Scholz als Kanzler: Ein bisschen wie Sex in Gummistiefeln

Was diskutieren und debattieren wir eigentlich für phantastische Sachen im öffentlichen Raum! Ob nun Olaf Scholz Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten wird oder nicht zum Beispiel: Der Mensch ist ein phantasiebegabtes Wesen – aber manchmal soll man dann doch über Dinge reden, die einen Realitätsbezug haben .

Wenn die SG Sonnenhof Großaspach, ein baden-württembergischer Fußball-Drittligist aus dem Rems-Murr-Kreis, eine Siegprämie für den Gewinn der Champions League aushandeln würde, sagen wir mal bescheidene 750.000 Euro pro Nase, dann würde sicherlich kurz davon berichtet, sofern es publik würde. Das gäbe ein bisschen Hohn und Spott für die Megalomanie, einen eleganten Scheibenwischer hinten drein – und gut wäre es. Man ginge weiter zu wichtigeren Themen und weg von den Spinnereien, den phantastischen Vorhaben eines Vereines, dessen größter Erfolg bis dato war, mal einen siebten Platz in der dritthöchsten Spielklasse des Landes zu belegen.

Was um Himmels willen ist denn so anders an der Aussage Olaf Scholz‘, er würde sich die Kanzlerschaft zutrauen? Eben! Gar nichts! Es ist genau dieselbe drittklassige Fixierung auf einen Umstand, den wir so nie erleben werden. Letztlich ist es schlicht wumpe, ob die Sozialdemokraten einen Scholz, Schulz, Dingens oder Bumens aufstellen. Selbst die Benennung der Vorsitzenden hätte nur was Banahles. Einen sozialdemokratischen Kandidaten aufstellen: Kann man machen – hat nur keinerlei Auswirkungen. Wie die ausgehandelte Prämie für den Gewinn der Champions League eines Drittligisten aus Süddeutschland halt. Oder wie das Küssen eines Talismanes – oder wie sich stets erst in den linken Socken zu zwängen, um energetisch ausgeglichener zu sein – oder wie beim Beischlaf Gummistiefel zwecks Zeugung eines männlichen Nachkommens anzulegen.

Es gibt so viele kleine Tätigkeiten des Alltages, die man machen kann, aber nicht machen muss. Die man einhält, deren Vergessen aber keinerlei Konsequenzen hätte. Man hält sich aus Romantik daran, weil man ein abergläubischer Schisshase ist oder eine lieb gewonnene Tradition weiterpflegen möchte. Es schadet ja auch keinem, also hält man sich an das Überkommene, et hätt noch immer jot jejange.

Man muss einen Niesenden heutzutage wirklich nicht mehr mit einem höflichen »Gesundheit!« beglückwünschen, weil man ernstlich glaubte, der Niesanfall sei jetzt Ausdruck des Siechtums und das Leben des Rotzezerstäubers ernstlich in Gefahr. Man tut es trotzdem, weil alle Generationen seit dunnemals es auch dann noch taten, als keiner mehr am Niesen ins Gras biss. Es gibt halt irgendwie einen Konsens, dass man an den Nasengeräuschen des Mitmenschen Anteil zu nehmen habe. Tut ja auch – wie bereits gesagt – keinem wirklich weh. Und man überbrückt mit diesem Genesungsaufschrei ja auch irgendwie jede noch so peinliche Stille.

Kanzlerkandidaten der SPD sind auch so ein Atavismus. Man hat sie halt, sie sind nett anzuschauen – nett anzuhören sind sie hingegen eher selten. Sie sind aber an sich überflüssig geworden, wie allerlei Zierknöpfe, die man heute noch auf Hemden oder Jacken näht, und die noch aus einer Epoche stammen, da reichhaltig in der Produktion teure Knöpfe an der Kleidung von Wohlstand zeugten. Man näht sie heute immer noch dran, weil es sich halt so gehört, weil es immer so war, weil ein Bild in den Köpfen besteht, wie so ein Hemd oder eine Jacke auszusehen hat.

Olaf Scholz – oder wer auch immer für das Amt des Bundeskanzlers antreten will – ist nichts als ein trauriger Zierknopf, den sich die Postdemokratie aufnähen ließ, um gut angezogen aus der Wäsche gucken zu können. Eigentlich haben wir keine Zeit dafür, über solche Atavismen zu sprechen. Und dennoch investieren wir Zeit in solche nutzlosen Debatten. Reden wir doch mal über den Literaturnobelpreis, besser gesagt über die Dankesrede, die ich schon geschrieben habe, wenn ich ihn mal, irgendwann zwischen 2040 und 2065, feierlich zugesprochen bekomme. Ach sooo – das ist also unrealistisch? Na dann …

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen

24
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
12 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
rainerWarum, Herr Scholz ?Wer oder Was ist eine SPD ?nikiMoglipackung Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Herr Scholz und die sPD, hier wächst zusammen was zusammen gehört! Einen gehörigen Humor hat er auch noch, möchte mit Hilfe seiner Splitterpartei Kanzler werden.

Aber vielleicht ist Herr Scholz ja auch nur eine Beweis dafür, dass es parallele Universen geben muss, in denen alles mögliche Realität werden kann, auch das eine SPD die ihren Namen verdient den Kanzler stellt.

Beste Grüße

ChrissieR
Mitglied
ChrissieR

Moin ,Heldentasse,
Ja, die SPD hat ihren Namen wirklich verdient: Shizophrene Partei Deutschlands!!!
Und Robrerto gratuliere ich jetzt schon mal zum Literatur-Nobelpreis, das ist immerhin um einiges realistischer als ein SPD Kanzler !
Jetzt geh ich zum Lachen erst mal in den Keller…
Alloah

Christine

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Hi Crissie,

gehe nicht zum Lachen in den Keller. Diese Clowns sollten öffentlich ausgelacht werden, dass untergräbt deren Machtansprüche ungemein, und das Lachen ist bekanntlich auch gesund.

Beste Grüße

https://www.youtube.com/watch?v=nFshQQqsV1Y

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Scholz-Ausspruch:
„Wir wollen die Hoheit über die Kinderbetten“.

Warum wohl? Damit ein geeignetes Bett für Scholz bereit steht.

Aber nun mal ernst:
Es ist egal, wer von den derzeitigen Pappnasen in Berlin Kanzler wird.
Entscheiden werden immer Fink von Blackrock und andere amerikanische Finanz-Mafiosi.

Defi Brillator
Gast
Defi Brillator

Man muss schon ein sehr gläubiger Soze sein, um diese Diskussion noch führen zu können. Unabhängig von der Gallionsfigur, wird die alte Tante SPD im Staat nur noch pro forma anzutreffen sein, sofern sie denn wieder den Steigbügelhalter gibt.
Da wäre Ole sicher als Außenminister eine günstigere Vorstellung, denn als Finanzminister. Dafür müsste indes die SPD zweitstärkste Kraft bleiben, was recht utopisch anmutet. Die Erneuerung der SPD als irgendwas mir Mitte, die die Internationale singt, ist schon als Humoreske schwer verdaulich.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Es gibt nichts Geileres als Sex in Gummistiefeln. 😀
https://youtu.be/EjZom0-JjdI

Aber Hallo !
Gast
Aber Hallo !

Es gibt nichts geileres als Sex in Gummistiefeln.

Arbeitest du noch für Vonovia in der Steinmetzstraße 13, 51103 Köln ?

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Nee. Habe ich auch nie. ^^

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Nein. – „Meine“ Mieter haben entweder vom Staat gemietet und bekommen die Miete teils von der Stadt. Oder sie haben von nem Real Estate Investment Fond gemietet und bewohnen hochpreisige Wohnung in guten Lagen in Hamburg, Berlin, Hannover, Frankfurt, München. Drei Mietern habe ich letztens zwischen 15 und 20 tausend Euro zurück gezahlt, weil sie versehentlich – ohne es zu merken – 10 Monate lang die Miete doppelt gezahlt haben. Einmal per LS-Einzug und einmal per Dauerauftrag. Also da zahlen Leute (Dr. Sowieso aus Hannover) zehn Monate lang über 2000 Euro Miete doppelt und merken es noch nicht mal. (Und… Weiterlesen »

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Bist Du so ein Doxx-Arschloch? Dann geh sterben.

Wohlgemerkt, Sukram ist nicht gerade, was ich einen Freund oder Gesinnungsgenossen nennen würde. Aber wo er arbeitet oder wohnt, geht Dich Drecksau einen Feuchten an.

a^2

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Danke. Was ist Doxx?

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Doxxen ist Hackerjargon und bedeutet, die persönlichen Daten von jemand ohne oder gegen dessen Einverständnis im Netz rumzusudeln, zur Einschüchterung oder Blossstellung. Nichts zu danken.

Gruss, a^2

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Dann ist der Typ untalentiert.

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Nach der Ära Schmidt (den ich nicht toll fand) war Lafontaine ein ernst zu nehmender Kanzlerkandidat gegen Kohl, der einfach Pech hatte mit der Wiedervereinigung. Ok, ob er es ohne geschaffte hätte, weiss ich nicht. Dann wieder Schröder, Arschloch wie er ist. Ich habe ihm damals schon einen Haufen Scheisse zugetraut, aber das, was er dann gemacht hat, doch nicht.

Scharping war Vizekanzlerkandidat. Scholz ist nicht mal das, so wenig wie Schulz das war. Ich stimme zu, die SPD hat fertig.

a^2

wolli
Mitglied
wolli

Die Kanzlerschaft von dem O. Scholz ist wohl mehr als Drohung aus dem Totenreich zu verstehen.
Physikalisch gesehen ist die Tatsache mit Luft im Kopf nicht unterzugehen, ein Fakt, der in der sPD zur Überlebensstrategie erkoren ist.
Warten wir die Europawahl ab, da gibt es Erfahrungsgemäß viel Wechselwähler.

ChrissieR
Mitglied
ChrissieR
Pen
Gast
Pen

Der Scholz ist eine Null. Am meisten verüble ich ihm sein Verhalten auf dem G20 Gipfel. Er ist vollberantwortlich für das Chaos, das undemokratische Verhalten der Polizei und die Eskalationen. Wahrscheinlich wollte er sich damit als ein Scherge unseres zunehmend faschistischen Staates qualifizieren. Hat ja auch geklappt. Die bleierne Kanzlerin hat ihm ein wichtiges Ressort anvertraut.

niki
Mitglied
niki

Der Scholz ist eine Null.

Bitte schön eine ROTE null!
Analog zu der schwarzen Null Wolfgang Schäuble… Ich kritisiere ja noch zusätzlich die katastrophale Wirtschaftspolitik Deutschlands, wofür er verantwortlich ist. Diese wird Europa sprengen. U.U. kann es gar langfristig zu Krieg kommen.

Pen
Gast
Pen

Hallo Niki, das hatte ich anfangs auch geschrieben. Aber dann dachte ich, eigentlich sind die ja schon lange nicht mehr rot. Ich würde sagen, ein sehr dunkles Kackbraun, gemischt aus Rot, Schwarz und Nazibraun wäre passend. 🙂

Was die Wirtschaftspolitik betrifft, stimme ich Dir zu.

Dirk Müller wäre m.E. ein guter Finanzminister:
https://www.youtube.com/watch?v=vBqG6XQukiI

Aber Merkel zieht es ja vor, lauter Nullen in ihrem Kabinett zu haben. Warum wohl?

Schöne Grüße

niki
Mitglied
niki

Stimmt schon! Die Parteifarbe ist zwar rot, deswegen mein Einwurf, aber wirklich linke Politik ist das schon ewig nimmer…!!!

Moglipackung
Gast
Moglipackung

Eine Kanzelorette stellt sich vor

SPD-Politikerin Schwesig will Hartz IV abschaffen, äh….umbenennen….

Wer sich anstrengt, wer arbeitet, wird auch besser geschützt. Wer nicht, bekommt Hartz IV …Wer doch, bekommt Bürgergeld…

….Wer nichts isst, muss auch nicht arbeiten….

Hä ?!

http://www.spiegel.de/plus/manuela-schwesig-will-hartz-iv-abschaffen-a-00000000-0002-0001-0000-000161911771

Wer oder Was ist eine SPD ?
Gast
Wer oder Was ist eine SPD ?

„Es ist vorbei. Wir und die Eliten sind geschiedene Leute. Die Leute hungern, und für sie ist alles bestens“

Neue Massenproteste: „Gelbwesten“ lassen Macron abblitzen

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/other/neue-massenproteste-gelbwesten-lassen-macron-abblitzen/ar-BBStdtC?srcref=rss

Warum, Herr Scholz ?
Gast
Warum, Herr Scholz ?

Herr Finanzminister Scholz,

warum ist es möglich, nichtexistente Ware mit erfunden Rechnungen über innereuropäische Grenzen
virtuell hin-, und her zu schieben, bis die Finanzbehörden die Übersicht verlieren und Umsatzsteuern für Waren erstatten,
die es nie gegeben hat ? Warum sind Umsatzsteuerkarusselle möglich, Herr Scholz ?

https://www.sueddeutsche.de/news/panorama/prozesse—krefeld-steuerbetrug-in-millionenhoehe-prozessbeginn-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190110-99-506500

Anmerkung zum Text. Der Vogel hat die 6 Mio. nicht „hinterzogen“. Er hat sich 6 Mio. Umsatzsteuern für erfundene Im-, und Exporte
von deutschen Finanzämtern auszahlen lassen. Der Mann ist kein „bedauerlicher Einzelfall“.

rainer
Gast
rainer

was soll man zu Scholz sagen?…man muss ihn sich ja nur ansehen…der blickt doch, als hätte man ihm auf Dauer eine Klemme an die Eier gelegt…….wer will so einen wählen?