Deutschland geht es viel zu gut … drum spendet für die Blogger!

Nie wurden die Arbeitslosenstatistiken so effektiv gefälscht wie heute. Niemals lebten wir in einem Land, in dem man gut und gerne lebt, ohne zu wissen, welche PR-Agentur sich so einen Schwachsinn eigentlich ausdenkt. Nie klang das Wort „Steuergestaltung“ so vorbildlich, und nie waren so viele Deutsche mit mehr Wissen darüber ausgestattet, dass ihr Wissen in Sachen Aktien als Geldanlage eher rudimentär vorhanden ist, von den finanziellen Mitteln, damit einen Haufen Schotter machen zu können, mal ganz abgesehen.

Und die Medien erst. Nie waren sie so faktenreich wie heute, nie waren sie sich so einig in ihren Einschätzungen, sodass sie vertrauensselig voneinander abschreiben. Nie waren Journalisten weiter entfernt von Vetternwirtschaft, Think Tanks und blindem Hass auf alles, was mit „Pu“ anfängt und „tin“ aufhört. Nie waren die Medien gewissenhafter in ihrer Recherche als heute, da wird bis zu 19 Minuten geprüft, gereist, gefragt, bevor nach minutenlangen Redaktionskonferenzen entschieden wird, dass es zwar Fake News sind, die Richtigstellung aber am nächsten Tag noch genauso ofenwarm ist wie heute.

Wir finden das ehrlich gesagt überhaupt nicht lustig. Insbesondere, weil wir Blogger – und damit meinen wir ausdrücklich unzählige Blogs, die einen herausragenden Job machen – gegen die Maschinerie des Mainstreams naturgemäß kaum ankommen. Wir stemmen uns dagegen, schreiben uns die Finger wund, podcasten, kommentieren, streiten, provozieren, suchen nach Hintergrundinfos, die die großen Medien nicht bieten können, meist aber eher gar nicht bieten wollen. Unsere Tastaturfinger „bluten“ gewissermaßen, und zu manchen Zeiten wollen wir einfach nur Pflaster benutzen, uns mit einem Buch oder Gin in die Ecke setzen und der Welt ihren Schmerz lassen.
Machen wir dann aber doch nicht, außerdem ist jetzt auch mal gut mit dem Lamentieren!

Menschen mit einem Gespür für Zwischenzeilen haben längst bemerkt, dass dies ein Spendenaufruf wird. Passend zur Weihnachtszeit, das hat quasi Tradition, machen Blogger auf sich aufmerksam und bitten um Unterstützung. So auch wir. Wir möchten heute aber nicht nur um Spenden für uns bitten (auch wenn das zugegebenermaßen unser primäres Anliegen ist, so viel Egoismus muss sein), sondern anregen, die Szene der sogenannten linken „alternativen Medien“ insgesamt wertzuschätzen. Und das auch und besonders, weil es Blogs gibt, mit denen wir uns gern fetzen, und weil es Blogs gibt, die eben genau das gern mit uns tun. Wir fassen das als Vorteil auf, als das Erlangen eines Reifegrades, als notwendigen und wichtigen Diskurs, auch wenn es zuweilen hoch her geht.

Wir sind das Salz in der Suppe! Nicht wir #neulandrebellen, jedenfalls nicht nur, sondern ungeheuer viele Blogs und Podcasts, die nicht müde werden, die Themen der Zeit aus einer anderen Perspektive zu beleuchten. Wir zählen uns dazu, wir sind froh, unseren Anteil zu leisten und hier und da den einen oder anderen Aha-Moment zu erzeugen, zu provozieren oder auch mächtig auf die Fresse zu kriegen. Gehört alles dazu.

Seit wir mit den #neulandrebellen angefangen haben, sind einige regelmäßige Spender zu uns gekommen, die uns mit Herzblut unterstützen. Diesen Freunden unserer Arbeit möchten wir an dieser Stelle herzlich danken!
Ebenso gilt unser Dank all jenen, die uns einmalig oder auch unregelmäßig Spenden zukommen lassen. Auch sie erleichtern uns die Arbeit sehr, weil wir ein wenig mehr Zeit neben unseren hauptberuflichen Tätigkeiten in den Blog investieren können.

Unsere Bitte jetzt richtet sich an jene, die sich angeregt fühlen, uns zur Weihnachtszeit etwas zukommen lassen zu wollen. Jeder Euro hilft, damit wir weitermachen und uns weiter entwickeln können. Und jeder Euro ist eine Geste der Wertschätzung, die uns – auch in Motivationslöchern wegen Weltschmerz oder anderer Leiden, die das Wesen Mensch so mit sich herumträgt – aufbaut, motiviert und das Gefühl vermittelt, nicht ganz falsch zu liegen mit dem, was wir tun.
Aber ganz ehrlich, ob Ihr es glaubt oder nicht: Wir sind an einem Punkt, an dem wir der festen Überzeugung sind, dass linke Blogs, die gegen den Mainstream schwimmen, heute und in Zukunft immer wichtiger werden (also weit über unseren kleinen Mikrokosmos hinaus). Die Zeiten werden rauer, die Winde beißender, die Attacken heftiger. Deshalb rufen wir heute zu einem Spendenaufruf für Blogs auf!

Spendet, was das Zeug hält, unterstützt Eure linken Lieblings-Blogs, kommentiert, warum Ihr genau diese Blogs so außergewöhnlich findet, lasst die Macher wissen, dass sie einen guten und wichtigen Job machen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass das Balsam für die Blogger-Seele ist und verdammt guttut. Auch und gerade in der Vorweihnachtszeit.

Es gibt „Publikations-Organe“, Blogs, die Eure Unterstützung brauchen und die Euch und Euer Denken und Eure Wünsche unterstützen.
In diesem Sinne: Werdet „Organ-Spender“!  

Unterstützt die neulandrebellen finanziell!
Falls euch unsere Arbeit gefällt, dann unterstützt uns doch. Mit eurer Hilfe sichert ihr diese rebellische Existenz im Neuland. Wir bedanken uns herzlich und freuen uns über jede Unterstützung. Besonders über Daueraufträge.
Unsere Kontodaten lauten: Jörg Wellbrock, IBAN: DE22 2105 0170 1002 8506 57, BIC: NOLADE21KIE, Förde Sparkasse

Oder per Paypal:

Parallel zum klassischen Weg könnt Ihr uns auch via Steady unterstützen. Schaut doch einfach mal rein.
Nicht zuletzt könnt ihr uns übrigens auch als Sponsor unterstützen und Werbeflächen auf unserer Seite kaufen.

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
3 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
HartmutEnergetische VerhaltenstoeneTom WellbrockRobbespiereSchnörch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ChrissieR
Mitglied
ChrissieR

…Ich würde eine gelbe Warnweste spenden!

Energetische Verhaltenstoene
Mitglied
Energetische Verhaltenstoene

Ich hätte da vor dem Spenden gern noch einige kurze Fragen beantwortet. Ist die Füllhöhe eures Spendenkontos denn auch wirklich technisch bedingt ? Und wird im Gegenzug eine für die Steuererklärung gültige Spendenquittung mit gültiger Unterschrift ausgehändigt ? Wie weit weg könnte das angepeilte Lieferdatum fallen, wenn euch Leute tatsächlich eine dieser “in China-gefertigten” Gelben-Westen an eure Wohnadressen schicken wollen ? 😉

rainer
Gast
rainer

…vielleicht solltest Du die Weste besser anziehen….

ChrissieR
Mitglied
ChrissieR

Tu ich sowieso…und im Auto liegt eine gut sichtbar auf dem Armaturenbrett!

Hartmut
Gast
Hartmut

und im Auto liegt eine gut sichtbar auf dem Armaturenbrett!

Bei mir gut sichtbar auf der Hutablage 😉

Pentimento
Gast
Pentimento

Als Radfahrerin trage ich sie im Dunkeln schon länger, aber nun habe ich sie auch tagsüber an. Völlig ungefährlich, weil die Leute hier noch überhaupt nicht mitbekommen haben, was in Frankreich gerade passiert. Woher auch? Den Staatsmedien sei Dank.

Schnörch
Gast
Schnörch

Könnte demnächst ein Grund für verstärkte und intensivere Verkehrskontrollen sein.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Schnörch

Na und?

Hartmut
Gast
Hartmut

Könnte demnächst ein Grund für verstärkte und intensivere Verkehrskontrollen sein.

Daran musste ich auch schon denken, als ich meine gelbe Weste auf die Hutablage legte.
Zur Erinnerung: In der DDR machten Ausreisewillige und deren Sympathisanten mit weißen Schleifchen an den Autoantennen auf sich bzw. auf die Situation aufmerksam. Da soll die Verkehrspolizei auch häufig eingeschritten sein und das Entfernen der Schleifen “aus Gründen der Verkehrssicherheit” angeordnet haben.
Es kommt eben alles wieder 😉 – oder wohl eher ;-(

Hartmut
Gast
Hartmut

Völlig ungefährlich, weil die Leute hier noch überhaupt nicht mitbekommen haben, was in Frankreich gerade passiert. Woher auch? Den Staatsmedien sei Dank. Na ja, so viel Ehrlichkeit sollte schon sein. Unser Mainstream berichtet durchaus über die Proteste in Frankreich und nicht unbedingt versteckt, wie ich gestern wieder bei den televisorischen Flaggschiffen des Ministeriums für Wahrheit und Faktenchecks sehen durfte. Der wichtige Punkt ist aber der “spin”, der in und mit diesen Meldungen transportiert wird. Und ich glaube, man muss nicht erklären, worauf und in welche Richtung der zielt. DA ist es dann tatsächlich so, dass die “Berichterstattung” über die Gewalt… Weiterlesen »

Pentimento
Gast
Pentimento

Lieber Tom,

das ist mal ein bewegender Spendenaufruf! Wenn sich da nicht reichlich Balsam über die Bloggerseelen ergießt, würde mich das sehr wundern. Ihr seid soo wichtig, und ihr werdet mit jedem Tag wichtiger. Einen schönen zweiten Advent wünsche ich Euch und Zuversicht!

Elisabeth

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst Deine Browser-Einstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Du findest ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen