Das Jahr, in dem die Sozis ihre letzte Chance verschenkten

Vor elf, zwölf Monaten schielten die Sozialdemokraten im Lande noch traurig auf die damaligen Hochrechnungen. Sie lagen, je nach Umfrage, bei 20 oder 21 Prozent. Und das, obwohl ihnen mit Martin Schulz wenig zuvor der Mann der Stunde beschert war – und kurzfristig Hoffnung auf 30 plus X Prozent gab.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

37 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Heldentasse
Heldentasse
3 Jahre zuvor

Die Sozen haben „fertig“ und das ist gut so! Das haben die sich aber auch redlich verdient mit dem dauernden Verrat der Interessen ihrer Wähler*innen. Was jetzt folgt ist ein (leider) langsamer politischer Verwesungsprozeß bis hin zur 5% Hürde, der noch so manch komischen Vogel trefflich nähren wird.

Beste Grüße

P.S.: Das beste kommt zum Schluss Das letzte Pfund der SPD, ich kann es kaum glauben, dass es offensichtlich keine Satire ist! Oder etwa doch???

RKL
RKL
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Wieso ? Die Idee ist doch gut. Scannste die Flasche und schmeißt sie anschließend
in den Wald oder die Böschung runter. Das spart die Schlepperei. Müsste aber aufs
Girokonto gebucht werden.

R_Winter
R_Winter
Reply to  RKL
3 Jahre zuvor

@RKL

Ob dieses auch mit den „sPD-Flaschen“ so funktioniert?

RKL
RKL
Reply to  R_Winter
3 Jahre zuvor

Ob dieses auch mit den „sPD-Flaschen“ so funktioniert?

Hauptsache Böschung runter ! :-))))

Die Umfragen sind wie „Böschung runter“…… :-)))

5 x 15%, 1 x 14% und Allensbach meint`s mal wieder gut …den Chulz in
seiner besten Phase halbiert

http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

Die Union legte wieder zu und zeigt rund dreißig orientierungslose Kontinuitätspunkte
inkl. Karrenbauer-Ersatzmutti-Bonus …….

Ich glaub der Laden liefe komplett ohne Regierung ….nur mit Schattenregierung….

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  RKL
3 Jahre zuvor

Wieso ? Die Idee ist doch gut. Scannste die Flasche und schmeißt sie anschließend
in den Wald oder die Böschung runter. Das spart die Schlepperei. Müsste aber aufs
Girokonto gebucht werden.

Es ist überhaupt kein Problem, die Pfandflaschen (=! Sozen, für die zahlt ja niemand etwas bei der Rücknahme) heutzutage mit einer Id zu versehen. Wenn man die dann im Wald wiederfindet statt da wo so sein sollte, kann sich der pöse Pursche schon mal auf den Besuch der Gedankenpolizei freuen, bzw. der KI- Maschinen die den Job dann machen.

Die Daten die beim Scannen von Pfandflaschen und treue Punkten gesammelt werden können sind auch nicht so ohne, schätze mal auch die Krankassen sind nicht ganz uninteressiert daran, welcher Schluckspecht sich jeden Tag seine Wampe mit der billigen Plörre vom Discounter voll knallt.

Beste Grüße

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Was jetzt folgt ist ein (leider) langsamer politischer Verwesungsprozeß bis hin zur 5% Hürde, der noch so manch komischen Vogel trefflich nähren wird.

Die „Kapos“ an der Spitze haben ihr Schäfchen längst im Trockenen und die Basis ist zu dämlich, um mal richtig auf den Putz zu hauen.
Andererseits, was machste ohne echtes, sozialdemokratisches Personal. Der Nachwuchs aus gutbürgerlichem Haus ist ja auch schon neoliberal geklontund hat keinen blassen Dunst davon, wie es auf dem Unterdeck zugeht.

RIP

Ronaldo
Ronaldo
Reply to  Robbespiere
3 Jahre zuvor

Gutbürgerlich sind Deine Lieblinge

grossbuchstaben
grossbuchstaben
Reply to  Ronaldo
3 Jahre zuvor

DOPPELPOST!

ES WURDE TRENDIG-ORCHESTRIERTER-EINKLANG, DIE LEUTE DAZU ZU BRINGEN, EINFACH MAL WIEDER BEI DER NEUESTEN AUFFÜHRUNG DES POLITISCHEN THEATERS, MIT DABEI SEIN ZU WOLLEN, HAT AUF EINIGE DANN ABER JEDOCH SICHERLICH VERSTÖREND GEWIRKT.

SO WAREN DISKUSSIONEN ÜBER DEN WEG ZUR „NORMALISIERUNG“ EIN FESTER BESTANDTEIL DER GRUNDSÄTZLICHEN STRATEGIE.

UND NUR, DAMIT DU DICH AUCH WIRKLICH SICHER UND VERSTANDEN FÜHLST, DIE POLITIK HATTE BEREITS IM VORFELD „SCHRITTE ZUR NORMALISIERUNG“ VORSICHTIG UND „WOHLÜBERLEGT EINGEBETTET“

STRENG GENOMMEN ALS BEWEIS DER VORHERSAGBARKEIT, WEIL ES EBEN IN DER GESAMT BETRACHTUNG NUR WENIG FORTSCHRITT GAB…

Folkher Braun
Folkher Braun
3 Jahre zuvor

Der dreitausendvierhundertfünfundneunzigste Artikel über die Wischtischkeit der SPD. Dabei gilt für diese Partei nur noch ein Vermerk: kw. Kann wegfallen.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Folkher Braun
3 Jahre zuvor

Och, über tote Pferde zu diskutieren ist zwar sinnlos, aber es kann doch unterhaltsam sein.

Ich persönlich erfreue mich immer ganz gemein über die entgleisten Gesichtszüge der Sozen nach Wahlniederlagen, oder deren naiv plöden Versuche das Ruder doch noch mal herum zu reißen.

Beste Grüße

Ronaldo
Ronaldo
3 Jahre zuvor

Die Brd kann auf die SPD nicht verzichten. Für die Umstrukturierung der BA werde ich denen immer dankbar sein. Niemand kann die ersetzen, die Linksparteisowieso nicht. iMit der Union kann man nicht immer so gewinnbringend regieren, was wird erwartet?Doe Sozen haben keine Machtperspektive, da liegt deren Problem, ,mit der Linkspartei wird nichts gehen

Heldentasse
Heldentasse
3 Jahre zuvor

Nachtrag, wenn ich ein Hausmeister im Willy-Brandt-Haus wäre und zudem schon kurz vor der Rente stünde, wäre es womöglich mal eine Überlegung wert, die große Parteifahne nach „guter“ alter Militärsitte verkehrt herum zu hissen, was bekannter maßen ein Zeichen/ Symbol einer schlimmen Notsituation darstellt. 😉

Beste Grüße

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Oder gleich auf Halbmast!
Besser wäre, ne gelbe Weste zu hissen!
Grüsslies

Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Moin Tasse, vielleicht wär dann nach langer Zeit mal wieder ein Sozialdemokrat im Willi-Brandt-Haus unterwegs. 🙂

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Pen
3 Jahre zuvor

Ich glaub ja, der Hausmeister im Willy Brandt Haus wählt auch schon AfD….

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ChrissieR
3 Jahre zuvor

Hi Chrissie,

ACK. Die Katschmareks die ich bisher kennen gelernt habe tendierten genau immer nach rechts. Wahrscheinlich wollten die alle man Blockwart werden. 😉

Beste Grüße

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Die sind nur deshalb Husmeesta geworden, weil es zu ner Karriere bei der Bundeswehr oder Polizei nicht gereicht hat!
Private Wachdienste sind auch so ein Auffangbecken für Bonsai-Adolfs….
Grüsslies
Christine

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Pen
3 Jahre zuvor

LOL!!!

Schweigsam
Schweigsam
3 Jahre zuvor

Naja, über solch eine Partei möchte ich mich gar nicht mehr auslassen.
Aber es ist doch nur dadurch sichtbar, dass es in D wirklich keine Linke mehr gibt, die von unten kommt (vllt. nie gab).
Die anderen sind doch vornehmlich Wohlfühllinke die, wenn sie im Fokus stehen, durch Empathieunfähigkeit, Chauvinismus und Intriganz auffallen.

Mannomann
Mannomann
3 Jahre zuvor

Manipulation: genial ist ja, dass nur der SPD die Agenda 2010 angekreidet wird! Und so können die Grünlinge wie Anno 48ff die Anderen, so tun als hätten sie nix aber auch gar nix mit dem Umbuch zu tun!
die SPD verteufelt man wg Agenda, die Merkel schiebt man nach links (was war jemals links an Merkel? Frau-sein?) die AfD hypt man bis zum Abwinken, dagegen installiert man Schwiegermamas Lieblinge, Ken Habeck und Barbie Annalena!
Und die ResteLinke lässt man sich gegenseitig fertig machen!

Leider bleibt dann von linkem Denken und Tun nix mehr übrig!
Und das ist gut für Euer Land und Ronaldos -malhiermalda, jenachdem- Reiche!

Die SPD braucht kein Mensch, linkes Sein und Denken sehr wohl!

Ronaldo
Ronaldo
Reply to  Mannomann
3 Jahre zuvor

Ohne Reiche geht es bei Euch meist nicht. Die Grünen rocken gerade das Land, mal sehen, was daraus wird. Deren Farien sind sanft und zugewandt. Neid bringt nicht weiter.

niki
niki
Reply to  Ronaldo
3 Jahre zuvor

@ronaldo: Ausgerechnet du kommst mit der Neidkeule…

Ronaldo
Ronaldo
Reply to  niki
3 Jahre zuvor

Welchem Reichen meide ich etwas?

RKL
RKL
Reply to  Ronaldo
3 Jahre zuvor

Welchem Reichen meide ich etwas?

Wie dicke Finger hast du eigentlich ? Hast du Wurstfinger ? Fleischwurstfinger ?

Muss doch Gründe haben das du ständig die falschen Tasten triffst ?!

Ronaldo
Ronaldo
Reply to  RKL
3 Jahre zuvor

RKL und Niki, bitte einmal belegen, wo ich neide, nicht die vom Steuerzahler bezahlten Beamten nennen, danke!Ich gönne den Besitzenden, nur dort wäre es Neid, ihr Vermögen!Die Frage ist doch, ob Ihr auch gönnen wollt!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  RKL
3 Jahre zuvor

@RKL

Wie dicke Finger hast du eigentlich ? Hast du Wurstfinger ? Fleischwurstfinger ?

Na, das passt doch zu seiner „SALAMI-Taktik“, hier mit den immer gleichen Textfetzen zu nerven.
Vielleicht hat er ja ein Pöstchen bei der Fleischerinnung. 🙂

RKL
RKL
Reply to  Ronaldo
3 Jahre zuvor

Die Grünen rocken gerade das Land, mal sehen, was daraus wird.

Da „rockt“ nichts.
Da wird nicht mehr draus als zwischen 2003 und 2005. Wer da schwarz-grüne Hoffnungen hegt,
muss schon ziemlich desinformiert und merkbefreit sein. Bei den Grünen gibt es Randfiguren
wie den Hofreiter, die sich ebenso durchsetzen können wie der Bülow bei der SPD.

Viel mehr als Wagenknechts Angebot plus Randale in bunten Westen gibt es nicht.
Widerstand ist alternativlos. Ost und West müssen sich solidarisieren. Die renitenten
Sachsen geben den Startschuss .-)

RKL
RKL
Reply to  RKL
3 Jahre zuvor

Viel mehr als Wagenknechts Angebot plus Randale in bunten Westen gibt es nicht.

Der Albrecht Müller hat hier mal einen Forderungskatalog erstellt.
Ist doch eine prima Vorlage, oder nicht ? Damit ( unten ) lassen sich reichlich
Plakate und Banner beschriften.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=47898

Ronaldo
Ronaldo
Reply to  RKL
3 Jahre zuvor

RKL, es gibt kein Recht auf bewaffneten Widerstand in dieser Situation! Was gehen mich die Schwarzen an? Die hasse ich mehr als jede andere Partei!

Schwachköpfe vom Verfassungsschutz
Schwachköpfe vom Verfassungsschutz
Reply to  Ronaldo
3 Jahre zuvor

Bist du einer von den anhänglichen Schwachköpfen des Verfassungsschutz und LKA ?
Kaum einer außer diesen Idioten würden andere so auffällig nach „bewaffneten Widerstandsaktionen“
im Internet aushorchen. Nirgendwo ist von Widerstand unter Bewaffnung die Rede.

Mannomann
Mannomann
Reply to  Ronaldo
3 Jahre zuvor

Euch?
„Danke,.. ‚möge er sich entfernen‘ sagte Ihre Durchlaucht…damals

Seb78
Seb78
3 Jahre zuvor

Langweilig. Die SPD braucht niemand. Reiner Selbstbedienungsladen für unterdurchschnittliche Polit C Prominenz wie Nahles und Co. die lieber die Partei über die Klinge springen lassen. In der freien Marktwirtschaft wäre es mit den Lebensläufen der Genossen auch schwer auch nur ansatzweise an das Einkommen auch von der Polit C Prominenz zukommen. Und die Basis? Die Basis ist tot. Gibt zwar alle Nase lang Reanimationsversuche. Aber das ist nix mehr. Erst wenn die Partei aus dem Bundestag verschwindet besteht Hoffnung. Kombiniert mit Parteiausschlussverfahren für alle Topmitglieder.

Folkher Braun
Folkher Braun
Reply to  Seb78
3 Jahre zuvor

Weshalb muss man bestimmte Mitglieder aus einer einer verschwundenen Partei ausschließen? Wo nix ist, hat der Kaiser (das Chulz oder hier ……………………….Namen einsetzen) sein Recht verloren.

niki
niki
3 Jahre zuvor

Ist dein Pferd tot, steige ab.

Mehr ist eigentlich zur SPD nicht zu sagen.

Pen
Pen
3 Jahre zuvor

Zur SPD fällt mir einfach nichts mehr ein. Ich hoffe, daß der Todeskampf nicht mehr allzu lange dauert.

Jarek
Jarek
3 Jahre zuvor

Ich bezweifle, dass man das Jahr festmachen kann, wo Sozis noch Chance auf ein Comeback hatten. Eher 2009 nach dem Schröderianer Putsch gegen Beck ein Jahr früher und der ersten wirklich krachenden Niederlage bei den Bundestagswahlen. Da hat aber Gerd-Truppe schnell reagiert, sich im Bundestag aufgestellt und auf dem Parteitag mit dem Gabriel eine Alibi-Figur den sedierten Delegierten als Erneuerung und Aufbruch präsentiert. Seitdem läuft die SPD auf einer Software deren KI darin besteht, verschiedene Varianten der Wählerverarsche und -täuschung auszuprobieren. Martin Schulz war so eine. Das jetzige Gerede über „Abschied von der Agenda“ ist eine andere.

Die SPD ist zu einer Karrieristenpartei geworden, deren Oberen bewusst ist, dass man mit der Politik für die unteren 50% vielleicht den Stimmenanteil verdoppelt, aber eigene Karierrechancen, v.a. die jenseits der Politik, möglicherweise halbiert. Das ist eine vorweggenommene politische Korruption, die eigentlich nur von der Dummheit der eigenen Parteimitglieder lebt. Die Wähler – die scheinen es bemerkt zu haben.

RKL
RKL
3 Jahre zuvor

OFF

4,66 Billionen Euro ……..irgendwie weg ……

Der Euro zwingt Italien in eine ausweglose Sackgasse

https://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/Der-Euro-zwingt-Italien-in-eine-auswegslose-Sackgasse