Kaeser vs. AfD: Ein weltanschauliches Ringen zwischen Neoliberalen

Joe Kaeser hat es geschafft. Der Vorstandsvorsitzende von Siemens hat sich im Anti-AfD-Mainstream etabliert. Schon vor längerer Zeit hat er Frau Weidel die Leviten nicht nur gelesen – er hat sie ihr, ganz dem staatsmännischen Gebaren unserer Zeit, auch gleich noch getwittert. Und was fast noch wichtiger ist: Er hat seine Ablehnung später noch bestätigt und erneuert. Und so wurde aus dem Manager und Arbeitsplatzrationalisierer ein grundanständiger Mann – einer mit dem man rechnen kann im weltanschaulichen Kampf gegen die AfD. Während mancher bei Siemens um seinen Arbeitsplatz bangt, ganze Standorte auf dem Prüfstand müssen, erntet Kaeser in der Öffentlichkeit Lob für sein Engagement gegen die Rechtsaußenpartei.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
5 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
R_WinterLinksmanMusilFolkher BraunDrunter & Drüber Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
R_Winter
Mitglied
R_Winter

Toll, dieser Joe Keaser….

Erinnert mich irgendwie an Trump….

Folkher Braun
Gast
Folkher Braun

Ein Siemens-Vorstand kann schlecht eine national orientierte Partei empfehlen, weil sein Konzern international aktiv ist. Anders sieht das aus, wenn das Eliten-Projekt CDU/CSU-SPD insgesamt zu schwach wird für Siemens. Also hier im Land. Dann werden ein paar Euros an die AfD geschickt, die hauseigenen Nationalsozialisten auszusortieren. Und schon haben wir eine rechtskonservative Koalition unter Federführung von Pillendreher Jens und GS-Dr. Alice. Dann wächst zusammen, was zusammenhehört.

Rudi
Gast
Rudi

Siemensmanager mussten sich zusammenreißen, nachdem 2006 bekannt wurde, dass der Konzern systematisch Geld in Koffern verteilt hatte, um an Aufträge zu kommen. 1,2 Milliarden Euro sollen so über diverse Tische geschoben worden sein. Nach dem Skandal erfolgte eine Selbstverpflichtung, nicht mehr korrupt zu sein. Ein Großteil des Führungspersonals wurde ausgetauscht. Da passt es gut, dass der derzeitige Siemens-Chef sich so in Szene setzt. Er dient dem Kommerz, indem er Image-Pflege betreibt. Im Moment funktioniert das, da die AfD noch nicht ganz in den bürgerlichen Kreisen mit den bürgerlichen Benimmregeln angekommen ist. Also noch ein wenig in der Schmuddelecke verortet wird.… Weiterlesen »

Drunter & Drüber
Gast
Drunter & Drüber

Mit wem würde die AfD in Sachsen wohl koalieren wollen? Mit der NPD? Landesamt für Verfassungsschutz? Lutz Bachmann und der Ballermannfraktion, Pegida? Oder doch mit dem Original, dem NsU?

Musil
Gast
Musil

Wenn sich zwei Faschisten prügeln, schaut einer von den beiden Kontrahenten automatisch besser aus. Aber er bleibt Faschist (wenn auch ein kosmopolitischer). Klar, dass das pseudolinke progressive neoliberale Bürgertum mit Kaeser einen neuen Helden (bzw. Kampfgefährten gegen die bildungsferne Unterschicht) gefunden hat. Ein Stauffenberg 2.2 sozusagen.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Siemens-Chef Joe Kaeser avisiert Abbau von 20.000 Stellen

Mit seiner neuen Strategie “Vision 2020+” will Siemens-Chef Joe Kaeser massiv Kosten sparen. Im Zuge des neuerlichen Umbaus könnten 20 000 Arbeitsplätze überflüssig werden, sagte Kaeser

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/siemens-joe-kaeser-will-zentrale-umbauen-und-20-000-jobs-streichen-a-1224520.html

Gewinn Siemens

2017
Ergebnis nach Steuern 6.126 Mrd. €

https://www.wallstreet-online.de/aktien/siemens-aktie/bilanz

Joe Kaeser: Ohne Worte…..

Wir brauchen dringend # aufstehen.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Siemens 2014 2015 2016 2017 Ergebnis vor Steuer 7.427 7.218 7.404 8.306 – Ergebnis nach Steuern 5.400 5.349 5.396 6.126 Steuern (%) 27% 26,7% 27,12% 26,24% https://www.wallstreet-online.de/aktien/siemens-aktie/bilanz Diese Steuersätze sind beachtlich. Da müssen ja den Freiberuflichen oder leitenden Angestellten die Augen tränen. Kaeser hat Recht: Da müssen “dringend” 20.000 MA entlassen werden, den Apple + Co zahlen in Europa weniger als 5% Steuern……

R_Winter
Mitglied
R_Winter

In der Vorschau war alles lesbar – ebenfalls in “Bearbeiten”. Jetzt ist alles “vermascht”….. Siemes?

Linksman
Gast
Linksman

Wer bürgerlich Josef Käser heißt und sich unbedingt offiziell in “Joe Kaeser” umlabeln lässt, erweckt in mir schon mal grundsätzliches Misstrauen.
In der Showbranche mag das angehen – die großartige Hildegard Knef firmierte in Hollywood unter “Neff” – in anderen Bereichen ist sowas bestenfalls albern.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst Deine Browser-Einstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Du findest ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen