Der Mord an John F. Kennedy: Verschwörung für Fortgeschrittene

Schon im Vorfeld, als ich angekündigt habe, einen Podcast zum Mord an John F. Kennedy zu machen, musste ich mir Kritik gefallen lassen. Das Thema sei doch nun wirklich ausgelutscht, alles dazu sei gesagt. Und außerdem gebe es doch schließlich wichtigere Themen, aktuellere Themen, denen eher Beachtung geschenkt werden sollte.
Dazu sag ich mal: ja und nein.

Klar, wer sich mit dem Mord an JFK intensiv beschäftigt hat, wird sicher zu seinen Schlüssen gekommen sein. Je nach Quelle in die eine oder andere Richtung. Und ja, natürlich gibt es aktuelle Themen, die eine intensive Beschäftigung verdienen, keine Frage. Und letztlich – auch das wurde angemerkt – sei doch das, was damals, im Jahr 1963 passiert ist, für die heutige Politik nicht mehr entscheidend.
Auch dazu sag ich mal: ja und nein.

Denn wenn man in die Materie des Mordes an JFK einsteigt, ergibt sich ein Bild, das insbesondere auf die CIA bezogen interessante Schlüsse zulässt. Als John F. Kennedy ermordet wurde, war es in erster Linie Allen Dulles, Chef der CIA, der eine bemerkenswerte Rolle bei der Tat spielte. Zahlreiche weitere Protagonisten kamen hinzu, und die hatten es in sich und waren schon Jahre zuvor aufgefallen, beispielsweise, als es um das „Schweinebucht-Desaster“ ging.

Kurzum: Kennedys Ermordung ist und bleibt eine Tat, die Beachtung verdient, und wenn man die Strukturen der CIA aus dem Jahr 1963 versteht, ergibt sich auch ein Bild, das auf die heutige Politik ein neues Licht wirft. So gesehen ist das Thema nicht zwingend „ausgelutscht“, sondern durchaus interessant, wenn man verstehen will, wie Geheimdienste und Regierung in den USA miteinander und teils gegeneinander agieren.

Und, ja, dann fehlt natürlich noch der Vermerk auf die Verschwörungstheorie, die sich vehement gegen die Behauptung wehrt, dass es sich beim Mord an Kennedy um die Tat eines Einzeltäters gehandelt hat. Es ist immer problematisch, wenn man in den Raum stellt, dass womöglich nicht ein durchgeknallter Harvey Lee Oswald für den Tod Kennedys verantwortlich war, sondern deutlich mehr (Protagonisten) dahinter steckten.

Aber genug des geschriebenen Wortes, zum Podcast geht es hier entlang:

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei