Wollt Ihr denn total den Krieg?

Ich kann mich täuschen. Es ist natürlich möglich, dass Russland … pardon: Putin höchstpersönlich, den Doppelagenten Sergei Skripal vergiften ließ. Dass er das zu einem Zeitpunkt tat, der mehr als ungünstig war. Kurz vor seiner eigenen Wahl und nicht weit entfernt von der Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land. Und dass er das tat, obwohl er es längst hätte tun können. Zu deutlich besseren Zeitpunkten. Klar, ich kann mich täuschen, aber ich sag es mal so: Das klingt ziemlich abenteuerlich, um nicht zu sagen: völlig lächerlich.

Aber das weiß eigentlich jeder, der einigermaßen bei Verstand ist. Und das geht weit über meine eigene Filterblase hinaus, die man ja immer mit größter Vorsicht genießen sollte. Bei jeder Meldung von SPON, der Tagesschau, der Süddeutschen oder gar der BILD-Zeitung läuft es immer aufs Gleiche hinaus, nämlich, dass in den Kommentarspalten die Leser sehr eindeutig kommunizieren, was sie von dieser Anschuldigung halten: nichts, aber auch gar nichts.
Und damit sind wir beim Punkt.

Theresa May hat ihren eigenen Blick auf diese Sache. Ihr Außenminister Boris Johnson sowieso. Der optisch wie ein Trump für Arme anmutende Blondschopf wusste ganz schnell, was Sache ist, und so verwundert es auch kaum, dass er die Fußball-WM in Russland mit den Olympischen Spielen von 1936 in Nazi-Deutschland verglich. Allerdings – sehen wir mal vom falsche Pillen einwerfenden Johnson ab – zeichnet sich ein insgesamt düsteres Bild in Sachen „Europa gegen Russland“ ab, wobei schon diese Aussage hochgradig absurd ist, denn Russland gehört ja nun mal zu Europa. Aber lassen wir die Kleinigkeiten.

Worüber wir sprechen, das ist Krieg. Und alleine das wird nicht verstanden. Was hier passiert, ist eine bewusst herbeigeführte Eskalation, auf die Russland früher oder später nicht mehr diplomatisch wird reagieren können. Ausgangslage ist ein Verbrechen, ein grauenhaftes Verbrechen. Ein Mann und seine Tochter wurden vergiftet. Daran gibt es nichts zu rütteln. Und auch daran, dass das aufgeklärt werden muss, kann es keine Zweifel geben. Wenngleich man Zweifel haben darf, ob es wirklich zu einer Aufklärung kommen kann und wird, denn Geheimdienste machen naturgemäß geheime Sachen, die oft eben nicht aufgeklärt werden. Und ob hier überhaupt Geheimdienste ihre Finger im Spiel hatten, und wenn ja, welche, das steht eben nicht fest.
Noch mal: das steht eben nicht fest.

Fest steht aber, dass der Fall Skripal – zumindest wenn es nach dem Westen geht – bereits aufgeklärt ist. Wahrscheinlich. Höchstwahrscheinlich. Eventuell ganz bestimmt unter Umständen auf jeden Fall vielleicht. Beweise fehlen nach wie vor, auch wenn es Stimmen gibt, die behaupten, dass es Beweise gibt, für deren Vorliegen aber noch keine Beweise vorliegen, was die Beweislage insgesamt erschwert. Aber hey, hier gilt die Vollschuldvermutung, das muss reichen. Und das reicht auch, um sich im Kollektiv über einen Täter (also Putin) herzumachen, der es einfach gewesen sein muss. Geht gar nicht anders.

Es ist ernst …

Der Fall Skripal ist nach wie vor nicht geklärt, es liegen keine eindeutigen Beweise vor (zumindest keine, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden wären), es gibt nur eine Tat und haufenweise Anschuldigungen, die auf keinerlei Fakten oder Beweisen basieren. Trotzdem wird inzwischen nicht mehr nur ein „Säbelrasseln“ wahrgenommen, es werden konkrete (diplomatische) Maßnahmen ergriffen, die zu einer Verschärfung beitragen. Alles, wohlgemerkt, auf der Grundlage von Mutmaßungen und Vermutungen. Hier geht es, und das ist eindeutig, nicht um Skripal, sondern um eine gewollte Eskalation von Seiten des Westens. Gewollt, weil jeder Mensch, der bei Verstand ist, einen Vorwurf nicht als Fakt bezeichnet, bevor der Beweis dafür nicht erbracht ist. Aber genau das passiert hier.

Und daher ist die Frage naheliegend: Wollen sie denn total den Krieg? Wollen die Politiker des Westens wirklich einen militärischen Konflikt mit Russland? Und wenn ja, warum? Wegen eines Spions? Wegen der Ukraine? Wegen was?

Letztlich ist es ganz einfach. Was auch immer getan werden muss, um Geld zu verdienen, wird realisiert. Und nach den vielen Kriegen, in die der Westen verwickelt war und ist, nach den vielen Milliarden, die die Rüstungsindustrie daran verdient hat, fehlt jetzt noch der ganz große Wurf: die Vernichtung Russlands. Wie es dann weitergeht? Ist im Moment nicht so wichtig. Wichtiger ist es, die Menschen des Westens bei Laune zu halten, auch wenn es ihnen immer dreckiger geht. Wichtiger ist es, die Feindbilder bei Geflüchteten zu finden, bei Menschen, die arm sind, bei Feindbildern des Auslands, ganz besonders bei Russland.
Doch die Darstellung der „Saubermänner“ funktioniert nicht mehr richtig. Man sieht es deutlich, dass zumindest im Falle „böses Russland“ viele Menschen den Erzählungen nicht mehr glauben. Das Fatale daran: dadurch wird die Art und Weise der Verdammung Russlands nur noch extremer und aggressiver betrieben. Und offensichtlich dümmer, denn der Fall Skripal zeigt sehr deutlich, dass nicht einmal mehr Erzählungen gewählt werden, die glaubwürdig erscheinen. Wenn wir schon so weit sind, dass Vermutungen als Fakten bezeichnet werden, und wenn ein „Höchstwahrscheinlich“ als Tatsache bezeichnet wird, dann sind die letzten Masken gefallen.
Von einem „Säbelrasseln“ sind wir jedenfalls inzwischen weit entfernt. Was wir erleben, sind geladene Waffen, an deren Abzügen nervöse Finger zucken. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es knallt, wenn es so weitergeht.  [InfoBox]

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

110 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ChrissieR
ChrissieR
4 Jahre zuvor

Trump für Hartz 4 war auch mein erster Gedanke…

pentimento
pentimento
4 Jahre zuvor

Der Fall Skripal ist nur ein Vorwand. Der deep state der USA will Krieg seit der Nato -Osterweiterung und dem fehlgeschlagenen Versuch eines Regimewechsels in der Ukraine
Eine Hoffnung ist die Friedensbereitschaft, Besonnenheit und Klugheit von Putin und Lawrow. Die andere ist ein Umdenken bzw. Aufwachen der europäischen Vasallenstaaten, was sehr unwahrscheinlich ist. Und dann gibt es noch die Friedensbewegung, die Ostermärsche mit hoffentlich Millionen Menschen!

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  pentimento
4 Jahre zuvor

Vorgestern habe ich diese mail an die russische Botschaft geschickt:

botschaft.de addContact

Ausweisung russischer…

27.03.2018, 19:41

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich distanziere mich als deutsche Staatsbürgerin ausdrücklich von den
Entscheidungen der deutschen Regierung! Ich schäme mich für dieses
völkerfeindliche Verhalten, für das es nicht die geringste Begründung
gibt!
Ich denke, ich bin nicht die einzige Deutsche, die so empfindet. Auch
sehe ich keine Bedrohung durch Russland, sondern eher durch eine immer
aggressivere Politik der USA und der Nato Staaten.
Nein, ich fühle mich von der aktuellen Regierung Deutschlands nicht
repräsentiert und finde auch die alltägliche russlandfeindliche
Berichterstattung in den meisten deutschen Medien unerträglich!

Mit freundlichen Grüßen

Christine Reichelt

Langsam fühle ich mich als Passagier in einem Flugzeug mit suizidalen Piloten!

pentimento
pentimento
Reply to  ChrissieR
4 Jahre zuvor

@Chrissie,

gute Idee. Ich werde auch an die russische Botschaft schreiben.

Herzliche Grüße

Komisch, manchmal habe ich hier ein anderes Gesicht. Dazu die nicht freigeschalteten Kommentare…also, nee, wirklich…!!! Da stimmt doch was nicht.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ChrissieR
4 Jahre zuvor

Vorgestern habe ich diese mail an die russische Botschaft geschickt:

Hut ab, spätestens jetzt bist Du auf der Liste! Vielleicht sehen wir uns, wenn der Krieg lange genug „kalt“ bleibt, im Internierungslager für kritische BürgerInnen.

Aber keine Sorge, ich werde eher nicht auf dem Wachturm stehen! 😉

Beste Grüße

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  pentimento
4 Jahre zuvor

diese mail habe ich vorgestern an die russische Botschaft geschickt:

Ausweisung russischer…

27.03.2018, 19:41

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich distanziere mich als deutsche Staatsbürgerin ausdrücklich von den
Entscheidungen der deutschen Regierung! Ich schäme mich für dieses
völkerfeindliche Verhalten, für das es nicht die geringste Begründung
gibt!
Ich denke, ich bin nicht die einzige Deutsche, die so empfindet. Auch
sehe ich keine Bedrohung durch Russland, sondern eher durch eine immer
aggressivere Politik der USA und der Nato Staaten.
Nein, ich fühle mich von der aktuellen Regierung Deutschlands nicht
repräsentiert und finde auch die alltägliche russlandfeindliche
Berichterstattung in den meisten deutschen Medien unerträglich!

Mit freundlichen Grüßen

Christine Reichelt

Ich fühle mich wie in einem Flugzeug mit stark suizidgefährdeten Piloten oder Selbstmordattentätern!

pentimento
pentimento
4 Jahre zuvor

P.S. Wie beweist man eigentlich, daß man etwas nicht getan hat?

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  pentimento
4 Jahre zuvor

Durch ein Gottesurteil! Die Zeiten sind so dunkel, dass das schon passt. Herrn Putin verbrennen oder ersäufen, wenn er es überlebt ist er schuldig. Alternativ könnten alle Russen ihre Alibis bei Scotland Yard einreichen, und wehe einer von denen kann nicht nachweisen wo er in der Tatstunde gewesen ist!

Beste Grüße

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Hi,
stehe ich hier auch auf der schwarzen Liste?
Vorhin habe ich die Kopie meiner mail an das russische Konsulat hier reingestellt und warte immer noch auf Freischaltung! In der mail habe ich mich von der Entscheidung der Regierung distanziert und erklärt, dass ich die wahre Bedrohung in der aggressiven Politik der USA und der Nato sehe!
Is wohl durch die Zensur beseitigt?

Ich fühle mich, als wäre ich an Bord eines von Selbstmordattentätern Flugzeugs!

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ChrissieR
4 Jahre zuvor

Moin ChrissieR,

da fragst Du genau den richtigen, ich hatte gerade das hier verlinkt, und es wartet auch noch auf die Freischaltung.

Beste Grüße

Ansonsten:
https://www.youtube.com/watch?v=_xK_XAzPJmk

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Tom J. Wellbrock
4 Jahre zuvor

Ja ja, immer ist das System schuld, typisch „links“!
😉

Beste Grüße

wschira
wschira
Reply to  ChrissieR
4 Jahre zuvor

Ist inzwischen veröffentlicht. Möglicherweise haben die Lieben mal wieder Systemprobleme.

wschira
wschira
Reply to  pentimento
4 Jahre zuvor

Braucht man nach unserer Rechtsordnung nicht. Nur haben die Idioten, die den ganzen Zauber veranstalten, das noch nicht begriffen.

Udo Fröhlich
Udo Fröhlich
4 Jahre zuvor

„Vermutungen“, „höchstwahrscheinlich“ und man könnte noch ergänzen „es sieht so aus“, als dass es die Russen waren. „Es sieht so aus“ – das ist wie bei Inszenierungen, bei den der Tod des Opfers eben auch nur dargestellt ist, dass es so aussieht als ob …. Er ist eben nicht wirklich. Schlimm und verräterisch zugleich, dass die Briten sofort den Schwur der Freunde verlangen. „Bist Du nun mein Freund oder hältst Du zu Putin?“ So oder so ähnlich muss doch die Stimmung in der NATO/EU geherrscht haben. Um so mutiger die Portugiesen und einige andere Staaten, welche sich diesem Druck entzogen haben. Gut so. Schlimm und brandgefährlich, dass auch unsere Regierung und die Mainstreammedien auf diesem Halbstarken-Niveau abseits jeder Rechtsstaatlichkeit mitmachen.

Pfeilgiftfrotsch
Pfeilgiftfrotsch
4 Jahre zuvor

Die USA wollen den Krieg gegen Russland so oder so und wissen das sich Europa
bereits im Krieg gegen Russland befindet. Die Amerikaner liefern schon Waffen in
die Ukraine. Wie eine Eskalation gerechtfertigt wird, ist den Kriegstreibern
letztendlich egal. Die Primitivität der Propaganda verrät uns das recht anschaulich.
Wir wissen auch schon wie die Geschichte ausgeht, wenn russisches Territorium
verletzt wird, womit sich Russland im Falle konventioneller Unterlegenheit
verteidigen wird und wo die Atomraketen einschlagen werden. Im Grunde sind
Rentenloch und Altersarmut schon jetzt kein Thema mehr für uns.

Heldentasse
Heldentasse
4 Jahre zuvor

Ich denke der Wertewesten will nicht unbedingt Krieg, nimmt den aber billigend in Kauf um die Atommacht Russland nieder zu ringen, und sich dann China vor zu nehmen.

Vorher könnte noch der Iran auch sein Fett abbekommen, oder sie nehmen halt worst case den Krieg mit allen dreien gleichzeitig in kauf, so verrückt sind sie m.E. mittlerweile.

Eine Schande ist, dass es ggf. wieder teutsche Strumtruppen sein werden die vorderster Front kämpfen würden.

Mein Ergo: 2018 ist m.E. wie 1913 und 1938 zusammen.

Beste Grüße

P.S.: Damit Herr Putin seine Unschuld beweisen könnte, müsste er sich nur mit Bleigewichten ertränken lassen, wenn er das wieder erwarten überlebt muss er verbrennt werden, denn seine Schuld steht fest

P.P.S.: Ein Lied – Drei – Vier

There is only tomorrow
Nothing but sorrow waiting for you.
Don’t look for any mystery
It’s only history we’re passing through.
The threat from the east
Growing stronger with each passing hour.
All systems are failing
And talks with the west have turned sour.

The leaders are waiting for blood on their hands.
Playing with weapons they don’t understand.
Could it be this time we’ll see the end of the world.

Gary Moore „End Of The World“

Anarki
Anarki
4 Jahre zuvor

Naja, hier ist die Dekadenz des Westens von Vorteil: die Bevoelkerung hat keinen Bock auf Krieg.

Die Kriegstreiber verstehe ich nicht. Wie viele Kilo Koks muss man geschnupft haben, um einen Krieg mit den Waffen des 21. Jahrhunderts ernsthaft für gewinnbar zu halten?

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Anarki
4 Jahre zuvor

Nicht nur die modernen Waffen machen einen großen Krieg in Europa objektiv nicht gewinnbar, auch wenn er „nur“ konventionell geführt würde. Sondern auch die hoch vernetzte Infrastruktur (nebst lebensnotwendiger Logistik) inkl. der vielen AKW und Chemie- Fabriken.

Wirklich Undenkbar! Aber offensichtlich nehmen sie es in kauf.

Beste Grüße

Anarki
Anarki
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Jau, plus die zu erwartenden innereuropäischen Bürgerkriege, weil so gut wie jeder mit so gut wie jedem noch ein Dutzend Rechnungen offen hat und die deutlich psychopathische Herrschaft auf jeder Ebene zuendelt wo’s geht.

Auf, auf nach Uruguay!

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Ich inseriere mal in eBay : Suche gebrauchte Kalaschnikow mit mehreren Kisten Munition….
Alternative wäre auch ne Flak aus NVA Beständen….?

Anarki
Anarki
Reply to  ChrissieR
4 Jahre zuvor

Hmmm das Ticket nach Lateinamerika ist guenstiger, da wäre noch ne Kiste Cachaca drin…

Pfeilgiftfrotsch
Pfeilgiftfrotsch
Reply to  Anarki
4 Jahre zuvor

Naja, hier ist die Dekadenz des Westens von Vorteil: die Bevoelkerung hat keinen Bock auf Krieg.

Die Bevölkerung hat/hatte auch keinen Bock auf Bankenrettung, TTIP, GroKo, Rundfunkzwangsgebühren etc…

Auf was die Bevölkerung Bock hat, interessiert niemanden……

wolli
wolli
Reply to  Pfeilgiftfrotsch
4 Jahre zuvor

Die Bevölkerung hat/hatte auch keinen Bock auf Bankenrettung, TTIP, GroKo, Rundfunkzwangsgebühren etc…
Auf was die Bevölkerung Bock hat, interessiert niemanden……

Aber warum wählen denn die Leute immer wieder diese Hasardeure.
Anscheinend wollen die Bürger der BRD entmündigt werden.

Pfeilgiftfrotsch
Pfeilgiftfrotsch
Reply to  wolli
4 Jahre zuvor

Aber warum wählen denn die Leute immer wieder diese Hasardeure.
Anscheinend wollen die Bürger der BRD entmündigt werden.

Die Bürger versuchen auszuweichen und wählen in ihrer Not alles was den Anschein
von Anti-Establishment verspricht, Piraten, AfD. Die Linke gehört für die Meisten offenbar schon zum Establishment sonst läge die bei gefühlten 20%.
Grün und FDP sind Reiche-Leute-Parteien. Die taugen für Protestwähler nichts.
Die „Volksparteien“ sind Parteien des Volkes gewesen.

Hinzu kommt die gezielte Desinformation aus allen Medienrohren. Der Propagandazweck ist weniger die Beeinflussung, als das der Bürger komplett, vielleicht aus Gründen der Überlastung, abschaltet. Die sind nicht doof, denen sind die Schutzschalter rausgeflogen.

Man könnte sich Italien im Vergleich zu Deutschland anschauen. Man käme zu ähnlichen Ergebnissen.

Jane Doe
Jane Doe
Reply to  wolli
4 Jahre zuvor

Aber warum wählen denn die Leute immer wieder diese Hasardeure.

Es ist sehr wahrscheinlich und sehr gut möglich, dass die Leute diese Hasardeute wählen. Zumindest ist es das, was jedem glauben gemacht wird. Angesichts der durchtriebenen Verlogenheit der regierenden Politiker westlicher Länder, kommen mir da langsam erhebliche Zweifel. Denn wer, der noch halbwegs bei gesundem Verstand ist, glaubt (Berufs)Lügnern?

Rudi
Reply to  wolli
4 Jahre zuvor

Die „Hochrechnung“(es wurden noch keine „Stimmen“ ausgezählt !!!! ) um 18:00 und die 1.Wahlergebnisse 21:00 unterscheiden sich minimal !?!? Frage : Wie funktioniert das ? Abweichungen im 0,Bereich !
Glaubst Du,die „Wahlen“ sind ehrlich/demokratisch ?!
„Diejenigen,die entscheiden,sind nicht gewählt,und diejenigen,die gewählt
werden,haben nichts zu entscheiden.“(H.Seehofer )
„Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten.“ Kurt Tucholsky

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Rudi
4 Jahre zuvor

Oh schön. Die beiden Zitate kannte ich noch gar nicht. Sprachperlen wie diese machen das Lesen erst zum Genuss. Auch die gelungene Zusammenführung unseres Innen- und (ersten!) Heimatministers mit dem Heimatlosen zeugt von ungemein interessantem, intellektuellem Spiel. So müssen Blogkommentare sein!

Anarki
Anarki
Reply to  Pfeilgiftfrotsch
4 Jahre zuvor

…, TTIP, …

Schon, aber das ist, im Vergleich mit Krieg, Nadelstiche gegen Kopf ab.
Dazu muessen sie den Sozialstaat noch ein paar Jahre weiter erodieren.

Pfeilgiftfrotsch
Pfeilgiftfrotsch
Reply to  Anarki
4 Jahre zuvor

Wie viele Kilo Koks muss man geschnupft haben, um einen Krieg mit den Waffen des 21. Jahrhunderts ernsthaft für gewinnbar zu halten?

Die Amerikaner möchten den Raketenabwehrring, den sie rund um Russland aufgebaut haben, mit nuklearen Angriffsraketen bestücken. Aus dem Abwehrschirm soll ein Angriffsschirm werden.
Die Nähe der mobilen Abschussrampen ließe die Reaktionszeit der Russen für einen Gegenschlag auf wenige Minuten sinken. in dieser kurzen Zeit wären die russischen Raketensilos bereits zerstört. So wollen die Kokser gewinnen und ihre konventionelle Überlegenheit ausspielen. Irre halt, weil die „paar Atomraketen“ auf russischen Flugzeugträgern und UBooten genügen würden um die Erde unbewohnbar zu machen.

Pfeilgiftfrotsch
Pfeilgiftfrotsch
Reply to  Pfeilgiftfrotsch
4 Jahre zuvor

Der Russe ist gefährlich .-)

https://www.youtube.com/watch?v=iKQmx67d3GM

Sukram71
Sukram71
Reply to  Pfeilgiftfrotsch
4 Jahre zuvor

Irre halt, weil die „paar Atomraketen“ auf russischen Flugzeugträgern und UBooten genügen würden um die Erde unbewohnbar zu machen. [+ mobile Abschussrampen, Bomber und Züge]

Das wissen aber auch die Kokser. Deshalb muss sich Russland auch keine Sorgen um einen Nato-Angriff machen. Es wird keinen Angriff auf russisches Kernland geben. Und mit welcher Panzerarmee sollte das eigentlich von wo aus stattfinden?

Die russische Aufrüstung ist daher eindeutig offensiv ausgerichtet, um die Nachbarländer (Weißrussland, Ukraine, Baltikum, Polen) zu bedrohen und dadurch zu beeinflussen.
So wie das, aus Sicht der Russen, schon immer war und in der Ukraine und Georgien vorgemacht wird.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Die russische Aufrüstung ist daher eindeutig offensiv ausgerichtet, um die Nachbarländer (Weißrussland, Ukraine, Baltikum, Polen) zu bedrohen und dadurch zu beeinflussen.

Keine Sorge, unsere Sturmtruppen werden dies bestimmt verhindern!

Sukram71
Sukram71
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Keine Sorge, unsere Sturmtruppen werden dies bestimmt verhindern!

Unsere komplett stillgelegte Uboot-Flotte? Die nicht Nato-tauglichen völlig veralteten Tornados, unsere 100 einsatzbereiten Leopard 2-Panzer oder die von selbst abstürzenden Tiger-Helikopter, die mit dem A400M an die Front verlegt werden? 🙂

Die könnten noch nicht mal auf eigenem Gebiet einen Angriff abwehren. Von einer Verlegung nach Osten ganz zu schweigen. Ein Angriff ist damit ganz ausgeschlossen.
Und ausreichend viele US-Truppen, mit dem man einen solchen Wahnsinn starten könnte, gibt es in Europa auch nicht mehr.

Um einen Angriff auf russisches Kernland abzuwehren, würde Russland außerdem sicher auch Atomwaffen einsetzen, was man Russland ja noch nicht mal vorwerfen könnte.

Abgesehen davon gäbe das eine apokalyptische Wirtschaftskrise, an der niemand Interesse haben kann. Wirtschaftlich starke Länder am wenigsten.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Du Faselkopp glaubst auch alle Scheisse, die Dir in den Medien erzählt wird. Die Märchen über die einsatzunfähige BW sind nichts als Schnorren von Aufrüstungsgeld. Aber Du bist zu dämlich, das zu kapieren.

Sukram71
Sukram71
Reply to  aquadraht
4 Jahre zuvor

Klar, alles manipuliert. Weil die Medien können sowas ja nicht nachprüfen und/oder stecken allesamt unter einer Decke…

Ich würde mal eher sagen, du willst das nicht wahr haben, weil dann dein Weltbild zusammenbrechen würde und deshalb darf das nicht sein. Du bist wie ein Geisterfahrer auf der Autobahn, der sich lieber die Augen zuhält, statt zu gucken und umzudrehen. 😉

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Du bist wie ein Geisterfahrer auf der Autobahn, der sich lieber die Augen zuhält, statt zu gucken und umzudrehen.

Du stehst bestimmt gerade vor einem Spiegel und erzählst Deinem Spiegelbild was.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  aquadraht
4 Jahre zuvor

Denn pösen Feind als stark und schuldig, und sich selber (zunächst) als schwach und unschuldig dastehen zu lassen ist m.E. auch Teil der Kriegspropaganda.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Und sich selber und die Verbündeten (besonders die USA) als extrem stark und schuldig dastehen zu lassen, ist m. E. auch schon immer Teil der linken Szene. Sonst müsste man eingestehen, dass die manchmal teilweise recht haben.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Denn pösen Feind als stark und schuldig, und sich selber (zunächst) als schwach und unschuldig dastehen zu lassen ist m.E. auch Teil der Kriegspropaganda.

Zumal das Budget der NATO rund 15mal höher ist als das der Russen, was in den hauptmedien aber nie erwähnt wird.
Aber vermutlich stecken die Russen ihr Geld in hochwertige Rüstungsgüter, während der Westen lediglich in Kartoffelkäfer-Zucht investiert, um die pösen Russen auf ganz natürliche Weise auszuhungern.
drohnen und Stealthbomber werden nur als Transportmittel eingesetzt, damit die armen Tierchen auf der langen Reise zum Iwan keinen „Flügelkrampf“ bekommen. 🙂

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  aquadraht
4 Jahre zuvor

@aquadraht

Du Faselkopp glaubst auch alle Scheisse, die Dir in den Medien erzählt wird.

….und bestimmt glaubt er auch, dass die internationalen Kunden unserer Rüstungsindustrie Milliarden EURO nur für funktionsuntüchtige Dekowaffen ausgeben.

Es lohnt nicht, mit ihm zu diskutieren, da er aus Prinzip eine gegenteilige Meinung vertritt, auch wenn diese den gesunden Menschenverstand beleidigt.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

….und bestimmt glaubt er auch, dass die internationalen Kunden unserer Rüstungsindustrie Milliarden EURO nur für funktionsuntüchtige Dekowaffen ausgeben.

Nee, aber das ändert doch nichts am Ausrüstungsstand der Bundeswehr und auch nicht am militärischen Kräfteverhältnis in Europa. Ihr dreht euch das, wie ihr es grade braucht…

Sputnik
Sputnik
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Hast du überhaupt gedient, du Schweinebuckel ?
Du hast doch überhaupt keine Ahnung von Ausrüstung.

https://www.youtube.com/watch?v=FSi7af2WiWA

Sputnik
Sputnik
Reply to  Sputnik
4 Jahre zuvor

Hast du gesehen ? Ein Soldat der Bundeswehr braucht keine Ausrüstung.
Ein Soldat der Bundeswehr geht ohne Ausrüstung strack die Wand hoch !
Der braucht auch keine Flugzeuge. Er rotiert von selbst.

Possimist
Possimist
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Sukram wird hier als Klickhure gebraucht.

Sputnik
Sputnik
Reply to  Possimist
4 Jahre zuvor

Jetzt ist Sukram wieder in seinem Popo-Club … Er hat sich hier nur aufgegeilt..

https://www.youtube.com/watch?v=n7rmYKNXQvM

Sukram71
Sukram71
Reply to  Sputnik
4 Jahre zuvor

Nee 🙂

R_Winter
R_Winter
4 Jahre zuvor

Von einem „Säbelrasseln“ sind wir jedenfalls inzwischen weit entfernt. Was wir erleben, sind geladene Waffen, an deren Abzügen nervöse Finger zucken. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es knallt, wenn es so weitergeht.  

Ja, es sieht so aus, aber so dumm kann auch der dümmste Politiker nicht sein.

Was auch immer getan werden muss, um Geld zu verdienen, wird realisiert.

So ist es. Allein die Ankündigungen eines „Handelskrieg mit neuen Zollsätzen“ und einer angeblichen „Gefahr der westlichen demokratischen Werte“ bringen kurzfristig p.a. weit über 300 Mrd.€ !! in die neoliberalen Taschen (in Deutschland allein durch das „2%-Ziel = 35 Mrd. € bei den Rüstungsausgaben“ und durch „neue Zollsätze USA gen China“ über 50 Mrd. € p.a.).
Wir kriechen in die Löcher und zahlen…..
Trump spielt Golf und Merkel putzt den ……

Sukram71
Sukram71
4 Jahre zuvor

Alle Despoten schaffen mit Vorliebe vor Wahlen außenpolitische Konflikte, weil das die eigene Bevölkerung gegen einen gemeinsamen äußeren Feind eint und zusammenschweißt. Das sieht man ja auch hier in diesem Forum. Der Giftanschlag kam für Putin also wie gerufen.

Außerdem stellt sich doch gerade Putin gerne und regelmäßig als militärisch starker Oberbefehlshaber und „harter cooler Hund“ dar. Da passt so eine Strafe für einen Verräter gut ins Konzept und die nicht beweisbaren Vorwürfe des Auslands ebenso. Gerade vor der Wahl.

Dazu kommen dann noch die Einmischung in die US-Wahl, die Einmischung in das Brexit-Referendum, die Hackerangriffe auf Bundestag usw, Krim und Ostukraine und vieles andere mehr. Die russische Politik ist ausgesprochen aggressiv und hat zum Ziel, die westlichen Staaten zu spalten, zu sabotieren und die Gesellschaften mit Propaganda zu unterwandern. Vorwürfe werden mit ständig wechselnden Erklärungen abgetan, um alle zu verwirren.

Das alles zusammen hat diese Reaktionen provoziert.

Jetzt beklagt sich ausgerechnet Russland auch noch darüber, dass Polen moderne US-Patriot-Luftabwehr szationieren will. Dabei kontrolliert doch Russland den halben politischen Luftraum mit ihren S400-Stellungen. XD

wschira
wschira
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Manche Leute halten Sie für bescheuert. Die haben unrecht. Sie sind ein kompletter Idiot.

Sukram71
Sukram71
Reply to  wschira
4 Jahre zuvor

Nö. Die Vorwürfe gegen Russland sind plausibel. Gerade weil Wahlen kurz bevorstanden. Und die Fußball WM zu boykottieren, wäre für den Westen ein Eigentor. Das weiß Putin natürlich. Der Giftanschlag hat das Fass aber zum überlaufen gebracht.

Außerdem geht es bei der Unterstützung Groß Britanniens vermutlich auch darum, vielleicht in letzter Sekunde noch den Brexit abzuwenden. Ein gemeinsamer Feind schweißt zusammen.

Was Putin und Erdogan können, kann die EU nunmal auch. Und das ist gut so. Eure Kriegsangst ist natürlich Unsinn. Die Nato kann Russland gar nicht angreifen.

gawarmel
gawarmel
4 Jahre zuvor

Der Skripal ist nicht mal tot. Super Grund, in Russland einzumarschieren. Der Club, der den Krieg will, scheint groß zu sein. Nach dem totalen Sieg über Russland, der, wie historisch belegt ist, ein Spaziergang werden dürfte, marschieren wir noch in China ein. Dann ist überall Demokratie, und wir können uns entwaffnen. S‘ doch geil? Auf geht’s!

Martin
Martin
4 Jahre zuvor

Mojens,
wieso steht eigentlich fest, dass die Beiden vergiftet wurden?
Hat jemand ein Video im Netz oder ein Foto eingestellt?
Habe eine Information verpasst, in der ein Verwandter das bestätigt hat?
Und selbst wenn, so mag das für die Betroffenen traurig sein, es bleibt dann die Frage, wie Viele hatte den Skripal durch seine Aktivitäten so auf dem Gewissen. Also weinen kann ich da nicht.
Und noch ne Frage: cui bono? Russland jedenfalls zu 100% nicht! Putin hat doch gefühlte 1000 mal die Hand ausgestreckt.
Sie wurde gefühlte 1000 mal nicht genommen.
Außerdem gibt es das Gerücht, dass Skripal wieder nach Russland wollte.
Da in der Vergangengeit „unser Westen schon gefühlte 1000 mal gelogen hat, dürfte wohl der MI6 am Werke gewesen sein.
Die untersuchenden Wissenschaftler ließen sich trotz des Druckes, der auf sie ausgeübt wurde, nicht dazu hinreißen, „die ihnen übergebenen Proben als genau das ihnen ?bekannte? „Nowitschok“ enthielten, sie bezeichneten es als ähnlich dem „Nowitschok“. Wer sich ein wenig mit der Analytik auskennt, der kennt auch Masse-Spektrometer. Der weiß dann auch, dass man damit sehr genau feststellen kann, ob Substanzen identisch sind. Auch ein FTIR-Spectrometer ist sehr gut in der Lage, solche Substanzen zu analysieren. Allerdings würde hierzu eine Probe des originalen „Nowitschok“ benötigt. FTIR misst nicht absolut, MS schon, wenn auch nur die Gesamtmasse eines Moleküls.
IMHO haben die Wissenschaftler durch die Blume gesagt: DAS WAR KEIN „Nowitschok“
Lieben Gruß
Martin

Sukram71
Sukram71
Reply to  Martin
4 Jahre zuvor

Woher weißt du eigentlich, dass es London und Groß Britannien überhaupt gibt?
Warst du schon mal da? Und wenn, woher weißt du, dass man dich nicht an einen anderen Ort gebracht hat, der bloß so tut und das behauptet! … Fragen über Fragen… XD

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Martin
4 Jahre zuvor

@Martin

Deine Frage nach dem „cui bono“ ist absolut berechtigt, aber erst einmal zweitrangig.
Zuerst müssen eindeutige Beweise her und zwar von unabhängiger Seite.
Da wird es schon schwierig, denn welche Organisation ist absolut unabhängig?

Die UN/OPCW beispielsweise hat bis heute den angeblichen Giftgasangriff in Shan-Sheikun durch Russen und Syrer nicht vor Ort überprüft, obwohl Russland und Syrien ausdrücklich darum gebeten haben und das Gebiet von US- unterstützten „Rebellen“ kontrolliert wird.
Da sollte der Einfluß der USA doch ausreichen für eine Tatortbesichtigung mit Beweisaufnahme.
Statt dessen wurden Opfer in der Türkei untersucht, einem NATO-Mitglied, ohne Beteiligung der OPCW. Was ist das Ergebnis dann wert?
Dazu lieferndie Medien auch noch Filmmaterial , auf dem die ach so tollen Weißhelme angebliche Sarinopfer ohne Schutzanzug und Maske, wo das Zeug doch selbst in geringen Dosen absolut tödlich wirkt.
Vermutlich sind diese Helden genetisch immun.
Was bei jedem x-beliebigen Mordfall weltweit Usus wäre, fnämlich eine Tatoertuntersuchung mit anschließender Laboranalyse, findet da überhaupt nicht statt.
Statt dessen werden ungeprüfte, gezielte Anschuldigungen als Wahrheit verkauft.

Welche Organisation steht denn heute nicht unter der Kontrolle der USA bzw. deren Abhängigkeit?
Big Brother bestimmt heute überall die Spielregeln, Statuten hin oder her. Wer nicht spurt, bekommt halt den Geldhahn zugedreht.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Martin
4 Jahre zuvor

Warum hat die Hefe in einem Braubottich !Kölsch“ mehr Verstand als ein uns bekannter Wohnungsverwalter? Fragen über Fragen. 🙂

Nico Nissen
4 Jahre zuvor

Das Weicheiparadies Deutschland weist nach etlichen Unverschämtheiten des Putin-Regimes russische Diplomaten aus – zugleich bricht in der Republik Panik aus, ob man damit nicht einen Krieg hervorruft.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nico Nissen
4 Jahre zuvor

@Nico Nissen

Das Weicheiparadies Deutschland weist nach etlichen Unverschämtheiten des Putin-Regimes russische Diplomaten aus

NATO-Osterweiterung, Kündigung des ABM-Vertrages durch G. W. Bush, Aufbau eines Raketenschilds und NATO-Manöver an Russlands Grenzen, Inszenierte Regime-Changes in Georgien und der Ukraine, Ausbeutung Russlands während der Jelzin-Ära durch den Westen, Sanktionen zum Milliardenschaden der deutschen Wirtschaft etc., etc., etc..

Wenn du den tatsächlichen Verlauf der Ereignisse ignorierst, disqualifizierst du dich als sachlicher Diskutant.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Die Nato-Osterweiterung fand nur auf dem Papier statt. Es wurden damals keine Nato-Truppen nach Osten verlegt. Russland hat dem zugestimmt.

Der US-Raketenabwehr-Schild kann keine modernen russischen Raketen abwehren. Erst recht nicht die von UBooten. Außerdem verfügt Russland doch selber schon längst über einen eigenen Raketenabwehr-Schild und überlegene Luftabwehr.

Die Nato-Manöver sind vergleichsweise winzig und dokumentieren eigentlich nur die Schwäche und Unfähigkeit der Nato.

Ihr plappert einfach nur, ohne nachzudenken, russische Propaganda nach, die von RT und Sputnik hier verbreitet wird. Ein Grund mehr, sauer auf Russland zu sein und sich mit UK zu solidarisieren.

Sputnik
Sputnik
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Wir müssen mal gucken welcher Hochofen noch in Betrieb ist.
Dann wirst du in der Schrottschmelze terminiert. Du stinkst
noch einmal kurz, danach ist Ruhe.

Robbespiere
Robbespiere
4 Jahre zuvor

Scho wiederwurde ein Kommentar auf Nico Nissen zur Freischaltung vorgelegt.
Würden die Betreiber mir bittee mal erklären, warum das so ist?
Bisher kannte ich das nicht und jetzt zweimal in kurzer Zeit.

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  Tom J. Wellbrock
4 Jahre zuvor

Bei solch häufigem Auftreten eines Fehlers wohl eine etwas dürftige Aussage. 🙂
Trotzdem ein guter Artikel lieber Tom!
Ich weiss auch nicht was mit unseren Volksvertretern (oder wohl besser Volksverrätern) so los ist.

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  Tom J. Wellbrock
4 Jahre zuvor

Kann ich auch verstehen!
Die Technik fasziniert zwar, aber sie ist mittlerweile sowas von kompliziert (durch die Digitalisierung), das es mir mitunter zu viel wird mit die Technisierung aller Lebensbereiche.
Glückwunsch nachträglich! Ich werde nächsten Monat ein halbes Jahrhundert.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Tom J. Wellbrock
4 Jahre zuvor

Na dann auch von mir nachträglich häbbie börsdehh, Tom, Du junges Küken!
Meinereine hat jetzt 36 Lenze …ups, Zahlendreher.. auf dem Zähler, aber geht so mit Grosstastenhandy und Hörrohr!!!

pentimento
pentimento
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

Ich weiß, was mit ihnen los ist. Sie sind total chloroformiert durch die transatlantische Clique, und sie können nicht mehr klar denken.
Frohe Ostern!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Tom J. Wellbrock
4 Jahre zuvor

Wellbrock

Das hat sich wohl mittlerweile erledigt und danke für die Antwort.

niki
niki
4 Jahre zuvor

Es ist davon auszugehen, dass der Skripal-Fall eine weitere False-Flag-Aktion ist. Alles andere erscheint m.E. komplett unlogisch. Man sollte nicht vergessen dass wahrscheinlich auch eine innenpolitische Komponente mitspielt. Ich denke der May geht es auch darum von ihrer eigenen katastrophalen Politik abzulenken. Dazu wird in dem Fall natürlich Putin/Russland beschuldigt. Und dazu wird auch gleich die Gelegenheit genutzt um Corbyn zu diskreditieren.
siehe auch hier

pentimento
pentimento
Reply to  niki
4 Jahre zuvor

Teresa hat deftige innenpolitische Probleme: das Gesundheitssystem bricht gerade zusammen, die Skandale der durch staatliche Sanktionen getöteten Menschen, ein gigantischer Mißbrauchskandal, ein Hochhausbrandt duch Korruption, Jeremy Corbin und vor allem den Brexit, den Boris und Nigel mit Lügen und falschen Zahlen angeheizt haben. Danach wird London keine Finanzhaupstadt mehr sein. Was bitte haben die Briten dann noch zu bieten außer Stilton und ihrer Überwachungsindustrie? Wie praktisch, daß es Putin gibt und man ‚den Russen‘ zum dringend benötigten äußeren Feind stilisieren kann , ganz so, wie die Nazis ‚den Juden‘ für diese Rolle mißbrauchen konnten.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  pentimento
4 Jahre zuvor

Teresa hat deftige innenpolitische Probleme:

So ist es!
Die Briten sind nicht mehr auf Linie und der Brexit ist das Resultat ihres Begreifens, dass die EU nicht für die Masse, sondern nur zur Bereicherung einer ohnedies schon elitären Klasse dienlich ist.

Ob sie auch noch verstehen, dass Frau May die Nachgeburt von Margaret Thatcher und Tony Blair ist, wird sich in ihrer Haltung zu Jeremy Corbyn zeigen, der bei dieser inszenierten Skripal-Kampagne gleich mit diskreditiert werden soll.

Das verkommene, verbrecherische Politikerpack in Europa und ihre Regiseure aus Wirtschaft/Finanzwirtschaft/Vermögenskreisen ziehen alle Register, um ihren Krieg gg. die eigenen Bürger und jegliches Fehlen einer gemeinwohlorientierten Politik auf unbeteiligte Opfer zu schieben.

Wenn ich als Teilnehmer eines Ostermarsches gestern sehe, wie wenige Bürger sich daran beteiligen, wie wenige Eltern sich Sorgen um das Leben ihrer Kinder machen, wie wenige junge Menschen reflektieren, dass sie in inszenierten Kriegen ihren Kopf zu Markte tragen müssen, habe ich Zweifel, ob die Strategie der Politik ausreichend Widerstand findet.

Zur Erinnerung:

https://www.youtube.com/watch?v=LdVv_H-AhZ4

https://www.youtube.com/watch?v=e0qPsYTBCtQ

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Schöne Lieder, sie stimmen einen nachdenklich!
Wenn es denn Irgendwann knallt, vllt. haben wir es ja anders nicht verdient…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

@Schweigsam

Schöne Lieder, sie stimmen einen nachdenklich!

Noch nachdenklicher stimmen mich die Bilder aus Waders Musikvideo.
Als Kind in den 60ern habe ich die Kriegskrüppel noch live erlebt.Sowas prägt!

Wenn es denn Irgendwann knallt, vllt. haben wir es ja anders nicht verdient…

Ja., man kann wirklich nicht stolz darauf sein, ein Bürger dieses Landes zu sein.

Nicht, weil unsere Vorväter schwerste Verbrechen gg. die Menschheit begangen haben, sondern weil wir immer noch zu arrogant, ignorant oder einfach zu blöd sind, aus unserer Geschichte die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Waren es früher ein Kaiser oder ein Diktator, so folgen wir heute einer internationalen Finanzoligarchie auf dem Weg der Vernichtung all dessen, was uns in unserem kurzen Dasein wichtig und heilig sein sollte.
Das zu erkennen sind wir mehrheitlich nicht bereit und auch nicht, dieser Hydra endlich den Kopf abzuschlagen, damit nachfolgende Generationen friedlich und selbstbestimmt leben können.

DEr Gattungsbegriff „homo“ bedeutet gleich, aber die Glut der Ungleichheit verursacht immer wieder den Brand der Zerstörung, wenn sie nicht dauerhaft gelöscht wird.

Vielleicht ist es wirklich das Beste, wenn sich die unfähigste Kreatur dieser Welt endlich und endgültig das Licht ausknippst, damit die schöpferische Natur ihren altgewohnten Gang gehen kann, für den sie uns ganz bestimmt nicht braucht.

Trotz Allem: Frohe Ostern!

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Ebenfalls: Frohe Ostern!
Guter Kommentar…

pentimento
pentimento
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

@Schweigsam,

Dir auch frohe Ostern! Du redest aber heute viel. Solltest Du ruhig öfter machen! ; – )))

Sputnik
Sputnik
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Als Kind in den 60ern habe ich die Kriegskrüppel noch live erlebt.Sowas prägt!

Du warst mal Kind ?!

Es soll in der deutschen Generalität stark brodeln. Auch wenn es nach Maulkorb ausschaut, vom Verteidigungsministerium ausgegeben, werden
wir in den nächsten zwei Jahren den Abgang der Verteidigungsministerin erleben. Wenn die Ratte von der Leyen bis zum Abdanken geblockt wird,
ist das schon ein kleiner Gewinn. Diese dumme Nuss muss weg.
Wir brauchen sicherlich keine deutschen Truppen an der „Ostfront“ und kein, bis an die Zähne bewaffnetes Europa. Europa ist ein Friedensprojekt. Das war jedenfalls mal so geplant.

Frohe Ostern noch und dicke Eier !

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Sputnik
4 Jahre zuvor

@Sputnik

Es soll in der deutschen Generalität stark brodeln.

Die Frage ist nur warum?
Liegt es an der Verfassungstreue ( reine Verteidigungsarmee ) oder am Frust, dass Flintenuschi eine Frau ist und den Stahlhelm ihres Vaters auftragen will?

Diese dumme Nuss muss weg.

Das reicht nicht. Der ganze Nussbaum muss weg, wenn wir in Frieden überleben wollen.
Da muß die Motorsäge ran.
Eine Generalität, die die Verfassung achtet, würde Panzer nach Berlin schicken, um dem Spuk endlich ein Ende zu bereiten.
Wenn VDL nur durch eine andere Schießbudenfigur von Kriegswirtschafts-gnaden ersetzt wird, ist nichts gewonnen.
Nullnummern wie Struck gibts dutzendweise in den Parteien.
Alles nur eine Frage der Silberlinge.
Und wenn wir schon beim Abholzen sind: Im Bereich der Finanzwirtschaft, der Konzerne, Rüstungsindustrie und deren Verbänden gibt es auch so einiges an Totholz, welches Millionen, wenn nicht Milliarden Unschuldiger zu erschlagen droht.

„Du warst mal Kind ?!“

Natürlich nicht. Ich wurde geklont und war gleich in voller Größe präsent. 🙂

Sputnik
Sputnik
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

„Die Frage ist nur warum?
Liegt es an der Verfassungstreue ( reine Verteidigungsarmee ) oder am Frust, dass Flintenuschi eine Frau ist und den Stahlhelm ihres Vaters auftragen will?“

Die Bundeswehr ist keine Firma wie jede andere. Die Stuben brauchen keine formschönen Möbel, und Soldaten richten ihre Familienplanung darauf ein, keine Kasernen-Kitas zu benötigen. Blöd auch, am Hindukush.

Die Foto-Uschi hat schon mit ihrem Einstieg verschissen.
Die Bundeswehr ist ein Staat im Staat mit eigenen Regeln, gegen die Uschi bereits sehr früh verstoßen hat. „Grob unkameradschaftlich“ heißt es intern
wenn man den eigenen Leuten aus niederen Beweggründen in den Rücken fällt…Selbstnutz, Eitelkeit, Habgier, Dummheit fallen darunter.

Hier wird ständig zur Freischaltung vorgelegt. Was soll der Scheiß ?

pentimento
pentimento
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

@ Schweigsam

„…vielleicht haben wir es ja nicht anders verdient.“

Denke ich auch manchmal, und auch, daß sich so manch einer darüber freuen dürfte.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

„…vielleicht haben wir es ja nicht anders verdient.“

Wir ja, weil wir sie gewähren lassen, aber die Kinder sind unschuldig an unserem Versagen!

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

@Heldentod 😉

Wir ja, weil wir sie gewähren lassen, aber die Kinder sind unschuldig an unserem Versagen!

Sehe ich genauso!

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

@Schweigsam

„@Heldentod?“

Nö, mein Motto ist immer und zu jeder Zeit: „Seid nicht feige Leute, lasst mich hinter den Baum!“

Ansonsten bin ich froh, dass Du deinem Namen keine Ehre machst.

Beste Grüße

ed
ed
4 Jahre zuvor

Und daher ist die Frage naheliegend: Wollen sie denn total den Krieg? Wollen die Politiker des Westens wirklich einen militärischen Konflikt mit Russland? Und wenn ja, warum? Wegen eines Spions? Wegen der Ukraine? Wegen was?

Ob sie denn total den Krieg wollen? Kommt darauf an. Gegen so ein „kleiner Krieg“ wie z.B. der gegen Jugoslawien 1999, oder gegen den Saddam 2003, oder im Afghanistan hat man da nichts einzuwenden. Solche Gegner sind ja schwach und können den Angreifern im Grunde genommen nichts tun. Obwohl man sich bei der Leichtigkeit solcher Unternehmen doch gründlich verschätzt hat. Russland ist ein ganz anderes Kaliber, Man kann sich zwar ab und zu einen mehr oder weniger indirekten militärischen Konflikt gönnen, sich direkt mit Russland militärisch auseinander zu setzen trauen sich selbstverständlich nicht mal die Herren und Damen aus der USA. Wenigstens aktuell.
Mir scheint die ganze Situation so zu sein: Obwohl man sich vollkommen klar ist, dass die USA alleine (von ganzem NATO schon gar nicht zu sprechen) sowohl militärisch als auch wirtschaftlich Russland weit überlegen ist. Es ist halt so, dass man auch versteht, dass Russland dennoch genügend Kraft und Wille hat, im Falle direkten Angriff unannehmbare Schaden den Angreifern hinzuzufügen. Das Verstehen die Machthabern im Westen und das Verstehen die Machthaber in Russland. Und jedem, wem es klar ist, ist auch klar, dass Russland überhaupt keine Interesse hat den politischen Konflikt mit Westen weiter eskalieren zu lassen. Bei dem westlichen Lager, besonders bei den USA, sieht es schon alles ganz anders aus. Man gibt ja sehr ungern die Position der alleinigen Hegemonen ab. Schon gar nicht an den totgeglaubten Gegner. Und wenn man versteht, dass dieser Gegner alles tun wird um den Konflikt zu vermeiden, kann man ihn im eigenen weit zahlreicheren Lager nach belieben dämonisieren, um die Blockade-Versuche deses Gegeners bei eigenen Bevölkerungen zu legitimieren. Gleichzeitig kann man versuchen militärische Mittlen zu entwickeln (PGS, NMD, etc) das russische Militärpotential auf Niveau zu drücken, bei dem die eventuelle Schäden durch russischen Gegenangriff auf annehmbaren Grad zu minimieren. Gleichzeitig durch ebendiese wirtschaftliche „Blockade“ wird versucht in Russland die Lage zu schaffen, wo entweder aus wirtschaftlichen Gründen die Erhaltung des Militärpotential nicht mehr möglich wird oder wegen ebendiese wirtschaftliche Faktoren den „Regimechange“ durchführbar wird.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ed
4 Jahre zuvor

Ich glaube rational betrachtet hast Du durchaus nicht unrecht! Aber ab einem gewissen Grad eines kalten Krieges wird m.E. das System so labil das alles Mögliche passieren kann obwohl keine Partei das rational will, auch ein globaler nuklear geführter Krieg ist dabei nicht ausgeschlossen.

Wenn man bedenkt wie oft das schon auf des Messer Schneide stand und trotzdem nichts passierte, da könnte der eine oder andere auf den Gedanken kommen, dass so etwas wie eine richtige Analogie zum „Fliegenden Spagettimonster“ geben könnte.

Beste Grüße

Bernie und Ert
Bernie und Ert
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Schweeiiinääbuuucht, ich sach nur Schweinebucht….3,2,1 Schweinebucht…

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Bernie und Ert
4 Jahre zuvor

Ich denke in diesem Kontext sollte man viel eher Herrn Archipow würdigen. Ohne ihn gäbe es uns wahrscheinlich nicht.

Beste Grüße

Truvor
Truvor
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

@ Heldentasse

Ohne ihn gäbe es uns wahrscheinlich nicht.

Doch, einige wenige von uns hätte es bestimmt gegeben, aber die Überlebenden hätten heute bestimmt mit Keulen umher gelaufen.

ed
ed
4 Jahre zuvor

Und daher ist die Frage naheliegend: Wollen sie denn total den Krieg? Wollen die Politiker des Westens wirklich einen militärischen Konflikt mit Russland? Und wenn ja, warum? Wegen eines Spions? Wegen der Ukraine? Wegen was?

Ob sie denn total den Krieg wollen? Kommt darauf an. Gegen so ein „kleiner Krieg“ wie z.B. der gegen Jugoslawien 1999, oder gegen den Saddam 2003, oder im Afghanistan hat man da nichts einzuwenden. Solche Gegner sind ja schwach und können den Angreifer im Grunde genommen nichts tun. Obwohl man sich bei der Leichtigkeit solcher Unternehmen doch gründlich verschätzt hat. Russland ist ein ganz anderes Kaliber, Man kann sich zwar ab und zu einen mehr oder weniger indirekten militärischen Konflikt gönnen, sich direkt mit Russland militärisch auseinander zu setzen trauen sich selbstverständlich nicht mal die Herren und Damen aus der USA. Wenigstens aktuell.
Mir scheint die ganze Situation so zu sein: Obwohl man sich vollkommen klar ist, dass die USA alleine (von ganzem NATO schon gar nicht zu sprechen) sowohl militärisch als auch wirtschaftlich Russland weit überlegen ist. Es ist halt so, dass man auch versteht, dass Russland dennoch genügend Kraft und Wille het, im Falle direkten Angriff unannehmbare Schaden den Angreifern hinzuzufügen. Das Verstehen die Machthabern im Westen und das Verstehen die Machthaber in Russland. Und jedem, wem es klar ist, ist auch klar, dass Russland überhaupt keine Interesse hat den politischen Konflikt mit Westen weiter eskalieren zu lassen. Bei dem westlichen Lager, besonders bei den USA, sieht es schon alles ganz anders aus. Man gibt ja sehr ungern die Position der alleinigen Hegemonen ab. Schon gar nicht an den totgeglaubten Gegner. Und wenn man verstehet, dass dieser Gegner alles tun wird um den Konflikt zu vermeiden, kann man den im eigenen weit zahlreicheren Lager nach belieben dämonisieren, um die Blockade-Versuche dieses Gegeners bei eigenen Bevölkerungen zu legitimieren. Gleichzeitig kann man versuchen militärische Mittlen zu entwickeln (PGS, NMD, etc) das russische Militärpotential auf Niveau zu drücken, bei dem die eventuelle Schäden durch russischen Gegenangriff auf annehmbaren Grad zu minimieren. Gleichzeitig durch ebendiese wirtschaftliche „Blockade“ wird versucht in Russland die Lage zu schaffen, wo entweder aus wirtschaftlichen Gründen die Erhaltung des Militärpotential nicht mehr möglich wird oder wegen ebendiese wirtschaftliche Faktoren den „Regimechange“ durchführbar wird.

pentimento
pentimento
4 Jahre zuvor

Schon wieder ist ein Kommentar von mir nicht freigeschaltet worden, gerade eben. Bin ich schwarzgelistet oder ist es ‚das System‘?

Tobik
Tobik
4 Jahre zuvor

Ich finde es erschreckend, wie willfährig russische Propaganda in „kritischen“ Blogs und Kommentaren weiterverbreitet wird. In Deinem Beitrag stellst Du Russland ja gerade zu als Opfer westlicher Aggression dar, das sich nur gegen äußere Mächte, die Russland vernichten wollen, wehrt. Kein russisches Staatsfernsehen könnte es besser hinausposaunen.

1.) Du erwartest (zurecht) die Unschuldsvermutung für die Vorwürfe gegen Russland. Für Deine Behauptung, der Westen wolle den Krieg und gar die Vernichtung Russlands, bringst Du aber auch keine Beweise, das steht für Dich fest. Unschuldsvermutung? Gilt die nur für Russland?
2.) Es fehlen die Beweise für die Täterschaft Russlands, ganz klar. Ich finde es auch erschreckend, wie schnell westliche Staaten hier einfach mitziehen und russische Diplomaten ausweisen. Das ist absolut kritikwürdig, aber Dein Artikel geht in keinster Weise auf das Verhalten Russlands in den letzten 10 Jahren ein und ist damit indifferent, schwarz-weiß malend und ziemlich oberflächlich, kurz und schlicht gesagt ist es Propaganda, kein sachlicher Beitrag. So abwegig, wie Du es darstellst, ist die Vermutung einer russischen Täterschaft nämlich nicht.
3.) Deine Behauptung, der Zeitpunkt des Anschlags wäre für Putin ungelegen, zeigt nur, wie wenig Du Dich mit der russischen Strategie beschäftigt hast. Für Putin ist der Anschlag und insbesondere die Reaktion die Westens, die womöglich damit provoziert werden sollte, das beste, was passieren könnte: Er kann sich weiter als der starke Mann Russlands geben, der die Russen vor den ausländischen Mächten schützen muss, die Russland vernichten wollen (kommt Dir das bekannt vor?)… so zwei/ drei Wochen vor der Pseudo-Wahl ist das doch das beste, um die obrigkeitshörigen Russen an die Wahlurnen zu treiben.
4.) Russland ist mitnichten ein Opfer, das sich schützen muss. Frag mal unsere osteuropäischen Freunde, ob sie Russland als Opfer oder Aggressor wahrnehmen? Wir frieren ja (noch) nicht, wenn die Russen mal wieder den Gas-Hahn zudrehen, weil sie ihre politischen Machtinteressen durchsetzen wollen. Oder müssen unsere Heimat verlassen, weil Russland Teile unserer Heimat einfach einverleibt (Ost-Ukraine, Krim).Oder weil Russland den Diktator Assad unterstützt und Städte bombardiert.
5.) Schon seltsam, dass in den letzten Jahren Oppositionelle, Journalisten, Ex-Spione und in Ungnade gefallene Oligarchen an Nervengas- und Plutonium-Vergiftungen sterben – oder auch einfach erschossen werden… steckt natürlich nur der Westen dahinter, ist klar 😉

Worauf ich hinaus will: der Westen bekleckert sich nicht mit Ruhm, ganz im Gegenteil. Aber Russland trägt genauso viel Verantwortung für die derzeitige Situation. KEINE der beiden Seiten verhält sich richtig. Für mich geht die Aggression allerdings von Russland aus: die NATO-Osterweiterung erfolgte auf Basis der freien Entscheidung der ehemaligen Ostblock-Staaten, dies ist nicht, wie Russland immer behauptet, eine Aggression gegen Russland. Niemand hat Russland je bedroht, wir in Europa haben gar kein Interesse an einem Krieg mit Russland. Russland dagegen verleibt sich einfach mal die Krim ein und besetzt die Ost-Ukraine, es bedroht den Frieden in Europa und verhält sich immer noch, als hätte es das Gott gegebene Recht, seine Interessen über die seiner Nachbarn zu stellen, von den diktatorischen Zügen russischer Innen- und Gesellschaftspolitik mal ganz zu schweigen. Also bitte: Bevor die pseudo-intelektuelle „Wir Europäer sind ja so schlecht“ Keule geschwungen wird, sollte mindestens gleichwertig hinterfragt werden, welchen Anteil Russland an dieser Situation hat. Russland ist sich nicht das Opfer.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Tobik
4 Jahre zuvor

@Tobik

Ich finde es erschreckend, wie willfährig russische Propaganda in „kritischen“ Blogs und Kommentaren weiterverbreitet wird. In Deinem Beitrag stellst Du Russland ja gerade zu als Opfer westlicher Aggression dar, das sich nur gegen äußere Mächte, die Russland vernichten wollen, wehrt.

Man sollte sich mit der Politik des Westens und den Hegemonialanspruch der USA seit dem Zusammenbruch der UDSSR beschäftigen, um die Politik Russlands richtig einordnen zu können.
Russland hat nicht agiert, sondern reagiert.
Weder in Politik noch Medien gibt es auch nur einen Versuch, sich in die Lage Russlands hinein zu versetzen und anzuerkennen, dass dieses Land und seine Menschen eben keine Kopie des Westens sein wollen, weil sie unsere Lebensweise eben nicht so toll finden, womit sie bei kritischer und ehrlicher Reflektion ja auch recht haben.
Der Kapitalismus westlicher Prägung führt eben nicht zu „Wohlstand für Alle“, sondern zur Verelendung für die Mehrheit.
Das haben die Russen während der Ära Jelzin Dank westlicher Mitwirkung schmerzlich erfahren und sie wollen sich nicht dazu zwingen lassen, weder durch Sanktionen, durch Regime-Chanches in angrenzenden Ländern, durch Unterstützung der innerrussischen Opposition von Außen, noch durch Raketenstellungen oder militärische Aufmärsche an ihren Grenzen.

Hier eine gute Zusammenfassung der Politik des Westens seit dem Zerfall der UDSSR und des Warschauer Paktes.

https://www.heise.de/tp/features/Nato-Osterweiterung-Das-ist-eine-brillante-Idee-Ein-Geniestreich-4009027.html

Dank des „Freedom of Information Acts“ in den USA werden Stück für Stück Dokumente veröffentlicht, die beweisen, dass man die Russen immer wieder von Oben herab behandelt und belogen hat.
Erwartest du von Russland und seinem Präsidenten, dass sie dem tatenlos zusehen und ihre Autonomie, ihre Resourcen und Märkte einfach der Gier westlicher Kapitalisten überlassen?
Europa überläßt sich widerstandslos dem Einfluß der USA, auch wenn es ihm schadet, sollte Russland deiner Meinung nach genau so unterwürfig sein?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Tobik
4 Jahre zuvor

@Tobik

Für Deine Behauptung, der Westen wolle den Krieg und gar die Vernichtung Russlands, bringst Du aber auch keine Beweise, das steht für Dich fest.

Der Westen möchte Russland beherrschen.
Da er das offensichtlich nicht kann, ist es logisch, dass er diesen Konkurrenten der alleinigen Weltmacht ausschalten will und China ist als nächstes dran, was dieses auch registriert hat.
Wenn du wissen willst, warum Russland so und nicht anders handelt, dann ist dieser Artikel recht hilfreich:

https://www.heise.de/tp/features/Nato-Osterweiterung-Das-ist-eine-brillante-Idee-Ein-Geniestreich-4009027.html

Dank des „Freddom of Information Acts“ in den USA tauchen ja auch ständig neue Dokumente auf, die das arrogante Verhalten des Westens ggü. Russland und dem Rest der Welt bestätigen.

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Tobik
4 Jahre zuvor

Russland dagegen verleibt sich einfach mal die Krim ein und besetzt die Ost-Ukraine, es bedroht den Frieden in Europa

Noch einer, der sich von NATO-Propaganda ernährt. WO hat es eine Invasion gegeben ? WO ????
Geh´ mit Sukram spielen, du Windbeutel.

Truvor
Truvor
Reply to  Tobik
4 Jahre zuvor

@ Tobik

1.) Du erwartest (zurecht) die Unschuldsvermutung für die Vorwürfe gegen Russland. Für Deine Behauptung, der Westen wolle den Krieg und gar die Vernichtung Russlands, bringst Du aber auch keine Beweise, das steht für Dich fest. Unschuldsvermutung? Gilt die nur für Russland?

Wenn der Westen keinen Krieg gegen Russland will, was will er (der Westen) mit dieser Aktion/Provokation gegen Russland dann erreichen ?
Vielleicht Russlands Gegenliebe ?

aber Dein Artikel geht in keinster Weise auf das Verhalten Russlands in den letzten 10 Jahren ein

Hmm, was hat denn Mütterchen Russland so schlimmes in den letzten 10 Jahren gemacht ? 🙂

Er kann sich weiter als der starke Mann Russlands geben, der die Russen vor den ausländischen Mächten schützen muss, die Russland vernichten wollen

Schatzilein, daß Putin als der starke Mann Russlands ist, hat er seinem Volk längst bewiesen.
Man sagt ihm sogar nach, daß er den Amis einen Präsidenten (Trump 🙂 ) ins Weiße Haus „gewählt“ hat 🙂

4.) Russland ist mitnichten ein Opfer, das sich schützen muss. Frag mal unsere osteuropäischen Freunde, ob sie Russland als Opfer oder Aggressor wahrnehmen?

Oh, ja, ja, unsere osteuropäischen „Freunde“ erzählen uns viele „hübsche Geschichten“ 😉

Wir frieren ja (noch) nicht, wenn die Russen mal wieder den Gas-Hahn zudrehen, weil sie ihre politischen Machtinteressen durchsetzen wollen.

Naja, wenn wir das russische Gas stehlen werden, wie „unsere europäischen Freunde“ (Ukraine) das gemacht haben, dann werden die Russen bestimmt uns den Gas-Hahn zudrehen.

Oder müssen unsere Heimat verlassen, weil Russland Teile unserer Heimat einfach einverleibt (Ost-Ukraine, Krim)

Ost-Ukraine ?
Wann hat denn Russland die Ost-Ukraine einverleibt ?
Habe ich was verpaßt, oder leben wir beide in Parallel-Universen ? 🙂
Naja, die Krim-Bewohner hatten die Wahl gehabt, entweder von den Nazis abgeschlachtet zu werden oder Mütterchen Russland um Hilfe zu bitten.
Sie hatten sich mit der zweiten Option durch einen Referendum gerettet.
Sorry, aber die ukrainischen Nazis sind selber Schuld.

Oder weil Russland den Diktator Assad unterstützt

Assad ist kein Heiliger, aber er ist immerhin besser als IS.
Du vergißt, daß er ein legitimer Präsident ist und die Russen ihm eine legitime Hilfe leisten, im Gegensatz zu den anderen.

und Städte bombardiert.

Welche Städte denn ? 🙂

5.) Schon seltsam, dass in den letzten Jahren Oppositionelle, Journalisten, Ex-Spione und in Ungnade gefallene Oligarchen an Nervengas- und Plutonium-Vergiftungen sterben – oder auch einfach erschossen werden…

Schon seltsam, daß all die Oppositionelle, trallala, trallala, ausgerechnet in GB abkratzen 🙂

steckt natürlich nur der Westen dahinter, ist klar ?

Nee, natürlich die Chinesen 🙂
Die haben am Meisten Interesse daran 🙂

die NATO-Osterweiterung erfolgte auf Basis der freien Entscheidung der ehemaligen Ostblock-Staaten

Hast Du das beim Sukram abgeschrieben ? 🙂

Niemand hat Russland je bedroht

Hitler auch nicht ? 🙂

wir in Europa haben gar kein Interesse an einem Krieg mit Russland.

Du denkst doch nicht, daß Uncle Sam uns fragen wird, was wir wollen und was nicht ? 🙂
Du siehst doch gerade jetzt, wie „unsere Mutti“ nach seiner Pfeife tanzt.
Man(n), man(n), man(n), Mann kann doch nicht so naiv sein 🙁

Russland dagegen verleibt sich einfach mal die Krim ein und besetzt die Ost-Ukraine

Du wiederholst Dich !!!
Bitte Belege/Beweise ins Studio.

es bedroht den Frieden in Europa und verhält sich immer noch, als hätte es das Gott gegebene Recht, seine Interessen über die seiner Nachbarn zu stellen

Wann und wo hat Russland den Frieden in Europa bedroht ?

von den diktatorischen Zügen russischer Innen- und Gesellschaftspolitik mal ganz zu schweigen.

Würde gerne wissen wie diese „diktatorische Züge“ aussehen 🙂
Weißt Du überhaupt was eine Diktatur ist ?

welchen Anteil Russland an dieser Situation hat.

Gar keinen, Russland hat seine eigene Problemen.

Russland ist sich nicht das Opfer.

In diesem Fall ist Russland das Opfer und wenn unsere Politiker und krieg treibenden Medien nicht mit der Defamierungskampagnie aufhören, dann wird es am Ende auf beiden Seiten unzählige Opfer geben 🙁

Sputnik
Sputnik
4 Jahre zuvor

OFF – Hier noch was zu lesen vom schwarzen Blog

Deshalb interessant weil Wagenknecht und Lafontaine nicht viel was anderes erzählen


Hans-Werner Sinn – Die EU, die Sozialmigration und das Wohlfahrts-Trilemma

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/hans-werner-sinn-die-eu-die-sozialmigration-und-das-wohlfahrts-trilemma/

pentimento
pentimento
4 Jahre zuvor

Glasklar sind die Gründe für Hetze und Krieg: Die USA leben seit Jahren über ihre Verhältnisse (Kriege sind ja so teuer!); sie sind so verschuldet, daß der einzige Ausweg noch mehr Krieg ist.
Das Problem, von dem die Briten ablenken müssen ist (u.a., aber vor allem!) der Brexit. Die kriegen das nicht hin und wollen es auch gar nicht. Aus reinem Populismus haben die sich ein Problem aufgehalst, das unlösbar scheint. Also suchen sie den Buhmann außen und binden Merkel gleich mit ein. Die muß mitmachen, Diplomaten ausweisen etc., um die EU zu retten.

GLÜCKWUNSCH Wellbrock. Ich wünsche Dir von Herzen noch viele solche Tage!

Robberpiere
Robberpiere
4 Jahre zuvor

OT, und auch wieder nicht:

http://www.politplatschquatsch.com/2018/04/ecall-das-kommende-zeitalter-der.html

Erich Mielke wäre im Dauerrausch gewesen bei solchen Möglichkeiten.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robberpiere
4 Jahre zuvor

Schau mal auf der Datum!

Beste Grüße

Robberpiere
Robberpiere
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Was stimmt an dem Datum 01.04.2018 als Erscheinungsdatum nicht?

ein Aprilscherz scheint es nicht zu sein denn:

https://de.wikipedia.org/wiki/ECall

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robberpiere
4 Jahre zuvor

Hallo Robbespiere, offensichtlich ist es leider kein Aprilscherz! Zu meiner Entlastung möchte ich sagen, dass das was früher ein Aprilscherz- Format hatte, heute immer öfter Realität wird. 🙁

Das Hauptthema im Kontext der „pösen Russen“, wäre ja auch vor einiger Zeit noch eine totale Lachnummer gewesen.

Ergo: Vieles ist bitterpöse Realsatire, mit dem Potential sich tot sich lachen.

Beste Grüße

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Bald kommt es soweit, dass wir uns einen „EmergencyChip“ in den Kopf einpflanzen lassen sollen damit wir min. 5 Jahre länger leben können laut Gesundheitsminister/in. Ich sehe schon die Menschenschlangen mit freudigen Gesichtern und herzlichem Lachen vor den örtlichen Gesundheitsämtern in diesem Land.

Robberpiere
Robberpiere
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

@Schweigsam

Bald kommt es soweit, dass wir uns einen „EmergencyChip“ in den Kopf einpflanzen lassen sollen

So sehe ich das auch. Der Chip im Auto ist die Vorstufe zum Implantat unter die Haut, damit wir jederzeit ortbar sind.
Man möchte die 90% der „Risiko-Bürger“ unter Kontrolle haben.

https://www.heise.de/tp/features/Westliche-Demokratie-ist-hohl-Reichtum-regiert-4009334.html

Robberpiere
Robberpiere
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Ergo: Vieles ist bitterpöse Realsatire, mit dem Potential sich tot sich lachen.

Apropos sich totlachen:

Der Witz wurde von den Briten bereits zur Massenvernichtungswaffe weiterentwickelt, allerdings nicht gg. die Russen. 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=LBWwezCcvMc

Jürgen Schwark-Wallendorf
Jürgen Schwark-Wallendorf
4 Jahre zuvor

um Drohnen-Morde zu rechtfertigen, braucht man doch auch keine Beweise mehr. Der Verdacht reicht.

Truvor
Truvor
4 Jahre zuvor

@ Tom Wellbrock

Hi Tom !
Bin ich hier als Mitglied verbannt worden ?
Denn ich habe gerade versucht mich anzumelden, es klappt aber nicht 🙁
Habt Ihr mich nicht mehr „lieeeb“ ? 🙂

Gruß Truvor !!!

pentimento
pentimento
Reply to  Truvor
4 Jahre zuvor

Doch, haben wir. Schön, daß Du wieder da bist.
Das System hier schwächelt manchmal etwas.
; – ))

ed
ed
4 Jahre zuvor

Nun hat OPCW Im Fall Skripal Arbeit aufgenommen. Der russische Vorschalg um gemeinsame russisch-britische Untersuchungen ist selbstverständlich abgelehnt. Ich habe mittlerweile kein Vertrauen in die internationale Organisationen mehr. Habe so eine Vorahnung, dass die OPCW entweder nix findet und der Fall wird in den Medien nach und nach verblassen bis der ganz vergessen wird, oder, was mir persönlich warscheinlicher erscheint, es werden irgendwelche indirekte indizien rausgegraben, die dann als Beweise verkauft werden um den Fall noch mehr aufzupuschen. Was mir ganz unwarscheinlich erscheint, dass es für Russland entlastende Ergebnisse rauskommen und zwar egal ob Russland was damit zu tun hat oder nicht.

trackback
4 Jahre zuvor

[…] Wollt Ihr denn total den Krieg? „Ich kann mich täuschen. Es ist natürlich möglich, dass Russland … pardon: Putin höchstpersönlich, den Doppelagenten Sergei Skripal vergiften ließ. Dass er das zu einem Zeitpunkt tat, der mehr als ungünstig war. Kurz vor seiner eigenen Wahl und nicht weit entfernt von der Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land. Und dass er das tat, obwohl er es längst hätte tun können. Zu deutlich besseren Zeitpunkten. Klar, ich kann mich täuschen, aber ich sag es mal so: Das klingt ziemlich abenteuerlich, um nicht zu sagen: völlig lächerlich.“ […]