Identität als Inhalt: Eine Verschleierungstaktik

Schon als es noch ein Schattenkabinett war, regte sich der Widerwillen zur geplanten Kabinettsbildung. Da sei ja gar kein Minister dabei, der aus den neuen Bundesländern käme. Nur die Bundeskanzlerin selbst sei aus dem Osten. Sonst nur Westdeutsche. Der Osten wäre unterrepräsentiert. Das sei ein fatales Zeichen für die Bürgerinnen und Bürger, die dort leben. So ein Schattenkabinett habe vor allem eines: einen Schatten. Denn wer so fahrlässig einen Teil des Landes ohne landsmännischen Vertreter darben lasse, der müsse ja was am Sträußchen haben – denn der fördere ja genau jene Verdrossenheit, deren Auswirkungen man ohnehin schon seit Jahren spüre.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anabell
Anabell
7. März 2018 22:52

Zur groben Orientierung für den Aufbau:

Einleitung, Hauptteil, Schluss

Die ersten beiden Sätze sind die wichtigsten der ganzen Geschichte.
Wenn man in den ersten beiden Sätzen kryptischen Müll schreibt,
wirft man Leser aus der Geschichte bevor sie begonnen hat und alle
Arbeit war für die Katze.

Für deine Einleitung bekommt ein Siebtklässler eine Fünf im Aufsatz.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Roberto J. De Lapuente
8. März 2018 9:26

Wenn Du wüsstest was Verlage schon alles verlegt haben!

Beste Grüße

Esau
Esau
Reply to  Heldentasse
8. März 2018 15:05

RDL: feist, fett und arrogant wie eh´ und je – was für ein selbstgefälliger Widerling

pentimento
pentimento
Reply to  Esau
8. März 2018 15:34

@Esau

You should go back to your mum and learn your manners.

Esau
Esau
Reply to  pentimento
8. März 2018 15:55

go ahead and fuck my mom, pal.
War das ein pluralis maiestatis, den du da verwendet hast ? Oder siehst du doppelt ?

Gorgonzola
Gorgonzola
Reply to  Roberto J. De Lapuente
8. März 2018 10:05

Unterzubringen ist nicht genug. Bücher sollten gelesen werden. Für die letzte Unterbringung sehe tiefschwarz.

Heldentasse
Heldentasse
8. März 2018 9:24

Ich bin mir ganz sicher, wenn Frau Merkel in 2021 mit der AfD koaliert, sind bestimmt auch Ossis im Kabinett!

Beste Grüße

DirtbagLeft
DirtbagLeft
8. März 2018 12:25

Nieder mit dem Vulvakult, denn er [sic] schließt Transfrauen, Interpersonen oder Transmännlichkeiten nicht ein.

http://www.taz.de/!5473390/

eb
eb
8. März 2018 20:29

Ich würd hier gerne mal was zu Ende lesen, ohne dabei auf andere Postillen zur medialen Selbstbeweihräucherung weiter geleitet zu werden. Aber auch das haut nicht mehr hin. Schade, – so long Roberto. Du bleibst in Erinnerung. Die guten und auch die an einen ehrlichen blogger, – werde ich mir erhalten. Der Rest, sagt mir nichts mehr.

12
0
Beteilige dich an der Diskussion und hinterlasse einen oder mehrere Kommentare!x
()
x