Sehr geehrter AfD-Wähler, ich blockiere Sie nicht!

Kürzlich erreichte mich mal wieder ein Aufruf bei Facebook. Besser gesagt: Eine Aufforderung. Irgendeiner meiner »Freunde« sei suspekt, teilte jemand seiner gesamten Freundesliste mit. Der Beschuldigte teile seltsame Postings, die gemeinhin auch von AfD-Ortsverbänden im Netz geteilt oder sogar erstellt würden. Wenn man dessen Chronik durchstöbert, erkenne man, dass es sich hierbei um einen AfD-Wähler handeln müsse. Deshalb sollte man ihm doch bitte die »Freundschaft« kündigen. Falls das nicht geschehe, sehe sich der Auffordernde leider dazu gezwungen, jeden von seiner Freundesliste zu streichen, der weiterhin diesem AfDler die Stange hält.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Manfred
5 Jahre zuvor

Irgendwie haben die herrschenden Super Reichen tierisch Angst davor , dass vermeintlich Linke sich mit angeblichen Rechten zusammentun.
Natürlich ist die AFD Führung eine rechte Mischung aus CDU/CSU/FDP/SPD Extremisten. Die wollen USA/EU/NATO/Neoliberalismus/brutalen Polizeistaat/Zwangsarbeit/Abtreibungsverbot … kombiniert mit Angst und Hass. So wie in der Konrad Adenauer Diktatur.
Aber deren Wähler sind auch enttäuschte Linkswähler.
Als sehr liberaler DDR Fan (vgl. den sascha313 blog) werde ich mich dem Mainstream natürlich beugen und die AFD Wähler effektiv bekämpfen
1) Ich verzichte auf Fleisch und Gemüse, weil AFD Wähler sowas essen.
2) Ich verzichte auf Linux, Microsoft, Apple, weil weil AFD Wähler diese Systeme nutzen
3) Ich verzichte auf Imperialismuskritik, weil Afd Wähler den USA Imperialismus kritisieren.
4) Ich verzichte darauf Fidel Castro und Hugo Chavez zu loben, weil auch AFD Wähler die beiden loben
5) Ich verzichte die Altersarmut zu benennen, weil es ja auch die AFD Wähler machen
Ich gelobe, den Kriegshetzer / Lügenmedien bedingungslos zu gehorchen.