#neulandrebellenGoesKanzlerin

Merkel ging viral. Via YouTube. Letzte Woche stellte sie sich dort vier Machern dieses Neulandes. Heraus kam Erstaunliches: Neben dem Smiley als Lieblingsemoji im Kanzleramt, wissen wir nun auch, dass die neuen Medien einfach nur die alten Medien kopieren wollen.

Blogger, Vlogger, Internetpioniere: Was hat man doch noch vor zehn Jahren alles von ihnen vermutet. Sie sollten die neuen journalistische Avantgarde sein, die von Wahrheit beseelten, unabhängigen Berichterstatter und Kommentatoren. Nicht so pervertiert wie die sieche Garde aus dem TV. Die junge Wilden würden die alten Medien nach und nach aus der Reserve locken, weil denen die Konsumenten davonliefen, die sich nun bei diesen alternativen Medien informieren. Ja, im Internet wachse eine ganz neue, freche, innovative Generation heran, die dem biederen Journalistenhandwerk auf die Sprünge verhilft. Und nun stellte sich die Bundeskanzlerin genau dieser hoffnungsvollen Generation und siehe da: Nichts. Alles wie gehabt. Von wegen frech und innovativ! Die vier YouTuber hielten ja sogar die Stichwortkarten wie traurige Jauch-Abziehbilder.

Die Kanzlerin tat, was sie immer tut, wenn man sie nach ihrer Kanzlerschaft fragte: Weiter so. Man sei auf einem guten Kurs. Volle Kraft voraus. Das kennt man ja. So macht sie es in Sommerinterviews oder bei den famosen Polittalkern des Landes. Und die sitzen dann da, eingefroren in einer Ergebenheitsstarre, die jede kritische Hinterfrage, jedes vertiefende Eingehen auf das von ihr Gesagte vereitelt. Stichwortgeben, Kärtchen halten, Fragen abspulen, Antworten hinnehmen. So läuft das nun seit Jahren. Die frechen Innovatoren aus dem Internet, diese YouTuber halt, die würden ihr schon auf den Zahn fühlen.

Letztlich dasselbe Bild, dieselben Abläufe. Die Leute des noch immer neuen Mediums gingen keinen neuen Weg, sondern gaben sich wie Vertreter der alten Medien, wie eine abgeschmackte Kopie von Christiansenillnerjauch. Nur ohne Hosenanzug. Und ohne Schlips. Man kleidete sich moderner, trendiger, nerdiger. Das war der ganze Unterschied. Sonst war man devot wie die Altertümlichen, hoppelte von Ergebenheit zu respektvoller Stichwortkartenzierde und gab sich dem Versuch hin, eine Sendung um die Bundeskanzlerin zu gestalten, wie sie auch beim ZDF hätte laufen können.

Das war eine Chance, dass Vertreter des Ortes der Recherche – das Internet ist gemeint -, ihren Wirkungsplatz auch würdig vertreten. Mit Recherche, mit journalistischen Standards, die nicht als Hofberichterstattung fehlinterpretiert werden, bei denen man der Kanzlerin eben nicht mal nebenher durchgehen lässt, sich thematisch mit einer Plattitüde aus einem Diskurs zu verabschieden. Und was war am Ende die Sache, die in den alten Medien am meisten Interesse weckte? Richtig: Der Smiley als Liebling der Kanzlerin in SMS und Message. Wow! Das haben die Startalker bislang nun wahrlich nicht aus der Frau herausbekommen. Dazu muss man dann wohl schon eine Ausbildung als qualifizierter Nerd absolviert haben.

Im Internet verbreiten sich Fake News tatsächlich viral, ganz so, wie es die Bedenkenträger in dieser Sache oft behaupten? Stimmt schon. Da draußen gibt es viele Faker. Einige arbeiten für die Bundesregierung, twittern und posten Fake in die deutsche Landschaft und nennen das dann Öffentlichkeitsarbeit. Andere sind Freelancer, halten der Kanzlerin Antworten parat und tun so, als haben sie der Community nun heißen Stoff geboten. Das ist übrigens auch noch so ein kleiner Unterschied zwischen den alten und den neuen Stichwortkartenhaltern: Die alten haben ein Publikum, die neuen eine Community. Beide Zielgruppen werden jedoch genauso um Inhalte gebracht.

Die #neulandrebellen bieten daher an, sich auch kurzfristig mit der Bundeskanzlerin zu treffen. Wir schicken gerne Fragen vorab, halten uns aber Nachfragen offen. Na, wie wäre es, liebe Kanzlerinnen-Webredaktion? Wäre es denn nicht im Sinne der Gleichbehandlung, jetzt auch mal das andere Internet ranzulassen? Wir sind ja nicht irgendwer, immerhin sind wir aktuell für den Blog Award nominiert. Schreiben Sie uns oder unterstützen Sie uns. Auch beides zusammen ist denkbar.

[InfoBox]

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
45 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ChrissieR
ChrissieR
21. August 2017 9:24

Moin,
Mir kam die Befragung durch bis dato mir völlig unbekannte BloggerInnen ( bin ja auch Bj. 1955…) ungefähr vor wie der Besuch einer Königin im Kindergarten…alle schön brav, frischgebadet und frisiert…letztendlich interessiert sich ja ein grosser Teil der ewigen Kindergartenkinder hauptsächlich für Äusserlichkeiten! Da wäre mir lieber gewesen, Dieter Bohlen hätte die Kanzlerin in seiner gewohnten Art gecastet…
Liebe Grüsse

Mordred
Mordred
21. August 2017 10:43

Was zu erwarten war. Die Kanzlerin gibt egal wo oder wem nur solche Interviews mit Plattitüden ohne Ende.

Heldentasse
Heldentasse
21. August 2017 11:03

Ich denke euer Ansinnen, die Kanzlerin höchst persönlich kritisch hinterfragen zu dürfen, ist doch wohl eher rhetorischer Natur. Veranstaltungen dieser Art sollen ja gerade keine wirksame Kritik darstellen sondern sind, wer hätte das gedacht, reine Propaganda für den Wahlkampf. Ob das die vier KollegInnen die an Frau Merkel medienwirksam Fragen stellen durften gemerkt haben? Ich glaube wohl eher nicht. denn hätten sie es gemerkt hätten sie sich für so etwas nicht hergegeben, hoffe ich zumindest. Ergo: Aufgrund der Motivation, nämliche gemeine Propaganda, werden wirkliche KritikerInnen nicht zugelassen, sonst wäre es ja keine Propaganda sondern womöglich sogar Aufklärung. Beste Grüße P.S.:… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
21. August 2017 12:39

@Heldentasse Veranstaltungen dieser Art sollen ja gerade keine wirksame Kritik darstellen sondern sind, wer hätte das gedacht, reine Propaganda für den Wahlkampf Exakt so sehe ich das auch. Merkel wird den Teufel tun, sich kritischen Fragen auszusetzen, die sie in Erklärungsnotstand bringen könnten. Das hat sie bisher nicht getan und wird es auch in Zukunft nicht tun. Das Bißchen, was sie öffentlich von sich gibt, ist reine Rhetorik zum Einschläfern des kritischen Verstandes. Sich solche Interviews überhaupt anzuschauen, ist reine Zeitverschwendung. Da lobe ich mir Vladimir Putin, der sich regelmäßig öffentlich Fragen von internationalen Journalisten stellt. Der ist wenigstens gewieft… Weiterlesen »

Mordred
Mordred
Reply to  Robbespiere
21. August 2017 12:43

PS: Neben KenFM wäre sicher auch Thilo Jung eine gute Wahl,

Kann es sein, dass fast alle mit dem reden – nur keine Regierungspolitiker?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mordred
21. August 2017 14:22

Kann es sein, dass fast alle mit dem reden – nur keine Regierungspolitiker?

Klar, wer möchte sich von Denen schon so nackt in der Öfentlichkeit zeigen, wie der Regierungs- und die Ministeriumssprecher in der BPK?
Zumindest partiell ist ihr Schamgefühl noch intakt.:-)

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
21. August 2017 13:20

@Robbespiere Da lobe ich mir Vladimir Putin, der sich regelmäßig öffentlich Fragen von internationalen Journalisten stellt. Der ist wenigstens gewieft genug, sich nicht aufs Glatteis führen zu lassen und hat ja auch etliche gute Argumente, Wenn Du via Wahlkampf hier in Schland irgendein Amt anstreben würdest, würden sie ob dieser Aussage nun alle über Dich herfallen. Denn es kann ja nicht sein, dass Herr Putin in irgendeiner Beziehung besser ist als Frau Merkel, wahrscheinlich ist es gar so. dass es in Russland überhaupt keine kritischen Journalisten gibt, es ist das Reich des Bösen halt. 😉 Beste Grüße P.S.: Ja Herr… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
21. August 2017 14:30

Denn es kann ja nicht sein, dass Herr Putin in irgendeiner Beziehung besser ist als Frau Merkel, wahrscheinlich ist es gar so. dass es in Russland überhaupt keine kritischen Journalisten gibt, es ist das Reich des Bösen halt. ?

Eben, und wer was Anderes denkt ist ein kleingeistiger Putinversteher mit naiver Vostellungswelt und hat von der großen Politik nicht den leisesten Dunst
Mutti weiß eben am Besten, was gut für uns ist. 🙂

anton
anton
Reply to  Robbespiere
21. August 2017 14:17

Gruß an alle Arbeitslosen, kriegt den A. hoch, verdammte Sch. Geht wählen- nicht AFD oder Linkspartei-, sondern Regierung, Medien, Maßnahmenträger, Jobcenterladies sind eure Feinde , setzen euch in Sinnlosmaßnhemn, scheissien auf Altersarmut, glauben, Multi-kulti und homo sei ein Ersatz für eure Sehnsüchte und eure Würde!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
21. August 2017 19:26

J. De Lapuente

Dass die „Bleierne“ zu knacken wäre, glaubt ja auch kein vernünftiger Mensch, aber zu entzaubern vor aller Öffentlichkeit, das ist auf jeden Fall drin.

Entzauberung
Entzauberung
Reply to  Robbespiere
21. August 2017 19:48

Sie hat sich entzaubert. Die Griechen wie Vollidioten zu behandeln, war Entzauberung pur.
Dem Markt eine Energiewende im Volumen von 1 Bio. Euro zu überlassen, ist Entzauberung.
1 Mio. unbekannte Menschen, ungeprüft ins Land ohne Jobs für Geringqualifizierte und Wohnraum zu lassen, ist Entzauberung. Mit den Russen herumzustressen ist Entzauberung.
Europa eigenützig auszubeuten ist Entzauberung. Blöd von Plakaten herabzugrinsen ohne Konzept, ist Entzauberung.

Aufzählung ohne Anspruch auf Vollständigkeit !

Entzauberung
Entzauberung
Reply to  Roberto J. De Lapuente
21. August 2017 21:03

Die hätte schon vor Jahren zurücktreten müssen.
Allein durch ihre militaristische Erziehung in der DDR ist sie ein latentes
Risiko für den Weltfrieden. Die wäre mit der Clinton jede Sauerei
mitgegangen.
Die Deutschen raffen nicht was sie sich für einen Virus da eingefangen
haben. In Alien III hätten sie schon die Schleuse geöffnet und das Untier
ins Vakuum geschossen.

Entzauberung
Entzauberung
Reply to  Entzauberung
21. August 2017 21:08

Mal abgesehen davon, ist der Schulz auch ein Fall für die Men in Black.
Der Schulz ist auch nicht von hier.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
21. August 2017 21:12

@Roberto J. De Lapuente J. De Lapuente Problem: Diese Frau ist für Live nicht zu haben. Man kann sie vor den Augen vor Millionen also nicht bloßstellen. Da haben Tom und du sicher recht. Live ist Merkel bestimmt nicht zu haben, weil sie dadurch die Kontrolle verliert und sie weiß selbst am Besten, dass sie vielfältig angreifbar ist weil sie lügt, dass sich die Balken biegen. Darum ist es auch so wichtig, sie da zu entblößen, wo sie keinen Einfluß hat, z.B. hier, den Nachdenkseiten und den vielen anderen Blogs, die nicht „auf Linie“ sind. Was die kommende Wahl betrifft,… Weiterlesen »

ToKatz
ToKatz
21. August 2017 11:27

Was erwartest Du von „Youtubern“, die bei Sendeanstalten angestellt sind bzw. (in einer Produktionsfirma? in einer Sendeanstalt? ich hab’s nicht rausgefunden) als Synchronsprecher ihre Brötchen verdienen?

Das waren doch keine originären „Youtuber“, sondern allesamt Mitarbeiter etablierter Medien.

Bürgär
Bürgär
21. August 2017 11:30

immerhin sind wir aktuell für den Blog Award nominiert.

Nominiert heißt nicht gewonnen.Selbst nominiert auch nicht. Aber ihr werdet es schaffen euch gegen
Katzen-Foto-, und Ich-spiel-mir-am-Pillemann-Seiten durchzusetzen. Dafür ist euer Content zu schlagkräftig
und wirkmächtig. Die gesamte Nation schaut auf euch !

Weitermachen !

R_Winter
R_Winter
21. August 2017 12:38

Es geht Merkel nicht um Wahrheit über der Situation von zig Millionen Menschen in Deutschland und schon gar nicht um die Verhältnisse im Nahen Osten und in Afrika, sondern nur um den Einschläfermodus.
Nur Sahra Wagenknecht benennt die wirklichen Fragen in diesem Wahlkampf.

Was soll der „Witz“…….:?

……Die #neulandrebellen bieten daher an, sich auch kurzfristig mit der Bundeskanzlerin zu treffen. Wir schicken gerne Fragen vorab, halten uns aber Nachfragen offen. Na, wie wäre es, liebe Kanzlerinnen-Webredaktion?

Um mit Erdogan zu antworten:

„Wer sind Sie, dass Sie so mit dem Präsidenten der Türkei [Deutschland] reden? Beachten Sie Ihre Grenzen!“

trackback
21. August 2017 15:48

[…] Kanzleramt, wissen wir nun auch, dass die neuen Medien einfach nur die alten Medien kopieren wollen.Weiterlesen bei den neulandrebellen Lesen Sie auch: Lohn und Brot von der bayerischen Wirtschaft Na also, Problem behoben. Von wegen […]

FrageZeichen
FrageZeichen
21. August 2017 20:53

Natürlich handelt es sich bei diesen Youtube-Interviews um Propaganda. Genau wie einige Natürlich handelt es sich bei diesen Youtube-Interviews um Propaganda. Genau wie einige Kommentatoren das weiter oben schon bemerkt haben. Problematischer ist da schon, dass sich so viele Leute dafür instrumentalisieren lassen. Und da wären doch nicht nur die oberflächlichen Dummköpfe aus der Youtube-Arena zu erwähnen. Daneben gibt es noch die etablierten Köpfe der MSM. Auch die Initiatoren einiger ehemals kritischer Blogs gehören anscheinend zwischenzeitlich dazu. Anstatt das mehrjährige Totalversagen der Merkel anschaulich zu beschreiben, betreiben sowohl die Nachdenkseiten als auch die Neulandrebellen eine ziemlich merkelähnliche Ermüdungstaktik. Die drängenden… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  FrageZeichen
21. August 2017 21:29

@FrageZeichen

Anderen Blogs gelingt die Agitation gegen dieses Unrechtsregime übrigens noch:

Erspar uns den Herrn Tichy. Der war schon im ARD-Presseclub eine neoliberale Blendgranate allererster Güte. Eine Mittelschichtsrosette ohne Realitätsbezug.

FrageZeichen
FrageZeichen
Reply to  FrageZeichen
21. August 2017 21:48

Hier noch die letzten vier Schlagzeilen der Nachdenkseiten: – Bizarrer Streit in der Ökonomenzunft – von Laien, Professoren, Weisen und Zwergen – Deutschland und Russland – Wie weiter? Eine Buchbesprechung – Violeta Parra – die 100-Jahr-Feier der musikalischen Seele Chiles – Der Mythos von der guten alten Zeit Und, sind noch alle wach? Oder sind schon alle eingelullt? Darf man raten, welche Taktik dahinter steht? Lasst mich raten. Vielleicht die: Merkel sei das kleinere Übel ?!? Dem Irrlauf der MSM folgt offensichtlich der Irrlauf der pseudolinken Blogs. Das Schicksal der MSM wird damit auch das Schicksal der überangepassten Blogs sein:… Weiterlesen »

Mordred
Mordred
Reply to  FrageZeichen
22. August 2017 11:06

Darf man raten, welche Taktik dahinter steht? Lasst mich raten. Vielleicht die: Merkel sei das kleinere Übel ?!?

Bitte was?

Bizarrer Streit in der Ökonomenzunft – von Laien, Professoren, Weisen und Zwergen

Merkel verfährt wirtschaftspolitisch ähnlich neoliberal wie es diese Professoren gerne hätten. Die NDS bzw. hier Jens Berger schlagen sich aber klar auf Seite von Bofinger. Könnte es also ganz vielleicht sein, dass Merkel nicht als das kleinere, sondern als DAS übel proklamiert wird?
Mal ganz davon abgesehen, dass Deine wichtigsten Themen nur durch Neoliberalismus und co. entstanden sind. Hobbyrechte wie Du kommen intellektuell nur bis zur Symptombekämpfung.

Entzauberung
Entzauberung
Reply to  Mordred
22. August 2017 18:28

Merkel verfährt wirtschaftspolitisch ähnlich neoliberal wie es diese Professoren gerne hätten. Sie tut das was man ihr sagt und was sie für schlüssig befindet. Sie ringt nicht mit sich und konträren Auffassungen. Man sieht es daran, wie sie sich am Themenspektrum anderer Parteien bedient, wie sie alles Verwertbare in ihrem Bauchladen verstaut um es danach verstauben zu lassen. Einfacher konnte das Kapital nie regieren. Sie macht das, für was sich später andere Schuldige finden lassen. Sie vertritt überhaupt nicht die Position einer Regentin. Vielleicht versteht sie sich als Medium, als politische Esoterikerin. So kommt sie nie in einen Konflikt. Wenn… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  FrageZeichen
22. August 2017 11:12

@FrageZeichen Darf man raten, welche Taktik dahinter steht? Lasst mich raten. Vielleicht die: Merkel sei das kleinere Übel ?!? Vielleicht hast du ja sogar Recht mit deinem Verdacht, aber anders als du denkst. Möglicherweise ist die AFD ein Projekt der Geldelite, um die Politik weiter nach rechts zu rücken und die Bürger zum Verzicht auf ihre demokratischen Rechte zu bewegen. Das erreicht man am Besten, in dem man ihnen Angst macht. War es nicht die Angst vor den „faulen“ Südländern und deie Angst vor dem Zwang zur Übernahme derer immensen Staatsschulden, die zur Gründung der AFD durch die neoliberalen Vertreter… Weiterlesen »

Mordred
Mordred
Reply to  Robbespiere
22. August 2017 11:57

Warum sollte Merkel sich plötzlich so gewandelt haben, wenn ihr Armut in Deutschland und Europa seit Anbeginn völlig egal ist? Gründe dürften u.a. sein: – Druck auf unseren Arbeitsmarkt und Sozialsysteme zu erhöhen – Druck bzgl. Handling dieser Flüchtlinge von ärmeren Ländern zu nehmen, um die humanitäre Katastrophe soweit zu verringern, dass man die noch irgendwie rechtfertigen kann Hast du dich jemals gefragt, warum Terroristen trotz geübter Scharfschützen immer wieder erschossen werden, statt kampfunfähig in Heft genommen und über ihre Hintermänner vernommen zu werden und warum man immer wieder intakte Papiere findet, die ihre Identität beweisen? Ein angeschossener Terrorist kann… Weiterlesen »

GrooveX
GrooveX
Reply to  Mordred
22. August 2017 12:16

schön, wie du dich durch den konjunktiv lavierst. mit anderen worten, du weisst auch nichts? wann hört das sinnlose spekulieren über dinge auf, zu denen uns wesentliche informationen fehlen? wann beginnen wir, diese informationen so massiv einzufordern, dass wir nicht mehr sinnlos spekulieren müssen?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  GrooveX
22. August 2017 13:07

@GrooveX

wann hört das sinnlose spekulieren über dinge auf, zu denen uns wesentliche informationen fehlen? wann beginnen wir, diese informationen so massiv einzufordern, dass wir nicht mehr sinnlos spekulieren müssen?

Absolut korrekt, deine Fragen.
Nur, wo gibt es dieses „wir“ in unserer gezielt entsolidarisierten Gesellschaft?
Das Schein-Wir, das gerade installiert wird, ist das eines Nationalismus.

Mordred
Mordred
Reply to  GrooveX
22. August 2017 13:52

Sinnlos ist das Spekulieren mit Sicherheit nicht. Es schult das Denken und kann neue Horizonte eröffnen.
Diese Spekulationen sind ja gerade die Motivation dazu, „Informationen so massiv einzufordern“, wenn die offiziellen Narrative unlogischer erscheinen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mordred
22. August 2017 12:44

@Mordred Gründe dürften u.a. sein: – Druck auf unseren Arbeitsmarkt und Sozialsysteme zu erhöhen Sicher ein nützlicher Effekt aus neoliberaler Sicht. – Druck bzgl. Handling dieser Flüchtlinge von ärmeren Ländern zu nehmen, um die humanitäre Katastrophe soweit zu verringern, dass man die noch irgendwie rechtfertigen kann Wird das nicht konterkariert dadurch, dass man damit rechte Gewalt im Land fördert? Und wird die humanitäre Katastrophe nicht dadurch erst ausgelöst, dass man die Aufnahmeländer in der Nachbarschaft der Krisenstaaten finanziell austrocknet ( von der Kriegsbeteiligung einmal ganz abgesehen )? Ein angeschossener Terrorist kann vielleicht immer noch schießen, Autos lenken… Glaubst du, dass… Weiterlesen »

Mordred
Mordred
Reply to  Robbespiere
22. August 2017 14:35

Wird das nicht konterkariert dadurch, dass man damit rechte Gewalt im Land fördert? Und wird die humanitäre Katastrophe nicht dadurch erst ausgelöst, dass man die Aufnahmeländer in der Nachbarschaft der Krisenstaaten finanziell austrocknet ( von der Kriegsbeteiligung einmal ganz abgesehen )? Merkel war schon öfters Hochgeschwindigkeitsopportunistin. (Z.B. Fukushima und Energiewende, Finanzkrise…). D.h. gelegentlich zieht sie extreme Aktionen durch, weil Ihr die warum auch immer (meist wohl gemäß Mainstream-Meinung?) in dem Moment (!) als sinnvoll erscheinen, ohne die langfristigen Folgen zu berücksichtigen, weil diese ihr nicht mehr angelastet werden. Glaubst du, dass ein geübter Scharfschütze, der einen Menschen gezielt töten kann,… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mordred
22. August 2017 15:25

@Mordred Merkel war schon öfters Hochgeschwindigkeitsopportunistin. (Z.B. Fukushima und Energiewende, Finanzkrise…). D.h. gelegentlich zieht sie extreme Aktionen durch, weil Ihr die warum auch immer (meist wohl gemäß Mainstream-Meinung?) in dem Moment (!) als sinnvoll erscheinen, ohne die langfristigen Folgen zu berücksichtigen, weil diese ihr nicht mehr angelastet werden. Ob Merkel immer opportunistisch reagiert, oder ob sie und ihre internen und externen „Stategen“ über den Moment hinaus planen, wird für uns nicht zu ermitteln sein. Dass ihr heutiges Handeln später für sie keine Folgen haben wird, ist leider eine Tatsache. Das Ziel ist Tötung. Die schießen einem nicht im John Wayne-Style… Weiterlesen »

Mordred
Mordred
Reply to  Robbespiere
22. August 2017 16:48

Ok, langsam gebe ich GrooveX recht – die Spekulation nimmt Überhand 😉

Ob Merkel immer opportunistisch reagiert, oder ob sie und ihre internen und externen „Stategen“ über den Moment hinaus planen, wird für uns nicht zu ermitteln sein.

so isett leider.

Wenn dam so ist, frage ich mich, woher all die teilamputierten Kriegskrüppel kamen, die ich als Kind gesehen habe.

Das sind/waren ganz andere Szenarien. Sturmgewehre, Granaten, Minen…Abbinden (führt zu Absterben) eines Körperteils gegen verbluten, weil nicht zeitnah eine Behandlung erfolgen kann…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mordred
22. August 2017 17:34

Ok, langsam gebe ich GrooveX recht – die Spekulation nimmt Überhand ?

Tja so ist das, wenn man ernst genommen wird mit der Aussage, dass Spekulieren das Denken fördert und neue Horizonte eröffnet.:-)

Für heut ist der Horizont weit genug.

Mordred
Mordred
Reply to  FrageZeichen
22. August 2017 10:55

Schräg dabei ist, dass dieser Herr Herles andere Themen als Du wichtig findet und somit Dein Setting nahezu zero unterstützt. Wobei der Mumpitzfaktor ähnlich hoch wie bei Dir ist.

Tobi
Tobi
22. August 2017 10:20

Die Youtube-Sendung ist von der ProSieben-Tochter Studio71 produziert worden.
Insofern war von vornherein klar, dass man sich hier nicht abseits des Üblichen bewegen würde.

Robbespiere
Robbespiere
22. August 2017 18:11

für Alle, die Merkel nicht nur auf Youtube, sondern im Original erleben wollen, hier der Terminkalender.:-)

https://qpress.de/2017/08/22/cdu-gibt-merkel-pfeifkonzert-tourneeplan-heraus/

.-)

Jarek
Jarek
24. August 2017 14:09

Prinzipiell gibt es 2 Möglichkeiten: 1. Es ist so supi, dass man wirklich nur Randkritik betreiben kann. Die große reife schwarz-rot-goldene Frucht ist gesund, süß und hat nur paar klitzekleine Flecken, die beim Genuss gar nicht stören. 2. Es wird eine Hofberichterstattung praktiziert, die die prahle Deutschland-Pflaume ständig so umdreht, beleuchtet, filtert, dass nur das Beste zu sehen ist. Jobs (oder eher „Erwerbstätige) ohne Ende, Kauflaune oder sogar Kaufwahn (immer nur saisonal berichtet, denn real ist seit einem Vierteljahrhundert flaute), Toleranz und Weltoffenheit an jeder Ecke, Export blüht (wo bleibt aber „Exportgeld“?), Rente wird gar nicht kleiner (Inflation ist doch… Weiterlesen »

Harald
Harald
26. August 2017 18:00

Der Herr Brender lebt noch…….

Ex-ZDF-Chefredakteur Brender wirft Merkel Erpressung vor

Mit vehementen Vorwürfen geht der ehemalige ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender Kanzlerin Merkel an. Das anstehende TV-Duell mit Herausforderer Schulz sei eine „Missgeburt“, alles sei auf ihren Wunsch hin auf sie zugeschnitten.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-ex-zdf-chefredakteur-brender-wirft-kanzlerin-erpressung-vor-a-1164679.html

Harald
Harald
26. August 2017 22:47

Youtube zensiert jetzt politische Themen, z.B. den harmlosen „Jugendkanal“ von LeFloid“

https://www.youtube.com/watch?v=8afzByQ4PN4

45
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x