Angst essen Kinder auf: Wie Politik und Medien Kinder missbrauchen

Nach dem vermeintlichen „Geheimtreffen“ in Potsdam gibt es kein Halten mehr. Die Angsterzeugung von Politik und Medien hat ein Niveau erreicht, das es zuletzt unter Corona gegeben hat. Und einmal mehr werden die Kinderseelen in besonders extremer Weise missbraucht.

In diesem Video geht es nicht nur um einen kleinen Jungen, der Angst davor hat, sein Zuhause zu verlieren. Es dreht sich vor allem um den Krieg, die Migration und die Propaganda.

Direkt-Link
Episode herunterladen
Audio-Player:

#Kinder #Corona #Angst #Potsdam #Geheimtreffen #ARD #ZDF #Krieg #AfD #Correctiv #Politik #Medien #Propaganda #Morgenmagazin #Fernsehen #Faschismus Missbrauch

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Wütender Bürger
21 Tage zuvor

Wie nennt man gleich noch mal erwachsene Personen, die Kinder für ihre Zwecke missbrauchen? Da gab es doch so einen ganz schlimmen Ausdruck, ich komme nur nicht drauf… 🤔

Ansonsten: ein Beitrag zum Niederknien! Danke!!!

Last edited 21 Tage zuvor by Wütender Bürger
Clarisse
Clarisse
Reply to  Wütender Bürger
19 Tage zuvor

Du meinst die Menschen die alle auf der Epstein Liste stehen ?

N.B.
N.B.
21 Tage zuvor

Ja, es ist in der Tat gruselig…

Aber wehe es würde jemand von den vermeintlich Rechten ihren Nachwuchs über deren Ängste in einem Interview sprechen lassen… Was dann los wäre!!! Natürlich wäre die Kritik daran richtig, aber wie immer: Doppelmoral.

Dann war mal wieder der Punkt: Auf den Demos der Coronamaßnahmenkritiker wurden Eltern die ihre Kinder auf Demos mitnahmen als schlechte Eltern diskreditiert, da die ihre Kinder als Schutzschilde missbraucht werden würden. Aber Kinder auf den Demos gegen „rechts“ werden die Eltern natürlich hochgelobt…
Und schon wieder: Doppelmoral…

Merken die es noch…?!? Ich könnte ausrasten!

Heribert
Heribert
Reply to  N.B.
21 Tage zuvor

Machst Du eh!

Rudi K
Rudi K
21 Tage zuvor

Ja das ist krass. Eventuell soll diese Kampagne auch von diesjährigen WEF-Treffen ablenken. Denn das fand vom 15.1. bis 19.1. in Davos statt.

jemp1965
jemp1965
20 Tage zuvor

Bezogen auf Deutschland kann man nur noch von obrigkeitshörigen Lemmingen und Kriechern sprechen, die „heldenhaft“ auf Anti-AfD-Demos latschen und damit freiweillig oder unfreiwillig der Ampel in den A…. kriechen. Und unsere MSM spielen die Begleitmusik bzw. dirigieren alles schön im Sinne der Regierungsparteien. Toms Beitrag spiegelt dies brilliant wider.
Wo sind denn all die Demonstrationen dieser selbstgefälligen „Antifaschisten“, wenn es um den immer irrer werdenden Kriegskurs dieser Flachpfeifen in Berlin geht? Rentner wühlen hierzulande nach Pfandflaschen im Müll und gleichzeitig schüttet dieses Regierungspack ein Füllhorn nach dem anderen über die Ukraine aus!
Und um nicht missverstanden zu werden: Mit der AfD bekämen wir die Pest statt der Cholera namens Ampel. Diese Partei ist u.a. sozial-, umwelt- und auch sicherheitspolitisch eine einzige Katastrophe. So steht sie etwa voll hinter der Gangsterorganisation namens NATO.
Wenn ich noch wählen sollte, kämen für mich nur noch BSW oder Martin Sonneborns DIE PARTEI in Frage. Allein schon Martin Sonneborns Hammerauftritte im Europaparlament, wo er der widerwärtigen Ursula von der Leyen das Fell über die Ohren gezogen hat, möchte ich nicht missen.

Last edited 20 Tage zuvor by jemp1965
flurdab
flurdab
Reply to  jemp1965
20 Tage zuvor

Auf diesen Staats- Demos trifft sich das interlektuelle Prekariat.
Das sind alles Leute die ohne Mehrwert zu erzeugen aus dem Steuersäckel bezahlt werden.
Das sind die wirklich Unfreien. Sklaven des Systems.

Albrecht Storz
Albrecht Storz
20 Tage zuvor

In der Werbung tauchen immer mehr Kinderfiguren auf, die ihre Elternfiguren maßregeln, etwa weil die den Wasserhahn nicht gleich wieder zugedreht haben.

Das ist eine Tendenz die die Verworfenheit der Gesellschaft wiederspiegelt. Kinder werden dazu missbraucht und damit aufgestachelt, sich gegen ihre Eltern zu wenden – _um Produkte zu verkaufen_. Auffallend auch, dass die Kinderfiguren meist Mädchenfiguren sind. Wem fällt da nicht der vor allem von Mädchen getragene FFF und Verwandtes ein. Die ganzen PR-Mädchen-Ikonen von Greta über Luisa, … Dieser „Trend“ ist kein Zufall sondern inszeniert und gemacht, von PR-Denkfabriken.

Ja, diese Gesellschaft ist am Ende, weil sie Werbung für voll nimmt und in jeder Form klaglos hinnimmt. Wer kein Problem damit hat, dass neben Dosenmilch-Reklame von Konzernen Werbung des Staates für Impfen oder Geschlechtskrankheiten steht, hat seine Würde längst abgegeben. Oder dass der Staat die Öffentlichkeit und damit auch Kinder mit Gruselbildern auf Tabakprodukten überschwemmt – für den angeblichen „guten Zweck“ guten Geschmack, positive Vorbilder und Lebensfreude zerstören, das ist das Programm, scheint es.

Hier ist echt nichts mehr zu retten. Schon gar nicht von einer Wagenknecht. Entweder wird ein massiver Umbruch erfolgen – oder es wird weiter alles nur immer schlimmer. Gegen den Umbruch sind überall die „linken“ und „rechten“ in Stellung gebracht, um den Widerstandswillen zu spalten.

Schande vor allem auf die „linken“ die am meisten von Veränderung und Revolution faseln – und am effektivsten genau solches verhindern mit ihrem Regierungs- und Konzert-Medien-synchronen „gegen rechts“-Geschrei.

Fast witzig, wenn ein „Linker“ mal wirklich einen Proletarier trifft, die er ja angeblich als die zu Befreiende Spezies verherrlicht, identifiziert er den gleich als „rechts“ und grenzt sich von dem ab um ja nicht „rechtsoffen“ zu sein. Gerade sind die Bauern im Visier allerer angeblichen „linken“ Umstürzler als garantiert „rechts“ und damit natürlich der zu bekämpfende Feind. Überall verwenden „Linke“ ihre ganze Kraft darauf, „rechte“ zu bekämpfen – und deshalb können die da oben so leicht ihre Ausbeutung und Bedrückung aller Menschen immer weitertreiben.
Ja, es war auch schon anders herum: „rechts“ war staatskonform und „links“ verfemt. Na und? Das ist denen da oben Jacke wie Hose. Läuft!
Immer die, die Regierungs- und Konzert-Medien-synchron tönen und tröten sind das Problem.

flurdab
flurdab
Reply to  Albrecht Storz
20 Tage zuvor

Da gibt es bei NIUS ein Interview mit einem gewissen Herrn Kissler. Dort wird die Infantilität besprochen.
https://www.nius.de/episodes/kissler-ueber-die-ampel-wir-sind-schon-an-einem-ziemlichen-tiefpunkt/7ce7d50e-7d8d-4ea7-bb38-e025b8937365

Und ja danke, ich weiß ob der politischen Ausrichtung der Quelle.
Ich höre aber jedem zu und bilde mir dann eine Meinung.