Die Traumtänzer

Nach wie vor gilt, dass die Zeiten fruchtbar für linke Politik wären – und dennoch fielen die Linken fast aus dem Bundestag. Offenbar haben die Wahlberechtigten gemerkt, dass sich mit einer Gefühlslinken nichts bewegen lässt.

Wohnen ist in Deutschland immer noch sündhaft teuer – sogar täglich ein bisschen mehr. Die Lebensumstände der Menschen sind teils so unterschiedlich, dass sie sich nicht mehr verstehen, sich kein Gemeinsinn mehr entwickeln kann. Wie soll auch ein Doppelverdiener mit zwei Kindern in einer Führungsposition verstehen, wie eine Hartz-IV-Familie sich durch den Alltag schleppt? Nach wie vor müssen Millionen von Menschen in geringfügig bezahlten Jobs arbeiten, für die weder Steuern noch nennenswert Abgaben zu entrichten sind.

Kurz und gut: Wir leben in Zeiten, in denen linke Politik eigentlich gesetzt sein sollte. Insbesondere, weil sich diese kurze Aufzählung von Missständen ja beliebig verlängern ließe. Die Spaltung wächst weiter an, die Kluft zwischen Armut und Reichtum wird breiter und breiter. Eine Partei, die sich zur besseren Kenntlichmachung auch noch »Die Linke« nennt, müsste in diesen Tagen regen Zulauf erfahren. Denn wir leben in sozial ungerechten Zeiten: in einem Biotop für linke Ansätze also. Wie kann man in so einem Szenario eigentlich Wählerschaft verlieren? Schlimmer noch: Wie kann es sein, dass man fast aus dem Parlament rutscht?

Weiterlesen in der Schwurbelpresse

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Robbespiere
Robbespiere
14. Oktober 2021 11:03

Dem ist nicht viel hinzuzufügen.
Wer Wählerschaft und damit Gestaltungsmacht erringen will, mus die Themen besetzen, welche für eine wachsende Zahl an Menschen im Mittepunkt stehen.
Die Ablenkungsthemen und Scheingefechte anderer Parteien eignen sich dafür nicht.
Wer nicht im „Brackwasser der Beliebigkeit“ absaufen will, muss den Stier bei den Hörnern packen.

Percy Stuart
Percy Stuart
14. Oktober 2021 12:37

Nach wie vor gilt, dass die Zeiten fruchtbar für linke Politik wären – und dennoch fielen die Linken fast aus dem Bundestag. 

Nicht fruchtbar sondern furchtbar, deswegen sind sie ja fast aus dem Bundestag geplumpst. Die Mehrheit ist mit dem aktuellen Totalitarismus einverstanden, linke Politik hat da keine Chance. Leider.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Percy Stuart
14. Oktober 2021 13:45

@Percy Stuart Die Mehrheit ist mit dem aktuellen Totalitarismus einverstanden, linke Politik hat da keine Chance. Leider. Da sage ich kategorisch „Nein“. Wer sein ( unter Wählern beliebtes ) Zugpferd schlachtet und da, wo man in Regierungsverantwortung steht, die gleiche Politik betreibt wie die übrigen Parteien, ist in der öffentlichen Wahrnehmung ggü. den eigenen Bekundungen inkonsistent. Und warum sollte man dann einer Partei seine Stimme geben, die nur immitiert und die nach außen hin zeigt, dass sie ihr zur Schau gestelltes Selbstbild jederzeit zur Disposition stellt, wenn es um eine Regierungsbeteiligung mit eingebauter Sponsorenförderung geht? Hatten wir das nicht schon… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
14. Oktober 2021 14:06

Bin Basiswähler, aber Wagenknecht sollte ihre eigene Partei wählen.

Füllmich sagte, daß auch die Basis schon unterlaufen wird.

Von wem wohl? Na den A…kriechern unserer Besatzungsmacht, den Transatlantikern. Was machen die bloß, wenn deren Supermacht zusammenbricht? Von innen, aber auch durch ihren außenpolitischen Größenwahn?

Pen
Pen
Reply to  Pen
15. Oktober 2021 7:16

Korrektur

Wagenknecht sollte ihre eigene Partei aufbauen. Die schicke Kippingclique hat die LINKE verdorben. Sind alles Salonlinke m.E.

Bin für #aufstehen.

Last edited 7 Tage zuvor by Pen
Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Robbespiere
14. Oktober 2021 14:14

Wer sein ( unter Wählern beliebtes ) Zugpferd schlachtet und da, wo man in Regierungsverantwortung steht, die gleiche Politik betreibt wie die übrigen Parteien, ist in der öffentlichen Wahrnehmung ggü. den eigenen Bekundungen inkonsistent. Und warum sollte man dann einer Partei seine Stimme geben, die nur immitiert und die nach außen hin zeigt, dass sie ihr zur Schau gestelltes Selbstbild jederzeit zur Disposition stellt, wenn es um eine Regierungsbeteiligung mit eingebauter Sponsorenförderung geht? Tut mir leid, aber das interessiert kein Schwein, vielleicht ein paar romantisch verklärte Altlinke, aber keiner der auf rechts getrimmten Bürger. Die Linke hat das Gleiche wie… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Percy Stuart
14. Oktober 2021 15:16

@Percy Stuart Linke Politik und die dazugehörigen Diskussionen interessieren doch keinen mehr wenn man sieht wie verzückt viele auf Herrn Söder und andere Rechtspopulisten schauen wenn die einfache Antworten liefern. Dann schau dir doch einfach die Wahlergebnisse dieser „Rechtspopulisten“ nochmal an. Die sprechen eine andere Sprache. Nicht weil sie viel erreicht haben im Leben, nein, weil sie keine Ansprüche ans Leben mehr stellen. Für Viele trifft das sicherlich zu, allerdings hat man ihnen auch „Tröpje for Tröpje“ die Möglichkeiten genommen, Ansprüche zu stellen. Dazu noch ein Verblödungsfernsehen, selbst auf den ÖR-Kanälen, welches intellektuelle Ansprüche schon lange nicht mehr bedient. Die… Weiterlesen »

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Robbespiere
14. Oktober 2021 16:52

Die Frage warum sich die Menschen von den Rechtspopulisten haben einfangen lassen und jetzt alle fröhlich in der rechten Ecke tanzen (mit Maske !) hat sicherlich wie von dir angesprochen mit Dummheit und auch Faulheit zu tun. Nur was ich sehe ist das selbst wenn man den Menschen versucht zu erklären was sich da tut sie es gar nicht wissen wollen, „… weil Totalitarismus ist doch nicht das Schlechteste, uns gehts doch gut, was faselst du da immer von Freiheit“. Noch viel schlimmer sind die Leute die normalerweise Nazis „bekämpfen“. Die sollten eigentlich den Braten als Erste gerochen haben da… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Percy Stuart
14. Oktober 2021 17:46

@Percy Stuart Die Frage warum sich die Menschen von den Rechtspopulisten haben einfangen lassen und jetzt alle fröhlich in der rechten Ecke tanzen (mit Maske !) hat sicherlich wie von dir angesprochen mit Dummheit und auch Faulheit zu tun. Verwechsle bitte nich Ursache mit Wirkung. „Rechts gewinnt, weil Links versagt“. Bis zur Wende haten rechtspopulistische Parteien wie NPD oder Republikaner keine Chance, es in irgendein Parlament zuu schaffen. Der Wandel kam mit dem Ausverkauf und enttäuschten Hoffnungen des Ostens und schließlich in Gesamtdeutschland mit dem stetigen Abbau des Solidarsystems. Wem man derart den Boden unter den Füßen wegzieht, der klammert… Weiterlesen »

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
14. Oktober 2021 18:01

Bis zur Wende haten rechtspopulistische Parteien wie NPD oder Republikaner keine Chance, es in irgendein Parlament zuu schaffen.

Was für ein Quatsch!
Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig Holstein.

Bis 1990 hatte man hier im Westen ein auskömmliches Leben und ein funktionierendes soziales Netz.

Ach…

Dein Geschichtswissen will ich nicht haben müssen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
14. Oktober 2021 19:52

@Suzie Q

Freu dich, da hast du mal ins Schwarze getroffen.
Da habe ich nicht gründlich genug recherchiert.
Allerdings hat sich keine der Parteien dauerhaft etablieren können, anders als die AFD Heute.

Ach…

Dein Geschichtswissen will ich nicht haben müssen.

Mußt du nicht.
Wiederlege einfach meine Aussage mit Fakten.

Andreas G
Andreas G
Reply to  Percy Stuart
18. Oktober 2021 9:09

Ganz einfach : Wer nicht aneckt und mitmacht für den ist das Leben bequem. Konsumgesellschaften haben nun mal die Angewohnheit dass man einfach nur seinen Geldbeutel zückt und einkauft. Geld gibt es ja dank EZB im Überfluss. Werbung verspricht einfache, unkompliziertes Glück fdurch den Kaufvorgang. Oder hat schon mal jemand Werbung gesehen, in dem Leute wirklich schuften 😉

Pen
Pen
15. Oktober 2021 7:26
Last edited 7 Tage zuvor by Pen
ShodanW
ShodanW
16. Oktober 2021 11:03

Ich habe eigentlich keine Lust mehr, mich mit den Linken zu befassen, wenn nicht die richtigen Leute die Geschicke lenken. Auch in der Partei sind die an der Spitze, die sich den echten Problemen verschließen und nur Symbolpolitik betreiben. Deswegen wäre ich dafür, der Partei einen Grabstein zu setzen und die Grabpflege zu verweigern.

ShodanW
ShodanW
Reply to  ShodanW
16. Oktober 2021 11:11

Lieber befasse ich mich aktuell mit den Grünen, die haben im Moment mehr Popcorn-Kino zu bieten 🙂

https://polemica-blog.jimdofree.com/2021/10/16/s-woche-junge-gr%C3%BCne-ekligkeiten/

15
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x