Postfaktische Grüße, Mister Trump!

Dieser Mann und seine Regierung machen postfaktische Politik. Das ist es, was man in Deutschland aus guten Gründen über Trump weiß. Und unsere Regierung und ihre Meinungsmacher?

Die Betriebsrente ist sicher – was bedeutet: Sie kommt sicher. Trotz kritischer Zahlen bei der Riesterrente. Jeder Fünfte legt die Versicherung still. Sie ist nämlich zu teuer und wenn man nicht über ein »langfristig sicheres Einkommen« verfügt, um die Beiträge bis ins Rentenalter leisten zu können, so urteilte die Stiftung Warentest schon vor fünf Jahren, so werde sie gewissermaßen sinnlos. Bei der gleichzeitigen Prekarisierung des Arbeitsmarktes war die Einführung der Riesterrente von Anfang an als Rohrkrepierer kalkuliert. Aber als ein Rohrkrepierer, der Geld in die Kassen der Versicherungswirtschaft spülte.

Die aktuellen Zahlen zur Riesterrente belegen, dass das Säulenmodell auf einem prekarisierten Arbeitsmarkt nicht funktionieren kann. Die Umlagefinanzierung lässt sich ja eben nicht in Zeiten abschaffen, da die Menschen nicht genug haben, um sich kapitalgedeckt abzusichern. Lassen wir an dieser Stelle einfach mal dahingestellt, ob so eine Abschaffung überhaupt je sinnvoll wäre oder nicht.

Aber was kümmert es die Christ- und Sozialdemokraten? Riester ist gescheitert? Na und, dann eben dasselbe nochmal, ein bisschen modifiziert und mit anderem Namen ausgestattet und weiter so. Fakten? Darüber ist man im Reich der neoliberalen Reformer in Deutschland schon lange hinweg. Jedes ihrer Konzepte verursacht zwar Schwierigkeiten, aber auf Grundlage dieser Fakten verursacht das keine Kehrtwende – eher im Gegenteil. Man legt noch eine Schippe drauf, zieht die Scheuklappen noch fester an die Nüstern, macht den Blickwinkel noch enger.

Postfaktisch ist aber natürlich Mister Donald Trump. Das stimmt ja auch. Er und mit ihm andere rechtskonservative Republikaner betrachten den Klimawandel als Fake. Das ist ziemlich dumm. Und unsere Eliten, die über den postfaktischen Regierungsstil aus Übersee den Kopf schütteln? Die tun all die Hiobsbotschaften um den Arbeitsmarkt, die Riesterrente, die Lohnstagnation und so weiter als Fake ab. Das ist mindestens auch dumm.

Wahrscheinlich ist es so ein kulturelles Dings, in welchem Bereich man sich postfaktisch über alle Sachlichkeiten hinwegsetzt. In Amerika macht man das beim Wetter – bei uns bei der Wirtschaft. Drüben heißt es »America first!«, bei uns »Weiter so!« – jeder macht sich auf seine eigene Weise zum Narren.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
54 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
aquadraht
aquadraht
14. Juni 2017 8:12

Naja, Ohbummer und Killary haben auch keine prä- oder gar sonst faktische Politik gemacht. Gewöhnt Euch den Buhmann Trump mal ab.

Covfefe
Covfefe
Reply to  aquadraht
14. Juni 2017 8:22

Gewöhnt Euch den Buhmann Trump mal ab.

Warum ? Der Schmierlapp plant einen Krieg gegen den Iran und scmeißt das Klimaabkommen
von Paris. Er liegt voll auf Linie des Militärisch Industrieller Komplex.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 8:27

Und Ohbummer und Killary lagen auf derselben Linie, nur eher mehr agro.

Covfefe
Covfefe
Reply to  aquadraht
14. Juni 2017 8:52

Um in den USA Präsident werden zu können, muss die Persönlichkeitsstruktur des Kandidaten stark in Richtung „Opportunistischer Soziopath“ gehen. Es spült einen dort nur das Geld der Psychos ins Amt. Man muss nicht darüber jammern was strukturell so angelegt, und nicht anders zu erwarten ist.

Fazit: Ohne Dachschaden kein US-Präsident

Truvor
Truvor
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 16:58

@ Covfefe

Du denkst doch nicht im Ernst, daß die US-Oligarchen einen Psycho an die Macht bringen würden ?
Und warum denkst Du hat Madame Klinton die Wahlen verloren ?

Covfefe
Covfefe
Reply to  Truvor
14. Juni 2017 17:39

Und warum denkst Du hat Madame Klinton die Wahlen verloren ?

Dieser oligarchische Betriebsunfall wurde im Vorfeld durch Bereitstellung eines Ersatzpsychos berücksichtigt.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 18:35

@Covfefe

Dieser oligarchische Betriebsunfall wurde im Vorfeld durch Bereitstellung eines Ersatzpsychos berücksichtigt

Den Verdacht habe ich auch.
Das einzige Risiko, nämlich BernieSanders, wurde erfolgreich kaltgestellt.

Covfefe
Covfefe
Reply to  Robbespiere
14. Juni 2017 19:49

BernieSanders, wurde erfolgreich kaltgestellt.

Der Bernie hat Reserven. Der Bernie hat noch Sprit im Tank.
Er legt auf der Zielgeraden den Ziegel aufs Gaspedal und dann kommt der
nochmal. Du wirst sehen was dann passiert !

Yossarian
Yossarian
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 8:50

Die USA hatten das Klimaabkommen gar nicht ratifiziert und das wäre wohl auch niemals passiert und zwar ganz und gar ohne Trump

Covfefe
Covfefe
Reply to  Yossarian
14. Juni 2017 9:05

Die USA und China hatten das Abkommen 2016 ratifiziert.
Strafvorschriften und Kontrollen sind ohnehin für alle Unterzeichnerstaaten nicht vorgesehen. Es bleibt bei Absichtserklärungen.

Yossarian
Yossarian
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 9:19

Das war eine executive order von Obama:
https://www.heise.de/tp/features/Trump-ist-nicht-aus-dem-Pariser-Abkommen-ausgetreten-die-USA-waren-nie-dabei-3733617.html
Damit ist es eben leider nicht ratifiziert.

Covfefe
Covfefe
Reply to  Yossarian
14. Juni 2017 9:41

Nun gut, was solls.
Es wird nach wie vor auf Öl, Krieg ums Öl, Fracking und andere Schweinereien gesetzt.
Katar will nicht mit den Saudis und Amis gegen den Iran in den Krieg ziehen,
also wird Katar sanktioniert.
Es soll weiterhin Öl verbrannt werden. Viel Öl !
Wer oder was da symbolisch ratifiziert hat oder nicht, ist doch gleichgültig.

ThomasX
ThomasX
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 9:27

Und genau das ist es doch, was die europäische Doppelmoral so anschaulich macht. Zeigefinger auf Trump und hintenrum werden immer noch Atomkraft und Kohle subventioniert und hofiert sowie unternehmerische Risiken der Gesellschaft aufgehalst.
„Haltet den Dieb!“

Eine Sache ist da allerdings wirklich anders. In den USA sind es die Klimaskeptiker, die „glauben“ nicht daran, dass der beschleunigte Klimawandel was mit zivilisatorischen Einflüssen zu tun habe.
Hierzulande machen die das mit Absicht, entgegen besseren Wissens!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 10:17

@Covfefe …und scmeißt das Klimaabkommen Das Klimaabkommen kann Trump überhaupt nicht schmeißen, weil es Obame per Präsidentenerlaß durchgedrückt hat, es aber vom Kongress ratifiziert werden muß. Den Gefallen hat ihm dieser aber wg. der Mehrheit der Republikaneraber nicht getan, darum ist das Abkommen aus Sicht der USA hinfällig. zudem hat sich noch nie ein US-Präsident an irgend ein Klimaabkommen gebunden gefühlt, solange man Dank Militär auch noch an die letzte Ölquelle herankommt. amerika first hieß es auch schon vorher, nur wurde es nie so deutlich gesagt wie unter Trump. Damit macht er sich zumindest ehrlicher als die Halunken vor ihm.… Weiterlesen »

Covfefe
Covfefe
Reply to  Robbespiere
14. Juni 2017 10:49

Schön das du auch diesmal die vorangegangenen Post inhaltlich nochmals zusammengefasst hast. Sowas ist wichtig, z.B. für den Fall das Yossarin vergessen haben sollte was er geschrieben, und ich geantwortet habe. Da gabs doch früher so eine Frauenstimme aus dem Off, bei der Sendung „Herzblatt“. Wie hieß die doch gleich ? Zum Rest: Was hat die Welt von einem ehrlichen Arschloch ? Zu feige sich auf eine Katastrofe mit Nordkorea und China einzulassen, aber größenwahnsinnig genug, wieder hundertausende Kriegstote im Iran zu riskieren. Was hat die Welt von einem ehrlichen Arschloch das Europa hochrüsten will um Russland unter Druck zu… Weiterlesen »

Covfefe
Covfefe
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 10:55
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 13:02

@Covfefe

Was hat die Welt von einem ehrlichen Arschloch ?

Was die Welt von dem hat, weiß ich auch nicht, aber auf alle Fälle können sich unsrere Rautentrulla und ihre Kamarilla nicht mehr hinter den ausgedienten Phrasen verstecken.
Damit wird sie in Erklärungsnotstand kommen und damit wird es im Enddarm der Supermacht ungemütlich.
Als gewöhlte deutsche Regierung „Amerika first“ nachzujodeln kommt nicht gut an.

Covfefe
Covfefe
Reply to  Robbespiere
14. Juni 2017 14:32

Damit wird sie in Erklärungsnotstand kommen

Sie erklärt grundsätzlich nichts. Damit fällt der Erklärungsnotstand aus.
Sie tritt nicht zurück und erklärt nichts. Das hat sie sich beim Erich abgeguckt.

Anton
Anton
Reply to  Robbespiere
14. Juni 2017 19:28

Rob: Ein starkes Europa, welches auch milit. stärker auftreten kann, woll ihr doch nicht. Frieden ist eine schöne Sache, erträumen wir ihn uns! Bevor Du als Parteisoldat loslegen willst, Deinen Dauerbrenner USA/NATO kannst Du gleich behalten. Länder/Staatenverbünde müssen sich selber beschützen.Ja zum Militär, Ja zu Geheimdiensten, Polizei und europ. Zusammenarbeit! Im Gegensatz zu Dir lehne ich nachträglich die US-Einmischung in unsere europ. Bürgerkriege ab, danke!Europ. Probleme, europ. Lösungen!

Anton
Anton
Reply to  Anton
14. Juni 2017 19:35

europ. Bruderkriege passt besser!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Anton
14. Juni 2017 21:38

@Anton

Ein starkes Europa, welches auch milit. stärker auftreten kann, woll ihr doch nicht

Logisch!
Bei Menschen, die ihre Unstimmigkeiten nicht wie Erwachsene diplomatisch lösen können, sind Waffen in den denkbar schlechtesten Händen.
Und falls du mir jetzt mit den gefährlichen Russen kommen willst:
Wären die genau so dummdreist wie die US-NATO, hätten wir schon längst „Alles“ hinter uns…du verstehst?

Europ. Probleme, europ. Lösungen!

Wie deine europäischen Lösungen aussehen, kann ich mir gut vorstellen.:

https://www.youtube.com/watch?v=s_2qjlgQghE

Schnacksler
Schnacksler
Reply to  Robbespiere
14. Juni 2017 23:16

Wegen „Dummdreistigkeit“ usw. Hier habe ich ein paar Archivaufnahmen gefunden.
So dummdreist haben die Amis damals Soldaten in Atomtests verheizt.

https://www.youtube.com/watch?v=xS-T4V2HOxg

Anton
Anton
Reply to  Robbespiere
15. Juni 2017 10:34

Rob: Wer soll europäische Probleme sonst lösen? Natürlich die Europäer, Amis usw. doch hoffentlich nicht! Ihr werdet nicht in die Position kommen, die NATO abzuschaffen oder auch nur die Geheimdienste! Der Frieden ist eine Sehnsucht, historisch betrachtet leider nicht mehr!!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Anton
15. Juni 2017 19:18

@Anton

Wer soll europäische Probleme sonst lösen? Natürlich die Europäer,

selbstverständlich, wer denn sonst?

Nur, die Methode, die dir vorschwebt, hat sich schon oft genug als „Schuss in den Ofen“ erwiesen.
Oder hast du irgendeinen nachprüfbaren Beweis, dass militärische Einsätze jemals dauerhaft zu Frieden geführt hätten?

Anton
Anton
Reply to  Robbespiere
15. Juni 2017 19:33

Rob:Wo fordere ich milit. Einsätze? Verwechselst Du mich mit Broder, Aron S. usw?

Anton
Anton
Reply to  Anton
15. Juni 2017 19:48

Rob: Du hast aber schon verstanden, dass es mir um Europa, mrd. BRD, Italien, Belgien, Frankreich usw. geht!? Abhängigkeitsgedanken in Richtuing USA, hat euer anderes Feindbild Sukram, ich argumentiere in eine andere Richtung!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Anton
16. Juni 2017 0:53

@Anton Wo fordere ich milit. Einsätze?„Ein starkes Europa, welches auch milit. stärker auftreten kann,“ „Ja zum Militär“ „Im Gegensatz zu Dir lehne ich nachträglich die US-Einmischung in unsere europ. Bürgerkriege ab“ Das sind alles Sätze von dir, Äußert sich so jemand, der militärische Einsätze ablehnt? Der Frieden ist eine Sehnsucht, historisch betrachtet leider nicht mehr!! Leider! Und das liegt an Leuten wie dir, die sich von einer machtgeilen Elite einreden lassen, es müsse so sein und die Feindbilder malt, die in der Realität gar nicht existieren. Ihr werdet nicht in die Position kommen, die NATO abzuschaffen Macht nichts, Austreten reicht… Weiterlesen »

Peter Grünwald
Peter Grünwald
Reply to  Robbespiere
16. Juni 2017 7:55

oder bist du ein ganz raffinierter Fuchs, der sich ausrechnet, dass durch Kriegstote ohnehin viele Wohnungen frei werden?

Was will man mit Wohnungen denen der Beton, das Mauerwerk und die Fensterscheiben
geschmolzen sind ?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Peter Grünwald
16. Juni 2017 16:06

@Peter Grünwald

Was will man mit Wohnungen denen der Beton, das Mauerwerk und die Fensterscheiben
geschmolzen sind ?

Da hast du natürlich recht.
Beim nächsten großen Krieg kommen mit Sicherheit die Atomarsenale zum Einsatz und damit hat sich das Wohnrqumproblem ein für allemal erledigt.

Ella
Ella
Reply to  Robbespiere
16. Juni 2017 16:35

Beim nächsten großen Krieg kommen mit Sicherheit die Atomarsenale zum Einsatz und damit hat sich das Wohnrqumproblem ein für allemal erledigt.

40 000 Menschen sind in Nagasaki verdampft !

https://www.youtube.com/watch?v=duQqQNbZbH4

Anton
Anton
Reply to  Robbespiere
16. Juni 2017 11:26

Rob: Ja, die Amis, gegen die ich kulturell nichts habe- stehen mir nahe wie Brasilianer oder Australier, hätten sich aus den 2. Weltkriegen heraushalten sollen!ich bin für Verteidigung und Sicherung der europ. Grenzen, natürlich. Die letzten Balkankriege/Bürgerkriege da konnte man sich nicht heraushalten, man muss aber ohne die USA agieren können!Europäer müssen nicht weltweit agieren könen, auf ihrem Boden und in direkter Nähe mit der Möglichkeit, dass von dort Kinflikte nachEuropa kommen, schon! Ich bin kein Fan milit. Einsätze, eigene Interessen sind aber eigene Interessen. Ich lehne Kindergartenträume des ewigen Friedens weltweit ab, sorgen wir Europäer dafür, dass bei uns… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Anton
16. Juni 2017 12:27

@Anton

Besorg dir mal eine neue Platte, die alte hat einen Sprung und zwar genau an der Stelle mit den Kindergartenträumen, wo du dir einbildest, man könne die Welt militärisch regeln.
Wenn du nur die infantile Lösung mit der Keule kennst, um Konflikte zu lösen, bist du echt zu bedauern.

anton
anton
Reply to  Robbespiere
16. Juni 2017 13:58

Rob: Wer glaubt, man müsse nur Europa jede Person aufnehmen lassen, der ist natürlich der große Vordenker! Du hast Angst davor, Europa zu verteidigen, ich plane es mit ein!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  anton
16. Juni 2017 16:09

@anton

für einen Anton-Clone würde „Dolly“ als Nick besser passen.

Anton
Anton
Reply to  Robbespiere
16. Juni 2017 17:17

Rob: fassen wir uns an den Händen und singen, dann passiert uns nichts!!

Anton
Anton
Reply to  Robbespiere
16. Juni 2017 11:47

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/oskar-lafontaine-linke-abschiebungen-fluechtlinge-afd

ich mag den Oskar, kein Guti oder Staatshasser, ist für Realismus offen!Die Linke sollte auf kluge Stimmen der beiden Vordenker hören!

anton
anton
Reply to  Anton
16. Juni 2017 14:12

Jetzt sind linke Moralis sogar gegen den Oskar, Respekt! Keiner wird die an die Macht lassen, ihre Stimmen verhallten im Nirgendwo!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Covfefe
14. Juni 2017 13:19

@Covfefe

Schön das du auch diesmal die vorangegangenen Post inhaltlich nochmals zusammengefasst hast.

Tja, sowas passiert, wenn man das Schreiben unterbricht und später nicht sieht, was sich zwischenzeitlich getan hat.

ich habe aber auch keine Lust, dieSeite zur peniblen Kontrolle zweimal zu öffnen.

Yossarian
Yossarian
14. Juni 2017 8:31

Dazu fällt mir nur ein (kürzlich bei den Nachdenkseiten verlinkt):
https://www.zdf.de/comedy/heute-show/sommerstussverkauf-102.html

;P

salvo
salvo
14. Juni 2017 11:34

jeder Anständige weiß doch, dass Trump Putin’s Puppet ist „Just as so many people today cannot accept the idea that Trumpism is Made In America—so Denton and his Reagan Right constituents believed there had to be some alien force to explain why Americans had changed so drastically, seeming to adopt values that were the antithesis of Middle America’s values in 1965. It had to be the fault of an alien voodoo beam! It had to be a Russian plot! And so, therefore, it was a Russian plot.“ http://exiledonline.com/russia-blog-7-when-mother-jones-was-investigated-for-spreading-kremlin-disinformation/ was auch dadurch belegt wird, dass US-Komiker im russischen Dienst Trump nicht… Weiterlesen »

salvo
salvo
Reply to  salvo
14. Juni 2017 11:44

btw… wirklich traurig, was aus dem Intercept geworden ist. Weiß jemand, was aus Glenn Greenwald geworden ist?

trackback
14. Juni 2017 15:11

[…] in Deutschland aus guten Gründen über Trump weiß. Und unsere Regierung und ihre Meinungsmacher?Weiterlesen bei den neulandrebellen Lesen Sie auch: Pazifismus [lat.], von pax, »Frieden«, und facere, »machen, schaffen« Der […]

Peter Grünwald
Peter Grünwald
15. Juni 2017 10:52

Amazon-Werbung oben rechts

Da ordnet sich dieser peinliche Lapuente
doch tatsächlich mit seinen Fremdschämbüchern
zwischen Teusch und Lüders ein :-)))

Diesem Typen ist nicht mehr zu helfen !

GrooveX
GrooveX
Reply to  Peter Grünwald
15. Juni 2017 13:09

nimm einen funktionierenden adblocker – ublock origin z.b. – und du bist das problem los. (nur der kontaktlinsen preisvergleich, der bleibt irgendwie.)

jetzt hab ich doch tatsächlich nach teusch & lüders gegoogelt, weil ich mangels mindestinteresse überhaupt nicht wusste, wo zwischen man sich da so einordnet.
und was fand ich? empörung oder so.

mir drauet koinem, des woisch abber.

Peter Grünwald
Peter Grünwald
Reply to  GrooveX
15. Juni 2017 14:33

jetzt hab ich doch tatsächlich nach teusch & lüders gegoogelt, weil ich mangels mindestinteresse überhaupt nicht wusste, wo zwischen man sich da so einordnet.

Lüders bei TTT ( TTT geht/ging bei der ARD noch halbwegs )
http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/sendung-vom-30042017-lueders-100.html

Lüders bei Anne Will ( Stellungnahme der NDS zur Rufmordkampagne gegen Lüders )
http://www.nachdenkseiten.de/?p=37845

Teusch bei Ken von Barbie
https://www.youtube.com/watch?v=uHhd-eNIITI

Jedenfalls…..räusper……spielt unser Starautor Lapuente …….in dieser…..räusper….. Gewichtsklasse mit……..

The Joker
The Joker
16. Juni 2017 18:15

Helmut Kohl ist tot.
Medial schon zum zweiten Mal.
Rekordkanzler halt…

Ella
Ella
Reply to  The Joker
16. Juni 2017 18:41

Zum Glück starb er im Sommerloch. Jetzt wissen die
Öffentlich-Rechtlichen was sie die nächsten zwei
Wochen senden können.

War da mehr als 53% Spitzensteuersatz ?

GrooveX
GrooveX
Reply to  Ella
17. Juni 2017 8:05

für kohl reicht ein kurzes epitaph:

er war, wie er aussah
er war, was er aß

The Joker
The Joker
16. Juni 2017 21:11

In Gedenken an den größten Bimbeskanzler aller Zeiten:
https://www.youtube.com/watch?v=-Vmz7Jz_nzY

Ella
Ella
Reply to  The Joker
16. Juni 2017 21:57

Fehlt da nicht was ? Die hier singen wir nach ein paar Jahren Merkel wieder:

„Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt….“

https://www.youtube.com/watch?v=6y-_Dx19T3k

The Joker
The Joker
17. Juni 2017 0:59
GrooveX
GrooveX
18. Juni 2017 9:46

falls noch jemand material für nen fundierten nachruf braucht:

hier wäre was!

EtneJoe
EtneJoe
19. Juni 2017 7:25

Lapuente spinnt. Ohne Privatvorsorge gibt es Massensterben im Alter.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  EtneJoe
19. Juni 2017 9:24

@EtneJoe

Lapuente spinnt. Ohne Privatvorsorge gibt es Massensterben im Alter.

ach, deswegen gab es bis zu Schröder keine Alten in Deutschland?

54
0
Beteilige dich an der Diskussion und hinterlasse einen oder mehrere Kommentare!x
()
x