Aus fremder Feder

»Das deutsche Volk ist aus den verschiedensten Bestandteilen zusammengewachsen, im vollen Lichte der Geschichte. Die vier Hauptbestandteile des deutschen Volkes sind: die Überreste der vorindoeuropäischen Urbevölkerung, die Kelten, die Germanen und die Slawen. Dazu kommen als Nebenbestandteile die Römer, die Skandinavier, die Litauer und, seit der Mitte des achtzehnten Jahrhunderts, die bis dahin praktisch abgeschlossen lebenden Juden. […]
[…]
Während der Römerzeit sind in West- und Süddeutschland Syrer und Spanier, Afrikaner und Illyrer angesiedelt worden. Sie machten die Urbestandteile der deutschen Städtebevölkerung aus.
[…]
Kein großes europäisches Volk ist aus so vielen Bestandteilen zusammengesetzt wie das deutsche.«
– Veit Valentin, »Geschichte der Deutschen«

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
6 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
antonKaschmauckenzapplerThe JokerflurdabVitaminese Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kaschmauckenzappler
Gast
Kaschmauckenzappler
The Joker
Mitglied
The Joker

OT?
Köln 2017 – schon wieder ein Skandal.
Diesmal sorgt die Bullerei dafür: Racial Profiling.
Räumliche Selektion nach Herkunft – Remember?
Fehlen nur noch kristallklare November-Aktionen an den Gebetstempeln.
Die Staatsbüttel haben jetzt auch endlich wieder ein N-Wort mit 5 Buchstaben: Nafri.
Wer sich jetzt noch wundert, dass sich junge Muslime den falschen Organisationen zuwenden, dem ist nicht mehr zu helfen…

Kaschmauckenzappler
Gast
Kaschmauckenzappler

Echt? Polizeiliche PROFILNG-Faktoren und Kriminalistische Kürzel- Begriffe sind schuld an der ISLAMISCHEN RADIKALISIERUNG und RELIGIÖSEN FANATISIERUNG von Einreise-RAPE-Bereicherern?
Sehr interessante Kausal-Rabulistik.

http://pi-news.net/wp/uploads/2016/02/is_sa-440×265.jpg

Das bedeutet also, daß “Die Bullerei” (Pauschalisierende Pommebuden-Populismus-Polemik?) schuld sind an den HERDENBLÖÖÖÖKER DFB-HOOLS und BUNDESLIGA-SCHLÄGERTUPPEN!?!?!?!?

Jaaaneeeeiiisklaaarwoooolniiich!

http://www.kalle-der-rote.de/Hurra_Deutschland/dubistDeutschland.jpg

VORSICHT! Der BÖSE WÜTENDE MOB!
Entweder NEURECHTER- ESOTERIK-NAZI oder QUERFRONT-ANTISEMIT, oder Beides gleichzeitig!
Auf jeden Fall Ge$$innungs-Polizeilicher Untermensch!

http://www.twitterperlen.de/wp-content/uploads/2016/01/CYOYjzEWkAAs1wn.jpg

Ich habe wenigstens NÜSSE!

anton
Gast
anton

Wären die Täter große Blondinen , wären diese überwacht und kontrolliert worden!

Vitaminese
Gast
Vitaminese

Dazu fällt mir “Eine kurze Geschichte der Menschheit” von Yuval Harari ein. Ein sehr lesenswertes und erhellendes Buch! Die vom Autor zitierte Völkervielfalt wirft die Frage auf, was denn das “deutsche Volk” überhaupt ist, womit man gleich auch bei der Frage ist, was Deutschland bzw. eine Nation ist. Das Konzept einer Nation wie Deutschland ist letztlich nur eine Idee, die mittels Mythen, wie denen über die deutsche Leitkultur und deutscher Werte, etc. allzu real erscheint. Würde Deutschland jedoch rein hypothetisch, morgen an die USA angegliedert werden und in die angegliederten Staaten von Amerika umbenannt werden, weil die großen Ratingagenturen darin… Weiterlesen »

flurdab
Gast
flurdab

Genau dieses elende Deutschsein, einfach nur eingebildet, quasi eine Fiktion. Weg damit, wozu braucht man denn Dreck? Ist genauso Überflüssig wie ein Staatswesen und ein Sozialstaat. Wie gut diese Konzepte funktionieren kann man ja in Afrika an jedem “Land” erkennen. Somalia ist z.b. ein Traumland, kein Staatswesen, kein Sozialstaat, keine Justiz. Ein Paradies! Äh, warum fliehen Menschen aus Somalia nochmal? Klar genetisch sind sich alle Menschen fast gleich, und Kultur hat ja überhaupt keine Entstehungsgeschichte. Die fällt vom Himmel, schon klar. Auch die Industrialisierung hat überhaupt keine Spuren in der “Gesellschaft” hinterlassen. Alles nur Fiktion bzw. konstruierte Sozialisation. Männer, gibt… Weiterlesen »

flurdab
Gast
flurdab

Nur doof das der Zeitrahmen nicht erwähnt wird.
Nebenbei werden auch die Mongolen verschwiegen, die haben ja auch eine Menge genetisches Material gewaltsam eingepflanzt. Die ca. 250.000 Hugenotten ab 1680 bleiben auch unerwähnt.
Von daher mal wieder ein Beitrag eines SPD- Fans.
Ohne Bezug, ohne Absichtserklärung, ohne Sinn.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Nicht zu vergessen die lieben Bayern, die bekanntlich als Fußkranke der Völkerwanderung genau da wohnen müssen wo sie heute sind, weil sie nicht über die Alpen kamen. ?

Im übrigen sollte man den Begriff Staatsvolk trennen von dem des Volkes.

Den ersteren empfinde ich als ziemlich willkürlich, beim zweiten könnte man diskutieren in wie weit unterschiedliche kulturelle Einflüsse eine Wirkung haben auf ein gemeinsames Miteinander.

Beste Grüße

P.S.: Im Kontext

The Joker
Mitglied
The Joker
Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Heldentasse

Nicht zu vergessen die lieben Bayern, die bekanntlich als Fußkranke der Völkerwanderung genau da wohnen müssen wo sie heute sind, weil sie nicht über die Alpen kamen.

Na immerhin haben sie bei dem Ansatz, barfuß über die steinigen Pässe zu kommen, den Vorgänger des “Schuhplattlers” und das “Jodeln” gelernt.:-)

Lebowski
Gast
Lebowski

Was möchte uns der Autor damit sagen?

GrooveX
Mitglied
GrooveX

dass wir echt reinrassige homomischlinge sind. wie alle anderen auch?

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Nö nö, wir stammen ganz klar von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten ab: Es habe große Bewegungen, beispielsweise zum Ende der Eiszeit gegeben. So sei es vor etwa 14.000 Jahren eine Einwanderung aus dem Nahen Osten nach Europa gekommen. Deshalb hätten sich die dort lebenden Jäger und Sammler kräftig genetisch vermischt. Vor 8000 bis 9000 Jahren habe es eine weitere große Einwanderung aus dem Nahen Osten gegeben. “Damals kam der Ackerbau und die Viehzucht auf.” In den nächsten tausend Jahren sei fast die gesamte Bevölkerung Europas von diesen Neuankömmlingen aus dem Neuen Osten ersetzt, die Ackerbau und Viehzucht mitgebracht hatten.… Weiterlesen »

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst Deine Browser-Einstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Du findest ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen