Arbeitsverweigerung – Hillary Clinton und das Versagen der Medien

Echter Qualitätsjournalismus sollte Distanz halten und sich nicht gemein machen mit einer Sache; auch nicht mit einer guten. So formulierte es einst der Tagesthemen-Moderator Hans Joachim Friedrichs . Gemessen an diesem Standard sind die Stars des US-Journalismus die schwarzen Schafe in einer Branche, in der man offenbar die weißen Schafe mit der Lupe suchen muss. Die Medienkonzerne finanzieren Clinton, Clinton bedient ausgesuchte Journalisten mit „Informationen“ aus erster Hand und gemeinsam arbeitet man an einer Strategie, das Weiße Haus zu erobern. So nah waren sich Politik und Medien in einem als demokratisch geltenden Staat noch nie.

Die New York Times macht heute mit einer Geschichte auf, in der man lustvoll darüber berichtet, dass es bei den Republikanern immer mehr Spitzenpolitiker gibt, die Trump den Rücken kehren. Gleich daneben berichtet das „Editorial Board“ von der „verschrobenen“ Welt des Donald Trump. Bei der Washington Post heuchelt man in der Spitzenstory des Tages immer noch darüber, wie böse Donalds Trump „frauenfeindliche“ Sprüche sind und auch auf allen anderen großen Zeitungs- und Medienseiten findet man nahezu ausschließlich negative Berichte und Kommentare über den Kandidaten Trump. 

Ist in den USA sonst nichts passiert? Gab es nicht erst vor wenigen Tagen einen echten Scoop, bei dem den Medien von Hackern Tausende interne Mails von Hillary Clintons Wahlkampfchef zugespielt wurden? Darüber berichten natürlich auch die Massenmedien. Die New York Times macht sich beispielsweise Gedanken darüber, ob die Leaks aus den Reihen der Trump-Kampagne stammen und echauffiert sich darüber, dass offenbar russische Hacker hinter dem Datenraub stehen . Während man bei MSNBC nichts besseres zu tun hat, als schnell einen „Experten“ aus dem Hut zu zaubern, der bar jeder Indizien behauptet, die Mails von Wikileaks seien Fälschungen. Nun gut, so lange man „den Russen“ als universellen Bösewicht heranziehen kann, muss man sich ja nicht mehr mit Inhalten beschäftigen.

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

486
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
83 Kommentar Themen
403 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
44 Kommentatoren
ermalwiederHeldentasseOAlexanderseyinphyinIschi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
OAlexander
Gast
OAlexander

Ein großer und wichtiger Sieg gegen die Misandrie. Vielleicht ist es auch eine gute Gelegenheit für die US-Vasallenstaaten in Europa und anderswo ihre Unabhängigkeit zu bekräftigen. Die Hoffnung ist ein Ende des amerikanischen Diktates wie in Osteuropa damals unter Gorbatschov.

Lasst den Ruf erschallen: FREIHEIT! FREIHEIT! FREIHEIT!

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Mich beschleicht nun das seltsame Gefühl, dass die besten Satiriker womöglich in Down Under zu Hause sind?!

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Wer weiß, u.U. denkt sich Trump gerade das (Garrison als Ersatz für Trump versuch da absichtlich zu verlieren, nachdem ihm klar wurde, dass er eigentlich nicht so wirklich weiß, wie er das alles als Präsident leiten soll):

“F***, oh f***, why the f*** does it have to be her, I’m so f***ed”

The Joker
Mitglied
The Joker

Witzig ist, dass ZDF-Frau Schausten gerade eben frug:
“Muss man Amerika nicht jetzt stoppen?”
“Antiamerikanismus” im CDF – dass ich das noch erleben darf… 😉

GrooveX
Mitglied
GrooveX

jetzt geht’s lo-hooos. jeder darf mal. die ‘analyse’ wird von der leine gelassen und der gesunde menschenverstand bricht sich bahn.

inzwischen fragt sich das werte publikum nur noch, was jetzt in den nächsten wochen hinter dieser leinwand verhackstückt wird.

wohl bekomm’s!

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Ich empfehle Popkorn, Bier und Chips denn es ist ganz großes Kino angesagt. Ich freue mich schon auf die Szene wo Frau Merkel dem neuen Imperator die Hand schütteln muss, wohlgemerkt einer Person der sie öffentlich als geisteskrank bezeichnet hat.

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

ZDF ist gerade eh übel.

Der eine sagt, jeder der Trump wählt ist ein Idiot.

Röttgen sieht es wohl als da größte Übel an, dass so ein Bösewicht wie Trump es wagt mit einem russischen Autokraten zu reden.

Vorhin war noch Rixinger da, der von der Moderatortin natürlich auch prompt als Populist letztlich beschimpft worden ist. Der ignorierte das, aber auch hier wieder….

GrooveX
Mitglied
GrooveX

und kipling erst…

Ischi
Gast
Ischi

ZDF ist gerade eh übel

Nicht nur gerade.
War doch abzusehen das Trump die Seniorenresidenz Florida und die ganzen Redneck-Bundesstaaten vom platten Land mitnimmt…

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Genau, verlegt die journalistischen Sturmtruppen jetzt sofort von der Ostfront an die Westfront bevor es zu spät ist!

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

An den Reaktionen und zwar die komplette Front, Union, SPD, Grüne, sieht man auch, dass man gerne Büttel ist. Die größte Angst ist da tatsächlich, dass man unter Trump am Ende nicht mehr der Kettenhund der USA sein könnte.

Ischi
Gast
Ischi

Muss man Amerika nicht jetzt stoppen?“

Ja, muss man. Wie gut das die Bundeswehr jetzt eine Interventionsarmee ist .

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi

LOL……Der Tag ist gerettet.:-)))

Ischi
Gast
Ischi

Gebe ich so an die Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios weiter :-)))

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Bettina Schausten – meine Lieblingsmoderatorin.
Unvergessen ihre Behauptung beim Wulff interview
Natürlich würde sie, übernachteten Freunde bei ihr, Geld dafür verlangen.
Das ist wirklich Spitzenpersonal, da ist jeder Euro aus den GEZ-Gebühren gut angelegt.

The Joker
Mitglied
The Joker

Clintons sicher geglaubter Sieg gerät ins Wackeln:
Florida an Trump, Ohio wohl auch, Virginia offen.
Nach dem Brexit der Amexit?

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Trump fehlen nur noch 25 Punkte.

Aber egal wie das ausgeht, das muss man sich mal geben:

Eine gigantische Kampagne, die Clinton bei allem in Schutz nimmt und Trump in jeder Hinsicht als das Urböse hinstellt und dennoch läuft es genau so ab, wie es eben schon zur Zeit als Sanders noch im Rennen war ausgesehen hat.

Letztlich soll schon allein deswegen Trump gewinnen (schlechter als Clinton kann er nicht sein), denn das wird garantiert aufkommt, dass man mit Sanders gewonnen hätte und zwar haushoch – und wahrscheinlich hätte Trump Sanders da sogar noch gratuliert.

salvo
Gast
salvo

apropos

“Russophobia and the dark art of anti-Russian magazine covers”

https://off-guardian.org/2016/10/31/russophobia-and-the-dark-art-of-anti-russian-magazine-covers/

aquadraht
Mitglied
aquadraht

OT: Haben die NDS Betriebsausflug oder ist Jens krank? Keine HdT und auch sonst kein Artikel von heute.

a^2

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Allerheiligen….

Betriebsausflug zum Friedhof oder so ähnlich.

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Ah danke. Diese komischen religiösen Sekten haben da ein paar regionale Vorteile für die Arbeitenden.

a^2

hart backbord
Gast
hart backbord

Lasst sie doch.
Immer diese Workaholic-Denke…

Ischi
Gast
Ischi

Wer spendet, kommt an der Paywall vorbei. Ich sehe drei neue Artikel vom 01.11.16 .-)

Ischi
Gast
Ischi

November ! November !

salvo
Gast
salvo

btw….

geltende journalistische Standards für die freie Russlandberichterstattung im freien Westen

“What we learned even in the 90s—there are never, ever any standards for a journalist writing about Russia. Ever. The more bigoted and fantastical, the better. And when your hack crap is completely 100% debunked by other revelations, no editor will ever, ever discipline you. The only way you can have problems with Russia journalism is if you step away from the herd. No editor will ever forgive you for it. ”

Mark Ames

GrooveX
Mitglied
GrooveX

Machtausübung des Großkapitals im Dienste des westlichen Imperialismus

kannst du das mal konkretisieren?

jowi
Mitglied

kannst du das mal konkretisieren? Man könnte Bücher darüber schreiben, oder besser eine Zeitschrift herausgeben, denn die Geschichte hört ja nicht auf. Goldman-Sachs fällt mir als erstes ein. Das kann ich nicht besser darstellen als Pelzig. Dies ist verdeckte Machtausübung, nach dem Drehtürmechanismus. Die Demokratie wird schlicht gekauft. Erinnert sei auch an die über 5 Milliarden US-$, die in die Destabilisierung, äh sorry, “Demokratisierung” der Ukraine flossen, das ist hier mal ganz schön zusammen gestellt. Wenn ich dann gerade aktuell sehe, wie der dicke Gabriel gerade in China den Elefanten im Porzellanladen spielt, damit Deutschland noch exklusiver an den amerikanischen… Weiterlesen »

Norbert80
Gast
Norbert80

@JoWi – Mit Verlaub, du liegst wieder mal daneben. Gabriel hat eine generell eher pampige Art und Weise zu kommunizieren, das hat nichts damit zu tun dass er vom “amerikanischen Patron” bezahlt wird. Btw. ich vermute mal dass er von Edeka bezahlt wird :-)). Man muss schon extrem schlicht gestrickt sein um überall und auf alle Fragen immer dieselbe Antwort zu geben. Wenn ich dann gerade aktuell sehe, wie der dicke Gabriel gerade in China den Elefanten im Porzellanladen spielt, damit Deutschland noch exklusiver an den amerikanischen Patron, auch wirtschaftlich gebunden ist, so passt das nur ins Bild. Überall willige… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Norbert, im Zweifel bin ich lieber schlicht als falsch gestrickt.

Dass sich Gabriel so für Ceta einsetzt ist durch Edeka nicht zu erklären.

Gabriel ist Mitglied bei der Atlantikbrücke (Quelle).

It addressed the question how North America’s current energy boom will affect transatlantic relations. Gabriel emphasized that close cooperation between Europe and the United States was needed more than ever given multiple crises around the globe.

Hier in devoter Haltung mit Friedrich Merz, zwei Atlant-Ticker unter sich.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Norbert80
Danke! Ich dachte mir heute Morgen, dass es doch mal toll wäre, so einen richtig bescheuerten Beitrag eines Halbidioten zu lesen.
Du hast mir mit Deinem Beitrag meinen Wunsch erfüllt.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ schwitzig

eines Halbidioten

Wieso Halb ?

salvo
Gast
salvo

hmm… nach den aktuellen Umfragen wird es sehr knapp, Clinton hat in den letzten Tagen deutlich verloren

http://www.nakedcapitalism.com/2016/10/200pm-water-cooler-10312016.html

Trump liegt in zwei wichtigen battleground Staaten, Iowa und Ohio in Führung, und nun sogar im noch wichtigeren Florida, wenn auch ganz knapp

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Sind bei den aktuellen Umfragen auch die computergestützten Wahlautomaten “gefragt” worden? Die pösen Aluhüte haben nämlich folgendes festgestellt, oder vielleicht behaupten sie es auch nur: USA: Soros „kontrolliert“ Wahlautomaten in 16 Bundesstaaten

Beste Grüße

jowi
Mitglied

So oder so, die Demokratie in den USA hat schon lange verloren.
Aber die Maske fällt mehr und mehr und die spannende Frage ist, was dies bedeuted.

Ich fürchte es bedeutet eine Eskalation, mit einer immer offeneren Machtausübung des Großkapitals im Dienste des westlichen Imperialismus. Wenn die Täuschung nicht mehr funktioniert, dann sehen wir die nackte Gewalt.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

@Jowi
Es wird keine “nackte” Gewalt geben, denn die Überwachungs- und Unterdrückungsmechanismen werden greifen.
Da hat auch die Verarmung von über 40% der Bevölkerung keine Bedeutung.
Dieser Teil der Bevölkerung ist weitgehend überflüssig im Wirtschaftskreislauf.
Was nicht intern “beseitigt” werden kann, wird in kriegerischen Auseinandersetzungen “beseitigt”.
Kriege bringen der Finanzmafia bekanntlich doppelte Einnahmen:
1. Der Profit an den Kriegshandlungen,
2. Der Wiederaufbau, bei dem die Armen auch einige Krümel erhalten.

So einfach ist es und es steht jeden Tag in der FAZ und SPON
– wer versteht, was er liest.

jowi
Mitglied

Es wird keine „nackte“ Gewalt geben, denn die Überwachungs- und Unterdrückungsmechanismen werden greifen. Das ist nur eine Säule der Macht, die Überwachungstechnik, die Drohung mit nackter Gewalt ist aber immer die Ultima Ratio. Schau dir die Militarisierung der Polizei in den USA an. Hier ein Beitrag im Economist: http://www.economist.com/blogs/economist-explains/2015/05/economist-explains-22 The American Civil Liberties Union found that the value of military equipment used by American police departments has risen from $1 million in 1990 to nearly $450 million in 2013. Das Budget für militärische Ausrüstung der Polizei stieg in nur 23 Jahren um das 450 fache! Und das hat Folgen: Radley… Weiterlesen »

R_Winter
Mitglied
R_Winter

@jowi
Du hast mit Deinen (leider noch unvollständigen) Ausführungen Recht.
Ich habe die “nackte” Gewalt aus der Sicht der Unterdrückenten gesehen.

salvo
Gast
salvo
ermalwieder
Gast
ermalwieder

Ich glaube nicht, dass es knapp wird, das Spiel ist aus.

Trotz ihrer hybriden Wahlkampfgestaltung(bezahlte Akklamateure, angeheuerte Provokateure,
gekaufte Journalisten) – alles finanziert von der creme de la creme der elitären Kreise der NWO-Globalisierungs-Mogulen, die Bevölkerung der USA hat die Nase voll.

Hillary Cancels Last Public Event Because Crowd Yelled “Lock Her Up”
http://www.proudcons.com/hillary-cancels-last-public-event-because-crowd-yelled-lock-her-up/

Und die Medien, die im Wahlkampf immer auf ihrer Seite waren, müssen sich sehr anstrengen um danach wieder auf die Füsse zu kommen:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3897406/New-York-Times-reports-95-7-percent-fall-quarterly-profit.html

Maskenfall…

aquadraht
Mitglied
aquadraht
ermalwieder
Gast
ermalwieder

@aquadrat
Ziemlich düstere Aussichten da muss ich dem Autor leider zustimmen
Bei Hillary weiß man, dass sie alles tun wird was von diesen Machtzirkeln erwartet wird und bei Trump ist noch vieles nicht klar.
Anyway, nachdem ich einige lectures von Sheikh Imran Hosein angeschaut habe, bin ich eh nicht mehr so sicher, dass Das Ganze gut ausgeht.

Truvor
Mitglied
Truvor
jowi
Mitglied

Haha, super gemacht!

Hätten wir nicht die NATO und würde mich nicht unsere Bundeswehr in Afghanistan verteidigen, ich hätte echt Angst.

😉

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Truvor

Super! Wo bekommt man die Samen für diesen PUTÜRBIS?:-)))

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Robbespiere

Super! Wo bekommt man die Samen für diesen PUTÜRBIS?:-)))

Das war ein Einzelstück und das hat Madame Clinton 😉

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Truvor

Da gehört er auch hin. Nightmare in Clinton-Street.:-))))

Truvor
Mitglied
Truvor
Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

“Ihr messt doch mit zweierlei Maß”

Immer wieder werfen uns Leser vor, die Belagerung von Aleppo pauschal als böse und jene von Mossul als gut zu bewerten. Das so nicht richtig. Politikredakteur Christoph Sydow erklärt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede.:

http://www.spiegel.de/video/aleppo-und-mossul-gemeinsamkeiten-und-unterschiede-video-1715003.html

Realsatire, außer für Markus, für den ist das Ernst;-)

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Jacques Roux

Realsatire

Irgendein Idiot sagte mal: “Satire darf alles !” , leider.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Eine Anhäufung von Hillary’s Stellungnahmen in der Vergangenheit:

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Das kann natürlich intellektuell Schwache Sukramisten nicht erschüttern: «Wenn ich Präsidentin bin, werden wir den Iran angreifen», der eine «existenzielle Bedrohung für Israel» darstellt. Ein abschließendes Fazit: Wie wird sich die Weltpolitik verändern, wenn Hillary Clinton nach ihrem wahrscheinlichen Wahlsieg dieses Strategiepapier umsetzt? Die weltpolitischen Spannungen werden sich in einem Masse verschärfen, das alles in den Schatten stellt, was wir seit dem Ende des Kalten Kriegs erlebt haben. Diese Richtschnur für die US-Aussenpolitik, die vor allem auf die militärische Überlegenheit der USA setzt und ein beispielloses Wettrüsten nach sich ziehen wird, führt an die Schwelle des dritten Weltkriegs beziehungsweise des… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

On Topic

– Afd will Sukram-Roboter im Internet-Wahlkampf einsetzen –

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/afd-will-im-wahlkampf-social-bots-einsetzen-a-1117707.html

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Sehr gutes Interview mit einem US Politologen: Mein Zitat kommt aus der Zeit vor der Veröffentlichung des Videos (in dem Trump damit angibt, Frauen begrapscht zu haben). Was ich meinte war: Wir leben in einer Zeit, in der 65 Prozent der Amerikaner denken, dass wir uns ganz generell in die falsche Richtung bewegen. In diesem Wahlkampf ist Donald Trump der Kandidat für Veränderung, Hillary Clinton ist die Kandidatin für den Status quo. Deshalb könnte er der Richtige sein. Es hat sich herausgestellt, dass er alles andere als ein glatt geschliffener Politiker ist. Er überlegt sich nicht vorher, was er sagt,… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Ohne Worte:

wenn ihr Hillary Clinton wählt, werde ich euch einen Blowjob geben – und darin bin ich wirklich gut.” Doch während das Publikum darüber noch johlte, verbesserte sie ihr Angebot noch: “Ich nehme mir Zeit, habe viel Augenkontakt und ich schlucke.

http://www.gala.de/stars/news/starfeed/madonna-blowjob-fuer-jeden-clinton-waehler_1548513.html

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Die zwei passen gut zueinander.

“There are a so many pussies around the presidential campaign.. “

S.Lavrov

Und hier noch eine Zugabe :

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Nachtrag: wikileaks-Hinweise auf Podestas verbindung zu satanischen Zirkeln

Wikileaks BOMBSHELL – Hillary Clinton Linked to Satanic Pedophile Cult

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Ischi #66

Eine ganz wichtige Reportage fehlt nun noch, nämlich laut dem Magazin TITANIC:

Aleppo, Stadt ohne Hoffnung. Jetzt auch Chemiewaffen im Spiel?

Beste Grüße

Ischi
Gast
Ischi

Der “industrienahe Gutachter” ist doch dabei ………

@All

Schreibt mal was ins Forum bei Monitor …… Kann man ohne Anmeldung machen ……nur Nick ohne Mail geht ……. Freischaltung dauert was …….wird aber nicht zensiert wie sonst überall ……

Aber nuuuur wenn euch was auffällt …… Restle wieder unrasiert oder sowas ……eben Sachen die die Welt bewegen :-))))

Bei Flüchtlingsthemen sind da immer so viele Fascho-Holzköpfe unterwegs ….

Ischi
Gast
Ischi

Monitor heute am 20.10.16 um 21:45 Uhr ( auch als Livestream im Internet )

“Clinton oder Trump? Drei Wochen vor der US-Wahl scheint festzustehen: SIE wird die neue Präsidentin der Vereinigten Staaten. Ihr außenpolitisches Programm: Aufrüstung, militärische Interventionen, Abschreckung. Wir fragen: Wieviel George W. Bush steckt in Hillary Clinton? Und was bedeutet das für Deutschland, Europa und den Frieden in der Welt?”

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/index.html

Weitere Themen:

– Afrika-Politik der Bundesregierung: Millionen für Despoten

– Gekaufte Expertise: Wie ein industrienaher Gutachter seit Jahrzehnten die Politik beeinflusst

– VW-Skandal: Behörden waren Probleme seit langem bekannt

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Ich darf hier noch einmal darauf hinweisen, dass es für smukster und sukram völlig normal ist, dass in der NATO eine Art Breshnjew-Doktrin herrscht, und sie sogar bei einer gewaltsamen Verhinderung eines Austritts keinerlei Probleme sehen. Wenn der Ostblock sowas gemacht hat, war das natürlich urböse. Aber wir haben schliesslich freiheitliche Demokratien.

a^2

smukster
Gast

Für solche haarsträubenden Unterstellungen ist eigentlich eine Entschuldigung fällig. Wie kommst Du bitte auf so absurde Ideen??

Sukram71
Gast
Sukram71

Vielleicht darf ich dich daran erinnern, dass die Sowjetunion diverse Aufstände im ihren Satelliten-Staaten blutig niedergeschlagen hat. Nicht die Nato.

Die Nato hat sich weitgehend freiwillig zusammen geschlossen, wogegen die Mitglieder des Warschauer Vertrages quasi dazu gezwungen wurden, weil die Sowjetunion in diesen Staaten durchgehend Diktaturen errichtet hat, die von ihren Marionetten regiert wurden.

Aber ihr seid ja echt Experten darin, die Dinge komplett auf den Kopf zu stellen und alles was dem entgegen spricht auszublenden. XD

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Aber ihr seid ja echt Experten darin, die Dinge komplett auf den Kopf zu stellen

Wir “mögen” dich trotzdem, Markus 😉

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die SU wollte diese Länder gehen lassen. Die USA wollte das nicht, die wollten ihren Fortsetzung des Nazi Krieges gegen die Russen. Daher haben die Russen die von ihnen geretteten (wir hätten die alle umgebracht) Gebiete behalten – müssen. Und aus demselben Grund ließen sie auch keine Aufstände zu. Die dürfen sich bei den USA bedanken, die ja unbedingt Mitteleuropa mit Atomwaffen und ihrem Militär vollsttellen mussten und einen Friedensvertragend mit einhergehenden Truppenrückzug und Souveränität für alle beteiligten Länder strickt ablehnten. Das einzige Argument dagegen ist die bloße Behauptung, der Russe hätte Europa erobern wollen. Das Problem dabei ist: wozu?… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Wenn die USA in den Jahrzehnten nach den 2. Weltkrieg so gefährlich waren, warum musste die Sowjetunion in den osteuropäischen Staaten dort Aufstände niederschlagen und diese mit Zwang behalten? Wenn die USA tatsächlich so gefährlich gewesen wären, dann hätten sich Ungarn, Polen, Ostdeutschland usw doch freiwillig mit der Sowjetunion verbündet. Das war aber doch nicht der Fall. Die Mauer und der eiserne Vorhang wurden gebaut, weil die Ostdeutschen massenweise in den Westen geflüchtet sind. Und in Polen und Ungarn wurden Aufstände niederschlagen. In den westlichen Staaten hat man sich freiwillig (!) der Nato angeschlossen. Weil die Sowjetunion ihre Satelliten-Staaten mit… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Hast du dich schon mal, nur als Beispiel, mit dem beschäftigt, was die USA in Lateinamerika so veranstaltet hat? Eine lange Blutspur.

Kam halt nicht so ausführlich vor, in WELT und BILD und darauf beschränkt sich halt der Horizont von deinem WELTBILD.

Verschone uns mit deinen Mythen, du falscher Missionar.

jowi
Mitglied

Kleine Hausaufgabe:

Recherchiere warum die “School of Americas” umbenannt wurde. Du kannst gerne mit Wikipedia anfangen.

Umbenennungen sind beliebt, auch Black Water hat sich ja umbenannt.

Aus der Mafia wurde die Cosa Nostra … .

Sukram71
Gast
Sukram71

Jowi, und was hat das zugebenermaßen teils skrupellose Vorgehen der USA in Lateinamerika mit der Nato und Osteuropa zu tun?

Das ändert überhaupt nichts daran, dass die Osteurpäer zur Zusammenarbeit mit der Sowjetunion durch Diktatur und Gewalt gezwungen wurden und sich die europäischen Nato-Staaten weitgehend freiwillig mit den USA verbündet haben.

Zu erzählen, der Warschauer Vertrag und der Ostblock wäre aus Angst vor den in Europa so extrem aggressiven USA entstanden, stellt die Verhältnisse völlig auf den Kopf.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukrum71

Schau mal https://aftershock.news/?q=node/447471 Markus was die Belgier machen.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Und da https://de.sputniknews.com/panorama/20161020313031427-syrien-belgien-luftangriff/ schau mal wie die echte Beweise aussehen sollen.
Jetzt sind die Belgier in Erklärungsnot.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Truvor

Jetzt sind die Belgier in Erklärungsnot.

Aber nein! Wenn der Wertewesten Krankenhäuser wegsprengt und überall herummordet und foltert, sind das bedauerliche Unfälle oder “Einzeltäter”.

Wenn es aber ein Land ausserhalb des Wertewestens macht – selbst wenn das Ereignis vom Wertewesten frei erfunden ist – ist es Barbarei und ein Kriegsverbrechen.

Du hast ein Gedankenverbrechen begangen!

Du hast hier im Blog ein leuchtendes Beispiel, wie der Wertewesten-Untertan zu denken hat: Sukram71.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Truvor
Nachtrag: Die aktuelle Sukram71-Denkweise, schon ordentlich durch die Qualitätsmedien eingeführt, lautet: Der RUSSE hat Beweise gefälscht.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ schwitzig

Du hast ein Gedankenverbrechen begangen!

Echt ? 😉
Scheiß drauf, ich tue`s noch ein (letztes mal, oder auch nicht 😉 ) mal 😉
Ich jubele “unserem all beliebten Markuslein” einen weiteren Link unter https://ria.ru/syria/20161021/1479716880.html
Der belgische Botschafter hat jetzt seine Beweise.
Der “Ärmste” ;-))))

smukster
Gast

@Sukram:

Vielleicht darf ich dich daran erinnern, dass die Sowjetunion diverse Aufstände im ihren Satelliten-Staaten blutig niedergeschlagen hat. Nicht die Nato.

Ähm…Italien nach dem Krieg, Diktatur in Griechenland, diverse Militärputsche in der Türkei? Von den Interventionen in Lateinamerika oder anderswo wollen wir mal gar nicht reden.

Sukram71
Gast
Sukram71

Deshalb habe ich ja auch mit Absicht gar nichts von “demokratischen” Nato-Staaten geschrieben. Aber man kann doch auch nicht jede Diktatur und jeden Krieg im westlichen Europa den USA in die Schuhe schieben. Natürlich haben die USA viel Dreck am Stecken. Aber in Westeuropa haben sie in der Praxis unsere kapitalistische Freiheit garantiert. 🙂 Wenn dagegen sowjetische Panzer zB in Ungarn und auch der DDR Aufstände niedergeschlagen haben, dann hat das wohl in direkter Weise mit der Sowjetunion zu tun. Im mit der Sowjetunion verbündeten Ostblock gab es außerdem ausschließlich Diktaturen. Und die Menschen sind von Osten nach Westen geflohen.… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

Sukram71
Mein Gott, nee – Du bist ja geradezu unglaublich dumm.

smukster
Gast

@Sukram ‘Diktatur’ ist ein nicht definierter politischer Kampfbegriff. Aus westlicher Sicht gab es im Osten ‘Partei-/Kaderdiktaturen’, aus östlicher Sicht im Westen eine ‘Diktatur des Kapitals’. Dass der Westen die erste Runde der Systemkonkurrenz gewonnen hat, lag an der Unfähigkeit der östlichen Systeme zu breiter Integration und gesellschaftlich-ökonomischem Wandel – aus demselben Grund verliert der Westen gerade die zweite Runde. China ist überall auf dem Vormarsch (damit sage ich nicht, dass das gut ist – es ist einfach ein Fakt), nach dem materiellen ist das auch formale Ende der westlichen Hegemonie nur eine Frage der Zeit. Die Aufrechnung vergangener Untaten ist… Weiterlesen »

Truvor
Mitglied
Truvor
ermalwieder
Gast
ermalwieder

ermalwieder schrieb am 17. Oktober 2016 um 18:41 Und heute ist der 19. Oktober und ich wiederhole mich ungern, aber das ist wirklich mehr als eine story: das ist dynamite James O’Keefe, ein investigativer Journalist, hat über ein Jahr an dieser Reportage gearbeitet und sich mit seinen Kollegen in das Zentrum der Organisation begeben, die HRC für ihren Wahlkampf eingespannt hat. Das video mit den entlarvenden Äußerungen der teamleiter spricht für sich selbst: Organisation von Tumulten bei Trumpveranstaltungen, die dafür sorgen sollen diese als gewalttätig darzustellen(dafür engagierte man auch gerne psychisch Kranke), enge Vernetzung und Aktivierung des entsprechenden Mobs über… Weiterlesen »

Bruder Johannes
Gast
Bruder Johannes

Ja, das ist eine höchst interessante Geschichte. Bin ich auch drauf gestoßen. Die höhere kriminelle Energie scheint bei den Clintons zu liegen.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

@Bruder Johannes

Die höhere kriminelle Energie scheint bei den Clintons zu liegen.

Es bleibt spannend.
Ich finde Foxnews toppt im Moment Russia today !!

Klartext: Jeanine Pirro
Unglaublich, was die da durchgehen lassen.
Die ist richtig Klasse!!

(im gegensatz zu diesen Lackaffen und spousymousis bei CNN;abc;usw.
— political Überheblichkeit inkl.)

die blenden bei solchen Szenen meistens gerne aus …

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Hehe, hoch lebe das Belgien, was v.a. in Wallonien eine historisch gewachsene Nähe zum Sozialismus besitzt, welches immer noch den höchsten gewerkschaftlichen Organisationsgrad in Europa besitzt, welches sich aufgrund seines witzigen, sehr ausgeprägten Föderalismus ziemlich immun gegenüber gegen das Volk gerichtete neoliberale Reformen zeigte…… Vielleicht sollten sie vorher einen Abstecher nach Namur machen. Denn die idyllische Hauptstadt der französischsprachigen belgischen Region Wallonie ist zum Zentrum des Widerstands gegen Ceta geworden. Das Regionalparlament in Namur hatte am vergangenen Freitag gegen das Abkommen gestimmt und damit ein Ja Belgiens blockiert. „Die Wallonie wurde von der EU-Kommission ignoriert“, beschwerte sich der Chef der… Weiterlesen »

hart backbord
Gast
hart backbord

Trump gegen Clinton ist wie:
Ronald gegen Nancy Reagan.

der Doctor
Gast
der Doctor

Vielleicht könnte man so den US-Wahlkampf nochmal interessant machen:
http://www.der-postillon.com/2016/10/trump-vs-clinton.html

OAlexander
Gast
OAlexander

“Since the car can’t drive very far we have to bring the garage closer to the car!”
Originalzitat (einer Metapher, Allegorie ???) von Bill Shorten, australischer Oppositionsführer, Labour.

Carlo
Mitglied
Carlo

@OAlexander, echt gut….gefällt auch meiner Frau, die kommt aus Sidney….

Aber Du weißt, daß das mit dem Berg und dem Propheten zu tun hat…;-)

salvo
Gast
salvo

wichtig:

“Vladimir Putin Holds Kitten In Attempt to Seem Human”

http://www.motherjones.com/kevin-drum/2016/10/vladimir-putin-holds-kitten-attempt-seem-human

wobei jedermann/jedefrau weiß – zumindest im höherwertigen Westen – dass Kitten Russen nicht mögen

Carlo
Mitglied
Carlo

@salvo…mal so ganz locker gefragt, bevor der Shitstorm losgeht:

Warum wird in Deutschland der “Antislawismus” nicht bekämpft???

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Weil er nützlich ist?

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Naja, es gibt ja Vorurteile gegenüber Leuten die Kevin heissen.

a^2

name
Gast
name

Dumai, Dumai, Dumai – für Tage mit viel Zeit: – must see! Danke an Vince Emanuele für den Tipp!

schwitzig
Gast
schwitzig

Sehr offensichtlich ist auch die Körpersprache:

Diese Frau ist eine notorische Lügnerin. Trump: “Because you’ll be in jail.”

Inzwischen frage ich mich, ob Trump tatsächlich der Trampel ist, als der er überall hingestellt wird. Alles was ich bisher von ihm gesehen habe, wirkt bedeutend intelligenter und authentischer als alles, was ich bisher von den anderen Darstellern wie Obama, Kerry, Clinton-Corruption-Networks und anderen Witzfiguren gesehen habe.
Eventuell ist er sogar noch nicht einmal ein Nazi?

Carlo
Mitglied
Carlo

@schwitzig,
na, …..also gut ich sag es mal und riskier die Prügel: Raus aus der NATO, beenden wir die diplomatischen Beziehungen mit dieser kriminellen Vereinigung!

schwitzig
Gast
schwitzig

@Carlo

Raus aus der NATO, beenden wir die diplomatischen Beziehungen mit dieser kriminellen Vereinigung!

Ja, da liegst Du gar nicht so falsch. Würde sich Deutschland dazu entschließen, würde der Rest Europas wohl folgen und ohne die Mitstreiter in Europa würden sich die Amis nicht so schnell in die üblichen Destabilisierungs- und Kriegsabenteuer stürzen.
Sollte Hitlary Clintwood anstelle von Trumpel die neue Darstellerin werden, ist ein neuer WW 3 durchaus wahrscheinlich – sie muss liefern. Bei Trump könnten wir drumherum kommen.
Die Kriege einer kommenden Clinton-Ära könnten wohl nur durch einen NATO-Austritt verhindert werden.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@schwitzig

Nach meiner Vorstellung, würde das Imperium den Abfall eines wichtigen Vasallen niemals akzeptieren! Teutschland ist ein Dreh und Angelpunkt vieler vergangener und wahrscheinlich auch zukünftiger US/NATO geführter Kriege. Oder glaubt hier jemand ernsthaft, unsere Hilfs– Trachtentruppe wäre (hypothetisch) überhaupt in der Lage den imperialen Streitkräften, wenn diese nicht mögen, den Weg nach Hause zu zeigen?

Beste Grüße

Carlo
Mitglied
Carlo

@Heldentasse,
da meinst Du tatsächlich wir seien so kaputt oder besser gesagt nicht mehr fähig die Amis rauszuschmeissen? Also gilt das Wort von uns als Nation der Radfahrer? Nee, irgendwie….vielleicht weißt Du es besser… aber das geht nicht.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Carlo

Nur mal so aus Interesse, gibt es auf diesem Planeten Staaten wo die US freiwillig ihre Basen geräumt haben, nur weil es diese Staaten so wollten?

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Hm, Deutschland war schon mal wichtiger, inzwischen konnte man schließlich die Front weiter nach Osten verlegen. Womöglich würde man sich dann darauf fixieren und da so eine Art “europäische Südkorea” aufbauen, also die baltischen Staaten schön füttern (fressen dann brav aus der Hand und auch sonst alles was darin liegt) und natürlich mit allerlei Spielzeug vollstellen.

Deutschland straft man einfach andersweit ab.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

Würde sich Deutschland dazu entschließen, würde der Rest Europas wohl folgen

wovon träumst du abseits des horror?

und glaubst du im ernst, uk, frankreich, usa und russland würden deutschland noch mal in den freewheelin’ wahnsinn entlassen? also ich tät’s nicht! nicht bei dem, was man mit gestrafften zügeln dieser tage so erleben darf/muss/kann.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@GrooveX

Dem Argument kann man nur schwerlich was entgegensetzen, die trauen uns aus gutem Grund nicht mehr.

Beste Grüße

schwitzig
Gast
schwitzig

@GrooveX wovon träumst du abseits des horror? Davon, dass es die Menschheit es irgendwann mal schafft, das Grundübel – die Ökonomismus-Religion – abzulegen und sich nicht mehr in Massen gegenseitig schlachtet und Leid zufügt, damit eine winzige Parasitenkaste noch mehr in Geld und Einfluss erstickt. Ein Austritt Deutschlands aus der NATO wäre ein Signal und andere würden folgen. Mit ein wenig Glück könnte eine neue Art Warschauer Pakt mit der EU inklusive folgen – als in Schach haltendes Gegengewicht zu den irren Ökonomismus-Gläubigen mit ihrer totalen Verantwortungslosigkeit aus den USA. Das wäre eine Chance. Und wir brauchen dringend eine Chance,… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

also, deutschland wäre der falsche initiator, mit sicherheit. man schlägt nicht zweimal in kurzer zeit alles kurz und klein und kriegt dann nochmal nen porzellanladen serviert. vielleicht in 200 jahren.

schwitzig
Gast
schwitzig

@GrooveX

also, deutschland wäre der falsche initiator

Hat aber das stärkste Gewicht in der EU. Besser wäre es natürlich, wenn z.B. Frankreich vorpreschen würde und Deutschland nachzieht.
Aber wenn der Clinton-Clan den Hauptdarsteller mimt, wird es eine rasante Zunahme an Kriegen geben und damit einhergehend eine Zunahme der Eskalationswahrscheinlichkeit, denn Russland wird sich nicht schon wieder von irgendwelchen Hampelmännern, von den Idioten und Psychos aus Übersee gesteuert, überrennen lassen. Genauso wenig wie China.
Und die Clinton-Dystopie kann eigentlich nur ein Austritt der EU-Länder aus der NATO verhindern.
Zu ihrem eigenen Vorteil, denn sie sollen das Schlachtfeld sein.

smukster
Gast

Das wäre eine Chance.

Eine gute Chance, einen Weltkrieg herbeizuführen, in der Tat. 😉

schwitzig
Gast
schwitzig

@smukster

schwitzig: Das wäre eine Chance.

smukster: Eine gute Chance, einen Weltkrieg herbeizuführen, in der Tat. 😉

Du gibst dir ja richtig Mühe, auf Sukram71-Höhe zu kommen. Du bist nah dran.

smukster
Gast

Weil ich versuche, auch mal einen Schritt zurückzutreten und von meiner eigenen, sicherlich ebenfalls begrenzten Weltsicht zu abstrahieren? Versuch es doch wenigstens mal, das kann wirklich lehrreich sein! (*ohne* Ironie)

GrooveX hat es oben schon gesagt: Das würden die westlichen Staaten niemals zulassen – aus gutem Grund. Irgendwo würde es bald mächtig knallen, vielleicht sogar hier. Auch wenn es Dein Wunschtraum sein mag solltest Du es der Politik nicht übelnehmen, wenn sie verantwortlich und weitsichtig handelt.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@smukster Auch wenn es Dein Wunschtraum sein mag solltest Du es der Politik nicht übelnehmen, wenn sie verantwortlich und weitsichtig handelt. es ist aber kein Wunschtraum, wenn sich Deutschland mit Hinweis auf das Völkerrecht und das Grundgesetz nicht an Angriffskriegen des “VERTEIDIGUNSBÜNDNISSES NATO” beteiligen und keine Waffen in Kriegsgebiete bzw. undemokratische Staaten wie Saudi Arabien verkaufen würde. Diese sind schließlich das Resultat zweier von uns initiierter Kriege. Nach diesen verbindlichen Regelungen kann der deutsche Weg nur in Diplomatie bestehen, so wie Willy Brandt es vorgelebt hat. Das ist verantwortwortliches und weitsichtiges Handeln. Damit ist unsere Regierung ein klarer Fall für… Weiterlesen »

aquadraht
Mitglied
aquadraht

smukster: Ich finde die Betrachtungsweise interessant, dass ein Austritt Deutschlands aus der NATO einen Weltkrieg auslösen könnte. Würde ich zum ditfurzen neigen, würde ich jetzt etwas von Reichsbürger, Aluhut etc. vor mich hin brunzen. Zunächst einmal: Es haben in der Tat einige Staaten den USA ihre Basen gekündigt, und die USA sind dann in der Tat abgezogen. Das war sogar in Libyen der Fall (lange her). Aber auch die Philippinen haben den USA die Stützpunkte gekündigt, schon vor einer Weile. Die USA halten sich mitunter an internationale Verträge, jedenfalls solange das betreffende Land nicht in einem Verhältnis 1:100 militärisch und… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

du hast auch einen an der marmel. da hilft alles nix!

smukster
Gast

@Robbes:
Bislang gab es erst einen NATO-Angriffskrieg, insofern ist der Plural wohl falsch. Weitere sind nicht in Sicht.

Nach diesen verbindlichen Regelungen kann der deutsche Weg nur in Diplomatie bestehen, so wie Willy Brandt es vorgelebt hat.

D’accord. Zum Glück tut die derzeitige dt. Regierung im Rahmen ihrer Möglichkeiten genau das. Ukraine, war da was?

@aqua:
Die einzelnen Punkte mögen sachlich korrekt sein, aber so simpel und direkt funktionierte Politik noch nie, und im 21. Jahrhundert, dem Zeitalter der medial geschaffenen Realitäten, erst recht nicht. ‘Strategische Gegnerschaft’ bedeutet doch nicht ‘offener Krieg’, und D ist strategisch wohl kaum mit Libyen zu vergleichen.

aquadraht
Mitglied
aquadraht

GrooveX und smukster: Also noch einmal: Angenommen, eine deutsche Regierung würde den Austritt aus der militärischen Integration der NATO und die Neutralität beschliessen, ferner die Stationierungsvereinbarungen mit ausländischen Truppen mit angemessener Frist kündigen und die unverzügliche Entfernung von Nuklearsprengköpfen von deutschem Boden verlangen, was genau sollen UK, Frankreich und die USA tun? Sollen sie völkerrechtswidrig in Deutschland einmarschieren und die Regierung absetzen? Natürlich wäre das eine politische Erschütterung, na und? Wohlgemerkt, eine deutsche Regierung könnte das ja schrittweise machen, erst die Atomwaffen, dann Rückzug aus der militärischen Integration, dann Verlangen auf Truppenabzug, dann die auch zuvor bereits erklärte Neutralität. Das… Weiterlesen »

smukster
Gast

@aqua:
In dem Fall würden interne Konflikte geschürt, das internationale Image ruiniert, der Wirtschaftskrieg intensiviert und Misstrauen in den Nachbarländern gesät. Es folgt eine Eskalation der Spannungen, bis eine Seite aufgibt oder die Nerven verliert.
Auch bekannt als ‘Hybride Kriegsführung’.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@smukster Bislang gab es erst einen NATO-Angriffskrieg, insofern ist der Plural wohl falsch. . Kosovo Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien……. welchen meinst du? Weitere sind nicht in Sicht Die Erhöhung des Wehretats um 20 Mrd.€ auf Drängen der USA ist sicher nur der Landesverteidigung geschuldet. Der Warschauer Pakt steht ja quasi schon vor der Haustür. Zum Glück tut die derzeitige dt. Regierung im Rahmen ihrer Möglichkeiten genau das. Ukraine, war da was? Ja, ich glaube da war was, was das diplomatische Geschick der Regierung Merkel illustriert. Am 17.06.2016 beschloss der Europäische Rat die Verlängerung der Krim-Sanktionen bis zum 23.06.2017 und da… Weiterlesen »

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@seyinphyin

Kosovo, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien……. welchen meinst du?

Prinzipiell Zustimmung, aber Irak, Afghanistan und Syrien waren streng genommen nicht wirklich Angriffskriege der Nato, sondern der USA und einer Koalition der Willigen.

Es gab später in Afghanistan einen Nato-Einsatz, der initiale Angriff gegen die Regierung von Mohammed Omar war jedoch kein Nato-Angriff.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@demokratischanonym Du hast den Adressaten verwechselt, der Post stammt von mir:-) “Prinzipiell Zustimmung, aber Irak, Afghanistan und Syrien waren streng genommen nicht wirklich Angriffskriege der Nato, sondern der USA und einer Koalition der Willigen.” Prinzipiell hast du zwar recht, aber letztendlich macht nur das Etikett den Unterschied, was für die Opfer und die Wirkung ( Ausbreitung des Terrorismus ) egal ist. Alle Angreifer waren NATO-Mitglieder und die USA dominieren diese Kraft Oberbefehl. Die Meißten dieser Kriege gg.souveräne Staaten waren ohne Deckung durch ein UN-Mandat und damit völkerrechtswidrige Angriffskriege. Speziell in Deutschland und nicht ohne Grund, sind solche Kriege lt. Grundgesetz… Weiterlesen »

smukster
Gast

@Robbes: Von Jugoslawien abgesehen waren das ‘Koalitionen der Willigen’, nicht die NATO. In Afghanistan hat sie nach(!) dem Angriff die Stabilisierung/ Kontrolle des besetzten Landes übernommen. 20 Mrd. sind nicht viel, die Hälfte geht schon für Inflation drauf (bei der Steigerung des BW-Etats in den letzten 15 Jahren waren es sogar 3/4). Und einen NATO-Krieg sehe ich weiterhin nicht auf uns zukommen – wo denn? Mallorca? (nur lachen, wenn Du das Lied ‘Computerstaat’ kennst) Mitte 2014 stand ein großer Krieg um die Ukraine als Möglichkeit im Raum, und wurde auch hier im Forum ständig an die Wand gemalt. Gemessen an… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@smukster Von Jugoslawien abgesehen waren das ‚Koalitionen der Willigen‘, nicht die NATO. Und “Rider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix” denn de facto, und darauf kommt es an, ist es der Werte- Westen der unter mannigfaltigen Vorwänden und Namen Angriffskriege führt. Das es formal nicht immer die NATO ist ändert an dieser Sachlage m.E. gar nichts! Im übrigen, wenn man es de jure genau nimmt, gibt es noch einen zweiten offiziellen Krieg der NATO: Die NATO rief am 12. September 2001 erstmals in ihrer Geschichte den Bündnisfall gemäß Artikel 5 der Nato-Charta aus. Die Nato-Charta spricht von einem „bewaffneten… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Und „Rider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix“ denn de facto, und darauf kommt es an, ist es der Werte- Westen der unter mannigfaltigen Vorwänden und Namen Angriffskriege führt. Das es formal nicht immer die NATO ist ändert an dieser Sachlage m.E. gar nichts! Und was soll ein Nato-Austritt dann bringen? – Nichts! Eine “Koalition der Willigen” könnte man nämlich immer bilden. Die Nato hat viele ganz grundsätzliche Vorteile. – Soldaten, die miteinander üben und sich kennen führen weniger wahrscheinlich Krieg gegeneinander. – Die Nato schreckt Angriffe von außen ab. – Und die Nato bietet viele Gelegenheiten und einen… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

Sukram71-smukster … finde den Unterschied!

Schwierig, ich weiß.

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Also ich bestreite ja nicht, dass die üblichen Verdächtigen im Falle eines NATO-Austritts oder jeder anderen alternativen Aussenpolitik alle Register verdeckter Kriegführung ziehen werden. Andererseits haben sie mit sowas zum Beispiel in Venezuela so verkackt, dass selbst die grottenschlechte Wirtschaftspolitik der Chavistas bisher die Opposition nicht mehr an die Macht gebracht hat. Und mit Deutschland lässt sich nicht so umspringen wie mit einem Entwicklungsland. Das birgt dann Risiken einer weitergehenden Abwendung in sich. Schon im Falle Russland hat man ein Bündnis mit China gestärkt, das vor 3 Jahren nicht denkbar gewesen wäre. Und mit Neutralität bräuchte man sich nicht an… Weiterlesen »

smukster
Gast

@Heldentasse: Und „Rider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix“ denn de facto, und darauf kommt es an, ist es der Werte- Westen der unter mannigfaltigen Vorwänden und Namen Angriffskriege führt. Das es formal nicht immer die NATO ist ändert an dieser Sachlage m.E. gar nichts! Politisch ändert das eine ganze Menge, auch wenn es dem bombardierten Iraker erstmal egal ist. Der Rest der Welt beobachtet sehr genau, welche Risse und Streitigkeiten es im westlichen Bündnis gibt, um diese zu verbreitern und selbst Bündnispartner zu finden. Ob die NATO im Konsens etwas tut oder ob ein paar Länder mangels Zustimmung… Weiterlesen »

OAlexander
Gast
OAlexander

Raus aus der NATO

Das ist schon gut, nur wäre Deutschland dann geopolitisch isoliert da im Osten der “Polnische Keil” wäre. Da müsste man dann an der Idee von einer Art “Korridor” arbeiten der zumindest eine Trasse nach Kaliningrad bewerkstelligen würde.

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Naja, wir wollen keinen Krieg mit Polen, und die Polen werden auch nicht bei uns einmarschieren und ihre Landsleute bei der Spargelernte belästigen.

a^2

hart backbord
Gast
hart backbord

Da sollte man die Pegida-Frustzwerge ansiedeln.

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Ich frag mich auch, was “geopolitisch isoliert” sein soll und wen das juckt. Die Schweiz ist auch “geopolitisch isoliert”, sogar eingekreist. Mit einem neutralen Deutschland wäre eine blockfreie Schiene von der Nordsee bis in die Alpen geschaffen. Und nach Kaliningrad gibt es den Seeweg, wie nach Helsinki, Stockholm, Talinn, Riga und Klaipeda.

a^2

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@OAlexander

Das ist schon gut, nur wäre Deutschland dann geopolitisch isoliert da im Osten der „Polnische Keil“ wäre. Da müsste man dann an der Idee von einer Art „Korridor“ arbeiten der zumindest eine Trasse nach Kaliningrad bewerkstelligen würde.

Wo wäre denn bitte Deutschland geopolitisch isoliert?
Deutschland stünde geopolitisch besser ohne die Nato-Mitgliedschaft da, imho.
Außerdem ist die Nato-Begeisterung bei unseren europäischen Nachbarländern, zumindest innerhalb der Bevölkerung, gelenkte Politik-Marionetten sind eine anderen Sache, ebenso sehr gering.

OAlexander
Gast
OAlexander

Das woran du sofort erkennen kannst das große Problem das die Clinton darstellt, das ist die Stimme. Jede Silbe ist da strikt gelenkt. Wahrscheinlich kann man da nicht raushören ob sie als solches lügt, aber man erkennt dass sie zu ihren Worten keine Beziehung hat; ein Schauspiel. Was visuell rüberkommt ist, dass die Körpersprache strikt studiert ist. Wenn man das dann vergleicht mit Momenten in denen sie offensichtlich ungezwungen war (z.B. mit Tipper Gore nach der Wahl – sind das jetzt schon wirklich 24 Jahre her???). Was Trump will, das weiß ich nicht und er auch nicht. Er will Präsident… Weiterlesen »

Carlo
Mitglied
Carlo

@OAlexander,
ich weiß nicht wie die dorten ihre Wahlen regulieren, wahrscheinlich eher gar nicht…also alles ist offen, wie bei der Wahl eines Räuberhauptmanns.
Will sagen, mit denen geht das nicht mehr, wir müssen sie rausschmeissen.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Hab mal abseits von den Medien gelesen, was Trump so sagt. So dumm und grobschlächtig wie er hingestellt wird, ist er nicht. Lässt ihn jetzt nicht so wahnsinnig besser als Wahl erscheinen, für sich gesehen – aber im Vergleich zu Clinton…

salvo
Gast
salvo

“Back in 2003, when the wars in Afghanistan and Iraq were still fresh, new, and red-hot, comedian Julian Morrow asked a few random Americans who they thought the United States should bomb next. Their answers included mostly communist countries, and strangely, even Canada. It was even suggested that we nuke France as payback for refusing to join in the mayhem of the Iraq War. Nobody even hinted that perhaps we should stop bombing other countries. No loyal American worth his salt would ever question the basic goodness of dropping bombs on foreigners. Any foreigners (the darker the better), any time,… Weiterlesen »

OAlexander
Gast
OAlexander

Great piece by Julian Morrow back then, a great Australian when “Oz” was still a golden country. He was part of the group “The Chaser“, which caught global attention with this famous stunt in their War Against Everything. (Actually, the guy who asked these and other questions in the US was not Morrow, but Charles Firth.)

Thanks for bringing back those memories, mate!

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Hillary Clinton rastet aus , nachdem die Kameras abgeschaltet wurden.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Durchaus glaubwürdig (entspricht schlichtweg ihrem Charakter), aber halt eben nur das und im Gegensatz zu Trump, wo die Leute ja alles glauben, einschließlich dem plötzlich auftauchen von lauter von ihm quasi vergewaltigen Frauen einschließlich einer 13jährigen (auch 22 Jahre her, anonym, schon mal abgewiesen, aber einfach in einem anderen Staat wiederholt…), kann Clinton ja sogar zu 100% überführt werden und die Leute (samt Medien) lehnen es dennoch ab.

OAlexander
Gast
OAlexander
jowi
Mitglied

Hahaha, was für ein Eigentor. Der Typ war wohl in seiner Schulzeit einer von den ganz angepassten Langweilern.
Danke CNN!

Ischi
Gast
Ischi

“Transparenz” in Zeiten der Cholera

smukster
Gast

Jedenfalls sollten wir auch das Positive festhalten: Die Amerikaner greifen nicht militärisch in Syrien ein und im Jemen wohl auch nicht, zumal sie (offiziell) noch nicht einmal mehr wissen, wer ihr Schiff beschossen hat. In Libyen ist die ‘Einheitsregierung’ weg vom Fenster, und damit kann sie auch nicht mehr um eine internationale Intervention ersuchen. Tripolis und Tobruk werden sich einigen müssen. Mossul wird vom IS befreit, die territoriale Integrität des Irak damit halbwegs wieder hergestellt. Ja, höchstwahrscheinlich haben die höheren Kader sich in den letzten Wochen in Zivilkleidung aus der Stadt abgesetzt, d.h. die Schlacht wird letztlich schneller vorbeisein als… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

genau, das positive. halten wir es fest, bevor es von der rea, dieser bitch, wieder verjagt wird.

smukster
Gast

Woher wusste ich nur, dass darauf keine inhaltliche Antwort zu erwarten war? 😉
Alarmismus hat ja seine Berechtigung, aber ein nüchterner Blick auf die Welt ist auch nicht grundsätzlich zu verachten.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

und? woher wusstest du es? falls du wissen wollen solltest, warum darauf keine ‘inhaltliche antwort’ sinnvoll erscheint; vielleicht liegt das daran, dass deine aneinanderreihung verschiedener momentaner nahost-situationen keine sinnvolle verknüpfung außer ‘meine fresse, was läuft da nur für eine scheiße’ zulässt. dass das chaos dort noch schlimmer sein könnte, bestreitet ja niemand.

smukster
Gast

Hintergründe und Zusammenhänge interessieren Dich nicht wirklich, kann das sein? 😉

What shalls. Die Russen und Amerikaner haben sich vor 1,5 Jahren im Grundsatz auf die Neuaufteilung des Nahen und Mittleren Ostens geeinigt, und auch wenn Manche immer mal wieder mit sanftem Druck an diese Abmachung erinnert werden müssen, halten sich die entscheidenden Player bislang letztlich doch immer daran. Es gibt nur zwei Schwierigkeiten: 1. Störer unter Kontrolle halten, und 2. es so umsetzen, dass Alle das Gesicht wahren können.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

Hintergründe und Zusammenhänge interessieren Dich nicht wirklich…? 😉

mehr als du ahnst.

Ischi
Gast
Ischi

Machst du das alles mit einem Text-Spinner (Software), Smukster ?
Irgendwo nen Artikel kopieren, verwursten lassen und woanders wieder reinsetzen ? Deine Texte sehen arg nach spinning aus. Blöd beim spinning ist, dass Inhalte, Sinn und Zusammenhänge komplett verlorengehen.

smukster
Gast

Nö. Aber dass es zu hoch für Dich ist glaube ich gerne. 🙂

Ansonsten gilt das, was ich unten ‘name’ geantwortet habe.

name
Gast
name

Haha – Du mal wieder mit deinem Unsinn: Die “Schlacht und die Befreiung von Mossul” ist wohl der größte Propagandawitz einen Monat vor der Wahl in den Staaten – der im gleichen Atemzug mit dem offenen und massiven Krieg gegen die Leaks von Assage Hand in Hand geht. Die Dadesh Verbände werden nur aus Mossul verlegt, und zwar nach Syrien, damit dort fein weiter am Rad des Krieges gedreht werden kann – das haben sogar die die Freaks bei Spon begriffen. Dazwischen tanzt Maliki ohne Verteidigungsminister, ohne Innenminister, ohne Finanzminister (kurz der Mann kann nicht einmal allein “Hallo” sagen) mit… Weiterlesen »

smukster
Gast

Ich erinner Dich in ein paar Monaten daran, ‘name’! 😉 Was mich wirklich wundert ist das kurze Gedächtnis der meisten hier im Forum. Alle paar Wochen wird der unmittelbar bevorstehende ganz große Knall an die Wand gemalt – und wenn der nicht kommt, dann eben ein paar Wochen später, noch ein paar, noch ein paar…wird das nicht irgendwann langweilig? Meine Prognosen mögen nicht perfekt sein, aber die Zuverlässigkeit ist doch sehr viel höher. Und Assange ist komplett durchgeknallt, scheint sich für den Herrgott zu halten und merkt nicht, dass er zum beliebig formbaren Instrument im politischen Kampf geworden ist. Peinlich.… Weiterlesen »

Carlo
Mitglied
Carlo

Mist, bin ich jetzt undefined?
Jedenfalls gefällt mir Leonard Cohen, haha Democrazy or Democracie in the USA.

Bruder Johannes
Gast
Bruder Johannes

Also, fassen wir doch mal zusammen. Beide Kandidaten sind irre, egomane Psychopathen. Sie wurden mit viel Geld in die entsprechenden Positionen gebracht. Die Berichterstattung ist manipuliert. Die Wahlregister sind manipuliert. Die Stimmauszählung ist ebenfalls manipuliert. Aber die Idee von der Demokratie ist unsere einzige Hoffnung. From the wars against disorder, from the sirens night and day, from the fires of the homeless, from the ashes of the gay: Democracy is coming to the U.S.A. It’s coming through a crack in the wall; on a visionary flood of alcohol; from the staggering account of the Sermon on the Mount which I… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Ah, ich liebe Cohens Stimme, dann bitte mit Video-Link:

Carlo
Mitglied
Carlo

Nee Bruder Johannes, Democrazy macht Brechreiz!

jowi, danke echt gut…wenigstens jemand dem man nicht so ohne weiteres “Antikommunismus” unterstellen kann!

Carlo
Mitglied
Carlo

@Bruder Johannes….,
für Dich mag das der Rest sein, aber bedenke, auch Räuberbanden wählen ihre Führer mit mehrheitlicher Abstimmung. Quasi die Urdemokratie?! Oder wie ich meine “alles Betrug”.

Carlo
Mitglied
Carlo

Ach was soll’s, ich hau das jetzt mal raus:
Auch Räuberbanden, wie die Mafia, wählen ihren Anführer, demokratisch nach Mehrheitsprinzip. Stimmt’s Markus ist jetzt alles gut? Ist Demokratie die beste Herrschaft die man sich vorstellen kann?
Die Antworten will ich nicht hören, daher steh ich für Vlad!!!

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Die britische Bank NatWest hat offenbar Konten des staatlichen Fernsehsenders Russia Today (RT) eingefroren. “Sie haben unsere Konten in Großbritannien geschlossen. Alle unsere Konten”, zitiert der britische Rundfunk BBC einen Tweet der RT-Chefredakteurin Margarita Simonyan. Ein Widerspruch sei nicht zulässig, schreibe sie weiter, und ende mit den Worten: “Gelobt sei die Meinungsfreiheit!” Die Bank teilte dem Bericht zufolge mit, ihre Entscheidung sei endültig und sie sei “nicht bereit, in irgendwelche Diskussionen einzusteigen”. Nach Angaben von RT betrifft die Entscheidung die gesamte Bankengruppe der Royal Bank of Scotland, zu der NatWest gehört. SPON Auch wenn SPON keine eigene Meinung abgibt, ist… Weiterlesen »

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Wir werden mehr für die Sicherung unserer äußeren Sicherheit ausgeben müssen. Der Präsident Barack Obama sagt immer zu mir: ‘Angela, es wird auf Dauer nicht gut gehen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika 3,4 Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgeben, und ihr knapp 1,2.’ Die Menschen in Amerika, die dortigen Bürger, werden die Frage stellen: ‘Warum können die europäischen Länder das nicht auch?’ Wir sind weit entfernt von dem, was die Nato mal beschlossen hat, 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben. Und wir müssen dann an dieser Stelle besser werden. (…) Und da wird uns im 21. Jahrhundert nicht… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

Das muss man sehen:

Diese Person spricht und mimt wie ein Märchenerzähler. Gut – sie erzählt auch Märchen, aber ganz offensichtlich hält sie die Leute für grenzdebil.

Die Formulierungen lassen auch eindeutige Schlüsse darüber zu, wer (USA/Deutschland) der Vorgesetzte und wer der Untergebene ist.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Die Frau ertrage ich keine Fünf Minuten, aber die ersten zwei reichen schon um im Bilde zu sein.

Die grosse Dickta-tor läutet ein zur “last Order”.

USA haben gross plobblääähhm
Können findne nicht(!!!) – wo sind geblieben secks komm fünf Billionen ???

Aber habe gutte Freund in Deutschland – dähhm is egal: immer helfe

jowi
Mitglied

Der Präsident Obama sagt immer zu mir: “Angela …” Das ist ja Realsatire. Vielleicht müsste mal bei dem Chip, den ihr die Amis ins Hirn implantiert haben, die Batterie gewechselt werden. Da kommt es immer wieder mal zu so kleinen Aussetzern, als würde sie Beruhigungsmittel nehmen. Genau Märchentante, um den IS zu besiegen reichen die 596 Milliarden Dollar (2015) der USA nicht aus. Deutschland schlappe 39,4 Millliarden. Nur zum Vergleich, die “großzügige” Unterstützung des Bunds bei den Flüchtlingen: Der Bund übernimmt unter anderem die Kosten der Unterbringung anerkannter Flüchtlinge für drei Jahre. Er entlastet die Städte und Gemeinden damit noch… Weiterlesen »

Norbert80
Gast
Norbert80

@JoWi

Was könnte man alles machen, mit dem Geld für Rüstung?
Wenn das nicht zum Heulen ist!

Stimme dir voll und ganz zu.
btw.: Die LINKE wäre gut beraten mit dem Slogan: “Schwerter zu Pflugscharen” in den Wahlkampf zu gehen. D.h. Geld in Investitionen und Soziales stecken statt Rüstung.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Schlechte Idee. Das ist ähnlich verseucht wie der Begriff Sozialismus. Was ähnliches und unverfänglicheres aber wäre durchaus empfehlenswert

smukster
Gast

Der hiesige Rüstungsetat ist nicht sonderlich hoch, wenn wir ehrlich sind. Und dieses ‘entweder Rüstung oder Soziales’ ist sachlich Unsinn; der Staat könnte problemlos beides finanzieren (zu Negativzinsen), wenn er es wollte.

Es geht doch auch letztlich nicht um Geld, sondern um die realen Grundbedürfnisse. Anstatt mehr Geld zu verteilen (was dann wieder zu Wachstum und damit sinnlosem Ressourcenverbrauch führt), sollte garantiert werden, dass es keinem Menschen an Grundlegendem mangelt. Etwa durch individuell einklagbare soziale Grundrechte.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@smurkster

Der hiesige Rüstungsetat ist nicht sonderlich hoch, wenn wir ehrlich sind.

Wie kommst du denn auf so einen Unfug?

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@smukster Es geht doch auch letztlich nicht um Geld, sondern um die realen Grundbedürfnisse. Anstatt mehr Geld zu verteilen (was dann wieder zu Wachstum und damit sinnlosem Ressourcenverbrauch führt), sollte garantiert werden, dass es keinem Menschen an Grundlegendem mangelt. Das ist ein Widerspruch in sich, denn um den Mangel an Grundlegendem auszugleichen, bedarf es nun mal Geld. Ohne mehr Geld kommen Bezieher zu geringer Einkünfte wie Niedriglöhner, Hartz4-Abhängige oder Rentner nicht aus ihrem Dilemma heraus. Und natürlich dient es eher dem Gemeinwohl, die jetzt geplanten 20Mrd.€ Mehrausgaben für Rüstung den bedürftigen Bürgern zu Gute kommen zu lassen, was auch dem… Weiterlesen »

smukster
Gast

Daß mehr Geld bei den Bürgern zu mehr Resourcenverbrauch führt, ist klar, aber die litten ja bisher auch an erzwungener Konsumzurückhaltung Stimmt – aber auch so sind Konsum und Ressourcenverbrauch viel zu hoch. Diese sture Fokussierung auf ‘Geld’ ist Quatsch. Vieles lässt sich ohne oder mit sehr wenig Geld organisieren, wenn mensch weiß wie und sich darauf einlässt. Insofern ist es allemal sinnvoller, Grundbedürfnisse zu definieren, die in jedem Fall befriedigt werden müssen – der Weg muss nicht immer derselbe sein und kann von den Beteiligten vor Ort entschieden werden. Geld (BGE) ist eine Möglichkeit, aber bei weitem nicht die… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

Da ich Wachstum aber ohnehin für nicht mehr zeitgemäß halte, ist das auch egal.

Ein Kapitalismus ohne Wachstum ist kein Kapitalsmus mehr. Wie wären wir in einer wachstumslosen Gesellschaft organisiert ? Wachstum ist ja kein Trend der mal zeitgemäß ist und mal nicht.

Was macht eine wachstumslose Gesellschaft wenn die geschaffene Substanz der Vorgenerationen aufgebraucht wurde ?

Wie geht eine wachstumslose Gesellschaft mit den Besitzverhältnissen um ? Gleitet eine Gesellschaft automatisch in den Zusstand eines Scheinsozialismus wenn das Wachstum auf Null gefahren wird ?

Aus dem Kapitalismus wird kein neues MenschheitsVersprechen wenn er einen Schalter bekommt: Wachstum an oder aus

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Ischi

Gleitet eine Gesellschaft automatisch in den Zusstand eines Scheinsozialismus wenn das Wachstum auf Null gefahren wird ?

Nein natürlich nicht! Diese Gesellschaft wird schnell erodieren, weil alleine schon der permanente Zuwachs an Produktivität ohne entsprechendes Wachstum, enorme Arbeitslosenzahlen zur Folge haben muss! Wir werden dass alle noch erleben, wenn die Industrie 4.0 mal so richtig in Fahrt kommt.

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@smukster Stimmt – aber auch so sind Konsum und Ressourcenverbrauch viel zu hoch. Das mag ja sein, aber die Menschen, von denen ich sprach, haben daran kaum Anteil, da fehlt es eher Vorne und Hinten. Diese sture Fokussierung auf ‚Geld‘ ist Quatsch. Vieles lässt sich ohne oder mit sehr wenig Geld organisieren, wenn mensch weiß wie und sich darauf einlässt. Insofern ist es allemal sinnvoller, Grundbedürfnisse zu definieren, die in jedem Fall befriedigt werden müssen Naja, Geld ist nun mal seit langem der Transformator für Waren und Dienstleistungen. Ansonsten bliebe nur der direkte Tauschhandel. Wohnen, Strom, Heizung, Kleidung, Essen, Information,… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi

Ich bin immer noch nicht im Bilde.
Kann es sein, dass du auf einen anderen Forenten antworten wolltest, vieleicht Heldentasse oder seyinphin?

Ischi
Gast
Ischi

Möchtest du nicht erzählen wieviel Geld mehr, durch diverse “Reichenbesteuerung”, in die Kassen kommen soll ?

War dein Vorschlag staat eines BGE hier und da mehr von denen zu holen
die etwas haben, statt die weiter zu schröpfen die wenig haben, bzw. ihnen soziale Leistungen und angemessene Löhne vorzuenthalten.

Wie viele Prozente soll es wo hochgehen damit X € mehr zur Verfügung stehen ?

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi Möchtest du nicht erzählen wieviel Geld mehr, durch diverse „Reichenbesteuerung“, in die Kassen kommen soll ? War dein Vorschlag staat eines BGE hier und da mehr von denen zu holen die etwas haben, statt die weiter zu schröpfen die wenig haben, bzw. ihnen soziale Leistungen und angemessene Löhne vorzuenthalten. Wie viele Prozente soll es wo hochgehen damit X € mehr zur Verfügung stehen ? Im Kontext ging es doch um den Ersatz von Arbeitnehmern durch Maschinen, d.h. die freigesetzten Menschen haben dann kein Einkommen mehr, aus dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Dafür steigen aber die Gewinne der Unternehmen… Weiterlesen »

smukster
Gast

@Robbes: Das mag ja sein, aber die Menschen, von denen ich sprach, haben daran kaum Anteil, da fehlt es eher Vorne und Hinten. Aber nicht an Geld, und was ‘die Menschen’ genau brauchen, lässt sich nicht verallgemeinern. Naja, Geld ist nun mal seit langem der Transformator für Waren und Dienstleistungen. Ansonsten bliebe nur der direkte Tauschhandel. Oder der indirekte Tauschhandel, bei dem Alle einfach als Menschen (die irgendwie zur Gesellschaft beitragen) ein Anrecht auf ihre Grundbedürfnisse haben. Diese ganze ‘Ökonomie’ ist doch für eine Welt der knappen Ressourcen erdacht, und diese gibt es nicht mehr. Wohnen, Strom, Heizung, Kleidung, Essen,… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

@Tasse

Welches Wachstumsmodell legst du denn zugrunde ?
Keynesianisches, Neoklassisches, sonstiges Wachstumsmodell ?
Unabhängig davon kann kein Markt über den Bedarf hinaus produzieren.
Man sieht wohin es führt wenn sich in den Export “gerettet” wird.

Ischi
Gast
Ischi

Eigentlich wollte ich woanders hin.

Ist die Idustrie 4.0 nicht so eine Art Scheinsozialismus ? Der Mensch wird endgültig durch Maschinen von der Arbeit erlöst und kann sich wieder selbst sozialen Aufgaben stellen. Die Maschinen sorgen für den Unterhalt.
Habermas und so …..griechische Polis und so weiter …

Ich behaupte vorab, dass im Kapitalismus ohne Umverteilung und Änderung der Besitzverhältnisse nichts dergleichen funktionieren kann.
Auch das BGE z.B. halte ich unter gegebenen Umständen für einen scheinsoziaistischen Irrtum.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Wenn die Güter die fast ohne menschliches Zutun in Industrie 4.0 erzeugt werden, “für lau” der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden, wäre es m.E. in der Tat sozialistisch.

Allerdings gilt im bestehenden System, und demnächst extrem vermehrt, “Roboter und Computer kaufen keine Güter” und “Arbeitslose sind auch Mittellos” daraus folgt, dass die Nachfrage wegbricht und noch mehr Arbeitslose generiert werden etc. ppp.

Beste Grüße

Ischi
Gast
Ischi

Wenn die Güter die fast ohne menschliches Zutun in Industrie 4.0 erzeugt werden, „für lau“ der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden, wäre es m.E. in der Tat sozialistisch. Irgenwoher muss das Kapital für die Maschinen und Rohstoffe aber kommen die sich amortisieren sollen, auch das für den Kleinkapitalisten der im Homeoffice mit dem 3D-Drucker Hosenknöpfe drucken will; es sei denn er druckt nur für sich und im scheinsozialistischen Kontext für andere. 🙂 Allerdings gilt im bestehenden System, und demnächst extrem vermehrt, „Roboter und Computer kaufen keine Güter“ und „Arbeitslose sind auch Mittellos“ daraus folgt, dass die Nachfrage wegbricht und noch… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi Ist die Idustrie 4.0 nicht so eine Art Scheinsozialismus ? Der Mensch wird endgültig durch Maschinen von der Arbeit erlöst und kann sich wieder selbst sozialen Aufgaben stellen. Die Maschinen sorgen für den Unterhalt. Habermas und so …..griechische Polis und so weiter … Ich behaupte vorab, dass im Kapitalismus ohne Umverteilung und Änderung der Besitzverhältnisse nichts dergleichen funktionieren kann. Da bin ich ganz deiner Meinung. Die Maschinen werden ja u. A. deswegen eingesetzt, weil sie bei vergleichbarer Produktivität für die Unternehmen niedrigere Kosten bedeuten als Löhne. Diesen Vorteil werden die Eigentümer dieser Maschinen keineswegs freiwillig aufgeben, indem sie die… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

@Robbes Das heißt, entweder der Staat muss die Gewinne zur Finanzierung der Arbeitslosen und späteren Rentner entsprechend abschöpfen, Nenn doch mal ne Zielmarke. Bei welchem Betrag machen wir den Telemark ? Was kommt pro Jahr rein ? Das sind Peanuts im Verhältnis zu den Sozialausgaben….. Das mit der “Enteignung” würde ich schöner und treffender umschreiben. Weiß aber was du meinst. In Energiewendeangelegenheiten ist mit das Staatsskelett beispielsweise doch etwas zu unterernährt. Die weitgehende Dezentralisierung der Strom-, und künftigen “Sprit-“Versorgung wird so nicht gelingen. Soll sie auch nicht. Dafür hängen sich in verrauchten Hinterzimmern wieder die Lobbyisten und Monopolisten mächtig rein.… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Wenn die Güter die fast ohne menschliches Zutun in Industrie 4.0 erzeugt werden, „für lau“ der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden, wäre es m.E. in der Tat sozialistisch.”

Nicht nur m.E. das wäre die exakte Definition von Sozialismus. Die Maschinen produzieren für alle. Wenn die Maschinen für Wenige produzieren ist es Kapitalismus (was auch so ist, wenn diese Leute es dann verkaufen, weil manche ja meinen könnten, die Maschinen produzieren doch für alle – aber halt nur für eine Gegenleistung zugunsten des eigentlichen Besitzers).

Ischi
Gast
Ischi

Dann müssen auch ALLE für einen Hosenknopfdrucker bezahlen obwohl sie einen Reißverschluss in der Hose haben. Das ist im Ergebnis wie Rundfunkgebühren aber kein Sozialismus .-)

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi

Nenn doch mal ne Zielmarke. Bei welchem Betrag machen wir den Telemark ? Was kommt pro Jahr rein ?
Das sind Peanuts im Verhältnis zu den Sozialausgaben…..

Das ist mir gerade unverständlich. Kannst du mir das präziser beschreiben?

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Seltsames Beispiel @ Hosenknopfdrucker.

Geht man da ins kleinste Detail mag es ja absurd erscheinen, aber ebenso “zahlen” ja die Reißverschlussträger für den “Hosenknopfdrucker”.

Zudem ist das selbstverständlich auch teilbar. Jeder braucht Kleidung, aber Extravaganz ist natürlich Luxus und stellt keine Machtposition dar.

Wie es so schön heißt: Freiheit bedeutet in erster Linie etwas NICHT tun zu müssen. Sozialismus bedeutet in erster Linie, dass den Menschen die Versorgungsarbeit der Maschinen gleichermaßen zusteht, so dass sie sich eben nicht billig verkaufen müssen um überhaupt am Leben bleiben zu können und das im Kampf gegen die Maschinen, die eigentlich FÜR sie arbeiten sollten.

Ischi
Gast
Ischi

@ Robbes Das ist mir gerade unverständlich. Kannst du mir das präziser beschreiben? Wie hoch wären die Mehreinnahmen ? Seltsames Beispiel @ Hosenknopfdrucker. In der Tat. Ich hatte das Beispiel schon weiter oben genommen. Es ging um einen 3D-Drucker der Hosenknöpfe druckt :-))) Zwischezeitlich war ich auch zwei Stunden mit dem Hund raus. Mein Gedankengang ist abgerissen :-))) Hä ? Ich probiere es später nochmal. Geht man da ins kleinste Detail mag es ja absurd erscheinen, aber ebenso „zahlen“ ja die Reißverschlussträger für den „Hosenknopfdrucker“. Der 3D-Drucker ist kein gutes Beispiel weil er alles drucken kann. Der kann Hosenknöpfe, Handygehäuse,… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@R_Winter

Mich kotzt das Verhalten der deutschen „Qualitätsmedien“ an.
Wir werden einen extremen BT-Wahlkampf erleben.

Man sollte etwas cooler werden und die Qualitätsmedien (bewußt nicht in Anführungsstrichelchen – dieses Wort ist mittlerweile ein anerkanntes Eigentorschimpfwort) nicht mehr falsch als Medien verstehen, sondern als das, was sie sind: Der Lautsprecher einer schwerstkriminellen Oberschicht.
Du würdest von niederen Mafiarängen sicherlich auch nicht erwarten, dass sie objektiv über die Mafia-Organisation informieren. Man muss sich nur die ulkigen Anzüge, den Ehrenkodex und die eigenhändige Ausführung der Verbrechen wegdenken – und schon passt es.

Carlo
Mitglied
Carlo

@schwitzig,
ich sag mal ganz locker, daß mir das Geschwätz um Demokratie nichts mehr bringt. Was soll das sein? Die alte “Kapitalschusse” in Amerika denkt wohl, wenn sich ihre Räuberbande zusammensetzt, einen Führer wählt, wär das Demokratie. Vielleicht hat sie recht. So war das bei den alten Griechen auch. 20000 Bürger mit Wahlrecht gegen etwa 4 Millionen Sklaven. Das sollte man mal gelassen verdauen!
Daher versuche ich dieses alberne Schlüsselwort so selten wie möglich zu gebrauchen.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@Carlo

Arend Oetker hat die herrschende Schicht, bzw. die Schicht, für die Demokratie tatsächlich gilt, der USA mal auf 200 Familien beziffert:

“Die USA wird von 200 Familien regiert und zu denen wollen wir gute Kontakte haben”

Herzerfrischende Ehrlichkeit würde ich das nennen.

Carlo
Mitglied
Carlo

@demokratischanonym,
immerhin würde das bestätigen, das hierzulande eine “Demokratie” ganz im klassischen Sinne herrscht!
Nebenbei, zieht Euch mal rein was Adam Curtis unter dem Artikel “Buggler” so losläßt…;-)))

salvo
Gast
salvo

hmmm.. RT, Assange, die Ereignisse überschlagen sich

“Julian Assange’s internet link has been intentionally severed by a state party. We have activated the appropriate contingency plans.”

https://twitter.com/wikileaks/status/787889195507417088?lang=de

schwitzig
Gast
schwitzig

@salvo
https://www.rt.com/news/362985-julian-assange-internet-link/

So etwas passiert immer dann, wenn die Rektumbewohner des Kaisers langsam realisieren, dass eine nennenswerte Teilmenge des Nutzvolks bemerkt, dass der Kaiser nackt ist.
Gewöhnlich werden die Rektumbewohner dann brutal.

der Doctor
Gast
der Doctor

@Salvo
Der Grund dürfte das hier sein:
http://www.heise.de/tp/artikel/49/49711/
Ist auch ziemlich peinlich für Obama ,das nun enthüllt ist, wie er die US-Wähler damals verarscht hat, und wer in Wirklichkeit die USA regiert.
Und eine Verarschung ist im Grunde auch die anstehende Präsidentenwahl
Da kann man den guten alten Pispers wieder bemühen: Wenn man einem US-amerikanischen Arbeiter eine Waffen entgegen hält, und sagt:”Clinton oder Trump”, wird er wohl sagen “Drück ab!”

schwitzig
Gast
schwitzig

Wow – der Stürmer (war mal als “SPIEGEL” bekannt) dreht auf:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/mossul-irak-kurden-und-schiiten-greifen-den-is-an-a-1116915.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-in-mossul-entscheidungsschlacht-am-tigris-a-1116941.html

Es handelt sich hier übrigens um gute Menschentötungsvorrichtungen, die die “guten” Menschen gekonnt umfliegen.

Carlo
Mitglied
Carlo

@schwitzig,
der Speigeltitel ist wohl etwas daneben geraten.
Die Offensive auf die IS-Hochburg Mossul läuft. Die Rückeroberung dürfte dauern. Befürchtet wird ein blutiger Häuserkampf mit Sprengfallen und Autobomben. Wichtige Terrorführer sind wohl bereits entkommen.
Wichtige? Nein, alle haben sie nach Syrien geschickt, damit das Spielchen weiterläuft. Kein Söldner hat auch nur einen Kratzer abbekommen….

jowi
Mitglied

Tolle Arbeitsteilung:

Die USA bombardieren, Schiiten, Peschmerga und irakische Armee kämpfen am Boden

Wie lange werden wir auf Verlautbarungen wie diese warten müssen: “Sorry, wir dachten das seien Kämpfer des IS, aber Huch, das war ja die irakische Armee.”

Der große Fleischwolf.

“It’s a pity both sides can’t lose (Henry Kissinger, commenting on Iran-Iraq war, 1980 – 1988)”

Es sind einfach zu viele potentielle Feinde um Israel herum, die sich auch noch wie die Kaninchen vermehren.

Petri heil!

Carlo
Mitglied
Carlo

@jowi,
dorten könnte man doch von heute auf morgen eine Art Gelassenheit realisieren. Israel muß nicht der Flugzeugträger der USA sein. Als sofern das überhaupt gewollt wäre, als säkularer Staat, was Isreael nicht ist, könnte es Arabern mit der dann israelischen Staatsbürgerschaft endlich mal eine Heimat schaffen. (naja…die sie dorten vorher ja auch schon hatten). Meiner bescheidenen Ansicht nach sollte der Staat Israel sich von seinen schlechten Beratern aus Amerika entfernen!

jowi
Mitglied

Bist du sicher, dass die USA Israel in diese “Flugzeugträger-Rolle” drängen? Ich sehe das anders, manchmal wackelt der Schwanz mit dem Hund. The U.S. already transfers $3.1 billion in taxpayer money every year to Israel — more than any other country by far — but the new agreement Obama is set to sign “significantly raises” that amount, and guarantees it for 10 years. https://theintercept.com/2016/07/31/as-israel-prospers-obama-set-to-give-billions-more-in-aid-while-netanyahu-demands-more/ Netanyahu reicht das nicht, er will mehr: In response to this massive windfall, Netanyahu is angry that he is not getting even more. For some time, “Netanyahu was holding out for as much as $5 billion… Weiterlesen »

Truvor
Mitglied
Truvor

So sieht die Meinungsfreiheit im Westen aus http://vz.ru/news/2016/10/17/838485.html

Carlo
Mitglied
Carlo

Anders können die halt momentan nicht. Seit gestern spielen sie Krieg gegen den IS in Mosul, rechnen aber damit ihre gesamte Söldnerhorde (7000) nach Syrien abzuschieben.
Sollte mich nicht wundern wenn ARD und ZDF von einer vorbildlichen Befreiung mit wenig zivilen Opfern sprechen werden.

OAlexander
Gast
Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Dem Feindsender wird der Geldhahn zugedreht, aus deren Sicht ein logischer und folgerichtiger Schritt. Demnächst geht es dann wohl den Lauschern des Feindsenders, und denen an den Kragen die meinen, dass wäre gar kein Feindsender.

Eine wahrlich schöne neue Welt!

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Wirkt panisch und schwach. Und ist es auch.

Carlo
Mitglied
Carlo

Eine symetrische Reaktion wäre alle Konten von BBC und CNN in der russischen Föderation “gleichsam” zu behandeln, aber das wird nicht geschehen.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die Russen machen das meist anders.

Als die Engländer mal russische Diplomaten des Landes verwiesen haben mit der Begründung, das wären Spione, konterte Russland mit der Ausweisung von britischen Diplomaten, aber exakt jene, die eben KEINE Spione waren. Die Nachricht war klar: wir wissen genau, wer davon nicht wirklich Diplomat ist und es stört uns nicht.

Carlo
Mitglied
Carlo

stimmt…grins…;-)))
Nebenbei mal bemerkt…da gibt es von Adam Curtis einen recht lustigen und erhellenden Beitrag unter dem Titel “Bugger”.
Selber mit der Suchmaschine Deiner Wahl suchen….;-)

schwitzig
Gast
schwitzig

@OAlexander

Konto gesperrt:

Erstaunlich, wie gut das funktioniert. Beim IS/Daesh und Co. funktioniert das irgendwie nicht. Selbst bei Swift nicht. Nur wenn es ein einzelner russischer Politiker ist, klappt das dann wieder.
Aber vielleicht hat das ja auch etwas damit zu tun, dass unsere “Freunde” (USA) die Jungs vom IS für unterstützungsbedürftig und -würdig halten.

Truvor
Mitglied
Truvor

Mein Komm. http://www.spiegelfechter.com/wordpress/133940/arbeitsverweigerung-hillary-clinton-und-das-versagen-der-medien#comment-444285 bezieht sich auf die selbe Nachricht.
Margarita Simonjan (RT-Chefin) bezeichnet diese Aktion als “Unterdrückung der Meinungsfreiheit”.
Sieht so aus, daß die Russen im Informationkrieg zu siegen scheinen.
GB ist zur Sowjetunion verkommen.
Was für eine Schande und sowas nennt sich Demokratie 🙁

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Was für eine Schande und sowas nennt sich Demokratie 🙁

Oha ein Gedankenverbrecher! An Deiner stelle würde ich nur noch das Haus verlassen wenn es trüb und nebelig ist, dann ist mit dem Einsatz von Drohnen eher nicht zu rechnen. 😉

Beste Grüße

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
Heldentasse hat recht mit seiner Warnung. Wenn Du so weiter machst, sperren die Dich hier noch ein, wegen Zersetzung des Wehrwillens, was immer das sein mag….;-)

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Carlo

Wenn Du so weiter machst, sperren die Dich hier noch ein

Nicht mal die Kommunisten, in der Sowjetunion, haben es versucht mich einzusperren, obwohl sie gewußt haben, daß ich sie, sagen wir so, nicht besonders mag.
Es wäre “komisch”, wenn ich in einem demokratischen Land für meine Meinung eingesperrt wäre.
Es sei denn wir sind keine Demokratie mehr.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

So komisch wäre das leider nicht einmal…

Eine friedliche Auflösung der BRD wie es in der DDR geschehen ist – eher schwer vorstellbar.

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor….
seyinphyin könnte recht haben…

jowi
Mitglied

Propaganda gegen die Wahrheit schreiben, ist wie bergauf Radfahren, während die Propaganda mit der Wahrheit, bergab läuft.

Da mussten die Briten die Konkurrenz halt mit unfairen Mitteln ausbremsen. Vermutlich reicht das nicht und es kommt noch mehr.

Lügen haben kurze Beine, ihr werdet es auch noch lernen. Good bye Empire!

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
bisher hat sich ja RT dadurch ausgezeichnet, daß sie einfach Wahrheit vermittelt hatten. Ganz im Gegenteil zu ARD und ZDF.
Also warten wir mal ab. Obwohl ich mir vorstellen könnte, daß man die größten und unverschämtesten Hetzer mal mit Einreiseverbot für die Russische Föderation belegen könnte.
Die Amis machen das auch…;-)
Nebenbei mal gefragt…es dürfte sich doch ermitteln lassen, woher Lilischkies Kohle und Kontakte herrühren….;-)))

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Bei RT ist es ja immer gleich sogar Propaganda, wenn die einfach nur kommentarlos etwas übertragen. XD

Unsere Zusammenschnitte, die nur irgendwelche Bilder von sonstwas liefern, die erst durch den Kommentar dann mit (unbewiesenem) Sinn gefüllt werden sind aber natürlich Journalismus…

Truvor
Mitglied
Truvor

Dir Briten rudern zurück https://aftershock.news/?q=node/446740

salvo
Gast
salvo

“I think that we are, the world as a whole, is balancing on the edge of a volcano. You may know that the Bulletin of the Atomic Scientists argue that we are now their doomsday clock at 3 minutes to midnight and that’s about as bad as it’s ever been. Like the Cuban Missile Crisis, the Berlin Wall going up in 1961. So it’s extremely bad and the worst thing is that there’s actually no particular sign. No sign of it possibly getting better in the near or even immediate future. One of the things that makes it particularly dangerous… Weiterlesen »

OAlexander
Gast
OAlexander

Ausgelutscht und steiff. Wenn wir mal schon soweit sind, dann kann man ja auch Vorzeigertum vorzeigen:

Obamas Steiffer.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

offtopic ?

NSA whistleblower says DNC hack was not done by Russia, but by U.S. intelligencehttp://theduran.com/nsa-whistleblower-says-dnc-hack-not-done-russia-u-s-intelligence/

Truvor
Mitglied
Truvor
ermalwieder
Gast
ermalwieder

@Truvor
Danke für die kl.Hilfe ich hatte erst zu spät gemerkt, dass der link
nicht erreichbar war.

Übrigens so offtopicc ist dieser Artikel nicht, die mainstreammedien und Scha(r)fmacher, insbesondere diese HRC, behaupten ja immer wieder, die Russen steckten hinter jedem leak.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ ermalwieder

behaupten ja immer wieder, die Russen steckten hinter jedem leak.

Damit zeigen sie der Welt, daß sie Loser sind.

Sukram71
Gast
Sukram71

Wirklich unfassbar, dass es in Deutschland tatsächlich Trump-Fans gibt.

justice4all80
Gast
justice4all80

Unfassbar sind noch viel schlimmere Killary Hinton Fans.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Wirklich unfassbar, dass es in Deutschland tatsächlich Trump-Fans gibt.

Bist du das ? 😉

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
auch ich habe gute familiäre Beziehungen in die Pfalz.
Daher kommt er ja “eigentlich”, ich denke schon, daß wir mit dem “Pfälzer Rüpel” besser klarkommen, als mit der “Kapitalmarktschusse”….;-)

schwitzig
Gast
schwitzig

@Sukram71

Wirklich unfassbar, dass es in Deutschland tatsächlich Trump-Fans gibt.

Ja, schwer zu glauben. Und es kommt sogar noch schlimmer: Es gibt hier sogar tatsächlich – als ob ein Trump nicht schon schlimm genug wäre – Hitlary Clintwood-Fans. Sozusagen WW 3.0-Freunde.

Carlo
Mitglied
Carlo

@schwitzig,
leider haste da recht. Mir jedenfalls scheint der “Pfälzer Rüpel” erträglicher zu sein, als WW3.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

@sukram

Nach dem Ansehen dieser Reportage kam mir der Gedanke,
ob Du vielleicht wirklich nicht weißt,
was Du nicht weißt.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

TRUMP JUST ATTACKED THE CLINTONS IN THE WORST WAY IMAGINABLE! LISTEN TO WHAT HE JUST SAID!

Das gefälllt mir so an ihm:

Michael Rivero (what really happened.com):

Americans have an inherent sense of fair play, and the more the establishment attacks Trump, the more people support him. Donald Trump is a giant middle finger by the American people to the status quo!

jowi
Mitglied

Spannende Zeiten, man kann von Trump halten was man will, dass aber ausgerechnet der Kandidat der Republikaner zu einem solchen Eliten-Schreck wird, wer hätte das gedacht.

Das hatte wohl keiner der vielen, vielen Thinktanks auf der Rechnung.

“Rigged”, das könnte das Wort des diesjährigen Präsidentenwahlkampfs werden. “Yes we can” war gestern.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Jowi, ja spannende Zeiten es knistert an allen Ecken und Enden.

Und was früher der Inbegriff des Propaganda angesehen war, ist heute aufeinmal auf der Höhe der Zeit (mit Abstrichen natürlich.
Ich meine Fox news (Murdoch) mit interessanten interviews auf der anderen Seite CNN , ABC, Msnbc überall Clinton Glorifizierung und Trump bashing.

Hier eine Zeugenaussage von einem Passagier der die Behauptung der von Trump angeblich begrapschten Frau Lügen straft

Carlo
Mitglied
Carlo

Was ich ja nicht glaube, aber dennoch, sollte Trump tatsächlich die Wahl zum Präsidenten gewinnen, so sollte er als erstes seinen Antrittsbesuch in der Pfalz machen, wo seine Großeltern ja auch herkommen. Dorten kennt man seine Mentalität, einen guten Weißwein, dazu Herzpfeffer oder Saumagen werden ihn schon wieder auf den Boden der Wirklichkeit zurückholen….;-)

Sukram71
Gast
Sukram71

Na wenn die Amis wirklich von einem gigantischen Mittelfinger regiert werden wollen, dann ist ihnen eh nicht mehr zu helfen.

jowi
Mitglied

Eine Protestwahl, Sucki.
Da “das System” eh “rigged”, also manipuliert ist, haben die meisten Wähler vom Start weg schon verloren, sie hatten gar keine Chance. Da ist so ein großer Mittelfinger mit gelbem Wischmop eine Art Frustrationsabbau.

Hast du den Artikel über den tiefen Staat in den USA gelesen, den dir GrooveX empfohlen hat, von einem der jahrelang für den Kongress gearbeitet hat?

Hier musste ich an dich denken:

Cultural assimilation is partly a matter of what psychologist Irving L. Janis called “groupthink,” the chameleon-like ability of people to adopt the views of their superiors and peers.

Sukram71
Gast
Sukram71

Es geht aber um ein Amt, das über Krieg und Frieden auf der ganzen Welt entscheiden und obendrein die gesamte Erde mehrfach nuklear vernichten kann. Da ist es vielleicht ne schlechte Idee seinen Frust ausgerechnet dort abzulassen.

jowi
Mitglied

Dein WELT-BILD ist vom Springer-Verlag.

Hör dir mal an, was Rudy Giulani sagt und der kennt beide gut:

http://www.today.com/video/rudy-giuliani-talks-donald-trump-accusers-rigged-election-clinton-campaign-emails-786956867861

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

und obendrein die gesamte Erde mehrfach nuklear vernichten kann.

Ich traue es denen zu.
Einmal haben sie schon gezeigt (Hiroshima und Nagasaki), daß sie zu allem fähig sind.

Sukram71
Gast
Sukram71

Dann wäre es aber sicher besser, jemanden zur Präsidentin zu wählen, die wenigstens weiß, dass man als Politiker ein Gewissen vortäuschen muss und wie das geht.
Trump weiß ja offenbar nicht mal, was ein Gewissen und Verantwortungsbewusstsein ist.

Und die USA haben seit Hiroshima und Nagasaki mehrfach bewiesen, dass sie eher einen Krieg verlieren, als Atomwaffen einzusetzen. Z B in Vietnam. Bei Trump bin ich mir da nicht so sicher. Dem traue ich alles zu.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

als Atomwaffen einzusetzen. Z B in Vietnam.

Gegen wen in Vietnam hätten die USA ihre Atomwaffen einsezen können ? 😉

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Trump weiß ja offenbar nicht mal, was ein Gewissen und Verantwortungsbewusstsein ist.

Als wäre Clinton da besser 😉

GrooveX
Mitglied
GrooveX

natürlich ist die da besser. erstens ist sie ne frau, die sind immer mit gewissen behaftet und zwotens ist sie die ehemalige first lady, die hat verantwortungsbewusstsein von der pike auf gelernt. ist doch klar, oder? wir verweisen nochmal auf das tänzchen der beiden.

Sukram71
Gast
Sukram71

Als wäre Clinton da besser 😉

Auf jeden Fall.

Clinton mag vielleicht korrupt sein, aber sie verbirgt das, weil sie weiß, dass das falsch ist.
Trump ist korrupt, egoistisch, unsozial und Rassist und auch noch stolz darauf. Das ist ein riesiger Unterschied. ^^

GrooveX
Mitglied
GrooveX

ich liebe dein differenzierungsvermögen. wer sonst ist in der lage, den harten braunen kot von vor 2 tagen vom weichen gelblichen dünnschiss von gestern so sauber zu unterscheiden.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Clinton mag vielleicht korrupt sein, aber sie verbirgt das, weil sie weiß, dass das falsch ist.

Weißt du Markus, wenn ich solche Sachen von dir lese, dann habe ich jedes mal das Gefühl, daß du deine Weisheiten aus einem Kindergarten schreibst 😉
Anders kann ich mir diese (deine) Naivität nicht erklären 😉

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Deine Madame Clinton hat einen Oligarchen mit einem russischen Schlagersänger “verwechselt” http://politikus.ru/events/85388-shtab-klinton-vydal-leschenko-za-rossiyskogo-milliardera-podderzhivayuschego-trampa.html 😉
Nicht mal lügen kann sie ordentlich 😉

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Clinton mag vielleicht korrupt sein, aber sie verbirgt das, weil sie weiß, dass das falsch ist.
Trump ist korrupt, egoistisch, unsozial und Rassist und auch noch stolz darauf. Das ist ein riesiger Unterschied. ^^”

Merkwürdige Betrachtensweise.

Würde eher sagen, dass Trump dazu steht, während Clinton nicht einmal das schafft. Wenn man die Wahl zwischen zwei Schuften hat, dann ist der ehrliche alle Mal besser. Bei dem zusätzlich verlogenen weiß man grundsätzlich nie woran man ist. Zudem ist Verschlagenheit eine äußerst gefährliche Eigenschaft.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Und die USA haben seit Hiroshima und Nagasaki mehrfach bewiesen, dass sie eher einen Krieg verlieren, als Atomwaffen einzusetzen. Z B in Vietnam. Bei Trump bin ich mir da nicht so sicher. Dem traue ich alles zu.” Oh mann… Die USA hat den Vietnam Krieg medial verloren (weshalb es inzwischen ja nur noch “embedded journalism” gibt). Atomwaffen einzusetzen hätte denen das eigene Land zerrissen und sie wahrscheinlich vom Thron gestoßen. Ihre ersten beiden Atomwaffen, zumal eben die ersten beiden überhaupt, von denen man etwas mitbekommen hatte, das konnten sie noch irgendwie hinbiegen. Aber ein Atomwaffeneinsatz in Vietnam? Wäre ein welt-… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Wenn man die Wahl zwischen zwei Schuften hat, dann ist der ehrliche alle Mal besser.

Nein, eben gerade nicht!

Weil wenn jemand seine Korruption oder seine Absichten verbirgt oder lügt, dann weil er ein schlechtes Gewissen hat. Das ist schon bei kleinen Kindern so. Wenn man lügt, dann ist das zumindest ein Zeichen dafür, dass man ein Unrechtsbewusstsein hat. Das ist wirklich so.

Und so jemandem muss man jemandem ohne Unrechtsbewusstsein immer vorziehen. Trump hat null Verantwortung-Gefühl und Unrecht-Bewusstsein.

Norbert80
Gast
Norbert80

@sey & all

Wenn man die Wahl zwischen zwei Schuften hat, dann ist der ehrliche alle Mal besser.

Mit Verlaub, ich halte es für ein klein wenig naiv wenn man Spitzenpolitikern die selbst zugeschriebene “Ehrlichkeit” abkauft. Es gibt lediglich Unterschiede im Ausmaß der Lügen. Trump ist ein notorischer Lügner. Zu seiner “Entschuldigung” sei angemerkt dass er vieles auch einfach nicht weiß weil er ein überheblicher und arroganter Ignorant ist.

Zu USA-Lügen siehe hier, eine kleine Auswahl

btw. wir haben kein Stimmrecht in den Staaten :-)))). Daher ist die Diskussion müßig.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Trumps ‘Entschuldigungen’ interessieren mich so wenig wie das, wofür er sich entschuldigt. Mich interessiert das Sex Leben anderer Leute schlichtweg gar nicht, ansonsten müsste ich wohl auch eh weit über die Hälfte der Menschheit verdammen, da hab ich besseres zu tun. Dieses “Trump ist ein notorischer Lügner” ist mir dabei zu sehr die radikale Clintonpropaganda, mit der ma derzeit überall zugeschissen wird. Das ist mir zu simpel. Abseits davon ging es mir schlicht darum, dass es einfach bescheuert ist zu meinen, Clinton hätte noch sowas wie Anstand, weil sie ihre Lügen durch noch mehr Lügen deckt. Das genaue Gegenteil ist… Weiterlesen »

Norbert80
Gast
Norbert80

@sey

Mich interessiert das Sex Leben anderer Leute schlichtweg gar nicht,

Mich auch nicht.

Clinton hätte noch sowas wie Anstand

Darum geht es mir nicht.
Bei einer Wahl sollte es – rein rational – ausschließlich um die wahrscheinliche mutmaßliche Politik der Kandidaten gehen. Die wenigsten entscheiden allerdings so. Auch in Dt. nicht.

btw.: es ist schon befremdlich wie wenig Sachkenntnis Trump mitbringt, erinnert mich ein wenig an die Simpsons.

Sukram71
Gast
Sukram71

Dieses „Trump ist ein notorischer Lügner“ ist mir dabei zu sehr die radikale Clintonpropaganda, mit der ma derzeit überall zugeschissen wird. Das ist mir zu simpel.

Manchmal ist die Wahrheit aber nun mal simpel.
Und wie extrem Trump lügt bzw Fakten verbiegt und ignoriert, lässt sich doch leicht prüfen.

Aber Ok, ihr seid ja sowieso Experten darin, einfache Erklärungen grundsätzlich nicht zu akzeptieren, sondern 15 Jahre lang nach den mit Abstand kompliziertesten Lösungen zu suchen, selbst wenn sie kaum Sinn machen. XD

Mordred
Gast
Mordred

@suki:

Weil wenn jemand seine Korruption oder seine Absichten verbirgt oder lügt, dann weil er ein schlechtes Gewissen hat. Das ist schon bei kleinen Kindern so. Wenn man lügt, dann ist das zumindest ein Zeichen dafür, dass man ein Unrechtsbewusstsein hat. Das ist wirklich so.

völliger schmarn. verbergen und lügen kann schon im kindesalter aus dem simpelsten aller gründe stattfinden: eigennutz.

Und so jemandem muss man jemandem ohne Unrechtsbewusstsein immer vorziehen.

du hast echt drollig naive vorstellungen. man kann garnicht spitzenpolitiker werden, wenn man seine handlungen zu stark durch sein unrechtsbewusstsein beeinflussen lässt.

Sukram71
Gast
Sukram71

völliger schmarn. verbergen und lügen kann schon im kindesalter aus dem simpelsten aller gründe stattfinden: eigennutz.

Richtig. Aber ansonsten ist es oft ein Zeichen dafür, dass das Kind zwischen richtig und falsch unterscheiden kann. Es dann lügt, weil es ein schlechtes Gewissen hat oder Angst vor Strafe. Es lügt dann, weil es weiß, dass zB das Klauen falsch war. Das ist dann ein Zeichen für ne gewisse Reife, die sich entwickelt.

Ein Kind das dagegen die Wahrheit sagt, wenn es was zB geklaut hat, weil es glaubt im Recht zu sein, ist unreif. So ist Donald Trump. 😉

jowi
Mitglied

Schon eine lustige Diskussion hier, welcher der beiden Gauner, die Präsident werden wollen, ehrlicher ist: – die Lady, die versucht ihre Lügen zu verstecken, was ihr aber nicht so richtig gelingt, da sie von IT-Sicherheit so viel versteht, wie die allermeisten Menschen in ihrem Alter, mit dem Unterschied, dass sie die “Clearance” bekommen hat, für hoch geheime Informationen – oder der Mister, der als Casino-Betreiber immerhin über Berufserfahrung in unserem Glücksspiel-Kapitalismus verfügt, der schon x-mal bankrott war und keine Steuern zahlt. Muss man noch darüber diskutieren, dass die Demokratie schon vor den Wahlen in den USA verloren hat? Wir können… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

OT: Neuer kaiserreichswürdige Propagand der Grünen:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-10/ostukraine-donbass-maidan

Darin u.a.:

“Ende August 2014, als die ukrainische Armee dabei war, die Kontrolle über den Donbass zurückzugewinnen, starteten reguläre russische Kampfverbände eine massive Gegenoffensive. Ukrainische Truppen, die auf dem Weg nach Donezk die Stadt Ilowajsk befreit hatten, wurden eingekesselt und von russischen Panzern und Artillerie zusammengeschossen.”

Oder auch:

“Während die russische Führung Milliarden in den Ausbau ihres Propagandanetzwerks steckt”

Auto dieser Widerlichkeit:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_F%C3%BCcks

Truvor
Mitglied
Truvor

@ seyinphyin

Münchhausens Lügen waren zumindest harmlos.
Ralf ist aber ein Überzeugungstäter 🙁

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Fücks is Scheffe von das Heinrich Böller Stiftung, sind dem korrekte Rektalalpinisten wo auch gerne mal angeben mit Kollega George Soros und wo den zum labern einladen.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ ermalwieder

wo auch gerne mal angeben mit Kollega George Soros und wo den zum labern einladen.

Meinen Verdacht hast Du gerade bestätigt.

ermalwieder
Gast
ermalwieder
Truvor
Mitglied
Truvor

@ ermalwieder

guckst Du hier

https://www.boell.de/de/2014/03/21/krise-der-ukraine-und-die-europaeische-union

Oh Mann, die ganze Bande ist da 🙁
Alle Kotzbrocken der Welt haben sich vereinigt.

justice4all80
Gast
justice4all80

Motorola ist tot! Erneuter Sprengstoffanschlag der USIS in Zeiten von Waffenruhe und Minsk2

Truvor
Mitglied
Truvor

@ justice4all80

Motorola ist tot!

Ja, da http://rusvesna.su/news/1476644668 ist die Bestätigung.
Die Abwehr (bzw. DNRs FSB) von DNR hat versagt.
Dort sollte man die Schuldigen suchen.

schwitzig
Gast
schwitzig

@ermalwieder

guckst Du hier
https://www.boell.de/de/2014/03/21/krise-der-ukraine-und-die-europaeische-union

Könnte man gut als Fahndungsfoto benutzen, falls es jemals eine juristische Aufarbeitung der Verbrechen geben sollte.

Enervierend auch, wie diese Stiftung völlig ungeniert auf den Namen Heinrich Böll scheißt.

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
Motorola ist tot, diese Nachricht hat mir den ganzen Tag versaut.
Mir stellt sich die Frage, ob die Amerikaner und ihre europäischen Vasallen jetzt da ein El-Salvador Scenario fahren?
Nebenbei…Du könntest recht haben, die Abwehr hat versagt oder sie hat den “westlichen Versicherungen” geglaubt, was quasi das Selbe ist.

Truvor
Mitglied
Truvor

Motorolas Freunde werden sich rächen.
An Paraschenkos Stelle hätte ich die fünfte Ecke gesucht.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Seltsam irgendwie, dass die “Terroristen” die Opfer von Anschlägen werden. Dachte das muss umgekehrt laufen. Naja, was weiß ich…

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Dieser Anschlag auf Motorola sieht nach einem Auftakt aus.

Nachdem diese Mafiabanden und ihre Meute gesehen haben, dass sie sich an Assad die Zähne ausbeissen(Aleppo) switchen sie wieder rüber zum Donbass und setzen sich dort für die Verbreitung der Menschenrechte ein.

Donbass militia spots mercs From US, Canada, Baltics, Poland in DPR, LPR

https://dninews.com/article/donbass-militia-spots-mercs-us-canada-baltics-poland-dpr-lpr

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Mir stellt sich die Frage, ob die Amerikaner und ihre europäischen Vasallen jetzt da ein El-Salvador Scenario fahren?

Hm, Bednov, Mosgowoi, die “populären” Feldkommandanten leben gefährlich in Novorossia, aber ob die US dahinter stecken, halte ich nicht für ausgemacht.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Jacques Roux

Die Diversanten, die Motorola getötet haben, stammen höchstwahrscheinlich vom SBU.
Jetzt ist der Ball bei Motorolas Freunden.
Paraschenko beneide ich nicht.

kotch
Gast
kotch

So wird es jedem ergehen, der im Fahrstuhl pisst!

Kotch
Gast
Kotch

@ Truvor:

…verzweifelt, eine “fünfte Ecke” im ovalen Kabinett zu finden, hat Poroschok sich bis zu Bewusstlösigkeit besoffen, und liegt in seiner Kotze auf dem bunten Teppich…
Die Rache der Freunde von Motorola kommt unausweichlich:
Der Givi hat versprochen jedes ukrainisches Ort, auf seinem Weg nach Kiew, dem Erdboden gleich zu machen! Und eine million Ukrainer aus Rache für sein Freund Arsenij umzubringen…
ist das verhältnismäßig?

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@All

Hier noch etwas interessantes zum US-Wahlkampf:

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49711/1.html

Ischi
Gast
Ischi

Ach komm, Politiker sind heute alle überwiegend fremdbestimmt und agieren in einem, ihnen zugewiesenen Handlungsspielraum. Dafür lässt man sie im Glauben, die Rahmenbedingungen zur wirtschaftlichen Entwicklungen eines Landes bestimmen zu dürfen. Nun sind Indizien und Behauptungen aber keine Beweise. Das sollte uns jedoch nicht davon abhalten, Parteispenden grundsätzlich zu verbieten, Hausausweise von Lobbyvertretern für politische Gremien zu verbieten, Nebeneinküfte für Politiker zu untersagen oder drastisch zu beschränken .etc Diese Maßnahmen in Summe würden den Gegenbeweis erbringen, ob es stimmt was manch einer behauptet. Es müsste dann besser um die Regierungsautonomie bestellt sein. Man müsste im Nachhinein nicht irgendwelche Emails hervorkramen… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

Will heißen, je weniger jemand gekauft werden könnte, desto weniger gekaufte Entscheidungen könnte er treffen.
Das diese Binse nicht praktisch umgesetzt wird, spricht doch wider den gesunden Menschenverstand und dafür das alle gekauft sein müssen.

Es ist komplett irrational es anders erklären zu wollen.

name
Gast
name

Ja – sehr interessant: Das Finanzkapital bestimmt die Posten in der Regierung in den Staaten mittlerweile auf dem kurzen Dienstweg.

Ein Skandal und Spiegel sondergleichen.

Ischi
Gast
Ischi

Was bestimmen die Klattens wenn sie der CDU regelmäßig 300 000 € als Parteispende überweisen ?
Skandale und kleinbürgerliche Verhaltensreflexe andern an den Ursachen nichts.

name
Gast
name

Man nervt nicht mit deinem Unsinn:

Hier ging es darum, welche Kader von wem in den Staaten – am Beispiel Obama – völlig ohne demokratischen Regeln bestimmt wurden.

Begreifst du Pfeife das ?

Und was hat das mit den deutschen Eliten zu tun, dessen Summen im Vergleich zu jenen in den Staaten fast nicht vorhanden sind?

Ischi
Gast
Ischi

Gewöhne dir mal einen anderen Ton an, du Dreckarsch !

Wenn man wie du aus Zeitüberschuss nicht weiß wohin mit seiner Genialität, ist man selbstverständlich für jedes Aufregerchen dankbar,
auch wenn jede Mail nachträglich veränderbar ist und ohne Unterschrift nichts beweist, scheinen Emails, heute schlichten Gemütern alles zu beweisen. Bloß Wikileaks und deren Derivate sollten sie schon gefunden haben.

Was sind dagegen schon Spendenüberseisungen mit eindeutig identifizierbaren Absendern und Empfängern?

Hast du Schwachkopf jetzt verstanden ?

name
Gast
name

Ja, Ja, die “Überseisungen” Du Hoschi – 😉

Du tauchst hier aus dem Nichts auf und schmierst seit Tagen mit deinem dämlichen Stumpfsinn hier das Forum voll, greifst Leute an, die hier seit Jahren schon gute Links und Kommentare abgeben und bildest dir du wärst lustig:

Du bist Null – völlig und wichtig und auf deinen Dreck gibt hier niemand was.

Wie war das oben von Dir “die klauen uns unsere nationale Identität” – ick würde Dir ganz sportllich Auge in Auge deinen Schädel abreissen du dämlicher Troll hinter deiner Tastatur, aber Hoschis wie Du sind die wahren Internethelden.

wschira
Mitglied
wschira

“Gewöhne dir mal einen anderen Ton an, du Dreckarsch !”

Irgendwie kabarettreif!

Truvor
Mitglied
Truvor

OT: Der deutsche Spielfilm “Terror-Ihr Urteil” http://www.daserste.de/unterhaltung/film/terror-ihr-urteil/index.html wird am Montag ausgestrahlt.
Würde gerrne wissen, wie das deutsche Volk urteilen wird.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Bundeswehr soll mindestens 20 Milliarden Euro mehr bekommen Angela Merkel hat hat sich zu dem Nato-Ziel bekannt, den Verteidigungshaushalt drastisch zu erhöhen. Langfristig würde so das Bundeswehrbudget um 60 Prozent steigen. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-10/angela-merkel-verteidigung-ausgaben-bundeswehr Noch Zweifel, dass die deutsche Bundeskanzlerin eine Marionette amerikanscher Interessen ist und sie vermehrt “am Liefern” ist? -Der Fall Snowden -Bankenrettung -Stützen Griechenland und anderer südeuropäischer Länder, was mehr ein Stützen amerikanischer Großbanken und Investmentbanks war -Ausspionieren der deutschen Politiker, Behörden und Firmen -Orchestriert erscheinende “Flucht”bewegung von Millionen von “Flüchtlingen”, dafür nur sehr geringe Unterstützung für Flüchtlingscamps und -unterbringung in Nähe wirklicher Krisenländer -Weitere Zersetzung der nationen Homogenität… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

Wollt ich auch gerade einstellen, die Sache mit den 20 000 Millionen Euro für die Bundeswehr.
Ich finde es anschaulicher wenn man Milliarden in Millionen ausschreibt. Der Irrsinn wird dann noch deutlicher.

jowi
Mitglied

Polithuren, ich kann mich nicht vornehmer ausdrücken …

http://www.erich-sauer.com/skulpturen/polithure.htm

Ischi
Gast
Ischi

Ja aber auch deren Schmierlappen und Schrifthetzer im Schlepptau.
Kann man denen nicht mal was in die Fresse hauen ? Wenn die morgens zum Bäcker gehen……Bumm ! …… Plötzlich hängt allen Fick Medinights mal die Nerdbrille schief im Gesicht …..

Nur so ne Idee ….. .-)

ermalwieder
Gast
ermalwieder
Sukram71
Gast
Sukram71

Hier berichtet die SZ darüber.
Ich finde das alles aber einfach recht normal und nicht besonders brisant. Wer glaubt es müsse oder könne in der Politik, in den Medien und im Wahlkampf anders zugehen, der ist einfach nur naiv.

Und ich frage mich, ob die bei Wikileaks wirklich noch ganz sauber ticken, wenn sie es riskieren, mit irgend nem Blödsinn im letzten Moment noch Donald Trump zum US Präsidenten zu machen.

jowi
Mitglied

Wikileaks ist Schuld und tickt nicht richtig, claro.

The Intercept gibt hier Hillary ein paar Tipps, wie sie ihre Emails besser schützen kann:

https://theintercept.com/2016/10/13/dear-clinton-team-we-noticed-you-might-need-some-email-security-tips/

Bei Bedarf können sie ihr dann auch Tipps geben, wie man mit der Gefahr eines dritten Weltkriegs verantwortlich umgeht. Ob sie allerdings darauf hören wird?

Bei Tagesschau.de lesen wir, dass auch die Tierschützer gegen Trump sind.
OMG. Was für eine Nachricht.

Sukram71
Gast
Sukram71

Warum sollte Clinton einen Dritten Weltkrieg anfangen? Das ist doch totaler Schwachsinn. (Und wenn, dann wenigstens gut geplant. Trump macht das ungewollt aus Versehen oder in nem Wutanfall.) Ein 3. WK würde Clintons Freunden aus der Finanzindustrie ganz bestimmt nicht gefallen. Warum droht die US-Regierung der EU wegen den Strafzahlungen für Apple wegen der 0,0% Besteuerung in Irland, wenn die sowieso den 3. WK planen? Und warum träumt Clinton von weltweitem freien Handel, wenn sie sowieso den 3. WK plant, der genau das unmöglich macht. Und warum sollten die sowas machen, wo die USA doch eh schon fast die ganze… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

trump macht gar nichts! so wenig, wie clinton. wenn in usa irgendwer was macht, dann der puppenspieler.

Sukram71
Gast
Sukram71

Schon klar. Vermutlich die Bilderberger oder die Illuminaten. XD

GrooveX
Mitglied
GrooveX

mindestens, wenn nicht so was wie militärisch-industrieller komplex, vertreten durch charlie brown, du weisst ja, cheney et al.

die dinge sind nicht halb so lächerlich wie dein dümmliches XD.

hdgdl

NOT

:-)))))))))))))))

Sukram71
Gast
Sukram71

In Sachen von Krieg und Frieden hat in den USA der Präsident viel zu sagen. Innenpolitisch weniger. Aber wenn der Präsident sagt nein, dann bewegt sich kein US Soldat.

Deshalb ist Clinton da viel besonnener oder – ihr würdet sagen – berechnender.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

ich???

seit wann würde ich sagen, clinton sei berechnend? was hast du mitgekriegt von meinen geheimsten ungedanken? ich würde ja nicht einmal jemals denken, sie sei nicht berechnend. meine fresse, was man mir hier zu unterstellen versucht…

hör auf mit dem scheiß, ja?

GrooveX
Mitglied
GrooveX

markus,
da du ja zu allem die beruhigende botschaft aus dem hause raison & irrtum hast, hier mal was für dich zum durchlesen! lies es! bis zu ende! und wenn du es wegen irgendwelcher sprachmängel nicht hinkriegst, besorg dir ne übersetzung, egal woher! und hier ist es:

Anatomy of the Deep State

und hör bitte auf mit deinem kindischen ‘ja ja, weil die das ja genau so machen, hahahaaah XD’. das ist einfach unendlich blöde!

Ischi
Gast
Ischi

Roberto Blanco weiß wer das ist

https://m.youtube.com/?#/watch?v=rLk8RBlECsg

Sukram71
Gast
Sukram71

Russland käme ein US Präsident Donald Trump vermutlich sehr gelegen, weil der ja angekündigt hat, Russland in Europa und in Syrien freie Hand zu lassen.

Clinton will das nicht. Aber deshalb einen Dritten Weltkrieg heraufzubeschwören ist doch völlig übertrieben und einfach nur Propaganda auf unterstem Niveau.

Wenn jemand die Gefahr eines 3. WK so händlen kann, dass es dann nicht dazu kommt, dann eine erfahrene Politikerin, wie Clinton und eben gerade nicht ein aufbrausender Trump.

ermalwieder
Gast
ermalwieder
seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Clinton will das nicht. Aber deshalb einen Dritten Weltkrieg heraufzubeschwören ist doch völlig übertrieben und einfach nur Propaganda auf unterstem Niveau.”

Exakt so zu denken führte in beide Weltkriege.

“Wenn jemand die Gefahr eines 3. WK so händlen kann, dass es dann nicht dazu kommt, dann eine erfahrene Politikerin, wie Clinton und eben gerade nicht ein aufbrausender Trump.”

What?!

Sukram71
Gast
Sukram71

Und wenn ich von jemandem die privaten Emails in die Hand bekomme, dann veröffentliche ich die nicht einfach, sodern ich gebe die zurück. – Es sei denn natürlich, da stände von einer bekannten Politikerin irgendwas *wirklich* Skandalöses drin. Aber das tut es doch nicht, wenn man nicht gerade völlig naiv ist. Stattdessen werden diese Emails jetzt in den letzten Wochen und Tagen vor der Wahl häppchenweise veröffentlicht. Sorry Leute – damit ist Wikileaks nicht der neutrale und gemeinnützige Makler von geleakten Informationen, für den es sich gibt. Sondern Wikileaks fährt damit eine geplante Kampagne gegen Clinton und für Trump, im… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Der nächste Witz sollte Deinerseits etwas stringenter vorgetragen werden, sonst was man gar nicht wo man am meisten lachen soll.

Beste Grüße

Sukram71
Gast
Sukram71

Natürlich ist es eine geplante Kampagne von Wikileaks die Emails genau jetzt und häppchenweise zu veröffentlichen. Nur so erreicht man den größten Effekt auf den Wahlkampf. Und wenn Wikileaks das veröffentlicht, dann glauben viele, da stände was großartig skandalöses drin. Aber dass Clinton als Senatorin in New York mit der New Yorker Finanzindustrie verbandelt ist und vor denen viele (natürlich freundliche) Reden gehalten hat, war doch bekannt. Und ansonsten sind in den Mails nur ganz normale Überlegungen, die man anstellt, wenn man einen Wahlkampf organisiert. Klar, dass da auch für Clinton doofe Sachen drin stehen, weil man dafür auch deren… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse
Rainer N.
Gast
Rainer N.

— bei Ihnen wünsche ich mir,

http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/das-totengericht

das die damals Recht hatten mit ihrem Glauben.

— wo sein Herz gegen die Feder der Maat gewogen wurde —

— z.B. keine Lügen verbreitete —

DA sehe ich für Sie sehr schwarz.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst Deine Browser-Einstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Du findest ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen