Arbeitsverweigerung – Hillary Clinton und das Versagen der Medien

Echter Qualitätsjournalismus sollte Distanz halten und sich nicht gemein machen mit einer Sache; auch nicht mit einer guten. So formulierte es einst der Tagesthemen-Moderator Hans Joachim Friedrichs . Gemessen an diesem Standard sind die Stars des US-Journalismus die schwarzen Schafe in einer Branche, in der man offenbar die weißen Schafe mit der Lupe suchen muss. Die Medienkonzerne finanzieren Clinton, Clinton bedient ausgesuchte Journalisten mit „Informationen“ aus erster Hand und gemeinsam arbeitet man an einer Strategie, das Weiße Haus zu erobern. So nah waren sich Politik und Medien in einem als demokratisch geltenden Staat noch nie.

Die New York Times macht heute mit einer Geschichte auf, in der man lustvoll darüber berichtet, dass es bei den Republikanern immer mehr Spitzenpolitiker gibt, die Trump den Rücken kehren. Gleich daneben berichtet das „Editorial Board“ von der „verschrobenen“ Welt des Donald Trump. Bei der Washington Post heuchelt man in der Spitzenstory des Tages immer noch darüber, wie böse Donalds Trump „frauenfeindliche“ Sprüche sind und auch auf allen anderen großen Zeitungs- und Medienseiten findet man nahezu ausschließlich negative Berichte und Kommentare über den Kandidaten Trump. 

Ist in den USA sonst nichts passiert? Gab es nicht erst vor wenigen Tagen einen echten Scoop, bei dem den Medien von Hackern Tausende interne Mails von Hillary Clintons Wahlkampfchef zugespielt wurden? Darüber berichten natürlich auch die Massenmedien. Die New York Times macht sich beispielsweise Gedanken darüber, ob die Leaks aus den Reihen der Trump-Kampagne stammen und echauffiert sich darüber, dass offenbar russische Hacker hinter dem Datenraub stehen . Während man bei MSNBC nichts besseres zu tun hat, als schnell einen „Experten“ aus dem Hut zu zaubern, der bar jeder Indizien behauptet, die Mails von Wikileaks seien Fälschungen. Nun gut, so lange man „den Russen“ als universellen Bösewicht heranziehen kann, muss man sich ja nicht mehr mit Inhalten beschäftigen.

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

486
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
83 Kommentar Themen
403 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
44 Kommentatoren
ermalwiederHeldentasseOAlexanderseyinphyinIschi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ischi
Gast
Ischi

Wir werden bereits ab dem 8. November mit einer Kreationistin im weißen Haus rechnen, und keine weiteren vier Jahre auf einen Irren am roten Knopf warten müssen. Das bereits in Deutschland die Durchsetzung der Clinton-Doktrie auf europäischem Boden erwartet wird, zeigen die offensichtlichen Bemühungen bezahlter Transatlantiker, denen kein Mittel zu billig ist das Feindbild Russland zu schüren und auszubauen.
Clinton-Doktrie bedeutet, amerikanische Truppen im Baltikum und in weiteren Ländern der EU-Ostgebiete, amerikanische Waffenlieferungen in die Ukraine, und nicht auszuschließen, der Druck zum Aufbau einer Flugverbotszone über Syrien.

Wir sitzen dann zwischen mehreren Brandherden mittendrin, passiv und aktiv.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Nun gut, so lange man „den Russen“ als universellen Bösewicht heranziehen kann, muss man sich ja nicht mehr mit Inhalten beschäftigen.

Hahaha, und dazu, wie bestellt, russischer “Experte” befindet, der teuflische Vlad war wieder persönlich involviert:

http://www.fr-online.de/politik/cyberangriff–wladimir-putin-war-sicher-im-bild-,1472596,34844762.html

Die zumindest vor einiger Zeit, noch halbwegs “seriöse” FR ist, mittlerweile, drastisch runtergekommen.

wschira
Mitglied
wschira

Was erwarten Sie denn, die FR gehört der FAZ.

Jan Moltke
Gast
Jan Moltke

Die FR gehört nicht der FAZ, sondern der Verlag, in dem die FAZ erscheint verlegt jetzt auch die FR, die sonst (höchstwahrscheinlich) pleite wäre.
Die Redaktionen von FAZ und FR sind völlig unabhängig voneinander.
Es wäre auch geschäftsschädigend für beide Blätter, wenn sie redaktionell miteinander verknüpft wären.

wschira
Mitglied
wschira

Gott was ein Geschwurbel. Wer bestimmt denn den Inhalt einer Zeitung? Doch wohl der Inhaber. Die Redaktionen mögen (wahrscheinlich) unabhängig voneinander sein, sicher ist das nicht, aber darüber sitzen die gemeinsamen Eigentümer, und wes Geistes Kind die sind, sollte allgemein bekannt sein..

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Wenn man die deutschen Medien ansieht………….Es ist gut, dass wir in USA kein Stimmrecht haben.
Das gleiche Spiel wird in Deutschland gespielt. Hier ist der Buhmann Frau Dr. Wagenknecht und der Gegenspieler die Neoliberale Wand, die von der AfD unterstützt wird.
Nachdem Motto:
“Wagenknecht ist eine Putinversteherin und will unseren erreichten Wohlstand opfern, der nur von unserer Finanz-Mafia garantiert werden kann. Da ist Petry/Merkel viel sicherer”
Der einzige Unterschied zwischen den US-Medien und den Deutschen-Medien ist:
In USA wird offen über das Geld geschrieben – in Deutschland wird der Geldfaktor verdeckt und vorauseilender Gehorsam dominiert.

Jan Moltke
Gast
Jan Moltke

Die sogenannten Putinversteher befinden sich in großer Anzahl bei der Linkspartei und der AfD, in kleinerer Anzahl bei der SPD und dem Teil der Wirtschaft, der Geschäfte mit Russland macht. Außerdem anfällig sind Seehofer und ähnliche Politiker.
Gegen Putin sind große Teile der CDU und der Grünen.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Jan Moltke

Was bedeutet Putinversteher ?

alexios
Gast
alexios

Sympathie (falsche) für Putin zu haben, ein Ablenkungsmanöver mit dem Ansatz der Provokation, Teil der hier herrschenden Mainstream-Manipulation und psychologischen Kriegsführung.

salvo
Gast
salvo

das könnte auch davon herrühren, dass es hierzulande mal so viele Hitlerversteher gab, gerade im sogenannten Mainstream

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

“Putinversteher” heißt im Englischen auch “Sympathy For The Devil”.

Beste Grüße

Ischi
Gast
Ischi

Hier noch ein “Putinversteher” –

Fritz Pleitgen, ehemaliger WDR-Intendant.

Haben diese Leute alle keine Ahnung ? Fritz Pleitgen hat viele Jahre

als ARD-Auslandskorrepondent hinterm eisernen Vorhang gearbeitet.

Ischi
Gast
Ischi

Hat die auch keine Ahnung ?

Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz:

“Dämonisierung von Wladimir Putin im Westen ist durch nichts zu rechtfertigen”

wschira
Mitglied
wschira

Durchsichtiger Versuch, die Linke in die Nähe der Rechtsaussenpartei AfD zu rücken.

Xenomorph
Mitglied
Xenomorph

Warum sollten US-Medienkonzerne den Demokraten helfen? Mit einem Republikaner-Kandidaten, selbst mit Trump bekommen sie freien Durchmarsch zu Steuersenkungen für Konzerne und Reiche, und Geld ist denen sicher das wichtigste.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Warum sollten US-Medienkonzerne den Demokraten helfen?

Andersherumgefragt, warum lassen sich “Journalisten” von Clinton vorschreiben was sie zu schreiben haben ?

http://100percentfedup.com/breaking-wikileaks-releases-list-of-reporters-taking-marching-orders-from-hillary-clinton-never-to-be-trusted/

Sukram71
Gast
Sukram71

Weil die Medien nicht zulassen können, dass ein cholerischer, offen rassistischer, fachlich und charakterlich völlig ungeeigneter Egomane und Psychopath wie Donald Trump der nächste Präsident der USA wird.

Ganz einfach. Wozu nach komplizierten Antworten suchen, wenn die Antwort auf der Hand liegt und für jeden im TV und Internet zu sehen ist?

Irgendwelche Absprachen oder Zahlungen im Hintergrund sind eigentlich gar nicht nötig. Guckt euch mal bitte die Rededuelle auf Youtube an.

Mordred
Gast
Mordred

Weil die Medien nicht zulassen können, dass ein cholerischer, offen rassistischer, fachlich und charakterlich völlig ungeeigneter Egomane und Psychopath wie Donald Trump der nächste Präsident der USA wird.

mal angenommen dem wäre so. wäre das für dich ok?

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Weil die Medien nicht zulassen können, dass ein cholerischer, offen rassistischer, fachlich und charakterlich völlig ungeeigneter Egomane und Psychopath wie Donald Trump der nächste Präsident der USA wird.”

Würde stimmen, wäre Clinton halt bewiesener Maßen längst schon wesentlich übler.

Das erinnert dann schon eher an Weimar, wo man lieber die NSDAP an die Macht brachte, hauptsache nicht die Kommunisten (nein, Clinton ist nicht links, sie ist definitiv der Liebling aller Rechten).

Sukram71
Gast
Sukram71

In den USA ist es eine lange gelebte Tradition, dass die Medien bei Präsidentschaftswahlen nicht neutral sind, sondern, dass sie eine Wahlempfehlung abgeben. Dann ist natürlich auch klar, dass sie dazu neigen, ihren Wunschkandidaten zu unterstützen. Deshalb ist das in den USA kein Problem für die Glaubwürdigkeit der Medien. Das wissen die Leute ja. Donald Trump wäre für die ganze Welt und für die USA eine absolute Katastrophe. Er will (alles ernsthaft!) Pauschale Einreiseverbote für Muslime, eine Mauer an die Grenze zu Mexiko bauen, Millionen illegale Einwanderer schnell abschieben lassen, sämtliche Handlsabkommen aufkündigen und Strafzölle Richtung Ausland erheben, was leicht… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Wenn wir BILD lesen wollten, Sukram, dann würden wir die paar Groschen dafür ausgeben. Wollen wir aber nicht. Warum musst du uns deine BILDung hier ständig aufs Brot schmieren, das schmeckt nicht. Clinton ist die Kandidatin von der Wallstreet, der Rüstungsindustrie, der Israel-Lobby, dem CIA und last but not least, von unseren arabischen Musterdemokratien am Golf. Kurz um, der Kandidat von den Vereinigten Imperialistischen Schweinehunden. DESHALB ist ein Großteil der Presse so einseitig auf ihrer Seite. Man könnte ja auch beide kritisieren. Und man könnte ja auch die Kandidaten der beiden kleineren Parteien stärker würdigen und sie zu Wort kommen… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Clinton ist die Kandidatin von der Wallstreet, der Rüstungsindustrie, der Israel-Lobby, dem CIA und last but not least, von unseren arabischen Musterdemokratien am Golf. Kurz um, der Kandidat von den Vereinigten Imperialistischen Schweinehunden.

Und deshalb ist dir ausgerechnet Donald Trump lieber? – OMFG!
Die Tea Party gibt es halt auch in Deutschland… tzzt

Mordred
Gast
Mordred

Und deshalb ist dir ausgerechnet Donald Trump lieber? – OMFG!

nein. lern lesen.

Sukram71
Gast
Sukram71

Man kann es einfach in diesem Fall nicht verantworten beide Kandidaten zu kritisieren und Clintons Skandale auszubreiten, wenn das die Chance erhöht, dass Trump Präsident wird. Clinton gewinnt die Wahl ja nicht sicher.

Mordred
Gast
Mordred

Man kann es einfach in diesem Fall nicht verantworten beide Kandidaten zu kritisieren und Clintons Skandale auszubreiten, wenn das die Chance erhöht, dass Trump Präsident wird.

aha. neutralität und freiheit der presse sind also verhandelbare güter für dich. ergo bist du antidemokrat.
oder wer ist “man”? wenn “man” eines tages findet, dass gleichstellung von homos und heten nicht zu verantworten ist (obwohl darüber zu urteilen garnicht die aufgabe von “man” ist) wirste wohl eher nicht damit leben wollen XD.

Sukram71
Gast
Sukram71

In den USA ist es seit Jahrzehnten üblich und den Lesern bekannt, dass die Presse bei Präsidentschaftswahlen nicht neutral ist. Das ist hier ja bei privaten Medien ganz ähnlich, nur nicht so offen.

Mordred
Gast
Mordred

ach so. und das findest du natürlich legitim und richtig. antidemokrat. XD und so.

Bonsta
Gast
Bonsta

Sowas wie neutral gibt es gar nicht. Immer wieder wird dieser Unsinn behauptet, nur wird er dadurch nicht wahrer. Natürlich ist Clinton der Liebling der Medien, aber keineswegs nur, weil sie mit der Wall Street verbandelt ist, sondern weil der andere ein ekelhaftes Arschloch ist.

Der eigentliche Witz aber ist, dass die Amerikaner jetzt zwischen diesen beiden Kandidaten wählen darf und immer noch Leute glauben, dies hätte irgendwas mit Demokratie zu tun. Um zu der Frage zu kommen: Nein, Trump ist kein besserer Kandidat und Clinton ist auch nicht das kleinere Übel!

smukster
Gast

Clinton ist die Kandidatin von der Wallstreet, der Rüstungsindustrie

Vergleich mal die Programme, bevor Du sowas schreibst. Wer will denn den Finanzsektor deregulieren, die Steuern der Reichen senken, den Mindestlohn nicht erhöhen, Öl und Kohle fördern?

Trump ist der Kandidat der Oberschicht und der Großkonzerne, egal wieviel Mimikry er (mit Hilfe der Medien, die jede Debatte über Inhalte verhindern) betreibt.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Beide sind die Kandidaten der Großkonzerne, Clinton lediglich noch wesentlich mehr als Trump, denn sie geht noch wesentlich weiter als nur den Neoliberalismus im eigenen Land zu befeuern.

smukster
Gast

Auch an Dich: Vergleich mal die Programme – bei Bloomberg gab es eine schöne Übersicht.

Mordred
Gast
Mordred

du verfehlst mal wieder das thema.
es geht hier um extrem parteiische berichterstattung.

trump finden hier sowieso auch alle (!) scheiße. da musste also auch aus diesm grund nix zu argumentieren.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Trump finden hier sowieso auch alle (!) scheiße.

Er liest doch gar nicht wirklich, er fliegt über Texte, wie eine Ente und schnattert dabei Shit, mehr kann man von einem intellektuell Schwachen, leider auch nicht erwarten.

Sukram71
Gast
Sukram71

Wenn man Trump nur scheiße finden kann und den auch hier scheiße findet, warum wundert man sich dann über eine parteische Berichterstattung?

Die Presse soll ja auch die Wahrheit berichten. Und wenn Trump so furchtbar rassistisch, egomanisch, politisch unerfahren und aggressiv ist, dann ist es nicht parteiisch darüber zu berichten, sondern das ist dann schlicht die Wahrheit. Selbst viele Leute der eigenen Partei distanzieren sich.

Und so wie Trump seine Unzulänglichkeiten regelmäßig in den Mittelpunkt stellt, ist er es auch selber Schuld, wenn die Skandale Clintons dem gegenüber verblassen.

Mordred
Gast
Mordred

Wenn man Trump nur scheiße finden kann und den auch hier scheiße findet, warum wundert man sich dann über eine parteische Berichterstattung?

hast du in der schule bspw. im deutschunterricht nie was von erörterungen, berichte, meinungen etc. gehört?
wer ist “man”? wobei das egal ist. denn presse soll ausgewogen (!) berichten (!) und nicht wie “man” etwas “finden” und das dann als “ausgewogen berichten” verkaufen. du bist ja fast schon grenzdebil.

Psycho
Mitglied
Psycho

Hütet euch vor jenen, die behaupten die Wahrheit entdeckt zu haben!

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Hey Sukram hör auf mit dem Scheiß… mir tut der Bauch weh vor Lachen

CROOKED HILLARY SPENDING MILLIONS USING ONLINE ‘ASTROTURF’ TROLLS TO CREATE FALSE NARRATIVES AND DEFEND HER

http://investmentwatchblog.com/crooked-hillary-spending-millions-using-online-astroturf-trolls-to-create-false-narratives-and-defend-her/

Sukram71
Gast
Sukram71

Du meinst die politischen Forderungen und Vorstellungen von Donald Trump stimmen gar nicht und wurden nur von Trollen in die Welt gesetzt? Das glaubst du doch selber nicht. 🙂

Verglichen mit Donald Trump sind die AfD und Gerd Wilders geradezu gemäßigt und besonnen und Georg W. Bush war ggü Trump ein echter Experte.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Ehrlich gesagt: Mir wäre Trump lieber als Clinton.
Natürlich hört sich einiges noch ziemlich unausgereift an.
Was ich ihm aber zugute halte dass er Themen anspricht, die in den mainstreammedien bisher unterdrückt oder ziemlich verzerrt dargestellt werden.
Und vor die Wahl gestellt, würde ich dieser notorischen Lügnerin niemals meine Stimme geben.

Sukram71
Gast
Sukram71

Du findest es gut, dass Trump zur Debatte über die Zukunft der USA mit seiner Gegnerin Hillary Clinton, Frauen mitbringt, die Bill Clinton sexuelle Belästigung in den 1990er Jahren vorwerfen? Tzzt 😀

Was hat denn bitte Hillary Clinton damit zu tun, außer, dass sie die betrogene Ehefrau war? Und was hat das mit der zukünftigen Politik in den USA zu tun? Und wenn das das Niveau des zukünftigen Präsidenten Trump ist, dann gute Nacht…

Mordred
Gast
Mordred

und was hat irgendein mitschnitt von 2005 von trump mit seiner kandidatur zu tun? siehste, genausoviel.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Was hat denn bitte Hillary Clinton damit zu tun, außer, dass sie die betrogene Ehefrau war?

Nun immerhin hat sie versucht die Opfer der Vergewaltigungen als unglaubwürdig hinzustellen.

Sukram71
Gast
Sukram71

und was hat irgendein mitschnitt von 2005 von trump mit seiner kandidatur zu tun? siehste, genausoviel.

Es gibt sicher größere Skandale, aber das hat Trump ja selber gesagt und nicht seine Frau. Deshalb hat das natürlich mit seiner Kandidatur zu tun. Man will ja wissen, wer da ins Oval Office einzieht.

Serienfan
Gast
Serienfan

Ein erholsam faktenorienter Beitrag, dem ich zu 100 % zustimme. Obwohl Hillary Clinton in den Umfragen einen Vorsprung hat, der beispiellos ist, lässt die Hysterie in den Medien nicht nach. Wie ist das zu erklären? Für mich ist es daher vor allem ein Kampf um die Meinungshoheit. Bei den “gebildeteren Schichten” der Demokraten funktioniert die Meinungsmache noch: So konnten Presse und Parteispitze gemeinsam Bernie Sanders loswerden. Bei den Republikanern gelang dies nicht, was vor allem die Parteispitze der Republikaner nicht zu verkraften scheint. Die Wählerschichten von Trump befolgen weder den Anweisungen der Parteispitze noch denen der US-Mainstreampresse. Die Trumpanhänger sind… Weiterlesen »

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Besonders amüsant an den deutschen Medien ist übrigens: Clinton ist (inzwischen) für einen höheren Mindestlohn, für höhere Steuern bei Einkommen ab 250.000, und sie wehrt sich gegen ein Absenken der Unternehmenssteuer, die in den USA bereits jetzt mehr als doppelt so hoch ist als in Deutschland.

Die Frage ist, was sie davon umsetzen wird. 😉

Versprechen kann sie jetzt viel.
In privaten Gespräch mit den Bossen der Wall Street und den Superreichen wird sie womöglich immer noch ganz andere Pläne propagieren.

Serienfan
Gast
Serienfan

Die Frage ist, was sie davon umsetzen wird. 😉

Ich denke, noch nicht einmal so wenig. Wahrscheinlich sogar mehr, als es einem Sanders je gelungen wäre.

Dennoch werden es Placebos sein. Oder wie Aspirin für einen Krebskranken. Die Freihandelsabkommen, die eine irrwitzige Wettbewerbsspirale auf Kosten der Bevölkerung in Gang setzen, wird sie dennoch befürworten. Wenn aber der Job erst einmal weg ist, nützt auch kein Mindestlohn.

Und dann wird man in vielen Leitartikeln dem Aspirin die Schuld daran geben, dass der Krebs weiter wuchert.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@Serienfan Ich denke, noch nicht einmal so wenig. Mal schauen. 😉 Die willkommene Ausrede wird sein, dass sie ja gerne würde, aber die fürchterlichen bösen Republikaner im Senat und House of Representatives alles blockieren. Noch sind beide Häuser in der Hand der Republikaner. Um im House of Representatives die Mehrheit zu bekommen, brauchen die Demokraten einen Nettogewinn von 30 Sitzen. Beim Senat schaut es für Demokraten besser aus. 34 Sitze stehen dieses Jahr noch zur Wahl. Die Demokraten brauchen einen Nettogewinn von 4 Sitzen. 2 sollten eine gemähte Wiese sein: Illinois und Wisconsin. Dafür verlieren sie wahrscheinlich Nevada, da der… Weiterlesen »

Serienfan
Gast
Serienfan

Die willkommene Ausrede wird sein, dass sie ja gerne würde, aber die fürchterlichen bösen Republikaner im Senat und House of Representatives alles blockieren. Diese Ausrede wird ihr nicht viel nützen. Sie hat auch Obama nichts genützt. Das ins Kraut geschossene Obamacare ist ja gerade deshalb so unbefriedigend, weil die Republikaner erfolgreich eine staatliche Krankenversicherung für alle verhindert haben. Und jetzt werfen die Republikaner den Demokraten genau den Murks vor, den sie selbst erzwungen haben. Erstaunlicherweise geraten Politiker schnell in die Kompromiss-Falle. Sie wollen etwas, können aber nur einen faulen Kompromiss durchsetzen. Da sie aber zugleich Erfolge vorweisen müssen, können sie… Weiterlesen »

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@Serienfan Diese Ausrede wird ihr nicht viel nützen. Sie hat auch Obama nichts genützt. Das ins Kraut geschossene Obamacare ist ja gerade deshalb so unbefriedigend, weil die Republikaner erfolgreich eine staatliche Krankenversicherung für alle verhindert haben. Und jetzt werfen die Republikaner den Demokraten genau den Murks vor, den sie selbst erzwungen haben. Erstaunlicherweise geraten Politiker schnell in die Kompromiss-Falle. Sie wollen etwas, können aber nur einen faulen Kompromiss durchsetzen. Da sie aber zugleich Erfolge vorweisen müssen, können sie nicht zugeben, dass der Kompromiss faul ist. Kurz darauf werden sie sich für genau die Schwächen rechtfertigen müssen, die sie selbst gar… Weiterlesen »

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Und um die Aussagen meiner letzten 2 Kommentare noch mehr zu verdeutlichen: Ich wäre mir nicht so sicher, ob Obama überhaupt eine staatliche Krankenversicherung für alle wirklich wollte.

smukster
Gast

Gute Frage.
Aber Trump verspricht noch nicht einmal eine sozial gerechte Politik, sondern das genaue Gegenteil.

Ergo: Bei Trump ist die weitere Verarmung der Masse garantiert, bei Clinton besteht eine gewisse Chance, dass sie bei entsprechendem Druck aus der Partei tatsächlich (progressive) Reformen durchsetzt.

nb…Wer automatisch immer die Gegenposition zu den MSM einnimmt, macht sich genauso von diesen abhängig wie jemensch, dier ihnen alles glaubt.

Sukram71
Gast
Sukram71

Nicht zu vergessen, dass jemand der wenigstens so tut, als sei sie sozial gerecht und anständig, immerhin weiß, was sich gehört und wie man sich eigentlich benehmen sollte. Und wenn Clinton intern sagt, sie sei den einfachen Leuten durch ihren Reichtum “entrückt”, dann ist das doch eine bemerkenswerte Selbsterkenntnis, die nicht selbstverständlich ist und die hoffen lässt. Trump ist zwar “ehrlich”, im Sinne von, dass er sich nicht verstellt, sondern so gibt, wie er wirklich ist, aber das ist noch viel schimmer! Trump ist egomanisch, ein notorischer Lügner, in jeder Hinsicht widerlich und gewissenlos, fachlich und charakterlich völlig ungeeignet und… Weiterlesen »

smukster
Gast

Und: Clinton kann danach an ihre Versprechen erinnert bzw. darauf festgenagelt werden. Da hat die Sanders-Linke verdammt gute Arbeit geleistet; ich glaube ohnehin nicht dass er je Kandidat werden wollte.

Über persönliche Charaktereigenschaften will ich nicht urteilen, Trump scheint mir zwar schlimmer, aber Clinton nur wenig dahinter.

OAlexander
Gast
OAlexander

höheren Mindestlohn, für höhere Steuern bei Einkommen ab 250.000, und sie wehrt sich gegen ein Absenken der Unternehmenssteuer,

Congress says no.

salvo
Gast
salvo

abgesehen davon, wenn Hillary das sagt

“Hillary’s State Department Pressured Haiti Not To Raise Minimum Wage to $.61 An Hour ”

http://news.groopspeak.com/hillarys-state-department-pressured-haiti-not-to-raise-minimum-wage-to-61-an-hour/

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Das Beängstigenste ist wohl diese globale Deutungshoheit, die das Clintonlager mittlerweile zu haben scheint. Es sind ja nicht nur die US-Medien, die sich Clinton andienen, sonderen alle westlichen Medien, wo doch die eigentlichen Wähler nur in den USA sitzen. Dieses Vasallentum vor allem in Europa wird noch sehr gefährlich, denn während in Europa gegenüber den USA eine Nibelungetreue festzustellen ist, verfolgen die USA nur ihre eigenen Ziele und das rücksichtslos, hinter dem Schutzwall zweier Ozeane lässt es sich halt leicht Krieg führen, möglicherweise bald auch in Europa. Eurozentrismus wäre im Angesicht der Situation mittlerweile begrüßenswert. Was Clinton für die USA… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Ich bin auch nicht gerade ein Optimist, aber einen Nuklearschlag halte ich für unwahrscheinlich.

Die NATO bereitet medial und militärisch eine Flugverbotszone vor. Die Bundeswehr stellt die AWACS-Besatzungen. Es wird laufen wie beim völkerrechtswidrigen Kosovo-Krieg, die NATO eilt einer bedrängten Bevölkerung militärisch zu Hilfe, ohne UN-Mandat, also wieder völkerrechtswidrig.

Welchen Druck man auf das Militär ausübt, sich dafür in größte Gefahr zu begeben, zeigt dieser neulich von Heldentasse verlinkte Beitrag (man beobachte die besorgte verängstigte Miene des Generals):

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/05/us-regierung-diskutiert-offen-ueber-krieg-gegen-russland/

Medial, siehe z.B. hier:

Die Regierung in London erwäge Forderungen nach Einrichtung einer Flugverbotszone über Syrien, sagte er.

http://www.sueddeutsche.de/politik/krieg-in-syrien-johnson-ruft-zu-protesten-gegen-russland-auf-1.3201567

Sukram71
Gast
Sukram71

Die Frage ist aber ob, die USA es wagen werden gegen Russland eine Flugverbotszone in Syrien einzurichten und ob sie dazu überhaupt in der Lage sind. Schließlich gelten die russischen Flugabwehr-Systeme als sehr gut und hochentwickelt.

Und der Bundestag wird vermutlich kein Mandat dazu erteilen, Awacs Flugzeuge mit deutscher Besatzung gegen Russland in Syrien einzusetzen. Das kann ich mir nicht vorstellen.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Ja ja so sind halt die degenerierten Schrumpf- Teutonen von den heutigen Sturmtruppen. Wenn es mal so richtig rund geht, fallen auf einmal alle Kampfflieger wegen technischer Probleme an der Front aus, und sogar in die Awacs wollen die jetzt auch nicht mehr einsteigen?! Wird Zeit das Frau Clinton Imperatorin wird und denen mal so richtig “Bescheid” sagt.

Beste Grüße

Sukram71
Gast
Sukram71

Die deutschen Tornados gehören ins Museum und nicht in einen Krieg. 😉 Und ich halte es für ziemlich ausgeschlossen, dass sich Deutschland ohne Not an einem Krieg bzw einer Flugverbotszone gegen russische Soldaten in Syrien beteiligt. Auch nicht mit Awacs und erst recht nicht mit museumsreifen Tornados. Das würden Merkel und Steinmeier nicht mittragen und dafür gäbe es wohl auch kein Mandat des Bundestages. Den USA kann das Verhältnis zu Russland relativ egal sein, aber wir sind ja recht nah dran und auf dem Baltikum mit Bundeswehr-Soldaten involviert, die dort im Ernstfall auf verlorenem Posten stehen. Deshalb sind die Interessen… Weiterlesen »

wschira
Mitglied
wschira

“Und ich halte es für ziemlich ausgeschlossen, dass sich Deutschland ohne Not an einem Krieg bzw einer Flugverbotszone gegen russische Soldaten in Syrien beteiligt.”

Erinnern Sie sich noch an das Geschleime von Frau Merkel bei Ihrem Besuch bei Bush vor dem Irakkrieg? Sie wäre dem Idioten in den Krieg gefolgt, wenn Sie die Verantwortung gehabt hätte. Zum Glück hatte sie diese damals nicht, aber heute. Wenn die transatlantischen Kriegstreiber ein Gemetzel beginnen wollen, wäre sie dabei.

Sukram71
Gast
Sukram71

Erinnern Sie sich noch an das Geschleime von Frau Merkel bei Ihrem Besuch bei Bush vor dem Irakkrieg? Sie wäre dem Idioten in den Krieg gefolgt, wenn Sie die Verantwortung gehabt hätte. Damals war sie in der Opposition. Was sie an der Regierung gemacht hätte, darüber kann man nur spekulieren. Vermutlich hätte sie Frankreich nicht unterstützt. Deshalb hätte es für den Irakkrieg ein UN-Mandat gegeben und Deutschland hätte sich an der Seite der USA etwas (nicht im großen Stil) am Irakkrieg beteiligt. Hier geht es aber um einen militärischen Krieg gegen russische Soldaten in Syrien ohne UN Mandat. Das ist… Weiterlesen »

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Ich denke, dass es da durchaus Anhaltspunkte gibt, die dafür sprächen bzw. Argumente, die kaltblütigen Imperialisten mittlerweile sicher in Erwägung ziehen. Nehmen wir an es gibt einen Schlag gegen Damaskus. Wie wird man das argumentativ vertreten? “Der seit Jahren anhaltende Bürgerkrieg, den das verbrecherische Assadregime, mit zu Hilfenahme seiner nicht weniger verbrecherischen Verbündeten, dem syrischen Volk zugemutet hat, konnte nicht anders beendet werden, als durch ein entschlossenes Handeln der demokratischen Kräfte, jedes Zögern, jede Debatte hätte das Leid nur vergrößert, sodass am Ende die Verwantwortung über das Protokoll zu stellen war. usw. usf.” Das dürfte der Narrativ sein, den man… Weiterlesen »

Serienfan
Gast
Serienfan

Trump will radikale Freiheiten für die traditionelle US-Industrie. Clinton will diese für die Finanzindustrie. Clinton will Freihandel, Trump will diesen mit erhöhten Zöllen eindämmen. So dumm ist Trumps Ansatz zumindest in der Theorie gar nicht. Immerhin sieht er als einziger, dass eine in Billiglohn- und Niedrigzins-Länder abwandernde Industrie nur mit erhöhten Einfuhrzöllen dazu gebracht werden kann, im Inland zu produzieren. Wie Trump jedoch diese Zölle einführen will, schließlich sollte er als Geschäftsmann am Besten wissen, dass man bestehende Freihandelsverträge nicht einfach kündigen kann, bleibt sein Geheimnis. Ich hätte mir von Trump als Präsident lediglich erhofft, dass die deutschen Medien zumindest… Weiterlesen »

smukster
Gast

Clinton hat unter starkem Druck des Sanders-Flügels ihr Programm bereits deutlich nach links gerückt, und dieser würde sie auch weiterhin vor sich hertreiben. Wer sollte Druck auf Trump machen für höhere Löhne, mehr Umweltschutz etc.?

Um eine einheimische Industrie aufzubauen, muss der Dollar abwerten. Das wird schon noch…

OAlexander
Gast
OAlexander

Als Frau kann sie mit sanfter Stimme Kriege menschlich verkaufen, …

Sie hat grundsätzlich weder eine “sanfte Stimme” noch die Gabe irgendetwas “menschlich [zu] verkaufen”. Und “innenpolitisch” gibt es keine “Probleme”.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Dieser Gastartikel bei SPON ist lesenswert, auch wenn den meisten Kommentatoren bei SF alles bekannt ist. Die DBank hat Anteile in der FAZ-Stiftung (Eigentümer der FAZ-Gruppe) – die anderen Anteilseigner sind nicht öffentlich bekannt, ein Skandal. Die täglich Farbanzeigen der DBank und die Tendenzen im Wirtschafts- und Finanzteil der FAZ sprechen für sich. Eine angestrebte Zerschlagung der DBank ist ein erster Schritt, auch die einseitig neoliberal ausgerichteten Medien zu zügeln. Geldhaus in der Krise Spaltet die Deutsche Bank auf! Die Kanzlerin hatte versprochen, keine Banken mehr mit Steuergeldern zu retten. Doch bei der Deutschen Bank könnte sie das im Ernstfall… Weiterlesen »

smukster
Gast

Der Fairness halber sollte gesagt werden, dass auch Trump von den Medien mit Samthandschuhen angefasst wird. Kein Wort über seine Betrügereien oder darüber, wie er seine MitarbeiterInnen behandelt. Klar, Clinton hatte als Ministerin eine ganz andere Machtposition, aber gemessen an seinen Möglichkeiten als Immobilienunternehmer steht ihr Trump in nichts nach, eher im Gegenteil.

Vor allem hilft ihm, dass kein Wort über sein politisches Programm in der Presse auftaucht (von Bonmots wie ‘Baut die Mauer wieder auf!’ mal abgesehen). Wenn die Diskussion sich um Inhalte statt um oberflächliche Skandälchen drehen würde, hätte Trump von vornherein keine Chance.

Serienfan
Gast
Serienfan

Sascha Lobo nimmt sich ja aktuell im Spiegel die Trump-Anhänger vor. Diese würden Trump aus den falschen Gründen befürworten. Das mag sein, aber wie siehts denn bei den Gegnern aus? Auch bei Trump-Gegnern kommen nahezu ausnahmslos Plattitüden wie “der geht ja nun gar nicht” oder “diese wirre Frisur aber auch”. Wir sind nun einmal endgültig in der Trivialisierung und Boulevardisierung des Politikbetriebs angekommen. Trumps politisches Programm ist ein alter Hut. Er will Steuersenkung für so ziemlich alle. Die Einnahme-Defizite werden dann im Handumdrehen von der schlagartig in die Höhe schnellenden Konjunktur aufgefangen. Ansonsten soll der Staat natürlich weniger ausgeben, wobei… Weiterlesen »

smukster
Gast

Nunja, der Unterschied ist, dass Manche aus dem Desaster der ‘Reaganomics’ etwas gelernt haben und langsam umsteuern, während Trump die Dosis und damit die soziale Spaltung noch einmal steigern will.

Trumps Steuersenkungen zielen nicht auf ‘so ziemlich Alle’, sondern auf die Oberschicht, während die Unter- und Mittelschicht dafür mit weiter steigenden Kosten für Bildung, Gesundheit usw. bezahlen würden. Und eine etwaige Senkung der Militärausgaben würden ihm die Profiteure seiner Politik ganz schnell ausreden, denn ohne militärisches Drohpotential sind ihre Auslands”investitionen” nicht viel wert.

Serienfan
Gast
Serienfan

Nunja, der Unterschied ist, dass Manche aus dem Desaster der ‚Reaganomics‘ etwas gelernt haben und langsam umsteuern, während Trump die Dosis und damit die soziale Spaltung noch einmal steigern will. So ist es. Ich frage mich nur, weshalb die Clinton-freundlichen Medien ihn nicht genau dafür kritisieren. Vielleicht, weil sie sich selbst noch nicht zu dieser Erkenntnis durchgerungen haben? Trumps Steuersenkungen zielen nicht auf ’so ziemlich Alle‘, sondern auf die Oberschicht, während die Unter- und Mittelschicht dafür mit weiter steigenden Kosten für Bildung, Gesundheit usw. bezahlen würden. Was ja bei so ziemlich jeder Steuersenkung der Fall ist. Ich meinte ja nur,… Weiterlesen »

smukster
Gast

Vielleicht, weil sie sich selbst noch nicht zu dieser Erkenntnis durchgerungen haben? Ja, mindestens für Teile der Medien dürfte das gelten. Das ‘Erkennen’ mag da sein, aber das auch offen sagen? Es ist in der Politik schwierig, frühere Positionen zu verdammen, ohne dabei Schaden zu nehmen. Aktuelles Beispiel: das achtjährige Gymnasium – Alle sehen, was das für ein Unsinn ist, aber einfach wieder zurück geht nicht so leicht. Insofern stimme ich Dir zu (und hatte Dich wohl etwas missverstanden), wobei meine These(!) eben ist, dass Clinton eher (von links) beeinflussbar ist und es somit größere Chancen für eine Wende gibt.… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Also ich bin hin und hergerissen, ich weiß nun gar nicht welchen von den beiden machtgeilen Psychopathen ich, als Teutscher, wählen soll?! So könnte man zumindest den Eindruck haben, wenn man die vielen Artikel und Blogeinträge liest. Aber vielleicht es es ja (besser) so, dass wir überhaupt kein Stimmrecht in den US haben, und da wo wir wählen dürfen, unsere gewählten Pappnasen auch nicht so viel besser drauf sind als die drüben, über den großen Teich. Gleiches gilt m.E. auch für unsere Qualitätsmedien. Ergo: Jeder fasse sich an die eigene Nase und kehre vor der eigenen Tür, da liegt nämlich… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Nun
a) sei dir der Spaß gegönnt
und
b) stimmt bei dir was nicht, wenn du bei der Wahl zwischen Trump und Clinton wirklich him und her gerissen bist.
Clinton mag ja nicht toll und von mir aus korrupt sein. Aber was soll man denn zu Trump sagen, der (ernsthaft) ein Einreiseverbot für Muslime fordert und alle illegalen Einwanderer abschieben will. Das alleine ist doch ein Ausschlusskriterium für jeden Job mit Verantwortung.

wschira
Mitglied
wschira

“Aber was soll man denn zu Trump sagen, der (ernsthaft) ein Einreiseverbot für Muslime fordert und alle illegalen Einwanderer abschieben will.”

Das erste wird auch von einem nicht geringen Teil der Union gefordert, das zweite ist bei uns gängige Praxis.

Was soll man also zu denjenigen sagen, die das ernsthaft fordern und durchführen?

Ihre Argumente sind mehr als bullshit.

Sukram71
Gast
Sukram71

Das wird nicht von der Union gefordert und das ist erst Recht nicht gängige Praxis in Deutschland. Sonst kämen wohl kaum hunderttausende Flüchtlinge ins Land und sonst würde man wohl kaum beklagen, dass es oft schwer ist, abgelehnte Asylbewerber abzuschieben, wenn die alle Rechtsmittel ausschöpfen. Trump fordert ein Einreiseverbot aufgrund der Religionszugehörigkeit mit dem Argument, Muslime seinen oft Terroristen und will Millionen Mexikaner schnell und kompromisslos abschieben. Und obendrein auf Kosten Mexikos eine Grenzmauer bauen. Das ist doch komplett wahnsinnig und grosmäulig. Weil das gar nicht geht und falls man doch alle illegalen Ausländer abschieben würde bzw könnte, dann würde… Weiterlesen »

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Ich weiß, dass Sie hier eine Kampagne betreiben, aber trotzdem:

1. Das mit der Grenzmauer und restriktiven Einwanderungsbestimmungen ist etwas, was Hilary Clinton selbst gefordert hat inklusive Grenzmauer “physical barrier”

2. Und mit Whistleblower unschädlich machen hat sie auch kein Problem.

Trump ist wegen seiner Aussagen völlig skrupellos. So jemanden kann man auf keinen Fall unterstützen. Egal wie schlimm Hillary sein mag.

Man kann beide nicht unterstützen und wir haben auch nicht die Qual der Wahl.

Generell kann ich den YT-Kanal von Jimmy Dore empfehlen, er setzt sich mit vielen Clintonskandalen auseinander. (nur auf Englisch)
https://www.youtube.com/channel/UC3M7l8ved_rYQ45AVzS0RGA

Sukram71
Gast
Sukram71

Ich betreibe keine Kampagne, sondern ich schreibe bloß meine ehrliche persönliche Meinung. Auch nach dem ich auf Youtube beide Rededuelle komplett gesehen habe.

Abgesehen davon bin ich grundsätzlich nicht der Meinung, dass alle anderen Leute in Deutschland und die Journalisten der Mainstream Medien allesamt doof sind. Wenn viele Menschen in der Bevölkerung einer Meinung sind, dann meistens deshalb, weil da etwas dran ist.

Und darüber Grenzen besser abzusichern kann man ja reden. Das ist aber doch was ganz anderes, als das was Donald Trump, vermischt mit Mexikaner-Bashing als Kriminelle und Vergewaltiger, im US Wahlkampf fordert.

wschira
Mitglied
wschira

Sagen Sie mal, haben Sie Probleme mit den Augen oder Leseprobleme? Ich habe ganz deutlich geschrieben “…von Teilen der Union”, z.B. weiten Bereichen der CSU. Ihr zweiter Satz ist genauso dämlich. Flüchtlinge können zu uns kommen, das ist durch die Verfassung geschützt. Ob sie bleiben können, wird durch die Behörden entschieden. Falls es dabei Probleme gibt, sind das keine der bestehenden Gesetzeslage, sondern der Ausführung. Ausländer, und nicht nur die, können natürlich sämtliche ihnen zur Verfügung stehenden Rechtsmittel ausschöpfen, das nennt sich Rechtsstaat. Wollen Sie den abschaffen? “…Muslime seien oft Terroristen…” Nun, diese Aussprüche sind mir von diversen Personen aus… Weiterlesen »

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Jedenfalls wird, gerade seitens Trump, eine Menge Staub aufgewirbelt.

Und inmitten dieser Kakaphonie – Perlen der postmodernen Hochkomik am laufenden Band.

http://100percentfedup.com/flashback-hillary-and-raunchy-actress-discuss-desire-to-see-rock-stars-penis-ill-look-for-that-video/

jowi
Mitglied

Wow, das erinnert mich irgendwie an das :

Wie sich diese Schauspieler ins Zeug legen, alle Achtung.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Frau Lewinsky hat aber m.W. nach damals nicht so geheult, sondern alles tapfer herunter geschluckt!

Beste Grüße

Sukram71
Gast
Sukram71

Und wie kam dann der weiße Fleck aufs blaue Kleid? SCNR 😀

R_Winter
Mitglied
R_Winter

OT:
So sieht Demokratie a´la Merkel/Gabriel aus und morgen das BVG………..:

Twitter 13:48 – 12.Okt 2016
Sven Giegold
@sven-giegold

#BREAKING: GroKo setzt #CETA-Eilverfahren für EU-Parlament
durch. Debatte wird unterdrückt. Demokratie wird bei weiter mit
den Füßen getreten!

.
….und er ist bestens informiert!

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Man kann durchaus zu dem Eindruck gelangen, dass die CETA noch schnell durchdrücken wollen bevor das BVerfG womöglich eine nicht genehme Entscheidung trifft.

Ziel der Anträge ist es, der Bundesregierung zu untersagen, im Rat der Europäischen Union (EU) für das Abkommen zu stimmen. Zu der Verhandlung wird Bundeswirtschaftsminister Gabriel selbst nach Karlsruhe kommen. Der Beschluss soll bereits am Donnerstag verkündet werden.


Quelle

Beste Grüße

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Hier das video das die Schockwellen im ach so sauberen Amerika auslöste .

jowi
Mitglied

Das ist ja echt widerlich, dann doch lieber einen sauberen dritten Weltkrieg mit Hillary Clinton.

Wenn Hillary gewonnen hat, gibt es sicher eine rauschende Party in Saudi Arabien.
Da kann ja dann Sukram zum Feiern hin fahren.

Homosexualität ist in Saudi-Arabien gesellschaftlich tabuisiert und wird mit Gefängnishaft, Körperstrafen und bis hin zur Todesstrafe bestraft.

http://www.wallstreetshill.com/hillary-clinton-saudi-arabia/

The party must go on!

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

…dann schmeißen wir alle zusammen, für Sucko´s Ticket !!!

Sukram71
Gast
Sukram71

Danke. Ich würde mir gerne mal das Land ansehen und dort Urlaub machen. Also ich spreche euch dann im November nochmal an. Und keine Sorge, ich kann mich auch zusammen reißen. 🙂

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Mir scheint es so, dass gerade Saudi Arabien für Dich nicht das Reiseziel der ersten Wahl sein sollte, es sei denn Du stehst auf die verlinkten Praktiken.

Beste Grüße

Sukram71
Gast
Sukram71

Heldentasse, lass das ruhig meine Sorge sein.
Ich komme im November auf euer Angebot zurück.
Im Dezember habe ich Urlaub und etwas Sonne wird mir gut tun. 😀

Truvor
Mitglied
Truvor

Armes Amerika muß zwischen Cholera und Pest wählen.
Zwickmühle ist das Stichwort.

Schweigsam
Gast
Schweigsam

Tja, da haben es die Russen halt besser, die brauchen sich über ihr Staatsoberhaupt gar keine Gedanken zu machen…es ist und bleibt Putin…aber vielleicht kommt ja mal Medwedew zur Auffrischung wieder dran (der ja jetzt Ministerpresident von Russland ist)…dieses Spielchen nennt man wohl russische-PingPong-Demokratie…

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Naja, bei uns 16 Jahre Kohl, und dann schon 11 Jahre Merkel. Das ist dann nicht mal Pingpong. Strikte demokratische Regeln mit 8 Jahren, dann Schluss, das hat China :).

a^2

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Ich denke Teutschland hat genau dass bekommen, was es verdient in Sachen Regierungen und Staatsoberhäuptern. Und immer daran denken: Mutti wird es schon richten!

Beste Grüße

Schweigsam
Gast
Schweigsam

Naja, die Bundesrepublik ist ein schlechtes Beispiel dafür…;-)

Dennis82
Mitglied

Das Prinzip wurde in D bei der letzten Wahl ja auch schon angewandt; wurde aber wohl schon wieder gedanklich verdrängt. Man setzt dem Pöbel zwei “Kandidaten” vor die Nase, die im Großen und Ganzen inhaltlich auf einer Linie liegen – und zeige somit die “Alternativlosigkeit” auf. “Wählt, was ihr wollt – der Kurs bleibt!”. Was war das lustig – als sich Merkel und der hardcoreneoliberale Steinbrück 2013 im “Kanzlerduell” die Wattebäusch’chen um die Ohren streichelten. Vom so genannten “Wahlkampf” rede ich da erst gar nicht. Bei South Park wird es ja regelm. mit der Wahl zwischen einem Rieseneinlauf und einer… Weiterlesen »

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
mir wird im nahen Umfeld immer wieder vorgeworfen, ich sei ja ein übelster “Antiamerikanist”. Das geht nicht so ohne, an mir vorbei. Seitdem frage ich mich nämlich was ist denn dagegen ein “Amerikanist”. Geht der duschen vor dem Geschlechtsverkehr oder danach, isst der nur bei McDonalds, kauft er seine blaue Hose nur im Fachgeschäft,
denkt er wir seien unterentwickelt, nur weil der eine oder andere noch in der IGM ist?
Viele Fragen….also wat is’n Amerikanist? Da stell ma uns erstmal janz dumm….;-)

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Carlo mir wird im nahen Umfeld immer wieder vorgeworfen, ich sei ja ein übelster „Antiamerikanist“. Das geht nicht so ohne, an mir vorbei. Seitdem frage ich mich nämlich was ist denn dagegen ein „Amerikanist“. Oh, Mann 😉 Frage mal die Leute (oder frage mal Sukram 😉 ) aus Deinem Umfeld was ein Amerikanist ist. Wenn sie Dir einen soooo bösen (lächerlichen 😉 ) Vorwurf machen, dann müssen sie bestimmt wissen (habe Zweifel, daß sie es wissen) was ein (guter) Amerikanist ist 😉 Geht der duschen vor dem Geschlechtsverkehr oder danach, isst der nur bei McDonalds, kauft er seine blaue… Weiterlesen »

Truvor
Mitglied
Truvor

Wenn die USA so weiter machen https://de.sputniknews.com/politik/20161015312956089-kreml-cyberangriffs-drohung-usa-russland/ dann wird der Rest der Welt aus Antiamerikanisten bestehen.

Sind das aber Loser https://de.sputniknews.com/panorama/20161015312955324-us-cyber-rache-wikileaks/ ;-))))
Das der unbegrenzten Angeberei ;-))))

Truvor
Mitglied
Truvor

Ein Fehlerteufel hat sich eingeschlichen, es heißt: Das Land der unbegrenzten Angeberei :-))))

Truvor
Mitglied
Truvor
Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Truvor Das die USA einen CyberWar mit “Ansage” führen will, ist sehr interessant. Aber man stelle sich mal vor, dass das Reich des Pösen es genauso machte: Die Nato hat den Cyberraum zu einem eigenständigen Operationsgebiet erklärt. Angriffe über Datennetze werden nun wie solche durch Land-, See- oder Luftstreitkräfte behandelt, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg. Dies bedeute auch, dass virtuelle Attacken den Bündnisfall nach Artikel 5 des Nordatlantikvertrages auslösen könnten. Auf dem Nato-Gipfel in Warschau im Juli wollen die Verteidigungsminister der 28 Mitgliedsländer sich mit der steigenden Gefahr, die von Angriffen über das Internet ausgeht, beschäftigen. Quelle Auch das lästige erstellen… Weiterlesen »

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Heldentasse

denn es reicht einzig die Behauptung, dass die US/NATO von Land X angegriffen würde um Krieg zu führen.

Die USA und NATO können (fast) jedes beliebige Land X angreifen, aber bei einer Atommacht (insbesondere einer Atommacht wie Russland) können sie nur leere Drohungen herauskacken, mehr nicht.
Putin und seine Russen haben auf Modus: “Kein Schritt zurück ” geschaltet und diejenigen, die in den USA das Sagen haben, kennen die russische Geschichte und was bei den Russen “Kein Schritt zurück” bedeutet.
Also, in die Hose haben sie sich schon längst gemacht.
Habe da Zweifel, daß die Kakerlaken ihre Chance erhalten.

Jay
Gast
Jay

Warum ist Julian Assanges Wikileaks eigentlich so schlecht auf Clinton zu sprechen?

Könnte es vielleicht hier dran liegen?

Clinton: “Can’t we just drone this guy”
https://twitter.com/wikileaks/status/782906224937410562

Danke fefe

Truvor
Mitglied
Truvor
demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@Truvor Ja, was es nicht alles gibt: Al-Bakr beschuldigt Leipziger Syrer des Mitwissertums Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat offenbar die drei Syrer aus Leipzig-Paunsdorf beschuldigt, in die Anschlagspläne involviert gewesen zu sein. Das erfuhr MDR SACHSEN aus gut informierten Kreisen. Demnach habe er bei einer polizeilichen Vernehmung erklärt, seine Landsleute “hingen in der Geschichte mit drin”. […] Er schließe aber nicht aus, dass sich sein Mandant zu einem späteren Zeitpunkt doch noch zu den Vorwürfen äußert. http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/al-bakr-beschuldigt-syrer-aus-leipzig-des-mitwissertums-100.html Und keine 2 Stunden später begeht Al-Bakr angeblich Selbstmord. Der terrorverdächtige Syrer Jaber Albakr hat in der Justizvollzugsanstalt Leipzig Suizid begangen. Das erfuhr… Weiterlesen »

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Vor allem war al-Bark auf Suizidwache, d.h. er wird fast permanent überwacht und es ist unmöglich sich umzubringen.
Es gab vorher schon ein paar Anzeichen, dass nicht alles so lief, wie die Behörden es uns weiß machen wollten.
Jetzt stinkt es zum Himmel!

Truvor
Mitglied
Truvor

@ demokratischanonym

Ein gläubiger Muslim hat sich erhängt ?
Was für ein Quatsch ihr SPIEGELfuzzis.

wschira
Mitglied
wschira

Ich erinnere mich vage, hat sich in Sachsen nicht auch einmal ein dunkelhäutiger Untersuchungshäftling, der wegen (angeblichen) Randalierens an sein Bett gefesselt war, selbst entzündet und verbrannt?

Truvor
Mitglied
Truvor
Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor….echt Spitze, vor lauter Lachen ist mir das Bierglas umgefallen…auf die Tastatur….;-)

Carlo
Mitglied
Carlo

kleiner Nachtrag….die sehr gelungene Animation ist im Format gif….
Ganz gut passen würde die Musik “There’s no busyness, like showbusynes….
Wer die Autorenumgebung Flash hat könnt’s ja mal machen…;-)

GrooveX
Mitglied
GrooveX

meinst du was in der art?

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Truvor

Von wegen Regionalmacht. Putin läßt weltweit die Puppen tanzen.:-)

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

@ Truvor

das war……SPITZE !!

;-)))

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Anton Chigurh

das war……SPITZE !!

;-)))

Ich bestätige das, als Musiker, voll und ganz 😉

Truvor
Mitglied
Truvor
ermalwieder
Gast
ermalwieder
Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

You just made my day!

Carlo
Mitglied
Carlo

Ymmd….

Aphel
Gast
Aphel

Deine Beiträge haben stets etwas, hmh, außergewöhnliches, besonderes?
Vielen Dank dafür, seit … Du da bist 😉 !
Nett wäre, wenn Du Deine Einschätzung, wenn du schon russische Seiten unübersetzt verlinkst, noch mit einer, zumindest rudimentären Übersetzung, plausibel `rüberbringen würdest, sofern Du Zeit und Muße hast.
Jedenfalls, vielen Dank!

name
Gast
name
Truvor
Mitglied
Truvor

@ name

Ja, ja, Onkel Putin ist schuld, wer sonst 😉

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Verwicklungen von US-Waffenhändler mit al-Kaida bringen Hillary Clinton in Bedrängnis

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/133940/arbeitsverweigerung-hillary-clinton-und-das-versagen-der-medien#comment-443775

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

M.E. nicht so ganz OT:

Am Mittwoch wurde nach Informationen der US-Marine ein US-Kriegsschiff nördlich in den Gewässern der Bab al-Mandab Straße vom Jemen aus mit Raketen beschossen. Die Raketen sollen aus dem Gebiet der jemenitischen Houthi-Rebellen abgeschossen worden sein, zitiert Reuters in seinem englischsprachigen Dienst einen US-Beamten.

Quelle

Ist die USS Maddox eigentlich noch im Dienst?

Beste Grüße

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Das können sich die Weltherrscher natürlich nicht bieten lassen:

Erstmals beteiligen sich die USA direkt am Krieg gegen die Aufständischen im Jemen. Nachdem dreimal Raketen gegen den US-Zerstörer USS Mason vor der Küste vom Land aus abgefeuert wurden, ohne diesen zu treffen, schlug das Pentagon zurück. Offenbar sah sich US-Präsident Obama genötigt, auf die Angriffe zu reagieren, die allerdings auch den Zweck gehabt haben dürften, die USA in den Konflikt hineinzuziehen. Er hat auf Empfehlung des Verteidigungsminister Carter den Befehl erteilt, wie das Pentagon deutlich machte.

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49690/1.html

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Find es immer erstaunlich, wie so Leute, die man sonst nur mit irgendwelchen alten Gewehren sieht, plötzlich an Raketen mit sonst wie viel Kilometer Reichweite gelangen sollen.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

ot und ganz und gar verschworen:

da musste wohl ein verdienter mitarbeiter eines befreundeten dienstes geopfert werden.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

ot und ganz und gar verschworen: da musste wohl ein verdienter mitarbeiter eines befreundeten dienstes geopfert werden Nein, wie kommst du denn darauf? Es war allein die Schuld der bösen sächsischen Nazipolizisten, die al-Bakr allein aus Ausländerhass umbrachten. So etwas deutet zumindest teilweise Johannes Kahrs an. https://twitter.com/kahrs/status/786307620999159808 https://twitter.com/kahrs/status/786336975519440897 Der Johannes Kahrs, der vorher das Bundesverdienstkreuz für die 3 Syrer, die al-Bakr angeblich überwältigt haben, gefordert hat, da die Tat dieser 3 Syrer von tiefem Respekt gegenüber den deutschen Gastgebern zeuge und mehr Ankommen, mehr Integration kaum vorstellbar sei. https://pbs.twimg.com/media/CujPdVjWEAE-Uw3.jpg Das war, wohlgemerkt, bevor publik wurde, dass die 3 Syrer womöglich… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Nicht so schnell aus der Hüfte schießen!

Wenn die 3 Syrer tatsächlich Al-Bakr überwältigt und gefesselt haben, dann ist es nachvollziehbar, wenn dieser sich an den Landsleuten rächt indem er sie der Mittäterschaft bezichtigt.

Abwarten!

Dass Al-Bakr sich erhängen konnte, das ist allerdings entweder eine extrem peinliche Panne, oder das was GrooveX andeutet.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Wenn die 3 Syrer tatsächlich Al-Bakr überwältigt und gefesselt haben, dann ist es nachvollziehbar, wenn dieser sich an den Landsleuten rächt indem er sie der Mittäterschaft bezichtigt. Abwarten! Tja das wird man jetzt leider nie mehr wissen, da Al-Bakr jetzt ja leider leider, ja wirklich sowas von leider tot ist. Der in seiner Zelle tot aufgfundene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat offenbar die drei Syrer aus Leipzig-Paunsdorf beschuldigt, in die Anschlagspläne involviert gewesen zu sein. Das erfuhr MDR SACHSEN aus gut informierten Kreisen. Demnach hatte er bei einer polizeilichen Vernehmung erklärt, seine Landsleute “hingen in der Geschichte mit drin”. Der Dresdner… Weiterlesen »

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Auch der, zugegebenermaßen nicht immer zuverlässige Meta-Tagesschau-Indikator, da er dazu neigt, zu viele Falsch-Positive Ergebnisse auszuweisen, zeigt Merkwürdigkeiten an:

Ihre Meinung – meta.tagesschau.de
Bisher keine Kommentare zur Meldung.
Kommentierung der Meldung beendet.

Seit gestern Abend, seit dem die Tagesschau über den Tod al-Bakrs berichtete, ist das so bzgl. aller Tagesschau-Artikel, die den Tod al-Bakrs zum Thema haben.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Im Übrigen ist auch gar nicht mal so einfach, jemanden nur zu dritt, mit einem nicht sehr fest aussehenden Seil zu fesseln.
Man sieht auch gar keine Fessel- oder Einschnürspuren an al-Bakrs Füssen. Gerade wenn man nur zu dritt ist, muss man beim Festziehen des Seils um die Füße des zu Fesselnden massive gegen die Beine des zu Fesselnden arbeiten. Evtl. müsste man doch Fessel- oder Einschnürspuren an al-Bakrs Füssen sehen, oder?

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/mohamed-a-ueberwaeltigt-terroristen-in-der-leipziger-plattenbauwohnung-200142107-48227934/3,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Im Übrigen ist auch gar nicht mal so einfach, jemanden nur zu dritt, mit einem nicht sehr fest aussehenden Seil zu fesseln.

3?
Ach, was schreibe ich. Es waren ja angeblich nur 2, die al-Bakr überwältigen und mit so einem Seil fesselten.
Ja, ist klar. Super klar. Jemand, der an dieser Version Zweifel hat, ist ein Verschwörungstheoretiker und natürlich auch ein Nazi.

Dunkeldeutscher und Mitglied des verabscheuungswürdigen Packs sowieso.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@Jowi Wenn die 3 Syrer tatsächlich Al-Bakr überwältigt und gefesselt haben, dann ist es nachvollziehbar, wenn dieser sich an den Landsleuten rächt indem er sie der Mittäterschaft bezichtigt. Wenn da absolut nichts dran wäre, dann hätten Nachrichtendienste auch nicht, unabhängig von den Aussagen al-Bakrs, Alarm geschlagen und die sächsischen Behörden über eine mögliche Verwicklung der angeblichen syrischen Helden in die Terrorpläne al-Bakrs informiert. 07.34 Uhr: Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ bestätigten Sicherheitsbehörden, dass Albakr vor seinem Selbstmord die drei Männer, die ihn festgesetzt hatten, der Mittäterschaft beschuldigt hat. Die Syrer würden seit Dienstag „intensiven Überprüfungen“ unterzogen. Nachrichtendienste des Bundes hätten die… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Wenn da absolut nichts dran wäre, dann hätten Nachrichtendienste auch nicht, unabhängig von den Aussagen al-Bakrs, Alarm geschlagen und die sächsischen Behörden über eine mögliche Verwicklung der angeblichen syrischen Helden in die Terrorpläne al-Bakrs informiert. Was unsere Nachrichtendienste so machen, das ist ein Geheimnis für sich. Kontrolle geht anders. Auch wenn es unbefriedigend ist, man muss einfach mal wieder feststellen, dass hier viele Dinge sehr komisch sind und man wahrscheinlich nie wissen wird, was wirklich geschah. Ich habe mir die Interviews mit den syrischstämmigen Bekannten von Al-Bakr angeschaut und hatte nicht den Eindruck, dass die einem Märchen aus Tausendundeinenacht erzählen.… Weiterlesen »

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

mit einem nicht sehr fest aussehenden Seil zu fesseln.

Seil?!?!!

Verfickt, das ist ja nur das Kabel einer Steckerleiste!

Ob und wie die Handgelenke gefesselt sind, kann auch nicht wirklich feststellen…..

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/dschaber-al-bakr-wurde-von-syrischen-landsleuten-am-sonntag-in-leipzig-ueberwaeltigt-gefesselt-und-der-200142107-48227934/4,w=993,c=0.bild.jpg

jowi
Mitglied

Du meinst Al-Bakr?

Gut möglich. Da könntest du mal Recht haben.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

da musste wohl ein verdienter mitarbeiter eines befreundeten dienstes geopfert werden.

Nun ja, wenn diese pöse VT überhaupt stimmen sollte, muss der verdiente Mitarbeiter ja noch froh gewesen sein, dass man ihn nicht durch den Aktenvernichter geschreddert hat.

Beste Grüße

jowi
Mitglied

… oder sich gefesselt an eine Liege nicht selbst verbrannt hat.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Ja, dass sind die Schlimmsten! Mutwillige Selbstentzündung und Verbrennung ohne erreichbare Hilfsmittel. Sehr egoistisch von der betroffenen Person, denn diese bringt andere damit in Erklärungsnöte.

Beste Grüße

Sukram71
Gast
Sukram71

Er hatte vermutlich ein Note7 in der Hosentasche. ^^

GrooveX
Mitglied
GrooveX

der typ scheint ein selbstmordattentäter zu sein, der mehrere attentate auf bahnhöfe und flughäfen geplant haben soll. man kann sich über diesen einen satz so viele gedanken machen und damit beginnen, dass er als terrorist überhaupt keine straftat begehen musste, um ein solcher zu sein. noch spannender, wenn man darüber nachzudenken anfängt, dass ihm nicht eine einzige konkrete tatplanung zum vorwurf gemacht wird. aber wie gesagt, dieser kurze satz birgt mehr.

zum glück sind sich alle einig, dass der sächsische justizminister gehen muss. also einer muss ja!

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

der typ scheint ein selbstmordattentäter zu sein, der mehrere attentate auf bahnhöfe und flughäfen geplant haben soll.

Der bedenklich Trend geht hiermit zum Selbstmordattentäter mit mehreren Leben, eine schlimme Entwicklung!

Beste Grüße

Ischi
Gast
Ischi

Gemeint ist der politische Selbstmordanschlag. Siggi G. kann das auch öfter.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Das dicke und glücklich Ende der Nahrungskette? Och Nö! Wahrscheinlich ist eher so einer wie hier gemeint.

Beste Grüße

jowi
Mitglied

Ein beinahe Serien-Selbstmordattentäter, das gibt es nur in Sachsen.

Aber wir sollten, wem auch immer, dankbar sein.
Dankbar dafür, dass man die Terrorangst diesmal so unblutig schürt.

Wie erhängt man sich eigentlich mit einem T-Shirt? Gibt es dafür Anleitungen im Internet?

Seit 9-11 kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Davor gab es auch schon interessante Sachen, wie etwa die magische Kugel bei der Kennedy-Ermordung.

Wer braucht da noch Krimis, oder Märchen?

Sukram71
Gast
Sukram71

Die Frage ist eher:
Wäre es vorstellbar, dass ein deutscher Geheimdienst auf Weisung von oben den Typen dort in seiner Zelle umgebracht hat und die Anwesenden Wärter und die Anwärterin/Auszubildende würde allesamt dicht halten und nichts sagen, sich verplappern oder in Widersprüche verwickeln?
Obwohl es vielleicht einen Untersuchungsausschuss gibt und die Sache bald im Detail von vielen durchleuchtet wird?

Ich denke mal eher nicht.
Wahrscheinlicher ist es, dass ein potenzieller Selbstmordattentäter sich tatsächlich selbst ermordet hat.
Der Postillon bringt es mal wieder auf den Punkt:
Leiter der JVA Leipzig: “Wir konnten ja nicht ahnen, dass ein Selbstmordattentäter selbstmordgefährdet ist” 😀

GrooveX
Mitglied
GrooveX

es hätte mich auch wirklich von den socken gehauen, wenn du ausgerechnet jetzt mal nen eigenen gedanken entwickelt oder gar formuliert hättest. wie lebt es sich so als sprachrohr von springers welt und spiegels spiegel? kommt man sich da ganz arg richtig vor? ist papagei eine eigenschaft oder nur ein trainingserfolg? kannst du einfach mal nichts schreiben, wenn du keinen eigenen gedanken in den kopf kriegst? geht das oder ja?

jowi
Mitglied

Auch amüsant:

Vorbildliche Gleichbehandlung! Sächsische Polizei fängt weder Nazis noch Islamisten

Eine Anfrage bei der Pressestelle der Landesdirektion Sachsen, ob das Bundesland aufgrund der polizeilichen Inkompetenz als “Freistaat” bezeichnet werde, wurde vom sichtlich erbosten Polizeisprecher mit einem Warnschuss in die Luft beantwortet. Der anschließende Versuch des Beamten, den fragestellenden Postillon-Redakteur festzunehmen, scheiterte, weil sich der Journalist in Schrittgeschwindigkeit vom Schauplatz entfernte.

http://www.der-postillon.com/2016/10/polizei-sachsen.html?m=1

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Was macht die sächsische Polizei eigentlich beruflich?

Beste Grüße

Sukram71
Gast
Sukram71

@GrooveX Wenn man sich Gedanken macht, dann kommt man zu dem Schluss, dass es schwer sein dürfte den Typen heimlich zu ermorden, das als Selbstmord hinzustellen und gleichzeitig geheimzuhalten. Vielleicht wenn man sich ohne Wissen der Wärter dort hinein geschlichen hätte. Aber die (Ersatz) Zellen-Schlüssel liegen ja nicht einfach so herum und das Aufschließen und Türöffen macht vermutlich Krach. Und der hat vorher eine Lampe zerschlagen und eine Steckdose manipuliert. Vermutlich um Kabel zu finden, um sich umzubringen. Dafür wird es Zeugen geben. Deshalb ist es einfach sehr viel wahrscheinlicher, dass er sich selber erhängt hat. Dafür spricht ja auch… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Ausschließen kann man natürlich grundsätzlich nichts. 🙂

Es gab ja damals die Selbstmorde der RAF-Terroristen in Haft, nachdem die Landshut von der GSG 9 befreit wurde und Hanns Martin Schleyer ermordet wurde. Aber da gingen monatelang die Verteidiger, Polizisten im Gefängnis ein und aus. Da wäre das denkbar. Wer weiß, was man der RAF angedroht hat, wenn sie Schleyer umbringt. In der damaligen kriegsähnlichen Lage ist vieles denkbar…

Aber im aktuellen Fall sieht es m E eher danach aus, dass er sich tatsächlich selber umgebracht hat.

seyinphyin
Gast
seyinphyin
GrooveX
Mitglied
GrooveX

es wurden die ermittlungen gegen die hintermänner des terrorregimes is verhindert. dass das mal klar ist! da hat wer gegen die hintermänner ermittelt. endlich! und dann so was! wo soll ich nur all die ausrufezeichen hernehmen?

und noch was: gestern wurde das urvertrauen in den staat erschüttert. euers – euer urvertrauen. meines kann es nicht gewesen sein.

heiliger strohsack, was man hier so als nachrichten aufgetischt kriegt…

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Heldentasse

Ist die USS Maddox eigentlich noch im Dienst?

Klar, für Kreuzfahrten im Golf von Aden.:-)

joe
Mitglied
joe

who controls the media controls our mind“………. die Kippa League laesst gruessen…… Clinton ist fuer weiterhin gewinnbringende u lukrative Kriege u Gemetzel im Nahen u Mittleren Osten unter den Arabern viel verlaesslicher als Trump….

http://www.nachdenkseiten.de/?p=32213

salvo
Gast
salvo

jenseits der idiotischen Personalisierungen, an der sich die ‘Linken’ ständig beteiligen

https://theintercept.com/2016/10/12/do-not-resist-the-police-militarization-documentary-everyone-should-see/

salvo
Gast
salvo

das ist übrigens ebenso idiotisch wie die Aufregung darüber, dass “Sozialist” Hollande “Arme” als “zahnlos” (sans-dents) bezeichnet

http://www.marianne.net/hollande-donne-sa-version-dents-trierweiler-exhume-contenu-vieux-sms-100247005.html

OAlexander
Gast
OAlexander

Why Does This Happen on My Vacation? (The Trump… | Scott Adams’ Blog :

Trump wasn’t running for Pope. He never claimed moral authority. His proposition has been that he’s an asshole (essentially), but we need an asshole to fight ISIS, ignore lobbyists, and beat up Congress. Does it change anything to have confirmation that he is exactly what you thought he was?

Trump’s bid for Sainthood offiially ended today. I think he is still available for Kennedy-type jobs.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ach, wenn man sieht wer so alles im Namen Gottes…

jowi
Mitglied

Wie war das noch bei Herrn Clinton?

Welche Note gab er den Praktikantinnen für ihre Zeit im Weißen Haus?

Befriedigend!

(Der Witz ist alt, ich weiß.)

The Joker
Mitglied
The Joker

Etwa genauso alt:
Was sagt ein belgischer Maulwurf bei der Arbeit?
“Kinder, Kinder…”
😉

salvo
Gast
salvo

btw …

“West is playing with nuclear war”

http://www.defenddemocracy.press/west-playing-nuclear-war/

…. und ich habe auch das Gefühl, dass diese Psychopathen den demnächst auch haben werden

salvo
Gast
salvo

siehe auch hier

“Jill Stein: Trump Is Less Dangerous Than Clinton; She Will Start Nuclear War With Russia”

http://www.realclearpolitics.com/video/2016/10/12/jill_stein_hillary_clintons_declared_syria_policy_could_start_a_nuclear_war.html

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

und ich habe auch das Gefühl, dass diese Psychopathen den demnächst auch haben werden

Ggf. dauert es aber nicht allzu lange bis die alle weg vom Fenster sind! Der ganz kleine Nachteil, dass alle anderen auch weg sein werden muss ja nicht extra erwähnt werden, denn wer sind wir schon?

Beste Grüße

OAlexander
Gast
OAlexander

Wenn man einschätzen will wer der “bessere” Präsident ist, sollte möglichst auch daran denken wieviel Macht das Amt effektiv hat: innenpolitisch wenig, Krieg aber jederzeit. Darum verbringt ja auch der schwarze Mann der uns unten hält seine meiste Freizeit mit dem Drohnenspiel.

Aphel
Gast
Aphel

Der bessere Präsident!
Spielst Du hier mit irgendwelchen Ei …

@OAlexander
Irgendwie warst Du damals mal anders ´drauf, vielleicht kann sich R_Winter noch an dich erinnern oder schwitzig.
Stimmt, die Zeit – wenn man(n) älter wird …

Ich muss jetzt ´mal woanders hin! 😉

OAlexander
Gast
OAlexander

Es freut mich dass Du hier – elegant unterschwellig – darauf hinweisen willst dass du noch im wehrtüchtigen Alter bist. Die Bundesverteidigungsministerin freut sich sicherlich darüber. Wenngleich wohl nur mit begrenzten Überschwang, hat sie doch mit ihrem persönlichen Lebensborn-Projekt selbst einen so großen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Bundesrepublik geleistet. Ich selbst werde mir zur Vorbereitung auf meine Rolle als Beschützer der Hausfrauen und Kinder an der Heimatfront wieder mal ein paar Folgen von Dad’s Army reinziehen.

Das aus dem Weg: war da sonst noch was, was Du mit Deiner Antwort auf meinen Kurzbeitrag einer breiteren Öffentlichkeit mitteilen wolltest?

OAlexander
Gast
OAlexander

OT: Aleppoanische Krankenhäuser Darum kommt Martin Chulov, der als Nahostkorrespondent des Guardian (Zentralorgan des britischen Identity-Politics-Journalismus) firmiert nicht über Besoldungsgruppe 2 für Propagandaoffiziere Kat.3 hinaus: Martin Chulov: “Ground down by savagery – the agony of Aleppo“, The Guardian, 11.10.2016. “We drove past a hospital complex that rebel groups were busy commandeering as a headquarters” “The front of the eye hospital, the rebel base at the start of the war, was painted black.” Dass es ganz ok ist selbst auf Schulen munter Raketen loszulassen wqenn ein gewisser Verdacht besteht dass sich “Terroristen” in der Nähe aufhalten könnten wissen wir ja noch… Weiterlesen »

Aphel
Gast
Aphel

Uups,
so was aber auch! Ist mir glatt entglitten *g :

Wenn Banker schon schimpfen …

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Sehr informativ, auch im Kontext Frau Clinton & Co.

Beste Grüße

No White Guilt!
Gast
No White Guilt!

Wer ist der durchschnittliche westliche Politiker / Journalist? Er/Sie wurde in einen durchschnittlichen Mittelschicht-Haushalt geboren. Er/Sie wuchs relativ behütet auf – in eine Ära wo die Zahl der Migranten überschau war und das Wirtschaftswachstum noch stark war. Für die unteren 20% fiel auch noch viele Krümmelstücke ab. Es war eine Zeit des Boom (50/60er) bzw. der Gesellschaftlichen Liberalierung (Frauenrechte, Civil Rights, Hippie etc.). Die älteren Politiker/Journalisten wuchsen als Teeenie/Twenie mit einem aufkeimenden Bewußtsein für die gerade in die Unabhängigkeit entlassenen E-Länder auf (-> Kolonialschuld aka White Guilt). Der damalige wesentliche höhere Lebensstandard in den Westlichen Ländern überzeugte selbst viele Linke… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

rabarberabarbera und so. was ist nur aus deiner peergroup geworden? HÄ?

Tony
Gast
Tony

Hoover begann die “Obscene File” 1925. Seine Macht beruhte auf diesen – zum Teil intimen – privaten Daten, mit denen Politiker erpresst oder demontiert wurden. Nach wie vor beliebtes Mittel. Hillary: “We came, we saw, he died!” Keine sexistische Aussage, daher in der “Obscene File” nicht vorhanden. Diese Obszönität disqualifiziert Hillary als Mensch und Präsident nicht? Die Menschen haben sich daran gewöhnt, daß es für ihre “Elite” nicht obszön ist, Mord gut zu heißen (oder gar zu verantworten) – und daran, daß ihre “Elite” in Sachen Sex und Sexismus “politically correct” sein muß, andernfalls…? Wurde irgendwo in den Medien der… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

‘„Wir werden China mit einem Raketenabwehr-Ring umstellen. Wir werden mehr Schiffe in der Region stationieren. Also, China, los! Entweder kontrollieren Sie sie (die nuklearen Tests Nordkoreas – Anm. der Red.) oder wir werden uns selbst dagegen schützen müssen“, zitiert AP aus einem Brief, in dem eine inoffizielle Rede Clintons analysiert wird.’

Mit dem Bär nicht klarkommen, den man anpinkelt und dann dabei noch den Drachen ampöbeln.

Klar, China umstellen, natürlich wegen Nordkorea (das sie eh nur WEGEN China haben wollten).

Südkorea ist eh schon zugesch***en mit US Militär und -technik.

Ischi
Gast
Ischi

Witz komm raus, du bist umzingelt …. Frau Clinton !

So einfach funktioniert Völkerball nicht.

Trump soll jetzt der Mann mit dem Dachschaden sein, oder was !?

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Ich hätte jetzt nicht unbedingt so total konkret gedacht, dass eine von den apokalyptischen Reiterinnen mit Vornahmen Hillary heißt. Aber vielleicht haben die in der teuflischen Chaos Abteilung eine Gleichstellungsbeauftragte die darauf pocht, dass die Damen auch mal so richtig viel Leid und Elend anrichten dürfen.

Beste Grüße

Ischi
Gast
Ischi

Die riecht bestimmt nach Schwefel …

smukster
Gast

OT: China macht mal wieder (wirtschaftlichen) Druck auf die USA, damit diese sich an ihre Zusagen halten, in diesem Fall bzgl. Syrien. Wenn sie nicht nachgeben (was mich wundern würde), wird es nächste Woche lustig an den Börsen.

jowi
Mitglied

Ich sehe was, was du nicht siehst…

Wo?

smukster
Gast
Sukram71
Gast
Sukram71

Hier berichtet die SZ darüber.
Ich finde das alles aber einfach recht normal und nicht besonders brisant. Wer glaubt es müsse oder könne in der Politik, in den Medien und im Wahlkampf anders zugehen, der ist einfach nur naiv.

Und ich frage mich, ob die bei Wikileaks wirklich noch ganz sauber ticken, wenn sie es riskieren, mit irgend nem Blödsinn im letzten Moment noch Donald Trump zum US Präsidenten zu machen.

jowi
Mitglied

Wikileaks ist Schuld und tickt nicht richtig, claro.

The Intercept gibt hier Hillary ein paar Tipps, wie sie ihre Emails besser schützen kann:

https://theintercept.com/2016/10/13/dear-clinton-team-we-noticed-you-might-need-some-email-security-tips/

Bei Bedarf können sie ihr dann auch Tipps geben, wie man mit der Gefahr eines dritten Weltkriegs verantwortlich umgeht. Ob sie allerdings darauf hören wird?

Bei Tagesschau.de lesen wir, dass auch die Tierschützer gegen Trump sind.
OMG. Was für eine Nachricht.

Sukram71
Gast
Sukram71

Warum sollte Clinton einen Dritten Weltkrieg anfangen? Das ist doch totaler Schwachsinn. (Und wenn, dann wenigstens gut geplant. Trump macht das ungewollt aus Versehen oder in nem Wutanfall.) Ein 3. WK würde Clintons Freunden aus der Finanzindustrie ganz bestimmt nicht gefallen. Warum droht die US-Regierung der EU wegen den Strafzahlungen für Apple wegen der 0,0% Besteuerung in Irland, wenn die sowieso den 3. WK planen? Und warum träumt Clinton von weltweitem freien Handel, wenn sie sowieso den 3. WK plant, der genau das unmöglich macht. Und warum sollten die sowas machen, wo die USA doch eh schon fast die ganze… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

trump macht gar nichts! so wenig, wie clinton. wenn in usa irgendwer was macht, dann der puppenspieler.

Sukram71
Gast
Sukram71

Schon klar. Vermutlich die Bilderberger oder die Illuminaten. XD

GrooveX
Mitglied
GrooveX

mindestens, wenn nicht so was wie militärisch-industrieller komplex, vertreten durch charlie brown, du weisst ja, cheney et al.

die dinge sind nicht halb so lächerlich wie dein dümmliches XD.

hdgdl

NOT

:-)))))))))))))))

Sukram71
Gast
Sukram71

In Sachen von Krieg und Frieden hat in den USA der Präsident viel zu sagen. Innenpolitisch weniger. Aber wenn der Präsident sagt nein, dann bewegt sich kein US Soldat.

Deshalb ist Clinton da viel besonnener oder – ihr würdet sagen – berechnender.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

ich???

seit wann würde ich sagen, clinton sei berechnend? was hast du mitgekriegt von meinen geheimsten ungedanken? ich würde ja nicht einmal jemals denken, sie sei nicht berechnend. meine fresse, was man mir hier zu unterstellen versucht…

hör auf mit dem scheiß, ja?

GrooveX
Mitglied
GrooveX

markus,
da du ja zu allem die beruhigende botschaft aus dem hause raison & irrtum hast, hier mal was für dich zum durchlesen! lies es! bis zu ende! und wenn du es wegen irgendwelcher sprachmängel nicht hinkriegst, besorg dir ne übersetzung, egal woher! und hier ist es:

Anatomy of the Deep State

und hör bitte auf mit deinem kindischen ‘ja ja, weil die das ja genau so machen, hahahaaah XD’. das ist einfach unendlich blöde!

Ischi
Gast
Ischi

Roberto Blanco weiß wer das ist

https://m.youtube.com/?#/watch?v=rLk8RBlECsg

Sukram71
Gast
Sukram71

Russland käme ein US Präsident Donald Trump vermutlich sehr gelegen, weil der ja angekündigt hat, Russland in Europa und in Syrien freie Hand zu lassen.

Clinton will das nicht. Aber deshalb einen Dritten Weltkrieg heraufzubeschwören ist doch völlig übertrieben und einfach nur Propaganda auf unterstem Niveau.

Wenn jemand die Gefahr eines 3. WK so händlen kann, dass es dann nicht dazu kommt, dann eine erfahrene Politikerin, wie Clinton und eben gerade nicht ein aufbrausender Trump.

ermalwieder
Gast
ermalwieder
seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Clinton will das nicht. Aber deshalb einen Dritten Weltkrieg heraufzubeschwören ist doch völlig übertrieben und einfach nur Propaganda auf unterstem Niveau.”

Exakt so zu denken führte in beide Weltkriege.

“Wenn jemand die Gefahr eines 3. WK so händlen kann, dass es dann nicht dazu kommt, dann eine erfahrene Politikerin, wie Clinton und eben gerade nicht ein aufbrausender Trump.”

What?!

Sukram71
Gast
Sukram71

Und wenn ich von jemandem die privaten Emails in die Hand bekomme, dann veröffentliche ich die nicht einfach, sodern ich gebe die zurück. – Es sei denn natürlich, da stände von einer bekannten Politikerin irgendwas *wirklich* Skandalöses drin. Aber das tut es doch nicht, wenn man nicht gerade völlig naiv ist. Stattdessen werden diese Emails jetzt in den letzten Wochen und Tagen vor der Wahl häppchenweise veröffentlicht. Sorry Leute – damit ist Wikileaks nicht der neutrale und gemeinnützige Makler von geleakten Informationen, für den es sich gibt. Sondern Wikileaks fährt damit eine geplante Kampagne gegen Clinton und für Trump, im… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Der nächste Witz sollte Deinerseits etwas stringenter vorgetragen werden, sonst was man gar nicht wo man am meisten lachen soll.

Beste Grüße

Sukram71
Gast
Sukram71

Natürlich ist es eine geplante Kampagne von Wikileaks die Emails genau jetzt und häppchenweise zu veröffentlichen. Nur so erreicht man den größten Effekt auf den Wahlkampf. Und wenn Wikileaks das veröffentlicht, dann glauben viele, da stände was großartig skandalöses drin. Aber dass Clinton als Senatorin in New York mit der New Yorker Finanzindustrie verbandelt ist und vor denen viele (natürlich freundliche) Reden gehalten hat, war doch bekannt. Und ansonsten sind in den Mails nur ganz normale Überlegungen, die man anstellt, wenn man einen Wahlkampf organisiert. Klar, dass da auch für Clinton doofe Sachen drin stehen, weil man dafür auch deren… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse
Rainer N.
Gast
Rainer N.

— bei Ihnen wünsche ich mir,

http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/das-totengericht

das die damals Recht hatten mit ihrem Glauben.

— wo sein Herz gegen die Feder der Maat gewogen wurde —

— z.B. keine Lügen verbreitete —

DA sehe ich für Sie sehr schwarz.

ermalwieder
Gast
ermalwieder
demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

Bundeswehr soll mindestens 20 Milliarden Euro mehr bekommen Angela Merkel hat hat sich zu dem Nato-Ziel bekannt, den Verteidigungshaushalt drastisch zu erhöhen. Langfristig würde so das Bundeswehrbudget um 60 Prozent steigen. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-10/angela-merkel-verteidigung-ausgaben-bundeswehr Noch Zweifel, dass die deutsche Bundeskanzlerin eine Marionette amerikanscher Interessen ist und sie vermehrt “am Liefern” ist? -Der Fall Snowden -Bankenrettung -Stützen Griechenland und anderer südeuropäischer Länder, was mehr ein Stützen amerikanischer Großbanken und Investmentbanks war -Ausspionieren der deutschen Politiker, Behörden und Firmen -Orchestriert erscheinende “Flucht”bewegung von Millionen von “Flüchtlingen”, dafür nur sehr geringe Unterstützung für Flüchtlingscamps und -unterbringung in Nähe wirklicher Krisenländer -Weitere Zersetzung der nationen Homogenität… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

Wollt ich auch gerade einstellen, die Sache mit den 20 000 Millionen Euro für die Bundeswehr.
Ich finde es anschaulicher wenn man Milliarden in Millionen ausschreibt. Der Irrsinn wird dann noch deutlicher.

jowi
Mitglied

Polithuren, ich kann mich nicht vornehmer ausdrücken …

http://www.erich-sauer.com/skulpturen/polithure.htm

Ischi
Gast
Ischi

Ja aber auch deren Schmierlappen und Schrifthetzer im Schlepptau.
Kann man denen nicht mal was in die Fresse hauen ? Wenn die morgens zum Bäcker gehen……Bumm ! …… Plötzlich hängt allen Fick Medinights mal die Nerdbrille schief im Gesicht …..

Nur so ne Idee ….. .-)

Truvor
Mitglied
Truvor

OT: Der deutsche Spielfilm “Terror-Ihr Urteil” http://www.daserste.de/unterhaltung/film/terror-ihr-urteil/index.html wird am Montag ausgestrahlt.
Würde gerrne wissen, wie das deutsche Volk urteilen wird.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@All

Hier noch etwas interessantes zum US-Wahlkampf:

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49711/1.html

Ischi
Gast
Ischi

Ach komm, Politiker sind heute alle überwiegend fremdbestimmt und agieren in einem, ihnen zugewiesenen Handlungsspielraum. Dafür lässt man sie im Glauben, die Rahmenbedingungen zur wirtschaftlichen Entwicklungen eines Landes bestimmen zu dürfen. Nun sind Indizien und Behauptungen aber keine Beweise. Das sollte uns jedoch nicht davon abhalten, Parteispenden grundsätzlich zu verbieten, Hausausweise von Lobbyvertretern für politische Gremien zu verbieten, Nebeneinküfte für Politiker zu untersagen oder drastisch zu beschränken .etc Diese Maßnahmen in Summe würden den Gegenbeweis erbringen, ob es stimmt was manch einer behauptet. Es müsste dann besser um die Regierungsautonomie bestellt sein. Man müsste im Nachhinein nicht irgendwelche Emails hervorkramen… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

Will heißen, je weniger jemand gekauft werden könnte, desto weniger gekaufte Entscheidungen könnte er treffen.
Das diese Binse nicht praktisch umgesetzt wird, spricht doch wider den gesunden Menschenverstand und dafür das alle gekauft sein müssen.

Es ist komplett irrational es anders erklären zu wollen.

name
Gast
name

Ja – sehr interessant: Das Finanzkapital bestimmt die Posten in der Regierung in den Staaten mittlerweile auf dem kurzen Dienstweg.

Ein Skandal und Spiegel sondergleichen.

Ischi
Gast
Ischi

Was bestimmen die Klattens wenn sie der CDU regelmäßig 300 000 € als Parteispende überweisen ?
Skandale und kleinbürgerliche Verhaltensreflexe andern an den Ursachen nichts.

name
Gast
name

Man nervt nicht mit deinem Unsinn:

Hier ging es darum, welche Kader von wem in den Staaten – am Beispiel Obama – völlig ohne demokratischen Regeln bestimmt wurden.

Begreifst du Pfeife das ?

Und was hat das mit den deutschen Eliten zu tun, dessen Summen im Vergleich zu jenen in den Staaten fast nicht vorhanden sind?

Ischi
Gast
Ischi

Gewöhne dir mal einen anderen Ton an, du Dreckarsch !

Wenn man wie du aus Zeitüberschuss nicht weiß wohin mit seiner Genialität, ist man selbstverständlich für jedes Aufregerchen dankbar,
auch wenn jede Mail nachträglich veränderbar ist und ohne Unterschrift nichts beweist, scheinen Emails, heute schlichten Gemütern alles zu beweisen. Bloß Wikileaks und deren Derivate sollten sie schon gefunden haben.

Was sind dagegen schon Spendenüberseisungen mit eindeutig identifizierbaren Absendern und Empfängern?

Hast du Schwachkopf jetzt verstanden ?

name
Gast
name

Ja, Ja, die “Überseisungen” Du Hoschi – 😉

Du tauchst hier aus dem Nichts auf und schmierst seit Tagen mit deinem dämlichen Stumpfsinn hier das Forum voll, greifst Leute an, die hier seit Jahren schon gute Links und Kommentare abgeben und bildest dir du wärst lustig:

Du bist Null – völlig und wichtig und auf deinen Dreck gibt hier niemand was.

Wie war das oben von Dir “die klauen uns unsere nationale Identität” – ick würde Dir ganz sportllich Auge in Auge deinen Schädel abreissen du dämlicher Troll hinter deiner Tastatur, aber Hoschis wie Du sind die wahren Internethelden.

wschira
Mitglied
wschira

“Gewöhne dir mal einen anderen Ton an, du Dreckarsch !”

Irgendwie kabarettreif!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

OT: Neuer kaiserreichswürdige Propagand der Grünen:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-10/ostukraine-donbass-maidan

Darin u.a.:

“Ende August 2014, als die ukrainische Armee dabei war, die Kontrolle über den Donbass zurückzugewinnen, starteten reguläre russische Kampfverbände eine massive Gegenoffensive. Ukrainische Truppen, die auf dem Weg nach Donezk die Stadt Ilowajsk befreit hatten, wurden eingekesselt und von russischen Panzern und Artillerie zusammengeschossen.”

Oder auch:

“Während die russische Führung Milliarden in den Ausbau ihres Propagandanetzwerks steckt”

Auto dieser Widerlichkeit:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_F%C3%BCcks

Truvor
Mitglied
Truvor

@ seyinphyin

Münchhausens Lügen waren zumindest harmlos.
Ralf ist aber ein Überzeugungstäter 🙁

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Fücks is Scheffe von das Heinrich Böller Stiftung, sind dem korrekte Rektalalpinisten wo auch gerne mal angeben mit Kollega George Soros und wo den zum labern einladen.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ ermalwieder

wo auch gerne mal angeben mit Kollega George Soros und wo den zum labern einladen.

Meinen Verdacht hast Du gerade bestätigt.

ermalwieder
Gast
ermalwieder
Truvor
Mitglied
Truvor

@ ermalwieder

guckst Du hier

https://www.boell.de/de/2014/03/21/krise-der-ukraine-und-die-europaeische-union

Oh Mann, die ganze Bande ist da 🙁
Alle Kotzbrocken der Welt haben sich vereinigt.

justice4all80
Gast
justice4all80

Motorola ist tot! Erneuter Sprengstoffanschlag der USIS in Zeiten von Waffenruhe und Minsk2

Truvor
Mitglied
Truvor

@ justice4all80

Motorola ist tot!

Ja, da http://rusvesna.su/news/1476644668 ist die Bestätigung.
Die Abwehr (bzw. DNRs FSB) von DNR hat versagt.
Dort sollte man die Schuldigen suchen.

schwitzig
Gast
schwitzig

@ermalwieder

guckst Du hier
https://www.boell.de/de/2014/03/21/krise-der-ukraine-und-die-europaeische-union

Könnte man gut als Fahndungsfoto benutzen, falls es jemals eine juristische Aufarbeitung der Verbrechen geben sollte.

Enervierend auch, wie diese Stiftung völlig ungeniert auf den Namen Heinrich Böll scheißt.

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
Motorola ist tot, diese Nachricht hat mir den ganzen Tag versaut.
Mir stellt sich die Frage, ob die Amerikaner und ihre europäischen Vasallen jetzt da ein El-Salvador Scenario fahren?
Nebenbei…Du könntest recht haben, die Abwehr hat versagt oder sie hat den “westlichen Versicherungen” geglaubt, was quasi das Selbe ist.

Truvor
Mitglied
Truvor

Motorolas Freunde werden sich rächen.
An Paraschenkos Stelle hätte ich die fünfte Ecke gesucht.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Seltsam irgendwie, dass die “Terroristen” die Opfer von Anschlägen werden. Dachte das muss umgekehrt laufen. Naja, was weiß ich…

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Dieser Anschlag auf Motorola sieht nach einem Auftakt aus.

Nachdem diese Mafiabanden und ihre Meute gesehen haben, dass sie sich an Assad die Zähne ausbeissen(Aleppo) switchen sie wieder rüber zum Donbass und setzen sich dort für die Verbreitung der Menschenrechte ein.

Donbass militia spots mercs From US, Canada, Baltics, Poland in DPR, LPR

https://dninews.com/article/donbass-militia-spots-mercs-us-canada-baltics-poland-dpr-lpr

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Mir stellt sich die Frage, ob die Amerikaner und ihre europäischen Vasallen jetzt da ein El-Salvador Scenario fahren?

Hm, Bednov, Mosgowoi, die “populären” Feldkommandanten leben gefährlich in Novorossia, aber ob die US dahinter stecken, halte ich nicht für ausgemacht.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Jacques Roux

Die Diversanten, die Motorola getötet haben, stammen höchstwahrscheinlich vom SBU.
Jetzt ist der Ball bei Motorolas Freunden.
Paraschenko beneide ich nicht.

kotch
Gast
kotch

So wird es jedem ergehen, der im Fahrstuhl pisst!

Kotch
Gast
Kotch

@ Truvor:

…verzweifelt, eine “fünfte Ecke” im ovalen Kabinett zu finden, hat Poroschok sich bis zu Bewusstlösigkeit besoffen, und liegt in seiner Kotze auf dem bunten Teppich…
Die Rache der Freunde von Motorola kommt unausweichlich:
Der Givi hat versprochen jedes ukrainisches Ort, auf seinem Weg nach Kiew, dem Erdboden gleich zu machen! Und eine million Ukrainer aus Rache für sein Freund Arsenij umzubringen…
ist das verhältnismäßig?

ermalwieder
Gast
ermalwieder

TRUMP JUST ATTACKED THE CLINTONS IN THE WORST WAY IMAGINABLE! LISTEN TO WHAT HE JUST SAID!

Das gefälllt mir so an ihm:

Michael Rivero (what really happened.com):

Americans have an inherent sense of fair play, and the more the establishment attacks Trump, the more people support him. Donald Trump is a giant middle finger by the American people to the status quo!

jowi
Mitglied

Spannende Zeiten, man kann von Trump halten was man will, dass aber ausgerechnet der Kandidat der Republikaner zu einem solchen Eliten-Schreck wird, wer hätte das gedacht.

Das hatte wohl keiner der vielen, vielen Thinktanks auf der Rechnung.

“Rigged”, das könnte das Wort des diesjährigen Präsidentenwahlkampfs werden. “Yes we can” war gestern.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Jowi, ja spannende Zeiten es knistert an allen Ecken und Enden.

Und was früher der Inbegriff des Propaganda angesehen war, ist heute aufeinmal auf der Höhe der Zeit (mit Abstrichen natürlich.
Ich meine Fox news (Murdoch) mit interessanten interviews auf der anderen Seite CNN , ABC, Msnbc überall Clinton Glorifizierung und Trump bashing.

Hier eine Zeugenaussage von einem Passagier der die Behauptung der von Trump angeblich begrapschten Frau Lügen straft

Carlo
Mitglied
Carlo

Was ich ja nicht glaube, aber dennoch, sollte Trump tatsächlich die Wahl zum Präsidenten gewinnen, so sollte er als erstes seinen Antrittsbesuch in der Pfalz machen, wo seine Großeltern ja auch herkommen. Dorten kennt man seine Mentalität, einen guten Weißwein, dazu Herzpfeffer oder Saumagen werden ihn schon wieder auf den Boden der Wirklichkeit zurückholen….;-)

Sukram71
Gast
Sukram71

Na wenn die Amis wirklich von einem gigantischen Mittelfinger regiert werden wollen, dann ist ihnen eh nicht mehr zu helfen.

jowi
Mitglied

Eine Protestwahl, Sucki.
Da “das System” eh “rigged”, also manipuliert ist, haben die meisten Wähler vom Start weg schon verloren, sie hatten gar keine Chance. Da ist so ein großer Mittelfinger mit gelbem Wischmop eine Art Frustrationsabbau.

Hast du den Artikel über den tiefen Staat in den USA gelesen, den dir GrooveX empfohlen hat, von einem der jahrelang für den Kongress gearbeitet hat?

Hier musste ich an dich denken:

Cultural assimilation is partly a matter of what psychologist Irving L. Janis called “groupthink,” the chameleon-like ability of people to adopt the views of their superiors and peers.

Sukram71
Gast
Sukram71

Es geht aber um ein Amt, das über Krieg und Frieden auf der ganzen Welt entscheiden und obendrein die gesamte Erde mehrfach nuklear vernichten kann. Da ist es vielleicht ne schlechte Idee seinen Frust ausgerechnet dort abzulassen.

jowi
Mitglied

Dein WELT-BILD ist vom Springer-Verlag.

Hör dir mal an, was Rudy Giulani sagt und der kennt beide gut:

http://www.today.com/video/rudy-giuliani-talks-donald-trump-accusers-rigged-election-clinton-campaign-emails-786956867861

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

und obendrein die gesamte Erde mehrfach nuklear vernichten kann.

Ich traue es denen zu.
Einmal haben sie schon gezeigt (Hiroshima und Nagasaki), daß sie zu allem fähig sind.

Sukram71
Gast
Sukram71

Dann wäre es aber sicher besser, jemanden zur Präsidentin zu wählen, die wenigstens weiß, dass man als Politiker ein Gewissen vortäuschen muss und wie das geht.
Trump weiß ja offenbar nicht mal, was ein Gewissen und Verantwortungsbewusstsein ist.

Und die USA haben seit Hiroshima und Nagasaki mehrfach bewiesen, dass sie eher einen Krieg verlieren, als Atomwaffen einzusetzen. Z B in Vietnam. Bei Trump bin ich mir da nicht so sicher. Dem traue ich alles zu.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

als Atomwaffen einzusetzen. Z B in Vietnam.

Gegen wen in Vietnam hätten die USA ihre Atomwaffen einsezen können ? 😉

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Trump weiß ja offenbar nicht mal, was ein Gewissen und Verantwortungsbewusstsein ist.

Als wäre Clinton da besser 😉

GrooveX
Mitglied
GrooveX

natürlich ist die da besser. erstens ist sie ne frau, die sind immer mit gewissen behaftet und zwotens ist sie die ehemalige first lady, die hat verantwortungsbewusstsein von der pike auf gelernt. ist doch klar, oder? wir verweisen nochmal auf das tänzchen der beiden.

Sukram71
Gast
Sukram71

Als wäre Clinton da besser 😉

Auf jeden Fall.

Clinton mag vielleicht korrupt sein, aber sie verbirgt das, weil sie weiß, dass das falsch ist.
Trump ist korrupt, egoistisch, unsozial und Rassist und auch noch stolz darauf. Das ist ein riesiger Unterschied. ^^

GrooveX
Mitglied
GrooveX

ich liebe dein differenzierungsvermögen. wer sonst ist in der lage, den harten braunen kot von vor 2 tagen vom weichen gelblichen dünnschiss von gestern so sauber zu unterscheiden.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Clinton mag vielleicht korrupt sein, aber sie verbirgt das, weil sie weiß, dass das falsch ist.

Weißt du Markus, wenn ich solche Sachen von dir lese, dann habe ich jedes mal das Gefühl, daß du deine Weisheiten aus einem Kindergarten schreibst 😉
Anders kann ich mir diese (deine) Naivität nicht erklären 😉

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Deine Madame Clinton hat einen Oligarchen mit einem russischen Schlagersänger “verwechselt” http://politikus.ru/events/85388-shtab-klinton-vydal-leschenko-za-rossiyskogo-milliardera-podderzhivayuschego-trampa.html 😉
Nicht mal lügen kann sie ordentlich 😉

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Clinton mag vielleicht korrupt sein, aber sie verbirgt das, weil sie weiß, dass das falsch ist.
Trump ist korrupt, egoistisch, unsozial und Rassist und auch noch stolz darauf. Das ist ein riesiger Unterschied. ^^”

Merkwürdige Betrachtensweise.

Würde eher sagen, dass Trump dazu steht, während Clinton nicht einmal das schafft. Wenn man die Wahl zwischen zwei Schuften hat, dann ist der ehrliche alle Mal besser. Bei dem zusätzlich verlogenen weiß man grundsätzlich nie woran man ist. Zudem ist Verschlagenheit eine äußerst gefährliche Eigenschaft.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Und die USA haben seit Hiroshima und Nagasaki mehrfach bewiesen, dass sie eher einen Krieg verlieren, als Atomwaffen einzusetzen. Z B in Vietnam. Bei Trump bin ich mir da nicht so sicher. Dem traue ich alles zu.” Oh mann… Die USA hat den Vietnam Krieg medial verloren (weshalb es inzwischen ja nur noch “embedded journalism” gibt). Atomwaffen einzusetzen hätte denen das eigene Land zerrissen und sie wahrscheinlich vom Thron gestoßen. Ihre ersten beiden Atomwaffen, zumal eben die ersten beiden überhaupt, von denen man etwas mitbekommen hatte, das konnten sie noch irgendwie hinbiegen. Aber ein Atomwaffeneinsatz in Vietnam? Wäre ein welt-… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Wenn man die Wahl zwischen zwei Schuften hat, dann ist der ehrliche alle Mal besser.

Nein, eben gerade nicht!

Weil wenn jemand seine Korruption oder seine Absichten verbirgt oder lügt, dann weil er ein schlechtes Gewissen hat. Das ist schon bei kleinen Kindern so. Wenn man lügt, dann ist das zumindest ein Zeichen dafür, dass man ein Unrechtsbewusstsein hat. Das ist wirklich so.

Und so jemandem muss man jemandem ohne Unrechtsbewusstsein immer vorziehen. Trump hat null Verantwortung-Gefühl und Unrecht-Bewusstsein.

Norbert80
Gast
Norbert80

@sey & all

Wenn man die Wahl zwischen zwei Schuften hat, dann ist der ehrliche alle Mal besser.

Mit Verlaub, ich halte es für ein klein wenig naiv wenn man Spitzenpolitikern die selbst zugeschriebene “Ehrlichkeit” abkauft. Es gibt lediglich Unterschiede im Ausmaß der Lügen. Trump ist ein notorischer Lügner. Zu seiner “Entschuldigung” sei angemerkt dass er vieles auch einfach nicht weiß weil er ein überheblicher und arroganter Ignorant ist.

Zu USA-Lügen siehe hier, eine kleine Auswahl

btw. wir haben kein Stimmrecht in den Staaten :-)))). Daher ist die Diskussion müßig.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Trumps ‘Entschuldigungen’ interessieren mich so wenig wie das, wofür er sich entschuldigt. Mich interessiert das Sex Leben anderer Leute schlichtweg gar nicht, ansonsten müsste ich wohl auch eh weit über die Hälfte der Menschheit verdammen, da hab ich besseres zu tun. Dieses “Trump ist ein notorischer Lügner” ist mir dabei zu sehr die radikale Clintonpropaganda, mit der ma derzeit überall zugeschissen wird. Das ist mir zu simpel. Abseits davon ging es mir schlicht darum, dass es einfach bescheuert ist zu meinen, Clinton hätte noch sowas wie Anstand, weil sie ihre Lügen durch noch mehr Lügen deckt. Das genaue Gegenteil ist… Weiterlesen »

Norbert80
Gast
Norbert80

@sey

Mich interessiert das Sex Leben anderer Leute schlichtweg gar nicht,

Mich auch nicht.

Clinton hätte noch sowas wie Anstand

Darum geht es mir nicht.
Bei einer Wahl sollte es – rein rational – ausschließlich um die wahrscheinliche mutmaßliche Politik der Kandidaten gehen. Die wenigsten entscheiden allerdings so. Auch in Dt. nicht.

btw.: es ist schon befremdlich wie wenig Sachkenntnis Trump mitbringt, erinnert mich ein wenig an die Simpsons.

Sukram71
Gast
Sukram71

Dieses „Trump ist ein notorischer Lügner“ ist mir dabei zu sehr die radikale Clintonpropaganda, mit der ma derzeit überall zugeschissen wird. Das ist mir zu simpel.

Manchmal ist die Wahrheit aber nun mal simpel.
Und wie extrem Trump lügt bzw Fakten verbiegt und ignoriert, lässt sich doch leicht prüfen.

Aber Ok, ihr seid ja sowieso Experten darin, einfache Erklärungen grundsätzlich nicht zu akzeptieren, sondern 15 Jahre lang nach den mit Abstand kompliziertesten Lösungen zu suchen, selbst wenn sie kaum Sinn machen. XD

Mordred
Gast
Mordred

@suki:

Weil wenn jemand seine Korruption oder seine Absichten verbirgt oder lügt, dann weil er ein schlechtes Gewissen hat. Das ist schon bei kleinen Kindern so. Wenn man lügt, dann ist das zumindest ein Zeichen dafür, dass man ein Unrechtsbewusstsein hat. Das ist wirklich so.

völliger schmarn. verbergen und lügen kann schon im kindesalter aus dem simpelsten aller gründe stattfinden: eigennutz.

Und so jemandem muss man jemandem ohne Unrechtsbewusstsein immer vorziehen.

du hast echt drollig naive vorstellungen. man kann garnicht spitzenpolitiker werden, wenn man seine handlungen zu stark durch sein unrechtsbewusstsein beeinflussen lässt.

Sukram71
Gast
Sukram71

völliger schmarn. verbergen und lügen kann schon im kindesalter aus dem simpelsten aller gründe stattfinden: eigennutz.

Richtig. Aber ansonsten ist es oft ein Zeichen dafür, dass das Kind zwischen richtig und falsch unterscheiden kann. Es dann lügt, weil es ein schlechtes Gewissen hat oder Angst vor Strafe. Es lügt dann, weil es weiß, dass zB das Klauen falsch war. Das ist dann ein Zeichen für ne gewisse Reife, die sich entwickelt.

Ein Kind das dagegen die Wahrheit sagt, wenn es was zB geklaut hat, weil es glaubt im Recht zu sein, ist unreif. So ist Donald Trump. 😉

jowi
Mitglied

Schon eine lustige Diskussion hier, welcher der beiden Gauner, die Präsident werden wollen, ehrlicher ist: – die Lady, die versucht ihre Lügen zu verstecken, was ihr aber nicht so richtig gelingt, da sie von IT-Sicherheit so viel versteht, wie die allermeisten Menschen in ihrem Alter, mit dem Unterschied, dass sie die “Clearance” bekommen hat, für hoch geheime Informationen – oder der Mister, der als Casino-Betreiber immerhin über Berufserfahrung in unserem Glücksspiel-Kapitalismus verfügt, der schon x-mal bankrott war und keine Steuern zahlt. Muss man noch darüber diskutieren, dass die Demokratie schon vor den Wahlen in den USA verloren hat? Wir können… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Wirklich unfassbar, dass es in Deutschland tatsächlich Trump-Fans gibt.

justice4all80
Gast
justice4all80

Unfassbar sind noch viel schlimmere Killary Hinton Fans.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Sukram71

Wirklich unfassbar, dass es in Deutschland tatsächlich Trump-Fans gibt.

Bist du das ? 😉

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
auch ich habe gute familiäre Beziehungen in die Pfalz.
Daher kommt er ja “eigentlich”, ich denke schon, daß wir mit dem “Pfälzer Rüpel” besser klarkommen, als mit der “Kapitalmarktschusse”….;-)

schwitzig
Gast
schwitzig

@Sukram71

Wirklich unfassbar, dass es in Deutschland tatsächlich Trump-Fans gibt.

Ja, schwer zu glauben. Und es kommt sogar noch schlimmer: Es gibt hier sogar tatsächlich – als ob ein Trump nicht schon schlimm genug wäre – Hitlary Clintwood-Fans. Sozusagen WW 3.0-Freunde.

Carlo
Mitglied
Carlo

@schwitzig,
leider haste da recht. Mir jedenfalls scheint der “Pfälzer Rüpel” erträglicher zu sein, als WW3.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

@sukram

Nach dem Ansehen dieser Reportage kam mir der Gedanke,
ob Du vielleicht wirklich nicht weißt,
was Du nicht weißt.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

offtopic ?

NSA whistleblower says DNC hack was not done by Russia, but by U.S. intelligencehttp://theduran.com/nsa-whistleblower-says-dnc-hack-not-done-russia-u-s-intelligence/

Truvor
Mitglied
Truvor
ermalwieder
Gast
ermalwieder

@Truvor
Danke für die kl.Hilfe ich hatte erst zu spät gemerkt, dass der link
nicht erreichbar war.

Übrigens so offtopicc ist dieser Artikel nicht, die mainstreammedien und Scha(r)fmacher, insbesondere diese HRC, behaupten ja immer wieder, die Russen steckten hinter jedem leak.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ ermalwieder

behaupten ja immer wieder, die Russen steckten hinter jedem leak.

Damit zeigen sie der Welt, daß sie Loser sind.

OAlexander
Gast
OAlexander

Ausgelutscht und steiff. Wenn wir mal schon soweit sind, dann kann man ja auch Vorzeigertum vorzeigen:

Obamas Steiffer.

salvo
Gast
salvo

“I think that we are, the world as a whole, is balancing on the edge of a volcano. You may know that the Bulletin of the Atomic Scientists argue that we are now their doomsday clock at 3 minutes to midnight and that’s about as bad as it’s ever been. Like the Cuban Missile Crisis, the Berlin Wall going up in 1961. So it’s extremely bad and the worst thing is that there’s actually no particular sign. No sign of it possibly getting better in the near or even immediate future. One of the things that makes it particularly dangerous… Weiterlesen »

OAlexander
Gast
Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Dem Feindsender wird der Geldhahn zugedreht, aus deren Sicht ein logischer und folgerichtiger Schritt. Demnächst geht es dann wohl den Lauschern des Feindsenders, und denen an den Kragen die meinen, dass wäre gar kein Feindsender.

Eine wahrlich schöne neue Welt!

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Wirkt panisch und schwach. Und ist es auch.

Carlo
Mitglied
Carlo

Eine symetrische Reaktion wäre alle Konten von BBC und CNN in der russischen Föderation “gleichsam” zu behandeln, aber das wird nicht geschehen.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die Russen machen das meist anders.

Als die Engländer mal russische Diplomaten des Landes verwiesen haben mit der Begründung, das wären Spione, konterte Russland mit der Ausweisung von britischen Diplomaten, aber exakt jene, die eben KEINE Spione waren. Die Nachricht war klar: wir wissen genau, wer davon nicht wirklich Diplomat ist und es stört uns nicht.

Carlo
Mitglied
Carlo

stimmt…grins…;-)))
Nebenbei mal bemerkt…da gibt es von Adam Curtis einen recht lustigen und erhellenden Beitrag unter dem Titel “Bugger”.
Selber mit der Suchmaschine Deiner Wahl suchen….;-)

schwitzig
Gast
schwitzig

@OAlexander

Konto gesperrt:

Erstaunlich, wie gut das funktioniert. Beim IS/Daesh und Co. funktioniert das irgendwie nicht. Selbst bei Swift nicht. Nur wenn es ein einzelner russischer Politiker ist, klappt das dann wieder.
Aber vielleicht hat das ja auch etwas damit zu tun, dass unsere “Freunde” (USA) die Jungs vom IS für unterstützungsbedürftig und -würdig halten.

Truvor
Mitglied
Truvor

Mein Komm. http://www.spiegelfechter.com/wordpress/133940/arbeitsverweigerung-hillary-clinton-und-das-versagen-der-medien#comment-444285 bezieht sich auf die selbe Nachricht.
Margarita Simonjan (RT-Chefin) bezeichnet diese Aktion als “Unterdrückung der Meinungsfreiheit”.
Sieht so aus, daß die Russen im Informationkrieg zu siegen scheinen.
GB ist zur Sowjetunion verkommen.
Was für eine Schande und sowas nennt sich Demokratie 🙁

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Was für eine Schande und sowas nennt sich Demokratie 🙁

Oha ein Gedankenverbrecher! An Deiner stelle würde ich nur noch das Haus verlassen wenn es trüb und nebelig ist, dann ist mit dem Einsatz von Drohnen eher nicht zu rechnen. 😉

Beste Grüße

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
Heldentasse hat recht mit seiner Warnung. Wenn Du so weiter machst, sperren die Dich hier noch ein, wegen Zersetzung des Wehrwillens, was immer das sein mag….;-)

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Carlo

Wenn Du so weiter machst, sperren die Dich hier noch ein

Nicht mal die Kommunisten, in der Sowjetunion, haben es versucht mich einzusperren, obwohl sie gewußt haben, daß ich sie, sagen wir so, nicht besonders mag.
Es wäre “komisch”, wenn ich in einem demokratischen Land für meine Meinung eingesperrt wäre.
Es sei denn wir sind keine Demokratie mehr.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

So komisch wäre das leider nicht einmal…

Eine friedliche Auflösung der BRD wie es in der DDR geschehen ist – eher schwer vorstellbar.

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor….
seyinphyin könnte recht haben…

jowi
Mitglied

Propaganda gegen die Wahrheit schreiben, ist wie bergauf Radfahren, während die Propaganda mit der Wahrheit, bergab läuft.

Da mussten die Briten die Konkurrenz halt mit unfairen Mitteln ausbremsen. Vermutlich reicht das nicht und es kommt noch mehr.

Lügen haben kurze Beine, ihr werdet es auch noch lernen. Good bye Empire!

Carlo
Mitglied
Carlo

@Truvor,
bisher hat sich ja RT dadurch ausgezeichnet, daß sie einfach Wahrheit vermittelt hatten. Ganz im Gegenteil zu ARD und ZDF.
Also warten wir mal ab. Obwohl ich mir vorstellen könnte, daß man die größten und unverschämtesten Hetzer mal mit Einreiseverbot für die Russische Föderation belegen könnte.
Die Amis machen das auch…;-)
Nebenbei mal gefragt…es dürfte sich doch ermitteln lassen, woher Lilischkies Kohle und Kontakte herrühren….;-)))

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Bei RT ist es ja immer gleich sogar Propaganda, wenn die einfach nur kommentarlos etwas übertragen. XD

Unsere Zusammenschnitte, die nur irgendwelche Bilder von sonstwas liefern, die erst durch den Kommentar dann mit (unbewiesenem) Sinn gefüllt werden sind aber natürlich Journalismus…

Truvor
Mitglied
Truvor

Dir Briten rudern zurück https://aftershock.news/?q=node/446740

Truvor
Mitglied
Truvor

So sieht die Meinungsfreiheit im Westen aus http://vz.ru/news/2016/10/17/838485.html

Carlo
Mitglied
Carlo

Anders können die halt momentan nicht. Seit gestern spielen sie Krieg gegen den IS in Mosul, rechnen aber damit ihre gesamte Söldnerhorde (7000) nach Syrien abzuschieben.
Sollte mich nicht wundern wenn ARD und ZDF von einer vorbildlichen Befreiung mit wenig zivilen Opfern sprechen werden.

schwitzig
Gast
schwitzig

Wow – der Stürmer (war mal als “SPIEGEL” bekannt) dreht auf:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/mossul-irak-kurden-und-schiiten-greifen-den-is-an-a-1116915.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-in-mossul-entscheidungsschlacht-am-tigris-a-1116941.html

Es handelt sich hier übrigens um gute Menschentötungsvorrichtungen, die die “guten” Menschen gekonnt umfliegen.

Carlo
Mitglied
Carlo

@schwitzig,
der Speigeltitel ist wohl etwas daneben geraten.
Die Offensive auf die IS-Hochburg Mossul läuft. Die Rückeroberung dürfte dauern. Befürchtet wird ein blutiger Häuserkampf mit Sprengfallen und Autobomben. Wichtige Terrorführer sind wohl bereits entkommen.
Wichtige? Nein, alle haben sie nach Syrien geschickt, damit das Spielchen weiterläuft. Kein Söldner hat auch nur einen Kratzer abbekommen….

jowi
Mitglied

Tolle Arbeitsteilung:

Die USA bombardieren, Schiiten, Peschmerga und irakische Armee kämpfen am Boden

Wie lange werden wir auf Verlautbarungen wie diese warten müssen: “Sorry, wir dachten das seien Kämpfer des IS, aber Huch, das war ja die irakische Armee.”

Der große Fleischwolf.

“It’s a pity both sides can’t lose (Henry Kissinger, commenting on Iran-Iraq war, 1980 – 1988)”

Es sind einfach zu viele potentielle Feinde um Israel herum, die sich auch noch wie die Kaninchen vermehren.

Petri heil!

Carlo
Mitglied
Carlo

@jowi,
dorten könnte man doch von heute auf morgen eine Art Gelassenheit realisieren. Israel muß nicht der Flugzeugträger der USA sein. Als sofern das überhaupt gewollt wäre, als säkularer Staat, was Isreael nicht ist, könnte es Arabern mit der dann israelischen Staatsbürgerschaft endlich mal eine Heimat schaffen. (naja…die sie dorten vorher ja auch schon hatten). Meiner bescheidenen Ansicht nach sollte der Staat Israel sich von seinen schlechten Beratern aus Amerika entfernen!

jowi
Mitglied

Bist du sicher, dass die USA Israel in diese “Flugzeugträger-Rolle” drängen? Ich sehe das anders, manchmal wackelt der Schwanz mit dem Hund. The U.S. already transfers $3.1 billion in taxpayer money every year to Israel — more than any other country by far — but the new agreement Obama is set to sign “significantly raises” that amount, and guarantees it for 10 years. https://theintercept.com/2016/07/31/as-israel-prospers-obama-set-to-give-billions-more-in-aid-while-netanyahu-demands-more/ Netanyahu reicht das nicht, er will mehr: In response to this massive windfall, Netanyahu is angry that he is not getting even more. For some time, “Netanyahu was holding out for as much as $5 billion… Weiterlesen »

salvo
Gast
salvo

hmmm.. RT, Assange, die Ereignisse überschlagen sich

“Julian Assange’s internet link has been intentionally severed by a state party. We have activated the appropriate contingency plans.”

https://twitter.com/wikileaks/status/787889195507417088?lang=de

schwitzig
Gast
schwitzig

@salvo
https://www.rt.com/news/362985-julian-assange-internet-link/

So etwas passiert immer dann, wenn die Rektumbewohner des Kaisers langsam realisieren, dass eine nennenswerte Teilmenge des Nutzvolks bemerkt, dass der Kaiser nackt ist.
Gewöhnlich werden die Rektumbewohner dann brutal.

der Doctor
Gast
der Doctor

@Salvo
Der Grund dürfte das hier sein:
http://www.heise.de/tp/artikel/49/49711/
Ist auch ziemlich peinlich für Obama ,das nun enthüllt ist, wie er die US-Wähler damals verarscht hat, und wer in Wirklichkeit die USA regiert.
Und eine Verarschung ist im Grunde auch die anstehende Präsidentenwahl
Da kann man den guten alten Pispers wieder bemühen: Wenn man einem US-amerikanischen Arbeiter eine Waffen entgegen hält, und sagt:”Clinton oder Trump”, wird er wohl sagen “Drück ab!”

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Die britische Bank NatWest hat offenbar Konten des staatlichen Fernsehsenders Russia Today (RT) eingefroren. “Sie haben unsere Konten in Großbritannien geschlossen. Alle unsere Konten”, zitiert der britische Rundfunk BBC einen Tweet der RT-Chefredakteurin Margarita Simonyan. Ein Widerspruch sei nicht zulässig, schreibe sie weiter, und ende mit den Worten: “Gelobt sei die Meinungsfreiheit!” Die Bank teilte dem Bericht zufolge mit, ihre Entscheidung sei endültig und sie sei “nicht bereit, in irgendwelche Diskussionen einzusteigen”. Nach Angaben von RT betrifft die Entscheidung die gesamte Bankengruppe der Royal Bank of Scotland, zu der NatWest gehört. SPON Auch wenn SPON keine eigene Meinung abgibt, ist… Weiterlesen »

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Wir werden mehr für die Sicherung unserer äußeren Sicherheit ausgeben müssen. Der Präsident Barack Obama sagt immer zu mir: ‘Angela, es wird auf Dauer nicht gut gehen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika 3,4 Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgeben, und ihr knapp 1,2.’ Die Menschen in Amerika, die dortigen Bürger, werden die Frage stellen: ‘Warum können die europäischen Länder das nicht auch?’ Wir sind weit entfernt von dem, was die Nato mal beschlossen hat, 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben. Und wir müssen dann an dieser Stelle besser werden. (…) Und da wird uns im 21. Jahrhundert nicht… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

Das muss man sehen:

Diese Person spricht und mimt wie ein Märchenerzähler. Gut – sie erzählt auch Märchen, aber ganz offensichtlich hält sie die Leute für grenzdebil.

Die Formulierungen lassen auch eindeutige Schlüsse darüber zu, wer (USA/Deutschland) der Vorgesetzte und wer der Untergebene ist.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Die Frau ertrage ich keine Fünf Minuten, aber die ersten zwei reichen schon um im Bilde zu sein.

Die grosse Dickta-tor läutet ein zur “last Order”.

USA haben gross plobblääähhm
Können findne nicht(!!!) – wo sind geblieben secks komm fünf Billionen ???

Aber habe gutte Freund in Deutschland – dähhm is egal: immer helfe

jowi
Mitglied

Der Präsident Obama sagt immer zu mir: “Angela …” Das ist ja Realsatire. Vielleicht müsste mal bei dem Chip, den ihr die Amis ins Hirn implantiert haben, die Batterie gewechselt werden. Da kommt es immer wieder mal zu so kleinen Aussetzern, als würde sie Beruhigungsmittel nehmen. Genau Märchentante, um den IS zu besiegen reichen die 596 Milliarden Dollar (2015) der USA nicht aus. Deutschland schlappe 39,4 Millliarden. Nur zum Vergleich, die “großzügige” Unterstützung des Bunds bei den Flüchtlingen: Der Bund übernimmt unter anderem die Kosten der Unterbringung anerkannter Flüchtlinge für drei Jahre. Er entlastet die Städte und Gemeinden damit noch… Weiterlesen »

Norbert80
Gast
Norbert80

@JoWi

Was könnte man alles machen, mit dem Geld für Rüstung?
Wenn das nicht zum Heulen ist!

Stimme dir voll und ganz zu.
btw.: Die LINKE wäre gut beraten mit dem Slogan: “Schwerter zu Pflugscharen” in den Wahlkampf zu gehen. D.h. Geld in Investitionen und Soziales stecken statt Rüstung.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Schlechte Idee. Das ist ähnlich verseucht wie der Begriff Sozialismus. Was ähnliches und unverfänglicheres aber wäre durchaus empfehlenswert

smukster
Gast

Der hiesige Rüstungsetat ist nicht sonderlich hoch, wenn wir ehrlich sind. Und dieses ‘entweder Rüstung oder Soziales’ ist sachlich Unsinn; der Staat könnte problemlos beides finanzieren (zu Negativzinsen), wenn er es wollte.

Es geht doch auch letztlich nicht um Geld, sondern um die realen Grundbedürfnisse. Anstatt mehr Geld zu verteilen (was dann wieder zu Wachstum und damit sinnlosem Ressourcenverbrauch führt), sollte garantiert werden, dass es keinem Menschen an Grundlegendem mangelt. Etwa durch individuell einklagbare soziale Grundrechte.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@smurkster

Der hiesige Rüstungsetat ist nicht sonderlich hoch, wenn wir ehrlich sind.

Wie kommst du denn auf so einen Unfug?

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@smukster Es geht doch auch letztlich nicht um Geld, sondern um die realen Grundbedürfnisse. Anstatt mehr Geld zu verteilen (was dann wieder zu Wachstum und damit sinnlosem Ressourcenverbrauch führt), sollte garantiert werden, dass es keinem Menschen an Grundlegendem mangelt. Das ist ein Widerspruch in sich, denn um den Mangel an Grundlegendem auszugleichen, bedarf es nun mal Geld. Ohne mehr Geld kommen Bezieher zu geringer Einkünfte wie Niedriglöhner, Hartz4-Abhängige oder Rentner nicht aus ihrem Dilemma heraus. Und natürlich dient es eher dem Gemeinwohl, die jetzt geplanten 20Mrd.€ Mehrausgaben für Rüstung den bedürftigen Bürgern zu Gute kommen zu lassen, was auch dem… Weiterlesen »

smukster
Gast

Daß mehr Geld bei den Bürgern zu mehr Resourcenverbrauch führt, ist klar, aber die litten ja bisher auch an erzwungener Konsumzurückhaltung Stimmt – aber auch so sind Konsum und Ressourcenverbrauch viel zu hoch. Diese sture Fokussierung auf ‘Geld’ ist Quatsch. Vieles lässt sich ohne oder mit sehr wenig Geld organisieren, wenn mensch weiß wie und sich darauf einlässt. Insofern ist es allemal sinnvoller, Grundbedürfnisse zu definieren, die in jedem Fall befriedigt werden müssen – der Weg muss nicht immer derselbe sein und kann von den Beteiligten vor Ort entschieden werden. Geld (BGE) ist eine Möglichkeit, aber bei weitem nicht die… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

Da ich Wachstum aber ohnehin für nicht mehr zeitgemäß halte, ist das auch egal.

Ein Kapitalismus ohne Wachstum ist kein Kapitalsmus mehr. Wie wären wir in einer wachstumslosen Gesellschaft organisiert ? Wachstum ist ja kein Trend der mal zeitgemäß ist und mal nicht.

Was macht eine wachstumslose Gesellschaft wenn die geschaffene Substanz der Vorgenerationen aufgebraucht wurde ?

Wie geht eine wachstumslose Gesellschaft mit den Besitzverhältnissen um ? Gleitet eine Gesellschaft automatisch in den Zusstand eines Scheinsozialismus wenn das Wachstum auf Null gefahren wird ?

Aus dem Kapitalismus wird kein neues MenschheitsVersprechen wenn er einen Schalter bekommt: Wachstum an oder aus

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Ischi

Gleitet eine Gesellschaft automatisch in den Zusstand eines Scheinsozialismus wenn das Wachstum auf Null gefahren wird ?

Nein natürlich nicht! Diese Gesellschaft wird schnell erodieren, weil alleine schon der permanente Zuwachs an Produktivität ohne entsprechendes Wachstum, enorme Arbeitslosenzahlen zur Folge haben muss! Wir werden dass alle noch erleben, wenn die Industrie 4.0 mal so richtig in Fahrt kommt.

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@smukster Stimmt – aber auch so sind Konsum und Ressourcenverbrauch viel zu hoch. Das mag ja sein, aber die Menschen, von denen ich sprach, haben daran kaum Anteil, da fehlt es eher Vorne und Hinten. Diese sture Fokussierung auf ‚Geld‘ ist Quatsch. Vieles lässt sich ohne oder mit sehr wenig Geld organisieren, wenn mensch weiß wie und sich darauf einlässt. Insofern ist es allemal sinnvoller, Grundbedürfnisse zu definieren, die in jedem Fall befriedigt werden müssen Naja, Geld ist nun mal seit langem der Transformator für Waren und Dienstleistungen. Ansonsten bliebe nur der direkte Tauschhandel. Wohnen, Strom, Heizung, Kleidung, Essen, Information,… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi

Ich bin immer noch nicht im Bilde.
Kann es sein, dass du auf einen anderen Forenten antworten wolltest, vieleicht Heldentasse oder seyinphin?

Ischi
Gast
Ischi

Möchtest du nicht erzählen wieviel Geld mehr, durch diverse “Reichenbesteuerung”, in die Kassen kommen soll ?

War dein Vorschlag staat eines BGE hier und da mehr von denen zu holen
die etwas haben, statt die weiter zu schröpfen die wenig haben, bzw. ihnen soziale Leistungen und angemessene Löhne vorzuenthalten.

Wie viele Prozente soll es wo hochgehen damit X € mehr zur Verfügung stehen ?

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi Möchtest du nicht erzählen wieviel Geld mehr, durch diverse „Reichenbesteuerung“, in die Kassen kommen soll ? War dein Vorschlag staat eines BGE hier und da mehr von denen zu holen die etwas haben, statt die weiter zu schröpfen die wenig haben, bzw. ihnen soziale Leistungen und angemessene Löhne vorzuenthalten. Wie viele Prozente soll es wo hochgehen damit X € mehr zur Verfügung stehen ? Im Kontext ging es doch um den Ersatz von Arbeitnehmern durch Maschinen, d.h. die freigesetzten Menschen haben dann kein Einkommen mehr, aus dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Dafür steigen aber die Gewinne der Unternehmen… Weiterlesen »

smukster
Gast

@Robbes: Das mag ja sein, aber die Menschen, von denen ich sprach, haben daran kaum Anteil, da fehlt es eher Vorne und Hinten. Aber nicht an Geld, und was ‘die Menschen’ genau brauchen, lässt sich nicht verallgemeinern. Naja, Geld ist nun mal seit langem der Transformator für Waren und Dienstleistungen. Ansonsten bliebe nur der direkte Tauschhandel. Oder der indirekte Tauschhandel, bei dem Alle einfach als Menschen (die irgendwie zur Gesellschaft beitragen) ein Anrecht auf ihre Grundbedürfnisse haben. Diese ganze ‘Ökonomie’ ist doch für eine Welt der knappen Ressourcen erdacht, und diese gibt es nicht mehr. Wohnen, Strom, Heizung, Kleidung, Essen,… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

@Tasse

Welches Wachstumsmodell legst du denn zugrunde ?
Keynesianisches, Neoklassisches, sonstiges Wachstumsmodell ?
Unabhängig davon kann kein Markt über den Bedarf hinaus produzieren.
Man sieht wohin es führt wenn sich in den Export “gerettet” wird.

Ischi
Gast
Ischi

Eigentlich wollte ich woanders hin.

Ist die Idustrie 4.0 nicht so eine Art Scheinsozialismus ? Der Mensch wird endgültig durch Maschinen von der Arbeit erlöst und kann sich wieder selbst sozialen Aufgaben stellen. Die Maschinen sorgen für den Unterhalt.
Habermas und so …..griechische Polis und so weiter …

Ich behaupte vorab, dass im Kapitalismus ohne Umverteilung und Änderung der Besitzverhältnisse nichts dergleichen funktionieren kann.
Auch das BGE z.B. halte ich unter gegebenen Umständen für einen scheinsoziaistischen Irrtum.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Wenn die Güter die fast ohne menschliches Zutun in Industrie 4.0 erzeugt werden, “für lau” der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden, wäre es m.E. in der Tat sozialistisch.

Allerdings gilt im bestehenden System, und demnächst extrem vermehrt, “Roboter und Computer kaufen keine Güter” und “Arbeitslose sind auch Mittellos” daraus folgt, dass die Nachfrage wegbricht und noch mehr Arbeitslose generiert werden etc. ppp.

Beste Grüße

Ischi
Gast
Ischi

Wenn die Güter die fast ohne menschliches Zutun in Industrie 4.0 erzeugt werden, „für lau“ der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden, wäre es m.E. in der Tat sozialistisch. Irgenwoher muss das Kapital für die Maschinen und Rohstoffe aber kommen die sich amortisieren sollen, auch das für den Kleinkapitalisten der im Homeoffice mit dem 3D-Drucker Hosenknöpfe drucken will; es sei denn er druckt nur für sich und im scheinsozialistischen Kontext für andere. 🙂 Allerdings gilt im bestehenden System, und demnächst extrem vermehrt, „Roboter und Computer kaufen keine Güter“ und „Arbeitslose sind auch Mittellos“ daraus folgt, dass die Nachfrage wegbricht und noch… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi Ist die Idustrie 4.0 nicht so eine Art Scheinsozialismus ? Der Mensch wird endgültig durch Maschinen von der Arbeit erlöst und kann sich wieder selbst sozialen Aufgaben stellen. Die Maschinen sorgen für den Unterhalt. Habermas und so …..griechische Polis und so weiter … Ich behaupte vorab, dass im Kapitalismus ohne Umverteilung und Änderung der Besitzverhältnisse nichts dergleichen funktionieren kann. Da bin ich ganz deiner Meinung. Die Maschinen werden ja u. A. deswegen eingesetzt, weil sie bei vergleichbarer Produktivität für die Unternehmen niedrigere Kosten bedeuten als Löhne. Diesen Vorteil werden die Eigentümer dieser Maschinen keineswegs freiwillig aufgeben, indem sie die… Weiterlesen »

Ischi
Gast
Ischi

@Robbes Das heißt, entweder der Staat muss die Gewinne zur Finanzierung der Arbeitslosen und späteren Rentner entsprechend abschöpfen, Nenn doch mal ne Zielmarke. Bei welchem Betrag machen wir den Telemark ? Was kommt pro Jahr rein ? Das sind Peanuts im Verhältnis zu den Sozialausgaben….. Das mit der “Enteignung” würde ich schöner und treffender umschreiben. Weiß aber was du meinst. In Energiewendeangelegenheiten ist mit das Staatsskelett beispielsweise doch etwas zu unterernährt. Die weitgehende Dezentralisierung der Strom-, und künftigen “Sprit-“Versorgung wird so nicht gelingen. Soll sie auch nicht. Dafür hängen sich in verrauchten Hinterzimmern wieder die Lobbyisten und Monopolisten mächtig rein.… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Wenn die Güter die fast ohne menschliches Zutun in Industrie 4.0 erzeugt werden, „für lau“ der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden, wäre es m.E. in der Tat sozialistisch.”

Nicht nur m.E. das wäre die exakte Definition von Sozialismus. Die Maschinen produzieren für alle. Wenn die Maschinen für Wenige produzieren ist es Kapitalismus (was auch so ist, wenn diese Leute es dann verkaufen, weil manche ja meinen könnten, die Maschinen produzieren doch für alle – aber halt nur für eine Gegenleistung zugunsten des eigentlichen Besitzers).

Ischi
Gast
Ischi

Dann müssen auch ALLE für einen Hosenknopfdrucker bezahlen obwohl sie einen Reißverschluss in der Hose haben. Das ist im Ergebnis wie Rundfunkgebühren aber kein Sozialismus .-)

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Ischi

Nenn doch mal ne Zielmarke. Bei welchem Betrag machen wir den Telemark ? Was kommt pro Jahr rein ?
Das sind Peanuts im Verhältnis zu den Sozialausgaben…..

Das ist mir gerade unverständlich. Kannst du mir das präziser beschreiben?

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Seltsames Beispiel @ Hosenknopfdrucker.

Geht man da ins kleinste Detail mag es ja absurd erscheinen, aber ebenso “zahlen” ja die Reißverschlussträger für den “Hosenknopfdrucker”.

Zudem ist das selbstverständlich auch teilbar. Jeder braucht Kleidung, aber Extravaganz ist natürlich Luxus und stellt keine Machtposition dar.

Wie es so schön heißt: Freiheit bedeutet in erster Linie etwas NICHT tun zu müssen. Sozialismus bedeutet in erster Linie, dass den Menschen die Versorgungsarbeit der Maschinen gleichermaßen zusteht, so dass sie sich eben nicht billig verkaufen müssen um überhaupt am Leben bleiben zu können und das im Kampf gegen die Maschinen, die eigentlich FÜR sie arbeiten sollten.

Ischi
Gast
Ischi

@ Robbes Das ist mir gerade unverständlich. Kannst du mir das präziser beschreiben? Wie hoch wären die Mehreinnahmen ? Seltsames Beispiel @ Hosenknopfdrucker. In der Tat. Ich hatte das Beispiel schon weiter oben genommen. Es ging um einen 3D-Drucker der Hosenknöpfe druckt :-))) Zwischezeitlich war ich auch zwei Stunden mit dem Hund raus. Mein Gedankengang ist abgerissen :-))) Hä ? Ich probiere es später nochmal. Geht man da ins kleinste Detail mag es ja absurd erscheinen, aber ebenso „zahlen“ ja die Reißverschlussträger für den „Hosenknopfdrucker“. Der 3D-Drucker ist kein gutes Beispiel weil er alles drucken kann. Der kann Hosenknöpfe, Handygehäuse,… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@R_Winter

Mich kotzt das Verhalten der deutschen „Qualitätsmedien“ an.
Wir werden einen extremen BT-Wahlkampf erleben.

Man sollte etwas cooler werden und die Qualitätsmedien (bewußt nicht in Anführungsstrichelchen – dieses Wort ist mittlerweile ein anerkanntes Eigentorschimpfwort) nicht mehr falsch als Medien verstehen, sondern als das, was sie sind: Der Lautsprecher einer schwerstkriminellen Oberschicht.
Du würdest von niederen Mafiarängen sicherlich auch nicht erwarten, dass sie objektiv über die Mafia-Organisation informieren. Man muss sich nur die ulkigen Anzüge, den Ehrenkodex und die eigenhändige Ausführung der Verbrechen wegdenken – und schon passt es.

Carlo
Mitglied
Carlo

@schwitzig,
ich sag mal ganz locker, daß mir das Geschwätz um Demokratie nichts mehr bringt. Was soll das sein? Die alte “Kapitalschusse” in Amerika denkt wohl, wenn sich ihre Räuberbande zusammensetzt, einen Führer wählt, wär das Demokratie. Vielleicht hat sie recht. So war das bei den alten Griechen auch. 20000 Bürger mit Wahlrecht gegen etwa 4 Millionen Sklaven. Das sollte man mal gelassen verdauen!
Daher versuche ich dieses alberne Schlüsselwort so selten wie möglich zu gebrauchen.

demokratischanonym
Gast
demokratischanonym

@Carlo

Arend Oetker hat die herrschende Schicht, bzw. die Schicht, für die Demokratie tatsächlich gilt, der USA mal auf 200 Familien beziffert:

“Die USA wird von 200 Familien regiert und zu denen wollen wir gute Kontakte haben”

Herzerfrischende Ehrlichkeit würde ich das nennen.

Carlo
Mitglied
Carlo

@demokratischanonym,
immerhin würde das bestätigen, das hierzulande eine “Demokratie” ganz im klassischen Sinne herrscht!
Nebenbei, zieht Euch mal rein was Adam Curtis unter dem Artikel “Buggler” so losläßt…;-)))

Carlo
Mitglied
Carlo

Ach was soll’s, ich hau das jetzt mal raus:
Auch Räuberbanden, wie die Mafia, wählen ihren Anführer, demokratisch nach Mehrheitsprinzip. Stimmt’s Markus ist jetzt alles gut? Ist Demokratie die beste Herrschaft die man sich vorstellen kann?
Die Antworten will ich nicht hören, daher steh ich für Vlad!!!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst Deine Browser-Einstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Du findest ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen