Ein Tag unter der Führung der AfD

3569735393_12726e6882_bEine Fiktion … mehr oder weniger

Was für eine Wahl! War die AfD am Wahlsonntag 2016 noch im knappen zweistelligen Bereich angesiedelt, konnte sie bei der nächsten Wahl 2021 die unbestrittene absolute Mehrheit erreichen. Für das Land änderte sich einiges, wie an einem exemplarischen Tag deutlich wird.

Montag, 08.00 Uhr

Der Unterricht an Baden-Württembergs Schulen beginnt für alle Kinder mit einem Besuch der Bundeswehr. Ein Offizier wurde eingeladen, um den Kindern einer 4. Klasse die Notwendigkeit deutscher Einsätze zu erläutern. Auf Nachfrage erklärt der Offizier, ja, auch der Einsatz im Inland sei wichtig, gefragt seien jetzt echte Patrioten, die bereit sind, gegen linken Terror aktiv und konsequent vorzugehen. Auf die tödlichen Schüsse auf einer Anti-AKW-Demonstration vor ein paar Tagen mag der Offizier nicht eingehen, er merkt aber an: „Wo gehobelt wird, fallen Späne.

Etwa zur gleichen Zeit, vor einem Jobcenter

50 Arbeitslose gehen, bewaffnet mit Schaufeln und Haken, in den Botanischen Garten in Koblenz und schaffen unter Anleitung Ordnung. Hartz-IV bekommen sie nicht mehr, für 30 Wochenstunden erhalten sie stattdessen sozialversicherungspflichtige 1000,- Euro im Monat. Das entspricht einem Stundenlohn von 7,69 Euro. Glücklich sehen die Arbeitslosen nicht aus, aber sie schlucken die bittere Pille. Einer sagt: “Ich hab die AfD schließlich gewählt, dann muss ich da wohl durch.

Montag, 12.00 Uhr mittags

Das Mittagsmagazin der ARD berichtet über den Klimawandel. Den es nicht gibt, heißt es in einem kurzen Einspieler. Der Chefredakteur hatte auf den Film keinen Einfluss, die Landesregierung hat die Inhalte geliefert und den Sender zur Ausstrahlung gezwungen. Kurz nach dem Bericht wird erläutert, warum in Baden-Württemberg demnächst ein neues Atomkraftwerk ans Netz gehen soll. Und dass es so am besten ist.

Montag, 16.00 Uhr

Bei einer unangekündigten Hausdurchsuchung wird ein 20-jähriger Mann durch einen Schuss schwer verletzt. Er hatte versucht zu flüchten, nachdem fünf Beamte gewaltsam in seinen Wohnung eingedrungen waren. Belauschte Telefongespräche und das Lesen zahlreicher Mails des Mannes hatten den Verdacht ergeben, er sei an einer Verschwörung beteiligt, die den Regierungssturz zum Ziel hatte. Später stellt sich heraus, dass die verdächtigen Formulierungen sich auf ein Computerspiel bezogen. Ein Pressesprecher der AfD merkt später an, der Mann habe sich unvernünftig verhalten und sei daher für den Verlauf der Hausdurchsuchung selbst verantwortlich. Dennoch täte ihm der „unglückliche Vorfall“ leid, so der Pressesprecher.

Montag, 20.15 Uhr

Die AfD hat den „Willkommens-Montag“ eingeführt. Zu jedem Wochenstart wird von den verheirateten Männern und Frauen Baden-Württembergs erwartet, dass sie der demografischen Entwicklung entgegentreten und aktiv versuchen, Kinder zu zeugen. Seit 2016 hat sich die Zahl der Neugeborenen, denen das „Willkommen“ zugedacht ist, leicht erhöht. Einige der frisch gebackenen Väter arbeiten tagsüber in Botanischen Gärten und anderswo, um die Kosten für ihre Kinder decken zu können. Die Kinderarmut hat dennoch in erheblichem Maße zugenommen.

Zugegeben, nur eine Fiktion

Ok, ist ja gut. Es ist unwahrscheinlich, dass die AfD in fünf Jahren die alleinige Regierung in Baden-Württemberg stellt. In Sachsen-Anhalt dagegen dürfte diese Fiktion mit regererem Interesse gelesen werden.

Und überhaupt! Was sind das für hanebüchene Beispiele, die ich hier konstruiere? Sie fielen mir ein, nachdem ich einen Text von Katharina Nocun gelesen habe, die sich mit dem Wahlprogramm der AfD in Baden-Württemberg beschäftigt hat. Was sie dort gelesen und kommentiert hat, ist wahrscheinlich den meisten Menschen in Baden-Württemberg nicht bekannt.

Meine Fiktion ist natürlich frei erfunden (wie das bei Fiktionen eben so ist), hat mit lebenden oder verstorbenen Personen nichts gemein, die geschilderten Vorgänge sind ausschließlich meiner Fantasie entsprungen.

Aber wer weiß, was kommen mag …

——————————————————————————————————————————–
Bild: Tammra McCauley

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Kamagra
Gast

Ich weiß. Dennoch spielen bezüglich der Displaced Person Notfall keinen Unterschied machen, weil die deutschen Individuen erzogen werden sollten, von Merkel vollständig zum Ausdruck zu bringen, mit der importierten Problem evakuierten hat es innen Sicherheit der Nation, die hier gefährdet. Besuchen Sie w itere Beitrag Kamagra

Kamagra
Gast

Dass Sie noch am Leben sind, hängt von Glaubenssystemen. Von einem absolut intelligenten hätte, die deutschen Menschen um genau zu sein eine Vorsichtsmaßnahme auszulöschen.

Interessant ist auf jeden Fall hat, dass Ausgerechent Europa, die Landmasse, die meisten Masse Mord auf der ganzen Welt, besorgt der Ausbrecher gebracht hat, die hier mit Schwert und Flamme nicht angreifen. mehr Beitrag Besuch Kamagra

Moin
Gast
Moin

OT

-Kalkofe über besorgte Hackfressen-

Moin
Gast
Moin

OT

Selbstbe-Fridel und QuetschenHeinz, Mitglieder der “AfD Armee Fraktion”, haben Olaf Henkel einen Brief geschrieben.

“Wie werden uns für jede Stimme rächen, die Du die AfD kostest! Blutig!!! Tod Dir und Deinen Alfa Schwachmaten”

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-olaf-henkel-erhielt-drohbrief-von-afd-armee-fraktion-a-1083266.html

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Das ist entspricht wohl einer extremen wie auch kriminellen Form der politischen Säuberung! Das bemerkenswerte ans der Sache ist, dass Henkel selber wo er noch in der AfD war eine Säuberung befürwortetet hatte: Es war – wir gebrauchen die verdächtige Formulierung hier mal ganz bewusst – ein innerer Reichsparteitag für AfD-Kritiker. Hans-Olaf Henkel, das kürzlich zurückgetretene Vorstandsmitglied der Alternative für Deutschland, rief zum Kampf gegen Rechte auf und benutzte dabei ausgerechnet ein Wort, das einen faschistoiden Beigeschmack hat. “Wir müssen die Partei von diesen Elementen säubern”, sagte Henkel in einem “Spiegel”-Interview mit Blick auf AfD-Vorstandsmitglieder wie Frauke Petry und Alexander… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“Ergo: Herr Henkel ist ein politischer Zauberlehrling und Brandstifter, der jetzt die Geister zu spüren bekommt die er selber rief!”

Ja, wie viele AfDler der ersten Stunde die begannen am rechten Rand zu fischen. Auch der “saubere” Herr Lucke hat sich einst rechtsaußen um Stimmenzuwachs bemüht. Die Opferrolle steht diesen Leuten nicht zu, obwohl die widerwärtigen Vorgänge genau das sind als was du sie beschreibst.

Max
Gast
Max

Als Stürmerschreck mit dem Vorbild Vinnie Jones nehme ich das mal als Kompliment. 😉

Hi Joker,
gegen den “Schlächter von Bilbao” war Vinnie ein Warmduscher.,-))

Sascha
Gast
Sascha

Ich habe es nicht geschafft, diese unsagbar vielen Kommentare und Diskussionen zu lesen.
Ich selber interpretiere den Artikel als leicht sarkastischen Anstoß auf die aktuelle Stimmungsmache plus kleinem Hieb zum `dennoch´ Denk-Anstoß ohne jeglichem Urteil.
Will sagen, ich fand den Artikel toll, aber noch viel mehr beeindruckt mich dieser rege Austausch – im positivem Sinne. Ganz gleich, von welcher Seite!
Beides eine Wohltat!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

https://youtu.be/iT5LMsZloo4?t=7566

*lach* Vll sollte die Linke es so machen.

(ganz grob übersetzt)
“Ich bin stolz darauf, dass der Kopf von Goldman Sachs mich als gefährlich bezeichnet. Ich BIN gefährlich!”

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

@ R_Winter

Du Witzbold ! Wie und wo bitteschön würdest Du einen “medialen Aufschrei” der Linken inszenieren ?? Dazu bräuchte es eine geeignet große Plattform – und wann, seit Bestehen der Linkspartei, hat es je eine Plattform gegeben, die PRO-LINKE berichtet ?

Nebenbei: Man muss schon eine ganz gewaltige Portion Naivität besitzen, um den Inhalt eines “Stürmer”-Artikels ernst zu nehmen….

R_Winter
Mitglied
R_Winter

@Anton Chigurh

Wenn die Wiedergabe von SPON falsch ist, sollte SPON in facebook/Twitter von “Die Linke” entsprechend bezeichnet werden.

Norbert80
Gast
Norbert80

@R_Winter

Wenn die Wiedergabe von SPON falsch ist,

Die Wiedergabe ist vermutlich nicht falsch, sondern “nur” reißerisch verkürzt. Schade, dass viele Medien so arbeiten um Aufmerksamkeit zu erheischen.
Vermutlich war die Ursprungsfrage in etwa: Könnten Sie sich Herr Gysi u.U. vorstellen als ultima ratio selbst mit der CDU eine “Not-Koalition” einzugehen sofern eine andere Konstellation rein rechnerisch nicht möglich wäre um eine Regierungsbeteiligung der AfD zu verhindern?

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Als ob das etwas bringen würde.

Man findet das in Sekunden heraus, dass das Bullshit ist, aber das wollen die meisten gar nicht rausfinden.

Wären die Menschen so drauf, wir hätten eine völlig andere Welt, ohne Kriege und alles.

Fridel
Gast
Fridel

Gysi verrät seine eigene Wahl-Klientel, um an die Fleischtöpfe der Macht zu kommen. Er fällt auf die nicht mehr zeitgemäßen “Links-Rechts”-Kategorisierungen herein (diese dienen NUR den herrschenden Eliten). Statt sich nun gegen die tief braune, faschistische Merkel-Junta zu engagieren, steigt er fast mit ihr ins Bett. Die LINKE müsste mal vorrangig offenlegen, dass Merkel im September einen (weiteren massiven) klaren Verfassungsbruch begangen hatte, als sie unbegrenzt Flüchtlinge ins Land einlud, ohne das parlamentarisch (also völkisch, vom Volk her denkend) absegnen zu lassen. Stattdessen trägt die LINKE diesen tief braunen Rechtsbruch ohne Wenn und Aber mit. Wer aber nicht völkisch im… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Kindchen, ich schlage sowas nach, ich weiß, was Gysi gesagt und gemeint hat, es ist vergebene Hassesmüh, mir hier was vom Pferd erzählen zu wollen.

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Ach…der zweite Saisonzombie (Schniedel) ist auch schon aufgestanden….

Moin
Gast
Moin

Nach einem Tripp auf Panzerschokolade muss man länger pennen.

Fridel
Gast
Fridel

Die LINKE ist endgültig eine Blockpartei. Nicht mehr wählbar.
Leider.

Sahra, Oskar…austreten!

Fridel
Gast
Fridel

Auf einem der nächsten LINKE-Parteitage würde ich ja zu gerne mal Mäuschen spielen: wie will die Führung den enormen Frust der Basis über die Flüchtlingsfrage (die keineswegs alternativlos ist, wie die Linkspartei-Fraktion es darstellen will) ignorieren? Die Leute checken doch, was in ihrer jeweiligen Region los ist. Die Flüchtlinge bringen, bis auf wenige Ausnahmen nur Chaos und Anarchie, belasten die Polizei und die Sozialsysteme und bedrohen die Sicherheit des deutschen Volkes. Wer es immer noch nicht glauben will, hier gibt es das schwarz auf weiß dokumentiert und verifiziert im Überblick: https://twitter.com/XYEinzelfall Wer das ignoriert, hat die rosarote Brille auf.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Wäre ich so scheiße wie Du und Deine Freunde könnte ich hier innerhalb einer Stunde eine Karte basteln, die wesentlich schlimmer ist und zeigt, was für abartige Menschenfeinde ihr seid.

Wer auf sowas etwas gibt, hat keinerlei Medienkompetenz, keinerlei Bildung und keinerlei Verstand.

Fridel
Gast
Fridel

@seydochendlychstyll:

Wer redet denn nur von der “Karte” (die ist doch nur zur bildlichen Darstellung da)? Es geht doch in erster Linie um die verifizierten Meldungen über unsere ach so tollen Refugees, die im Stundentakt eintrudeln.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die meisten Meldungen verifizieren gar nichts, sondern sind erstmal Behauptungen. Dazu kommt, dass es natürlich Kriminalität gibt – die meiste davon stammt von Deutschen.

Fridel
Gast
Fridel

Die meisten Meldungen verifizieren gar nichts, sondern sind erstmal Behauptungen. Klar, weil Polizei und Presse (daher stammen die Meldungen doch) natürlich über Hunderte von “Behauptungen” ungeprüft rausgeben oder die Zeugen sich all das nur ausgedacht haben…jooo, klar. LOL Dazu kommt, dass es natürlich Kriminalität gibt – die meiste davon stammt von Deutschen. Ich weiß. Aber das spielt im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise überhaupt keine Rolle, da das deutsche Volk es verdient hat, von Merkel vollumfänglich darüber aufgeklärt zu werden, mit welchen importierten Problem-Flüchtlingen sie hier die innere Sicherheit des Landes massiv gefährdet hat. Außerdem sind deutsche Täter etwas anderes als… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ach, auf einmal keine Lügenpresse mehr?

Und ja, genau das tun die. Das tun die seit Jahrzehnten.

Fridel
Gast
Fridel

@seyendlychstyll:

Hinterfotziger Refugee täuscht in Bautzen Überfall vor:

Angebliche Körperverletzung war offensichtlich vorgetäuscht

(Bezug zur MI vom 13. März 2016)

Bautzen, Dresdener Straße
12.03.2016, gegen 11:30 Uhr

Mit einem Aufruf vom 13. März 2016 suchte die Polizei nach Zeugen zu einem Überfall auf einen 16Jährigen Asylsuchenden, der sich Samstagmittag in Bautzen ereignet haben sollte. Der junge Mann hatte sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er von vier unbekannten Männern geschlagen und getreten worden sei. Nun gestand der 16Jährige den Ermittlern, dass er den Vorfall erfunden habe. Er sei frustriert gewesen. Für diesen Frust wiederum gab er persönliche Gründe an. (as)

(https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2016_41659.htm)

Fridel
Gast
Fridel

@seyendlychstyll: Flüchtlinge und Migranten befüllen unsere Knäste: “Die Flüchtlingswelle bleibt für die deutschen Gefängnisse nicht folgenlos. Die Untersuchungshaft-Zahlen steigen signifikant an – und zwar konkret von Ausländern.” Dieser Trend zeichne sich seit Monaten in Berichten aus den Bundesländern deutlich ab. (…) Der derzeitige Ausländeranteil in den deutschen Gefängnissen liegt nach Angaben des BSBD bei insgesamt rund 30 Prozent. In der Untersuchungshaft sei der Ausländeranteil erheblich höher – obwohl Ausländer bundesweit nur etwa 9 Prozent der Bevölkerung ausmachten. Ausländer seien drei Mal so häufig straffällig wie Deutsche. Der Gewerkschafts-Vorsitzende rechnete vor: “Da im vergangenen Jahr mehr als eine Million Flüchtlinge gekommen… Weiterlesen »

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Genau. Unter Adolf hätte es das nicht gegeben.
Diese Drecksausländer !
Heil Fridel-Schniedel ! Sieg Heil !

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Fridel,
dann müssen ja von den ursprünglich tausend Taten von Köln 992 ausgedacht sein – da gerade mal 8 böse Buben identifiziert wurden.
Deutsche blonde Mädels haben offensichtlich eine blühende Fantasie…

wschira
Mitglied
wschira

Deutsche blonde Mädels haben offensichtlich eine blühende Fantasie…

…oder wurden von irgendwem instrumentalisiert.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Koalitionen: Gysi hält Bündnis von CDU und Linken für denkbar Der Erfolg der AfD zwingt zum Umdenken: Linke-Spitzenpolitiker Gregor Gysi überrascht nach den drei Landtagswahlen mit einem Appell an Union und Linke, sich für Regierungsbündnisse zu öffnen. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gregor-gysi-buendnis-von-cdu-und-linken-fuer-denkbar-a-1082542.html Herr Gysi, warum erst der Umweg mit einer Koalition mit der CDU und nicht gleich mit der AfD? Die Linke muss mit 3% Wählerstimmen eben “flexibel” sein – Sozialabbau, TTIP, Waffenexporte sind nicht schön, aber was schluckt man alles, um an die Futtertöpfe zu kommen? Warum fordert Gysi keine “Einheitspartei aus CDSU-AfD-sPD-Güne-Linke” im Bundestag – es wäre dann doch möglich? Dieses wäre… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Hahaha,

grotesk, aber gerade bei Gregor Gysi, bin ich nicht wirklich überrascht.

seyinphyin
Gast
seyinphyin
R_Winter
Mitglied
R_Winter

@seyinphyin
Danke, für den Link – aber was soll man noch glauben?

Gysi: Die politische Linke muss gemeinsam an dem Ziel arbeiten, die Union bundespolitisch in die Opposition zu schicken.

…..und wie? Gysi ist (k)ein Träumer.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Die Einheitsfront der Anständigen in allen Ehren, nur Gysi blendet dabei aus, dass der Global-Neoliberale Block, das ursprüngliche Problem ist und keinesfalls zur (sozialen) Lösung beitragen kann und wird. Man muss es ja nicht so sehen, aber m. M. n. kann es nur die Strategie geben, dass die LINKE den global-neoliberalen Block und die National-Neoliberalen (aka AFD) stellt.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ohne Träumer wären wir längst ausgerottet worden, weil wir uns kein Stück weiterentwickelt hätten.

Norbert80
Gast
Norbert80

Ohne Träumer wären wir längst ausgerottet worden, weil wir uns kein Stück weiterentwickelt hätten. sehe ich auch so. Vor 2-3 Jahren wäre der Aufstieg der AfD undenkbar gewesen. Genauso undenkbar erscheint aus heutiger Perspektive eine Regierung links der CDU bzw. ihre Ablösung. Dennoch ist es möglich. Das “linke Potential” ist nach wie vor groß, denn die wachsende Ungleichheit schreitet munter fort. Nachtrag: Die AfD hat sehr viele Wähler von den “Nichtwählern” rekrutieren können. Sehe keinen Grund weshalb dass der LINKEN nicht ebenfalls 2017 gelingen könnte. Die Wahlbeteiligung ist tendenziell in den sozial schwachen Stadtteilen besonders niedrig, da liegt noch viel… Weiterlesen »

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Gysi wird dort zitiert, dass beide Parteien (Linke und CDU) über Bündnisse nachdenken sollen, um braune Suppen wie AfD zu verhindern.
Er sagt aber NICHTS davon, dass sie ein Bündnis MITEINANDER eingehen sollten !

Typisch Stürmer…

Suje
Gast
Suje

“Die CDU muss jetzt noch nicht den Weg gehen, aber sie und die Linken müssen sich Gedanken machen, dass sie ihn eines Tages gehen müssen”, sagte der Ex-Bundestagsfraktionschef Gysi der Verlagsgruppe Madsack. Die Erfolge rechtspopulistischer Parteien in Europa und in Deutschland erforderten, “dass alle springen. Von der Union bis zur Linken”. Wenn man diesen Trend nicht gemeinsam verhindere, “dann begehen wir historisch einen schweren Fehler”, so Gysi. N-TV Ich übersetze: die rassistischen Tendenzen machen es unter Umständen notwendig, mit der Partei zu koalieren, die mit hauptverantwortlich für eben dieses Aufkommen der rassistischen Tendenzen ist. Dass Gysi in seiner Position und… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

N-TV ist Springerpresse. Meine Güte, dass so Schreihälse von der Straße den Scheiß glauben ist ja eine Sache. Aber Ihr? Allgemeiner Tipp an alle: Wenn “Zeitungen” Sätze dermaßen aus dem Zusammenhang rupfen, wollen sie in der Regel lügen. Sonst könnten sie es ja problemlos einfach so abdrucken, wie geschrieben. Siehe twitter von Gysi. Der Text ist nicht länger als der Artikel. Hätte man problemlos so abdrucken könne. Oder einfach link zu Twitter oder das Bild genauso reinstellen. Aber natürlich will man das nicht, weil es die Lüge zerfetzen würde. Ihr wundert Euch wirklich, warum die LINKE am Boden ist? Selbst… Weiterlesen »

Suje
Gast
Suje

Ich teile ja total deine Einschätzung der Presse und du hast mit mir einen der stärksten Kritiker der Diffamierungskampagne der Linken – aber ich halte Gysis Aussage (Twitter) für ungeschickt bis irrational, da die CDU in Anlehnung an ihr asoziales Programm wohl eher selbst mit der braunen Gülle zusammenarbeiten würde, als irgendwelche Zugeständnisse an die LINKE zu machen. Das Zitat über die bestrebte Einigkeit in der Partei war keine Bewertung seiner Aussage selbst, sondern die traurige Feststellung einer versimpelten Gesellschaft, die ihn überhaupt dazu zwingt, so etwas zu sagen. Aber du hast recht, vermutlich sollten wir erst gar keine links… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Im Endeffekt versucht Gysi damit die CDU Richtung links zu ziehen, eben mit Hinweis auf die AfD.

t.h.wolff
Gast
t.h.wolff

Der Erfolg der AfD zwingt zum Umdenken: Linke-Spitzenpolitiker Gregor Gysi überrascht nach den drei Landtagswahlen mit einem Appell an Union und Linke, sich für Regierungsbündnisse zu öffnen.

Ja wie viele Blockflöten soll Merkel denn noch an Bord holen, um den Neoliberalismus Schulter an Schulter mit den neokonservativen Brudervölkern zu verteidigen?

Mondo bizarro.

Norbert80
Gast
Norbert80

@R_Winter & all Die CDU muss jetzt noch nicht den Weg gehen, aber sie und die Linken müssen sich Gedanken machen, dass sie ihn eines Tages gehen müssen Gysi will kein Bündnis aus CDU und Linke, er schließt aber nicht aus, dass dies eines Tages in einem Bundesland u.U. nötig sein müsste, sofern man keine Regierungsbeteiligung der Rechtspopulisten haben will. Am ehesten könnte das in einem ostdeutschen Bundesland eintreten wo die Linke UND die AfD beiden überproportional stark sind. Beispiel Sachsen-Anhalt Dort ist es bereits jetzt um Haaresbreite dazu gekommen, dass eine Regierungsbeteiligung OHNE AfD ODER Linke faktisch unmöglich geworden… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@all

Hier noch ein Zuckerle für die hoffnungsvollen AFD-Liebhaber ohne Vermögen.

http://www.taublog.de/160316_politische-verwandtschaften

Moin
Gast
Moin

“Im Grunde hat die AfD mit ihrem Programmentwurf auf radikalere Art und Weise die bereits bestehende neoliberale Sperr- und Sparpolitik konsequent zu Ende gedacht.”

So ist es. Den Teufel den sie an die Wand gemalt haben, sollte man nicht ignorieren.
Gut, dass sie schon jetzt damit in den Vorwahlkampf zur BTW 2017 gegangen sind
um sich früh genug zu zerlegen.

Danke für die Angriffsfläche, liebe AfDödel .-)

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@all

Hier ein interessanter Beitrag auf Feynsinn über die Zusammenhänge von Faschismus, Protestantismus, Kapitalismus.

http://feynsinn.org/

Flatter hat immer wieder hervorragende Texte, die auf hohem Niveau zum Nachdenken und Diskutieren anregen.
Einige von euch kennen ihn ja bereits.

Wolle
Gast
Wolle

Diese Karten sind reine katholische Propaganda. Die Katholen habe eben Zentrum gewählt, weil der Pfaffe das von der Kanzel aus “empfohlen” hat. Die Farbgebung und die Skala sind auch fragwürdig.
Und wer hat dem Adolf am 30. den Steigbügel gehalten?
Bei der Wahl 1933 haben die Katholen dann meist auch das Original gewählt!

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Wolle

Diese Karten sind reine katholische Propaganda

Spar dir die Mühe, interkonfessionelle Gräben wieder aufzuwerfen.
Wenn es um den Machterhalt geht, schenken sich beide Glaubensmonopolisten nichts.
Flatter hat durchaus recht: Es waren die Protestanten, die das Fass mit der Eigenverantwortung vor Gott aufgemacht haben, aus dem die Neoliberalen heute fleißig schöpfen.
Und das sage ich als Ex-Protestant.

Wolle
Gast
Wolle

Mir sind interkonfessionelle Gräben völlig Banane! Der Artikel und diese Karten hast Du ins Spiel gebracht und ich wollte nur darauf hinweisen, das sie etwas zeigen, was es so nicht gab. Dort wird ein Zusammenhang hergestellt, um sich selbst rein zu waschen. Es gibt diesen Zusammenhang in dieser Einfachheit nicht. Letztendlich war Hitler Kathole und wurde durch die KK nie exkommuniziert. Im Gegenteil, die von den Katholen gewählte Zentrumspartei hat Hitler ganz bewusst an die Macht gebracht. Näheres und auch etwas aktuelleres dazu kann man da Nachlesen: http://www.europa.clio-online.de/Portals/_Europa/documents/DFK05/Kimmel_Konfession.pdf IMHO gibt es auch eine Menge katholische Neoliberale. Die reden aber den… Weiterlesen »

Lennard
Gast
Lennard

Der Artikel ist korrekt, zumindest auch die Karten, auf die Burks verlinkt. Dass die evangelischen Landkreise die höchsten Zustimmungsraten zur NSDAP hatten, lässt sich leicht nachprüfen. Dass die Führungselite der katholischen Kirchen oft Hitler-Fans waren, ist dabei ein ganz anderes Thema.

Aber was das mit der AFD zu tun hat….keine Ahnung. Ob ein Fascho den Antisemiten Luther anbetet oder nicht, ist vollkommen wumpe.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Wolle

….die größten Kritiker der Elche, waren früher selber welche!

Das Schicksal, ein “Elch” zu sein, habe ich mir nicht bewußt ausgesucht. War halt Familientradition.
Das Plärren bei der Taufe war leider ein erfolgloser Protest.:-)

Wolle
Gast
Wolle

@Lennard: Bitte ganz einfach mal über Korrelationen und Kausalitäten nachdenken und verstehen! Die Katholen hätten NSDAP gewählt, wenn es vor der Machtergreifung gruppenkonform gewesen wäre. Da war aber Zentrum angesagt. Nach der Machtergreifung haben sie es ja dann auch mehrheitlich getan. Mit diesen formal korrekten Karten(*) wird ganz einfach von grundlegenden Problemen abgelenkt. Das ist das gleiche Muster, mit denen die AfD auf Dummenfang geht. Die machen es nur mit anderen formal korrekten Fakten. Die Überschrift von Burks sagt eigentlich schon alles. Aber Burks war und ist eh ein Simplicissimus. (*) Die Datenskalierung und die Farbgebung der Karten sind aber… Weiterlesen »

Max
Gast
Max

Ich arbeite anders. Ich schaue mir die Dinge an und versuche die Faktenlage zu analysieren. Und dieser Faktenlage nach ist die Masseneinwanderung ein Problem. Sie wäre übrigens auch ein Problem wenn das Gesindel aus Frankreich oder England oder Südamerika in dieser Zahl in unsere Sozialsysteme einwandern würde.

@ Fridel,

würden Sie das von ihren Bruder im Geiste unterschreiben.? Ein junger Arbeitskollege, seit paar Wochen stolzes Mitglied der AFD, hat mir glasklar gesagt, dass 1,2 mio Norweger als “Flüchtlinge” für ihn kein Problem wäre.

Auf welche Seite stehen Sie oder generell AFDler?

Fridel
Gast
Fridel

@Max:
Das halte ich für absurd. Aber rein theoretisch müssten die Norweger dann direkt nach Deutschland kommen, nur dann dürften sie auch hierbleiben, sonst greift der Artikel 16 im GG nicht.

Moin
Gast
Moin

!! Bitte um Verbreitung !! -Das AfD-Programm entschlüsselt- -Eine subjektive Analyse des Programmentwurfs der Rechtspopulisten- https://correctiv.org/blog/2016/03/14/das-afd-programm-entschluesselt/ “Die AfD schreibt in ihrem Programmentwurf unter Punkt VI. „Soziale Sicherheit“ auf Seite 34, wie sie sich den Aufbau der Sozialversicherungen vorstellt. Unter einer „Rückbesinnung auf bewährte Tugenden“ soll die Arbeitslosenversicherung privatisiert werden. Die Familie soll den Staat als Sicherungsträger in weiten Teilen ersetzen. Staatliche Unfallversicherungen sollen abgeschafft werden, so wie wir sie bis jetzt kannten. Wörtlich heißt es in dem Entwurf des Grundsatzprogramms: „Die AfD hält die gesetzliche Unfallversicherung für Arbeitnehmer nicht mehr für zeitgemäß.“ Stattdessen sollen sich die Arbeitnehmer freiwillig für eine… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Das ist doch alles nur Propaganda. Wenn solche Autoren seriös wären, dann würden die mal vorrechnen was die ungehinderte Zuwanderung von Millionen Sozialfällen den deutschen Steuerzahler kosten wird. Genau das geschieht doch nicht: Die Wahrheit wird systematisch verschleiert.
Sogar die asozialste AfD ist besser als das, was derzeit parteienübergreifend läuft.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@QuestionMark Sag mal, kannst oder willst du nicht sehen, dass die Probleme im Sozialsystem schon vor der “Zuwanderung” da waren, und nicht erst durch diese entstanden sind? Selbst ohne die Zuwanderung sind Millionen Bürger dank dem Sozialabbau von SPD, Grünen, CDU und FDP der letzen Jahrzehnte als Arbeitslose, Rentner oder Invaliden von Armut massiv bedroht. Und in der AFD sitzen genau die gleichen neoliberalen Saftsäcke wie in den genannten Parteien, die nur an die Fleischtöpfe wollen und denen das Wahlvolk sch….egal ist. Glaubst du ernsthaft, dass es dir mit einer AFD in der Regierunng besser gehen wird, wenn du arbeitslos… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@Robbespiere Sag mal, kannst oder willst du nicht sehen, dass die Probleme im Sozialsystem schon vor der “Zuwanderung” da waren, und nicht erst durch diese entstanden sind? Ich verstehe eigentlich nicht was an meiner Argumentation so schwer zu verstehen ist? Durch den Massenimport von Sozialfällen entstehen neue Kostenprobleme. Das muß doch sogar von dir zu verstehen sein. !!!! Was vorher gewesen ist, das ist doch völlig egal. Wir betrachten hier doch, was durch den Massenimport von Sozialfällen geschieht. Und man setzt damit eben die Rahmenbedingung für noch mehr Steuern, noch mehr Sozialabgaben bei gleichzeitig verschärftem Lohndumping. Das heißt: Man verschärft… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@QuestionMark Was vorher gewesen ist, das ist doch völlig egal. Wir betrachten hier doch, was durch den Massenimport von Sozialfällen geschieht. Genau da liegt dein Problem. Du begreifst einfach nicht, das die Zuwanderer nur ein Tropfen auf einem bereits seit Jahren glühend heißen Stein sind. Das Grundübel sind diejenigen, welche die Politik hierzulande durch Korruption oder Erpressung gestalten, und Medien sowie sogenannte “Experten” kontrollieren. Die haben erreicht, dass die Politik sich ganz nach ihrem Willen ausrichtet, Mio. Bürger durch den sozialen Rost fallen und dafür auch noch verachtet werden, wo Solidarität geboten wäre. Nicht die Zuwanderer haben uns Hatz IV… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@Robbespiere Du vermischt in unzulässiger Weise Gegenwart und Vergangenheit. Zu deiner Vergangenheitsanalyse stimme ich dir ja zu. Nur spielt das leider für die gegenwärtige Situation eine untergeordnete Rolle, denn wir haben aktuell das Problem dass die neoliberale Politik, die durch die illegale Zuwanderung verschärft wird, eben parteiübergreifende Unterstützung findet. Und als Reaktion darauf war und ist die AfD das kleinste Übel. Nie hat hier irgendjemand die AfD in den siebten Himmel gelobt, wenn auch die erreichten Erfolge (SPD teilweise an die 10% geprügelt; Linkspartei im Westen nicht in die Landtage gekommen; drastische Verluste der Linkspartei in Sachsen-Anhalt) doch weitaus größer… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Bringn wir Deine Logik mal auf den Punkt.

Da sind Leute, die letztlich als Ziel (mal wieder) Sklaverei haben. Da denen die Sklaven im eigenen Land nicht genug sind, bzw. deren Einstellung störend (nicht gefügig genug usw), holen sie noch mehr Sklaven aus dem Ausland ran.

Nun meldet sich jemand zu Wort, der meint, dass er diese ausländischen Sklaven nicht mag, man soll lieber die Gesinnung der inländischen Sklaven weiter brechen und die Sklavenhalter mehr fördern.

Und der ist dann der Gute.

Klar…

kreuzrotter
Mitglied
kreuzrotter

was durch den Massenimport von Sozialfällen geschieht.

Leider knapp daneben. Wir leben im Kapitalismus und im Kapitalismus werden billige Lohnsklaven auch gerade in Deutschland immer benötigt. D.h. die Flüchtlinge kommen aufgrund des Pillenknicks bei uns genau richtig.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Question Mark Und man setzt damit eben die Rahmenbedingung für noch mehr Steuern, noch mehr Sozialabgaben bei gleichzeitig verschärftem Lohndumping. Und wer macht diese Politik? Die Flüchtlinge oder in Deiner Sprache: Die immigrierenden Sozialfälle? Es kann doch nicht so schwer zu verstehen sein, dass die, die nichts entscheiden, nicht für die Entscheidungen verantwortlich sind, die von denen getroffen werden, die entscheiden. Für “ noch mehr Steuern, noch mehr Sozialabgaben bei gleichzeitig verschärftem Lohndumping ” brauchen wir nicht nur keine Flüchtlinge, sondern vielleicht können die uns sogar dabei helfen die durchkorrumpierte Kamarilla, die Leute wie Du seit Jahrzehnten an die Macht… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@QuestionMark Du vermischt in unzulässiger Weise Gegenwart und Vergangenheit. Nicht die Bohne! Im Gegensatz zu dir und einiger deiner Gesinnungsfreunde blende ich lediglich die Vergangenheit nicht aus. Die Vergangenheit prägt die Gegenwart und diese wiederum die Zukunft. In einer Zeitspanne wird die nächste geprägt. Wenn du heute nichts zum Essen einkaufst, hast du Morgen nichts zu beißen. Eigentlich ein ganz leicht zu erkennender Zusammenhang, oder doch nicht……? Illusionisten, die sich von der AFD eine Besserung erhoffen und zum Hass gg. Dritte aufstacheln lassen, weil es als Lösung ihrer Probleme so schön einfach klingt, scheinen diese einfache Wahrheit gerne auszublenden. Für… Weiterlesen »

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Man redet jetzt schon seit Wochen auf diesen Vollpfosten QM wie mit Engelszungen ein – bravourös, wie Ihr versucht, ihn zu überzeugen.
Das wird bei dem nicht klappen.
Er ist ein bezahlter Troll und beschäftigt sich vorwiegend damit, den Blog durch seinen Durchfall lahm zu legen.
Der kann und will nix kapieren – und ist auf seine eigene Weise eine ähnliche Pustel wie Sukram71

wschira
Mitglied
wschira

Das meine ich eigentlich auch, angesichts der Springflut von Beiträgen dieses “?”.
Es wäre nur noch zu fragen, wer seine Geldgeber sind. Ich kann mir nicht vorstellen, wer für solche strunzdumme Elaborate zahlen würde.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Klar, selbst in der AfD sitzen nur Anti AfDler, die diese Parteiprogramm nur so geschrieben haben um sich selbst in den Dreck zu ziehen.

Du bist genauso gestört wie so religiöse Fanatiker…

Moin
Gast
Moin

Nun haben die AfDler ihren Gründervater Lucke rausgeschmissen, weil er versucht hat die AfD zu intellektualisieren und politische Gegebenheiten zu rationalisieren. Die Anhänger dieses Weges haben die Partei weitgehend mit Lucke verlassen.

Die Emotionalisierung, das Schüren von Ängsten durch Verlustszenarien ist der neue Weg. Das sollte man sich vergegenwärtigen wenn man von außen auf diese Leute einzuwirken versucht. Das ist zwecklos. Sie befinden sich im Glaubenskrieg, im Dschihad. Fortgesetzte Appelle an deren Vernunft führen zu nichts und schrotten das Forum.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Moin

Das ist zwecklos. Sie befinden sich im Glaubenskrieg, im Dschihad. Fortgesetzte Appelle an deren Vernunft führen zu nichts und schrotten das Forum.

Dami liegst du vermutlich richtig, vor Allem, wenn immer wieder die gleichen schwachen Gegenargumente rezitiert werden.

Gruß

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Aber auch Lucke und Co waren schon Neolibs.

Sicherlich ist die AfD in ihrer Art vulgärer gewordden, in ihren politisch Zielen aber hat sich kaum was geändert. Und mir persönlich ist es recht egal, wie jemand das Gericht serviert, ich hol mir das durchaus auch selbst ab, aber Scheiße bleibt Scheiße.

wschira
Mitglied
wschira

Es ist Propaganda, wenn man das “Programm” der AfD analysiert? Ach so, ich vergass, “Lügenpresse”.

niki
Mitglied
niki

Wer so etwas wählt hat entweder nicht mehr alle Nadeln an der Tanne, oder ist ein Soziopath, der persönlich von profitiert, das vielen Menschen das Leben erheblich schwerer gemacht wird…

Freiheit: Die AfD pervertiert diesen Begriff wie nie zuvor in Deutschland. Die gehören echt in die Klappsmühle… Gemeingefährlich!

Moin
Gast
Moin

-Das wahre Gesicht der AfD: Neoliberaler Durchmarsch-

“Jetzt liegt er also vor: Der Entwurf zum Grundsatzprogramm der AfD. Für mehr Atomkraft – und ja, auch für mehr CO², damit die Pflanzen kräftiger wachsen können. Kein Witz, das steht da wirklich drin. Dann hat sich’s aber auch schon fast mit den Witzen.”

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/interaktiv/blog-afd-programm-100.html

Nächste Monitorsendung am Do, 17.03.2016 | 21:45 Uhr

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Mit dem Unterschied, dass die AfD nicht auf Kosten der kleinen Leute ein Millionenheer von Asylbetrügern durchfüttern will. Und damit ist diese Partei weniger neoliberal als alle anderen.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Darauf braucht man nicht mehr antworten. Die hat man so das Gehirn zerschissen, das geht da eh glatt durch…

wschira
Mitglied
wschira

Welches Gehirn?

Mordred
Gast
Mordred

äh, durchfüttern als teil von neoliberal zu sehen ist schon hart an grenzdebil^^

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Die blödesten Schafe wählen sich ihre Schlachter selbst.
Davon gabs/gibts hierzulande reichlich.
q.e.d. : siehe Landtagswahlen.

Moin
Gast
Moin

“Mit dem Unterschied, dass die AfD nicht auf Kosten der kleinen Leute…..”

Euer komplettes Programm, bzw. Progrom geht auf Kosten der “kleinen Leute” aka Arbeitslose, Geringverdiener, Alleinerziehende und Rentner.
Steht doch im Programm, dass Arbeitslose die AfD wählen, sich für die Kürzung der eigenen Hartz IV-Sätze entscheiden, dazu Rentenkürzungen und weitere Privatisierung des Sozialversicherungssystemes auf Kosten der Arbeitnehmerschaft. Wie blöd muss man sein um sowas als “Alternative” zu wählen ?

Moin
Gast
Moin

Als MASSENIDIOTIE bezeichnet der Augstein das Wahlverhalten der AfD-Wähler heute auf SPON. Nichts daran ist falsch.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umgang-mit-der-afd-neue-willkommenskultur-kolumne-a-1083354.html

Dennis82
Mitglied

Ich versteh’s einfach nicht. So intelligente Systemkritiker, die einfach nicht den alten Adorno beherzigen: “Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten. Ich fürchte mich vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten”. Faschismus ist in Deutschland inzwischen ganz normaler Alltag! Hartz IV ist ein durchweg menschenverachtendes Gesetz, welches mit dem Leben und der Existenz der Betroffenen spielt. Aber eben auch: akzeptierte Normalität. Dagegen kämpft keiner mehr. Es gibt offenbar “wichtigeres”… Man schafft vollkommen künstlich – auf dem vom wohl vom Verfassungsschutz initiierten Pegidiotentum aufbauend – eine menschenfeindliche “Protestpartei” aus dem Fleische… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@Dennis82
Die AfD hat die SPD in einigen Bundesländern nahe an die 10% gebracht und verhindert damit zukünftig immer öfter die großen Koalitionen. Allein dafür bin ich der AfD zutiefst dankbar.
Und zur Linkspartei: Das dortige Personal vertritt nur die eigenen Interessen. Und die sind: Pöstchen haben und selbstverliebt in Ideologie schwelgen. Die denken nicht mal daran einen kleinen Teil der Bevölkerung zu vertreten. Die denken nur an ihren Narzissmus.

Dennis82
Mitglied

Dankbar? Wofür? Dass sich innerhalb des starren neoliberalen Blocks ein paar zeitweise von SPD auf AfD umschwenken? Ändern wird sich so auch nichts. Und diesen Saftladen namens SPD beehre ich nicht mal mehr mit (ebenfalls sinnfreier) “Schadenfreude”… Dieses ewige, platte “die-Egoisten-wollen-nur-Pöstchen”-Gemaule kann ich inzwischen auch nicht mehr hören. Einen (kleinen) Teil der Bevölkerung kann man auch nur mit ausreichend Plätzen im Parlament wirksam vertreten. Ich werfe auch der Linken Ortsgruppe in Castrop-Rauxel nicht vor, dass sie mit den knappen Mitteln haushalten und sich nach rechtlichen Vorgaben richten müssen, die auf Bundesebene beschlossen werden! Narzismus erkenne ich viel eher in solchen… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Dieses ewige, platte “die-Egoisten-wollen-nur-Pöstchen”-Gemaule kann ich inzwischen auch nicht mehr hören. Mag schon sein, das du es nicht mehr hören kannst. Es ist aber trotzdem leider ein wichtiger Aspekt. Viele unterschätzen das. Ich habe wiederholt Kandidaten in verschiedenen Parteien persönlich kennengelernt, die waren vorher “schon mal” bei der CDU und dann bei der SPD. Und als sich gute Wahlchancen für die Piratenpartei ergeben haben, da sind die dann in die Piratenpartei. Wie gesagt, immer mit dem Ziel vor Augen für ein Amt zu kandidieren. Die haben dann auch (teilweise erfolgreich) Listenplätze ergattern können. Warum sind diese Leutchen ein Problem? Nun,… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Weil das Problem an der großen Koalition ja auch die SPD ist…

Abgesehen davon hat sich die SPD selbst an die 10% gebracht – eben durch diesen Verrat.

Würden die Leute der Linkspartei nur die eigenen Interessen vertreten, wären sie in der CDU.

Kein Opportunist wäre jemals in der PDS geblieben oder aus der SPD ausgetreten um in die WASG zu gehen.

So blöd wäre nicht einmal der dümmste Gierschlund.

Dennis82
Mitglied

Das Problem ist ja eigentlich, dass es immer noch welche besonders Merkbefreiten überhaupt schaffen, sich von der SPD “verraten” zu fühlen! “Verrat” setzt aber den tiefen Glauben an etwas voraus… Aber wer “glaubt,” der will eben oft nicht “wissen”. Ich kenne ein paar “moderne” SPD-Wähler. Durchweg eiskalte Sozialdarwinisten… Die würden sich nur dann “verraten” fühlen, wenn die SPD plötzlich wirklich soziale Politik machen würde, in dem sie z. B. den Spitzensteuersatz anheben würde. 😉 Die SPD “verrät” daher doch eigentlich niemanden (mehr). Die ist doch inzwischen vollkommen mit ihrer menschenverachtenden, neoliberal durchseuchten Programmatik als Teil der neuen Mitte etabliert. Die… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Und 10 % sind – regionale Differenzen hinzuziehend – immer noch, trotz allem: ein relativ hoher Wert!

Ja, stimmt. Zehn Prozent sind definitiv zu viel für die SPD. Absolute Zustimmung. Ich persönlich würde der SPD eigentlich auch eher die 4% gönnen. Das wäre doch wirklich angemessen für diese Partei. 🙂
Die SPD kann dann mit den Westlinken fusionieren. Die sind ja auch regelmäßig unter der Fünfprozenthürde. Ich hätte sogar schon einen Namen für das Projekt:
Projekt U5

seyinphyin
Gast
seyinphyin
Max
Gast
Max

Wäre es umgekehrt und die LINKE so dermaßen von dern Medien bombardiert worden, die wäre der fette Wahlsieger, wahrscheinlich noch weit mehr als die AfD, weil wenn die Leute dadurch immer und immer wieder mit der Nase voran reingetunkt worden wären, würden ja sehr viele sehen, was die LINKE tatsächlich alles macht.

Die Linke unter anderen Namen wurde mindestens 15 jahre und mehr, von den Medien, von den “etablierten” bombadiert, bis zum geht nicht mehr. Mit welchen Erfolg? Hat man im Westen 24% geholt?

Suchen sie andere Gründe, für den bloody sunday.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Nein, wurde sie nicht und nirgends. Keinerlei Vergleich. Es wurde lediglich immer wieder darauf hingewiesen, dass die PDS die SED ist. Eine gegenwärtige Auseinandersetzung oder Kritik fand nicht bzw sehr vereinzelt statt.

Ein wenig Aufmersamkeit hier und da gibt es, damit sie nicht zum Mythos verkommt. Aber die LINKE oder PDS wurde nie zur Protestpartei hochgeschrieben, nirgends auch nur im Ansatz.

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Max,
schon die historische Erfahrung zeigt, dass linke Parteien i.d.R. eher langsam wachsen (gelegentlich auch stagnieren). Rechte Parteien schießen häufig wie “Kai aus der Kiste” steil nach oben, zerlegen sich dann und verschwinden wieder.
Beispiele dafür sind West-Berlin 1989 (REPs 7,5 %; Folgewahl 3,1 %), Sachsen-Anhalt 1998 (DVU 12,9 %; bei Folgewahl verzichtet) und Hamburg 2001 (Schill-Partei 19,4 %; Folgewahl 3,5 [zersplittert auf zwei Parteien]).

baumbaron
Gast
baumbaron

Vor einigen Tagen wurde ein Tag unter Führung der AFD gemalt und jetzt sind wir dem einen Schritt näher. Und die Reaktionen sind gar fürchterlich! Da meinen ein paar Parteiführer, sie müssten gar nichts ändern, da schwadroniert eine stellvertretende Chefredakteurin der Zeit, man müsse die Politik nur besser erklären! Das weckt schlimme Befürchtungen! Man muss diesem Geschwätz entgegentreten! Wenn große Menschenmengen ungeordnet in ein Land kommen, in dem für die dort Aufgewachsenen alles aber auch alles geordnet wird von der Form der Gurke bis zum neuen Meldegesetz von der bundeseinheitlichen Brandmeldedurchsage bis zum letzten Türschließer und seiner überteuerten Wartung, dann… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Dass die etablierten Parteien nichts ändern müssen ist klar, deren Politik wurde mit Wahl der AfD schließlich bestätigt.

schwitzig
Gast
schwitzig

@seyinphyin

Dass die etablierten Parteien nichts ändern müssen ist klar, deren Politik wurde mit Wahl der AfD schließlich bestätigt.

Das ist falsch. Die AfD ist eine klassische Etikettenschwindelpartei wie die “s”PD, aber die Wähler lehnen mehrheitlich die Politik der Einheitspartei “c”xU/”s”PD/Olivgrüne-Bündnis88/FDP ab und wählten die AfD aus Protest oder falscher Hoffnung.
Der Erfolg von Parteien wie der AfD ist die logische Folge der praktizierten Politik der “c”xU/”s”PD/Olivgrüne-Bündnis88/FDP und wenn die “c”xU/”s”PD/Olivgrüne-Bündnis88/FDP ihre Politik nicht ändert, wird sie wie die Weimarer Republik abgelöst werden und untergehen.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ja, aber kann denen doch egal sein, solange die Leute so abartig dumm sind. Abseits davon: Die etablierten haben jetzt mit Rassismus kein wirkliches Problem. Der springende Punkt bei der AfD Wahl ist ja, dass die wirklichen Probleme keinerlei Rolle spielten. Und exakt das bestätigt diese Leute dann eben. Und klar, unser System kann nicht überleben. Der Erfolg der AfD ist aber maßgeblich den Medien zu verdanken, die diese Partei erfolgreich groß gemacht haben in jeglicher Hinsicht. Hätten die einfach nur ganz normal über die Politik der AfD geschrieben, dass das eine nur etwas lauter pöbelnde FDP mit CSU Rassismus… Weiterlesen »

hart backbord
Gast
hart backbord

Die Arbeiter und Arbeitslosen, die der AfD ihre Stimme gaben, sollten sofort den Mindestlohn und Hartz 4 zusammengestrichen bekommen, so wie in deren Programm zu lesen.
Dummheit muss bestraft werden.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Pass auf dass Du , bei Deiner Schräglage, nicht bald selbst über Bord kippst.

WerHatUnsVerraten
Gast
WerHatUnsVerraten

@ermalwieder Pass auf dass Du , bei Deiner Schräglage, nicht bald selbst über Bord kippst. Hart backbord ist doch eh schon längst jenseits von Gut und Böse. Wie viele der sich hier im Kreis rotierenden Vielkommentierer dieses Blogs. Ein wenig steht dieser Blog auch für den Zustand der deutschen Linken im Jahre 2016: -kaum wirkliche ergebnisoffene Diskussion. Stattdessen starres Schablonendenken. Gegen den, der in einer Diskussion die vorherrschenden Paradigmen in Frage stellte, geht ein ad hominem-Beleidigungssturm des sich als links sehenden Establishment los. Und da werden dann gleich die ganz großen Geschütze aufgefahren: “Nazi, du gehörst zum Tätervolk, usw..” Natürlich… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Ferdinand Lassalle Alle große politische Aktion beseht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. Und jetzt schau dir weiter oben die Kommentare der üblichen Verdächtigen hier im Blog an. Die Pseudolinken reden und schreiben eine Menge Stuß. Da wird nicht die Wahrheit ausgesprochen. Da wird der Mantel des Schweigens drübergelegt. Niemand soll erfahren, dass es bei der illegalen Masseneinwanderung um Lohndrückerei geht. Und eventuell sogar noch um mehr: Um die weitestgehende Beseitigung der sozialen Sicherungssysteme hier in Deutschland. Stattdessen holt man irgendeinen Schwachsinn über “typisch deutschen… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Niemand soll erfahren, dass es bei der illegalen Masseneinwanderung um Lohndrückerei geht. ” *lach* Das wird hier schon seit Jahren erklärt, die “Masseneinanderung” ist da aber weder Ursache noch einziges Mittel. “Um die weitestgehende Beseitigung der sozialen Sicherungssysteme hier in Deutschland.” Sicherlich, nur auch das hat einen Dreck mit unserem Asylrecht zu tun. Kleiner Tipp: Die AfD mag dieses soziale Sicherungssystem auch nicht. Informier Dich lieber mal ein bisserl – vor allem über die AfD. Die LINKE steht seit bald schon Jahrzehnten gegen diese Lohndrückerei und den Sozialabbau. Hat ihr halt nichts gebracht, weil Leuet wie Du nur glauben, was… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Du vergisst hierbei die ganze Geschichte zu erzählen. Die Linkspartei unterstützt die Massenzuwanderung mittels verfassungswidrigem Mißbrauch des Asylrechts. Und damit unterstützt die Linkspartei auch die Verstärkung des Lohndumpings. Und das alles in der ziemlich drastischen Form die besagt: Die kleinen Leute finanzieren dann nicht nur ihr eigenes Lohndumping. Sondern: Parallel dazu finanzieren die Leute auch noch die Rahmenbedingungen für steigende Mieten, für steigende Steuern und für steigende Sozialabgaben. Die kleinen Leute zahlen also für eine Politik der sinkenden Einnahmen bei gleichzeitig steigenden Kosten. Wer so etwas politisch unterstützt, der kann doch sonst daherreden was er will. So jemand hat links… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Kindchen – bei allem was Du schreibst fällt durchgehend auf, dass Du von der Materie oder gar den Wörtern keine Ahnung hast.

Hol das mal nach, dann komm wieder.

Mordred
Gast
Mordred

Die Linkspartei unterstützt die Massenzuwanderung mittels verfassungswidrigem Mißbrauch des Asylrechts. Und damit unterstützt die Linkspartei auch die Verstärkung des Lohndumpings. Und das alles in der ziemlich drastischen Form die besagt: Die kleinen Leute finanzieren dann nicht nur ihr eigenes Lohndumping. Sondern: Parallel dazu finanzieren die Leute auch noch die Rahmenbedingungen für steigende Mieten, für steigende Steuern und für steigende Sozialabgaben. Die kleinen Leute zahlen also für eine Politik der sinkenden Einnahmen bei gleichzeitig steigenden Kosten.

du hast sowas von keine ahnung vom programm der linken. lustig.

hart backbord
Gast
hart backbord

Die AfD will Lohndrueckerei ohne Masseneinwanderung.
Ohne die Blutauffrischung von aussen wird die Privatisierung der Rente dann noch einfacher.

Alibi
Gast
Alibi

Der Kampf gegen Rechts war ein Voller Erfolg 😉 Der Schuss ging nach hinten los!
Die Äußerung von Frau von der Leyen 70 % haben die AfD nicht gewählt.
Wird gerne Übernommen. Auch wenn Sie falsch ist. Nach dieser Logik wurde die SPD und die Linken von 85 % der Bürger nicht gewählt.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Wie ein Kinderschänder, der sich freut, dass jetzt endlich Kinder geschändet werden dürfen…

Alibi
Gast
Alibi

Ein Tag unter der Führung von Claudia Roth, Frau Peter, Karin Göring Eckardt und Katja Kipping. Kinder werden Zwangs ernährt mit Biosalat und Gemüse nur aus Nachhaltigem Anbau. Die Eltern Zahlen ein Zwangsabgabe an die armen Biobauern in Afrika Kinder im Alter von 7 Jahren erhalten Sexual Unterricht es werden Ihnen Gender Videos und Pornos von Daniel Cohn-Bendit vorgeführt. Er ermutigt die Kinder mit Ihm Praktische Anschauliche Übungen zu machen auf dem Schreibtische vor der Tafel. Herr Beck zeigt Ihnen mit seinem Freund wie schwule Liebe machen. Es kommen noch ein Paar Bi Sexuelle Erzieher dazu die dort Gruppensex machen.… Weiterlesen »

Mordred
Gast
Mordred

im unterschied zum artikel sind deine fiktionen nicht auch nur ansatzweise bspw. durch deren aussagen oder parteiprogramme gedeckt.
sechs, setzen.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Alibi
Du bist die Verifikation der These, dass die deutschen Wähler die Regierung haben, die sie verdient haben.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Kipping rief als Konsequenz zu einem “breiten gesellschaftlichen Bündnis gegen den Rechtsruck” auf. Die AfD nannte sie eine “teilweise faschistische Partei”. (FR mit dpa) http://www.fr-online.de/politik/fluechtlingspolitik-der-linken-katja-kipping-gegen-sahra-wagenknecht,1472596,33952392.html Kipping liegt falsch. Die Linke muss sagen, was sie will und sich nicht aufreiben an der AfD. Wagenknecht hat Recht, wenn sie feststellt, dass Deutschland nicht alle Flüchtlinge aufnehmen kann, denn zwischen 15 Mill – 30 Mill sind auf dem Weg und wenn Kipping feststellt: ” Kipping sagte, die Partei lehne Obergrenzen für die Aufnahme von Flüchtlingen klar ab. “Diese Position wird bei uns breit geteilt”, sagte sie. “Das andere, muss man sagen, ist eben… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@R_Winter

THX für die Info! Du hast recht, wenn die so weitermachen werden sie enden wie die Sozen, nur das es bei den Linken viel schneller geht weil die Fallhöhe niedriger ist.

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die LINKE sagt sehr genau, was sie will, das steht natürlich nicht in Zeitungen, die diese tot sehen wollen. “Also ich weiß irgendwie nicht, das mit den Juden und so… also man hört ja sonst nichts von denen, außer dass die alle böse sind. Ich glaube ich muss da nochmal im Stürmer nachlesen, ob das auch stimmt.” Sorry, aber ich habe nachgelesen/angehört, was die LINKE will und das ist an den Fluchtursachen ansetzen. Dass unsere korrupten Medien das nicht diskutieren, weil das ihnen aus egal welchen Grund gegen den Strich geht, ist ja nicht die Schuld der LINKEN. Was soll… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@seyinphyin Die LINKE sagt sehr genau, was sie will, das steht natürlich nicht in Zeitungen, die diese tot sehen wollen. …was die LINKE will und das ist an den Fluchtursachen ansetzen. Dass unsere korrupten Medien das nicht diskutieren, weil das ihnen aus egal welchen Grund gegen den Strich geht, ist ja nicht die Schuld der LINKEN. Da stimme ich dirvollkommen zu. Die LINKE ist die einzige Partei, die die Ursache der Flucht anspricht und nicht an den Symptomen herumdoktert, auch wenn es opportun wäre. Ansonsten wäre sie auf dem gleichen erbärmlichen Moralniveau wie die übrigen Parteien. Leider ist ihr (einzig… Weiterlesen »

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Man muss die Inhalte aber auch verkaufen können und das heißt mit den Gegebenheiten wie sie sind arbeiten und genau daran scheitert die Linke unter dem Duo Kipping und Riexinger. Ein paar Beispiele: In Zeiten in denen immer mehr Menschen den Medien misstrauen, nutzt man nicht die Gunst der Stunde, dieses Misstrauen zu nutzen, um die gegen einen selbst gefahrenen Kampagnen als unglaubwürdig abzukanzeln. Wie man das schaffen könnte: 1. keine Kooperation mit den Medien, die regelmäßigen Interviews die Kipping der Springerpresse gibt, stärken nur deren Glaubwürdigkeit, wenn dann wieder gegen die Linke mobil gemacht wird. Stärkere Kooperation von JungeWelt… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Sorry, das funktioniert alles nicht. Das klingt nett, aber die Leute, die derzeit laut “LÜGENPRESSE” schreien wissen ja nicht einmal, warum. Und dasselbe Unwissen führt sowieso dazu, dass sie die LINKEN eh als Teil der etablierten ansehen. Eine Mediakratie plus von Kindheit an auf Ignoranz und Unmündigkeit erzogene Bürger ist letztlich dazu verdammt zu krepieren, außer die Medien hören auf oder die Bürger wachen auf. Beides haben wir nicht. Eine Oppositionspartei kann daran gar nichts ändern. Auch die AfD an sich existiert ja nur vor allem in dieser Größe dank der Medien. Hätten die Medien die AfD so ignoriert wie… Weiterlesen »

Dennis82
Mitglied

“Linke” Medienkritik hat man doch höchst erfolgreich mit Etablierung der “Lügenpresse” und den Inquisitorisch anmutenden Irrsinn in Sachen Montagsdemos inzwischen vollkommen erledigt. Das Thema wurde von den “Falschen” besetzt – und ist damit für viele Linke “tabu”. Wenn die “Rechten” aus ihren ganz eigenen Gründen die Manipulation der Medien thematisieren, geraten viele in eine Zwickmühle – man nimmt dann im Zweifel lieber wieder die Medien gegen die Pegidioten in Schutz… Entscheidend sind allein für die Meinungsbildung nur die Massen- als auch regionalen Medien (wie Tageszeitungen). Ob die Linke in irgendwelchen Nischenmedien auftaucht, ist die Masse betrachtet vollkommen irrelevant. Das ist… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

Wegen der Medienbarriere lag sie also am Wochenende unter 3% im Westen und hat fast 10 Punkte im Osten verloren ?!

Hatte die Medienbarriere schon bestand als Lafo die Linke von knapp umme 5% auf nahe 15% brachte ?

Mal ist die Barriere dichter, mal ist sie offener, oder wie ?

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@Dennis82 Die Medienbarriere ist das eine Problem. Anhand der AfD konnte man allerdings sehen, das auch diese Barriere zu überwinden ist, wenn man konsequent und glaubwürdig eine Position vertritt. Bei der Linkspartei ist das eben anders. Da gibt es ein paar wenige brauchbare Leutchen (Lafontaine, Wagenknecht) und den Rest (Bartsch, Kipping etc.) kannst du in der Pfeife rauchen. Kipping&Antifa&Konsorten denken beispielsweise im Traum nicht daran irgendwelche kleinen Leute zu vertreten. Für die ist die Linkspartei eine Selbstbespiegelungsveranstaltung. Daneben gibt es in der Linkspartei noch die ehemaligen SEDler. Die sind dort lediglich noch aus Tradition drin. Die haben mit Politik überhaupt… Weiterlesen »

Dennis82
Mitglied

Denen sind “Asylbetrüger” und “Einheimische” wohl wirklich egal – weil sie in deren Augen einfach nur “Menschen” sind, deren “Wert” nicht davon abhängt, wo auf diesem Planeten sie das Licht der Welt erblickten. Und was bitte für eine Medienbarriere…? Bei der AfD wurde doch keine Barriere aufgebaut – im Gegenteil hat man diesen Saftladen mit einer Aufmerksamkeit beehrt, den dieser nicht mal annähernd verdient hätte! Auch viele Linke als auch Blogs wie jener hier bekommen ja regelm. ein feuchtes Höschen, wenn man eeeeendlich mal wieder was über dieses inhaltlich unterirdische parteipolitische Triebabfuhrkissen und bewusste, provokative Äußerungen einzelner unterbelichteter Knallfrösche schreiben… Weiterlesen »

hart backbord
Gast
hart backbord

R_Winter ist ein typischer Pegida-Wahnmichel.
Dem sollte niemand hier auf den Leim gehen.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

@hart backbord

Schreibe bitte nicht solch dummes Zeug.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Schreibe bitte nicht solch dummes Zeug

Er würde ja liebend gerne, aber seine Möglichkeiten sind da leider begrenzt 😉

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo R_Winter,
auch Sahra lehnt starre Obergrenzen ab. Sie weist lediglich auf faktische Kapazitätsgrenzen hin – wenn denn die Wirtschafts- & Finanzpolitik unverändert neoliberal bleibt.
Insgesamt dürfte die Linke durch Anbiederung kaum AfD-Wähler zurückgewinnen. Im Westen sind das eher gutbürgerliche Ex-REP-Wähler, im Osten großteils Ex-Nichtwähler.
Mit einer versuchten Anbiederung an die AfD würde man sich eher unnötig verzetteln.
Der oben von salvo verlinkte Text fordert ja auch kein Einschwenken auf AfD-Positionen, sondern eine Schwerpunktverlagerung auf die soziale Frage (die die Linke 2008/09 ja auch schon mal stark gemacht hat).

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Merkt man oft, wenn über Wagenknecht geschrieben wird. Man nimmt einen einzigen Satz völlig aus dem Kontext, wo sie schlichtweg der Sicherheit halber nochmal klar macht, dass es selbstverständlich bestimmte Grenzen gibt oder das es bei Willkommenskultur nicht darum geht, dass man einfach nur sagt: alle Ausländer sind gut und könnnen gar keine Verbrecher sein. Daraus werden dann Artikel gestrickt über Zerrissenheit usw.. Schaut man sich einfach nur das an, was sie insgesamt gesagt hat, fühgt sich das völlig anders ein und diese eine Aussage ist nicht ihr Standpunkt, sondern eine äußere Grenze davon. So als sagt jemand: Natürlich gibt… Weiterlesen »

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Der Vorwurf an Linke, auch rechts zu sein, der Querfront-Vorwurf, ist Teil der Strategie, jeglichen Einfluss fortschrittlich und sozial gesonnener Menschen und Politiker ein für alle Mal zu tilgen. Der Querfront-Vorwurf ist strategisch ausgedacht und wird strategisch eingesetzt. Das merken allerdings die Kritiker von Lederer bis Kipping nicht oder sie sind schon so eingebunden in die neoliberale und militärfreundliche Bewegung, dass sie das nicht mehr merken wollen.

Albrecht Müller auf den NDS
http://www.nachdenkseiten.de/?p=32271#more-32271

Diesen Artikel sollten einige Kommentaren bei SF lesen und es ist Zeit, diese Person hart anzugehen – sie sind Merkels Steigbügelhalter.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Jo, entweder verachte ich nach diesem Artikel Albrecht Müller oder die LINKE, denn entweder hat er recht, womit die LINKE genauso krank und kaputt wie AfD, SPD, Grüne und Co sind. Oder der Artikel ist einfach nur ein sehr effektiver Versuch, der LINKEN den Rest zu geben.

Wer weiß, vll macht der die Runde, die MSM werden ihn jedenfalls liebe. Wenn die NDS die letzte Opposition derart zerfetzen. Da knallen die Sektkorken.

Moin
Gast
Moin

“Jo, entweder verachte ich nach diesem Artikel Albrecht Müller oder die LINKE, denn entweder hat er recht, womit die LINKE genauso krank und kaputt wie AfD, SPD, Grüne und Co sind. Oder der Artikel ist einfach nur ein sehr effektiver Versuch, der LINKEN den Rest zu geben.” Die Linke gibt sich selbst den Rest. Während der heftigen, innerparteilichen Grabenkämpfe vor einigen Jahren habe ich mein Parteibuch abgegeben. Ist halt ein Karnickelzuchtverein mit einer handvoll heller Köpfe. Die lernen nicht hinzu. Aktuell steht die Linke in einer Umfrage von gestern bei 8%, die FDP schon bei 7%. Die schaffen es garantiert… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ich sehe es ja nicht, aber wenn natürlich jeder den Zeitungen glaubt, die Merkel und Co an der Macht halten wollen – mag das wohl stimmen. Bin dann wohl so langsam damit allein, wenn selbst NDS und Spiegelfechter brav aus deren Händen fressen. Jedenfalls ist das 1:1 exakt das, was mir die erzählen wollen. Jetzt wir das heir auch erzählt. Aber nein, Quantität hat mich noch nie interessesiert. Und wenn die Qualität hier zugrunde geht… Wenn ich danach gehe, wer am meisten Zustimmung hat, müsste ich selbst in der Nachkriegszeit noch pro Hitler gewesen sein. Da die AfD ja so… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“Ich sehe es ja nicht, aber wenn natürlich jeder den Zeitungen glaubt, die Merkel und Co an der Macht halten wollen – mag das wohl stimmen.”

Die SPD lag gestern übrigens bei 21% für die “Sonntagsfrage”.
Bei Fortführung des jetzigen Kurses liegt sie 2017 unter 20% und wird sich
die blutigste Nase aller Zeiten holen.
Machtwechsel sind keine Glaubensfragen .-)

Stell Dich mal auf weitere 4 Jahre in gewohnter, koalitionärer Zusammenstellung ein.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Das weiß ich, ich frag mich nur, warum NDS und SF das jetzt auch unterstützen. Thilo Jung hat z.B. Bodo Ramelow interviewt. Sowas ist konstruktiv. Und man kann sich auch mit den Differenzen innerhalb der LINKEN auseinandersetzen, wenn man es denn unbedingt muss, auch wenn man es sonst bei keiner Partei macht. Aber die Art und Weise hilft nicht, die zerstört nur. Wenn ich sowas lese, dann ist für mich erstmal naheliegend, dass jemand dieser Partei massiv schaden will und sich deswegen auf solche im Endeffekt völlig unbedeutenden Details stürtzt, statt sich das eigentliche Produkt daraus anzuzehen und zu verbreiten.… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“Gehe ich davon aus, dass jemand damit helfen will, frage ich mich, wie naiv derjenige sein kann.”

NDS und SF sind Spartenkanäle mit geringer Reichweite. Lieber hier und dort soetwas ansprechen als das es woanders breitgetreten wird. Die familiäre Umgebung macht den Umgang “konstruktiv” .-)

Die Affen und Äffinnen sollen es halt unterlassen in alte Verhaltensmuster zu fallen. Lieber miteinander reden als übereinander.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Denjenigen, die jetzt bei Müllers Artikel Schnappatmung bekommen, sei ans Herz gelegt, einfach in die Partei ihres unbegrenzten Vertrauens einzutreten, kritiklosen Abnickern könnte dort sogar noch eine große Karriere bevorstehen.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Wozu? Letztlich ist es nur bedauerlich, dass Albrecht Müller die MSM unterstützt, ob freiwillig oder nicht.

Und ja, ich weiß, dass die Reichweite von NDS und SF gering ist. Macht es nicht besser. Diejenigen, die tatsächlich mal woanders schauen und das dann lesen, werden jedenfalls bestätigt. Siehste, die LINKE ist keine Opposition, keine Alternative, unr ein Sauhaufen, genau wie meine “beliebige MSM Zeitung einfügen” gesagt hat.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Oskar Lafontaine:

Die notwendige Auseinandersetzung mit der AFD darf nicht so geführt werden, dass sich die Wählerinnen und Wähler, die sie gewählt haben, oder die sich vorstellen können, sie zu wählen, in die rechtsradikale oder gar rassistische Ecke gestellt sehen.

http://www.oskar-lafontaine.de/links-wirkt/details/b/1/f/1/t/oskar-lafontaine-erfolg-der-afd-ist-denkzettel-fuer-neoliberale-politik/

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ist halt ein seltsamer Denkzettel, weil die AfD ja nun mal ziemlich brutal für neoliberale Politik steht. Aber das wissen die meisten Wähler wohl schlichtweg nicht, unsere MSM berichten ja nur darüber, dass die gegen Ausländer und Euro sind…

Mordred
Gast
Mordred

och fall auf sowas bitte doch nicht rein. 🙁
15-30millionen und obergrenze, also bitte.

Suje
Gast
Suje

Anlässlich eines Kommentars weiter oben, der eine angebliche starke Präsenz der LINKEn in Polittalks konstatiert, hab ich mal stichprobenartig bei den 4 quotenstärksten (?) Polittalks ausgezählt, welche Partei wie oft mit Mitgliedern auftaucht. Die Ignoranz oder Abwertung der LINKEn in den Print-Medien ist ja offensichtlich, aber auch im ÖR zeigt sich ein Muster. Die vordere Zahl gibt die Anzahl der Mitglieder insgesamt an (hierbei wurden CDU- und CSU-Mitglieder in einer Fraktion zusammengefasst). Die Prozentzahl gibt an, in wie vielen Sendungen mindestens ein Mitglied der Partei vorhanden war. Anne Will, 50 Sendungen CD/SU: 48 – 82% SPD: 24 – 48% Grüne:… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

-Meisteingeladene Gäste in den Talkshows von ARD und ZDF nach der Anzahl der Einladungen im Jahr 2015 –

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/169412/umfrage/meisteingeladene-gaeste-in-talkshows/

Sahra Wagenknecht auf Platz 2, noch vor Laschet der gefühlt immer vorhanden ist. Katja Kipping mit Laschet fast gleichauf.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Moin

Sahra Wagenknecht auf Platz 2, noch vor Laschet der gefühlt immer vorhanden ist. Katja Kipping mit Laschet fast gleichauf.

Das mag ja so stimmen, aber meine Erfahrung mit solchen Talkshows ist die, dass ein Linker dort generell inclusive Moderator mind. 4 Gegner hat, denen es nie um eine ehrliche, konstruktive Diskussion geht.
Vielmehr wird der oder die Linke regelrecht in Verband vorgeführt.
Bestes Beispiel war S. Wagenknecht bei dem schmierigen, arroganten Lanz, woer sie wg. der Höhe ihrer Diäten anpissen wollte, obwohl er für seine seichte Quatschsendung locker das zehnfache kassiert.

Max
Gast
Max

Das mag ja so stimmen, aber meine Erfahrung mit solchen Talkshows ist die, dass ein Linker dort generell inclusive Moderator mind. 4 Gegner hat, denen es nie um eine ehrliche, konstruktive Diskussion geht.
Vielmehr wird der oder die Linke regelrecht in Verband vorgeführt.

Bestes Beispiel war S. Wagenknecht bei dem schmierigen, arroganten Lanz, woer sie wg. der Höhe ihrer Diäten anpissen wollte, obwohl er für seine seichte Quatschsendung locker das zehnfache kassiert.

Jetzt muss man aber fairwerweise sagen, dass es bei der AFD kein Deut anders ist.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ja, nur baut man die AfD damit auf, weil man sie zur Protestpartei macht, obwohl sie das nicht ist. Deswegen hat sie auch allgemein mehr Medienpräsenz.

In den USA läuft das gerade genauso. Trump hat massig Medienpräsenz, Hillary oft das zigfache von Sanders, Sanders wird sogar gerne Mal völlig ignoriert.

Die LINKE kommt hin und wieder vor, im Vergleich aber kaum und wenn, dann sind es Artikel, die sie nicht als Opposition, sondern als Spinner von Gestern hinstellen.

Suje
Gast
Suje

Die Konzentration auf Einzelpersonen geht mir hier viel zu kurz. Jeder Gast in diesen Shows hat anteilsbedingt nur begrenzt Redezeit, und wenn in jeder Show im Schnitt 2 Personen sitzen, die mehr oder weniger die gleiche asoziale, paläoliberale bis plutokratische Scheiße von sich geben, während die Linke in gerade einmal einem Fünftel der Talkshows überhaupt vertreten ist, dann gibt das ein erhebliches Gefälle in der Meinungsbildung wieder. Gehen wir von einer gleichmäßigen Verteilung der durchschnittlichen Redezeit von ca. 60 min (Sendezeit minus Moderation etc.) bei im Schnitt 5 Gästen aus, so kommt man im Schnitt pro Sendung auf 2,5 min… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Das Problem ist tatsächlich die nahezu lückenlose Gleichschaltung in Politik und Medien. Sogar die Linkspartei simuliert nur noch unbeholfen eine Oppositionspartei. In Wirklichkeit möchte möchte sich “Die Linke” lieber zur SPD und den Grünen dazukuscheln.
Politische Inhalte: Unwichtig.
Vertretung der Bevölkerung: Unwichtig.
Die Bevölkerung hat man nicht mobilisieren können. Jetzt zeigt sich: Die Bevölkerung hat dieser Partei zu recht nur wenige Stimmen gegeben.
Die Linkspartei ist auch nur eine Verräterpartei.

Suje
Gast
Suje

Sogar die Linkspartei simuliert nur noch unbeholfen eine Oppositionspartei. In Wirklichkeit möchte möchte sich “Die Linke” lieber zur SPD und den Grünen dazukuscheln. Politische Inhalte: Unwichtig. Vertretung der Bevölkerung: Unwichtig. Hier zeigt sich, dass du anscheinend nicht einmal das Programm der Partei gelesen oder gar deren Aussagen in Interviews etc. aufgenommen hast. Die Benennung der wahren gesellschaftlichen Probleme, nämlich die fortschreitende Entsozialisierung und die Ausbeutung ganzer Gesellschaftsgruppen (bzw. auf internationaler Ebene ganzer Nationen) für eine extreme Ungleichverteilung scheint für die entpolitisierte Bevölkerung, der es aufgrund dieser anerzogenen Unmündigkeit vielmehr nach einfachen Feindbildern dünkt, wohl zu abstrakt. Das ist doch das… Weiterlesen »

salvo
Gast
salvo

https://www.jungewelt.de/2016/03-15/067.php

ja, wie wahr, ich sehe allerdings schwarz, was diese ‘Linke’ anbetrifft, da sind einfach zu viele ‘libertäre’ Karrieristen, die sich eher um die eigene soziale Position sorgen als die soziale Frage wieder in den Mittelpunkt ihrer Politik zu stellen. Sie wird wahrscheinlich denselben langsamen Tod sterben wie die französische PC und ähnliche ehemals wirkliche linke Parteien, die sich heute nur noch darum sorgen, am ‘demokratischen’ Spektakel der Macht einen Platz zugewiesen zu bekommen: Auf die Stimmen des pauperisierten Mobs, der einstigen Arbeiterklasse, können sie dabei ruhig verzichten.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Weicher bei der LINKEN einer nur einen nanonmeter in eine Richtung ab, wird ein Faß aufgemacht. Aber alle anderen Parteien können problemlos durch und durch korrupt sein.

Sieht man ja auch in der Ukraine.

Da wird mal eben eine Frau eingebürgert, die tief verstrickt mit der US Administration ist und wird dort Finanzministerin und soll jetzt sogar noch aufsteigen.

Stört das irgend wen? Nö.

Aber wehe da findet sich hier und wieder mal irgend ein russischer Bürger auf dem Terrain der Ukraine, omg!

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Und ewig grüßt der Parteisoldat 😉 Hast du vielleicht auch eine Meinung, außer

Weicht bei der LINKEN einer nur einen Nanometer in eine Richtung ab, wird ein Fass aufgemacht. Aber alle anderen Parteien können problemlos durch und durch korrupt sein.

Butter bei die Fisch, wie sollte es denn, deiner Meinung nach, bitteschön laufen? Augen zu und weiter so, a la Kipping und Rixinger?

Und was hat alles mit der eingebürgerten Frau in der Ukraine zu tun?

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ich habe mit keiner Partei irgend etwas am Hut, auch zur LINKEN haben ich exakt 0 Kontakt. Ich bewerte das von außen, betrifft sämtliche Parteien.

Was genau machen Kipping und Riexinger denn böses?

Ja, was genau hat das mit der eingebürgtern Frau in der Ukraine zu tun. Denken Sie einfach mal selbst darüber nach.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Als ich bewerte, als Linker, das die LINKE seit der BW Wahl 09, auf dem absteigenden Ast ist, wer ist das bloß Schuld? Die “Qualitätsmedien”, der Wähler oder könnte man als Partei auch etwas Selbstkritik üben und ein wenig über die eigene Strategie nachdenken? Was genau machen Kipping und Riexinger denn böses? Sie propagieren ein “weiter so” der Kurs ist richtig, wir konnten es dem Wähler nur nicht vermitteln, oder er hat es nicht begriffen. So wie die SPD, die CDU, eben alle anderen Parteien auch. Ja, was genau hat das mit der eingebürgtern Frau in der Ukraine zu tun.… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Die “Qualitätsmedien”, der Wähler oder könnte man als Partei auch etwas Selbstkritik üben und ein wenig über die eigene Strategie nachdenken?” Kann die bestimmt, macht sie auch, ändert nur nichts, denn in der Tat sind die Medien und der unmündige Wähler daran schuld. Tut mir leid, aber es ist nunmal so: wenn man eine Wahl trifft und auch nur die geringste Ahnung zu haben, worüber, ist man ein Idiot. Daran ändert auch nichts, dass die Medien diese Idiotie heranzüchten. Wir leben schließlich im Informationszeitalter, wo man schlichtweg kaum Möglichkeiten hat, sich andersweit zu informieren. Und allgemein kann mal nachdenken nicht… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Hm, dann waren die Wähler zur BT Wahl 09, ganz offensichtlich, schlauer als heute und die Medien gnädiger zur LINKE 😉 Der Kurs ist auch richtig. Wer Faschismus will der hta genug Angebote und wenn der Wähler wirklich Faschismus will, dann braucht es die LINKE nicht, dann braucht es an sich gar keine Parteien mehr, dann sind wir eh am Arsch. Die LINKE hat recht, der Kurs ist richtig, aber natürlich hilft das nichts, wenn ein Land und seine Menschen mal wieder unbedingt vor die Hunde gehen will. Wer will Faschismus? Lafontaine? Wagenknecht? Dagdelen? Hänsel? Ich? Wer ist die LINKE?… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Kann simpler Protest gewesen sein und ja, natürlich wird die Taktik angepasst.

Sorry, ich antworte zwar durchaus gern und wären wir woanders würde ich das auch machen, aber bei dem Publikum ist es einfach Zeitverschwendung mit jemand zu diskutierne, der sich dumm stellt.

WerHatUnsVerraten
Gast
WerHatUnsVerraten

@seyinphyin

Sorry, ich antworte zwar durchaus gern und wären wir woanders würde ich das auch machen, aber bei dem Publikum ist es einfach Zeitverschwendung mit jemand zu diskutierne, der sich dumm stellt.

Genau mit dieser Überzeugung gewinnt die SPD und die Linke seit Jahren zunehmend mehr Wähler.

SPD:
Baden-Württemberg: 12,7% (-10,4)
Sachsen-Anhalt: 10,6% (-10,9)
Rheinland-Pfalz: 36,2% (+0,5)

Die Linke:

Baden-Württemberg: 2,9% (+0,1)
Sachsen-Anhalt: 16,3% (-7,4)
Rheinland-Pfalz: 2,8% (-0,2)

Läuft bei der SPD und der Linken. lol

Moin
Gast
Moin

“ja, wie wahr, ich sehe allerdings schwarz, was diese ‘Linke’ anbetrifft, da sind einfach zu viele ‘libertäre’ Karrieristen, die sich eher um die eigene soziale Position sorgen als die soziale Frage wieder in den Mittelpunkt ihrer Politik zu stellen.”

Wenn man beim Singen roter Lieder von roten Teppichen träumt…….

Die männlichen Bundestagsabgeordneten der Linken sehen alle aus wie von der Sparkasse.
Wenn ein junger Nichtwähler deren Fotos anschaut, wird der nachhaltig politikmüde.
Die weiblichen Abgeordneten sind vermutlich von der Sparkasse. Die zählen in Ruhe ihr Geld und fallen sonst nicht auf.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ist sicherlich Teil der Taktik, die Bevölkerung zu oberflächlichen Flachw****rn verkommen zu lassen, die meine, bei einer Bundestagswahl geht es um sowas wie Stimme, Aussehen und Performance.

Was besser gibt es für korrupte Trickbetrüger natürlich nicht, als Opfer, die nur auf den Schein schauen.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

@Moin Die männlichen Bundestagsabgeordneten der Linken sehen alle aus wie von der Sparkasse. Wenn ein junger Nichtwähler deren Fotos anschaut, wird der nachhaltig politikmüde. Die weiblichen Abgeordneten sind vermutlich von der Sparkasse. Die zählen in Ruhe ihr Geld und fallen sonst nicht auf. Ja, auch eine “Sparkasse” kann sich bei dem Personalangebot nur das nehmen, was sie am “Markt für Parteivorsitzenden” bekommt. Mir kommt der Guido Wolf (CDU) in Baden-Württemberg, wie einer der Zwerge hinter den sieben Bergen aus dem Märchen vor – eben märchenhaft. Riexinger (Die Linken) spricht so gequetscht, als wenn er Patex zwischen den Zähnen hat und… Weiterlesen »

hart backbord
Gast
hart backbord

Und unser Obergrenzen-Kamerad R_Winter sieht aus wie ein Wehrmachtsopa im Endstadium.

Heldentasse
Gast
Heldentasse

Bei der letzten Wende “hart backbord” hat’s wohl Dein Hirn etwas hart an die Schädelinnenseite geschleudert, oder was soll das plöde und unsachliche Genöhle gegenüber R_Winter bedeuten?

hart backbord
Gast
hart backbord

@Heldentasse
Habe nur seinen Avatar kommentiert, so wie er Aussehen und Stimme anderer Leute kommentiert.
Meinetwegen soll er auch den Finanzminister verspotten, weil der nicht mehr laufen kann.
Aber dann sollte er selber auch einstecken koennen.

Heldentasse
Gast
Heldentasse

@hart backbord

Äußerlichkeiten spielen für einen konstruktiven Gedankenaustausch keine Rolle, wichtig sind die Inhalte über die dann ggf. trefflich diskutiert und auch auch gestritten werden kann bzw. sogar sollte.

Peace und beste Grüße

P.S.: Braune Ausnahmen, die sich leider nun auch hier tummeln, bestätigen diese Regel, da fällt es sogar mir schwer sachlich zu bleiben.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere
leslie
Gast
leslie

“Die Hartz IV Opfer wurden zu beliebten Hassobjekten hochstilisiert, sodass sie heute in der Bevölkerung zu der meist gehassten Gruppe gehören. Nicht die Bankster die alle betrogen haben und nicht die Politiker die die Bankster retteten, sondern die Opfer. Das ist nicht nur Neoliberalismus sondern Faschismus in Reinkultur”

Dazu auch…
http://www.heise.de/tp/artikel/38/38753/1.html

Mfg

leslie
Gast
leslie

Hat jemand den ganzen Flüchtlingen aus Afrika eigentlich schonmal gesagt daß das Wetter hier 9 Monate kalt ist,
und 6 Monate davon sogar unangenehm kalt

Für Menschen die in ihren Heimatländern meist draussen sind ist das wohl wichtig.

Wenn ich grad aus dem Fenster gugge und aufs Thermometer schaue.
4Grad und Hochnebel.

Das hätte mal jemand den ganzen Asylanten sagen sollen,
denn wär ich Asylant würd ich woandershin fliehen bei den Wetteraussichten.

Mfg

Mordred
Gast
Mordred

ist hoffentlich als witz gemeint?

leslie
Gast
leslie

Kein Witz…
Was glaubst du,passiert mit Menschen die aus warmen Regionen nach Mitteleuropa kommen.

Das was wir als südländisches Temperament wahrnehmen ist in Wirklichkeit Aggression durch Depression.

Ich werd bei solche Wetter auch depressiv und aggressiv weil ich nicht raus kann.
(Was willste bei Nebel und 5 Grad machen)
Vorm Computer hocken und gegen die Aggression ne schöne Tüte rauchen. 😉
Die Pharmahersteller wirds freuen.
Der Antidepressivaabsatz dürfte explodieren. :-/

Mfg

hart backbord
Gast
hart backbord

Nach der Logik sollte auch eine Obergrenze fuer deutsche Urlauber auf Mallorca gelten. Deren stammesrituelle Trinkgewohnheiten sind Einheimischen oft nur schwer zu vermitteln.

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Ein Blick über den Teich – ein ähnliches Dilemma zeichnet sich ab:

NEOCON PANIC: TRUMP PRESIDENCY WOULD END NEW WORLD ORDER

http://investmentwatchblog.com/neocon-panic-trump-presidency-would-end-new-world-order/

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

OT: Ich hatte gerade nachfolgenden Kommentar unter #61 gepostet, WP sagt Kommentar vorhanden aber er wird bei mir nicht angezeigt.
———————————————————————————————-
@Moin

E-Mobilität ist mit den jetzigen Randbedingungen fast genauso umweltschädlich wie das konventionelle im Stau stehen. Im Grunde müssten wir ein ganz neues Konzept der Mobilität entwickeln, und uns dann erst um so relative Belanglosigkeiten wie die Antriebstechnik kümmern, denn noch viel besser in Sachen Ökobilanz als ein E-Auto ist der Verzicht auf des selbige.

Hier liegt m.E. der casus knacksus der weit über die Mobilität hinausgehende Problematik, den “Verzicht” ist m.E. vollkommen inkompatibel mit unserer Art des Wirtschaften.

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Heldentasse Hier liegt m.E. der casus knacksus der weit über die Mobilität hinausgehende Problematik, den “Verzicht” ist m.E. vollkommen inkompatibel mit unserer Art des Wirtschaften. Sehe ich ähnlich. Vor Allem die immer weiter zunehmende Trennung von Wohn- und Arbeitsort erzeugt einen immensen Bedarf an Mobilität, die durch die Vernachlässigung des Schienenverkehrs im politischen Verkehrskonzept zu gigantischen Mehrbelastungen auf den Straßen führt. Vom ökologischen Aspekt ganz zu schweigen. Hier macht sich m.E.n. die wachsende Unternehmenskonzentration und der fehlende Anreiz zu Unternehmensgründungen-bzw. Verlagerungen in strukturschwachen Gebieten negativ bemerkbar. Das eklantanteste Problem sind aus meiner Sicht die AGs, wo zwischen Anteilseignern ( oft… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“@Moin E-Mobilität ist mit den jetzigen Randbedingungen fast genauso umweltschädlich wie das konventionelle im Stau stehen.” Das ist auf batterie/akku-betriebene Fahrzeuge bezogen, richtig, auch dann noch, wenn wir die FahrzeugAkkus mit Wind-, und Sonnenstrom laden würden. Batterieautos werden immer eine katastrophale Ökobilanz aufweisen, umweltfreundliche Reagenzien reagieren nunmal nicht mtieinander um Strom zu speichern. An den derzeitigen Kenntnissen zur Chemie und Physik kommen wir nicht vorbei. Das Batterie-Auto müssen wir überspringen sonst können wir gleich Fossilien verbrennen. “Im Grunde müssten wir ein ganz neues Konzept der Mobilität entwickeln, und uns dann erst um so relative Belanglosigkeiten wie die Antriebstechnik kümmern, denn… Weiterlesen »

ChrisA
Mitglied
ChrisA

@Heldentasse @Robbespiere @Moin E-Mobilität ist mit den jetzigen Randbedingungen fast genauso umweltschädlich wie das konventionelle im Stau stehen. Im Grunde müssten wir ein ganz neues Konzept der Mobilität entwickeln, und uns dann erst um so relative Belanglosigkeiten wie die Antriebstechnik kümmern, denn noch viel besser in Sachen Ökobilanz als ein E-Auto ist der Verzicht auf des selbige. Klar ist ein Mobilitätskonzept, dass die Mobilitätsanforderungen senkt und/oder die tatsächlichen Mobilitätsbedürfnisse gebündelt erfüllen kann, ökologisch immer besser als wenn jeder einzeln für sich immer endlos mobil sein muss – unabhängig von seinem Antrieb. Das ist aber, mit Verlaub, eine Binse. Das mit… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

@ChrisA

Gegen den E-Motor gibt es nichts einzuwenden.

Beim Akku-Auto geht es zudem um Reichweite und Kraft-Lastverhältnisse.
Um die Reichweite von Benzinautos zu erreichen, müsste die Batterie eines Golfes etwa 500 Kilo wiegen. Der Toyota Mirai ( erstes Brenstoffzellen-Serienauto ) fährt hingegen mit 0,8 Kilo Wasserstoff etwa 500 Kilometer weit.

Zum Thema Wasserstoff lasse ich hier nochmals den Artefilm stehen.
Er erklärt die Technik kurz und bündig. Besser als ich das hier selbst könnte. Der Platz ist nunmal begrenzt.

ChrisA
Mitglied
ChrisA

@Moin Besten Dank, schaue ich mir nachher an. Zu Reichweite und Kraft/Lastverhältnissen: Was du sagst, entspricht dem Stand der heutigen Technik unter der Vorraussetzung, diese würde nicht weiterentwickelt. Da ist aber ganz viel Potenzial nach oben. Und, Stichwort Mobilitätskonzept: Braucht man denn die Riesenreichweiten für ununterbrochenes (!) Fahren im Individualverkehr? Ich finde: Nö! Mit alle 300km eine Pause kommt man heute schon elektrisch vom Nordkap bis Tarifa. Im Mirai wiegt ja übrigens nicht nur der leichte Wasserstoff was, das komplette System, soweit es nicht auch in einem anderen Auto gebraucht würde, hat ein Gesamtgewicht von? Der Platz ist nunmal begrenzt.… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

@Moin “Besten Dank, schaue ich mir nachher an. Zu Reichweite und Kraft/Lastverhältnissen: Was du sagst, entspricht dem Stand der heutigen Technik unter der Vorraussetzung, diese würde nicht weiterentwickelt. Da ist aber ganz viel Potenzial nach oben.” Mehr Potential nach oben bietet die Wasserstofftechnik weil damit auch die Dezentralisierung der Energieversorgung sichergestellt werden kann. Die Brennstoffzelle im Hauskeller heizt, erhitzt Wasser und liefert Strom. Der Weg in die Wasserstoffgesellschaft muss das Ziel der Energiewende sein. Das ist eine gute Brückentechnologie. In 30-50 Jahren fliegen wir dann mit einem tragbaren Kernfusionsreaktor im Kofferraum durch die Gegend. “Und, Stichwort Mobilitätskonzept: Braucht man denn… Weiterlesen »

niki
Mitglied
niki

@ moin: In 30-50 Jahren fliegen wir dann mit einem tragbaren Kernfusionsreaktor im Kofferraum durch die Gegend. Das ist doch nicht dein ernst, oder?! Alles andere kann ich ja durchaus nachvollziehen, und man kann darüber diskutieren, aber das ist doch noch gewaltig fern, wenn nicht gar vollkommen ausgeschlossen, dass jemals es so kommen wird… Grundsätzlich sehe ich einiges ähnlich: Der individualverkehr in der jetzigen Form ist absoluter Wahnsinn und wird noch viel schlimmer… Das Konzept wird wohl tatsächlich Verzicht auf diesen heißen müssen. Viele Tätigkeiten kann man aber auch schon heutzutage von der Firma nach Hause komplett auslagern. Da kommen… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“Das ist doch nicht dein ernst, oder?!”

Jedenfalls ist es mein Ernst die Macht der Ölkartelle zu brechen und künftige Ölkriege zu verhindern. Das ist mit der Wasserstofftechnik möglich.
Und dazu, eine Welt frei von Atomkraftwerken und Kohlestinkern.

ITER bedeutet “International Thermonuclear Experimental Reactor”.
Es wird experimentiert ob wir je einen Gebrauchswert von der Kernfusion erwarten dürfen. Wenn nicht, ist mit wissenschaftlichen Abfallerkenntnissen zu rechnen. Vielleicht findet sich die Gravitationswelle oder das Higgs-Boson des Individualverkehrs !?

ChrisA
Mitglied
ChrisA

@Niki Das ist doch nicht dein ernst, oder?! Mein Mitkommentator hat Recht. Das liegt bei 50 Jahren ab heute im Bereich des Möglichen. Und wenn es 80 dauert, so what. Vor dem Hintergrund werden Diskussionen darüber, ob in der Luft oder unterirdisch oder beides zu Feinheiten: Die Zeit der fossilen Brennstoffe im Personenverkehr geht zu Ende. Ob jetzt Strom direkt in einen Akku oder per Elektrolyse in Form von Wasserstoff in einen Tank gefüllt wird: Dieser Strom wird über die Zeit auch immer weniger durch fossile Brennstoffe erzeugt werden. Bis was noch besseres kommt. Fossile Brennstoffe werden als Material für… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

schau dir mal die überfüllten autobahnen an und wie viele leute da in jedem fünfsitzer zugange sind – auf der überholspur und mit fettem 4.2 cx slr gt4 v8 32v biturbo auf’m heckdeckel. das holt dich wieder sanft in die rea, diese hure, zurück!

niki
Mitglied
niki

Das mit Kernfusion experimentiert wird, heißt noch lange nicht, dass jemals dazu eine reele Einsatzmöglichkeit vorhanden sein wird.
Mal ganz davon abgesehen: Selbst Kernfusion von Wasserstoff beherbergt begrenzt eine Gefahr von Radioaktivität.

Ich sehe nicht überall die Lösung in Technologie.
Kernspaltung ist schließlich auch weitestgehend ein riesiges Problem, welche Technologie niemals in der Form entwickelt hätte werden dürfen.

Nur eines sollte vielleicht erstrebenswert sein:
erschwingliche & saubere Replikatortechnologie.
Der Ur-Ur-Urahn ist mit 3d-Drucker schon geschaffen…

@Moin: kein Widerspruch zu den Punkt Ölkartelle, Ölkriege (Ressourcenkriege allgemein)… Da hast du durchaus recht.

Moin
Gast
Moin

“Das mit Kernfusion experimentiert wird, heißt noch lange nicht, dass jemals dazu eine reele Einsatzmöglichkeit vorhanden sein wird.”

Steht auch so in meinem Text.
Wenigstens stellst du die Notwendigkeit von ergebnisoffener Grundlagenforschung nicht infrage.
Viele Heinis von vorgestern tun auch das in sämtlichen Kommentarspalten.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@ChrisA Sehe ich grundsätzlich anders. Woran lässt sich eine zunehmende Trennung von Wohn-und Arbeitsort festmachen? Meiner Erfahrung nach ( habe dazu keine Quelle ) wird mehr Heimarbeit für Firmen gemacht, der Weg zu den KMUs der städtischen Gewerbegebiete sollte im Durchschnitt durch die fortschreitende Urbanisierung keinesfalls steigen. Man mag die Strukturschwäche ländlicher Gebiete zu Recht als Problem benennen, aber sie führen doch nicht zu einer Zunahme der Trennung von Wohn-und Arbeitsort. Die Leute ziehen weg – näher zur Arbeit. Also in meinem Bekanntenkreis gibt es einige Leute, die lieber einen längeren Arbeitsweg in Kauf nehmen, als in der Stadt zu… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“In den Bereichen Dienstleistung und Unternehmensverwaltung ist das auch kein Problem, aber wie soll das beim produzierenden Gewerbe funktionieren?”

Schlag mal unter “Makerbewegung” nach.

Moin
Gast
Moin

Erste Metallpistole aus dem Drucker……sinnvolle Produkte wie Getriebeteile, Besteck, Brillengestelle etc. funktionieren auch.

Die industrielle Produktion kommt nach hause.

Heldentasse
Gast
Heldentasse

Eine freie und eigene Waffenproduktion für jeden der Zugang zu so einem 3D-Metalldrucker hat, ist genau das, was diese Schwachmaten für einen Bürgerkrieg oder sonstiges Blutvergießen noch brauchen. :((

Beste Grüße

Moin
Gast
Moin

Die “Schwachmaten” der Entwicklungsländer können sich aber auch
Ersatzteile für den Trecker drucken und die Ernte einfahren. Die Datensätze gibts gratis aus dem reichen Norden.

Heldentasse
Gast
Heldentasse

@Moin

Grundsätzlich richtig, und sogar hier könnte es positive Auswirkungen haben wenn es richtig läuft. Produkte für jedermann nach Bedarf aus “Abfall” unter Nutzung z.B. der Sonnenenergie zu fast null Kosten. Das wäre wahrlich eine Revolution, aber so wie ich den homo sapiens sapiens einschätze wird er/sie es wieder vermasseln.

Beste Grüße

Moin
Gast
Moin

Die Makerbewegung wird in erster Linie der Industrie das Leben schwer machen und ökonomische Theorien über den Haufen werfen.

Buch:
Makers / Das Internet der Dinge / Die nächste industrielle Revolution / Chris Anderson / E-book 3,99 €

http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/makers/978-3-446-43482-0/

Moin
Gast
Moin

Thingiverse – Kostenlose 3D-Druckvorlagen

http://www.thingiverse.com/

Dennis82
Mitglied

OT: “3D-Drucker” übrigens eine vollkommen irrsinnige und die Bedeutung des “Drucks” komplett verfehlende Bezeichnung für das, was man in TNG noch “Replikator” genannt hat. 😉

Warum lässt sich dafür nicht endlich mal jemand ne treffende Bezeichnung einfallen…!?

Moin
Gast
Moin

Wie wärs mit “Replikator” ?

Hier wird noch jemand vorgestellt der maker-artige Bewegungen sehr früh
als Konsequenz des Kapitalismus gesehen, und in seine Gesellschaftstheorien eingefügt hat. Es geht um den Sozialphilosophen Andre Gorz.

salvo
Gast
salvo

@moin guter podcast man sollte sich in der Tat vergegenwärtiegn, dass der Erfolg der afd im Wesentlichen auf die Medien zurückgeführen ist, die sie in ihrer Berichterstattung, gerade weil sie negativ war, ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit (zusammen mit der Bedrohung durch die Flüchlinge) gerückt haben. Dadurch wurde eine Art semiotisches Paar erstellt: das Bild des Flüchtling, auch wenn (korrekt, scheinheilig) positiv untermalt, beherrscht die Szene, und wird komplementär mit dem Bild der Kraft ergänzt, die das ‘Problem’ in Opposition zur herrschenden Politik zu lösen verspricht: dadurch wird sie aktiv in die Rolle der Protestpartei erhebt btw …Höhn in Aussehen… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

Helmut Schmidt ist schuld. Helmut Schmidt hat den Deutschen geraten mit Visionen zum Arzt zu gehen. Was macht der Deutsche ? Er legt sich bei der AfD auf die Couch.

Ein pathologischer Fall, dieses Land.

Ich hau ab nach Alaska. Dort baue ich eine Blockhütte und fütter die Vögel.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Moin

Phänomenal!
Ich wusste gar nicht, dass es auch 3D-Drucker zur Metallbearbeitung gibt.
Danke für die Info.

Moin
Gast
Moin

Ja, deshalb auch der Film mit der Knarre um zu zeigen wie stabil solch ein Metallgefüge schon “gedruckt” werden kann. Die Knarre selbst ist weniger wichtig. Nun stecke ich aber in der Materie nicht tief genug, um beurteilen zu können ob wir uns in Entsprechung zum Papierdrucker schon auf der Entwicklungsstufe des 24-Nadeldruckers befinden, oder erst bei 9 Nadeln. Da kommt noch einiges. “Fischer”-Dübel kann man sich für kleines Geld schon jetzt mit Hausgeräten drucken. Nur ein kleines, unbedeutendes Beispiel um die Dimension zu verdeutlichen. Ein Makerspace in jedem Dorf, mit hochwertigen Geräten, für die alle zusammenlegen, und die Industrie… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

Ja, deshalb auch der Film mit der Knarre um zu zeigen wie stabil solch ein Metallgefüge schon “gedruckt” werden kann. Die Knarre selbst ist weniger wichtig. Nun stecke ich aber in der Materie nicht tief genug, um beurteilen zu können ob wir uns in Entsprechung zum Papierdrucker schon auf der Entwicklungsstufe des 24-Nadeldruckers befinden, oder erst bei 9 Nadeln. Da kommt noch einiges. “Fischer”-Dübel kann man sich für kleines Geld schon jetzt mit Hausgeräten drucken. Nur ein kleines, unbedeutendes Beispiel um die Dimension zu verdeutlichen. Ein Makerspace in jedem Dorf, mit hochwertigen Geräten, für die alle zusammenlegen, und die Industrie… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Liebe Kollegen (und Innen?),

danke für die Resonanz im Kontext “Mobilität” obwohl es OT ist!

Noch mehr sachdienliche Hinweise Interview mit Prof. Dr. Hermann Knoflacher: Mobilität neu denken! auch mit einigen historischen Aspekten auf die braune Zeit, womit wie aber eigentlich mal wieder im Thema sind. 😉

Beste Grüße

Erich währt am längsten
Gast
Erich währt am längsten

Hallo!
Ich bin ja echt erstaunt über die recht mediale Kompetenz einiger Foristen hier. Warum macht Ihr denn keinen eigenen überregionalen Blog auf? Ich hätte auch schon einen Namen für diesen Blog: Der Stürmer. Ihr geht da ja schon richtig dran, Mannomann.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Liest eh keiner. Aber lustig, dass Du glaubst, Deine lächerliche Nazi Taktik, den anderen die eigene Gesinnung zu unterstellen, würde funktionieren.

Fridel
Gast
Fridel

@seyinphyin: Die LINKE steigt mit der Union sehr wohl ins Bett: sie unterstützt Merkels selbstermächtigte Flüchtlingskrise (und trägt dabei etliche Rechtsbrüche der Kanzlerin mit, inkl. der Hitlerschen Selbstermächtigung und Parlamentsübergehung vom September 2015) Dass die LINKE anmahnt, die Kosten der Flüchtlingskrise sollten nicht zulasten der schwachen Einkommen gehen, muss man ihr anrechnen…aber mal ehrlich, was ist das für ein wachsweicher Schwachsinn? Das ist halbgarer Mist. Erst unkontrolliert Leute ins Land lassen (Rechtsbruch) und sich dann hinterher mit den anderen Volksverräter-Parteien darüber streiten, ob die Bevölkerung nicht allzu sehr mit den Kosten belastet werden wird…diese Kosten hätten eigentlich gar nicht erst… Weiterlesen »

Fridel
Gast
Fridel

Hier ist es schwarz auf weiß, warum die Linkspartei ebenso Verrat am deutschen Volk begeht:

http://www.focus.de/regional/berlin/parteien-linke-will-abschiebestopp-fuer-fluechtlinge_id_5352576.html

Moin
Gast
Moin
seyinphyin
Gast
seyinphyin

Dein scheiß deutsches Volk wurde gnädigerweise am Leben gelassen, obwohl es Verbrechen jenseits alles vorstellbaren begangen hat und Du kotzt dich hier jetzt aus, wenn es darum geht, ein paar Menschen, die maßgeblich von durch uns geschaffene Kriege und Elend fliehen, Unterkunft und Essen zu geben.

Du willst unbedingt Menschen verschiedenen Wert beimessen? Gut, wenden wir das mal an. In dem Fall bist Du absolut wertlos für diese Welt, eine Last, eine Schande für alles, was lebt.

Moin
Gast
Moin

“Du willst unbedingt Menschen verschiedenen Wert beimessen? Gut, wenden wir das mal an. In dem Fall bist Du absolut wertlos für diese Welt, eine Last, eine Schande für alles, was lebt.” Darauf läuft es am Ende immer hinaus wenn man meint mit Nazis diskutieren zu müssen. Irgendwann steckt man in der Situation mit denen darüber reden zu sollen “ob ein Ausländern nun ein Mensch ist oder nicht.” Ist mir früher auch passiert. Die haben in den letzten Tagen nun genug ihrer Menschenverachtung geäußert. Zensur ist nicht mein Ding, nun muss man aber auch sehen, dass es hier bisweilen ein nettes… Weiterlesen »

Fridel
Gast
Fridel

Dein scheiß deutsches Volk wurde gnädigerweise am Leben gelassen, “Scheiß deutsches Volk”? Das ist Volksverhetzung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit antideutscher Couleur, die du hier betreibst. obwohl es Verbrechen jenseits alles vorstellbaren begangen hat Och nee, jetzt nicht wieder die uralte Allierten-Besatzer-“Schuldkomplex”-Nummer…Das heutige deutsche Volk hat die Verbrechen von damals nicht begangen. Punkt. Daran gibt es nichts zu rütteln. Deine Erbschuld-Sippen(Kollektiv-)haftungs-Kacke ist tiefbrauner Christen-Nazi-Unsinn. Faschismus in Reinform, Ideologie für minderbemittelte Untertanen, die eine Zweite Aufklärung verdient hätten. Du willst unbedingt Menschen verschiedenen Wert beimessen? Gut, wenden wir das mal an. Nicht ich messe Menschen “unterschiedlichen Wert” bei, sondern die Gesetze unterscheiden zwischen… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Du kannst Dich nicht rausreden, Nazi.

Deine Entwertung entspricht dem was Du als oberstes Prinzip ansiehst. Das ist Deine Forderung, nicht meine. Ich ordne Dich lediglich in Deinen eigenen Wunschtraum ein. Auf den passenden Platz.

ribi
Gast
ribi

friedel,kann dir nur raten, diese linken anti-deutschen und anti-europäischen hasskappen nicht ernst zu nehmen! die lieben fremde sitten mehr als ihre kultur, die würden die amis bejubeln, würden diese europa ausrotten wollen, scheiss drauf!stimmst du mir zu, dass die jahrhundertelange einwnaderung von ital. bankleuten oder poln. arbeitern eben nicht das gleiche ist, wie dass, was wir derzeit erleben?stimme dir voll zu, es gibt kein recht auf das dt oder nur eu-lebensniveau!hier wurde sich schon bekannt, dass man afd-veranstaltungen angreifen dürfe!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Immer süß, wie Nazis auf beleidigt und verletzt machen. Das macht Euch gleich nochmal so erbärmlich. Nur austeilen, nichts einstecken können, selbst wenn man nur die eigene Medizin schluckt, sogar nur rein beispielhaft, kommen Euch die Tränen.

Erbärmlich.

WerHatUnsVerraten
Gast
WerHatUnsVerraten

Dein scheiß deutsches Volk wurde gnädigerweise am Leben gelassen, obwohl es Verbrechen jenseits alles vorstellbaren begangen hat Erstens ist das eine absolut widerliche Argumentation. Der Verzicht auf ein beispielloses Massaker an größtenteils unschuldigen Menschen durch Befehle von Personen, die wesentlich mehr Dreck am Stecken und mehr Schuld an den damaligen Vorkommnissen hatten als der deutsche Durchschnittsbürger, ist keine große honorierenswerte Leistung. Zweitens war von dem aktuellen deutschen Volk so gut wie keiner damals beteiligt. So gut wie keiner vom aktuellen deutschen Volk hat eine Schuld an den damaligen Vorkommnissen. Es ist eh völlig absurd, dass du mit der Nazikeule versuchst… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Du kannst Dich nicht rausreden. Der deutsche Massenmord baut auf genau dem auf, was Du und Deine Freunde mal wieder verteidigen.

“Ich habe noch nie einen Genozid begangen, also darf ich hier ja wohl einen vorbereiten.” Schon klar.

Ewige Schuld? Die gibt es nicht. Aber DEINE Schuld gibt es, nämlich immer noch genauso zu denken. DAS ist das Problem. Steh wenigstens dazu…

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

@ werhatunsverraten Du bist schlichtweg zu einfältig, einfachste Zusammenhänge zu kapieren. du und deine geistig verwirrten Kumpane haben einfach nur die Hose voll und Angst vor dem, was jetzt kommt. Das Verbrecherpack in Berlin hat die Verhältnisse, die jetzt herrschen und die, die noch kommen werden, mit verursacht und sind dafür verantwortlich. Die meisten Bürger, die dieses Lumpengesindel an die Macht gebracht haben UND DIE, DIE SIE DURCH NICHT-WÄHLEN haben gewähren lassen, sind dafür mitverantwortlich. Und aus der Nummer kommt ihr Jammerlappen nicht einfach raus. ihr seid die Mitverursacher und habt gefälligst auch die Suppe auszulöffeln. Alle, die hier auf… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Und gern noch was zum Thema “Deutsch”

Aber Hallo, schlag nach bei Schopenhauer 😉

“Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, auf das er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, um stolz zu sein.”

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

@ Jac

ach Du Scheiße…. wie Recht der Guteste hat !
Und wenn ich mal nicht mehr weiter weiß…ich bin ja immerhin noch deutsch ….trunken von Nationalbesoffenheit…proo-hoost !

hicks…

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@seyinphyin / Anton Chigurh

Einwandfreie Punktlandung!

ribi
Gast
ribi

natürlich gab es nur ein volk bzw. nur die achse, welche böse war!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Du hast keinerlei Ahnung von Merkels Flüchtlingspoltik. Merkel hält sich nie an das, was sie verspricht und Merkel will hier keinen einzigen Flüchtling haben, weil ihr die Menschenrechte am Herzen liegen. Diese “Krise”, die keine ist, sondern nur dazu hochgeschrieben wird, ist schlichtweg eine perfekte Ablenkung für so unmündige Individuen wie Dich.

Die CDU braucht ein rechstradikales Volk, diese “Flüchtlingskrise” eignet sich dafür wunderbar.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@seyinphyin

Diese “Krise”, die keine ist, sondern nur dazu hochgeschrieben wird, ist schlichtweg eine perfekte Ablenkung für so unmündige Individuen wie Dich.

Genau so ist es.
Perfektes Timing nennt man so was.
Kein Wort mehr über TTIP, CETA, TISA, die Vermögensschere, Tafeln etc..
Die CDU-Tarantel hat die vertandesarme Masse fein in ihr Netz eingewickelt.
Jetzt gehts erst richtig ans Aussaugen.

Moin
Gast
Moin

Hat noch jemand etwas über Merkels Energiewende gehört oder über die E-Mobilität “wo Deutschland ganz vorne mit dabei ist” ?

Moin
Gast
Moin

Wir haben in Deutschland 15 Wasserstofftankstellen für Brennstoffzellenautos.
Sollen wir in selbstlenkenden Autos mit Verbrennungsmotoren fahren ?
Wie modern ist das denn ?

Warum bauen die Deutschen keine Drohnen zur Personenbeförderung ?
Warum sollen wir überhaupt noch “fahren” ?

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@all

Hier ein interessanter Beitrag von querschuesse.de zur Wahl und dem Verhältnis der Wähler zu etablierten Parteien.

http://www.querschuesse.de/reaktion-auf-afd-erfolg-das-politische-establishment-auf-konfrontationskurs-mit-den-waehlern/

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Die Querschuesse sind ja ohnehin ein gutes Blog. Leider bleiben viele der politischen Artikel bei der Analyse immer auf halbem Weg stehen. Und so auch bei diesem. Alle angesprochenen Aspekte sind richtig. Die Weltwirtschaftskrise die in Europa (und andernorts) immer noch brodelt. Die damit einhergehenden gesellschaftlichen Probleme, die völlig unbearbeitet liegengeblieben und mit viel Propaganda schöngefärbt worden sind. Gleichzeitig, und das ist das eigentliche Problem an dem Artikel, möchte man den Etablierten (die das ganze Problem verursacht haben und durch Propaganda verschleiern möchten) einige “Tipps” geben wie sie ihre Herrschaft stabilisieren können. Ja, was nun? Möchte man jetzt eine Wendung… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“CDU/CSU/SPD/Grün/Linkspartei ”

Schon das zeigt auf, dass Du keinerlei Ahnung hast. Die einzige Partei, die sich weigert mit der Union ins Bett zu steigen, ist die LINKE, aus mehr als guten Grund.

Die AfD macht das maximal deswegen nicht, weil sie damit ihre gesamte Lüge platzen ließe, auf der sie aufgebaut ist.

WerHatUnsVerraten
Gast
WerHatUnsVerraten

Denn, der Witz ist doch: Mit diesen Versagern von CDU/CSU/SPD/Grün/Linkspartei wird man die Probleme nicht lösen können. Diese Parteien haben sich längst darauf geeinigt die Sache bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag auszusitzen. Zustimmung. Lafontaine und Wagenknecht haben es versucht, gegen die undemokratischen Durchregieren und gegen die gleichgeschaltete Linie der Linkspartie Widerspurch zu erzeugen. Sie wurden gnadenlos fertig gemacht. Von der Presse, vom politische Gegner und v.a. auch aus eigenen Reihen. Leider gibt es in der Linkspartei – zu viele vermeintlich weltfremde naive Personen, die aber dann erstaunlicherweise ganz genau wissen, wie man sich zu verhalten hat, um egoistische Bedürfnisse, wie z.B. gute… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“Die Krise hat nichts Rätselhaftes, nichts Unerklärliches – wie viele Ökonomen und Politiker glauben machen wollen. Die eigentlichen Ursachen werden nur nicht gesehen, Hinweise darauf teils ignoriert oder verschleiert.”

Die Krise ist Mittel zum Zweck geworden. Die Krise ist gewollt.
Immer neu entfacht und mit Bravour gemeistert.
Die Krise sichert Macht.

Warum sollten Krisen gelöst werden ?

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Ein interessantes interview mit Christoph Hörstel:

http://parstoday.com/de/news/world-i2926-interview_mit_christoph_h%C3%B6rstel

hart backbord
Gast
hart backbord

Wer Abschottung will, soll sie bekommen:
http://m.taz.de/Antifa-Sprecher-ueber-die-AfD/!5286629;m/

salvo
Gast
salvo

naja, es wäre an der zeit, dass sich die ‘Antifa’ (zu denen ja auch höchst reaktionäre Gebilden wie die ‘antideutschen’ zählen) hierzulande mal mit Gramscis Hegemoniebegriff auseinandersetzt, dann würde sie vielleicht verstehen, dass hegemonialen Strukturen nicht mit spassigen Events beizukommen ist, die eher dazu dienen, ‘linke’ Subjektivität zu reproduzieren

hart backbord
Gast
hart backbord

Auf die Dauer hilft nur Militanz gegen die Rechten. Dass Hotelbetreibern verklickert wird, doch besser keinen AfD-Parteitag auszurichten, ist schon mal ein Anfang.

Bruder Johannes
Gast
Bruder Johannes

Auf die Dauer hilft nur Militanz gegen die Rechten.

Im “Notfall” ist sicher auch von der Waffe Gebrauch zu machen, nicht wahr?

hart backbord
Gast
hart backbord

Das entscheidet Lieutenant Aldo Raine. 🙂

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Das ist halt wirklich Blödsinn. Mit solchen vorsichtig gesagt fragwürdigen Methoden konnte man vielleicht gegen die NPD Erfolge verbuchen. Die AfD gehört aber in eine ganz andere Liga, denn genau darauf baut die AfD. Der AfD Vertreter, der eine Veranstaltung in irgendeinem Kleinstadthotel abhält und damit sowieso nur maximal 100 Leute erreicht und das ist schon hochgegriffen spart sich mit Aktionen wie der Ihren die Mühe. Er wird stattdessen die Drohung veröffentlichen und zeigen, wie sie als die Vertreter des Volkes vom linken Establishment bekämpft werden. Das Resultat ist, dass er tausende Menschen erreicht. Ich will hier aber nicht nur… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Das Traurige ist: je mehr sich Rechts durchsetzt, umso mehr stimmt das leider wohl. Weil rechts stimmt nicht mehr ab…

“Da werden Ihnen viele aber nicht zustimmen.” “Müssen ja nicht…”

Ist da witzig, aber letztlich ist es das nicht…

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo seyinphyin,
Aktionsgemeinschaft Freunde der Diktatur”… 😉

seyinphyin
Gast
seyinphyin

!

Fridel
Gast
Fridel

Auf die Dauer hilft nur Militanz gegen die Rechten.

Einen besseren Beweis dafür, dass ein Teil der Linken zu Merkels Schläger-SA-Trupp mutiert, gibt es wohl nicht…

Dass Hotelbetreibern verklickert wird, doch besser keinen AfD-Parteitag auszurichten, ist schon mal ein Anfang.

Es gab in der deutschen Geschichte schon einmal Menschen, die anderen Gebäudebetreibern rieten, eine bestimmte Klientel auszuschließen, notfalls mit rüden Methoden…die Juden. Think about it…

Moin
Gast
Moin

“Einen besseren Beweis dafür, dass ein Teil der Linken zu Merkels Schläger-SA-Trupp mutiert, gibt es wohl nicht…”

Dich schleifen wa hinterm Auto bisse Feuer fängs, Selbstbe-Fridel !

Datt kannze glauben .-)

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@Fridel
Wegen der “Militanz” der Linken brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Wenn es hart auf hart kommt, dann ducken sich diese Feiglinge immer schnell weg.
Und ansonsten ist in unseren Kreisen die Solidarität doch wesentlich besser ausgeprägt. Wir sind eben keine Asozialen. Insofern gesehen sind wir mittel bis langfristig immer in der Überzahl.
Und dann bekommt eben die Antifa kräftig aufs Maul wenn die frech wird. 🙂

Moin
Gast
Moin

Fühlst dich aber wohl bei den “Asozialen”, wah ?

Wenns nach nicht wenigen “Asozialen” hier ginge, könntest du mit Fridel im Forennirvana weiterhetzen. Die “Asozialen” sind aber derart “asozial”, dass sie selbst dich und dein Geschmeiß ausreden lassen.

Du darfst hier zum Besten geben, was beim Facebook-Auftritt der AfD gelöscht würde.

Mensch, was für “Asoziale” !

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Und ansonsten ist in unseren Kreisen die Solidarität doch wesentlich besser ausgeprägt. Wir sind eben keine Asozialen. Insofern gesehen sind wir mittel bis langfristig immer in der Überzahl.

Könnt ihr Unsäglichen nicht mal euren virtuellen Kameradschaftsabend woanders, oder gar sogar im richtigen Leben abhalten, anstatt hier eure eingebildete Überlegenheit zu zelebrieren? Dort könntet ihr dann eure Herrlichkeit mal so richtig ausleben, vielleicht fänden sich ja sogar noch ein paar willige teutsche Schäferhunde für ein Schäferstündchen?!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Keinesfalls, Kindchen. Es ist sogar ein wichtiger Artikel im Grundgesetz, dass man es mit Gewalt verteidigen darf. Aber natürlich hätten Faschisten es gerne, dass sie einfach nur werhloser Pazifisten niedermachen brauchen. Ist ja das einzigen, was sie können.

wschira
Mitglied
wschira

Und dann bekommt eben die Antifa kräftig aufs Maul wenn die frech wird. 🙂

Bevorzugt bei den nicht Asozialen mit dem Baseballschläger. Das ist in diesen Glatzenkreisen das bevorzugte Instrument.

WerHatUnsVerraten
Gast
WerHatUnsVerraten

@hart backbord

Auf die Dauer hilft nur Militanz gegen die Rechten. Dass Hotelbetreibern verklickert wird, doch besser keinen AfD-Parteitag auszurichten, ist schon mal ein Anfang.

Mit diesem Kommentar gehst du in eine Richtung, die nicht mehr mit einer demokratischen Grundordnung in Einklang zu bringen ist.
Die Antifa ist, v.a. auch wie sie deiner Meinung nach sein sollte, in Wahrheit eine faschistische undemokratische Schlägertruppe, die in “bester” Tradition von Hitlers SA oder der spanischen Falange steht.
Die Antifa und du widern mich an!

ermalwieder
Gast
ermalwieder

@WerHatUnsVerraten

Man hat den Eindruck. die Leute, die hier immer so schön ihre Pirouetten drehen und sich gegenseitig applaudieren sind ein wenig aus dem Tritt gekommen.

Spricht man sie unvermittelt an, geraten sie gleich in das andere Extrem.

Sebstverliebte Ballerinas mit einem verdeckten Tourette-Syndrom.

Da lob ich mir doch die Leute, die wirklich was von Pirouetten verstehen.

😉

WerHatUnsVerraten
Gast
WerHatUnsVerraten

@ermalwieder

Sebstverliebte Ballerinas mit einem verdeckten Tourette-Syndrom.
Da lob ich mir doch die Leute, die wirklich was von Pirouetten verstehen.

😉

Ich auch. 🙂

salvo
Gast
salvo

es braucht dazu nicht einmal der ‘Führung’ der afd “Die Security-Crew der Unterkunft organisiert seit ihrer Ankunft in der Turnhalle sexuellen Missbrauch und Belästigungengegen Frauen unter uns. Die Gruppe besteht aus neun Männern: dem Leiter, sowie vier für die frühere Schicht und vier für die spätere Schicht. Sie filmen Frauen beim Stillen, beim Duschen und nachts beim Schlafen. Sie ziehen Ehepaaren die Decke weg, wenn sie darunter nackt und intim sind. Sie zwingen Frauen mit Gewalt zum Geschlechtsverkehr. Auch wenden sie psychischen Druck und Zwang an, um Frauen zum Geschlechtsverkehr zu bewegen, indem sie z.B. behaupten, ihnen als Gegenleistung einen… Weiterlesen »

The Joker
Mitglied
The Joker

Die mitteleuropäische Herkunft der Täter sollte uns nicht dazu verleiten, alle Mitteleuropäer über einen Kamm zu scheren.
Doch man wird intensiv diskutieren müssen, ob Securityangehörige aus Sachsen-Anhalt leichter abgeschoben werden können. Der Stadtrat streitet noch darüber, ob Sachsen-Anhalt als sicheres Drittland eingestuft werden kann…

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Das ist vom 17. Februar und man hört nichts davon? Sollte das wahr sein, was ich mit gut vorstellen kann, dann ist das ein riesen Skandal, nicht nur bezüglich der Securities sondern auch bezüglich der nichts tuenden Behörden. Sowas muss unbedingt publik gemacht werden. Hat die Geschichte schon jemand überprüft? Wäre dieser Skandal so auf gebläht worden, wie die Silvesternacht, dann wäre die AfD nicht derart stark, der Protest wäre ins linke oder viel eher auch ins Nichtwählerlager gewandert.

salvo
Gast
salvo

tja, ich habe auch erst heute morgen durch diese Petition davon erfahren

http://www.thepetitionsite.com/de/252/604/484/protect-women-from-being-raped-in-german-refugee-camps/

man stelle sich vor, die Opfer wären keine Flüchtlingsfrauen und die Täter dunkelhäutige Männer gewesen, dann wäre hier die Hölle los, ….. immerhin wird im Ausland darüber berichtet

wschira
Mitglied
wschira

Oh doch, darüber wurde sporadisch berichtet, aber eben so sporadisch, dass es gar nicht ins Bewusstsein vordrang.

Übrigens sind von den tausenden von Vergewaltigern und Räubern von Köln immerhin schon 8 identifiziert.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Geht es jetzt schon wieder los, dass ein bisschen rauben und Sexismus, völlig ok ist, wenn die Täter keinen arischen Hintergrund haben? Da wundert es mich wirklich nicht, das “links sein” so langsam an politischer Strahlkraft verliert.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ich habe ja immer noch keine Beweise dafür gesehen. Grund dafür ist auch klar: Das würde diesen Mythos 1000 wilder Araber völlig entzaubern.

Über 1000 Opfer in einer Menge aus 1000 Leute, die dort von einer arabischen Geisterarmee (für weitere Menschen ist da ja kein Platz mehr bei so viel Opfern) fast zu Tode vergewaltigt und ausgeplündert worden sind. So das Bild, das gezeichnet worden ist.

Sämtliches Bildmaterial, das es gibt gibt zwar das exakte Gegenteil wieder, aber hey, who cares.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

@seyinphyin

Stimmt, du “linker” Schlaumeier, das ist ne reine Verschwörungstheorie, nichts rein gar nichts, ist Silvester in Köln passiert. Und Nichtarier sind von Haus aus gut, ist doch völlig klar, denn es sind nicht etwa Menschen, sondern über jeden Zweifel erhabene Übermenschen. Herrlich, diese Art “Linke” 😉

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Hej Jaq,

das hat doch nichts mit links oder rechts zu tun, wenn man völlig legitim nachfragt, wo denn die ganzen dollen Beweise dieser “Horrornacht” bleiben, in der Saladins Heerscharen die Blüte der arischen Jugend angegangen sein soll…
Zweieinhalb Monate und so gut wie noch NIX an handfesten Beweisen !

Warum soll man da nicht mal nachfragen und Zweifel haben dürfen ….?

“Ein bisschen Rauben und Sexismus” findet dort jeden Tag statt – und SELBSTVERSTÄNDLICH auch durch “arabische” Arschlöcher.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Hej Jaq, das hat doch nichts mit links oder rechts zu tun, wenn man völlig legitim nachfragt, wo denn die ganzen dollen Beweise dieser “Horrornacht” bleiben, in der Saladins Heerscharen die Blüte der arischen Jugend angegangen sein soll… Zweieinhalb Monate und so gut wie noch NIX an handfesten Beweisen ! Anton, die fehlenden Beweise liegen doch in der Natur der Sache, wie kann man einen einzelnen Täter, es gibt ja glücklicherweise keine Kollektivstrafe, konkret nachweisen, “gegrabscht” oder auch nur geklaut zu haben, wenn die Taten aus einer großen Menschenmenge heraus begangen werden? Und das alles auch noch im Nachhinein, d.… Weiterlesen »

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

@ Jaq, hej, da gehe ich völlig mit Dir d´accord, was die Bewertung der Vorfälle angeht. Dass aber heute absolut jeder Scheiß mit wischifones oder Mobiltelefonen festgehalten und dokumentiert wird – aber gerade von der Silvesternacht so gut wie Nichts auftaucht, ist doch merkwürdig, oder nicht ? Da hängen Dutzende Kameras rum, nachtbildfähig, und jeder Depp auf auf der Domplatte hatte ein Handy dabei. Da sollte doch eine Beweisführung nicht allzu schwer sein, denkste nicht ? Und wer sagt denn, dass die ganzen “Nazen” die später Anzeigen gestellt haben, wirklich auf der Domplatte waren ? SELBSTVERSTÄNDLICH habe ich allergrößtes Mitgefühl… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ein einzelner Täter ist aber halt was Normales in in einer Großstadt, noch dazu an Silvester. Ich will aber Beweise für diesen außergewöhnlichen Horror sehen. Und selbst bei Menschenmassen: auch das geben die Bilder nicht her, im Gegenteil. Da müsste man sich schon gezielt hineinbegeben. Wenn ich durch Berlin laufen, dann gehe ich zwischen und nicht durch Gruppen durch. Alles andere wäre auch eine Provokation, sowas macht man grundsätzlich nicht. Was hatten wir bisher, was kam denn raus? Ein gestohlenes Handy. Könnte derjenige sogar verloren haben und der andere findets und gibt es nicht zurück. Kenn ich zu genüge von… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Da kann und darf nichts bagatellisiert werden, und wie ich @Sey hier kenne, gibt es nichts, was ihm ferner liegt. Natürlich nicht 😉 Wenn ich durch Berlin laufen, dann gehe ich zwischen und nicht durch Gruppen durch. Alles andere wäre auch eine Provokation, sowas macht man grundsätzlich nicht. Was hatten wir bisher, was kam denn raus? Ein gestohlenes Handy. Könnte derjenige sogar verloren haben und der andere findets und gibt es nicht zurück. Kenn ich zu genüge von Deutschen, nebenbei. Und selbst wenn. Taschendiebstahl. Wow. Man Gedenke all der Nationen die durch Taschendiebe zugrunde gerichtet worden sind. All die …… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Weißt Du, was auch Missbrauch ist? Eine Tat zu einem Politikum für seine eigenen Zwecke zu machen.

Und es bleibt dabei: ich will Beweise sehen. Nur das und allein das ist rechtstaatlich. Sonst geh ich morgen los und lass DICH für Vergewaltigung einsperren, einfach so, weil Beweise brauchen wir schließlich nicht…

wschira
Mitglied
wschira

Jacques Roux am 15. März 2016 um 17:51

Da Sie auf meinen Beitrag antworten, möchte ich Sie fragen, wo ich etwas Ähnliches auch nur im Ansatz gesagt hätte!

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

etwas Ähnliches auch nur im Ansatz gesagt hätte!

Da haben Sie recht, sorry, mein Fehler.

Jacques Roux
Gast
salvo
Gast
salvo

ich zitiere mal aus dem spiegel-artikel

“Erst in den Gesprächen seien nach und nach die Vorwürfe zu sexuellen Übergriffen ans Licht gekommen. Dass die Befragungen der Ermittler bisher nichts ergeben haben, wundert ihn nicht. “Viele trauen sich nicht, darüber zu sprechen. Dann läuft da abends die Kripo in der Halle auf und stellt Fragen, so funktioniert das nicht.” Die Frauen bräuchten vertrauensvolle Ansprechpartner. “Sie kennen uns auch erst seit Kurzem. Jetzt zu sagen: Okay, da war nichts, ist ein bisschen zu einfach.” ”

dass sich traumatisierte Frauen erstmal so verhalten, sollte auch nicht so schwer zu verstehen sein oder?

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Hm, abgesehen von der Tatsache, dass die Unterbringung in Massenunterkünften und Turnhallen, für ein reiches Land wie Deutschland, generell ein Skandal darstellt, aber das ist hier ja nicht das Thema, gibt es anscheinend keine einzige Anzeige, nichts juristisch verwertbares. Es kann natürlich dennoch etwas an den Vorwürfen dran sein, es kann sich aber ebenso, wie mit dem “verhungerten” Syrer im Lageso darstellen.

salvo
Gast
salvo

sorry, aber ich glaube einfach nicht, dass Frauen sich so etwas Grauenhaftes aus den Fingern saugen … ich glaube eher, dass es hier ein ganz großes Bedürfnis gibt, derlei Vorkommnisse unter den Teppich zu kehren desweiteren wirkt der Vergleich unangebracht … der ‘verhungerte Syrier’ ist ein Bild gewesen, das aus machttaktischem Kalkül in Umlauf gebracht wurde… es sollte damit eine Intervention gegen die Assad-Regierung legitimiert werden. Welche Machtinteresse sich hinter diesem Hilfeaufruf verbirgt, erschließt sich mir nicht btw … erinnert mich an meine Kindheit … meine Mutter wurde regelmäßig von meinem Vater verprügelt … traute sich aber nicht zur Polizei… Weiterlesen »

The Joker
Mitglied
The Joker

Flüchtlinge als Opfer – das passte eben so gar nicht nicht in die AfD-Stärkungs-Kampagne. Erst recht nicht in Köln.
Opfer haben heutzutage deutsch und blond zu sein, Täter irgendwie dunkel.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

desweiteren wirkt der Vergleich unangebracht … der ‘verhungerte Syrier’ ist ein Bild gewesen, das aus machttaktischem Kalkül in Umlauf gebracht wurde… es sollte damit eine Intervention gegen die Assad-Regierung legitimiert werden. Welche Machtinteresse sich hinter diesem Hilfeaufruf verbirgt, erschließt sich mir nicht

Nein, mit machttaktischem Kalkül und einer Intervention gegen die Assad Regierung hatte das nichts zu tun.

http://www.stern.de/politik/deutschland/toter-syrer–lageso-helferin-schreibt-wut-brief-an-merkel–6669122.html

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Ich halte es durchaus für möglich, dass Migranten auch Lügen, um ihre Situation zu verbessern, schließlich sind das auch nur Menschen und keine Engel. Man hat aber schon vor dieser großen Migrationswelle immer wieder von Missständen in Unterbringungseinrichtungen gehört. Jetzt, wo sich die öffentliche Meinung völlig gegen Fremde gerichtet hat, scheint es mir umso wahrscheinlicher, dass es Übergriffe gibt. Es bilden sich Gruppen in diesen Lagern, wo dann das Recht des Stärkeren gilt, dass sich vor diesem Hintergrund viele nicht trauen alles zu erzählen ist wohl nachvollziehbar, schließlich befinden sie sich oder zumindest ihnen nahestehende Personen weiterhin in der Obhut… Weiterlesen »

salvo
Gast
salvo

@Jacques

OK, danke für den hinweis, war mir nicht bekannt

Fridel
Gast
Fridel

Ein Skandal sind jedoch die “Zündler” in Flüchtlingsheimen. Es braucht einen Aufstand der Anständigen gegen solche Terroristen (nur ein Beispiel von vielen Fällen):

http://www.t-online.de/regionales/id_77199186/ex-bewohner-wollte-fluechtlingsheim-anzuenden-prozess.html

Man muss sich schämen, in was für einem Land man lebt, das solche Invasoren hier ungestraft reinlässt. Pfui. Die halbe Welt zu Gast bei Freunden und die Gäste spielen “wilde Sau”…ekelhaft.

wschira
Mitglied
wschira

Dumpfbacke, diejenigen “Zündler”, die ganze Heime abfackeln, kommen aus dem von der AfD angeheizten Lager der “besorgten Bürger” und anderer Glatzen.

jowi
Mitglied

Geschichten wie diese sind so unendlich traurig, man möchte sie nicht wahrhaben. Vielleicht wird manchmal übertrieben, ich fürchte aber, dass noch mehr gar nicht ans Tageslicht kommt, wortwörtlich, da diese Übergriffe ja gerne im Dunkel der Nacht passieren und die Opfer so oft Frauen und Kinder sind. So viele Traumatisierungen! Krieg ist etwas so Schreckliches. Für mich ist im Augenblick die LINKE die einzige einigermaßen glaubhafte Friedenspartei und ich kann nur hoffen, dass wenigstens bei den nächsten Bundestagswahlen dies auch belohnt wird. Das Abschneiden bei den Landtagswahlen war ja enttäuschend. Aber auch innenpolitisch sollte sich die Linke mit dem Friedensthema… Weiterlesen »

Fridel
Gast
Fridel

@seyinphyin:

Ich habe ja immer noch keine Beweise dafür gesehen. Grund dafür ist auch klar: Das würde diesen Mythos 1000 wilder Araber völlig entzaubern.

Du konzentrierst dich viel zu sehr auf die Ereignisse von Köln, während längst – quer durch Deutschland und Europa – noch ganz andere Sachen abgehen!

Fridel
Gast
Fridel

Die Schwimmbad-Übergriffe von Flüchtlingen nehmen immer mehr zu.

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

…und da bist du richtig neidisch, ne ?

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@Fridel Mit dem entscheidenden Unterschied, dass die Übergriffe in den Schwimmbädern gut belegt sind. Während die Angaben durch “linke Organisationen” bestenfalls als dubios einzustufen wären. Da wird auch schon mal die eine oder andere Geschichte erfunden. In den Wahnvorstellungen der Pseudolinken sind ja auch schon Asylbetrüger vor dem Lageso in Berlin verhungert. Aber eben nur in deren Wahnvorstellungen. Die Pseudolinken nutzen die Asylanten als Projektionsfläche um sich selbst moralisch überhöhen zu können. Mehr passiert da nicht. Der Ausflug in die narzisstische Luxusmoral soll dann natürlich immer von anderen bezahlt werden. Die Abwicklungsthematik ist ja auch so unwürdig. Mit so etwas… Weiterlesen »

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Hobbypsychologe QM in seinem Erklärbär-Wahn in Hochstimmung.
Wahrscheinlich ist die AfD-Erektion von gestern immer noch nicht ganz abgeklungen. Kalte Duschen sollen da helfen.

salvo
Gast
salvo

“Unerlässliche Bedingung für eine solche Selbststilisierung als verfolgter Verfolger mittels projektiver Identifizierung ist über die Interaktion von Einzelnen hinaus die durch soziale Erosionen verstärkte und politisch instrumentalisierbare Möglichkeit einer kollektiven Projektion individueller seelischer Inhalte auf dafür geeignet erscheinende, mittels Ideologien nach dem Muster eines paranoiden Wahns gefundene Feindobjekte. Beim Individuum ist der gesamte Projektionsvorgang zunächst ein rein innerseelischer Prozess, der die Affekte entlang unbewußter Objekt- und Vorstellungsbilder gleiten läßt. Die dabei zustande kommenden und neu organisierten ökonomischen Besetzungsvorgänge sind folglich nicht als reale Emanationen, als Aussendung seelischer Energie auf Personen der Außenwelt zu verstehen. Der beim Individuum ursprünglich innerpsychische Mechanismus… Weiterlesen »

t.h.wolff
Gast
t.h.wolff

Eine solche Umwandlung kann bis zum (scheinbar) vollständigen Austausch von Innen- und Außenwelt führen und zählt dann zu den Hauptkennzeichen einer Psychose und insbesondere, wenn die Abwehr gegen konstruierte Bedrohungen im Mittelpunkt steht, zu den paranoiden Wahnkrankheiten….”

Demzufolge ist also die gesamte angelsächsische Welt, ganz Europa und natürlich Sachsen-Anhalt psychisch krank – nur die BDV (Bunterepublik Deutschland Verrecke) und die Insassen des Bundestags nicht – eine Insel der Vernunft in einem Meer von Hakenkreuzfahnen. Allenfalls ein Hauch Chrystal Meth dann und wann.

Donnerwetter!

salvo
Gast
salvo

“eine Insel der Vernunft in einem Meer von Hakenkreuzfahnen.”

das Bild gibt wohl ganz gut die beschriebene historische Wirklichkeit wieder, und … auf heute bezogen ersetze man nur ‘Jude’ mit ‘Flüchtling’

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@salvo

Ich denke im Kontext wertvoll: Psychoanalyse des Faschismus (Erich Fromm)

Beste Grüße

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@t.h.wolff Dieses pseudolinke Spektrum ist total verkorkst. Ausgehend von Texten über den Nationalsozialismus (den es, dem damaligen modischen Trend entsprechend, zu verteufeln galt) hat man anschließend verzweifelt versucht diese “Nazis” in der aktuellen Gesellschaft wiederzufinden. Quasi zu Übungszwecken. 🙂 Das hat bei einem Teil dieser pseudolinken Spinner dann dazu geführt, dass die tatsächlich in ihrem Wahn überall Nazis sehen. Insofern gesehen sind es gerade die Antifa-Trottel die besonders in solchen strukturell antisemitischen Denkstrukturen verhaftet sind. Die gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit findet man vor allem in Antifa-Gruppen wieder. Die sehen nicht überall weiße Mäuse, sondern bei denen sind überall verkappte Nazis. Und jede… Weiterlesen »

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@salvo

… auf heute bezogen ersetze man nur ‘Jude’ mit ‘Flüchtling’

Sie wollen doch damit hoffentlich nicht sagen, Juden hätten in Schwimmbädern an kleinen Kindern rumgefingert?

salvo
Gast
salvo

nein, genau das projizieren Sie, das Feindobjekt ist nur ein anderer Signifikant

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@salvo
Ich denke nicht das ihr pseudointellektueller Ansatz funktioniert. Sie machen sich damit nur lächerlich. Da können sie auch gerne noch mehr Fachbegriffe aus der Mottenkiste räumen.

salvo
Gast
salvo

naja, wenn Sie sich Mühe geben, kann ich Ihnen vielleicht doch noch helfen… soll ich Ihnen Lacan zitieren? vielleicht hilft der ….. ich kann auch gerne das Original aus der Mottenkiste holen ….

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@salvo Sie arbeiten leider aus einer Ideologie heraus. Deshalb ist ihr Ansatz nicht hilfreich. Auch nicht für sie selbst. Ich arbeite anders. Ich schaue mir die Dinge an und versuche die Faktenlage zu analysieren. Und dieser Faktenlage nach ist die Masseneinwanderung ein Problem. Sie wäre übrigens auch ein Problem wenn das Gesindel aus Frankreich oder England oder Südamerika in dieser Zahl in unsere Sozialsysteme einwandern würde. Diese Fremden sprengen die Möglichkeiten genau dieser sozialen Sicherungssysteme. Sie verteuern unsere Mietpreise und sie erhöhen unsere (ohnehin schon exorbitant hohe) Steuer- und Abgabenlast. Wenn solche illegal zugewanderten Damen und Herren dann auch noch… Weiterlesen »

salvo
Gast
salvo

Althusser: Ideologie ist wie Mundgeruch, den hat immer der andere

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Kleiner Tipp:

Dass Sie überhaupt noch am Leben sind beruht auf Ideologien. Rein logisch betrachtet hätte man das Deutsche Volk nämlich sicherheitshalber auslöschen müssen.

Amüsant ist eh, dass ausgerechent Europa, der Kontinent, der den meisten Massenmord über die gesamte Welt gebracht hat, Angst vor Flüchtigen hat, die hier nicht mit Schwert und Feuer einmarschieren.

Das ist so erbärmlich. Ich akzeptiere Rechte nur dann, wenn sie auch akzeptieren können, am unteren Ende zu setzen. Alle anderen sind verhinderte Tyrannen, die lauthals jammer und weinen, wenn sie das erleben, was sie anderen antun wollen. Verachtenswerte Kreaturen…

t.h.wolff
Gast
t.h.wolff

@QuestionMark: So hat man den Nachdenkseiten beispielsweise Querfront-Bestrebungen unterstellt oder dem Werner Rügemer unterstellte man Antisemitismus und Jens Berger musste sich mit der Anschuldigung auseinandersetzen (wenn ich mich richtig erinnere) er sei doch eigentlich ein Nazi. usw. usf. Querfront ist halt bildungsbürgerlich für Nazi, was nichts an der rabulistischen Niedertracht des Anwurfs ändert. Oskar Lafontaine musste sich auf dem Höhepunkt der neoliberalen Konterrevolution (“Agenda 2010”) auch schon mal als Nationaler Sozialist betiteln lassen. Jens Berger wurde von dem antideutschen Schmuddelblog “webbaer” vor Jahren mit einem Antisemitismusvorwurf bekleckert (der Rufmordversuch ist bis heute online, in Blockbuchstaben), es ging um einen israelkritischen… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Bzw die Anzeigen von Nazis, die am liebsten getrennte Bäder haben würden. “Keine Muslime erlaubt!”

http://dtz-news.de/wp-content/uploads/2016/01/badeverbot.jpg

BerndH60
Gast
BerndH60

Ironie on/
Was regt man sich eigentlich noch auf? Ob nun 5 oder 6 neoliberale Parteien zur Wahl stehen, wen kümmert es?
Ironie off/
Und das “Schöne” an der AfD ist, das sie ihre Ansichten offen und ehrlich gesagt haben. Da wird die Ausländerfeindlichkeit gar nicht erst als Willkommenskultur getarnt.
Rente mit 80, Herdprämie, AKW für alle, CO2 im Überfluss, Abschaffung der Sozialversicherung, wenn es dem Wähler gefällt.
Ich wette, dass bei den Wahlanalysen etwas ähnliches wie vor 7 Jahren bei der FDP herauskommt, dass die AfD ausgerechnet von den Verlierern einer solchen Politik gewählt wurden.

leslie
Gast
leslie

“Rente mit 80, Herdprämie, AKW für alle, CO2 im Überfluss, Abschaffung der Sozialversicherung, wenn es dem Wähler gefällt. Gefällt ihm,sonst hätte er nicht SPD(Hartz4) und CDU(Ausstieg vom Atomausstieg) gewählt. Und das mit der Rente mit 80 bekomt die FDP viel besser hin. Aber ist eh alles egal,das System hat seine Halbwertszeit von 70 Jahren erreicht und schon überschritten,es wird Zeit für den Reset. Obs Endgültig wird,wird die Zeit zeigen. Achja… http://www.welt.de/wirtschaft/article153234769/Mario-Draghi-liebaeugelt-mit-dem-naechsten-Tabu-Bruch.html Hätten sie das Geld gleich von Anfang an den Bürgern gegeben,anstatt es Banken und Spekulanten in den Rachen zu werfen,hätten wir heute viele der Probleme nicht. Aber was will… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@leslie

Gerade fliegt wieder ein Helikopter über unser Wohngebiet.
Mist, es steht wieder nur ADAC drauf, statt EZB.:-)

WerHatUnsVerraten
Gast
WerHatUnsVerraten

Das AfD-Ergebnis ist mir eigentlich ziemlich wumpe…..

Das SPD-Ergebnis in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt ist nur noch geil!!!!!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die Abstrafung ist gut, hilft aber halt für sich gesehen erstmal gar nichts, zumal die Botschaft ja eher ist: Die SPD war mir immer noch nicht faschistoid genug!

Super…

Fridel
Gast
Fridel

@QuestionMark:

Wozu also jetzt mit gebanntem Blick aufs AfD-Programm schauen?

“Gebannt” sicherlich nicht, aber man kann den ganzen “Nazi”-Rufern genüsslich reinreiben, dass sie allein nur den AfD-Programmentwurf entweder überhaupt nicht kennen (also wahnsinnig amöbenhaft vorgehen) oder ihn absichtlich verzerren/verdrehen. Sie sind die eigentlichen Nazis, Braunen und Faschisten, weil sie verleumderische Lügensäcke sind, die über Leichen gehen. 🙂

wschira
Mitglied
wschira

Aha, endlich kommts! Und jetzt sprecht mir alle nach: “Lügenpresse, Lügenpresse…”

salvo
Gast
salvo

willkommen im Naziland

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

IMO sind die hiesigen Zustände zur Zeit noch wie damals in der Weimar Republik, vermutlich wird sich das nach der BTW 2017 noch verstärken, und dann wird es so richtig “lustig” werden!

Beste Grüße

BerndH60
Gast
BerndH60

Schön wäre es. Dann gäbe es nämlich auch eine “schlagkräftige” Linke.
Das sind nicht einmal Zustände wie in den 1950ern als noch Kommunisten im Bundestag saßen.
Das ist einfach nur noch traurig.

salvo
Gast
salvo

stimmt, es ist heute viel schlimmer 1. weil der Faschismus sich nicht aus den Rändern, sondern aus der ‘Mitte’ der Gesellschaft rekrutiert 2. weil es, vor allem in Ländern des Norden, weder national noch international eine ernstzunehmende starke Linke gibt, die etabilierte flüchtet sich lieber in die Arme des politischen und medialen Establishments. Die Arbeiter strömen massenhaft nach rechts, wo bleiben selbstkritische Stellungnahmen der Linke, außer dem reflexhaften ‘Nazi’ höre und lese ich nichts 3. den Eliten ist es gelungen, die Gesellschaften grundlegend zu entpolitisieren, um den Widerstand gegen ihre Verarmungspolitik strukturell gar nicht entstehen zu lassen. In dieser politisch-ideologischen… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@salvo
So sieht’s aus :-(.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@salvo 1. weil der Faschismus sich nicht aus den Rändern, sondern aus der ‘Mitte’ der Gesellschaft rekrutiert Das war schon 1933 so. Die Wähler der faschisten kommen hauptsächlich aus dem konservativen Bürgertum, das um seinen Wohlstand fürchtet. 2. weil es, vor allem in Ländern des Norden, weder national noch international eine ernstzunehmende starke Linke gibt, die etabilierte flüchtet sich lieber in die Arme des politischen und medialen Establishments. Die Arbeiter strömen massenhaft nach rechts Exakt so ist es. Die SPD und die Grünen haben die Seite gewechselt und die LINKE wurde, auch von diesen, dämonisiert. Was bleibt dem Arbeiter da,… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

“Die Linke schafft es einfach nicht, sich weg von einer Protestpartei hin zu einer echten Alternative zu entwickeln. Wie das ohne mediale Präsenz gehen soll, ist mir allerdings schleierhaft.” Die mediale Präsenz ist vorhanden. Man sollte nicht unterschlagen, dass die Glotze für den überwiegenden Teil der Deutschen noch wichtig ist. Die neuen Plasmafernseher mit Kinoleinwandausmaßen gehen weg wie geschnitten Brot obwohl das Programm ziemliech .eiße ist. Die Linke ist im Fernsehen gut vertreten. Die Häme und Nichtachtung ist ein Phänomen des Print und Online-Journalismus. Was die Leute draußen vor den Geräten nicht verstehen, ist die Leitungstruktur der Partei. Mit Doppelspitzen… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Polittalks laufen nach 22:00.

Da haben die wenigstens Bock sich mit sowas zu beschäftigen. So oft sitzt dann auch gerade in den letzten Monaten keiner der LINKEN dort, meist einer der Grünen und wenn, dann hilft das auch für sich noch nicht viel. Oft sitzen die Vernünftigen da gern allein. Wer schon bescheid weiß, merkt das, wer nicht, der sitzt da fünf Meiungen, eine pro, vier anti – was nun glauben?

Man muss ja bedenken:
Würden die meisten Menschen logisch denken oder halbwegs gesunden Menschenverstand beweisen, wäre ein Großteil der dunkelsten Momente der Menschheitsgeschichte gar nicht möglich gewesen.

Moin
Gast
Moin

“Polittalks laufen nach 22:00.

Da haben die wenigstens Bock sich mit sowas zu beschäftigen. So oft sitzt dann auch gerade in den letzten Monaten keiner der LINKEN dort”

Die Einschaltquoten der Polittalks sind noch immer oben, sonst hätte man die Laberrunden längst aus dem Programm genommen.

Bei den Polittalks führt die Linke im Vergleich zur Präsenz aller Parteien.
Das wurde mal ausgezählt. Finde den Link jetzt nicht. Hatte die Ergebnisse hier schonmal eingestellt.

Gewählt werden Köpfe, keine Programme. Das haben wir jetzt am WE nochmals gezeigt bekommen.

Eierköpfe sollte man deshalb nicht in Talkrunden schicken.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Deutschland ist zu schwach und unbedeutend, als dass sich da was wiederholen könnte. Wir fühlen uns mächtig (teil der Strategie) aber letztlich hört kein Schwein auf uns, außer “wir” zahlen dafür.

Kann natürlich dennoch unschön werden. Schon heute müssen sich viele, die nicht ins Bild des “Teutschen” passen, ja um ihr Leben sorgen.

Fridel
Gast
Fridel

@seyinphyin:

Kann natürlich dennoch unschön werden. Schon heute müssen sich viele, die nicht ins Bild des “Teutschen” passen, ja um ihr Leben sorgen.

Sie meinen die Anschläge auf AfD-Büros oder die letzten Abend stark bewachte AfD-Party in Berlin, um Anschläge zu verhindern?

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Ja, schade eigentlich…..

Mordred
Gast
Mordred

kleiner tipp: du möchtest nicht wirklich ne statistik links- vs. rechtsextrem motivierte straftaten zu gesicht bekommen.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Der AfD trau ich es zu, dass sie das selbst tun, ist typische Taktik von Faschisten und was neues fällt denen ja nicht ein. Abseits davon natürlich immer lustig, wenn Leute den Krieg predigen und dann bei sowas das große Heulen bekommen. Was soll es denn nun sein? Will man nun Krieg oder Frieden? Die AfD propagiert letztlich Gewalt gegen Menschen, da darf man über so manchen Rückschlag auf sich selbst nicht schreien. Aber Ausländer in diesem Land sind unschuldige Opfer, allein aufgrund von Hautfarbe, Namen, Religion. Das ist eine völlig andere Qualität. Dass die AfD so rumheult und ja… Weiterlesen »

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

Moin Salvo

So hart würde ich es nicht formulieren.
Viel eher sind weite Teile unserer Mitbürger manipulierte, denkfaule Untertanen, denen die Fähigkeit abhanden gekommen ist, die Folgen ihres Handelns für sich und die Zukunft ihrer Nachkommen zu abstrahieren.
Natürlich besteht das Risiko, dass Deutschland kackbraun wird, denn welcher dieser Wähler würde je zugeben, dass er aufs falsche Pferd gesetzt hat, welches durch “weiter so” und “noch mehr davon”den Karren noch tiefer in den Dreck zieht.
Dann lieber Augen zu und durch, statt Kehrtwende.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Dann lieber Augen zu und durch, statt Kehrtwende.

Die Frage wird sein, wann die kritische braune Masse erreicht sein wird und das ganze zum fatalen Selbstläufer wird? Der sonst wohl eher unpolitische Michel wird dann mehrheitlich mitlaufen, und enthemmt sowie entfremdet vom Menschsein zum Mittäter gemacht werden.

Beste Grüße

schwitzig
Gast
schwitzig

@Heldentasse Dann lieber Augen zu und durch, statt Kehrtwende. Die Frage wird sein, wann die kritische braune Masse erreicht sein wird und das ganze zum fatalen Selbstläufer wird? Wieso werden? Die AfD ist exakt dieser Selbstläufer, der belegt, dass die kritische Masse an geWeimar-ten überschritten wurde. Ab jetzt geht’s nur noch weiter nach rechts unten, bis irgendwann festgestellt werden muss, “dass man davon ja nichts gewusst hat”. Angesichts der katastrophalen Nazipolitik der letzten 30 Jahre – neoliberale Kapitalisten sind nichts anderes als Nazis mit einem Schlips statt einer Uniform – ist es absehbar gewesen, dass die nächste Kackbraun-Kultur herangezüchtet wird.… Weiterlesen »

Rainer N.
Gast
Rainer N.

Nun, 1936 konnte man wohl noch leicht ausreisen … 2016 auch. Nur wohin? Und wo Asyl beantragen? Snowden besuchen? Also da wünsche ich mir doch einen “Riesenföhn” mit dem ich alle Eisberge der Welt auf einmal zum schmelzen bringen könnte, der Meeresspiegel um 60 Meter steigt … um dann die Menschen der unter Wasser stehenden Gegenden auf der “Flucht” zu sehen. Dann begreifen die vielleicht, warum Menschen flüchten. Aber nur vielleicht. Denn die begreifen ja nicht einmal was eine Protestwahl (75% der AfD-Stimmen) bewirken kann. 2017 = 1933? Und hinterher will es dann wieder keiner gewusst haben. Shakespeare schrieb ja… Weiterlesen »

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Wenn sich wenigstens ein paar dieser merkbefreiten AfD- Wähler mal das “Programm” dieser Schweinepartei angesehen hätten, würde es diesen Schwachmaten wie Schuppen aus den Haaren rieseln.
Wenn die “Arschgeigen für Deutschland” auch nur einen Teil ihres Programms durchsetzten, wäre hierzulande ganz schnell Trallafitti !

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Anton
Programm ansehen reicht nicht, man muss es auch verstehen, vor Allem was es für einen selbst bedeutet.
Und damit tun sich Etliche schwer. Pisa läßt grüßen.

Fridel
Gast
Fridel

Wenn die “Arschgeigen für Deutschland” auch nur einen Teil ihres Programms durchsetzten, wäre hierzulande ganz schnell Trallafitti !

Jetzt mal Butter bei die Fische, statt Dünnschissgelaber: welche Teile des Programms bzw. Entwurfs meinst du?

QuestionMark
Gast
QuestionMark

@Fridel Übers AfD-Parteiprogramm brauchen wir uns hier nicht zu unterhalten. Die AfD ist eine Protestpartei und muß ihr politisches Programm erst noch finden. Sicher ist nur, dass die AfD nicht bereit ist den globalisierten Kurs der gleichgeschalteten Altparteien mitzutragen. Und das ist das entscheidende positive Signal. Alles weitere wird sich im Laufe der Zeit finden. Im Hinterkopf muß man natürlich behalten, dass auch bei dieser Partei ein Verrat möglich ist. Dieser bestünde beispielsweise in der Unterstützung einer Merkel-Regierung. Die AfD wäre dann nicht anders zu behandeln als die anderen Verräterparteien auch: Die Partei wäre abzuservieren. Desweiteren gilt für Parteiprogramme: Keine… Weiterlesen »

Fridel
Gast
Fridel

@The Joker:
Außerdem wollte der AfD-Mann auch mal so ein “Bad boy” wie der Ex-CDU-Landeschef von Sachsen-Anhalt sein: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sachsen-anhalt-landtagspraesident-detlef-guerth-tritt-zurueck-13929864.html

Reichte aber nicht ganz dazu, weil unbezahlte Rechnungen einfach luschiger sind als Steuerhinterziehung (mit anschließendem Freikauf)…

wschira
Mitglied
wschira

Geschwafel! Es geht hier nicht um Ex-CDU-Landeschef, sondern um einen AfD-“Führer”.

The Joker
Mitglied
Fridel
Gast
Fridel

@The Joker:
Merkel wird dagegen per internationalem Haftbefehl wegen Schleusertum gesucht und darf noch immer frei herumlaufen…

leslie
Gast
leslie

Nicht nur Schleusertum.

Hochverrat!!!

Merkel muss weg weil sie erpresst wird.
Anders ist dieses ganze Verhalten nämlich nicht mehr erklärbar.

Wieso kommt mir grad Black Mirror in den Sinn… https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Mirror_(Fernsehserie)
Vielleicht hat sie sich von einem Schwein besteigen lassen und der CIA hat das Video. :-O

Mfg

wschira
Mitglied
wschira

Was für rechtes Dumpfgebrabbel. Dass gegen diesen AfD-Kriminellen mehrere Gerichtsverhandlungen anstehen, ist Fakt. Das Übrige ist strafbewehrtes rechtes Gewäsch.

The Joker
Mitglied
Truvor
Mitglied
Truvor

Die Frage ist, ob alle (!) Deutschen es wollen, daß die AfD verboten wird ?
Die AfD ist eine neue Realität in Deutschland.
Willkommen in die neue Realität !

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Also wir sollten auf alle Fälle den dicken Siggi und die blonde Angela verbieten. Nur so kommen wir aus der Lachnummer jemals wieder raus! 😀

Bernie
Gast
Bernie

@QuestionMark

Yep, die merke(l)n es nicht einmal die beiden wie die mit ihrer (verlogenen) Politik Rechtsextremen/-populisten in die Hände spielen

….die dicke, blonde Angela und der ebenso dicke Siggi…. *grins*

…Weimarer Verhältnisse 2016 eben….

Gruß
Bernie

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Bernie

Du meinst wohl, der Gabriel merkt nix. Die Merkel hat sich damit eine neue Alternative zur GroKo geschaffen.
Wenn die eine Aussicht sehen, in eine Regierung unter Merkel zu kommen, werden die bzgl. ihres eh dürftigen Programms ultraflexibel.
Die Chance, an der steuerfinanzierten Polit-Gulaschkanone Platz nehmen zu dürfen, läßt Prinzipien schmelzen wie Eis in der Sonne.

t.h.wolff
Gast
t.h.wolff

Gabriel verbieten? Na, immerhin haben wir da einen hoch profilierten Politiker:

Gabriel gilt neben Peter Altmaier als einziger Koalitionspolitiker, der kleinere Fluginsekten in eine Umlaufbahn ziehen kann. Erste erfolgreiche Versuche, die Führungsebene der ältesten parlamentarisch vertretenen Partei Deutschlands durch Nachwuchspersonal aus Formfleisch und Analogkäse zu verstärken, wurden unmittelbar nach Gabriels Ernennung zum Parteivorsitzenden in der Öffentlichkeit bekannt. Der Umstand wurde kontrovers rezipiert, Gabriel (40% Fett i.d. Trockenmasse) distanzierte sich anschließend von sich selbst.

Quelle: Stupidedia.

Bernie
Gast
Bernie

@Truvor

“Weite Powder”?

“Schreibste jetzt hundert mal”. Oder so? *grins*

“Du kannste mir anrufen wenn de Deutschland regierst und in Polen einmarschierst”…..*doppelgrins*

Aus welchem satirischen und aufklärerischen Spielfilm stammen wohl diese beiden Zitate? *dreifachgrins*

Spielt übrigens auch in Sachsen-Anhalt soviel ich mich noch erinnern kann….der wirklich gut gemeinte satirische Film….. 😉

Amüsierter Gruß
Bernie

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Bernie

Kenne nicht, ehrlich 😉
Wie heißen die Filme ?

Bernie
Gast
Bernie

@Truvor Es sind keine Filme sondern ein Film der die Skinhead-Szene, den dt. Staat (=Verfassungsschutz), einen afrodeutschen Intellektuellen der sich nach einem Gedächtnisverlust von Nazis als Marionette für ihre kruden Thesen mißbrauchen….Oops, sorry Spoiler-Alarm. Der Film des Regisseurs Dietrich Brüggemann ist schwarzhumorig bis auf Teufel komm raus, und hat den Titel “Heil”. Wirklich sehenswert insbesondere da sich der Regisseur von Monty Phython hat inspirieren lassen – zur Erinnerung “Du schreibst jetzt hundert Mal….” *grins* Amüsierte Grüße Bernie PS: Auch die etablierten Politiker, die Polizei und sogar Linksextreme bekommen ihr Fett weg und sogar Sahra Wagenknecht, unter anderem Filmnamen in einer… Weiterlesen »

ribi
Gast
ribi

natürlich müssen linke anti-europäer und gewalttäter nicht verboten werden, deren langhaar-kinderscheisse soll man noch mit orden belohnen!wer geht sogar rentnerinnen an, nur weil sie auf eine wahlveranstaltung der afd zuhören wollen!?die polizei hat die afd-veranstaltungen zu schützen!

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@ribi

Junge,
wenn Dummheit quietschen würde, wärst du Premium-Kunde bei deinem örtlichen Ölhändler.

ribi
Gast
ribi

was möchtest du?

wschira
Mitglied
wschira

Infantiles Nazigewäsch!

ribi
Gast
ribi

mund zu, greife nur zum stein, dann frisst du ihn, pussy!

schwitzig
Gast
schwitzig

@ribi

mund zu, greife nur zum stein, dann frisst du ihn, pussy!

Du redest gerne metaphorisch, um eigene Dämlichkeit darzustellen?
Komm, gib es ruhig zu: Das war doch Satire, nicht wahr? So zurückgeblieben kann doch eigentlich niemand sein.

ribi
Gast
ribi

schwituig, stehe als politologe besonders darauf, wenn politikferne hasskappen anderen die nazikeule anhängen! joker und andere, auch dieser wschira scheinen gewalt gegen pegida oder afd-nhänger/teilnehmer einer kundgebung für normal zu halten!da muss der staat reagieren, zm begriff dämlich, wir können gerne die zahl der gelesenen polit. fachbücher miteinander vergliechen! schafft mehrheiten für eure politik oder respektiert die mehrheiten, welche andere erarbeiten!es gibt kein recht auf bedingunsglsoe aufnahme! ich gehen mal davon aus, dass die linksradikale merhehti hier sogar bundesweite volksentscheide ablehnen würde! soviel zum thema demokratie!

Mordred
Gast
Mordred

zm begriff dämlich, wir können gerne die zahl der gelesenen polit. fachbücher miteinander vergliechen!

von politologen hätte ich ne etwas weniger dämliche argumentation bzgl. ihrer kompetenzen erwartet 🙂

ich gehen mal davon aus, dass die linksradikale merhehti hier sogar bundesweite volksentscheide ablehnen würde! soviel zum thema demokratie!

linksradikale (?) merhheit hier (?) – wer soll das sein?
ich für meinen teil stehe bundesweiten volksentscheiden neutral bis kritisch gegenüber. denn je nach komplexität der thematik und vorangegangener meinungsmache u.a. durch die medien könnten da oft üble ergebnisse bei rumkommen.

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Wenn das “ribi” Politologe ist, bin ich John Wayne.
Was für ein Windei……

und: bissken weniger Aufregung, dann klappts auch mit der Rächtschreibung 😉

wschira
Mitglied
wschira

Sagen Sie mal, Dumpfbacke, wo habe ich Gewalt das Wort geredet?
Ausserdem ist es bezeichnend, sich als Politologe zu outen. Das sind Leute, die zu dämlich für andere akademische Laufbahnen sind.
Aber wahrscheinlich wurden Sie auch an einer Napola ausgebildet.

ribi
Gast
ribi

hier geht es um politik, steinewerfer! logisch, dass es dort um kompetenzen dieser berufgruppe geht! sollen mathematiker demnächst zäune bauen?wer andere als nazis bezeichnet, mausi, der führt gewalt aus!

ribi
Gast
ribi

du kleiner pseudolinker hast doch selber nie eine uni betreten, ausser vielelicht um dort zu pinkeln! ihr pseudolinken spießer benötigt doch sonst linke politologen, um euren kampf-gegen-rechts( eigentlich sehr oft kampf gegegn mehrheitsmeinung) ideologishc zu untermauern, gebe dir sogar recht, diese personen schaden unserem ansehen! aber es gibt durchaus ernsthafte sozialwissenschaftler, denen es nicht um ideologie geht!
anton: halte die füsse still, peinlich, dass eine neue partei die wetlinken so vorführen kann!

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Warum ist das “ribi” denn nur so aufgeregt ?
Und was ist denn “wetlinken” ? Fragen über Fragen…..

btw: es wäre nicht das erste Mal, dass ein Furz sich schnell mal auflöst.
Denke mal an den SCHILLernden, der kam auch so doitsch rüber…

wschira
Mitglied
wschira

Wo habe ich Steine geworfen oder werfe welche? Sie werfen mir Straftaten vor, die ich nicht begangen habe, also als Beleidigung und falsche Anschuldigung justitiabel.
Bei einem Geschwalle wie Ihrem (sinnvolle Argumente kann man das ja nicht nennen) ist davon auszugehen, dass nicht ich, sondern Sie eine Universität nie von innen gesehen haben.

Ich könnte Ihnen ja meine Diplome päsentieren, aber was sollte ich mich vor einem Deppen aus der rechtsradikalen Unterschicht rechtfertigen! (oh, Verzeihung, einem Politologen, wahrscheinlich diplomiert in einem völkischen Erbauungsseminar)

ribi
Gast
ribi

wschirra: wer beschimpft hier dauernd andere personen, es ist zu begreifen, dass jeder seine meinung haben soll! sehen sie sich die verbrechen bestimmter regime an, bevor sie immer mit dem nazi-argument kommen, danke!euresgleichen können ja an der wahlurne für linke siege sorgen, schafft ihr aber nicht, so einfach ist es!ihr habt nicht weniger verbrechen als die andere seite zu verantworten, mal nachlesen!

wschira
Mitglied
wschira

Wer ist denn “Ihr”, Dumpfbacke? An die Verbrechen der rechten Grossmeister kommt niemand heran. Ihre Relativierung ist so dämlich, dass es schon wieder fast amüsant ist.

ribi
Gast
ribi

finde ich ja süss, fachfremder, dass nur eine seite verbrechen begangen hat! natürlich wollte auch nur ein land alle kriege dieser welt! alle anderen sind natürlich friedenengel!wer die eigene kultur hasst, kann fremde wohl kaum integrieren!außerdem, wo gehe ich hier flüchtlinge an? jedem einzelnen menschen ist zu helfen, dies kann auch oftmals vor ort geschehen!nur ihr seht nur schwarz oder weiß!

schwitzig
Gast
schwitzig

@ribi
Besuche einen Sprach- und Integrationskurs oder hau ab.

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Und schon wieder eine neue Folge aus der Serie “Das Oktoberfest ist schlimmer”:
Sexueller Übergriff in Oberhausen; Drei Mädchen begrapscht: Acht Festnahmen in Schwimmbad
http://www.focus.de/regional/oberhausen/sexueller-uebergriff-in-oberhausen-drei-maedchen-begrapscht-acht-festnahmen-in-schwimmbad_id_5354096.html

Unsere Angela hat schon DIE Lösung parat: Mehr Assis für Deutschland.
Und auch die SPD ist mit konstruktiven Vorschlägen dabei:
„Flüchtlinge in Bädern einsetzen“
http://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/fluechtlinge-in-baedern-einsetzen_16686207.htm

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Ach ja, habe ich ganz vergessen, die SPD möchte dem Fachkräftemangel in Schwimmbädern entgegenwirken. 😀
Demnächst vielleicht: Deep fingering-Kurse auch in ihrem Schwimmbad? Vom erfahrenen Asylanten präsentiert? Es werden noch junge “Freiwildige” gesucht. 😀

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

Da stehst Du Sackratte ganz bestimmt ganz vorn in der Schlange…

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Ach Anton, freu dich doch mal ein bißchen, alle sind heute so gut gelaunt. 🙂

wschira
Mitglied
wschira

Mindestens zwei Drittel Iher eh schon inflationären Beiträge beziehen sich auf Sex im Allgemeinen und Kindersex im Besonderen. Sie sollten es mal bei einem Psychiater versuchen, ich tippe auf schwere Sexualneurose.

The Joker
Mitglied
The Joker
Max
Gast
Max

Was für ein desaströser Wahlabend für Ritzinger und Co. Im “Westen” eine Splitterpartei und in S.A. wird man von der AFD vernichtend geschlagen. Was läuft bei euch nur schief?

R_Winter
Mitglied
R_Winter

@Max

Viele Wähler haben es nicht honoriert, dass Die Linke sich zu sehr in der Flüchtlingsfrage von Merkel umarmen lässt, statt auf die offensichtlichen Doppeldeutigkeiten Merkels in dieser Frage, deutlich zu machen. Selbst Wagenknecht beginnt vorsichtig sich in wirtschaftlichen Grundsätzen Merkel anzugleichen. Diese angebliche “Flexibilität” verstehen viele Wähler nicht.

—–
Petry hat im ZDF um 19:30 die Katze aus dem Sack gelassen:
Petry: “…..wir haben mit dem Ergebnis eine bürgerlich Mehrheit ermöglicht….”
Also: Jetzt mit der CDSU gemeinsam – noch mehr neoliberale Politik und sozialer Kahlschlag werden die Folgen sein.

Max
Gast
Max

Also: Jetzt mit der CDSU gemeinsam – noch mehr neoliberale Politik und sozialen Kahlschlag wird die Folge sein.

@ Herr Winter,
bite stricken sie keinen Legenden. Eine Koalition mit der AFD wäre für jede Partei z.Z. Selbstmord.

Erinnern Sie sich bitte an Andrea Ypsilantis. Den shitstorm würde keiner überleben, außer kretschmann, der kann machen was er will.,-))

R_Winter
Mitglied
R_Winter

@Max
Wenn es um neoliberalen Machterhalt geht, frisst Merkel Mist und die AfD ist Mist. BILD und die FAZ werden es medial richten.

Moin
Gast
Moin

Zum Machterhalt würde Merkel Drogen legalisieren. Nicht weil es Sinn machen würde.

Max
Gast
Max

Wenn es um neoliberalen Machterhalt geht, frisst Merkel Mist und die AfD ist Mist. BILD und die FAZ werden es medial richten.

Nein, das ist z.Z. völlig ausgeschlossen. Darauf können Sie Gift nehmen.;-)

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Bei Andrea Ypsilanti ging es aber um eine Koalition mit der Linken. In Sachsen geht sich derzeit nur CDU-SPD-Grüne oder CDU-AfD aus, wenn man die Linke außer Acht lässt. Die CDU wird keine Koalition mit der Linken eingehen und wenn doch dann ist die Linke bei der nächsten Bundestagswahl 100% draußen.

Vielleicht entzaubert sich die AfD so vor der Bundestagswahl.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die LINKE wird keine Koalition mit der CDU eingehen. Der CDU wäre das scheiß egal.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Lykurg

In Sachsen geht sich derzeit nur CDU-SPD-Grüne oder CDU-AfD aus,

Ich denke mal. die erste Option ist die wahrscheinlichste.
schließlich stimmen SPD und Grüne jader Sauerei zu, die die CDU ausheckt, wenn sie dafür an den Fleischtöpfen bleiben dürfen und wettern nicht gg. Europa, das Merkel in dieser Form um jeden Preis erhalten will.
Die AFD müsste sich diesbezüglich schon gewaltig verbiegen und das wäre ihr aus.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

*lach* Die CDU ist korrupt bis aufs Blut seit Anbeginn der BRD und das hat die nicht umgebracht. Wie sollte es da eine Ehe mit einem ihrer Pickel schaffen?

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

who the fuck is “Ritzinger” ?

Max
Gast
Max

who the fuck is “Ritzinger” ?

Ich bitte um Nachsicht, natürlich meine ich Herr Riexinger.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Max

Was läuft bei euch nur schief?

Na erstmal die schwache Medienpräsenz und dann der fehlende Biss, den Gegner richtig wg. der desaströsen Politik in die Mangel zu nehmen.
ersteres ist das Hauptproblem, da die Medien eben nicht neutral sind und die Linke gerne ignorieren. Was der Partei fehlt, ist ein eigener TV-Kanal, um aus dem Schatten des Mainstreams herauszutreten (sofern das für Parteien erlaubt ist ).
Wie sonst sollen sie die Öffentlichkeit erreichen und beweisen, dass der den Bürgern über Jahrzehnte eingeimpfte Antisozialismus-Beißreflex der Mehrheit schadet, weil noch mehr Konservatismus die Zukunft düster aussehen läßt und keines der von ihm erzeugten Probleme löst?

Max
Gast
Max

und dann der fehlende Biss, den Gegner richtig wg. der desaströsen Politik in die Mangel zu nehmen.

@ Robbespiere

Ich fand Gysi immer spektakulär! Wagenknecht hat doch Biss, die Kipping mag ich irgendwie nicht, obwohl sie auch Haare auf den Zähnen hat. Bartsch ist ein Warmduscher.

Ihr solltet euch mal fragen, warum ein Gysi oder Wagenknecht, ein Schramm oder Pispers, Beifall ohne ende bekommen, und an der Wahlurne nichts bei rumkommt.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

was nützt dir der beifall von denen, die dich so oder so wählen? oder glaubst du, dass die leute nach ihren pegida-märschen zu schramm oder pispers gehen, um sich eines besseren belehren zu lassen?

Bruder Johannes
Gast
Bruder Johannes

Ich tippe auf ein bis zwei Neuwahlen. Schließlich: Was erlauben Wähler? 🙂

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Desaströs ist das für uns, Bei Wahlen geht es schließlich um UNSER Schicksal. Da sollte man sich dann schon eher selbst bemitleiden. Was bei denen schief läuft? Was läuft in der Welt schief und das seit Jahrtausenden? Das ist ja nicht neu, dass Menschen kackdämlich sind. Abseits davon wird die LINKE natürilvh von unseren Medien tatsächlich bekämpft. die AfD dagegen mit aller Macht aufgebaut. Umgekehrte Psychologie. Da viele Bürger den geistigen Horizont eines Kleinkindes habem funktioniert das wunderbar. DIe sind ganz böse, die darfste nicht wählen. Wie? Ich darf nicht?! Jetzt aber erst recht! Haha, euch hab ich’s gegeben! Ja,… Weiterlesen »

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Umgekehrte Psychologie. Da viele Bürger den geistigen Horizont eines Kleinkindes habem funktioniert das wunderbar.

DIe sind ganz böse, die darfste nicht wählen.

Wie? Ich darf nicht?! Jetzt aber erst recht! Haha, euch hab ich’s gegeben!

Touché !

Das blöde ist nur, dass Du, und viele andere hier, auch ein Teil dieser Verteufelungskampagne bist/warst.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Nö. 🙂

Ich schreibe und sagen den Leuten ständig, wofür die AfD wirklich steht.

Und nebenbei:
Das Problem ist, wenn man sich als Erwachsener immer noch wie ein trotziges Kleinkind verhält.

The Joker
Mitglied
The Joker

Die Linke hat ihr Ergebnis im Westen gehalten. Gegen die populären Personen Kretschmann und Dreyer war eine Verbesserung kaum zu erwarten. Der farblose Magdeburger Wahlverlierer Wulf Gallert repräsentiert ohnehin den rechten Parteiflügel.
Die AfD dürfte in den Landtagen schnell entzaubert werden (in Bremen ist erst gar keine Fraktion zustande gekommen). Ergebnisse um 20 Prozent gab es auch schon bei der Schill-Partei. Sachsen-Anhalt hat zudem Erfahrung mit der DVU, die schnell zur Trümmertruppe mutierte.
Schön, dass die CDU-Rechtsblinker Klöckner und Haseloff verloren haben.
Und nicht zu vergessen: 76 bis 89 Prozent haben nicht AfD gewählt.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

mach du jetzt nicht den sukram der LINKEn, sei so gut!

diese wahl hat ein ziemlich beschissenes ergebnis. jetzt haben wir es torte auf balken, wie weit deutschland nach rechts abgerutscht ist. das kann man nicht leugnen und auch nicht mit nem halbvoll – halbleer-spruch beiseite wischen. dig it, alda!

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

ziemlich beschissenes ergebnis

Das ist IMO geschönt! Bei diesen Wahlergebnissen, wohlgemerkt in einer relativen politischen und gesellschaftlichen Schönwetterphase gemessen an anderen EU Ländern, ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zum politischen Abgrund, falls die Randbedingungen verschlechtern, z.B. Teutschland geräte in eine wirtschaftliche Rezession.

Beste Grüße

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo GrooveX,
es gab schon weitaus schlimmere Wahlabende:
– Bundestagswahl 2002 (als die Ost-Regionalpartei PDS rückblickend eine vollkommen verdiente Niederlage einsteckte).
– Landtagswahlen in NRW und Schleswig-Holstein 2012 (damals wähnten sich die Piraten als Nachfolger der Linken).

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@The Joker

Gegen die populären Personen Kretschmann und Dreyer war eine Verbesserung kaum zu erwarten.

Also zumindest die Popularität von Kretschmann kann ich nicht nachvollziehen.
Der kam doch hauptsächlich wg. seinem Verspreche(r)n, S21 zu beenden, wenn die Kosten 4,5 Mrd.€ übersteigen sollten, an die Regierung. Heut sind wir schon weit drüber und es wird immer noch weitergebaut.
Können Wähler derart vergesslich sein?

wschira
Mitglied
wschira

Ja, können sie. Das zeichnet doch Wähler im Allgemeinen und deutsche Wähler im Besonderen aus.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Also zumindest die Popularität von Kretschmann kann ich nicht nachvollziehen.

Der ist in der CDU Hochburg BW, von CDU Stammwählern gewählt worden, die, freudig überrascht, festgestellt haben, der iss ja noch päpstlicher, als der Papst, also noch konservativer als ihre eigentliche Stammpartei.

Suje
Gast
Suje

Ich hab manchmal das Gefühl, der Kretschmann ist besser im merkeln als unsere allseits beliebte Namensgeberin selbst. Jegliche Inhalte werden absolut der Personenglorifizierung untergeordnet. Das Rückgrat muss ihm schon längst abgekommen sein, wenn er denn je eines besaß, sonst könnte er sich wohl kaum so flexibel verrenken. Ich kann mich auch nicht wirklich an irgendeinen Programmpunkt erinnern, der wirklich durchgesetzt wurde: Bei der Vermögenssteuer hat unser Winnie sich ja schon willfährig vor den Vermögenden gebückt. Bei den Gigalinern vor den netten Daimler-Herren aus Stuttgart. Bei S21 vor den Bahninteressen. Bei der Asylpolitik hat er sich einfach der gerade vorherrschenden Propaganda… Weiterlesen »

niki
Mitglied
niki

verpiss dich!

Fridel
Gast
Fridel

@Niki:
Ja, ich gestehe: ich liebe dich. Ich liebe doch alle Menschen. Ich…ich setze mich doch dafür ein!

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Party!!! It’s party time. 🙂

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Die CDU wird voraussichtlich in jeder Regierung sitzen. Ja, da werden jetzt insgeheim die Sektkorken knallen.

Interessant wird Sachsen: Wird die CDU eine Koalition mit der AfD eingehen oder schließt man sich mit SPD und Linke zusammen. In letzterem Fall dürfte die AfD zur ultimativen Protestpartei mutieren.

Profiteure der Migrationskrise: Arbeitgeberverbände, NGO, Besitzer ranziger Immobilien und die AfD.

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Schau dir die SPD-Verluste in Sachsen-Anhalt und in Baden-Württemberg an. Das ist wirklich die beste Wahl seit Jahrzehnten gewesen. Die Verräterpartei hat richtig aufs Maul bekommen. Und das Beste: Die bornierten Trottel von der SPD werden einfach so weiter machen wie bisher und dann damit bei der nächsten Wahl noch mehr Stimmen verlieren. 😀
Die AfD hat ein tolles Wahlergebnis im Sachsen-Anhalt bekommen. Hier ein herzliches Dankeschön an die Unterstützer. Im Westen hätte es etwas mehr sein können. Aber es war durchaus ein guter Anfang. Mehr davon!

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Die CDU wird in allen Regierungen Sitzen. Ein Sieg für Merkel, dank AfD.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Da ist sehr wahrscheinlich was dran: Der AfD-Aufstieg hilft der CDU

Auch die Sozen haben daran eine nicht geringe Mitverantwortung!

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Auch die Sozen haben daran eine nicht geringe Mitverantwortung!”

Sowieso. Einmal de CDU durch den Ar*** gekrochen und nach langem Weg erbrochen, ist die SPD nur noch ein krudes Verdauungsprodukt der Union.

Daher braucht es auch die AfD. Weder SPD noch Grüne stellten ja noch in irgend einer Form sowas wie eine Opposition dar.

Bruder Johannes
Gast
Bruder Johannes

Die AfD hat ein tolles Wahlergebnis im Sachsen-Anhalt bekommen.

Lol! Ja, warten wir mal ab, was sie daraus machen. Das wird noch sehr “lustig”. (Haben die überhaupt genug Kandidaten oder müssen die aus Halleschen Klinikum noch aufstocken?)

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Das hilft auch unglaublich, wenn korrupte Polizisten zu Gunsten der Mafia abgewählt werden.

Max
Gast
Max

Wird die CDU eine Koalition mit der AfD eingehen

Das geht als Witz gerade noch durch!

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

@ QM
Ja, du kleiner Lutschjunge. Feiere ruhig.
Dauert bestimmt nicht lange, dann wird dir dein dreckiges Grinsen vergehen.
Die Arschlöcher für Deutschland werden bald die Masken fallen lassen und spätestens dann schrumpft dir dein Ständer wieder ein…

QuestionMark
Gast
QuestionMark

Die rechtspopulistische AfD hat bei der Landtagwahl in Pforzheim und Mannheim Direktmandate erreicht. Bernd Grimmer verwies in Pforzheim mit 24,2 Prozent den Grünen-Kandidaten ganz knapp auf Rang zwei. In Mannheim landete nach Angaben der Stadt AfD-Mann Rüdiger Klos mit 22,9 Prozent knapp vor dem SPD-Politiker Stefan Fulst-Blei, der bislang das Direktmandat innehatte.

Strike! 🙂

Fridel
Gast
Fridel

Party!!! It’s party time. 🙂

Ich bekam vor Freude #AfDerjucken! 🙂

ribi
Gast
ribi

friedel; respekt für das afd-ergebnis, hoffe, das die jetzt auch liefern! wer es schafft, viele nicht-wähler für die demokratie zu gewinnen, muss jezt auch zeigen, dass er die anderen parteien auch kritisch begleitet. ich hoffe, dass die afd in rlp überwacht, dass auch abgeschoben wird, wenn nicht freiwillig gegangen wird!als denkzettel-partei taugen die bisher, mal sehen, ob die auch wirklich liefern!direkte demokratie, fragen über die abendländische identität des landes und ganz europas, mal sehen, ob sie dazu beitragen. alle europäer haben ein recht darauf, über die entwicklung ihres kontinents mitzureden, nicht nur polit. eliten! die selbstherrlichkeit und volksfremde der journalisten(fleischhauer,… Weiterlesen »

wschira
Mitglied
wschira

Ich bekam vor Freude #AfDerjucken!

Sie sollten es vielleicht mal mit Waschen und einer Wurmkur versuchen.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

OT zu den drei Landtagswahlen:

Meine Kurzanalyse der Wahlergebnisse:

Deutschland liebt seine Spießer (z.B. Kretschmann – S21) oder leidet teilweise an chronischer Demenz (AfD-Erfolge – so begann auch das 3.Reich) und der neoliberale Wackelpudding Merkel freut sich verdeckt über die Wahlergebnisse, denn es eröffnet ihr mittelfristig neue Koalition zum Machterhalten der CDU.

Die politische und wirtschaftliche Talfahrt der Mehrzahl der Bürger wird dank Ergebnisse der sPD und Die Linke fortgesetzt und durch die Handelsabkommen mit den USA “erfolgreich” abgesichert.

Die sPD und Die Linke sollten sich zusammenschließen und Gabriel/Steinmeier müssen von ihren Ämtern insgesamt zurück treten.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die Leute wählten den Status Quo und die Meisten – dank Unmündigkeit gepaar mit massiver Propaganda – merken es nicht einmal.

Ich finde es ehrlich gesagt sogar lustig, denn ich bin gespannt, wer da jetzt mit wen f****t.

Schimmel-Pest in Ba-Wü?

Die Haselnuss in Sachsen Anhalt?

Links kann Deutschland erst werden, wenn es der Hegemon vormacht.

Moin
Gast
Moin

“Links kann Deutschland erst werden, wenn es der Hegemon vormacht.”

Diesen Effekt erhoffe auch ich mir, dass Bernie den Afterberner noch gezündet bekommt.
“Links” werden die USA dadurch zwar nicht, aber immerhin……

Der Salvo hat übrigens letztens einen Text zum Thema übersetzt und drüben auf den Nachdenkseiten eingestellt.
Den Link zum Originaltext hatte er auch hier mal gesetzt.
Sehr lesenswert.

Danke Salvo !

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Schon die Richtung würde zählen – selbst jetzt schon ist es interessant, dass viele US Bürger eben kein Problem mehr mit dem Begriff “Sozialist” haben. Das wäre vor einer Weile noch das absolute Todesurteil gewesen.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Eines steht zumindest fest, diese Wahl ist ein fettes ja der Bürger zum Neoliberalismus, in welcher Couleur er auch immer auftauchen mag, fuck.

niki
Mitglied
niki

Wohl eher ein fettes JA zur absoluten hirnlosigkeit.

Kommt jemand daher mit absoluten verschärften neoliberalen Thesen, wird das anscheinend gerne übersehen wenn diese von einem Fremdenhasspaket-Hülle kaschiert wird…

Die schießen sich alle selbst ins Knie…

Lykurg
Mitglied
Lykurg

Die AfD ist die deutsche FPÖ. Wenn die Linke erst aus dem Bundestag verbannt wird, dann wird man erst sehen, wie sich das politische Klima wandelt. Linke Opposition wird dann verunmöglicht, stattdessen spielen sich dann eine rechte Regierung mit einer rechten Opposition die Bälle zu, mit ganz gekünstelter Empörung als Draufgabe. Alternativen haben ab diesem Zeitpunkt dann keine Chance mehr.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Genau darum geht’s. 🙂

Wird das System aber auch nicht retten, der Zusammenbruch wird nur übler.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Wenn die Linke erst aus dem Bundestag verbannt wird, dann wird man erst sehen, wie sich das politische Klima wandelt. Linke Opposition wird dann verunmöglicht, stattdessen spielen sich dann eine rechte Regierung mit einer rechten Opposition die Bälle zu, mit ganz gekünstelter Empörung als Draufgabe. Genau so wird es kommen, falls die LINKE ihre Strategie nicht radikal ändert. Unter radikal, verstehe ich z. B., offensiv den DEXIT zu propagieren, anstatt, unter völliger Ausblendung der realen linken Kräfteverhältnisse, sich die Reformation der E(liten)U(nion) von links auf die Fahnen zu schreiben. Letzte Woche musste ich lesen, dass sich Vatoufakis gegen den Brexit… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Die schießen sich alle selbst ins Knie…

Das Knie ist folgerichtig! Wenn die sich in den Kopf schössen, würde es ja mangels Hirn eh nichts bringen.

Beste Grüße

niki
Mitglied
niki

Die sPD und Die Linke sollten sich zusammenschließen und Gabriel/Steinmeier müssen von ihren Ämtern insgesamt zurück treten.

Ich sehe da eher erhebliche Gemeinsamkeiten zwischen SPD und CDU… Selbst wenn es wünschenwert ist, wenn Steinmeier und Gabriel rausgeschmissen würden, so ist doch niemand oder kaum jemand innerhalb der SPD der mit den linken zusammen wollten…

Die Wahlergebnisse sind absolut beschämend. Besonders für Sachsen-Anhalt…

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Die sPD und Die Linke sollten sich zusammenschließen

Es gibt aber auch viel angenehmere Arten von politischem Selbstmord, d.h. die Linken sollten gerade das nicht machen! Dann besser fundamentale Opposition, und wenn der Michel meint wie Anfang der 1930ziger die Schwarzen (Zetrum& Co.) und die Braunen werden es richten ist ihm eh nicht mehr zu helfen.

Beste Grüße

Moin
Gast
Moin

“Die sPD und Die Linke sollten sich zusammenschließen und Gabriel/Steinmeier müssen von ihren Ämtern insgesamt zurück treten.” Oppermann auch………. Es gibt aber jetzt kein Notprogramm mehr das ziehen könnte. Seit 98` an saß die SPD bis heute 13 Jahre lang in der Regierung. Die würden noch bis 2040 ihr verfehltes Agenda-Zeug reformieren wollen. Nach der BTW 2013 hat Gabriel, RRG ausgeschlossen, obwohl es gepasst hätte. Die SPD ist eine Partei der vertanen Chancen und wird eine bleiben. Das gibt 2017 ein Riesendebakel und daran ist nichts mehr zu ändern. Zugfestes Personal außer Sicht. Daten etwa 15 min. alt Die aktuellen… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Muahaha, dass die AFD absahnt war ja zu befürchten, aber auch die “Leistung muss sich wieder lohnen” Zombies scheinen wiederauferstanden zu sein.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Der Deutsche an sich ist nun Mal Untertan. 🙂

Anton Chigurh
Mitglied
Anton Chigurh

….und die Mehrzahl der Teutonen scheint überdies auch zunehmend zu verblöden…

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Das gehört zum Untertan sein dazu. XD

Fridel
Gast
Fridel

Der Deutsche an sich ist nun Mal Untertan. 🙂

Freie Bürger sein, keine Untertanen (Leitüberschrift des AfD-Programmentwurfs) 🙂

ermalwieder
Gast
ermalwieder

@GrooveX GrooveX schrieb am 11. März 2016 um 09:42 das ist jetzt nur eine winzige nebenfrage. aber ihre beantwortung, sofern sie der logik dieses vortrags folgen will, interessiert mich schon. verstörend, ja, das ist der ‘zusammenhang’. Ja das würde mich auch interessieren, aber wie questionmark schon erwähnte – es ist dieser propagandistische Überbau mit dem die wahren Ziele der EU(Machtanhäufung Konzentration in Brüssel ,Ausschaltung der nationalen Souveränitäten) übertüncht werden, der einer Aufnahme der Türkei in die EU wohl zuwiderläuft. Nach dem Selbstverständnis ist es eine Gemeinschaft des Abendlandes und bekanntlich beginnt das Morgenland am Bosporus. Damit wäre die Idee der… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

seltsame logik, aber gut. ich meine, du wirst schon wissen, wozu du das hierher geschleppt hast. vielleicht will die weltpharmaindustrie ja nur den westen unterjochen. dann auf in den orient! oder die perfiden türken sind immun gegen die krebserzeugungsinteressen der weltpharmaindustrie – und die hat es gemerkt und dann gesagt, gut, dann lassen wir die türken aus. irgendwas wird es schon gegeben haben, das die strategen in ludwigshafen und leverkusen zu dieser bescheidenheit veranlasst. da bin ich ganz sicher.

ermalwieder
Gast
ermalwieder
Fridel
Gast
Fridel

Hier kann sich jeder sein eigenes Bild vom neuen Programmentwurf der “Alternative für Deutschland” machen:

KLICK

Auffällig ist, dass die Medien dennoch (oder gerade deswegen?) versuchen, den Entwurf propagandistisch durch Verdrehungen und Verkürzungen zur Verleumdung zu nutzen. Siehe hier oder hier.

Fridel
Gast
Fridel
Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Fridel Beim Lesen der AFD-Präambel sind mir zwei bemerkenswerte Dinge aufgefallen. 1.) Wir sind Liberale und Konservative Also genau dieselbe Politik, die uns in den letzten Jahrzehnten in Schieflage gebracht hat. 2.) In dieser Präambel stehen nur Allgemeinplätze, die Alles und Nichts bedeuten können. Ich finde dort keine konkreten Antworten auf die Frage, mit welchen Mitteln die AFD etwas ändern will, weder in den Bereichen Wirtschaft, Arbeitsmarktpolitik, Finanzpolitik noch Sozialpolitik. Weder zum Thema Armutsbekämpfung, Lohndumping, Renten noch Gesundheitssystem läßt diese AFD sich aus. Das sind die elementaren Themen der Bürger. Wer diese Partei wählt, kauft quasi die Katze im Sack.… Weiterlesen »

Moin
Gast
Moin

Kannze vergessen. Fridel und QuetschenMark werden sich jetzt nicht
vor den Kopf schlagen: “Ach, was bin ich blöd – Ist ja tatsächlich der selbe Käse !”

Menschen die nach Führung suchen, reagieren nicht rational.

Außerdem hat man ihnen einen gebrauchten Schlüpfer von Frauke Petry versprochen. Der Gauland trägt sie gerade ein.

Robbespiere
Mitglied
Robbespiere

@Moin

Außerdem hat man ihnen einen gebrauchten Schlüpfer von Frauke Petry versprochen. Der Gauland trägt sie gerade ein.

ROFL, ich schmeiss mich weg.:-)

wschira
Mitglied
wschira

Kannze vergessen. Fridel und QuetschenMark werden sich jetzt nicht vor den Kopf schlagen: “Ach, was bin ich blöd – Ist ja tatsächlich der selbe Käse !”

Ausserdem, wenn man auf einen Hohlkörper draufhaut, zerspringt der.

Bruder Johannes
Gast
Bruder Johannes

Ich finde dort keine konkreten Antworten auf die Frage, mit welchen Mitteln die AFD etwas ändern will, weder in den Bereichen Wirtschaft, Arbeitsmarktpolitik, Finanzpolitik noch Sozialpolitik. Weder zum Thema Armutsbekämpfung, Lohndumping, Renten noch Gesundheitssystem läßt diese AFD sich aus.
Das sind die elementaren Themen der Bürger. Wer diese Partei wählt, kauft quasi die Katze im Sack.

So ist es! Diese Partei ist ganz im Sinne der angloamerikanischen “Finanzindustrie” ein neoliberaler Verelendungsgarant. Aber das will man in diesem Blog so offen natürlich lieber nicht hören.

Stattdessen pflegt man hier Empörungsrituale über das rechtspopulistische Deckmäntelchen.

Fridel
Gast
Fridel

Das wird dieser Partei über kurz oder lang das Genick brechen. Ein Sammelbecken von Liberalen, Konservativen, Linken, Nazis kann nicht gut gehen.

Glaubst du…

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Idiotie kennt keine Grenzen, da findet sich jeder wieder und die großen Führer (also Merkel und Co,) verkaufen es schon richtig, damit sich die Sektenmitglieder in der AfD wohl fühlen, so voll Anti und so.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst Deine Browser-Einstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Du findest ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen