Schreiben? Schreiben! Ein Tag aus dem Leben eines Bloggers

Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
3weg

Was machen Blogger eigentlich so den Tag über? Gute Frage, die ich natürlich nicht stellvertretend für andere beantworten kann. Aber für mich kann ich sprechen, und das tue ich jetzt einfach mal.

7.12 Uhr:

Mein Wecker klingelt nicht. Er bringt mir in Gestalt meiner Frau Kaffee ans Bett. Früher war das anders, ich war derjenige, der diesen Job hatte, aber seit meine Frau ihren Tag (gefühlt für mich) mitten in der Nacht beginnt, haben wir einen stillen und leisen Rollentausch vorgenommen. Nach einem gemeinsamen Frühstück geht es an den Rechner, um – na klar! – E-Mails zu checken. So weit, so gut.

8.04 Uhr:

Ich stöbere in den Google-News herum. An diesem Beispieltag, über den ich hier schreibe, stechen mir die Wahl in Griechenland und die Entwicklung in der Ukraine ins Auge. Sigmar Gabriel hat mal wieder irgend einen Unsinn zu TTIP von sich gegeben, das war aber schon gestern, ist irgendwie an mir vorübergezogen. Und überhaupt, Gabriel geht mir so dermaßen auf den Sack, dass ich mich kategorisch innerlich weigere, über den Hampelmann Merkels zu schreiben. Außerdem ist da noch etwas anderes …

8.59 Uhr:

Was tun? Schreiben, so viel ist mal sicher. Aber was? Und worüber? Theoretisch ist die Aufarbeitung der Griechenland-Wahl unbedingt einen Text wert. Die Ukraine, in der es erneut brodelt, ebenfalls. In der Zwischenzeit habe ich Fetzen über die Münchner Sicherheitskonferenz gelesen und denke: Alle reden von Diplomatie, aber die Rüstungsindustrie scharrt schon wieder mit den Hufen. Hat Gauck eigentlich mal wieder etwas von „internationaler Verantwortung“ gelabert? Ich weiß es nicht, aber selbst wenn – nicht schon wieder Gauck!

9.27 Uhr:

Meine Lektüre der „Hinweise des Tages“ auf den NachDenkSeiten ist interessant, aber ich muss sie abbrechen. Zwei Kunden drohen beinahe gleichzeitig mit Aufträgen, ich muss die annehmen. Wie fast immer, eilt es natürlich, den beiden Kunden tut es leid, dass sie damit nicht früher gekommen sind. Aber es sind so gute und sympathische Kunden, dass ich ihnen sowieso nicht böse sein kann.

11.41 Uhr:

Die Arbeit ist umfangreicher als ich gedacht hatte, zumindest der eine der beiden Jobs ist erledigt. Für den zweiten habe ich noch bis zum Abend Zeit. Also recherchiere ich ein bisschen zur Griechenland-Wahl. Die neue Regierung in Griechenland birgt eine Menge Sprengstoff, sie ist offenbar nicht gewillt, weiter brav und stillschweigend die Austeritätspolitik von Merkel & Co. hinzunehmen. Außerdem hat es eine Koalition gegeben, die zunächst einmal für Schlagzeilen sorgt. Die Meldungen überschlagen sich regelrecht und ich merke, dass es schwierig sein dürfte, dieses Thema in angemessener Art und Weise noch am selben Tag zu be- und verarbeiten.
Was also tun? Schreiben? Erst einmal nicht.

15.07 Uhr:

Mit dem zweiten Auftrag des Tages komme ich gut voran, bis zum Abend schaffe ich das locker. Aber einen Artikel habe ich noch immer nicht geschrieben. Offen gestanden, ich habe damit noch nicht einmal angefangen. Die Blogger-Gemeinde mault inzwischen in den Kommentarspalten des letzten Beitrages, den ich geschrieben habe. Ob wir uns denn nicht mal zu den wirklich wichtigen Themen äußern wollen? Ob wir den Blog einschlafen lassen wollen oder uns sogar in die Karibik abgesetzt haben?
Verlockender Gedanke, aber weit von der Realität entfernt. Ich kämpfe mit mir, denke drüber nach, einen Kommentar zu schreiben, das ist weniger aufwändig, als einen recherchierten Artikel zu Papier zu bringen. Erst einmal muss aber der zweite Auftrag erledigt werden, ich habe nichts mehr zum Draufschmieren für die Brötchen, die ich mir verdienen muss.

17.33 Uhr:

Die Auftragslage ist stabil, für die nächsten Tage und Wochen dürfte ich mich über zu wenig Arbeit und demzufolge zu wenig Einnahmen nicht beklagen. Mein Tageswerk ist auch vollbracht, ich mache mich jetzt noch einmal daran, Informationen zu sammeln und zu verarbeiten. Inzwischen sind zahlreiche neue Artikel im Netz erschienen, ich merke, dass ich dem Thema hinterherhinke. Vielleicht doch einfach einen Kommentar schreiben?

18.59 Uhr:

Ich habe noch einen Sprecherauftrag angenommen, eine gute Stunde habe ich daran gesessen. Der Text hatte zwei Passagen, die sprachliche Herausforderungen waren, letztlich hat es aber doch geklappt. In mir macht sich doch tatsächlich eine gewisse Müdigkeit breit.

19.30 Uhr:

Ich trete meinen Plan, heute noch etwas zu schreiben, in die Tonne. Nach wie vor fühle ich mich im Thema nicht sicher und informiert genug. Selbst ein Kommentar würde jetzt nichts bringen, womöglich würde ich wichtige Details nicht einfließen lassen, die ich verpasst habe und müsste mir unangenehme Vorwürfe gefallen lassen.
Ich schreibe also nichts mehr an diesem Tag.

20.45 Uhr:

Ich quäle mich durch „Hart aber fair“. Christian Lindner von der FDP ist dabei. Meine Frau fragt: „Von welcher Partei?“ Ich sage: „FDP.“ Kenne sie nicht, sagt sie. Doch, antworte ich, die ist von früher mal. Langsam dämmert es ihr, ich bin aber selbst nicht mehr sicher, was für eine merkwürdige Partei das ist.
Inzwischen ernsthaft, fragt meine Frau: „Willst Du darüber schreiben?“
Klar will ich, das Thema bei Plasberg ist schließlich die Griechenland-Wahl, mit der ich schon den ganzen Tag hadere. Aber die Gesprächsrunde gibt – wie so oft – nichts her, ich beschließe, in den kommenden Tagen weiter am Thema dran zu bleiben.

22.00 Uhr:

Ich plane einen längeren Artikel zum Thema Fracking, mit der Recherche habe ich schon vor Wochen angefangen. Außerdem arbeite ich an einem Podcast mit einem Soziologen, den ich sehr schätze und der mit mir bereits einen vagen Termin verabredet hat. Muss aber alles noch warten, die Zeit fehlt einfach. Ich stecke zudem mitten in einer Video-Vertonung zum Landgrabbing in Kambodscha, die dringend fertig werden muss.
Unter meinem letzten Artikel häufen sich derweil die Kommentare, die zu Artikeln aus dem Netz führen. Gute Artikel, die die Griechenland-Wahl ausgezeichnet analysieren. So gesehen hat die Lesergemeinde inzwischen das, was sie will: dezidierte und umfangreiche Informationen zur neuen griechischen Regierung, zu deutschen Reaktionen darauf, zu den Aussichten der nächsten Tage, Wochen und Monate. Immer wieder aber ist auch zu lesen, dass unser Blog dazu ebenfalls etwas hätte bringen müssen. Und sie haben recht mit dem, was sie schreiben.
Aber fürs erste muss sich die Welt ohne uns weiterdrehen. Und sie kriegt das hin, ganz sicher.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
schwitzig
Gast

Ein Kritik-Schißhase – und das, nach so langer Zeit 🙂

jowi
Mitglied
@Jörg Wellbrock und Jens Berger Schön dass dieser Blog nicht zum Sterben frei gegeben wurde, das soll dieser Artikel hier ja vor allem signalisieren. Ich habe auch vollstes Verständnis dafür, dass eine Tätigkeit, die nicht gerade lukrativ ist und manchmal auch noch Reaktionen provoziert, die wenig motivierend sind, in der Prioritätenliste mal absackt. Aber es muss ja auch nicht immer ein Artikel sein, mit dem Anspruch alle Facetten anzuleuchten und alle (Un-)Tiefen auszuloten. Notfalls hätte es auch ein Open-Thread getan, um z.B. die Griechenland-Diskussion zu sammeln. Schade finde ich, das habe ich auch schon der Nachdenk-Seiten-Redaktion geschrieben (ohne eine Antwort… Read more »
jowi
Mitglied

Bei Tagesschau.de :

Liebe User,
meta.tagesschau.de ist derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Nach vier Kommentaren!

Da ist man bei Spiegelfechter doch noch erheblich offener und mutiger. Wäre doch schade, wenn politische Diskussionen im deutschen Internet keine Plattform mehr hätten.

Jens Berger
Webmaster

Die Idee mit den Open-Threads ist gar nicht mal schlecht. Das sollten wir uns wirklich durch den Kopf gehen lassen. Hier die “Kommentarabteilung” der NDS aufzumachen, ist jedoch nicht sonderlich sinnvoll. Wir haben auf den NDS keine Kommentare, weil wir nicht die Manpower haben, sie gescheit zu moderieren. Beim Spiegelfechter haben wir da ja eher eine Laisser-Faire-Politik. Das passt nicht zusammen.

Heldentasse
Mitglied

@JB

Ja durchaus, klar ist aber auch das augenscheinlich ein Bedarf besteht daran, dass sich die Leute gedanklich austauschen. Zumal das reine konsumieren der Medien ein Auslaufmodell ist.

Ergo: Stellt bei den NDS PraktikantInnen ein, die managen die Diskussions-Foren für einen Apfel und ein Ei. 😉

Besten Gruß

Jens Berger
Webmaster
Ergo: Stellt bei den NDS PraktikantInnen ein, die managen die Diskussions-Foren für einen Apfel und ein Ei. 😉 Da musst Du aber schon eine außergewöhnlich intelligente Praktikantin finden 😉 Wie soll die beispielsweise wissen, welche Quellen vertrauenswürdig sind? Wie soll die wissen, welche Aussagen ok und welche PR sind? Da brauchst Du jemanden, der mindestens den Wissens- und Kenntnisstand eines Redakteurs hat, sonst endet das in einer Güllegrube 2.0 wie bei fast allen mir bekannten Online-Kommentarspalten der großen Zeitungen. Der SF ist klein und übersichtlich. Die NDS haben rund 100.000 Leser pro Tag, von denen bestimmt rund 5% ein solches… Read more »
Heldentasse
Mitglied

@JB

ACK! Diese Probleme sind vielseitig und unschön, zumal es kurzfristig keinen “Blumentopf zu gewinnen gibt” aber man sich durchaus schmerzhaft in die Nesseln setzen kann.

Vielleicht läge die Lösung auch darin engagierte Ehreamtliche einzubinden, als Ausgangspunkt könnten die NDS Gesprächskreise, die ja schon teilweise eigene Netz- Plattformen betrieben.

Beste Grüße

Jens Berger
Webmaster

Die Gesprächskreise sind auch sehr locker assoziiert und da haben wir auch keine Kontrolle über die Inhalte/Ausrichtung 😉

jowi
Mitglied
@Jens Berger Beim Thema Nachdenkseiten-Forum gibst du aber nun ein bisschen diese schwäbische Hausfrau, über die du dich gerne Lustig machst, mit einer panischen Angst vor Schmutz. Ich denke, wenn ein Wille da wäre, dann wäre da auch ein Weg. Die Nachdenkseiten haben – wie du schreibst – sehr viele Fans. Und viele davon sind sehr idealistische Intellektuelle. Manche davon schon im Ruhestand und würden ihre Zeit sicher gern sinnvoll nutzen. Worauf ich hinaus will: die Manpower, um so ein Forum einigermaßen sauber – nicht steril ! – zu halten, könnte von den Nachdenkseiten-Fans selbst kommen. Voraussetzung wäre ein klares… Read more »
Jens Berger
Webmaster

@Jowi

Dieses Thema kommt immer wieder bei uns hoch, da natürlich auch viele Leser ein solches Forum wünschen. Ich selbst bin da auch vergleichsweise offen, auch wenn die geschilderten Probleme nur mit einem außerordentlich hohen Arbeits- und somit Mitteleinsatz zu minimieren wären. Unsere beiden Herausgeber sind da jedoch sehr skeptisch. Das kann sich natürlich auch mal ändern.

schwitzig
Gast
@Jowi Beim Thema Nachdenkseiten-Forum gibst du aber nun ein bisschen diese schwäbische Hausfrau, über die du dich gerne Lustig machst, mit einer panischen Angst vor Schmutz. Die NDS sind (leider) mittlerweile als Gegengewicht viel zu wichtig, als dass man sie fahrlässig mit “Schmutz” gefährden sollte. In dem Punkt findet Jens meine volle Zustimmung. Ein Kommentariat – wie z.B. hier beim Sf 🙂 – könnte zum einen Leser verschrecken und zum anderen bietet es gerade denen, die durch die NDS kritisiert werden, eine Fülle an Angriffspunkten. Ein Großteil z.B. der kritisierten Medien spielen eben nicht fair, sondern greifen auch zu übelsten… Read more »
Rainer N.
Gast

Ob die Reanimation was bringt? Hm, hat das tote Pferd da eben nicht gezuckt?

http://www.roland-schaefer.de/totespferd.htm

•Wir legen das tote Pferd bei jemand anderem in den Stall und behaupten, es sei seines.

seyinphyin
Gast

Geht es denn wirklich nur um die Blogeinträge? Sind nicht auch die Kommentare Teil des Lebens von diesem Blog?

Rainer N.
Gast

Die Schreiber sind doch die Reiter:

•Wir weisen den Reiter an, sitzen zu bleiben, bis das Pferd wieder aufsteht.

Und nun hat das Pferde mal wieder gezuckt … mit einem neuen Beitrag von Tom. Ob das Pferd auch aufsteht, steht sozusagen auf einem anderen Blatt.

•Wir bilden eine Task Force, um das tote Pferd wiederzubeleben.

Freiwillige vor, Mund zu Mund Beatmung, wer wagt es?

;-P

Heldentasse
Mitglied

Andere sachdienliche Hinweise siehe hier.

Besten Gruß

Rainer N.
Gast

Hab ich doch in meinem ersten Beitrag verlinkt …

Finde die Seite eh lustig. gelegentlich auch für Offlinekommentare im Bekanntenkreis.

Diese Aussage zum Beispiel, wenn es um ALG-2 geht.

•Wir wenden die Helmut-Kohl-Strategie an: Wir setzen uns hin und warten sechzehn Jahre, ob das Pferd sich nicht einfach nur tot stellt.

10 Jahre sind schon um.

schwitzig
Gast

@seyinphyin

Sind nicht auch die Kommentare Teil des Lebens von diesem Blog?

Sogar ein wesentlicher. Allerdings macht wird das Kommentieren schwierig, wenn ein Artikel viele Kommentare und vielleicht noch einige Youtube-Videos hat – dann wird es nämlich Scharpingisch … im Ingo Appeltschen Sinne (ja, mieses Niveau, aber selbst er hatte seine Highlights) laaaangsam :-).

R_Winter
Mitglied
Spiel Obama – Merkel – Putin? Volles Verständnis, aber die Welt dreht sich immer schneller. Wenn die Zeit nicht reicht, dann sollten andere Artikel der Anstoß sein. Griechenland – EU – Merkel/Schäuble wäre ein Thema, aber die vermuteten Machenschaften Obama – Merkel – Putin sollte von uns besprochen werden. Zwei Artikel, einer von SPON und einer von Albrecht Müller, NDS sollen hier eine Basis sein: 1. Deutsch-französischer Friedensvorstoß Kreml und Kiew schalten auf stur 2. 10. Februar 2015 um 16:09 Uhr Woher wissen wir eigentlich, dass der Streit zwischen Merkel & Cie. und Obama & Co. kein abgekartetes Spiel ist?… Read more »
Jacques Roux
Gast
Wie sagte der Genosse der Bosse noch damals: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, heute Abend hat die NATO mit Luftschlägen gegen militärische Ziele in Jugoslawien begonnen. Damit will das Bündnis weitere schwere und systematische Verletzungen der Menschenrechte unterbinden und eine humanitäre Katastrophe im Kosovo verhindern. Der jugoslawische Präsident Milosevic führt dort einen erbarmungslosen Krieg. Die jugoslawischen Sicherheitskräfte haben ihren Terror gegen die albanische Bevölkerungsmehrheit im Kosovo allen Warnungen zum Trotz verschärft. Die internationale Staatengemeinschaft kann der dadurch verursachten menschlichen Tragödie in diesem Teil Europas nicht tatenlos zusehen. Wir führen keinen Krieg, aber wir sind aufgerufen, eine friedliche Lösung im Kosovo auch… Read more »
Lazarus09
Gast

Jacques Roux

..der Genosse der Bosse samt seine Mischpoke und dem Turnschuhclown sollten eigentlich in Den Haag hocken ..mit Johnnie Walker Bush ,der Friedentaube Obama und vielen weiteren ,ich will sie der einfachheitshalber ‘die Guten’ nennen ..

Das dem nicht so ist zeigt das man das Kasperletheater Den Haag nur für afrikanische Despoten und demente Altnazis als Feigenblatt unterhält.

Heldentasse

Schlimmer geht immer …..

Heldentasse
Mitglied

Lazarus, darauf ein Lied zwei drei…

Heldentasse
Mitglied

@Jacques Roux

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Russland in ihrem Wahn mit dem damaligen Serbien verwechseln, das Russland aber durchaus nicht Serben ist werden nur wir dann worst case am eigenem Leibe erfahren.

Besten Gruß

Lazarus09
Gast

…so manche können sich dann damit trösten das sie immer brav den Verband zur Wahrung der Interessen von Industrie und Wirtschaft legitimiert haben ..

Heldentasse
Mitglied

@R_Winter

Die Zeichen wie sie AM in den NDS beschriebt erzeugen ein gewolltes auf und ab der Gefühle und sehr viel Desinformation in der Bevölkerung. Die Nazis damals haben in der Vorkriegszeit des WK2 auf diesem Klavier gespielt, siehe Hitlers „Friedensrede“ vom Mai 1933.

Wenn Albrecht Müller recht haben sollte mit seiner These, wird es sehr schlimm werden!

Besten Gruß

Sukram71
Gast
Ich halte den NDS Artikel für ziemlich großen Bödsinn. Klar vertreten Obama, Steinmeier und Merkel ihre Positionen auch aus innenpolitischen Gründen. Das heißt aber nicht, dass sie nicht trotzdem dieser Meinung sind. Und ob die Diplomatie Erfolg hat, liegt sowieso nicht in der Hand von denen sondern in der Hand der Präsidenten von Russland und der Ukraine. Russland hat aber m. E. kein Interesse an einem Frieden in der Ukraine. Die fühlen sich von der Nato umzingelt und wollen den Krieg dauerhalft köcheln lassen, damit die Ukraine kein Nato-Mitglied werden kann. Oder bis die pro-westliche Regierung in Kiew wegen dem… Read more »
R@iner
Gast

Du hast lustige Vorstellungen von der Welt. Egal, dein Problem. Aber wer wenigstens fefe liest, weiß mehr: PRES OBAMA on Fareed Zakaria GPS

jowi
Mitglied

Armer Sukram, du musst hier so viel Mist lesen. Wenn du dafür nicht bezahlt wirst, dann hast du dich womöglich verlaufen und findest nicht mehr heraus. Eine Blog-Falle, wie schrecklich.

Sukram71
Gast
Na ich möchte dass der Krieg dort aufhört und wäre bereit dafür Russland und den Separatisten so weit entgegen zu kommen, bis diese zufrieden sind und aufhören. – Da bin ich doch kein Hardliner. Aber ansonsten sagt doch Russland selber, dass dort russische Soldaten “freiwillig” kämpfen. Und dann rechtfertigt der russische Außenminister dass mit den ollen Kamellen der letzten 25 Jahre, die nur relevant sind, weil Russland blödsinnigerweise alles durch die militärische Brille sieht. Und wie sollte sich Merkel denn verhalten, damit man ihr kein “abgekartetes Spiel” vorhalten könnte. – Das kann man ja immer unterstellen, egal wie sie sich… Read more »
jowi
Mitglied

Für mich macht es keinen Sinn mit Chauvinisten zu diskutieren, die den Dreck vor dem eigenen Tor nicht sehen, aber immer lauthals über den Dreck des Nachbars schimpfen. Ohne Selbstkritik kommen wir nicht weiter.

schwitzig
Gast

@Sukram71
Ebefalls dummes Zeug!

schwitzig
Gast

@Jowi
Ich vermute schon lange, dass der Sukramist der “firedancer” aus Telepolis ist – der sondert denselben Stuss ab und ist genauso lernresistent – bzw. macht dümmliche Propaganda.

Jacques Roux
Gast

Oja, das war wieder eine schlimme Rede Lawrows:

https://www.jungewelt.de/2015/02-11/013.php

Sukram71
Gast
Der redet angangs viel Zeug, das mit der Ukraine nichts zu tun hat (Destabilisierung durch den Westen). Das zeigt dass Russland deshalb offenbar beleidigt ist und deshalb dort den Krieg unterstützt um eine weitere Ausbreitung “des Westens” zu verhindern. In einen fremden Land darf das Russlan aber nicht. Dass am Krieg auch Kiew Schuld hat, ist ganz sicher so. Ich würde dazu raten, die Ostukraine einfach in die Unabhängigkeit zu entlassen. Allerdings erobern die Separatisten ja auch ständig weitere Gebiete. Er nennt den Regierungswechsel in der Ukraine “Staatsstreich”. Wie auch immer. Das spielt einfach überhaupt keine Rolle! Es gab doch… Read more »
smukster
Gast

Wahlen ja, aber die waren in keinster Weise demokratisch. Wenn nicht Putsch – was sonst?? Fangenspielen?
Lawrow redet Klartext, direkt und ehrlich. Das ist unsere Presse einfach nicht gewöhnt, sie weiß nicht wie reagieren…

Steamboat Willie
Gast
Wahlen ja, aber die waren in keinster Weise demokratisch. So sieht’s leider aus. Offener Brief der Volksdeputierten der Ukraine, Jelena Bondarenko, vom 12.09.2014 Zitat: “Ich, Jelena Bon­darenko, Volks­deputierte der „Partei der Regio­nen“, welche in Oppo­si­tion zur gegen­wär­ti­gen Macht in der Ukraine steht, erk­läre hier­mit, dass uns die jetzt herrschen­den Poli­tiker offen und konkret mit der physis­chen Ver­nich­tung dro­hen, dass uns von ihnen das Recht auf freie Mei­n­ungsäußerung inner­halb und außer­halb des Par­la­ments ver­weigert wird und dass sie an Ver­brechen gegen oppo­si­tionelle Poli­tiker und ihre Kinder beteiligt sind.” Und in diesem Video wendet sich Natalia Vitrenko von der Progressiven Partei während… Read more »
schwitzig
Gast

@Sukram71
Dummes Zeug!

Sukram71
Gast

Janukowytsch hatte in der Vereinbarung doch selber vorgezogenen Präsidentschaft-Wahlen in 2014 zugestimmt. Durch seine Flucht – also der Kraft des Faktischen – wurden diese vorgezogen. Und die Wahlen dazu waren sicher nicht undemokratischer als die Wahlen in den Jahren zuvor. Die Ukrainer hätten auch pro-russisch wählen können. Aber das ist Schnee von gestern.

Es kommt ja jetzt drauf an, dass man einen Frieden schließt und dafür Kompromisse macht. Das Gerede von Staatsstreich und Tiraden gegen den bösen Westen sind da kein bisschen hilfreich.
Was es braucht sind konkrete Kompromiss Abgebote. Und da hapert es auf beiden Seiten. *Deshalb* wird Russland kritisiert.

schwitzig
Gast

@Sukram71
Dumm, dümmer, Sukram71

Durch seine Flucht

Soviel geballte Dämlichkeit, wie sie aus Deinem Kommentar trieft, ist selbst im Internet aussergewöhnlich.

Sukram71
Gast

Hier sind ja auch fast nur Bekloppte.

Ich konnte mir ja sogar schon erklären lassen, dass die USA der deutschen Teilungen Schuld waren. XD

Dabei hat doch Russland (!!!) in der DDR eine Diktatur errichtet, Aufstände blutig niedergeschlagen und die Ostdeutschen eingesperrt. Da war es wohl kluge Weitsicht und absolut notwendig sich dem nicht anzuschließen.

Ihr seid einfach dermaßen abseits aller normalen Denke, das ist echt beachtlich. Russland hat immer überall nur Diktaturen eingerichtet und ist bis heute mit denen verbündet. Z. B. in Weißrussland. Das wird von euch einfach alles ausgeblendet.

Truvor
Mitglied

@ Sukram71

Nein, Markus, Russland hat überhaupt nichts in der DDR errichtet.
Es war die kommunistische Sowjetunion, die in der DDR, nachdem die Deutschen aus der Nachkriegs-DDR und BRD 27 000 000 Sowjetbürger (allein 18 Mio. Zivilisten) ermordet haben, eine Diktatur errichtet hat.
Aber zuerst haben die Kommunisten in Mütterchen Russland eine Diktatur errichtet und Sowjetunion genannt.
Ja, und das Gros der Unterdrückten in der Sowjetunion waren genau diese Russen, die Du so sehr haßt, Markus.

PS. Apropos Diktatur in der DDR.
Die Diktatur in der Sowjetunion war um die Welten schlimmer als in DDR, glaube es mir, Markus.

GrooveX
Mitglied
ach… “Russland hat aber m. E. kein Interesse an einem Frieden in der Ukraine. Die fühlen sich von der Nato umzingelt und wollen den Krieg dauerhalft köcheln lassen, damit die Ukraine kein Nato-Mitglied werden kann. Oder bis die pro-westliche Regierung in Kiew wegen dem verlustreichen Krieg abgewählt wird.” und worauf stützt sich deine meinung? ich meine faktenbasiert, worauf? “Der russiche Außenminister hat in seiner Rede auf der Münchener Sicherheitskonferenz gesagt, die USA seien am Ukrainekrieg Schuld, weil sie seit 25 Jahren Europa und die Welt destabilisieren.” echt, hat er gesagt? er hat weil gesagt? ist der so blöd? oder erzählst… Read more »
Truvor
Mitglied

@ GrooveX

Deine Kost ist schwer für Sukram, so kriegt er noch Herzinfarkt 😉

GrooveX
Mitglied

das ist mir echt egal. wer so viel zeug hier reinschreibt, soll sich dafür auch mal verantworten! fertig!

Sukram71
Gast

In der derzeitigen Lage braucht es aber mehr, als Tiraden gegen den bösen Westen und Gerede vom “Staatsstreich”. Und die ganze Rede besteht aus fast nichts anderem. Deshalb wird die Rede kritisiert.

schwitzig
Gast

@Sukram71
Eine weitere schwer zu überbietende Dämlichkeit eines Sukramisten:

Und die ganze Rede besteht aus fast nichts anderem

Warum guckst Du Dir nicht einfach die Bilder in der BILD-Zeitung an? Mit dem Text bist Du selbst bei der BILD-Zeitung sicherlich hoffnungslos überfordert.

GrooveX
Mitglied
sukram, es geht hier aber nicht darum, was es braucht, vor allem, weil du sicher nicht zu denjenigen gehörst, die in diesen verhandlungspoker auch nur den geringsten einblick haben, sondern darum, dass du mal aufzeigst, wie du zu deinen behauptungen kommst; dass du einmal nachweist, wo du das her hast. das war meine frage an dich. und dann auch um solche sachen wie: “Es ist nun mal alleine Sache der Ukrainer, ob sie zum Westen oder Russland gehören wollen.” welcher ukrainer jetzt? aller, oder nur derer, die du als ukrainer gelten lässt? oder auch das: “Und die USA, die Nato… Read more »
schwitzig
Gast

@GrooveX

ich wollte, dass du endlich mal klar wirst in deinen aussagen und nicht ständig ein neues einhorn aus der schultüte ziehst!!!

Ich nenne den nicht umsonst “Gummi-Sukram71” oder “Sukramist”. Das beste, was Du von dem bekommst, ist sein lächerliches “^^“. Ansonsten kommt nur SPIEGEL-Sprech.

Jacques Roux
Gast

Markus liegt tatsächlich richtig, die finstren imperialistischen Pläne des Vladolf Putler sind jetzt durchgesickert:

Steamboat Willie
Gast

@ Jacques Roux:

Markus liegt tatsächlich richtig, die finstren imperialistischen Pläne des Vladolf Putler sind jetzt durchgesickert

Reicht den verdammten Russen denn nicht, dass Deutschland wegen ihnen 40 Jahre lang geteilt war? 😉

Truvor
Mitglied

@ Jacques Roux

Lustiges Video 😉

Danke !!!!!!!!!

Truvor
Mitglied

@ Steamboat Willie

Wir sollten mit Markus vorsichtiger umgehen, denn er versteht kein Humor.
Ich befürchte nur, daß er dieses Video als echt betrachtet 😉

Norbert1980
Gast

@Jacques Roux/Truvor

Markus liegt tatsächlich richtig, die finstren imperialistischen Pläne des Vladolf Putler sind jetzt durchgesickert:

MuHaHA, wahnsinnig witzig. Gedankenspiel: im deutschen oder US- TV würde einer behaupten die Nato könnte ganz leicht binnen weniger Tage Wolvograd, Moskau, St. Petersburg einnehmen…..und zum Schluss analog zum russischen Video wären dann auch noch Atomraketen sichtbar. Würden ihr da lachen?!

Vermutlich nicht, sondern es als geschmacklose Kriegshetze brandmarken.

Truvor
Mitglied

@ Norbert1980

Wenn man vom Teufel spricht 😉
Nobody ist wieder da 😉

Nobby, NATO ist ein Papiertiger http://www.regnum.ru/news/polit/1893107.html#ixzz3REBJDXue

Ja, Norbert, wir würden auch lachen, weil wir im Gegensatz zu Dir und Deinem Spiegelbild Sukram Humor verstehen, obwohl ein solches Szenario unmöglich ist, weil NATO zu schwach ist, um Russland anzugreifen und Russland zu besiegen.

Steamboat Willie
Gast

@ Truvor:

The Candyman Can 😉

Norbert1980
Gast

@Truvor

Herzlichen Dank für deine argumentative Unterstützung.

obwohl ein solches Szenario unmöglich ist, weil NATO zu schwach ist, um Russland anzugreifen

Es gibt leider viele Spinner die behaupten dass die angeblich super-starke NATO das arme Russland existenziell bedroht. Hoffe du leistest weiterhin so engagiert Aufklärungsarbeit hinsichtlich der Kräfteverhältnisse NATO vs. Russland.

Truvor
Mitglied

@ Steamboat Willie

Das Candyman-Lied hat nix gebracht, er ist wieder da 😉
Mist, der großartige Sammy hat sich umsonst bemüht 😉

@ Norbert1980

Gerngeschehen, Norbert 😉

The Joker
Mitglied

Hallo Norbert1980,

Gedankenspiel: im deutschen oder US- TV würde einer behaupten die Nato könnte ganz leicht binnen weniger Tage Wolvograd, Moskau, St. Petersburg einnehmen…

In Amiland macht sowas nicht “einer”, sondern gerne mal der Präsident höchstpersönlich.

Truvor
Mitglied

@ The Joker

Ach, ja, der Schauspieler (der ewige Cowboy) 😉
Man sagt, daß die Menschen mit dem anrückenden Alter weiser werden.
Außer Ronald 😉

Steamboat Willie
Gast
@ The Joker: In Amiland macht sowas nicht “einer”, sondern gerne mal der Präsident höchstpersönlich. Ich muss Nobby in diesem Fall aber trotzdem Recht geben. Putin sagte kürzlich in einem Interview mit einem amerikanischen TV-Sender folgendes: “Wir müssen gelegentlich den Arm von Ländern umdrehen, die nicht das tun, was wir von ihnen wollen. Wenn es nicht die verschiedenen wirtschaftlichen oder diplomatischen oder, in einigen Fällen, militärische Druckmittel die wir haben, gäbe, wenn wir diese Dosis Realismus nicht hätten, würden wir auch nichts erledigt bekommen.” und: “Meine Administration ist sehr aggressiv und internationalistisch: Wir intervenieren, übernehmen und versuchen die Probleme zu… Read more »
der Doctor
Gast

@Sukram
Hier wird ziemlich klar erläutert ,warum ein Krieg in der Ukraine nicht im Interesse Russlands ,sondern vielmehr im Interesse des Westens und besonders der USA liegt, was nicht heißt, das Russland deshalb der Gute in dieser Geschichte ist. Natürlich hat auch Russland seine Interessen.
http://www.maskenfall.de/?p=8073

schwitzig
Gast

@Sukram71
Und auch hier dummes Zeug!

seyinphyin
Gast

“Ukrainian authorities prepared to implement nationwide martial law if conflict escalates, Poroshenko says”

http://thepeninsulaqatar.com/news/international/321297/russia-s-ukraine-tactics-could-inspire-china-iran-study

“Russia’s Ukraine tactics could inspire China, Iran”

Oder gar die USA. Achne, die macht ja seit Jahrzehnten tatsächlich, was man Russland hier vorwirft (ohne jeglichen Beweis mal wieder).

jowi
Mitglied

@seyinphyin

Dein Artikel passt perfekt zu dem hier, den ich gestern las:

https://firstlook.org/theintercept/2015/02/10/nsa-iran-developing-sophisticated-cyber-attacks-learning-attacks/

Der Westen ist so hochmütig, dass er völlig überrascht reagiert, wenn die Schweinereien, die er selbst zuerst anwendet, von anderen übernommen werden.
Diese Überheblichkeit ist bei den schlimmsten Kriminellen anzutreffen, sie glauben klüger und besser als der Rest der Welt zu sein und deshalb auch keine Strafe befürchten zu müssen.

Aber bekanntlich kommt Hochmut vor dem Fall.

Steamboat Willie
Gast
US-Militär trainiert ab März ukrainische Soldaten Der Befehlshaber der US-Armee in Europa, Ben Hodges, beschuldigt Russland, sich direkt an den Kämpfen um Debalzewe zu beteiligen. Zudem kündigte er an, dass US-Militär ab März ukrainische Soldaten ausbildet. General Hodges ist derjenige, der verwunderte ukrainische Soldaten mit amerikanischen Verdienstmedaillen auszeichnete, hier nochmal das Video dazu Ab März soll die ukrainische Armee vom US-Militär ausgebildet werden. Die Ukrainer sollten unter anderem lernen, wie sie sich vor Artillerie-Angriffen der Russen und der prorussischen Rebellen in der Ostukraine schützen, sagte der Oberkommandeur der US-Armee in Europa, Ben Hodges, bei einem Besuch in Polen. Ein Bataillon… Read more »
Jacques Roux
Gast

Das ist doch nur eine von mehreren Provokationen, die von der “westlichen Wertegemeinschaft”, in den letzten beiden Tagen gelaufen sind.

Den ganzen Pseudoverhandlungsquark kann man sich doch getrost sparen. Zurück in die Zukunft, die ganze “Aufklärung” auf die wir uns so gerne berufen, war wohl, offensichtlich, völlig für’n Arsch.

Steamboat Willie
Gast
Steamboat Willie
Gast

Die Ukrainer sollten unter anderem lernen, wie sie sich vor Artillerie-Angriffen der Russen und der prorussischen Rebellen in der Ostukraine schützen

Wie wir vom ukrainischen Generalstabschef Viktor Mushenko wissen, gibt es keine russischen Truppen im Donbass und folglich kann es auch keine russischen Artillerie-Angriffe geben. Die Amerikaner tun alles, um weiter zu eskalieren.

Zu Mushenko gibt es übrigens angeblich auch Neuigkeiten:

https://twitter.com/parapolitikosYT/status/564856469980327939

https://twitter.com/shinobi22427722/status/564844031264694273/photo/1

seyinphyin
Gast
Wahrscheinlich spielen die eh sowas hier vor: Duck and cover Als ob es irgend eine spezielle 08/15 Taktik gebe. Das größte Problem von Kiew ist, dass es einen Großteil der Kämpfe gar nicht unter Kontrolle hat und die eigene Armee nur mit Zwang und Gewalt aufstocken kann. Es gibt ja massig Videos über die Seite der Separatisten, wo Journalisten mitgehen, sogar teils in Kampfgebiete mit rein (also in Beschuss) und man merkt da ganz nebenbei, wer da so kämpft. Das sind teils ganze Familien, samt Töchter, die da aus eigener Überzeugung kämpfen. Für die sind die Angreifer aus dem Westen… Read more »
Steamboat Willie
Gast
Das größte Problem von Kiew ist, dass es einen Großteil der Kämpfe gar nicht unter Kontrolle hat und die eigene Armee nur mit Zwang und Gewalt aufstocken kann. Das ist eine VÖLLIG andere Kampfmoral, die man da findet, als bei den Leuten, die gar mit Waffengewalt einberufen und mit Märchen vom bösen Russen ins Ungewisse geschickt werden. Man muss dabei auch bedenken, dass nicht nur in Kiew und Umgebung, sondern überall in der Ukraine mobilisiert wird, also auch in Städten wie Mariupol und Slawjansk, in denen die Bevölkerung mehrheitlich auf Seite der Separatisten stehen dürfte. Die sollen dann dazu gezwungen… Read more »
seyinphyin
Gast

Ja, natürlich.

Truvor
Mitglied
jowi
Mitglied

Zum Video:
Was haben die mir für Tabletten gegeben, muss der 24jährige Kriegsversehrte denken, ich habe sehr bizarre Halluzinationen.

So ganz wohl fühlt sich General Hodge bei diesem Schmierentheater offensichtlich auch nicht.

Jacques Roux
Gast

Nochmal zum angekündigten US-Training ukrainischer “Soldaten”. Hier geht es nicht etwa um die reguläre ukrainische Armee, sondern um Einheiten des Innenministeriums, sprich um die Nazionalgarde:

Hodges kündigte zudem an, dass US-Soldaten ab März ukrainische Soldaten ausbilden werden. Ein US-Bataillon werde in der westukrainischen Stadt Lwiw drei Bataillone des ukrainischen Innenministeriums trainieren.

http://www.tagesschau.de/ausland/minsk-gipfeltreffen-101.html

Truvor
Mitglied
@ Jacques Roux Nationalgarde sprich Nazi-Garde. Die Ausbildung der Nazis von den Amerikanern wird sowieso nicht viel bringen. Diese Nazi-analbataillone a la Asow oder Aidar, etc. haben bis heute keine besondere militärische Leistung gezeigt (aber im Umbringen von Zvilisten, da waren sie schon immer die “Besten”), weil ihnen das fehlt, was die Freischärler haben, nämlich die Bereitschäft für ihre Idee zu sterben (oder die hohe Motivation und damit verbundener Mut). Die US-Soldaten können den Nazi-analgardisten alles mögliche beibringen, aber die Motivion und den Mut kann man nicht beibringen, deshalb wird die Ausbildung nichts bringen. Die Amerikaner haben damals (08.08.08) auch… Read more »
Jacques Roux
Gast

@Truvor

Ja, mag sein, aber auf die “Kampfkraft” der Nazen wollte ich eigentlich weniger hinaus, sondern darauf, dass die USA in der Ukraine, ganz offensichtlich, auf die Ultra Rechte setzt.

schwitzig
Gast

@Jacques Roux

dass die USA in der Ukraine, ganz offensichtlich, auf die Ultra Rechte setzt.

Das ist jetzt aber wirklich nichts ungewöhnliches – die USA waren schon immer die größten Hitler-Versteher. wenn es um Regime Changes ging. Man denke nur mal an Chile.
Die hätten sich sicherlich auch super mit dem Dritten Reich arrangiert (was sie bis zum Kriegseintritt ja auch faktisch getan haben), wenn die Deutschen nicht so dämlich gewesen wären, ihnen ans Bein zu pinkeln.

jowi
Mitglied

Ja, die Atlantiker sind sehr gute Nazi-Versteher, wenn sie passendes Werkzeug für ihre schmutzigen Kriege suchen.

Dazu passt der Artikel den ich vor drei Tagen geschrieben habe:
http://casa-democracia.de/nazis-in-die-armee/

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

wenn die Deutschen nicht so dämlich gewesen wären, ihnen ans Bein zu pinkeln.

Gut das die Nazis und dieser unsäglich schwerstverbrecherische GröFaZ ob ihrer Ideologie so verblendet waren, dass sie große strategische Fehler machten, einer davon war wohl die Rolle der USA zu unterschätzen.

Kaum auszudenken wenn es denen damals politisch oder militärisch gelungen wäre die USA als Kriegspartei zu neutralisieren.

Eine Idee dazu der Film “Vaterland

Besten Gruß

Truvor
Mitglied

@ Jacques Roux

Ja, deshalb werden die USA in der Ukraine verlieren, weil sie aufs falsche Pferd gesetzt haben.
Vielleicht geht es ihnen (den USA) auch nicht ums Gewinnen.
Wichtiger für die USA ist, denke ich, daß der Konflikt länger dauert (ein europäsches Somali).

Truvor
Mitglied
@ Heldentasse Hätte Hitler geschafft die USA als Kriegspartei zu neutralisieren, dann ginge der Krieg trotzdem weiter. Aber dann hätte Russland nicht nur Ostdeutschland, sondern auch ganz Ost- und Westeuropa besetzt (mit Außnahme von Inseln GB und Irland). D-Day war notwendig, damit das Westeuropa nicht in Stalins Hände fällt. Gäbe es dieses Problem nicht, dann hätten die USA nie im Leben mit den Leben ihrer Soldaten riskiert und hätten das gemacht, was sie bereits davor gemacht haben, nämlich die zivile deutsche Bevölkerung (im Krieg gegen die Zivilisten konnte die USA bis heute niemand übertreffen) bombardiert. Habe (die ersten) ein paar… Read more »
Neira
Gast

@ seyinphyin

Dazu hat der österreichische Standard heute auch etwas gebracht.
Kaum glaubhaft, dass innerhalb der NATO die Techniken der hybriden Kriegsführung “neu” sind, denn die Joint Special Operation Forces der US Armee setzen diese Techniken ebenfalls ein. Es gibt ein Dossier von der JSOU University in Tampa von 2013, das sich genau mit diesem Thema beschäftigt.

jowi
Mitglied

@Neira (2. Antwort, die andere landete in der Moderation?)

Dieses heuchlerische Geschrei um hybride Kriegsführung soll wohl Maßnahmen gegen die Nachrichten aus russischen Quellen vorbereiten, das ist mein Verdacht.

https://www.securityconference.de/en/media-library/video/single/panel-discussion-who-is-ready-for-hybrid-warfare/

Lukas versprach, seinen gesamten Einfluss einzusetzen, um einen Karriere-Aufstieg von Journalisten mit RT-Erfahrung zu verhindern.

Den Link zu dem Sputnik-Artikel (“Eklat bei Münchner Konferenz: RT über Äußerungen des Economist-Redakteurs empört”) lasse ich dieses Mal, damit der Kommentar nicht wieder verschwindet.

Neira
Gast

@ Jowi

damit war schon seit dem ersten Aufheulen der hiesigen Presse über die “Putinversteher” zu rechnen und die IP´s kognitiv fehlgeleiteter Konsumenten werden wahrscheinlich bereits in entsprechenden Listen geführt ;(.
Auch wenn das Thema “Hybride Kriegsführung” eigentlich weitaus komplexer, und im Bereich Big Data angesiedelt ist.

VG

Neira
Gast

Nachtrag:
Habe gerade mal in das verlinkte Konferenz-Video reingehört. Die Inhalte des hybrid warfare wurden medienwirksam fast ausschliesslich auf die beiden russischen Medien reduziert. Du könntest also recht haben mit deiner Vermutung, dass in gewissen Kreisen ein restriktiver Eingriff in unsere Medienlandschaft phantasiert wird. Aber wäre solch ein Schritt rechtlich begründbar? Ich vermute, die sind beide juristisch wasserdicht.

VG

seyinphyin
Gast

Das Ganze scheint in Russland ja eher zu Heiterkeit zu führen:

Besonders dümmlich: Die Kommentare. Viele nehmen das tatsächlich ernst oder versuchen es zumindest so zu missbrauchen.

Truvor
Mitglied

@ seyinphyin

Was meinst Du genau unter Heiterkeit ?

seyinphyin
Gast

Die Satire da. Man nimmt diese abstrusen Behauptungen von uns auf und macht daraus eine Persiflage.

seyinphyin
Gast
http://www.ctvnews.ca/canada/ottawa-plans-to-provide-valuable-satellite-images-to-ukrainian-forces-1.2232388 “Ottawa plans to help Ukraine’s beleaguered armed forces by providing them with high-resolution images from Canada’s powerful RADARSAT-2 satellite, CTV News has learned. Twice a day, the satellite will cross over Ukraine, providing precise details on what is happening on the ground — day or night. That will allow the Ukrainians to redeploy their troops and use them more strategically against Russian-backed separatists. The satellite is “really good at detecting military hardware,” Retired Col. Andre Dupuis of Space Strategies Consulting told CTV’s Ottawa Bureau Chief Robert Fife.” Das würde de facto eine militärisch Beteiligung Kanadas an diesem Bürgerkrieg bedeuten.… Read more »
GrooveX
Mitglied

die wollen nicht glücklich werden, sondern mitverdienen. koalition der willigen! wo hatten wir das noch mal?

GrooveX
Mitglied
jowi
Mitglied

@GrooveX

Das war Terrorabwehr. Der 13jährige Teenager hatte schon vorher Vater und Bruder durch die Höllenfeuer-Raketen verloren, er wäre später sicher ein Terrorist geworden. Zumindest wäre ich an seiner Stelle ein Terrorist geworden. So haben ihn die Amerikaner prophylaktisch in Kohle verwandelt. Dazu haben sie das Recht, denn die USA sind ein Ausnahmestaat. Pax Americana, Weltpolizist, du verstehst?

Rainer N.
Gast
Obama ist ein Mordauftragsgeber. Jeden Dienstag. Und die dann die Drohnen steuern sind Auftragskiller. Mehr nicht. Als Agnostiker wünsche ich mir unrecht zu haben, mit meinen Zweifeln an einen Gott, da wünsche ich mir, den gibt es und die Täter und Auftraggeber werden dann entsprechend “belangt”. Auf immer und ewig. Ohne Begnadigung. Irgendwann habe ich mal irgendwo gelesen, die Bestrafung eines “Täters” wäre die, dass er die Empfindungen seines Opfers immer und immer wieder selber erleben muss, bis sein Opfer Mitleid mit dem Täter hat und sich dafür einsetzt, die Bestrafung zu beenden. Da hätte Obama und andere Ex-Täter ja… Read more »
Neira
Gast
@ Jowi “Das war Terrorabwehr” Alles Gute kommt von oben. Noch werden wir in Europa nur von Kleinflugzeugen „beschossen“. Bisher wurde dieses Abfischen der Aufenthaltsdaten und der kompletten Daten auf den Smartphones der Nutzer zwar nur in den USA und England bekannt. Zumindest für Deutschland und die Niederlande weiß ich aber, dass diese Dirtbox ebenfalls im Einsatz ist. Abgesehen von den datenschutzrechtlichen Aspekten hauen die mit dieser Technik bestückten Flugzeuge eine elektromagnetische „Mikrowellen-Keule“ auf unsere Köpfe. Künftig kann das noch unauffälliger, weil absolut geräuschlos mit dem neuentwickelten Motorsegler Antares des DLR erfolgen. Dass man mit dem gezielten Einsatz bestimmter Mikrowellenfrequenzen… Read more »
jowi
Mitglied

@Neira

Hätte Hitler all diese tolle Technik gehabt, aus dem Tausendjährigen Reich hätte was werden können.
Andere dürfen weiter träumen.

jowi
Mitglied

@Neira

Gerade beim Saker gesehen (deutsche Version), das passt hier sehr gut.
Der Bruder Carl des gerade mit Pomp und Trompeten beigesetzten Richard von Weizsäcker machte 1983 in einem Buch Vorhersagen, die sich zum Teil auf gerade schon gruselige Weise erfüllt haben. Er sieht eine Entwicklung zum unkontrollierten Kapitalismus mit geradezu apokalyptischen Folgen, eine Vision, noch düsterer als die meisten bekannten Dystopien.

Heldentasse
Mitglied

@Jowi

Gerade beim Saker gesehen (deutsche Version), das passt hier sehr gut.

Ich wäre diesem vermutlich rechtsradikalen (gelinde gesagt) Machwerk auch fast auf den Leim gegangen, es ich habe allerdings keine seriöse Quelle gefunden die aufgeführten Zitate bestätigen.

Besten Gruß

jowi
Mitglied

@Heldentasse

Ich wäre diesem vermutlich rechtsradikalen (gelinde gesagt) Machwerk auch fast auf den Leim gegangen, […]

Worauf stützt sich dein hartes Urteil?

Gerne hätte ich mir dieses Buch gekauft, leider ist es zu annehmbaren Preisen vergriffen. Das DTV-Taschenbuch (!) ist ab 150 Euro, die gebundene Ausgabe ab 390 Euro zu haben.

Die Zitate stehen seit über drei Jahren im Netz, glaubst du wirklich, dass sie nicht stimmen?

Neira
Gast
Hallo Jowi, das ist ein Fake, eine Ansammlung von überspitzt umformulierten Aussagen aus den Büchern von C.F.v. Weizsäcker. Es soll in der 1984 von ihm überarbeiteten Ausgabe des Buches “Der bedrohte Friede” von 1980 stehen. Dies hat allerdings bislang noch niemand belegen können, denn diese 2. Auflage des Buches, mit dem Titel “Der bedrohte Friede – heute” ist vergriffen und wird für mehrere 100 Euro gehandelt. Einige wenige dt. Bibliotheken haben es in ihrem Bestand. Wenn du da reinschauen möchtest, hierüber kannst du die Bibliotheken finden (beachte die unterschiedlichen Titel ;). Ist doch immer wieder erstaunlich, wieviel Mühe sich manche… Read more »
Heldentasse
Mitglied

@Jowi

Worauf stützt sich dein hartes Urteil?

Mein Urteil bezieht sich um Gotteswillen nicht auf das Buch von C.F. Weizsäcker sondern auf die mit hoher Wahrscheinlichkeit gefälschten Zitate daraus, die dem von Dir verlinkten Video zu Grunde liegen.

Besten Gruß

jowi
Mitglied

@Neira

Dass ich nicht selbst auf die Idee mit der Uni-Bibliothek gekommen bin. Vielen Dank. Ganz in meiner Nähe gibt es ein Exemplar, allerdings nicht zum Ausleihen.
Vielleicht hat der Mensch, welcher diese Aussagen so überspitzt hat, alle Exemplare des Buches aufgekauft und hofft aufs große Geschäft. Ich werde es überprüfen.

Neira
Gast

@ Jowi

Cool! Es wird die Netzgemeinde sicher freuen, dazu mal ein vetrauenswürdiges Statement zu erhalten. Wird auch Zeit nach drei Jahren ;). Bin gespannt.
Die Weizsäckers gehör(t)en elitären Kreisen an und es wird unterstellt, dass diese eben das System steuern. Über solche Desinformationen sollen diejenigen diskreditiert werden, die sich kritisch äussern und Belege dafür suchen.

VG

aquadraht
Mitglied

Die schneiden ganz schön auf. Radarsat 2 hat eine maximale Auflösung von 3m bei einer Scanbreite von 20km. Die Wiederholzeiten liegen bei 12-36 Stunden, ob die 12 Stunden bei der Ukraine zutreffen, bin ich nicht sicher.

Sicher bin ich aber, dass die USA heute schon die Ergebnisse ihrer Satellitenaufklärung an ihre Kreaturen in Kiew weitergeben. Radarsat ist meines Wissens kommerziell betrieben, da müsste jemand die Rechnungen bezahlen, Kiew bestimmt nicht.

a^2

Heldentasse
Mitglied

@JW

Man könnte wie R_Winter durchaus zum Schluss kommen Europa geht gerade den Bach runter, aber egal Hauptsache die Frisur sitzt sitzt und die Familie ist gesund.

Besten Gruß

seyinphyin
Gast

Europa kann nicht einfach so den Bach runter gehen. Der Gesellschaftsvertrag vll – aber dann macht man eben einen neuen. So wahnsinnig vermissen müsste man den alten nicht, denn er trug und trägt ja maßgeblich zu der Vielseitigen Eskalation bei.

Wirklicher Frieden herrschte in Europa nicht und herrscht auch nicht.

Lazarus09
Gast

Meine Frau fragt: „Von welcher Partei?“ Ich sage: „FDP.“ Kenne sie nicht, sagt sie.

Ah….. ist das dein ernst ..? Deine Story klingt .. eum.. “verwegen” 😀 Ich verstehe das bloggen eher unter undankbares Hobby fällt und der Broterwerb natürlich Vorrang hat solange das geschätzte Kommentariat hier für das Frust von der Niere schrieben nicht ausreichend lebenshaltungskostendeckend blechen will. 😀

Dann schreib’ das auch so …. Frau kennt die FdP nicht .. Pffft die wird sich freuen wenn sie das ließt 😛

Schweigsam
Gast

Ich quäle mich durch „Hart aber fair“.

Sag mal etwa eine ganze Sendung lang??? Ja, das ist harte Arbeit. Schlimmer als Klo´s zu putzen.

Wenn ich beim zappen auf solch eine Abfallsendung stoße, halte ich es nicht länger als 2 Minuten aus, und muß weiter zappen.

schwitzig
Gast

@Schweigsam

Wenn ich beim zappen auf solch eine Abfallsendung stoße, halte ich es nicht länger als 2 Minuten aus, und muß weiter zappen.

Geht mir auch so. Und es wird immer schlimmer: Mittlerweile muss ich sogar meistens die normalen “Nachrichten” abschalten.

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

Ich schaue mir den mittlerweile m.E. gemeingefährlichen Mist (u.a. versteckte Hetze) nur noch an, wenn ich den Eindruck habe ich müsste mich mal wieder gegen Propaganda immunisieren. Und in der Tat ist es sehr aufschlussreich, wenn man versucht unter diesem Gesichtspunkt die Absonderungen unserer Leitmedien zu analysieren.

Beste Grüße

Schweigsam
Gast

Mittlerweile muss ich sogar meistens die normalen “Nachrichten” abschalten.

Ja, wem sagst du das…aber ganz im ernst, ich bin ein bisschen unsicher, ob ich mich so verändert habe, oder ob es tatsächlich die Medien sind die einfach mittlerweile extrem einseitig berichten und fahrlässig aufheizende Stimmungen verbreiten?

GrooveX
Mitglied

wie kommst du auf fahrlässig? ‘die medien’ sind ein synonym für pr, und pr kennt schon seit urzeiten den spin.

schwitzig
Gast

@Schweigsam

ich bin ein bisschen unsicher, ob ich mich so verändert habe, oder ob es tatsächlich die Medien sind die einfach mittlerweile extrem einseitig berichten und fahrlässig aufheizende Stimmungen verbreiten?

Bei mir ist es beides: Mit zunehmendem Alter hat sich auch mein Erfahrungshorizont erweitert und ich beurteile vieles differenzierter. Und definitiv haben sich die Medien in Richtung Gleichschaltung verändert – allerdings so langsam, dass es nicht sofort ins Auge fällt. Es ist aber nicht nur die Meinungssingularität, sondern insbesondere auch die Radikalität der Meinungen in unseren Medien, die sich verstärkt hat.

aquadraht
Mitglied

Stimmt. Dafür müsste es Schmutzzulage und Schmerzensgeld geben.

a^2

Lazarus09
Gast
Bundes-Gabriels Sprechdurchfall bei WEF in Davos Die Deutschen sind reich und HYSTERISCH’ .. die einen sind reich die anderen hysterisch so passt’s… Mensch Joerg da hättest’e mal was draus machen sollen . Ich frag mich wer die Verräter sPD noch wählt … Das müssen alles schwerkranke Stockholmer sein .. http://youtu.be/zmVJlXWlF5I cDU Muddie bereitet mit dem Abnicken von TTIP und CETA den Boden für Milliardenklagen .. sehr zum Wohle der theutschen Bevölkerung, wenn man erst begriffen hat, das sie nur auf das Wohl der oberen 2% ihren Amtseid geleistet hat. Wer wählt sowas , wahrscheinlich die selben die niemals nicht BLÖD… Read more »
Neira
Gast

Erschreckendes BILD, diesem Land ist nicht zu helfen. Aber ob die paar Männecken aus NRW die alleinigen Schuldigen sind…?

Der typische Bild-Leser ist … ein Mann im Alter von 40 bis 59 Jahren. Er ist zur Haupt- oder Realschule gegangen, arbeitet als Facharbeiter und verfügt über ein Haushalts-Nettoeinkommen von 1.500 bis 2.500 Euro. […] Die meisten Bild-Leser (21%) kommen aus NRW, dahinter folgt der Norde … mit 18%.”

VG

Mandelbrot
Gast
Ich ergänze: 10:03 Uhr: Meine Arbeitsvermittlerin meldet sich. Ich bin leider ans Handy gegangen, ohne auf die Nummer zu achten. Nun kann ich dem Gespräch nicht aus dem Weg gehen. Sie fragt mich, wie das Gespräch beim Callcenter letzte Woche gelaufen ist. Ich meinte, ohne Alkoholfahne und 7-Tage-Bart wär’s vielleicht besser gelaufen. Sie sagt, wenn ich mich nicht langsam ernsthaft um einen Job bemühe, werden mir die Mittel gestrichen. Ich sage, ich habe einen Job. Ich schreibe einen Blog und lösche unbequeme Kommentare von Leuten die sich Mandelbrot nennen. Sie sagt in mildem Tonfall, das ist Zeitverschwendung. Ich greife zur… Read more »
The Joker
Mitglied

Tipp:
1. Handynummer wechseln.
2. Arbeitsvermittlerin wechseln.
3. Biermarke wechseln.
😉

Mandelbrot
Gast

Da scheint jemand aus Erfahrung zu sprechen…

aquadraht
Mitglied

Arschlochalarm. Mod, hier liegt Scheisse im Blog rum.
Ein Mandelbrot ist das nicht, oder nach der Magen-Darm-Passage.

a^2

schwitzig
Gast
@The Joker Du bist auf “Mandelbrot” hereingefallen. Das ist so ein asozialer Hitler-Versteher. der es völlig korrekt findet, dass ein ungeborenes Kind verreckt oder aufgrund von Mangelerscheinungen behindert zur Welt kommt, weil die Hartz-IV empfangende Mutter einen Krankenschein nicht eingereicht hat. Damit dürfte Mandelbrot eines der widerwärtigsten Subjekte sein, die jemals diesen Blog heimgesucht haben. Nebenbei führt er gerne an, wie er die Frauen seiner Diskussionspartner bespringt. Das lässt viele Extrapolationen auf sein Weltbild und seinen Charakter zu, von denen nicht eine einzige positiv ist. Ich würde so einer Figur nicht antworten. Wenn er mir auf der Strasse begegnete, würde… Read more »
The Joker
Mitglied

Hallo schwitzig,
oops, haste Recht.
Mein Namensgedächtnis hat, nunja, noch Luft nach oben…

Steamboat Willie
Gast
Jacques Roux
Gast

Mhm, die Fotos zeigen aber keine “Sniper”, der eine hat anscheinend ein Luftgewehr, der andere ein Schrotgewehr.

jowi
Mitglied

Dieser “Sergei” hatte nach seinen Angaben eine Saiga, ein halbautomatisches Jagdgewehr.
Man liest besser den original BBC-Bericht, bei Friedensblick wird alles etwas zugespitzt, um es diplomatisch auszudrücken.

jowi
Mitglied

Bemerkenswert ist der BBC-Bericht schon, bestätigt er doch in vielen Punkten, dass Parubiy Märchen erzählt. Das hatten zwar andere schon längst aufgezeigt, nun weiß man es auch von der BBC, mit ihrem Ruf aus alten Tagen, vielleicht finden die noch zum einigermaßen unabhängigen investigativen Journalismus zurück. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Steamboat Willie
Gast

BBC enthüllt: Opposition in Schüsse von Maidan-Massaker verwickelt

Die BBC hat in einer Reportage dokumentiert, dass das Massaker am Maidan nicht wie in der offiziellen Lesart behauptet von der Janukowitsch-Polizei allein ausgelöst worden ist. Mindestens ein Schütze stammte von der Opposition. Die Hintermänner sind unbekannt. Der Bericht nährt den Verdacht, dass einer der engsten Vertrauten des heutigen Premiers Arseni „Jaz“ Jazenjuk eine äußerst dubiose Rolle gespielt haben könnte. Jazenjuk war von den Amerikanern als Führungsfigur aufgebaut worden.

Mod
Gast

Der Verdacht bestätigt sich alleine durch den Umstand, das die ins Amt geputschte Regierung die Massenmorde durch Scharfschützen begangen gar nicht aufklären möchte, ebenso die Ermordeten im Gewerkschaftshaus in Odessa usw. usf. und das die Regierenden in Kiew ab und an mit dem Hitler Gruß grüßen, zeigt welche Geister gerufen wurden!

schwitzig
Gast
@Steamboat Willie Das ist keine BBC-“Enthüllung”, sondern BBC-Schadensbegrenzung. Was immer als irre VT von RECHTEN SPINNERN und VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKERN abgetan wurde, lässt sich mittlerweile aufgrund der Untersuchungen dieses ukrainischen Kanadiers und diversen anderen, sowie den massenhaft vorhandenen Video- und Fotodokumentationen einfach nicht mehr leugnen. Daher – und nur deswegen – wird jetzt die “Einzeltäter”-Hypothese aufgebracht, der auf “Polizisten” geschossen habe. Es wird schon bald ein wenig “Empörung” durch Furzreder (“Politiker”) geben; eine “umfassende Untersuchung” wird durch Jazenjuk höchstpersönlich angeordnet und nach der “brutalstmöglichen Aufklärung” (trademark Roland Koch) werden dann ein oder zwei “Einzeltäter” “zur Verantwortung gezogen”, die dann “tragischerweise” im Knast… Read more »
seyinphyin
Gast
Der Rechte Sektor möchte sich nebenbei offenbar nicht an die Vereinbarungen von Minsk halten (gut, wer glaubt schon, dass Poroschenko es plötzlich tun wird, der bekam jetzt wieder seine Milliarden und zurückgezahlt werden die eh nicht…). Nett ist ja auch so ein neues Video, in dem sich russische Studenten für die Invasion Russlands entschuldigen. Mal davon abgesehen, dass natürlich Studenten nun wirklch keinerlei besondere Quelle sind (wer schon Mal an einer Uni war, weiß, wie viele Töffel dort rumlaufen), ist es umso amüsanter, wenn man die Quelle des Ganzen sieht, nämlich “open russia”. Gründer und Finanzier von open russia? Der… Read more »
Truvor
Mitglied

@ seyinphyin

Das sind keine echten Studenten http://www.cont.ws/post/75291/ 😉
Ein paar von diesen “Studenten” sind die Ex-Mitarbeiter vom liberalen TV-Sender “Doschd” (Doschd = Regen).
Ein paar weitere von der “Jabloko-Partei”.
Und selbstverständlich eine Ex-Doschdmitarbeiterin, die jetzt für Chodorkowskijs “Open Russia” tätig ist.
Sie hat übrigens dieses Video auch gemacht.

Echte russische Studenten hätten sich nie entschuldigt.
Wofür auch ?

seyinphyin
Gast

Macht es natürlich noch schlimmer, aber selbst wenn.

Studenten können einem an sich fast leid tun, werden für alles möliche instrumentalisiert, ohne wirklich irgend einen Einfluss zu haben (noch nicht einmal an der eigenen Uni).

Neira
Gast

@ schwitzig

“keine BBC-“Enthüllung”, sondern BBC-Schadensbegrenzung”
Sehr klar erkannt. Das ist die erste gute Einschätzung der BBC-Anstrengung die ich seit heute Morgen lese.

VG

Jacques Roux
Gast

Wie geil ist das denn? Jetzt versuchen Poro & Co, die Maidan Sniper den Russkis unter zu schieben.

http://www.nzz.ch/international/europa/poroschenko-wuerdigt-protestbewegung-1.18487849

Steamboat Willie
Gast
Westliche Medien werden sicherlich bereit sein, diese These zu stützen. Ebenfalls interessant: Ukraine-Konflikt schlägt Wellen in Osnabrück – SPD: Klitschko soll sich nicht ins Goldene Buch eintragen Gegen die Einladung sprechen sich der SPD-Unterbezirksvorsitzende Jens Martin und Fraktionschef Frank Henning aus. Klitschko habe gemeinsame Sache gemacht mit rechtsextremen Politikern der Swoboda-Partei, die ihr Bildungszentrum noch vor wenigen Jahren Joseph Goebbels gewidmet hätten und immer wieder mit antisemitischen und faschistischen Parolen unangenehm aufgefallen seien. Ob Klitschkos Kalender diesen Termin noch zulasse, sei nicht bekannt, sagt Stadtsprecher Sven Jürgensen. Klitschko sei als gewählter Politiker Gesprächspartner von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Frank… Read more »
Jacques Roux
Gast

Westliche Medien werden sicherlich bereit sein, diese These zu stützen.

Yep, geht schon los:

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/02/21/ard-verbreitet-neue-propagandamarchen-der-kiewer-junta/

Mod
Gast

@Jacques Roux, “Der Russe war’s!” Das Europa aber seit dem Februar 2014 eigene Polizeitruppen aus England, Polen und Schweden in die Ukraine bzw. auf den Maidan schickte um den gewählten Präsidenten zu stürzen, wird auch nicht erwähnt, ein klarer Bruch des Völkerrechts und da die ukrainische Regierung keinerlei Bestrebungen anführte um die Massenmorde durch Scharfschützen begangen aufzuklären, ist das doch eine “elegante” Lösung! Zudem stuft Aktuell Moodys Russlands Kreditwürdigkeit auf Ramschniveau schreibt das Handelsblatt. http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/anleihen/ratingagentur-moodys-russlands-kreditwuerdigkeit-nur-ramschniveau/11403954.html wir werden noch einen Krieg bekommen wenn die so weiter machen!

Truvor
Mitglied

@ Jacquex Roux

Ach was, Maidan Sniper, das ist noch gar nichts.
Schau mal, was Schmiergel mal wieder herausgekackt http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-kreml-soll-die-krise-langfristig-vorbereitet-haben-a-1019711.html hat 😉
Schau doch mal welche Strategen im Kreml sitzen sollen, wenn wir diesem russophoben Hort, nämlich der Nowaja Gazeta unser Vertrauen schenken sollen 😉
Den Leuten vom SPON sind offensichtlich alle Argumente (bzw. alle gute Karten) ausgegangen, wenn sie auf solch “kompetente” Gurus wie “Nowaja Gazeta” und “Echo Moskwy” zurückgreifen.
SPON hält seine Leser tatsächlich für Idioten (den Kommentaren unterm Artikel zufolge, erwecken die meisten SPON-Leser tatsächlich den Verdacht Idioten zu sein), wenn beim SPON solche Artikel erscheinen dürfen.

jowi
Mitglied

@Truvor

Mein zweiter Versuch, der erste landete mal wieder in der Moderation, weil ich einen Link auf eine russische Seite drin hatte (ru ist böse).

Könntest du mir evtl. bei einer Recherche helfen? Der Zeitaufwand dürfte ein paar Minuten nicht übersteigen. Mehr dazu hier (da bin ich Herr im Haus und darf auch russische Links 😉 ):

http://casa-democracia.de/munition-deutsche-informationsgeschuetze/#comment-27

Das wäre super nett!

Mod
Gast

@Jowi, es landete nichts in der Moderation, ich schwör!

jowi
Mitglied

@Mod

@Jowi, es landete nichts in der Moderation, ich schwör!

Ich glaub es dir. Dann landen die Kommentare direkt im digitalen 00!

Der Blog-Admin hat dann wohl ein paar Filter eingebaut.

Truvor
Mitglied

@ Jowi

http://www.colta.ru ist eine opposizionelle liberale Seite.
Ich würde so sagen, 97% der Russen würden diese Seite als russophob (der Journalist Arkadij Babtschenko z. B. hat bei den tschetschenischen Terroristen viel Zeit verbracht und hat sie ununterbrochen als Freiheitskämpfer bezeichnet. Den Terrorist Schamil Bassajew haben Babtschenkos Artikel sehr gefreut) bezeichnen.

jowi
Mitglied

@Truvor

Besten Dank!
Ein Impressum, oder ein “Über uns” gibt es dort nicht?

Truvor
Mitglied

@ Jacques Roux

Irgendwann kommt es heraus, daß Russland überhaupt nichts mit dem Maidan und anderen Geschehnissen in der Ukraine zu tun hat (im August 2008 hatten auch alle westlichen Massenmedien und Politiker Russland beschuldigt Georgien militärisch angegriffen zu haben. Später mußte aber die EU zugeben, daß es der Saakaschwilli der Aggressor war und nicht Russland).
Ich frage mich, werden ARD, ZDF & Co. sich noch daran erinnern, wie sie mit den Kriegshetzern dieser Welt zusammengearbeitet haben bzw. für die Kriegshetzer geschrieben haben ?

justice4all
Gast

Aussenminister Klimkin bestätigt wieder, dass Ukraine nicht vor hat die Übereinkünfte der Minsker Verhandlungen auszuführen. Mal sehen wie unsere Marionetten darauf reagieren… Die Erfahrung sagt mir, es folgen Beschuldigungen Putin tue zu wenig, inklusive verschärften Sanktionen.

justice4all
Gast

Jarosch sagt dass Rechter Sektor die Beschlüsse nicht anerkennt und weiter feuern wird

http://korrespondent.net/ukraine/politics/3479178-yarosh-pravyi-sektor-ne-budet-prekraschat-ohon

Truvor
Mitglied

@ justice4all

Ich wäre überrascht, wenn er diese Beschlüsse anerkannt hätte.
Naja, vielleicht weil die ukrainische Armee 17 Bataillone der ukrainischer Armee unter Jaroschs Kommando gestellt hätte ? ,-)
Oh ja, jetzt wird Jarosch mit diesen 17 Bataillonen sogar Mütterchen Russland erobbern 😉

seyinphyin
Gast

Fast wünscht man es sich ja, dass er es versucht, dann wäre wenigstens Schluss…

Truvor
Mitglied

@ seyinphyin

Naja, große Klappe haben sie (all die Kommandeure der Nazi-Bataillone wie Jarosch oder Sementschenko) alle 😉
Seit die Freischärler in die Gegenoffensive gegangen sind, verstecken sich all die “Helden” wie Jarosch und Sementschenko im Krankenhaus.
Es gibt sogar Fotos auf denen die beiden “Helden” als “verwundet” blut- oder ketchup (ist auch egal, wer`s glaubt, dem kann man sowieso nicht helfen) verschmiert, zu sehen sind 😉

PS. Kleine Zugabe.
Jazenjuks Tochter singt einen Song von Boney M http://rusvesna.su/german/1423653292
Gräßlicher Gesang in einem Land, wo ein gräßlicher Krieg herrscht 🙁

Rainer N.
Gast

Ukraine – da wird doch einiges klarer, warum die EU mit den Rechten zusammen …

http://meta.tagesschau.de/id/95254/report-mainz-eu-schickt-fluechtlinge-seit-jahren-illegal-in-ukraine

Seit dem Jahr 2010 gilt ein Rückübernahmeabkommen zwischen der EU und der Ukraine.

Da würde ich gerne so einige EU-Politiker per Rückübernahmeabkommen an den “Klapperstorch” ausliefern, der sollte die dann nicht nach Europa “bringen”, sondern in einen Slum irgend einer Stadt irgendwo.

Truvor
Mitglied

Ein lustiges Bild, über dem Artikel http://www.cont.ws/post/75253/ 😉

seyinphyin
Gast
Truvor
Mitglied

Die deutschen Massenmedien sind kollabiert und zwar total.
Dieser Artikel http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/200-milliarden-dollar-vermoegen-wie-reich-ist-wirklich-a-1018696.html ist ein hübscher Beweis dafür.
Wenn sie (Massenmedien) schon die Gerüchte, und ausgerechnet von diesen beiden Trollen Browder und Belkowskij, verbreiten müssen (offensichtlich aus Hilflosigkeit), dann sieht es tatsächlich schlimm in der deutschen Medienlandschaft aus.

schwitzig
Gast

@Truvor

dann sieht es tatsächlich schlimm in der deutschen Medienlandschaft aus.

ja. tut es. Ob die BILD-Zeitung (SPIEGEL-Gruppe) auch so über die Besitzstände der Bush-Gang berichten würde? Oder Cheney/Rumsfeld?
Tja – völlig unabhängig davon, ob das jetzt wie gewohnt eine freie Erfindung “DER FREIEN WESTLICHEN QUALITÄTSPRESSE(tm)!!!” ist oder nicht, sieht man schön das Doppelmaß – sprich: Die Heuchelei und Andienung der Presse-Nutten. Verständlich – wenn man ein Ganzkörperarsch ist, hält man halt immer den Arsch hin. Oder man lugt kurz mal aus dem Arsch, in dem man wohnt, heraus und bläht ein bißchen. Dann ist man “politiker” oder “journalist”.

Norbert1980
Gast

@Truvor

Alle Autokraten dieser Welt die sehr lange an der Macht sind haben sich persönlich bereichert (Saddam, Gaddafi, Assad, Kim Jong Un usw.). Du bist unglaublich naiv wenn du glaubst dass Putin diesbezüglich eine Ausnahme bildet.

Als TV-Tipp kann ich morgen 20.15 ZDF empfehlen:

Mensch Putin! Die Geheimnisse des russischen Präsidenten

justice4all
Gast

naiv nennen und dann selber auf Z(ensur)DF verweisen =)))) Super toll!

Truvor
Mitglied

@ Norbert1980

Norbert, ich bestreite nicht, daß Putin während seiner 15 jährigen Amtszeit ein bestimmtes Vermögen, durch sein Amt, angehäuft hat, aber doch nicht 200 Milliaren Dollar 😉
Sogar 40 Milliarden Dollar, von denen Belkowskij bereits seit Jahren labbert, wären viel zu viel und nicht zu übersehen.
Diese beiden megahohen Summen, die diese Trolle (Browder und Belkowskij) genannt haben, sind viel zu irrsinnig, verstehst Du das denn nicht ?

Norbert, Schatz, ZDF gehört genau zu all den Massenlügenmedien, die wir hier ständig kritisieren.
Ich bitte Dich 😉

Steamboat Willie
Gast

Füttert den Troll doch einfach nicht mehr. Den Blödsinn, den der behauptet, glaubt er doch nicht mal selbst.

Heldentasse
Mitglied

Diese Ansinnen möchte ich zu 100% unterstützen, zumal es doch so schöne andere Reservate für solche Arten gibt.

Besten Gruß

Steamboat Willie
Gast

@ Heldentasse:

Ich frage mich schon die ganze Zeit, was der hier überhaupt will. Die Leserschaft hier dürfte doch gut genug informiert sein, um seine Behauptungen als plumpe Lügen zu durchschauen.

Da postet der sich hier einen Wolf (gut, in letzter Zeit ist es ja deutlich weniger geworden) für nichts und wieder nichts, das verstehe, wer will…

Heldentasse
Mitglied

@Steamboat Willie

Im Grunde ist es augenscheinlich simpel:

Aus den Fallanalysen ergaben sich verschiedene Motivationen der Trolle:

1. Langeweile, Suche nach Aufmerksamkeit, Rache
2. Spaß und Unterhaltung
3. Wunsch, der Community möglichst großen Schaden zuzufügen.[5]

2013 haben die Psychologen Buckels, Trapnell und Paulhus von der University of Manitoba in Winnipeg (Kanada) die Persönlichkeit von sogenannten Internet-Trollen untersucht.


Quelle

Besten Gruß

Steamboat Willie
Gast

@ Heldentasse:

Genau so sieht’s aus.

Auf dieses Exemplar trifft vor allem folgendes zu:

1. Trolle agieren absichtlich, wiederholt und schädlich (intentional, repetitive and harmful).

Ich hatte bereits vor einiger Zeit diesen interessanten Artikel, der sich ebenfalls auf die kanadische Studie bezieht, verlinkt:

Internet-Trolle sind verkappte Sadisten

Steamboat Willie
Gast

Aus den Fallanalysen ergaben sich verschiedene Motivationen der Trolle:

1. Langeweile, Suche nach Aufmerksamkeit, Rache
2. Spaß und Unterhaltung

Das ist doch unser Sukram wie er leibt und lebt 😉

Steamboat Willie
Gast

@ Truvor:

Was ist denn jetzt mit Poro? Was meinst Du: stimmt das, was RT Deutsch schreibt?

Falls es zutreffen sollte, war das doch abzusehen, oder?

Truvor
Mitglied

@ Steamboat Willie

Ich weiß leider nicht, was RT Deutsch über Parascha geschrieben hat.
Worum ging es beim RT Deutsch ?

Steamboat Willie
Gast

@ Truvor:

http://www.rtdeutsch.com/12083/headline/poroschenkos-familie-aus-kiew-geflohen-hintergrund-ultimatum-des-rechten-sektors-wegen-kessel-von-debaltsevo/

Vorhin war es noch groß auf der Hauptseite. Jetzt haben sie es dort wieder herausgenommen.

Truvor
Mitglied

@ Steamboat Willie

Ja, es ist möglich http://www.regnum.ru/news/polit/1895561.html
Paraschas Schicksal hängt jetzt vom Kessel von Debalzewo ab.
Und dort ergeben sich die ukrainische Soldaten scharenweise http://rusvesna.su/news/1424114178
Ich frage mich nur, wohin will Parascha fluchten ?
Vielleicht zu Janukowitsch, nach Russland 😉

Jacques Roux
Gast

Was ist denn jetzt mit Poro?

Poro hat fertig:

Als Poroschenko Sonntag um Mitternacht den Beginn der Waffenruhe verkündete und sich in einer international live übertragenden Fernsehrede an jeden einzelnen Kommandeur im Donbass wandte, klinkten sich einige der großen ukrainischen TV-Kanäle einfach aus.

Doch nicht nur der überregionale Privatsender 1+1, der sich im Besitz des Oligarchen Igor Kolomoiskij befindet, auch diverse Spartensender, die sich im Laufe der Maidanproteste gebildet hatten, wie Espresso TV, 112 oder TVI, ignorierten den Präsidenten. Selbst der 5 Kanal, Poroschenkos Eigentum, sendete seine Rede nicht.

http://www.tagesspiegel.de/politik/ukraine-konflikt-der-praesident-spricht-und-keiner-hoert-zu/11381294.html

Norbert1980
Gast

@Truvor

Norbert, ich bestreite nicht, daß Putin während seiner 15 jährigen Amtszeit ein bestimmtes Vermögen, durch sein Amt, angehäuft hat, aber doch nicht 200 Milliaren Dollar 😉

Soweit liegen wir dann ja gar nicht auseinander. An 40 oder gar 200 Mrd. glaube ich auch nicht. Ein paar Mrd. dürften wohl aber schon im Laufe der Jahre zusammengekommen sein.

Truvor
Mitglied

@ Norbert1980

“Ein paar Milliarden” ? 😉
Norbert, Du bist nicht mehr zu retten 😉

Truvor
Mitglied

@ Norbert1980

Norbert, schau mal http://www.vz.ru/news/2015/2/16/729955.html sogar in Russland darf inzwischen jeder erfahren, daß Dein ZDF mit gefälschten Fotos die deutsche Zuschauer, die leider auch dafür (für den Beschiß) Gebühren zahlen müssen, bescheißt.
An unabhängige westliche (Massen)Medien glaubt dort (in Mütterchen Russland) keiner mehr, nicht mal Gorbatschow 😉

schwitzig
Gast

@Norbert1980

Alle Autokraten dieser Welt die sehr lange an der Macht sind haben sich persönlich bereichert (Saddam, Gaddafi, Assad, Kim Jong Un usw.).

Du hast Bush, Kohl und Blair vergessen. Usw.

Als TV-Tipp kann ich morgen 20.15 ZDF empfehlen:

Brüll, Gacker :-). Da kann ich auch gleich den “Völkischen Beobachter” lesen :-).

Heldentasse
Mitglied

Ganz aktuell – OT, oder auch nicht geht uns ja alle etwas an:
Ukraine lehnt Vereinbarung von Minsk ab und zieht schwere Waffen nicht ab

Und nun?

Beste Grüße

Lazarus09
Gast

Das Verbrechersyndikat .. Die westliche Wertegemeinschaft und ihr Wirt brauchen dringend Diplomatie mit anderen Mitteln, Al-Qaida ist ausgenudelt, US-Dollar Welt-Reservewährung im Eimer, BRICS-Partner und China im Genick, Anlagenotstand, Quantitative Easing bringt nichts, und die Kapital-Akkumulation ist eben systemimmanent…

Heldentasse
Mitglied

@Lazarus

Diese These vertreten die phösen Marxisten auch, IMO ein Treppenwitz der Geschichte. Just for Info:
Krise, Krisenkonkurrenz, Gewaltkonkurrenz, Krieg (Peter Decker, GegenStandpunkt)

Besten Gruß

Gabi
Gast

@Truvor, da du dich meiner Ansicht nach sehr gut mit dem Konflikt in der Ukraine auskennst, wäre es interessant für mich was deine Meinung zu diesem Artikel ist:
http://blogs.timesofisrael.com/leaked-report-israel-acknowledges-jews-in-fact-khazars-secret-plan-for-reverse-migration-to-ukraine/
Nicht das jemand denkt ich wäre feindlich irgend jemandem gegenüber, aber mir sind im www schon mehrfach Andeutungen/Bestebungen in dieser Richtung über den Weg gelaufen.
Wenn das Eis zu dünn sein sollte, dann bitte einfach wieder löschen.

Truvor
Mitglied
@ Gabi Sorry Gabi, daß ich Deine Frage nicht ausführlich beantworten kann, denn das Problem ist folgendes, der doofe Truvor kann leider kein Englisch 😉 Ich kann nur Deutsch und/oder Russisch (im schlimmsten Fall auch Ukrainisch, größtenteils). Trotzdem glaube ich zu wissen, worum es im, von Dir verlinkten, Artikel geht, denn ein paar ähnliche Artikel habe ich schon im russischsprachigen INet gesehen. Was mich angeht, ich denke es handelt sich da um ein Gerücht, gar ein Märchen. Man kann gar nichts auf dem Territorium der heutigen Ukraine wieder beleben (oder überhaupt etwas unternehmen), ohne eine vorherige Absprache (eingeholte Genehmigung) mit… Read more »
Norbert1980
Gast
@Truvor Es ist natürlich möglich, daß die israelischen Eliten mit einem solchen Gedanken spielen, nämlich Chasarien wieder zu beleben (es wäre auch nachvollziehbar, heutiges Israel ist umzingelt von Feinden. Die Anzahl von Arabern ist einfach zu erdrückend und es wird mit der Zeit noch schwieriger für die Juden Israel zu halten), die Frage wäre natürlich wo genau auf dem Territorium der Ukraine würden die Juden gerne Chasarien errichten und wie würden die Ukrainer und ukrainische Russen (auch andere Völker, die in der Ukraine leben) auf eine solche Nachricht bzw. Idee reagieren ? BULLSHIT! Könntest du so freundlich sein, zu erläutern… Read more »
Truvor
Mitglied
@ Norbert1980 Norbert, Du Aasgeier, trollst Du hier wieder mal mit Deinen Manupulationen rum ? 😉 Denkst Du, ich merke nicht, wie Du aus meinem Kommentar nur das herauspickst, was Dir am Liebsten schmeckt ? Und wo ist mein: “Was mich angeht, ich denke es handelt sich da um ein Gerücht, gar ein Märchen” ? Erzähle mir nicht, daß Du diesen, meinen Satz nicht gesehen hast. Und was heißt das ” …….. wie du auf die Idee kommst ….. ” ? Norbert, ich komme auf gar keine Idee. In meinem Kommentar stand: “Es ist natürlich möglich, daß die israelischen Eliten… Read more »
Norbert1980
Gast
@Gabi Nicht das jemand denkt ich wäre feindlich irgend jemandem gegenüber, aber mir sind im www schon mehrfach Andeutungen/Bestebungen in dieser Richtung über den Weg gelaufen. Am besten, du fragst nicht Truvor, sondern JoWi. Er ist der “Experte” bzgl. des jüdisch-zionistischen Einflusses auf die Ukraine-Krise. Womöglich solltest du dir auch überlegen wieso dir mehrfach im WWW “Andeutungen/Bestrebungen” in dieser Richtung über den Weg gelaufen sind und künftig solch dubiose Quellen meiden! Meine Antwort: Der Artikel ist ein Jahr alt!!!! Es stammt gleich zu Beginn der Ukraine-Krise – seitdem gibt es NULL Indizien für eine jüdische Eroberung/Besetzung/Einwanderung in die Ukraine/Chasarien. Das… Read more »
The Joker
Mitglied

Ach ja, der famose Nennjournalist Issio Ehrich…

Gabi
Gast

@Norbert es gibt ein Bild von Poroschenko mit BHL neuerer Zeit. Dann bin ich darüber gestolpert, dass es auf dem Maidan israelische Soldaten gab.
Deswegen meine Frage.

Norbert1980
Gast
@Gabi – das ist ein ur-alter Hut, habe das an anderer Stelle schon klargestellt! Dann bin ich darüber gestolpert, dass es auf dem Maidan israelische Soldaten gab. Es gab auf dem Maidan einige wenige ex-israelische Soldaten. Aber nicht weil es eine dunkle jüdisch-israelische Verschwörung gab, sondern weil diese ex-israelische Soldaten gebürtige Ukrainer sind/waren. Es gab ZEHNTAUSENDE Ukrainer die nach dem Zusammenbruch der UdSSR nach Israel ausgewandert sind. Einige wenige sind in ihre Heimat zurückgekehrt und haben dort gekämpft. Es gibt auch deutsche Soldaten russischer Herkunft die jetzt für die Pro-Russen in der Ukrainer kämpfen. Aber das beweist ja wohl nicht… Read more »
Gabi
Gast

ok, hab es verstanden, also stimmt es doch, dass auf Seiten der Ukraine auch Ausländer kämpfen, habe was gelesen von englisch, französisch, niederländisch u.s.
Was für mich wieder die die Frage aufkommen lässt, warum man hier bei uns Russland immer die Schuld in die Schuhe schiebt.

Truvor
Mitglied

@ Norbert1980

Norbert, es sind keine “ZEHNTAUSENDE Ukrainer”, die nach Israel ausgewandert sind, es waren größtenteils ukrainische (bzw. sowjetische) Hebräer, die nach Israel ausgewandert (repatriiert) sind.
Das ist ein feiner Unterschied, den Du beim Thema Juden (in der Ex-Sowjetinion genaugenommen Hebräer) immer beachten mußt.
Also, ist vielleicht ein bißchen kompliziert für Dich, aber wer weiß vielleicht war es nicht umsonst 😉

Steamboat Willie
Gast

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/02/17/zdf-politisches-portrait-vladimir-putins-aus-sicht-eines-us-vasallenstaates-mensch-putin/

Was das ZDF da heute als Putin-Porträit präsentiert, reiht sich nahtlos in die politische Propaganda der vergangenen Monate ein. Spekulationen, Unterstellungen, das sattsam bekannte Psychologisieren auf Stammtischniveau, vermengt mit wenig neuen und grundsätzlich einseitig ausgewählten Fakten – akustisch und visuell auf einen durchgängigen Grundton der Dämonisierung kalibriert.

Norbert1980
Gast
The Joker
Mitglied

Hallo Norbert1980,
ja und?
Orban ist das logische Produkt der 1989er “Revolution”. Schon damals frönte er dem Russenhass.
Als Liebling des Westens ist er auch Träger des Franz Josef Strauß-Preises.
So umstritten die Maßnahme von 1956 auch sein mag: Nadelstreifenfaschisten wie Orban hätten keine Chance gehabt.

Norbert1980
Gast

@Joker

Ich mag weder Orban noch Putin.

Truvor
Mitglied

@ Norbert1980

Orban und Putin mögen Dich bestimmt auch nicht 😉
Ein Sack Reis ist heute in China umgefallen.
Ist das schlimm ?

The Joker
Mitglied

Norbert mag eher pflegeleichte Onkel Toms in Washington, die stolz berichten, wie “gut im Töten” sie sind.

Truvor
Mitglied
@ Norbert1980 Welcher “ungarische Freiheitskampf 56” denn, Norbert (wieder mal zuviel Wikipedia reingezogen ?) ? Die sowjetische Armee hat in Ungarn 1956 gegen die alten Hortisten gekämpft (das ist Historisch belegt). Die sowjetische Armee mußte sogar schwere Waffen (Panzer, Artillerie, etc.) und Fallschirmjäger einsätzen, um diesen Aufstand niederzuschlagen. Du denkst doch nicht, daß die Russen all das zum Einsatz gebracht haben, um einige ungarische Zivilisten zu beruhigen ? Diese Nazischweine, die Hortisten haben die ungarische Bevölkerung angestachelt, wissend daß diese Zivilisten zwischen den Fronten geraten würden und daß die Zivilisten zwischen die Fronten geraten sind, sind genau diese Nazischweine-Hortisten schuld.… Read more »
schwitzig
Gast

@Steamboat Willie
Ja, Lügen-Nobbys ZDF-Dokumentation muss wohl echt peinlich gewesen sein:

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44166/1.html

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

Und wieder mal ein schöner Beitrag aus “Und täglich grüßt das Norberttier”! 😉

Zeitschleifen können durchaus grausam sein, besonders wenn darin beratungsresistente Protagonisten vorkommen, dies es im Grunde aber nicht verdient haben überhaupt erwähnt zu werden.

Besten Gruß

The Joker
Mitglied

Hallo schwitzig,
ich hab’ mir da lieber den Fußball-Fantalk mit Neururer angetan. Die sind immerhin ehrlich.

Steamboat Willie
Gast

Vorsicht, ab 5:00 nichts für schwache Nerven!

Die Betroffenen schimpfen auf Obama, und nicht auf Putin. Die Terroristen sind für sie Poroschenko und Turtschinow und sie beschuldigen den Westen einen Krieg gegen sie zu führen. Merkwürdig, nicht?

Vielleicht sollte Nobby mal dort hinfahren und sie über die wirklichen Zusammenhänge aufklären 😉

Meinetwegen kann er den Sukram gleich mitnehmen…

Steamboat Willie
Gast

Vorsicht, ab 5:00 nichts für schwache Nerven!

Eigentlich schon ab ca. 4:40. Kann es leider nicht mehr editieren…

schwitzig
Gast
Heldentasse
Mitglied

Dazu ein schönes Abschlusswort von Herrn Fleck:
http://youtu.be/SNdO7pUMrtA?t=1h36m10s

Bester Gruß

Steamboat Willie
Gast

Fall von Debalzewo war Teil des Deals des Westens mit Putin

Sehr interessant und lesenswert!

An Poros Stelle würde ich direkt einen Flug buchen, um zu meiner Familie zu kommen.

Özdemir fordert wegen Debalzewo übrigens neue Sanktionen gegen Russland…

Heldentasse
Mitglied

Sollte Herr Poroschenko deshalb stürzen, was nicht unwahrscheinlich ist bei den vielen Faschisten in deren Machtapparat, wird m.E. das was dann kommt noch schlimmer werden!

Besten Gruß

Steamboat Willie
Gast

Sehe ich genauso, Heldentasse.

Ich tippe auf Turtschinow als Poros Nachfolger.

Truvor
Mitglied
Deutsche Wirtschafts Nachrichten interpretieren da etwas hinein. Der Debalzewo-Kessel ist noch vor dem Minsk-ll (am 12.02.15) entstanden. Daß die ukrainische Soldaten “abziehen” dürfen, haben sie den Freischärlern zu verdanken. Sie lassen sie einfach frei, wie sie (Frischärler) vorher versprochen haben. Die Faschisten (Jarosch & Co.) direkt an der Macht ? Putin/Russland würde die nicht anerkennen (EU übrigens auch. Der EU käme Jarosch sogar gelegen, mit Faschisten an der Macht hätte die EU einen Grund mit den Sanktionen gegen Russland Schluß zu machen). Turtschinow ist Tote Hose (den haßt bestimmt sogar seine Mama), er könnte nur eine Übergangslösung sein. Andererseits, mal… Read more »
schwitzig
Gast

Der Stürmer(SPIEGELGRUPPE) dreht jetzt voll auf – man lese sich mal die Schlagzeilen zur Ukraine, Griechenland und nicht zuletzt zur Bahn durch. Die Beiträge lese ich schon lange nicht mehr, da die Hetze dieser Mein-Kampf-Postille mittlerweile nicht mehr zu ertragen ist.

Bei den ganzen Kampagnen der Front-Blätter wie FAZ, SPIEGEL. Öffentlich Rechtliche & Co. frage ich mich langsam recht besorgt, was in diesem Jahr durch unsere “Eliten” auf uns alle zukommen soll. Das nimmt langsam schon hysterische Züge wie 1933 an.

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

Eine gewisse Wahrscheinlichkeit das 2015 in einem Knall vorzeitig endet ist gegeben, siehe dazu das IMO sehr aufschlussreiche Interview mit Herrn Wimmer. Nicht in allen historischen Aspekten die dort beleuchtet werden gehe ich konform, z.B. die implizite Lobhudelei des teutschen Reiches unter Wilhelm 2 empfinde ich als gelinde gesagt unschön, aber man darf halt nie vergessen das Herr Wimmer ein konservativer Politiker ist.

Besten Gruß

P.S.: “wie 1933” oder vielmehr wie “1938/39”!?

Lazarus09
Gast

..da die Mehrheit der obrigkeitshörigen devoten Pfostenmichels mit Streicher und Eichmann Klonen kein Problem hat, eher im Gegenteil man betrachte sich die ums Abendland Besorgten, kann man sich nur noch bei Popcorn zurücklehnen …. Rien ne va plus

schwitzig
Gast
@Lazarus09 ..da die Mehrheit der obrigkeitshörigen devoten Pfostenmichels mit Streicher und Eichmann Klonen kein Problem hat Na, ganz so ist das ja nicht: Der deutsche Politikerreligiöse hat danach mit solchen Figuren durchaus ein Problem. Seit der Michel – hier personalisiert durch Sukramisten – bei den Nürnberg-Prozessen gelernt hat, dass es als Schuldvergebung nicht ausreicht, “Befehl ist Befehl” als Ausrede im Sinne von “ich habe ja nur BEFEHLE ausgeführt” zu jawollen, als universale Rechtfertigung zu erbrechen, verfolgt er die Strategie des “Nichts gewusst”-Haben. In kleinem Maßstab derzeit bei Vietnam, Irak, Libyen usw. beobachtbar und wenn sich das Vierte Reich mal wieder… Read more »
Truvor
Mitglied

Ist Augstein Putinversteher, oder gar Putins Agent http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-jakob-augstein-ueber-das-abkommen-von-minsk-a-1019297.html geworden ? 😉
Was ist nur, in den letzten Tagen, mit unseren Massenmedien los ? 😉

Steamboat Willie
Gast

Was ist nur, in den letzten Tagen, mit unseren Massenmedien los ?

Was soll mit ihnen los sein? Augstein ist eben nicht total verblödet. Beim Spiegel stellt er sowas wie ein Feigenblatt dar.

Dass die Medien genauso weiter verfahren wie bisher, zeigt heute das Springer-Blatt Welt, das jemanden, der (bzw. die) besonnen reagiert und die Dinge differenziert betrachtet, verleumdet und als Wirrkopf hinstellt:

Auf diese Putin-Versteherin hat der Kreml gewartet

Schweigsam
Gast

Ja, das ist eben nicht mehr unser Deutschland!

Steamboat Willie
Gast

Amazon-Trolle gegen Gabriele Krone-Schmalz’ neuestes Russland-Buch

Das erinnert mich an eine Doku über die Tea Party, die ich mal gesehen habe. Darin wurde u.a. gezeigt wie den Mitgliedern der Tea Party erklärt wurde, wie sie die öffentliche Meinung beeinflussen könnten, indem jedes Mitglied aufgefordert wurde z.B. Filme von Michael Moore negativ bei Amazon zu bewerten. Bücher und Filme, die die Meinung der Tea Party vertreten, sollten sie dagegen positiv (also nach oben) bewerten.

Norbert1980
Gast

@Truvor

Weshalb bleibst du nicht schön auf deinen russischen Militärportal-Seiten? Weshalb verstopfst du den Spiegelfechter seit Monaten mit Threadfremden Müll? (Russland, Russland über alles usw. usf.)

Mod
Gast

@Norbert1980, wo macht er das denn?

Norbert1980
Gast

@mod
u.a. hier
http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131280/schreiben-schreiben-ein-tag-aus-dem-leben-eines-bloggers#comment-337592

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131280/schreiben-schreiben-ein-tag-aus-dem-leben-eines-bloggers#comment-340039

habe keine Lust hier alles aufzuzählen, aber die ständigen Russen-bezogenen thread-fremden Posts nerven mich zunehmend. Wenn die Russen hier nichts zu aktuellen Themen beisteuern können/wollen sollen sie sich halt auf die russische Blogs verziehen.

Truvor
Mitglied

@ Norbert1980

Was ???????
Ich habe hier kommentiert, bevor Du überhaupt Dein erstes Wort aussprechen konntest.
Also, benimm Dich Junge !
Und überhaupt, Norbert, Du bist der Letzte auf dieser Welt, der mir Ratschläge geben darf.
“Ich soll hier verschwinden”, ja klar, für Dich wäre das ein Segen 😉
Ohne mich könntest Du hier ruhig die Leute mit Deinen dilettantischen Geschichten zumüllen (bist Du traurig geworden, daß Du die Gabi nicht beeindrucken konntest 😉 Der pöse Truvor war das wieder ? 😉 ).
Deine Dreißtigkeit Norbert, übertrifft schon einiges.

Neira
Gast

@ Norbert Irgendwas

Sie gehen eindeutig zu weit. Mit Ihren Spaltungsversuchen werden Sie hier im Blog keinen Erfolg haben. Ziehen Sie endlich die Konsequenz aus dieser Einsicht.

The Joker
Mitglied

Hallo Norbert1980,
ich finde es legitim, sich hier auch OT zu äußern, solange es keine aktuellen Threads zu RU oder GR gibt. Hat übrigens nicht nur Truvor gemacht. Dass Du allein ihn hier rauspickst, sagt schon alles.

Truvor
Mitglied

@ The Joker

Mit den Kommentaren zu Russland und Ukraine in diesem Thread habe übrigens nicht ich begonnen.
Norbert “mag” aber den Truvor am meisten 😉
Norbert ist jetzt mein persönlicher Troll geworden (Gott, was habe ich nur getan, daß Du mich so bestrafst 😉 ).

Jacques Roux
Gast

Oje, die Nerven des Gutnazi-Verstehers liegen blank, hochnotpeinlich 😉

Norbert1980
Gast
@Truvor bist Du traurig geworden, daß Du die Gabi nicht beeindrucken konntest Nö! Deinen subtil-antisemitisch angehauchten Thesen habe ich erfolgreich widerlegt. Du argumentierst ähnlich wie die russischen Antisemiten in der Ukraine (Zahartschenko) der die ukrainische Regierung als elendige Juden beschimpft hat. “Es ist natürlich möglich, daß die israelischen Eliten mit einem solchen Gedanken spielen, nämlich Chasarien wieder zu beleben (es wäre auch nachvollziehbar, heutiges Israel ist umzingelt von Feinden. “==> facepalm!!! P.S. Wieso haben deiner Meinung nach in der UdSSR keine Russen, Ukrainer usw. jüdischen Glaubens, sondern HEBRÄER gelebt die dann “repatriiert” wurden?! Was unterscheidet denn Menschen jüdischen Glaubens in… Read more »
Truvor
Mitglied
@ Norbert1980 Nichts hast Du widerlegt ! Als “Russlandexperte” weißt Du nicht mal, daß die Menschen, die man hier im Westen als Juden bezeichnet (oder daß sie sich selbst Juden nennen), in Russland sich selbst Hebräer nennen oder von den anderen als Hebräer bezeichnet werden. Auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion nennen sich die Juden also Hebräer. Ein russischer, ukrainischer, etc. Jude würde nie sagen: “Ich bin Jude” , sondern “Ich bin Hebräer”, nämlich nach seiner nationalen Zugehörigkeit. Im Westen nennt man sie nach ihrer religiösen Zugehörigkeit, nämlich Juden und in der ex-Sowjetunion, nach ihrer Nationalität, nämlich Hebräer. Hast Du… Read more »
jowi
Mitglied
Tja Norbert, erst mal sich informieren. Zur weiteren Vertiefung: http://universaar.uni-saarland.de/journals/index.php/tg/article/viewArticle/491/530 … Diese Einstellung wurde durch die sowjetische Gesellschaftspolitik geprägt, die Juden nur als ethnische Minderheit definierte und dies auch so in die Geburtsurkunden eintragen ließ. In der Sowjetunion wurde die ethnische Zugehörigkeit nach dem Vater definiert, so war ein Kind eines jüdischen Vaters dort als „jewrej“ (=Hebräer) eingetragen. Im Judentum gilt nur ein Kind einer jüdischen Mutter als Jude (oder wer als Erwachsener zum Judentum übergetreten ist) als Jude. Nun kamen zahlreiche GUS-Migranten in die bestehenden jüdischen Gemeinden in der Bundesrepublik, die in der Sowjetunion als ‚Hebräer’ eingetragen waren, die… Read more »
Steamboat Willie
Gast

@ Truvor:

Norbert ist jetzt mein persönlicher Troll geworden (Gott, was habe ich nur getan, daß Du mich so bestrafst 😉 ).

Sieh es doch als Auszeichnung 😉

Du hättest erst Grund dir Gedanken zu machen, wenn er anfinge, dir zuzustimmen.

Norbert1980
Gast
@Truvor – bist du deutscher Rüstungslobbyist? PS. Ich brauche nicht die russische Armee in den Himmel zu loben. Wer die Geschichte kennt, der weiß ohne mich, daß sie (russ. Armee) ruhmreich und unbesiegbar war/ist. Warum machst du es dann so penetrant? http://www.spiegelfechter.com/wordpress/130809/bundeswehr-pleiten-pech-und-pannen-mit-ansage#comment-307124 Der GAU wäre übrigens, wenn du auch in den Blogs der reichweitenstarken deutschen Medien deine Propaganda von der schwachen NATO und der super-starken russischen Armee absondern würdest. Denn damit spielst du den Rüstungslobbyisten in die Hände und ich habe keine Lust mehr Mittel in Deutschland in die Rüstung zu stecken. ==> Wenn ich ein Verschwörungstheoretiker wäre, so würde… Read more »
Norbert1980
Gast

@Roux

Oje, die Nerven des Gutnazi-Verstehers liegen blank, hochnotpeinlich 😉

Das was ich Truvor vorgeworfen habe – nicht intendierte Lobbytätigkeit für deutsche Rüstungslobbyisten – gilt auch für dich.

Bitte unterlasse es künftig mit möglichen groß-russischen Eroberungen bzw. der Stärke der unbesiegbaren und riesigen russischen Armee zu prahlen. Danke!

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131280/schreiben-schreiben-ein-tag-aus-dem-leben-eines-bloggers#comment-337548

Truvor
Mitglied
@ Norbert1980 Oh, Mann, Norbert, was ist nur heute mit Dir los ? 😉 Zuerst machst Du aus mir einen Antisemiten und jetzt bin ich plötzlich ein Rüstungslobbyist (ich frage mich, was kommt als nächstes ?) geworden. Und das alles an einem Tag 😉 Norbert, mache Dir keine Sorgen um die NATO. Die NATO weiß wie stark Russland ist, die Jungs dort sind allesamt erwachsen, sie brauchen keine Hilfe von Außen. Die echten und die eigentlichen Rüstungslobbyisten sind diejenigen, die diesen Konflikt in der Ukraine, vor über einem Jahr, angezettelt und durchgedrückt haben. Es sind diejenigen, die ihre eigene Schuld… Read more »
The Joker
Mitglied

Vorschlag: Norberts Leben wird verfilmt.
Arbeitstitel: Fifty shades of blöd.

Schweigsam
Gast

Die Beiträge lese ich schon lange nicht mehr, da die Hetze dieser Mein-Kampf-Postille mittlerweile nicht mehr zu ertragen ist.

Ja, das ist vernünftig!!!

Beim benutzen des Spiegels bekommt man nur Pickel am Arsch….

Rainer N.
Gast

http://www.wegschmeiss.de/images/fotoalbum/ich-bin-geil–ich-bin-norbert.jpg

Das ist wohl unser Norbert.

Eine Prise Mitleid spende …

seyinphyin
Gast

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-sasha-grey-zur-propaganda-fuer-separatisten-benutzt-a-1019417.html

Findet man auch auf SZ und sicherlich bald in anderen Online News.

Der Witz (und ich brauchte ca eine viertel Stunde, um das rauszufinden):
http://globalvoicesonline.org/2015/02/18/trolling-russias-hearts-and-minds/

Wenn ein “Zeitungs”artikel schon lediglich ein schlecht gemachtes paint jpg verlinkt, stinkt da etwas extrem. Es war also mehr als naheliegend, dass das ein gefakter fake ist. Aber das interessert Spiegel und Co natürlich nicht…

Nein, aus diesem Bild in irgend einem chat portal wird der “Propaganda Apparat der Separatisten”.

Neira
Gast

@ seyinphyin

Das scheint bei SPON inzw. bemerkt und korrigiert worden zu sein. Aber die Verbreitung der ersten Version ist natürlich geglückt. Auch journalistische Dummheit kann eine strategische Funktion haben.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass die Separatisten mit dem Bild von Sasha Grey Propaganda betreiben. Es ist jedoch unklar, wer tatsächlich hinter “Hilfe für Donbass” steckt. Wir haben den Artikel entsprechend geändert.”

seyinphyin
Gast

Der Artikel dürfte jetzt kaum noch zu finden sein (samt Berichtigung). Zudem gibt es ja schon wieder neue Propaganda von einem angeblichen Papier, dass Russland all das geplant hat, von Anfang an (was völlig lächerlich ist, sieht man sich den Verlauf an).

Und natürlich machen sich Demonstranten in Russland über die “Opfer des Maidan lächerlich” laut Schlagzeile, im Artikel selbst findet man dann aber keinen Hohn gegenüber den Opfern.

smukster
Gast

Soll das dazu animieren, selbst ein Blog zu starten, weil dieses hier eingestellt wird?
Schade eigentlich, ich mochte den SF früher. So ändern sich eben die Zeiten.

Heldentasse
Mitglied
Es liest sich wie ein Offenbarungseid, es könnte demnach sein, dass die Griechen uns nur ein kleines Stück vorausgehen: Durch meine Anleihen aus öffentlichen Quellen ist aber hoffentlich schon hinreichend deutlich geworden, dass wir in einem tragischen Dilemma stecken. Es wird aus zwei Richtungen gespeist. Zum einen haben wir ein Elitenproblem. Wirtschaftsführer und politisch Verantwortliche haben über Jahre entweder intellektuell nicht verstanden, welchen Schaden sie mit ihren Aktivitäten und Nachlässigkeiten anrichten oder sie haben sich einer – wenn auch ungeplanten – „faktischen Verschwörung“ aus Inkompetenz und Geldgier angeschlossen. Sie haben die ihnen vertrauenden Menschen massenweise in die Irre geführt und… Read more »