„Charlie Hebdo“: Wer Dummheit sät, wird die AfD ernten

Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
jsc

Kommentar

Wo Dummheit sich ihren Weg sucht, steht die AfD mit einer Schaufel bereit, um mit anzupacken. Da wird gerade noch massentauglich über die Motivation der Pegida-Teilnehmer diskutiert und über die Frage, ob und wie mit den armen verängstigten Menschen aus der Mitte der Gesellschaft in einen Dialog getreten werden soll oder ob man diese Idee besser gleich in die Tonne tritt. Und schon kommt der stellvertretende Bundesvorsitzende der Afd daher und rechtfertigt die Pegida-Demos mit dem Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo. Alexander Gauland heißt der Mann und er sagte doch tatsächlich das Folgende: „All diejenigen, die bisher die Sorgen der Menschen vor einer drohenden Gefahr durch Islamismus ignoriert oder verlacht haben, werden durch diese Bluttat Lügen gestraft.
Kann der Mann das wirklich ernst meinen? Kann er wirklich denken, dass der Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo ein groß angelegter islamischer Angriff auf die – wie soll man es sagen? – zivilisierte, christliche, abendländische Welt ist? Und bedeutet das dann auch, dass es nicht reicht, die Grausamkeit einer unfassbaren Tat anzuprangern, sondern dass besser gleich alle Muslime auf der Welt eingesperrt werden müssen?

Alexander Gaulad warnte: „Das Massaker von Paris zeigt auch, wie fragil und schutzbedürftig die Grundwerte unserer Gesellschaft sind. Vor diesem Hintergrund erhalten die Forderungen von Pegida besondere Aktualität und Gewicht.
Fragil? Ja, schon, fragil sind die Hirnwindungen eines Herrn Gauland, der jederzeit Gefahr läuft, Opfer seiner stupiden Weltsicht zu werden und kurzerhand zu implodieren. Gauland findet es auch nicht gut, „die Menschen von Pegida weiter zu diffamieren.“ Auch richtig, denn diffamiert werden besser die anderen, die, die mit einem Mohammer dastehen und nur darauf warten, zu Zigtausenden auf unsere zerbrechliche Gesellschaft einzuhauen. Sie werden über uns herfallen, Weihnachten verbieten und Dieben die Hände abhacken.
Herr Gauland, merken Sie noch was?

Denken wir das doch einmal zu Ende: Es wird Zeit für eine Bewegung gegen die katholische Kirche! Immerhin gab es in den letzten Jahrzehnten (wohl eher Jahrhunderten) immer wieder übelste Missbrauchsfälle in den Heiligen Hallen der Katholiken. Die Opfer waren Kinder und Jugendliche, alleine die kleine Übersicht des Jahres 2010 macht deutlich, dass da eine ganze Menge von – wie heißt es doch so schön? – Einzelfällen zusammenkommt (von der Dunkelziffer ganz zu schweigen).
Tja, dann wird es endlich Zeit, die Kruzifixe abzuhängen, die Kirchentore dichtzumachen und das Beten in der Öffentlichkeit zu verbieten. Am besten werfen wir alle Katholiken ins Gefängnis oder schicken sie auf einsame Inseln, wo sie ihrem Treiben nachgehen können. Eine andere Wahl haben wir nicht, zumindest wenn man der Fragilitäts-Philosophie des Alexander Gauland glaubt.

Es ist immer das gleiche Prinzip. Eine schreckliche und nicht zu rechtfertigende Tat wird benutzt, um kollektiv eine – in diesem Fall religiöse – Gemeinschaft damit auf eine Stufe zu stellen. Das ist nicht nur dumm, sondern auch gefährlich. Aber Gefahren dieser Art suchen die Populisten der AfD ja schließlich.

Vieles wäre einfacher, wenn statt der Konstruktion einer Kollektivschuld der Gedanke von Volker Pispers hin und wieder aufgegriffen werden würde, der sagte: „Es gibt Arschlöcher, die behaupten, dass sie an Gott glauben, und es gibt Arschlöcher, die behaupten, dass sie an Allah glauben. Das hat aber mit Religion nichts zu tun – ein Arschloch ist ein Arschloch.
An was mag wohl Alexander Gauland glauben?

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
muneratti
Gast
muneratti

Hallo ich habe ein Zeugnis, das Sie machen: Es ist eine christliche Organisation gegründet, um Menschen auf Hilfe, z. B. finanzielle Unterstützung zu helfen. Wenn Sie Schwierigkeiten oder in jeder finanziellen Schlamassel, und Sie müssen daher Mittel, um Ihr eigenes Geschäft zu starten, oder benötigen Sie Darlehen für Ihre Schulden zu begleichen oder Zahlen Sie Ihre Rechnungen, starten Sie ein nettes Geschäft, oder die Schwierigkeiten, Kapital Darlehen von lokalen Banken zu erhalten, kontaktieren Sie uns heute durch e-mail: (Rodionovaelenna@katamail.com) Die Bibel sagt: “” Luke 11:10 jeder Bittende empfängt, wer sucht, und ihm wer klopft, öffnet sich die Tür. “. Also… Weiterlesen »

Rainer N.
Gast
Rainer N.

Große Klasse?

Das was ich da lesen konnte war wirklich große Klasse:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/thomas-fischer-strafrecht-voelkerrecht/komplettansicht

Er trifft den “Nagel auf den Kopf”. Respekt.

Ute Plass
Gast
Ute Plass

@Neira – ganz große Klasse deine Art und Weise der Kommunikation. 🙂

Neira
Gast
Neira

@ Ute
thx 🙂

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

IMO ein gutes Interview im Kontext -> KenFM im Gespräch mit: Daniele Ganser über den Anschlag

Besten Gruß

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Mal kurz alles zusammenfassen: Drei radikalisierte Franzosen kommen auf die spontane Idee, etwas mit militärischer Gewalt zu überfallen und such sich eine kleines und letztlich völlig unbedeutendes Satire Blatt dafür raus. Sie werden erschossen, so dass damit jede weitere Untersuchung gegen Unmöglich geht. Auswirkung des Ganzen?. Frankreich kann jetzt relativ Problemlos den Flugzeugträger in den Kampf gegen IS schicken (obwohl Quaida sich angeblich dazu bekannt hat?) England will die Privatsphäre so ziemlich komplett abschaffen. Merkel kommt ebenso in christliche Ekstase und gräbt die totale Überwachung wieder aus. Mission accomplished, würde ich da mal sagen. Das Attentat brachte noch nicht einmal… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ seyinphyin

Mal kurz alles zusammenfassen:

Eine Zusammenfassung soll stets das wiedergeben, was sie raffen soll: Inhaltliches. Sie aber raffen lediglich Ihre Meinung, bringen inhaltlich aber wenig Zusammenfassendes.

Ich habe mir erlaubt, auf Ihre Anwürfe hier und hier zu antworten. Möchten Sie darauf noch etwas erwidern? Falls nicht, schließe ich die Angelegenheit damit ab.

Mit freundlichen Grüßen, Joachim Endemann

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ihnen zu antworten ist sinnlos, weil Ihr Weltbild eh aus Zement ist. Woanders würde ich mir anderen zuliebe die Mühe machen, hier aber weiß ich selbst, dass die Leute schlau genug sind, auf sowas nicht rein zu fallen und Sie hier nur Zeit verschwenden. Sie sind letztlich ein Fanatiker mit der Sichtweise, die Sie hier an den Tag legen, nur finden Sie hier keinen Nährboden, wo auf diesen Mist etwas wachsen könnte.

Also nur weiter so…

Joachim Endemann
Gast

Die Natur macht es sogar selbst. Sie rottet aus und lässt die Stärksten überleben. Ja, das ist absolut kaltblütig, ist nur albern da krampfhaft Religion rein bringen zu wollen. # Wer sich in seiner Antwort, u.a. auf diese Nachplapperung, auf Adolf Portmann geruft, hat ein Weltbild aus „Zement“? Es hat etwas Vermessenes an sich, wenn jemand nur Klischees bedienen, nicht adäquat mit Begriffen umgehen kann, aber einem anderen, auf dessen Nachfrage, ob er noch etwas erwidern wollte, antwortet: Ihnen zu antworten ist sinnlos, weil Ihr Weltbild eh aus Zement ist. Nun, an dieser Stelle hatte ich folgendes geschrieben, und ich… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Sie sollten lieber mal lernen weniger zu schreiben und dafür mehr Inhalt zu liefern. Romane zu zitieren und am Thema vorbeizureden, egal wie hoch gestochen das Deutsch dabei sein mag, ist genauso eine sechs. Einen Kommentar von Ihnen zu lesen ist so anstrengend wie einer Rede von Merkel zuzuhören. Lange, verschwurbelte Sätze ohne Konsistenz. Amüsant ist besonders, wenn Sie anderen für eine simple Zusammenfassung nachplappern bescheinigen (was Unsinn genug ist), dann aber selbst fast ausschließlich die Worte eines anderen zitieren, noch dazu ohne dass diese dienlich sind, ihre Thesen zu unterstützen – und selbst wenn es anders wäre, es ist… Weiterlesen »

Neira
Gast
Neira

Hallo Joachim, danke für den Verweis auf Adolf Portmann, dessen Sprache ziemlich altbacken ist, seine kritische Sicht auf die Rolle der Wissenschaften aber hochaktuell. Das Thema ist sogar aktueller denn je, denn in vergangenen Jahrzehnten lag der Fokus der Wissenschaften auf der Biologie und Chemie, heute liegt er auf den Neurowissenschaften, deren Erkenntnisse in bisher nicht gekanntem Ausmaß unser Leben und Erleben einschneidend verändern werden. Nicht umsonst werden von den Geheimdiensten Millionen Dollar in die Neurowissenschaften gepumpt, von der amerikanischen Regierung Billionen Dollar das amerikanische Brain Activity Map Project (BAM) und von der EU mehr als eine Milliarde Euro in… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ seyinphyin Sie sollten lieber mal lernen weniger zu schreiben und dafür mehr Inhalt zu liefern. Romane zu zitieren und am Thema vorbeizureden, … Das sollten Sie aber noch einmal lesen, am besten laut und vor einem Spiegel, denn Sie sind der Wiederkäuer und Sie sind derjenige, der über Unterstellungen nicht hinauskommt. Normalerweise zitiere ich gar nicht andere, es sei denn es handelt sich um treffende Formulierungen, und in diesem Falle tat ich es, weil es die Fragwürdigkeit dessen benennt, was es bedeutet, plappert man falsches Zeug nach. Jenes, was Sie „Roman“ nennen, war immerhin von dem Wissenschaftler, der als… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ Neira Ja, es stimmt natürlich, daß Portmanns Duktus altbacken ist. Wenn ich den lese, wozu ich grade wieder Anlaß hatte ;-), dann gefällt mir das, einmal wegen seiner tiefen Aussage und dann gerade wegen seiner Ausdrucksweise, die nämlich hilft, seinen Gedanken nachzuspüren – die aus meiner Sicht nichts an inhaltlicher Frische eingebüßt haben (was übrigens Dein Hinweis auf das Buch von Heinemann deutlich macht). Es reizt z.B. zum Nachdenken, wenn Portmann in einem anderen seiner Bücher die Bemerkung macht: „ES bildet sich ein Gehirn.“ Dieses „es“ kann man nämlich zur Grundlage einer langen Überlegung darüber nehmen, was es mit… Weiterlesen »

Neira
Gast
Neira

Hallo Joachim, Portmanns kritische Sicht auf die Wissenschaften ist mutig und bemerkenswert für jemanden der selbst zur Gemeinde der Wissenschaftler gehört – ein „Nestbeschmutzer“ sozusagen ;). Und er hat absolut recht damit, wenn er auf die Gefahr hinweist, die in der durch die Wissenschaften fragmentarisch erklärten „Welt“liegen, die nie das „große Ganze“ erfassen kann und er daher einer “wissenschaftlichen Weltsicht“ sehr skeptisch gegenüber steht. Insofern hat sich in den Wissenschaften trotz der heutigen Forderung nach einer ganzheitlichen Herangehensweise erstaunlich wenig geändert – soviel zum Fortschritt. Sehr aktuell ist auch sein Hinweis auf die Wurzeln der Wissenschaft und die Zweckentfremdung für… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Dann versuchen Sie doch einfach mal kurz und bündig, mit eigenen Worten auszudrücken, was Sie eigentlich wollen. Wenn Sie denn dazu in der Lage sind.

Sie faseln und das kräftig an dem vorbei, worauf SIE ja schließlich antworten (wollen). Wenn Sie das als eigenen Kommentar irgendwo in eine Ecke stellen wäre es ja egal, so aber muss es einen Bezug haben und den hat es einfach nicht.

Joachim Endemann
Gast

@ seyinphyin … Sie faseln und das kräftig an dem vorbei, worauf SIE ja schließlich antworten (wollen). Wenn Sie das als eigenen Kommentar irgendwo in eine Ecke stellen wäre es ja egal, so aber muss es einen Bezug haben und den hat es einfach nicht. Nun stellen Sie sich doch einmal vor, daß es gleich mehrere Bezüge hätte? Wenn Ihn das nicht einmal auffällt, obwohl ich doch (bloß einige)Linkhinweise gegeben hatte – siehe hier: Lesen Sie sich‘s durch, der Bezug zu Ihren ## ist immer gegeben, allerdings mit Weiterungen. Das kommt daher, daß ich selbst auch etwas vom Antworten haben… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ Neira Hallo, Neira … Das bringt mich zu dem in der Diskussion aufgetauchten Argument „Die Natur macht es sogar selbst. Sie rottet aus und lässt die Stärksten überleben.“ Ja, dieser Satz ist (zumindest heute) unendlich dumm! Und dessen Behauptung ist nur aufrechtzuerhalten, blendet man die ganze Bandbreite des Lebendigen aus – von dem wir immer noch nur Fragmentarisches wissen. Und kaum scheint etwas „klar“, vor dem Hintergrund des akzeptierten Weltbildes (als Ausdruck der Herrschaftsverhältnisse), nach dessen Muster eigene Überlegungen anzustellen sind, will man Karriere machen (im System), schon beginnt das Theoretisieren: so muß es gewesen sein und deshalb ist… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Sehe schon, zwecklos mit Ihnen, Sie können nur wiedergeben. Eigene Denkleistung nicht vorhanden und dann werfen Sie das auch noch anderen vor, denn weil die eigene Denkleistunf fehlt, können Sie auch von dem Gelesenen nicht abstrahieren und auf andere Sachverhalte übertragen und daran anpassen. Sie reden VÖLLIG an meinem (sicherlich simplifizierten) Argument vorbei. Und es hilft nicht, wenn Sie das besonders geschwollen und/oder ausschweifend tun. Das ständige Rumreiten auf Portmann ist sinnfrei. Es ist schön für Sie, wenn Sie das gelesen und daraus irgend etwas gelernt haben. Ich werde deswegen garantiert nicht damit anfangen, das ebenso zu tun, so viel… Weiterlesen »

Mod
Gast
Mod

@Joachim Endemann, “daß die soziale Evolution weit wichtiger ist als die biologische.”

Auf den Punkt gebracht!

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Mod @Joachim Endemann, “daß die soziale Evolution weit wichtiger ist als die biologische.” Auf den Punkt gebracht! IMO viel zu kurzfristig und einzig auf den Menschen bezogen gedacht! Wir sind immer Teil und Ergebnis der “biologischen” Evolution, und wer meint die “soziale” Evolution sei weit wichtiger, stellt im Grunde den Menschen über die Schöpfung. Wer meint wir könnten uns davon entkoppeln begeht damit m.E. einen kapitalen Fehler, und wird aufgrund dessen von der Evolution “gnadenlos” aussortiert. http://youtu.be/WfGMYdalClU Besten Gruß P.S.: Die Entdeckung der Evolution schließt die Einsicht ein, daß unsere Gegenwart mit absoluter Sicherheit nicht das Ende (oder gar das… Weiterlesen »

Neira
Gast
Neira

Hallo seyinphyin, ich kann Ihre Kritik z.T. nachvollziehen, eine Quintessenz ist durchaus hilfreich zum rascheren Verständnis der Argumentationslinie. Den Vorwurf der fehlenden eigenen Denkleistung sehe ich dennoch als nicht begründet, denn auch ein Textauszug wird ja in einem Sinn-Zusammenhang angeführt. Ob ein „simplifiziertes Argument“ dagegen zielführender ist als der Versuch, eine sehr komplexe Angelegenheit mit der Textstelle eines fachlich versierteren Autors als man selbst das vielleicht ist darzustellen, stelle ich mal in Frage. Gerade für denjenigen, der sehr stark in die Tiefe eines Aspektes denkt und eine große Bandbreite von Zusammenhängen intuitiv erfasst, ist es schwierig diese wahrgenommene Komplexität auf… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Das Problem ist, dass Herr Endemann als ANTWORT(!) auf einen Kommentar von mir mit einer Diskussion anfängt, die rein gar nichts mit dem, was ich Geschrieben habe, zu tun hat bzw. im besten Fall es grob tangiert. Das ist so, als wenn jemand meint, dass die neue Schokolade von xy gut schmeckt und dann kommt jemand an und startet eine pseudophilosophische Diskussion über die Entwicklung unserer Verdauung (ohne irgend einen Bezug zum Geschmack der Schokolade). Würde Herr Endemann das für sich selbst stehend schreiben, wäre es mir egal. Da er mich aber letztlich anspricht, bin ich zu einer Antwort darauf… Weiterlesen »

Neira
Gast
Neira

@ seyinphyin „als ANTWORT(!) auf einen Kommentar von mir mit einer Diskussion anfängt, die rein gar nichts mit dem, was ich Geschrieben habe, zu tun hat“ ja, da wurde offensichtlich ein unausgetragener Konflikt aus einem anderen Thread weitergeführt. So etwas sollte man grundsätzlich unterlassen. Ich finde es absolut legitim, sich, sachlich begründet, einer Diskussion zu verweigern, und aus einer verbalen Gewaltspirale auszusteigen. Letztere wird hier im Blog auf „Makroebene“ angeprangert, wird aber oft ungebremst auf „Mikroebene“ im Kommunikationsstil ausgelebt. Mir gefallen da die Schweizer, deren Blog-Stil komplett ohne Verbalattacken auskommt. Möglicherweise liegt es an der Mentalität, die auf konträre Meinungen… Weiterlesen »

Neira
Gast
Neira

@ Joachim @ Mod @Heldentasse „Weit wichtiger“ als die biologische ist die soziale Evolution wohl nicht, aber sie wurde lange Zeit unterschätzt und daher nicht erforscht. Heute untersuchen viele Disziplinen verstärkt in Richtung des Verhältnisses von Kooperation und Konkurrenz: z.B. hat Manfred Milinski in Experimenten nachgewiesen, dass Studenten eher geneigt sind demjenigen eine Spende zukommen zu lassen, von dem sie wissen, dass er ebenfalls etwas gespendet hat und in einem evolutionstheoretischen Modell haben Karl Sigmund und Martin Novak bestätigt, dass sich die Strategie “gib und dir wird gegeben” in einer Population durchsetzt. Interessant waren auch die Ergebnisse, dass Kooperation unter… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ Neira @ Mod @Heldentasse „Weit wichtiger“ als die biologische ist die soziale Evolution wohl nicht, aber sie wurde lange Zeit unterschätzt und daher nicht erforscht. Wenn sich aber der Mensch als Spezies insbesondere dadurch auszeichnet, daß er völlig „unfertig“ zur Welt kommt, somit die soziale Komponente das biologisch Vorgegebene wesentlich beeinflußt, so daß das menschliche Individuum weit mehr vom Sozialen geprägt sein dürfte als es bei anderen Lebewesen der Fall ist, der Mensch erst durch die soziale Beeinflussung seine Fähigkeit zum sozialen Interagieren erfährt, ja diese Beeinflussung benötigt, wegen seiner mangelnden Instinktsicherung, dann bin ich schon der Meinung, daß… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ JE Wenn sich aber der Mensch als Spezies insbesondere dadurch auszeichnet, daß er völlig „unfertig“ zur Welt kommt, somit die soziale Komponente das biologisch Vorgegebene wesentlich beeinflußt, so daß das menschliche Individuum weit mehr vom Sozialen geprägt sein dürfte als es bei anderen Lebewesen der Fall ist, der Mensch erst durch die soziale Beeinflussung seine Fähigkeit zum sozialen Interagieren erfährt, ja diese Beeinflussung benötigt, wegen seiner mangelnden Instinktsicherung, dann bin ich schon der Meinung, daß die soziale Seite einen weit größeren Einfluß auf die Entwicklung des Individuums in der Gesellschaft hat, als die biologische Vorgabe, denn die ist plastisch,… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

da haben sich ja zwei gefunden…

sagt mal, könnt ihr das nicht auf dem endenmann seiner plattform ausschwadronieren? da ist doch platz ohne ende. hier jedenfalls bremst ihr beiden mit euren ausflüssen das ganze blogsystem namens wordpress aus.

das ist ja ätzend! nervensägen, alle beide!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Ich antworte dort, wo Frage, Anschuldigung, usw. gestellt wird.

smukster
Gast
smukster

Ja…aber Herr Endemann hat doch einen etwas speziellen Diskussionsstil (wobei ich einige seiner Positionen durchaus teile, andere hingegen nicht). Das mag in anderen Kontexten durchaus passend sein, aber hier im Blog halte ich es schon für vorteilhaft, knapp und klar darzulegen, was mensch sagen will. Das soll eine konstruktive Kritik sein, btw.

Joachim Endemann
Gast

Stellen Sie sich vor, ich wäre nicht “speziell”. Also für mich wäre das der Horror -. … Für andere etwa nicht? 😉

Joachim Endemann
Gast

Du hast ja recht, und ich akzeptiere auch, daß ich die größere Nervensäge bin. Aber, und darauf bestehe ich: eine spezielle. 🙂

Thrombo
Gast
Thrombo

Heute sind die je-suis-capitalism-Aasgeier bei ebay unterwegs gewesen, um aus der heutigen Ausgabe von Charlie Kapital zu schlagen. Echt ekel erregend 🙁

Zum Glück hat aber Charlie die Auflage angeblich auf 5 Mio. Exemplare in den nächsten Tagen erhöht, um den Bedarf zu befriedigen 🙂

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Tztz. Wie können Sie es wagen, lukrative Geschäfte als ekelhaft zu bezeichnen, Sie linksradikale Socke. *kopfschüttel* *sarkasmus aus*

Thrombo
Gast
Thrombo

Ich bin gar keine linksradikale Socke, ich bin bloß Geldlegastheniker ;o)

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Alles dasselbe. Alles links und rechts das Nullpunkts ist radikal!

justice4all
Gast
justice4all

Bei der Aktion “Je Suis Charlie” kam Thom Aldrin mit den Flaggen von Palästina, Syrien,DNR und Frankreich. Und wurde von Polizei festgenommen. So so … Meinungsfreihet.

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@justice4all

Bei der Aktion “Je Suis Charlie” kam Thom Aldrin mit den Flaggen von Palästina, Syrien,DNR und Frankreich. Und wurde von Polizei festgenommen. So so … Meinungsfreihet.

Ich kannte Thom Aldrin bislang nicht.

Sein Facebookprofil

ziert aber u.a. ein Georgsband mit einem leicht geänderten Hakenkreuz (Symbol von russ. Neo-Nazis/russian national unity). Das macht ihn nicht unbedingt sympathisch.

Kreatin
Gast

Keine Religion rechtfertigt das morden. Das sind einfach irgendwelche kranken Leute die angeheuert wurden und für die Anschläge viel Geld bekommen haben

Mod
Gast
Mod

@Kreatin, jede Religion rechtfertigt das “Morden”, deswegen gibt es auch so viele kranke Leute, mehr ist es glaube ich nicht?!

Thrombo
Gast
Thrombo

@Mod

Um dieser Krankheit zu entkommen, bräuchte man – wie es lange vor mir jemand formulierte – eine Rakete. Das man dieser Epidemie nirgendswo mehr auf diesem Globus entkommen kann, ist das eigentliche Problem mit dem ich überhaupt nicht mehr klar zu kommen gedenke.

jowi
Mitglied
Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Nichts wie hin, falls es da intelligentes Leben geben sollte, muss es marktkonform demokratisiert und befreit werden! 😉

Besten Gruß

Thrombo
Gast
Thrombo

Fehlt nur noch das entsprechende Vehikel und dann kann´s los gehen.

Die beiden erdähnlichsten unter den neuentdeckten und auch unter den bisher bekannten Planeten sind der 470 Lichtjahre von der Erde entfernte Kepler-438b und der 1.100 Lichtjahre entfernte Kepler-442b.

Leider braucht man, um diese Distanzen zu überwinden, meines Wissens eine Beschleunigung, die einem das Hirn hinten an den Schädel, flach wie ein Crêpe drückt.

Wenn, dann möchte ich auch lebend ankommen, also wirklich.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Thrombo

Theoretisch/ Hypothetisch könnte man aber auch langsam fahren, die Reise dauert halt sehr lange. Das Konzept des Genetationenraumschiff soll der Zeitspanne gewachsen sein.

Besten Gruß

schwitzig
Gast
schwitzig

@Thrombo Leider braucht man, um diese Distanzen zu überwinden, meines Wissens eine Beschleunigung, die einem das Hirn hinten an den Schädel, flach wie ein Crêpe drückt. Nur, wenn man das Zeit/Raum-Kontinuum linear versteht. Wir müssen eigentlich nur den “Trick” finden :-). Ob das da aber unbedingt lebenswert ist? Abgesehen von der wahrscheinlich höheren Schwerkraft – denk’ mal daran, was es schon für Probleme gibt, wenn wir in irdische Habitate vordringen, an die wir nicht angepasst sind :-). Und: Selbst wenn wir kein Problem bekommen – was ist mit dem Zeug, das wir dort einschleppen? Bei so etwas denke ich immer… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

@Heldentasse

Wow, das alles ist viel irrer als ich dachte.

Da scheren sich die Mächtigen einen scheißdreck um zukünftige Generationen (inklusive ihren eigenen Ablegern) und dann erdenken sie solche Geschichten mit einem Generationenraumschiff? Mir graut´s jetzt endgültig … 😉

Thrombo
Gast
Thrombo

@schwitzig

Ja und durch die Raumkrümmung könnte ja, rein hypothetisch, der 500 Lichtjahre entfernte Planet im Hinterhof meines Nahkaufhändlers um die Ecke sein. Jetzt hat er zu. Ich gucke morgen nach :o)

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Thrombo Etwas Lyrik im entfernten Kontext: Ich stellte mir voll Ekel diese Kreaturen vor sich begattend die Erneuerung der Welt im Chor grölend feiernd Wechselbälger zeugend die, ebenso brutal und skrupellos wie sie, die Erde neu bevölkern diesen guten alten Stern, um sie nach tausend Jahren vielleicht wieder zu zerstören. Und wieder fror ich rannte grübelnd hin und her nicht wissend wie die Katastrophe zu verhindern wär. Doch ich suchte bis ich einen Haufen Holzpflöcke fand unten angespitzt nahm einen Hammer in die Hand. Um den Herrschaften die Hölzer noch vor Beginn der Nacht ins Herz zu treiben wie man’s… Weiterlesen »

Kadinski
Gast
Kadinski

Find ich herrlich für den Gesellen schwitzig, das Cover der morgen erscheinenden “Charlie Hebdo”-Ausgabe…

Thrombo
Gast
Thrombo

@Kadinski

Ich weiß nicht ob schwitzig das versteht, ich tue es nicht.

Da ist ein traurig guckender Araber mit Turban, eine Träne springt ihm von der Wange, in den Händen hält er ein Schild “Je suis Charlie” und als Überschrift steht da: Alles ist verziehen.

Für mich heißt das: Ihr scheißmoslems könnt euch noch so distanzieren, wir werden euch alle noch kriegen.

Kadinski
Gast
Kadinski

Thrombo,
ich denke auch, dass diese Karikatur mehr als Kriegs- und Genozid-Androhung zusammen ist 😉

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Alles abseits von Religion dann aber noch mehr. Denn rein wissenschaftlich betrachtet hat Morden eine enorme Menge an Vorteilen.

Thrombo
Gast
Thrombo

Außerdem weitet sich der Raum, entgegen früheren Theorien, nicht aus sondern er schrumpft. Irgendwann ist alles um die Ecke. Logisch, odda?

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Thrombo
Vollkommen OT!!!
Nein, noch dem heute meist vertretenen Modell (Standard Modell der Kosmologie) expandiert der Raum immer schneller.

Was aber scheinbar paradoxerweise zur Folge haben wird, wenn das Modell denn stimmt, das in einigen Milliarden Jahren von der Milchstraße aus immer weniger ferne Objekte beobachtet werden können, weil deren “Fluchtgeschwindigkeit” größer als die Lichtgeschwindigkeit sein wird. Am Ende der Entwicklung sehen dann irgendwelche Wesen, wir werden es bestimmt nicht sein, nur noch die Galaxien der lokalen Gruppe die durch die Schwerkraft zusammengehalten werden. Diese hypothetischen Wesen könnten womöglich auf den Gedanken kommen, das sie in einem sehr kleinen Universum leben. 😉

Besten Gruß

Thrombo
Gast
Thrombo

@Heldentasse

Du hast natürlich recht. Das habe ich jetzt völlig verwurschtelt. Ich blick da doch jetzt auch nicht mehr durch. Manchmal expandiert mein Penis, manchmal schrumpft er. Wenn ich kalt dusche sieht er aus wie eine Vagina, so dass ich Angst bekomme er käme, wie bei einem Hund, als Wedelschwanz hinten wieder raus. Wer will da noch in fünf Minuten sagen was vor fünf Minuten war.

Joachim Endemann
Gast

“… mein Penis … Wenn ich kalt dusche sieht er aus wie eine Vagina …”

Du meinst vermutlich “Klitoris”. Ist übrigens ein recht eigentümliches Organ.

Truvor
Mitglied
Truvor

Stark, der Orgasmus fehlt noch 😉

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Thrombo

Ja, ja was für den einen das Universum (bzw. was die Welt im innersten zusammen hält) ist, ist für die anderen halt der schnöde Dödel! Was nicht schlimm ist, man sollte nur das eine mit dem anderen nicht verwechseln.

Besten Gruß

Thrombo
Gast
Thrombo

@Heldentasse

Ich sehe, du hast verstanden.

Joachim Endemann
Gast

@ Joachim Endemann _ # Du meinst vermutlich “Klitoris”. Ist übrigens ein recht eigentümliches Organ. Worauf Truvor (selbstverständlich reflexhaft) wie folgt antwortete: der Orgasmus fehlt noch Natürlich: „eigentümliches Organ“ → „Orgasmus“. Insofern hängt von diesem Organ in der Tat eine Menge ab. Und keineswegs aus Unwissenheit darum, sondern gerade deswegen passiert etwas Schreckliches und Verwerfliches – und wird von den Befürwortern (worunter es sogar Frauen gibt) mit tiefem Ernst begründet: Wird nämlich einem Mädchen die Klitoris weggeschnitten, ist später nichts mehr mit Orgasmus. Wenn ein Mann einen Orgasmus haben will, während die Frau keinen mehr haben, sondern ihn höchstens noch… Weiterlesen »

Mod
Gast
Mod

@Joachim Endemann, Einerseits und andererseits, meinst du nicht das du hier übertreibst? Welchen Bewusstseinszustand muss ich erreichen? Es ist ein Ausdruck der Gewalt oder Herrschaft und ich bin Sprachlos angesichts der Nüchternheit wie du Gewalt kommentierst, dabei habe ich immer noch keine Antwort erhalten auf meine Frage wo Aufklärung beginnt?!

seyinphyin
Gast
seyinphyin

In Kulturen, wo eine derartig massive Beschneidung von Mädchen stattfindet, wird der Penis des Jungen auch mal quasi komplett geschält. DAS ist aber natürlich völlig egal. Und würden wir sowas machen, wäre es uns auch völlig egal, ist dann halt so. Sie nehmen das Übelste her, was maßgeblich nebenbei von Frauen hochgehalten und sowieso durchgeführt wird. Natürlich ist das, wie so vieles anderes in der Welt, etwas, was man nicht Befürworten kann. Aber die Instrumentalisierung für unserer Zwecke hilft den (zukünftigen) Opfern überhaupt nicht. Beschneidung von Mädchen wird bei uns hauptsächlich vom Feminismus und dann halt auch mal gerne von… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ Mod … meinst du nicht das du hier übertreibst? Habe nicht den Eindruck, ich versuche nur etwas zu benennen, das etwas … Schreckliches und Verwerfliches … ist. Welchen Bewusstseinszustand muss ich erreichen? Mein Hinweis auf “Bewußtseinszustand” bezieht sich aber nicht auf das benannte “Schreckliche und Verwerfliche”, obwohl auch das offenbar mit einem “Bewußtseinszustand” einhergeht, insbesondere, wenn’s religionsideologisch begründet wird, denn ohne Bewußtsein funktioniert Ideologie nicht. Man könnte demnach sagen, daß eine entsprechende Ideologie ein entsprechendes Bewußtsein voraussetzt, bzw. ein bestimmtes Bewußtsein empfänglich ist für eine bestimmte Ideologie. Es ist ein Ausdruck der Gewalt oder Herrschaft und ich bin Sprachlos… Weiterlesen »

Mod
Gast
Mod

@Joachim Endemann, Tja, mein Eindruck ist im Uterus – also vorbereitend. Das heißt, wenn Du jetzt erst damit anfangen willst, ist es zu spät, lieber und verehrter Ullrich. 🙂

Der Beginn jeden Lebens wäre damit zu spät begonnen? Vorbereitend gibt es nichts wie uns die Evolutionstheorie erklärt, also nochmal wenn du nichts dagegen hast, wo Anfangen?

Joachim Endemann
Gast

@ seyinphyin schrieb am 15. Januar 2015 um 01:18 – Permalink

Sie nehmen das Übelste her, was maßgeblich …

Falls Sie “Sie” großen geschrieben verstehen, haben Sie mich nicht verstanden.

Joachim Endemann
Gast

@ Mod

… wo Anfangen?

Ohne Hoffnung dort anfangen, wo man gerade ist. Ich wiederhole: ohne Hoffnung.

Joachim Endemann
Gast

@ seyinphyin Sie hatten hier Bezug genommen auf das, was ich dort geschrieben hatte, das Sie, offenbar wie üblich, nicht verstanden hatten, was möglicherweise damit zusammenhängt, daß Sie Texte anderer nicht ausreichend lesen. Oder für Ihre Zwecke sich zurechtdrehen – etwas, das Sie anderen unterstellen. Aber gut, Sie schreiben an der oben verlinkten Stelle u.a.: … die Instrumentalisierung für unserer Zwecke hilft den (zukünftigen) Opfern überhaupt nicht. Mein Text soll eine Instrumentalisierung „für unsere Zwecke“ sein? Sie verstehen ja nicht nur etwas falsch, sondern überhaupt nichts von dem, gegen das Sie dann Ihre Anklage richten! Mod schreibt bezogen auf diesen… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ Mod Tja, mein Eindruck ist: im Uterus – also vorbereitend. Das heißt, wenn Du jetzt erst damit anfangen willst, ist es zu spät, lieber und verehrter Ullrich. 🙂 Folgender Satzteil war ernstgemeint: Tja, mein Eindruck ist: im Uterus – also vorbereitend. folgender nicht: Das heißt, wenn Du jetzt erst damit anfangen willst, ist es zu spät, lieber und verehrter Ullrich. 🙂 Denn die Frage ist: Wo beginnt die soziale Beeinflussung des Menschen? Nun, sie beginnt im Uterus. Dort setzt ein die Art und Weise der Verwebung des noch völlig plastischen menschlichen Wesens mit der sozialen wie natürlichen Umwelt. Wenn… Weiterlesen »

Mod
Gast
Mod

@Joachim, ich bemühe mich um eine Antwort, es ist sonst nichts!

Wolf
Gast
Wolf

Es ist schon erstaunlich, dass die deutschen „Qualitätsmedien“ plötzlich von einem Tag auf den anderen ihre Liebe zu Meinungsfreiheit und Meinungspluralität entdeckt haben wollen – und das gegenüber einem Medium, nämlich Charlie Hebdo, das sie in normalen Zeiten aufgrund seiner religionskritischen Ausrichtung wohl kaum jemals zitiert hätten, schon gar nicht zustimmend. FAZ (Kohler) und SZ (Prantl) waren sich rasch einig, Die Instrumentalisierung der Anschläge sei “Leichenschändung”. Und dann machten sie sich sofort ans mediale ausweiden. Mit dem Anschlag auf “Charlie” sei offenbar die “Lügenpresse” gemeint und niemand dürfe nun noch Trauer zeigen der die Medien der Einheitlichkeit und Einseitigkeit zeihe.… Weiterlesen »

smukster
Gast
smukster

Reden eigentlich Alle von dem selben Vorfall? Irgendwie scheint es mir, dass JedeR etwas Anderes als “wahre” Zielscheibe des Anschlags erkennt.

Joachim Endemann
Gast

@ Wolf

Es ist schon erstaunlich, dass die deutschen „Qualitätsmedien“ plötzlich von einem Tag auf den anderen ihre Liebe zu Meinungsfreiheit und Meinungspluralität entdeckt haben wollen …

Ich bitte Dich, das ist es doch, was „Qualitätsmedien“-Konzerne auszeichnet – daran glaube ich fest.

Ute Plass
Gast
Ute Plass

@Joachim Endemann: Mit meiner Äußerung “Ich habe keine Problem mit ‘Gläubigen’, sofern sie ‘Andersgläubige’gelten lassen.” zielte auf keine bestimmte Religionsform. Wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass jedeR von uns an ‘irgendetwas glaubt”. 😉 Da Religionen wie auch sonstige Weltanschauungen menschliche Denkkonstruktionen darstellen, besteht ja immer die Möglichkeit diese zu dekonstruieren. Das gilt auch für monotheistische Religionen, die im Gebrauch und Mißbrauch von Machtmechanismen nicht anders fungieren wie Ideologien, die um ihrer selbst willen verteidigt werden, gegen jegliche Realität. Du verweist dahingehend richtigerweise auch auf die Ideologie des Nationalsozialismus. Ob ich nun eine Ideologie als eine Art von Religion bezeichne… Weiterlesen »

Joachim Endemann
Gast

@ Ute Plass … Ob ich nun eine Ideologie als eine Art von Religion bezeichne oder umgekehrt finde ich selber nicht wichtig. Entscheidend bleibt, welche Ideen über all diese Denkkonstruktionen vermittelt werden. … Nun, wenn man der Ansicht ist, daß die Nazi-Ideologie eine atheistische war, müßte man aber zu einer Erklärung ihrer Auswirkungen kommen, die sich von der Erklärung der Auswirkungen einer religiösen Ideologie unterscheidet (und zu der kommt man ja, indem man behauptet: „typisch atheistisch“). Nun, wenn aber die nazistische Ideologie eine religiöse war, und sie war eine, müßte man erst einmal bereit sein, über Klischeevorstellungen von Ideologie und… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Was soll am 3. Reich denn religiös gewesen sein? Man wollte Menschen züchten, das geht, das hat mit Glaube nichts zu tun. Einen Nazi-Gott gab es nicht, so gesehen schon deswegen eindeutig atheistisch (ohne Gott).

Hitlers Ziel war wissenschaftlich durchaus erreichbar, dazu braucht es keine Ideologie. Was Hitler vor hatte machen wir seit Jahrhunderten mit allem anderen Leben. Die Natur macht es sogar selbst. Sie rottet aus und lässt die Stärksten überleben.

Ja, das ist absolut kaltblütig, ist nur albern da krampfhaft Religion rein bringen zu wollen.

Joachim Endemann
Gast

Die Natur macht es sogar selbst. Sie rottet aus und lässt die Stärksten überleben.

Das stimmt so nicht. Das ist Ideologie, die alle nachplappern. Es ist eher der Zufall, der den feldbraunsten Hasen vor die Läufe des Fuchses geraten läßt, wie es einmal sinngemäß der große Biologe Adolf Portmann ausgedrückt hat.

Ja, das ist absolut kaltblütig, ist nur albern da krampfhaft Religion rein bringen zu wollen.

Ich habe mich dazu längst ausgedrückt, und zwar ausführlich argumentativ. Sie käuen bloß wieder.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Sie versuchen die Welt ihren Argumenten anzupassen, das geht so aber nicht.

Der christliche Glaube an sich widerspricht nirgends der Demokratie. Es predigt die Gleichwertigkeit der Menschen, Nächstenlieben und dass man gerade jenen helfen soll, die schwach sind, auch in moralischer Hinsicht. Eine gute Basis für Demokratie.

Das interessiert natürlich gerade die christlichen Parteien mal überhaupt nicht, dafür kann der Glaube selbst aber nichts.

Joachim Endemann
Gast

@ seyinphyin Sie versuchen die Welt ihren Argumenten anzupassen, das geht so aber nicht. … Sie kommen leider nicht über Unterstellungen hinaus. Hingegen geht es darum, richtig hinzuschauen, ansonsten kann es nämlich geschehen, daß man einer selektiven Wahrnehmung erliegt, und dann passen die eigenen Argumente in der Tat bspw. nicht mit dem überein, was selbst in den kanonischen Schriften des Neuen Testaments steht. Es reicht nämlich nicht, selektiv einige von den dort zusammengetragenen Glaubenssätzen herauszugreifen, unter Weglassung anderer, die den herausgegriffene widersprechen. Schaut man sich aber das „ganze Bild“ an, das selbst diese ausgewählten Schriften bieten, die zudem noch „geglättete“… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

Interessant:

Mod
Gast
Mod

Interessant?, es ist Unglaublich, https://www.youtube.com/watch?v=OcBF6xlER7E da schießen Polizisten auf Polizisten hab ich das richtig gesehen?

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Mod

Das war doch kein Polizist, dass muss doch der Täter gewesen sein?!
Wenn nicht täten sich Abgründe an Inkompetenz auf, die bei SEKs überhaupt nicht vorstellbar sind.

Besten Gruß

Rainer N.
Gast
Rainer N.

Warum gehen keine Scheiben kaputt?

Ich halte die Schießerei für ein FAKE.

Michael
Gast
Michael

Weil das kein Film ist. Scheiben bewkommen Einschusslöcher, die man auch sieht.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die Frontscheibe eines Autos ist ziemlich stabil und erhält durch Schüsse ein Loch und eine Menge Risse, zerbröselt aber nicht einfach. Hält natürlich einen Schuss nicht im Ansatz auf (normales Glass, Panzerglass schon, aber das sieht man eher noch mehr, weil die Energie ja mehr verteilt wird), selbst eine Pistole schießt da einfach durch, genauso wie durch das Blech.

Ach, im Video ist ja das Glas des Gebäudes gemeint. Qualität des Videos ist halt auch sehr schlecht. Käme auf die Art des Glases an…

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Ich bin absolut nicht vom Fach, aber sehr professionell sieht das nicht aus, weder von Seiten der Polizisten noch des Täters. Wobei es sich mir nicht erschließt warum dieser fast wie ein kopfloses Karnickel, und dabei die Waffe nicht im Anschlag, genau dahin läuft wo die Herren mit den dicken Kalibern ihn regelrecht abknallen.

Besten Gruß

schwitzig
Gast
schwitzig

@Heldentasse

Wobei es sich mir nicht erschließt warum dieser fast wie ein kopfloses Karnickel, und dabei die Waffe nicht im Anschlag, genau dahin läuft wo die Herren mit den dicken Kalibern ihn regelrecht abknallen.

Das wird durch die Tränengas- oder Blendgranate verursacht worden sein.

Michael
Gast
Michael

Beides hat den selben Grund: Er wollte abgeknallt werden. Idealerweise vor Kameras als Beweis seiner Glorie und als Ansporn für andere Jihadisten.

Die Polizei weiß das, hat aber eher wenig Erfahrung mit einem solchen Täterprofil. Klar ist, Du kannst das nicht wie einen Bankraub angehen, bei dem der Täter überleben will, deckung sucht, durch Sperrfeuer in der Deckung gehalten wird, etc.

Rainer N.
Gast
Rainer N.

Wenn der wirklich ein Terrorist gewesen wäre, dann hätte der das Feuer auf die Polizisten eröffnet, sobald das Gitter hoch ging. Dann wäre KEIN einzelner Polizist mutig in den Laden gestürmt, während die anderen schon in den Laden ballern.

Das alles war ein groß angelegter Schwindel um nun Gesetze zu verabschieden, die unsere Bürgerrechte weiter reduziert.

So wie das Bild von den Politikern, die angeblich die Demonstration anführen. Aufgenommen in einer abgesperrten Straße mit.

Und Schlafmichels fallen drauf rein.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Mehrere Videos in Sachen Charlie, werfen Fragen auf. Wer jetzt mit VT-Gekreische kontert, möge sich mal mit der Geschichte des Terrorismus in der BRD beschäftigen, von Urbach, RAF, Oktoberfestattentat, NSU bis zu den Sauerlandbombern, da ist nahezu überall “Verschwörung” drin.

Mod
Gast
Mod

@Rainer N. “Als Reaktion auf die Anschläge in Paris hat Großbritanniens Premier David Cameron angekündigt, die Überwachungsbefugnisse deutlich auszuweiten. Wenn er wiedergewählt werde, müsse jede Kommunikation für Geheimdienste einsehbar sein.” (..) Nun erklärte Cameron es aber darüber hinaus zum Problem, dass es Kommunikationsdienste gebe, bei denen der Inhalt der Dialoge durch Verschlüsselung vor dem Zugriff von Sicherheitsbehörden geschützt sei. Das dürfe nicht möglich sein.

schreibt Heise.de

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Grossbritannien-Cameron-will-gegen-Verschluesselung-vorgehen-2516774.html

Michael
Gast
Michael

Ja, wer Dummheit sät wird die AfD ernten.
Jetzt kapier ich den Titel endlich; der neue Kamppfschrei der deutschen Linken. Zum Verzweifeln.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Michael
Cool – Du kanntest ihn persönlich?

Michael
Gast
Michael

Nein, aber ich hab’s in den letzten 20 Jahren geschafft, mich mal mit dem fundamentalistischen Islam auseinanderzusetzen, ihren Kram zu lesen, ihnen zuzuhören oder sogar mit ihnen zu diskutieren statt schlau über Verschwörungen daherzureden.

Sie schreien’s uns ins Gesicht und wir hören ihnen nicht zu. Narzissten sind wir mit unserer Toleranzheuchelei, die sich genauso anhört wie die der Kolonial-Rassisten.
Jeder ist plötzlich Charlie, als ob sie sich auch nur 1% von dem trauen würden, was die abgezogen haben.

Arme Aufklärung, arme Linke.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Michael
Hm, hm – interessant. Wie stehst Du zu den Evangelikalen aus den USA, die sich gar nicht erst mit so’nem Anfängerkram wie Terroranschlägen abgeben, sondern gleich die ganze Welt vernichten wollen? Sie nennen das “Armageddon”.

Michael
Gast
Michael

Armageddon hat mit den Evangelikalen wenig zu tun, die wollen dann schon längst durch die “rapture” in den Himmel eingegangen sein.

Armageddon ist der Krieg des Messias gegen den Antichristen.
Fundamentalistische Muslime dagegen glauben sich momentan in diesem Krieg bzw. wollen ihn herbeiführen. Schwarze Flaggen in Chorasan, Kalifat, etc. pp.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Michael

Die wichtigste Grundsatzfrage die sich m.E. stellt ist die, da ja kein Mensch als Verbrecher geboren wird, warum Menschen zu extrem gewaltbereiten Islamisten werden, und wie es mit unserer Verantwortung bei der gerade zu befürchtenden Eskalation aussieht?

Erst wenn diese Frage richtig beantwortet ist kann man eine tragfähige Lösung erwarten.

Besten Gruß

Michael
Gast
Michael

Interessanterweise ist das genau die Frage, die wir Deutsche hätten klären müssen. Vieles im Koran, vor allem aber in den Hadithen hat eine sehr mystische geradezu hypnotische Aura der Bösartigkeit. Das gleiche Gefühl kenne ich nur von der Beschäftigung mit der SS. Mein Privileg ist aber, dass ich Aussenstehender bin. Was aber wenn ich in einer Umgebung aufgewachsen wäre, in der das Töten von Juden als grundgut, moralisch wahr und richtig festgesetzt ist? Hätte ich in der Nazizeit mitgemacht? Diese hypnotische Aura noch heute spürend schätze ich mich bestenfalls als 50 / 50 ein. Und da tun wir Westler uns… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

du weisst aber auch, dass in einem der ‘islamischsten’ länder der welt die meisten juden leben und ein ehemaliger präsident israels, mosche katzav, aus diesem land, dem iran, stammt? und du weisst auch, dass der europäische antisemitismus völlig andere konsequenzen für die juden hatte, und das jahrhunderte lang, als der arabische oder persische, also der sunnitische oder schiitische? man weiss so wenig… was ich glaube zu wissen ist, dass du was gegen moslems hast, ohne wirklich drüber nachgedacht zu haben, warum. hättest du nämlich, dann wäre dir aufgefallen, dass das alte testament, also das heilige buch der juden und christen,… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

@Heldentasse

Vielen Dank für dieses interessante Gespräch mit jemandem, der oft vor Ort war und die Mentalität der Muslime sehr gut kennt.

Sehr traurig ist, dass Todenhöfer um Minute 27-28 herum sagt, dass drei Todfeindschaften überwunden seien und darunter auch die der Deutschen mit den Russen. Nun ist sie wieder da und keiner weiß, wie das enden wird.

Michael
Gast
Michael

@GrooveX

Unterscheide bitte zwischen Muslimen und dem Islam.

Juden wie Christen leben vorerst unter dem Vertrag. Als Atheist tun man es sich dort sicherlich schon schwerer.
Und Gnade Dir, wenn man dich als abtrünniger Muslim betrachtet (Sunniten Schiiten Alawiten, etc.).

Was zum Teufel ist eigentlich aus linker Religionskritik geworden, dass man sich dafür rechtfertigen muss?

GrooveX
Mitglied
GrooveX

ach komm, erzähl’ mir nix!

Thrombo
Gast
Thrombo

@Michael 17:19

Unterscheide bitte zwischen Muslimen und dem Islam.

Aus Wikipedia

Der arabische Begriff Islām (islām / ‏إسلام‎) leitet sich als Verbalsubstantiv von dem arabischen Verb aslama („übergeben, sich ergeben, sich hingeben“) ab und bedeutet mithin „Unterwerfung (unter Gott)“, „völlige Hingabe (an Gott)“.[3] Die Bezeichnung für denjenigen, der dem Islam angehört, ist Muslim. Grammatisch betrachtet ist das Wort das Partizip Aktiv zu dem Verb aslama. Die eigentliche Bedeutung von Muslim ist also „derjenige, der sich Gott unterwirft“. Im deutschsprachigen Raum wird dieser Begriff auch als Moslem wiedergegeben.

Also, des Moslems Glaube/Religion ist der Islam. Was gibt es da zu unterscheiden?

Michael
Gast
Michael

@Thrombo
Etwa wie zwischen Buchstaben und einem Buch.

Die Idee ist gefährlich und böse. Davon bin ich überzeugt
Das heisst nicht dass für jedes ihrer Teile die diese Idee tragen, dasselbe gilt.
Verschiedene Kultureinflüsse, Rosinenpicker wie es sie im Christentum auch gibt, persaönliche Charaktermerkmale, etc. Das macht ein Individuum aus.

Der Islam ist kein Individuum, auch wenn Dir das nicht einleuchten mag.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Michael

Armageddon hat mit den Evangelikalen wenig zu tun

Gut, nachdem Du derart harsche Bildungsdefizite zu erkennen gegeben hast, lese ich Deine Zeilen nicht mehr weiter.

Michael
Gast
Michael

Wenn’s mir erspart von Dir mit Deinen Ein-Satz-Gehirnfürzen belästigt zu werden, bitte ich darum.

Thrombo
Gast
Thrombo

Michael am 13. Januar 2015 / 18:01

Der Islam ist kein Individuum, auch wenn Dir das nicht einleuchten mag.

Doch, doch. Das leuchtet mir sogar sehr gut ein.

Genau so wenig ein Individuum wie der Vatikan, die Bundesregierung, die NATO, das Radieschenbeet von meinem Nachbarn und der Mond.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Thrombo
Ich muss Dir vehement widersprechen!

Genau so wenig ein Individuum wie der Vatikan, die Bundesregierung, die NATO, das Radieschenbeet von meinem Nachbarn und der Mond.

Der Mond ist im Kontext des Bezugs zur Erde sehr wohl ein Individuum :-).

Thrombo
Gast
Thrombo

@schwitzig

Ja, das stimmt. Ich wollte beim Mond noch reinschreiben – und da streiten sich die Geister aber die Editzeit ließ es leider nicht mehr zu.

Ich glaube Michaels Problem ist, das er mit Islam Islamismus meint. Alles was auf -mus endet ist scheiße. Für meinen persönlichen Geschmack sogar der Apfelmus.

Thrombo
Gast
Thrombo

@Michael

Mittlerweile glaube ich zu verstehen was du meinst. Aber ich hätte zur Klärung noch eine Frage: War z.B. der Genozid an den südamerikanischen Indios ein Produkt von Katholiken oder eines des Katholizismus´?

Von deinem Standpunkt aus gesehen müssen doch dann alle Moslems Terroristen, alle Katholiken Kinderficker, alle Protestanten Kriegstreiber und alle Juden geldgeile Enteigner sein.

Da das nicht möglich ist, kann ich deinen Argumenten nicht wirklich folgen, tut mir leid.

Thrombo
Gast
Thrombo
The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Michael (13.01., 17:19),

Was zum Teufel ist eigentlich aus linker Religionskritik geworden, dass man sich dafür rechtfertigen muss?

Ach je, man muss sich nun mal für so einiges rechtfertigen im Leben, auch wenn das ungleich verteilt ist: Momentan erhalten v.a. Muslime massenweise Distanzierungsbefehle der “Mehrheitsgesellschaft”, während die Telefone im Zentralrat der Juden auch nach IDF-Exzessen im Gazastreifen nicht häufiger klingeln als sonst.
Religionskritiker – auch gefühlt linke – müssen generell darauf achten, nicht anschlussfähig zu werden für rechte Religions-Intoleranz.

Michael
Gast
Michael

Ureinwohner rechne ich unter anderem dem politischen Katholizismus zu. “Politisch” ist hier ein Schlüsselwort. Damit meine ich: Hebe den Katholizismus aus dem Privaten auf eine Ebene in der er wieder politischen Raum zu solchen Manövern hat und er wird das gleiche wieder tun. Er ist so angelegt, es war nicht einfach blöder Zufall. Das Problem mit dem Islam ist, dass er nicht rein religiös ist sondern, schon in seinem Wesen, politisch ist. Du kannst das nicht wie im Katholizismus einfach neutralisieren. Es wäre nicht mehr Islam. Anders verhält es sich mit den Muslimen selbst. Von der bosnischen Gesellschaft über die… Weiterlesen »

Mich
Gast
Mich

@ /(Anmerkung der Moderation, Mich oder Michael, wie viele Nicks werden es noch?)/

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Linke Religionskritik bezieht sich gegen die Herrschaft religiöser Führer und der springende Punkt ist eben nicht die Religion, sondern die Herrschaft.

Als “links” entstand, mischten die Geistlichen immer noch fröhlich mit. Was Marie und Hans zuhause glauben ist egal, aber wenn das dazu führt, dass die beiden brav jemand hinterher dackeln und die unterwürfigen Sklaven mimen, ist das natürlich ein Problem für ein linkes System. Ob da nämlich an der Spitze ein Magnat, ein Parteiführer oder ein geistliches Oberhaupt steht, ist am Ende egal, Hierarchie ist Hierarchie und gerad eine etablierte religiöse kann schnell unangreifbar werden.

Michael
Gast
Michael

Ja sorry @moderation ging das ael wohl verloren. Da musste ganz klar der Beitrag durch so ne Ansage ersetzt werden

Sorry @Thrombo, hatte bzw. hätte gerne geantwortet.

Mod
Gast
Mod

@Michael, es waren mehr wie ein Beitrag der gelöscht wurde weil sie unter verschiedenen “Nicks” posten, wenn einer von euch beiden sich jetzt einig wird unter welchem Pseudonym sie Kommentare verfassen, erleichtert das die Konversation ungemein, ihr Beitrag unter “Michael” wurde wieder hergestellt!

Michael
Gast
Michael

Ok, danke @moderation, der Beitrag war auch der einzige um den’s mir Leid getan hätte.
Das “Mich” schieb’ ich jetzt einfach auf die Tastatur und werde in Zukunft langsamer tippen.

smukster
Gast
smukster

Das klingt für mich plausibel.

Ich hab mir keine Videos angesehen und sehe auch wenig Sinn darin, beim Betrachten selbiger Handbewegungen und (nicht) vorhandene Details zu analysieren in der Hoffnung auf vage Hinweise, dass da “irgendwas nicht stimmen kann”.
Solange keine eindeutigen Indizien kommen, dass etwas faul ist, glaube ich (ausnahmsweise) der offiziellen Version und warte auf eine logische Erklärung, warum die Täter so scheinbar professionell vorgingen (militärische Ausbildung?).
Das hindert mich nicht daran, die offiziellen Reaktionen aus vielerlei Gründen reichlich heuchlerisch zu finden.

Neira
Gast
Neira

@ Michael Das Vorgehen entspricht nicht dem sattsam bekannten, wahnhaften Muster religiös motivierter Attentäter. Die semi-Professionalität – ausgeprägte Routiniertheit und unemotionale Effizienz sowie gute Flucht-Logistik, wie sie sicher nicht in ein paar Wochen Trainingscamp erreicht werden, bei gleichzeitig mäßiger Vorbereitung (hatten keine genaue Kenntnis des Gebäudeinneren und waren beim Zutritt auf einen Zufall angewiesen) – weisen eher auf angeheuerte Söldner hin, die für den Kampf auf urbanem Terrain ausgebildet wurden. Möglicherweise gehörten die beiden Brüder zu einer Gruppe und sind – möglicherweise – nicht identisch mit den beiden Attentätern, wurden aber „hingehängt“. Auch dieses Muster wäre ein bekanntes. Das Aufstellen… Weiterlesen »

Michael
Gast
Michael

@Smukster & @Neira

Der veröffentlichten Meinung zu mißtrauen ist immer ratsam, auf Heuchelei stößt man dann automatisch.
Macht aber auch nicht den Fehler, die Jihadisten geringzuschätzen oder für völlig bekloppt.
Die sehen sich als Elitesoldaten und streben auch eine entsprechende Ausbildung an. Wenn sie dann noch im Krieg waren, also gesehen haben wie der beste Freund mit abgerissenem Kopf noch 10 Meter läuft, dann ist ein Gnadenvoller Schuss in den Kopf dein geringstes emotionales Problem.

Thrombo
Gast
Thrombo

Ich bin natürlich auch nicht vom Fach aber als erstes müsste dieses Kleinauto da weg geschafft werden. Es steht blöd rum und behindert ungemein.

Dann links und rechts ein Haufen Sondereinsatzpolizisten mit Waffe im Anschlag, die offensichtlich darauf warten, dass einer raus läuft, um ihn abzuknallen und sich dabei durch abpraller gegenseitig zu verletzen.

Wenn das die militarisierte Polizeielite sein soll, wundert mich einiges bei der “normalen” Polizei überhaupt kein bißchen mehr.

justice4all
Gast
justice4all

Was mich hier interessiert. wer öffnet da prompt die Rolladen als die Polzei anrückt. und wieso geht da einer rein und die anderen schiessen wie verückt weiter obwohl er die Schussrichtungen streift…

Truvor
Mitglied
Truvor

@ justice4all

Mit dem Schießen und den Schießrichtungen müßte man noch (das kommt noch, aber eine Klasse später 😉 ) abwarten 😉
Die französische Spezialpolizei muß erst das Anrücken https://www.youtube.com/watch?v=R1M-dXirKN0 erlernen ;-)))))))))

justice4all
Gast
justice4all

Ganzer Stolz französischer Spezialeinheiten 😉

schwitzig
Gast
schwitzig

@Truvor
Die Besten der Besten der Besten! 🙂

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Truvor/Justice4all

Diese Häme halte ich für pietät- und geschmacklos. In Frankreich ist u.a eine muslimische Polizistin kaltblütig erschossen worden nur weil sie Polizisten war. Mein Mitgefühl gilt allen Pariser Opfern, lustig finde ich es im Gegensatz zu den Russen ganz und gar nicht!

Achja, ich werde auch nicht lachen wenn wieder einmal im Nordkaukasus oder in anderen Gegenden Russlands Russen Opfer von Terroristen sein werden. Diese Häme gehört sich nicht!

Thrombo
Gast
Thrombo

@Norbert1980

Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Die zwei machen sich, übrigens genau so wie ich, über die Spezialeinheiten lustig und nicht über eine, an einem anderen Ort getötete Polizistin. Bei Truvors Video musste ich, im Gegensatz zu Charlies Karrikaturen, herzlich lachen und das obwohl ich weder Moslem noch Russe bin – und nu?

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Norbert1980

Ach, Norbert, Norbert, Du verdrehst wieder mal das Gesagte von uns.
Keiner von uns macht sich hier lustig über die ermordeten Polizisten (egal, ob in Frankreich oder sonst wo).
Worüber ich mich aber lustig mache, ist ihr Ausbildungniveau.
Ich kann nämlich nicht nachvollziehen, daß eine Truppe, die sich als Spezialeinheit der Polizei bezeichnet, eine solch simple Aufgabe, wie den Hügel rauflaufen, nicht lösen kann.
Haben die denn nichts von der sogenannten “Kette” gehört ?
Dort stehen sogar Bäume zur Hilfe.
Mann !!!!!!

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Norbert1980,

lustig finde ich es im Gegensatz zu den Russen ganz und gar nicht

Aha: Die Russen also.
Schätze, unser Norbert wird den Russen die Pleite von Stalingrad nie verzeihen…

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Joker

Aha: Die Russen also Schätze, unser Norbert wird den Russen die Pleite von Stalingrad nie verzeihen…

Bevor du so blöde polemisierst, schau dir mal das Video an. Es ist von einem Russen hochgeladen worden, darunter hunderte hämische russische Kommentare. Hier bei SF spenden die Russischstämmigen Truvor/Justice Beifall.

Ich habe statt dessen geschrieben dass ich bei einem kommenden Missgeschick von russischen Polizeikräften nach einem nicht ganz unwahrscheinlichen islamistischen Terroranschlag in Russland KEINE hämischen Bemerkungen machen sondern Mitleid mit den Opfern haben werde. Jetzt klar, worauf ich hinauswollte?

justice4all
Gast
justice4all

Piätets- und geschmacklos finde ich deine ständige Verleumdungen und Lügen.
Keiner hat über die Toten gelacht, und du willst jetzt gegen russischstämmige jetzt grundlos hetzen. Machst du das für Geld oder bist du ideologisch russophob?
Solche oder Ähnliche Videos gabs aber auch nicht von Russen. Aber du siehst mal wieder rassistisch selektiv.
Heute starben bei einer Minenexplosion oder Beschuss 12 Menschen in einem Bus bei Donetsk und es war den westlichen Medien gar nicht einer Meldung wert. Ach sind ja nur Slawen gestorben und einen 3 Mio. Trauermarsch wirds sicherlich nicht geben, was ganz und gar nach deinem Gusto zu sein scheint gell…

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Norbert1980,
Du scheinst ja geradezu einem Anschlag entgegenzufiebern.
Da könnteste glatt AfD-Spitzenkandidat werden… 😉

justice4all
Gast
justice4all

Außerdem kann man wohl die Unprofessionalität der Spezialeinheit kritisieren dürfen soo in Zeiten von angeblichen Meinungsfreiheit.. Oder gilt es nur wen Regierung und Medien es akkreditieren???
Eine besser vorbereitete Truppe ist für den Erfolg des Einsatzes entscheidend. Und das was da Vorgefallen mit ganzen Geiselnahmen und Verforlgungsjagden rings um Paris hört sich berechtigterweise wie eine bizarre Kino mit Louis de Funes.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Norbert1980 Erstens, nicht Russischstämmige, sondern Deutsche aus Russland bzw. Russlanddeutsche. Zweitens, Du als Ungarischstämmige, bist der Letzte hier, der uns etwas vorwerfen darf. Ich weiß nicht Norbert, woher Dein Haß auf die Russen kommt, aber ich vermute es, von Deinem ungarischen Opa, der höchstwahrscheinlich in der russischen Kriegsgefangenschaft war und seinen ungerechten Haß auf die Russen an Dich übertragen hat (eine andere Erklärung für Deinen Haß auf die Russen habe ich jedenfalls nicht. Sowas lernt man doch nicht in den ungarischen Schulen. Oder doch ?). Drittens, dieses Video aus dem Link hat dieser Russe von jemand anderem übernommen und… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@Norbert1980

Achja, ich werde auch nicht lachen wenn wieder einmal im Nordkaukasus oder in anderen Gegenden Russlands Russen Opfer von Terroristen sein werden. Diese Häme gehört sich nicht!

Erstaunlich. Selbst wenn es Leute erwischt, die Du wahrscheinlich als “Untermenschen” ansiehst, lachst Du nicht? Du bist wirklich ein echter Menschenfreund.
Ach so, mein lieber Lügen-Nobby – nur so nebenbei: Nenne mir doch mal bitte die Stelle, wo einer der Kommentatoren über einen Toten gelacht hat.

schwitzig
Gast
schwitzig

Unsere Vortäusch-“Politiker” und ihre Heuchelei …

Gut – das Demo-Fake aus Frankreich ist ja schon Armutszeugnis genug, auch wenn ich es gut verstehen kann, dass sie Angst vor dem Volk haben.

Aber die “Christlichen” Organisationen (nennen sich selbst “Parteien”) toppen mal wieder alles:

http://www.bz-berlin.de/deutschland/csu-fordert-haertere-strafen-fuer-blasphemie

smukster
Gast
smukster

Saudi-Arabien kann da sicher juristische Beratung anbieten.

dank
Gast
dank

Wie war das nochmal mit der Pressefreiheit??
Wir sind der Guardian?

R_Winter
Mitglied
R_Winter

12. Januar 2015 um 14:22 Uhr Die gestrige Manifestation von Paris wird, so eindrucksvoll sie auch war, die Möglichkeit zur Sozial- und Medienkritik um Jahre zurückwerfen Albrecht Müller NDS Die Kritik am Umgang mit Russland in der Ukraine-Krise und die Forderung nach Strukturen der gemeinsamen Sicherheit in Europa einschließlich Russlands werden es viel schwerer haben. Der Widerstand gegen Krieg wird es schwerer haben. Wer jedoch die Rede BP Gauck auf der Münchener Sicherheitskonferenz aufmerksam betrachtet, erkennt wohin wir gesteuert werden sollen: http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2014/01/140131-Muenchner-Sicherheitskonferenz.html …. Es tritt ein für Menschenrechte. Es ist ein verlässlicher Partner in Europa und in der Welt, gleich… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@R_Winter Die Kritik am Umgang mit Russland in der Ukraine-Krise und die Forderung nach Strukturen der gemeinsamen Sicherheit in Europa einschließlich Russlands werden es viel schwerer haben. Der Widerstand gegen Krieg wird es schwerer haben. Was aber auch die (womöglich gewollte) Irrationalität dieser Zusammenhänge zeigt, denn ohne Russland als Partner gibt es keine globale Sicherheit, geschweige denn Sicherheit in Europa. Ergo: Wer dieses aus schnöden Eigeninteressen ignoriert oder bewusst unterläuft will im Grunde keinen Frieden sondern Konfrontation, und im schlimmsten Fall sogar Krieg! Besten Gruß P.S.: Im Kontext an noch nicht mal 10 Jahre alter Artikel, wo man leider denken… Weiterlesen »

justice4all
Gast
justice4all

Aber man hat doch vorgesorgt mit “anti iranischen Raketenabwehr” die ausdrücklich nicht gegen Russland gerichtet ist:

http://www.tagesschau.de/ausland/raketenschild140.html

kann ja nichts passieren!
na dann

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@justice4all

Diese sog. Raketenschild ist worst case für die Europäer gefährlicher und teurer Schrott! Gefährlich weil es politisch und militärisch destabilisiert, und teuer weil sich Angriffswaffen sehr viel kostengünstiger gegen eine Bekämpfung “härten” lassen. (Infos im Kontext)

Besten Gruß

GrooveX
Mitglied
GrooveX

militärische logik ist einfach zum kotzen. im letzten jahrhundert hatte ich mal gedacht, wir könnten das überwinden. ist wohl nicht so einfach.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Das Militär und die Rüstungsindustrie sind eindeutig die Essenz der Unmenschlichkeit. Die spielen bewusst mit dem Leben vieler wenn nicht gar aller Menschen. Man durfte sich in Hoffnung wiegen das es besser würde nach die Zusammenbruch der udssr, allerdings wurde hintergründig da schon der Keim gelegt für neue gefährliche Konflikte, die wir augenscheinlich heute ausbaden.

Besten Gruß

P.S.: Im direkten Kontext des Artikels, mal eine andere Sicht der Dinge

schwitzig
Gast
schwitzig

@Heldentasse
Raketenschild hin und her – wenn der worst case eintritt, wird das den Obamas auch nicht mehr helfen: Es kommt auf jeden Fall genug durch, um die USA-Fresse auch mal richtig einzuschlagen.

Gut. Der Planet ist dann kaputt, aber wenigstens haben dann die Drecksäcke auch mal die Auswirkungen ihres Handelns zu spüren gekriegt.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@schwitzig Gut. Der Planet ist dann kaputt, aber wenigstens haben dann die Drecksäcke auch mal die Auswirkungen ihres Handelns zu spüren gekriegt. Was aber auch nur wieder auf eine ungeheuerliche Impertinenz und Destruktivität des menschlichen Handels hinweist. 3.5 Milliarden Jahre Evolution und am Ende jagen die geistig minderbemittelten, aber dafür technisch sehr begabten, nackten Raubaffen den Planten in die Luft. 🙁 Besten Gruß P.S.: Viele kamen allmählich zu der Überzeugung, einen großen Fehler gemacht zu haben, als sie von den Bäumen heruntergekommen waren. Und einige sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen.… Weiterlesen »

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Albrecht Müller von den NachDenkSeiten spricht es aus: http://www.nachdenkseiten.de/?p=24536#more-24536 • Die westliche Politik nutzt das Verbrechen, um ideologisch aufzurüsten: die Morde waren ein Anschlag auf unsere „Werte“, auf die Freiheit und insbesondere auf die Pressefreiheit, auf die Demokratie. • Der Kampf gegen TTIP und andere Vorhaben wird nach der einvernehmlichen Manifestation von gestern schwieriger. Da sollte man sich keine Illusionen machen. • Die Kritik am Umgang mit Russland in der Ukraine-Krise und die Forderung nach Strukturen der gemeinsamen Sicherheit in Europa einschließlich Russlands werden es viel schwerer haben. Der Widerstand gegen Krieg wird es schwerer haben. • Medienkritik wird schwieriger.… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

Hallo, R_Winter, ich kann das hier nicht mitdiskutieren, da ich die Aussagen in diesem Artikel, ohne wenn und aber unterschreiben würde.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

Freie Fahrt für den Freihandel

Stand: 27.11.2014 17:31 Uhr
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel befürwortet trotz umstrittener Schutzklauseln für Konzerne die Handelsabkommen CETA und TTIP zwischen der EU und Kanada beziehungsweise den USA. “Wenn der Rest Europas dieses Abkommen will, dann wird Deutschland dem auch zustimmen. Das geht gar nicht anders”, betonte Gabriel im Bundestag.

Wer will da noch Zweifel haben, dass “Dick & Doof in einer Person” (Pirol) den “Wunsch” der US-Regierung folgen wird? AM von den NDS hat mit seiner Aussage recht:

Der Kampf gegen TTIP und andere Vorhaben wird nach der einvernehmlichen Manifestation von gestern schwieriger.

Mod
Gast
Mod

@R_Winter, Den Inhalt des Artikels sollten wir hier diskutieren. 1. Die westliche Politik nutzt das Verbrechen, um ideologisch aufzurüsten: die Morde waren ein Anschlag auf unsere „Werte“, auf die Freiheit und insbesondere auf die Pressefreiheit, auf die Demokratie. zu 1, die westliche Politik nutzt diese Anschläge um den EU-Überwachungsstaat schneller zu installieren, die Anschläge waren auch nicht gegen “unsere” Werte gerichtet, wir haben ja keine oder kennt jemand eine Demokratie als Wert, die völkerrechtswidrige Angriffskriege führt, Menschen zum Foltern ausliefert oder mit Spitzeln und Denunzianten die Staatsführung stellt?, – und das bisschen Freiheit was uns verblieben ist trotz Pressefreiheit, wird… Weiterlesen »

smukster
Gast
smukster

Ich bin unschlüssig.
Natürlich reden jetzt sinnloserweise Alle über VDS oder Geheimdienstzusammenarbeit (die so etwas ja offensichtlich nicht verhindern können), aber das ist keineswegs die erste solche “Episode”.

Wird es längerfristig tatsächlich so viel verändern?
Oder gehen jetzt kurzfristig Dinge unter, die imo deutlich wichtiger sind (Ukraine, Griechenland, TTIP…), bevor sich die Situation wieder normalisiert? Und “nur” einige Grundrechte werden dabei entsorgt?

Ich weiß es nicht.

Thrombo
Gast
Thrombo

Heute ist doch wieder Pegida in Dresden. Ob Tobias Schlegel jetzt eine Wiederholung seiner Aktion von Anfang Dezember überleben würde, ist sehr zweifelhaft. Die Welt hat sich schon nach ein paar Tagen dramatisch verändert.

http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Extra-3-Satiriker-Tobias-Schlegl-als-Moslem-bei-Pegida-in-Dresden-Eine-Freude-war-dieser-Dreh-nicht-4251875645

GrooveX ich hab´s versucht mit dem richtigen Linksetzen. Bin aber zu blöd dazu, tut mir leid.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

üben 😉

Thrombo
Gast
Thrombo

Ja wo denn? Ich kann hier doch nicht den Blog zuspammen, mit meinen Übungen. Bei meinem Kommentar hatte ich zum Glück noch Zeit zum Editieren, sonst wäre dabei ein übler Krautsalat entstanden 😉

GrooveX
Mitglied
GrooveX

indem du das, was hier steht, einfach mal probierst.

Thrombo
Gast
Thrombo

Hab´ ich ja, das war mein Leitfaden. Hat nicht geklappt – das Problem ist wohl “auf shlashlink klicken”. Heldentasse hat es offenbar geschnallt, ich leider nicht 🙁

Vor Jahren konnte ich das mal aber ohne den Linkknopf. Ich muss mir die Vorgehensweise noch mal raussuchen. Ich danke dir, auch wenns nichts gebracht hat (liegt ganz sicher an meiner Unfähigkeit).

GrooveX
Mitglied
GrooveX

slashlink ist der button /link, der auftaucht, nachdem du eine url in das eingabefeld gepastet hast und auf okay gedrückt hast. der schließt den ganzen html-link ab, der mit
(spitzklammer auf)a href=”url”(spitzklammer zu) text zum link (spitzklammer auf)/a(spitzklammer zu)
gebildet wird. theoretisch kannst du das auch von hand eingeben – glaub ich zumindest.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

geht dieser link okay? dann ist er handmade, wie oben angegeben.

Thrombo
Gast
Thrombo

GrooveX, vielen Dank. Ich glaube jetzt habe ich es geschnallt.

http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-idiot-2098/2 hätte es wohl nicht so lange gedauert 🙂

Ne, hat keinen Zweck. Da sollte “Bei dem” stehen. Trotzdem danke.

Thrombo
Gast
Thrombo

Bei dem hier hätte es wohl nicht so lange gedauert.

OK, zu Fuss geht´s, allerdings auch nicht von allein. Das www muss bei meinem Link extra eingegeben werden sonst gehts nicht. Nochmals, vielen Dank GrooveX.

justice4all
Gast
justice4all

ne mach lieber ohne www

so müsste es gehen

Thrombo
Gast
Thrombo

Zu Fuss ist es bei mir ganz nett, wenn ich mal einen roten unterstrichenen Text anbringen will. Sonst, hmmmm …

Surrender 🙁

GrooveX
Mitglied
GrooveX

rofl!

justice4all
Gast
justice4all

kopierst die linkadresse (strg+c)
schreibst einen text was du verlinken willst markierst es, dann auf link(knopf) oben klicken und die addrese einfügen (strg+v am besten alles überschreiben was schon da ist wie http:)

Thrombo
Gast
Thrombo

Oh, wie schön, justice4all hat es idiotensicher erklärt. Der Knackpunkt war das Markieren des Textes. Ich habe das einfach reingeschrieben wo es mir angebracht erschien 🙂

Idiotentest

Danke, euch beiden.

justice4all
Gast
justice4all

Na siehste geht doch. Dachte mir schon, dass es an Markierung liegt.
Gern geschehen 🙂

ermalwieder
Gast
ermalwieder

Beim vineyardsaker habe ich ein paar( 1 2 3) ganz vernünftige Artikel gefunden.

justice4all
Gast
justice4all
The Joker
Mitglied
The Joker

😀 😀 😀

GrooveX
Mitglied
GrooveX

ach du scheiße!!!° wer so etwas schreibt: Zweitens, es gibt absolut keinen Zweifel, ganz und gar keinen, dass das AngloZionistische Empire hinter der “transnationalen Ansteckung durch Takfiri” auf unserem Planeten steckt. Das alles hat im Kalten Krieg angefangen, mit dem “brillianten” Plan von Brezinsky und der CIA, die Irren auf die sowjetischen Truppen in Afghanistan loszulassen. Damals haben die USA die verrückten Wahabis das erste Mal organisiert, ausgebildet, ausgerüstet, und, das ist das Wichtigste, vereinigt. Seit dem haben wir sie in Tschetschenien, Bosnien, Kosovo, Libyen, Syrien, Irak und an vielen anderen Orten in Aktion gesehen, und jetzt sehen wir sie… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Bravo Genoske, ganz wie der alte Bebel.

salvo
Gast
salvo
salvo
Gast
salvo
Steamboat Willie
Gast
Steamboat Willie

Je suis Charlie Hebdo – Sind wir auch Slawjanka?

Nach dem blutigen Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo bekundet man weltweit Trauer. Doch wer interessiert sich für den Brandanschlag auf das Redaktionsgebäude der regierungskritischen ukrainischen Zeitung Slawianka in Charkow? Wie groß wäre die Anteilnahme, wenn die Journalisten dieser Zeitung einem Mordanschlag zum Opfer fallen?

Und wieder einmal kein einziger Satz dazu in den deutschen Mainstream-Medien…

salvo
Gast
salvo

btw

Noam Chomsky dazu

http://www.telesurtv.net/english/opinion/We-Are-All—Fill-in-the-Blank-20150110-0021.html

also, wann das Töten von Journalisten bzw ‘Diskurschaffenden’ eine terroristische Handlung und daher Unrecht ist und wann nicht, entscheidet offenbar die Perspektive. Die Terroristen von heute haben ihre Tötungshandlung wohl ebenso legitimiert wie jene von gestern: Sie galt einem legitimen [militärischen] Ziel. ‘Wir töten keine Zivilisten’, soll ja einer von ihnen gesagt haben.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Respekt für die Franzosen, die sich nicht vereinnahmen lassen.

Ein Muslim hat nebenbei in einem jüdischen Supermarkt einige Menschen vor den Attentäter gerettet. Neben der Heldentat selbst auch sehr wichtig, um dem versuchten Missbrauch den Wind aus dem Segel zu nehmen.

Edward Guy
Gast
Edward Guy

Ist eigentlich jemand die historische Ironie aufgefallen, dass da gestern 3 Millionen Menschen im Namen der Ideale einer Republik unterwegs war, die von Terroristen gegründet wurde? Viele haben auch die französische Nationalhymne gesungen. Ich zitiere den Refrain: Aux armes, citoyens, Formez vos bataillons, Marchons, marchons! Qu’un sang impur Abreuve nos sillons! Zu den Waffen, Bürger, Formt eure Truppen, Marschieren wir, marschieren wir! Unreines Blut Tränke unsere Furchen! Das wäre doch mal ein Aufhänger für eine gute Satire.

salvo
Gast
salvo

zeige mir einen Staat, eine Nation, die nicht auf dem Blut eines Anderen gegründet wurde

“Seine [Agambens] These ist, dass die Konstitution souveräner Macht die Produktion eines biopolitischen Körpers voraussetzt. Die Einsetzung des Rechts sei nicht zu trennen von der Aussetzung bloßen Lebens, der Einschluss in die politische Gemeinschaft nur möglich durch den gleichzeitigen Ausschluss von Menschen, denen der rechtliche Status nicht zuerkannt wird. Am Anfang der Politik steht Agamben zufolge die Markierung einer Grenzlinie und die Etablierung eines Raumes, der dem Schutz des Gesetzes entzogen ist.”

btw

http://www.lemonde.fr/police-justice/article/2015/01/10/reparons-ensemble-l-injustice-faite-a-la-jeunesse_4553440_1653578.html

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@salvo

zeige mir einen Staat, eine Nation, die nicht auf dem Blut eines Anderen gegründet wurde

Es scheint auch noch so zu sein, dass moderne Nationalstaaten nicht nur blutig geboren wurden, sondern diese einzig in der Lage sind allumfassende Kriege, so wie wir sie heute kennen, zu finanzieren und die Ressourcen dafür bereit zu stellen. Womöglich kann man sogar vermuten das Krieg und Nationalstaat die Seiten einer Medaille sind.

Besten Gruß

P.S.: Im Kontext

The Joker
Mitglied
The Joker

Bei der letzten WM gab es vor den Spielen ja wieder den Videotext-Service zu den Nationalhymnen, inkl. Übersetzung. Da tauchten fast immer die Schlagwörter “Blut”, “unsere Söhne”, “Ehre”, “Feind” etc. auf.
Da erscheint der BRD-Beitrag textlich schon fast als sichere Drittstrophe. 😉

Truvor
Mitglied
Truvor
Norbert1980
Gast
Norbert1980

Truvor warum benutzt Saker den Ausdruck “AngloZionisten?”
Saker könnte womöglich eine Selbsthilfegruppe mit Ken Jebsen gründen, wenn er dermaßen von der Allmacht der Zionisten überzeugt ist und sich davor gruselt.

Tatsächlich haben die AngloZionisten die irren Takfiris sorgfältig und liebevoll genährt, organisiert, bewaffnet, finanziert, ausgebildet, ausgestattet und gar gelenkt, über Jahrzehnte. Vom Krieg in Afghanistan bis Syrien heute waren diese mörderischen Psychopathen Dutzende Jahre die Fußtruppen des AngloZionistischen Empire.

Mir ist Saker unsympathisch. Verschwörungstheoretiker mag ich nicht:

die Frage des Cui Bono deutlich darauf hinweist, dass das französische Regime dies entweder organisiert hat, oder es geschehen liess

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Norbert1980

Norbert, der Saker ist ein ehemaliger Miltäranalytiker und lebt (geboren in Europa) in Florida.
Also, keine Bange Norbert, er ist nicht Putins Agent 😉
Norbert, dieser “unsympatische Verschwörungstheoretiker” wird von mehreren Experten und Analytikern auf der ganzen Welt zitiert (seinen Blog gibt es in mehreren Sprachen zu genießen).
Er mag für Dich unsympatisch zu sein, aber im Gegensatz zu Dir hat er was im Kopf 😉

schwitzig
Gast
schwitzig

@Truvor

aber im Gegensatz zu Dir hat er was im Kopf 😉

Na, das kann ich so nicht stehen lassen: Selbstverständlich hat Lügen-Nobby etwas im Kopf. Gut, ich würde es wahrscheinlich abziehen, aber es ist etwas drin, das er leider gerne auch herausläßt :-).

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Truvor Also, keine Bange Norbert, er ist nicht Putins Agent 😉 Das habe ich auch nicht behauptet. Du hast aber meine Frage nicht beantwortet. Warum benutzt Saker den Ausdruck AngloZionisten sowie AngloZionistischen Empire, wenn er die USA meint? Wurde er lediglich falsch übersetzt? Zumindest kannst du mir jetzt nichts in die Schuhe schieben, ich habe nur den von dir verlinkten Artikel zitiert. die Frage des Cui Bono deutlich darauf hinweist, dass das französische Regime dies entweder organisiert hat, oder es geschehen liess Das ist nicht nur eine dumme Verschwörungstheorie, sondern logisch falsch. Nicht das “französische Regime” profitiert von dem Anschlag,… Weiterlesen »

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Norbert1980

Naja, Norbert, warum er diesen Ausdruck benutzt, weiß ich nicht.
Aber ich glaube, er hat seine Gründe dafür 😉
Lese mal seine frühere Artikel, vielleicht findest Du es dann heraus, was, wie und warum ist 😉

Was das “französische Regime” anbelangt, da warten wir mal lieber ein bißchen ab, Norbert.
Mal sehen, was in den nächsten Wochen passiert.
Das Verhalten des “französischen Regimes” wird uns zeigen, ob es seine Fingerchen im “Spiel” hat.

jowi
Mitglied

Hat der die das Blog Schluck-auf? Meine Kommentare verschwinden im digitalen Nirwana.

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Jowi

Putin ist schuld 😉
Ich schwöre 😉

jowi
Mitglied

Ha, schon drei Kommentare verschluckt.
Glaube nicht dass es Putin ist, das sieht eher nach einem Zensur-Automatismus aus.

Ich kann keine Links zu der Seite setzen, auf der Saker dieses Wort erklärt, an dem sich Norbert erwartungsgemäß stößt.

justice4all
Gast
justice4all

Jazenuk hats aber bei ARD so gesagt: Russische Regierung verschwendet Haufen Geld für Hacking ;))

Thrombo
Gast
Thrombo

Norbert warst du schon einmal in Paris? Ich war öfter da und einmal auf der Durchreise, um dort jemanden abzusetzen. Es war eine junge Frau und ich wollte sie nicht am Boulevard périphérique, das ist die Pariser Ringautobahn absetzen, da es schon ziemlich spät und dunkel war. Also fuhr ich sie oder besser gesagt, sie fuhr meinen Fiat Panda (ist 20 Jahre her) in die Stadt hinein, da sie den Weg kannte und behauptete gut Auto fahren zu können. Schnell war klar, dass sie im Pariser Verkehr meinen kleinen Panda schrotten würde, so dass ich wieder Kapitän wurde. Ihr Ziel… Weiterlesen »

Truvor
Mitglied
Truvor

@ Norbert1980

Igor Schewtschuk, der Veteran der russischen Spezialeinheit “Alfa” ( http://www.spezialeinheiten.net/index.php?action=alfa ) bezweifelt http://www.rusvesna.su/third_world/1420792452 , daß der Terrorist mit seiner Kalaschnikow den Kopf des verletzten Polizisten getroffen hat.
Norbert, schau Dir das Video im Link an und wundere Dich, was eine Kalaschnikow-Kugel (am Beispiel einer angeschossenen Wassermelone), aus nur 50cm Entfernung, anrichten kann.
Und vor allem, wo ist das Blut, nach dem Kopfschuß, im Video ?
Es hätte, nach ein paar Sekunden, viel Blut geben sollen.

Thrombo
Gast
Thrombo

@Jowi

Wegen deiner verschluckten Kommentare: Ich glaube es war Jens höchstselbst, der auf das gleiche Problem eines anderen Kommentators antwortete, dass es daran lag, dass er die E-Mailadresse nicht richtig angegeben hatte. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

smukster
Gast
smukster

@Norbert:
Warum er “Anglozionisten” betont, weiß ich auch nicht – angesichts des letzten Artikels auf der Seite zu MH17 kann ich den Menschen aber ohnehin nicht sonderlich ernstnehmen.

Die Frage “cui bono” halte ich hingegen gerechtfertigt, und ich denke schon, dass die frz Regierung davon profitieren kann, indem sie jetzt “starke Führung” zeigt – anderenfalls würde ihr das Land bei den nächsten Wahlen um die Ohren fliegen. Beweist natürlich rein gar nichts – ich sage nur, dass die Frage imho erlaubt ist.

GrooveX
Mitglied
GrooveX

@thrombo,
das war zwar eine ziemlich pampige antwort auf meine frage nach dem verbleib meines postings gewesen, aber es war die falsche. ich streite mich halt nur nicht mehr um so was. es ist mir inzwischen egal, ob es an wordpress oder dem jeweiligen moderator liegt und mache nur noch darauf aufmerksam, dass da was verloren gegangen ist. (ich wurde hier schon zwei-, dreimal rauszensiert und will nur noch wissen, ob da mal wieder schlechte laune im spiel war.)

GrooveX
Mitglied
GrooveX

@smukster, die frage, wem was nützt, ist ja ganz nett, wird jedoch häufig überbewertet! als schachspieler weiss ich, dass jeder meiner fehler dem gegenspieler nützt. ob er diesen fehler verwerten kann, ist noch eine ganz andere frage. mit sicherheit jedoch wird nicht jeder meiner fehler von meinem gegenspieler provoziert. oft mache nur ich was flasch. so ist es in der welt auch. viel zu viel wird durch eigenes unvermögen ausgelöst und nicht durch böse ränkespiele der anderen. schuldzuweisungen dieser art sind einfach und oft dumm. abgesehen davon können ränkespiele auch nur durch eigene dummheit erfolgreich gegen mich angewendet werden. es… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@GrooveX so ist es in der welt auch. viel zu viel wird durch eigenes unvermögen ausgelöst und nicht durch böse ränkespiele der anderen. schuldzuweisungen dieser art sind einfach und oft dumm. Ich denke den meisten Einfluss auf auf unser Leben hat der schnöde Zufall (Ein Beispiel), darum kann man rational betrachtet das Risiko einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen auch mit Wahrscheinlichkeitswerten ausdrücken und die sind nach dieser Quelle sehr gering, d.h. z.B. um drei Größenordnungen kleiner als das Todesrisiko im Straßenverkehr. Auch daran kann man IMO gut erkennen das mit den Ängsten der Menschen Politik gemacht wird, und das… Weiterlesen »

GrooveX
Mitglied
GrooveX

sehe ich ähnlich.

frohes schaffen.

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Thrombo/Heldentasse/GrooveX Denn das war ein astreines VT-outing. Keine Sorge, du bist nicht allein! Es gibt weltweit unzählige Millionen die sich täglich zig verschiedene VTs ausdenken. Ein Interview zu dem Thema Vorher glaubten die meisten, dass ihre Geschicke komplett von Gott gelenkt wurden. Mit der Aufklärung wirkten viele Ereignisse plötzlich willkürlich. Da boten die Theorien eine willkommene neue Erklärung: Statt Gott lenken jetzt Verschwörer die Welt. Das war für viele leichter zu akzeptieren als völliges Chaos. @Heldentasse Lob und Anerkennung! Damit hast du dich klar und deutlich von den Hardcore-Verschwörungstheorikern/Ideologen wie Z.B. Jebsen und Co. distanziert. Denn ihr Mantra ist ja… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Gestern verschwand ein Drittel meiner Kommentare. Heute ein neuer Versuch. (An der Email-Adresse liegt es nicht, das habe ich kontrolliert.) Ja, mit VT kann man es übertreiben. Ja, mit der Wortwahl “anglozionistisches Empire”, macht sich der Saker Feinde, das hat ein (braunes) Gschmäckle. Aber Saker erklärt die Verwendung des Begriffes. Warum auch immer, alle Kommentare mit Link zu dieser Seite wurden nicht veröffentlicht. Also selber googeln. Warum bin ich Leuten, wie dem Vineyard Saker dankbar, auch wenn sie sich öfters mal zu weit aus dem Fenster lehnen? Weil wir eine gelenkte Demokratie haben und diese Charly Hebdo-Geschichte zeigt es einmal… Weiterlesen »

Mod
Gast
Mod

@Jowi, im Papierkorb und im Spamfilter war nichts zu finden aber wir hatten gestern ein Problem mit dem Server, evt. wurden ihre Kommentare Tatsächlich geschluckt!

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@JoWi Ja, mit der Wortwahl “anglozionistisches Empire”, macht sich der Saker Feinde, das hat ein (braunes) Gschmäckle. Aber Saker erklärt die Verwendung des Begriffes. Ich habe mir noch ein paar weitere Artikel von Saker überflogen, die Formulierung “anglozionistisches Empire” und Anglozionisten scheint sehr häufig darin vorzukommen. Alle seiner vor VTs strotzenden Artikel lesen werden ich aber nicht nur um irgendwo die “Erklärung” für seine fixe Idee zu finden. Zu dieser Freiheit gehören auch Verschwörungstheorien, auch wenn das manchem nicht passt. Zu dieser Freiheit gehört auch Verschwörungstheorien zu kritisieren, sofern diese logisch inkonsistent und an den Haaren herbeigezogen sind. Auch wenn… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

@justice4all – 11. Januar 2015 / 23:12 Im gleichen Interview sagte Jazenjuk auch UNWIDERSPROCHEN folgendes: Deutschland und die Bundeskanzlerin persönlich machen sehr viel, um den Frieden in der Ukraine wieder herzustellen. Und nicht nur in der Ukraine, sondern um die Stabilität in ganz Europa zu gewährleisten. Die russische Aggression in der Ukraine, das ist der Angriff auf die Weltordnung und auf die Ordnung in Europa. Wir können uns alle sehr gut auf den sowjetischen Anmarsch auf die Ukraine und nach Deutschland erinnern. Das muss man vermeiden und keiner hat das Recht, die Ergebnisse des zweiten Weltkrieges neu zu schreiben. Und… Weiterlesen »

justice4all
Gast
justice4all

Deutschland und die Bundeskanzlerin persönlich machen sehr viel, um den Frieden in der Ukraine wieder herzustellen. Und nicht nur in der Ukraine, sondern um die Stabilität in ganz Europa zu gewährleisten. Die russische Aggression in der Ukraine, das ist der Angriff auf die Weltordnung und auf die Ordnung in Europa. Wir können uns alle sehr gut auf die sowjetische “Invasion” von Ukraine und Deutschland erinnern. Das muss man vermeiden und keiner hat das Recht, die Ergebnisse des zweiten Weltkrieges neu zu schreiben. Und das versucht der russische Präsident Herr Putin zu machen. Konkret zur Unterstützung: die Unterstützung liegt darin, dass… Weiterlesen »

Mod
Gast
Mod

@justice4all, ich kopiere mal das Kopierte: Deutschland und die Bundeskanzlerin persönlich machen sehr viel, um den Frieden in der Ukraine wieder herzustellen. Und nicht nur in der Ukraine, sondern um die Stabilität in ganz Europa zu gewährleisten.

Da ist mir in den letzten Jahren wohl was entgangen?

schwitzig
Gast
schwitzig

@Mod
Das ist bestimmt eine Anspielung auf den “smukster”schen-Steinmeier :-).

Und Norbert1980 weiss, dass das von Dir wieder nur eine dumme Verschwörungstheorie ist.
Ausserdem gibt es keine Nazis. Und wenn, dann nur da, wo wir sie gerade brauchen!

Mod
Gast
Mod

Apropos brauchen, Unbekannte Islamisten knacken das Pentagon, die Original-Schlagzeile geht natürlich anders, Zitat: Islamisten knacken Pentagon-Konten das ist es was wir brauchen, einen gescheiten Feind um uns zu wehren, dabei wurde heute Morgen in der ARD bekannt gegeben das der Trauermarsch in Paris von unserer IMerkel ein “Fake” gewesen ist, bzw. die ARD diskutierte darüber ob das ein “Fake” war oder nicht, denn die Polit-Prominenz war unter sich und führte nur ein paar Dutzend ausgesuchte Demonstranten an. Dem richtigen Trauermarsch kamen sie dabei nicht in die Quere. Noch während des Gedenkmarsches in Paris setzte AFP eine Meldung ab, die so… Weiterlesen »

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Unbekannte Islamisten knacken

Das wirft eine Frage auf: Woran erkennt man eigentlich einen islamistischen Hackerangriff?

GrooveX
Mitglied
GrooveX

der hackercode wird von rechts nach links geschrieben, beginnt mit bismillah und endet mit allahuakbar!

smukster
Gast
smukster

@schwitzig:
Warten wird ab, wie sich die Sache entwickelt.
Sollte ich mich irren, werde ich definitiv Abbitte leisten – von Euch erwarte ich dasselbe!
nb Den aktuellen Vorschlag von Mogherini!

Oder lest Euch mal durch, was ein Pepe Escobar über die BRD schreibt. Oder ein zerohedge.

justice4all
Gast
justice4all
justice4all
Gast
justice4all

Schaue gerade einen livestream von antimaidan, und der streamer ist aus Donezk. Die Stadt wird schwerst mt “Grad” beschossen :((

Heldentasse
Mitglied
GrooveX
Mitglied
GrooveX

das mit dem links setzen üben wir aber noch mal, oder? also, du rufst die seite auf, auf die du verlinken willst, kopierst dir die url, drückst hier im kommentarfeld auf link, pastest die url rein, klickst auf okay, schreibst was kurzes zur adresse, z.b. ‘besorgnis’ oder so, klickst auf slashlink, und gut isses.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Das Aussortieren des Unwesentlichen ist der Kern aller Lebensweisheit.

Laotse

Besten Gruß

GrooveX
Mitglied
GrooveX

eben drum! 😉

Lazarus09
Gast
Lazarus09

Du willst mal endlich wieder so richtig reihern .. dann nimm das… Freunde in schwerster Terrorstunde

Die ganze westliche Wertegemeinschaft™ seht fest zusammen wie ein Mann gegen den pöhsen Islamisten-Terror . Nichts hat der braven Bevölkerung seit 2008 mehr geschadet als diese Surensöhne !!11!! Hunderlohn, Altersarmut, Finanzkrise ….. Jugendarbeitslosigkeit astronomischen Ausmaßes, Hoffnungslosigkeit . Alles Schuld der Islamisten !!11!!

Wir sind alle Charlie …….

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@Lazarus Many of those responsible will be marching on the ‘unity’ demonstration in Paris today. Among them will be the UK prime minister David Cameron, the German chancellor Angela Merkel, Israel’s prime minister Benjamin Netanyahu and the Nato secretary general Jens Stoltenberg. All of them have supported the wars of the past 14 years, but refuse to accept any responsibility for the consequences. Aus What is missing from the media coverage of the Charlie Hebdo murders? In der teutschen Presse habe ich solche kritische Fragen und Betrachtungen allerdings noch nicht gehört, obwohl ja gerade den Teutschen klar sein müsste, ohne… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

Zu dem vielzitierten Satz “Satire darf alles”: Da müsste man sich ersteinmal überlegen, was Satire eigentlich ist oder was nicht. Satire ist nicht die reine Beleidigung, wie das z.B. Charlie Hebdo praktiziert. Sehr wohl Satire ist es, wenn ein Thema durchaus auch beleidigend aufgegriffen wird, um andere Beobachtungs- und Beurteilungsperspektiven zu erzeugen. Satire kann es auch sein, wenn bestimmte Charakteristika überhöht und absurd dargestellt werden, da ja gerade die Steigerung ins Absurde ein wichtiges satirisches Element ist. Wenn ich nun diese Kriterien anwende, ist Charlie Hebdo kein Satire-, sondern ein Krawallmagazin, das schnöde Beleidigung als Satire zu verkaufen versucht. Insofern… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

Nachtrag:
Nebenbei – ich hätte auch nichts gegen Charlie Hebdo als Krawallmagazin. Ich finde es aber einfach falsch, diesem Magazin das Etikett Satire anzuheften, denn das hat es – zumindest nach dem, was ich bisher davon gesehen habe – nicht verdient. Satire impliziert eine Neubeurteilung des satirisch dargestellten. Krawall macht einfach nur Spass, wenn es gut gemachter Krawall ist,. Es ist ein ähnlicher Unterschied wie zwischen Kabarett und Comedy. Beide haben ihre Daseinsberechtigung, aber es wäre doch eine deutliche Abwertung z.B. eines Kabaretts vom Format eines Dieter Hildebrandt, wenn eine Comedy-Nummer wie z.B. Mario Barth das Etikett Kabarett verpasst bekäme.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@schwitzig

Der Bogen zu spannen von Charlie Hebdo über Dieter Hildebrandt hihn zu Mario Barth ist auch schon eine Kunst für sich.;)

Ansonsten gelten §12, §15 und im besonderen §16 des KGG.

Besten Gruß

Honig
Gast
Honig

@Heldentasse

Schwitzig hat denn Bogen gut hinbekommen .

Winne2
Mitglied
Winne2

@schwitzig Das ist schon prinzipiell richtig – aber nicht richtig durchdacht. Was aber für Fundamentalisten nicht ungewöhnlich ist ;o) 1. Kunstfreiheit und Religionsfreiheit sind in unserer Rechtsordnung beide wichtig. Sie werden von den Gerichten beständig abgewogen. Schwierig, weil BEIDE sehr weit gefasst werden. Die Kunst- und Pressefreiheit in Bezug auf “Beleidigung” wird dabei 2. Analog hat der “Beleidigungsparagraph” (185 StGB) der ein Ausfluss Schutzes des Persönlichkeitsrechtes Art. 2, Abs 1 und Art. 1 GG darstellt und ebenso wie die Presse-, Meinungsfreit etc. Grundrechtsschutz genießt. 3. Die “Beleidigung” ist dabei ein rechtswidriger Angriff auf die persönliche (!) Ehre einer Person. Stellt… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@Winne2 Da dies ja Dein letzter Beitrag zu dem Thema ist, habe ich also das letzte Wort. Super :-). @schwitzig Das ist schon prinzipiell richtig – aber nicht richtig durchdacht. Was aber für Fundamentalisten nicht ungewöhnlich ist ;o) Daneben – ich bin Atheist. 3. Die “Beleidigung” ist dabei ein rechtswidriger Angriff auf die persönliche (!) Ehre einer Person. Stellt sich schon die Frage, ob man eine Religion (oder einen ihrer historischen oder nur imaginierten “Führer”) beleidigen kann… Ja, das ist hier Deutschland zumindest verboten. Allerdings nicht unter dem Beleidigungsparagraphen, sondern unter irgendeinem anderen, bei dem ich jetzt zu faul bin,… Weiterlesen »

Kadinski
Gast
Kadinski

Der Aufschrei über “Charlie Hebdo” begann 2006 – zu einer Karikatur, in der sich Mohammed entsetzt die Augen zuhält, mit dem Text “Mohammed ist überfordert von den Fundamentalisten.”
Spricht so eine Karikatur nicht gerade für jeden Muslim, der nicht will, dass sich Fundamentalisten auf Mohammed beziehen?

Im übrigen ist bereits die bildliche Darstellung des Propheten ein Kapitalverbrechen, nicht erst die Satire.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski
Leider hast Du das Thema nicht verstanden.

Kadinski
Gast
Kadinski

schwitzig, du schriebst:
“Satire ist nicht die reine Beleidigung, wie das z.B. Charlie Hebdo praktiziert.”
Ich nannte dir ein Gegenbeispiel. Wie viele angeblich rein beleidigende Karikaturen stehen dem gegenüber?

paulus
Gast
paulus

Wer diesen Blog verfolgt und liest wieviele Schreiberlinge die Welt so verdammt allwissend durchschauen und ihre ach so intelligenten Schlussfolgerungen aus den ihnen vorliegenden Medieninformationen ziehen, Kilometer weit weg vom Geschehen vor dem PC sitzend und ihren verbalen Stuhlgang verbreiten, dann begreift man welch tolle Errungenschaft doch diese Kommunikationsebenen ist. Man schaltet sie ab und läßt die Weltversteher weiter unter sich Ihren Gedankenschrott austauschen. Schade um die die wirklich was zu sagen haben.

schwitzig
Gast
schwitzig

@paulus
Trotz aller vielleicht vorhandenen Selbstüberschätzung der hiesigen Kommentatoren, haben sie Dir jedoch eines voraus:
Kaum einer würde hier einen derart von geradezu epischer Blödheit zeugenden Satz vom Stapel lassen, wie Du es getan hast.

Zitat “paulus”:

Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber fasr alle Terroristen sind Moslems

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@schwitzig

Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber fasr alle Terroristen sind Moslems

Dieser Satz hätte auch aus dem Munde des unsäglichen Herrn Nuhr kommen können.

Das wirklich schlimme an der Sache ist allerdings, dass diese Sprüche mehrheitsfähig werden.

Besten Gruß

Honig
Gast
Honig

@paulus

Du bist Hirnanputiert.

Alle Moslems sind Terroristen.
Geht es noch dümmer ?

paulus
Gast
paulus

Nun um Deiner intelligenten Antwort noch etwas nachzuhelfen, meine vermeintliche Aussage war eine Fragestellung mit angehägter Schlussfolgerung einiger hier vertretenen Meinungen.
Dein Hinweis auf ETA etc. ist richtig, aber es geht um die Ereignisse der Jetztzeit die alle umtreibt. Aber vermutlich ist der verherende Eindruck wieder fremdgesteuerter Informationspolitik geschuldet.

Wilz
Gast
Wilz

Dein Hinweis auf ETA etc. ist richtig, aber es geht um die Ereignisse der Jetztzeit die alle umtreibt.

Laut Europol gab es 2013 in der EU:
* 216 religiös motivierte Terroranschläge
* 180 separatistisch motivierte Terroranschläge
* 87 Terroranschläge mit anderen/unspezifizierten Hintergründen
* 49 politisch links motivierte Terroranschläge
* 3 politisch rechts motivierte Terroranschläge

Mordred
Gast
Mordred

die ereignisse der jetztzeit isoliert von der vergangenheit sowie anderen örtlichkeiten und ereignissen zu betrachten und daraus dann schlüsse und handlungsvorschläge zu ziehen, halte ich für äußerst arrogant und engstirnig. ganz zu schweigen davon, dass ursachenanalyse so überhaupt nicht funktionieren kann.

Lazarus09
Gast
Lazarus09

..und du paulus .. bist du auch Charlie ?

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Die Welt ist ziemlich simpel, so simple wie die Menschen in ihr. Nur weil es viele sind, werden die ja nicht klüger oder komplexer.

Sicherlich gibt es viele Zusammenhänge, aber letztlich sind die großen davon nicht wesentlich anders als jeder Schulhof.

Wenn Sie glauben, dass Sie vor Ort mehr sehen können, was die Zusammenhänge betrifft, dann glauben Sie wohl auch, um einen Stadtplan zu zeichnen sollte man möglichst in den Gulli starren.

R_Winter
Mitglied
R_Winter

OT: Die Ereignisse in Frankreich lenken von den wirklichen Problemen dieser Gesellschaft ab und werden kaum noch thematisiert: Die Lüge vom “Wohlstand für alle” Quelle: http://www.heise.de/tp/artikel/43/43786/1.html Es gibt kein Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft. Der versprochene “Wohlstand für alle”, so der Slogan des Nazi-Schergen und späteren Wirtschaftsministers und dann Bundeskanzlers Ludwig Erhard, ist eine Fata Morgana. Da kann Erhard im Grab rotieren wie ein Dönerspies: Diese Epoche, manchmal auch Rheinischer Kapitalismus genannt, war kein mildtätiges Wohlfahrtsprogramm des Kapitals. Kurz vor der Gründung der BRD kam es im Herbst 1948 zu den “Stuttgarter Vorfällen”. Die Gewerkschaften und Betriebe riefen Generalstreiks aus, über… Weiterlesen »

Lazarus09
Gast
Lazarus09
Lazarus09
Gast
Lazarus09

BBC setzt noch einen drauf … “Today Paris is capital of the world” says President Hollande

Wir müssen die Ängste und Nöte der Menschen ernst nehmen ..wir haben verstanden .. Rupert Murdoch: All Muslims ‘Must Be Held Responsible …

Hier liegen noch ein paar Hirne in der Waschmaschine .. Abzuholen nach telefonischer Voranmeldung

Axel Springer AG
Tageszeitungsverlag
Adresse: Axel-Springer-Platz 1, 20355 Hamburg, Deutschland
Telefon:+49 40 34700

BBC Worldwide Germany GmbH. Kaiser-Wilhelm-Ring 17-21 50672 Cologne Germany Tel: +49 221 790 790

Harharhar ….

justice4all
Gast
justice4all

nimmt schon international faschistische Züge an

Thrombo
Gast
Thrombo

Meine Meinung dazu:

Nahe Vergangenheit –> faschistische Züge (RE)

Aktuell –> öffentliche faschistische Meinungen und Aktionen (IC)

Nahe Zukunft —> Faschismus pur (ICE)

justice4all
Gast
justice4all

Richtig! Sind gerade im IC bzw. EC ;))
hmmm 🙁

Thrombo
Gast
Thrombo

Ja, Justice und das wäre der best case.

Im worst case sind wir alle bald tot.

schwitzig
Gast
schwitzig

@R_Winter
Ja, ein äußerst lesenswerter Artikel!

Neira
Gast
Neira

@ R_Winter

Danke für diesen Link. Den Artikel zu lesen, war wie “Feldlinien” aus der Vogelperspektive zu betrachten und hat für mich einige “lose Enden”, besonders was die 60er/70er angeht, verknüpft.

VG

ibex44
Gast
Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

IMO auch im hier diskutierten Kontext wichtig.

Besten Gruß

justice4all
Gast
justice4all

Mich verwundert diese doppelte Maß auch immer wieder. Einerseits tabuisiert man bei einigen Staaten und bei Russland die mit Abstand die größten Folter und Opfer zu beklagen hatte, vergiesst man es. Mehr noch man hetzt sogar verstärkt, alle Makel die man bei sich selber nicht sehen will, sucht erfindet man bei Russland

justice4all
Gast
justice4all

Was wäre los wenn jemand im ARD Holocaust leugnet? Wenn Jazenjuk dasselbe mit Bezug auf Russland macht, ist es aber völlig ok. Medien schweigen, Bundesregierung reagiert, selbst nach Protestnote seitens Moskaus überhaupt nicht. Und schweigen bedeutet nun mal Hinnehmen. Das hat man in Russland nun so zur Kenntnis genommen!

Steamboat Willie
Gast
Steamboat Willie

Den MSM war es auch nicht wert zu erwähnen, dass sich Deutschland bei einer von Russland eingebrachten UN-Resolution zur Bekämpfung der Glorifizierung des Nationalsozialismus der Stimme enthalten hat.

Anscheinend wächst jetzt wieder zusammen, was zusammen gehört, siehe auch hier:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/11/sachsen-cdu-stadtrat-nimmt-an-npd-demo-teil/

Steamboat Willie
Gast
Steamboat Willie
justice4all
Gast
justice4all

Die Frau und Komplizin eines Attentäters ist angeblich nach Syrien geflohen

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2903601/Wife-Kosher-supermarket-killer-armed-dangerous-run-police-warn.html

BREAKING NEWS: France’s most wanted woman is in SYRIA after ‘crossing the border to Spain and flying from Madrid to Istanbul’

justice4all
Gast
justice4all

http://www.tendanceouest.com/actualite-90007-disparition-de-ancien-commissaire-de-police-de-cherbourg-.html

Kann jemand französisch? So wie ich verstanden habe, hat sich ein beteiligter Kommissar umgebracht.

justice4all
Gast
justice4all

Hab was in deutsch gefunden http://www.contra-magazin.com/2015/01/frankreich-ermittelnder-kommissar-bei-den-terrorakten-beging-suizid/ Frankreich: Ermittelnder Kommissar bei den Terrorakten beging Suizid in Contra-Aktuell, Contra-Spezial 16 Stunden ago 31 Comments Ein hochrangiger Kommissar, der an den Ermittlungen des Anschlags auf das Satiremagazin Charlie Hebdo und den nachfolgenden Ereignissen beteiligt war, hat nach französischen Medienangaben Suizid begangen. Nach Angaben der Polizeigewerkschaft soll er an Depressionen gelitten haben. Von Marco Maier Offenbar war er dem ganzen Druck nicht mehr gewachsen. Der 45-jährige stellvertretende Direktor der Kriminalpolizei in Limoges, Helric Fredou, hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Suizid begangen. Dies meldet die französische Polizeigewerkschaft auf ihrer Webseite. Er soll… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Irgendwie begehen Leute im Umfeld von solchen Dingen sehr gerne Selbstmord…

justice4all
Gast
justice4all

Und das zu so einem ungünstigen Zeitpunkt immer. Dieser böser Zufallsgott

paulus
Gast
paulus

Ah ja,dummer Kommentar.
War klar dass man auf eine Frage(!) die einem nicht passt wie üblich inhaltslos antwortet

justice4all
Gast
justice4all

Brutallst vorsicht nicht für zarte Gemüter:

seit wann binden sich die Geiselnehmer die Hände zu?

justice4all
Gast
justice4all

Um so bemerkenswerter die Korriegierung von 2 auf 4 tote Geisel vor Polizeieintreffen

jowi
Mitglied

Hoffe, dass es demnächst besser aufgelöste Fotos von dieser Szene gibt, denn in dem Videoausschnitt kann nicht viel mehr erkennen, als dass diese Person sich vor das “Erschießungskommando” wirft. Genauso gut hätte er sich vor einen Zug werfen können. Ein bisschen trottelig waren diese Typen ja schon. Bei der Bewaffnung hätten sie ein Vielfaches an Menschen mit in den Tod nehmen können. Habe mir auch den Fluchtweg der beiden anderen angeschaut, das ist schon auch verblüffend, wie man aus der Hauptstadt von Frankreich so leicht und schnell entkommen kann, dann verschanzen sie sich in einer Fabrikhalle mit einer Geisel von… Weiterlesen »

jowi
Mitglied
Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Hm, der kann auch eine Knarre in beiden Händen gehalten haben, aber so eindeutig nach Notwehr, sieht es eigentlich nicht aus.

justice4all
Gast
justice4all

Kann auch sein ja… alles irgndwie schlecht erkennbar. dann rennt der auch wie blind (fast) gegen die Schiebetür.. alles merkwürdig

jowi
Mitglied

@justice

“wie blind”

Es wurden Blendgranaten eingesetzt, er könnte wirklich geblendet gewesen sein.

justice4all
Gast
justice4all

Ist für mich nicht plausibel.
1. Er düst los zu Polizisten und wird dabei geblendet.
2. er wird mit flash geblendet und rennt blind raus..

in beiden Fällen ist der Grund für rausrennen mir nicht klar. Warum soll er zu denen rennen? Wen er “Hobbyterrorist ” Angst gekriegt hätte, hätte er wild zurückgeschossen oder weiter hinten versteckt. etwas besonnener hätte Geiseln vor sich gezehrt und mit Waffe auf dem Kopf laut gedroht und Rückzug gefordert.. Naja mal sehen was noch so rauskommt bevor weiterzuspekulieren. Scheint ja noch viel zu sein

justice4all
Gast
justice4all

Nicht falsch verstehen auch wenns vielleichtparanoid klingt 😉 Der Hirn wills halt logisch nachvollziehen.

schwitzig
Gast
schwitzig

@justice4all

Naja mal sehen was noch so rauskommt bevor weiterzuspekulieren.

Nichts. Wenn es ein false flag war, ist alles was noch herauskommt “VERSCHWÖRUNGSTHEORIE(tm)!!! KREISCH, ZETER!”.
Wenn es kein false flag war wird ebenfalls ausschließlich das den Weg in die “FREIEN WESTLICHEN QUALITÄTSMEDIEN(tm)!!!” finden, was der offiziellen Sprachregelung entspricht. Alles andere ist “VERSCHWÖRUNGSTHEORIE(tm)!!! KREISCH, ZETER!”.

jowi
Mitglied

Nicht klar zu sehen. Interessant dass bei dem anderen Video, der Schnipsel auf den justice4all verlinkt hatte, ein Standbild ist.

Vielleicht aus ethischen Gründen, weil es der Moment der finalen Todesschüsse ist?

justice4all
Gast
justice4all

ja dieses Video ist eindeutig geschnitten

schwitzig
Gast
schwitzig

@justice4all
Ah! “Notwehr”.

paulus
Gast
paulus

ist ja schon eine merkwürdig zensierte Seite hier.
Meine Frage wurde natürlich gelöscht. Passt wohl nicht in das hier propagierte Profil.
Deshalb neuer Versuch:
Wahr oder unwahr ?
Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber fasr alle Terroristen sind Moslems
na ist ja klar, die sind alle von Rechten oder den USA umgedreht worden oder was ?

jowi
Mitglied

Wenn ein solch dummer Kommentar veröffentlicht wird, dann ist der Blog eher merkwürdig unzensiert.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Nicht das er sich noch in einen saulus verwandelt, obwohl, schlimmer geht ja bekanntlich immer. 😉

Mod
Gast
Mod

@paulus, Jede Bombe und jede Granate sowie jeder Soldat der oder die in Kambodscha, Vietnam, Irak, Afghanistan usw als Teil der US-Armee zum Einsatz kommt, wird vorher auf US-Boden durch Geistliche gesegnet und in den Predigten beten und bitten sie Gott an, damit es den Truppen gelingt “unsere” Feinde zu besiegen!

Wenn wir Kriege beginnen die auf Lügen basieren und diese Lügen dann zum Angriffskrieg “legitimieren”, sind diese Kriege dann kein Terror!?

schwitzig
Gast
schwitzig

@paulus
Du wolltest auch mal etwas sagen.

JS
Gast
JS

fast alle Terroristen sind Moslems?
NSU-Terror, Terror der AUM-Sekte, ETA in Spanien, IRA in Irland, etc.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Sie können den Kämpfern dort gern unsere High Tech Waffen geben, dann bomben die uns ganz normal weg, so wie wir das machen und machen keine Anschläge mehr…

Wilz
Gast
Wilz

Kann der Mann das wirklich ernst meinen? Kann er wirklich denken, dass der Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo ein groß angelegter islamischer Angriff Islamistisch. Nicht islamisch, sondern islamistisch. Sie werden über uns herfallen, Weihnachten verbieten und Dieben die Hände abhacken. Das hat er doch gar nicht gesagt. Ich stimme zwar meist nicht mit Gauland überein, aber seine Aussage, dass “unsere” Werte fragil und schutzbedürftig sind, ist legitim. Es ist immer das gleiche Prinzip. Eine schreckliche und nicht zu rechtfertigende Tat wird benutzt, um kollektiv eine – in diesem Fall religiöse – Gemeinschaft damit auf eine Stufe zu stellen.… Weiterlesen »

dank
Gast
dank

Meinungs- und Pressefreiheit? Meinungs- und Pressefreiheit?
Warum denkt denn niemand an unser Supergrundrecht?

The Joker
Mitglied
The Joker

80s-Revival: Heiner Geißler darf endlich wieder reaktionäres Schandmaul sein:
Heiner Geißler fordert: Islamisten ausweisen und Verschleierung verbieten
Willy Brandt und Hanns-Joachim Kulenkampff hatten wohl doch nicht so unrecht…

Sukram71
Gast
Sukram71

Na also so reaktionär hatte ich den Geißler eigentlich nicht in Erinnerung. Das Problem ist, das viele Islamisten deutsche Staatsbürger sind und nicht ausweisbar sind. Und ein Burka-Verbot ist eigentlich auch im Bereich des diskutablen. Und als Zeichen guten Willens, würde ich § 16 StGB strenger durchsetzen: Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen (1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Dann hätte zwar auch… Weiterlesen »

The Joker
Mitglied
The Joker

Lieber zehnmal “Clockwork Orange” als einmal die unsägliche Boulevardkomödie “Life of Brian”.
Letzteres ist in etwa so gehaltvoll wie Mario Barth im Berliner Olympiastadion.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Life of Brian macht sich eher über den Mensch an sich lustig.

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Sukram/seyinphyin Aber zum Ausgleich Religionen besser vor Verunglimpfungen schützen, damit die Muslime stärker spüren, dass sie ein willkommener Teil von Deutschland sind und damit die nationale Rechte sie nicht mehr damit provozieren kann. Mein Vorschlag: Wer gezielt vor einer Mosche Karikaturen verteilt oder wer als Islamhasser einzig und allein islamfeindliche Karikaturen zeichnet sowie im Anschluss damit gegen Muslime hetzt, der soll selbstverständlich bestraft werden. Neue Gesetze brauchen wir aber wie du ausgeführt hast dafür nicht. @seyinphyin Life of Brian macht sich eher über den Mensch an sich lustig. Sorry, da muss ich ausdrücklich widersprechen. Jesus ist von der Bedeutung her… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

So? Wo bitte? Und Jesus wird vom Christentum und “Christen” selbst zu genüge vergewaltigt und missbraucht, dagegen ist Life of Brian geradezu eine Hommage an Jesus…

comrade Kim II Sun
Gast
comrade Kim II Sun

A source within al Qaeda in the Arabian Peninsula has provided The Intercept with a full statement claiming responsibility for the attack against the offices of Charlie Hebdo in Paris:

Al Qaeda Source: AQAP Directed Paris Attack

[ via firstlook.org | by Jeremy Scahill | 01/09/2015 9:36 PM]

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

OT oder vielleicht auch nicht, aber das Timing stimmt mal wieder 100%! Projekt “Zamzam”: Syrien baut offenbar geheime Atomanlage Jetzt aber mal schnell die Dicke Berta an die syrische Front, bevor die Terroristen am Ende noch das Atom haben! Ich bin mal gespannt wer von den Willigen diesmal die notwendige PowerPoint- Präsentation vor der UN machen darf. Besten Gruß P.S.: Doch man schaffte rüstig, bis es dann gelang, wie jeder weiß. Und da war Schluß mit jenen Zeiten, mit den guten alten Zeiten. Und so hocken wir bei Neumond an der Zwischenkieferwand, wo im letzten Jahre noch das Pärchen Brennesseln… Weiterlesen »

justice4all
Gast
justice4all

Dicke Bertha an “oppositionele Freiheitskämpfer” äh also ISIS ? oder wie war das jetzt 😛
Oder meinst die “Deutschen müssen (selbst) mehr Verantwortung übernehmen” und “manchmal zu Waffe greifen” ? 😉

jowi
Mitglied

Schon eine abgebrühte Socke dieser Assad, fast pausenlos unter Attacke, Land versinkt im Chaos, ist wirtschaftlich völlig am Boden, liegt teilweise in Ruinen und er baut seelenruhig im verbliebenen Rest-Gebiet so ein Atombömbchen. Was macht er denn damit, wenn es fertig ist? Wird ihm die A-Bombe den A retten? Wie denn das? Die Israelis haben schon mehrfach in den Krieg eingegriffen, mit Raketen und Bomben, deren teils eindrucksvolle Explosionspilze Verschwörungstheoretiker auf den Plan gerufen haben, aber diese angebliche Atomanlage haben die Israelis in Ruhe gelassen. Ähh, warum? Unter den gegebenen Umständen eine A-Bombe zu entwickeln, Respekt Assad, eine logistische Meisterleistung!… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Die mutmaßlichen Terroristen sind tot: +++ 17:52 Identität bestätigt: Getöteter Geiselnehmer ist Amely Coulibaly +++ Der getötete Geiselnehmer in dem Pariser Supermarkt ist Amely Coulibaly, berichtet “Le Monde”. Auch die Identität der beiden Getöteten in Dammartin wurde bestätigt: Es handelt sich um die gesuchten Kouachi-Brüder. +++ 17:45 Attentäter stürmten schießend aus Druckerei-Gebäude +++ Die beiden mutmaßlichen “Charlie-Hebdo”-Attentäter stürmten schießend aus dem Druckerei-Gebäude in Dammartin. Dann wurden sie von Polizisten erschossen, berichten französische Medien. Ein Beamter der Spezialeinheit GIGN sei demnach dabei verletzt worden. Mir ist unverständlich warum die Polizeikräfte nicht versucht haben zumindest einen der beiden lebend zu fassen?! Nach… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse
Sukram71
Gast
Sukram71

Was für ein Volli***t!

Diese zwei Brüder sind bestimmt nicht von alleine, ohne was damit zu tun gehabt zu haben, mit Waffen durch die Gegend gelaufen und haben sich gegen die Polizei verschanzt. Auch der Tankwart hat die ja gesehen. Und diverse andere Leute. Alles andere würde bald heraus kommen. Außerdem hatte sich ja der 18-jährige Helfer der Polizei gestellt.

Unser Ken bastelt schon fleißig an seiner neuen VT, für die leicht Minderbemittelten. tzzzt – Und dann auch noch mit dieser Wichtigtuerstimme … xD

justice4all
Gast
justice4all

Waren die nicht in Masken? Hatten die Augenzeugen die “durchgeknallten Emotionalen Fanatiker” als größer als 1,69 und total ruhig und proffesionel beschrieben?
Ach Markus du wärst auch 1939 der Musterkonsument von Göbbels Propaganda gewesen. Gar nicht hinterfragen, nicht nachdenken.

Sukram71
Gast
Sukram71

Argh! Die Tankstelle haben sie offenbar ohne Masken überfallen. Aber egal. Der 18-jährige Helfer, der sich der Polizei gestellt hat, hat denen sicher die Namen verraten. Deshalb wusste man die so schnell. Und weist du, wie klein der Zeuge war, der die als groß beschrieben hat und wie unterschiedlich in der Regel Zeugenaussagen bei Unfällen sind? 😉 Und *daraus* bastelt uns Ken sich seine VT, weil auch Nazis so brutal sein könnten und man die Namen so schnell wusste und bla-bla-bla. Herr schmeiß Hirn vom Himmel! Jemand der glaubt, man könnte so ein Ding als False-Flag durchziehen und das dann… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Ich hinterfrage ständig alles. Ganz besonders hier. Deshalb gebe ich hier ja auch so oft Widerspruch zu Artikeln und Kommentaren. 😉
Deshalb kann ich auch andere Dinge ganz gut beurteilen. ^^

Und aus dem Umstand, dass man die Namen so schnell wusste, dass in Frankreich die Front National so stark ist, auch Nazis so brutal sein könnten und Medien manchmal unsauber arbeiten, kann man keine VT draus ableiten. Da kann der Ken soviel hirnlosen Quark labern, wie er will. ^^

justice4all
Gast
justice4all

“x D” smilies zu schmeißen ist nicht pietätslos und klappsmühlenwürdig?
Bei dem Anschlagen hatten sie Masken auf.
Und bist du nun Psychologe auf einmal? Kannst du beurteilen wie ein einzelner Mensch in so einer Situation reagiert und wie korrekt Zeugenaussagen sind, wann Größe keine Rolle spielt und wann man Tankstelle aber erkennt…Oder gackerst wie ein Papagay alles nach. Wir können auch lesen

Sukram71
Gast
Sukram71

Ich beurteile lediglich, was der Ken im Video so absondert.

Und das hat weder Hand noch Fuß, sondern besteht aus lauter Allgemeingültigkeiten, die nichts zum Anschlag aussagen. Aus der uns Ken aber eine VT bastelt, um sich wichtig zu machen.
Timing ist eben auch dabei offenbar alles.

Ich empfinde das als widerwärtig und als Beleidigung einer jeden durchschnittlichen Intelligenz.

justice4all
Gast
justice4all

Naja mal sehen ob da was rauskommt, dass zufällig ein Verfassungsschützer/Geheimdienstler seine emails am selben Ort gecheckt hat und gar nichts mitgekriegt hat. Ist aber alles nur VT. Kann in Europa gar nicht passieren. Wer auch nur ein Gedanke daran verschwendet gehört in Guantana ähh Klappsmühle natürlich

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Sukram

kann man keine VT draus ableiten.

Doch Kenny kann schon. Aber nicht nur er, dutzende seiner “Kollegen” auch. Einfach mal in eine Suchmaschine “Paris Mossad” oder “Paris inside Job” eingeben, Suchzeitraum eingrenzen et voila.

Was ich mich manchmal frage: Weshalb schreiben die VTler nicht lieber Agententhriller? Reicht die Phantasie nur für Kurzgeschichten?

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Sukram71 (09.01., 22:59),

Einsperren und nicht mehr rauslassen sollte man den!

Jawoll! So hat mein weiser Wehrmachtsopa auch schon zielsicher über Hippies, Ökos und Kriegsdienstverweigerer geurteilt.
Und komme Dir bloß keiner mit sowas Ödem wie Meinungsfreiheit oder Rechtsstaatlichkeit! Ist halt Krieg…

jowi
Mitglied

Norbert, wenn du längere Geschichten lesen willst, lies dir einfach mal die bekannten Operationen vom CIA durch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Central_Intelligence_Agency#Bekannte_Operationen

Wenn du dann immer noch Zeit übrig hast, dann kannst du mit den französischen Geheimdienstaktivitäten in Afrika weiter machen, da gibt es eine schöne Serie:

(Teil 1)

(Teil 2)

(Teil 3)

Warum Zeit für Fiktion verschwenden, wenn die Realität so krass ist.

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Joker

Einsperren und nicht mehr rauslassen sollte man den!

Gebe dir Recht. Auch wenn Sukram das wahrscheinlich nicht bierernst gemeint hat, wenn man jeden einsperren würde der schwachsinnige VTs verbreitet so wären die Gefängnisse randvoll. Ich bin durchaus für Meinungsfreiheit, jeder darf gerne seine VTs ausdenken und im Anschluss mit Videos, Blogs und Büchern vermarkten. Schade finde ich nur dass Albrecht Müller Jebsen diese Plattform findet.

Thrombo
Gast
Thrombo

@Norbert1980 Was ich mich manchmal frage: Weshalb schreiben die VTler nicht lieber Agententhriller? Reicht die Phantasie nur für Kurzgeschichten? Nein Norbert, das geht nicht. In Agententhrillern sind die Guten immer die Bösen und die Bösen immer die Guten (na gut ziemlich pauschal aber du verstehst was ich meine). Würde jemand näher an der Realität schreiben, so fände er niemals einen Verlag, der das veröffentlichte. Ebenso könnte man keinen Film mit diesem Thema im besten Westen aller Westen absetzen – UNMÖGLICH und das weißt du. Mach ma einen Film z.B. über den Mord an die Jounalisten, die im Irak vom Hubschrauber… Weiterlesen »

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@JoWi Norbert, wenn du längere Geschichten lesen willst, lies dir einfach mal die bekannten Operationen vom CIA durch. Vielen Dank für die Hinweise. Der Vollständigkeit halber hier auch eine Serie über den KGB. Das sind auch keine Waisenknaben gewesen: Der springende Punkt den du in meinem vorherigen Post übersehen hast: Es gibt viele terroristische Anschläge die von Terroristen unterschiedlichster Couleur und nicht von Geheimdiensten begangen worden sind. Daher finde ich es geschmacklos dass Leute wie Ken Jebsen bereits Stunden nach einem Anschlag ihr Süppchen mit neuen logisch inkonsistenten VTs kochen wollen und generell fast alle Anschläge als “inside Jobs” verkaufen… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Der KGB war aber in Deutschland wegen dem Kalten Krieg aktiv, weil die USA uns ja unbedingt als Vorposten missbrauchen wollten. Das ist etwas anderes, als wenn man sich wie die CIA in andere Länder einmischt, die nun wirklich keinerlei Bedrohung in irgend einer Art darstellen.

Für die SU und Russland war Deutschland die vorderste Front der Amis, samt Atomwaffen.

wschira
Mitglied
wschira

@Sukram71

“Der 18-jährige Helfer, der sich der Polizei gestellt hat, …”

Nun, der 18-jährige, der sich der Polizei gestellt hat, war zwar ein Verwandter der Brüder, hat aber angegeben, zur fraglichen Zeit in der Schule gewesen zu sein, was von seiner Klasse bestätigt wurde (also nix Helfer).

Soviel zur Faktentreue.

Thrombo
Gast
Thrombo

@Sukram71 Ich habe mir dieses Ken-Video noch nicht angekuckt. Aber man braucht kein VT-Spinner zu sein, um z.B. erkennen zu können, was Bilder in der Lage sind zu zeigen, wenn sie jemand zeigt, der kein Interesse an einer Fälschung, also einer Manipulation derer hat. Ich meine damit die Rückspiegel des C3. Jeder kann sehen, dass die vom Anschlag-C3 verchromt sind. Bei den Bildern des dann beim Wagenwechsel hinterlassenen C3 sind sie dunkel (Wagenfarbe oder schwarz, was weiß ich, jedenfalls nicht verchromt). Das sollte jemand erklären, oder? Außerdem weiß ich gar nicht ob irgendwo Bilder der Tötung veröffentlicht wurden. Existieren tun… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

PS: Ach so und die drei Polizisten aus dem offiziellen Dachvideo (große, weiße Buchstaben hinten an der Kutte), die wie vom Sondereinsatzkommando aussehen, kurz bevor die zwei Attentäter aus dem Charlie-Gebäude da herumlaufen, sollte auch mal jemand erklären. Das sind die Dinge die einfach nicht passen wollen. Da kannst Du oder sonst jemand sich auf den Kopf stellen. Denn wenn das gefälscht ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass alles gelogen ist, gar nicht so abwegig. Noch eins: Noch nie habe ich mich VT-mäßig weder hier (und ich bin hier schon ein paar Jährchen) noch sonstwo bisher geäußert. Mit keinem Wort. Aber… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@Heldentasse Mir ist unverständlich warum die Polizeikräfte nicht versucht haben zumindest einen der beiden lebend zu fassen? Das Interesse daran dürfte bei den SEKs recht gering ausgeprägt gewesen sein :-). Bei “Revolverhelden” die feuernd aus einem Gebäude stürmen, und gegen Polizeikräfte in Deckung (alles andere ist unvorstellbar) angehen gibt es heute profane nichttödliche Waffen, oder man schießt den Unholden ganz simpel die Beine unterm Hinter weg. Ganz so einfach ist es nicht: Erstens ist es sehr schwer, rennenden Menschen in die Beine zu schießen und dann machen die mit der Rennerei ja auch Land gut, so dass die eigene Deckung… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

Hallo Heldentasse, ich nehme an deine Frage ist rethorischer Natur 😉

Ich beantworte sie trotzdem: Weil, wie der ganze Vorgang von Anfang an zeigt, irgendwer ein Interesse daran hat, keinen von denen lebend zu erwischen – weshalb auch immer.

wschira
Mitglied
wschira

Also mir ist an der ganzen Sache zunächst auch einiges spanisch vorgekommen, vor allem die auf allen französischen Sendern konstatierte Kaltblütigkeit und Professionalität der Mörder, die dann bei der Flucht einen Ausweis vergessen, aber ich kann da eigentlich nichts erkennen, was auf eine Verschwörung zur Tötung hindeutet. Dass keiner von den Terroristen mit dem Leben davonkommen würde, habe ich vorausgesagt, einesteils wegen des klar erkennbaren Hintergrundes der Attentäter und andererseits dürfte die Tatsache der Ermordung von drei Kollegen die Finger am Abzug der Polizei sehr nervös gemacht haben. Ich sehe auch niemand, der irgendeinen politischen oder anders gearteten Vorteil aus… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

@wschira Ich will doch jetzt nicht hier als DER VT-Futzi empor kommen. Zumal ich viele derer als absolut merkbefreit ansehe. Aber es gibt da ein paar Dinge, die einfach völlig unlogisch aber entscheidend für die Einordnung in wahr oder gelogen sind. Entgegen vielen Meinungen hier und anderswo, dass die FN aber niemals die franz. Regierung daran beteiligt sein könnte, werfe ich jetzt einfach mal in den Ring: Gesetzt den Fall, dass es sich um eine gefälschte Aktion handelt, dann hat erstens die FN nicht die Mittel dazu und zweitens steckt in der letzten Zeit Hollande mit dem Kopf im Schraubstock… Weiterlesen »

Andre
Gast
Andre

GIGN ist ja auch keine rein Polizeiliche Spezialeinheit sonder eine militärische da steht das leben der Geiselnehmer wahrscheinlich weder ganz oben noch im unteren Mittelfeld auf deren Prioritätsliste. Die machen selten Gefangene wenn der Geiselnehmer Nackt und Unbewaffnet mit beiden Händen Hinterm Kopf verschränkt kniend aufgefunden wird dann darf er eventuell leben ansonsten….

Thrombo
Gast
Thrombo

Wer ordnete diesen Einsatz denn an? Ich nehme an, es war der französische Innenminister oder handeln die schon eigenständig oder auf Anordnung des großen Bruders oder was weiß ich wem? Bei so einer Sache halte ich sogar den Polizeichef für ein kleines Würstchen, der nur Befehle zu befolgen hat. Wenn ich der Verantwortliche wäre, wäre es mir scheißegal wozu, wie oder durch wen diese Einheit ausgebildet wird. Absolute Priotität hätte für mich (im Interesse der Aufklärung und des franz. Volkes) mindestens einen lebend zu fassen, um die Frage der Hintermänner, des Auftrags und der Motivation vollständig aufzuklären – allein der… Weiterlesen »

Sukram71
Gast
Sukram71

Der Innenminister trägt die Verantwortung. Der wird aber natürlich auf den Polizeichef vor Ort hören und die Entscheidung delegieren.
Die Lage kann ja ständig blitzschnell wechseln, da kann nicht zuerst beim Innenminister angerufen werden.

Thrombo
Gast
Thrombo

Wenn ich mal Fantasiere, hat sich das eventuell nach offizieler Erklärart folgendermaßen abgespielt: Tränengas oder irgend ein anderes unangenehmes Gas da rein (hat ja gequalmt wie Sau und Gasmasken hatten die wohl nicht dabei) dann warten bis die Ratten aus ihren Löchern kommen. Eine nicht zu erwartende Situation ist dann unmöglich, zumal denen das Leben der Geiseln, wie zu erwarten war, ziemlich scheißegal gewesen ist. Einzige, allerdings auch zu erwartende Situation: Die erschießen die Geisel, die zu diesem Zeitpunkt angeblich noch in ihrer Hand war und schießen sich dann selbst in den Kopp. Das würde auf jeden Fall weniger Fragen… Weiterlesen »

Thrombo
Gast
Thrombo

PS: Der Drehbuchautor dieser Szene war wohl “Viva Zapata”-Fan.

Andre
Gast
Andre

Dann soll der Entscheider aka der Innenminister halt selber probieren die Geiselnehmer die anscheinend mit Sturmgewehren schießend aus der Lagerhalle Stürmten zu stoppen dafür würde ich sogar payperview bezahlen ums das zu sehen.
Und was was Schwere Konsequenzen angeht das würde endgültig vor Gericht enden und diesen Prozess stell ich mir mir lustig vor, die Einsatzkräfte haben mehrere auf sie schießende Personen erschossen was da wohl rauskommen mag ganz davon abgesehen das dann bei der nächsten Geiselnahme auf einmal alle Spezialkräfte ganz Plötzlich Krank werden könnten Blaue Grippe und der Nachfolger des gerade erst erschossenen Innenministers wieder ran darf.

Thrombo
Gast
Thrombo

@Andre Zunächst wäre es ganz nett, wenn du meinen @Thrombo vorsetzen würdest (oder wenigstens irgendwo im Text), damit ich zeitnah von deinen Bedenken erfahre (ab und zu scanne ich den Text nach Thrombo). Zur Sache: So eine Halle hat vielleicht 4-5 kleine Türen und max. 2-3 große Tore. Nach der verflossenen Zeit hätte man an jedem möglichen Ausgang mit Spezialgerät gesicherte Hundertschaften im Viertelkreis platzieren können (im Liegen oder auf Knien oder noch besser beides), die nach Einwurf der Gasbomben darauf warten, dass die da raus kommen. Geschieht das mit Geisel (man vermutete ja bloß eine, die dann gar nicht… Weiterlesen »

Kadinski
Gast
Kadinski

Joker, dann würde ich mich Misik mal scharf zuwenden als geistigen Brandstifter nach deiner Lesart, der damit ein paar mehr Leser erreicht und beeinflussen kann als wir hier…
Wie hier die Konflikte unter Moslems im Irak als vom Westen gemacht dargestellt werden, ist schon grandios ahnungslos.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski
Misik ist ein dämlicher, arroganter Dampfplauderer ohne Sinn und Zweck, dessen hervorstechenstes Merkmal es ist, dass er sich über andere erhebt.
Diese Witzfigur habe ich schon vor Jahren hier auseinandergenommen.

Kadinski
Gast
Kadinski

schwitzig, blabla… Das kannst du nach Belieben auch über jeden hier behaupten.

Kadinski
Gast
Kadinski

schwitzig, Nachtrag…

Misik … Dampfplauderer

Du meinst, etwa so wie Jens Berger, dessen Blog du hier beehrst?
Jens Berger, der bekanntlich von aufrechten Linken “um Ohrfeigen bettelt”?
http://feynsinn.org/?p=2269

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski

Du meinst, etwa so wie Jens Berger

Nein, das meine ich nicht. Wie kommst Du zu der Unterstellung?

Kadinski
Gast
Kadinski

@ schwitzig
Feynsinn liefert dir alle Argumente, Jens Berger entsprechend einzuordnen.
http://feynsinn.org/?p=2269

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski

Feynsinn liefert dir alle Argumente, Jens Berger entsprechend einzuordnen.

1.
Ich fragte, wie Du zu der Unterstellung kommst. Du hast die Frage nicht beantwortet.

2.
Ich fragte nicht nach Argumenten, Jens einzuordnen.

3.
Ich brauche keine fremden Argumente, um Jens einzuordnen. Ich kann das sehr gut alleine.

4.
Ich fragte nicht nach einem Link zu einem anderen Forum, wo mir erklärt wird, wie ich Jens einordnen soll.

Was willst Du eigentlich?

Kadinski
Gast
Kadinski

Ich hatte DICH eingangs GEFRAGT, ob du die Art Dampfplauderer wie Jens Berger meinst. Darauf antwortetest du mit “Nein” (obwohl man gut begründet anderes behaupten kann – das sollte dir die Beliebigkeit deiner Misik-Einordnung zeigen)… und machtest aus meiner Frage eine “Unterstellung”.
Wer lesen kann…

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski

Du meinst, etwa so wie Jens Berger, dessen Blog du hier beehrst?

Schlage Suggestivfrage nach.

Kadinski
Gast
Kadinski

schwitzig, wer so wie du auf persönlicher Ebene über Leute wie Misik herzieht, ist mit Suggestivfragen gut bedient.

schwitzig
Gast
schwitzig

Semi-OT:
Diesen “FREIEN WESTLICHEN QUALITÄTSMEDIEN(tm)!!!” sollte man rein gar nichts mehr glauben:

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@schwitzig

Diesen “FREIEN WESTLICHEN QUALITÄTSMEDIEN(tm)!!!” sollte man rein gar nichts mehr glauben:

rein gar nichts?!
solche Pauschalierungen halte ich für unangebracht und empfehle diesen reflektierenden Beitrag zu Medien und Medienkritik:

http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?rubrik=14224&key=standard_podcasting_derTag&mediakey=podcast/derTag/derTag_20150108_57870740&type=a

schwitzig
Gast
schwitzig

@Norbert1980
Ich empfehle Dir die Selbstauflösung. Wäre für alle das Beste.

Kadinski
Gast
Kadinski

schwitzig, in der Sache bist du ja ganz auf Pegida-Linie 😉

justice4all
Gast
justice4all

Nö ich finde er ist einer der “Weiße Rose” Linie

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski

ganz auf Pegida-Linie

Nein. Nächster Versuch.

Kadinski
Gast
Kadinski

Was genau würde die Zumutung der Aufklärung für den Islam denn bedeuten? Neben der Verwirklichung religiöser Toleranz (es gibt sie im Islam solange nicht, wie Apostasie als strafwürdig gilt), unzweifelhafter Frauengleichberechtigung, dem klaren Geltungsvorrang weltlicher vor religiöser Gesetze vor allem eins: den Abschied vom Islam als Weltordnungsidee.
Die Vorstellung, dass die Welt erst dann friedlich sein kann, wenn die Welt islamisch ist, ist eben nicht radikal, sondern Teil der Lehre Mohammeds.

Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-01/paris-islam-attentat-islamismus

jowi
Mitglied

Und schon sind sie da, die Biedermänner und Brandstifter, die vorgeben das schützen zu wollen, was sie in Wirklichkeit bedrohen: Freiheit und Frieden!

Kadinski
Gast
Kadinski

Dieser Artikel stiftet Brand? Alles klar…
Wir werden noch aus erster Hand hören, woher die Inspiration für die laufenden Taten stammen. Da brauchen wir gar nicht groß zu mutmaßen.

Boko Haram tötet in den letzten Tagen offenbar 2000 Menschen zur Durchsetzung des Islams:
http://www.tagesspiegel.de/politik/11204242.html

jowi
Mitglied

“Die Vorstellung, dass die Welt erst dann friedlich sein kann, wenn die Welt islamisch ist, ist eben nicht radikal, sondern Teil der Lehre Mohammeds.”

Solche Aussagen wollen Stimmung gegen den Islam allgemein machen. Das geht in Richtung Volksverhetzung. Dies bedroht den inneren Frieden und damit auch die Freiheit.

Kadinski
Gast
Kadinski

Solche Aussagen wollen Stimmung gegen den Islam allgemein machen. Das geht in Richtung Volksverhetzung. Dies bedroht den inneren Frieden und damit auch die Freiheit.

Was für ein Schwachsinn… Wenn sich deine Worte durchgesetzt hätten, säßen wir heute noch vor der Aufklärung im Mittelalter.

Michael
Gast
Michael

Ok @Jowi, aber ist es wahr, ist es Teil der Lehre Mohammeds?

Das ist doch maßgeblich, nicht irgendwelche Mutmaßungen über die Motive derjenigen, die das behaupten.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

2000 Menschen töten wir jede Stunde für unser System – das überhaupt erst der Nährboden für solche Irren ist.

jowi
Mitglied

Richtig, wer die schreienden Ungerechtigkeiten in Nigeria kennt, der weiß, welch fruchtbarer Boden für Extremismus dort bereitet wurde.

An die sozialen Ungerechtigkeiten sollen wir aber nicht denken, wir sollen uns im Kampf der Kulturen verwickeln und verbeißen, damit wir gar nicht erst auf die Idee kommen, am System selbst wäre etwas nicht in Ordnung.

justice4all
Gast
justice4all

und das in einem Land, das keine radikale islamistische Organsationen/Bewegungen hatte. Das hat sich nun signikant geändert dank dem Westen.
Irgendwie scheinen die “Analytiker” zu trivial zu denken, und verabreichen Schmerzmittel gegen Knochenbrüche, welche sie selber mit Baseballschläger verursacht haben

Kadinski
Gast
Kadinski

Und das in einem Land, das keine radikale islamistische Organsationen/Bewegungen hatte. Das hat sich nun signikant geändert dank dem Westen.

Nur Saddams Diktatur hatte die seit Urzeiten verfeindeten Strömungen ruhig gehalten. Seither brechen da wieder die Gräben auf, die schon existierten, bevor jemand aus dem “Westen” einen Fuß dorthin gesetzt hat.

justice4all
Gast
justice4all

Nur Saddams Diktatur hatte die seit Urzeiten verfeindeten Strömungen ruhig gehalten. Seither brechen da wieder die Gräben auf, die schon existierten, bevor jemand aus dem “Westen” einen Fuß dorthin gesetzt hat.

Selbst wenn das so ist, wer hat den diesen angeblichen “Bienennest” zertretten. Wie siehts denn nun aus mit “demokratisierten” Libyen aus, was ist in Ägypten los???

Kadinski
Gast
Kadinski

Wo man die Diktaturen auflöst oder lockert, da branden die alten Konflikte mit jahrhundertealten islamischen oder auch einfach nur regional-machtpolitischen Wurzeln auf. Das ist los.

justice4all
Gast
justice4all

wieder viel zu einfach und flapsig gelegt… lockert … ISIS und ALQAIDa und sonstige Radikale sind nicht Jahrunderte alt und wurden durch diese “Lockerungen” teilweise mit Saudis finanziert und ausgebildet.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski

Wo man die Diktaturen auflöst oder lockert,

Nein. Wo man Kriege führt, passiert das.

Kadinski
Gast
Kadinski

schwitzig, du hast offenbar keine Ahnung von der Geschichte der Auseinandersetzung der verfeindeten muslimischen Seiten.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Nur Saddams Diktatur hatte die seit Urzeiten verfeindeten Strömungen ruhig gehalten. Seither brechen da wieder die Gräben auf, die schon existierten, bevor jemand aus dem “Westen” einen Fuß dorthin gesetzt hat.

Richtig, diese praktischen Diktatoren wissen wie man die “Barbaren” in Schach zu halten hat.

Kadinski
Gast
Kadinski

Das ist nun altbekannt, dass Saddams rigider Polizeistaat die verfeindeten Seiten in Schach hielt.

The Joker
Mitglied
The Joker

Unterm Saddam hätt’s sowas eben nicht gegeben. 😉

schwitzig
Gast
schwitzig

@Kadinski

schwitzig, du hast offenbar keine Ahnung von der Geschichte der Auseinandersetzung der verfeindeten muslimischen Seiten.

Du verstehst nicht, was Du liest: Es geht darum, weshalb und unter welchen Rahmenbedingungen die Konflikte ausbrechen und nicht, dass es sie gibt.

Kadinski
Gast
Kadinski

schwitzig, ja, ohne die Rahmenbedingungen durch Saddam und jetzt danach wäre das Blut ungehindert früher geflossen.

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Kadinski,

Boko Haram tötet in den letzten Tagen offenbar 2000 Menschen zur Durchsetzung des Islams

Oberst Klein tötete an einem einzigen Tag über 100 Menschen zur Durchsetzung der westlichen Werte.
Friedensnobelpreisträger Obama tötete in seinem Drohnenkrieg weit über 2000 Menschen zur Durchsetzung der westlichen Werte.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

General Klein bitte, der wurde ja belohnt.

Honig
Gast
Honig

@Kadinski Was willst du damit sagen .Das Sadam ein guter Diktator war . Wenn man den Menschen in dem Gebieten mehr sozialen halt und mehr teilhabe am gesellschaftlichen leben gegeben hätte und das Reichtum des Staates nicht nur für sich beansprucht hätte ,dann müsste man niemanden im Schach halten. Dank der Unterstützung der amerikanische Regierung für Sadam,konnten diese Menschen vom Reichtum des Landes nicht profitieren . Natürlich werden diese Menschen sich dann gegenseitig bekriegen wollen, weil sie denken der andere nimmt ihnen was weg. Und Sadam hat es gut hinbekommen sie ruhig zu halten mit Folter und Mord. Aber Folter… Weiterlesen »

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Kadinski,
Jochen Bittner ist das Ziehsöhnchen von Josef Joffe. Beide sind proamerikanische Seilschaftler und glücklose Prozesshansel. Die feine Cahoots-App ist da zu empfehlen.

Kadinski
Gast
Kadinski

Dann hätte ich auch gerne Links zu den verbürgten Ziehvätern der Leute, die hier unreflektiert dagegen schreiben.
Wie hart feindet Ihr Robert Misik an, der diesen Text genau auf Eure Einstellung gemünzt hat? “Der Westen ist immer an allem schuld”
http://www.misik.at/fs/355.php

Kadinski
Gast
Kadinski
The Joker
Mitglied
The Joker

Misik ist eben ein braver Sozialdemokrat, der genau verinnerlicht hat, was er sagen muss und darf.

schwitzig
Gast
schwitzig

@The Joker
Ich finde Misik peinlich.

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Joker
Misik hat Recht:

Man kann aber auch die Augen öffnen und sich klar werden, wie dumm ein derart versimpeltes Weltbild ist, in dem “dem Westen” stets, immer und unabhängig von der Wirklichkeit die Rolle des Schurken zugedacht ist.

Gleichwohl kann man “den Westen” scharf kritisieren. Und zwar weil “der Westen” gemessen an den eigenen hohen Ansprüchen seit Jahren grandios “versagt”. Wobei “der Westen” eigentlich auch schon eine unzulässige Verallgemeinerung ist, denn sowohl zwischen der Außen- als auch Innenpolitik von Schweden und USA liegen Welten.

The Joker
Mitglied
The Joker

Der Österreicher Misik muss sich mit Amiland gut stellen: Er hofft auf späte Adelung durch ein Broadway-Musical. Arbeitstitel “The Sound of Misik”. 😉

jowi
Mitglied

Kadinski, Sockenpuppe 2683.

“Wie hart feindet Ihr Robert Misik an, der diesen Text genau auf Eure Einstellung gemünzt hat?”

Diese Art der Ansprache kommt mir so bekannt vor. DU und WIR.
WIR sind eins und du bist anders. Verstehe, bist auf Feindmission, hinter den Linien abgesprungen. Gut dass du maskiert bist.

WIR sind also der Meinung, der Westen sei an allem Schuld.
Für uns ist eine Dose ein Kreis, für dich ein Rechteck. Dann würde uns beiden die dritte Dimension fehlen, schon möglich.

Immerhin sind wir aber keine Volksverhetzer, die hier zündeln mit der Islamophobie.

Mordred
Gast
Mordred

islam/christentum/etc. ist, was jeder einzelne daraus macht.
von daher ist das zitierte selten dämlich. oder gibt es in der bibel nirgendwo ne aufforderung zur missionierung, mord&totschlag usw.?

Mod
Gast
Mod

“Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?” (4. Mose 31,14-15)

“So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.” (4. Mose 31,17-18)

darfs noch etwas mehr sein? “Todesstrafe für vergewaltigte Mädchen, wenn sie nicht oder nicht laut genug geschrien haben!” und die Todesstrafe für Homosexuelle darf natürlich auch nicht fehlen!

http://www.bibelzitate.de/gbz.html

Thrombo
Gast
Thrombo

@Mod
Es gibt noch mehr davon, als in deinem Link angegeben:

Schöner morden mit der Bibel

seyinphyin
Gast
seyinphyin

Im alten Testament so einiges, wie ja schon zitiert, wobei man allgemein immer aufpassen muss, man kennt ja das Prinzip stille Post (und denkt sich jetzt mal noch Jahrtausende dazu…).

Fürs Christentum passt da vieles nicht mehr, wobei das Menschen sowieso scheiß egal ist, Menschen bekommen ALLES missbraucht.

Thrombo
Gast
Thrombo

Noch einmal 2 weitere Tote bei Geiselnahme im Osten Paris´. Täter hält sich mit Geiseln in jüdischem Geschäft auf.

http://www.tagesschau.de/newsticker/charlie-hebdo-161.html

justice4all
Gast
justice4all

Angeblich eine Schiesserei unter dem Eiffelturm

https://twitter.com/fillede73/status/553555615206088704/photo/1

justice4all
Gast
justice4all

Die Lage in Paris scheint sehr unübersichtlich zu sein. Jedenfalls hat die Polizei/Geheimdienst sich nicht mit Rumm bekleckert und ist scheinbar total überfordert.

2Teenies auf dem Mofa waren bestimmt zum Tode erschreckt bei dieser Art Polizeiüberprüfung:
https://pbs.twimg.com/media/B66eqpvIAAAQ-p_.jpg

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Etwas makaber: Die Tatverdächtigen sind nun umzingelt, und der französische Innenminister hat bereits angekündigt, dass “die Täter” getötet (“neutralisiert”) werden sollen. An eine Untersuchung oder gar ein Gerichtsverfahren ist offenbar nicht einmal gedacht.

a^2

schwitzig
Gast
schwitzig

@aquadraht

der französische Innenminister hat bereits angekündigt, dass “die Täter” getötet (“neutralisiert”) werden sollen.

Ist das nicht Anstiftung zum Mord?

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@schwitzig Ist das nicht Anstiftung zum Mord? Ja und vermutlich noch zig weitere Delikte, wenn es denn so ist, denn ein Minister eines Rechtsstaats muss sich unbedingt an dessen Regeln halten. Hierzulande darf man als Beamter, zum Glück, ja noch nicht einmal mit Folter geschweige denn Mord drohen ohne eine Straftat im Amt zu begehen. Aber die ganze Betrachtung scheint evtl. auch zu naiv bzw. zu gesetzeskonform zu sein, denn gestern in Phönix wurde u.a. auch darüber schwadroniert das die Polizei jetzt so ausgebildet werden müsse, damit diese hinderliche Schiesshemmung verliert. 🙁 Des weiteren wäre eine Tötung der Verbrecher m.E.… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Nachtrag: Die Verbrecher sollen Geiseln in ihrer Gewalt haben, darum möchte ich meine Meinung dahingehend relativieren das wenn nichts sonst mehr geht, deren Tötung zum Schutz der Geiseln notwendig sein könnte.

Thrombo
Gast
Thrombo

Sie haben den Märtyrertod schon angekündigt. Wie praktisch.

wschira
Mitglied
wschira

“…denn ein Minister eines Rechtsstaats muss sich unbedingt an dessen Regeln halten. ”

Hat nicht Frau Merkel als Kanzlerin eines Rechts-Staates sich auch höchst erfreut über die Tötung von Bin Laden geäussert?

kreuzrotter
Mitglied
kreuzrotter

Ich glaube die Attentäter sind schon längst tot. So können sie dann nichts mehr über ihre Auftraggeber verraten. Das wäre nämlich extrem schlecht für den Krieg gegen den Terror, der nämlich als völlige Verarschung dastehen würde, genauso wie die Regierungen, die diesen unterstützen. Woher genau weiß man, dass diese beiden Männer, die sich jetzt in der Fabrik “aufhalten” sollen, die Täter waren? Woher weiß man, dass Muslime das Attentat durchgeführt haben? Weil jemand “Allahu akbar” gerufen hat? Oder weil man einen Pass eines Algerier/Marokkaner gefunden hat? Weil das Ziel eine vor allem gegen die christliche und muslimische Religion gerichtete Satire-Zeitschrift… Weiterlesen »

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Weil das Ziel eine vor allem gegen die christliche und muslimische Religion gerichtete Satire-Zeitschrift war?”
Och, die haben auch gegen alle möglichen andere Leute geschrieben, auch die Rechten, die jetzt so jubeln.

kreuzrotter
Mitglied
kreuzrotter

Na sowas aber auch: +++ 17:18 Beide “Charlie-Hebdo”-Attentäter getötet – Geisel frei +++ Ermittlern zufolge sind bei dem Zugriff in der Druckerei in Dammartin beide “Charlie-Hebdo”-Attentäter, Chérif und Said Kouachi, getötet worden. Die Geisel der beiden mutmaßlichen Islamisten sei frei und unversehrt. http://www.n-tv.de/politik/17-35-Gesundheitszustand-der-Pariser-Geiseln-unklar-article14272651.html “Hoffen” wir mal für die Angehörigen, dass das auch wirklich (hieb- ,stich- und schlagfest sowie fälschungssicher) die Attentäter waren. Aus obigem N-Tv-Artikel “Frankreich jagt Kouachi-Brüder “Charlie Hebdo”-Attentäter sind gut ausgebildete Terroristen” Tja die haben das Attentat perfekt geplant gehabt: Ort (leicht zugängliches Gebäude), Zeit(Redaktionstreffen), Situation (kaum Schutz durch Polizei). Nur leider haben sie, so wie den Reisepass,… Weiterlesen »

jowi
Mitglied

Erinnert ein wenig an Sydney. Wenn man im Krieg gegen den Terror ist, dann wird eben neutralisiert.
Terrormanagement, mehr braucht man dazu nicht sagen.

salvo
Gast
salvo

also, ich würde ‘neutralisieren’ hier nicht unbedingt mit töten übersetzen, eher mit außer Gefecht setzen

interessant ist aber die Beschreibung der zwei Verdächtigen durch einen Augenzeugen, den Mann, der ihnen sein Auto überlassen musste:

“Sie waren in paramilitärischer Kleidung und hielten ihre Waffen in Händen, sehr ruhig, gelassen, sehr professionell, nicht nervös. Sie sind weder gerannt noch laut geworden. Sie schwitzten nicht. Sie machten den Eindruck, im Einsatz zu sein. Leute, die mit Waffen umgehen können, keine Angst zeigten und sehr bestimmt waren.”

http://www.liberation.fr/societe/2015/01/09/direct-les-kouachi-sur-la-liste-noire-americaine-du-terrorisme_1176434

warum erinnert mich das nur an solche Bilder?

https://images.duckduckgo.com/iu/?u=http%3A%2F%2Frack.2.mshcdn.com%2Fmedia%2FZgkyMDE0LzA4LzE0LzEzL0ZlcmdfMy5kMWU3MC5qcGcKcAl0aHVtYgk5NTB4NTM0IwplCWpwZw%2F6f4e1c2b%2F9eb%2FFerg_3.jpg&f=1QjCmUJanBn/53d39552/817/Police_Swat_Drill.jpg

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Dazu:

+++13.11 Uhr+++
Der Radiosender France Info sprach am Freitag mit einem Geschäftsmann, der behauptete, er habe einem der verdächtigen Männer in der Druckerei die Hand geschüttelt, weil er dachte, es handele sich um ein Mitglied der Sondereinheit der Polizei. Der Geschäftsmann sagte, er habe den Chef der Druckerei treffen wollen. Bei seiner Ankunft seien der Druckereichef und ein schwarzgekleideter und schwerbewaffneter Mann ihm entgegen gekommen. “Wir schüttelten uns die Hand und mein Kunde riet mir wieder zu gehen.” Der andere Mann habe zu ihm gesagt: „Gehen Sie, wir töten keine Zivilisten.“

Quelle

Besten Gruß

salvo
Gast
salvo

sieht so aus, als hätte der IS der ‘freien Welt’ den Krieg erklärt

“Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bezeichnete den Anschlag auf “Charlie Hebdo” als Start einer größeren Terrorkampagne mit weiteren Angriffen in Europa und den USA. “Wir haben mit der Operation in Frankreich begonnen, für die wir die Verantwortung übernehmen”, sagte der IS-Prediger Abu Saad al-Ansari nach Angaben von Anwesenden beim Freitagsgebet in einer Moschee der nordirakischen Stadt Mossul. “Morgen werden es Großbritannien, die USA und andere sein.””

da müssen ‘wir’ uns u.U. Hilfe holen

“NATO calls Russia anti-terror ally after Paris attack”

http://rt.com/news/220935-nato-russia-terrorism-paris/

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

@salvo

Wenn die IS verantwortlich sein sollte ergibt sich daraus wohl eine katastrophale Sicherheitslage, die nur ein Gutes hat das man augenscheinlich Russland zumindest partiell wieder als Partner begrüßt.

Oder es ist noch viel schlimmer als gedacht, und die werden gezwungen sein mit Russland zu kooperieren.

Besten Gruß

P.S.: meine ganz persönliche Horrorvorstellung (die aber durchaus realistisch sein könnte) ist die, dass IS mit tragbaren Anti- Panzer- Waffen neuester Bauart AKWs in Europa beschiesst. 🙁

justice4all
Gast
justice4all

Mal sehen ob der Westen was daraus lernt, (angenommen dass es keine Absicht ist) vor dem Boston Terrorattentat wurde CiA von russischen Geheimdienst über Zarnaev informiert und gewarnt

jowi
Mitglied

Roman Bannack verweist darauf, dass es den Hebdo-Attentätern von Paris so wichtig war, auf Al-Quaeda in Jemen zu verweisen. http://www.chartophylakeion.de/blog/2015/01/09/die-jemenitische-spur/#.VK_eIntr-Vo Wir können ja sehen, ob das reine VT ist. Wenn in nächster Zeit größere Militäraktionen im Jemen laufen und dabei zufälligerweise der Einfluss der shiitischen Houthis zurück gedrängt werden sollte, so als Nebenprodukt. Vielleicht gar eine Intervention amerikanischer und saudischer Truppen. Schauen wir mal. Mir würde das dann doch wie eine Remake von … vokommen, ich darf es (…) nicht schreiben, sonst landet der Kommentar bei der Moderation, … wie hieß nochmals diese Geschichte, wo der Personalausweis von einem der… Weiterlesen »

justice4all
Gast
justice4all

ich weiß weiß Reichstagsbrand…. äh ne jaa jetzt weiß ichs :Hufeisenplan… hmmm ne doch nichh… aberr ja natürlich Gleiwitz=)

Thrombo
Gast
Thrombo

@salvo 14:49

warum erinnert mich das nur an solche Bilder?

Police SWAT-Drill

Vielleicht deshalb?

Björn
Gast
Björn

Dieses Video ist widerlich, und es beleidigt meinen Verstand.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Björn

widerlich, und es beleidigt meinen Verstand

Ich habe es mir nicht angesehen – daher meine Frage: Warum?

Thrombo
Gast
Thrombo

@schwitzig

Vielleicht weil der Typ, der das kommentiert, sich dabei halb kapput lacht? Hat mir auch nicht besonders gefallen.

Aber vielleicht tut er es, weil SEIN Verstand durch dieses offizielle Berichtersvideo beleidigt wurde? Der eine reagiert so und der andere eben anders auf Verstandsbeleidigungen.

Man weiß so wenig.

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux

Dieses Video beweist zumindest eines, dass die offizielle Version, nämlich ein überraschender Überfall, von Profis in 5 Min.(!) durchgezogen,

http://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_Charlie_Hebdo#.C3.9Cberfall_auf_die_Redaktionsr.C3.A4ume_von_Charlie_Hebdo

nicht stimmen kann, da hier deutlich zu sehen ist, dass
die Polizei während des Überfalls (der Fluchtwagen, schwarz mit verchromten Rückspiegeln ist die gesamte Videosequenz zu sehen) zugegen war.

Sukram71
Gast
Sukram71

Wenn man Beamte gegen schwer bewaffnete Geiselnehmer los schickt, dann hat die Eigensicherung und das Leben der Geiseln natürlich oberste Priorität. Stellt euch vor, ihr persönlich müsstet da rein, um im Nahkampf die Terroristen fest zu nehmen und die Geiseln zu befreien. Da würdet ihr ihm Zweifel sicher auch lieber zuerst schießen, bevor ihr erschossen werdet. Die Polizisten haben ja auch Familie. So muss man das wohl sehen. Wer sagt, die sollen böserweise gezielt erschossen werden, der soll selber da rein gehen und das auf eigenes Risiko anders lösen. 😉 Ich hoffe aber sehr, dass man sie lebend festnimmt. Vielleicht… Weiterlesen »

justice4all
Gast
justice4all

Stellt euch vor, ihr persönlich müsstet da rein, um im Nahkampf die Terroristen fest zu nehmen und die Geiseln zu befreien. Da würdet ihr ihm Zweifel sicher auch lieber zuerst schießen, bevor ihr erschossen werdet. Die Polizisten haben ja auch Familie.

deswegen sollte da auch keine Amateure oder Streifenpolizisten da reinschicken die einmachan und wild losballern “um sich schützen”

Sukram71
Gast
Sukram71

Natürlich. Aber Spezialeinheiten lassen sich auch ungerne erschießen.
Das – mit weitem Abstand – Wichtigste ist, dass nicht noch jemand unschuldiges sterben muss. Und die Terroristen haben sogar einen am Boden liegende Polizisten erschossen. Die sind extrem gefährlich. Da kann man nicht viel Risiko eingehen.

Das ist wie bei Conterstrike, nur dass auf der Polizisten-Seite kein einziger sterben darf. 😉
Das ist halt sehr schwierig und dafür müssen im Zweifel die Terroristen sterben. So bedauerlich das auch wäre.

justice4all
Gast
justice4all

Nein! Es ist kein Videospiel! Und oberstes Ziel bei Spezialeinheiten sind die Leben der Geiseln und nicht ihr eigenes! Ähnlich wie bei Personenschützer. Das ist ihre Arbeit!
Deswegen sollte man nichts unüberlegtes unternommen werden wie einfach bewaffnet da reinzuspazieren…
Oberste Priorität ist das Leben der Geiseln; im ausweglosen Fall so viele Leben wie möglich retten.

Sukram71
Gast
Sukram71

Sorry, das ist Quatsch.
Wenn ein Verantwortlicher seine Beamten da rein schickt, dann hat natürlich auch die Eigensicherung oberste Priorität. Sonst wäre das doch gar nicht verantwortbar. Das sind alles Familienväter mit Kindern.

Aber es sind nur zwei Terroristen.
Vielleicht kann man die lebend überwältigen.

justice4all
Gast
justice4all

Muss mich leider wiederholen. Hohe aber nicht die höchste. Höchste Priorität haben die Leben der Geiseln. Genau deswegen sollte man die Befreier nicht einfach so da Rambo-artig reinschicken. Bei dir hört sich das so an: “soo hier bin Polizei alter komm da rein , wer sich vor dem Terroristen gestellt wird ist, ist selber schuld, denn ich bin ja Familienvater blabla und baller alles weg” 2 Geiselnehmer sind in der Tat eine machbare aufgabe. Es hängt aber auch viel von lokalen Begebenheiten und Räumlichkeiten ab. Ob man die Geiseln von den Terroristen sicher trennen kann durch Eingriff oder Verhandlungen wissen… Weiterlesen »

The Joker
Mitglied
The Joker

Hallo Sukram71,

Das sind alles Familienväter mit Kindern

Hmm, dann sind sie also wertvollere Menschen als volkswirtschaftlich unnütze Singles?
Gaaanz dünnes Eis…

Sukram71
Gast
Sukram71

Die Polizei und Politik ist offenbar zu der Einschätzung gelangt, dass weiteres warten für die Geiseln zu gefährlich war, nach dem die Terroristen mit deren Ermordung gedroht haben, und wollten vielleicht auch weitere Unterstützer-Taten verhindern. Deshalb hat man gestürmt und die Geiselnehmer sind alle tot.

Ich würde ich Betracht ziehen, dass es so ist, wie ich vorhin schon geschrieben habe. Priorität hat die Eigensicherung der Polizisten und die Geiseln und dann kommt – zurecht – erstmal lange nichts.

Bei solchen Einsätzen sterben die Geiselnehmer fast immer, weil man zurecht kein Risiko eingeht. Das war schon immer so.

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@Sukram

Bei solchen Einsätzen sterben die Geiselnehmer fast immer, weil man zurecht kein Risiko eingeht.

Sieht so aus. Zum Glück sind die Geiseln mit dem Schrecken davongekommen.
Wobei es sehr schade ist, dass die Mörder sich nicht vor Gericht verantworten müssen. Das hätte den Verschwörungstheoretikern den Wind aus den Segeln genommen. Andererseits: Dann hätten die Mörder ähnlich wie Breivik den Prozess als weitere Gelegenheit zur Hetze/Propaganda nützen können.
Nachteil der “das-Leben-der-Geiseln/Einsatzkräfte-hat-Vorrang-Doktrin”: Jetzt sind die Mörder tot und Jebsen und seine Freunde werden viele Verschwörungstheorien ausdenken und verbreiten. CIA/Mossad werden die Hauptverdächtigen sein, für diese Prognose brauche ich keine Kristallkugel.

Sukram71
Gast
Sukram71

Im Newsblog steht :

Die beiden verdächtigen Brüder in Dammartin-en-Goële sollen laut Berichten von “Le Monde” und verschiedenen Nachrichtenagenturen schießend aus der Industriehalle gestürmt sein. Daraufhin habe die Polizei die mutmaßlichen Attentäter erschossen.

Sieht ein bisschen so aus, als hätte man nicht viel Wahl gehabt. Mal sehen, was noch dazu bekannt wird.

justice4all
Gast
justice4all

Ja super tolll für euch beiden ist die WELT SO einfach klar und die Geiselnahme von 2 verrückten Brüdern ganz einfach der Plizei netkommen professionel militärisch handeln aber dabei Pässe soo liegen lassen. Die Wahrheit ist in westlichen Medien alles andere ist VT..

Während dessen meldet man 4 tote Geiseln beim Supermarktgeiselnahme
http://www.n-tv.de/politik/18-22-CNN-Vierte-Geiselnehmerin-geflohen-article14272651.html

und weitere Geiselnahme beim Juvelierladen

https://twitter.com/Exen/status/553600028879880193/photo/1

aquadraht
Mitglied
aquadraht

Naja, für unsere Killerfans ist ja alles in Butter nun, alle Terroristen erfolgreich neutralisiert. In früheren Zeiten war man noch nicht so fortschrittlich, da gab es noch Blendgranaten und son Zeugs. Aber so spart man sich den Prozess und unangenehme Nachfragen. Norbert und Sukram jubeln.

Für die ist das wie Counterstrike. Igitt.

a^2

Sukram71
Gast
Sukram71

Natürlich wäre es besser gewesen, die lebend zu fangen.
Aber das ist auch nicht ganz einfach. Zumal in so einer großen Druckerei. Und wenn die Gangster dermaßen brutal sind und offenbar vor nichts zurück schrecken.
Die sind ja losgelaufen. Hätte man dann nicht geschossen, hätte man sie vielleicht wieder suchen müssen oder sie hätten noch eine Geisel genommen.

Kritik am vorgehen der Polizei-Spezialkräfte ist schlichtweg Besserwisserei.

seyinphyin
Gast
seyinphyin

“Die Polizei und Politik ist offenbar zu der Einschätzung gelangt, dass weiteres warten für die Geiseln zu gefährlich war, nach dem die Terroristen mit deren Ermordung gedroht haben, und wollten vielleicht auch weitere Unterstützer-Taten verhindern. Deshalb hat man gestürmt und die Geiselnehmer sind alle tot.”
Oder die haben nur noch auf das Interview(!) gewartet, mit dem diese sich einem Terrornetzwerk nahe stellen konnten…

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@aquadraht Aber so spart man sich den Prozess und unangenehme Nachfragen. Norbert und Sukram jubeln. Für die ist das wie Counterstrike. Igitt. Könntest du es bitte unterlassen so dreist mir Dinge in den Mund zu legen die ich nicht gesagt habe? Danke! Ich habe zu keinem Zeitpunkt eine Parallele der Pariser Tragödie mit Couterstrike gezogen. Z.B.: ist auch Putin nicht gerade mit Zimperlichkeit oder Samthandschuhen bei islamistischen Geiselnahmen aufgefallen. http://de.wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_im_Moskauer_Dubrowka-Theater “Die betäubten Terroristen wurden an Ort und Stelle von den Spezialeinheiten durch Kopfschüsse getötet, mindestens 129 Geiseln starben, zum größten Teil durch Vergiftungen aufgrund des eingeleiteten Gases” Ich könnte jetzt… Weiterlesen »

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@aquadraht Aber so spart man sich den Prozess und unangenehme Nachfragen. Norbert und Sukram jubeln. Für die ist das wie Counterstrike. Igitt. Auf deinen hetzerischen Beitrag hier noch eine weitere sachliche Erwiderung: In nur 36 Fäl­len im letz­ten Jahr muss­ten Po­li­zei­be­amte in Deutsch­land ge­zielt auf Men­schen schie­ßen – meist aus Not­wehr. Da­bei sind acht Men­schen ge­tö­tet wor­den, zwan­zig wur­den durch die Ku­geln der Dienst­waffe verletzt. http://www.strafakte.de/kriminalitaet/polizeibeamte-benutzen-dienstwaffe-seltener-als-gedacht/ Manchmal scheint der Gebrauch der Schusswaffe notwendig zu sein. Ich bin selbstverständlich auch dafür, dass die Verhältnismäßigkeit der Mittel stets gewahrt bleiben muss. In Paris war das aber nach den kaltblütigen Morden und dem… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@Norbert1980 Z.B.: ist auch Putin nicht gerade mit Zimperlichkeit oder Samthandschuhen bei islamistischen Geiselnahmen aufgefallen. Was bitte hat “Putin” mit den Ereignissen in Frankreich zu tun? So tief sinken zu können wie Du, ist allerdings auch schon eine echte Leistung. Nebenbei: Es ist völlig egal, wer oder was auf wen Anschläge ausgeführt hat, denn sie werden schon jetzt benutzt, um die Technik und die Methodik, die 2006 eingeführt wurde, umzusetzen und einzuführen. Der Staat DDR, der früher “Überwachungsstaat” und mittlerweile mit voller Absicht in den “FREIEN WESTLICHEN QUALITÄTSMEDIEN(tm)!!!” nur noch “Unrechtsstaat” genannt wird, ist gegen die EU, die uns bis… Weiterlesen »

Norbert1980
Gast
Norbert1980

@schwitzig Der Staat DDR, …, ist gegen die EU, die uns bis Mitte 2016 erwartet, ein Hort der Freiheit gewesen. Nein. sattsam bekannte Let-it-happen-and-use-it-Prinzip. …. Aber das ist natürlich alles VT. Kreisch, Zeter. Sehr richtig. Indem du andeutest dass die Polizei/der französische Staat von dem Attentat vorher wusste und es geschehen ließ verbreitest hier geschmacklose VT. Dass nach Terror-Anschlägen eine Diskussion über Verschärfung der Sicherheitsgesetze losgeht finde ich auch kritikwürdig. Das ist seit Jahren das bekannte Ritual wogegen wir uns wehren müssen. 100%ige Sicherheit kann es nicht geben, selbst in einem totalitären Polizeistaat nicht. Aber die Verschärfung von Sicherheitsgesetzen beweist… Weiterlesen »

schwitzig
Gast
schwitzig

@Norbert1980
Hallo Michel.

justice4all
Gast
justice4all

Jetzt wenn man zu doff zum Argumentieren zum Thema auf bösen Putin zeigen…primitivst!
Jetzt das mit NordOst zu vergleichen wo hunderte Geiseln da in einem Sprengstoff verminte Menschen und Gebäude wo jeder jederzeit die Hochgehung des Gebäudes auslösen könnte…
Aber das ist ja böse Diktatur, in “freien westlichen Welt” schiesst man ein Kind mit Spielzeugwaffe mit dutzend Kugeln nieder. Ausserhalb sind da schon Drohnen und jdam-Staffel unterwegs

Honig
Gast
Honig

@ Norbert1980

Was schreibst du über Putin.
Was hat das mit Putin zutun in Frankreich ?

Ich sag es dir ,nichts!

Jacques Roux
Gast
Jacques Roux
salvo
Gast
salvo

ach ja, wann immer der Terror zum Spektakel wird, gerät der alltägliche allzuleicht in Vergessenheit

HHarlekin
Gast
HHarlekin

@ Jaques Roux

Ja, großartig, die BLÖD hat sich idT hier selbst übertroffen, und wie schwer das ist, wissen wir.
Das wird aber nicht die letzte Absurdität bleiben, da bin ich (leider) zuversichtlich. Und auf einer Stufe mit der CSU.

Grüße

jowi
Mitglied

BILD übertrifft sich mal wieder selbst.
Julian Reichelt heißt dieser widerliche Hetzer.

Ich muss endlich lernen, den Würgereflex in den Griff zu bekommen!

schwitzig
Gast
schwitzig

@Jowi

Julian Reichelt

Ich bezweifele mittlerweile, dass diese Agitatoren, die sich als “Journalisten” tarnen, den Stuss, den sie schreiben, selbst glauben. Ich denke, dass ein Großteil der “Journalisten” schlicht und ergreifend kleine Zahnrädchen in der Mafia-artigen “Politik”-Landschaft sind und sich wie billige Nutten verkaufen.
Extrem billige Nutten.

jowi
Mitglied

Bei Reichelt mag das stimmen, generell wäre ich mit so einem Pauschalurteil sehr vorsichtig.
Eine Freundin aus Kindheitstagen ist mit einem Spiegel-Journalisten verheiratet. Ich habe mich schon oft mit ihm unterhalten, er ist ein grundanständiger Kerl. Der Ukraine-Konflikt ist allerdings ein Thema, das wir meiden müssen, sonst wird es emotional.
Aber auch klar: die Hand die einen füttert beißt man normalerweise nicht. Meinem Eindruck nach verrät er aber (noch) nicht seine Werte.

schwitzig
Gast
schwitzig

@Jowi Eine Freundin aus Kindheitstagen ist mit einem Spiegel-Journalisten verheiratet. Ich habe mich schon oft mit ihm unterhalten, er ist ein grundanständiger Kerl. Na, das würde ich anders sehen, zumal Du mit dem grundanständigen Kerl ja noch nicht einmal über die Ukraine-Berichterstattung reden kannst. Wenn ich im Folterkeller “arbeite”, bin ich nicht grundanständig – selbst wenn ich nur die IT mache. Das ist natürlich ein Extrembeispiel, aber es sollte bei der Bewertung berücksichtigt werden, zumal der grundanständige Kerl es ja noch nicht einmal zulässt, dass sein grundunanständiger Arbeitgeber partiell kritisiert wird. Wenn ich in einem Rüstungskonzern arbeite, aber dennoch Waffengewalt… Weiterlesen »

Ute Plass
Gast
Ute Plass

“Extrem billige Nutten” –
Solche Vergleiche halte ich für unangebracht, da in diesen eine große Verachtung u. moralische Verurteilung gegenüber Frauen zum Ausdruck kommt, die sich prostituieren. Ob “extrem billige Nutten” noch über die
Wahlfreiheit von Journalist_innen verfügen, die ihrer Tätigkeit nach dem Motto nachgehen: “Wes Brot ich ess’, des Lied ich sing”, wage ich zu bezweifeln. Bezüglich Prostitution, leben wir alle doch mehr oder weniger in einer Art von ‘struktureller Sünde’. 😉

schwitzig
Gast
schwitzig

@Ute Plass

“Extrem billige Nutten”

Ich gebe Dir völlig Recht – das war eine extrem dämliche Formulierung von mir – entschuldige. Extrem opportunistische und Gewissenlose Menschen ohne Werte wäre eine bessere Formulierung gewesen.

Thrombo
Gast
Thrombo

Ich finde den Ausdruck “extrem billige Nutten” sehr angebracht. Nutten, auch in diesem Kontext sind immer! extrem billig, oft sogar umsonst.

Eine bezahlbare Dame des horizontalen Gewerbes wird dir einen singen, wenn du sie als solche bezeichnest. Es ist eine Beleidigung.

Das was du meinst ist eine Hure. Ihr Lude mag es auch nicht, wenn man sie als Nutte bezeichnet. Das nur nebenbei, ohne irgendein Fass aufmachen zu wollen.

Honig
Gast
Honig

@schwitzig.
Ich habe dich verstanden was du schreiben wolltest.
Gewissenlose opportunistische Nutten ohne Werte.

Die gibt es ja auch,machen alles für Geld.

salvo
Gast
salvo

apropos Instrumentalisierung

der spiegel ist nun auch charlie

http://www.truthdig.com/images/eartothegrounduploads/590AP63716890673.jpg

R@iner
Gast
R@iner

Ja, und der Gauck auch. Wie damals in Vietnam.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Kommentare zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Du kannst Deine Browser-Einstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Du findest ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen