Rauchende Colts: Wer hat was warum beim G20-Gipfel gemacht? (Podcast)

Podcast mit Patrick Breitenbach

Einer inneren Eingebung folgend habe ich heute Nachmittag Patrick Breitenbach angeschrieben, um ihm einen spontanen Podcast zum Thema „G20 in Hamburg“ vorzuschlagen. Breitenbach, bekannt als einer der beiden Köpfe von soziopod, sagte ebenso spontan zu. Und so sprachen wir eine dreiviertel Stunde lang über die Gewalt in Hamburg, über den G20-Gipfel, über die Frage, wer die Verantwortung für die Gewalt trägt, oder auch: wer nicht.

Wir haben außerdem eine gewisse Erwartungshaltung einbezogen, die es zu geben scheint, wenn man bedenkt, dass der friedliche Protest kaum medial wahrgenommen wurde. Übrigens auch nicht in den sozialen Medien.

Herausgekommen ist ein Talk aus dem Stegreif, da man mit einer halben Stunde Vorbereitungszeit alles Mögliche machen kann (zum Beispiel Kaffee holen oder die Hunde kurz in den Garten begleiten), aber eines ganz sicher nicht: sich vorbereiten.

In diesem Sinne: Spontanes Vergnügen!

Audioplayer:

Download:

Soundcloud:

Weitere Infos:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=39113

http://www.abendblatt.de/hamburg/article211196803/Flora-Anwalt-Beuth-Ich-trage-politische-Mitverantwortung.html?utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#link_time=1499691381

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/g20-gipfel-politiker-fordern-europaeische-extremistendatei-a-1156922.html

http://www.abendblatt.de/hamburg/g20/article211195269/Die-76-000-friedlichen-Demonstranten-die-gab-es-auch.html

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Rauchende Colts: Wer hat was warum beim G20-Gipfel gemacht? (Podcast)"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
aquadraht
Mitglied
Was mir dazu einfiel: Es gab ja den Gegengipfel am 5./6.Juli: http://solidarity-summit.org/ Und der hat auch durchaus einige mediale Aufmerksamkeit erhalten, in Fernsehen und Printmedien. Leider wurde das alles durch die Hamburger Randale-Linie überschattet. Bald war nur noch vom Verbot der Camps, der Missachtung der Gerichte durch die Polizei und den Senat und den „Befürchtungen“ (wenn das nicht schon Ankündigungen und Aufstachelungen waren) von Ausschreitungen durch Obrigkeit und Springerpresse. Insofern widerspreche ich Deinem Gesprächspartner: Das war Absicht von Seiten der Obrigkeit. Eine sachliche Richtigstellung: Die Syrien-Vereinbarungen zwischen USA und Russland sind in Kraft. Lediglich bei der gemeinsamen Cybersecurity-Arbeitsgruppe hat Trump… Read more »
Schweigsam
Gast

Danke für den Podcast, sehr interessante Aspekte zum Thema…

Andreas Säger
Gast

Die Distanzierungsleier kenne ich aus den 80igern. Damals musste sich die grüne Partei nach jeder x-beliebigen Demo von der Gewalt distanzieren. Auch damals ging es nicht um Gewalt oder um Politik sondern ausschließlich um die damit verbundene Wirkung beim Wahlvieh.

wschira
Mitglied

Die Distanzierungsleier wird doch auch heutzutage kräftig angeschlagen. Wenn irgendwo islamistische Arschlöcher Leute umbringen, sollen sich immer die Mosleme von der Gewalt distanzieren, obwohl die übergrosse Mehrheit nichts mit Gewalt am Hut hat.

Jogo
Gast

Glaubst du tatsächlich [Unangemessen! TW]

mazze
Gast

Als Linker kann ich doch nur radikal sein, es geht doch darum die Ursachen zu erkennen und das Übel an der Wurzel zu packen, analytisch. Wisschenaschaftler sollten auch radikal sein.

seyinphyin
Gast
Das Problem fängt schon dabei an, dass die Leute gar nicht wissen, das radikal nichts mit Gewalt und dergleichen zu tun hat. Radikal heißt einfach grundsätzlich. Die Menschenrechte sind radikal links, weil sie von der grundsätzlichen Glelichwertigkeit aller Menschen ausgeht und komplett darauf aufbauen. Aber das ist eh das Hauptproblem, die Sprachverwirrung. Per se klar definierten Worten werden unzählige Bedeutungen gegeben, die sich dann auch noch gegenseitig widersprechen und in der Regel setzt sich nicht gerade die wahre Bedeutung durch, sondern der propagierte Neusprech… Irgendwelche Leute kamen zB offenbar in ZEIT und Co damit an, die Taktiken des schwarzen Blocks… Read more »
Gaby
Gast

„Pauschalisierung ist der Wahrheit Tod“ 😉

wpDiscuz