Warum schweigt ihr bei Schäuble, liebe Rollifahrer?

Die Muslime und ihre Verbände haben sich also letzte Woche mal wieder nicht ausreichend vom Islamismus distanziert. Der Innenminister zeigte sich enttäuscht. Der Justizminister forderte indes eine klare Haltung. Die Leitmedien skandalisierten eifrig hinterher: Ja warum distanzieren sie sich denn nicht? Deutsche Christen haben sich nach der NSU-Geschichte doch auch distanziert. Gut, sie marschierten nicht auf Demos mit und hielten als Parole »Je ne suis pas Nazi!« in die Luft. Niemand ist schließlich ein Nazi, bis das Gegenteil bewiesen ist. Man muss sich außerdem nicht für Dinge rechtfertigen, die andere getan haben. Verursacherprinzip und so. Nein, sie zeigten schlicht Betroffenheit – so nennt man die Distanzierung in Fällen wie jenen. Viele blieben damals daheim, aber kein Minister verurteilte diese Stubenhocker.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Warum schweigt ihr bei Schäuble, liebe Rollifahrer?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Iphigenie auf Tauris
Gast

Leitmedien behaupten Leitkultur definieren zu dürfen,
und dabei ist es nur Rassismus: „Distanzier dich oder du bist draußen,
aus der Wertegemeinschaft !“

„ARD: „Nicht jeder Muslim ist eine tickende Zeitbombe“ – Ach was?“

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/06/20/ard-nicht-jeder-muslim-ist-eine-tickende-zeitbombe-ach-was/#more-33644

Robbespiere
Mitglied

Hallo Roberto

Toller, Artikel mit Brennnessel-Effekt!
Der juckt schön auf der Pelle unserer Leitkultur-Vertreter.
Das mit dem Distanzieren sollten die erst mal vormachen.
Wenn man sich den Unwillen der Politik in Punkto NSU-Aufklärung ansieht, aber auch die fehlende Demo der CDU zur Distanzierung von der Nachkriegspartei als NAZI- Förderverein bis hin zum Bundeskanzler (Kiesinger), kann man bloß noch zynisch werden.

Nein, wir müssen jetzt nicht jedem Rollifahrer die Luft aus den Reifen lassen, nur weil einer von ihnen mit Facherfahrung im Finanzministerium die Interessen der Schwarzgeld- und Steuerhinterziehungs-Connection vertritt.

Anton
Gast

Schuld ist persönlich!

GrooveX
Mitglied

und manche sind persönlich schuldunfähig.

Nach § 20 StGB handelt ohne Schuld, wer … wegen Schwachsinns oder einer schweren anderen seelischen Abartigkeit unfähig ist, …

nicht, dass ich es dir zugestehen wollte, aber wenn es sein muss…

trotzdem, es muss doch einen weg geben, dich wieder loszuwerden. gibt es denn kein forum für verwirrte identitäre schwachmaten?

Heldentasse
Mitglied

Schuld einzig auf den de jure Aspekt zu reduzieren ist m.E. nicht immer hilfreich. Vieles an leid was Menschen angetan wird kommt sogar juristisch astrein daher, und es könnte sogar so sein, dass die aller größten Schweinereien nicht im Namen eines Gottes, sondern der Menschenrechte begangen werden.

Beste Grüße

GrooveX
Mitglied

also ich persönlich hätte nichts dagegen, mit dem wort schuld nur im juristischen sinne umzugehen und es ansonsten aus dem gebrauchsvokabular zu entfernen – restlos!

Lutz Lippke
Gast

„andere seelische Abartigkeit“ ist übrigens Nazijargon, steht aber tatsächlich im StGB. Unter dieser Subsumierung werden bis heute auch ungenehme Zeitgenossen mittels Gefälligkeitsgutachten entsorgt. Wer, statt sich um diese schweren Menschenrechtsverletzungen zu kümmern, damit als spaßiger Clown harmlose Kommentatoren entsorgen will, hat nicht alle Latten am Zaun.

GrooveX
Mitglied

zumindest nicht an deinem.

Anton
Gast

Lutz: In diesem Forum tummeln sich viele Gestalten, über die zu ärgern es sich nicht lohnt!

Anton Chigurh
Mitglied

@Lippke

harmlose Kommentatoren

Willkommen in Roberts Protegé-Club.
Du warst sicher die letzten drei Monate in einem Sanatorium oder auf einer Weltreise.
Was dieser Halbaffe („anton“) in der letzten Zeit hier in dieses Forum erbrochen hat, geht weit über vieles Ertragbare hinaus. Also, ich teile hier mal @GrooveXs Einschätzung und plädiere gleichfalls auf Verbannung

wschira
Mitglied

So ein blog kann auch zu neuen Erkenntnissen führen. Ich wusste beispielsweise nicht, dass es im StGB Paragraphen gibt, die sich auf braune Schwätzer wie klein Anton beziehen.

Anton
Gast

die Opfer der Kölner Terrornacht zu beleidigen, keine Frage, ist natürlich nicht strafbar!

Robbespiere
Mitglied

@Anton

Schuld ist persönlich!

Eben deshalb braucht man sich als friedlicher Bürger ( auch als Muslim ) nicht vom religiös motivierten Terror zu distanzieren.

Heldentasse
Mitglied

@Robbespiere

Der aller meiste Terror wird doch wohl politisch Motiviert sein, und kommt nur im Deckmäntelchen des „wahren“ Glaubens daher.

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied

@Heldentasse

Der aller meiste Terror wird doch wohl politisch Motiviert sein, und kommt nur im Deckmäntelchen des „wahren“ Glaubens daher.

Doch, doch…den wahren Glauben gibt es schon, aber nur für eine kleine, verschwiegene Sekte.
Ihre Gottheit heißt „Profit“ und ihre Hohepriesterin Rendite.
Am ergriffendsten lauschen sie den Worten ihrer Philosophen bei der (Bilder)- Bergpredigt.

Anton
Gast

jaja, Rob, das böse europäische Leben dreht sich nur um Profit! Wir kennen keine Liebe, Treue, Freundschaft, Zuneigung usw. Glaubt ihr wirklich!Wen Russland besser ist, wohnt doch da, mal sehen, wie sozial es da ist!!

Robbespiere
Mitglied

@Anton

das böse europäische Leben dreht sich nur um Profit! Wir kennen keine Liebe, Treue, Freundschaft, Zuneigung usw.

Solidarität hast du noch vergessen.

Ansonsten: BINGO

Anton
Gast

Natürlich läuft es in den USA, Australien und natürlich bei den Russen viel besser- richtig?

Anton
Gast

Rob: Man muss sich von keiner Gewalt distanzieren, man sollte sie aber nicht noch loben! Natürlich gilt meine Aussage auch für Moslems! Die Zahl ist sicher zu hoch in Europa, dies ist aber eine andere Frage! Auf der anderen Seite will man nicht immer mit bestimmten „eigenen“ Leuten in einen Topf geworfen werden, darum sicher die Demos! Die Deutschen oder andere Europäer sollten aber auch nicht zu einem hoch-moralisierten Kampf gegen rechts angehalten, moralsich fast gezwungen werden, gilt dann auch für die! Kollektivschuld, wieso?

Heldentasse
Mitglied
Von etwas „Distanzieren“ kann man sich erst dann, wenn man sich in dessen Nähe befindet. Von daher brauchen sich die aller meisten Menschen (mit welchem Glauben auch immer) vom Terror entfernen, weil sie halt keine Terroristen, oder Fürsprecher der selbigen sind. Diese ganz simple Tatsache nun so zu überzeichnen, dass man sie auf Rollstuhlfahrer überträgt ist m.E. ein wenig an den Haaren herbeigezogen und womöglich nicht so furchtbar sinnvoll, weil man eine Analogie zwischen dem Glauben und einem körperlichen Gebrechen zeichnet. Obwohl wenn ich es mir recht überlege; wer „Glauben“ indirekt mit „Gebrechen“ gleichsetzt muss schon ganz schön mutig sein,… Read more »
Iphigenie auf Tauris
Gast

wer „Glauben“ indirekt mit „Gebrechen“ gleichsetzt muss schon ganz schön mutig sein,

Ich habe meine Behinderung abgelegt. Ich bin aus der Kirche ausgetreten.
Im letzten Leben habe ich mich als Buddhist daneben benommen und bin
zur Strafe als Christ reinkarniert worden.
Das gefiel mir nicht. Deshalb der Kirchenaustritt.

Heldentasse
Mitglied

Du hast dich quasi durch den Kirchenaustritt aus dem geistigen Rollstuhl erhoben, und kannst nun wieder selbständig laufen. 😉

Beste Grüße

Iphigenie auf Tauris
Gast

So in etwa :-))

Ich denke aber oft über Einsteins „spukhafte Fernwirkung“ und
die Quantenverschränkung nach.
Da draußen iss was …… Es ist aber auch nicht in der Kirche.

Die wandelnden Toten
Mitglied
Da draußen iss was …… Es ist aber auch nicht in der Kirche. Ich finde den Drang des Menschen, sich zu einem spezifischen Zeitraum unerklärliche Phänomene durch übernatürliche Ansätze zu erklären erstaunlich. Dabei sind unsere naturwissenschaftliche Approximationen doch mittlerweile so genau, dass sie uns dazu befähigen, selbst Prozesse die sich unseren makroskopischen Sinnen entziehen zu beobachten und vorherzusagen. Auch lehrt uns die Geschichte, dass bisher nahezu alle supranaturalistischen Ansätze durch naturwissenschaftliche Modelle ersetzt werden konnten. Vielleicht stößt die Menschheit irgendwann an eine Barriere des für die Spezies ermittel- und erklärbaren. Nur was ist denn so abstoßend an einem nüchtern naturwissenschaftlichen… Read more »
Iphigenie auf Tauris
Gast

Vielleicht stößt die Menschheit irgendwann an eine Barriere des für die Spezies ermittel- und erklärbaren.

Das tut sie fortwährend sonst gäbe es keinen Erkenntnisgewinn.

Nur was ist denn so abstoßend an einem nüchtern naturwissenschaftlichen Bild der Realität

Die Quantenmechanik bietet viele Realitäten. Quantenmechanik ist Naturwissenschaft.

Erklär mal Quantenverschränkung !

Die wandelnden Toten
Mitglied

Erklär mal Quantenverschränkung!

Nimm das bitte nicht als Vorwurf, nur ich weiß nicht inwieweit du mit der Mathematik der nicht-lokalen Interpretation der Quantenmechanik vertraut bist und die wordpress-Formatierung erlaubt kaum eine mathematische Beschreibung.

Die lokal-realistische Interpretation Einsteins mit verborgenen Variablen gilt durch die Verletzung der Bell’schen Ungleichung doch bereits als überholt. Damit ist die von dir genannte spukhafte Fernwirkung auch obsolet.

Iphigenie auf Tauris
Gast

Du sollst nicht den Schlaumeier geben und mir die Zeit stehlen :-))))
Die Aufgabenstellung war eine andere !

wschira
Mitglied

Erklär mal Quantenverschränkung !

Wenn er das könnte, wäre er einer der nächsten Nobelpreisträger in Physik. 🙂

Robbespiere
Mitglied

@Iphigenie auf Tauris

Im letzten Leben habe ich mich als Buddhist daneben benommen und bin
zur Strafe als Christ reinkarniert worden.
Das gefiel mir nicht. Deshalb der Kirchenaustritt.

Und zur Strafe fängst du bei der nächsten Reinkarnation als saudisches Rennkamel noch mal ganz von vorne an.:-))))

Iphigenie auf Tauris
Gast

Vielleicht gehts auch leid- und schuldentladen sofort ins Nirwana !? :-)))

Jedenfalls geht jenseits des Materiellen noch was, bereits im irdischen Leben.
Im Raum-Zeit-Kontinuum ist Besitz unwichtig .-)

Robbespiere
Mitglied

@Iphigenie auf Tauris

Vielleicht gehts auch leid- und schuldentladen sofort ins Nirwana !? :-)))

Mit dem Karma funktioniert es scheinbar noch härter als mit dem Punktekonto in Flensburg.
Solange da noch negatives Karma übrigbleibt, gibts eine Nachprüfung.:-))))

Jedenfalls geht jenseits des Materiellen noch was, bereits im irdischen Leben.

Unbedingt!
Dafür braucht man auch keine Rüstungsausgaben.
Es genügt völlig, neugierig zu bleiben und sich selbst „rüstig“ zu halten.

Iphigenie auf Tauris
Gast

Ich glaube es passt, sich an dieser Stelle von Gunter Gabriel zu verabschieden.

Hey Boss, ich brauch mehr Geld

The Joker
Mitglied

Die Witwen sollten sich von Maike Kohl-Richter distanzieren.
Die Freiberufler sollten sich von Donald Trump distanzieren.
Die Goldfische sollten sich von weißen Hai distanzieren.
Und die Hochhäuser vom Grenfell Tower.

Tom Wellbrock
Webmaster

Die Freiberufler sollten sich von Donald Trump distanzieren.

Ich bin Freiberufler. Und wenn ich mich noch mehr als jetzt von Trump distanziere, existiert er nicht mehr. Das wäre dann Konstruktivismus, oder? 😉

http://www.neulandrebellen.de/2017/02/podcast-mit-patrick-breitenbach-der-tisch-der-krieg-und-die-medien

Flo
Gast

Der Vergleich mit dem NSU ist Unsinn. Die haben nicht im Namen „der Deutschen“ oder „der Christen“ gemordet. Islamisten morden aber im Namen des Islam – ob man ihnen das zugestehen will oder nicht.

Großer Unterschied.

Marc
Gast

Natürlich hat sich der NSU angemaßt im Namen der Deutschen zu morden. Wenn man ein Deutschland nur für Deutsche fordert und als richtiges Weltbild propagiert und dann auch noch in den Untergrund zu gehen ist das doch ein Paradebeispiel dafür für jemand oder etwas zu kämpfen.

Und Anders Breivik hat sich selber als christlicher Kreuzritter bezeichnet.

wpDiscuz