Die Partei, die Partei, die war immer rechts?

Das Göttinger Institut für Demokratieforschung ging für die Ostbeauftragte der Bundesregierung der Frage nach, woher ausgerechnet im Osten der Republik diese Affinität für rechtsradikale Ansätze kommt. Das Team um den Politikwissenschaftler Franz Walter hat im wesentlichen einen Faktor gefunden, der die Ostdeutschen tendenziell offen für AfD und Pegida macht: Die DDR. Sie präge die Denk- und Handlungsmuster der Ossis noch immer. Mal mehr, mal weniger. Grundsätzlich sei der Ostdeutsche aber ein verlorener Geselle, denn der SED-Staat habe ihm alles abgenommen, jetzt ist er in eine eigenverantwortliche Welt geworfen. Die DDR wirkt also nach.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

195 Kommentare auf "Die Partei, die Partei, die war immer rechts?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Anton
Gast

Wir sollten linke und rechte Gewalttäter im Blick haben! Die Umstrukturierungen im Osten verlangten der Bevölkerung einiges ab. Feindbilder mögen da schnell bei der hand sein! Anti-Ost-denken führt aber auch zu nichts!

Anton
Gast

Nachtrag; Die Wahlerfolge der AFD sind die Reaktion aus Versäumnissen der etablierten Politik, ihre Stimmen gehen zurück, wenn Probleme gelöst werden! Gilt auch für links, Bekämpfung der Altersarmut, mehr Bürgerbeteiligung usw. würden die Linkspartei auf ein geringeres Maß bringen!

Robbespiere
Mitglied

@anton

ihre Stimmen gehen zurück, wenn Probleme gelöst werden! Gilt auch für links, Bekämpfung der Altersarmut, mehr Bürgerbeteiligung usw. würden die Linkspartei auf ein geringeres Maß bringen!

Witzbold!
Genau das ist ja linke Politik und wer, außer der Linkspartei, thematisiert das denn?

anton
Gast

Rob: darum geht es ja, etablierte Parteien sollten sich nicht zu fein sein, von „radikaleren“ Parteine Themen zu klauen, wenn es Wahlstimmen bringt und vor allem Probleme lösen hilft! Diese Partein überzeichnen natürlich, alles ist nicht zu übernehmen, es gilt aber: Solche Parteien sind notwendig, um auf Probleme aufmerksam zu mahcne, gehören natürlich in Parlamente!

Robbespiere
Mitglied
@anton darum geht es ja, etablierte Parteien sollten sich nicht zu fein sein, von „radikaleren“ Parteine Themen zu klauen Wenn du nicht gerade zu der reichen Elite gehörst, verstehe ich nicht, warum du eine Partei als radikal bezeichnest, die Politik für über 90% der Bevölkerung machen will, statt eine Clique von stinkreichen Raffzähnen zu päppeln. Du betreibst hier vermutlich permanent Propaganda gg. deine eigenen Interessen. Hat dich die dauernde Agitation aus Politik und Medien schon so umgekrempelt, dass du gar nicht mehr weißt, zu welcher Klasse du gehörst? Beantworte dir selbst einmal ehrlich die Frage, ob du Herr oder Knecht… Read more »
anton
Gast

Rob: Arbeitgeber sind nicht immer reich! Da dei Super-reichen Deiner Auffassung so mächtig sind, würde radikale Politik dazugehören, eine solche Machtclique zu entmachten! ich habe hier mehrfach geschrieben, dass ich die Linke für wählbar halte, mir aber wünschen würde, dass auch die SPd erkennt, dass sich was ändern muss!

Robbespiere
Mitglied
@anton Arbeitgeber sind nicht immer reich! Bei KMUs gebe ich dir recht, aber das war auch gar nicht der Punkt. Es ging hier um Abhängigkeiten. Da dei Super-reichen Deiner Auffassung so mächtig sind, würde radikale Politik dazugehören, eine solche Machtclique zu entmachten! Vor Allem gehört ein Volk dazu, das sich klar gg. diese zerstörerischen Ungleichgewichte stellt. Ein Generalstreik wäre da schon eine deutliche Ansage ans Establishment. Wenn der Geldfluss versiegt, steigt dei Bereitschaft zu Kompromissen gewaltig. ….mir aber wünschen würde, dass auch die SPd erkennt, dass sich was ändern muss! Wünschen kann man sich das ja, aber es gibt keine… Read more »
Anton
Gast

Rob: Bei mir würden schon kleine Zugeständnisse langen, Sanktionsobergrenze Hartz 4, Mindestrente, Ausbai von Behinderten rechte usw. Es muss keine Revolution sein!

Anke Schöller
Gast

Ausbai von Behindertenrechte

Du willst ja nur profitieren.

Anton
Gast

Anke: Behindertenfeindlichkeit bei Linksradikalen, dachte, gibt es nur bei den Nazis!

Anton Chigurh
Mitglied

WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHH
dieser Schwachkopf ist ekliger als Scheiße am Schuh

Robbespiere
Mitglied
@anton Bei mir würden schon kleine Zugeständnisse langen, Sanktionsobergrenze Hartz 4, Mindestrente, Ausbai von Behinderten rechte usw. Es muss keine Revolution sein! Das wäre ja wie um Almosen betteln. Wenn schon, denn schon. Viel zu lange schon hat sich die Oberschicht die Taschen auf unsere Kosten vollgestopft. die Party der Kaviar-Klasse muss enden, damit Alle vernünftig und in Frieden leben können. Selbstverständlichkeiten, wie die Abkehr von Hartz4, Agenda 2010 oder Steuergeschenken für Reiche und ihre Unternehmen, sind nicht verhandlungsfähig. Es bringt nichts, auf den Stand der 70er Jahre zu reseten, die Zukunft der Menschen muss weit darüber hinaus gehen und… Read more »
Schniepel
Gast

Damit muss endgültig Schluss sein.

Komm, wir rufen die Revolution aus und alle gehen hin…bzw. nicht !

Wahlbeteiligung im Herbst bei der BTW = 0,5%, Neuwahl = 0,4%, neue Neuwahl = 0,3%, Ratlosigkeit, Notstandsgesetze …… Alle stehen wie Fragezeichen auf der Straße….

Robbespiere
Mitglied

@Schniepel

Komm, wir rufen die Revolution aus und alle gehen hin…bzw. nicht !

Man kann sich ja gerne über meine persönliche Analyse mokieren, aber es ändert an der Tatsache nichts.
Massiver Widerstand oder Untergang, eine andere Alternative sehe ich nicht.

Schniepel
Gast

Dann bleibt wohl nur der Untergang.
Wird sich aber noch was ziehen, das Untergehen.
Wenn wir wieder auftauchen haben sich die Eigentumsverhältnisse nicht verändert und das Idiotensystem von gestern, rattert erneut von vorn.

Am Besten man sprengt die Erde bevor die Menschheit den Planeten verlässt und woanders siedelt. Wir haben alles was wir dazu brauchen.

Robbespiere
Mitglied

@Schniepel

Dann bleibt wohl nur der Untergang.

Bezogen auf Deutschland könntest du Recht haben.

Am Besten man sprengt die Erde bevor die Menschheit den Planeten verlässt und woanders siedelt. Wir haben alles was wir dazu brauchen.

US/NATO arbeiten gerade dran.

Anton
Gast

Rob: Die sanktionen bei ALG-2 werden hoffentlich modifiziert, für Behinderte muss mehr getan werden, Radikalität alleine bringt nicht weiter! Veränderungen im System- nicht Abkehr vom selben wird möglich sein!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Veränderungen im System- nicht Abkehr vom selben wird möglich sein!

Du willst gar nicht wach werden, oder?

anton
Gast

Du auch nicht oder?

Robbespiere
Mitglied

@anton

Ich bin schon länger wach und auch nicht der Einzige, wie du hier im Blog nachlesen kannst.

anton
Gast

es ist nicht einfach, wenn User behaupten, nur sie und ihr polit. Umfeld wüssten, wie es zu gehen hat! Mich würden echt mal die Bildungsabshclüsse mancher User und die Zahl der im Jahr gelesenen polit. Bücher interessieren, bei der Arroganzn hier im Forum!

wschira
Mitglied

Mir würde schon genügen, wenn einige hier erklären würden, wo sie ihre Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse herhaben.

Anton
Gast

wschira: Du bist doch der jugendliche Schlaumeier,der hier behauptet, er wäre Politologen und VWL-Dozenten in der politschen und wirtschaftspolitischen Debatte überlegen. Natürlich ist auch die Frage“Du oder Sie“ von einmaliger Bedeutung!!. Auch die anti-deutschen und frauenfeindlichen Übergriffe in Köln werden von Dir ja gerne geleugnet! Es sind natürich überall Nazis vertreten, kennst die europ. Geschichte kaum, aber alles Nazis, nicht wahr! Ihr seid teilweise wirklich putzig!

The Joker
Mitglied

Hallo Anton,

anti-deutschen und frauenfeindlichen Übergriffe in Köln

Die vermeintlichen „Übergriffe“.
Niemand ist später wegen Vergewaltigung verurteilt worden.
Letztlich ist in Köln also nicht viel passiert.
Nachweislich passiert auf jedem Oktoberfest Schlimmeres.

Anton
Gast

Die vermeintlichen rechten Übergriffe, von denen auch nur wenige richtig verurteilt werden, deshalb weniger schlimm?Oktoberfest? Linksextremer Selbsthass führt zu nichts, dieses Beispiel wurde in der FAz schon widerlegt!Auch europäisch-christlcihe Opfer zählen, jedes zählt! Aber wer sich an dt. Kriegstoten aufgeilt……..

wschira
Mitglied
Also ich will mal auf Ihren unausgegorenen Mist antworten. Das Wort „jugendlich“ müsste mich bauchpinseln, denn so jugendlich bin ich nicht mehr. Langt aber trotzdem, um mich einem postpubertären Schnösel wie Ihnen argumentativ überlegen zu fühlen. Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass ich Politologen und VWL-Dozenten in entsprechenden Debatten überlegen bin, ich habe mich nur über deren Anspruch auf Alleingültigkeit Ihrer „Leeren“ lustig gemacht. Ich benutze lieber „Sie“ als „Du“, denn Sie Arschloch klingt sehr viel treffender als Du Arschloch, das insbesondere im süddeutschen Raum eher als vertrauliche Anrede gewertet wird. Wo habe ich anti-deutsche oder frauenfeindliche Übergriffe in… Read more »
Anton
Gast
wschirra: es bleibt beim Du, Deine Erklärung interessiert mich nicht! Du hast hier mehrfach Politologen usw. angegriffen, es geht nicht darum, dass man mit einer Äußerung nicht zufriede war, bin auch kein Mediziner, muss nicht alles von denen loben! Es geht darum, dass du mehrfach aggressiv in diese Richtung argumentiert hast! Ich gehe davon aus, dass Du kein Historiker, Politologe,VWL-er usw. bist, solltest Du Akademiker sein- gehe ich von Naturwissenschaftler aus, sehr wichtige Berufsgruppen, in der polit. Debatte aber den zuerst genannten unterlegen, wie sollte es auch anders sein, der Dackel ist ein netter Jagdhund, kein Kampfhund, Schuster bleib bei…….Ich… Read more »
Anton Chigurh
Mitglied

ach du Scheiße…..
diese widerliche Amöbe tut hier so, als könne er bei irgendwas mitreden.
Geradezu grotesk….als wenn ein Erstklässler bei einem Hirnchirurgenkongress mitplappern will.
der Typ ist so eine peinliche Figur….

Anton
Gast

Anton C. Ist Dein Hass auf Europäer genetisch?

Anton Chigurh
Mitglied

die Drogen, die du nimmst – gibt´s die auf Rezept ….?

wschira
Mitglied

Achtung ist Dir fremd!

Mir ist Achtung vor braunem Gewürm jeglicher Sorte, also auch vor Ihnen, fremd.

Anton
Gast

wschira: Mir ist Achtung vor antideutschen und anti-europäischen Elementen, die nur die 30-er und 40-er Jahre als Thema haben, nicht fremd, ich will nur nicht, dass diese Menschenfeinde immer größeren Einfluss erhalten!

Anton
Gast

Nachtrag, Nenne doch ein paar polit. Sachbücher, welche Du dieses Jahr schon gelesen hast, wenn Du arroganter Besserwisser schon meinst, Historikern, Politologen usw überlegen.zu sein. Kannst Du eh nicht!

wschira
Mitglied

Gott ja, die politischen Sachbücher sind nahezu das einzige Argument und fixe Idee, auf dem Sie rumreiten. Was lesen Sie denn so? Ich vermute mal, „Mein Kampf“ oder „Der Mythus des 20. Jahrhunderts“? Ihr Geschmiere klingt danach.

Robbespiere
Mitglied

@anton

es ist nicht einfach, wenn User behaupten, nur sie und ihr polit. Umfeld wüssten, wie es zu gehen hat!

Noch schwieriger ist es, wenn Andere behaupten, man müsse nur an ein paar kleinen Stellschrauben drehen, dann wäre mit dem jetzigen System alles paletti.
Die ungelöste Krise seit 2008 beweist,dass dem nicht so ist.

Im Übrigen ist der Grad der Bildung kein Garant für politischen Sachverstand und Pragmatismus, ansonsten müßte man die politischen und wirtschaftlichen Berater unserer Regierung als Sonderschüler einstufen.

Und was deine politischen Bücher betrifft:
Papier ist geduldig!
Da kann jeder seine Weisheiten drin verewigen, ob die in der Realität funktionieren oder nicht.

Anton
Gast

Rob: Ich glaube nicht, dass es möglich sein wird, einen modernen Sozialismus- oder was Dir vorschwebt zu verwirklichen, sehe keine Mehrheiten dafür! Den Leuten zu sagen, Klasse ist alles, Staatsbürgertum ist nichts- erscheint mir nicht mehrheitsfähig, jeder kann sich aber irren! Naja, die Berater im Ostblock waren dann sicher noch unbelesener!Ohne Bücher, dem klassischen Bildungsmedium, wird es nicht gehen!

Anke Schöller
Gast

Die Umstrukturierungen im Osten verlangten der Bevölkerung einiges ab.

Nach über 25 Jahren sollten die Ossis verstanden haben, dass sie sich mit 100 € *Begrüßungsgeld nicht im Schlaraffenland eingekauft haben.

* ein Sack Glasperlen war zu voluminös und ist deshalb aus logistischen Gründen nicht in Erwägung
gezogen worden.

Lazarus09
Gast
Nur wegen der Meinungspluralität würde auch dass hier dazu lesen ! Ja die Schmuddelbrüder und Schwestern aus der Täteräää… Bullshit, nicht nur das sie als UDSSR Besezte keine „Entnazifizierung“ hatten,nein man hat sie auch bei „Wiedervereinigung“ fett verarscht. Nein ich will nicht noch die granndiosen Leistungen der Treuhand aufzählen. Der Osten ist noch immer das Armenhaus Deutschlands, in den Problemviertels des goldenen Westens hats mit sicherheit genau so viel braunes Gedankengut wie dort..es liegt in den GEWOLLTEN und BERREGIERTEN Umständen. Wem es wirklich gut geht, wer Lebensperspektive hat, der gibt auch gerne … wer seit 30 Jahren miterlebt wie seine… Read more »
Andreas Säger
Gast

Die ostdeutsche Mehrheitsgesellschaft ist ein Haufen authoritär fixierter Psychopathen, ohne Rückgrat, ohne Mut, ohne Ideen, ohne Geist und vor allem ohne jede Kultur. Sie schlagen ihre Kinder, beschuldigen alles und jeden wegen nichts, äffen das falsche Leben im richtigen nach. Mit ihnen ist nur ein Ameisenstaat möglich aber keine humane Gesellschaftsform.

Robbespiere
Mitglied

@Andreas Säger

Du tickst doch nicht richtig!

Im Gegensatz zu uns West-Memmen haben die Ostdeutschen ihren Arsch auf die Staße bewegt und ein marodes System in die Knie gezwungen, bei hohem Risiko, dafür eingebuchtet oder zusammengeknüppelt zu werden.
Von dem Schneid könnten sich die Hasenfüße hier mal eine dicke Scheibe abschneiden, zumindest muß man ihnen dafür den verdienten Respekt zollen.

Dass sie hinterher von Kohl und Konsorten über den Tisch gezogen wurden, konnten sie ja schließlich nicht ahnen.

Schniepel
Gast

Im Gegensatz zu uns West-Memmen haben die Ostdeutschen ihren Arsch auf die Staße bewegt und ein marodes System in die Knie gezwungen

Das ist ein Irrtum den die Ostdeutschen gern glauben um nicht als vollkommene Verlierer aus der Geschichte hervorzugehen.
Die Russen haben dem Honecker bereits ein halbes Jahr zuvor das Öl geklemmt. Der hatte
nicht mal mehr Diesel für Panzer und Mannschaftswagen. Dies ist nur ein Teil der Geschichte.

Robbespiere
Mitglied

@Schniepel

Die Russen haben dem Honecker bereits ein halbes Jahr zuvor das Öl geklemmt. Der hatte
nicht mal mehr Diesel für Panzer und Mannschaftswagen.

Das mag ja so richtig sein, ändert aber doch nichts daran, dass die Bürger ein hohes Wagnis eingegangen sind.
Oder waren die waren die Munitionslager der DDR etwa auch von den Russen trockengelegt?

Schniepel
Gast

Die DDR-Führung hat die Winks mit Zaunpfählen aus allen Himmelrichtungen verstanden und wollte mit dem Leben davonkommen.
Da war nichts mehr mit „Muntionslagern“.

Robbespiere
Mitglied

@Schniepel

Da war nichts mehr mit „Muntionslagern“.

Ich bezweifle doch stark, dass sich die Demonstranten der Montagsmärsche dessen sicher waren. Immerhin hat die Stasi damals durchaus einige Leute abgeführt.
Die politischen Hintergründe kenne ich im Detail auch gar nicht.
Mir geht es darum, die Leistung der Ostdeutschen zu würdigen, weil ich Vergleichbares hier nicht sehe, obwohl es Grund genug zum Rebellieren gäbe und es geht hier um deutlich Wichtigeres als Reisefreiheit.
Die demokratischen Verhältnisse zwischen Ex-DDR und BRD gleichen sich zunehmend an.

Schniepel
Gast

Ich bezweifle doch stark, dass sich die Demonstranten der Montagsmärsche dessen sicher waren. Immerhin hat die Stasi damals durchaus einige Leute abgeführt.

Das ganze Drehbuch ist mit der DDR-Führung abgesprochen worden. Die Idee einige
abführen zu lassen, stammt von Genscher. Die gesamte Ablauf der Revolutions-Simulation wurde im
Westen entwickelt.

Lutz Lippke
Gast
Dass es 1988/1989 im Hintergrund allerlei Szenarien gab, ist die eine Seite. Merkel und Co. sickerten Anfang 1990 vermutlich gut gebrieft in die Aufbruchstimmung und übernahmen die Kontrolle. Ein eigenes Thema. Ein anderes ist die Aufbruchstimmung selbst. Demokratie, Recht, soziale Gerechtigkeit und Freiheit waren zentrale Werte der „dummen Ossis“. Dafür ging man auf die Straße. Zur Freiheit gehört auch wirtschaftliche Handlungsfreiheit und ein gewisser Wohlstand. Das versprach der Westen und konnte zunächst punkten. Mit der buckelnden Intriganz der westdeutschen Mittelschicht und Intelligenzia hatten Ossis keine Erfahrung. Fast alle umschmeichelten die armen Brüder und Schwestern im Osten und lobten die soziale… Read more »
GrooveX
Mitglied

Nicht einmal einen ernsthaften Entwurf von Zukunft bekommt die blasierte westliche Wertegemeinschaft hin.

da können wir jetzt gemeinsam rumheulen. den zukunftsentwurf gab es mal. der wurde dann aber verworfen. und da die spd an allem schuld ist, hat unser schmidtchen damit angefangen und birne hat es zur meisterschaft gebracht – zusammen mit nobbie ‚die rente ist sicher‘ und den anderen spezis.. da kam der schröder viel zu spät (der fluch der späten geburt). der hatte nur noch müllberge und trümmer zum verkaufen.

nun lasset uns heulen

Lutz Lippke
Gast

… mit den Wölfen ja wohl nicht, oder?
Wenn es schon einmal einen überzeugenden Entwurf gab, dann her damit. Derzeit pendelt Linkssein zwischen Reformismus und Bockigkeit. Dass das keine Mehrheiten überzeugt, kann man bedauern oder dem Doofmichel und gemeinen Ossi als Schuldigkeit unterjubeln, aber wen bringt das weiter. Neben der Analyse des Ist und der Darstellung des Soll braucht es einen klaren Kurs vom Ist zum Soll. Das gilt eigentlich überall und schon immer, wurde und wird nur zunehmend verlernt. Ein ideales Biotop für Krisengewinnler, Zocker, Wünschelrutengänger und Rattenfänger. Statt das Biotop umzugestalten, wird das Ergebnis beklagt und bekämpft.

GrooveX
Mitglied

mit den wölfen? also erstens heule ich immer mit denen, wenn keine hyänen in der nähe sind, mit wem denn sonst, kann doch sonst keiner, und zwotens hätt ich gerne ein paar tüten sarkasmus- und ironietags.

Andreas Säger
Gast

****
Und das Neue Deutschland kann man in dieser Frage nun wirklich nur zur Kenntnis aber nicht ernst nehmen. Der Text ist nun wirklich hohl. („Wo bleibt in der Göttinger Studie der marxistische Standpunkt? Heul…“)

Robbespiere
Mitglied

@Schniepel

Woher hast du dieses „Wissen“?

Schniepel
Gast

Nicht aus der Regenbogenpresse woher dein Braveheart-Ossi stammt, Robbes.
Der wo an der Linie der Revolutzer vorbeigalloppiert, du weißt schon…

Robbespiere
Mitglied

@Schniepel

Nichts liegt mir ferner als die Regenbogenpresse und von mir aus kannst du dein Ossi-Phobie pflegen, bis sie Blüten treibt.
allein damit zeigt sich, dass die Masche des Establishments, die Bevölkerung zu spalten, bestens funktioniert.

Schniepel
Gast

Ich bin gar nicht ossiphob, ganz im Gegenteil.
Dieses Revolutzer-Epos ist trotzdem überwiegend Kitsch der BILD.

Andreas Säger
Gast

Das Wagnis sind ganz andere Leute eingegangen. Im Oktober 1989 war die Birne schon geschält. Diejenigen, die wirklich Kopf und Kragen riskiert haben waren 1990 die ersten Wendeverlierer. Die haben weder H. Kohl noch A. Merkel im Sinn gehabt.

Lutz Lippke
Gast

Es ist wie beim Sonntagskrimi oder Fussball-TV: Bier, Chips und jede Menge Energie und Kompetenz. Im Sessel meckern über die „Blöden“ und „Faulen“, Pausenpinkeln und wieder Sitzen. Aussitzen.

Andreas Säger
Gast

Den Begriff „Mehrheitsgesellschaft“ muss ich aber nicht erklären, oder? Nur mit diesen Trotteln wäre die Revolution nie in Gang gekommen. Ohne diese Vollidioten wäre Kohl niemals wiedergewählt worden. Die Hasenfüße seid Ihr wenns mal wirklich drauf ankommt. Ich hatte auch als Westberliner meinen Millionstel Anteil an Eurer Wende. Nach der Wende hatte ich zunächst mal eine Kneipenschlägerei mit braunen Dachdeckern in Lübbenau.
Jetzt wo Euch die Konsumgesellschaft aus allen Öffnungen herausquillt seid ihr noch untertäniger als ihr es in der DDR je gewesen seid. Schämt Euch.

Robbespiere
Mitglied

@Andreas Säger

Wenn du meinen Text aufmerksam gelesen hättest, wüßtest du, dass ich kein Ostdeutscher bin.
Dass Kohl sich mit Hilfe der Bürger aus dem Osten als Kanzler halten konnte, liegt wohl an den blühenden Landschaften, die er ihnen neben der D-Mark zu einem irrsinnigen Umtauschkurs versprochen hat, die konnten ja nicht ahnen, wie verlogen der war.
Heute wüßten sie es auch besser, damals waren sie naiv.

Andreas Säger
Gast

Ach du Scheiße. Wahrscheinlich bist Du auch noch Ostpreuße.

ThomasX
Gast
Heute wüßten sie es auch besser, damals waren sie naiv. Nein, nicht alle. Aber das Verhältnis ist in ungefähr das Gleiche wie heute. 5-10% Durchblicker und der Rest Abnicker. Man könnte es also als Gesamtdeutsches Problem sehen, wenn die globale Verteilung nicht genauso aussähe. Das kann man solchen schwarz-weißen Absolutheitsbeanspruchern, wie nem Edel-West-Baalinaa, natürlich nicht verklickern. Dem sind zu viele Schokoladentafeln, Kaugummis aus den Rosinenbombern auf den Kopf gekracht. Dem Rest der hier von so vielen geäußerten Annahmen über die Wendezeit im Osten kann man durchaus so begegnen: Da sieht man mal wieder, wie sich Siegerpropaganda sogar bei vermeintlich politisch… Read more »
wschira
Mitglied

Hallo Rob, normalerweise bin ich bei Ihnen, aber in diesem Fall habe ich Einwände.
Die Ostdeutschen wissen es heute nicht besser, denn sie wählen mit absoluter Mehrheit CDU und AfD (da wächst wohl zusammen, was zusammengehört).

Anton
Gast

wschira: Geht es Dich 1+1-Korea-Lern-Pussy was an, was andere wählen? Mund zu, es zieht.

wschira
Mitglied

Wenn man keine Argumente hat, bringt man Beleidigungen. Steht das in den politischen Sachbüchern, die Sie lesen? Halten Sie besser Ihre dämliche Schnauze, Sie brauner Misthaufen.

Anton
Gast

wschra; Wer fängt mit Beleidigungen an, Steinewerfer! Blockiere einmal eine Veranstaltung die ich besuchen will, dann erlebst Du etwas!

wschira
Mitglied

Jetzt bibbere ich aber.
Ach ja, das könnte interessant werden. Ich bin aktiver Kampfsportler.

Anton Chigurh
Mitglied

@ klein-anton
Benimm dich, Pimpf – sonst wird das deinem Fähnleinführer zur Meldung gebracht.

Anton
Gast

naja, ihr durftet ja einige Punkte übernehmen. Ethnische Säuberungen usw.

Robbespiere
Mitglied

@wschira

da wächst wohl zusammen, was zusammengehört).

Da war ich wohl zu voreilig.
Es sind scheinbar auch im Osten nicht Wenige lernresistent oder die Freude über die Bananen ( spendiert von der Birne ) wirkt noch nach.

Da behaupte noch Einer, Obst sei gesund.:-)

GrooveX
Mitglied

Zur Freiheit gehört auch wirtschaftliche Handlungsfreiheit und ein gewisser Wohlstand. Das versprach der Westen und konnte zunächst punkten.

ohne das irgendwem zum vorwurf machen zu wollen – das war für sehr viele der einzige wirkliche antrieb: die kommerzielle materialisierung von freiheit als ‚ich darf & kann konsumieren, was ich will‘. dieses resümee wurde schon in den frühen 90ern kolportiert (und analysiert), und es war nicht falsch. es war beschämend und musste massiv geleugnet werden.

(direkt neben der zonengrenze haben die westmemmen & hasenfüße in gorleben das mit dem zusammengeschlagen werden durchexerzieren dürfen!)

den arschlöchern war es stets egal, wem gegenüber sie arschloch sind

The Joker
Mitglied

Naja, so ganz unrecht hat Andreas Säger nicht.
Von den Dresdner Pegidioten dürften so einige schon Anno 89 vor der – damals erfreulich ruinösen – Frauenkirche „Helmüt, Helmüt“ gebrüllt haben. Kohl war damals in der alten BRD auf dem absteigenden Ast. Zum ewigen Kohl haben diese Exemplare der Ostdeutschen durchaus nicht unwesentlich beigetragen.
Ein weiterer O-Ton Ost war damals „Man-hat-üns-virzisch-Jahre-belögen-ünd-betrögen“. Wer sich aber so lange betrügen lässt, ist irgendwann auch a bisserl selber schuld.

Robbespiere
Mitglied
@The Joker Zum ewigen Kohl haben diese Exemplare der Ostdeutschen durchaus nicht unwesentlich beigetragen. Naja, er wurde ja auch als Kanzler der Einheit gefeiert, obwohl ihm die lediglich wie ein reifer Apfel auf die Birne fiel. Dass er gerade von Ostdeutschen gewählt wurde, liegt doch einfach daran, dass er ihnen ein Schlaraffenland versprochen hat. Wie hätten Leute ohne Demokratieerfahrung ahnen sollen, dass solche Versprechen nicht das Papier wert sind………….. Ein weiterer O-Ton Ost war damals „Man-hat-üns-virzisch-Jahre-belögen-ünd-betrögen“. Wer sich aber so lange betrügen lässt, ist irgendwann auch a bisserl selber schuld. Das kann man als Westdeutscher so sehen, wenn man ausblendet,… Read more »
GrooveX
Mitglied

Dass er gerade von Ostdeutschen gewählt wurde

nee, ne? also der wurde vom süden baden-württembergs bis zum norden schleswig-holsteins längs durch die republik gewählt. für die hessen können die ossis nichts. das muss man ihnen schon zugute halten, finde ich!

Robbespiere
Mitglied

@GrooveX

Ich habe ja nicht behauptet, dass er auschließlich von Ostdeutschen gewählt wurde.

Hier sind die Wahlergebnisse nach Bundesländern:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_1990#Ergebnisse_in_den_Bundesl.C3.A4ndern

Anton
Gast

Rob: warum gehst Du auf den anti-deutschen Selbsthass vom Joker ein, frage ihn doch mal, wann er mal was für andere Menschne getan hat, Steine werfen und AFD-Abgeordneten Gewalt androhenfällt nicht darunter!

Robbespiere
Mitglied

@anton

warum gehst Du auf den anti-deutschen Selbsthass vom Joker ein,

Du verwechselst da Selbstreflektion mit Selbsthass.
Es ist eben nicht Jeder der Meinung, Deutschland ginge es gut und wenn es Probleme gibt, lägen die immer an bösen, externen Einflüssen.
Kein Putin, keine Migranten oder Flüchtlinge und keine Terroristen haben die Verelendung wachsender Teile der Gesellschaft zu verantworten, sondern unsere Eliten und ihre Marionetten wie auch die Wähler, die diesen Raubrittern am Sozialstaat immer wieder zur Regierungsmehrheit verhelfen.

Und was die AFD betrifft:
Lies mal deren Parteiprogramm, vielleicht verstehst du dann, warum Joker so gt leiden kann.

Anton
Gast

Rob: Linksextreme reflektieren nciht, sondern hassen! Die wollen keine Lösunegn, Deutschland soll verrecken, dies ist ihre Lösung!

Anton
Gast

Nachtrag: Rob, dachte, Dir geht es um sozial. Gerechtigkeit, der Joker will die BRD, Italien, Belgien, Niederlande usw. abschaffen. Seine Überbetonung der engl. Bombeangriffe auf Deutschland sagt doch alles! Ultralinke konnten noch nie ein Gemeinwesen führen, so einfach ist es!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Ultralinke konnten noch nie ein Gemeinwesen führen, so einfach ist es!

Zum Führen braucht man einen „Führer“ und den bruchen die Linken tatsächlich nicht.

Anton
Gast

Rob: nennen wir es leiten, können die leider auch nicht!Sie sind gut dafür, auf Probleme aufmerksam zu machen, beheben werden sei wohl andere müssen!Nicht falsch verstehen, dies ist auch wichtig!!

seyinphyin
Gast
„Deutschland soll verrecken, dies ist ihre Lösung!“ Das Deutschland, dass „Linksextreme verrecken sehen wollen“, ist das Deutschland, welches das Volk für sich verrecken sehen will. https://de.wikisource.org/wiki/Soldatenabschied_(Lersch) „Deutschland muß leben, und wenn wir sterben müssen!“ Dieses Deutschland wollen „Linksextreme verrecken sehen“. Ja, Linke hassen den autoritären, den unterdrückenden Staat. Das macht sie aus. Deswegen sind sie links. Der Rechte liebt ihn – und hasst den „Pöbel“ darin stattdessen. Manche „Linksextreme“, u.a. die Punkrock Band „Slime“ Griffen dieses per se ziemlich kranke Gedicht auf und drehten es aus Protest dagegen um, zumal es nicht nur zu jener Zeit genutzt worden ist, sondern… Read more »
wschira
Mitglied

Jetzt machen sich auch noch die Identitären und Reichsdeutschen hier breit.

Anton
Gast

wschira: Du kannst gerne das christliche Europa verlassen,. Wie ich euch kenne, soll es erst für alle Anderen unbewohnbar gemacht werden!Wahlen kann man auch gewinnen, Pussy!

wschira
Mitglied

Aber nicht mit braunen Deppen wie Ihnen, Pissy!

Korinthenhacker
Gast

Kein Wunder. Lapuente lobt und teilt bisweilen seine Ansichten.
Sowas bestätigt zum Verweilen.
Das „schwitzig“ sich bereits verabschiedet hat, der bekanntlich im Nehmen und Geben hart ist, sollte dem Restbestand der Hartnäckigen zu denken geben.

Dieser Blog ist wie die SPD. Da kommt nichts mehr. Beide Autoren beratungsresistent. Einer ganz besonders.
Ich lese und spende da lieber bei rubikon.news oder infosperber.ch

ThomasX
Gast
Die Ostbeauftragte der Bundesregierung … Oha, die Sprecherin des „Reichsministeriums für die besetzten Ostgebiete (RMfdbO)“ hat eine Studie bei einem westdeutschen Qualitäts-„Demokratieforschungs“-Institut in Auftrag gegeben, warum der dumme Russ … äh … Ossi so ein sturer Drecksack ist. Verblüffung! Quintessenz: Grundsätzlich sei der Ostdeutsche aber ein verlorener Geselle, denn der SED-Staat habe ihm alles abgenommen, jetzt ist er in eine eigenverantwortliche Welt geworfen. Die DDR wirkt also nach. Das beim Rezipienten hängengebliebene Ergebnis liest sich wie die Stammtischparolen bei PI: Grundsätzlich sind Portugiesen faule Gesellen, denn die können grad mal von Frühstück bis Siesta arbeiten und stehen dem vereinten Europa… Read more »
GrooveX
Mitglied

so, und jetzt machste noch mal klar, dass dein zitat aus dem neuen deutschland ist und bestenfalls eine paraphrasierung eines auch dort nicht gekennzeichneten textes bzw. (nicht mal das ist klar) einer rede.

dadernach sagen wir auch noch, dass es sich im wesentlichen um das umfeld des notorischen fritz, ähm, nee, norbert?, nein auch nicht, ich hab’s parteienforscher franz walter.

tiefer hängen!

GrooveX
Mitglied

handelt

(hinter walter dazudenken)

ThomasX
Gast

Steht doch alles oben im Header. Warum sollte sich also mein Zitat inkl. Verriss nicht auf das Zitat beziehen?

Ich habe das also nicht dem Roberto angekreidet, sondern mich direkt auf die verkommene, sich selbst verarschende „Wissenschaft“ im Interesse der Herrschenden und deren Nutznießer bezogen.

Andreas Säger
Gast

Genau von Dir handelt diese Studie. Du bist so unfassbar blöde.

ThomasX
Gast

Jetzt wissen wenigstens wieder alle, mit wem sie es hier zu tun haben. Kannst halt nicht aus deiner Haut und verrätst dich jedesmal selbst.
😀

seyinphyin
Gast
Kann hier an sich jemand erklären, was dort in den Kommentaren los ist? https://www.welt.de/politik/deutschland/article164982350/Ich-will-einen-Staat-der-Milliardaere-verhindert.html#Comments Ein derartig abartiger und wirklich durchgehender Fanatismus findet man wohl nicht einmal in einem IS Trainingscamp. Ist das tatsächlich Mal ein reales Beispiel für eine sogenannte „Trollarmee“ oder sind die Leute tatsächlich so Gehirngewaschen? Es ist ja eine Sache, wenn der normale 08/15 Deutsche mit seinem Durchschnitts IQ und mangelnder Bildung sich dazu verführen lässt auf Arbeitslose oder Ausländer zu spucken, aber sich dermaßen für Milliardäre(!) ins Zeug zu werfen… weiß nicht, da scheitert selbst die wildeste Fantasie bei mir, was in solchen Leuten vorgeht, sofern… Read more »
Anton Chigurh
Mitglied

Krankes Dreckspack, typische Radfahrer und Obrigkeitshörige ohne jegliche vorhandene Restempathie, Moral und Anstand.
Dass man solche Schaben und Würmer bei Geld.de antrifft, verwundert nicht.
Man kann gar nicht so viel kotzen, wie man wollte…

Anton
Gast

Anton C.: Mir wäre aber neu, dass Stalinisten Moral besitzen würde! Es kann gerne Super-Reiche geben, wenn sie ordentlich zur Kasse gebeten werden. Ist ja schon ein Erfolg, dass Du nicht mit dem Kampfbegriff „Nazi“ kommst!! Es bleibt aber wahr, Beamte schaffen keien Arbeitsplätze geh mit Dennis heulen!

seyinphyin
Gast

Moment, das ist gut, dass Du hier schreibst, denn Du teilst ja offenbar die Geisteshaltung dieser Leute.

Also noch einmal genauer:

Für Dich ist das Problem an Stalin gewesen, dass er ein… übersteigertes bishin zu gefährlich ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden hatte und mit aller Macht die Ungleichheit zwischen extremen Vermögen und Armut verkleinern wollte?

Für Dich wiederrum ist es normal, wenn die Hälfte einer Bevölkerung praktisch nichts besitzt, einige wenige dafür das hundert-, tausend-, gar millionenfache? Das siehst Du als richtig an. – Richtig? Und wer das nicht so sieht, ist ein Stalinist?

Anton
Gast

sey: Ich meine nicht Bartsch mit Stalinist, sondern Anton C. , Joker und Konsorten!Stalin, eine Mega-Bestie vor dem Herrn, mit Gerechtigkeit in Verbindung zu bringen, muss man auch erstmal schaffen! Bartsch ist für rot-rot-grün, mit diesen Forderungen verdirbt es jede Wechselperspektive!Stalin wollte die deutsche Wehrmacht im Blut der Sowjetbürger ertränken, ist ihm ja auch gelungen!

seyinphyin
Gast
Und wie kommst Du darauf? Stalinist ist so ein Bullshit Begriff. Per se waren Leute früher mal Stalinisten, die Stalins Propaganda ernst nahmen und dies als richtiges Ziel. Um seine Paranoia und was diese gebahr ging das da in den wenigsten Fällen. Stalinist ist ein völlig absurde Kampfbegriff, das in einer lächerlichen Weise konstruiert worden ist: Stalin = Gulags Stalin = MIllionen Tote Stalin = Kommunist (schon das ist bullshit) Stalin = Linker (ein Despot ist IMMER rechtsradikal, sonder wäre er kein Despot) -> Linke/Kommunisten = Gulags/Millionen Tote NICHTS daran ergibt irgend einen Sinn. Alles daran spricht für ein absolutes… Read more »
Anton Chigurh
Mitglied

Kann mal jemand dem braunen Kläffpinscher „klein-anton“ verklickern, dass seine Mama ihn an der information abholen kann ?

Anton
Gast

Anton C: Lese doch mal ein polit. Buch und verlasse doch endich Europa, danke! Die Braunen wirken gegen euch fast wie Demokraten!

wschira
Mitglied

Politisches Buch…Politisches Buch…Politisches Buch…
Ihre Platte hat einen Sprung.

Anton
Gast

wschirra: In der polit. Debatte wird es ohne polit.Bücher nicht gehen- schade, dass man dies extra betonen muss!

GrooveX
Mitglied

du hast ein problem! tu was! hau ab!

Robbespiere
Mitglied

@anton

In der polit. Debatte wird es ohne polit.Bücher nicht gehen- schade, dass man dies extra betonen muss!

Bisher ist dieser Blog ganz gut ohne Amazon-Werbung ausgekommen.

Anton
Gast

Rob: Ja, auch ohneBücher, stimmt genau, fühlen statt wissen, Behauptungen, hier wäre sozialpolitisch 3. Welt, alles kommt ohne Fachbücher!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Ja, auch ohneBücher, stimmt genau, fühlen statt wissen, Behauptungen, hier wäre sozialpolitisch 3. Welt, alles kommt ohne Fachbücher!

Statt hier rum zu lamentieren, dass wir alle so schrecklich unbelesen und bauchgesteuert sind, reich doch lieber mal ein paar Buchtitel rüber, die du für lesenswert hälst, damit wir auf deinem Niveau mit dir diskutieren können.
Ich bin gespannt, was du so an politischer Literatur liest und hoffe, es sind nicht nur Werke vom Kopp-Verlag.

anton
Gast

„Ich bin gespannt, was du so an politischer Literatur liest und hoffe, es sind nicht nur Werke vom Kopp-Verlag.“

sagen Personen, die das ND und junge Welt lesen!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Das ist keine Antwort auf meine Frage nach den Büchern, die du für lesenswert hälst.

Anton
Gast

Nazis, Nazis, 2. Weltkrieg usw, die Plate natürlich nicht!!

wschira
Mitglied

Kürzlich wurde in der FR eine Studie besprochen, in der eine enge Korrelation zwischen rechter Gesinnung und mangelhafter Beherrschung der deutschen Sprache festgestellt wurde. Scheint was dran zu sein.

anton
Gast

Ach ja, so wirds geschrieben…Natzi…

Nicht immer so kleinlich sein.

Anton
Gast

Joker: die ersten beiden Bücher kenne ich, Antifa mag ja für manche besonders wichtig sein! Ich halt die Verfolgung und Eindämmung rechter und linker Gewalt für eine staatliche Aufgabe!!

Schniepel
Gast

Kann hier an sich jemand erklären, was dort in den Kommentaren los ist?

Die Deppen kennen den Unterschied zwischen Privat-, und Geschäftsvermögen nicht
und glauben tatsächlich, irgendjemand mit Geld würde heute noch großartig in
Arbeitsplätze investieren, statt lieber, schnelle Gewinne am globalen Roullettetisch zu machen.
Vielleicht erklärt denen noch jemand, dass es quasi ein ökomonisches Naturgesetz ist,
dass sich der Wohlstand einer Gesellschaft über, im Verhältnis steigende Löhne generiert,
nicht dadurch, dass man Leuten mit viel Geld, noch mehr Geld übrig lässt.
Unsere Gesellschaft verblödet. Wie das ausschaut, kann man hier am abschreckenden
Beispiel, Anton, studieren.

Anton
Gast

Schniepel:Natürlich wissen Linksextreme, die nie ein Buch nennnen, sich zur Gewalt bekennen und deren polit. Vorbilder Halbeuropa zerstört haben , alles besser! Niemand hindert Linke dararn, eine Wahl zu gewinnnen!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Natürlich wissen Linksextreme, die nie ein Buch nennnen, sich zur Gewalt bekennen und deren polit. Vorbilder Halbeuropa zerstört haben , alles besser!

Halb Europa zerstört haben……… Ach, Adolf war ein Linker?

Anton
Gast

Rob: wieder beim Liebligshema? Ohne 2 weltkriege hättten weder die Amis ihre Vorherrschaft im Westen sichern noch die Sowjetunion ihr Imperium begründen können!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Ohne 2 weltkriege hättten weder die Amis ihre Vorherrschaft im
Westen sichern noch die Sowjetunion ihr Imperium begründen können!

Da ist was dran, aber wem verdanken wir das?

Den Nationalisten!

seyinphyin
Gast

Was glaubst Du bedeutet Linksextremismus?

Welcher Vorbilder?

Wahlen legitimieren alles, auch Diktaturen?

Anton
Gast

Zu den Wahlen: Es gibt das Grundgesetz, daran hat sich jeder, auch jede Regierung- zu halten! Auch gibt es allgemeine Menschenrechte, welche dies noch einmal verstärken- wie sollte es auch sonst sein?Sehe eher, dass manche Linke eine Diktatur wollen!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Sehe eher, dass manche Linke eine Diktatur wollen!

Du meinst so mit Einsatz der Bundeswehr im inneren, Abhören und Überwachung, Zensur etc.?
Aber halt, all diese grundgesetzwidrigen Sachen gibt es ja schon, nur, dass die Linken gar nicht an der Regierung sind.

Schicki Micki
Gast

Ist dir langweilig ? Der rechte Anton-Soziopath kommt doch
nur her weil er für seinen geistigen Stammtisch-Dünnschiss
rund um die Uhr bespielt wird.
Du tust ihm auch noch den Gefallen. Danke ! Jetzt ist der
Sukram endlich weg, da fütterst du den nächsten Dorftrottel
an.

seyinphyin
Gast
Wo sieht man das? Unser Grundgesetz? „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 1 (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.“ Das ist blanker Linksradikalismus. Wesentlich linksradikaler geht es praktisch nicht. Dasselbe gilt für die Menschenrechte. Man muss sich extrem anstrengen, um das noch links zu überholen, noch dazu so weit,… Read more »
Anton
Gast

sey: Wenn ich von Linken rede, meine ich nicht , meistens jedenfalls nicht- die Linkspartei, sondern ihren gewaltgeilen Anhang hier im Forum! Willst Du etwa behaupten, Linksautonome wie Joker, gut versorgt von der Allgemeinheit, würde die Demokratie wollen?Man kann sich gerne den Ostblock ansehen, wie frei es dort war!! Die Sprüche über Unternehmer hier im Forum, lassen nur den Schluss zu, dass man keine Verbesserung für die Mehrheit, sondenr eien Nacht der langen Messer wünscht!

Lazarus09
Gast

Ja Nacht der langen Messer ist lange überfällig ,leider erwarten den teutschen Vollpfosten, sollte er denn doch irgendwann erwachen und nicht das Triebabfuhrkissen Refugee rammeln, mehr Bullezei und BW im Inneren 😉 Du bist Terrorist

https://youtu.be/SGD2q2vewzQ

Robbespiere
Mitglied

Hi Lazarus,

du sprichst mir aus der Seele.
Die Nacht der langen Messer ist längst überfällig, aber die neoliberale TseTse- Fliege hat ganze Arbeit geleistet.
Bis die Kameraden aufwachen, sind Überwachung und Security so perfektioniert, dass Widerstand gleich im Keim erstickt werden kann.

Das Video ist super, werds mir abspeichenrn, für die Ungläubigen in meinem Umfeld.
Da ich eh schon das Brandmal des Heile-Welt-Zerstörers habe, kommts da auch nicht mehr drauf an.

seyinphyin
Gast

Gewaltgeil? Ausgerechnet Joker?

Was hat der Ostblock mit Linken oder Linksautonomen zu tun?

Die Problem des Ostblocks sind ziemlich diesselbe wie die Probleme aller Zeit – und auch die unsrigen: zu viel Macht bei zu wenig Leuten.

Wobei selbst das es im Fall des Ostblocks nicht trifft, denn ohne die Trueman Doktrin und allem was daraus folgte wäre da auch vieles anders gelaufen und den Ostblock hätte es uU gar nicht gegeben.

wschira
Mitglied

Sehe eher, dass alle Rechten eine Diktatur wollen.

Korinthenhacker
Gast

Natürlich wissen Linksextreme, die nie ein Buch nennnen

Die Linken haben meist so viele Bücher, dass sie den infantilen Sinn eines Menschen mit drei Büchern im Schrank nicht verstehen. Die verstehen die Frage gar nicht nach „Nennung eines Buches“.
Ich habe 16 Billy-Regalfächer längs und 8 übereinander voller Bücher. Das sind 128 Fächer mit 10-15 Büchern pro Fach. Etwa nochmals so viele habe ich verschenkt oder verkauft.

Möchtest du als belesen mit drei Büchern von Kopp gelten oder was soll so eine Schwachsinnsnummer ?
Ihr Rechten seid Idioten. So viele Bücher könnt ihr gar nicht lesen um das auszubügeln.

GrooveX
Mitglied
oh, jetzt wird’s gemischt: das buch als meterware & tapete. ich hab ja meine mitintellektuellen immer fast dafür bewundert, wieviel mehr platten sie hatten als ihre prolligen gegenstücke kuckucksuhren – insbesondere stones & dylan und immer ein miles davis dabei, am besten einer aus den frühen 60ern. damit ließ sich schon mal distinguiert weibchen abgreifen. das dumme war eigentlich nur, dass die emanzipierteren unter denen immer behaupteten, dumm ficke gut. da standen sie dann mit ihren reichtümern und konnten nichts mit anfangen. ab und zu mal ne studentin, um die gattin in wallung zu bringen. aber das wirkte auch nur… Read more »
Korinthenhacker
Gast

Den Rechten muss man das in Meterware aufrechnen. Sie können den Wert von Büchern sonst nicht einschätzen, denn sie wissen mit ihnen nichts Besseres anzufangen, als sie zu verbrennen.

The Joker
Mitglied

Kreaturen wie Anton verdeutlichen, weshalb meine Wenigkeit jedes Jahr am 8. Mai dankbar ein Gläschen Krimsekt erhebt.
Er sollte hier mittlerweile gemerkt haben, dass er hier ähnlich fehl am Platze ist wie Helene Fischer im Pokalfinale.

seyinphyin
Gast

Hm, unpassende Vergleich, meines Erachtens. Das mit Fischer ist Geschmackssache. Was Anton von sich gibt geht darüber weit hinaus.

Anton
Gast

Joker: den Sekt bezahlt natürlich der Steuerzahler, der sonst für linke Gewalttäter als Nazi gilt! Der „Sieg“ der Sowjetunion war natürlich der Beginn des Glücks in Osteuropa!!

jowi
Mitglied

Was, ich habe Joker einen Sekt bezahlt? Na dann Prost! 🍷
Anton, mach mal ein Pünktchen!

seyinphyin
Gast

Ohne den Sieg der SU wären all die Nationen Osteuropas Geschichte. Von denen hätte kein einziger unseren Wahnsinn überlebt.

Dass Russland sich die geretteten Gebiete dann als Schutzpanzer gegen die US Aggression hielt: nachvollziehbar.

Wäre sicherlich für Osteuropa auch nicht sonderlich gut ausgegangen, hätten sie das nicht getan, weil dann wäre es wohl mehr als nur wahrscheinlich zum 3. Weltkrieg gekommen. Russland hätte das wohl nicht überlebt, Ost- und MItteleuropa aber wohl auch nicht…

Robbespiere
Mitglied

@anton

den Sekt bezahlt natürlich der Steuerzahler, der sonst für linke Gewalttäter als Nazi gilt!

Ich bin zwar Steuerzahler, aber garantiert kein Nazi.
Prost Joker!

Anton
Gast

Rob: Es reicht, sich gegen Gewalt auszusprechen, wie ich es hier ruhig erledige, schon wird man in die Ecke gestellt!

GrooveX
Mitglied

du meinst also, du könntest hier deine rechtsspackige hetze gegen linke als ‚dich gegen gewalt aussprechen‘ verkaufen? hast du’s schon mal mit ner therapie versucht? mach mal, vielleicht nützt es was!

Anton
Gast

GrooveX: Versucht es doch mal mit einem Wahlerfolg! Immer diese Gewalt!

GrooveX
Mitglied

welche gewalt? die, mit der du uns ein gewaltproblem andichten willst?

geh zum arzt, aber geh!

Robbespiere
Mitglied
@anton Sich gegen Gewalt auszusprechen hilft nichts, wenn das neoliberale Gesocks auf die moralischen Werte der Bürger pfeift und den eigenen Wohlstand über das Gemeinwohl stellt. Wer sich an Kriegen in Afghanistan oder Syren, Ausbeutung von Drittweltstaaten, Sanktionen gg. Russland, Syrien, Iran etc. oder der Entmündigung des eigenen Staatsvolkes beteiligt, hat keinen moralischen Impetus und kann nur mit den eigenen Waffen geschlagen werden. Punkt. Dass das Volk dies nicht sehen will und sich seine Metzger immer wieder an die Regierung wählt, steht auf eiem anderen Blatt. Dann sollen sie eben auch den Preis dafür zahlen und sich hinterher nicht beschweren.… Read more »
Anton
Gast

Rob: Nenne mir doch mal eine Gesellschaft/ ein Land, in dem es so gerecht verläuft, dass Du dort gerne leben würdest!?

Anton
Gast

Rob: Wenn Du für deine Ziele Gewalt für normal empfindest, kannst Du ja nicht gegen die Rechten sein, die sich anmaßen, mit Gewalt auf das Flüchtlingsproblem aufmerksam zu amchen, ich möchte Veränderungen im System ohne Gewalt!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Wenn Du für deine Ziele Gewalt für normal empfindest, kannst Du ja nicht gegen die Rechten sein, die sich anmaßen, mit Gewalt auf das Flüchtlingsproblem aufmerksam zu amchen

Du irrst, denn rechte Gewalt tobt sich an Opfern aus, nicht an den Verursachern ihrer Misere.

Robbespiere
Mitglied

@anton

Neutrale Staaten wie die Schweiz, die zudem auch Volksabstimmungen kennen.
Kannst du damit etwas anfangen?

Anton
Gast

Rob: Sehr viel, ein Rentesystem für alle, da weint Dein Dennis, Volksabstimmungen usw. Zur Neutralität, die BRD ist relativ groß!
Ich bin gegen jede Gewalt, rechte, linke, multi-kulturelle, innerfamiliere usw.

wschira
Mitglied

In der FR wurde mal von einer Studie berichtet, die eine enge Korrelation zwischen rechter Gesinnung und mangelhafter Beherrschung der deutschen Sprache herstellte. Es beweist sich immer wieder, dass da was dran ist.
Übrigens, innerfamiliär schreibt sich mit ä. Wenn Fremdworte schwerfallen, lassen Sie es doch einfach.

Anton
Gast

wschira;: Fällt Dir die polit. Debatte schwer, anti_Politolgoe, dann lasse es doch einfach! Ich bitte darum, nenne ein Sachbuch zum Thema, was Du 2017 gelesen hast!!

ThomasX
Gast
Bist du als kleines Kind mal in ein Zauber-Sachbuch gefallen oder ist das so ein sexuelles Ding von dir? Bücher-Fetisch so in Richtung Paraphilie? Ansonsten müsste man annehmen, dass du hier im Kidi-Style versuchst raushängen zu lassen, dass du schon mal ein politisches Sachbuch (oder was du dafür hältst) gelesen zu haben und nun daraus schließt, dass deine verquere Weltsicht der Weisheit letzter Schluss sei und alle anderen hier ihr Wissen ertanzt haben. Mittlerweile sollte es sich aber sogar bei euch Zwölfjährigen rumgesprochen haben, dass die Erwachsenen noch ein paar Asse mehr im Ärmel haben, als Fernsehverbot. Also sei lieb… Read more »
GrooveX
Mitglied

dieses paternalistische getue ist aber auch nur bedingt lustig! wenn du ihm eins überbraten willst, verzichte auf diese art von rahmen. sag einfach: hau ab! darum geht’s doch!

alles andere ist doof

ThomasX
Gast

Paternalismus? Und das von dir, der mir gerade wieder vorgeben will, was ich seiner Meinung nach zu tun und zu lassen habe? Guckst du mal Lexikon.

Ich mag unser Maskottchen. Nachdem ihr das andere kaputt gemacht habt, ist der Neue mit seiner Bücherfixierung irgendwie auch ganz putzig. Der denkt sogar, ich würde mich selbst hassen … 😀

Anton Chigurh
Mitglied

@ Thomas
ja, genau – putzig ist irgendwie ein sehr passendes Wort für den kleinen Struppi.
Man nehme ihm mal seine ganzen dusseligen Abkürzungen ab, sein seltsames Büchergefasel und die über Gebühr verwendeten Ausrufezeichen – und dann streicht man vielleicht auch noch seine Rechtschreibfehler (…und das als strrrammer Doitscher, tz tz tz…) – und was bleibt übrig ? Nichts mehr…und dafür bedankt er sich dann auch noch ständig ^^
Also: bestenfalls was für den Streichelzoo.

anton
Gast

Anton C: Hast Du kein AFD-Büro anzuzünden oder die Welt mit der deutschen Vergangenheit zu nerven?

Anton Chigurh
Mitglied

weff weff weff weff……hechel hechel…weff weff….

anton
Gast

Anton C.: Mag ja sein, dass Deine Leute schwer gelitten haben, was soll ich damit zu tun haben?

anton
Gast

Thomas: Hats Du anti-europäisches Stück gefordert, dass kein Mensch aus der BRD abgeschoben werden darf, ja oder nein, dies ist Selbsthass!

ThomasX
Gast

Menschenrechte sind grundsätzlich universell und nicht nur für kleine Pimpfe in ihrer lokalpatriotischen Wohlfühlzone. Alles andere ist Klientelpolitik.
Selbsthass ist wiederum als Selbsthass klar definiert und nicht das, was du in deiner nationalchauvinistischen Sprechblase daraus machst.
Daran ändert auch nichts, wenn du mit Schaum vorm Schnütchen hier den Bücherwurm gibst. Das wirkt einfach nur lächerlich.

anton
Gast

Thomas: Lächerlich wirkt es, Menschenrechte zu sagen, Ersetzung der europ. Christen zu meinen! Das Jahr 2015 war euch noch viel zu wenig! Es entscheiden aber nicht Linksextreme, wer in Europa wohnt! Jeder darf kommen, wo lebst Du Beamtensöhnlein?Europ. Politiker sind für dei Interesssen ihrer Wähler da, nicht für die ganze Welt! Schaum vor dem Mund habt ihr, wenn ihr mal wieder Veranstltunegn normaler Parteien blockiert, die nicht rechter als ihr links sind!

wschira
Mitglied

Ich weiss jetzt nicht, wieso eine Forderung, dass kein Mensch aus der BRD abgeschoben werden darf (wenn sie überhaupt so gefallen ist, was ich bezweifle), mit Selbsthass zu tun hat. Steht das in Ihren politischen Büchern? Da sollten Sie es vielleicht mal mit anderen versuchen, z.B. mit „Einführung in die deutsche Rechtschreibung“ oder „Die Grammatik der deutschen Sprache für Einsteiger“.

ThomasX
Gast
@ wschira. Der anton kapiert einfach nicht, dass es tatsächlich Leute gibt, die meinen, was sie sagen. Dann muss er halt mit Unterstellungen arbeiten. Andererseits zeigen seine Reaktionen deutlich, welche Klientel hier Meinungsfreiheit nicht akzeptiert, Menschen ausgrenzt, dadurch Gewalt fördert und dann kommt er noch mit seiner vorgeblichen Achtung ggü. anderen (die er bspw. als Stück tituliert) in dieser von ihm so benannten Debatte einher. Aber so sind sie halt, die Rechten: Opfergehabe bei gleichzeitiger Täterrolle. In einem hat er mich aber richtig verstanden: Ich bin generell gegen Abschiebungen, weil ich in der unterschiedlichen Rechtsanwendung ggü. Ausländern eine Verletzung des… Read more »
Anton
Gast

Thomas: Ihr Selbsthasser seid der Grund, warum rechte Alternativen leider sinnvoll sind!

Robbespiere
Mitglied

@anton

warum rechte Alternativen leider sinnvoll sind!

Tolle Idee, rechte, die Gesellschaft zerstörende Politik von schwarz/rot/grün/gelb durch eine rechte Alternative ersetzen zu wollen.
Da hat die Menschheit drauf gewartet.
Das solltest du dir unbedingt patentieren lassen!

ThomasX
Gast

In der 5. Klasse musst du erklären, dass Alternative was Alternatives zur Alternativlosigkeit der ganzen Neocon-Clique sein müsste und nicht nur ein braun gefärbter Aufguss der gleichen Politik. Wobei die braune Färbung sowieso nur eine Verschlechterung von derzeitiger Lohnsklaverei hin zur Vernichtungslagerhaltung der verfügbaren Masse bedeuten würde.
Aber Anton wäre bestimmt keiner von denen, die drunter leiden, sondern vielmehr nutznießender Untertan, wenn nicht gar Blockwart.

anton
Gast

Rob: Sehe Dir die Personen in diesem Forum an, vor einigen Tagen habe ich geschrieben, dass die Linke und die AFD für mich Parteien für ärmere Personen sind, die Linke muss ich wohl bei solchen Unterstützern streichen?

Robbespiere
Mitglied

@anton

vor einigen Tagen habe ich geschrieben, dass die Linke und die AFD für mich Parteien für ärmere Personen sind

Die Linke ist in der Tat die Partei der Wahl für ärmere Personen, ob das allerdings auch die geistige Variante mit einschließt………????

anton
Gast

Rob: Wer sch fürÄrmere einsetzt, will nicht deren ewig anwachsende Konkurrenz!Die BRD war sozial besser aufgestellt als die DDR, in der durfte keine Person ohne Arbeit bleiben( Arbeitszwang ). Ewige Opposition führt nur bedingt zur Verbesserung!

wschira
Mitglied

„Welches politische Buch hast Du gelesen“…“Ihr Selbsthasser“…
Die Anzahl Ihrer Argumente ist recht übersichtlich.

anton
Gast

Natürlich ist die Bezeichnung Nazi-Tante für eine franz. Politkerin an Weisheit nicht zu übertreffen, Dipl. Ings haben doch sicher eigenen Foren, wo es nicht um Politik geht. Wie gesagt. ich halte viel von Naturwissenschaftlern, muss mit denen aber nicht über Politik reden!

wschira
Mitglied

Nennen Sie mir mal wenigstens ein Buch über deutsche Rechtschreibung oder Grammatik, von Semantik im Deutschen ganz zu schweigen, das Sie in Ihrer mehr als zweifelhaften Ausbildung gelesen und vor allem den Inhalt verstanden haben. Ich bezweifle, dass Sie eins nennen können, angesichts der vielen Fehler, mit der Sie die deutsche Sprache fortlaufend vergewaltigen.

Anton
Gast

wschira: was willst Du früh-gealterte kleine Schreibkraft, die natürlich auf jedes Wort achten muss?

wschira
Mitglied

Hallo Dumpfbacke, Ich bin Diplomingenieur in Elektronik und beschäftige mich zur Zeit mit Transformationsschaltungen zur Datenübertragung. Was haben Sie aufzuweisen, ausser ein Forum mit braunem Müll vollzuscheissen?
Übrigens, ich muss nicht auf jedes Wort achten, das läuft infolge einer hervorragenden Ausbildung von selbst. Bei Ihnen würde ich mal unterstellen, dass immer Murks herauskommt, selbst wenn Sie jedes Wort eine Stunde mustern.

anton
Gast

Dann bleibe in Foren für Diplomingeniere, von Politik hast Du keine Ahnung, ihr seid dafür nicht geeignet, danke! Kampfsport, süss, bevor Du das Bein oben hast,trifft Dich das Rohr! Alles schon passiert!

wschira
Mitglied

Ach Gott, ja, wie gesagt, ich bibbere vor Angst vor so einem braunen Strassenköter.

wschira
Mitglied

Was ist denn ein anti_Politolgoe, Sie in politischen Büchern (was immer das auch sei) schwelgender Legastheniker? Sie sollten besser Bücher über die Grundlagen der deutschen Sprache lesen.

anton
Gast

Rob: Bist du eigentlich doof mir ständig zu antworten ? Ich will euch doch nur verarschen.

Robbespiere
Mitglied

@anton

Mag ja sein, dass du uns verarschen willst, aber mit deinem schwachsinnigen Gerede schlagern hier, aber auch privat, immer wieder so schräge Vögel wie du auf und es macht Spaß, die soweit zu bringen, dass sie sich outen.

Ich habe keine Ahnung, worin dein zweifelhafter Gewinn besteht.
Den Doofmichel zu geben ist ja nicht wirklich eine tolle Leistung, aber für mich ist das ein sehr nützliches Training.

anton
Gast

aber für mich ist das ein sehr nützliches Training.

Wofür trainierst du denn ?

Hier für ?

Robbespiere
Mitglied

@anton

Dafür fehlt mir leider das Talent, aber Monty Phyton sind immer sehenswert.

wschira
Mitglied

Wenn er den Doofmichel nur geben würde, wäre das ärgerlich. Er ist es aber, und das ist unsäglich ermüdend.

Robbespiere
Mitglied

@anton

Nachtrag:

…..auch wenn du nicht der Original-Anton bist:-)

Anton
Gast

Rob: war es natürlich nicht führe ich eine Debatte, ist die Achtung vor dem Anderen oberste Grundlage für mich!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Gut, das wäre geklärt, aber welche politischen Bücher du liest, weiß ich immer noch nicht.

Anton
Gast

Interessant, um eure Vorstellungen über manche Fragen der Sozialpolitik und Multi-Kulti zu klären:

Cremer, Georg: Armut in Deutschland

Gockel, Hans-Hermann: Finale Deutschland

Die beiden Bücher langen erstmal!

wschira
Mitglied
Achtung vor dem Anderen ist oberste Grundlage für mich Ich lach mich schlapp. Nebenbei gesagt: Eine Grundlage ist immer unten, sagt schon das Wort. Sie meinen vielleicht Maxime oder sowas. Es folgen einige Beiträge Ihrer Achtung vor dem Anderen (kreisch!) Geht es Dich 1+1-Korea-Lern-Pussy was an, was andere wählen? Mund zu, es zieht. Steinewerfer! Blockiere einmal eine Veranstaltung die ich besuchen will, dann erlebst Du etwas! Gewaltandrohung, und dazu noch sinnlose. Armselige braune Bürschchen wie Sie ramme ich ungespitzt in den Boden. warum gehst Du auf den anti-deutschen Selbsthass vom Joker ein, frage ihn doch mal, wann er mal was… Read more »
anton
Gast
Ist der Koreaner auch noch Jurist geworden? Ich reagiere, für mich ist dies hier ein Spass, betonte mehrfach, wähle meist die Linkspartei, da sollte man sich Vorwürfe, ich sei ja so rechts, doch eher sparen! Protze doch nicht so mit Deinem Kampfsport, beherrschen 12-jährige Mädchen. Im realen Kampf, eigenen Erfahrung, zählen andere Punkte, Du bist ja scheinbar schon älter, Gegenstände sind auch schnell im Spiel, Drohungen stecken lassen!Historische Fragen bespreche ich aber eher ungern mit Menschen die vom Beruf her an 1+1=2 glauben. In der Politik sind 1+1 gerne mal 89, dies ist nicht eurer Bereich, bleib da weg!Ich bin… Read more »
The Joker
Mitglied

Wäre unsere virtuelles Stelldichein hier eine zwanglose, gesellige Zusammenkunft im echten Leben, so würden psychische Zwangscharaktere wie anton rasch und geräuschlos von einer umsichtigen Security in der Botanik entsorgt.

wschira
Mitglied

Dumpfbacke, realen Kampf habe ich bei der Bundeswehr auf dem Rangerlehrgang gelernt. Ist zwar schon eine Weile her, aber für einen braunen Scheisshaufen wie Sie langts immer noch.

Zum Punkt “ ruhig und besonnen“ siehe obige Zusammenstellung.

Und mit Deppen zu diskutieren, die keinen Satz fehlerfrei zu Papier bringen, ist in der Tat recht mühsam.

Anton
Gast
wschira: Meine letzte Antwort an Dich: 1. Ich habe jahrelang italienischen Messerkampf betrieben, würde mich gar nicht auf einen waffenlosen Kampf mit Dir einlassen, Korea! Den Rest Deiner Person bekommt mein 60 Kilo-Rüde! Es sieht wirklich nett und sexy aus, wenn eine Dame Tai Chi betreibt, bei einem älteren Mann, igitt! Bundeswehr, die können heute im Bodenkampf nicht einmal den bodenkampflosen Amis Angst einjagen, die Russen lachen sich schlapp 2. Du musst es nötig haben, Deinen Beruf, der fachfremd ist und in einem polit. Forum nichts zur Sache tut, dauernd zu erwähnen! Jeder Koreaner rechnet die Aufgaben schneller und lernt… Read more »
Anton Chigurh
Mitglied

was für eine lächerliche Witzfigur…..

Anton
Gast

Anton C: Kümmere Dich um die Probleme Deiner Leute, wir Europäer regeln unsere, zocke woanders ab!

GrooveX
Mitglied

anton knallcharge!
pack dein stiletto weg, schnapp deine töle und verzieh dich!
du bist hier nicht erwünscht!

anton
Gast

Groovex:Sind alle Europäer nicht, mehr Platz für andere Personengruppen, ihr seid süss!

wschira
Mitglied
Wie kommen Sie jugendliche Schnapsdrossel denn auf Koreaner? Italienischen Messerkampf? Toll! Sagen Sie doch gleich, dass Sie Mafioso sind. Ich lach mich schlapp. Schicken Sie mal Ihren 60-Kilo-Rüden. Dem breche ich mit einem Schlag das Kreuz. Wie kommen Sie denn auf Tai Chi? Das ist etwas für ältere Herrschaften. Wieso hat jemand aus der naturwissenschaftlich-technischen Intelligenz nichts in politischen Diskussionen zu suchen? Da haben eher Deppen Ihrer Art nichts zu suchen, da sie eh nur dummes Zeug reden und nichts zum gesellschaftlichen Fortschritt beitragen. Nochmals, was haben Sie bisher zum Fortschritt der menschlichen Rasse geliefert? Ausser ein relativ interessantes Forum… Read more »
wschira
Mitglied

…wähle meist die Linkspartei, da sollte man sich Vorwürfe, ich sei ja so rechts, doch eher sparen!

Kicher…Vor einigen Beiträgen lautete das so:

Sehe Dir die Personen in diesem Forum an, vor einigen Tagen habe ich geschrieben, dass die Linke und die AFD für mich Parteien für ärmere Personen sind, die Linke muss ich wohl bei solchen Unterstützern streichen?

Ich muss mich berichtigen, ich dachte, dieser Kerl sei ein brauner Troll, er ist aber nur ein unreifes Bürschchen ohne dezidierte Meinung und mit reichlich lädiertem Selbstwertgefühl.

RodolpheSalis
Mitglied

Nenn ihn doch gleich HIV-Schmarotzer! Das wird man doch noch sagen dürfen! Diese Instabilen! Liegen dem Steuerzahler, den Leistungsträgern auf der Tasche! Trinken Bier und rauchen! Zusammen mit den Kopftuchmädchen! Viagra Kalle! Die UDSSR, Freund aller Hartzer! So wars! Ich bin nicht rechtsgebildet! Ich bin schlau! Faktentreu und Trumployal! Frauke!

wpDiscuz