Die Wahrheit über die Lügenpresse

Lauterecken ist ein Dorf bei Kaiserslautern. Mehrere Tage hatten die Einsatzkräfte dort zu tun. Die Polizei hatte entdeckt, dass zwei junge Männer Explosivstoffe eingelagert hatten. Zeitweise mussten die Anwohner aus Sicherheitsgründen während der Aufräumarbeiten ihre Häuser verlassen. Unklar ist das Motiv. Aber selbst wenn – es interessiert sich eh nur die Regionalpresse dafür. Wären die beiden Männer nicht Deutsche, kämen sie stattdessen aus Tunesien oder Syrien, hätten wir schon lange das Motiv im Mainstream präsentiert bekommen. Dann wäre auch ein Reporter vor Ort und würde ins Mikrofon stammeln: »Noch wissen wir nichts Genaues, aber es wird vermutet, dass die beiden Männer einen Sprengstoffanschlag planten. Die Polizei ermittelt noch.« So aber thematisiert man das nur im Flüsterton und erwähnt nebenbei, dass es vielleicht einen rechten Hintergrund gäbe. Für eine überregionale Verbreitung reicht es nicht mal dafür.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Die Wahrheit über die Lügenpresse"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
FrageZeichen
Gast
Wieder mal ganz schwach der Lapuente. Was sollen eigentlich solche Artikel? Will der Autor seine (anscheinend) eigene gelangweilte und angeödete Grundstimmung unbedingt auf den Leser übertragen? Oder was soll das? Dabei ist das Thema der unterschiedlichen Gewichtung von Nachrichten durchaus ein spannendes. Denn, wenn man das mal konsequent andenkt, dann gibt es offensichtlich nicht nur einen Mainstream, sondern auch Disziplinierungsinstanzen die eben für denselbigen sorgen. Letzteres wurde im Artikel angesprochen. Aber wo zum Teufel steht dann final der Hinweis auf den „tiefen Staat“? Denn verpennt der Lapuente wieder. Und das Publikum muß mit einer unterschwelligen Pseudokritik gegen „Rechts“ nach Hause… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@FrageZeichen

Sehr enttäuschend, das alles.

Tja, aber trotz all der miesen Artikel auf Spiegelfechter und jetzt Neulandrebellen zieht es dich immer wieder hierher wie einen Junkie.
Hast du keinen Anspruch auf ein Methadon-Programm?

Lappenente
Gast

Nicht mal das Rezensionsexemplar vom Teusch gönnt er dem Robertl, der fiese Möpp.

The Joker
Gast

Das Satzzeichen ist besorgt, weil seine Kameraden mal wieder aufgeflogen sind. Auch sein Führer Björn Höcke kriegt nun Backenfutter. Der schmeichelhafte Auswärtssieg in Karlsruhe kann da kaum trösten…

GrooveX
Mitglied

subtiler, echt jetzt!
🙂

leider ist die methode BÖLD oder locus, prügel oder bellt alles andere als sublim. diktatorenblättchen wie hürriyet haben prinzipiell die gleiche sublimität, finde ich.

ps. zum gelücke analysiert BREIT ONLINE lückenlos, dass es doch anders ist und wir besser sind oder so.

Aphel
Gast

Ich fand rotweinschlürfende Sangesbrüder für interessant… https://www.youtube.com/watch?v=LpsQmbrhlso

ob das auch die Betroffenen so sehen …

GrooveX
Mitglied

nun, schröder hat versucht, ehrlich und selbstkritisch zu sein. so etwas darf man von einem joffe und seinem peinlichen gegacker nicht erwarten. mut zur lücke, mut zur qualle!

Aphel
Gast

jupp, genau so isses. und jetzt das schröder – putin verhältnis. was soll es uns sagen? die beiden burschen haben sich zurück gehalten und legen jetzt die karten aus, nach und nach?

GrooveX
Mitglied

du driftest ab

Aphel
Gast

mag sein! schröder/putin sind seit langem nicht mehr im fokus der msm… gn8

The Joker
Gast

Josef Joffe – ein strammer Deutscher aus Litzmannstadt!

Lappenente
Gast
Naja, die paar Krümel Sprengstoff. Wer aber besitzt jetzt die ganzen, geklauten Waffen aus Behördenbeständen ? Nazis oder die Leute vom Daesh ? Da fragt auch keiner nach .-) Das Gewehr, das bei dem Anschlag auf ein Kulturcafé in der dänischen Hauptstadt verwendet wurde, ist aus Armeebeständen entwendet worden. Die Waffe sei bei einem Raubüberfall auf eine Kaserne im Osten der Insel Seeland erbeutet worden, teilte Staatsanwalt Stig Fleischer dem dänischen Fernsehsender DR1 mit. Die Waffe wurde zusammen mit 43 weiteren Exemplaren vor sechs Jahren geklaut. Das Gewehr sei einen Meter lang, 3,2 Kilogramm schwer und könne bis zu 900… Read more »
schwitzig
Gast

Das sehe ich differenzierter:
Die Lückenpresse benutzt die Lücke (Desinformation) um eine Lüge als Weltbild zu etablieren. Sprich: Sie ist sehr wohl eine Lügenpresse.
Gar nicht selten sogar direkt – siehe z.B. Georgienkrieg/Ukraine etc.. Da reicht die Lücke schon nicht mehr, um die Lügen in die Köpfe der Menschen zu pflanzen.

Bruder Johannes
Gast
Das ist schon der Gipfel der Scheinheiligkeit! Jahrzehntelang wurde die ethnische Herkunft von Tätern verschwiegen, um das „Nazigen“ im Deutschen nicht zu wecken und nun greift der Autor diese Geschichte auf, um sich über die „Lügenpresse“ zu beschweren. Das ist Rabulistik nicht einmal vom Feinsten, sondern schlicht eine Verdrehung von Tatsachen. Der Begriff „Lügenpresse“ hat sich deswegen leider wieder etabliert, weil die Leute die Schnauze von den Manipulationen voll haben. Journalisten haben schon immer manipuliert. Nur sind sie inzwischen so schlecht geworden, dass man zumindest auf den zweiten Blick ihre Manipulationen erkennt. Das wird noch ein Fest für Klagewütige, falls… Read more »
The Joker
Gast

Die ethnische Herkunft hat keine Rolle zu spielen.
Nur Sabberdeutsche wie „Bruder Johannes“ maulen dagegen an.
Wird Zeit, Euch mal wieder in den Krieg zu schicken.

anton
Gast

The Joker: wer hindert Dich daran, in einem anderen Land zu leben, wenn es hier nur schlecht ist? Sicher der dt. Sozialstaat, den die Linken scheinbar zerstören wollen! Sind nicht europäisch aussehende Personen besonders beteiligt, dann ist dies zu erwähnen, verschweigen sorgt für Hass! Aber Hass ist die Sache der Linksextremisten!

Robbespiere
Mitglied
@anton The Joker: wer hindert Dich daran, in einem anderen Land zu leben, wenn es hier nur schlecht ist? Sicher der dt. Sozialstaat, den die Linken scheinbar zerstören wollen! In was für einer Welt lebst du eigentlich, daß du die Realität nicht wahr nimmst? Seit Jahren wird der Sozialstaat dem Erdboden gleich gemacht zu Gunsten von wenigen unersättlichen Schmarotzern, aber doch nicht von Linken, sondern von der kapitalistische Einheitsmischpoke im Bundestag und jetzt will sich auch noch die unternhmerfreundliche AFD dazu gesellen. Von Kohl über Schröder bis Merkel war keine Regierung „links“, sondern nur die Erfüllungsgehilfen einer dekadenten Oberschicht, die… Read more »
anton
Gast
Rob: Du scheinst die DDR zu vermissen! Ich trete für eine reformierte ALG-2-Gesetzgebung und ein steuerfinanziertes Rentensystem wie Herr Miegel in den 80-er Jahren ein! Du solltest nicht so besserwissserisch auf den Senf knallen, danke! Den Sozialstaat an moderne Zeiten anzupassen, bei allem Respekt, halte ich für normal. Ich erinnere an die Nordeuropäer, die dies ebenfalls und teilweise strenger erledigen! Ich bin nicht gegen Flüchtlinge, trete aber eher für Hilfen vor Ort ein! Auch bin ich gegen Einmischungen in fremde Länder! Nicht jeder, der stalinische Hardcore-Gleichheitsideale nicht teilt, ist ein Kriecher, werter Herr! Sich für wirkliche Demokratie auszusprechen braucht heute… Read more »
Robbespiere
Mitglied
@anton Du scheinst die DDR zu vermissen! Scher nicht die DDR als Staat, aber einige soziale Aspekte schon. Jedenfalls hat die Existenz des Ostblocks uns jahrzehntelang vor den schlimmsten Auswüchsen des Kapitalismus bewahrt, den du ja offenbar so toll findest. Ich trete für eine reformierte ALG-2-Gesetzgebung und ein steuerfinanziertes Rentensystem wie Herr Miegel in den 80-er Jahren ein! ALG 2 ist nicht zu reformieren, sondern gänzlich abzuschaffen, weil es Millionen von Menschen entwürdigt und von der Kapitalseite als Druckmittel gg. faire Löhne mißbraucht wird. Daß du Miegel, einen der schlimmsten Propagandisten der Privatisierung unserer sozialen Sicherungssysteme, als positives Beispiel zitierst… Read more »
anton
Gast

Rob: Der normale Bürger ist nicht dafür da, sich um die Probleme der Welt zu kümmern, Linke haben viel Zeit und glauben, ihre Moral langt für alles! Mur? Enteigungsgedanken sind eben kein Mut, sondern billige Polemik, die eh nie durchgezogen und zum Erfolg wird! Es geht um Mehrheiten, scheiss Politik, nicht wahr! ALG-2 hegört reformiert, abschaffen- mit wem wollt ihr dies erreichen, aber die Farge ist ja schon bürgerlich!

Robbespiere
Mitglied

@anton

Enteigungsgedanken sind eben kein Mut, sondern billige Polemik,

Enteignung ist die tägliche Realität von Zig-Millionen Bürgern und zwar von genau den Parasiten, für die du hier den Lobbyisten gibst.

schwitzig
Gast
@anton Den Sozialstaat an moderne Zeiten anzupassen, bei allem Respekt, halte ich für normal. Du solltest das doch richtig formulieren und zwar so, dass Deine Aussage nicht hinter INSM-Geschwurbel versteckt, sondern klar verständlich wird: Die Menschenrechte an moderne Zeiten anzupassen, bei allem Respekt, halte ich für normal. Wenn nun die Bedeutung Deiner INSM-Worthülse nicht mehr kaschiert wird, braucht man sich auch keine weiteren Gedanken darüber machen, wie man sich mit Figuren Deines Schlages argumentativ auseinandersetzt, denn das Weltbild, die Ethik und die Moral von Leuten, die so etwas fordern, ist so tiefstehend, dass man eine fruchtbarere Diskussion mit einer erfrorenen… Read more »
anton
Gast

schwitzig: Bleibe geschmeidig. Diskutiert mit Respekt oder lasst es halt sein! Die hochentwickelten Nordeuropäer haben teilweise noch strengere Regeln. wer hier behauptet, der dt. Sozialstaat sei unterirdisch und schlecht, muss Beispiele für bessere liefern!!

Rob: Du willst den bürgerlichenStaat abschaffen und die ganze Welt einladen, beenden wir es hier, danke! Gewinnt eine Wahl, wie oft noch! Ihr hier sorgt mit dafür, das linke unwählbar sind, leider!

wpDiscuz