Die Grünen und der gute, alte Sex

Es dauerte nicht lange, bis das Wort „Veggie-Day“ durch die Presse geisterte, nachdem die Grünen mit ihrer Forderung nach bezahlten Sexdiensten in Pflegeheimen die Gemüter erregt hatten. Einerseits kann das kaum verwundern, überrascht die ehemals für Umwelt und Frieden kämpfende Partei doch immer wieder mit Forderungen, die sie scheinbar planlos und wirr aus dem Hut zaubert. Andererseits ist der Vergleich mit dem Veggie-Day schon deshalb schlecht gewählt, weil es im einen Fall um fleischlose Ernährung ging, im andere dagegen um Fleisch pur – in Form von Sex. Die Aufschrei war groß, allerdings auch übertrieben theatralisch. Denn bezahlte Sexdienste gibt es längst, zum Beispiel in den Niederlanden.

Eine PR-Agentur, die den Grünen mal erklärt, wie man Forderungen prominent positioniert, ohne sich dem Gelächter oder dem Gebrüll von Medien und Bevölkerung auszusetzen, könnte wohl nicht schaden. Noch weniger schaden allerdings könnte ein wenig Respekt und Zugewandtheit für pflegebedürftige Menschen. Das zeigt schon die Reaktion von Karl Lauterbach, SPD. Er hält überhaupt nichts von bezahlten Sexdiensten in Pflegeheimen. Und er erklärt auch, warum: „Wir brauchen keine bezahlte Prostitution in Altersheimen, schon gar nicht auf Rezept. Was wir brauchen, ist mehr Intimität für die Heimbewohner.“ Leerer könnte eine Worthülse kaum sein, denn fehlende Intimität ist nur nur bei pflegebedürftigen Menschen ein Problem, sondern ganz allgemein. Auch Eugen Brysch (Deutsche Stiftung Patientenschutz) findet, dass Sex im Alter kein Thema sei: „Wer täglich damit zu kämpfen hat, beim Stuhlgang, Waschen und Essen Hilfe zu erhalten, hat andere Sorgen.“ Das mag stimmen, macht aber nicht 24 Stunden des Tages pflegebedürftiger Menschen aus. Zudem am 9 Januar 2017 auf ndr-info ein Bericht zu hören war (er ist nicht mehr im Netz zu finden, liegt mir aber als Audio vor), in dem niederländische Mediziner und Pflegekräfte bestätigten, dass Sex durchaus zu Verbesserungen anderer Körperfunktionen und nicht zuletzt der Psyche beitragen.

Noch weiter in seiner Ablehnung geht der Pflegeforscher Wilhelm Frieling-Sonnenberg von der Hochschule Nordhausen. Er findet die Idee des Sexdienstes gar „menschenverachtend“ und meint, es gehe allenfalls darum, Menschen durch sexuellen Druckabbau wieder funktionstüchtig machen zu wollen, damit sie pflegeleichter seien. Würde das tatsächlich stimmen, gibt Frieling-Sonnenberg zumindest zu, dass sexueller Druckabbau eine gewisse Wirkung erzielt, was wohl jeder von uns bestätigen wird können. Warum aber sollte Druckabbau allgemein sinnvoll sein, bei pflegebedürftigen Menschen aber „menschenverachtend“?

Unaufgeregt berichtete schon im Jahr 2010 der Spiegel über bezahlte Sexdienste in den Niederlanden. Der Bericht ist nicht getränkt durch sabbernde Wahlkampfteilnehmer, sondern fokussiert sich auf die Effekte der Dienstleistungen.

Die Forderung der Grünen ist also bei Licht betrachtet weder unangebracht noch menschenverachtend. Er zielt in die richtige Richtung und spricht eine Zielgruppe an, die sonst eher für private Pflegeversicherungen interessant ist, weil sich damit gutes Geld verdienen lässt (wenngleich man gut daran tut, sich derlei Gedanken zu machen, bevor „das Haus brennt“, denn sonst wird das nichts mit der vermeintlich hochwertigen Pflegeversicherung). Sie haben nur einmal mehr den falschen Zeitpunkt und die falsche Ansprache gewählt. Aber die Grünen sind ja noch so jung. Vielleicht sind sie in der Lage, das eine oder andere intern zu verbessern. Zum Beispiel die Haltung zu militärischen Auslandseinsätzen der Bundeswehr.

Hinterlasse einen Kommentar

68 Kommentare auf "Die Grünen und der gute, alte Sex"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Bernie
Gast
Bezahlte Sexdienste in Pflegeheimen? Mal eine Kritik aus meiner Warte. Die Grünen sollten sich wohl eher darum kümmern, dass Pflege alter Menschen generell humaner wird, nicht nur beim Sex. Ich, als Angehöriger einer schwer-pflegebedürftigen, dementen Witwe, weiß von was ich schreibe, da wir bei der Pflege dieser Person – ausser von den bezahlten Pflegediensten, und einer angestellten Polin sowie uns als Geschwistern – weitgehend alleingelassen werden, sogar Nachbarn, Bekannte und Freunde werden rar. Die Behörden? Die machen so manchem Mitgeschwister, auch mir, das Leben schwerer als es eh schon ist. Bezahlter Sex? In Pflegeheimen? Nichts dagegen, aber vorher sollte es… Read more »
Bernie
Gast
Ergänzung: Mir so eben noch eingefallen, dass auch alte, und kranke, Menschen nicht nur Sex benötigen, egal ob bezahlt oder nicht. Zuwendung, Zuneigung, Mitmenschlichkeit und einfach nur Liebe, aber wenn den Grünen dazu nur „bezahlter Sex“ einfällt, dann weiß man ja wie verkommen, und realitätsblind, nicht nur diese Partei in, und außerhalb der Parlamente, geworden ist. Wie es in den Niederlanden, und woanders, aussieht weiß ich nicht, aber es wäre mal interessant auch dort zu recherchieren ob es nur um „bezahlten Sex“ geht, oder um die oben beschriebenen wichtigeren menschlichen Werte, die in jeder modernen Industriegesellschaft immer mehr wegfallen –… Read more »
Knallchargen
Gast

Bedenken Sie das in der heutigen Welt der Sex die Menschlichkeit und Nächstenliebe e r s e t z t. Der Sex ist ausserhalb der Liebesbeziehung das Warengegenstück zur Zugewandheit, Liebe und Mitgefühl. Deshalb läßt sich damit so wunderbar Identität herstellen und er sich als Warenäquivalent so perfekt vom Individuum als Besitztum verwalten und handeln und wird oft Synonym für Liebe verwendet und erlebt.

Aber Sex ist nichts dergleichen.

Bei Ihnen sind die „Sinne des Herzens“ noch in Ordnung, schön zu lesen! Ihnen viel Kraft für ihren Dienst an ihrer Bekannten und für Sie selbst alles Gute!

Renato
Gast
Gratulation Bernie. Wahre Worte. Jeder der in der Altenbetreuung tätig ist kann sie voll und ganz nachvollziehen. Die Parteien sollen sich erst mal die gesamte Altenbetreuung genau ansehen und nicht nur Vorzeigeeinrichtungen besuchen. Sie sollten den Alltag von Familienangehörigen hautnah miterleben, bevor sie solche Debatten lostreten. Da kann bei den Betroffenen leicht ein gewisses Wutgefühl aufkommen. Wahrscheinlich packen die Grünen dann auch ein „Bio-Gütesiegel“ für die Sex-Dienstleistungen oben drauf. Mehr und effizientere Unterstützung wäre um vieles wichtiger. Aber sieht man sich die Grünen-Berufs-Politiker (auch der anderen Parteien) mal genauer an, sind diese doch in der Regel sehr realitätsfern in dieser… Read more »
Bernie
Gast
@Renato Danke für die Unterstützung. Wie bereits erwähnt ich schreibe ja aus persönlicher Betroffenheit, da meiner Mutter, der schwer-pflegebedürftigen, und dementen Person, in unserem gemeinsamen Eigenheim alles andere fehlt, nicht allein der Sex mit ihrem Mann, der vor 10 Jahren an Krebs verstorben ist. Ein anderer Punkt der zeigt wie realitätsblind alle Parteien, nicht nur die Grünen, sind, ist auch der Punkt mit der immer mehr sich verstärkenden Obdachlosigkeit in Deutschland. Auch hier habe ich eine Großstadt, die von einem ignoranten, grünen OB regiert wird, dem die Thematik Obdachlosigkeit wohl am sprichwörtlichen A… vorbeigeht, wie man sieht wenn man einmal… Read more »
ChrissieR
Mitglied

Der nächste Schritt wäre dann wohl eine Puff-Flatrate für arbeitslose junge Männer, damit die nicht zu Terroristen werden! Also echt jetzt, meine Eltern waren auch pflegenedürftig, aber an Sex hat keiner gedacht, dafür an menschliche Zuwendung und Nähe!
Oder steht im neoliberalen Neusprech Sex für Menschlichkeit???
Die Grünen drehen echt am Rad! Sex im Pflegeheim ist ein wichtigeres Thema als Auslandseinsätze der Bundeswehr…

Bernie
Gast

@ChrissieR

„[…]Oder steht im neoliberalen Neusprech Sex für Menschlichkeit???[…]“

Du hast das Wort „bezahlten…“ vergessen, denn nur darum geht es den Neoliberalen, alle anderen Arten von Sex, dass weiß ich weil ich ab und an ein „Darwin-Forum“ im Netz besuche, sehen die Neoliberalen, und Hobbygenetiker, so, dass die sich nur Reiche und Superreichen leisten können, weil Frauen angeblich nur auf solche Menschentypen stehen…..

Ganz genauso versteh ich auch die neoliberal-gewendete grüne Partei, und deswegen sind die für mich unwählbar geworden.

Gruß
Bernie

niki
Mitglied

Die Frage dass manche Frau sich eigentlich sowieso prostituiert, wenn es darum geht, dass diese nur mit Reichen oder gegen irgendwelche Geschenke von Männer Sex mit diesen haben, ist allerdings eine andere…

niki
Mitglied
Mit dem Aufkommen von Sexrobotern, wird sich das eh das Problem eh minimieren… Aber schon jetzt ist das Geheul von einigen Feministinnen(?) darum schon ziemlich groß… https://www.heise.de/tp/features/Sollte-die-Entwicklung-von-Sexrobotern-verboten-werden-3578484.html. Die Frage ist aber warum? Die andere Frage ist, dass ein Mensch, egal welchen Alters auch entsprechend Bedürfnisse hat. Und nicht nur Männer! Mal abgesehen davon haben Menschen immer ein gewisses Bedürfnis auf Zärtlichkeit, Nähe und ähnliches. Sexroboter könnten das aller höchstens begrenzt bieten. Das mit Prostitution und Triebabbau gleichzusetzen ist meines Erachtens abartig und zeigt nur die Kälte der Gesellschaft. Mal abgesehen weißt du nicht was mit Menschen passiert welche zwangsweise nicht… Read more »
Bernie
Gast
@niki Hier tut sich für mich ein ganz böser Gedanke auf: Was ist wenn es den Grünen nur darum geht für jede Berührung, Liebkosung, oder auch nur Zärtlichkeit Geld zu verlangen, und davon abzulenken, dass es ja auch schon Länder gibt wo Pflegedienstleistungen (z.B. Japan soweit ich mal gehört habe) nicht von Sex- sondern von Pflegerobotern erledigt werden sollen. Wollen wir mal nicht annehmen, dass ich recht behalte, und die Grünen demnächst mit dem Vorschlag um die Ecke kommen statt „bezahlten Sex“ für alte Menschen Pflegeroboter zu verlangen, die dann angeblich besser für Berührungen, Zärtlichkeiten und Pflegeleistungen da sein sollen… Read more »
niki
Mitglied
Es wird definitiv so kommen, dass Roboter früher oder später zum Einsatz kommen werden.Die Frage nach dem Sex und der Nähe sind differenziert zu beantworten. So sind das zwei verschiedene Dinge. Auch wenn dieses bei Menschen meist in Kombination stattfindet. Jedoch bin ich der Meinung dass jedem Sexualität zusteht. Wenn jemand freiwillig darauf verzichtet ist es deren Sache. Sexroboter sind sicherlich bedingt dazu geeignet um diesen „Dienst“ an Pflegebedürftigen zu gewährleisten. Nähe und menschliche Zuneigung dagegen nicht. Pflegeroboter sind sowieso noch ein ganz anderes Thema und sicherlich eine Diskussion Wert in wieweit diese in der Pflege in Einsatz kommen sollten… Read more »
Bernie
Gast

@niki

Bei aller Zustimmung seitens mir, aber findest du es nicht auch traurig, dass unsere westlichen Industriegesellschaften so verroht geworden sind – nicht erst seit Agenda 2010 und Hartz IV….?

Gruß
Bernie

niki
Mitglied

Einfache Antwort: Gar keine Frage! Natürlich ist es absolut tottraurig.
Und von der Realität her, falls ich irgendwann einmal altersbedingt ins Pflegeheim muss, wird dem so sein, dass ich keinerlei Familie haben werde welche mich besuchen wird… Ist einfach keine vorhanden!
Und eine wirklich gute Pflege werde ich mir sicherlich nicht leisten können.

Bernie
Gast

Ja, Niki, mir geht es gleich wie dir 🙁

Gruß
Bernie

flurdab
Gast

Tja, im Hartz IV- Regelsatz wurde der Sex als Dienstleistung auch vergessen.
Vermutlich weil Peter Hartz nicht wusste das es auch Bordelle in Deutschland gibt.
Dafür ist allerdings dieser Dienstleistungssektor wirklich geboomt.

Heldentasse
Mitglied

Tja, im Hartz IV- Regelsatz wurde der Sex als Dienstleistung auch vergessen.

Nein ich denke nicht, wenn sich ein oder eine Hartz IV EmpfängerIn über diese Dienstleistungsart etwas dazuverdient, und die Behörde bekommt das mit, wird der Regelsatz mit Sicherheit entsprechend gekürzt.

Beste Grüße

Serienfan
Gast

Wer die Realität in Pflegeheimen kennt, wie sie sich für die meisten Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen darstellt, kann auch hier nur feststellen, dass die Grünen erneut ein absolutes Luxusproblem ansprechen.

Knallchargen
Gast

Was willste auch von bio- öko -feministisch-genderistisch ideologisierten verbeamteten Lehrern sonst erwarten?

Schweigsam
Gast

Arrgghh

Mordred
Mitglied

ach ja, analog zum veggie-day werden die grünen von den msm auf bild-niveau und mit bild-meinung direkt abgestraft.
lächerlich.

Heldentasse
Mitglied

Man merkt das die Grünen in die Jahre gekommen sind, den früher plädierten offensichtlich einige von ihnen für Sex mit Kindern, heute halt sollen die Alten „beglückt“ werden.

Als richtig empfinde ich das nicht, die Politik sollte diesbezüglich aus mannigfaltigen Gründen anständig bleiben, bzw. sich nur um die menschengerechte Rahmenbedingungen kümmern, wobei die „roten Laternen“ in Altenwohnheimen m.E. nicht dazu gehören.

Beste Grüße

Bernie
Gast

Zufallsfund von heute, die die Sache dann doch etwas besser erklärt als die Grünen es tun:

„[…]Was macht eine Sexualbegleiterin

9. Januar 2017, 20:04 Uhr

Sexualität „Die meisten wollen nur in den Arm genommen werden“[…]“

Quelle und kompletter Text:

http://www.sueddeutsche.de/leben/sexualitaet-die-meisten-wollen-nur-in-den-arm-genommen-werden-1.3325688

…die für mich persönlich trotzdem traurige Tatsache bleibt übrigens, dass man hier für etwas bezahlen soll, dass früher, in Familienverbänden, oder auch schon zu „gemütlichen“ Zivildienstler-Zeiten, normal war….

Es geht nicht um „Sex“ sondern um Mitmenschlichkeit (Humanismus), die dank der neoliberalen „Reformen“ im Gesundheitswesen (nicht nur dort, aber das ist ein anderes Thema) total auf der Strecke geblieben ist…..

Gruß
Bernie

Heldentasse
Mitglied

Hast Du schon mal daran gedacht, wie traurig und sozial armselig es um eine Gesellschaft bestellt sein muss, wenn dieses „In den Arm nehmen“ als Dienstleistung vermarktet werden soll?

Beste Grüße

Bernie
Gast

@Heldentasse

Ja, ich denke, dass ich solche Gedanken hier schon geäußert habe.

Irgenwo in einem meiner Threads hier 😉

Gruß
Bernie

Bernie
Gast

….man könnte die Überschrift auch an die Leser, und nicht an die älteren Menschen in Pflegeheimen, richten – mal scherzhaft von mir umformuliert:

„[…]„Die meisten wollen nur auf den Arm genommen werden“[…]“

…eine Phantomdiskussion, die unserer Lückenpresse gerade richtig in Fahrt bringt um davon abzulenken, dass mittlerweile wieder z.B. Panzer an Russlands Grenze stehen, die grünen Friedensbewegten tief sowie fest schlafen, und Ex-Sowjet-Präsident Gorbatschow vor dem „Ende aller Kriege“ – nämlich dem letzten Krieg der Menschheit, mit 85 Jahren, warnt……..

Gruß
Bernie

Heldentasse
Mitglied

OT: Da ist was dran, die Truppenbewegungen gen Osten nehmen zur Zeit ein erschreckendes Ausmaß an!

Bernie
Gast
@Heldentasse Sag ich ja, aber das ist eine andere Thematik. Ich wollte eigentlich nur drauf hinweisen von was diese Diskussion – nicht nur bei den Grünen – ablenken soll. Übrigens, meine demente Mutte hat eine polnische Pflegerin, die ihre Familie (1 Mann und 3 Söhne) genau in diesem Gebiet allein lassen soll – dem Grenzdreieck Polen, Litauen und Russland. Morgen weiß ich mehr, da die über Weihnachten zuhause bei ihrer Familie war. Ist übrigens auch für die polnischen Frauen nicht einfach alle 3 Monate eine andere, ältere, demente Person zu pflegen – Auch was Heimweh, und die Befindlichkeiten der schwer-pflegebedürftigen… Read more »
Bernie
Gast
Sorry, schon wieder was vergessen. Auch die offensichtliche Sprachbarriere, sowie die Situation als Menschen aus völlig anderen Berufen auf Pflegebedürftige „losgelassen“ zu werden, sowie Befindlichkeiten seitens der polnischen Frauen (bei uns keine Männer), spielen natürlich bei Konflikten mit dt. Angehörigen eine Rolle. Die letzte Pflegerin redete kein Wort deutsch, und die neue erklärte mir mal warum, denn die werden für 2 – 3 Wochen in einen „Deutschkurs“ gesteckt, den Rest müssen sich diese, oft älteren Frauen, selbst „erarbeiten“ – Interessant, dass die polnische „Pflegeagentur“ eine Art Leiharbeit auf polnisch darstellt – die derzeitige Pflegerin arbeitet fest, und fair, bei uns… Read more »
Bonnie
Gast
Das zeigt doch sehr genau WER die Grünen sind . Nur wer gesunde rüstige alte Menschen in ein Altenheim abschiebt , oder selber weiss das SIE7ER dort seinen Lebensabend verbringen wird , kann auf solche Forderungen kommen .Es zeigt das sie eine Partei der reichen Menschen sind , die über doe Probleme der NORMALEN /DURCHSCNITTLICHEN menswchen NICHTS weiß . Auch ich hatte mit meinem Pflegebedürftigen Vater viel Arbeit , Sex wollte der Mann schon 6 Jahre vor seinem Schlaganfall (86 Jahre ) nicht . Ich wollte mit ihm in den puff fahren , als unser Mutter ein Jahr tot war… Read more »
Bernie
Gast
„[…]Sicher gibt es Bedarf dafür : Und ich halte es generell für Notwendig . Doch zur Zeit hat die deutsche Altenpflege dringendere Probleme . Bonnie[…]“ Genauso sehe ich es auch, nur zwei von denen ich derzeit persönlich betroffen bin: 1. die finanzielle Situation der Pflegebedürftigen, und der Angehörigen, die Zuhause gepflegt werden soll – meine Geschwister meinen immer das Geld würde reichen, aber nun ist es schon zum x-ten Mal, dass unser Eigenheim umgebaut werden soll – auf eigene Kosten. Meine Mutter ist bald total auf den Rollstuhl angewiesen, und meine Geschwister, denen ich nicht ins Handwerk pfuschen will, da… Read more »
Bernie
Gast

Noch was, da ich es vergesse, auch die Diskussion „Sex mit Pflegebedürftigen“ lenkt bei der Thematik Pflegebedürftigkeit noch von was ganz anderem ab, dass oft eine furchtbare Folge von nicht-geregelter Pflegebedürftigkeit im Alter ist:

Ganze Familien zerbrechen daran.

Bei mir ist es fast soweit, aber die Grünen reden ja lieber über „Sex mit Pflegebedürftigen“ statt dem generellen Verlust der Menschlichkeit, auch in Familienclans….

Zynischer Gruß
Bernie

Aufgewachter
Gast
Schmutzige Witze auf der Pädophilen- und Sodomien Konferenz bei den Grünen Wenn das wahr ist, was ein Whistleblower mir zugetragen hat, dann sollen sich grüne Politiker an der Bar auf der 327. Pädophilen- und Sodomien Konferenz mit folgenden Witzen amüsiert haben. Kommen drei Freunde an einer Weide vorbei, wo sich ein Schaf im Zaun verfangen hat. „Ich wollte es wäre Bo Derek“, sagt der Erste. „Und ich wünschte, es wäre Sophia Loreen“, meint der Zweite. „Mir würde es schon reichen, wenns dunkel wäre“, meinte der Dritte. Zu einer 7-jährigen sagst Du : „Komm ins Bett, ich erzähle Dir ein Märchen“.… Read more »
niki
Mitglied

Wenn du dich nicht strafbar machen willst, wäre es sinnvoll das mindestens als Satire zu kennzeichnen!

malo
Gast

Also als ich noch im Alten- und Pflegeheim gearbeitet hatte, war Sex zwischen den Bewohner sowie der Besuch der
„Nichte“ relativ häufig. Da habe sich Dramen wie zu meiner Teenager-Zeit abgespielt.
Aber wenn schon Sex auf Rezept, bitte für alle. Nicht nur Alte Menschen brauchen Zuneigung.

ChrissieR
Mitglied

Selbsthilfe wäre doch auch eine Möglichkeit, wenn es nur um „Druckabbau“ geht…
Die Notwendigkeit einer Hilfsperson wäre etwa im Einzelfall zu entscheiden, wenn z.B. beide Arme gebrochen sind….
Nee, echt, ich kapier net, dass Sex so wichtig sein sol!? Es gibt wirklich schönere Vergnügungen, ein wirklich gutes Essen oder einen coolen Oldie fahren….
Na ja, ist ja nur meine Sicht, vielleicht sind andere Menschen ja dauerrollig…

niki
Mitglied
vielleicht sind andere Menschen ja dauerrollig… Schon wieder eine Abwertung… Zumindest empfinde ich das als eine solche… Ich bin nicht dauergeil, sondern lege andere Wertemaßstäbe an… Ein Auto, egal wie toll das für andere ist, zu fahren ist im Wert geradezu ganz unten auf meiner Skala… Mal abgesehen davon wird ein Pfelegebedürftiger Mensch daran noch viel weniger Interesse zeigen können, es in der Realität vollkommen ausgeschlossen sein… Vielleicht in der virtuellen Realität… Da sind wir aber in der Diskussion schon wieder 10 Schritte weiter. Ein schönes Essen? Ja… Ist toll… Aber gleichzusetzen mit gutem Sex? Nein! Beim besten Willen nicht.… Read more »
R_Winter
Mitglied

Es lohnt sich nicht, sich mit dieser Lachnummer zu beschäftigen, auch wenn das Thema berechtigt ist und seit langem diskutiert wird.
Hier wird mit den Grünen seitens der Neoliberalen das gleiche Spiel gespielt („Köpfe weich machen“), das Sahra Wagenknet z.Z. erfahren muss:
Ablenkung von der eigenen Unfähigkeit (Merkel, Oppermann) mit Hilfe von nützlichen Idioten (z.B. Riexinger) in den eigen Reihen.
Die Angriffe auf Wagenknecht sind ein Artikel wert oder sind sie konträr zur Strategie der sPD?

Bernie
Gast

@R_Winter

Äh…eine Frage: Seit wann sind die Grünen keine Neoliberalen mehr?

R_Winter
Mitglied

@Bernie
Die Grünen sind von der Spitze her Neoliberale und Steigbügelhalter für Merkel. Weiter unten gibt es Ausnahmen. Spinner gibt es in allen Parteien: Siehe Riexinger in Sachen Wagenknecht (nachzulesen NDS).

Bernie
Gast

@R_Winter

Danke für die Klarstellung 😉

Gruß
Bernie

Heldentasse
Mitglied

Lieber R_Winter,

die für mich allerschlimmste Eigenschaft ist der „Grünen“ für mich offensichtliche gemäßigter Bellizismus, der sogar oft im Namen der „Menschenrechte“ daherkommt.

Sogar der ehemalige Parteivorsitzender Herr Volmer kritisiert sie im Kontext heftigst mit den Worten: Bei unserer Gründung haben wir davon gelebt! Meine Frage: Ihr unterstützt die Eskalation – wo ist Eure Exit-Option? Wollt Ihr siegen oder Frieden?

Meine ganz persönliche Meinung dazu ist klar, ohne aber jetzt näher darauf einzugehen empfinde ich diese Partei noch schlimmer als die sPD.

Beste Grüße

plingplang
Mitglied

Ich finde es interessant, dass hier wie so oft nur von der sich prostituierenden Frau ausgegangen wird. Ich bin sehr sicher, dass sich die Idee nach Sex für alle auch an weibliche Betroffene richtet.

Da würde es mich interessieren, ob es in anderen Ländern auch Sexarbeiter gibt….

Im großen und ganzen finde ich die Idee gar nicht sooo abwegig, aber wie viele schon sagten bisher recht unausgereift.

Bernie
Gast

Den Hinweis mit de r niederländischen Herkunft dieser Idee haste wohl geflissentlich überlesen?

Amüsierte Grüße
Bernie

plingplang
Mitglied

@Bernie, die Betonung lag auf SexARBEITER, meinte Männer.

Lieber mal mehr auf den Kontext achten, als überall den Senf dazuzugeben, werter Bernie 😉

Amüsiertes zurück

Bernie
Gast

Yep, aus welcher Höhle in Schweden haben sich dich den rausgelassen 😉

Very amused wishes
Bernie

Bernie
Gast

Was „den Kontext“ und „überall den Senf dazugeben, werter Bernie“ – Na, da biste sicher besser drin als ich, wie deine Ausführungen, und sich ständig abwechselnden Identiäten, in Threads zu anderen Themen zeigen….*doppelgrins*

Very amused wishes
Bernie

plingplang
Mitglied

Aha, also ist für dich ein Troll, wer dich korrigiert?! Da muss ich grad herzlich lachen.

Aber passt schon. Nur das mit den „abwechselnden Identitäten“ verbitte ich mir, da das nicht stimmt.

(Wirklich was zu meiner Frage hast du übrigens nach wie vor nicht beigesteuert)

Bernie
Gast

@PlingPlang

Deine Unterstellungen an meine Person sind mir einfach zu dämlich, und noch was, deine eigenen Worte sind verräterisch…..darüber solltest du mal nachdenken…

…ist mir übrigens zu blöde hier mit Trollen zu streiten, oder auch nur zu diskutieren, weder hier noch in anderen Threads wo du Multiple-Persönlichkeit dich bei Neulandrebellen eingenistet hat….eine schöne Zeit noch, und bis demnächst….

Immer noch sehr amüsierte Grüße
Bernie

Heldentasse
Mitglied

Wer schon mal ein Altenheim besucht hat hat auch festgestellt, dass es da ab einem gewissen alter fast nur noch Frauen gibt, weil das starke Geschlecht sich schon die Radieschen von unten anschaut. Ob diese Frauen aber mehrheitlich noch großartige rein sexuelle Bedürfnisse haben ist für mich sehr zweifelhaft.

Beste Grüße

plingplang
Mitglied

Soweit ich es verstanden habe, ging es auch weniger um alte, als um behinderte Menschen. Um jene, die aufgrund zumeist körperlichen Beeinträchtungen nicht in der Lage sind, körperlich/sexuelle Nähe selbstständig herzustellen.

Bernie
Gast

Liebe Mitforisten, liebe Wesen von Skandinavien,

da ich im echten Leben besseres zu tun habe als einen ganzen Tag hier im Forum zu verbummeln werde ich mich mal rar machen, dass heißt aber nicht, dass ich ganz weg sein will, und dann doch wieder auftauche, sondern einfach nur, dass ich mal kürzer im Internet treten will.

Es gibt ja noch das reale Leben, und da habe ich wahrlich Probleme genug am Hals, die ich hier geschildert habe…..

Bis demnächst, und fröhliches weiterdiskutieren hier sowie eine schöne Zeit an alle hier….ja, auch an den/die Trolle….

Tschö….bis die Tage….einen schöne Zeit noch….auch an die Forenredaktion….

Gruß
Bernie

The Joker
Mitglied

Hallo Bernie,
schade.
Mach’s gut – und bleib‘ senkrecht!

Lappenente
Gast

Hör die Pummelei auf, Pernie……alter Pummelpernie !

Wünsche viel Spaß und Erfolg !

Bis die Tage

Robbespiere
Mitglied

@Bernie

Recht hast du!
Geh deine Schwierigkeiten an und laß dich nicht bange machen, du schaffst das.
Du bist als Mensch ok und hast das Recht, daß dir geholfen wird. Einige Tips hast du ja hier erhalten und das Wichtigste ist Information, damit du die richtige Entscheidung für dich treffen kannst.

Ich wünsche dir viel Erfolg und laß ab und an hören, wie es dir geht.

Herzliche Grüße

Rob

Andreas Säger
Gast
Die Grünen und die Linken könne vorschlagen was immer sie wollen. Die bürgerlichen Medien ziehen alle demagogischen Register, damit der kräftige Rechtsruck keinesfalls abgedämpft wird. In unserer Lebenszeit soll nie wieder eine demokratisch legitime Regierung an die Macht kommen; also eine, die die Interessen der Mehrheit oder auch nur Verbraucherinteressen gegen die vermögende Minderheit vertritt. Schon die Merkel-Ära wird in künftigen Geschichtsbüchern nur ein Ausrutscher in die sozial-romantischen Gefilde des 20.Jahrhunderts gewesen sein. Man vergleiche die sich anbahnende Affäre um Kai „Lumpi“ Dieckmann (boah, ist der dick, Mann). Wo sind jetzt die Geiferer, wo die Enthüllungen seiner Marotten, die Charakterstudien,… Read more »
Lutz Lippke
Gast

Stimmt! Wird aber durch WischiWaschi-Schwurbel-Zoten auch nicht besser.

Robbespiere
Mitglied

@Roberto

WischiWaschi gehört doch bestimmt zu dem gleichen Club wie die gerade erst gesperrten Trolle, oder?

Hugo
Gast

Das ist eine serh gute kostensparende Idee der Grünen.
Ich sollte diese Partei dochnoch wählen. Oder auch nicht.
Damit können wir Pflegekosten sparen.
Ganz nach dem Motto: „Er ist Abgegangen als ihm einer Abging“.

Lappenente
Gast

OT

Neues vom Joffe-Stoffel

„ZDF gewinnt Rechtsstreit über Satiresendung „Die Anstalt““

http://www.zeit.de/kultur/2017-01/bundesgerichtshof-zdf-zeit-journalisten-die-anstalt-satire

trackback

[…] Thema wurde hier schon letzte Woche behandelt. In den Kommentaren darunter versammelten sich allerlei Gerüchte und Vorstellungen, die […]

wpDiscuz