Russland hackt zurück – Dopingunterlagen von US-Sportlern geleakt

Die vor wenigen Wochen ausgetragenen Olympischen Spiele von Rio könnten zu einem sportpolitischen Skandal erster Güte werden. Wir erinnern uns: Auf starken Druck westlicher Medien hin wurden große Teile des russischen Olympiateams bei den Spielen gesperrt. Systematisches Doping – so der keinesfalls von der Hand zu weisende Vorwurf. Dass nicht nur die Russen systematisch dopen, war eigentlich von vorn herein klar; jedoch gefielen sich vor allem die deutschen Journalisten offenbar in der Rolle des Anklägers und biederten sich zudem dabei nur all zu gerne an der antirussischen politischen Großwetterlage an. Hochmut, so sagt das Sprichwort, kommt vor dem Fall. Die russische Hackergruppe „Fancy Bear“ veröffentlichte heute die ersten Dokumente, die sie aus einem Hack der Welt-Anti-Dopingagentur WADA erbeutet haben will. Diese Dokumente belegen – so sie denn authentisch sind – systematisches Doping auch bei US-Sportlern. Und „Fancy Bear“ kündigt bereits an, dass viele weitere Dokumente folgen sollen.

Für das US-Publikum war Simone Biles wohl neben dem Schwimmer Michael Phelps der größte Star der Spiele von Rio. Nicht zu unrecht, schließlich konnte die afroamerikanische Turnerin in Rio vier goldene und eine bronzene Medaille gewinnen. Was für ein Erfolg. Dumm nur, dass mindestens drei der Dopingproben, die Biles in Rio abgab, positiv ausfielen. Die Proben enthielten, so die geleakten Dokumente, Methylphenidat, besser bekannt unter dem Handelsnamen Ritalin, ein Stoff, der als Stimulanz auf der Dopingliste steht. Warum gab es keine große Meldung, warum wurden der US-Turnerin die Medaillen nicht wieder abgenommen? Ganz einfach, Biles Betreuer deklarierten am 16. August – pikanterweise also zumindest laut den geleakten Dokumenten erst nach Auswertung der Dopingproben -, dass sie das Methylphenidat enthaltende Präparat namens Focalin XR eigenommen habe und dies medizinisch gerechtfertigt sei. Warum die Sportlerin ein Medikament einnehmen „muss“, das auf der Dopingliste steht, ist freilich unbekannt.

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

Hinterlasse einen Kommentar

89 Kommentare auf "Russland hackt zurück – Dopingunterlagen von US-Sportlern geleakt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Rainer N.
Gast
Wieder mal Pispers – der wünschte sich, dass Sportler auf ihren Trikots für das Mittel werben, das ihnen die Leistung ermöglichen würde … dann könnte man sich daran orientieren … was wirkt … Doping, wenn nur der erste Platz zählt und nicht die echte persönliche Leitung … dann ist das doch offensichtlich das Sportler … also Abschaffung des Leistungssports und entsprechender Wettbewerbe … auch an Schulen … da habe ich so meine negativen Erlebnisse gesammelt, damals, als sportliche Niete ,,, Note 5 im Zeugnis … schneller, weiter, höher … ist unmöglich wie ewiges Wachstum … nur Krebs könnte ewig …… Read more »
Mordred
Gast
Wieder mal Pispers – der wünschte sich, dass Sportler auf ihren Trikots für das Mittel werben, das ihnen die Leistung ermöglichen würde … dann könnte man sich daran orientieren … was wirkt … anders geht es imho auch nicht. eigentlich müsste der sportler auch seinen gesamten konsum an nahrungsmitteln und flüssigkeiten offenlegen. denn wo soll man eigentlich ne eindeutige grenze ziehen? bspw. ein glas cola (koffein+zucker) direkt vorm training hat bei vielen ausdauersportlern auch nen positiven effekt. und wenn nun sportler vorgeschoben oder tatsächlich aus krankheitsgründen nebenbei dopen dürfen… wobei es das afaik schon vor zig jahren gab. man könnte… Read more »
Mazze
Gast

Bei den Armen die diese Dame schiebt, dürfte sie noch ganz andere Dinge ballern. Womöglich ist ihr scho ein kleiner Penis gewachsen vom Testo aber vllt eher Anavar, das ist gängiger bei Frauen. Ein Grossteil der Topsportler nehmen was, gerade im Kraftsportbereich und BBuilding bestimmt 99%, wobei es da aufgrund des Sponsorings natürlich keiner zugibt. Viele geben sich als Natural aus, ist neue Mode im Fitness und BB Bereich. Damit lässt sich gut Geld verdienen, da die armen Schäfchen ja alles glauben, was so genetisch möglich sei.

seyinphyin
Gast

Die sehen inzwischen schon so aus, als hätte man denen biotechnologisch gezüchtet Arme angeschraubt…

Es reicht ein Blick auf die frühen Tage von Bodybuilding um zu sehen, wie ein Körper bei Kraftsport eigentlich aussieht. Wobei keiner diese Leuet wohl Tennis spielen würde, zumindest nicht als Profi, passt ja nicht wirklich zusammen…

schwitzig
Gast

LOL:

Delle Donne hat jedoch – laut Akten – eine Sondergenehmigung erhalten.

Ach so … na dann :-).

Cooles Timing :-).

The Joker
Gast

Nachsicht!
Volker Beck und Michael Hartmann haben doch auch gedopt.
😉

wschira
Mitglied

Aber nur zum Vergnügen 🙂

R_Winter
Mitglied
Staaten wollen glänzen mit den „erfolgreichen Athleten“ (Brot für die Reichen, Spiele für das Volk) und die Staatslenker polieren damit ihr Image auf. Die Sportartikel-Konzerne und andere Hauptsponsoren wollen Profit. Da ergänzt sich alles. Die armen Schweine von Sportlern werden gedopt und ruinieren ihre Gesundheit für ein paar Dukaten. Es wird immer nur von „Doping-Staaten“ berichtet, aber die wirklichen Strippenzieher sind die „Hauptsponsoren“. Sie machen sich rechtlich die Finger nicht schmutzig, denn sie heizen mir zig Mill. von Dollars „nur“ die Machenschaften an (und verdienen Milliarden dabei). Der „Kampf“ USA/westliche Medien gegen Russland ist dabei nur eine strategische Randoption in… Read more »
Schweigsam
Gast

Nicht nur auf die weiteren Dokumente, sondern natürlich auch ob und wie die großen westlichen Medien auf diesen Scoop reagieren.

Ich vermute mal, dass dem kaum Beachtung geschenkt wird. Sehr schade eigentlich. Guter Journalismus sollte alle Seiten aufzeigen. Aber gegen Rußland ist es ja eher so, dass man da Kampagnenjournalismus betreibt.

R_Winter
Mitglied

Eilmeldung:

WM 2006 Beckenbauer hat 5,5 Millionen Euro Honorar erhalten
Neue Enthüllung im WM-Skandal: Anders als bisher vom DFB dargestellt, hat Franz Beckenbauer für seine Arbeit als Chef des Organisationskomitees 5,5 Millionen Euro erhalten – und wollte sie offenbar am Finanzamt vorbeischleusen.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/franz-beckenbauer-hat-vor-der-wm-2006-millionen-honorar-erhalten-a-1112166.html

Wenn dieses kein „Finanz-Doping“ ist…..
Beckenbauer hat zwar keinen dicken Dopingarm, aber ein dickes Bankkonto……
War da nicht etwas mit einem Sportartikel-Konzern?

Groucho
Gast
– Das Komitee wünscht sich atemberaubende Leistungen um Sportevents so gewinnbringend wie möglich verkaufen zu können. – Die Nationalstaaten wollen den Medallienspiegel anführen. – Die Sportler können sich nur durch Bestleistungen ordentlich vermarkten. – Und der Zuschauer giert nach Rekorden. Doping ist die einzige Möglichkeit die bleibt. Und Doping im Leistungssport anzuprangern ist daher derart verlogen dass die Funktionäre, Sportler, Journalisten und Politiker in Sachen Scheinheilgkeit das Level jeder Religion locker erreichen. Wem’s nicht passt soll gefälligst nicht mehr zuschauen wie Menschen konsequent verheizt werden zu Ehren des ungezügelten Wettbewerbs. Ich jeden Falls hab weder von der EM noch von… Read more »
Wolfgang
Gast

Interessant. Gibt man bei Google-News „russian hackers doping“ ein, findet man etliche Meldungen von heute auf großen internationalen Nachrichtenportalen. Mit „russische hacker doping“ findet man Meldungen aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.
Nur ein ziemlich großes Land in der Mitte Europas schweigt. Eisern.
Nicht mal der Spiegel, der sonst aus jedem Tweet eine Eil- und Topmeldung macht, bringt auch nur eine Zeile …

Aber vielleicht bin ich ja auch einfach nur blind.

O aus M.
Gast

Hier, Tagesschau.de hat was.
Nämlich einen an der Waffel!
Kurz zusammengefasst, wer nicht draufklicken will.
*Achtung: gespielte Empörung*
„Böse Hacker! Russische Hacker! Können dann ja nur böse sein! Aber sowas von!
Und ja, die Sportler und innen dürfen das! Aber sowas von!
Und ausserdem alles genehmigt! Ätsch!“

ps.
Heiland, und sowas nennt sich Journalismus…

pps.
Achso, ja die Kommentarspalte war schneller zu als man schauen konnte!

wschira
Mitglied

Bemerkenswert ist, dass die Kommentarfunktin schon wieder geschlossen ist.

Heldentasse
Mitglied

Die russische Hackergruppe „Fancy Bear“ veröffentlichte heute die ersten Dokumente, die sie aus einem Hack der Welt-Anti-Dopingagentur WADA erbeutet haben will.

Der „Fancy Bear“ ist bestimmt auch voll auf Ritalin, anders hätte er die WADA bestimmt nicht hacken können. 😉

Im übrigen heißt „Fancy“ übersetzt ja „Schick“, und schick ist stark zunehmend, dass Otto NormalbürgerIn dopen zu müssen um im Leben klar zu kommen, dass man das SportlerInnen verwehrt ist im Grunde unfair. 😉

Beste Grüße

Der Stefan
Gast

Also so was, die Amis dopen wohl auch, jetzt bin ich aber überrascht. Pass auf, die Deutschen dopen eventuell auch noch, da wäre ich ja noch überraschter. Ich sehe mir diese scheiss Olympischen Spiele so oder so nicht an, auf dreisat, arte und ard alpha gibt es genug interessante Sendungen. Gedopt wird mit Sicherheit annähernd überall, diese ganzen Sportsendungen sollen doch nur ablenken. Panem et circenses
Der Stefan

Detlef Schulze
Gast
Dass nicht nur die Russen systematisch dopen, war eigentlich von vorn herein klar; jedoch gefielen sich vor allem die deutschen Journalisten offenbar in der Rolle des Anklägers und biederten sich zudem dabei nur all zu gerne an der antirussischen politischen Großwetterlage an. Das ist doch albern, den deutschen Journalisten Anbiederei vorzuwerfen und dabei zur Sueddeutschen verlinken, wo eben genau drin steht dass Doping bei allen Nationen vorkommt. Ueber US- und deutsche Doping-Faelle wurde mindestens genauso in den Medien berichten (Marion Jones, Maurice Green, Lance Armstrong, Jan Ullrich, die Teams US-Postal und Telekom). Ich bin mir sicher der Spiegel-informierte deutsche Leser… Read more »
Groucho
Gast

Ich fasse es nicht. Ein Fakten orientierter, sachlich gehaltener Kommentar.

schwitzig
Gast

@Detlef Schulze
Echt jetzt? Die USA wurden ausgeschlossen? Wußte ich gar nicht.

Vielleicht liegt’s auch nur daran, dass deutsche Medien darüber eher nicht berichten, so wie sie über den Yankee-Doping-Skandal nicht berichten.

Übrigens: Hajo Seppelt ist ein Beispiel, dass Du besser nicht bringen solltest, denn mit dieser Witzfigur blamierst Du Dich bis auf die Knochen und noch tiefer. Unvergessen seine Kameraklauaktion und ähnliches.

Die eigentliche Frage die sich mir stellt:
Bist Du einfach nur doof; konsumierst Du nicht die Medien, von denen Du vorgibst, sie zu konsumieren oder bist Du einer von der Transatlantiker-Trollarmee?

Robbespiere
Mitglied
@Detlef Schulze Das Russische Team wurde nicht (teilweise) gesperrt, weil russische Athleten gedopt haben, sondern weil staatliche Organisationen (Teile des Geheimdienstes) und sogar das russische Anti-Dopinglabor invloviert waren. Dies ist in den USA nicht der Fall. Das mag ja durchaus korrekt sein, ändert aber an der Sache nichts, Betrug ist Betrug und dann darf auch nicht mit zweierlei Maß gemessen werden. Es ist ggü. den sauberen Sportlern unfair, die ganze Mannschaft zu sperren. oder man behandelt alle gleich. Im Übrigen waren das keine aktuellen Dopingfälle, sondern von der letzten Olympiade. Alle, die nicht dabei und gedopt waren sind unschuldig, solange… Read more »
Detlef Schulze
Gast

Es ist ggü. den sauberen Sportlern unfair, die ganze Mannschaft zu sperren.

Na klar ist das unfair gegenueber den sauberen Sportlern. Aber was will man anderes machen, wenn die Dopingjaeger selber Teil des Problems sind und entsprechende Kontrollen unterlaufen werden?

wschira
Mitglied

Entsprechende Kontrollen werden massiv in den USA unterlaufen, darüber hat der „Dopingjäger“ Seppelt kein Wort verloren.

Detlef Schulze
Gast

Entsprechende Kontrollen werden massiv in den USA unterlaufen, darüber hat der „Dopingjäger“ Seppelt kein Wort verloren.

Warum sollte er ueber die USA berichten, wenn er doch ueber Doping in Russland recherchiert hat (vorher hatte er auch ueber Doping deutscher, spanischer, kenianischer und chinesischer Sportler recherchiert).

Man kann natuerlich Fragen, warum er in Russland und nicht in den USA recherchierte (wahrscheinlich wurde er von russischer Seite kontaktiert). Das aendert aber am Sachverhalt genauso wenig, wie die Motivation von Fancy Bear fuer den Hack.

Groucho
Gast

Wurde die russische Mannschaft gesperrt? Laut Medaillenspiegel nicht.

Die Diskussion darüber ob eine Mannschaft in der systematisch auf Befehl gedopt wird auch gesperrt werden sollte halte ich für berechtigt. Das da natürlich auch viele Politiker, Journalisten und Funktionäre ihr Süppchen kochen wollten … geschenkt. So ist halt die Welt. Die russischen Pendants hätten es genau so gemacht wäre ein „westliches Land“ des Staatsdopings überführt worden.

Robbespiere
Mitglied

@Groucho

Wurde die russische Mannschaft gesperrt? Laut Medaillenspiegel nicht.

Richtig, aber die Forderung war sofort auf dem Tisch.
Die ganze Nummer ist scheinheilig, weils nur darum geht, Russland ans Schienbein zu treten.
Wenns halt mit MH17, angeblich zerbombten Krankenhäusern in Syrien usw. im Sinne einer Provokation nicht klappt, versucht mans auf so eine Masche. Eines ist sowieso glasklar: Egal was – Putin wars! und derWesten, das sind immer die Guten – Prost.

Truvor
Mitglied

@ Robbespiere

Egal was – Putin wars!

Selbstverständlich war es Putin 😉
Er befahl sogar Madame Clinton zu vergiften http://rusfact.ru/node/56004 😉

Robbespiere
Mitglied

@Truvor

Er befahl sogar Madame Clinton zu vergiften

Interessant! Nur, wie vergiftet man eine Viper?
Hat Putin den Konto-Account ihrer Stiftung gehackt und ordentlich abgebucht?
Führt so ein Schmiergeld-Interruptus zum Kollabs oder gar zur ireversiblen Versteifung der Raffkralle und wurde das von der WHO schon als ernstzunehmende Berufskrankheit bei neoliberalen Politikern anerkannt? 🙂

Zum sozialen Aspekt:
Müssen die nun verarmten Clintons jetzt auf ihr Magnum-Steak verzichten und statt dessen mit Soljanka Vorlieb nehmen oder gar Foodstamps beantragen, wie 45 Mio. „gewöhnliche“ Amerikaner?

justice4all80
Gast

Die Leichtathleten und komplette paralympische Mannschaft gesperrt. Die olympische nicht ganz ja. Genau deswegen hört man von allen Seiten die Rufe von Rücktritt von Thomas Bach. Hat McLaren immer noch keine Beweise an IOC geliefert? Es verkommt zu einer grotesken faschistischen Farce. polympics unter regie von Vereingiten Staaten von Guantanamo

Robbespiere
Mitglied
@Detlef Schulze Das Russische Team wurde nicht (teilweise) gesperrt, weil russische Athleten gedopt haben, sondern weil staatliche Organisationen (Teile des Geheimdienstes) und sogar das russische Anti-Dopinglabor invloviert waren. Dies ist in den USA nicht der Fall. Das mag ja durchaus korrekt sein, ändert aber an der Sache nichts, Betrug ist Betrug und dann darf auch nicht mit zweierlei Maß gemessen werden. Es ist ggü. den sauberen Sportlern unfair, die ganze Mannschaft zu sperren. oder man behandelt alle gleich. Im Übrigen waren das keine aktuellen Dopingfälle, sondern von der letzten Olympiade. Alle, die nicht dabei und gedopt waren sind unschuldig, solange… Read more »
Detlef Schulze
Gast

Wurde die russische Mannschaft gesperrt? Laut Medaillenspiegel nicht.

Nicht die gesamte Mannschaft, aber fast alle Leichtathleten, Gewichtheber und Kanuten. Das IOC hat wohl die Entscheidung den einzelnen Verbaenden ueberlassen.

Nachtrag: FYI: http://rio.sportschau.de/rio2016/nachrichten/Wer-darf-fuer-Russland-in-Rio-starten,verbaende100.html

Lemmy Caution
Gast

Jedem Doping-Verdacht sollte konsequent nachgegangen werden, aber das ist doch wohl deutlichst undramatischer als die Enthüllungen zu den Zuständen im Russischen Sport.

Ich denke der Internationale Sport sollte Konzessionen gegenüber Russland machen. Das Internet ermöglicht uns heute, mehr über dieses uns sehr fremde Volk zu erfahren. Ich empfehle etwa diesen Twitter-Account -> https://twitter.com/CrazyinRussia . Vielleicht sollte man Sportarten olympisch machen, die besser der berühmten russischen Seele entsprechen wie Schweine-Wettreiten, das Herumturnen auf Schornsteinen ohne jede Absicherung, die Choreographie der unglaublichsten Beinahe-Verkehrsunfällen und natürlich die Wirtshausschlägerei.

justice4all80
Gast

Wasn das für ne dunkel braune Substanz hier – ekelhaft

wschira
Mitglied

Bei Wirtshausschlägerei wäre die Konkurrenz aus Bayern unschlagbar.

Im Übrigen muss ich justice4all80 absolut recht geben. Es ist aber nicht nur dunkelbraune Substanz, sondern faschistisches Geschwafel pur.

Knallchargen
Gast
Um mal kurz das Genöle hier von wegen „schlechte Journalisten in Deutschland verschweigen den Skandal“ auf Herrn Berger zurückfallen zu lassen: Heute kann man schon durch den Genuß von Leberwurst wegen Nandrolon des Dopings überführt werden. Nichts davon von einem Jens Berger das sich nun Sporlter für Medikamentengebrauch rechtfertigen müssen. Der sonst so hoch gehypte Datenschutz nichts wert wenn es mal dem Herrn Berger in den Kram passt. Frau Simone Biles muss jetzt – wie andere warscheinlich auch – die Vorwärtsverteidigung wählen und ihre seit der Kindheit bekannte ADHS outen. Ja und auch wenn das den ganzen Hirnakrobaten der ADHS… Read more »
justice4all80
Gast

Es ist aber auch eine Droge welche zum Beispiel manche Studenten für bessere Konzentration und Leistung missbrauchen. Und es steht auf Verbotsliste der WADA. Und wenn man das von der Kindheit an weiß wieso deklariert man es erst nach Durchfallen von Dopingtest?

knallchargen
Gast

Wasn das fürn Blödsinn? Das ist ja vorher bekannt, sonst hätte man die Dame ja als Doperin geoutet.

Des war ja bekannt, gemeldet worden. Nur nicht öffentlich gemacht.

schwitzig
Gast

@Knallchargen

Noch mal für Dich – vielleicht hilft es Dir ja, den Lernstoff zu wiederholen:
Drogen zur Leistungssteigerung sind Drogen, die eine Leistungssteigerung bewirken.

knallchargen
Gast

Das ist nicht so kompliziert was du da behauptest.

Einzig ists unerheblich was du erzählst.

Mordred
Gast

leicht ot:
sowohl für studenten als auch für sportler wird in den nächsten jahren bzgl. leistungsüberprüfung einiges überdacht werden müssen.
digitalisierung, automatisierung und verkleinerung bei identischer leistung wird zu ungeahnten möglichkeiten führen. datenbrillen oder künstliche kleine/große körperteile…

schwitzig
Gast

@Knallchargen
Drogen zur Leistungssteigerung sind Drogen, die eine Leistungssteigerung bewirken. Was hat da Dein Geschwurbel von ADHS verloren?

Richtig! Irrelevant!

Ist Dein Nickname Programm?

knallchargen
Gast

Das du Depp zwischen Drogenkonsum und Medikamentengebrauch nicht unterscheidest sollte dich mal zum Denken anregen.

Simone Biles hat ADHS und darum nimmt sie das Medikament regelmäßig. Sagt sie. Wird sie auch belegen können. Vor allem weil sie sagt das ihre Diagnose schon aus der Kindheit stammt. Da war sie noch völlig unverdächtig.

Soll jetzt jeder, der irgendwelche zu behandelnde Krankheiten hat zwischen Behandlung oder Sportkarriere zwangsweise wählen?

Mal davon abgesehen, das Methylphenidat als Medikament keinerlei Leistungssteigerung bewirkt sondern ein Defizit ausgleicht.

schwitzig
Gast
@knallchargen Das du Depp zwischen Drogenkonsum und Medikamentengebrauch nicht unterscheidest sollte dich mal zum Denken anregen. Dass Du Witzfigur nicht verstehst, worum es geht, war mir schon klar. Also, noch mal für Begriffsstutzige: Eine Substanz, die eine Leistungssteigerung bewirkt, bewirkt eine Leistungssteigerung. Eine Substanz, die eine Leistungssteigerung bewirkt, bewirkt eine Leistungssteigerung. Eine Substanz, die eine Leistungssteigerung bewirkt, bewirkt eine Leistungssteigerung. Eine Substanz, die eine Leistungssteigerung bewirkt, bewirkt eine Leistungssteigerung. Eine Substanz, die eine Leistungssteigerung bewirkt, bewirkt eine Leistungssteigerung. Eine Substanz, die eine Leistungssteigerung bewirkt, bewirkt eine Leistungssteigerung. Eine Substanz, die eine Leistungssteigerung bewirkt, bewirkt eine Leistungssteigerung. Eine Substanz, die eine… Read more »
knallchargen
Gast

Lieber Schwitzig,

ich möchte dir heute etwas sagen, das dir schon mal jemand hätte sagen sollen: Die Welt und andere Leute sind nicht so blöd wie du immer denkst, sie sind nur manchmal anderer Meinung als du.

Gewöhn dich halt daran.

schwitzig
Gast

@knallcharge

Die Welt und andere Leute sind nicht so blöd wie du immer denkst, sie sind nur manchmal anderer Meinung als du.

Ich habe kein Problem damit, dass Du Dich überfordert fühlst. Du schaffst das schon, irgendwann mal mitzuhalten. Zumindest partiell.

Wolle
Gast

Mal davon abgesehen, das Methylphenidat als Medikament keinerlei Leistungssteigerung bewirkt sondern ein Defizit ausgleicht.

Das ist gelinde gesagt Bullshit!
http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Methylphenidat

Knallchargen
Gast
Das Mißbrauchen setzt einen Nicht-Medikamentösen Zweck oder Gebrauch voraus. Im Kontext einer ADHS wirkt Ritalin bei den meisten Patienten aber nicht stimulierend sondern paradox beruhigend, ausgleichend. Aufgekratzt sind ADHSler – nicht unbedingt alle immer – in der Regel selbst schon. Gerade der Mangel an Dopamin stört die Hirnfunktion und führt zu vielen Problemen bei der Selbststeuerung, Planungsfähigkeit, Strukturierung und Konzentration. Das langjährige Minus im Dopaminhaushalt macht sich auch durch eine verlangsamte Hirnreifung und Entwicklungsverzögerung bemerkbar. Ja, komplex, passt nicht in die einfache Gleichung das M. ja ach so ne krasse Droge und Aufputschmittel wäre. Klarer Hinweis: Für den Konsum als… Read more »
Wolle
Gast
@Knallchargen: Du wirkst, als hättest Du Scheuklappen angelegt, ich mein das positiv!!! Ritalin wirkt nicht nur punktuell auf das Dopaminproblem, es hat auch noch andere Wirkungen, immer! Bei Turnern/Turnerinnen könnte auch die Wachstumshemmung eine Rolle spielen. Oder anderes, was weiß denn ich!?!?! Du weißt, wie es da dosiert wurde? Eine 19-jährige mit 1,49m Körpergröße ist völlig normal? Geheime oder Ausnahmeregelungen im Nachhinein der WADA gehen gar nicht! Auch nett von der WADA: Meldonium (https://de.wikipedia.org/wiki/Meldonium), das wurde zwar angeblich im September 2015 per 1.1.2016 zum Dope erklärt, aber leider erreichte diese Meldung die Athleten nur ca. 2-3 Wochen vor Neujahr. Ist… Read more »
Knallchargen
Gast
Hallo Wolle! Dein Kommentar kommt ja auf die möglichen nützlichen und ausnutzbaren Nebenwirkungen zu sprechen. Das Problem ist: Es ist erstmal nur eine Unterstellung. Die Dame habe ich als Beispiel gewählt, weil ich bei ADHS und Ritalin mich etwas auskenne. Die meisten Nebenwirkungen sind nicht einfach so reproduzierbar wie bei einer einfachen Gleichung. Wieso das bei einem auftritt, beim nächsten nicht, kann man meistens nicht sagen. Für Kleinwuchs kann man mit Hormonen das Wachstum behindern, was eine gängige Technik bei Riesenwuchs wäre und gezielter risikoärmer möglich wäre. Das Mädchen ist Tochter einer alkohol- und drogensüchtigen Mutter, laut Wikipedia. Das ist… Read more »
Truvor
Mitglied

@ Knallchargen

Die Frau hat alle Rechte – wie andere Sportler auch – Medikamente gegen ihre Krankheiten zu nehmen. Dafür muss es Ausnahmegenehmigungen geben.

Wenn die Frau krank ist, dann soll sie mit dem Sport aufhören, zumindest solange sie krank ist.

Knallchargen
Gast
Kurz nochmal @Wolle bzgl. der Körpergröße der jungen Sportlerin Simone Biles. Die ethnische Herkunft spielt bei der Körpergröße auch eine erhebliche Rolle. Die Mutter stammt aus dem Raum Belize Mittel/Zentralamerika. Zu Belize selbst hab ich jetzt keine Zahl gefunden, aber im Schnitt ist die weibliche Bevölkerung in der Gegend zwischen 1,50 Meter +- cm. Belize grenzt an Guatemala und von dort steht bei Wikipedia eine Körpergröße von 1,43 für Frauen im Durchschnitt, Mexiko bei 1,55 Meter. Faktisch wäre die junge Frau damit für ihre ethnische Gruppe noch durchaus normal groß. Man sieht was man alles berücksichtigen muss wenn man so… Read more »
Knallchargen
Gast

@Truvor.

Na klar sagt sich so leicht. Das wird aber nicht passieren. Jemand, der eine solche Karriere anstrebt und schon mit 19 über ein Jahrzehnt Energie investieret hat wird erst aufhören wenn die Sache nicht mehr geht aus gesundheitlichen Gründen.

Ich halte diese Idee auch für ziemlich realitätsfremd und eine Stigmatisierung. Obwohl ich das Argument nachvollziehbar finde, ChrisA hatte darauf hingewiesen, das Sportler alle perfekte Gesundheit haben sollen. Nur gibts das eben nicht. Irgendwas ist immer.

Truvor
Mitglied

@ Knallchargen

Jemand, der eine solche Karriere anstrebt und schon mit 19 über ein Jahrzehnt Energie investieret hat wird erst aufhören wenn die Sache nicht mehr geht aus gesundheitlichen Gründen.

Und was ist, wenn jeder Sportler sich krank stellt, um an die bestimmte, fördernde Medikamente zu kommen ?
Oder wird da nur den us-amerikanischen Sportlern erlaubt in einem „erkrankten“ Zustand Sport (zum Geld) zu machen ?

Truvor
Mitglied

@ Knallcharge

ChrisA hatte darauf hingewiesen, das Sportler alle perfekte Gesundheit haben sollen.

ChrisA hat recht.
Sportler, die in diese Liga, nämlich Profi-Sportler zu werden, hochsteigen wollen, sollen absolut gesund sein.
Denn dann wird sich jeder die Frage stellen, wie kann ein kranker Mensch dieses Top-Niveau der Profi-Liga erreichen ?
Verstehst Du was ich sagen will ?
In der Natur kann sich nicht ein Kranker mit einem Gesunden messen.
Denn ein Kranker hat in Wirklichkeit gar keine Chancen gegen einen Gesunden zu gewinnen.
Nicht umsonst gibt es olympische Spiele und paralympische Spiele, denn behinderte Sportler können sich nicht mit gesunden Sportlern messen.

Knallchargen
Gast
Truvor schrieb am 15. September 2016 um 03:59 – Permalink @ Knallcharge ChrisA hatte darauf hingewiesen, das Sportler alle perfekte Gesundheit haben sollen. ChrisA hat recht. Sportler, die in diese Liga, nämlich Profi-Sportler zu werden, hochsteigen wollen, sollen absolut gesund sein. Denn dann wird sich jeder die Frage stellen, wie kann ein kranker Mensch dieses Top-Niveau der Profi-Liga erreichen ? Verstehst Du was ich sagen will ? In der Natur kann sich nicht ein Kranker mit einem Gesunden messen. Denn ein Kranker hat in Wirklichkeit gar keine Chancen gegen einen Gesunden zu gewinnen. Nicht umsonst gibt es olympische Spiele und… Read more »
Truvor
Mitglied
@ Knallchargen Kapiere es doch endlich, kranke Sportler können nicht mit den gesunden Sportlern mithalten. Das ist eine Tatsache. Es ist unglaubwürdig, wenn jemand das Gegenteil behauptet. Könnte ein kranker Sportler mit einem gesunden mithalten, dann bräuchte er/sie keine Medikamente einzunehmen. Was ist hier nicht klar, verflixt noch mal. Aus diesem Grund müssen alle Sportler gleichberechtigt sein. Gesunde gegen Gesunde und z. B. ADHSler gegen ADHSler auftreten. Das Schlimme an diesem Hacker-Skandal ist, daß der Sport, insbesondere Profi-Sport seine Glaubwürdigkeit verloren hat. Jetzt werden alle echten Sportfans jeden Sportler verdächtigen. Der Politik und Politikern vertrauen die Menschen nicht mehr, jetzt… Read more »
ChrisA
Mitglied
@Knallcharge Soll jetzt jeder, der irgendwelche zu behandelnde Krankheiten hat zwischen Behandlung oder Sportkarriere zwangsweise wählen? Wenn man tatsächlich den Maßstab anlegt, dass nur Sportler sich untereinander messen dürfen, die keine pharmazeutischen Mittel nehmen, welche eine Leistungssteigerung bewirken ( verglichen mit dem Zustand ohne Einnahme dieser Mittel ), bedeutet dies zwangsläufig genau das! Wenn man das Einnehmen von leistungssteigernden Substanzen generell verbietet, können Menschen, die eine bestimmte chronische Krankheit mit solchen Mitteln dauerhaft behandeln müssen, keinen Profisport betreiben. Das die Verbände Ausnahmetatbestände schaffen, um kranken Sportlern die Teilhabe zu ermöglichen, hebelt ein generelles Dopingverbot aus. Wie schwitzig dir überdeutlich versucht… Read more »
Mazze
Gast

Danke für den zutreffenden Beitrag. Sehe ich auch so.

niki
Mitglied

Ein interessanter Artikel bezüglich Belastungsasthma im Profiradsport…
Ich stelle den mal ohne weiteren Kommentar den Link hier ein.

http://www.netzathleten.de/gesundheit/ratgeber-gesundheit/item/142-belastungsasthma-krankheit-oder-faule-ausrede

Knallchargen
Gast
Das ist schon eine Forderung, die nur darauf hinaus laufen würde, das Sportler mit Karrierewunsch nicht mehr zum Arzt gehen und das erzeugt ganz andere Probleme und schiebt die Behandlung möglicher Gesundheitsprobleme in den rechtlichen Graubereich. Demnächst darf dann nur noch der Gesunde einen Job bekommen? Ja, Leistungssport ist auch ein Beruf. Dein Argument, ein Medikament würde nur ein Defizit ausgleichen und keine Leistungssteigerung bewirken, ist allerdings mal so richtig Käse. Abschaffung eines Defizits = Steigerung der Leistung. Das sind zwei Ausdrücke für das selbe! Ach deshalb darf man in der Autorennindustrie Fahrzeuge, die zu wenig Leistung auf die Straße… Read more »
ChrisA
Gast
@Knallcharge Deine Beiträge strotzen vor logischen Fehlschlüssen. Demnächst darf dann nur noch der Gesunde einen Job bekommen? Ja, Leistungssport ist auch ein Beruf. Aber kein Beruf wie jeder andere! Der Unterschied: Es soll maximale Vergleichbarkeit identischer Tätigkeiten hergestellt werden, um den absolut Fähigsten der jeweiligen Tätigkeit zu ermitteln. Dabei ist Leistungssteigerung mit pharmakologischer Hilfe grundsätzlich verboten. Das ist in anderen Berufen nicht so, weder das mit der Vergleichbarkeit, noch dass Leistungssteigerung per Medizin von der Privat- zur Berufssache gemacht wird. Der Vergleich ist deshalb ungeeignet. Ach deshalb darf man in der Autorennindustrie Fahrzeuge, die zu wenig Leistung auf die Straße… Read more »
Knallchargen
Gast
Die Unterstellung das die Beseitigung eines auf Krankheit oder Störungen basierenden Defizits gleichzusetzen sei mit einer Leistungssteigerung über das durchschnittlich individuelle Maß hinaus, ist eine gewagte These. Das begründest du wie folgt: Seh ich halt anders. Leistungssteigerung für einen Konzentrationsgestörten ist Konzentrationsfähigkeit. Nachdem du also meine These steil genannt hast, behauptest du nur einen Satz später genau das selbe wie ich: Dass das Wiederherstellen der Konzentrationsfähigkeit per Medikation eine Leistungssteigerung ist. Das ist zweifellos richtig, aber gemessen an dem, was du vorher geschrieben hast unlogisch. Es ist nämlich das, was ich sage und was du ( angeblich ) anders siehst.… Read more »
wschira
Mitglied

Haben alle Amis, die sich mit Dopingmitteln zustopfen, ADHS? Ach, dann ist es wohl traurig um die Volksgesundheit der USA bestimmt.

Robbespiere
Mitglied

@wschira

Haben alle Amis, die sich mit Dopingmitteln zustopfen, ADHS?

Auf jeden Fall haben sie MIDB ( Matsch in der Birne ), was den Umgang mit ihrer Gesundheit betrifft.

Ischi
Gast

Ritalin ist heute auch ein beliebtes Dopingmittel unter Studenten. Es soll wegen der stumpfen Auswendiglernerei bei angehenden Juristen sehr beliebt sein. Auch in Deutschland sind deshalb gesellschaftliche Folgeschäden nicht auszuschließen.

Anton Chigurh
Mitglied

Auf jeden Fall haben sie MIDB ( Matsch in der Birne ), was den Umgang mit ihrer Gesundheit betrifft.

…und genau das trifft auch auf den Windelträger „Knallchargen“ zu…

Knallchargen
Gast

Hi Anton Chirurgh!

Bist du nicht der homosexuelle, der sich zur Aufgabe gemacht hat mich grundsätzlich zu beleidigen egal wie gut oder schlecht meine Beiträge sind?

Ich habe keine Ahnung welche Agenda du verfolgst aber für deine Probleme bin ich nicht verantwortlich.

Projiziere deine mangelnde Reife nicht länger auf Andere sondern lerne dich selbst zu entwickeln.

Bye

aquadraht
Mitglied

Knallchargen: Bist Du nicht der Impotente, der in allen möglichen Foren rumtrollt, weil er keinen hoch kriegt? Fragjanur.

a^2

Truvor
Mitglied

@ aquadraht

Knallchargen: Bist Du nicht der Impotente, der in allen möglichen Foren rumtrollt, weil er keinen hoch kriegt? Fragjanur.

Höchstwahrscheinlich vertritt er Norbert und Sukram, weil die beiden im Dauerurlaub sind 😉

Knallchargen
Gast
@aquadraht Ach ne, noch so eine beleidigte ach so fortschrittliche homophile Seele? Kaum taucht das Wort auf, müssen sich Leute für die armen verfolgten Popostecher engagieren *rolleyes Das es nicht darum ging, sondern um den Dreck den der Anton immer meint über mich niederprasseln zu lassen und mir der Anton warscheinlich meine Meinung/Aussagen über Homosexualität übel nahm (was ewig her ist, Anton ist schon ne Diva 😀 ) weil er die psychosozioalen Aspekte und Abstraktionen nicht begreift, derer ich mich bediente. Und ja, seitdem eben seine Hetzreden gegen mich führt, ist dir natürlich nicht klar. Wie auch, da hättest du… Read more »
schwitzig
Gast

@Knallchargen

Das es nicht darum ging, sondern um den Dreck den der Anton immer meint über mich niederprasseln zu lassen

Korrektur:
Er lässt keinen Dreck auf dich niederprasseln, sondern zeigt lediglich auf den Dreck, der an Dir klebt.

Mordred
Gast

@knallcharge: was hat homosexuell mit der thematik oder der qualität der antworten einzelner foristen zu tun?

ot, um deine bildung zu vergrößern: „popostecher“ bzw. popostechen geht auch bei frauen.

Anton Chigurh
Mitglied

Er ist schon ein ganz lustiges Bürschchen, diese Küstennebel-Knallcharge ;-))

Ganz besonders haben mir die

psychosozioalen Aspekte und Abstraktionen

gefallen. Wie lange er wohl an dem Begriff herumgeschraubt hat …?
Und WAS in aller Welt hat er jetzt nun gegen homosexuell orientierte Menschen…? Man könnte fast denken, er hat in seiner Höhle zu viele Spiegel aufgehängt…

Max
Gast

@ Anton Baader

Auf jeden Fall haben sie MIDB ( Matsch in der Birne ), was den Umgang mit ihrer Gesundheit betrifft.

…und genau das trifft auch auf den Windelträger „Knallchargen“ zu…

..und genau das trifft auch auf den vesoffenen Schluckspecht „Anton“ zu..

JS
Gast

Boah, sind wir hier im Kindergarten, oder was?

Anton Chigurh
Mitglied

@ JS
lass ihn, er kann nicht anders….

Steven
Gast
Ich gönne es wirklich jedem Sportler und die USA haben schon sehr viele Einwohner. Es kommt aber auch schon etwas komisch rüber, wie ein Phelps in seinem Alter noch die Jungen abkocht. Wo wir doch in jedem anderen Sport sehen das selbst die Top-Sportler im Alter nachlassen. Zwar kann man im Fußball beispielsweise noch mit über 30 auf hohem Niveau spielen, ist aber dennoch Verletzungsanfälliger und auch langsamer als die Jungen. Nur Phelps ist da etwas anderes? Armstrong war auch jahrelang der Liebling, denke so wird es Phelps auch irgendwann ergehen. Finde es sehr schade für diejenigen die sauber trainieren.… Read more »
researchernet
Gast

Das ist doch jetzt eigentlich klar. Antrag stellen bei der WADA und Alles ist möglich Typisch Russische Dummheit, das nicht gemacht zu haben.

UGP
Gast
Knallchargen
Gast
Der überschüssige Prozentuale Anteil in einer Sportlergruppe kann daher kommen, das ADHSler oft einfach Sport zum ausgleich sehr brauchen. Das ist schon ein Teil der meisten Therapieansätze. Das heißt das in der Gruppe „Sportler“ immer ein höherer Anteil von ADHSlern zu finden ist, als in der Gesamtbevölkerung verteilt sind. In Gefängnissen sollen sogar bis zu 72 Prozent der Insassen betroffen sein. Wollen die jetzt auch alle nur Drogen näch? Ja ne is klar… Insofern schon ein Denkfehler des Autors, der das nicht berücksichtigt. Ausserdem ein bischen Hörensagen über inflationäre Diagnosen … *gähn. Die Wirklichkeit ist andersherum: Es ist unterdiagnostiziert und… Read more »
Truvor
Mitglied

Kann mir einer sagen, wer von beiden (Scharapowa ist bestimmt ein Mädel) Mädels dopt https://aftershock.news/?q=node/435010 ??? 😉

leslie
Gast

Kann mal jemand die Knallcharge wegmachen.
Da bekommt man Hirnkrebs beim lesen.

Übrigens du Knallcharge.
Medikamente sind Drogen. :-p
Alkohol übrigens auch.

Mfg

Knallchargen
Gast

Ach, sachliche Diskussion wecken deinen Hass? Ich muss mal der Antonio Stiftung klar machen, das hier ein Hassposting zu löschen ist … *rolleyes

Kleiner Tip:

Wenn du ganz feste die Augen zumachst ist der böse Onkel Knallchargen sofort verschwunden!

… ;p

wschira
Mitglied

Sie meinen doch hoffentlich mit sachlicher Diskussion nicht Ihr Gepöbel? Dann hätten Sie wirklich ein Aufnahme-Defizit und gehörten in psychiatrische Behandlung.

Ischi
Gast

Echt runtergekommen hier ……….

„Du bist doof“

„Nee, du bist doof“

„Selber doof, du Schwuli“

„Ich bin kein Schwuli, und wenn auch egal“

„Das sagen se alle !…..Schwuuuli !…..Schwuuuuli !“……

usw. etc. p.p.

Hoffentlich liegts nur an der Hitze….

GrooveX
Mitglied

mach dir nichts draus. einfach bang bang und schon sieht die welt ganz anders aus. oh, passt nicht? aber dafür klingt es wenigstens schräg.

schwitzig
Gast

LOL – langsam kommen unsere Pressehuren von SZ/SPIEGEL und ÖR-Propagandaanstalten ins Schwitzen 🙂

https://deutsch.rt.com/inland/40710-wer-im-glashaus-sitzt-fancy/

Eduard
Gast

Nicht dass es mich stören würde, aber wocher ist es bekannt, dass die obengenannte Fancy Bear ausgerechnet russische Gruppe ist? Ich meine, es wird überall in deutschen Medien so presentiert. Jens sagt es ohne Vorbehalt auch. Aber nimand sagt wocher sie es wissen, das es ausgerechnet Russen sind.

Eduard
Gast

Es ist auch nicht so, dass es bei den von dennen Veröffentlichen Dokumenten, keine Russen vorkommen.

wpDiscuz