Gestatten, Julian Reichelt, BILD-Chef(Troll) vom Dienst!

Es gibt Onlinemedien, die haben ein massives Problem mit Trollen* im Kommentarbereich. Das ist schlimm. So richtig tragisch ist es jedoch, wenn ein großes Onlinemedium ein massives Troll-Problem im redaktionellen Teil hat. Dieses unschöne Schicksal wurde bild.de, dem digitalen Ableger des Fachblattes für Angst, Hass, Titten und den Wetterbericht zuteil. Chef und Chef-Troll in Personalunion ist dort ein gewisser Julian Reichelt, der dem größeren Publikum vor allem durch seine Trollereien in TV-Talkshows bekannt sein dürfte. Heute hat sich Reichelt auf bild.de einmal Steinmeiers Rede im Ural vorgenommen (Vorsicht, Link führt auf bild.de). Herausgekommen ist ein Meisterwerk moderner Trollerei, das wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Von Jens Berger

Warum hält ein deutscher Außerminister eine Rede in Jekaterinburg? Und warum ist die Rede des obersten deutschen Diplomaten … nun ja … im Ton eher „diplomatisch“? Für Bild-Troll Reichelt ist die Antwort klar: Steinmeiner „öffne seine SPD für eine mögliche Koalition mit den Putin-Verstehern und Moskau-Verehrern der Linken“. Wer den bösen Russen nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit beleidigt und demütigt kann ja auch nur ein verkappter Irgendwas-Versteher sein, der unser schönes Land dem Russen bzw. seiner fünften Kolone ausliefern will. Das ist zwar blanker Unsinn, aber genau das ist ja der Kern eines Troll-Kommentars: Das Publikum mit blankem, meist provokativem Unsinn zur Weißglut zu bringen. Beruhigen wir uns also wieder und lesen weiter.

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Gestatten, Julian Reichelt, BILD-Chef(Troll) vom Dienst!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
The Joker
Gast

Bedauernswerterweise existiert ein obligatorischer Wesenstest bislang nur für bestimmte Hunde, nicht jedoch für Nennjournalisten.

niki
Mitglied

Wer explizit und aktiv im Springerverlag involviert ist durch den Wesenstest gefallen.

Du siehst. Eigentlich ist dieser überflüssig,. Nur sollte man endlich Konsequenzen dafür einführen. Wegsperren aufgrund Gemeingefährlichkeit wäre das Mindeste.

R_Winter
Mitglied

BILD.de?
Gibt es „Bild.de“ wirklich?

Heldentasse
Mitglied

Ja die gibt es tatsächlich:

Domain: bild.de
Nserver: ns1.netuse.de
Nserver: ns2.netuse.de
Nserver: ns4.netuse.de
Status: connect
Changed: 2015-10-08T15:47:02+02:00

[Tech-C]
Type: PERSON
Name: Role-Account Domain Services
Organisation: Axel Springer SE
Address: Axel-Springer-Platz 1
PostalCode: 20350
City: Hamburg
CountryCode: DE
Phone: +49.4034729236
Fax: +49.4034719236
Email: domainservices@axelspringer.de
Changed: 2014-02-04T12:52:45+01:00

[Zone-C]
Type: PERSON
Name: Role-Account Domain Services
Organisation: Axel Springer SE
Address: Axel-Springer-Platz 1
PostalCode: 20350
City: Hamburg
CountryCode: DE
Phone: +49.4034729236
Fax: +49.4034719236
Email: domainservices@axelspringer.de
Changed: 2014-02-04T12:52:45+01:00

Quelle

Beste Grüße

Anton Chigurh
Mitglied

Aber nicht doch, Jens !
Du kannst doch das Fachblatt für systematische Verblödung nicht so schamlos bloßstellen !
Damit desillusionierst doch die Sukrams und Mäxe, die jeden Morgen brav zum Kiosk marschieren, um dort achtzig Cent für ihre Tagesbibel ausgeben….

Truvor
Mitglied

@ Anton Chigurh

achtzig Cent

Kostet BLÖD tatsächlich so viel ? 😉
Scheiße das ist doch ein Vermögen 😉

Anton Chigurh
Mitglied

@ Truvor
ja – und mein Pressesortimenter ZWINGT mich dazu dieses Kackblatt im Verkaufsprogramm zu behalten, anderenfalls würde er mich nicht mehr beliefern…
Notwendige Konsequenz: die Blödzeitung mit spitzen Fingern aus der Lieferung kramen und sofort – noch bevor Kunden die Chance haben, diesen Mist zu kaufen – ab in die Remissionskiste damit.
Genauso ergeht es dem „Lügel“ und dem „Locus“….

Truvor
Mitglied

@ Anton Chigurh

ja – und mein Pressesortimenter ZWINGT mich dazu dieses Kackblatt im Verkaufsprogramm zu behalten, anderenfalls würde er mich nicht mehr beliefern…

Das klingt wie eine Geschichte aus der alten Sowjetunion, ehrlich 😉
Leben wir tatsächlich in einer Demokratie ?
Unglaublich ! 🙁

Anton Chigurh
Mitglied

@ Truvor

oder ich lasse ihm einen Monat lang das Dieckmann/Reichelt-Blatt für umsonst. Dann kauft er mir vielleicht eine Banane ….?

Truvor
Mitglied

oder ich lasse ihm einen Monat lang das Dieckmann/Reichelt-Blatt für umsonst.

Bist Du aber Grausam 😉

Dann kauft er mir vielleicht eine Banane ….?

Falls er diesen einen, aber grausamen Monat übersteht 😉

Max
Gast

ja – und mein Pressesortimenter ZWINGT mich dazu dieses Kackblatt im Verkaufsprogramm zu behalten, anderenfalls würde er mich nicht mehr beliefern…
Notwendige Konsequenz: die Blödzeitung mit spitzen Fingern aus der Lieferung kramen und sofort – noch bevor Kunden die Chance haben, diesen Mist zu kaufen – ab in die Remissionskiste damit.
Genauso ergeht es dem „Lügel“ und dem „Locus“….

dich frohnatur würde ich gerne mal hinter den tresen stehen sehen.
das zitierte ist natürlich erstunken und erlogen.

Anton Chigurh
Mitglied

Selbst mit der Muttersprache hat dieser Witzbold Probleme…
Sechs Fehler in zwei Sätzen – das kann mittlerweile jeder zehnte Syrer besser. Was für ein ärmliches Würstchen du doch bist, max….

Truvor
Mitglied

@ Anton Chigurh

Kaufe ihm eine Banane und dann läßt er Dich in Ruhe 😉

Heldentasse
Mitglied

@Spiegelfechter

Schön und informativ geschrieben, aber leider auch sinnlos! Denn eine Haupteigenschaft von Trolle, auch wenn sie sich JournalistInnen nennen, ist ja deren „Beratungsresistenz“, sei es aus geistigem Unvermögen oder Bösartigkeit. Eine Analoge Betrachtung lässt sich bestimmt auch auf viele Leser dieser Qualitätsmedien anwenden, obwohl es zum Glück immer weniger werden, was erstaunlicherweise auch für BILD gilt. Nun ja, vielleicht tun es die Trolle ja den Gefallen sich zu trollen.

Beste Grüße

salvo
Gast
ja, wenn es nur um Trollerei ginge, was hier als ‚Troll‘ bezeichnet wird, veranschaulicht vielmehr in nicht einmal so drastischer Weise die herrschaftsgemäße Funktionsweise unserer real existierenden, ja marktkonformer, Medien: Ich frage mich, wann Kritik endlich anfangen wird, diese Medien als das zu sehen, was sie sind, und nicht als das, was sie sein sollten. Manipulation, Desinformation, Lüge usf sind kein Betriebsunfall, keine Ausnahme von der Regel, sondern die Regel selbst, offenbaren keine isolierbare Ausraster einzelner ‚Trolle‘, sondern systemisches Verhalten. Der ‚Troll‘ zeigt nicht aus deren Rand seine hässliche Fratze, sondern aus deren Mitte. „Medien stiften Gesellschaft und schaffen und… Read more »
salvo
Gast
btw… auf den NDS wurde kürzlich ein sehr lesenswertes Gespräche mit K-J. Bruder veröffentlicht, aus dem ich folgendes zitiere: „Wie Foucault so schön gesagt hat: Die Macht ist »eine Weise des Einwirkens auf ein oder mehrere Subjekte«; sie wirkt, indem sie »anstachelt«, »eingibt«, »ablenkt«. Nur „im Grenzfall nötigt oder verhindert sie vollständig; aber stets handelt es sich um eine Weise des Einwirkens auf ein oder mehrere handelnde Subjekte, und dies, sofern die Subjekte handeln oder zum Handeln fähig sind.“ Und die Subjekte bleiben als Subjekte anerkannt, indem sie als solche „angesprochen“ werden. Der Diskurs der Macht bewegt sich auf der… Read more »
Heldentasse
Mitglied

@salvo

Das ist wohl war, und nimmt u.a. einen breiten Raum in dem aktuellen und bekannten, und auch hier schon thematisierten, „Mausfeld“ Interview ein. Wobei die Sache offensichtlich nicht so einfach ist, denn auch falsche „linke“ Kritik an den Missständen, ist laut Herrn Mausfeld auch im Sinne der Herrschaften.

Beste Grüße

salvo
Gast

allerdings, davon zeugt gerade das angeblich linke ND, beispielsweise hier

„Rot-rot-grüne Rufe nach Kurswechsel in Türkei-Politik“

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1022440.tuerkische-regierung-will-juristisch-gegen-vorwuerfe-vorgehen.html

wobei es auch sein könnte, dass hinter dieser manipulativen Formulierung (es wird der Anschein geweckt, als gäbe es ein oppositioneller ‚linker‘ Block) auch redaktionelles Wunschdenken steckt

Truvor
Mitglied
Diese Stelle Aus der Sowjetunion, die de facto keine Wirtschaft hatte war besonders „lustig“. Schon allein diese Behauptung beweist uns, daß der kleine Julian ein Idiot ist (und höchstwahrscheinlich für immer bleibt). Er soll mal die Stadt Temirtau (Temirtau liegt in Karagandagebiet in Kasachstan. Temirtau ist die zweitgrößte Stadt nach Karaganda in Karagandagebiet) besuchen und das dortige Metallurgiekombinat anschauen. Allein dieses Kombinat war und ist so groß wie eine Stadt. Innerhalb dieses Kombinats fuhr eine Straßenbahn. Das kann man nicht mit Worten beschreiben, das muß man sehen. Und sogar dieses Kombinat war nur ein Tropfen im Meer, das sowjetische Wirtschaft/Industrie… Read more »
jowi
Mitglied

Schon allein diese Behauptung beweist uns, daß der kleine Julian ein Idiot ist (und höchstwahrscheinlich für immer bleibt).

Unterschätze niemals deinen Gegner.

Das sind keine Idioten. Hochprofessionell wird für ein ganz bestimmtes Publikum geschrieben.
Ich las mal einen Artikel über die Frau, eine Akademikerin, deren Aufgabe es war oder noch ist, zu den Tittenbildern den Begleittext zu schreiben, z.B. „Veronica (23) hat einen Po-Zoo„.

Die lachen sich dabei halb schlapp, wenn sie ihr Deppenfutter zubereiten.

Truvor
Mitglied

@ Jowi

Das sind keine Idioten. Hochprofessionell wird für ein ganz bestimmtes Publikum geschrieben.

Ich bestreite nicht, daß die Verblödung eines bestimmten Publikums auf einem hochprofessionellen Niveau stattfindet, aber kluger werden Reichelt & Co. dadurch nicht.
Höchstens „hochprofessionelle“ Idioten sind das, mehr nicht.

Schweigsam
Gast

Spätestens wenn der Leser selbst in die Tasten haut, um dem Troll zu widersprechen oder der Öffentlichkeit mitzuteilen, dass der Troll ein Troll ist und man ihm doch besser nicht antworten soll, hat der Troll gewonnen. Reichelt 1, Berger 0. Ich gebe mich geschlagen.

Wenigstens kannst du dich bei deinem 0:1 gegen Reichelt, mit Fug und Recht Journalist nennen. Und er ist eben nur ein Troll ehrenhalber!

Na Jens, ist doch auch was?

seyinphyin
Gast

Ein Troll provoziert um zu provozieren. Bild und Co agieren demagogisch.

Truvor
Mitglied

@ seyinphyin

Bild und Co agieren demagogisch.

Ja, aber an der ersten Stelle sind Bild & Co. ein Teil eines Systems, das gerade einen Informationkrieg gegen Russland führt.

seyinphyin
Gast

OT, weil gerade auf den NDS von Trumps „Connection“ zu Russland gelesen:

https://www.youtube.com/watch?v=7LYRUOd_QoM&t=49m29s

Da sind doch die Connections der Clintons interessanter.

Truvor
Mitglied
Truvor
Mitglied
Lo Wang
Gast

„Troll“ ist eine Verharmlosung für geistige Brandstifter.

trackback

[…] Quelle: Gestatten, Julian Reichelt, BILD-Chef(Troll) vom Dienst! » Spiegelfechter […]

jowi
Mitglied

Auch wenn der in linken Kreisen nicht zu Unrecht verrufene Elsässer hier (leider) das Interview führt, Andreas von Bülow bringt in diesem Gespräch vieles auf den Tisch, unter anderem, dass die BILD vom CIA gegründet wurde:

https://youtu.be/O4wixHbLUNU

Wiki zu Andreas von Bülow: „Von 1976 bis 1980 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverteidigungsminister, bevor er im Kabinett Helmut Schmidt bis 1982 Bundesminister für Forschung und Technologie wurde.“

Truvor
Mitglied

@ Jowi

unter anderem, dass die BILD vom CIA gegründet wurde:

Wenn das stimmt, dann war das eine böse Strafe der USA gegenüber der Deutschen.

Traumschau
Mitglied

Nein, das ist Michael Vogt, nicht Elsässer.

ANDREAS VON BÜLOW – Kollateralschaden der US Strategie zur Weltherrschaft:

jowi
Mitglied

@Traumschau
Danke für die Richtigstellung!

GrooveX
Mitglied

wer solchen mist wie diesen absondert, für den ist knallcharge noch eine ehrenvolle bezeichnung.

Fuzzi. Troll, Vollpfosten, Arschkriecher, Hetzer, populistischer Vollidiot

das hat die taz vor nem jahr irgendwie aus dem netz gefischt. man kennt die früchtchen.

GrooveX
Mitglied
jowi
Mitglied

Gute Links in dieser Hommage!

Dieser Twitter-Kommentar zu dem Selfie mit McCain gefällt mir:

Yuri R. Stuck – ‏@BildFrei
@jreichelt and still licking us-asses? nice job you have

Truvor
Mitglied

Selfie mit McCain

Ein Treffen mit dem Chef ? 😉

Truvor
Mitglied

Für Reichelt und den unbelehrbaren McCain http://www.unz.com/freed/hillary-trump-and-war-with-russia/

Traumschau
Mitglied

Geilomat …
Tja, so hängt das ja alles zusammen: Eine Hand leckt die andere … oder so ähnlich …

jowi
Mitglied
Ein bisschen OT, aber es ist eine interessante Medienkritik von der JERUSALEM POST. Nicht nur BILD ist blöd. Analysis: What is behind the distorted media view of the Middle East? “We created an echo chamber,” Ben Rhodes, Barak Obama’s deputy national security adviser for strategic communications, was quoted as saying. He explained that clueless reporters “were saying things that validated what we had given them to say.” Die Arroganz der Macht ist schon so groß, dass sie sich öffentlich damit brüstet, die Medien in eine „Echokammer“ der US-Regierung umgewandelt zu haben. “All these newspapers used to have foreign bureaus,” Rhodes… Read more »
Traumschau
Mitglied

Ja, und außerdem gibt es ja den „green screen“ – da können die auch ihre „Live-Reportage“ aus dem eigenen Keller machen.
In der Ukraine, in Syrien oder sonst einem Krisengebiet sind doch kaum noch Reporter unterwegs. Einige wenige echte gibt es aber noch: Bartalmai, Leukefeld …you name it …
Der Rest macht das im Home-Office! Oder man bemüht die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“, die One-Man-Show aus London, die „Kontakte“ in Syrien hat, die man natürlich nicht anzweifeln darf … Jaja, man hat sich „eingerichtet“ und begnügt sich damit, die Agenturmeldungen ein bißchen umzuschreiben … fertig! „Großes Kino!!“
LG

Alles nur Satire
Gast
Reichelt 1 – 0 Berger. Nun ja, wenn man vom Grundsatz „Never feed a Troll“ ausgeht, dann ja. Soll man grundsätzlich neoliberale Propaganda a la „ZEIT, ZOn“, SP-On, Welt, FAZ, Tagesspiegel oder Hetze wie BILD ignorieren? Als „linker“ Journalist, allgemein als Gegner des Neoliberalismus, solche Propaganda und Hetze, Meinungsmache unkommentiert lassen? Nein, von Zeit zu Zeit muss „links“ reagieren, aufmerksam machen, examinieren, die Absichten erklären und den (oft gefährlichen) Unsinn schriftlich „auseinander nehmen“. Zu den Blähungen der BILD, die im Stil des „Der Stürmer“ seit Gründung des Springerverlages gehalten sind, kann man nicht schweigen. Ob damit die erreicht werden, die… Read more »
GrooveX
Mitglied

wollja, wir brauchen mittler zwischen den ‚geistigen eliten‘ und dem einfachen volk, das an die hand genommen werden will oder muss oder sollte. wir brauchen medien. wir brauchen reichelt und co. wusst‘ ich’s doch.

merkste selber, ne?

The Joker
Gast

Hallo Alles nur Satire,
tl;dr

Alles nur Satire
Gast

Hallo The Joker,
ไม่เป็นไร

Truvor
Mitglied
The Joker
Gast

Julian Reichelt muss nun ganz tapfer sein:
Ötzi war ein Russe. So mützenmäßig zumindest.
Wenigstens bleibt der Mond vorerst ein Ami.

wpDiscuz