Kotau vor dem Despoten vom Bosporus – so langsam wird es peinlich, Frau Kanzlerin!

Wenn morgen der Bundestag über eine Resolution abstimmt, die den osmanischen Völkermord an den Armeniern im Jahre 1915 verurteilt, wird Angela Merkel wohl kneifen und der Abstimmung fernbleiben. Der türkische Präsident Erdogan scheint die Kanzlerin als „Schleusenwärter“ für den Flüchtlingsstrom gen Europa in Geiselhaft genommen zu haben. Es ist richtig, Erdogan scharf zu kritisieren und falsch, vor ihm den Kotau zu machen. Jedoch sollten wir Europäer uns auch die Frage stellen, ob wir nicht zumindest mitverantwortlich dafür sind, dass die Türkei heute von einem islamitischen Despoten regiert wird. Das erscheint mir zumindest produktiver und sinnvoller zu sein, als im Bundestag seinen Senf zu einem Verbrechen abzugeben, das vor mehr als 100 Jahren begangen wurde.

Es ist schon traurig mit anzusehen, wie die deutsche Kanzlerin jede Woche aufs Neue von Recep Erdogan gedemütigt wird. Nun rief der Leugner des Völkermordes an den Armeniern sogar höchstpersönlich bei ihr an und appellierte an „ihren gesunden Menschenverstand“ – die Resolution des Bundestages würde die tollen Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland gefährden. Das ist schon starker Tobak und es wäre wohl sogar für einen Karrierediplomaten eine echte Herausforderung, bei einem derartigen Telefonat die Contenance zu bewahren. Stellen wir uns doch einmal vor, ein deutsches Staatsoberhaupt würde andere Staatschefs sanft zwingen, den Holocaust zu leugnen. In solchen Momenten könnte man fast Mitleid mit der Kanzlerin bekommen. Aber eben auch nur fast – schließlich war es ja ihre eigene dumme Idee, ausgerechnet Erdogan in der Flüchtlingsfrage zum Premiumpartner Europas zu machen und ihm damit eben jene Druckmittel in die Hand zu geben.

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

Hinterlasse einen Kommentar

166 Kommentare auf "Kotau vor dem Despoten vom Bosporus – so langsam wird es peinlich, Frau Kanzlerin!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
R_Winter
Mitglied

Was ist denn bei Merkel noch peinlich (oder einfach dumm)?

Vielleicht, wenn sie mit einem nackten Hintern bei ihrer Rückkehr von Erdogan am Flughafen gesehen würde?
Ich wüsste sonst keinen Grund, der bei Merkel noch als „peinlich“ einzustufen wäre.

iuliu
Gast

Kennt jemand die Konsequenzen der erfolgreichen Resolutionsabstimmung im Bundestag?

Hat die Türkei was zu befürchten oder ist es nur Makulatur im Endeffekt? Würde mich sehr interessieren.

GrooveX
Mitglied

natürlich hat das konsequenzen. als völkermordstaat ist sie endlich in der internationalen staatengemeinschaft angekommen. ob es zu schadensersatzforderungen kommt, entscheiden amerikanische anwälte zu gegebener zeit. wir müssen den türken nicht mehr trauen, wie die gestrige umfrage der ard für die tagesthemen zeigte – 91% trauen den türken nicht. jetzt hat das nichts mehr mit türkenfeindlichkeit zu tun, nur noch mit völkermord.

darüber hinaus hat die symbolische bedeutung dieser abstimmung keinerlei wert.

Jacques Roux
Gast

Grund für deutschen Hochmut bietet die für morgen angesetzte Resolution übrigens nicht. Deutschland erkannte selbst erst im letzten Jahr offiziell den deutschen Völkermord an den Herero und Nama an, der zwischen 1904 und 1908 stattfand.

Da ist ja noch mehr im Argen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Maji-Maji-Aufstand

Bruder Johannes
Gast

Na ja, nun wollen wir mal nicht so tun, als seien nur die Deutschen mordende Kolonialherren gewesen. „Vorbild“ waren wohl eher die Briten mit Morden im zweistelligen Millionenbereich in Indien, Burma, Zimbabwe, Südafrika, China usw..

Es besteht für Deutsche sicherlich kein Grund den Völkermord an den Armeniern besonders herauszustellen, es sei denn, man bekennt sich zur deutschen Beteiligung und bedauert die dabei von deutscher Seite begangenen Verbrechen.

Im übrigen darf man nicht vergessen, dass das Staatsziel „Herstellung einer ethnisch sauberen Bevölkerung“ bis heute als legitim gilt. – Außer für die Deutschen, natürlich.

Jacques Roux
Gast

Na ja, nun wollen wir mal nicht so tun, als seien nur die Deutschen mordende Kolonialherren gewesen.

Na, das wollen wir ja auch gar nicht, nur macht es sich immer gut, sich zunächst einmal an die eigene Nase zu fassen, bevor man mit dem nackten Finger auf andere Leute zeigt. Und ich gehe jede Wette ein, dass eine Menge der BT-Vollhonks die, lustvoll, der Armenien Resolution zustimmen werden, nicht die geringste Ahnung haben, von deutscher Kolonialgeschichte und vom an die eigene Nase fassen 😉

Bruder Johannes
Gast

Die Wette gewinnst Du haushoch!

Anton Chigurh
Mitglied

aus der Wochenschau 14:15, 2.6.16
„Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vizekanzler Sigmar Gabriel sowie Außenminister Frank-Walter Steinmeier nahmen aus Termingründen nicht an der Abstimmung teil. Bundestagspräsident Norbert Lammert sprach anschließend von einer „bemerkenswerten Mehrheit“. “

was für ein ERBÄRMLICHES Pack !

Heldentasse
Mitglied

Diese Menschen entsprechen voll meinen Erwartungen! Ich wünsche diesen Menschen, dass sie mal genau so behandelt werden wie sie es anderen antun.

Beste Grüße

wschira
Mitglied

Können Sie mir mal sagen, wo das Staatsziel „Herstellung einer ethnisch sauberen Bevölkerung“ bis heute als legitim gilt, von faschistischen Diktaturen einmal abgesehen?

So, wie Sie das sagen, könnte man fast zur Auffassung kommen, dass Sie es bedauern, dass dieses Staatsziel für Deutschland nicht mehr gilt.

Bruder Johannes
Gast

Z. B. in so einem Fall heucheln wir Verständnis.

http://www.welt.de/wissenschaft/article2053781/Wir-lassen-die-lieber-so-wie-sie-sind.html

Und nein, das ist nichts anderes! Und da gibt es nichts zu deuteln oder hinein zu interpretieren.

Es ist überhaupt nichts Unnatürliches, dass Menschen gleicher Sprache, mit gleichem kulturellen Hintergrund und gleicher Geschichte zunächst einmal unter sich bleiben wollen.

Das sehen Polen so, Litauer, Esten, Letten, Tschechen, Slovaken und an vorderster Front unsere Freunde aus Israel, um nur einige wenige zu nennen. Auch Kurden würden das gerne so sehen.

Es ist kein Verbrechen bestimmen zu wollen, mit wem man wie lange seine Ressourcen teilen möchte.

GrooveX
Mitglied

oh je – oh jemine,
wo soll man denn da ansetzen? wann mutiert erdoğan vom despoten zum irren vom bosporus? heißt es tagein, tagaus? wofür sind anderer unsympathen länder völkermorde gut? soll man komische namen wie angela anaïs juana antolina rosa edelmira nin y culmell oh shit, ich meinte recep tayyip erdoğan, richtig schreiben? was zwingt uns, beschissene politische hebel der eurokraten von der senne zu repetieren?

die instumentalisierung des völkermords an den armeniern für europäische machtspielchen, die ist peinlich!

jowi
Mitglied

Lern erst mal die Groß- und Kleinschreibung, dann kannst du andere arrogant belehren.

GrooveX
Mitglied

und du halt dich aus sachen raus, von denen du nix verstehst! ich weiss, es fällt dir schwer, aber fang einfach mal an.

jowi
Mitglied

GrooveX, machst du jetzt einen auf Sultan. Mit der dir selbst veliehenen Autorität willst du mir, wie schon öfters, das Maul verbieten, nur weil es dir nicht passt was ich schreibe.
Gut, man kann es mal versuchen, den mühevollen argumentativen Weg autoritär abzukürzen. Türkische Tradition.
Aber, nicht nur in der Rechtschreibung machst du es dir zu einfach. So wird das nichts.

Mit freundlichen Grüßen

wschira
Mitglied

Dieser Streit scheint mir etwas seltsam, aber mit „Maul verbieten“ haben wohl zweifelsfrei Sie angefangen, Jowi. (Im Umkehrschluss: Solange Du, GrooveX, Rechtschreibfehler machst, hast Du das Maul zu halten!).

GrooveX
Mitglied

nun stell hier mal nicht die tatsachen auf den kopf!

dir hat nicht gepasst, was ich geschrieben habe! über den rest reden wir ein andermal.

Robbespiere
Mitglied
@GrooveX die instumentalisierung des völkermords an den armeniern für europäische machtspielchen, die ist peinlich! Zumindest hat die Zustimmung zu der Völkermord-Resolution von Seiten der Regierungsparteien einen üblen Nachgeschmack. Mir scheint, von dieser Seite soll der angeknackste Ruf von Merkel wg. ihres kaltschnäuzigen Deals mit Ergovan bzgl. der Kriegs-Flüchtlinge mit Scheinempathie für das Schicksal 1,5 Mio. ermordeter Armenier nach hundert langen Jahren des Schweigens bemäntelt werden. Verdächtig auch wg. der Mitverantwortung des deutschen Kaiserreichs, das zwar 1915 nicht aktiv an den Verbrechen beteiligt war, aber seinen Einfluss auf den Kriegspartner Türkei nicht geltend gemacht hat und den Haupttäter sogar vor der… Read more »
GrooveX
Mitglied

ja, das waren spannende zeiten…

während auf dem gebiet der heutigen türkei diese sachen passiert sind, hat sich in europa die zivilisation etwas verschoben!

trackback

[…] Quelle: Kotau vor dem Despoten vom Bosporus – so langsam wird es peinlich, Frau Kanzlerin! » Spiegelfecht… […]

jowi
Mitglied
Stimmt schon, die EU hat Chancen verspielt, die eher westlich-laizistischen Kräfte in der Türkei zu fördern. Der große Sündenfall war aber Syrien. Das verlogene Bündnis der „Freunde Syriens“ ließ dem Möchtegern-Sultan nicht nur freie Hand in seinen schmutzigen Geschäften, sondern unterstützte ihn tatkräftig. Denn Washington und vor allem Israel wollten den Fall Assads und alle Mittel waren recht um dieses Ziel zu erreichen. Deutschland spielte da brav mit. Ein schmutziges Spiel. In diesem Sumpf steckt Merkel nun fest. Ihr blinder Gehorsam gegenüber dem mächtigsten imperialen Bündnis dessen geheimdienstliches Wirken mafiös ist, hat ihr die bucklige Haltung eingebracht, die sie nun… Read more »
Norbert80
Gast

@JoWi

Denn Washington und vor allem Israel wollten den Fall Assads und alle Mittel waren recht um dieses Ziel zu erreichen.

1) Wieso wollte ausgerechnet v.a. Israel den Fall von Assad? Welche Mittel (alle Mittel waren recht?!) hat Israel eingesetzt um dieses Ziel zu erreichen?

2) So allmächtig wie manche glauben scheint Israel dann doch nicht zu sein. Finde ich beruhigend. Assad ist immer noch in Damaskus.

Robbespiere
Mitglied

@Norbert

Wieso wollte ausgerechnet v.a. Israel den Fall von Assad?

Eine Antwort darauf findest du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Golanh%C3%B6hen

Das Gebiet gehört zu Syrien, wird aber von Israel besetzt und sie wollen es behalten.
ein weiterer Grund ist die Unterstützung Assads für Iran und die Hisbollah gg. Israels Interessen.

Norbert80
Gast

@Robbespiere

Sorry, das klingt für mich nicht plausibel. Assad war keine Bedrohung für die israelisch besetzten Golanhöhen, islamistische Extremisten aber schon.

Ein Blick nach Ägypten ist aufschlussreich: Die Autokraten Mubarak und Sissi sind/waren weitaus weniger gefährlich für Israel als der Islamist Mursi.

M.E. hat nicht Israel, sondern die arabischen Staaten am Golf sowie die Türkei Assad loswerden wollen und haben dementsprechend Anti-Assad Gruppen weitgehend wahllos tatkräftig unterstützt.
Btw.: Jetzt ist mit Lieberman der Führer der russischstämmigen Israelis Verteidigungsminister geworden. Israel driftet somit noch weiter nach rechts. Sehe Israel durchaus ebenfalls kritisch, die Tendenz der letzten Jahre ist bedenklich!

Robbespiere
Mitglied

@Norbert80

Assad war keine Bedrohung für die israelisch besetzten Golanhöhen, islamistische Extremisten aber schon.

Na ja, Assad hat den syrischen Anspruch auf die widerrechtlich besetzten Golan-Höhen nie aufgegeben. Wenn Syrien wie Irak oder Libyen zerfällt, ist eine dauerhafte Annektion viel leichter durchzusetzen.

M.E. hat nicht Israel, sondern die arabischen Staaten am Golf sowie die Türkei Assad loswerden wollen und haben dementsprechend Anti-Assad Gruppen weitgehend wahllos tatkräftig unterstützt.

Hisbollah und Hamas werden von Iran aus über Syrien unterstützt. Stürzt Assad, wird diese Linie unterbrochen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-und-hisbollah-rufen-zu-waffenhilfe-fuer-hamas-auf-a-868237.html

Norbert80
Gast

@Robbespiere

Hisbollah und Hamas werden von Iran aus über Syrien unterstützt. Stürzt Assad, wird diese Linie unterbrochen.

Jein. Hamas regiert im Gazastreifen, es gibt keine Landverbindung über Syrien dorthin. Somit kann auch keine Linie dorthin „unterbrochen“ werden. Das ist logisch unmöglich.

Nach Libanon (Hisbollah) könnte Iran auch auf dem Seeweg liefern. So entscheidend ist Assad für Israel m.E. nicht.

wschira
Mitglied

Die Autokraten Mubarak und Sissi sind/waren weitaus weniger gefährlich für Israel

Also Sissi war zu keinem Zeitpunkt gefährlich für Israel, sie war doch so ein süsses Mädchen (im Film jedenfalls). 🙂

hart backbord
Gast

Richtig positiv drauf ist Merkels Partner Gabriel:
Wenn schon 20 Prozent, dann gilt als offizielle SPD-Sprachregelung „stolze 20 Prozent“.
http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1095283.html

leslie
Gast

Merkel kommt rum in den Rekten dieser Welt.

Wie nennt man das nochmal wenn man analfixiert ist ? :-/

Und Gabriel hat auch n Analproblem.
Verstopfung.
Hoffentlich platzt er bald.

Mfg

GrooveX
Mitglied

die EU hat Chancen verspielt, die eher westlich-laizistischen Kräfte in der Türkei zu fördern.

ach was! hier haben wir die ganze chose aktuell auf einer karte.

Wolf
Gast
Ein rundum gelungener Artikel. Dabei beantwortet er sogar selbst die Frage die er in den Raum wirft. Warum machte Merkel ausgerechnet Erdogan in der Flüchtlingsfrage zum Premiumpartner Europas? Weil sie keinen anderen mehr hat! Selbst mit „guten Freunden“, wie den Griechen hat sie es sich gründlich verdorben. Ihre „Austeritätspolitik“ ist mit Schuld, dass überall in Europa die unzufriedenen, die Arbeitslosen, die Armen sich Richtung Rechts orientieren. Wer es sich mit seinen Freunden und Partnern verscherzt muss halt mit dem verbleibenden Arschloch arbeiten. (um es klar zu stellen mit „Arschloch“ meine ich ganz konkret Herrn Erdogan persönlich… ich hoffe da immer… Read more »
Heldentasse
Mitglied
Es ist schon traurig mit anzusehen, wie die deutsche Kanzlerin jede Woche aufs Neue von Recep Erdogan gedemütigt wird. Das ist nicht nur traurig, sondern auch gefährlich weil rechte Rattenfänger damit Propaganda betreiben. Es ist jedoch einfach, ja wohlfeil, Erdogan zu kritisieren. Interessanter ist die Frage, warum ein ehemals laizistisches, aufstrebendes und mitten im Modernisierungsprozess befindliches Schwellenland wie die Türkei eine 180-Grad-Wende eingelegt und mit demokratischer Mehrheit einen Typen wie Erdogan gewählt hat. Noch viel interessanter ist die Frage, warum wir seit Jahren Mutti Merkel und ihren Paladinen die Stange halten? Ich denke darin liegt die eigentliche Krux, denn politische… Read more »
Am_Rande
Gast
War es wirklich nur Islamskepsis, wie der Autor insinuiert, die die politischen Akteure davon abgehalten hat, die Türkei als Vollmitglied in die europäische Gemeinschaft aufzunehmen? Dazu ein paar Zahlen aus dem Jahre 1986, der letzten EG-Erweiterungsrunde vor dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes, der den vom Sozialismus ruinierten osteuropäischen Staaten den Zugang zur europäischen Gemeinschaft ermöglicht hat. Spanien Bevölkerungszahl: 38 Mio. BIP pro Kopf: 6.504 (in heutigen US-Dollar) Portugal Bevölkerungszahl: 10 Mio. BIP pro Kopf: 3.862 (in heutigen US-Dollar) Türkei Bevölkerungszahl: 50 Mio. BIP pro Kopf: 1.508 (in heutigen US-Dollar) Jeder, der von einer „ever closer union“ und einer „Angleichung der… Read more »
Alter Sack
Gast

Gratuliere! Sehr treffend beobachtet!
Also schnell alle interessierten Länder in die EU aufnehmen, bevor die sich womöglich unsymphatische Regierungschefs wählen. Nur EU-Angehörigkeit kann dies verhindern! Oder, warte mal, da war doch noch was … Nein, Jens hat vollumfänglich den Kropf auf den Nagel getroffen.

Sukram71
Gast
Das Abkommen zwischen der EU und der Türkei ist doch durchaus ein Erfolg. Noch kurz zuvor wurde hier geschrieben, dass das niemals Realität werden kann. Und siehe da, es ist gekommen. Es flüchten kaum noch Menschen lebensgefährlich übers Mittelmeer in die EU. Und wer das trotzdem macht, wird wieder in die Türkei zurück gebracht. Dafür nimmt die EU dann einen Flüchtling aus Syrien ohne gefährliche Reise und Mittelmeer-Überquerung. Und auf diese Weise die EU Außengrenzen zu schützen, ist eben die einzig kurzfristig wirkende Alternative zu Grenzschließungen im ganz Europa und der Abschaffung von Schengen. Dann würden sich alle Flüchtlinge in… Read more »
Heldentasse
Mitglied
Es flüchten kaum noch Menschen lebensgefährlich übers Mittelmeer in die EU. Und wer das trotzdem macht, wird wieder in die Türkei zurück gebracht. Dafür nimmt die EU dann einen Flüchtling aus Syrien ohne gefährliche Reise und Mittelmeer-Überquerung. Lebst Du in einem parallelem Universum womöglich auf einer alternativen Erde, auch bekannt als „Planet der Affen“?! Denn anders kann man einen solchen geistigen Schwachsinn gar nicht mehr einordnen! Insbesondere in den Monate Januar bis März kam der überwiegende Teil der Flüchtlinge über die Türkei nach Griechenland. Dabei ertranken 376 Menschen. Doch seit die so genannte Balkanroute geschlossen ist und die Europäische Union… Read more »
schwitzig
Gast

@Herldentasse

So eine Katastrophe als “Erfolg” zu bezeichnen ist einfach ungeheuerlich! 🙁

Das ist Sukram71. Selbst unter der Gruppe der „s“PD-Wähler und SPIEGEL-Leser dürfte er noch ganz außerordentlich dämlich sein.

Robbespiere
Mitglied

@Heldentasse

Lebst Du in einem parallelem Universum womöglich auf einer alternativen Erde

Sukram lebt im Taka-Tuka-Land der Pippi Langstrumpf.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach‘ mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ….

Sukram71
Gast
Sorry, aber ich finde es schwachsinnig das Flüchtlingsabkommen zwischen der Türkei und der EU für ertunkene Flüchtlinge zwischen Libyen und Italien verantwortlich zu machen. Und zwar deshalb, weil es Schwachsinn ist. Tzzt Flüchtlinge in der Türkei, die wegen dem Flüchtlingsabkommen nicht mehr übers Mittelmeer nach Griechenland flüchten können, werden auch ganz bestimmt nicht zurück nach Nordafrika laufen um von dort aus nach Italien zu flüchten. Guck mal auf die Landkarte. 🙂 Und dass die Flüchtlingszahlen zwischen Nordafrika und Italien steigen, liegt schicht daran, dass das Wetter besser wird. Warum sollten die denn auch wegen einem Abkommen mit der Türkei sinken?… Read more »
schwitzig
Gast

@Sukram71

Statt ständig irgendwelchen woanders gelesen Blödsinn nachzuplappern, würde ich es zur Abwechslung mal mit selber denken versuchen… 😉

YMMD!

Der mit großem Abstand und unübertreffbare Idiotenkommentarabsonderer empfiehlt den anderen – die ihm in jeder Hinsicht weit überlegen sein dürften – eine Denkreform :-).
Immer wenn man denkt, noch dämlicher kann Sukram71 gar nicht werden, schafft er einen neuen Rekord im Niveaulimbo. Wobei er seit geraumer Zeit nur noch seine eigenen Rekorde übertreffen kann.
Du wärst wahrscheinlich selbst in einem SPIEGEL-Forum peinlich.

Anton Chigurh
Mitglied
es ist einfach unfassbar, wie überzeugt dieser Primat hier herumschwallt. Nicht, dass er 99.97% des Forums zum Feind hat…jetzt hat er sich auch noch mit dem Genitiv angelegt… es heißt WEGEN EINES ABKOMMENS und WEGEN DES ABKOMMENS…aber das nur am Rande… Viel schlimmer ist ja, dass sich diese infantile Missgeburt in vollkommen idiotische Gedankenspielchen verstrickt: dass wir eigentlich ein ähnliches Abkommen mit Nordafrika benötigen Wer oder was soll das sein ?? Ist damit vielleicht Libyen gemeint, eine in die Steinzeit zurückgebombte, unregierbare Trümmerwüste ohne jegliche funktionierenden staatlichen Institutionen und Apparate ? Wer oder was ist „Nordafrika“ ??? Gehts etwas konkreter,… Read more »
Sukram71
Gast

Na jedenfalls ist das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei (!) doch nicht verantwortlich für die ertrunkenen Flüchtlinge zwischen Libyen und Italien!

Und wenn ich darauf hinweise, dann bin ich auch noch der Clown, der von nix ne Ahnung hat. XD

schwitzig
Gast

@Sukram71

Der Satz von Dir ist falsch:

Und wenn ich darauf hinweise, dann bin ich auch noch der Clown, der von nix ne Ahnung hat. XD

So hättest Du ihn richtig geschrieben:

Ich bin der Clown, der von nix ’ne Ahnung hat.

Mordred
Gast
Das Abkommen zwischen der EU und der Türkei ist doch durchaus ein Erfolg. Noch kurz zuvor wurde hier geschrieben, dass das niemals Realität werden kann. Und siehe da, es ist gekommen. der letzte satz stimmt. der rest nicht. Es flüchten kaum noch Menschen lebensgefährlich übers Mittelmeer in die EU. lol. hast wohl nen paar monate keine nachrichten mehr verfolgt. widerlich. Und auf diese Weise die EU Außengrenzen zu schützen, ist eben die einzig kurzfristig wirkende Alternative zu Grenzschließungen im ganz Europa und der Abschaffung von Schengen. Dann würden sich alle Flüchtlinge in Griechenland stauen. innerhalb von 3 zeilen nen widerspruch… Read more »
Sukram71
Gast
Es flüchten sehr viel weniger Menschen aus der Türkei übers Mittelmeer nach Griechenland. Es ist doch aus dem Zusammenhang völlig klar, dass ich mich darauf beziehe. Ohne das Abkommen wäre das Einzige, was die Flüchtlinge abhält alle hier her zu kommen, die geschlosse Grenzen auf der Balkanroute. Dann würden sich die Flüchtlinge aber alle in Griechenland stauen. Das wären dann viel mehr, weil viel mehr aus der Türkei nach Griechenland flüchten würden. Wo da ein Widerspruch sein soll, erschließt sich mir mir nicht. Ihr habt einfach etwas Probleme mit dem Leseverständnis und etwas komplexeren Zusammenhängen. 🙂 Der Böhmermann hat den… Read more »
Mordred
Gast

Nein.
Die Anzahl der Seeflüchtlinge steigt und verlagert sich eben nur nach lybien. Kann man überall lesen und im TV sehen. Eben gerade auf RTL.
Du Horst.

Sukram71
Gast
Sicher. Aber das liegt doch nicht am Flüchtlingsabkommen mit der Türkei! Die Flüchtlinge sind auch schon letztes Jahr von Libyen nach Italien geflüchtet und dabei tragisch ertrunken. Auch ohne Flüchtlingsabkommen mit der Türkei. Das ist echt der billige Versuch, das Flüchtlingsabkommen mit aller Gewalt schlecht zu reden. Weil dadurch selbstverständlich nicht alle Probleme *überall* gelöst sind. Erst Recht nicht in Gegenden, wo es gar nicht gültig ist, weil die ganz woanders liegen. Das ist doch logisch. Und ihr lasst euch von Webseiten, die das behaupten, für dumm verkaufen. Tzzt 🙂 Die beste Lösung wäre natürlich, man würde den Krieg und… Read more »
Mordred
Gast

Wiederum nein, du drolliger.
Erst einmal ist der Aufenthalt in der Türkei nicht der Heilige Gral der aufenthaltsmoglichkeiten, wie du sicher weißt. Erklär uns doch, warum es da irgendwie cooler als in Europa ist. Vor allem deswegen, weil es sich da jetzt staut.
Des weiteren sterben wie gesagt jetzt mehr Flüchtlinge im Wasser. Und auch wie gesagt weichen die jetzt alle nach lybien und weiter gen Westen aus, um rüberzukommen.
Sind alles ganz offizielle Fakten via allen Nachrichtenkanälen. RTL und so included.
Also was genau ist an dem Abkommen mit der Türkei gut?

der Doctor
Gast

@Mordred,Schwitzig,Heldentasse

Ich weiß nicht, wenn ich Sukrams Antworten auf die Widerlegung seines Unfugs lese, habe ich das Bild von jemanden vor Augen, der sich die Ohren zuhält und laut lalala schreit. Ist genauso sinnvoll, wie mit einem Blinden Memory zu spielen.

Sukram71
Gast

Man kann das Flüchtlings-Abkommen mit der Türkei doch nicht ernsthaft deshalb kritisieren, weil es nicht in Nordafrika bzw Libyen wirkt. Das das kann es doch gar nicht!
Auf so ne bekloppte Weise kann man natürlich grundsätzlich immer alles kritisieren und schlecht reden. Das ist doch zum Haare raufen hirnlos. Tzzt

Wenn die Regierung einen Schüleraustausch mit Russland vereinbart, dann kritisiert doch auch keiner dass es (deshalb) keinen mit Uganda gibt. Und wer das täte, den würde man für bekloppt erklären. Ihr seid für Sachargumente oder einfachste Logik schon gar nicht mehr erreichbar. 🙂

Sukram71
Gast

Ihr seid dermaßen in eurem Wahn gefangen, grundsätzlich alles und jedes katastrophal schlecht zu finden, das ist schon fast krankhaft. Selbst ein volles Glas ist für euch leer, weil es im Geschäft auch welche zum kaufen gibt, die leer sind.

Und dann haltet ihr euch auch noch für so Oberchekker, die besonders gut Bescheid wissen und schlauer sindsind, als der Rest. Nicht zu fassen. 🙂

Was ihr braucht ist echt nen gutes Antidepressivum in hoher Dosierung…. ^^

Anton Chigurh
Mitglied

@ sucko

hast du Fieber ?
Mann, geh in den Stadtpark und lass dir einen ablutschen, das entspannt dich vielleicht. Da fragt auch keiner nach deinem IQ…

Mordred
Gast

@sukram:

Man kann das Flüchtlings-Abkommen mit der Türkei doch nicht ernsthaft deshalb kritisieren, weil es nicht in Nordafrika bzw Libyen wirkt. Das das kann es doch gar nicht!

verdreh nicht meine worte.
ich kritisiere es u.a. deswegen, weil es zu ausweicheffekten in andere länder und auf see geführt hat.
das ist genauso dämlich, wie auf nem öffentlichen platz inner stadtmitte obdachlosen nen platzverweis zu erteilen, weil die sich dann halt nur ne straße weiter sammeln.
du verstehen?

Sukram71
Gast
Ausweicheffekte wird es geben. Aber erstens kann man das nun mal nicht verhindern und zweitens werden die minimal sein. Weil wer aus Afrika nach Europa will, der geht wie bisher nach Libyen. Und wer aus dem Osten kommt, der wird nen Teufel tun und durch Syrien oder Irak, den ganzen Nahen Osten, Ägypten nach Libyen gehen um von dort aus die gefährliche Route übers Meer zu nehmen. Also ich würde mir jedenfalls nen kürzeren Schleichweg suchen. Gucke mal bitte auf die Landkarte… 😉 Und irgendwo muss man nun mal anfangen, die EU Außengrenzen abzudichten, wenn nicht alle Flüchtlinge hier her… Read more »
Mordred
Gast

Ausweicheffekte wird es geben. Aber erstens kann man das nun mal nicht verhindern und zweitens werden die minimal sein.

lies nochmal den diskussionsstrang von vorne und erkenne deine dämlichkeit.

Und irgendwo muss man nun mal anfangen, die EU Außengrenzen abzudichten, wenn nicht alle Flüchtlinge hier her kommen können.

jawoll. festung europa. gem. deiner logik müssen alle länder drumherum zu auffanglagern werden.
das ist in jeder hinsicht, also humanitär, ökonomisch und politisch, völlig banane.

Sukram71
Gast

Na wenn man sich nicht einig wird, die Flüchtlinge in Europa gerecht zu verteilen, wenn aber auch nicht noch mal eine Million Flüchtlinge nach Deutschland kommen können und wenn es innerhalb des Schengenraums keine geschlossen Grenzen geben soll und wenn auch auch die Fluchtgründe kurzfristig beseitigen kann, dann führt nun mal kein Weg daran vorbei, die Außengrenzen abzudichten.

Und den EU Nachbarstaaten Geld zu geben, damit die die Flüchtlinge dort halbwegs vernünftig versorgen und am Ertrinken im Mittelmeer hindern, ist – unter diesen Umständen – die humanitärste Lösung.

Mordred
Gast

Na wenn man sich nicht einig wird, die Flüchtlinge in Europa gerecht zu verteilen, wenn aber auch nicht noch mal eine Million Flüchtlinge nach Deutschland kommen können und wenn es innerhalb des Schengenraums keine geschlossen Grenzen geben soll und wenn auch auch die Fluchtgründe kurzfristig beseitigen kann, dann führt nun mal kein Weg daran vorbei, die Außengrenzen abzudichten.

du hast nen horizont wie nen spd-politiker^^
nimm alle deine tatsachenbehauptungen und stell dir das gegenteil vor. wäre das de facto unmöglich?

Sukram71
Gast
In der Realität ist es aktuell unmöglich die von mir genannten Alternativen umzusetzen. Weder wird man die Europäer auf die Schnelle dazu bringen mehr Flüchtlinge aufzunehmen und nach einem Schlüssel zu verteilen, noch wird man den Krieg in Syrien und die Fluchtursachen schnell beenden können. – Obwohl die Bundesregierung es ja im Rahmen ihrer Möglichkeiten versucht. Und wenn Deutschland noch mal so viele Flüchtlinge aufnimmt, dann wird Gauland vielleicht noch Kanzler. GB steigt aus der EU aus, dann Dänemark und Ungarn, in Frankreich regiert der France National und in Österreich die FPÖ. Da ist es möglicherweise besser die Flüchtlinge in… Read more »
Mordred
Gast

In der Realität ist es aktuell unmöglich die von mir genannten Alternativen umzusetzen.

warum ist das in der realität unmöglich? und jetzt bitte nicht einfach der bundesregierung nachplappern!

Sukram71
Gast

Weil dort verschiedene Interessen am Werk sind, auf die wir (du, ich, Bundesregierung, alle) keinen Einfluss haben. Weder der IS, noch Assad, Russland, die Türkei, Saudi-Arabien oder die USA tun was wir sagen oder gerne hätten. Wie alt bist du eigentlich? 🙂

Anton Chigurh
Mitglied

es hat NULL Sinn mit Einzellern wie Sucko oder Max zu kommunizieren….bestenfalls über sie….

Mordred
Gast
Weil dort verschiedene Interessen am Werk sind, auf die wir (du, ich, Bundesregierung, alle) keinen Einfluss haben. Weder der IS, noch Assad, Russland, die Türkei, Saudi-Arabien oder die USA tun was wir sagen oder gerne hätten. drollig. germany hat es also geschafft, bspw. wirtschaftlich international ne große nummer zu werden ohne großen einfluss zu haben bzw. (direkt und indirekt) zu bekommen. na da brat den ganzen anderen nationen doch nen storch oder ttip! wenn die das gewusst hätten, dass das so einfach geht! man muss einfach nur ggü. allen anderen den unterwürfigen geben und schon klappts. da zieht einen dann… Read more »
wschira
Mitglied

Es flüchten kaum noch Menschen lebensgefährlich übers Mittelmeer in die EU.

Ähem, habe ich nicht in den Nachrichten gehört, dass gestern wieder 700 Menschen im Mittelmeer ersoffen sind? Ich habe ja nicht so eine radikal ablehnende Haltung Ihnen gegenüber wie z. B. AntonC, aber es fällt mir immer schwerer.

Sukram71
Gast

Die Menschen sind im Mittelmeer zwischen Italien und Libyen ertrunken. Und zwar deshalb, weil es dort noch kein Abkommen gibt.

Aus der Türkei flüchten jedenfalls aktuelle sehr viel weniger bis gar keine Menschen mehr übers Mittelmeer nach Europa bzw Griechenland.

Also ist das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei ein Erfolg. Und das ist 100 mal wichtiger, als Böhmermann und die Resolution des Bundestages.

der Doctor
Gast

Die Menschen sind im Mittelmeer zwischen Italien und Libyen ertrunken. Und zwar deshalb, weil es dort noch kein Abkommen gibt.

Und da können sie natürlich ersaufen.Hauptsache, man kann den Flüchtlingsdeal als erfolgreich verkaufen.Das nenn´ich mal blanken Zynismus.

Aus der Türkei flüchten jedenfalls aktuelle sehr viel weniger bis gar keine Menschen mehr übers Mittelmeer nach Europa bzw Griechenland.

Das mag vielleicht eher daran liegen, das sie an der türkisch-syrischen Grenze abgeknallt werden.( Siehe meinen Kommentar darunter)

Sukram71
Gast
Und da können sie natürlich ersaufen.Hauptsache, man kann den Flüchtlingsdeal als erfolgreich verkaufen.Das nenn´ich mal blanken Zynismus. Das ist kein Zynismus, sondern Afrika ist eben ganz woanders, als die Türkei. Es war ja auch nicht zu erwarten und es hat auch niemals jemand behauptet, dass wegen dem Flüchtlingsabkommen mit der Türkei niemand mehr aus Libyen nach Italien flüchtet. Tzzt Das mag vielleicht eher daran liegen, das sie an der türkisch-syrischen Grenze abgeknallt werden.( Siehe meinen Kommentar darunter) Nein. Weil es gibt auch jetzt schon Millionen Flüchtlinge in der Türkei, die durch das Flüchtlingsabkommen davon abgehalten werden, übers Mittelmeer nach Griechenland… Read more »
der Doctor
Gast
Oh Sukram Der Flüchtlingsdeal war erfolgreich? Sicher für Erdogan , aber nicht für die Flüchtlinge ,und wenn es ihnen dort sooo gut geht ,warum dann das hier: Ein syrischer Flüchtling hat erfolgreich gegen seine abschiebung in die türkei geklagt: http://menschenrechte.eu/index.php/meldung-im-detail/items/humane-entscheidung.html Interessant ist auch die Begründung: (…)Die Berufungsinstanz stellte fest, dass in der Türkei der Schutz syrischer Flüchtlinge gemäß der Genfer Konvention nicht gewährleistet sei und gewährte dem Flüchtling daher Schutz vor Abschiebung.(…) Es flüchten kaum noch Menschen lebensgefährlich übers Mittelmeer in die EU Äh nein? http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/30/un-hunderte-fluechtlinge-ertrinken-im-mittelmeer/ Dafür muss man die Idiotheiten von Erdogan halt ertragen. So wie diese hier? http://www.kritisches-netzwerk.de/content/human-rights-watch-fluechtlinge-von-tuerkischen-grenzsoldaten-erschossen… Read more »
Sukram71
Gast
Sinn des Abkommens ist, dass die Türkei Flüchtlinge davon abhält übers Mittelmeer nach Griechenland zu flüchten. Das macht die Türkei. Wer dennoch nach Griechenland flüchtet, wird nach Einzelfallprüfung wieder zurück in die Türkei gebracht. Deshalb versucht auch kaum noch jemand die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer zwischen Türkei und Griechenland. Das ist der Sinn des Abkommens und das ist erreicht. Das ist gut für die Flüchtlinge, weil sie in der Türkei besser dran sind, als in einem engen Lager im überforderten Griechenland oder an einer gesperrten Grenze auf der Balkanroute. Außerdem ertrinken die nicht mehr im Mittelmeer. Die vielen Flüchtlinge… Read more »
Mordred
Gast
Das ist der Sinn des Abkommens und das ist erreicht. also hätte man es gleich lassen können. s.o. Das ist gut für die Flüchtlinge, weil sie in der Türkei besser dran sind, als in einem engen Lager im überforderten Griechenland oder an einer gesperrten Grenze auf der Balkanroute. Außerdem ertrinken die nicht mehr im Mittelmeer. alles falsch. s.o. Die vielen Flüchtlinge sind zwischen Libyen und Italien ertrunken. Das hat nichts mit dem Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei zu tun. Im Gegenteil: So ein Abkommen brauchen wir auch dort. Dann würden viel weniger im Mittelmeer ertrinken. wrong. s.o. Und… Read more »
Folkher Braun
Mitglied
Bester Markus17. In der Türkei hat niemand noch ein Interesse an der EU. Die wollen nämlich nicht an den offenen Rechnungen von Griechenland und Italien und dem Balkanschrott beteiligt werden. Der Blödhammel hat leider die wirtschaftliche Beziehung zu Russland zersägt und der Iran hält sich zurück, weil er mit dem Hammel nichts zu tun haben will. Die Frage ist nur, wie lange sich die Koc- und die Sabanci-Holding sich die Turnübungen dieses Kaspers ansehen. Wir haben in der Türkei in etwa die Situation wie Mitte der 50er Jahre bei uns. Die religiösen Dorftrampel wählen eben den Repräsentanten der Dorftrampeligkeit. Das… Read more »
Truvor
Mitglied

Zwar „ein wenig“ OT, aber eine „hübsche“ Warnung auch an unsere (oben genannte) „Eliten“ gerichtet http://vineyardsaker.de/usa/eine-russische-warnung/#more-4713

Heldentasse
Mitglied

Zum einem könnte die sogn. „hübsche Warnung“ vor der atomaren Apokalypse die Psychopathen aller Länder an den roten Knöpfen zu einem „jetzt erst recht“ ermuntern, unter Ausschöpfung des gesamten Arsenals, was aber zumindest zu einem „gnädigen“ schnellen Ende führe würde.

Und zum anderen muss ich meinen obige Meinung zum „Planet der Affen“ revidieren, wir leben eindeutig auf dem „Planet der Lemminge“!

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied

@Heldentasse

Zum einem könnte die sogn. “hübsche Warnung” vor der atomaren Apokalypse die Psychopathen aller Länder an den roten Knöpfen zu einem “jetzt erst recht” ermuntern

Mir fehlt zwar das nötige Einfühlungsvermögen, mich in die Gedankenwelt der Psychopathen hinein zu versetzen, aber selbst denen muss klar sein, dass nach einem nuklearen Overkill nichts mehr existiert wofür es sich lohnt, aus dem Atombunker zu kriechen.
Ob das zur Ermunterung ausreicht, scheint mir selbst bei dieser entarteten Spezies mehr als zweifelhaft.

Gruß

Heldentasse
Gast

„Just for Info“ im weiteren Kontext:

Beste Grüße

Heldentasse
Mitglied

@Robbespiere

“Just for Info” im weiteren Kontext:

Ergo: Es kommen also nur die brutalsten und rücksichtslosesten Menschen ohne empathische Fähigkeiten an die Macht, und die sollen auf dauer den Weltfrieden bewahren können?

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied
@Heldentasse Die Aussage von Daniele Ganser deckt sich mit denen des KZ- Kommandanten Höß, was die Art seiner Erziehung betrifft. http://www.workpage.de/hoessw.php Das sind leider die Typen, die es meist bis nach ganz oben schaffen und Gewalt völlig enthemmt als Mittel zum Zweck einsetzen. Allerdings muß auch den Kriegstreibern in den USA längst klar sein, dass sie nicht mehr unerreichbar auf einer Insel der Glüchseligen leben, von wo aus sie nach Belieben andernorts zündeln können, ohne Gegenreaktionen befürchten zu müssen. In einem weiteren Weltkrieg sind ebenso die USA Kriegsschauplatz mit totaler Vernichtung auch der Brandstifter und ihrer Familien. Zudem hat ihnen… Read more »
Norbert80
Gast

@Robbespiere

Das wird ihnen aber auch nicht gelingen, da der Fuchs Putin längst zum Halali auf Amerikas Hauptwaffe, den Dollar, geblasen hat.

Putin?! Russland ist ökonomisch eine Regionalmacht und somit gar nicht in der Lage zum Halali auf den Dollar zu blasen. Russland spielt ökonomisch künftig nicht in der ersten Liga – im Gegensatz zu China. Habe den Eindruck dass manche den kometenhaften Aufstieg Ost- und Südasiens verschlafen haben.

Truvor
Mitglied

@ Norbert80

„“ Habe den Eindruck dass manche den kometenhaften Aufstieg Ost- und Südasiens verschlafen haben. „“

Und du (insbesondere militärischen) Aufstieg Russlands.

Norbert80
Gast

@Truvor

Und du (insbesondere militärischen) Aufstieg Russlands.

Das mag so sein. Aber mit militärischen Mitteln kann Putin nicht zum Halali auf den Dollar blasen. Das kann mittel- und langfristig China und zwar aufgrund seiner ökonomischen Potenz.

Truvor
Mitglied

@ Norbert80

Daß Russland mit China gemeinsam diverse Organisationen a la BRICS gegründet haben, scheinst du Norbert verschlafen zu haben.

Robbespiere
Mitglied

@Norbert80

Putin?! Russland ist ökonomisch eine Regionalmacht und somit gar nicht in der Lage zum Halali auf den Dollar zu blasen. Russland spielt ökonomisch künftig nicht in der ersten Liga

Von wegen Regionalmacht.
Russland ist das größte Land der Erde mit gewaltigen Resourcen. Wenn sie diese in Zukunft statt gegen Dollar in eigener Währung handeln, sind die USA am Boden.
Natürlich machen sie das im Verbund mit den anderen BRICS- Staaten, die ebenfalls eine Unabhängigkeit vom Dollar als Weltleitwährung wollen.
China beispielsweise baut Dollarreserven ab und investiert in andere Anlagen, wie z.B. Gold.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/devisenreserven-china-schmilzt-dollar-reserven-ab/6273046.html

Truvor
Mitglied

@ Norbert80

„“ Russland ist ökonomisch eine Regionalmacht und somit gar nicht in der Lage zum Halali auf den Dollar zu blasen. „“

Bitte lesen, Norbert http://geo-politica.info/bolshoe-spasibo-za-sanktsii-ili-kak-zapad-vozrodil-rossiyskuyu-promyshlennost.html

Norbert80
Gast

@Robbespiere

China beispielsweise baut Dollarreserven ab und investiert in andere Anlagen, wie z.B. Gold.

sehe uns gar nicht so weit auseinander. Der Dollar wird massiv an Bedeutung verlieren. Du verweist ja selbst auf China als wichtigsten Grund hierfür. Russland spielt natürlich auch eine Rolle – aber eben eine untergeordnete.

GrooveX
Mitglied

gut, dass du mal wieder mit deiner dümmlichen provokation von der ‚regionalmacht russland‘ das leben im blog anheizt. echt jetzt, oder so.

Truvor
Mitglied

@ Norbert80

Lies das http://gpolitika.com/evropa/datskij-publicist-rossiya-vernulas-kak-globalnaya-derzhava.html (die Überschrit übersetzt: „Dänischer Publizist: Russland ist zurückgekehrt als Globale Macht“.) über die „Regionalmacht“ Russland 😉

Norbert80
Gast

@Truvor

Danke für die Links. Ich schrieb von ökonomischer Regionalmacht bzw. vom begrenzten Einfluss Russlands auf den Dollar.

Militärisch und diplomatisch hat Russlands Bedeutung zugenommen, da gebe ich dir Recht.

Truvor
Mitglied

@ Norbert80

„“ Danke für die Links. Ich schrieb von ökonomischer Regionalmacht bzw. vom begrenzten Einfluss Russlands auf den Dollar. „“

Russland muß nicht unbedingt ökonomische Supermacht sein, um Dollar zu beeinlußen.
Habe ich BRICS & Co. für Idioten erwähnt ?
Versuche dir mal vorzustellen, was Russland, China und ein paar weitere Größen ökonomisch anrichten könnten.

„“ Militärisch und diplomatisch hat Russlands Bedeutung zugenommen, da gebe ich dir Recht. „“

Du machst Fortschritte Norbert 😉

Truvor
Mitglied

@ Norbert80

Norbert, und Ashton Carter bezeichnet Russland als eine Großmacht http://politikus.ru/events/77767-ssha-priznaet-rossiyu-velikoy-derzhavoy.html
Meinst du er spinnt ? 😉

Truvor
Mitglied

@ Robbespiere

„“ Mir fehlt zwar das nötige Einfühlungsvermögen, mich in die Gedankenwelt der Psychopathen hinein zu versetzen, aber selbst denen muss klar sein, dass nach einem nuklearen Overkill nichts mehr existiert wofür es sich lohnt, aus dem Atombunker zu kriechen.
Ob das zur Ermunterung ausreicht, scheint mir selbst bei dieser entarteten Spezies mehr als zweifelhaft. „“

Klar, reicht es aus.
Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie Feige diese Psychopathen sind 😉

Truvor
Mitglied

@ Heldentasse

„“ Zum einem könnte die sogn. “hübsche Warnung” vor der atomaren Apokalypse die Psychopathen aller Länder an den roten Knöpfen zu einem “jetzt erst recht” ermuntern, unter Ausschöpfung des gesamten Arsenals, was aber zumindest zu einem “gnädigen” schnellen Ende führe würde. „“

Bei aller Unliebe zum (beiderseits) Establishment, bin ich immer noch der Meinung: „Die werden es nicht wagen !“
Denn die hängen an ihrem kostbaren, wertvollen, etc. Leben viel mehr als wir, das gemeine Volk.
Es sei denn, da macht einer (Soldat, Matrose oder ein Kampfpilot) irgend einen Fehler.

jowi
Mitglied
@Truvor Ich habe mich immer für eine multipolare. Welt ausgesprochen, um es kurz zu machen, weil der Mensch dazu neigt, Macht zu missbrauchen. Deshalb braucht es Konkurrenzmächte als Korrektiv, deshalb braucht die Welt heute Russland. Dieser Aufruf von Saker und Co ist aber ein bisschen peinlich und zeugt eher von Angst als von Zuversicht. „Die Eliten“ wissen sehr genau Bescheid über die Möglichkeiten Russlands, sie bezahlen dafür Tausende von Analysten. Die Amerikaner werden Russland nicht offen angreifen, dafür sind die Risiken zu hoch, das wissen „die“ Eliten gut, sie werden versuchen mit einer Kombination aus Wirtschaftskrieg, Förderung von Feinden Russlands,… Read more »
Truvor
Mitglied
@ Jowi „“ Ich habe mich immer für eine multipolare. Welt ausgesprochen, „“ d`accord ! „“ Deshalb braucht es Konkurrenzmächte als Korrektiv, deshalb braucht die Welt heute Russland. „“ Wieder d`accord ! „“ Dieser Aufruf von Saker und Co ist aber ein bisschen peinlich und zeugt eher von Angst als von Zuversicht. “Die Eliten” wissen sehr genau Bescheid über die Möglichkeiten Russlands, sie bezahlen dafür Tausende von Analysten. „“ Diese Angst ist, würde ich sagen, berechtigt. Denn diese Tausende von Analysten fressen ihr Brot umsonst. Sie haben bereits so viele Fehler, im Bezug auf Russland, gemacht, daß man sich inzwischen… Read more »
Truvor
Mitglied
wschira
Mitglied

Truvor, ich finde Ihre Beiträge meistens interessant, aber es ist für jemand wie mich, der kein Russisch spricht (wie mit Sicherheit die Meisten in diesem Blog) sehr schwer, genau gesagt unmöglich, solche Links informativ zu nutzen.

Truvor
Mitglied

@ wschira

Einige Themen sind hier (im Westen) nicht so leicht in Deutsch oder Englisch zu finden, deshalb habe ich nur russische Versionen.
Versuche mal mit Translater, ich weiß leider nicht, wie gut all die diversen Translater sind.
Die anderen Spiegelfechterleser haben schon meine Links mit Translater gelesen.
Wie gesagt, ich weiß leider nicht, wie gut (oder schlecht) die Übersetzung war.

Robbespiere
Mitglied
@Truvor Ein ernstzunehmender Text, der weite Verbreitung finden sollte, auch wenn er sicher als von putin-gesteuerten Trollen gestreut diffamiert werden wird. Russland hat in Syrien eindrucksvoll bewiesen, wozu es militärisch in der Lage ist und die Wahnvorstellung der konservativen Spinner in USA und Europa, dieses Land ungestraft piesacken zu können, wird früher oder später in einer Katastrophe enden. Die Beteiligung Deutschlands an NATO-Einsätzen im russischen Grenzbereich und das festhalten an Sanktionen zeigt doch ganz klar, dass unsere Regierung unfähig ist, gemäß unserer Historie den erforderlichen Platz als Mittler auf diplomatischem Terrain enzunehmen. Eine solche Regierung entbehrt sowohl jeder Ratio als… Read more »
Mordred
Gast

wahlkampftipp für jede partei falls sich die lage mit russland noch zuspitzt für die nächste btw:
180 grad turn. allein alle älteren semester, die noch irgendwie irgendwas vom krieg und seinen folgen erlebt haben, werden solche parteien wählen, die explizit gegen krieg arbeiten. das jetzige säbelrasseln reicht eigentlich schon.

Max
Gast

Allein die Tatsache, dass die Mehrheit der Deutschen kategorisch gegen jedwede deutsche Kriegsbeteiligung ist und im Falle Russlands eine friedliche Kooperation wünscht, was von der Regierung vollkommen ignoriert wird reicht aus, diese zu entmachten.

dann sind die „teutschen“ doch gar nicht soooooooo blöd!

Robbespiere
Mitglied

@Max

dann sind die “teutschen” doch gar nicht soooooooo blöd!

Wie mans nimmt.
Was offensichtlich fehlt ist die Bereitschaft, dem dem Mehrheitswillen aktiv Geltung zu verschaffen. Auf Regen zu hoffen während das Haus in Flammen steht, ist jedenfalls nicht clever.

Truvor
Mitglied
@ Robbespiere „“ auch wenn er sicher als von putin-gesteuerten Trollen gestreut diffamiert werden wird. „“ „Coole“ Masche haben die gefunden, oder ? 😉 Wer mit denen nicht gleicher Meinung ist, wird automatisch als Putins Troll gebrandtmarkt. Das ist soooooooooo demokratisch 😉 „“ dass unsere Regierung unfähig ist, gemäß unserer Historie den erforderlichen Platz als Mittler auf diplomatischem Terrain enzunehmen. „“ Gott im Himmel, schau mal in die Fre….Gesichter unserer Regierungsmitglieder rein. Wer von denen hat überhaupt Historie studiert ? Die meisten von denen wissen nicht mal, was diese Wissenschaft bedeutet. Mannnnnn !!! 🙁 „“ Allein die Tatsache, dass die… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@Truvor

Hmm, ich befürchte, daß die andere nicht besser wird.

Klar doch, wenn die Spielregeln geändert werden. Monopoly ist dann mega-out.

Truvor
Mitglied

@ Robbespiere

„“ Klar doch, wenn die Spielregeln geändert werden. „“

Das ist das Problem, denn die Spielregeln werden immer wieder von denselben Leuten gemacht.
Nur irgendein Wladimir Iljitsch Lenin könnte diese Spielregeln ändern 😉

rainer
Gast

….richtig…die ganze Berliner Bande von Vaterlandsverätern gehört weggefegt….

justice4all80
Gast

Türkei zieht den Botschafter aus Deutschland ab ! Eine Runde Oooh 🙁

justice4all80
Gast
Truvor
Mitglied

@ justice4all80

„“ Alles richtig gemacht, sagt Hochverräterin Merkel. „“

Die Operation unter Kodnamen: „Merkels Rache !“ 😉

schwitzig
Gast

Wie schön! Lügen-Nobby ist zurück, um Sukram71 bei der Verschmutzung zu assistieren.

Truvor
Mitglied

@ schwitzig

„“ Wie schön! Lügen-Nobby ist zurück, um Sukram71 bei der Verschmutzung zu assistieren. „“

Sei doch nicht so streng mit ihm, Nobby bessert sich schon http://www.spiegelfechter.com/wordpress/133265/kotau-vor-dem-despoten-vom-bosporus-so-langsam-wird-es-peinlich-frau-kanzlerin#comment-429452 ;-)))
Oder auch nicht ;-)))

schwitzig
Gast
Heldentasse
Mitglied

Moin Schwitzig,

es könnte sogar noch lustiger werden, dabei ist es m.E. unerheblich ob das was da gerade abgeht objektiv eine Bedrohung darstellt, es reicht aus wenn eine Seite meint sie müsse zuschlagen bevor es die andere macht, so fast geschehen Anno 1983 im Fall Able Archer.

Das einzig positive an dieser m.E. katastrophalen Entwicklung ist, dass diesmal auch die aktuellen teutschen Kriegshetzer (insbesondere die der MSM), und verrückte Bellizisten fernab der Front den Löffel abgeben werden.

Beste Grüße

Truvor
Mitglied

@ Heldentasse

Ist Stephen Cohen nicht auch ein (Putins) Troll 😉

Heldentasse
Mitglied

@Truvor

Es geht zunächst gar nicht um Herrn Putin, denn auch wenn er so wäre wie ihn unsere MSN zeichnen, was ich aber nicht glaube, müsste mit Russland geredet, verhandelt, und noch mal geredet… werden.

Aber statt dessen dreht der sogn. freie Westen total am Rad und können es wohl gar nicht mehr erwarten das der kalte Krieg heiß wird. 🙁

Paramilitärs gegen Russland: Polens Heer der Freiwilligen

Diese Wahnsinnsheinze!

Beste Grüße

Truvor
Mitglied
@ Heldentasse „“ Es geht zunächst gar nicht um Herrn Putin „“ Ja, ich weiß, aber Cohen & Co wird inzwischen auch als Putins Troll bzw. Putins Freund gebrandmarkt. „“ Aber statt dessen dreht der sogn. freie Westen total am Rad und können es wohl gar nicht mehr erwarten das der kalte Krieg heiß wird. 🙁 „“ Ja, insbesondere Polen und die Balten. Wegen denen gibts irgendwann ein gewaltiges Booooom !!! 🙁 „“ Paramilitärs gegen Russland: Polens Heer der Freiwilligen „“ Oh, Mann, „cool“ sehen diese „Krieger“ aus 😉 Ihr Einsatz würde gerade mal ür ein paar Stunden reichen und… Read more »
Truvor
Mitglied

Ein weiterer Grund http://geo-politica.info/le-figaro-putin—edinstvennyy-evropeets-kotoryy-govorit-net-amerikantsam.html warum Putin so populär (auch hier im Westen) geworden ist.

Norbert80
Gast

@schwitzig

Peter Lavelle wiederholt altbekannte Floskeln, vermag in seinem Kommentar nichts Neues zu entdecken..

@Heldentasse
Das inflationäre Verkünden von Untergangsszenarien nutzt sich mit der Zeit ab, man sollte sparsam damit umgehen. Sonst rächst sich das später.

Du schreibst seit zwei Jahren unermüdlich von einem drohenden oder gar bald kommenden Krieg gegen Russland.

@all
nochmals: Die USA verliert kontinuierlich an Einfluss und Macht. D.h. aber NICHT dass deswegen Russland langfristig so einflussreich und wichtig sein wird wie der Kreml uns das glauben lassen will. Die Musik spielt künftig in Ost- und Südasien.

Heldentasse
Mitglied
@Unsäglicher Wir befinden und im Krieg mit Russland, und sie geben es sogar schon offen zu: Der Nato-Oberbefehlshaber in Europa, General Breedlove, sagte vor Kurzem im US-Kongress, die Nato befände sich mitten in einem hybriden Krieg mit Russland. Neben einer Abschreckungstaktik im Baltikum setzt er notfalls auch auf einen Angriff Kaliningrads Quelle Cicero Meine Ergo: Ich gehe davon aus, dass beide Seiten z.Z. nicht einem „richtig großen“ heißen Krieg interessiert sind, aber das ganze schnell aus dem Ruder laufen kann, und ab einer gewissen Grenze kann keiner die Feindlichkeiten stoppen, z.B. sind beide Seiten 1983 ganz knapp vor dieser Grenze… Read more »
Truvor
Mitglied

@ Heldentasse

„“ Der Nato-Oberbefehlshaber in Europa, General Breedlove, sagte vor Kurzem im US-Kongress, die Nato befände sich mitten in einem hybriden Krieg mit Russland. Neben einer Abschreckungstaktik im Baltikum setzt er notfalls auch auf einen Angriff Kaliningrads „“

Das war auch der Grund dafür, weshalb Breedlove, sowie auch seine Kollege General Clark https://de.wikipedia.org/wiki/Wesley_Clark zurückbeordert wurden.
Solche Leute sind einfach viel zu gefährlich (schade nur, daß solche „Vögel“ frei rumlaufen dürfen) und es war eine kluge Entscheidung der US-Regierung die beiden „Krieger“ „auszuschalten“.

Heldentasse
Mitglied
@Truvor Da kann man ja so richtig beruhigt sein, dass der Friedensnobelpreisträger General „Friedenstaube“ Scaparrotti als Oberbefehlshaber installiert hat: Scaparrotti wurde von Republikanischen und Demokratischen Senatoren zu immer aggressiveren Äußerungen im Zusammenhang mit den jüngsten Zwischenfällen veranlasst. Dabei waren russische Kampfflugzeuge sehr nahe an den US-Zerstörer USS Donald Cook herangeflogen, der in der Nähe russischer Gewässer in der Ostsee operierte. Scaparrotti erklärte, die USA sollten Russland warnen, dass ähnliche Manöver in Zukunft mit militärischer Gewalt beantwortet werden könnten. … Die Androhung militärischer Gewalt gegenüber Russland durch den frisch ernannten US-Kommandeur in Europa ergänzt ähnliche Drohungen von US-Außenminister John Kerry Anfang… Read more »
Truvor
Mitglied
@ Heldentasse „“ Scaparrotti erklärte, die USA sollten Russland warnen, dass ähnliche Manöver in Zukunft mit militärischer Gewalt beantwortet werden könnten. „“ Scaparrotti und Kerry wissen ganz genau, daß sie das nicht dürfen. Mit ihren Drohungen zeigen sie nur ihre Machtlosigkeit gegenüber Russland. So, jetzt haben die beiden Möchtegernkrieger ihr Land blamiert und die ganze Welt hat das selbstverständlich mitbekommen (ein besseres Geschenk hätte sich Russland nicht erträumen können). Ich weiß nicht, ob die beiden überhaupt kapiert haben, daß sie ihrem Land, mit ihrem Geplappere, geschadet haben. Irgend jemand in den USA muß doch ihnen erklären, daß das höchst Unklug… Read more »
wschira
Mitglied

Naja, Wesley Clark hat immerhin bekanntgemacht, dass die USA schon seit Jahren eine Destabilisierungs- und Regimechangepolitik im Vorderen Orient und Afrika betreiben.

http://www.globalresearch.ca/we-re-going-to-take-out-7-countries-in-5-years-iraq-syria-lebanon-libya-somalia-sudan-iran/5166

Truvor
Mitglied

@ wschira

„“ Naja, Wesley Clark hat immerhin bekanntgemacht, dass die USA schon seit Jahren eine Destabilisierungs- und Regimechangepolitik im Vorderen Orient und Afrika betreiben. „“

Ach, diese a. D. Generäle, wenn sie nur in ihrer Dienstzeit so ehrlich gewesen wären 😉

wschira
Mitglied

Klar, auch Powell hat nach seinem Ausscheiden vom Militär in der Öffentlichkeit bedauert, dass er die Welt vor der UNO angelogen hat, um den Krieg gegen den Irak vom Zaun zu brechen.

Nichtsdestotrotz dienen solche Bekenntnisse dazu, etwas von den Lügengespinsten zu zerreissen.

Truvor
Mitglied

@ wschira

Clark, Powell & Co. bekennen sich dazu, weil sie wissen, daß man sie für ihre „Jugendsünden“ keiner belangen bzw. bestrafen würde/könnte.
Ehrliche Ehrenmänner kann man in diesem „Rudel“ ewig suchen 🙁

wschira
Mitglied

Falls das so rübergekommen sein sollte: Ich halte diese Leute für alles Andere als Ehrenmänner.

Truvor
Mitglied
@ wschira „“ Falls das so rübergekommen sein sollte „“ Ich habe aus diesem, Deinen Satz „“Nichtsdestotrotz dienen solche Bekenntnisse dazu, etwas von den Lügengespinsten zu zerreissen.““ verstanden (zumindest denke ich, daß ich Deinen Kommentar verstanden habe. Falls nicht, bitte ich Dich um „Übersetzung“ 😉 ), was Du gemeint hast. Ich wollte nur mit meinem, diesen Satz „“Clark, Powell & Co. bekennen sich dazu, weil sie wissen, daß man sie für ihre “Jugendsünden” keiner belangen bzw. bestrafen würde/könnte. Ehrliche Ehrenmänner kann man in diesem “Rudel“ ewig suchen 🙁 „“ auch einen Schuß Salz in die Suppe streuen 😉 Hoffentlich habe… Read more »
Truvor
Mitglied
@ Norbert80 „“ D.h. aber NICHT dass deswegen Russland langfristig so einflussreich und wichtig sein wird wie der Kreml uns das glauben lassen will. „“ Nochmals, Russland war und ist ein Überraschungsland. Keine Sau weiß wie einflußreich und wichtig Russland in Zukunft wird. Vor nicht mal 20 Jahren hat der Westen von einem Zerfall Russlands gesprochen (und geträumt) und was sehen wir heute ? Ach, was, vor nicht mal 2 Jahren hat Obama Russland als eine Regionalmacht bezeichnet und heute nennen US-Politiker Russland eine Großmacht http://politikus.ru/events/77767-ssha-priznaet-rossiyu-velikoy-derzhavoy.html Also Norbert, wie ich dir schon 100000000000000 Mal sagte: Russland hat alles nötige, um… Read more »
alexios
Gast

Soweit ich weiß war Frau Dr. Merkel auch für die Zwischenlagerung – Endlagerung genant – für Atommüll zuständig, nun hat sie das Prinzip auf Flüchtlinge übertragen und verkauft die Verantwortlichkeiten einfach an einen Despoten.

GrooveX
Mitglied

nicht einfach an einen, an den! den despoten vom ankaraischen bosporus.

alexios
Gast

So genau wollte ich das gar nicht eingrenzen sonst verklagt er mich noch.

wschira
Mitglied

Nur Mut! Die Macht wird mit Ihnen sein. 🙂

R_Winter
Mitglied
OT: Die Koalition versagt nicht nur in der Steuerpolitik. Aber ist es ein Wunder, wenn ein Jurist, Dr. Schäuble, der nicht einmal 100.000 DM „Spenden“ sachgerecht behandeln kann, Finanzminister ist und über einen Parlamentarischen Staatssekretär, Jens Spahn, verfügt, der sein „Finanzwissen“ kaum beim Verteilen von Kontoauszügen – in der Lehrzeit – erworben haben konnte? Wir werden wieder einmal „verschei…..ert“ und schweigen. Die CSU spielt den Ball „nichts verändern“ und Schäuble nimmt den Ball dankend auf und Merkel ist wieder einmal „abgetaucht“. Die Koalition versagt in der Steuerpolitik Ein seltsameres Schauspiel als das Schauspiel um die Erbschaftsteuer hat die große Koalition… Read more »
Truvor
Mitglied
Heldentasse
Mitglied

Arg! Wenn es nicht so ungeheuerlich gefährlich wäre, würde ich über diesen militärischen Schwanzvergleich herzlich lachen. So ist es nur fatal u.a. auch weil man mit den Ressourcen diese diese Maßvernichtungswaffen (und andere) kosten das Leben vieler Menschen hätte verbessern können.

Nochmal zum mitsingen!

Beste Grüße

Truvor
Mitglied

@ Heldentasse

„“ Arg! Wenn es nicht so ungeheuerlich gefährlich wäre, würde ich über diesen militärischen Schwanzvergleich herzlich lachen. „“

Es ist vielleicht sogar gut, daß sie ihre „Schwänze“ vergleichen.
Das Wissen über das Potenzial des möglichen Gegners wirkt erfrischend und bringt jeweilige Seite auf den Boden der Tatsachen, nach dem Motto: „Lieber nicht !“

Norbert80
Gast

@Truvor

Das Wissen über das Potenzial des möglichen Gegners wirkt erfrischend und bringt jeweilige Seite auf den Boden der Tatsachen, nach dem Motto: “Lieber nicht !”

Sehe ich auch so.

Truvor
Mitglied
Anton Chigurh
Mitglied

@ Truvor

ähem….für eine Übersetzung wäre ich dankbar…. 😉
(gibt´s da was ?)

Robbespiere
Mitglied

@Anton

dukannst das folgende Programm verwenden:

http://www.online-translator.com/?prmtlang=de

Die Übersetzung ist aber holprig,doch um zu verstehen, um was es geht, reicht es.

Anton Chigurh
Mitglied

@ Rob

Danke !

Robbespiere
Mitglied

@Anton

Alternativ geht auch der Übersetzer von Abacho…….

http://www.abacho.de/uebersetzer/russisch/

……. damit du du die Sicht russischer Medien auf die Politik der Guten vestehst oder zumindest weißt, was die russische Urlaubsbekanntschaft meint, wenn sie das hier „Я тебя люблю“ schreibt.:-)))))))

Anton Chigurh
Mitglied

Sollte man glatt mal ausprobieren, das mit der Urlaubsbekanntschaft…

Robbespiere
Mitglied

@Anton

Sollte man glatt mal ausprobieren, das mit der Urlaubsbekanntschaft…

….aber diesmal ohne Roten aus dem Kannister……..wg der Gravitation.:-))))

Anton Chigurh
Mitglied

ja genau !
Vielleicht kommt man dann auch zum Schuß….

Truvor
Gast

@ Anton Chigurh

Allein die Überschrift: „Deutschland erklärt Russland den Kalten Krieg“ sagt schon wie Dämlich dieses ganze Vorhaben, seitens unserer Regierung, ist.
Bin mir sicher, daß diese Idee die deutschen Unternehmen gar nicht freut.

Anton Chigurh
Mitglied

Höchstwahrscheinlich gibts hier vom BDI mal ordentlich Mecker an die Merkeline….

nachrichten griechenland kos
Gast

Wer Multiplayer spielen, Chatten oder Nachrichten verfassen sowie Kontaktlisten verwalten will, der hat keinen anderen Weg.

Rainer N.
Gast
So, nun leben wir in interessanten Zeiten … garantiert. http://www.heise.de/tp/artikel/48/48441/1.html Harmlos ist das nicht, wenn der türkische Präsident deutsche Abgeordnete als verlängerten Arm der Terroristen bezeichnet – und damit möglicherweise zum Abschuss freigibt. Möglicherweise? Nein, das ist eine Verharmlosung der Aussage. Also nun Erdowahn … äh Erdogan … als Auftragsgeber … wenn der könnte, wie Obama, seine Mordliste … bisher kann er das ja nur in der Türkei … Das größte Raubtier, der Mensch, viele jedoch schon domestiziert … ALS UNTERTAN … und ich kämpfe ja auch nur auf dem Rechtsweg … Gewalt ist keine Lösung … aber wenn ich… Read more »
jowi
Mitglied

Harmlos ist das schon längst nicht mehr.
Die türkischstämmigen Abgeordneten die für die Resolution im Bundestag gestimmt haben hätten ein schlechtes Blut, wurden mit verdorbener Muttermilch gesäugt.
Etc., etc., . Blut, Ehre, türkische Nation.

Aber Merkel merkt nichts. EXTREM gefährlich!

seyinphyin
Gast

Wäre schön, wenn die das einfach nur nicht merken würde… es ist weit schlimmer…

hart backbord
Gast

Erdogans Verhalten macht deutlich, dass die PKK nochmal ran muss. Ein schmutziger Job, der getan werden muss…

Max
Gast

@ sucko

hast du Fieber ?
Mann, geh in den Stadtpark und lass dir einen ablutschen, das entspannt dich vielleicht. Da fragt auch keiner nach deinem IQ…

@ Anton,

und, schön gespritzt bei dem Gedanken? Pfui, Pfui,Pfui, was bist du doch für ein erbärmliches, widerliches Subjekt.

hart backbord
Gast

Also Kinder!
Fuer mich ist es auch die sechste Stunde…

Norbert80
Gast

Die Heute Show bringt es auf den Punkt: Türkei kritisieren ist berechtigt, aber unzureichend.
Wir haben den Völkermord 1905 in Deutsch-Südwest noch nicht aufgearbeitet. Etwas mehr Selbstkritik wäre angebracht

Sukram71
Gast

Gerade eben hatte ich aber, ich glaube bei Zeit.de gelesen, dass sich die Bundesregierung wenigstens seit letztem Jahr zum Völkermord im heutigen Namibia bekennt.

Es ist in der Öffentlichkeit zwar nicht so richtig aufgearbeitet, aber für die Bundesregierung ist es nun politische Leitlinie dort von Völkermord zu sprechen.

Die heute show hat also etwas übertrieben. Wenn auch nur ein bisschen und wenige Monate zu spät.

jowi
Mitglied

@Norbert

„Hast du schlechtes Blut oder hast du verdorbene Muttermilch bekommen?
Wie kannst du nur so schlecht über unser Volk sprechen?
WIR waren in unserer Geschichte immer barmherzig.“

So würden Erdowahn und Co reagieren.

Aber du hast natürlich Recht. Ich wäre dafür, dass alle Völker Entschädigungen bekommen, denen Unrecht angetan wurde, das würde die Weltwirtschaft beleben!
Griechenland nicht vergessen!

Querleser
Gast

Ja, der Kranke Mann vom Bosporus hockt äußerst komfortabel in seinem Eckchen der Welt -fraglos.
Doch bringt Erfolg (wenn auch nur subjektiv empfundener) stets die schlechtesten, nicht die besten Seiten eines Menschen an´s Tageslicht wie mal jemand zu bemerken wußte.
Im Fall Erdogan ist sicher eine Medi- und Psychotherapiepflichtige Erkrankung am Start.

Truvor
Mitglied

Die Welt ist verrückt geworden.
Meinen die es im Ernst http://katehon.com/article/natos-future-blitzkrieg-against-russia-battle-air-supremacy ???

Anton Chigurh
Mitglied

Zentrales Dorftrottel Fernsehen eben in „heute“

das aktuelle Cowboy- und Indianerspiel in Polen, auch NATO-Manöver genannt, mit einem Bericht. „Stärke zeigen gegen die Bedrohung seitens Russland“

die Irren sind los….

schwitzig
Gast

Anton Chigurh

die Irren sind los….

Das ist noch gar nichts – Du musst mal in den Vollproll-Foren (SPIEGEL) lesen: Lauter Sukram71er:

http://www.spiegel.de/forum/politik/militaermanoever-polen-im-wuergegriff-der-anakonda-thread-469302-1.html

Das Volk hier hat seine Regierungsmannschaft aber sowas von verdient …

Anton Chigurh
Mitglied

Au Mann…ja, absolut !

Truvor
Mitglied

Die Fortsetzung http://katehon.com/ru/node/27868 😉
Leute, die meinen es ernst 😉

Truvor
Mitglied
Truvor
Mitglied
@ schwitzig Insbesondere, jojack Nr. 3 ist bestimmt ein Pole 😉 Schau mal wie er die Geschichte pervertiert 😉 „“ Entschuldigung …aber Russland führt gerade einen Angriffskrieg gegen die Ukraine, bei dem bekanntlich große Territorien annektiert wurden. Und Polen ist gegenüber einem totalitär regierten Russland sicherlich zur Recht misstrauisch. Für das Unrecht der russischen Annexion Ostpolens im Jahre 1939 sowie der nachfolgenden, von Moskau eingesetzten kommunistischen Regierung gab es zudem nie eine Entschuldigung, geschweige denn Wiedergutmachung. Vielmehr trauert man in Moskau den verloren gegangenen Vasallenstaaten des Ostblocks nach. Es ist also enorm wichtig, dass die NATO gegenüber Moskau endlich die… Read more »
Simplicissimus
Gast

Kurz & knapp, @ Truvor: J-E-P-P !!!
Die „NATO-Truppenparade“ auf seit 1945 okkupiertem Gebiet findet nicht aus „Freude am Spaß“ statt.
…wir alle können tatsächlich NUR auf Putins Intelligenz ob dieser neuerlichen ein-eindeutigen Provokation hoffen!
Wüßten Sie um die noch betriebsbereiten Militärbasen in der Lausitzer Heide + Verladebahnhöfe mitten im Wald, kämen Sie zu adäquaten Schlüssen.

Truvor
Mitglied

@ Simplicissimus

„“ Die “NATO-Truppenparade” auf seit 1945 okkupiertem Gebiet findet nicht aus “Freude am Spaß” statt.
…wir alle können tatsächlich NUR auf Putins Intelligenz ob dieser neuerlichen ein-eindeutigen Provokation hoffen!
Wüßten Sie um die noch betriebsbereiten Militärbasen in der Lausitzer Heide + Verladebahnhöfe mitten im Wald, kämen Sie zu adäquaten Schlüssen. „“

Solch ein wirres Zeug habe ich seit Langem nicht mehr gelesen.
Mann, es wird lustiger und lustiger hier 🙁

Simplicissimus
Gast

Manche wissen nicht viel, aber davon jede Menge. 😉

Ihr „wirres Zeug“ wird Ihnen in Ihrer Naivität wahrscheinlich noch mächtig um die Ohren geballert werden.

wpDiscuz