Hinterlasse einen Kommentar

92 Kommentare auf "Sieeeeeechmaaar!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Schweigsam
Gast

Die spd mag doch gerade durch solche figuren keiner mehr…lieber wählt man doch das original…

Moin
Gast

Wie sähe denn ein Kandidat aus den man sich backen dürfte ? Wohin ginge solch eine Person nach Verlassen der Backform ? In die Politik oder in die „freie Wirtschaft“ ?

Wenn wir schon jetzt mit politikaffinen Verwaltungsfachangestellten vorliebnehmen müssen.
Wie sehen die Typen erst in 20 Jahren aus ?!

Politiker muss künftig niemand mögen. Die schaufeln den Dreck weg wie der „Türke Ali“ beim Günter Wallraff. Wählen muss die auch niemand mehr. Die kommen in 20 Jahren aus dem 3D-Drucker.

Nur eine gewagte Prognose die niemand teilen soll.

t.h.wolff
Gast

Habe gerade gelesen, daß Manager der Deutschen Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (eine 100%-ige Tochter der SPD) in Hong Kong eine offshore-Firma namens Cavete (lat. „gebet Acht!) betreiben. Die Steuerhöhe ist dort eher sportlich angelegt. Mittlerweile scheint dieser Torso von einer Partei beim Sturz in den Abgrund wirklich keine Klippe mehr auszulassen.

Wolf
Gast

Sturz in den Abgrund ….

Wäre zu schön. Spätestens seit der Agenda 2010 träume ich von einer SPD auf FDP Niveau (so um die 5%).

Andererseits wird sie wohl von der AfD ersetzt. Warum geht es bei der Politik eigentlich immer nur um das kleiner Übel (und dabei werden die Übel immer größer)??? Oder liegt das an mir und meiner unorthodoxen Weltsicht?

Umdenker
Gast
Nein, es liegt nicht an deiner Weltsicht. Lies dir bitte die Diskussion zwischen Robbespiere, Dennis82 und Suje beim vorherigen Bild „Regiert von Gesetzlosen“ durch. Ihre Argumentation trifft in meinen Augen ziemlich genau die Realität. Ich finde zwar auch, dass schon die Bildung über Gesellschafts-/Wirtschaftssysteme oder allgemein Sozialwissenschaften viel zu gering in der Mehrheit ausgeprägt ist und die Entpolitisierung einen ungesunden Zustand für eine Demokratie erreicht hat, aber das sind in meinen Augen auch schon Symptome. Für mich selbst habe ich in den letzten Jahren die meisten Antworten zu „warum ist die Welt so wie sie ist“ in den Neurowissenschaften gefunden.… Read more »
Wolf
Gast

Achselzucken.

So knappe 20% der wählenden Bevölkerung finden das offenbar ganz ok so.

Sukram71
Gast
Gabriel ist immer noch glaubwürdiger als Die Linke, die zwar tolle Wahlprogramme und Forderungen plakatiert, aber eine Regierungsbeteiligung nach Kräften torpediert und ablehnt und auf diese Weise der CDU die Kanzlerschaft garantiert. – Was könnte eigentlich noch mieser, unglaubwürdiger und (im wahrsten Sinne des Wortes) noch verantwortungsloser sein? Und alles bloß, weil man in einer Koalitions-Regierung nun mal immer nur einen Teil des Wahlprogramms umsetzen kann und ansonsten mit dem ehemals politischen Gegner Kompromisse schließen muss, was Linke als Verrat brandmarken und weil mal sich wohl selber nicht sicher ist, ob all die tollen Forderungen umsetzbar sind und alles besser… Read more »
Sukram71
Gast

Und weil es natürlich auch sehr viel bequemer und einfacher ist, andern beim schwierigen Regieren zuzugucken, zu kritisieren und aus dem Hintergrund heraus alles besser zu wissen, ohne jemals in die Verlegenheit zu geraten, mal selber was umsetzen zu müssen… ^^

Deshalb ja auch die schlechten Wahlergebnisse der Linken. Selbst der Dümmste merkt das ja irgendwann.

Anton Chigurh
Mitglied

du DRECKSACK hörst nicht auf mit deinem sinnentleerten Geschmiere ?
Jeder hier haut dir deine beschissene Dummheit um die Ohren und du lernst einfach NICHTS.
Du bist dümmer als eine Stubenfliege.

Sukram71
Gast

Getroffe Hunde bellen. 😉

Mordred
Gast

und sowas vonner stubenfliege^^

Mordred
Gast

Deshalb ja auch die schlechten Wahlergebnisse der Linken. Selbst der Dümmste merkt das ja irgendwann.

ich schmeiß mich weg^^
hast du bspw. schon mal bundestagsdebatten mit gysi oder wagenknecht gesehen? die liefern da meist auch gut nachvollziehbare handlungsempfehlungen mit, die größtenteils weitaus unkomplizierter wären als zb natoaustritt.

Wolf
Gast

Die Linke wäre glaubwürdiger, wenn sie ihre „Basics“ verraten würde, wie damals die SPD mit der Agenda? Mutige Argumentation!

Wer soll denn eine Linke wählen, wenn sie sich an völkerrechtswidrigen Kriegen beteiligt, wenn sie Waffen an Despoten liefert, wenn sie HARTZ IV mitmacht, wenn sie auf Riester-Sicherung setzt, wenn sie TTIP zustimmt… ???

t.h.wolff
Gast

Wer soll denn eine Linke wählen, wenn sie sich an völkerrechtswidrigen Kriegen beteiligt, wenn sie Waffen an Despoten liefert, wenn sie HARTZ IV mitmacht, wenn sie auf Riester-Sicherung setzt, wenn sie TTIP zustimmt… ???

Niemand. Sie wäre dann ebenso unglaubwürdig wie die SPD, die Gewerkschaften, die Friedensbewegung und die Kirchen.

Wolf
Gast

Danke! Ich dachte schon ich hätte nen Gehirntumor. 😉

Robbespiere
Gast

@Wolf

Ich dachte schon ich hätte nen Gehirntumor

Hast du nicht, aber vielleicht unser Sukram.
Sonst würde er sich daran erinnern, dass es Steinbrück und Gabriel waren, die eine Koalition mit der Linken kategorisch ausgeschlossen haben.
Und da gibt es noch eine Frau Ypsilanti, die ihren Hut nehmen mußte, nachdem sie nach dem Wahlergebnis in Hessen dies eben nicht mehr tat.

Robbespiere
Mitglied

@Wolf

Ich dachte schon ich hätte nen Gehirntumor.

Du nicht, aber vieleicht unser Sukram.

Da hat er doch glatt vergessen, dass es Steinbrück und Gabriel waren, die definitiv nicht mit der Linken koalieren wollten.
Frau Ypsilanti in Hessen nach dem Wahlergebnis schon, dafür durfte sie dann ihren Hut nehmen, nach reichlich Prügel aus den eigenen Reihen.

Mordred
Gast

@robbespierre:
ne, ne gehirntumor hat der depp nicht. der ist „nur“ warum auch immer spd-fanboy durch und durch. guck dir seine antworten genau an. interessant wird es immer, wenn seine argumentation zu sehr auseinandergenommen wurde. dann kommt nämlich auf einmal nix mehr oder im besten fall faselt er noch irgendwas von „verwirrt“ oder so.
„es kann nicht sein, was laut spd-spitze nicht sein darf“ oder so ähnlich.

Anton Chigurh
Mitglied

kurze Frage:
wie soll sich an Sukrams Hirn ein Tumor bilden, wenn der Tumor nirgends ansetzen kann ? Nullhirn-Tumor …?
Das ist ja völlig tumorlos….!

Querleser
Gast

Kann nicht nachvollziehen, warum sich hier irgendwer -auch nach Monaten noch- an „Schuhcreme“ „abarbeitet“! Es gibt nunmal Leute, denen JEDE Aufmerksamkeit Recht ist -selbst wenn sie negativ ausfällt.
Ignorieren wäre das Mittel der Wahl.

Sukram71
Gast

Alle, die abseits dessen REALE Verbesserungen wollen und nicht bloß reinen Protest, der absolut gar nichts verändert und obendrein der CDU die Regierung sichert.

Jacques Roux
Gast

Aber Hungerlöhne und -Renten, sind doch überhaupt keine REALE Verbesserungen, auch wenn das von der SPD so kommuniziert wird.
Kriege übrigens auch nicht. Hm, die Schuldenbremse vielleicht?

Sukram71
Gast

Mit dem Mindestlohn sind Löhne aber real gestiegen und viele Menschen haben einen Tarifvertrag bekommen.

Die aktuellen Renten steigen zum 1.6.2016 um ca 5%! Das ist die größte Erhöhung seit 20 Jahren. Ich wäre froh, mein Gehalt würde um 5% steigen. Und für die Zukunft in 20 Jahren muss man eine Lösung finden. Und besser mit der SPD, als mit der CDU.
Die Riester Rente hat man erdacht und eingeführt, als es noch richtig Zinsen und Rendite gab und man wollte die Rente auf eine drittes Bein stellen.

Jacques Roux
Gast

Hm, wenn jemand drei Schritte rückwärts geht und anschließend einen halben nach vorne. Was meinst du, hat er sich mehr nach vorne bewegt, oder mehr nach hinten?

„Die Riester Rente hat man erdacht und eingeführt, als es noch richtig Zinsen und Rendite gab und man wollte die Rente auf eine drittes Bein stellen.“

Aso, und ich dachte schon, es ging um Schröders Kumpanei mit Maschmeyer.

Sukram71
Gast

Nicht wirklich. In anderen Ländern wurden damals auf den Finanzmärkten 5-20% Rendite erzielt. Die Idee war, die kleinen Leute und die Rente davon profitieren zu lassen. Dass sowas vertrieben werden muss und die Vermittler dafür Provision bekommen, hat man in Kauf genommen. Das ist ja bei fast jeder Versicherung so. – Ok, es war ne Scheißidee, die man besser hätte bleiben lassen. 🙂

Suje
Gast
Die Idee war, die kleinen Leute und die Rente davon profitieren zu lassen. Also ich habe ja schon viel fragwürdiges von dir gelesen, aber du kannst doch allen ernstes nicht so einfältig sein, dass ein Modell, das schon konzeptionell gegenüber einer Umlage mehr Geld aus dem System zieht und deren Vertragsstruktur zusammen mit der Absenkung der Umlagefinanzierung schon bei Vertragsabschluss ersichtlich im besten Fall (!) einen nur geringen Rentenverlust verursacht sowie für die Mindestrente angerechnet wird in irgendeiner Weise für die kleinen Leute oder zur Stabilisierung gedacht war? Und da bin ich noch mit keinem Wort auf die Risiken einer… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@Jacques Roux

Alles eine Frage der Perspektive.
Es gab schließlich auch Gewinner. Riester / Rürup z.B. wurden von der Finanzbranche für ihr soziales Engagement gewürdigt und mit entsprechenden Posten nebst dazugehörigem Salär belohnt.
Eine sehr noble und selbstlose Geste, wenn man bedenkt, mit welch mickrigen Einkünften und Pensionen der Souverän seine Volksvertreter im Allgemeinen so abspeist. Da rührt es selbst die sparsame schwäbische Hausfrau zu Tränen des Mitleids.
Und wenn man sich erinnert, mit wieviel Bauchschmerzen sich die Genossen und ihre Grünen-Partner zu diesen Maßnahmen gg. die Mehrheit der Bevölkerung durchrangen, haben sie sich dieses eher symbolische „Schmerzensgeld“ doch redlich verdient.

Sukram71
Gast

Und außerdem wurden in den 1990er Jahren große Renditen mit Geldanlagen erwirtschaftet. Nicht nur für die Versicherungen und Vermittler, sondern auch für die Kunden.

Da war der Gedanke einen Teil der Rente und die Leute von diesen Traum-Renditen teilhaben zu lassen, nicht so völlig abwegig, wie es heute scheint. (Und für Linke schon immer ist.)

Unter Kohl wurde die Rente und Arbeitslosigkeit nur verwaltet und Schröder wollte endlich was tun. Dabei hat er auch viele Fehler gemacht.

Jacques Roux
Gast

Alles eine Frage der Perspektive.
Es gab schließlich auch Gewinner

@Robbes
Na logen, wenn man das Gemeinwohl mit dem Wohle der oberen Zehntausend verwechselt.

Riester / Rürup z.B. wurden von der Finanzbranche für ihr soziales Engagement gewürdigt und mit entsprechenden Posten nebst dazugehörigem Salär belohnt.

Da hast du natürlich Recht, auch um „unseren“ Siggi müssen wir uns „materiell“ wohl keine Sorgen machen. Nach seiner aktiven Zeit als Genosse der Bosse, dürfte zumindest ein gut dotiertes Pöstchen im Aufsichtsrat von Rheinmetall oder KMW winken, na der hat es gut 😉

Robbespiere
Mitglied

@Jaques Roux

Da hast du natürlich Recht, auch um “unseren” Siggi müssen wir uns “materiell” wohl keine Sorgen machen. Nach seiner aktiven Zeit als Genosse der Bosse, dürfte zumindest ein gut dotiertes Pöstchen im Aufsichtsrat von Rheinmetall oder KMW winken, na der hat es gut 😉

Genau und wenn alle Stricke reißen, kann man ja immer noch die Stelle des Sprechers deutscher Mastbetriebe ins Leben rufen.:-)

Suje
Gast

Da war der Gedanke einen Teil der Rente und die Leute von diesen Traum-Renditen teilhaben zu lassen, nicht so völlig abwegig, wie es heute scheint

Es ist vermutlich sinnlos, aber hier ein paar Hilfestellungen:
Was bedeutet eine Rendite über der Inflation?
Was bedeutet ein positiver Finanzierungssaldo der privaten Haushalte und der Unternehmen für die anderen beiden Sektoren? (siehe z.B. 1995)
Was passiert bei einem stetigen negativen Saldo eines Sektors?
Was passiert im Falle eines Garantieausfalls bei einer privaten Anlage?

Vielleicht triffst du bei deiner Recherche über diese Fragen auf Antworten, die uns hier eine Menge Kopfschmerzen ersparen.

Mordred
Gast

@markus: spätestens nach diesem posting

Die Riester Rente hat man erdacht und eingeführt, als es noch richtig Zinsen und Rendite gab und man wollte die Rente auf eine drittes Bein stellen.

möchte ich dir nahelegen, beim sf nicht mehr zu lesen und zu posten.
beim sf, den nds usw. wird über diesen themenkomplex seit jahrzehnten (!!!) stichhaltig und umfangreich berichtet, analysiert und aufgeklärt. das ist sozusagen absolutes kernthema. wenn du sogar hier nix gelernt hast, ist deine anwesenheit für dich und alle anderen pure zeitverschwendung.

@mod: ich denke, man sollte den markus wegen trolling sperren.

Sukram71
Gast
@Suje Deshalb schreibe ich ja, dass das eine Scheißidee war. 😉 Auf der anderen Seite haben in der Vergangenheit viele Leute mit Lebensversicherungen oder Bausparverträgen im Laufe ihres Lebens sehr ordentliche Summen zusammen gespart. Und das staatlich zu fördern, war ja grundsätzlich keine ganz abwegige oder schlechte Idee. Das soll ja auch nicht die staatliche Rente ersetzen, sondern nur ergänzen. Ich habe auch ne minimale online Riester-Rente. Aber wenigstens steckt alles in nem relativ berühmten Aktienfond. Der liegt jetzt wieder deutlich über dem Wert von vor der Finanzkrise. Ich werde sehen was draus wird. Vieles ist auch etwas Glückssache. 🙂… Read more »
Mordred
Gast

@markus:

Und außerdem wurden in den 1990er Jahren große Renditen mit Geldanlagen erwirtschaftet. Nicht nur für die Versicherungen und Vermittler, sondern auch für die Kunden.

Da war der Gedanke einen Teil der Rente und die Leute von diesen Traum-Renditen teilhaben zu lassen, nicht so völlig abwegig, wie es heute scheint. (Und für Linke schon immer ist.)

ich geh am stock.
nicht erwirtschaftet sondern erzockt.
gundlegenste grundregeln seit anbeginn der zeit:
– JEDE geldanlage kan per definition auch schiefgehen.
– je größer die rendite desto größer das risiko
– das risiko wird u.a. durch die laufzeit bedingt. je länger die laufzeit, desto größer das risiko.

The Joker
Gast

Und außerdem wurden in den 1990er Jahren große Renditen mit Geldanlagen erwirtschaftet. Nicht nur für die Versicherungen und Vermittler, sondern auch für die Kunden

Versicherungsprediger Sukram71 hat gerade die U-Bahn verlassen:

Mordred
Gast

kannst du uns freundlicher weise mal erklären, warum REALE verbesserungen nur innerhalb deines narrativs möglich sind?
wer oder was zwingt dich oder die spd innerhalb dieses rahmens zu bleiben?

Sukram71
Gast

Verbesserungen kann man nur umsetzen, wenn man an der Regierung ist.

Ohne die Bereitschaft der Linken zu Kompromissen, die ihren Wahlergebnissen entsprechen und der Bereitschaft zu Regieren und Verantwortung dafür zu übernehmen, ist die SPD genötigt mit der Union zu koalieren, was leider weniger Verbesserung für die kleinen Leute bringt, als mit der Linken. – Was der SPD ausgerechnet von den Linken dann wieder vorgeworfen wird. ^^

Suje
Gast

Ich geb’s auf. Gegen einen solchen Doppeldenk bezüglich der politischen Entwicklung der SPD hilft wohl nichts.

Moin
Gast

Da kommt niemand mehr mit bei Sukrams Argumentationsketten:
„Die „kleinen Leute“ wählen SPD / CDU und erwarten dann „Verbesserungen“ von der Linken !!!!! ????? “

Wär was fürs nächste Dittsche-Drehbuch. Die Geschichte könnte Dittsche der Schildkröte erzählen.

Sukram71
Gast

@Moin

Die „kleinen Leute“ wählen die Linke, weil die Linke ein Wahlprogramm schreibt und vor Wahlen tolle Forderungen auf Plakate schreibt und den Leuten vormacht, mit der Linken würde alles etwas besser. – Dabei haben maßgebliche Teile der Linken erkennbar gar nicht vor, sich an einer Regierung zu beteiligen und auf diese Weise etwas zu verbessern.

Das ist also totale Verarsche und nichts anderes.

wschira
Mitglied

@Moin schrieb am 19. April
„Wär was fürs nächste Dittsche-Drehbuch. Die Geschichte könnte Dittsche der Schildkröte erzählen.“

„Dittsche“ macht zwar (glänzendes) absurdes Theater, aber so einen doofen Plot würde selbst er nicht bringen

Umdenker
Gast
„Nicht wirklich. In anderen Ländern wurden damals auf den Finanzmärkten 5-20% Rendite erzielt. Die Idee war, die kleinen Leute und die Rente davon profitieren zu lassen.“ Und schon damals gab es mehr als genug unabhängige Experten, NGO, Blogs, etc… (aber natürlich nicht dem Mainstream entsprechende), die davor gewarnt haben, dass es sich dabei eben nur um Rendite aus Finanzspekulation, also Wetten auf Zukunft sowie Blasenbildung und viele der Finanzprodukte äusserst fragwürdig sind. Sie können gerne weiter argumentieren, aber wie hier einige schon (manche leider auch im Ton vergriffen) aufgezeigt haben, ist ihre Faktenkenntnis äusserst schlecht und Nachvollziehbarkeit der Argumente meist… Read more »
Benny
Gast

Sehr schlüssig argumentiert. Wenn die SPD alle Koalitionsgespräche verweigert, ist natürlich die Linke schuld. Natürlich könnte die Linke nicht alle ihre Forderungen in einer Koalition umsetzten. Wahrscheinlich sogar die wenigsten. Aber dass sie schon mal im vorauseilenden Gehorsam ihr Programm anpassen sollten, damit andere überhaupt mit ihr reden, ist doch reichlich absurd.

Moin
Gast
„Sehr schlüssig argumentiert. Wenn die SPD alle Koalitionsgespräche verweigert, ist natürlich die Linke schuld.“ Wenn es denn 2013 nach der BTW gereicht hätte RRG zu realisieren, sollte bei einem vergleichbaren Ergebnis, nächstes Jahr, genaustens geprüft werden worauf man sich in solch einer Konstelation einließe. Merkel will nicht mehr und legt in den letzten Monaten alles daran, nicht mehr als des Deutschen Übermutti gemocht zu werden. Nicht ohne Grund hat die Machtpolitikerin des letzten Jahrzehntes, leichtfertig 10% den Reichsbürgern von der AfD nachgeschmissen. Sie möchte den unabwendbaren Crash Europas aus ihrer aktiven Amtszeit schieben und anderen anlasten. Sie hat die letzten… Read more »
Sukram71
Gast
Die Linke wird am Ende schuldig gesprochen für einen Zustand den sie nie zu verantworten hatte. Da fragt man sich: Was ist eigentlich wichtiger? Ob man der Linken die Schuld an etwas geben könnte oder Selbstverständlich könnte sie in Regierungsverantwortung etliches für die Leute herausholen die derzeit von der Agenda getreten werden. ob man etliches fur die Leute herausholen könnte? Was könnte eigentlich NOCH unglaubwürdiger, schändlicher, heuchlerischer und verantwortungsloser sein, als an der Regierung nichts für die Leute herauszuholen, bloß weil man einer Partei (!) Schuld geben könnte. Tzzt Das widert mich einfach nur an und Leute, die so denken… Read more »
Moin
Gast

Scheinbar ambivalent, aber wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Die SPD steht unter Zugzwang, die Linke doch nicht. In Deutschland gilt das Verursacherprinzip.

Sukram71
Gast

In Deutschland geht es in der Politik darum, unter realen Umständen in einer Koalition mit Kompromissen zu versuchen die Lebensverhältnisse der Bevölkerung zu verbessern.

Es geht nicht darum, vor der Verantwortung zu flüchten, weil man sonst die Schuld für etwas bekommen könnte. Tzzt

Da lasse ich mich ja lieber von der CSU regieren, als von solchen verantwortungslosen linken Heuchlern.

Moin
Gast

Ich habe keine Zeit für dich und deine gestörte Weltsicht.

Sukram71
Gast
Meine Weitsicht ist nicht irgendwie falsch, sondern die SPD ist der Linken Lieblingsfeind, noch vor CDU/CSU, (hier nimmt ja auch jeder zweite Beitrag Gabriel und die SPD aufs Korn) und dann tut die Linke plötzlich empört und vergiest Krokodilstränen, wenn die SPD mit denen keine Regierung bilden will. Tzzt XD Und wenn ich irgendwas nicht leiden kann, dann Leute, die sich vor Arbeit und Verantwortung drücken, dann andern bei der Arbeit zugucken und dann noch alles besser Wissen wollen und aufzählen was alles schlecht läuft oder vor 10 Jahren schlecht gelaufen ist. Tzzt ^^ Solche Leute gibt es schon genug… Read more »
Moin
Gast
Ich weiß nicht was für eine Brille du trägst, es muss sich jedoch um ein Modell handeln das deine Wahrnehmung nachhaltig verzerrt. Die politische Opposition hat in einer parlamentarischen Demokratie die Aufgabe, Kontrolle an den Gesetzesvorschlägen der Regierung zu übernehmen und Alternativen aufzuzeigen. Es geht nicht um personelle Zustände auf Baustellen und tapfere Sparvorhaben schwäbischer Hausfrauen. Aber das kapiert nichtmal die derzeitige Regierung. Warum solltest du es verstehen ? Du laberst gern nur wirres Zeug wenn auf deiner Baustelle nichts zu tun ist, und du die Zeit hier totschlagen willst. Dafür ist mir, meine Zeit jedoch zu schade. Warum soll… Read more »
Sukram71
Gast

Natürlich hat auch die Opposition eine ehrenvolle Aufgabe.
Bloß irgendwann sollte man eine Regierungsbeteiligung doch wenigstens anstreben, wenn sie schon Wahlprogramme kleben lässt.
Wenigstens nach über 10 Jahren. Weil sonst ist alles doch verarsche.

Sonst können die Leute genauso gut AfD wählen, was sie ja auch tun.

Der Fundi-Flügel um Sara Wagenknecht in der Linken tut aber seit Jahren alles dafür, jeden möglichen Regierungspartner schon im Vorfeld zu vergraulen, um dem dann vorzuwerfen, er wolle nicht mit ihr koalieren. 🙂

Moin
Gast

Koalitionsverhandlungen werden nach einer Wahl geführt. Man weiß aber vorher, dass es mit einer Partei, die strikt an einer neoliberalen Agendapolitik festhält, nicht passen kann.
Um was könnte es auch gehen ? Die SPD steht seit der BTW 98`, mit Unterbrechnungen, zwölf Jahre in der Regierungsverantwortung. Was sollte sie mit der Linken gemeinsam lösen können was nicht längst hätte geschehen können ?
Ohne eine programmatische Abkehr läuft nachher nicht mehr als vorher.

Es könnte bei der Linken mehr laufen. Da hast du recht. Sie könnten locker bei 15% in den Umfragen stehen. In Regierungsverantwortung stünden sie damit aber noch lange nicht.

wschira
Mitglied

@Sukram71 schrieb am 18. April 2016

Meine Weitsicht ist nicht irgendwie falsch…

Nein, sie ist nicht irgendwie falsch, sondern absolut grottenfalsch.

The Joker
Gast

Dass Kreaturen wie Sukram71 in Treue fest zum Hartz-Laden stehen, macht den Sinkflug der Partei auf unter 20 Prozent noch sympathischer.

Heldentasse
Mitglied

Gabriel ist immer noch glaubwürdiger als Die Linke

Mache bitte das Fenster auf und lüfte mindestens eine halbe Stunde gut durch, denn anders bekommt man den Gestank dieser geistigen Notdurft nicht weg.

niki
Mitglied

Bist du sicher dass das reicht? Selbst stundenlanges „kärchern“ wäre da absolut sinnlos.

Also laut Sukram seiner verdrehten Logik soll die Linke ihre ureigenen Prinzipien verraten um glaubwürdiger zu werden… Da sollte er sich mal seinen Kopf untersuchen lassen…

Anton Chigurh
Mitglied

Dekontaminieren wäre der passendere Ausdruck hier.
Dass der an seiner eigenen monströsen Blödheit noch nicht eingegangen ist, verwundert den besten Wissenschaftler.
Langsam sollte man dieses Bürschchen mal für die Entsorgung seines geistigen Sondermülls zur Kasse bitten.

Mordred
Gast

markus: laaangweilig. erzähl mal was neues. mal ganz davon abgesehen, dass der quatsch schon zigmal von zig leuten zerrissen wurde.
– die linke wird medial negativ beachtet
– nicht die linke, sondern die spd lehnt koalition kategorisch ab

Moin
Gast

„– nicht die linke, sondern die spd lehnt koalition kategorisch ab“

Ned ganz, Gabriel hat eine Koalition mit Links für nach der BTW 2017 nicht ausgeschlossen. Kategorisch ausgeschlossen hat er dies vor und nach der BTW 2013. Das war dumm von ihm. Den ganzen Salat hätte er jetzt nicht am Bein.

seyinphyin
Gast
Als ob sich die SPD und deren Führung je an irgend etwas gehalten hat, vor allem wenn es so dahergesagt war. Im Programm, weder Partei- noch Wahl-, stand es jedenfalls nicht drin, Da ging es hauptsächlich um Versprechen, die eben NUR mit der LINKEN umgesetzt hätten werden können, das war lange zuvor da. Was ist dann wichtiger? Natürlich mit der CDU in Bett zu steigen, weil man das von Anfang an vorhatte, deswegen hat man Dinge versprochen, die man nie hat halten können. Die LINKE führet das auch immer wieder vor, indem sie der SPD den Gefallen tat, ihre Vorschläge… Read more »
schwitzig
Gast

@Sukram71
Es ist Dein Anliegen, als Epic-Depp wahrgenommen zu werden? Du hattest Erfolg.

Sukram71
Gast

Unter diesem Haufen politisch Verwirrter ist das eher eine Auszeichnung. 😉

seyinphyin
Gast

Sowas kann eine passende Antwort sein, wenn sie denn stimmt. Wenn nicht schießt man sich damit nur selbst ins Bein.

Mordred
Gast

wie man an seiner nächsten antwort sehen kann, ist die auszeichnung epic-depp 100% korrekt. denn er checkt noch nicht einmal, warum er sie bekommen hat.

Anton Chigurh
Mitglied

+++++E I L M E L D U N G+++++++
Siegmar Gabriel legt mit sofortiger Wirkung alle seine Parteiämter und seine Funktion als Bundeswirtschaftsminister nieder. Als Grund nennt er Erfolglosigkeit und Depressionen.
Nachfolger soll ein gewisser „Markus“ sein, in Parteikreisen ist er als Sukram71 bekannt…..
(Jetzt wird alles besser !)

Robbespiere
Mitglied

@Anton Chigurh

Mensch Anton, lass den Quatsch.
Beim Lesen deines ersten Absatzes hatte ich schon fast einen Herzkasper vor Freude.
Und dann der freie Fall .:-)

Anton Chigurh
Mitglied

och…ich finde die Idee sexy…

Robbespiere
Mitglied

@Anton Chigurh

Nicht nur du.
Wenn man dafür abstimmen dürfte wie beim Eurovision Song Contest wäre es wohl auch Realität.

Sukram71
Gast

Ich auch. Das Gehalt würde mir gefallen. 😛

jowi
Mitglied

http://meta.tagesschau.de/id/110688/gabriel-nennt-al-sisi-beeindruckenden-praesidenten

Siechmar die Fassbombe nennt Ägyptens Präsidenten „bemerkenswert“.

Wow, was für ein käuflicher Funktionär. Von Ekel und Würgen sprach einer der Kommentatoren bei Tagesschau. de. Mich anschließ. Bananenrepublik!

Heldentasse
Mitglied

@Jörg

Dein Ärger ist verständlich, allerdings geben ich zu bedenken, dass der Sieeeeeechmaaar! vollkommen gegen jede gleich skrupellose Person austauschbar ist, und sich im Grunde nichts ändern wird wenn man es denn täte. Das politische System begünstigt solche Menschen, Mann/ Frau kommt nämlich nicht an Ende der Nahrungskette ohne entsprechende geistig/ seelische Deformationen.

Beste Grüße

niki
Mitglied

Sagen wir es doch mal etwas unverblümter und direkter:

Soziopathen haben im Kapitalismus/Neoliberalismus das Sagen…

R_Winter
Mitglied

Jörg, Du hast sooooo Recht:

7. Das Personal
„Er schafft es nicht“ ist in der aktuellen „Zeit“ über Sigmar Gabriel zu lesen. Die Debatte über den Parteichef ist seit den jüngsten Horrorumfragen wieder im Gang. Er sei zu sprunghaft, nicht ernsthaft genug, zu schroff im öffentlichen Auftritt, sagen seine Kritiker. Gabriel hat diese Defizite. Aber Gerhard Schröder brachte es mit genau diesen Defiziten zum Bundeskanzler.
Ein Problem der SPD ist vielmehr die personelle Alternativlosigkeit.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-misere-darum-stuerzen-die-genossen-immer-weiter-ab-a-1086950.html

jowi
Mitglied

Ich muss gestehen, dass ich nie in einer Partei war, vielleicht fällt es mir deshalb so schwer nachzuvollziehen wie es solche „falschen Fuffziger“ immer wieder an die Spitze der SPD schaffen. Traurig. 🙁

trackback

[…] Quelle: Sieeeeeechmaaar! » Spiegelfechter […]

hart backbord
Gast

Hat Goslar eigentlich sowas wie Twintowers?
Um Gabriels Beliebtheitswerte sprunghaft zu steigern, koennte man eine aufsehenerregende Aktion arrangieren. Und Lokalheld Gabriel darf den Schutzpatron geben.

Querleser
Gast

Lange wurde gemunkelt, doch nun ist es offiziell. Psycho- und Soziopathen „regieren“: https://www.facebook.com/ttip.aktionsbuendnis/videos/1075531635839508/
Luxemburg & Liebknecht würden ein Massacker veranstalten, wenn sie dazu in der Lage wären.

wschira
Mitglied

Luxemburg ist zweideutig. Junckers Schwarzgeldparadies ist sicher nicht gemeint. 🙂

Querleser
Gast

Doch-doch! Liebknecht (das kleine Ländchen da gleich neben Thule im Sanktnimmerleinsland) ist ja schließlich auch weithin bekannt, solches zu tun.
;-))

Moin
Gast

OT

– Warum die Beiträge zur Kranken-, und Pflegeversicherung auch steigen –

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/pflegedienste-so-funktioniert-der-milliarden-betrug-a-1087823.html

Moin
Gast

OT

„Wir brauchen eine Umverteilungsdebatte“

„Oxford-Ökonom fordert großzügige Mindestrente“

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/vorsorge-mindestrente-riester-reform

Moin
Gast

OT

„Freihandel schadet den Armen in den Industrieländern, sagt der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz.“

„Nur welcher klar denkende Mensch würde ein Steuersystem schaffen, und zugleich den Reichen ermöglichen, ihr Geld ins Ausland zu schaffen, um keine Steuer zahlen zu müssen? So was tun doch nur Regierungen, die von den Reichen gesteuert werden.“

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/joseph-stiglitz-panama-papers-steuer-freihandel-ttip

schwitzig
Gast

@SF
Kann man diese Menschwerdung von RTL-Vorabend-Scripted-Reality-Serien namens Sukram71 nicht endlich mal entfernen? Es gab in diesem Forum noch niemanden, der inkompetenter, dümmer und penetranter als diese Figur gewesen wäre und er ist ein absoluter Qualitätsreduktionsgarant.
Das hat nichts mit Meinungsvielfalt zu tun – die ist durch Lemmy’s, Am_Rande und ähnliche schließlich gegeben.

hart backbord
Gast

@Schwitzig
Sukram71 ist peinlich.
Die offen Rechtsradikalen QM, ribi oder Bruder Johannes waren aber schon noch schlimmer.

wschira
Mitglied

Na ja, „waren“ ist abzuwarten, dass sie im Augenblick Pause machen, hat nichts zu sagen.

Robbespiere
Mitglied

@wschira

Eben, alles eine Frage des Themas.
Die selbsverordnete Monokompetenz braucht halt den richtigen Aufhänger.

wpDiscuz