Der Flüchtlingsgipfel von Wolkenkuckucksheim

merkel_darkErinnern Sie sich noch an die sagenhafte Pressekonferenz, in der Ronald Pofalla par ordre de mutti die NSA-Affäre für beendet erklärte? Genau so realitätsentrückt wirkte gestern Abend Donald Tusk, als er kurzerhand die Balkanroute für geschlossen erklärte. Na toll, dann ist die Flüchtlingskrise ja beendet. Und das pünktlich vor den Landtagswahlen? Nein. In zehn Tagen will man sich noch einmal mit unserem neuen Premiumpartner am Bosporus zusammensetzen und die Einzelheiten klären. Problem gelöst! Problem gelöst? Mitnichten! Der in den deutschen Medien so gefeierte Durchbruch ist vielmehr eine reine Luftnummer. Angela Merkels Taktik, in der Flüchtlingsfrage alles auf die Karte „Türkei“ zu setzen, scheint grandios gescheitert zu sein. „Gut“, dass dies erst nach den Landtagswahlen „herauskommen“ wird.

Wie kann man die Balkanroute eigentlich dicht machen? Nach Ansicht der Teilnehmer des EU-Flüchtlingsgipfels ist dies denkbar einfach. Man erklärt die „Praxis des Durchwinkens“ (Zitat Werner Faymann, Bundeskanzler Österreichs) einfach für beendet und beginnt nun mit echten Grenzkontrollen. Gerade so, als habe man dies in der Vergangenheit nicht getan. Deutschland kontrolliert seine Südgrenze zu Österreich seit dem 13. September 2015 wieder und auch Österreich führte wenige Tage später wieder Grenzkontrollen zu Ungarn und Slowenien ein. Die Balkanroute ist also im Sinne Faymanns bereits seit Monaten dicht … zumindest so dicht, wie eine Grenze ohne Zaun, NATO-Draht, Mauer und Schießbefehl sein kann. Um das „Durchwinken“ scheint es den Gipfelteilnehmern also aller Rhetorik zum Trotz gar nicht zu gehen. Worum aber dann?

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

Hinterlasse einen Kommentar

69 Kommentare auf "Der Flüchtlingsgipfel von Wolkenkuckucksheim"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Heldentasse
Mitglied

@SF

Ein sehr toller Artikel, vielen Dank!

Traurig aber wahr – die Humanität ist tot, Europa ist tot. Die Flucht ins Wolkenkuckucksheim ändert daran auch nichts.

Streng genommen ist die EU (also nicht ganz Europa) und die hochgelobte Humanität inkl. der westlichen Wertegemeinschaft spätestens seit dem Jugoslawien Krieg tot. Die ganze Entwicklung danach war eine Folge dieser menschenverachtenden Politik, und der Unfähigkeit von dieser abzulassen.

Ergo: Wir erleben gerade das Ende einer chronischen Selbst-Vergiftung! Die EU wird daran zerbrechen, oder ist vielleicht schon zerbrochen und keiner will es wahr haben.

Beste Grüße

GrooveX
Mitglied

die westliche ‚wertegemeinschaft‘ hat sich weltweit ad absurdum geführt. das haben jetzt viele länder ganz schnell begriffen. damit meine ich insbesondere die bevölkerungen dieser länder. auf respekt brauchen wir nicht mehr zu hoffen. weder hardcore machtregierungen noch demokratische oder theokratische systeme haben noch irgendeinen grund, uns als ‚modell‘ wahrzunehmen. dass die eu als gebilde zerbricht, glaube ich weniger. es wird verwerfungen geben, vielleicht bereinigungen an den rändern, aber auch das braucht seine zeit. gute zeiten sehen allerdings anders aus.

Heldentasse
Mitglied
dass die eu als gebilde zerbricht, glaube ich weniger. Warum nicht? Mag sein das eine formale Hülle bestehen bleibt, aber IMO gilt de facto: Leider brauchen wir nicht auf das Urteil der Historiker zu warten. Der Zustand ist schon erreicht. Mit desaströsen Folgen, nicht nur für das »europäische Projekt« oder für die EU als Institution, sondern für die Völker, die Europa ausmachen, und für jeden von uns als Individuum und BürgerIn. Nicht etwa weil diese Union – deren einziges angeblich noch bleibendes Wirkungsfeld die Organisation des Binnenmarktes ist – vor allem ein Hafen der Solidarität und Demokratie ist. Das Ende… Read more »
R_Winter
Mitglied

Angela Merkels Taktik, in der Flüchtlingsfrage alles auf die Karte „Türkei“ zu setzen, scheint grandios gescheitert zu sein. „Gut“, dass dies erst nach den Landtagswahlen „herauskommen“ wird.

Wieder einmal ist nichts gelöst und die Medien versuchen am Dienstag nach dem „Gipfel“, Dreck in Eisen zu verwandeln. Die Menschen in Griechenland sind nahe dem Verrecken und die Kampfhandlungen, Selbstmordanschläge werden fortgesetzt.

Übrigens: Aus geschäftlichen Erfahrungen in der Türkei, ist das Verhalten der türkischen Regierung von mir voraus gesagt und keine Überraschung. Merkel wird nach den anstehenden Landtagswahlen ihre pölitischenSterbeglocken hören. Die Frau ist einfach unfähig.

Moin
Gast

„Die Frau ist einfach unfähig.“

So isset. Langlauf kann se auch nich.

Es gibt kein einziges Problem bei dem ersichtlich war, dass es ihr um eine langfristige
und nachhaltige Lösung ging.
Sie spielt zum Machterhalt auf Zeit. Das ist alles. Das ist ihr Konzept.

Diese Frau ist ein Psycho.

GrooveX
Mitglied

nicht, dass es sie entlasten sollte, aber nenn‘ mir mal nen fähigen politiker. einen, der diese seine fähigkeit bereits gezeigt hat, also nicht das schönere gesicht, die süßere ansprache.

R_Winter
Mitglied

@GrooveX

..fähigen politiker…“

Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla, aber der wird leider bei der Deutschen Bundesbahn benötigt. Nur er wäre nMn fähig, Merkel zu toppen.

GrooveX
Mitglied

guttenberg? irgendein hoffnungsträger muss her!

niki
Mitglied
Trägt der die Hoffnung vor sich her, oder ist der Träge in der Hoffnung? Jetzt mal Butter bei den Fischen… So ziemlich bei der gesamten Regierung wird man niemanden finden der auch nur ansatzweise die Persönlichkeit als auch die Fähigkeiten hat die Nachfolgerschaft von Frau Merkel anzutreten. Nicht das der Anspruch besonders hoch wäre, es besser zu machen. Aber schlimmer geht es immer: In meinen Alpträumen stelle ich mir von der Lügen oder die Misere als BundeskanzlerIn vor. Noch schlimmer wäre das Gollum (Tschuldigung)… Ergo wer bleibt denn noch? Von der SPD gibt es auch keinen mehr den man vertrauen… Read more »
The Joker
Gast

Stefan Effenberg wäre jetzt frei. Aber erst, wenn er wieder Führerschein und Trainerlizenz hat. 😉

Moin
Gast

Günther Jauch

iuliu
Gast
Ich bin zum Schluss gekommen dass Frau Merkel unfähig ist menschliche Gefühle zu entwickeln. Schaut man ihre Neujahrsansprachen an, oder ihre Reaktion beim Tränenausbruch der kleinen syrischen Flüchtlingsmädchen, kann man sehr wohl zum Schluss kommen. Ihre Scheinehe oder die Tatsache dass sie keine Kinder hat, verstärken den Eindruck. Viele Linke loben die Kanzlerin für ihre Einladung an die Flüchtlinge im letzten Jahr. Ich glaube allerdings ihre Politik zielte allein Grenzkontrollen und Grenzschließungen innerhalb der EU zu vermeiden, denn daran würde die ominöse deutsche Exportwirtschaft zu leiden haben. Sinkende Profite, das darf auf keinen Fall passieren. Merkels Flüchtlingspolitik ist eigentlich Klientelpolitik.… Read more »
Bruder Johannes
Gast

Die türkische Armee schießt, Deutschland und Österreich zahlen die Kugeln – so könnte ein realistisches „Konzept“ zur Flüchtlingsabwehr aussehen.

Bitter, aber so schaut’s wohl aus. Dafür zahlen wir dann 6 Mrd. an ein islamistisches völkermordendes System und liefern unsere griechischen Partner der Willkür dieses Systems aus.

Die Deutschen haben genug unter strunzdoofen Politikern gelitten! Man kann das Land nur auflösen. Sofort!

hart backbord
Gast

Nie wieder Deutschland!

jowi
Mitglied

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nie_wieder_Deutschland#Kritik

Eine hohle Parole ersetzt keine Argumente, auch wenn es bequem ist.

hart backbord
Gast

War speziell fuer 150%ige Deutsche wie Bruder Johannes gedacht.

Bruder Johannes
Gast

Ah, Du bist mir Merkel verwandt! Sag das doch gleich!

Rainer N.
Gast

Passt auch bei diesem Thema (Nicht nur beim Atomstrom):

Auch die Dümmsten begreifen es allmählich.

Demokratie kann nicht funktionieren. Je größer die „politische Einheit“ ist, um so unmöglicher ist es. Zu viele Egoisten. Und zu viel Erpressungspotential.

Bleibt eigentlich nur der Schlusssatz aus dem Dialog Sokrates – Adimantes – – Der Staat – von Platon – Daraus ergibt sich die notwendige Schlußfolgerung, daß die Tyrannis bei keiner anderen Regierungsform Platz greifen kann als bei einer Volksregierung, daß heißt, daß auf die extremste Freiheit der absoluteste und intoleranteste Despotismus folgt.

Wir sind auf dem Weg …

Sukram71
Gast
Kritik ist ja gut und wichtig, aber die sollte auch immer konstruktiv sein. Dass die Gipfelteilnehmer erstmal auf Optimismus machen, solange er noch fortgeführt werden soll, ist wohl verständlich und vernünftig. Das ist schlichtweg notwendig, wenn man nichts unversucht lassen will, um durch Verhandlungen etwas zu verbessern. Und mit der Türkei zu reden, damit diese die Flüchtlinge so versorgt, dass man sie mit halbwegs gutem Gewissen in der Türkei lassen kann, ist auch vernünftig. Dann kann man Flüchtlinge, die auf eigene Faust mit Schleppern übers Meer nach Griechenland kommen wieder dort hin zurück bringen und der Türkei dafür Flüchtlinge abnehmen.… Read more »
jowi
Mitglied

Sukram, willst du Regierungssprecher werden, oder bist du es schon? Läufst du ebenfalls mit der Raute durch die Gegend?

Erpressung lohnt sich, vielmehr muss man doch eigentlich nicht sagen. Aber es wird immer einsamer um Merkel, unkt schon die Tagesschau.

Vergleicht man die Türkei und Deutschland wirtschaftlich, dann ist diese unterwürfige Politik Merkels noch befremdlicher.

Sukram71
Gast
Das Problem ist nun mal sehr schwierig und von Deutschland aus alleine nicht zu lösen. Deutschland ist auch nicht am Krieg in Syrien Schuld oder am IS. Wenn dann höchstes sehr indirekt, aber das hilft ja eh nicht weiter. Der Tenors hier ist: Die deutsche Politik ist „zu doof“ und lässt sich von der Türkei „erpressen“. Das ist ein bisschen billig und unter jedem Niveau, das man haben sollte, wenn man sich so politisch interessiert und gebildet hält, wie ihr. 😉 Ihr seid euch hier ja noch nicht mal einig, ob es mehr oder besser weniger Flüchtlinge geben soll, die… Read more »
R_Winter
Mitglied

Brandschutz fängt nicht erst an, wenn ein großes Haus bis zum Dachstuhl in Flammen steht und „Flüchtlingspolitik“ fängt nicht erst an, wenn 100.000 Flüchtlinge an der Grenze stehen.
Der Krieg in Syrien geht seit über fünf Jahren – Zeit genug auch für mittelmäßiges Personal sich vorzubereiten.

P.S.: Denk einmal an die Ukraine oder glaubst Du, Polen und Russland können 6 – 10 Mill. Flüchtlinge aufnehmen? Die lassen sich nicht wie GR erpressen. Lösungen sind hier nicht in Sicht.

jowi
Mitglied
Momentan sieht es zumindest von außen so aus, dass die Türkei die Flüchtlingskeule schwingt und Merkel mit dem Angebot von Zuckerbrot darauf antwortet. Man sollte an dieser Stelle vielleicht daran erinnern, dass ein berühmt-berüchtigter rechtsextremer Mafiosi, Sedat Peker, mit Verbindungen zum Geheimdienst öffentlich eine AKP-Wahlempfehlung abgegeben hat. Rechtsextreme Gewaltverherrlicher setzen also auf diese AKP. Dass Verhandlungen mit dieser AKP nicht nur auf Zuckerbrot setzen dürfen, sollte eigentlich klar sein. Dabei könnte Deutschland mit seiner Wirtschaftskraft auch sehr potent mit der Peitsche drohen. Reisewarnungen können den Tourismus massiv schädigen und da die Türkei ihre Grenzen nicht kontrollieren kann, könnte auch mit… Read more »
der Doctor
Gast
Hier wird es etwas nüchterner betrachtet: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/08/ausverkauf-der-werte-angela-merkel-demontiert-die-eu/ Und wenn ich schon diesen TINA-Scheiß höre, von wegen, es gibt keine andere Möglichkeit.Es gibt immer Alternativen.Man darf nicht Machbarkeit mit mangelndem politischen Willen verwechseln. Alternative wäre,z.B. Bekämpfung der Fluchtursachen, so zum Beispiel für einen schnellen Frieden in Syrien zu sorgen, auch unter in Kaufnahme der Kröte, das Assad vorerst im Amt bleibt(Hätte sowieso das syrische Volk zu entscheiden,ob er weg muss oder nicht). Die Menschenrechte-Nummer zieht ja nun nicht mehr, wo Man sich der Gnade des Diktators Erdogan ausliefert.Ein Frieden in Syrien würde Erdogan das Erpressungspotential nehmen,weil dann Europa bezüglich syrischer Flüchtlinge… Read more »
Sukram71
Gast

Der Beitritt der Türkei zur EU sollte nur dann ermöglicht werden, wenn Rechtsstaatlichkeit und Minderheitenschutz den Mindeststandards entspricht. 

Bei nem Beitrittsverfahen zur EU wird genau das (und vieles mehr) einige Jahre lang intensiv geprüft.
Also entweder die Türkei ändert ihre derzeitige Politik um 180 Grad, oder aus der EU Mitgliedschaft wird nix, egal ob man jetzt ein Beitrittsverfahren eröffnet oder nicht.
Das ist also der erfolgversprechendste Weg, um eine Verbesserung in der Türkei zu erreichen. Deshalb kann und sollte man darauf im beidseitigen Interesse eingehen.

Sukram71
Gast

Alternative wäre,z.B. Bekämpfung der Fluchtursachen, so zum Beispiel für einen schnellen Frieden in Syrien zu sorgen, auch unter in Kaufnahme der Kröte, das Assad vorerst im Amt bleibt

Hat man nicht gerade erst – genau zu diesem Zweck – einen Waffenstillstand vermittelt?
Und ist es nicht ein offenes Geheimnis, dass der Westen zumindest vorerst Assad im Amt akzeptiert?

Gegen einen Assad unter russischem Schutz kann der Westen ja eh nicht viel machen und Frieden ist im Moment wichtiger.

Sukram71
Gast
Mit den Flüchtlingen hat uns die Türkei im Moment zwar ein bisschen in der Hand und kann uns quasi erpressen, aber in Wirklichkeit braucht die Türkei mindestens genau sehr die EU und Deutschland, wie umgekehrt. Weil die Lage der Türkei ist im Moment ja alles andere als rosig. Im Süden grenzt sie an die gescheiterten Bürgerkrieg-Staaten Syrien und Irak. Sonst nur der Iran, dahinter Afghanistan. Im Norden ist Russland. Das Verhältnis zu Russland ist zur Zeit extrem im Keller und mit eisig noch freundlich beschrieben. Einzig potentieller wirtschaftlich starker Verbündeter mit Perspektive ist die EU. Also brauchen uns die Türken… Read more »
Lykurg
Mitglied
#Sukram71 Hat man nicht gerade erst – genau zu diesem Zweck – einen Waffenstillstand vermittelt? Ich habe da leider eher den Eindruck, man nutzt diesen Waffenstillstand, um Kräfte zu sammeln, zu bündeln und den Sack endgültig zu zumachen. Dabei vorausgesetzt, dass die Meldungen bezüglich der neu errichteten Flugfelder der USA im Rebellengebiet stimmen und es der Wahrheit entspricht, dass Rebellen weiterhin „Assad muss weg!!!“ skandieren. Die „Rebellen“ haben in der jüngsten Vergangenheit herbe Niederlagen einstecken müssen. Die Situation war ähnlich wie in der Ukraine vor dem Minsk 1 Abkommen, welches man ja offensichtlich nur zum Sammeln von Kräften geschlossen hat,… Read more »
schwitzig
Gast

Sukram71 – dämlich wie gewohnt.

R_Winter
Mitglied

@Jowi

Vergleicht man die Türkei und Deutschland wirtschaftlich, dann ist diese unterwürfige Politik Merkels noch befremdlicher.

So?
Die Türkei ist in jeder Beziehung (direkt und indirekt) wirtschaftlich von Deutschland anhängig.
Du hast vergessen, dass Merkel der Wurmfortsatz neoliberaler US-Kreise ist.
Dieses ist die Ursache, dass einer der Hauptverursacher der Krisen Afghanistan/Irak/Syrien-Kriege in keiner Form angesprochen wird, um das menschliche Leid dieser Bürger zu mildern.
Die USA sind nur an der Produktion und Anwendung von Kriegsmitteln interessiert, lässt die „dummen Europäer“ im Regen stehen. Den Rest erledigt Meeeerkel.

Eric B.
Gast

Gute Analyse, was den angeblichen „Durchbruch“ angeht. Allerdings sollte man Merkels Vorstoß schon ernst nehmen. Sie lebt nicht in „Wolkenkuckucksheim“, sondern hat einen neuen Coup versucht, ähnlich wie vor einem Jahr im Schuldenstreit um Griechenland. Dass sie sich dafür ausgerechnet die Türkei ausgesucht hat, macht die Sache gefährlich. Siehe dazu auch meinen Blogpost: http://lostineu.eu/noch-ein-coup/

Gerhard_P
Gast
Kompliment! Die beste Analyse zu Plan A, die ich bislang gelesen habe. Zum Gerücht, dass die türkische „Überraschung“ im Kanzleramt angerichtet wurde, muss man nur auf das Datum von Plan A schauen: http://www.esiweb.org/pdf/ESI%20-%20The%20Merkel%20Plan%20-%20Compassion%20and%20Control%20-%204%20October%202015.pdf Seit September Chaos und seit Oktober nur ein absurder Plan A der europäischen Führerin. Zum Ablauf des Gipfels: „Merkel was at pains after the summit to put a positive spin on the day´s event.“ http://www.politico.eu/article/turkey-eu-closes-in-on-migration-refugees-crisis-deal-but-at-a-heavy-price/ Der positive Spin scheint geglückt. Der oberflächliche Medienkonsument wird angesichts der Landtagswahlen immer noch vor der unerfreulichen Wahrheit geschützt, dass die Kaiserin nackt ist. Die Sprachregelung lautet: Wir stehen kurz vor dem… Read more »
seyinphyin
Gast

Es ist schon extrem lächerlich, wie die „Eliten“ offenbar die brave Marionette Merkel mit aller Macht an derselbigen halten wollen.

Als ich ohne Mon hörte, wie er Merkel, ausgerechnet Merkel als DIE Stimme der Moral in der Welt bezeichnet hat…

Aber gut, im Vergleich zu einem Söder, usw…

Sachse
Gast
Warum gibt man das Geld nicht einfach den Griechen? Da hilft es auch und man unterstützt kein religiösfaschistisches Regime. Davon mal abgesehen, Visafreiheit für die Türkei würde bedeuten das man maximal drei bis vier Millionen Syrer, welche zumindest zum Teil nach Ende des Krieges freiwillig wieder gehen werden, gegen eine unbegrenzte Zahl an Türken und Turkmenen tauscht. Viele Türken und vor allem Kurden würden sich zu Recht freuen schnell und unkompliziert aus Erdogans Terrorstaat fliehen zu können. Da gibt es ein Land in der EU wo es eine große türkischsprachige Minderheit gibt :-). Zu beachten wäre auch, das die Türkei… Read more »
Heldentasse
Mitglied

Warum gibt man das Geld nicht einfach den Griechen?

Der Grieche hat doch von und schon soooo viel Geld erhalten von uns erhalten und ist immer noch so arm wie vorher, wenn nicht gar noch ärmer.

Vielleicht sollten wir ihm stattdessen ein paar Insel abkaufen und dort einige Ex- Grenztruppen der DDR stationieren?

Beste Grüße

Sachse
Gast
Nun ja, eigentlich haben Banken und Fonds das Geld erhalten. Der Grieche hatte nichts davon. Was ein großes Problem in dem Land ist, ist die grassierende Korruption und die extreme Unzulänglichkeit der Verwaltung. Sowas bekommt man aber nicht mit neoliberalen Sparexzessen in den Griff. Da muss ordnungspolitisch rangegangen werden. Um für die durchaus schmerzhaften Veränderungen Rückhalt in der Bevölkerung zu bekommen ist da erstmal ein Mehraufwand nötig. Oder einfach Insolvenz. In Island hat das sehr gut funktioniert. Nur hätte es aus Sicht der europäischen Finanzoligarchie dann die Falschen erwischt. Bei der Türkei ist man ja inzwischen bei fast acht Milliarden… Read more »
QuestionMark
Gast
Traurig aber wahr – die Humanität ist tot, Europa ist tot. Die Flucht ins Wolkenkuckucksheim ändert daran auch nichts. Sehr pathetisch und damit sympathisch ausgedrückt. Aber ganz so schlimm ist es ja noch nicht. Immerhin opfern die Deutschen sogar ihre Kinder den illegalen Migranten. Ist doch sehr mitmenschlich, oder? Zumindest gegenüber den pädophilen Ausländern. Ist denn Europa am Ende? Nein, das neoliberale Europa (und es war nie als etwas anderes konzipiert) lebt doch. In der totalitären Freihandelsideologie wird alles zur Ware die frei (also grenzüberschreitend) gehandelt werden kann und immer hemmungsloser den Märkten ausgeliefert ist. Und das betrifft nicht nur… Read more »
Heldentasse
Mitglied

Immerhin opfern die Deutschen sogar ihre Kinder den illegalen Migranten.

Ach was? Fliehen jetzt schon die Kannibalen migrieren in Dein Teutschland? Da haben aber die braunen Kameradschaften mächtig versagt.

Jan
Gast
Ich behaupte jetzt einfach mal etwas: Zum Bundestags-Wahlkampf nächstes Jahr wird die Flüchtlingsdebatte und die AfD keine Rolle mehr spielen. Irgendwann ist das Thema Flüchtlinge einfach durch, die Aufmerksamkeit der Medien wird ein anderes Thema gefunden haben. Da unsere Medienlandschaft ja nicht mehr in der Lage ist mehr als ein Thema gleichzeitig zu behandeln werden wir dann wieder mit etwas neuem bespaßt und abgelenkt werden. Die AfD hat außer Hetzen nichts anderes zu bieten und wird in anderen „Diskussionen“ fortan ignoriert werden, wodurch sie zurecht dasselbe Schicksal erleiden wird wie die Piraten (die standen auch mal bei über 10% bundesweit).… Read more »
seyinphyin
Gast

Je nachdem wie lange man die AfD braucht wird man sie einfach in den Medien halten, reicht aus zum Machterhalten der Union.

Moin
Gast

„Alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt“

Moin
Gast

Scheitert Europa wenn der Euro scheitert ?

Moin
Gast

Die Humanität ist in Europa nicht tot.

Den dritten Weltkrieg hätten wir sonst längst am Bein.

GrooveX
Mitglied

da haste natürlich recht. im sinne der humanität haben diesen krieg jetzt die anderen. die sind halt auch mal dran. hauptsache, sie lassen uns mit ihren problemen in ruhe, am besten weit weg.

Moin
Gast

Ich mache aus der Idee, Europa keinen Ort. Du und andere machen das.
Ich habe die Ukraine nicht vor die Wahl gestellt: Euro oder Rubel. Ich modernisiere keine Atomwaffen auf europäischem Boden und prügele nicht unbrüderlich auf die Griechen ein. Ich verhöker auch keine Waffen wie ander Leut Bonbons.

Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

Die europäische Idee ist das nicht.

Die Ökonomisierung der europäischen Idee meine ich auch nicht.

Was ist denn der kleinste gemeinsame Einigungsnenner Europas ?

Doch nicht der Zerfall um den schmierigen Nationalisten recht zu geben.

Moin
Gast

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, Europa unter deutschen Führungsanspruch zu stellen, und warum ?
Es war doch abzusehen wohin das führen wird.

Heldentasse
Mitglied

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, Europa unter deutschen Führungsanspruch zu stellen, und warum ?

Die vornehmliche Antwort darauf lautet doch, verschlüsselt in einem Bild, so!

Beste Grüße

Moin
Gast

Ariel die Meerjungfrau ? Seltsame Gutenachtgeschichten lässt du dir vorlesen. Hat doch kein HappyEnd, die Angelegenheit.

Heldentasse
Mitglied

Google mal nach der Zahl auf dem Waschmittel und Du wirst erleuchtet, oder auch nicht.

Beste Grüße

Moin
Gast

Weiß ich schon. Das Drehbuch zu „Ariel die Meerjungfrau“ wurde 1988 geschrieben, oder nich ? Da brauch ich nich Werbung für einen Monopolisten machen der seine Umsätze am teutschen Finanzamt vorbeischiebt.

Heldentasse
Mitglied

Das nachfolgende sollte die EU-Hymne sein, und nicht so ein abgehobener „Käse“, der den Realitäten diametral entgegensteht:

Beste Grüße

GrooveX
Mitglied

sorry, aber das muss ich mal kurz von der anderen seite hier rein pasten:

Nobody Knows the Identity of the 150 People Killed by U.S. in Somalia But Most Are Certain They Deserved it

The Joker
Gast

Fälscherwerkstatt AfD ausgehoben.
Wer die jetzt noch wählt, kriegt zu Ostern Falschen Hasen statt Storchtorte ins Gesicht.

Fridel
Gast

@The Joker: Jetzt lass‘ mal den Storch auf der Kirche. Da stürzen sich die Medien auf dieses kleine Fitzelchen Manipulation und blasen das Ganze wieder so lächerlich groß auf…durchsichtiges Manöver. Nur zur Erinnerung/Relation: in Deutschland regiert seit über 10 Jahren eine der korruptesten Parteien Deutschlands unbehelligt, mit politischen ‚Waffenhändler-Huren‘ wie Schäuble in den Spitzenämtern und alles was den Medien einfällt, ist, sich im Wahlkampf auf politische Kleinfürze wie eine manipulierte Facebook-Meldung der AfD zu stürzen.

Bananenrepublik BRD…

Übrigens will die vom VS gesteuerte NPD der AfD gerade „an den Karren pinkeln“ (natürlich gaaaaanz zufällig vor den Wahlen…ja, nee, is‘ klaaar…): http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-will-npd-wegen-wahlplakaten-anzeigen-a-1081301.html

The Joker
Gast

Süß:
Da glaubt ein nazionales Würstchen noch, dass ausgerechnet die AfD nicht vom VS gesteuert wird.
Warum wohl lenkt die wohl so schön von TTIP, Klimawandel oder Bankenrettung ab?

seyinphyin
Gast

Die AfD macht das ständig (und unsere Medien helfen oft noch dabei) es ist halt selten dermaßen dumm.

Allgemein sind die Rechtsextremisten im Netz sehr gut aufgestellt, wahrscheinlich mit professioneller Hilfe.

Lykurg
Mitglied
Naja, dass man den Titel einer Zeitung zu seinen Gunsten ändert, geschieht ja nicht unbewusst. Hier hat man sich gezielt in Täuschungsabsicht an seine potentiellen Wähler gewandt. Es mag zwar nur eine unbedeutende Meldung sein, der Vorgang an sich ist es nicht und wer die AfD als Alternative zu der jetzigen Regierung und ihrer „Lügenpresse“ sieht trotz der offenkundigen Tatsache, dass die AfD keine Skrupel hat zu manipulieren, tja dem muss man unterstellen, dass er sich nicht daran stört belogen zu werden, solange diese Lügen die eigenen Vorurteile bestätigen. Die derzeit einzige Oppositionspartei in Deutschland existiert in Form der Linkspartei,… Read more »
Fridel
Gast
@Lykurg: Wie kann die Linkspartei derzeit die einzige Opposition zur herrschenden Politik sein? Ich sehe da niemanden in der Fraktionsspitze, der sich dem Wahnsinn von Merkels Flüchtlingspolitik entgegenstellt, die sind alle „auf Linie“, was die Rechtsbrüche Merkels angeht. Leider. Vor wenigen Tagen wurde übrigens eine Verfassungsbeschwerde gegen Merkels Asylpolitik vom Bundesverfassungsgericht (ohne Begründung) abgelehnt – die historischen Folgen für sich sorgende Bürger sind noch nicht abzusehen: „Das Bundesverfassungsgericht hat die von unserer Bürgerinitiative unterstützte Verfassungsbeschwerde gegen die Politik des Kabinetts Merkel III ohne Begründung zurückgewiesen. Unser Verfahrensbevollmächtigter, der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider, bezeichnet in einem Gespräch die Beschwerde nun als… Read more »
Lykurg
Mitglied
Die Linkspartei ist die einzige Opposition, die Sie derzeit wählen können. Dass es die Linkspartei nicht schafft sich als die Antiestablishmentpartei zu präsentieren, ist unter anderem auch ihrer eignen Unfähigkeit zu verdanken, vor allem hat man sich Parteivorsitzende gewählt sowohl im Bund als auch in den Ländern, die in solchen Positionen nichts zu suchen haben. Jetzt mag es zwar so scheinen als würde die Linke mit Merkel übereinstimmen, dass tut sie aber nur bei sehr oberflächlicher Betrachtung. Die Linke sitzt nicht in der Regierung und konnte diese Massenmigration gar nicht lostreten, im Gegenteil man hat sich außenpolitisch immer konsequent gegen… Read more »
QuestionMark
Gast
Wie kann die Linkspartei derzeit die einzige Opposition zur herrschenden Politik sein? Ich sehe da niemanden in der Fraktionsspitze, der sich dem Wahnsinn von Merkels Flüchtlingspolitik entgegenstellt, die sind alle “auf Linie”, was die Rechtsbrüche Merkels angeht. Leider. Tatsächlich gibt es nur eine oppositionelle Partei mit Mandatschancen. Und das ist die AfD. Der AfD gelingt es auch die Menschen zu mobilisieren. Denn: Viele im Land wissen, dass die Ausbeutungsspirale gnadenlos weitergehen wird, wenn man die illegalen Migranten nicht stoppt. Tatsächlich ist die AfD auch der Schlüssel zur Demontage von Merkel. Wenn CDU und SPD sehr viele Stimmen verlieren und die… Read more »
Fridel
Gast

@Lykurg:

Zu der zurückgewiesenen Verfassungsbeschwerde, vorweg bin ich mit dem deutschen Verfassungsrecht nicht vertraut. Dennoch allgemein: Die Berufung auf Art. 20 GG scheint mir von vornherein problematisch, weil dem Bürger kein subjektives Recht eingeräumt wird, sondern es wird in programmatischer Weise das demokratische Prinzip bzw. mittelbare Demokratie und das Legalitätsprinzip festgeschrieben, zudem ist zwar Art. 20 Abs. 4 GG ein Grundrecht aber meines Erachtens nach eher ein Abwehrrecht.

Auch ein Abwehrrecht gegen von Merkel illegal ins Land geschleuste Invasoren, die hier zwangsangesiedelt werden sollen sowie deren Helfershelfern?

Lykurg
Mitglied
Grundrechte gelten immer gegenüber dem Staat und prinzipiell nicht gegenüber Privatpersonen. Soll heißen, wenn man gegen Migranten vorgeht kann man sich nicht auf die Grundrechte berufen. Denkbar und das müssen Sie mit einem seriösen Verfassungsjuristen abklären, wäre es, dass man etwa eine Versammlung zum Beispiel in Berlin vor dem Regierungssitz ordnungsgemäß anmeldet, um etwa gegen eine mutmaßlich rechtswidrige Vorgangsweise der Regierung zu demonstrieren. Jede Versammlung wird mit der Zeit, wenn es der Veranstalter nicht tut behördlich aufgelöst. Gegen diese Auflösung müsste man sich meiner laienhaften Meinung nach wehren können indem man sich einerseits auf die Versammlungsfreiheit in Verbindung mit Art.… Read more »
QuestionMark
Gast

@Fridel
Die Frage erübrigt sich doch eigentlich. Seehofer selbst spricht von einer Herrschaft des Unrechts. Diese Bundesregierung hat längst jegliche Legitimation verloren.
Es geht nur noch darum die Exekutive für die Wiederherstellung des Rechtsstaates zu mobilisieren.

The Joker
Gast

Vielleicht haben die „Invasoren“ ja auch einfach ein Angriffsrecht.
Die Ausgebombten lassen sich das Ausbomben eben nicht mehr gefallen, sondern stellen den Bombenleger zur Rede.

Sikke Loling
Gast

Ronald Pofalla ist jetzt bei der Bahn. Das merkt man dem Konzern auch schon an. Da hat vorher schon vieles nicht geklappt, inzwischen klappt da gar nichts mehr und die Bahner können von Glück reden, dass sich ihr Verkehrsmittel meist auf Schienen bewegt, sonnst würden die sich dank fehlernder Navigation nur verfahren.

wpDiscuz