Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!

Politiker aller Parteien liebäugeln mit einer „Obergrenze“ für Flüchtlinge. Österreich hat gestern bereits etwas umgesetzt, das je nach Sprachregelung einer solchen Obergrenze nahekommt. Dabei ist es eigentlich egal, wie man das Kind nennt: Eine wie auch immer formulierte Mengenbeschränkung von Flüchtlingen ist unter Einhaltung internationaler Abkommen nicht möglich. Außer … ja, außer man baut eine Mauer und erteilt einen Schießbefehl. Ist es das, was wir wollen?

Die Sprachregelung über das, was die österreichische Politik gestern beschlossen hat, ist noch nicht ganz ausgefeilt. Während die Innenministerin von einer „Obergrenze“ für Flüchtlinge spricht, nennt der designierte Verteidigungsminister das Vorhaben „Planungsgröße“ oder „Richtgröße“, während der Bundeskanzler lieber von einem „Richtwert“ sprechen will. Die bayerische CSU war dennoch vor Freude ganz aus dem Häuschen, fordert sie doch bereits seit Wochen eine Obergrenze.

Wenn man sich die Argumentationsfetzen der österreichischen und der bayerischen Regierung anhört, könnte man glatt denken, die Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge sei ein bloßer Verwaltungsakt – ungefähr so wie der Beschluss, im Neubaugebiet eine verkehrsberuhigte Zone einzuführen. Dem ist aber nicht so. Nur ein sehr kleiner Teil der jährlich eintreffenden Flüchtlinge, bekommt von den deutschen Gerichten des Status eines Asylberechtigten zugewiesen. Der übergroße Teil derer, die einen Aufenthaltstitel bekommen, wird als Flüchtling gemäß der Genfer Flüchtlingskonventionen anerkannt oder darf schlicht nicht in sein Herkunftsland abgeschoben werden, da ihm dort Gefahr für Leib und Leben drohen.

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

Hinterlasse einen Kommentar

220 Kommentare auf "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
R_Winter
Mitglied
Hilflosigkeit von Merkel. Dieses ist die Folge eines nicht vorhandenen Konzepts oder die Probleme auch nur ehrlich zu benennen. Eine „Obergrenze“ wird es offiziell nicht geben, aber die Anzahl der Flüchtlinge wird „reduziert“……….. Die „Mauer“ (in welcher Form) wird kommen und Merkel wird als „Mutter der Flüchtlinge“ in die Mediengeschichte eingehen. Sie wird vom Amt des Bundeskanzlerin zurück treten und eine Führungsposition bei der UN antreten. Die CDSU wird weiter regieren und als „natürlichen Partner die AfD“ haben – die Medien bezeichnen das braune Gesülze AfD schon heute als „rechts-konservativ. Die Probleme von Afghanistan bis Libyen sind nicht im Ansatz… Read more »
Sukram71
Gast

Das ist ungerecht und unklug. Merkel kann für die Flüchtlingskrise gar kein Konzept haben, weil man das gar nicht haben kann. Hier kann man tatsächlich weitgehend nur „auf Sicht fahren“. Jedenfalls wenn man keine Mauer bauen und die Bundeswehr die Grenzen sichern lassen will.

Und klar – wenn die USA nur wollten, dann wären die Probleme von Afghanistan bis Libyen schon längst gelöst. So ein Weltbild macht alles natürlich einfacher. XD

hurlylu
Gast

Sie muss Sie ja auch kein Konzept haben für die „Flüchtlingskrise“.
Aber die Annahme das Frau Merkel und führende Ministerien dieses Landes nicht bereits vor Jahren wussten, welche Entwicklungen entstehen ist blauäugig.
Es gibt eigens Dienste dafür Berichte über Entwicklungen in der Welt zu erstellen. Jetzt so zu tun, als ob dies vom Himmel gefallen ist, klingt schwer nach „wenn der Führer das gewusst hätte….“.
Mir persönlich würde es erstmal völlig reichen wenn die BK ein Konzept für alle Bewohner/ Bürger dieses Landes hätte, nicht nur für die „Eliten“und das Kapital der Welt.

Sukram71
Gast

Aber die Annahme das Frau Merkel und führende Ministerien dieses Landes nicht bereits vor Jahren wussten, welche Entwicklungen entstehen ist blauäugig.

Meines Wissens haben die Dienste schon vor Monaten und Jahren vor genau dieser Entwicklung gewarnt. Aber was hilft das? Konnte man das damals oder jetzt von Deutschland aus abwenden? Nein. Also…

Heldentasse
Mitglied
@Spiegelfechter Du hast mit diesem Artikel gut klar herausgearbeitet, dass mit der rechtswidrigen sowie auch de facto unwirksamen Obergrenze das Problem nicht gelöst werden kann, danke! Die daraus nachfolgenden Fragen die sich daraus ergeben sind, warum viele in diesem puren Aktionismus ihr heil suchen? Liegt es an den nächsten Wahlen in den Ländern oder im Bund, will man gar von den eigentlichen wirksamen Lösungsansätzen, wie z.B. keine teutschen Waffenlieferungen in die Länder aus denen die Flüchtlinge hauptsächlich kommen, ablenken? Im übrigen kommt es mir auch so vor, dass die andere Fraktion die (noch?) nicht auf Obergrenzen setzt, mit ihrer Rhetorik… Read more »
wolli
Mitglied
Die daraus nachfolgenden Fragen die sich daraus ergeben sind, warum viele in diesem puren Aktionismus ihr heil suchen? Liegt es an den nächsten Wahlen in den Ländern oder im Bund, will man gar von den eigentlichen wirksamen Lösungsansätzen, wie z.B. keine teutschen Waffenlieferungen in die Länder aus denen die Flüchtlinge hauptsächlich kommen, ablenken? Ich denke es ist aus allem Etwas. Und nicht vergessen, diese Themen stehen auch noch in der öffentlichen Kritik. TTIP, CETA, die ungelöste Eurokrise, das Scheitern der Austeritätspolitik im EU-Süden, die ungelöste Ukrainekrise, die beginnende Rezession der Weltwirtschaft? „Wie sag ich’s dem Bürger“ Probleme über Probleme. Hier… Read more »
hart backbord
Gast

Refugee-Simulation beeindruckt Davos-Teilnehmer:
http://m.dw.com/de/umgang-mit-migranten-spaltet-davos/a-18994363

Heldentasse
Mitglied

Unsere HerrscherInnen werden sich ja voraussichtlich nicht virtuelle in die Lage eines Flüchtlings versetzen lassen. Die würden womöglich viel lieber Feudalism 2 – barbarischen Eroberer spielen! 😉

Beste Grüße

André B.
Gast
Erkenntnis: Absolut nichts ist für die Ewigkeit. Das hatten schon die DDR – Bürger in der Wendezeit erfahren müssen, als plötzlich alles auf den Kopf gestellt wurde. Nun müssen sich die Europäer darauf einstellen, daß es wieder richtige Grenzen gibt und wirklich freies Reisen vielleicht bald der Vergangenheit angehört. Hat schonmal jemand kalkuliert, wieviel Mehrzeit man für die sommerliche Autofahrt ins geliebte Kroatien wegen des Passierens diverser Ländergrenzen einplanen muß? Da brechen ja ganze Urlaubskonzepte wie Kartenhäuser in sich zusammen! Ganz zu schweigen vom viel knapperen Urlaubsbudget, weil die Kosten für ganze Grenzsicherung natürlich auf den Pöbel umgelegt werden müssen!… Read more »
Heldentasse
Mitglied

Da brechen ja ganze Urlaubskonzepte wie Kartenhäuser in sich zusammen!

Das war ja auch der Hauptgrund warum das Volk die DDR abgeschaffte. Dazu kamen das noch das Begrüßungsgeld, Videorekorder und die Freiheit Marlboro zu rauchen.

Beste Grüße

Thrombo
Gast

Die Bananen, du hast die Bananen vergessen. Für mich sind Bananen das allerwichtigste, denn seit Jahrzehnten bilden sie mein Frühstück (was anderes bekomme ich nicht runter). Deshalb sind mir Krämpfe völlig unbekannt. Als die Wiedervereinigung stattfand, befand ich mich in einem mehrmonatigen Auslandsaufenthalt. Damals konsumierte ich deutsche Medien wie niemals zuvor oder danach, um zu sehen was hier so abging. Die Bilder sowie die Texte, die mir damals entgegenschlugen, sahen durch die Bank weg sehr verkrampft aus …

Komisch nur, dass dort der Krampf erst richtig losgegangen ist, seitdem sie Bananen haben.

Heldentasse
Mitglied

@Thrombo

mea culpa! Vergaß ich doch die heilige Banane zu erwähnen, als das große Symbol der Freiheit in Ost und wie auch West, denn jetzt leben wir gemeinsam alle zusammen in einer Bananenrepublik!

Amen

Thrombo
Gast

Amen!

Bernie
Gast

Wir sind alle Minions und haben gerne BANANA:

http://www.fiz-x.com/wp-content/uploads/2013/07/Chiquita-DM2-minion-banana-1.jpg

Amüsierte Grüße
Bernie

schwitzig
Gast

@Heldentasse

Das war ja auch der Hauptgrund

Ja, sie wollten die ganzen schönen Sachen aus den WerteWesten-Regalen auch in ihren Regalen.
Jetzt sind die ganzen schönen Sachen aus den WerteWesten-Regalen auch in ihren Regalen und sie haben trotzdem nichts davon, weil sie sie nicht kaufen können.
Auch das mit dem Urlaub wurde vom WerteWesten irgendwie anders kommuniziert. Jetzt mussten sie lernen, dass sie zwar überall Urlaub machen könnten (es sei denn, sie haben mal irgendwo etwas geäußert, was unserem Herrchen aus Übersee nicht passt), es aber nicht können, weil sie es nicht mehr bezahlen können.
Dumm gelaufen.

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

Ich denke nicht wenigen von „Drüben“ mittlerweile klar geworden sein dürfte, dass nicht alles was der real exekutierende Sozialismus seinen Schäfchen über den Klassenfeind erzählte, für die Tonne war.

Beste Grüße

Bernie
Gast

…mich anschließ 😉

Gruß
Bernie

wschira
Mitglied

Sagen Sie mal, Bernie, sind Sie bei Meister Yoda in einen Rhetorikkurs gegangen? 🙂

Thomas
Gast

Guter Artikel. Was den Flüchtlingen bevorsteht, ist in etwa das:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nauru_Detention_Centre

Diesen Part soll wohl die Türkei übernehmen. Im Gegenzug EU Mitgliedschaft o.ä..

So sehen halt Lösungen aus, wenn man auf Sicht fährt. Toll.

wolli
Mitglied

Ach was, die 3 Milliarden sind für die IS-Ölausfälle, die Erdogan’s Sohn zu beklagen hat.
Anscheinend sind die Russen militärisch Erfolgreicher, da mit klarem Freund – Feindbild, die Wege der IS Finanzierung zu bekämpfen.
Den syrischen Kriegsflüchtlingen wird es wohl in den Türkischen Lagern ähnlich gehen wie auf den Mittelmeer oder an der Grenze zu Europa, gestrandet und gestorben im Irgendwo.

mfg
WW

hurlylu
Gast
Warum sollte Flüchtlingen in den Rücken geschossen werden? Geht es auch eine Nummer kleiner. Dringlicher ist doch wie die gesamte Situation in irgend einer Art und Weise in geordnete Bahnen zu lenken ist. Flüchtlingsunterkünfte wie in der Türkei mit einem ordentlichen Zaun drumherum. Was in der Türkei OK ist, sollte auch in Deutschland möglich sein. Es geht ja bei dieser „Flucht“ nicht um Wohlstanderwerb, sondern um befristeten Schutz. Oh er hat Lager geschrieben. Jede Wette das der Andrang schlagartig nachlässt, wenn bekannt wird das Milch und Honig aus sind. Wie man dann mit den Menschen weiter verfährt, steht auf einem… Read more »
hurlylu
Gast

Nachtrag:
Natürlich eine Rampe, eine Triage.
Aber wir können ja mal die Gaskammern und Öfen weglassen.
Wie will man denn sonst noch Ordnung hinein bringen?

niki
Mitglied
Meine präferierte Lösung ist das es eine Quotierung innerhalb der EU gibt, dass alle Flüchtlinge ohne Obergrenze mit eine Minimierung der Konflikte mit der heimischen Bevölkerung aufgenommen werden können. Natürlich muss dabei eine menschenwürdige Behandelung (gleiche Standards) auch überall garantiert werden Über den Austausch zwischen den einzelnen EU-Staaten zum Zwecke von Familienzusammenführungen kann man ja reden. Grundsätzlich gilt es aber dass alle EU-Staaten gleichmäßig Flüchtlinge aufnehmen sollten… Aber das passiert leider nicht. Wenn dieses Jahr und vielleicht noch nä. genauso viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen würden wie letztes Jahr, gibt es unter Garantie erhebliche Probleme… Nicht das wir das nicht… Read more »
hurlylu
Gast

Wie stellen wir nur die „Fluchtgründe“ in den Heimatländer ab?
An den Kriegen können „Wir“(die Steuermichel) nicht viel ändern.
Für die „Flüchtlinge“ mit dem Wunsch nach einem besseren leben können wir die „Fluchtgründe“ ganz leicht abstellen.
Wenn es hier erstmal nicht mehr besser aussieht als in jedem anderen Drittweltland lässt der „Druck“ schon nach, und daran wird bereits massiv gearbeitet.
Wenn erstmal die 25% Niedriglöhner in „Rente“ bzw. Grusi eintreten und sich entscheiden dürfen zwischen Essen und Wohnen, ja dann sind wir endlich „Konkurrenzfähig“ mit Bangladesch.
„Wie“ ist ein Wort welches ein ganz eigenartiges Eigenleben führt!

Grüße

wolli
Mitglied
Nun überlegen Sie mal Wie und Wer das Regeln soll, Regeln kann oder auch will. Quotierung in Europa? Wie soll das denn gehen? Jahrelang hat die EU die Staaten Italien, Spanien und Griechenland mit dem Zustrom von Flüchtlingen allein gelassen. Andere EU Länder sind gewarnt. btw: Natürlich muss man die Fluchtgründe in den Herkunftsländern abstellen! Und wer soll dies Bewerkstelligen? Herr Obama – lach, Frau Merkel – doppellach, Herr Steinmeier – totla.. —ich will noch nicht sterben. Diese Staaten, so schlimm die Herrscher auch gewesen sind, sind gänzlich ohne öffentliche Ordnung. Hier hat jeder Provinzfürst MACHT. Siehe Libyen, früher gab… Read more »
niki
Mitglied
Das dieses mit der Mannschaft Utopie ist weiß ich selbst… Aber nun gut. Die Frage ist doch, wenn die Deutsche Regierung soviel Macht hat in der EU das diese die totale volkswirtschaftliche Vernichtung von einigen Staaten quasi anordnen können, warum soll das nicht auch mit etwas Druck, beziehungsweise vielleicht sogar mit der Rücknahme des Austeritätswahnsinns als Belohnung passieren? Naja… Als mögliche Antwort fällt mir nur eine ein: Die wollen gar keine Lösung haben… Denen kommt es furchtbar recht, dass die Linken immer weniger Zulauf in Deutschland haben und das verängstigte Volk lieber rechts wählt… Und die CDU/CSU war sich noch… Read more »
Bewusst atmen
Gast
@ Niki Das Argument, andere EU-Staaten sollten Flüchtlinge aufnehmen, langweilt ohne Ende. Natürlich sollten sie das tun, keine Frage. Aber: Nachdem dieses unsägliche, aber sehr reiche Deutschland scheinbar nicht fähig ist, mit ein paar Flüchtlingen umzugehen – wie sollten das dann insb. die Staaten im Osten der EU bewerkstelligen? Warum sollten sie das tun? Deutschland hat sich im verg. Herbst ein positives Image verschafft, ein billiges Arbeitskräfteheer, pickt sich die Rosinen aus dem Kuchen (wie immer), und die schwächer gestellten anderen Länder sollen das „ausbaden“??? Absurd. Diese Forderung von deutscher Seite wäre dann irgendwo legitim, wenn D. wirklich Flüchtlingen helfen… Read more »
R_Winter
Mitglied

@Bewusst atmen

Recht hast Du – so einfach ist es.
D hat sich gegen GR, P, E, I in wirtschaftlich Fragen „sehr europäisch“ verhalten – aber was ist anders von Schäuble und dem H..kopf Jens Spahn zu erwarten?

Bewusst atmen
Gast

@RWinter

Hm, ja, aber richtig traurig ist, dass dieser ganze Medienblödsinn von den Menschen unhinterfragt wiedergekäut wird.

Ich weiss, Du beobachtest sehr genau. Dir wird aufgefallen sein, dass es mittlerweile mit Hilfe der Medien möglich ist, die Wahrnehmung und Stimmung in fast jede nur vorstellbare (180-Gradwendung…) Richtung zu wenden, siehe August/ September 2015….niemandem fällt es auf….

Eh klar
Gast

Wir werden den illegalen Zustrom von Einreisewilligen stoppen!
Wir werden eine Grenzsicherung errichten, die diese Bezeichnung auch verdient!
Wir werden den Versuch, diese Grenzsicherung illegal zu passieren, mit Waffengewalt
beantworten!
Die Macht des Faktischen wird uns dazu zwingen.

[Anmerkung Tom Wolf: Alle Achtung!]

Sikke Loling
Gast

Da fehlt nur noch:
Wir werden keine Reisen ins Ausland mehr unternehmen.
Wir werden den Außenhandel komplett einstellen.
Wir werde den nächsten Urlaub auf dem Balkon verbringen.

Aus_länder
Gast

Wir werden nur noch deutsche Erbeeren vertilgen und keine
Pestizid-belasteten ausländischen Früchte mehr einführen.

Wir werden Moscheen umbauen zu Lagerhäusern für heimische
Schwarzwurzeln und Grünkohl.

Yoga wird verboten, damit sich das deutsche Volk nicht länger
verrenken und verbiegen muß.

Entwicklungshilfe wird eingestellt, und die Gelder werden für die
deutsche Infrastruktur verwendet. Marode Brücken und Schienennetze gehören schon in wenigen Jahren der Vergangenheit an!

Wir sollten Österreich dankbar sein für die wertvollen Denkanstöße!

wschira
Mitglied

Verrenken und verbiegen ist doch deutscher Nationalsport!

Bruder Johannes
Gast
Wer wirklich Obergrenzen durchsetzen will, muss dafür sorgen, dass die Flüchtlinge deutsches Staatsgebiet physisch erst nicht erreichen. Ist genau wie bei den Prozentangaben, die ja überall durch den Orbit schwirren. Die Frage ist immer von was? Obergrenzen von was? Die sind kein absoluter Wert. Es kann auch gar nicht um Obergrenzen für mit „Gefahr für Leib und Leben Bedrohte“ gehen. Damit wird die Diskussion bewusst in die falsche Richtung gelenkt, um dann wiederum heimlich still und leise Marokkaner, Tunesier, Algerier, Georgier, Siamesen, Albaner, Serben, Rumänen u. v. a. m. unter die Masse der Flüchtlinge zu subsummieren. Wir wissen ja mittlerweile… Read more »
Sikke Loling
Gast

Wir wissen auch dass zahlreiche Inhaber eines deutschen Passes in wirklichkeit DDR-Bürger und somit gar keine echten Deutschen sind, sondern sowjetische Dienstboten.

Bruder Johannes
Gast

Wenn Du das sagst…
Wenigstens ein Hoffnungsschimmer. :-))

Bernie
Gast
„Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“? Es wird dennoch getan, an den Außengrenzen der EU und ich kann nur anmerk(e)ln, dass dies auf dt. Druck geschieht – die Liberal-Konservativen und die Sozis/Grünen tun doch nur so als wären die nicht fremdenfeindlich. Es gilt immer noch der uralte biblische Spruch „Nicht an ihren Worten sondern an ihren Taten sollt ihr sie messen“, und da spricht die bundesdt. Asylpolitik Bände gegen Merkel/Gabriel, und gewisse grüne MP in BW. Die Devise ist wohl das Motto aus dem Film „Zurück in die Zukunft“ – man erinnert an die angeblich böse DDR, den… Read more »
Sikke Loling
Gast

Zu den Mauertoten an den EU-Außengrenzen kommen noch die toten Auslandsdeutschen und deutschen Touristen, die sich noch ins Ausland gewagt haben.

Bernie
Gast

Ach, Sikke Loling, die Ausreisesperre lernen wir auch noch von der DDR – da bin ich mir fast sicher….die Devise ist „Zurück in die Zukunft“….

Zynische Grüße
Bernie

hurlylu
Gast

Eigentlich sollte die Anzahl der bisher eingereisten „Flüchtlinge“ schon groß genug sein und die Sozialsysteme zu knacken, wenn nicht doch noch auf andere Finanzierungsmittel wie z.B Vermögenssteuer, Erbschaftssteuer etc zurück gegriffen wird. Das sehe ich aber nicht, da halte ich den Weltfrieden für wahrscheinlicher.
Also das Lumpenproletariat ist ausreichend groß um die Löhne nochmals ordentlich zu drücken, dann noch an jede Ecke einen Wachturm und das größte und effektivste Arbeitslager der Geschichte ist fertig.
An den Zollstationen wird dann der Spruch stehen:“ marktkonforme Demokratie“.

Sikke Loling
Gast

Wozu brauchen wir noch Sozial- und Bildungssysteme, wenn der Nachschub auf eigene Kosten ins Land kommt.

wolli
Mitglied

und das größte und effektivste Arbeitslager der Geschichte ist fertig.

Das effektivste Arbeitslager ist längst eingerichtet, es heißt „MARKTKONFORME DEMOKRATIE“.
Ob Gammelfleisch, Lohnsklaven, Hartz4, Internetbetrug, Altenpflege usw.
Die Hauptsache, es wird Geld gemacht. Volk und Mensch ist egal, Geld ist alles.

mfg
WW

seyinphyin
Gast

*lach* Was ein Schwachsinn. Sie glauben auch jeden Müll, denen Ihnen der Kaiser und sein Adel erzählt. Der Bettler ist schuld, nicht die Paläste.

Bernie
Gast

Ergänzung:

Obwohl die gibt es doch längst die Ausreisesperre von der ich hier schreibe, denn heute bestimmt nicht der Staat sondern der eigene Geldbeutel darüber ob man reisen darf – oder nicht….auch eine Form der Ausreiseverweigerung für hier lebende Menschen in Merkel-Gabriel-Deutschland, egal ob Deutsche oder nicht.

Zynische Grüße
Bernie

Bruder Johannes
Gast

Obwohl die gibt es doch längst die Ausreisesperre von der ich hier schreibe, denn heute bestimmt nicht der Staat sondern der eigene Geldbeutel darüber ob man reisen darf…

Genau, und deshalb kommen die fremden Kulturen ja auch zu uns. Das nenn ich mal einen Sozialstaat: Man braucht gar nicht mehr zu verreisen, sämtliche Kulturen kriegen wir vor die Haustür geliefert!

seyinphyin
Gast

Zumal wir ja schon an der DDR Mauer schuld waren. Schließlich wollten „wir“ den Krieg und keinen Frieden. Erst danach wurde der Warschauer Pakt gegründet und die Mauer gebaut.

Heute dasselbe, nur diesmal bauen wir die Mauer selbst. Aber letztlich ist der Grund erneut, dass wir eben immer noch Krieg wollen.

hurlylu
Gast

Es scheint ja mittlerweile fassbar zu sein, dass die Kriminalität von „Flüchtlingen“ im wesentlichem durch Täter aus Tunesien, Marokko und Algerien begangen werden.
Diese Länder gelten als sicher und Asylanträge haben nur eine geringe Chance auf Anerkennung, andere Täter halten sich trotz Ablehnung illegal im Land auf.
Heute habe ich einen Bericht aus einer Unterkunft im TV gesehen, wonach dem Leiter die hohe Kriminalität dieser Personengruppe bereits seit einem Jahr beklagt.
Es gab auch Interviews, in denen die Kriminellen ihr Taten damit begründeten das Syrern viel mehr und besser geholfen würde, und Deutschland Sie quasi zu Diebstählen nötigen würde.
Geile Mentalität!

Bernie
Gast
Könnte es nicht auch daran liegen, dass manche Flüchtlinge aus der IS (dem Islamischen Staat) dessertiert sind? Der Islamische Staat hat nämlich keine Probleme Verbrecher bzw. Kriminelle zu rekrutieren, und wenn die desertieren und nach Europa fliehen werden die manchmal eben keine Normalbürger. Wie ich drauf komme? Gab es nicht einmal eine mediale Meldung, dass der IS sich überwiegend aus Kriminellen zusammensetzt, die in ihren jeweiligen Heimatländern keine Chance auf Integration hätten bzw. keine Chance normal zu leben? Ich meine da mal was darüber im Netz gelesen zu haben, kann mich aber auch irren. …eigentlich nur logisch, dass solche Verbrecher… Read more »
hurlylu
Gast

Zum IS hat Telepolis heute einen Artikel veröffentlicht.
Dolle Aussichten für Europa.
„IS-Kämpfern wird nach einem Memo der Sold halbiert – ausnahmslos angeblich“

http://www.heise.de/tp/artikel/47/47182/1.html

wolli
Mitglied

Da können Die doch sicher Aufstocken…..

mfg
WW

Bernie
Gast

Is ja irre….. entweder kommen manche der kriminellen Deserteure der IS als „Flüchtlinge“ zurück, da der Sold der Terrororganisation Scheiße ist….

Oder wir bekommen unsere Kriminellen als Kanonenfutter für die IS los….dolle Lösung, gell….verrückte Welt im 21. Jahrhundert eben….

Janz zynische Grüße
Bernie

Leynad
Gast

Ach ja, die bösen Jungs aus den Maghreb-Staaten und alle anderen sind ja so lieb. Diesen Unsinn haben uns doch auch nur die Medien aufgeschwatzt, dabei waren auch sehr viele Krawall-Syrer Silvester in Köln Hbf. Der schockierende Bericht hier lässt erahnen, was wir da zum Teil für eine Pest ins Land geholt haben: http://www.welt.de/politik/deutschland/article151345901/Frauen-gelten-nichts-Werden-wie-Hunde-behandelt.html

Wenn Frauen hier so behandelt werden wie in einem Taliban-Camp, läuft hier mal was beträchtlich aus dem Ruder. In Schweden kennt man das ja schon länger.
https://youtu.be/gnqG9XAoseU

Bruder Johannes
Gast

Es scheint ja mittlerweile fassbar zu sein, dass die Kriminalität von “Flüchtlingen” im wesentlichem durch Täter aus Tunesien, Marokko und Algerien begangen werden.

Oh, ich hätte da noch Albaner zu bieten und neuerdings georgische Banden. Aber nein, die sind ja alle an „Leib und Leben bedroht“. Ganz abgesehen davon begehen Bio-Deutsche ja auch Verbrechen. Es wäre schlicht ausländerfeindlich und diskriminierend, wenn man das anderen Staatsangehörigen vorenthalten würde.

GrooveX
Mitglied

richtig! so viel toleranz muss sein, zuzulassen, dass andere ethnien auch idioten haben. dann stellen wir plötzlich fest, dass uns gar nicht so fürchterbar viel voneinander unterscheidet, etwas sprache, etwas glaube, etwas tabu, etwas tradition, aber alles in allem vernachlässigbar angesichts der gemeinsamkeiten wie nase unterhalb der augen, aber oberhalb des mundes, ohren rechts und links seitlich am kopf, männer, frauen, kinder, 2 arme, 2 beine, also unglaublich viel ähnlichkeit. man könnte glatt von der gleichen art sprechen.

hurlylu
Gast

Es geht hier nicht um Idioten.
Es geht darum das hier Tür und Tor geöffnet wurde für Kriminelle, die dieses Land und seine Bewohner als Selbstbedienungsladen betrachten, mit der begründeten Annahme das Sie vom „Rechtsstaat“ nicht zu befürchten haben.
Das sind Berufsverbrecher!
Die gibt es auch unter den Deutschen, aber in deutlich kleinerer Menge.
Für den deutschen Staatsangehörigen gilt nämlich die goldene Regel nicht dorthin zu schei.sen wo er isst. Für Zugereiste spielt dies keine Rolle.
In Deutschland bist du mit einem Eintrag ins Führungszeugnis oder einer Lücke im Lebenslauf raus aus dem Rennen.
Das ist in anders strukturierten Ländern völlig gleichgültig.

GrooveX
Mitglied

du scheinst dich ja mit der verbrecherehre der deutschen gut auszukennen. erzähl mir mehr, ich bin ganz ohr (auge natürlich).

hurlylu
Gast
@ GrooveX um 22.00 Uhr, – wenn ich mich einer Verurteilung durch Flucht in mein Heimatland oder einem anderen Land der EU entziehen kann. – wenn ich mich jeder Registrierung durch einen neuen Namen entziehen kann weil Fingerabdrücke scheinbar in keine europaweiten Datenbank gespeichert werden. – wenn ich weiß das zwischen der ersten Anzeige und einem Verfahren ca 1 1/2- 2 Jahre vergehen. – wenn ich in dieser Zeit durch ein „Asylverfahren“ geschützt bin und dieser „Schweinestaat“ mir drei Mahlzeiten am Tag, ein Dach über dem Kopf, ein Bett, medizinische Versorgung und Taschengeld bereitstellt. – wenn ich mich in Gruppen… Read more »
seyinphyin
Gast

„Es geht hier nicht um Idioten.
Es geht darum das hier Tür und Tor geöffnet wurde für Kriminelle, die dieses Land und seine Bewohner als Selbstbedienungsladen betrachten, mit der begründeten Annahme das Sie vom “Rechtsstaat” nicht zu befürchten haben.
Das sind Berufsverbrecher!“
Ja, aber was will man machen, wollen Sie unsere Aktionäre, Banker, Politiker usw einfach entmachten?

GrooveX
Mitglied

ach, und das ist jetzt die verbrecherehre der deutschen… ich verstehe. dann ist ja alles gut. ich dachte schon, die hätten überhaupt nichts drauf.

oder hattest du mich tatsächlich nicht verstanden? bist du so blöd? kann das sein? echt? du?

hurlylu
Gast

Es ist immer noch ein gewaltiger Unterschied ob ich mit einem Messer am Hals ausgeraubt werde oder durch andere Kriminelle ausgenommen werde.
Wer es nicht glaubt soll dies doch bitte mal ausprobieren!
Es gibt wirklich eine Unterschied zwischen aktivem Angriff und Betrug.
Die Erfahrung verändert einiges.
Aber ihr seit ja scheinbar so erhaben das ihr relativieren könnt.
Nur nützlich ist dies nicht!

In Davos sprechen sich gerade Steuerflüchtlinge für die Flüchtlingshilfe aus, ohne sich finanziell zu beteiligen.
Ihre ganze Hoffnung und alle guten Wünsche liegen auf uns.

smukster
Gast

In Deutschland bist du mit einem Eintrag ins Führungszeugnis oder einer Lücke im Lebenslauf raus aus dem Rennen.

Und dann wundern sich Leute, warum Deutsche in Europa so unbeliebt sind oder Leute wenig Kinder kriegen…

Troll Dich, Packinski!

seyinphyin
Gast
Ja, die wirklichen Verbrechen unserer Systeme bedrohen Millionen im Land und Milliarden weltweit. Der Messerangriff bedroht nur einen und kommt in der Regel so ohnehin selten vor. Ein Dieb will in erster Linie unentdeckt bleiben und nicht wegen Raubmord gejagt werden. Und sämtliche Taschendiebe der Welt werden es nie schaffen ein System auch nur ins Wanken zu bringen. Auch die Mafia kann keinen Staat zerstören, selbst die ist mehr Symptom als Ursache. Und genau das ist der Knackpunkt. Symptome bekämpfen. Das ist immer unsere tolle Lösung. An die Ursachen will man nicht ran, denn dann müssten die Verantwortlichen ja die… Read more »
hurlylu
Gast
@ seyinphyin um 00:35, Bist du blöd? Der „Raubmörder“ ist schon Bild- Niveau. Entweder er raubt und du kannst berichten, oder er mordet. Ob er dann noch raubt, spielt für dich keine Rolle mehr. Der „Taschendieb“ braucht garnicht das ganze System ins wanken bringen, er braucht nur dein System/ dein Sicherheitsgefühl ins wanken bringen. Die Mafia ist von deinen Staat mittlerweile nicht mehr abzutrennen. Sie ist schon lange kein „Kleinkriminellen- Verein“ mehr. Das Symptom ist die Gleichgültigkeit, das relativieren, „schlimmes Verbrechen contra böses Verbrechen“ Was ihr leugnet ist der Umstand, dass beide die selbe Wurzel haben. Wer dir heute die… Read more »
seyinphyin
Gast
Weil der Raubmörder und sein Opfer auch allein in der Welt sind… *seufz* Sie schauen zu viele Filme. Da sind die Städte auch immer leer oder maximal irgendwelche Autos im Weg, aber niemand reagiert auf etwas. Taschendiebe bringen mein Sicherheitsgefühl nichts in wanken, wie denn? Sowas passiert halt, allgemein passt man eben auf. Wenn es doch mal schief geht, ärgerlich, bringt mich aber nicht um. Sieht man sich gerade die Länder der Leute an, woher ausländische Taschendiebe herkommen und wie die dann auch bei uns behandelt werden, mich wundert es nicht. Mich kotzt nicht der Bettler in der Sparkasse an,… Read more »
Christoph Jehle
Gast

Die aktuelle Entwicklung in Tunesien dürfte dafür sorgen, dass man künftig keine Tunesier mehr zurückschicken kann. Für Marokko, Algerien und Ägypten kann man in Kürze auch mit schweren Verwerfungen rechnen. Der arabische Frühling wird sich solange wiederholen, bis es eine praktikable Lösung gibt. Da kann man lang Obergrenzen festlegen. die Leute kommen, solange es in Deutschland noch besser aussieht als in Nordafrika.

hurlylu
Gast

Freuen wir uns, das kann dann nicht mehr lange dauern.
Also das mit dem besser aussehen.
Endlich wieder Slums in Deutschland.

Bruder Johannes
Gast

Endlich wieder Slums in Deutschland.

Wir schaffen das!

Sikke Loling
Gast

Alle Transferempfänger kommen dann ins Zeltlager.

Bernie
Gast

Aha? Auch deutsche „Hartzies“ und sonstige „sozial Schwache“?

Sarkastische Grüße
Bernie

Bruder Johannes
Gast

Ja natürlich, gerade die! Wir müssen doch die Erwartungen der Flülis erfüllen. Eine bezahlbare -äh- bezahlte, solide gebaute Wohnung ist da doch das Mindeste! Die Bio-Deutschen hätten sich halt mal mehr anstrengen können. Die können ja das Land verlassen. Dann sehen sie mal, wie das ist. Und wir lassen sie sogar wieder rein, wenn sie anderswo ausgewiesen werden. Wenigstens bis jetzt – vorläufig…

wolli
Mitglied

Vergiss nicht die Türkei, auch hier brodelt es gewaltig…..
Wenn Erdogan sich nicht zurücknimmt und weiterhin Despot werden will wird dieses Land im Bürgerkrieg versinken, mit vielen FLÜCHLINGEN“.

mfg
WW

GrooveX
Mitglied

wie jetzt? kommen dann auch noch türken nach deutschland? nachher wollen die italiener auch noch… das schaffen wir nicht. wir haben schon albaner und bosnier, engländer und amis, syrer und iraker hier, da sind wir mit türken sicher überfordert. die können doch alle nicht lesen und schreiben. das ist zu viel, mindestens!

ach so, ich hab mich verlesen. die wollen nur fluchen, nicht flüchten. hach, ich bin beruhigt.

Bernie
Gast
@GrooveX Die Ukrainer nicht vergessen, dort tobt ja auch ein, von der EU und den USA, angeheizter Bürgerkrieg….nicht auszudenken was passiert wenn die Ukrainer statt nach Russland nach Westeuropa – oder gar nach Deutschland fliehen, dass ja, wegen Putschunterstützung, eigentlich eine besondere Verantwortung hätte die Janukowitsch-Putin-Gegner als Flüchtlinge aufzunehmen….sollte die Sache für die EU und die USA schief laufen und die Ukraine wieder in den Schoss Russlands zurückkehren…..Obwohl? Wenn ich so nachdenke mit Faschisten hat man ja in Merkel-.de keine Probleme, und auch die USA helfen da gerne mit die Flüchtlinge aus dem faschistischen Teil der Ukraine unterzubringen…..Heißt es nicht… Read more »
hurlylu
Gast

Die Ukrainer brauchen ein Visa für das Land „der Mutter aller Gläubigen“.
Es sind auch viele Ukrainer nach Polen geflohen und verstehen das „Handeln“ Merkels auch nicht.
In Polen bekommen Sie kaum Unterstützung und hangeln sich auf dem „Arbeiterstrich“ durch.
Germoney ist für Sie außerhalb ihres Sonnensystems, aber die Stiftungen Heinrich- Bölls und Konrad- Adenauers erklären die Ukraine vermutlich als sicheres Herkunftsland.

hurlylu
Gast

Auch wenn ich eigentlich keine Fisch mehr hergeben wollte.
Es werden Kurden sein.
Und die sind mir lustiger weise viel willkommener als Algerier, Tunesier, Marokkaner.
Die haben nämlich nur seltenst ein „Mohamed- Syndrom“.

Bernie
Gast
@hurlylu Yep, aber dafür einen ziemlichen Hass auf Türken und Deutsche, die sich im globalen Spiel um die Macht mal wieder als Verbrecher an den Kurden, und einem geplanten kurdischen Staat, erwiesen haben. Hat wohl seit Jahrhunderten Tradition – das Aufstacheln zur Revolte in „Kurdistan“ und der Verrat an den dann revoltierenden Kurden…. Wäre ich Kurde wäre ich auch stinkwütend auf die Noske-Deutschen….. Zynische Grüße Bernie PS: Was das „Mohamed-Syndrom“ angeht, wer sagt Ihnen eigentlich, dass die von Ihnen beschriebenen Nationalitäten nicht aus eben diesem Grund ihre Länder als Flüchtlinge in Richtung Westen verlassen – es können ja auch z.B.… Read more »
GrooveX
Mitglied

der troll will seine fisch behalten. alles wird gut, für dich aber vermutlich woanders.

hurlylu
Gast

@ Bernie um 23.22,

Worauf beziehst du dich bei den „vermutlichen “ Christen.
Auf die Kriminellen aus dem Maghreb die hier „Klauurlaub“, all inklusive machen, oder auf „Flüchtlinge“ die kein Problem mit Schweineschnitzel als Mittagessen haben.
Jesiden z.B. sind auch keine Christen und hängen trotzdem in einem extrem alten Gesellschaftsbild fest. Keine Moslems, trotzdem Ehrenmord.
Albaner mit ihrer „Blutrache“, ein extrem verstörender Kult. Die haben „Fluchttürme“, in denen von Blutrache Bedrohte ihr gesamtes Leben eingesperrt werden.
Aber das passt alle natürlich sehr gut zu einer Industrienation im Umbruch.
Industrie 4.0, Wissensgesellschaft etc.

Ja klar, ihr schafft uns.

smukster
Gast

Marokko hat im Gefolge des Arabischen Frühlings relativ progressive Reformen durchgeführt, vielleicht kann Algerien davon lernen…? Um Ägypten kümmern sich die Chinesen, aber Libyen sollte Aufgabe der Europäer sein.

seyinphyin
Gast
Welche Antwort soll man von Faschisten und Gleichdenkenden denn sonst erwarten, die noch nie in irgend einer Weise durch Skrupel, Intellekt oder auch nur ein Grundmaß an Bildung oder gesundem Menschenverstand aufgefallen sind? Und in den MSM stampft keiner Mal auf und rechnet zB einfach mal vor, wie absurd das Ganze selbst finanziell ist – außer man rechnet die tatsächlich Ziele vom Erhalt und Ausbau der Lohnsklaverei mit ein. Die Eindämmung des Wahnsinns stößt an ihre Grenzen, der Kessel kann da ohne eine komplette Kehrwende nur noch explodieren. Aber wie ein System ändern, dass sich über Jahrzehnte komplett festgefressen und… Read more »
aquadraht
Mitglied

Nun ja, die Affen für Dumme (AfD) haben für alles eine Lösung. Und die Lemminge rennen denen hinterher

a^2

seyinphyin
Gast

Im Endeffekt will die AfD doch denselben Dreck wie CDU und Co, plus Bullshit Forderungen wie „Griechenland raus aus dem Euro“, worauf sie eh keinerlei Einfluss hätte.

Selbst den Rassismus der AfD findet man doch genauso in der Union, da hilft auch Merkels Geschwätz des Tages nichts.

hurlylu
Gast

Das wirklich traurige ist das „scheinbar“ nur noch die Affen für Dumme eine andere Meinung äußern.
Es ist schon sehr gefährlich wenn jegliche Opposition „eingekauft“ werden kann.
Aber genau das passiert gerade, und es ist doch schön das die „Alternative“ im Grunde genau dieselbe Politik betreibt, wie die angeblichen „Volksparteien“.

Als Wähler hat man verloren!
Wie soll man reagieren?

seyinphyin
Gast
Sie wissen doch gar nichts über die AfD. Sonst wüssten sie, dass die nichts anderes äußern. Das ist Geschwätz, um Idioten zu fangen. Als Gysi 1998 über den Euro und seine vernichtende Wirkung redete, wenn man nicht auch eine wirtschaftliche und soziale Gemeinschaft wird, DAS war eine andere, relevante Meinung. Nicht all die Sabbler von der AfD nachdem die Kinderleiche im Brunnen schon lange verrottet ist. Und eine rassistische und sozialdarwinistische Partei stellt bei uns bereits seit ~10 Jahre Regierung und Kanzlerin. Und auch die meiste Zeit davor. Wo soll die AfD denn eine andere Meinung vertreten? Da ist ja… Read more »
GrooveX
Mitglied
ja, es ist wirklich traurig. es deprimiert total, verloren, ganz und gar verloren. was soll man tun? wie schön war es doch, als unsere fahne im winde flatterte, wir papst und weltmeister der herzen waren, die griechen noch – ich sage nur DIE GRIECHEN – uns ouzo statt saures gaben, das merkel noch angie hieß und nsu ne automarke von vorvorgestern war. alle sind gekauft, nur lutze nicht, und nicht mal das ist sicher. wo soll das noch alles enden, wenn die andere meinung nichts mehr wert sein soll? sie ist die andere meinung. das muss man doch respektieren. irgendwer… Read more »
hurlylu
Gast

Nimm einfach mal deine Medikamente.

GrooveX
Mitglied

hau doch einfach wieder ab, rechtsspacko!

Bewusst atmen
Gast

Hurly, hör auf. Es ist nicht auszuhalten. Mag ja sein, dass du trotz anderer behauptung gerne bild liest, rtl konsumierst, auf rechte internetseiten stehst, ängstlich bist, eine frau bist, doof bist – aber lass uns mit diesem (wiedergekäuten) rotz in ruhe. fang doch einfach mal damit an, deinen eigenen verstand (herz) zu nutzen, dann öffnen sich dir die augen!

wschira
Mitglied

Wo nichts ist, kann man nichts nutzen.

Andreas
Gast

Es wird auf Dauer eine Obergrenze geben _müssen_. Und diese Grenze ist definiert durch die vorhanden finanziellen Mittel, aber auch durch das, was eine Gesellschaft insgesamt zu tragen bereit ist. Kein Land der Welt ist verpflichtet, sich selbst zugrunde zu richten, um einen ungebremsten Flüchtlingsansturm zu bewältigen. Es greift irgendwann das Prinzip der Verhältnismäßigkeit. Dann müssen eben, in letzter Konsequenz, die EU-Außengrenzen durch Mauern und Stacheldraht geschützt werden, etwa so wie in den USA an der Grenze zu Mexiko. Auch die werden immer wieder mal überwunden, aber die Größenordnungen sind doch schon andere.

seyinphyin
Gast

Postulieren kann man alles. Ich kann auch fordenr, dass es eine Obergrenze für Krebstote geben muss, am besten von 0. das hilft halt nichts.

hurlylu
Gast

Man kann sich natürlich auch umbringen weil man Angst vor dem Tod hat.
Aber vielleicht sollte man einfach mal die Hose runter lassen und sagen was man kann und was nicht.
Rosa Luxemburg hätte dies bestimmt noch gekonnt.
Aber dies heute zu fordern überschreitet ja alles Können.

Mehr Teddybären, oder so.
Jedenfalls besser als Weltfrieden.

seyinphyin
Gast
Erneut: Das hilft nicht weiter, zu sagen, was geht oder nicht geht. Das ist keine Lösung. „Wir haben Umweltverschmutzung und müssen das Problem lösen.“ „HIER! HIER! HIER! Also ich kann das nicht lösen.“ „Ja… danke für die Info…“ Dass Deuschland nicht 100 Millionen Flüchtlinge verkraften kann, ist klar. Genausogut könnte man aber sagen: also wenn die Leute jetzt dann ab nächsten Jahr Kinder kriegen würden wie blöd, dann… Ein rein fiktives Szenario, dass mit der Lage derzeit nichts zu tun hat. Wir sind fernab davon, überlastet zu sein. Aber wie schon beim Sozialstaat an sich, will man Profite haben, nicht… Read more »
hurlylu
Gast

Wir, die BRD ist bereits maximal überlastet.
Jeder der etwas anderes behauptet ist ein Traumtänzer.
Selbst wenn wir die echten Reichen zur Finanzierung heran ziehen könnten.
Uns fehlt schlicht das ausgebildete Personal.
Aber Ok, wir haben 100.000 Polizisten und 30.000 Lehrer im Schrank hängen.
Die warten nur auf ihren Einsatz.

The Joker
Mitglied

Wem das Boot zu voll ist, dem empfehle ich den Landgang.

smukster
Gast

Und die überzähligen…besser ertrinken lassen, oder ist erschießen doch humaner, weil schneller?

Libanon hat 5 Millionen Einwohner und 1 Million Flüchtlinge. Glaubst Du, die haben vorher eine Volksbefragung gemacht, ob das „verhältnismäßig“ ist?

hurlylu
Gast

Komm du Held, mach deine Platz freiwillig frei.
Ein kleiner Sprung, ein beherzter Stich mit dem Messer.
Tabletten sind auch OK.
Oh, wenn es um dein Leben geht bist du nicht mehr so großzügig?
Schön das du dies von andern verlangst.
Nur, mit welchem Recht?

seyinphyin
Gast

Meine Güte, Du wirst auch von Minute zu Minute dümmer und aggressiver, Kindchen.

hurlylu
Gast

Nö, ich folge nur eurer Dummheitskurve.
OK, ich überspitze.
Aber die Endfrage habe ich gerade gestellt.
Was ist deine Antwort?

schwitzig
Gast

@hurlylu

Nö, ich folge nur eurer Dummheitskurve.

Du bist aus der Kurve geflogen. Du bist zu schnell zu dumm geworden – andernfalls hätte ich vielleicht die Güte gehabt, mich herab zu begeben und mich mit Deinem Geschreibsel auseinanderzusetzen.
Du hast es versemmelt.

Carlo
Mitglied

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, daß hier überwiegend Vasallen diskutieren….(p.s. immer den Amis gehorchen!)
Bringen wir doch endlich die Gequälten unter, Platz haben wir genug, und setzen wir finanzielle Höchstgrenzen für Vermieter. So einfach ginge das schon. Die Mehrheit der neuen Zuwanderer ist gewiss nicht krimineller als die Chargen die wir in unseren Elendsvierteln ohnehin haben.
Ergo…schlimmer wird es auch nicht!

wschira
Mitglied

Meine Güte, Du wirst auch von Minute zu Minute dümmer

Nun, meine Meinung war von Anfang an, dass dieser Teilnehmer bescheuert und es nicht erst im Zuge einer Entwicklung geworden ist.

smukster
Gast

Kann es sein, dass Du nicht lesen kannst?

Bruder Johannes
Gast

Dann müssen eben, in letzter Konsequenz, die EU-Außengrenzen durch Mauern und Stacheldraht geschützt werden,..

Minengürtel vor den griechischen Inseln wären da ganz praktisch….

The Joker
Mitglied

Praktischer wäre ein Minengürtel um den Dresdner Theaterplatz.

Bruder Johannes
Gast

Vielleicht um zur 20.00 Uhr-Vorstellung? Wenn die Honoratioren vorfahren? Oder warten wir lieber damit, bis wir die Erbschaftssteuer reformiert haben? So eine Aktion kostet schließlich…

Carlo
Mitglied

@Bruder Johannes
Das mit dem Minengürtel….etwas daneben…

Naja, da werde ich doch mal zynisch…

Für Dich einen Keuschheitsgürtel vor der Humanität…;-)

Bruder Johannes
Gast

Das mit dem Minengürtel….etwas daneben…

Hast recht! Die machen das womöglich wirklich…

The Joker
Mitglied

Hallo Andreas,

Dann müssen eben, in letzter Konsequenz, die EU-Außengrenzen durch Mauern und Stacheldraht geschützt werden

Die Methode klappt nicht. Der Strom der Geschichte ist stärker:

Heldentasse
Mitglied
Ich denke, dass der friedlich teutsche Mauerfall nur durch eine historisch einzigartige Situation zustande kam, und man dieses Szenario nicht so ohne weiteres auf andere Grenzsituationen anwenden kann. Auch für mich ist klar, dass man auf die Dauer die massiven Fluchtbewegungen aus Kriegsgebieten (und womöglich demnächst aus Gebieten wo der Lebensraum kollabiert?!) nicht durch Repressionen verhindern kann, allerdings führt dies bei unserer Verkommenheit* viel eher zu noch mehr Krieg und Elend. Beste Grüße P.S.: * Im Kontext: Kreativ gab sich auch Chris Christie, der republikanische Gouverneur von New Jersey und ebenfalls Präsidentschaftskandidat. Er sagte, er würde, sollte er Präsident werden,… Read more »
t.h.wolff
Gast

Um die Schließung der Grenzen führt kein Weg herum. Und es wird hässliche Bilder geben.

The Joker
Mitglied

Grenzen sind dazu da, überwunden zu werden.

t.h.wolff
Gast

Das hat der Führer auch gesagt. Und wir alle wissen, wie unpopulär so eine Agenda bei den Adressaten ist.

Am_Rande
Gast

Kleiner Denkanreiz:

Ohne Mauer konnte die DDR nicht überleben.

seyinphyin
Gast
Auch heute noch kotzen sich tausende Faschisten und Vollidioten unzensiert und unwidersprochen selbt auf tagesschau und co darüber aus, dass wir überall „tausende Täter“ hätten, die das gesamte Land bedrohen und das wird als Beweis hergenommen, dass der Ausländer und Muslim an sicht, das Böse darstellt. Und das ist keine Einzelmeinung, 95+% der Kommentare sagen exakt das. Innerhalb kürzester Zeit, ohne dass es irgend eine Beweis, ein einziges Bild, irgend etwas brauchte, ist Deutschland geistig im Jahr 1933 angelangt. Gott, sind wir scheiße… Ich hoffe, dass man sich in 5-10 Jahre nicht sagen muss: hätte man damals nur aus dem… Read more »
Bremse
Gast
[blockquote] Wenn das so weitergeht, muss man sich glatt noch der Antifa anschließen oder das Land schnellstens verlassen, am besten nach Russland, ein paar tausende Atomwaffen kapieren selbst die Faschos noch…[/blockquote] Es gibt tatsächlich weltweit kaum noch Länder die nicht vom neoliberalen Hirnvirus befallen sind. Überall wird den Leuten nachgestellt die noch irgendwie „alternativ“ leben möchten. Die letzten Hippie-Kommunen werden ausgeräuchert, Zwangssozialabgaben eingeführt, wie auch hier die KV seit 2007 beispielsweise. Man wird zum Schuldner weil man einfach nur lebt. Die „Finanz-Produkte“ nehmen zu, die man bezahlen soll ohne sie bestellt zu haben !? Man soll gar nicht mehr auswählen… Read more »
The Joker
Mitglied

Für die Pegidanazis war in Potsdam Schluss im Bus.

Bremse
Gast
Die schreien auch noch nach mehr Staat, mehr strukturelle Gewalt, mehr Überwachung. Schlimmer finde ich, dass die Pegida-Nazis und AfD-Nazis hinterum in die Parlamente einsickern. So einen Zuspruch aus weiten Teilen der Bevölkerung zu rechts gab es noch nie ( nach `45 ). Die Republikaner standen mal recht hoch in der Gunst, die DVU etwas, NPD leider. Aber früher konnte man alle gemeinsam unter den versprengten „Sonstigen“ zusammenfassen. Das die Höcke-AfD ( jedenfalls keine Lucke-AfD mehr ) jetzt in Umfragen bei fingierten Bundestagswahlen an den 12% kratzt, ist mehr als erschreckend. Nichtsdestotrotz sollte man die kleinen Straßengewinne feiern. Es hält… Read more »
Aus_länder
Gast

„in Umfragen bei fingierten Bundestagswahlen an den 12% kratzt“

Umfragen und Wahlergebnisse klaffen bei CDU und SPD kaum auseinander, wohl aber bei solchen unberechenbaren Parteien, vor allem bei deren Erstaufstellung.
Ja, Lucke hat ein – intellektuelle – Lücken hinterlassen, die jetzt von solchen Typen wie Höcke „gefüllt“ werden.

–> wer die BILD verspeist, bevorzugt einfache Gerichte und -rüchte

Bremse
Gast

Die AfD wird von äußerst rechtsaußen unterwandert und übernommen, hat

es den Anschein.

Höchstwahrscheinlich habe ich einen Fehler begangen, wenn ich dieser

Partei noch Eigenschaften ihrer Führungspersonen zugeschrieben habe.

Sie lassen die halbwegs bürgerlichen, aber Rechtspopulisten noch als

Pappkameraden stehen und steigen ab 2017 aus dem Trojanischen Pferd.

Hoffentlich sind die Deutschen dafür noch nicht doof genug ?!

Dem überzeugten AfD-Wähler unterstelle ich Gleichgültigkeit gegenüber

solchen Entwicklungen: „Wenn es rechter als rechts wird…Na und ?!“

Heldentasse
Mitglied

Das die Höcke-AfD ( jedenfalls keine Lucke-AfD mehr ) jetzt in Umfragen bei fingierten Bundestagswahlen an den 12% kratzt, ist mehr als erschreckend.

FACK! Jetzt bricht das hervor was im Grunde nie verschwunden war! 🙁

Beste Grüße

Alt aber erschreckend aktuell: Udo Lindenberg – Sie brauchen keinen Führer (Live 1987)

Bremse
Gast

[blockquote]
FACK! Jetzt bricht das hervor was im Grunde nie verschwunden war! 🙁

[/blockquote]

Das isses ! Der Deutsche ein Latentfaschist mit autoritärer Grundstruktur.

Der Deutsche jankt nach Führung.

Bruder Johannes
Gast

@ Bremse

Der Deutsche ein Latentfaschist mit autoritärer Grundstruktur.

Nein, nein das ist das Nazi-Gen. Das ist angeboren. Wer ist nicht in sich trägt, muss sich vor Erhalt des Reisepasses damit impfen lassen.

Degegen hilft nur eins:

Das internationale Deutschtum ist das „Ferrrment der Dekomposition der Völker und Staaten“ heute noch genau so wie im Alterrrtum und wird es so lange bleiben, als nicht die Völker die Krrraft finden, sich dieses Krrrankheitserrrrregers zu entledigen.

Haben sie die Krrraft, dann wirrrd das Errrgebnis die Verrrrnichtung der Deutschen Rrrrasse in Europa sein.

Der Virus des Rassismus grassiert auch bei Leuten, die ex definitione dagegen immun sind.

Bremse
Gast

[blockquote]
Nein, nein das ist das Nazi-Gen. Das ist angeboren. Wer ist nicht in sich trägt, muss sich vor Erhalt des Reisepasses damit impfen lassen.
[/blockquote]

Faschismus als Erbkrankheit. Interessant.
Dann wären wir alle hoffnungslos verloren. Das bekämen wir aus unserem Genpool nie wieder raus. Der Deutsche ( weiß auch nicht welcher ), ein Nazi für immer.

Ma gucken was der uralte Fromm dazu sagt.

-Die Psychoanalyse des Faschismus – Teil 1 von 3

wschira
Mitglied

Absolut der gleichen Meinung. Es hat bei uns, und da sind wir von Frankreich und anderen Ländern gar nicht so verschieden, immer ein Potential von Rechtswählern jenseits der 20 % gegeben, nur haben sie sich meistens verkrochen. Aber ab und zu kommt diese Gesinnung durch, z.B. damals bei der Hamburg-Wahl, wo die Partei des jämmerlichen Koksers Schill 20 % erreichte. Zum Glück sind diese Pestbeulen bis jetzt immer wieder verschwunden, und wenn man sich den weiblichen Storch bei Anne Will betrachtet, wird sich auch die AfD zerlegen.

Schweigsam
Gast

Arschlöcher und Faschistoiden brocken uns die Scheiße in Syrien ein. In dem sie da einen Stellvertreterkrieg „installieren“. Nun kommen die Menschen zu hunderttausende als Flüchtlinge zu uns. Und jetzt sollen wir den von ihnen angerichteten Schaden politisch mit umsetzen (natürlich in ihrem Sinne)? Und die Linken sollten sich dabei mal nichts aufdrücken lassen und sich zum Werkzeug rechtskonservativer Interessen machen. Sonst wird man noch so verkommen wie „s“PD oder OlivGrün. Es kann nicht sein, dass das Problem wieder nur einmal an den Symptomen angegangen wird (Beispiel: Mauerbau) und das somit unsere gesamten Wirtschaftsinteressen „sauber“ und unangetastet bleiben (z.B. Waffenindustrie).

Heldentasse
Mitglied

Es kann nicht sein, dass das Problem wieder nur einmal an den Symptomen angegangen wird

Aber genau das ist doch der perfide Trick. Man generiert groben Unbill woanders, und bietet die Sch*sse dann zwangsläufig zurück schwappt, wird als Lösung genau das als „Lösung“ Angeboten und gemacht was uns erst in die Lage gebracht hat, aber was aber wiederum noch mehr groben Unbill erzeugt etc. pp.

Ergo: Krieg soll mit Krieg bekämpft werden, oder auch z.B. leere öffentliche Kassen mit der „schwarzen Null“ usw. Die Gewinner und Verlierer stehen bei diesen Spielen von vornherein fest.

Beste Grüße

Schweigsam
Gast

Der Mensch geht an sich selbst zugrunde, oder?

Heldentasse
Mitglied

& zusätzlich nimmt er weite Teile der Ökosphäre mit ins Grab.

Nicht nur ich persönlich bin dieser Überzeugung, es wäre natürlich des beste für alle wenn sich dieser tiefe Pessimismus als falsch herausstellen würde, aber IMO sprechen die Fakten dagegen.

Dazu im weiteren Kontext KenFM im Gespräch mit: Dirk C. Fleck („Feuer am Fuß“)

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied

@Schweigsam

Der Mensch geht an sich selbst zugrunde, oder?

Selektion gehört neben der Mutation zum Handwerkszeug der Evolution.
Auf die Art mussten schon die Dinosaurier abtreten.
Unser überragender Verstand ist ein Geschenk der Schöpfung, das uns von Zufallsereignissen wie Meteoriteneinschlägen unabhängig macht.
Wir schaffen das.

Schweigsam
Gast

Danke, „Heldentasse“ und „Robbespiere“ für eure Einschätzung.

anonym
Gast

Lass Dich bitte nicht verunsichern. Du bist (m.E.) vollkommen richtig „gepolt“.
Herzliche Grüße!

anonym
Gast

… Und nur deshalb schicke ich Dir hier NOCHMALS denselben Gruß:

anonym
Gast

Sorry, es gäbe dazu noch viel zu sagen – etwa in Hinblick auf das DDR-Liedchen „Wenn Mutti früh zur Arbeit geht, dann bleibe ich zu Haus…“,

… `s is` wohl besser, ich lass` es bleiben.

anonym
Gast

P.S.:

… GESETZT DEN FALL, es ist so gemeint, wie vorgespielt!

Leynad
Gast

Ich kann das Wort „Flüchtlinge“ nicht mehr hören. Eine Verniedlichung, die auf die Mehrheit der Migranten nicht entfernt zutrifft. Wer wissen will, was da für Menschen kommen, sollte das hier lesen:
http://www.welt.de/regionales/hamburg/article151097419/Extrem-fordernd-unzuverlaessig-und-aufdringlich.html

hart backbord
Gast

Ja, das ist eine andere, selbstbewusstere Haltung als die der zahmen Biodeutschen, die Zumutungen wie Hartz IV brav geschluckt haben.
Es wird sich nochmal als Segen erweisen, dass mit der Zuwanderung auch eine sehr viel entschlossenere Protest- und Widerstandskultur in unser Land kommt.

Thrombo
Gast
@Leynad Dieser „Bericht“ ist ja überhaupt kein bisschen tendenziös. Nein, überhaupt nicht. Und deswegen auch vorsorglich anonym „geschildert“. Vor ein paar Tagen sah ich einen vollkommen Gegenteiligen einer jungen Frau, in vergleichbarer Situation, bei der sie unter vielen anderen positiven Eigenschaften der männlichen Betroffenen erzählte, dass unter ihnen besonders viele Gentlemen anzutreffen seien. Unter anderem sagte sie, es sei nicht möglich mit irgendetwas beladen durch die Halle zu gehen, ohne dass jemand zu Hilfe eile, um ihr die „Last“ abzunehmen. Sie wurde namentlich erwähnt und ihr Gesicht war auch zu sehen, denn es handelte sich um einen TV-Bericht. Danach für… Read more »
schwitzig
Gast
@Thrombo @Leynad Dieser “Bericht” ist ja überhaupt kein bisschen tendenziös. Nein, überhaupt nicht. Und deswegen auch vorsorglich anonym “geschildert”. Na, ich kann mir schon vorstellen, dass das real ist. Exakt so ist es auch bei Leynads deutschen Genetikwundern, wenn sie z.B. bei der Bundeswehr kaserniert sind. Männer, die unter Sex- und Privatlebensentzug leiden fokussieren sich schnell auf Sexualität. Das wird auch gerne in Kriegen genutzt – siehe US-Strategien in Vietnam. Aber auch die deutschen Genetikwunder von Leynads Gnaden haben in Jugoslawien bei den Minderjährigen gerne mal die Sau ‚rausgelassen. Auf Deutsch: Mit so etwas muss man unabhängig von der Nationalität… Read more »
Thrombo
Gast

@schwitzig

Du hast nicht unrecht, da muss ich nicht weit gucken. Da brauche ich mich nur selbst, ein wenig von außen zu betrachten. Ich erwähne nicht zum ersten mal, ein mieser Misanthrop zu sein. Da bekommen Frauen von mir selbstverständlich auch ab und zu ihr Fett weg.

Aber ich käme nie auf die Idee, besagten Bericht als pro-Asylbewerber einzustellen und Leynad hat garantiert, da verwette ich ein Ei, auch so etwas schon gesehen aber er würde einen Teufel tun, das hier publik zu machen.

Das allein ist schon tendenziös.

Aus_länder
Gast
Liebe Mitforisten, warum – zum neunschwänzigen Scheitan – „müßt“ Ihr ständig dieses Gesetz nachweisen? https://en.wikipedia.org/wiki/Godwin's_Law Die Leute, die – in Deutschland – vor > 70 Jahren das Sagen hatten, sind schon lange außer Dienst oder tot. Ich will nichts mehr davon hören und darüber lesen! Heute sind ganz andere Kräfte unterwegs, die ihre Kraft aus ihrer Auslegung des Islam und ihre Waffen von großzügigen Sponsoren beziehen, die natürlich alle ihre eigenen Süppchen kochen. Meine einfache Theorie: Scheint die Sonne zu lange auf den Grind, trocknet der aus, und die Leute werden radikal oder sie verlieren Räder… Die „Gläubigen“ werden aber… Read more »
Robbespiere
Mitglied
@Aus_länder Die Leute, die – in Deutschland – vor > 70 Jahren das Sagen hatten, sind schon lange außer Dienst oder tot. Wohl wahr, die wenigsten Verantwortlichen leben noch, aber viele von ihnen kamen nach dem Krieg wieder in Amt und Würden, übten Macht aus und haben ihr Gift an folgende Generationen weitergereicht. echte Reue gab es kaum, sie beriefen sich mehrheitlich auf den Befehlsnotstand. Viele waren fanatische Anhänger des Regimes und wurden garantier nicht plötzlich zu überzeugten Demokraten. Sie haben sich unter den neuen Bedingungen häuslich eingerichtet und davon profitiert, dass die ganze Nation, die zumindest schweigend die Greuel… Read more »
Aus_länder
Gast
@Robespierre „Kollektives Schuldbewußtsein hat eine ehrliche Aufarbeitung des Terrorregimes verhindert, man wollte nicht mehr daran erinnert werden.“ Viele Leute mußten damals mitmachen und waren in der Blüte ihrer Jugend oder noch keine Dreißig. In der Zeit wird man geprägt und zehrt später von seinen Erinnerungen. Nachdem sich herumgesprochen hat, daß man einem beschissenen Regime gedient hat, mußten die Leute das irgendwie verarbeiten. In vielen Familien wurde nie darüber geredet – andere blieben überzeugte (Alt-)Nazis. Die weilen aber nun in den meisten Fällen nicht mehr unter uns. „Empathie“? Die wurde und wird uns systematisch ausgetrieben durch US-Ballerfilme, die das Ziel verfolgen,… Read more »
Robbespiere
Mitglied
@Aus_länder Viele Leute mußten damals mitmachen und waren in der Blüte ihrer Jugend oder noch keine Dreißig. In der Zeit wird man geprägt und zehrt später von seinen Erinnerungen. Nachdem sich herumgesprochen hat, daß man einem beschissenen Regime gedient hat, mußten die Leute das irgendwie verarbeiten. Natürlich wurden schon die Kleinsten auf NS-Linie getrimmt, wie ich aus Berichten meiner eigenen Familie weiß und dass es gefährlich war, in diesem Überwachungsstaat eine andere Meinung als die propagierte zu äußern. Aber es ist eben keine Form der Aufarbeitung, einfach nur zu hoffen, dass Gras über die Geschichte wächst. Für das Ungeheuerliche die… Read more »
Bruder Johannes
Gast

Für das Ungeheuerliche die Verantwortung zu übernehmen, das Geschehene zu analysieren und im Bewußtsein wach zu halten, wäre m.M.n. der richtige Weg gewesen.

Aber für die Flülis, die z. B. jahrelang von Assad oder Hussein und deren Regimen profitiert haben, gilt das selbstredend natürlich nicht.

Robbespiere
Mitglied

@Bruder Johannes

Aber für die Flülis, die z. B. jahrelang von Assad oder Hussein und deren Regimen profitiert haben, gilt das selbstredend natürlich nicht.

Na der Vergleich hinkt aber auf zwei Beinen gleichzeitig, oder haben deren Staaten etwa einen Weltenbrand wie D. vom Zaun gebrochen?
Es waren doch wohl eher unsere NATO-Freunde, die deren Heimat in Schutt und Asche legten und dem Terrorismus auf die Beine halfen. Und wir haben fleißig Spielzeug geliefert.

Außerdem: Inwiefern haben unsere Vorfahren, Iraker oder Syrer vom Regime profitiert, von den Funktionsträgern einmal abgesehen?

Robbespiere
Mitglied
Nachtrag: Im Übrigen bin ich diese ganze Debatte um die Flüchtlinge leid. Bisher wurde noch kein glaubhafter Beweis für deren „Untaten“ erbracht. Ist es schon jmd. in den Sinn gekommen, dass es sich hier um ein famoses Ablenkungsmanöver unserer Politlakaien handeln könnte, um im Hintergrund andere Schweinereien zu beschließen, die viel größere Bedeutung für uns haben? Über TTIP zum Beispiel lese ich im Moment kaum etwas, außer dass Merkel angeblich keine Zeit hat, die Liste mit über 3 Mio. Unterschriften der Gegner entgegenzunehmen. Das heißt für mich, dass dieser Vollstreckerin von Investoreninteressen der Wille ihrer Bürger scheißegal ist. Der kommt… Read more »
Bremse
Gast
[blockquote] Haut euch nur fleißig weiter gegenseitig auf die Köpfe. Wenn ihr aufwacht, hat “Mutti” die Verträge zur Beendigung all eurer Rechte vor Allem im Sinne der US-Rentiers unterschrieben. [/blockquote] Sie wollen nur Stammtisch, das sich jemand mit ihnen beschäftigt, Hilfe die Zeit totzuschlagen……. Entscheidungbefugt ist von uns niemand. Man erinnere sich allein an die abertausende von Lösungsvorschläge zur Eurokrise in den letzten 5 Jahren. Darunter befanden sich viele gangbare Wege, die zur rechten Zeit begangen, zu einer nachhaltigen Lösung hätten beitragen können. Irgendwann aber, rutscht das Schlamassel über die Tischkante und ein Aufschlag ist nicht mehr abwendbar. Die Dinge… Read more »
Bruder Johannes
Gast
Also nichts mit “die Flüchtlinge hätten jahrelang von den Regimes profitiert”. Siehst Du, und das hab ich gar nicht so geschrieben. „Lesen und Verstehen“ – gab’s mal als Schulbuch. Aber ein Drittel Systemlinge halte ich für möglich, dazu die Kader, Militante und Terroristen. Alle die kommen ungeprüft in’s Land. was ist deine Version von WWK II Ich glaube fest an alles, was dazu offiziell geschrieben wurde. :-)) Hat sich Deutschland nur gg. die pösen Russen, Polen, Tschechen, Jugoslawen, Franzosen, Briten, Belgier, Niederländer, Dänen, Norweger usw. verteidigt? Nun, Briten, Amerikaner, Russen, Franzosen, Belgier, Polen und Tschechen haben ja nun den „Weltenbrand“… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@Bruder Johannes

Also nichts mit “die Flüchtlinge hätten jahrelang von den Regimes profitiert”
Siehst Du, und das hab ich gar nicht so geschrieben. “Lesen und Verstehen” – gab’s mal als Schulbuch.

„Aber für die Flülis, die z. B. jahrelang von Assad oder Hussein und deren Regimen profitiert haben, gilt das selbstredend natürlich nicht.“

Wo habe ich was nicht verstanden, das waren doch exakt deine Worte?

Bruder Johannes
Gast

Na der Vergleich hinkt aber auf zwei Beinen gleichzeitig, oder haben deren Staaten etwa einen Weltenbrand wie D. vom Zaun gebrochen?

Brav gelernt! *schulterklopf* Guido Knopp besucht Dich bestimmt am 6. Dezember als Nikolaus und schenkt Dir zur Belohnung einen Lolly. (Die Welt hat übrigens seinerzeit nicht gebrannt sondern in etwa so viele Länder wie heute.)

Inwiefern haben unsere Vorfahren, Iraker oder Syrer vom Regime profitiert, von den Funktionsträgern einmal abgesehen?

Unter solchen Regimen ist fast jeder Dritte „Funktionsträger“: Pg, IM usw.. Selbst bei uns profitieren in manchen Gegenden einfache Parteimitglieder.

Aber ich merk schon, davon weißt Du nichts.

Robbespiere
Mitglied
@Bruder Johannes Brav gelernt! *schulterklopf* Guido Knopp besucht Dich bestimmt am 6. Dezember als Nikolaus und schenkt Dir zur Belohnung einen Lolly. Mal ganz abgesehen davon, dass ich den Oberlehrer Knopp nicht abkann, was ist deine Version von WWK II ? Hat sich Deutschland nur gg. die pösen Russen, Polen, Tschechen, Jugoslawen, Franzosen, Briten, Belgier, Niederländer, Dänen, Norweger usw. verteidigt? Unter solchen Regimen ist fast jeder Dritte “Funktionsträger”: Pg, IM usw.. Selbst bei uns profitieren in manchen Gegenden einfache Parteimitglieder. Auch ohne Mathematkstudium behaupte ich mal, dass fast 1/3 immer noch eine Minorität darstellt. Also nichts mit „die Flüchtlinge hätten… Read more »
R_Winter
Mitglied

Sieh an, Lafontaine liest den SF, denn hier steht es schon seit Wochen…..

25. Januar 2016 um 14:55 Uhr
Tanzt „dear Angela“ nach Obamas Pfeife?

…………..Da haben wir’s. Die USA bombardieren seit Jahren im Vorderen Orient, aber die Flüchtlingsströme sollen die Europäer bewältigen. Und Merkel erweist sich wieder einmal als treue Vasallin des großen Bruders. Dabei wäre es in erster Linie die Pflicht der USA, die Menschen aufzunehmen, die vor ihren Ölkriegen fliehen.
Europa braucht endlich eine eigenständige Außenpolitik und Politiker, die sich von der Vormundschaft des US-Imperialismus befreien.

Quelle: Oskar Lafontaine auf NDS

schwitzig
Gast

@R_Winter
Kann gar nicht sein. Das ist eine „VERSCHWÖRUNGSTHEORIE!!! KREISCH! ZETER!“ 🙂

Heldentasse
Mitglied

@R_Winter

Europa braucht endlich eine eigenständige Außenpolitik und Politiker, die sich von der Vormundschaft des US-Imperialismus befreien.

„Europa“, gemeint ist hier wohl viel eher die EU Staaten, ist ganz klar abhängig von den USA, macht aber auch seit langem auch selber eine fatale imperialistische Politik. Darum ist m.E. nicht ganz so eindeutig wie Herr Lafontaine es ausdrückt, denn Dreck am Stecken haben die alle.

Im übrigen liegt m.E. die Lösung vieler politischer Probleme nicht darin wer hier wen beherrscht, sondern das es überhaupt Herrschaft und Imperialismus gibt, die die Völker gegeneinander hetzen.

Im Kontext:

https://youtu.be/mVwLHXtvgdo

Beste Grüße

R_Winter
Mitglied
@Heldentasse Recht hast Du, wenn Du Lafontaine Ungenauigkeiten in der Wortwahl nachweist, ab er darum geht es nicht mehr. Du bist ein Verfechter des Floretts und ich der Keule. Ich glaube nicht mehr, dass es anders geht. Wir sollten aufhören uns über sprachliche Details zu streiten und die Betrüger und Lügner in Berlin weiter ihr „Geschäft“ machen lassen. Bei SF ist in der Vergangenheit Merkels Erpressbarkeit durch die USA hinlänglich thematisiert wurden und das die USA vor Erpressungen und anderer schmutzige Vorgehensweisen nicht zurück schrecken, dürfte bei SF Jedem bekannt sein. Heute in den Medien (eine kleine Auswahl): – FAZ… Read more »
Heldentasse
Mitglied
@R_Winter Wir sollten aufhören uns über sprachliche Details zu streiten und die Betrüger und Lügner in Berlin weiter ihr “Geschäft” machen lassen. Da bin ich ganz bei Dir! Allerdings bedingt es vorher einer gründlichen Analyse und vernünftigen Lösungsansätzen, und womöglich könnte es ja auch sein, dass einige in Berlin nicht bewusst „betrügen“ („lügen“ tun sie ja eigentlich alle 😉 sondern genau wie ihre WählerInnen aufgrund kognitivem Unvermögen die falschen Entscheidungen treffen. Z.b. das man mit Bomben den Krieg bekämpfen kann, oder das wirtschaftlich „die schwarze Null“ das größte ist, was ein Finanzminister je hervorgebracht hat, usw. usw. Hier hilft vorerst… Read more »
R_Winter
Mitglied

@Heldentasse

P.P.S.: M.E. wäre ist nicht schlecht wenn der Spiegelfechter auch mal aktuell was zu den sehr düsteren Aussichten schreiben würde, die Herr Flassbeck so treffend beschreibt wenn unsere Vorturner so weitermachen wie bisher

Es ist nicht zu erwarten, denn mit der Seite von Flassbeck und dem Eintritt von JB bei den NDS sind die „sozial-wirtschaftliche Themen“ tabu, auch wenn es bestritten wird. Kritische Themen ja, aber sie dürfen nicht zu „unfreundlich“ oder „links“ sein. Flassbeck kann es sich leisten……

Robbespiere
Mitglied

@R_Winter

Du bist ein Verfechter des Floretts und ich der Keule. Ich glaube nicht mehr, dass es anders geht.

Apropos Keule:

http://www.l-iz.de/politik/leipzig/2016/01/linken-stadtrat-danckwardt-traeumt-von-jagd-auf-bundeskanzlerin-merkel-124091

Wo er recht hat……..

Bremse
Gast
[blockquote] Bei SF ist in der Vergangenheit Merkels Erpressbarkeit durch die USA hinlänglich thematisiert wurden und das die USA vor Erpressungen und anderer schmutzige Vorgehensweisen nicht zurück schrecken, dürfte bei SF Jedem bekannt sein. [/blockquote] Hast du mal einen Link zum Artikel ? Bisher war die IM-Erika-Geschichte ja als sehr wahrscheinlich anzusehen, aber letztendlich nicht beweisbar. Unwahrscheinlich ist es nicht, dass die Amis mehr als wir wissen könnten. Das sie solch einen Wissensvorsprung schamlos ausnutzen würden, steht außer Frage. Das ihr gesamtes, außenpolitisches Handeln fremdbestimmt wirkt, steht auch außer Frage. Niemand setzt sich stärker für die Sprengung Europas samt Euro… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@Bremse

Bisher war die IM-Erika-Geschichte ja als sehr wahrscheinlich anzusehen, aber letztendlich nicht beweisbar.

Es würde mich sehr wundern, wenn belastendes Material ( z.B. Stasi-Akten)
nicht aus dem Verkehr gezogen worden wären, um die CDU nicht durch ihre Ostmitglieder zu beflecken. Diese Blockflöten waren schließlich zu DDR-Zeiten absolut linientreu.
So kann man bis heute die Linke als SED-Nachfolgepartei diffamierern, ohne lästige Leichen im eigenen Keller.
Es ist natürlich möglich, dass die Amerikaner über belastendes Material verfügen und das auch nutzen, aber Merkel dient vor Allem dem Kapital, egal auf welcher Seite des Atlantiks.
Kohls Mädchen ist da ebenso skrupellos wie ihr geistiger Ziehvater.

Bremse
Gast
@Robbespiere “ Man muss die Dinge auch vom Ende her denken !“ Das war ein vielübernutzter Leitspruch von Merkel. Lange nichts von gehört. Auf die Ergebnisse warten wir bis heute vergeblich. Es müsste langsam aber sicher jedem auffallen, dass diese Frau entzaubert, weil unfähig ist. Sie hat in zehn Jahren nichts auf die Reihe bekommen und sich als Krisenkanzlerin dargestellt, in Krisen die sie selbst geschürt hat. Ihr Minister-Personal ist aus Machtkalkül ein komplett unterwürfiger, aber auch unfähiger Haufen. Ihr Innenminister hat gestern noch über die Griechen schwadroniert weil diese angeblich ihre Grenzen nicht gesichert bekämen. Mit den Griechen über… Read more »
Heldentasse
Mitglied
@Bremse Da stimmt was hinten und vorne nicht. Das kann so nicht sein. Meine Theorie dazu ist, dass es schon ganz vorzüglich „vorne“ und „hinten“ stimmt und zwar aus der Sicht derjenigen (wenigen) für die unsere Bundeskanzlerin Politik macht! Was aber m.E. dazu ganz und gar nicht passt, ist die Einschätzung der Unions-WählerInnen, sprich des gemeinen schwarzen Wahlvolkes, die sich wohl immer noch mehrheitlich und gutgläubig zu denen zählen für die Frau Merkel eintritt. Ergo: Aus Sicht der Eliten -> Alles „richtig“ gemacht -> Mission completed! Eine Fortsetzung ist ab 2017 im Bund mir Hilfe der Sozen oder diesen sogn.… Read more »
Bremse
Gast

Es könnte sich auch um eine Form von Wahrnehmungsstörung handeln.
Vielleicht lebt die CDU samt ihrer Wählerschaft irgendwo da draußen in einem Paralleluniversum ?!

Wenn der Innenminister fordert, dass Griechenland gegen internationale Abkommen zur Seenotrettung Schiffbrüchiger verstoßen soll, um seine Pennerei als Schuldzuweisung anderen zuschieben zu können….jetzt kommt es ganz dicke……..und damit in der Öffentlichkeit auch noch punktet,
oder glaubt punkten zu können, dann ist dieses Land im Eimer ….

Robbespiere
Mitglied
@R_Winter Europa braucht endlich eine eigenständige Außenpolitik und Politiker, die sich von der Vormundschaft des US-Imperialismus befreien. Es stimmt zwar, dass die USA die Haupttriebfeder für Kriege und in der Folge Flucht sind, aber auch die EU-Staaten handeln nicht ausschließlich unter deren Zwang. Hier wie dort macht sich die gleiche Klasse ihren Einfluss auf die Politik und die Machtmittel des Staates (Militär, Finanzmärkte) zu Nutze, um ihre Interessen durchzusetzen. Das beste Beispiel sind Unternehmen und ihre Verbände in D. , die den Zustrom von Flüchtlingen begrüßen, weil sie damit weiter Druck auf die Löhne ausüben können, deren Integration allerdings zu… Read more »
anonym
Gast

Zunächst zu Ihrem Bild das hier:

seyinphyin
Gast

Dieses abartige Ausschlachten der DDR wird eh mit aller Macht ignoriert. Allein dafür müsste die CDU an sich nicht verboten sondern inhaftiert werden – wobei auf Hartz 4 setzen mit 0 Euro Jobs, was diese Leute ja so gern predigen, wohl besser wäre.

anonym
Gast

… Zu Ihrem Titel fällt mir (leider) nix anderes ein, als dass es der SED-Staatsführung (deren „Partei-Mitglied“ zu werden ich STETS abgelehnt habe) in wirtschaftlicher Hinsicht wahrscheinlich keine andere „Rettung“ als die Mauer gab:
Die Leute verdienten im Westteil der Stadt Berlin fünfmal mehr Lohn als im Osten der Stadt … und gingen dann im Osten der Stadt „frisch-fröhlich“ ihre Lebensmittel einkaufen – zum fünffach niedrigeren Preis als im Westteil der Stadt.

Ihr Titel ist daher VOLLKOMMEN unpassend.

Es stellt sich doch die Frage, ob jemand sein Überleben oder seinen überdimensionalen Wohlstand retten will.

anonym
Gast

… Und von beispielsweise Werner Schulz, MdEP Die Grünen, Treuhand-Untersuchungsausschuss, distanziere ich mich hiermit AUSDRÜCKLIH!

… Dieser Mensch engagierte sich in der DDR u. a. im „Neuen Forum“. … Solche Leute mit eigener Unterschrift zu unterstützen, hätte einem in der DDR das Urteil „Staatsfeindlichkeit“ einbringen können … (Ich habe das „Neue Forum“ im Frühjahr des Jahres 1989 mit meiner Unterschrift unterstützt.)

… Solche Leute wie er sitzen heute im Europaparlament …. und faseln von sog. „Menschenfreundlichkeit“ !!!!

seyinphyin
Gast

Die Mauer entstand wegen dem Kalten Krieg. Ansonsten hätte es nicht einmal eine DDR gegeben. Die SU wollte das nicht. Die USA wollte es und da blieb der SU letztlich in der Tat nichts anderes übrig.

Für die USA war auch das Einsetzen der Wirtschaft als Waffe kein Problem (zumal sie damit immer noch Gewinne machte), die hat ja im 1. Weltkrieg nur Menschenleben verloren, das Kapitalisten nicht nur egal ist, tote Menschen sind sogar äußerst wünschenswert.

Bremse
Gast

[blockquote]
Die Mauer entstand wegen dem Kalten Krieg.
[/blockquote]

……und der rote Weihnachtsmann wurde nicht von Coca Cola erdacht .-)

Sukram71
Gast

Was für ein Geschichtsbild… XD

Wie die SU mit ihren Satelliten-Staaten umgegangen ist, konnte man dann später zB in Ungarn, Polen und der Tschechoslowakei sehen. Das war damals schon spürbar.

Deshalb wollte Westdeutschland lieber zum Westen und den USA gehören. Und nicht zu einem geeinten Deutschland nach den Vorstellungen des Massenmörders und Diktators Stalin.

Zudem hatten die Leute nach dem Krieg zurecht viel mehr Angst vor der Rache der russischen Soldaten, als vor den USA. Weil Deutschland so viele Verbrechen in Russland angerichtet hatte.

Ein neutrales Deutschland hätte außerdem wahrscheinlich nicht funktioniert, sondern wäre zwischen den Blöcken zerrieben worden.

GrooveX
Mitglied

wenn du dir deine strunzdumme polemik sparen würdest, könnte man ja über manches diskutieren. aber so geht das nicht. dein einziges interesse ist, andere zu provozieren. und komm jetzt bloß nicht wieder mit deiner rechtfertigungskacke!!!

dass ein neutrales deutschland zwischen den blöcken zerrieben worden wäre, ist auch nur ein dahingeworfener brocken ohne den geringsten bezug. oder wurden finnland, österreich oder die schweiz ‚zerrieben‘?

schwitzig
Gast

@Sukram71
Bist Du wirklich so doof oder simulierst Du das nur?

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

Angelehnt an den Turing-Test sollte man diesbezüglich verstellen, dass es keine Rolle spielt ob man native doof ist oder es nur simuliert!

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
Wie gesagt, die SU hat diese Staaten wegen den Kalten Krieg behalten. Wofür sonst? Diese Länder waren eine massive Last und brachten nichts von Belang. *lach* Damals war ersichtlich was Stalin… damals war ersichtlich, dass Deutsche abartige Monster sind, die Menschen millionenfach abschlachteten. DAS war die Realität. Dass die Nazis lieber zu den USA gingen, die sie als gute Freunde empfinden, weil Nazis an sich eine rechte gute Einstellung haben, so von wegen, Welt erobern, mit der Großindustrie zusammenarbeiten und die mit Sklaven zu versorgen und natürlich gegen die bösen Russen zu sein, DAS war absehbar. Dass die SU uns… Read more »
anonym
Gast

…. Und während wir uns vordergründig in Deutschland an der Einwanderung aufreiben, läuft im Hintergrund (WIEDER) dasselbe in Griechenland ab:

anonym
Gast

… WANN also werden wir endlich damit aufhören, uns einreden zu lassen, dass DIE, die unsere NOT überhaupt erst immer, immer wieder geschaffen haben und schaffen – dass ausgerechnet DIE – „UNSERE RETTER“ seien ?!?!?!

anonym
Gast

… Wer sich immer noch „langweilt“, dem empfehle ich, sich folgenden, sehr tiefsinnigen, Film mit höchstem künstlerisch/ästhetischem Wert mal anzusehen (Fritz Lang: Metropolis. -):

anonym
Gast

… Und sicher absehbar wird jetzt bestimmt auch wieder jemand sagen, dieser Film sei ihm „viel zu plakativ“.
In meinen Augen zählt dieser Film allerdings zu dem, was ich (u. a.) „große Kunst“ nenne.

anonym
Gast

… Wer sieht denn an ihrem Äußeren, welche Maria welche Maria ist?!?!

anonym
Gast

… Aber worin unterscheidet sich die, die aus eigener Kraft agiert von der, die fremdgesteuert ist?!?!

Schweigsam
Gast

Ich hab den Film auch mal gesehen bei arte oder so. Und finde ihn sehenswert. Für damalige Zeiten ein Meisterwerk von Fritz Lang.

kreuzrotter
Mitglied
Weiß da jemand was genaueres über die unten beteiligten russischen „Medien“? Gerücht aus Berlin löst Demos in der Ortenau aus Auslöser war eine Falschmeldung in russischen Medien, die schon in Berlin zu einer Demo geführt hatte. Am Sonntag demonstrierten auch in der Ortenau knapp 600 Menschen, überwiegend Spätaussiedler, gegen die Flüchtlingspolitik Auslöser war BZ-Informationen zufolge eine Demonstration in Berlin, bei der es um eine angebliche Vergewaltigung eines 13-jährige Mädchens durch Flüchtlinge ging – laut Polizei eine klare Falschmeldung , die unter Spätaussiedlern allerdings Ängste, Sorgen und emotional geführte Debatten auslöste. Bei dem Auslöser der nicht angemeldeten Demonstrationen handelt es sich… Read more »
kreuzrotter
Mitglied
Hier sind zwei Artikel des RBB zu diesem angeblichen Vorfall mit entsprechenden Folgen: Journalist für Bericht über angebliche Vergewaltigung angezeigt Stand vom 19.01.2016 Ein russischer Fernsehbericht über eine angebliche Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens aus Berlin-Marzahn durch drei Asylbewerber hat möglicherweise ein Nachspiel für dessen Autor. Während sein Bericht in den sozialen Netzwerken weiterhin geteilt und kommentiert wird, wurde der Journalist wegen Volksverhetzung angezeigt. Nach einem Bericht für Russlands größten staatlichen Fernsehsender „Pervij kanal“ über einen angeblichen Vergewaltigungsfall in Berlin wurde Strafanzeige gegen den Autor des TV-Beitrags gestellt. Dabei handelt es sich um den Fernsehjournalisten Ivan Blagoy, der aus Berlin für… Read more »
GrooveX
Mitglied
na ja, der kommentar der russischen botschaft klingt eher nach einer retourkutsche für das ganze gebashe, das wir so betreiben, freie journalistische betätigung in moskau betreffend. das würde ich jetzt nicht so hoch hängen. und die demos – sie haben es auch in bremerhafen und bremen gemacht, allerdings nur mit begrenztem erfolg. da geht es wohl darum, die letzten reserven aufzubieten für eine ‚gemeinsame front‘ aller fremdenfeindlichen strömungen hier. ich glaube, die meisten leute, die aus russland hierher gekommen sind, wollen nur in ruhe gelassen und möglichst nicht an ihre eigene flucht erinnert werden. die wollen nicht ins rampenlicht. denen… Read more »
smukster
Gast

Ausnahmsweise kann ich Dir zustimmen:-)
Und hoffe, dass es wirklich die „letzten Reserven“ sind…

Die CDU agiert m.E. nicht ungeschickt, indem sie sich durch rechte Opposition innerhalb der Partei bemüht, der rechten Opposition außerhalb den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das ist ihr Job in diesem Spiel – so viele (Rechts-)Konservative wie möglich „mit Murren und Knurren“ an die Regierung binden. Hut ab.

Robbespiere
Mitglied

@smukster

Die CDU agiert m.E. nicht ungeschickt, indem sie sich durch rechte Opposition innerhalb der Partei bemüht, der rechten Opposition außerhalb den Wind aus den Segeln zu nehmen. Das ist ihr Job in diesem Spiel – so viele (Rechts-)Konservative wie möglich “mit Murren und Knurren” an die Regierung binden. Hut ab.

Die Frage ist nur, wie sich das auf deren zukünftige Politik auswirkt.
Einfangen allein reicht nicht, die CDU muss die Meute auch bei der Stange halten, denn irgendwo ist immer vor der Wahl, egal ob Bund oder Länder.

seyinphyin
Gast

So agiert die CDU doch seit Gründung. Letztlich fischt sie aber hier und da eher mit linken Parolen, ihre wirkliche Einstellung ist radikal rechts auch die Merkels.

Die Frau wäre nicht Kanzlerin dieser rechtsradikalen Partei, wäre sie irgendwie links. Merkel lügt halt sehr geschickt. Aber ihre Wort hatte noch nie irgend einen Wert.

smukster
Gast

@Robbespiere:
Die Regierung hat so gut wie keinen Spielraum, wenn sie innen- wie außenpolitisch größere Konflikte vermeiden will. Insofern denke ich nicht, dass es sich kurzfristig auf die Politik auswirken kann. Längerfristig ist diese Frage natürlich berechtigt, aber das ist nicht wirklich neu.

@seyinphyin:
rechtsradikal? Ich bin wahrlich kein CDU-Freund, aber das ist ja mal kompletter Stuss. Und Merkel ist eine der ganz wenigen PolitikerInnen, bei denen sich das genaue Hinhören lohnt, neben zB Putin und Lawrow.

seyinphyin
Gast
Wozu bei Merkel hinhören, wenn sie sich eh nicht dran hält? Die Frau ist an der eigenen Macht interessiert und der ist das, was sie sagt, scheiß egal. Wäre die Frau links eingestellt, wäre sie nicht die große Führerin der Union. Langsam sickert das in alle Gehirne, das rechte Geschwätz, dass die Union nach links gerückt sei wegen Merkel. Unser Land ist noch weit nach rechts gerutscht, vor allem dank den Verrat von Rot/Grün, die ja nun auf Linie mit der Union sind, wenn es um das eigentliche politische Handeln geht, deren Geschwätz, wenn sie mal in der Opposition sind… Read more »
seyinphyin
Gast
Was ich von der Berichterstatung der Russen mitbekommen hatte, war ja dadurch ergänzt, dass der Fall so da ist, eben wie Köln, in Form einer Behauptung, Anzeige, Möglichkeit, aber nicht klar ist, ob das stimmt. Ich weiß jetzt aber nicht, ob das bei dem Artikel von diesem einen Autor auch der Fall gewesen ist. Letztlich aber könnte man da fast unsere gesamten Medienlandschaft anzeigen mit demselben Vorwurf. Eine Überlegung, wie viele dieser Anzeigen überhaupt auf einer wirklichen Tat beruhen, existiert dort ja auch nicht und auch wird kaum behandelt, dass immer mehr fakes im Internet rumgeistern, dabei wäre das enorm… Read more »
kreuzrotter
Mitglied
Hier noch ein interessanter Bericht einer Autorin mit einer Tante in Moldawien (Nachbarstaat der Ukraine und Rumänien) bei Telepolis (Heise.de): Angebliche Vergewaltigung in Berlin: Hört auf zu übertreiben! Alisa Bauchina 27.01.2016 Auch in Moldau beschäftigt der Fall des russlanddeutschen Mädchens Lisa die Menschen Seit Tagen telefoniere ich mal wieder mit meiner Tante. Nach dem gewöhnlichen „Wie geht’s“ kommt die Frage: „Warum schweigt Deutschland bezüglich der Vergewaltigung des 13-jährigen Mädchens?“ Ich antworte, dass darüber doch gerade alle berichten. Die vergangenen zwei Wochen erzählte das russische Fernsehen unaufhörlich davon. Nach einer großen Resonanz im Netz nun auch das deutsche. Meine Tante sagt,… Read more »
seyinphyin
Gast
Gut möglich. Mich nervt da ja eher, dass da immer nur „russisches Staatsfernsehen“ gesagt wird, als sollte einem das irgendwas sagen. Oft genug stellt sich dann die Übesetzung ziemlich bescheiden und zusätzlich noch aus dem Kontext gerissen heraus, einer der Lieblingsmethoden der Desinformation unserer Medien. Bin auch kein Fan von so Berichten von Leuten, die von anderen Leuten gesagt bekommen haben sollen… Wie gesagt, das alles ist Kraut und Rüben und schon allein das ist erbärmlich. Weshalb da russische Medien (vermeintlich) so ein Getue drum machen, ich weiß es nicht, wobei es völlig lächerlich ist, wenn unsere Medien behaupten, die… Read more »
Aufgewachter
Gast
Eine Mauer kann man zwar im folgenden PC-Computerspiel nicht bauen, aber das Gegenteil Heute schon spielen, was morgen passiert … … Schalten Sie die öffentlich-rechtlichen Rundfunk und TV-Sende-Anstalten der Besatzungsmacht möglichst schnell mit den privaten Konzernmedien gleich, um die völlige Kontrolle über die Hirne der Massen zu bekommen. Dieses Mind-Control-Programm können Sie in der letzten Ausbaustufe, noch mit einer TV-Zwangsgebühr durchsetzen, so daß die anti-nationale und anti-soziale Umerziehungs-Propaganda mit der NAZI-Keule auch wirklich jedes Individuum erreicht. Nutzen Sie intensiv die bestehende Quasi-Verbeamtung als Machtinstrument damit Bischöfe, Priester etc. auch schön nach Ihrer Pfeife tanzen. Optional können Sie auch die Lichtanlagen… Read more »
GrooveX
Mitglied

ein schöner erfolg antinationaler propaganda wäre, wenn du dich woanders ausblähen würdest! gibt es da schon ein mod für?

Robbespiere
Mitglied

@all

EU, Flüchtlinge und die unzuverlässigen Griechen sind wieder mal an Allem schuld.

http://norberthaering.de/de/27-german/news/536-de-maiziere#weiterlesen

seyinphyin
Gast

http://www.spiegel.de/politik/ausland/fall-lisa-f-in-berlin-russland-spricht-von-vertuschung-a-1073933.html

Unter dem Artikel gibt es mal ein wenige Aufklärung über so rechtes Geschrei, die Frage ist natürlich, warum man das unter so einem Artikel versteckt…

kreuzrotter
Mitglied
Gestern Abend spät hatte ich einen Artikel gefunden, über diesen Vorfall, in dem zahlreiche Russlanddeutsche mit Bild dazu interviewt wurden (u.a. zwei ältere Frauen, eine ältere Frau in ihrem Geschäft, ein Ehepaar). Dort herrschte glaube ich die einhellige Meinung vor, dass da wirklich was passiert war. Hier ist der Artikel: Der Fall Elena* Propaganda und Parallelgesellschaft: Leben in Deutschrussland Von Jörg Bergmann, Sarah Borufka und Katharina Metag, 24. Januar 2016 13:31 Hunderte Russen demonstrieren wegen eines Verbrechens, das es nicht gab. Ein B.Z.-Report über die brisante Mischung aus Propaganda und Parallelgesellschaft. http://www.bz-berlin.de/berlin/marzahn-hellersdorf/propaganda-und-parallelgesellschaft-leben-in-deutschrussland Hier ist noch ein aktueller Artikel von Rbb… Read more »
seyinphyin
Gast

Schwer zu sagen, was stimmt. Letztlich sagte Lawrow aber nicht, dass das mit der Vergwaltigung stimmt, sondern dass man in Deutschland nicht einfach aus politischen Gründen das Veschwinden von einem Mädchen über 30h einfach so untern den Tisch kehren kann/sollte.

Aber das ist so oder so ein Fall, da misch ich mich nich ein, ist sinnlos. Es stört aber eben, wenn Spiegel da mal mal so Anti Propaganda unter solchen Artikel versteckt.

The Joker
Mitglied

Lawrow ist letztlich Putins Sprechautomat. Plumpe Propaganda.
Der vermeintliche Fall ist keiner.
Aber manche Russlanddeutsche sind eben auch anfällig für rechte Demagogie.
Das ist Ausdruck einer völkischen Staatsbürgerpraxis: Wem wegen einer deutschen Großmutter der deutsche Pass hinterhergeworfen wird, definiert sich eben besonders über das Nationale.

Truvor
Mitglied
@ The Joker „“ Lawrow ist letztlich Putins Sprechautomat. „“ Ich befürchte, daß Du Dich irrst. „“ Plumpe Propaganda. „“ Propaganda ? Wo ? „“ Aber manche Russlanddeutsche sind eben auch anfällig für rechte Demagogie. „“ Du pauschalisierst, mein Freund !!! 😉 Die meisten Russlanddeutschen kennen sich in dem Thema: „Zusammenleben (und nicht Nebeneinander wie in Deutschland) mit den Moslems“ viel besser aus als hiesige Deutsche, die sich mit diesem Thema nur Oberflächlich auskennen (wie auch in vielen anderen Themen, insbesondere im Bezug auf die ex-Sowjetunion). PS. Ist es möglich, daß Du keinen einzigen Russlanddeutschen persönlich kennst ? 😉 „“… Read more »
The Joker
Mitglied

Hallo Truvor,
Niemand kann bestreiten, dass Lawrow sich auf halbgare, letztlich haltlose Spekulationen gestürzt hat. Er wird dies auch nicht im Widerspruch zu Putin getan haben.
Dass ein relevanter Teil der Russlanddeutschen nach äußerst rechts tendiert, ist bekannt.

Truvor
Mitglied
@ The Joker Lawrow hat offensichtlich auf diese Geschichte reagiert, weil dieses 13-jähriges Mädchen russische Staatsbürgerschaft hat (und das hat nichts mit Putin zu tun. Putin weiß nicht mal, daß es die Kleine gibt 😉 ). Und überhaupt, diese ganze Geschichte hat auch für mich, von Anfang an, wie eine Vertuschung ausgesehen. Insbesondere nach den Kölner „Pogromen“ wäre es nachvollziehbar, wenn die Polizei einen solchen Fall zu vertuschen hätte versucht. Quatsch, dieser „relevante Teil“ besteht aus drei debilen Versagern, mehr nicht. taz. erzählt Märchen. Die meisten Russlanddeutsche sind eher CDU oder sPD-Wähler (oder irgendwelche Kleinparteien a la FDPuuuu). Die Nazis… Read more »
Truvor
Mitglied

Die Hetze ist voll im Gange !!!
Ich präsentiere Euch: „Die bösen Russlanddeutschen !!!“ http://www.welt.de/politik/deutschland/article151685379/Man-hat-die-reingelassen-Und-uns-gibt-man-nichts.html 😉

Heldentasse
Mitglied

@Truvor

Daran ersieht auch, man wie erschreckend weit der Konflikt mit Russland schon vorangeschritten ist. Jetzt werden schon die hiesigen „Russen“ dämonisiert, was auch darauf hindeuten kann was uns bevorsteht wenn es so unverantwortlich weiter geht. 🙁

Beste Grüße

aquadraht
Mitglied
Um ehrlich zu sein, von Dir hätte ich eine differenziertere Einschätzung erwartet, als Lawrow als „Putins Sprechautomat“ zu bezeichnen. Das ist stumpfes russophobes Vorurteil, mit dem Stereotyp des tyrannischen Alleinherrschers Putin, der alle Fäden zieht. Nicht nur ist das eine bizarre klischeehafte Fehleinschätzung der russischen politischen und gesellschaftlichen Systeme, es wird auch Lawrow nicht gerecht, der gewiss niemandes „Sprechautomat“ ist. Ich glaube nicht einmal, dass Putin von der Angelegenheit Kenntnis hatte, oder dass Lawrow ohne die Demarche der deutschen Regierung bei der russischen Botschaft wegen des russischen Fernsehberichts etwas gesagt hätte. Ich halte seine Worte im Übrigen auch für nicht… Read more »
The Joker
Mitglied

Hallo aquadraht,
Lawrow hat versucht, eine Pogromstimmung eines Teils der Russlanddeutschen gegen Muslime anzuheizen.
Dass die russische Regierung in Sachen Flüchtlingspolitik ganz ähnlich wie Orban oder Kaczynski tickt, ist bekannt.
Man kann außenpolitisch einen neuen Kalten Krieg gegen Russland ablehnen, ohne Moskau kritiklos gegenüberzustehen.

Wolle
Gast

Also “einvernehmlicher Sex” mit einer 13-jährigen? Was raucht diese Staatsanwaltschaft? Also falls es mit Einvertändnis erfolgte, bleibt es immer noch sexueller Missbrauch.
Jedenfalls wird dieser Fall von allen Seiten zur Propaganda benutzt. IMHO hilft das niemand.

Heldentasse
Mitglied

ACK! Beim sexuellem Missbrauch eines Kinders ist m.E. ein Einverständnis des Opfers unerheblich, dies bleibt so oder so ein schweres Verbrechen! Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt deswegen, und „etwas geraucht“ haben wohl eher nur die JournalistInnen, die den Begriff „Vergewaltigung“ in ihren Artikel einfügten, um so (ungewollt?) von der eigentlichen schweren Straftat abzulenken.

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
Wie gesagt, das stinkt alles und zwar in einer Weise, dass von außen nicht im Ansatz klar ist, was da nun stimmt. Da nun offenbar ein russischer Journalist(?) angezeigt worden ist, ist Lawrows Reakion verständlich. Das muss alles sauber geklärt werden, egal woran oder an wem das Chaos nun liegt. Wie gesagt, als ich vor ein paar Tagen davon las, wurde da in der Übersetzung der russischen Medien erwähnt, dass sie am Ende schrieben, dass nicht klar ist, ob das nun stimmt. Diese Einschränkung allein wünschte ich mir auch bei Köln und Co, wo ja gern so getan wird, als… Read more »
hart backbord
Gast

Nach der rheinischen nun eine berlinische Lokalgeschichte.
Und auch in Peking droht ein Sack Reis umzufallen.
Was ist dagegen schon TTIP?

Bremse
Gast

Die Zeit des unabhängigen Qualitätsjournalismus, der sich als Beitrag zum
gesellschaftlichen Diskurs versteht, ist vorbei.

TTIP ist unwichtig.

seyinphyin
Gast

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sexualitaet-im-islam-interview-mit-shereen-el-feki-a-1072533.html

„Ja, sexuelle Gewalt spielt eine große Rolle in Ägypten. Umfragen der Uno haben ergeben, dass 99 Prozent aller ägyptischen Frauen schon mal sexuell belästigt wurden.“

Nach derselben Umfrage auch 97% der Männer. 😉 Aber das würde ja irgendwie das Klischee zerstören, also lässt man es lieber weg.

Heldentasse
Mitglied

Nach derselben Umfrage auch 97% der Männer.

Es wäre nun schon sehr interessant zu erfahren, ob diese Opfer-Gruppe eher von ihren Geschlechtsgenossen oder vom anderen Geschlecht belästigt worden ist? Ja nach Antwort könnte man ja mal über das eine oder andere Spekulieren, oder auch besser nicht. 😉

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
In einem islamischen Staat sollen Homosexuelle dermaßen Amok laufen? Das wäre nun wahrlich skurill. Aber es ging tatsächlich um sexuelle Belästigung durch Frauen. Der springen Punkt bei derartig absurden Zahlen, auch bei uns mit dem „jeder dritte Frau“ liegt immer an den Fragen. Wirkliche Sexualverbrechern sind nämlich sehr selten (bei z.B. 1.252 Millionen Indern sind eben auch z.B. 35000 Vergewaltigungen <0,003% und nicht 30, 50 oder gar 90%. Die Mordrate ist nebenbei höher – und es sterben ca 1,7 Millionen Kinder pro Jahr allein an Hunger in Indien, nur damit einem das Verhältnis klar ist, wenn allein darüber berichtet wird,… Read more »
kreuzrotter
Mitglied

KO-Tropfen wäre auch ein abendfüllendes Thema über das aber seltsamerweise niemand spricht, höchstens mal die Opfer:

K.O.-Tropfen
Sexuelle Gewalt mithilfe von betäubenden Substanzen ist kein neues Thema. Geschichtlich finden sich immer wieder Hinweise auf sexuelle Gewalt mittels betäubender und schnell wirkender Substanzen.
Seit Anfang der 90er Jahre wird von den sogenannten K.O.-Tropfen gesprochen und der Thematik vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt, insbesondere in den Medien. Nach wie vor gibt es wenig gesicherte Zahlen über das tatsächliche Ausmaß.

http://www.frauennotruf-hannover.de/ko-tropfen.php

seyinphyin
Gast
Es gibt Untersuchungen dazu. Bei den meisten kommt raus, dass es keine KO Tropfen waren, sondern schlichtweg zu viel Alkohol und andere Drogen – bei denen es ja auch Filmriss gibt. Man hat hier letztlich dasselbe Problem wie bei Vergewaltigungsvorwürfen. Am nächsten Tag bereut es das vermeintliche Opfer und fühlt sich als genau das, während in der Nacht davor halt abgefeiert wurde und man mit anderen, die das ebenso taten z.B. im Bett landete oder man vermisst die Brieftasche. Das Ganze fängt letztlich schon dabei an, dass es jährlich (jetzt in Deutschland) so 50 Fälle gibt, wo allein die Vermutung… Read more »
wpDiscuz