Denken Sie jetzt NICHT an einen blauen Elefanten!

Noch wissen die Ermittlungsbehörden überhaupt nicht, was konkret am Silversterabend in Köln geschehen ist und wer die Täter sind. Gute Ratschläge und schneidige Forderungen hat jedoch bereits fast jeder Politiker parat. Selbst die Gutmeinenden sorgen dabei dafür, dass sich das Klima Tag für Tag erhitzt. Eine gute Freundin der NachDenkSeiten schreibt uns, dass der obligatorische Halbsatz, „wir dürften diese Meldung aber keinesfalls zum Anlass nehmen, alle Flüchtlinge über einen Kamm zu scheren und alle zu verurteilen“ sie frappierend an die Aussage „Denken Sie NICHT an einen blauen Elefanten!“ erinnert. Recht hat sie! Und auch Sie liebe Leser, werden jetzt sicher an blaue Elefanten und kriminelle Flüchtlinge denken.

Was denkt sich ein Politiker sich ein Politiker wie der Linken-Vorsitzende Bernd Riexinger eigentlich dabei, wenn er unter Bezugnahme auf die Vorkommnisse in Köln betont, dass „die Täter ohne Ansehen der Person ermittelt“ und „das Gesetz für Alle gelten müsse“ – ohne Rücksicht auf deren Herkunft. Natürlich ist das so. Aber war es denn je anders? Wenn ich explizit fordere, dass die Täter ohne Ansehen der Person ermittelt und das Gesetz für Alle gelten muss, sage ich damit indirekt, dass heute das Gesetz nicht für Alle gilt. Ok, so etwas kann ein Linken-Vorsitzender beim Steuerverfahren gegen Uli Hoeneß sagen. Aber im Kontext mit Köln heißt dies nur, dass „unser“ Gesetz nicht für Migranten gilt. Wasser auf die Mühlen von Pegida, AfD und Co.

Ja, man kann auch mit unverdächtigen Sätzen rassistisches Gedankengut transportieren; so wie beispielsweise die Grünen-Politikerin Göring-Eckardt, die ungefragt einen „Bonus für Nationalität“ im Strafrecht ablehnt. Natürlich muss man einen solchen Bonus ablehnen; nur, dass es im Strafrecht einen solchen Bonus überhaupt nicht gibt. Wie Jakob Augstein sehr richtig anmerkt, bewegt sich Göring-Eckardt mit diesem Satz auf Sarrazin-Niveau.

Was sich Innenminister De Maizière dabei denkt, ausgerechnet jetzt vor einem „Generalverdacht gegen Flüchtlinge“ zu warnen, erschließt sich ebenfalls nicht logisch. Da ist er wieder, der blaue Elefant. Würde De Maizière auch vor einem Generalverdacht gegen Bayern warnen, wenn in München ein Kindermord mit einheimischen Tatverdächtigen gemeldet wird? Wohl kaum. Warum auch? Wer vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge spricht, ist – fahrlässig oder vorsätzlich – derjenige, die diesen Generalverdacht in die Welt bringt. Aber mit blauen Elefanten kennt der Mann, der Dinge weiß, die uns nur verunsichern würden, ja bestens aus.

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

Hinterlasse einen Kommentar

260 Kommentare auf "Denken Sie jetzt NICHT an einen blauen Elefanten!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Dominik
Gast
Daneben ist es einfach ekelhaft, wie sehr diese Straftaten immer wieder für politische Ansichten instrumentalisiert werden. Warum kann es nicht einfach mal genug sein, dass Menschen sexuelle Gewalt erleben? Das ist an sich doch schon so eine widerliche Straftat, die heutzutage leider immer noch viel zu lasch geahndet wird… Aber nein, es ist immer gleich „Sexuelle Gewalt von x“ – und sei x ein blauer Elefant. Es gibt Arschlöcher, und es gibt keine Arschlöcher. Die in Köln – egal welcher Nationalität, Rasse, Religion oder sonstigem sie entstammen – sind ersteres und sollten entsprechend verfolgt werden. Und damit ist doch eigentlich… Read more »
Tom Wellbrock
Webmaster
leslie
Gast

Besoffen ist jeder n Arschloch…

Mfg

The Joker
Gast

Sehr guter Text.
Während der Ermittlungen sollten heißgelaufene Politiker lieber ihre Brennstäbe wechseln.
Während die Rechten routinemäßig ihre Hetze abspulen, scheinen Linke offenbar von einem (partei-)internen Vulgärfeminismus in Geiselhaft genommen und am Denken gehindert.
Ein bewegter Mann vom Parteiblatt „Neues Deutschland“ entblödet sich nicht und fiebert von „Horrornacht“ und „Sexualterror“.
Zur Erinnerung:
Solche Gefühl-statt-Verstand-Impulsivität war bereits Anfang der 90er Jahren (am Fall Bosnien) bei den Grünen Wegbereiter für die Militarisierung ihrer Politik.

R_Winter
Mitglied

Wie Jakob Augstein sehr richtig anmerkt, bewegt sich Göring-Eckardt mit diesem Satz auf Sarrazin-Niveau.

Diese Feststellung ist einseitig, denn z.Z. bewegen sich viele Aussagen von Politikern auf „Sarrazin-Niveau“. (Göring-Eckardt (Grüne) bewegt sich teilweise noch unter dem „Sarrazin.Niveau“).

Warten wir doch erst einmal ab, was die Ermittlungen ergeben und diskutieren dann über die strafrechtlichen, politischen und vor allem gesellschaftlichen Antworten.

Jens, dann warte mal lange – bestimmt bis zur Veröffentlichung des Final-Abschlussberichtes über den Abschuss der MH370 über der Ukraine…..

Heldentasse
Mitglied

@R_Winter

Ich hätte nun nicht gedacht und glaube es auch nicht, dass sich das Niveau von dem unsäglichen Herrn S. aus Berlin noch unterbieten lässt!

Beste Grüße

seyinphyin
Gast
„Jens, dann warte mal lange – bestimmt bis zur Veröffentlichung des Final-Abschlussberichtes über den Abschuss der MH370 über der Ukraine….“ Ja, sowas verschwindet immer sehr schnell. Der unglaubliche „Terror der Linken“ letztens? Riesiges Fass aufgemacht, hätten gern endlich Fakten dazu gehabt (abseits des Videos das klar zeigt, dass offenbar die Polizei das Ganze absichtlich eskaliet hat, indem sie Gasgrabaten in die Menge schossen), aber stattdessen war das plötzlich einfach vorbei. Die angeblichen Anschläge in Hannover und München? Weg. Existieren nicht mehr. Ganze Konflikte in Ländern, wo uns ja Angst z.B. vorm Überfall durch Russland, also dem größten Land der Welt… Read more »
Heldentasse
Mitglied

Herr Mausfeld erklärt die Gründe, warum dies so läuft wie es läuft.

Diese Methoden funktionieren natürlich auch im diskutierten Kontext.

Beste Grüße

Thrombo
Gast

Danke, @Heldentasse.

Hochinteressanter Vortrag von Prof. Rainer Mausfeld.

Beim Folgen deiner Links, habe ich selten den Eindruck, meine Zeit verschwendet zu haben 🙂

PS.: Übrigens sind meiner Meinung nach diese Erkenntnisse (Methoden) Folgen einer ursprünglichen, menschlichen Geisteskrankheit, genannt Psychopathie

aquadraht
Mitglied
@R_Winter: Und was genau ist falsch daran, abzuwarten, bis man Näheres weiss? Ist morgen wieder Sylvester? Lauern wieder Banden am Kölner Hauptbahnhof? Was genau spricht dagegen, sich erst einmal ein Bild zu machen? Aber klar, wenn man genaueres weiss, ist das wahrscheinlich nicht so aufregend, hat höchstwahrscheinlich nichts mit Flüchtlingen zu tun und vermutlich auch nichts oder nicht viel mit dem Islam. Insofern ist schon möglich, dass das vertuscht oder mindestens totgeschwiegen wird. Und danke an Jens. Ich habe auch versucht, mit ein paar unpolemischen Kommentaren in den Heiseforen darauf hinzuweisen, dass man auf lächerlicher Faktenbasis die irrsten Schlüsse zieht,… Read more »
R_Winter
Mitglied

@aquadraht

Abwarten? Auf was?

Seit wann glaubst Du an den Osterhasen?
Es sind beteiligt bei der „Aufklärung“:
1. Bundesinnenminister (CDU)
2. Bundespolizei
3. Landesinnenminister (sPD)
4. Kölner Polizei
5. Kölner Oberbürgermeisterin
6. Kölner Klüngel

Da wird niemals ein objektiver Abschlussbericht vorliegen – max. ein Bericht eines möglichen Ausschusses, der mit „Mehrheit“ angenommen wird.

aquadraht
Mitglied

Naja, die rot-braune..sorry tarnfleck-Koalition sollte da ja auch ein Wort mitreden, wenn der Innenminister seinen Verstand an der Garderobe wiedergefunden hat. Ja ich weiss, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber die Düsseldorfer Koalition ist doch nicht so komplett Pegida-affin .. hoffentlich.

a^2

wschira
Mitglied

bestimmt bis zur Veröffentlichung des Final-Abschlussberichtes über den Abschuss der MH370 über der Ukraine…..

Sie meinten doch sicher MH17, oder war das sarkastisch?

Christoph Jehle
Gast

Veröffentlichung des Final-Abschlussberichtes über den Abschuss der MH370 über der Ukraine

Der wird mit Sicherheit noch lange auf sich warten lassen, denn bislang gibt es noch nicht einmal ein Indiz dafür, dass MH370 überhaupt abgeschossen wurde. Bislang wird MH370 zudem eher im Pazifik gesucht. Ich nehme mal an, es sollte MH17 sein.

Schweigsam
Gast

…Warten wir doch erst einmal ab, was die Ermittlungen ergeben und diskutieren dann über die strafrechtlichen, politischen und vor allem gesellschaftlichen Antworten.

Tja, Jens, das bringt aber keine steile politische Karriere oder gar Wählerstimmen ein. Vermerke ich mal zynisch…

flatter
Gast

sich ein Politiker sich ein Politiker“ sieht aus wie zwei, aber einen müssen wir abziehen, dann ist es wirklich einer. Grüße. Kommentar kann weg.

The Joker
Gast

Brigitte, was macht das in Schilling? 😉

Am_Rande
Gast

Pray, ignore the elephant in the room.

Da überschlagen sich Medien und Politiker nach Tagen des Stillschweigens dabei, das Volk davor zu warnen, bloss keine falschen Schlüsse aus den Vorfällen in Köln zu ziehen – und dann ist es auch wieder nicht recht…

Ein kleines Gedankenexperiment:

Nehmen wir an, die Verdächtigen wären keine 1000 „Nordafrikaner oder Araber“, sondern 1000 Schweden und Finnen gewesen.

Würden da Medien und Politik auch so reagiert haben?

Tja, …

Heldentasse
Mitglied

@JB

THX für den super Artikel! Dieser spricht mir aus der Seele, und sachlich begründet wäre zum Thema vorerst alles zum gesagt, und zwar bis weitere Fakten vorliegen. Das dieses notwendige Ausharren, und zwar bis belastbare Infos vorliegen, in den MSM und politischen Blogs überwiegend leider nicht geschieht lässt tief blicken, und zwar in einen Abgrund von Unverantwortlichkeiten.

Beste Grüße

leslie
Gast

„nur, dass es im Strafrecht einen solchen Bonus überhaupt nicht gibt. “
Für Ausländer nicht,für alle aber schon….
Kommt halt auf den Geisteszustand an.

Schlachten Sie ruhig Ihre ganze Familie mit dem Schlagbohrer an, häuten Sie einen Polizisten mit einem Käsehobel oder zünden Sie ein Asylantenheim an – aber genehmigen Sie sich vorher um Gottes Willen eine Flasche Reisschnaps, dann kommen Sie mit ein paar Monaten auf Bewährung davon.
http://www.kein-plan.de/schoener/

Übrigens würds sämtliche Gewalt nicht geben,wenn die Leute Gras rauchen würden.

Mfg

Thrombo
Gast

Übrigens würds sämtliche Gewalt nicht geben,wenn die Leute Gras rauchen würden.

Exportüberschuss aber auch nicht. Ist nun mal so. Deshalb: Alkohol gut, THC böse … Kokain am allerbesten. Würde mich gar nicht wundern wenn unsere Leistungsträger das Zeug gratis jeden Monat in ihre Lohntüte gesteckt bekämen.

seyinphyin
Gast
Sorry, Herr Berger, aber das ist von Ihnen jetzt auch manipulativ: „Bernd Riexinger, Vorsitzender der Linken, äußerte sich am Dienstag ebenfalls: „Diese erschütternden Vorfälle müssen restlos aufgeklärt und die Täter ohne Ansehen der Person ermittelt und zur Verantwortung gezogen werden. Gesetze gelten für alle und die Sicherheit von Frauen muss immer und überall gewährleistet sein. Gleichzeitig darf es keine vorschnellen Vorverurteilungen geben, die nur rassistische Vorurteile bedienen und nichts zur Aufklärung beitragen. Zudem muss den Opfern schnell und unbürokratisch geholfen werden.““ Sie setzen da den Anhang „ohne Rücksicht auf deren Herkunft.“ dran, was Riexinger nicht einmal andeutet. Der erste Teil… Read more »
GrooveX
Mitglied

es ging um letzteres, und nur darum. man nennt das auch eine konzertierte aktion. sie gehört zum vorfeld der kreuther csu-tagung, zum umfeld der allgemeinen terroristenmoslemhatz, zum arbeitsfeld eines von wenigen privatpersonen diktierten journalismus. man könnte glauben, die pegidaleute trieben den journalismus vor sich her, in wirklichkeit jedoch bildet er die grundlage, auf der parteien wie die afd und straßenmobs wie die pegidioten entstanden. und das schlimme ist, diese journalisten wissen das genau. manchmal ploppt das in ihren artikeln – fast unscheinbar – auf.

seyinphyin
Gast

Schon krank an sich… all die Möglichkeiten, die wir haben und dennoch zieht es wieder in dunkelste Zeiten…

Granado
Gast

Aber Moslems können es doch gar nicht sein, weil betrunken? Na, jedenfalls keine Islamisten, vielmehr Angenäherte an die deutsche bzw. bayrische Leitkultur (Oktoberfest – wie bereits angesprochen).

Leynad
Gast
Seine wirkliche Stellungnahme findet sich in den letzten beiden Sätzen. Keine Vorverurteilung, den Opfern helfen und aufhören den Rassismus zu schüren, was leider viele Medien getan haben, denn bei den meisten entstand der Eindruck, dass da ein Armee aus 1000 marodierenden Muselmanen durch die Innenstadt Köln tobten. Es waren nach Polizeiangaben mehrere Tausend Migranten und davon sind wohl etwa 1000 extrem gewalttätig aufgefallen. Überwiegend sind es wohl „Flüchtlinge“ gewesen, die erst kürzlich in Deutschland angekommen sind. http://www.express.de/koeln/polizei-fuehrer-berichtet-meine-nacht-mit-dem-brutalen-mob-23315166 Ihr linken Verharmloser seit für mich jedenfalls wesentlich schlimmere Hetzer als alles, was ich von der AfD gehört habe. Wir werden in diesem… Read more »
seyinphyin
Gast

Kindchen, ich les das alles selbst. Das mit den 1000 ist Bullshit. und nichts gibt es her. 1000 extrem gewalttätige? Dann hätte Köln gebrannt. Da brannte aber nichts. Da flogen Böller. Das wars.

Mein Beileid für Ihren Geisteszustand…

„Auch wieder ganz frisch: http://www.huffingtonpost.de/2016/01/07/syrer-vergewaltigung-weil-am-rhein_n_8927600.html?utm_hp_ref=germany
Soll. Sie sollen gestern auch wen vergewaltigt haben. Hab ich so gehört. Da die gesamte Thematik derzeit maßgeblich von Faschisten dominiert wird, gibt es da keinerlei Vertrauensvorschuss. Ich will Beweise sehen, sonst glaub ich Euch Gestalten gar nichts mehr.

Heldentasse
Mitglied

Wir werden in diesem Jahr muslimische Männer in der Mannstärke der Nordkoreanischen Armee in Deutschland aufnehmen. Würde mich wundern, wenn das keine bürgerkriegsähnlichen Zustände bis spätestens Ende des Jahrzehnts gibt.

Mein Opa schwärmte aber auch immer von der teutschen Manneskraft im heroischen Kampfe gegen die heidnischen Horden, dass dürfte die zahlenmäßige Unterlegenheit mehr als ausgleichen. Also wovor fürchten sich die Rechten überhaupt?

Leynad
Gast

@seyinphyin
Ich hoffe, das so Links-Faschisten wie sie den Beweis mal am eigenen Leib spüren. Manche kriegen es wohl nur so in ihre weiche Birne.

@Heldentasse
Sie sind ja mal ein schlauer. Ja, bei einem Bürgerkrieg gibt es immer mindestens zwei Seiten und die Deutschen können auch ungehalten werden. Israel lässt grüßen.

Leynad
Gast

Da behauptet so ein Arschloch, dass Hunderfache Sexualdelikte gegen Frauen keine Form der Gewalt ist und wird hier immer direkt freigeschaltet und meiner wird zensiert.

Ihr Linksradikalen müsst echt mal zum Psychodoktor. Vielleicht gibt es da ja Pillen gegen.

Heldentasse
Mitglied

und meiner wird zensiert.

Augenscheinlich nicht , denn ich kann Deine geistigen Ergüsse über ungehaltene Teutsche der dunkelsten Vergangenheit, bedauerlicherweise immer noch lesen.

Denn „ungehalten“ bedeutet nach Duden „aufgebracht“ oder „verärgert“, und ist in diesem Kontext überhaupt nicht angebracht.

hart backbord
Gast

@Leynad
Ooch: Sarrazin jammerte ja auch wortreich in hundert Talkshows, dass er ja gar nichts mehr sagen darf.
Deutsche Leidkultur.

seyinphyin
Gast

Ja, das ist mir schon klar, dass Sie das geil fänden, deswegen sind Sie ja ein Faschist. 😉

The Joker
Gast

Hallo Leynad,

Würde mich wundern, wenn das keine bürgerkriegsähnlichen Zustände bis spätestens Ende des Jahrzehnts gibt

Und wenn schon. Zünftige Riots gegen Pegida und Nazis wären nicht verkehrt.

Leynad
Gast
@The Joker Ich halte Pegida-Mitläufer im Gegensatz zu Raub- und Vergewaltiger-Banden für das kleinere Übel, um nicht zu sagen: Die sind wenigstens ein kleines Gegengewicht zur derzeitigen Kamikaze-Politik der Bundesregierung. Von allen anderen kommt ja kein Widerstand. @Stephan Becker Sie glauben Ihren Unsinn auch noch. Ich habe dazu woanders einen Text geschrieben und mache mal Copy & Paste: Die Integration der meist türkischen Gastarbeiter ist ja auch deshalb nicht misslungen, weil es hier tatsächlich noch Jahrzehnte lang genug Arbeitsplätze für Tätigkeiten gab, für die es kein geschliffenes Deutsch brauchte, eigentlich gar keines. Dazu gab es noch starke Gewerkschaften, die für… Read more »
Robbespiere
Mitglied
@Leynad Die Anzahl der sozialpflichtig-geleisteten Arbeitsstunden ist seit Jahrzehnten recht stabil in Deutschland. Die Arbeitslosenstatistik wird ganz offen gefälscht und noch durch Teilzeitarbeit verwässert, die selten mehr als eine Armutsrente zulässt. Es gibt einfach keine Arbeitsplätze, wohin man so viele Migranten assimilieren könnte und die Chancen auf eine gelungene Integration sind heute viel schlechter als in den 60ern. Bravo, besser hätte ich den Grund für die Agression und Hatz gegen Flüchtlinge auch nicht beschreiben können. Wenn du jetzt auch noch den Bogen zu den Arbeitgebern, die diese Menschen als Druckmittel für noch niedrige Löhne begrüßen und den Krieg der US/NATO… Read more »
Leynad
Gast
Wenn du jetzt auch noch den Bogen zu den Arbeitgebern, die diese Menschen als Druckmittel für noch niedrige Löhne begrüßen und den Krieg der US/NATO als Ursache für die Flucht schaffst, hast du die Aufnahmeprüfung für “Die Linke” mit Bravour bestanden. Ich habe schon PDS gewählt, bevor es „Die Linke“ gab und dazwischen auch nichts anderes. Aber wer auch immer Schuld ist an den Kriegen, ich möchte den Kaffeesatz nicht in Deutschland haben. Hier geht es zuerst um mich, Familie, Stadt und Land und erst dann habe ich ggf. Mitleid für Migranten. Diese Reihenfolge entspricht dem Naturell der Menschen und… Read more »
Suje
Gast

Menschenmüll des Nahen und fernen Ostens […] diese Unmenschen

Wow. Wenn eine solche generalisierte Klassifizierung von Menschengruppen als Unmenschen und Müll hier keine Sperrung nach sich zieht… Ich hoffe nur, Mod, Jens oder Jörg lesen das überhaupt. Da fehlt dann doch die Report-Funktion.

hart backbord
Gast

@Leynad
Die Linkspartei kann froh sein, solche Jammerkreaturen wie Dich nicht mehr an den Hacken zu haben.
Ich bin froh ueber die Zuwanderung, allein schon damit Euresgleichen anteilstechnisch schrumpft.

Bremse
Gast
@Leynad Gewöhnungsbedürftige Ausdrucksweise aus einem eindeutig, nicht abzuweisenden, politischen Lager. Wobei ich in meinem Fall nicht von Gewöhnung ausgehen werde. Wir könnten uns jedoch nochmals vor Augen führen und revue passieren lassen, was die Amerikaner, als Verursacher der Zustände im nahen und fernen Osten, gemacht haben, als es um die Aufnahme von lediglich 10 000 Flüchtlingen aus Syrien ging. Die Aufnahme von 10 000 Menschen wurde und wird noch immer von ihnen als eine Unmöglichkeit bezeichnet. Ohne deine Aussagen relativieren zu wollen, zeigt es den Verlust unserer Regierung, Ursache und Wirkung in Relation setzen zu wollen und den Verlust sämtlicher… Read more »
schwitzig
Gast
@Suje Nicht falsch verstehen – ich stimme Leynad quasi in keinem Punkt zu. Allerdings fällt es selbst mir schwer, diese Menschen noch als Menschen zu erkennen: http://www.zerocensorship.com/t/uncensored-isis-execution/182802-new-isis-tank-execution-graphic-video#axzz3we2SaaF1 Ein möglicher Umgang wäre eine detaillierte Erfassung des Vorlebens und ggf. eine direkte Verbringung in ein Gefängnis, wenn ein beweisbarer Tatverdacht besteht. Leider ist es nun einmal so, dass auch solche Menschen hier hin kommen und ihre Weltsicht weiterverbreiten. Das wird aber zum Beispiel daran scheitern, dass unsere Regierung nur mit den richtigen Kopfabschneidern – den Saudis zum Beispiel – spricht und es tunlichst vermeidet, mit Gegnern der Kopfabschneidenden-mit-Panzer-Überfahrern, wie z.B. Assad, auch… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@schwitzig

Das Video ist grauenhaft!
Wenn solche Verbrecher zu uns kommen, hat das unsere „Wir-schaffen-das-Raute“ zu verantworten, die die Tore für Jeden weit geöffnet hat ohne sicherzustellen, dass entsprechend die Identität geprüft wird.

Allerdings könnte dieses Video Wasser auf die Mühlen derer sein, die sowieso jeden Flüchtling unter Generalverdacht stellen, mit fatalen Folgen für all diejenigen Menschen, die eben keine Islamisten sind.

schwitzig
Gast

@Robbespiere
Ja, Du hast leider mit beidem Recht :-(.

seyinphyin
Gast

Die sind also erst ein Problem, wenn sie unser Problem sind? Solange die das dort unten tun, oft genug finanziert und bewaffnet durch „uns“ ist es nicht so schlimm?

schwitzig
Gast

@seyinphyin

Die sind also erst ein Problem, wenn sie unser Problem sind?

Im Gegenteil: Dieses Problem haben wir anteilig durch unsere Politik und unsere Appeasement-Politik gegenüber den USA erst geschaffen – also muß Deutschland auch Verantwortung übernehmen. Genau wie Frankreich, die USA, der US-Pudel (England) usw..
Nur das hört man im Wertewesten nicht gerne.

Robbespiere
Mitglied
@seyinphyin Die sind also erst ein Problem, wenn sie unser Problem sind? Solange die das dort unten tun, oft genug finanziert und bewaffnet durch “uns” ist es nicht so schlimm? Nein, natürlich nicht, aber nützt es den Syrern, Irakern oder Libyern, wenn dieses Krebsgeschwür seine Metastasen in die ganze Welt streut? Am leichtesten sind diese Mörderbanden doch da zu bekämpfen, wo sie sich offen zeigen anstatt anonym in der Masse unterzutauchen. Das wichtigste Instrument wäre die finanzielle Austrochnung des IS und ein Ende der Waffenlieferungen an seine Unterstützer. Dazu müssten unsere Parlaments-Hämorhoiden im A…. der USA eine eigenständige Politik betreiben,… Read more »
ribi
Gast

joker, geht dir vor lauter gewaltgeilheit wieder einer ab?lasst die rechten mal zum spass los, ihr würdet verdroschen ohne ende! hoffe, dass die massengewalt, egal von welcher seite, ausbliebt.

seyinphyin
Gast

Klingt nach Supernazis. XD

wschira
Mitglied

Der ist doch ein Supernazi. Mit dem Maul jedenfalls.

ribi
Gast

wschira: hast du ein problem? ich möchte nicht die europäische gesellschaften krass zu verändern und zuschädigen!nazi usw ist ein kampfbegriff, wo erwähne ich hier deutschland, mir geht es um die europäer. ?!

GrooveX
Mitglied

ach ribi mach dir nix draus. nazi ist einfach eine zuschreibung für leute wie dich, kurz, prägnant und allgemeinverständlich. dagegen hat es der linksversiffte gutmensch doch recht schwer, sich irgendwo wiederzufinden. vor allem kann sich kaum jemand so konkret was drunter vorstellen wie unter nazi.

ribi
Gast

wschira, du glaubst wirklcih, das ihr der gegenseite in allem überlegen seid-oder?

wschira
Mitglied

wschira, du glaubst wirklcih, das ihr der gegenseite in allem überlegen seid-oder?

Erstens haben wir noch nicht zusammen die Schweine gehütet, dass Sie mich duzen. Ich sage ja auch nicht „Du Arschloch“, sondern höchstens „Sie Arschloch“.
Zweitens, wenn Sie definieren, was Sie mit „Ihr“ meinen, kann ich Ihnen für die „Ihr“ antworten.
Ich persönlich denke, dass ich solchen Vollpfosten wie Ihnen grenzenlos überlegen bin. Das ist aber keine besondere Leistung, denn jeder, dessen intellektueller Horizont auch nur leicht über dem einer Tiefseequalle liegt, ist Typen wie Ihnen geistig überlegen.

ribi
Gast

wchira: schweine lesen mehr als Du und Deine gewaltgeilen pseudolinken.Wir können gerne den bildungsgrad vergleichen, linksfascho!

wschira
Mitglied

Ein Naziarschloch nennt mich Linksfascho. Lol, you made my day!

Übrigens, Ihr Bildungsgrad zeigt sich an der nur mangelhaften Beherrschung der deutschen Schriftsprache.

kreuzrotter
Mitglied
„Wir werden in diesem Jahr muslimische Männer in der Mannstärke der Nordkoreanischen Armee in Deutschland aufnehmen. “ Am Besten mal ganz langsam durch die Hose ausatmen, dann gibt sich das mit der Aufregung wieder. Die meiste Lieder im Radio sind nicht auf arabisch, sondern englisch. Unsere Sprache ist nicht von Arabismen oder türkischen Wörtern durchdrungen, sondern von Anglizismen. Deutsche Städte und Gemeinden wurden nicht von türkischen oder kuwaitischen Firmen über den Tisch gezogen, sondern von us-amerikanischen (PPP, CDS, CBL etc.). Unsere Soldaten machen, inzwischen wieder in aller Welt, wieder die Drecksarbeit für andere (NATO-)Länder und bringen dabei auch gelegentlich Frauen… Read more »
hart backbord
Gast

Aber diesen Leuten nicht verraten, dass wir mit arabischen Zahlen rechnen. Das spricht dann wieder fuer die fiese Unterwanderung…

Thrombo
Gast
@Leynad Zu deinem Huffingtonpost-Link „syrer-vergewaltigung-weil-am-rhein“ Warum ist es am Rhein so schön? Warum ist es am Rhein so schön? Warum ist es am Rhein so schön, am Rhein so schön. Weil die Mädel so lustig Und die Burschen so durstig! Darum ist es am Rhein so schön, am Rhein so schön! (Heino) Da integrieren sich Ausländer vorbildlich in die deutsche Leitkultur und dann isses auch nicht recht. Die haben bloß Weil mit Weil verwechselt aber die deutsche Sprache ist auch schwer zu lernen. Wenn deine Denkrichtung damals, zu Heinos „Glanzzeiten“ genau so eingestellt war, wie du hier offen legst, dürftest… Read more »
kreuzrotter
Mitglied
Vorhin, so um 12:13, kam bei SWR4 im Radio ein Gespräch zwischen einer SWR4-Moderatorin und einem Journalisten (habe den Namen leider nicht mitbekommen). Es ging natürlich um die Silvestervorfälle in Köln. Und was hat der Journalist ins Mikrofon gehaucht: „Es waren 1000 Männer, die sich da in Köln versammelt hatten und man weiß noch nicht genau wo die alle herkamen?“ Eine kleine Hilfe von mir für den Journalisten, der sich nicht mehr konzentrieren kann: Die Männer kamen wahrscheinlich aus Südbaden, Osthessen, dem nördlichen Nordrheinwestfalen oder sogar aus der Kölner Bucht. Um was zu machen? Silvester auf der Domplatte zu feiern.… Read more »
The Joker
Gast

Echte Teutonen sind irgendwie fixiert auf die Zahl Tausend.
Wäre nicht das erste Mal, wenn davon schlussendlich nur ein Dutzend übrig bliebe…

seyinphyin
Gast

Vll nach tausendjährigem Reich nun der tausendköpfige Mob. 😮

Hermannvonsalza
Gast

Wahrscheinlich hat sich die Bundespolizei
auch verzählt und es waren nicht 1,1 Mill sondern
nur 1000 Flüchtlinge 2015?

researchernet
Gast

In der ´Welt´ war heute ein Interview mit einem anonymen Polizisten, der von ca. 2000 ´Nicht-Kölnern´ sprach, Domplatt und Nebenstraßen.

seyinphyin
Gast

Da auch 700.000 das Land verlassen, sind jetzt 1,1 Millionen nicht wirklich so wild.

So lange in diesem Land die Supermärkte das Essen Kilotonnenweise wegwerfen und Wohnbereich in Massen leer steht, weil Profitwünsche über Menschenleben gehen, ist die Lage hier fernab von extrem – zumindest was Asylanten betrifft.

kreuzrotter
Mitglied
Die Polizei in Köln hat nach dem langen Kater der Silvesternacht doch noch etwas auf den Ü-Kameras entdecken können (leider nur ein Link zu einem Focus-Newsticker, von dem ich nicht weiß wie lange er im Netz bleibt): Polizei: 16 Tatverdächtige nach Silvester-Übergriffen in Köln Donnerstag, 07.01.2016 … Polizei: 16 Tatverdächtige nach Silvester-Übergriffen in Köln 11.09 Uhr[7.1.2016]: Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln ist die Zahl der Strafanzeigen auf 121 gestiegen. Die Ermittler hätten bislang insgesamt 16 Verdächtige ausgemacht, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die meisten Verdächtigen seien zwar… Read more »
kreuzrotter
Mitglied
OT: Eine Bemerkung zu der angeblichen Wasserstoffbombenexplosion in oder bei Nordkorea: China war anscheinend nicht sehr amused über diese Explosion bzw. über dieses Ereignis hatte ich gestern irgenwo in einem Artikel gelesen (RT Deutsch?). Da hatte es bei mir endlich klick gemacht. Ich hatte mich immer gefragt warum Nordkorea irgendwie völlig unbehelligt Atombomben entwickeln und dann auch testen konnte, aber wegen dem Iran wurde von Anfang an ein Galama (oder auch Bohei) gemacht, obwohl dieses Land immer wieder beteuert hat, dass es allein schon wegen ausgerufener Fahtwas(?) gar keine Atombomben entwickeln dürfte und einfach nur die Atomenergie nutzen wollte. Gut… Read more »
Heldentasse
Mitglied

Spielt hier einer Reizwort-Bongo? Als ob tausende Flüchtling, Asylanten, sexuelle Übergriffe, Domplatte usw. schon nicht genug wären, nun auch noch NK, Iran, Russland, Ukraine Atombomben sowie H-Bombe.

Beste Grüße

kreuzrotter
Mitglied

Es schadet nie den eigenen Horizont zu erweitern, vor allem schadet es nie Informationen zu sammeln, um sich eine Meinung zu bilden.
Möchtest Du gerne Meinungspolizist werden?
Der Spiegel sucht glaube ich noch Leute, die aufräumen, wenn die Redaktion dicht gemacht hat.

Heldentasse
Mitglied

Also richtig, mein Traum wäre ja mal hier so richtig den Blogwart heraushängen zulassen. Alle Meinungen die gegen die Blogordung verstießen würden gnadenlos gewürdigt, und am Ende dieser heroischen Tätigkeit gäbe es für mich bestimmt noch eine Orden, wider den tierischen Ernst am Bande, von der hiesigen Heeresleitung. 😉

Beste Grüße

Tom Wellbrock
Webmaster

Also richtig, mein Traum wäre ja mal hier so richtig den Blogwart heraushängen zulassen.

Willste SF-Mod werden?

Heldentasse
Mitglied

@Jörg

Willste SF-Mod werden?

Danke für das mutmaßliche Angebot, aber das ist nicht mein Begehr. Wenn es recht ist, werde ich eure tolle Arbeit weiterhin wohlwollend, und nach besten Wissen und Gewissen konstruktiv als Forist begeiten.

Beste Grüße

Tom Wellbrock
Webmaster

Danke für das mutmaßliche Angebot

Das war weit mehr als mutmaßlich 😉

Aber es ist selbstverständlich recht, wenn Du so weiter machst wie bisher. Bleib uns nur erhalten.

seyinphyin
Gast

Nordkorea liegt direkt an China, der Iran nicht.

Und China will in erster Linie die USA da nicht haben. Nordkorea selbst ist da eher zweitrangig.

kreuzrotter
Mitglied

Ist die Ukraine oder auch nur die Krim zweitrangig für Russland? Ist Kuba oder Mexiko zweitrangig für die USA?

Ach so und Nordkorea hat praktisch kein eigenes Öl bzw. liegt auch nicht im Ölhalbmond des Mittleren und Nahen Ostens.

seyinphyin
Gast
Würde Russland oder China einen Umsturz in Mexiko anzetteln, wäre das Geschrei in den USA gigantisch. Und Ukraine. Nunja, man hat sich um die Krim gekümmert. Putin reagiert ohnehin nochmal anders, weil er wahrscheinlich 99% der Scheiße in der Welt kennt als Ex-Geheimdienstler, so jemand ist schwer zu erschüttern, zumal es bei dem Arsenal von Russland schlichtweg klar ist, dass ein Überfall auf das Land nicht konventionell bleiben wird und bei einem nuklearen Konflikt spielt es durch die mordernen Trägersystem einfach keine sonderliche Rolle mehr, zu wem z.B. die Ukraine nun gehört. China hat kein solches Arsenal und das Land… Read more »
smukster
Gast
@Stephan Becker: Natürlich haben die USA ein strategisches Interesse an der Aufrüstung Nordkoreas – der Vergleich mit der Ukraine passt aber ganz und gar nicht. Letztere wurde als „armes Opfer“ der Russen ausgemacht, das „befreit“ werden müsse – um so eine Waffe gegen Moskau zu schaffen. Nordkorea hingegen hat die Funktion eines „Schreckgespensts“, das „unberechenbar und schwer bewaffnet“ ist – und vor dem Japan und Südkorea daher zittern und um Hilfe rufen müssen. Das ist eher wie die künstliche Angst Vieler in der BRD vor der Sowjetunion zu Zeiten des KK. Ob es beim Atomprogramm Hilfe gab, weiß ich nicht,… Read more »
hart backbord
Gast

Kompliment fuer den Artikel!
Die Rumkriecherei der Politiker ist kaum auszuhalten. Eine Art Nachrichtensperre erscheint manchmal sinnvoll.

Hesekiel
Gast

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150735341/Die-meisten-waren-frisch-eingereiste-Asylbewerber.html

Mir ist klar, dass namentlich nicht weiter genannte „Polizisten“ schlechte Zeugen darstellen, aber ist es hier so unmoeglich anzunehmen, dass es sich eben nicht nur um die gut bekannten Kleinkriminellen der Domplatte gehandelt haben koennte, und die Taschendiebstaehle ebennicht vorrangiges Ziel waren?

Was ist mit dem erwaehnten 6-seitigen Bericht der Nachbesprechung, waere der nicht mal ein heres Ziel investigativer Faehigkeiten?

seyinphyin
Gast
Das nächsten ist dann, dass es in Syrien gar keinen Krieg gibt, sondern bei uns damit anfangen wollen. Der Syrer steht vor der Tür! Die Welt ist halt schon seit Jahren als rechtes Kampfblatt bekannt, schon als bei SpOn, Zeit un FAZ teils noch vernünftige Artikel gab. Möglich ist alles, aber die Instrumentalisierung derzeit lässt gerade in der Hinsicht zweifeln. Und der Polizei glaub ich schon lange nichts mehr, solange sie das nicht beweisen können, sie haben viel zu oft viel zu übel gelogen, gerade pro rechts, grade anti links und anti Ausländer. Unsere Polizei ist selbst ein Hort wo… Read more »
Thrombo
Gast
@seyinphyin Und der Polizei glaub ich schon lange nichts mehr, solange sie das nicht beweisen können, sie haben viel zu oft viel zu übel gelogen, … Wie bitte, Bullen lügen? Nein… Jaaaa… Ohhhh. Ist zwar kein Deutscher aber im neoliberalen Polizeistaat ist das nichts ungewöhnliches. Das gehört nun einmal zu unseren systemrelevanten Werten, die wir überall auf der Welt verteidigen (siehe z.B. Polizeiausbildung in Afghanistan). Schade nur, dass solche Typen erst dann anfangen zu singen, wenn sie nichts mehr zu verlieren haben. Mal sehen was Polizeigewerrrkschaftsführrrrrer Wendt so aus dem Nähkästchen zu erzählen weiß, wenn der mal in Pension ist.… Read more »
seyinphyin
Gast

Nur ein Beispiel von vielen und man muss weder weit zurückgehen noch sonderlich weit weg.

Thrombo
Gast

Klar, aber das zeitnahe Eingeständnis einer Lüge kann ich nirgendwo erblicken. Nach 30 Jahren wäre sogar nine-eleven, wenn es tatsächlich ein false-flag-job gewesen sein sollte, völlig uninteressant und ohne Auswirkung. Das ist ja die crux.

seyinphyin
Gast

Ja, in der Tat. Selbst Genozid a la Vietnam interessiert keinen mehr oder dass die USA im Endeffekt fast in Eigenregie islamistsichen Terror überhaupt erst aufgebaut hat.

Aber da ist bei den Leuten Durchzug, auch dank unserer Medien und Politiker, das das im besten Fall mal am Rand erwähnen.

kreuzrotter
Mitglied
Gut, wenn es syrische Asylbewerber waren, dann werden die jetzt eben abgeschoben. Und? Sind jetzt alle Syrer Verbrecher? Soll ich von deutschen Hooligans auf den Geisteszustand aller Deutschen schließen? Hören die Flüchtlingströme auf, wenn wir diese Syrer abgeschoben haben? Nein, denn die Syrer flüchten ja selbst dann wenn sie wissen, dass sie möglicherweise bei der Flucht über das Mittelmeer ertrinken. Was sind das für Blödmänner, die wegen ein bischen Sozialleistungen ihr eigenes Leben riskieren, hmm? Sind die nicht ziemlich dumm, oder? Was ist der Grund dafür dass so viele Menschen aus dem Nahen und Mittleren Osten flüchten? Ist dort gerade… Read more »
kreuzrotter
Mitglied
Ich habe mir jetzt erst das Asylgesetz angeschaut und darin steht (§59b): 59b Anordnung der räumlichen Beschränkung (1) Eine räumliche Beschränkung der Aufenthaltsgestattung kann unabhängig von § 59a Absatz 1 durch die zuständige Ausländerbehörde angeordnet werden, wenn 1. der Ausländer wegen einer Straftat, mit Ausnahme solcher Straftaten, deren Tatbestand nur von Ausländern verwirklicht werden kann, rechtskräftig verurteilt worden ist, Ich hatte also was falsches verzapft als ich von der Abschiebung der Täter sprach. Tut mir leid. D.h. ein Asylbewerber hat fast ähnliche Rechte wie ein deutscher Staatsbürger. Ein Asylbewerber verwirkt sein Recht auf Asyl dann, wenn er nach §18 GG… Read more »
Bernie
Gast
„[…]Oder ist denen die Wiedergeburt von Luzifer erschienen, dass die solche Angst haben?[…]“ Harmaggedon, der Ort der Offenbarung des Johannes liegt doch angeblich genau in Syrien? Träumt die IS nicht vom „letzten Gefecht“ der Apocalyse der Menschheit? Ist es nicht unheimlich, dass der idiotische „Westen“ genau auf diese IS reinfällt? Wartet „Luzifer“ schon in Harmageddon (der Ort existiert tatsächlich – kein Witz) auf Obama & die westlich-christliche Koalition? Hier mal so eine abstruse Seite aus dem Netz, die ich gerade gefunden habe: „[…]Der bevorstehende 3. Weltkrieg und der Weg zu einer neuen Ära der Menschheit 1. Einführung in die Prophezeiung… Read more »
kreuzrotter
Mitglied

Ich wollte erst Hitler als Vergleich oder ’nen ähnlichen Typ als Vergleich nehmen, aber dann hatte ich gedacht näääh datt gibbet dann erst richtig Zoff hier datt lass ich mal liever. Dann kam ich auf det Luzifer, nääch?

Bernie
Gast

@Stephan Becker

…der hätte auch nicht zur Situation gepaßt, siehe Verschwörungstheorie….

…na ja, und wenn der Krieg im Nahen Osten vorbei ist, dann gibt es eine neue Weltuntergangs-Phantasie….wie immer…..vielleicht sogar mit Hitler und seinem angeblichen Überleben im Südpol….incl. Nazi-Ufos dort…..

Amüsierte Grüße
Bernie

hart backbord
Gast

@ribi & Hesekiel
Ich dachte, Pegida hat nur montags Freigang.
Schlusen bestochen?

Hesekiel
Gast
Bei Ihnen gibts Argumente auch nur ad hominem, gell? Wie waere es denn mal mit einem Beitrag mit Naehrwert? Erste Ansage hier beim Fechter war, es seien keine Fluechtlinge beteiligt gewesen, allein der Gedanke daran wurde direkt mit der vollen Breitseite der tieferen Irrungen deutscher Sprache belegt. Gestern dann der Verdacht (!), dass die offizielle Darstellung der Polizeidirektion nicht mit dem uebereinstimmt, was in der Nachbesprechung dargelegt oder waehrend des Einsatzes durch Beamte festgestellt wurde. Wie gesagt, Verdacht, ich habe selbst die Vertrauenswuerdigkeit eines „unbekannten zitierten Polizisten“ in meinem Eingangspost bezweifelt. Reaktion auf SF, buh, Nazi – warum, weil nicht… Read more »
Hesekiel
Gast
wschira
Mitglied

Ach ja, SPIEGEL!

Daraus Folgendes:

„In manchen Fällen führte deren Spur in Flüchtlingsheime oder deren unmittelbares Umfeld.“

Also nichts Genaues weiss man nicht. Spuren, die in Flüchtlingsheime führen (wurden die Handys da gefunden? Natürlich nicht!) oder in deren unmittelbares Umfeld (was genau ist das denn das) sind natürlich sehr evident.

Hesekiel
Gast
Haben Sie die Ortung von Handys mal ausprobiert? Es ist eben nicht so, dass man damit auf cm genau triangulieren wuerde, sie bekommen eine GPS Position (Absolute Genauigkeit ca. 10 m Radius), die nuetzt Ihnen was wenn der neue Besitzer sich allein bewegt oder ein Einfamilienhaus bewohnt, sonst aber erstmal nicht. Handyklau ist auch kein Kapitalsverbrechen, ergo koennen Sie nicht mal eben die Persoenlichkeitsrechte aller Anwesenden der Unterkunft verletzen und alles durchsuchen. Und ansonsten ereifert man sich halt ueber die Quelle, hier also SPON. Bei Welt, Focus, Zeit waere es analog gelaufen, nicht? Ist die Verstrickung von SPON, Polizei und… Read more »
R_Winter
Mitglied

@Hesekiel

GPS wird für den „Normalverbraucher“ vom US-Militär künstlich schlecht gerechnet.
Das Militär und der Geheimdienst haben von den GPS-Koordinaten eine Genauigkeit von unter einem Meter.

mr. plausibel
Gast

Was von dem viel zitierten Zettel zu halten sei:

„ich habe eine überraschungen“
„gelegenheit“
„[vulgäres Vokabular]“
„ich scherze mit ihnen“
„ich erinnere mich“
„ich scherze“

Ja, fällt da vielleicht an der Zusammenstellung der Vokabeln etwas auf?
Hat sich da möglicherweise einer der von der ARGE geförderten, extrem gut qualifizierten und moralisch absolut integeren „Deutsch-Lehrer“ einen Scherz mit seinen „Schülern“ erlaubt?

Es wäre zunächst zu prüfen, ob die arabischen Übersetzungen überhaupt mit den aufgelisteten deutschen Entsprechungen korrelieren.

ribi
Gast

hart: was interessiert mich pegida, menschliches mitgefühl mit weiblichen opfern ist mir wichtig!

seyinphyin
Gast

Um die vermeintlichen Opfer geht es aber seit Tagen gar nicht. Sämtlicher Aktionismus richtet sich gegen die Kultur der vermeintlichen Täter.

ribi
Gast

ivh für meine teil bin gegen jede gewalt, die nicht der selbstverteidigung dient!auf linken seiten sehe ich eher eine verherrlichung fremder zuwanderer im sinne des edlen wilden!abschieben ist normal, international nicht unüblich!

kreuzrotter
Mitglied

Natürlich müssen Straftäter bestraft werden. Aber passiert das wirklich in Deutschland? In den Gefängnissen sitzen überwiegend Kleinkriminelle.
Je höher der Rang desto seltener oder kürzer gibt es Gefängnis, nicht wahr?
Also wann gab es je gleiches Recht für alle?
Erst mal sich für Gerechtigkeit einsetzen und dann den Mund aufmachen ist auf jeden Fall zielführender.

Leselotte
Gast
Bruder Johannes
Gast

Die Amerikaner verstehen die hiesige Patriotismusphobie nicht.

hart backbord
Gast

Eine Milliarde Muslime verstehen unsere Islamophobie nicht.

seyinphyin
Gast

Genau genommen 1,6 Milliarden.

wschira
Mitglied

Plus oder minus ein paar.

Leselotte
Gast
Hesekiel
Gast
Aus dem Kommentar von Prantl: „Das Gastland muss sich von Kriminellen weder auf der Nase herumtanzen noch an die Geschlechtsteile fassen lassen. Wenn unter den Tätern von Köln also Flüchtlinge gewesen sind, haben die sich selbst den Schutz entzogen. Sie können abgeschoben werden.“ Und genau das ist eben sachlich falsch. Die Bedingungen zur Abschiebung sind hier mehrfach genannt worden und fuer jeden mit 5 Minuten Zeitaufwand recherchierbar, fuer einen Asylbewerber bedarf es einer Verurteilung zu Haft von min. einem Jahr, fuer einen anerkannten Fluechtling von min. drei Jahren. Sexuelle Noetigung (Mindesthaft 1 Jahr) wird vor deutschen Gerichten nur festgestellt, wenn… Read more »
GrooveX
Mitglied

prantl braucht das nicht zu recherchieren. der ist einser-jurist, volljurist. der war alles in der juristerei. und genau das macht seine aussage so fragwürdig!

Leselotte
Gast
seyinphyin
Gast

Ich bin mir sicher, dass die Autorin untertreibt und es in Wirklichkeit über 999% sind.

Achja, wer erzieht die Kinder in Ägypten eigentlich? Muss ja irgendwie zwangsläufig Männerarbeit sein. Oder züchten sich da Frauen ihre eigenen Vergewaltiger heran? Fragen über Fragen…

Zum Glück hat Diebstahl nichts mit Armut und Perspektivlosigkeit zu tun.

Leselotte
Gast

Es ist nicht einfach.

Kennst Du >Der Buchhändler aus Kabul< ?

Bedrückend.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-76862460.html

seyinphyin
Gast

Ich richte mich bei derartigen Themen nicht nach Banalliteratur. Das ist nämlich extrem gefährlich.

Wie wäre es, wenn sich jemand hier in Deutschland eine fragwürdige Familie raussucht (und bei uns läuft abartige Scheiße in Familien ab, weit schlimmer noch als der RTL Schund, aber brav christlich nach außen hin) und daraus das Bild des Deutschen an sich gestrickt wird?

Selbst in einem einzelnen Appartment Haus leben völlig unterschiedliche Menschen, selbst in Dörfern gibt es Dutzende bis Hunderte verschiedene Weltansichten nebeneinander. Und wir reden von hier von Nationen und Religionen mit Abermillionen Menschen.

Leselotte
Gast
„Während IS-Rückkehrer in Deutschland zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden sind, fielen die Urteile in der Schweiz bisher mild aus. Bekannt ist der Fall eines Gelegenheitsarbeiters, der 2013 nach Syrien reiste. Er blieb dort drei Monate, war in einem Camp, in dem Selbstmordattentäter ausbildet wurden. 600 Stunden gemeinnützige Arbeit lautete das Urteil. Allerdings trat etwa das Bundesgesetz über das Verbot der Gruppierungen Islamischer Staat und al-Kaida erst danach in Kraft.“ “ Der Deradikalisierungsprozess könne bis zu zwei Jahre dauern. Doch es lohne sich. «Bei der Arbeit in Haft haben wir eine Reinhaftierungsquote von 13 Prozent.» Der deutsche Durchschnitt liege bei 41… Read more »
Blogreisender
Gast
Es ist wirklich schockierend, wie hier bei Spiegelfechter die Vorkommnisse in Köln relativiert, runtergespielt und teilweise auch ins lächerliche gezogen werden. Vielleicht lässt das kürzlich erschienen Interview mit einem Polizisten vor Ort, den ein oder anderen – verwirrten – Schreiberling seine Schreibergüsse noch einmal überdenken. Die Welt: Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers haben am Dienstag betont, es gebe bislang keinen Hinweis darauf, dass Flüchtlinge an den Taten von Silvester beteiligt waren. Polizist: So einige Beamte dürften geschluckt haben, als sie das gehört haben. In Wirklichkeit gibt es kaum einen Hinweis darauf, dass die Täter… Read more »
hart backbord
Gast

Nicht nur in Amiland haben Polizisten ein ethnisches Feindbild.
ACAB ist noch geschmeichelt.
Auch bezeichnend, dass der Herr Polizist offenbar anonym bleiben will.

wschira
Mitglied

Na, wie man am 1. April gewisse Meldungen klassifizieren kann, kann man alle Meldungen der WELT zu jeder Zeit klassifizieren.

Hesekiel
Gast

Ueberall Vorurteile gegen saemtliche Fluechtlinge erkennen koennen, die eigenen Vorurteile gegen eine komplette Berufsgruppe aber nicht – Top! So wirds was mit dem differenzierten Weltbild!

Von Seefahrer zu Nicht-Seefahrer, wer nur hart backbord Ruder legt faehrt Vollkreise..

seyinphyin
Gast
Da muss nichts runtergespielt werden, es reicht eine neutrale, objektive Betrachtung. Da war nichts, was über das normale Maß hinaus ging. Ende. Sollte jemand tatsächlich noch das Gegenteil BEWEISEN(!), nur zu. Auch von der Polizei kommt bisher ja nichts. Verdächtige – das ist nichts wert. Verdächtige entstehen einfach, wenn jemand in ein beschriebenes Täter Bild passt. Ob derjenige das dann wirklich war oder eben doch nur ein unbescholtener Bürger ist und ob die Tat tatsächlich stattgefunden hat – steht nicht fest. Zündet jemand sein eigenes Haus an, rennt zur Polizei und schreit „Neger haben mein Haus angezündet!“, wird die Polizei… Read more »
Leselotte
Gast

Völlig OT

>BVG „Is mir egal“ (feat. Kazim Akboga)<

Veröffentlicht am 11.12.15; 2 Minuten 10

seyinphyin
Gast

Böh, wäre aber am besten, wenn es dem egal wäre, wenn man kein Ticket oder Geld hat, aber das natürlich net, tztz.

Bernie
Gast
„Blauer Elefant“ hin oder her: Ich selbst hatte, nein nicht hab wie manche Rechtsextremisten gleich meinen zu äußern, mal einen Freund aus dem afghanischen Kulturkreis gehabt, der zwar keine Frauen begrapscht hat aber eine seltsame Vorstellung von dt. Frauenhatte: „Es sind alles „Putanas“ (lt. ihm it. für „Huren“) – so Karim anno 1997. Er ist übrigens auch noch in anderer Hinsicht in guter Erinnerung, afgh. Waisenkinder hassen türkischstämmige Deutsche, und zwar oft mit den Vorurteilen die dt. Rassisten gegenüber türkischstämmige Menschen äußern….sorry ich schweife ab, aber das wollte ich mal erwähnt haben, weil ich es traurig finde, dass von Rassismus… Read more »
The Joker
Gast

Hallo Bernie,
der Clash of Civilizations findet alljährlich in München statt:
„Beim Oktoberfest schätzt man die Dunkelziffer der Vergewaltigungen pro Jahr auf 200 – und da ist alles, was unter sexueller Belästigung gefasst wird, noch nicht einbegriffen“
Und der AfD-Hofautor Hamed Abdel-Samad? Macht der nicht sonst Katzenbücher?

Bernie
Gast
@The Joker Danke für den Hinweis 😉 Was AFD-Hofautor… angeht….der kann aber durchaus mal was richtiges schreiben zumal er ja auch Quellen zitiert die der AFD unverdächtig sind – dazu sollte man aber erst mal das neue Buch von Hamed Abdel-Samad vorurteilsfrei lesen 😉 *grins* Übrigens, ich stimme – wie bereits mehrmals erwähnt – auch nicht mit allen Thesen des Autors überein, aber es gibt auch ägyptisch-amerikanische Journalistinnen, die übereinstimmend ähnliches berichten – z.B. hier „Warum hasst ihr uns so?: Für die sexuelle Revolution der Frauen in der islamischen Welt “ von Mona Eltahawy Interessant, und aufschlußreich, auch der Klappentextes… Read more »
Vonsalza
Gast

Dann ist ja alles in Ordnung, Köln hat also nochmal Glück gehabt.
Mal sehen wie sich die Zahlen der versuchten bzw. erfolgten Vergewaltigungen zum nächsten Oktoberfest lesen werden.

aquadraht
Mitglied
Naja, obwohl ich Don Alphonso für einen blöden reaktionären Wixer halte, hat er zu Recht darauf hingewiesen, dass die Zahl der beim Oktoberfest registrierten Anzeigen wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung im Bereich von 10-20 liegen, bei einem wochenlangen Event mit Besuchern im Millionenbereich. Die Dunkelziffer ist dann frei geschöpft. Ausserdem: two wrongs do not make a right. Das Kritikwürdige ist, dass gleich die Hysterie losgeht: Die Muslime überrennen uns und bespringen unsere Weibchen. Diese Antänzer- und Umringergruppen müssen bekämpft werden, das ist ein Sicherheitsproblem im öffentlichen Bereich, und die Bengels, die solchen Scheiss veranstalten, gehören vor den Kadi. Darüber sollte… Read more »
The Joker
Gast

Hallo aquadraht,
ich kannte diesen Don Alphonso bisher nicht.
Er will als Bayer seine heißgeliebte Wiesn impulsiv mit irgendwelchen Zahlendrehs verteidigen.

Zu den Antänzern: Rekers Rat zum Armlehnen-Abstand fand ich gar nicht so kritikwürdig. Es gibt Selbstverteidigungskurse, in denen der eine wichtige Rolle spielt.

Eine vollkommen untergegangene Frage (vielleicht die interessanteste!) ist, weshalb wenige Wochen nach Paris – und anders als in München – Köln zu Silvester polizeimäßig dermaßen unterbesetzt war.
Monitor-Mann Georg Restle (im TT-Kommentar) war gestern so ziemlich der Einzige, der danach fragte…

Bernie
Gast

@The Joker

Es gibt da noch eine untergegangene Frage, die ich mich umtreibt weil Charlie Hebdo erst neulich wieder eine m.E. zutreffende und tolle Karikatur veröffentlicht hat.

Mehr dazu hier, und bitte weiterverbreiten:

„[…]Charlie Hebdo – Gott – Der irre Terrorist[…]

Quelle und Karikatur:

http://hpd.de/artikel/12606

…wieso hat die franz. Polizei ein Jahr geschlafen bevor am 13. November?…

…und warum waren die gestern so aktiv, einen angeblichen Terroristen zu erschießen während die am 13. November….

Zynische Grüße
Bernie

seyinphyin
Gast

Weder Gott noch Allah ist an all dem Schuld. Weder wenn existen und schon gar nicht, wenn nicht existent. Ist also erneut nur blanke Ablenkung.

Man sagt doch geld, dass man das Geld arbeiten lassen soll. Wie wäre es mit einer Armee von Münzen, die Menschen in Fabriken treibt, wo aus denen noch mehr Geld geschnitten wird? DAS wäre eine zutreffende Karikatur für unser gesamtes Wirtschafts- und Finanzsystem. Würde nur noch fehlen, dass es nicht das Geld selbst ist, das dies macht…

smukster
Gast

Eben: Debatte ausweiten – es ist nicht nur Köln, wo Frauen nachts Angst haben!

Bernie
Gast

Stimmt, und am besten noch Mistgabeln, Hexenhammer und Fackeln damit…..

Zynische Grüße
Bernie

Iannis70
Mitglied

Was man als Münchner, bzw. Oberbayer von derartigen Dunkelziffern und Gerüchten hält, lässt sich ganz gut bei Don Alphonso nachlesen:

https://blogs.faz.net/deus/2016/01/06/sexuelle-gewalt-in-koeln-mit-dem-oktoberfest-kleinreden-3075/

schwitzig
Gast

@Hannes66
cool – ein wirklich dummer Artikel in einer Zeitung für richtig Dumme (FAZ), geschrieben von einer dummen Kunstfigur, die obendrein sogar noch mit erlogenen Zahlen und Suggestionen arbeitet und gelesen sowie zitiert von ganz außergewöhnlich dummen Menschen.
Respekt. So eine Blödheitsakkumulation habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Geht wahrscheinlich nur in Verbindung mit diesem im düsteren Mittelalter steckengebliebenen „Freistaat“ und seinen Eingeborenen.

Iannis70
Mitglied

Na ja, selbst mit frei erfundenen Dunkelziffern argumentieren und andere, die diese Zahlen als frei erfunden bezeichnen als dumm bezeichnen, lässt natürlich schon auf einen IQ weit oberhalb von 100 schließen 😉

Lass Dich nicht weiter stören in Deiner Welt, ich bin schon wieder ganz ruhig.

schwitzig
Gast

@Lügen-Hannes66

Na ja, selbst mit frei erfundenen Dunkelziffern

Zeige mir eine, die ich frei erfunden habe.

Iannis70
Mitglied

Nicht Du hast frei erfunden, sondern diejenigen, die Du verteidigst, indem Du mich als dumm bezeichnest, aber sei beruhigt, ich diskutiere nicht mit Menschen, die mich für dumm halten. Im übrigen sind „Dunkelziffern“ immer frei erfunden.

Wer Bayern für einen „im Mittelalter“ steckengebliebenen „Freistaat“ hält, ist für mich sowieso kein Diskussionspartner.

Wie gesagt, sei zufrieden in Deiner Welt, ich bin dann schon wieder weg.

Iannis70
Mitglied

Noch eine letzte Frage, wo in meinem Beitrag von 12:30 findest Du denn eine Lüge, oder wie sonst kommst Du auf die Idee mich mit Lügen-Hannes zu bezeichnen?

Nein, lass es, Du brauchst nicht zu antworten, ich will es gar nicht wirklich wissen.

salvo
Gast
naja, um das Okterfest geht es ja auch nicht, DA argumentiert unlauter, wenn er sich einerseits von diesem Event distanziert, weil er sich für zu vornehm dafür hält, aber ihm dann aus dieser Abwesenheit einen Persilschein ausstellt, indem er sich nur auf Statistiken beruft. Um solche allgemein zugängliche Zahlen geht es aber nicht, wenn von struktureller Frauenfeindlichkeit in dieser Gesellschaft gesprochen wird, die ganz ohne Zutun des schwarzen Mannes real ist, auf welchen man sie jetzt gerne abwälzen möchte. Ich selbst habe einen teil meiner Kindheit in München verbracht, habe das Okterfest nur ein paar Mal mit meiner Famile aufgesucht.… Read more »
seyinphyin
Gast
Hamed Abdel-Samad – hab dem Mann zugehört, Letztlich ein widerlicher Hetzer, der es geschickt mit ruhigem Ton und ein paar Fakten hier und da tarnt. Gefährlicher als jeder Pegida Schreihals, die ja einfach nur durchgehend Schwachsinn daherpöbeln. Abdel-Samad dagegen gibt sich gebildet, hat auch hier und da durchaus Fakten zur Hand und mischt darunter dann seinen faschistoiden Bullshit. Und ich bezweifle sehr, dass der Mann einfach nur zu dumm/ungebildet ist, das nicht zu merken. Das ist Absicht. „Sind die ägyptischen Autoren bzw. Filmemacher die auf diese Zustände hinweisen “Rassisten”?“ Ja, natürlich, wenn sie es pauschalisieren. Vll aus Dummheit, vll aus… Read more »
Bernie
Gast
…Aha? Männerrechtsbewegter? Bei all deinen Ausführungen läßt sich aber nicht wegleugnen, dass die Ägypter ein anderer Kulturkreis als unserer sind – das wegzuleugnen halte ich für Rassismus. Übrigens, dass manche Männer was Frauenrechte angeht anders ticken, dass kann man auch in so mancher christlicher Nation beobachten – nein, nicht die USA sind gemeint, geh mal ins katholische Irland….oder noch besser nach Sizilien….oder in irgend ein anderes christliches Land, dass in Sachen mangelnde Frauenrechte genauso tickt wie die islamischen Länder. Bin ich deswegen Rassist weil ich die Unterschiede, im Unterschied zu manchem hier, sehe? Sarkastische Grüße Bernie PS: Ich bleib dabei,… Read more »
hart backbord
Gast

Ein gesunder Maskulismus als Korrektiv zu einem aus dem Ruder gelaufenem Ultrafeminismus ist durchaus geboten.
Deutschnationaler Kulturimperialismus hilft niemandem.
Kulturen und Werte unterliegen stets einem Wandel.
Das Gejammer vom kulturlosen Zuwander ist typischer Pegidaquatsch.

Bernie
Gast

„[…]Das Gejammer vom kulturlosen Zuwander ist typischer Pegidaquatsch[…]“

Stimmt, aber wo behaupte ich das denn, sollte ich gemeint sein?

Ich schreibe nur, dass man nicht ableugnen kann, dass diverse Einwanderer eben andere, manchmal sogar menschenfeindlichere, Vorstellungen von Frauenrechten haben als wir….mehr nicht….

Amüsierte Grüße
Bernie

seyinphyin
Gast
Ich bin Humanist. Und ich kann auch jeder Geschlechtsgenossin nur raten, dass es auch für Frauen sehr wichtig ist, wenn es Männern gut geht. Denn männliche Täter entstehen meist aus männlichen Opfern und verkorkste Männer entstehen meist aus missbrauchten Jungen, denen man z.B. versucht die Gefühle abzutrainieren, den eigenen Wert abzusprechen, weil ja letztlich auch schon ein Mann oder die man schon per Geschlecht als Täter geboren hinstellt. Wenn ich jemand jeden einzelnen Tag seines Lebens erzähle, dass er das Böse in sich trägt… Da regen sich Leute wegen der Kirche auf und deren Geblubber mit der Hölle im Mittelalter… Read more »
Bernie
Gast

Also doch „Männerrechler“, da findet man ja auch viele bei der AFD. von….

Ich hoffe du mischt da nicht mit?…..zumindest bei AFD, PEGIDA & Konsorten nicht?….*grins*

Amüsierte Grüße
Bernie

seyinphyin
Gast

Nein, Kindchen, Humanist. Mir geht es um das Leben und Wohlergehen ALLER Menschen, statt mich in blankem Sexismus auf nur ein Geschlecht zu konzentrieren, was kein Problem löst, nur schafft.

Grinsen hilft nebenbei nicht dabei, Dummheit zu kaschieren. Man wirkt nur noch dümmer.

mr. plausibel
Gast

@Bernie und andere patriotisch-westlich-abendländisch gefärbte Feministen:

Nur mal so als kleiner Anreiz zur ernsthaften Studie „des Islams“ und dann irgendwann schließlich „seinem Frauenbild“, sozusagen als erster Schritt in die richtige Richtung:
https://en.wikipedia.org/wiki/Islamic_schools_and_branches

auf deutsch gibt es leider nur ein kümmerliches Unterkapitel in folgendem Hauptartikel

https://de.wikipedia.org/wiki/Islam#Richtungen

Sukram71
Gast
Diverse seriöse Medien berichten übereinstimmend davon, dass solche Übergriffe auf Frauen in arabischen Ländern, besonders Ägypten, leider häufig vorkommen. Vermutlich haben die Flüchtlinge teilweise ihre schlechten Angewohnheiten mitgebracht. Es kam ja nicht nur in Köln zu solchen Szenen, sondern auch in Stuttgart, Frankfurt und Hamburg. Offenbar sind in Köln sogar zwei Frauen vergewaltigt worden. Dass das passiert, nachdem so viele arabische und nord-afrikanische Flüchtlinge zu uns gekommen sind, ist ganz sicher kein Zufall. Es ist völlig richtig, dass Merkel die Grenzen weitgehend offen hält und Flüchtlinge aufgenommen werden. Wenn es allerdings zu solch schlimmen Dingen kommt, dann muss der Staat… Read more »
The Joker
Gast

Versammlingsrecht für Flüchtlinge verschärfen

Endlich mal ein Sondergesetz für Nichtdeutsche.
Vielleicht sollte man das in ein umfassendes Gesetzespaket integrieren. Ein gemeinsamer Sonderparteitag von CDU, CSU und SPD in Nürnberg könnte dies beschließen. Ein zweckmäßiges Freigelände für die große Delegiertenzahl ist vorhanden.
Um die neue Stoßrichtung der Regierung zu unterstreichen, könnte Ende Januar eine aufstrebende Partei mit zunächst drei Ministerposten in das Kabinett aufgenommen werden. Anfang April könnten dann symbolische Boykottmaßnahmen gegen Einzelhändler aus den Tätervölkern stattfinden. Und zur Mitte des Jahres sollte das Parteiensystem dann abschließend geordnet werden. Berufsständische Reformen sowie Sammellager für Unbotmäßige können die Maßnahmen flankieren.

aquadraht
Mitglied

Ja, Armbinden oder so wären auch eine Idee ..

a^2

schwitzig
Gast
@aquadraht Ja, Armbinden oder so wären auch eine Idee .. a^2 Ja, da hat der Hosenanzug noch Entwicklungspotential. Die richtigen Freunde (Ukraine, Spanien, Türkei, Saudi Arabien, USA) haben wir als Wertewesten ja schon. Das mit der Pressegleichschaltung funktioniert auch blendend (Ukraine, Türkei, Syrien) und die Polarisationseffekte in unserer Gesellschaft sind auch erfolgreich herangezüchtet worden. Es ist höchste Zeit für ein Adorno- und ein Göring-Zitat: Adorno: „Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten.“ Göring: http://www.miprox.de/Sonstiges/Goering-Zitat.html „18. April 1946 Abend im Gefängnis. Görings Zelle:… Read more »
Bernie
Gast

@schwitzig

„Mein Kampf“ schon bestellt? Das Verbot dieses menschenverachtenden Machwerks, dass Adolf Hitlers Politik 1:1 bestimmt hat ist nämlich seit 01.01.2016 aufgehoben, und diverse Politiker streiten sich schon darum es erneut zu verbieten.

Warum?

Weil es menschenverachtende Gedanken erhält, oder weil auch Hitler persönlich so manche Taktik im Buch veröffentlicht hat, auch zur Meinungsmanipulation eines ganzen Volkes, die immer noch hochaktuell und brandgefährlich sind bzw. von unseren selbsternannten „mittigen“ (in Wahrheit wohl eher rechtsradikalen bzw. -extremen) Eliten, AFD, PEGIDA, NPD und Konsorten angewandt werden um eine ganzes Volk zu verblöden….

Zynische Grüße
Bernie

schwitzig
Gast

@Bernie

“Mein Kampf”

Ich habe vor Jahren mal versucht, das zu lesen, weil ich einfach die Informationslage verifizieren wollte. Nach ca. 20 Seiten habe ich aufgegeben, da es schlicht und ergreifend schlecht geschrieben und ungewöhnlich anstrengend ist. Man kann seine Zeit für wichtigere Dinge verwenden.
Ich habe auch die „Bibel“ nicht gelesen – ein ähnlich schlechtes Buch – in den Auszügen, die ich kenne, sogar noch amateurhafter und schlechter zusammengeschmiert als „Mein Kampf“.

Bernie
Gast

@schwitzig

…beides ein Fehler, denn, zumindest bei der Bibel bin ich mir absolut sicher, die kann Gottlosigkeit (=Atheismus) auslösen – viele Ex-Theologen können davon ein Lied singen….die nach dem Studium der Bibel…..na ja den Rest kannste dir ja denken….

Amüsierte Grüße
Bernie

PS: „Mein Kampf“ ist wohl ähnlich, wer zum Nazi-Gegner werden sollte, der müßte das Buch mindestens mal ansatzweise gelesen haben – mit all seinen menschenverachtenden und mörderischen Thesen….Serdar Somuncu, der dt.-türkischstämmige Kabarettist hat’s mal getan, und die Lektüre seiner Satire empfehle ich jedem, der mal den Nazismus verstehen, und endgültig ablehnen, will….

lebowski
Gast

Es gibt schon Sondergesetze für Nichtdeutsche, das ist doch auch völlig logisch. Z.B. ist eine Abschiebung möglich, bei Deutschen ist das nicht möglich.
Aber da müssen wir gar nicht so weit gehen, bei Deutschen-Bürgern gibt es doch auch schon Unterschiede. Wer HIV beziehen möchte (sic!) wird imho auch als ein Deutscher zweiter Klasse behandelt.

Sukram71
Gast

Versammlingsrecht für Flüchtlinge verschärfen

Endlich mal ein Sondergesetz für Nichtdeutsche.

Flüchtlinge und Asylbewerber unterliegen auch jetzt schon Beschränkungen ihres Aufenthaltsorts.
Und es gibt jede Menge Gesetze, die nur für Nichtdeutsche gelten. Es geht mir um zumutbare Maßnahmen.

seyinphyin
Gast

Mehr Polizeischutz für Nazis sollten auch her. Oder wir erlauben denen einfach eine Bürgerwehr aufzubauen. Wir nennen sie „Sorgsam wegen Ausländern“, kurz SA. – Okay, vll doch lieber lang lassen.

smukster
Gast
@Sukram: Ja, genau diese Gefahr des rechten Drucks auf Merkel ist sehr real. Von Spezialgesetzen halte ich sehr wenig, und ich bezweifle auch, dass Flüchtlinge mit unklarem Status, die vielleicht noch ihre Familien nachholen möchten, solche Aktionen riskieren würden. Aber die Debatte ist da, und die Politik muss etwas tun. Im Idealfall lässt sich die Debatte ausweiten auf die allgemein hohe (Dunkel)Zahl der Übergriffe gegen Frauen und Mädchen – leider ein sehr verbreitetes strukturelles Problem, für das es keine schnellen Lösungen gibt. Sensibilisierung, bessere Beleuchtung und an kritischen Orten mehr Polizeistreifen fiele mir ein. Mit den Betroffenen vor Ort könnte… Read more »
drummy-b
Gast

Und wenn es schwierig ist, straffällig gewordene Asylbewerber abzuschieben

Ja, genau, wir schieben potentielle Vergewaltiger in Länder ab, wo Vergewaltigungen noch nicht einmal strafbar sind. Da zeigt sich der wahre Menschenfreund …

Sukram71
Gast

Nur verurteilte Vergewaltiger.
Solche Gesetze gibt es längst.
Die Hürden sind aber recht hoch.
Siehe oben den Link zur Tagesschau.

Wenn man so großzügig fremde Menschen einreisen lässt dann kann man diese Gesetze vielleicht etwas verschärfen, um Auswüchsen von vorne herein einen Riegel vorzuschieben.

Und um klar zu machen, dass manche Dinge hier nicht gehen und diese Konsequenzen haben.
Wenn man bei der Einreisen großzügig ist, dann kann man bei Vergehen auch entsprechend streng sein.

drummy-b
Gast

Sie scheinen meinen Einwand nicht im geringsten verstanden zu haben …

7schläfer
Gast

@sukram71
Wie üblich verstehen Sie nicht, dass bei solchen Inszenierungen Brandstifter und Feuerwehr identisch sind, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

The Joker
Gast

OT?
Da im Fall Köln der dramatische Bericht eines Bundespolizisten als absolute Wahrheit gehandelt wird, ein Blick zurück auf Dessau vor 11 Jahren.

seyinphyin
Gast

Ein anonymer Polizeibericht, der bei der „Werbeplattform“ BILD (man erinner sich an die Anwälte von Springer: „“Das Kerngeschäft der Klägerin ist die Vermarktung von Werbung. Journalistische Inhalte sind das Vehikel, um die Aufmerksamkeit des Publikums für die werblichen Inhalte zu erreichen.“) veröffentlicht wird ist sowieso von Grund auf an der Fels auf dem ich meine Kirche des besorgten Bürgers bauen will. XD

jowi
Mitglied

Bei BBC kommen die Vorfälle von Köln gleich nach der nordkoreanischen Wasserstoffbombe.

Selbst im nikaraguanischen Fernsehen kam es gestern, dazu Bilder von irgend welchen Flüchtlingcamps, vermutlich aus Afrika, wie Deutschland sah das nicht aus.

Was für ein Glück, dass ich nicht im gefährlichen Deutschland bin, wo schon jeder Dritte Menschenansammlungen meiden will 😉

Verrückte Welt!

smukster
Gast

Und in den USA erst…da die doch alle keine Ahnung von geografischen Bezeichnungen haben, denken die jetzt wahrscheinlich, die nächsten Flüchtlinge bringen H-Bomben mit und in Korea werden Frauen…
;-))

Sukram71
Gast

Ein Freund aus London hat mich auch deshalb angesprochen und mir per Whatsapp ein Foto der Schlagzeile geschickt.

Benny
Gast
Das war zunächst mal ein eklatantes Versagen der Polizei, die offenbar heillos überfordert mit der Situation war. Interessant finde ich, dass plötzlich noch viele andere Städte in dem selben Atemzug genannt werden. In Hamburg habe es 150 Anzeigen wegen sexsueller Belästigung gegeben. Das sagt mir erst mal gar nichts. Ist diese Zahl jetzt besonders hoch in einer Millonenstadt am Silvesterabend? Ich meine, es ist Silvester und maximal viele Menschen sind zur selben Zeit betrunken wie sonst nie im Jahr. Dass die Anzahl sexueller Belästigung dort besonders hoch ist, dürfte auf der Hand liegen. Mich würden mal Vergleichswerte aus den letzten… Read more »
mr. plausibel
Gast
Ganz recht, es scheint hier die alljährliche Idioten-Vollversammlung der Silvesternacht, mitsamt ihren üblen und bis dato stillschweigend hingenommenen (weil Kosten-Nutzen-Abwägung positiv ausfällt -> Panem et circenses) üblen Nebenerscheinungen von Medien (Quote, Verkaufszahlen, Sensation) und Staat (Gewaltmonopol (darunter fallen dann schließlich auch die Organe der „Gewaltenteilung“, ergo Politik, Judikative und Polizei, Legitimation der Herrschaft, Patriotismus etc.) gezielt zu einem Spektakel aufgeblasen zu werden, weil sich die genannten Opfer/Täter und die Abstraktionen die sich aus „Diskussion“ der Rezipienten dieser dürftigen Faktenlage ergeben, so wunderbar politisch instrumentalisieren lassen, um die eigenen Interessen zu verfolgen. Und weil sich also ein jeder sein eigenes Süppchen… Read more »
Thrombo
Gast

Deinen ganzen Text sowie folgenden essenziellen Satz,

Und weil sich also ein jeder sein eigenes Süppchen aus der Sache köcheln kann

bestätigt eindrucksvoll die heutige Demo von Pegidioten gemeinsam mit Hooligans am Ort des Geschehens in Köln. Eben im Radio gehört. Purer Wahnsinn, das alles.

seyinphyin
Gast

War aber gut zu sehen, dass sie auch nach diesem hochgekochten Süppchen immer noch massiv in Unterzahl waren.

smukster
Gast

Hmm. Meine 2 Cents:
Irgendwie passt die Argumentation nicht so ganz in diesem Fall. Ja, es hat etwas von dem blauen Elefanten – andererseits, die Alternative wäre wohl, dass diese fatale Verbindung als Elefant im Raum stünde und niemand sich traute, sie auszusprechen. Wäre damit irgendetwas gewonnen? Ist da das offensive Entgegentreten nicht eigentlich besser?

lebowski
Gast

Sehe ich ähnlich. Wenn der blaue Elefant im Raum steht und keiner über ihn redet, dann läuft ebenfalls etwas falsch.

seyinphyin
Gast

Mhm, klar, fuck you. Seit Tagen wird die halbe Welt mit der Diskussion zugeschissen an allen Ecken und Enden.

Schlimmer als Sarrazin, der ja auch immer rumheulte, dass man gar nichts mehr machen/sagen/schreiben darf, während er gerader wieder eine Bühne vor einem Millionenpublikum für seinen Durchfall bekommt.

Hesekiel
Gast

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/phoenix-zur-gewalt-in-koeln-14003435.html

Genau das ist im Vorfeld offensichtlich versucht worden, wenn bei Interviews direkt vorher abgesprochen wurde, welcher Verdacht doch bitteschoen nicht geaeussert werden darf.

seyinphyin
Gast
„Im Parlamentskanal Phoenix wird unaufgeregt über das Versagen der Kölner Polizeiführung in der Silvesternacht diskutiert, in der Frauen massenhaft angegriffen wurden. Es geht auch um die Lehren, welche die deutsche Politik ziehen muss, damit die Stimmung nicht vollständig kippt.“ Die Politik? Wie wäre es mit der Presse, die schon allein mit so einer Einleitung wieder blanken Hass schürt.. „Frauen massenhaft angegriffen.“ In erster Linie waren da Diebstähle, die es seit Jahrtausenden gibt auf der gesamten Welt, in allen Kulturen. Und sexuelle Belästigung ist auch noch kein Angriff, der das Abendland zum Einsturz bringt, sondern in erster Linie lästig, zumal immer… Read more »
smukster
Gast

Sorry, aber die Debatte ist da und wird nicht einfach so wieder verschwinden. Die Politik ist gefordert (die Presse auch) und muss „Tatkraft“ demonstrieren, damit sich die Stimmung nicht unkontrolliert auflädt und anderswo Bahn bricht. Düsseldorfer Bürgerwehr anyone?

Das ist, leider, auch völlig unabhängig davon, was „wirklich“ geschehen ist und ob das eine einmalige Besonderheit war oder nicht.

seyinphyin
Gast
Also eine Debatte sehe ich nicht, nur das übrig Rassistengeschrei, was erst von den Medien dermaßen groß gemacht worden ist. Debatte? Da müsste es dann mal um Fakten gehen, die werden aber bisher immer noch komplette ausgeblendet. Das erste, was unserer Propagandaschreier raus brachten, war schließlich der Mythos von 1000 Vergewaltigtern, die sich da vor dem Kölner Hbf durch den Platz fickten, das Bild war das erste, was erzeugt worden ist und das bekommt jetzt natürlich nur noch schwer weg, nachdem die Faschisten diese Sau mit Begeisterung durch alle Dörfer, Städte und Foren treiben. Zu sagen, die Politik hätte versagt,… Read more »
smukster
Gast

@seyinphyin:
Ich habe nicht den Eindruck, dass Du an einer ernsthaften Diskussion interessiert bist. Dass es in der Gesellschaft eine Menge Misstände gibt wissen wir alle, aber es bringt uns in der aktuellen Situation herzlich wenig, diese (mal wieder) aufzuzählen.

Dennis82
Mitglied
Saufen (samt andere Drogen), prügeln (samt noch weit üblererer Gewalt in all ihren Formen), ficken ist doch gerade bei vielen Deutschen mit die Hauptbeschäftigung. Auf den Punkt gebracht. Man kann also durchaus behaupten, dass der gemeine Ausländer es mit der Integration durchaus ernst nimmt! 😉 Grade der Punkt „Alkohol“ wäre besonders im konkreten Zusammenhang mit einem der größten jährlichen Saufgelage „westlicher Kultur“ (zu Silvester) in meinen Augen eine gesonderte Diskussion wert. Saufen allein macht in der Regel Menschen schon aggressiv und dumm – und dann noch mehrere hackedichte Halbstarke im Rudel… (siehe auch: Oktoberfest)! Aber der Alkohol und seine Nebenwirkungen… Read more »
seyinphyin
Gast
„Dass es in der Gesellschaft eine Menge Misstände gibt wissen wir alle, aber es bringt uns in der aktuellen Situation herzlich wenig, diese (mal wieder) aufzuzählen.“ Exakt das ist jetzt besonders wichtig, denn was derzeit abläuft ist lediglich eine absured Übertreibung, die mit der Realität nichts zu tun hat und lediglich von all den realen Problemen ablenken soll. Dazu reicht ein simpler Blick auf das, was daraus nun gelernt werden soll: – Mehr Polizeistaat – Mehr Überwachung – Härtere Asylgesetze (was auch gut dabei hilft, sich die Sklaven gefügig zu halten) Also das, was die üblichen „Volks“ Parteien sowieso ständig… Read more »
Leselotte
Gast
„[…]“Einwanderung zulassen heisst Kulturimport zulassen. Im günstigen Fall profitieren beide Seiten davon, Zuwanderer und Einheimische. Die Küche wird vielfältiger, die Mode exotischer, die Musik interessanter, der Geist weitet sich. Fremde, schau her, sind Menschen wie du und ich. Aber eben doch nicht ganz. Mit ihnen kommen ihre Prägungen. Kulturimport birgt Schattenseiten. Eine davon ist die Einwanderung der «Macho-Kultur» – ein Lieblingsbegriff des altgedienten niedersächsischen Kriminologen Christian Pfeiffer, der damit die Rückständigkeit von Frauenbildern in patriarchalen Gesellschaften bündig fasst„[…]“ „[…]“Man muss differenzieren. Aber differenzieren und relativieren sind zweierlei. Niemand, der bei Verstand ist, wird die Vorfälle an Silvester zum Argument etwa… Read more »
GrooveX
Mitglied

diese macho-kultur ist uns wirklich fremd. das gehört einfach nicht zu uns. in st.pauli beispielsweise ist diese macho-kultur auch erst durch die albaner, kurden und anderen fremdkultürler eingezogen. ludenpaule, der wegen kleinerer versehen für fünfzehn kurze jahre nach fuhlsbüttel gezogen ist, wird uns ein lied davon singen können. tut er nicht, weil in fuhlsbüttel singen kulturfremd ist, sagt zumindest tschakkowilli, ludenpaules bester freund.

nachtigall, ick hör dir pfeiffern.

seyinphyin
Gast

Ich würde den Elefanten gerne mal sehen. Bisher erzählt davon in erster Linie jeder und der Verein der Elefantenjäger schreit nach mehr Waffen für die Jagd, weil überall Elefanten sind.

Bernie
Gast
seyinphyin schrieb am 8. Januar 2016 um 14:24 – Permalink „[…]Nein, Kindchen, Humanist. Mir geht es um das Leben und Wohlergehen ALLER Menschen, statt mich in blankem Sexismus auf nur ein Geschlecht zu konzentrieren, was kein Problem löst, nur schafft[….]“ Na denn 😉 „[…]Grinsen hilft nebenbei nicht dabei, Dummheit zu kaschieren. Man wirkt nur noch dümmer[…]“ Stimmt auch wieder ich bin so ein Dämlack, dass ich sogar Humanisten wie Dich für „Heilige“ halte – und Heinrich Himmler (SS) der auch so ein großer Humanist war während er zu Millionen Juden ins Gas trieb….“Humanist“ ist wohl keineswegs nur „Wohlergehen ALLER Menschen“… Read more »
Bernie
Gast

Kleine Ergänzung, ein Zufallsfund wie ich zugebe, verfasst von Rudolf Augstein (SPIEGEL):

„[…]Todbringende Humanisten – Rudolf Augstein zur Geschichte des Holocaust und zu den neuen Thesen[…]“

Quelle, und kompletter, sehr informativer Text:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9079897.html

…übrigens lesen, nicht vorverurteilen….der Artikel stammt noch aus einer Zeit als der SPIEGEL noch nicht als „Bild-für-Besserverdiener“ tituliert wurde – anno 1996…da war er wirklich nach das berühmte „Sturmgeschütz der Demokratie“ (so Augstein über seinen SPIEGEL)…..

…da war der Herr Schröder/Fischer noch nicht gewählt, und „Birne“ noch Kanzler…heile, alte Welt eben….

Gruß
Bernie

aquadraht
Mitglied

Bernie, diese Goldhagen-Rezension von Augstein ist grenzwertig und voller Verdrehungen, die für den Ex-Wehrmachtsoffizier und Schützer vieler SSler nach dem Krieg nicht ungewöhnlich und verwunderlich sind. Der Spiegel hat ja auch die Reichstagsbrand-Geschichtsfälschung des Ex-GFPlers und späteren Verfassungsschützers Tobias gross herausgebracht und jahrzehntelang im Verein mit Altnazis und Schlapphüten die Einzeltäterlegende verbissen verteidigt.

Ohne Ahnung von historischer Forschung drehst Du da lautstark am Rad. Peinlich.

a^2

seyinphyin
Gast

U.U weist Grinsen wohl auch auf einen Schlaganfall hin, besonders wenn danach nur noch schwachsinniges Geblubber folgt. Gehen Sie lieber mal zum Arzt damit, da scheinen sich die letzten Schrauben völlig verabschiedete zu haben und am Ende fällt noch der Behälter auf Ihrem Hals runter und das sieht dann einfach nicht schön aus.

Bernie
Gast

@Angeblicher „seyinphin“ (wohl doppelt hier vorhanden?)

Na ja, auch die versuchte Psychiatrisierung ihres Diskussionsgegners, statt auf seine Hinweise einzugehen, spricht wohl eher – mit Ihren eigenen Worten – gegen Sie als gegen mich *grins*

Die Taktik ist in der trollenden Netzgemeinde übrigens uralt – Was Neueres fällt ihnen nicht ein *doppelgrins*

Sehr Amüsierte Grüße
Bernie (totlach statt Schlaganfall)

seyinphyin
Gast

Mhm, mit Himmler ankommen in dem Kontext spricht eindeutig dafür nicht geisteskrank oder andersweit geschädigt zu sein.

Bernie
Gast

….ja, Sie schließen ja immer von sich auf andere…..lieber Troll….

Sehr sehr amüsierte Grüße
Bernie
(aus dem Jenseits, da totgelacht)

seyinphyin
Gast

Kindchen, Du hast das geschrieben. Oder auch noch gespaltene Persönlichkeit?

GrooveX
Mitglied

hey, komm mal langsam wieder runter von deinem scheißtrip, von wegen jeden und alle mit kindchen anquatschen und ansonsten nur freidrehenden schwachsinn hier reinzukippen.

seyinphyin
Gast

Aber Humanisten mit Himmler vergleichen ist okay? Das Kindchen lass ich mal weg, auch wenn Du Dich so aufführst.

GrooveX
Mitglied

manchmal frage ich mich echt, ob das die krasse otla ist.

seyinphyin
Gast

Anworte doch Mal. Für Dich sind Humanisten also auch Nazis, wie für Bernie? Das siehst Du auch so? Immerhin verteidigst Du es ja.

GrooveX
Mitglied

ich verteidige überhaupt nichts, mache dich allenfalls darauf aufmerksam, dass du dich zur äffin machst!

seyinphyin
Gast

Womit Du es verteidigst, Kindchen, denn darum geht es in diesem Zweig hier.

Bernie sieht Männer als nicht verteidigenswert an, nur Frauen, und wer Menschen an sich als verteidigenswert ansieht, wird von ihm als Nazi beschimpft, was Du offensichtlich als verteidigenswert ansiehst, sonst hättest Du Dich ja nicht eingemischt.

The Joker
Gast

Hallo GrooveX,
als Unbeteiligter stimme ich seyinphyin hier zu.
Laufbursche Bernie bezeichnet hier sey’s Selbstbezeichnung „Humanist“ mal eben kenntnisbefreit als nazimäßig und stellt ihn mit Himmler auf eine Stufe, da Letzterer sich verbal ebenfalls als H. bezeichnet haben soll.
Tatsächlich erfuhr Himmler eine sogenannte humanistische Bildung, also die großbürgerliche Pauktrichterei mit Latein und Griechisch.
Dies mit einem freigewählten Humanismus (frei als Menschenfreundlichkeit übersetzt) gleichzusetzen, ist so als wenn Klein-GrooveX aufgrund erster Wassererfahrung in der elterlichen Badewanne sofort die Atlantikquerung ankündigt.
Schönes Wochenende.

GrooveX
Mitglied
ach joker, so am samstag morgen ist mir das zu anstrengend. trotzdem, hier und auch an allen möglichen anderen orten mit einer einigermaßen funktionierenden kommentar’kultur‘ nimmt doch jeder für sich das recht in anspruch, frei von der leber weg auf was zu reagieren – ähnlich wie im analogen leben an orten, wo leute miteinander quatschen. aaaber, jetzt ganz groß & fett AAABER, gleichzeitig versucht auch jeder, den anderen auf das geschriebene wort festzunageln. das ist natürlich wenig durchdacht. quatschen frei von der leber weg geht üblicherweise mit logischen, semantischen und inhaltlichen brüchen einher, wie du hier immer wieder sehr deutlich… Read more »
GrooveX
Mitglied

BODENSATZ

seyinphyin
Gast

„Bei der Polizei in Köln wurden 170 Anzeigen gestellt, fast drei Viertel davon beziehen sich auf sexuelle Übergriffe.“

Bald haben wir da eine Armee aus Frauen, die von einer handvoll Leute misshandelt worden ist, alles beobachtet natürlich von hunderten Augenzeugen. Schon klar.

Hermannvonsalza
Gast

Blöde Weiber! Warum bleiben die Kühe auch nicht zu Hause.
Am Ende war es nur der kleine Muck, der mit seinen Siebenmeilenstiefeln über die Domplatte
flitzte und seine Hände mal da und dorthin steckte. War ja auch kalt und er hatte keine Handschuhe…

seyinphyin
Gast
Du kapierst es nicht, oder? Aber schon interessant. Da wundern sich die Leute, wie es zum 3. Reich kommen konnte und fressen alles, was man ihnen serviert. Glückwunsch. Genau so kam es dazu. Genau so. Würde man mal auch nur eine einzige Sekunde nachdenke, könnte man auf die Idee kommen, dass auf einem Platz dieser Größe, mit so viel freien Flächen, angeblich unzähligen Zeugen (die sich wohl kaum selbst als Täter ansehen), 170 Opfern allein, plus all derer, die ja keine Opfer waren usw, plus genug Polizei, die den Platz später räumen konnte, eine derartige Orgien kaum möglich sein kann.… Read more »
Hermannvonsalza
Gast

Wie es zum 3.Reich gekommen ist, dass ist die eine Sache, was daraus geworden ist, die Andere.
Wahrscheinlich haben die Volksgenossen „Mein Kampf “ erst, wenn überhaupt, nach der Machtergreifung gelesen,

7schläfer
Gast

Und wie furchtbar praktisch: man erkennt sie sofort, gesonderte Kennzeichnung, womöglich durch ein Gesetz, kann man so elegant umgehen.

Hermannvonsalza
Gast

Und sollte in Zukunft eine Bitch wieder mal keinen Bock auf seine Hände an ihrem Körper haben, dann wird er ihr zu verstehen geben, dass sie ja Glück hat, dass sie sich nicht auf dem Oktoberfest, dem Hohefest der Vergewaltigungen, befände.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-uebergriffe-in-koeln-und-falsche-zahlen-von-der-wiesn-14004617.html

seyinphyin
Gast
Klar, über 100 Fälle von allein polizeilich registrierter gefährlicher Körperverletzung (das 4-5fache an Körperverletzung), aber keiner grabscht. Die Mär vom deutschen Übermenschen lebt wieder auf, ein Sinnbild der Moral und Selbstdisziplin, zwar vll mal stock besoffen (Bier gehört aber nun Mal zur Leitkultur), auf die Straße urinieren, mit Maßkrügen um sich werfen oder den Nachbarn vollkotzen, aber wenn der Teutsche das teutsche Mädel im Dirndl sieht, weiß er, was sich gehört. Dass es wenige Anzeigen deswegen gibt dürfte daran liegen, dass normalerweise so gut wie kein Mensch wegen begrabscht werden eine Anzeige erstattet, was einem nur noch zusätzlich nicht nur… Read more »
aquadraht
Mitglied
Herr von und zu: Du trollst hier neu, reisst aber die Fresse weit auf. Ich finde den Hinweis von seyinphyin durchaus relevant. Erst haben wir in der Sylvesternacht in Köln Berichte über eine etwa 1000 Menschen zählende Menschenmenge, die grossenteils alkoholisiert ist und aus der Feuerwerkskörper unkontrolliert und teilweise menschengefährdend abgebrannt werden. Die Polizei schreitet hier und da ein, spricht ein paar Platzverweise aus. Gegen 4h nachts wird dann der Platz von den Verbliebenen geräumt. Später stellt sich heraus, dass es Umringungen und Übergriffe, verbunden mit Raub und Diebstahl gegen Frauen auf dem Platz gab. Bis zum 5.1. waren 5… Read more »
The Joker
Gast

Bei Vergewaltigungsanzeigen ist generell Vorsicht geboten.

seyinphyin
Gast
80% ist sehr hoch, kann aber natürich in bestimmten Gebieten durchaus zutreffen. Allgemein kommt sehr oft eine eine ähnlich hohe Quote meist zwischen 50-70% dabei heraus und das nicht einfach eben so, sondern wo sich mehrere Gutachter, die das ganze teils zig mal untersucht haben wirklich einig waren, dass es in dem Fall schlichtweg nicht stimmen kann. Ursache dafür ist simpel, dass ein derartiger Vorwurf in unserem Hand ein scharfter und für den bzw die Streich führen nur äußerste selten zweischneidiges Schwert ist. Es passt natürlich nicht zum Bild des unschuldigen Engels Namens Frau – sondern stellt ein äußerst unromantisches… Read more »
lebowski
Gast
Offensichtlich scheinst du nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen zu sein. Die missbrauchten Frauen sind wahrscheinlich „Durchgangsverkehr“ gewesen, d.h. die haben den Platz nur überquert, bzw. sind zur Bahn gegangen. Warst du schon mal in Köln am HBF? Da ist einiges los. Und viele haben danach einen leichten Schock und denken erst mal gar nicht daran zur Polizei zu gehen, sondern sind erstmal glücklich da weg zu sein und nachhause, bzw. überhaupt in Sicherheit zu kommen. Ich finde es herzerwärmend wie hier Straftaten bagatellisiert werden, weil es „gegen“ „Nordafrikaner“ geht. Da sind die Drähte im Kopf wohl komisch geschaltet,… Read more »
seyinphyin
Gast

Dich interessiert das doch einen Scheißdreck, wenn es eben keine Ausländer sind.

Durchgangsverkehr, wenn das so im Vorbeigehen passiert ist, kann es ja sonderlich schlimm gewesen sein.

wschira
Mitglied

Inzwischen (12.1.) sind es schon über 500 Anzeigen. Allmählich kommen mir die Zahlen spanisch vor. Da waren also 1000 nordafrikanische Vergewaltiger und über 500 bestohlene, vergewaltigte und sexuell bedrängte Frauen am Bahnhofsvorplatz und sonst niemand? Merkwürdig.

seyinphyin
Gast
Glaub ja, die Leute haben einfach eine normale Folge von Game of Thrones angesehen und waren dann so dicht, dass sie das mit der Realität verwechselt haben. *hust* Allgemein so ein Fall, geraed weil das derzeit so diskutiert wird, Sieht man sich unsere Medienlandschaft an, wird da in erster Linie Voyeurismus mit Sex und Gewalt bedient (gerne die größten Bestseller). Frauen sind stark, auch in ihrer Sexualität und präsentieren das auch stolz, tragen es wie eine Monstranz vor sich her, weil es halt geil ist ne „bitch“ oder „hoe“ zu sein. In die Realität hält das dann Einzug, indem die… Read more »
kreuzrotter
Mitglied
Russia Today, also RT, macht leider auch bei der Asylanten-sind-alles-Verbrecher-Hetze mit (gerade bei Net-News-Global.net gefunden): Helsinki police: Asylum seekers harassed women on NYE, mass assault possibly planned Women in the Finnish capital of Helsinki have become the latest victims of sexual harassment by the migrant community. „Police have received information about three cases of sexual assault, of which two have been filed as complaints,“ Helsinki police said of the attacks, which occurred at the city`s main train station on New Year`s Eve. https://www.rt.com/news/328261-helsinki-sexual-assault-women-migrants/ Unglaublich in Finnland gab es in der Silvesternacht in der Hauptstadt Helsinki (im Großraum Helsinki 1,2 Mio.… Read more »
seyinphyin
Gast
Klingt aber wesentlich glaubwürdiger. Niemand sagt ja, dass es auch bei den Leuten nicht schwarze Schafe gibt oder einfach Leute, die sich schlecht benehmen (eine blöde Anmache u.ä. ist noch kein Verbrechen, so nervig oder vll auch beängstigend es sein kann) oder auch Kriminelle. Das wäre nicht das Problem. Das Problem ist, wenn daraus eine derartige Absurdität von Herrscharen an kriminellen Ausländern wird, die den Kölner HBF an sich gerissen haben sollen und die Polizei sieht dabei angeblich zu, die Medien wollen es angeblich vertuschen und die Politik ist schuld, weil sie diese Verbrecher ins Land gelassen hat. Dass da… Read more »
Thrombo
Gast

@Stephan Becker

Wird im Februar von der UNO aufgrund dieser Massenvergewaltigungen durch Millionen von Asylanten jetzt ein Weltgesetz zur Geschlechtertrennung an allen öffentlichen Orten beschlossen?

Ja bestimmt, und zwar als Resultat solcherlei Demos gegen die sexuelle Diskriminierung kölner Frauen 🙂

seyinphyin
Gast

Sollte im Angesicht der Gleichberechtigung von Mann und Frau wegen Exhibitionismus verhaftet werden. Für die Emanzipation!

Aber zu ihrem Glück ist unser Strafgesetzbuch da purer Sexismus:

„(1) Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.“

Verstehe bis heute nicht, wie manche Frauen darauf kommen, dass sich nackt ausziehen in irgend einer Weise zu sonderlich viel Respekt für ihren Geist, Charakter oder Anliegen führen soll.

Thrombo
Gast

@seyinphyin

Verstehe bis heute nicht, wie manche Frauen darauf kommen, dass sich nackt ausziehen in irgend einer Weise zu sonderlich viel Respekt für ihren Geist, Charakter oder Anliegen führen soll.

Das waren ungefähr auch meine Gedanken, die zum Verlinken dieses Videos führten. Eigentlich erreicht so etwas, zumindest meinem testosteroninfizierten und -gesteuerten Hirn nach zu urteilen, genau das Gegenteil, würd ich sagen. Was sagt denn Alice Schwarzer zu sowas?

The Joker
Gast

Vielleicht äußert sie sich auf dem nächsten AfD-Parteitag.

seyinphyin
Gast

Weitere Hetze die derzeit die Runde macht:
http://www.liveleak.com/view?i=4e1_1452191052

Dumm nur, dass es Leute gibt, die sowas hinterfragen und die Quellen finden:

aquadraht
Mitglied

Ich möchte Jens und den Lesern diesen Blogbeitrag nicht vorenthalten Kölner Hauptbahnhof, in dem Jens‘ unrichtige Vorstellungen über Täterschaft und Mittäterschaft von „Antänzern“ kompetent kritisiert werden. Ich habe den Blogbeitrag meinerseits kommentiert und hatte da auch einiges zu meckern *g*, was wohlwollend akzeptiert wurde. Ich gebe dies zur Kenntnisnahme der Blogbetreiber und des Kommentariats. Der zitierte Blog ist meiner Meinung nach ohnehin lesenswert.

a^2

seyinphyin
Gast

„Kölner Silvesternacht: Zahl der Anzeigen steigt auf 379“
In ein paar Tagen haben wir wieder die mystische 1000, diesmal aber Opfer.

40% davon Sexualdelikte, also ~150. Ich tippe ja auf japanische Tentakelmonster.

The Joker
Gast

Wer hat noch nicht, wer will nochmal…
Haben sich Erika Steinbach, Alice Schwarzer, Frauke Petry und Tatjana Festerling schon eingetragen?

seyinphyin
Gast

Möglichst ist alles, erfahren wird man es nie.

Karl
Gast
@Jens: Ich bin mal wieder zu spät und habe hier jetzt auch nicht die Kommentare gelesen, aber ich finde, das einige Deiner Feststellungen (besonders in der ersten Hälfte es Artikels) so tun, als würden die Aussagen der Politiker in einem luftleeren Raum gemacht. dass „die Täter ohne Ansehen der Person ermittelt“ und „das Gesetz für Alle gelten müsse“ – ohne Rücksicht auf deren Herkunft. Natürlich ist das so. Aber war es denn je anders? Du ignorierst den Kontext. 1. Scheint es so, als ob die Polizei zunächst versucht hat, zu verheimlichen, dass etwas passiert ist. Und dann, dass die Täter… Read more »
seyinphyin
Gast

Welche Täter? Es gibt immer noch keine. Es gibt Anzeigen (die beliebig sind) und Tatverdächtige (die sich nach den Anzeigen richten). Da kann ich mir auch mit ein paar Freundinnen zusammentun und einen Herrn Karl mal Anzeigen mit exakter Beschreibung. Damit ist dann Herr Karl zwangsläufig ein Tatverdächtiger.

Kommt das Ganze dann auch noch an die Presse, ist Herr Karl erledigt, bevor rauskommt, dass das alles nur Show war und dafür interessiert dann kein Schwein mehr, zumal der Vergewaltigungsvorwurf wie Teer ist, der bleibt kleben. Deswegen wird das missbraucht, weil es ganz üble Waffe gegen jeden Mann ist. Quasi das Ausweidmesser.

lebowski
Gast

Es geht nicht um irgendwelche Gehirngespinste von dir, sondern um reale Vorfälle. Und natürlich gibt es Täter Oo was muss man eigentlich schlucken, um so eine Logik zu haben?

seyinphyin
Gast

Soso, reale Vorfälle. Ich kann auch Dich sofort Anzeigen wegen sexueller Belästigung. Deiner Meinung nach war das dann ein „realer Vorfall“, bevor irgend etwas untersucht oder bewiesen worden ist..

Das war es dann mit dem kümmerlichen Rest eines Rechtsstaates.

Das es ganz allgemein Täter gibt, ist klar. Deutschland ist ein recht kriminelles Land und die übelsten Verbrechen stehen nicht einmal unter Strafe, Täter gibt es also überall. Aber um Tätersuche geht es bei diesem Thema von Anfang an nicht.

R_Winter
Mitglied
New York Times: „Merkel muß gehen“ Die New York Times fordert den Rücktritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen ihres Versagens in der Asylkrise. Unter der Überschrift „Germany on the Brink“ (deutsch: Deutschland am Abgrund) fordert die einflußreichste amerikanische Tageszeitung: „Merkel muß gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muß.“ Quelle: https://jungefreiheit.de/allgemein/2016/new-york-times-merkel-muss-gehen/ ——————- Germany on the Brink Ross Douthat JAN. 9, 2016 ON New Year’s Eve, in the shadow of Cologne’s cathedral, crowds of North African and Middle Eastern men accosted women out for the night’s festivities. They surrounded them, groped them, robbed them. Two women… Read more »
kreuzrotter
Mitglied

Die New York Times gehört inzwischen hauptsächlich einem mexikanischen Milliardär, dem u.a. auch die meisten Anteile von Telekom Austria gehören:

Milliardär Slim wird Hauptaktionär der „New York Times“
Der Telekom-Austria-Mehrheitseigner besitzt nun knapp 17 Prozent des US-Traditionsblatts. Familie Sulzberger behält aber die Kontrolle über die „New York Times“.
15.01.2015
Der mexikanische Milliardär und Telekom-Austria-Mehrheitseigner Carlos Slim hat weitere Aktien der US-Zeitung „New York Times“ erworben und ist nun größter Anteilseigner des Traditionsblatts.

http://diepresse.com/home/kultur/medien/4639388/Milliardaer-Slim-wird-Hauptaktionaer-der-New-York-Times

Die New York Times ist in der Vergangenheit immer wieder als Brandstifterin für die Interessen der USA aufgetreten.

R_Winter
Mitglied

@Stephan Becker

Der mexikanische Milliardär und Telekom-Austria-Mehrheitseigner Carlos Slim hat weitere Aktien der US-Zeitung “New York Times” erworben und ist nun größter Anteilseigner des Traditionsblatts.

Du glaubst doch nicht im Ernst, dass die fünf deutschen Medien-Oligarchen „besser“ als Carlos Slim sind.

kreuzrotter
Mitglied
Nein, nein. Das habe ich ja auch nicht gesagt. Ich finde es immer ziemlich abstoßend, wenn Medien oder Politiker anderer Länder anderen Politikern, oder in der Öffentlichkeit stehenden Menschen, Ratschläge geben wollen. Und die New York Times ist für mich genau wie die Washington Post oder die LA Times ein neoliberales Blatt. So wie ja inzwischen die allermeisten (alle?) großen Zeitungen aufgrund ihrer Besitzverhältnisse zu neoliberalen Organen geworden sind. Man kann aber auch berechtigt fragen ob für Zeitungen jemals das Wohl der Menschheit das alleiniges Ziel war. Ich finde es übrigens sehr, sehr merkwürdig, dass die Wikileaks-Dokumente ausgerechnet an so… Read more »
aquadraht
Mitglied
@R_Winter: Das Geschwätz der NYT ist auch abartig, das Leitblatt der „liberalen“ Neocons auf Pegidakurs. Zunächst weiss der Kommentator auch ganz genau wie der Pöbel bei uns, dass die Kölner Ereignisse eine Folge der Flüchtlingseinwanderung sind. Dann kommt eine ebenso uninformierte Apokalyptik, dass uns junge Männer aus dem Nahen Osten demographisch überfluten. Dem Kommentator scheint entgangen zu sein, dass rund die Hälfte der Flüchtlinge vom Balkan stammt und bis auf einige eher wenige Illegale in ein paar Monaten auch wieder dort sein werden. Allein das halbiert seine Doomsdayprophezeihung. Und sollte es im nächsten Jahr zu einem Ende oder mindestens Abebben… Read more »
R_Winter
Mitglied

@a²
Merkel ist zwar zum Ko……, aber sie ist das kleinere Übel – dieses willst Du wohl sagen:

Und was heisst: Merkel muss gehen? Will man Schäuble und Petry an der Spitze? Oder unsere Tarnfleckgrünen in die Regierung für den nächsten Aggressionskrieg?

Lenke bitte nicht ab, denn Deine personellen Alternativen zu Merkel sind zu kurz gesprungen, denn sie sind keine.
Ich bin der Überzeugung, dass Merkel gehen muss und dieses aus verschiedenen Gründen.

The Joker
Gast

Hallo R_Winter,
im Kontext der Flüchtlingspolitik ist „Merkel muss weg“ eine Parole von Rechtsaußen.

R_Winter
Mitglied

@The Joker

Dir fehlt die Übersicht.

The Joker
Gast

Ach nee,
aber selber hier die Junge Freiheit verlinken?!
Viel Spaß morgen in Dresden…

jowi
Mitglied

@ a^2

„Dein“ Trump hat die Merkelsche Flüchtlingspolitik ebenfalls verächtlich gemacht und als Wahnsinn gebrandmarkt.
Wenn es eine Hoffnung von jenseits des Teichs gibt, dann noch am ehesten Bernie Sanders, der allerdings Jahrgang 41 ist.

Die große Politik ist wölfisch. Merkel wird als Sündenbock in die Wüste geschickt, wenn es den imperialen Interessen nützlich erscheint. Und ihre treusten Weggefährten werden ihr dann Steine hinterher werfen. Studiere die Gesetze der Mafia und du weißt, wie hinter den Kulissen Politik gemacht wird. Organisierte Kriminalität, nichts anderes, nur im besonders großen Maßstab.

The Joker
Gast
Recht guter Komentar von Jakob Augstein (bisher nur bei bei Facebook): „Wir sind so rassistisch. Jede wollte sofort daran glauben, dass in Köln „1000 Nordafrikaner“ ihr Unwesen getrieben haben. Tausend, das ist eine Märchenzahl. So wie die drei goldenen Haare des Teufels. Oder die sieben Zwerge. Oder die dreizehnte. Fee. Tausend Tunesier, die „unsere“ Frauen anfallen – das fehlte gerade noch. Der Fremde und seine bedrohliche Sexualität – das ist das älteste Vorurteil des Rassismus. Und gerade der Orient war seit jeher der Ort für eigene sexuelle Projektionen. Schleier und Tänze, Harem und Badehaus – und natürlich die Vielehe –… Read more »
seyinphyin
Gast

Und wir sind gut auf dem Weg zur nächsten magischen 1000.

„Zahl der Anzeigen in Köln steigt auf mehr als 500“

seyinphyin
Gast

Weiteres fake Video, erneut vom Tahir Platz:

seyinphyin
Gast
Inzwischen reiten unsere Medien zu 90% die Angst Schiene, immer wieder irgenwelche Leute, von denen man nicht weiß ob sie überhaupt existieren und alles im Namen dessen, was man ja eh haben will (was natürlich nicht dazu gesagt wird). Hat sich denn an unsere Politik etwas geändert? Willkommenskultur? Nur weil Merkl da mal einen Satz raushaute und es auch Deusche gibt, die keine reinen Egoisten oder gleich Rassisten sind, sondern von Krieg geplagten Menschen helfen wollen, hatten wir hier noch lange keine. Merkel erzählt immer A und folgt dann B, eine Standard Doppelstrategie. Willkommen heißen wollte man hier nie jemand… Read more »
jowi
Mitglied

Die Angstschiene muss sein, schließlich war es der Zweck der Flüchtlingswelle aus der Türkei, der deutsche Bevölkerung einen militärischen Einsatz gegen Assad schmackhaft zu machen, mit der Formel: wenn Assad weg ist, dann gehen auch die gefährlichen Flüchtlinge. So plump wurde das von BILD schon formuliert, hab keine Lust mich durch Sch… zu wühlen, vielleicht hat jemand den Link.

Dem totalen Krieg einiger faschistoider Israelfreunde gegen die Hisbollah und ihre Unterstützer opfert man den Weltfrieden. Siehe auch das Interview des indischen Botschafters aus Syrien. Googeln!
Verarsche von vorne bis hinten!

salvo
Gast

dazu unbedingt dieses grandiose Gespräch mit Rainer Mausfeld lesen

btw ..

das sollten sich gerade jene ‚Linken‘ hinter die Ohren schreiben, die so sehr vom ‚Rechtsstaat‘ schwärmen

„Das Recht ist ja seit je ein sehr wirkungsvolles Instrument, um gesellschaftliches Unrecht gegen eine Kritik durch die Bevölkerung zu immunisieren. Schon der europäische Kolonialismus hat mit einem Kolonialrecht seine genozidalen Formen der Umverteilung verrechtlicht.“

http://www.nachdenkseiten.de/?p=30286#more-30286

StatistikImSchutzbunker
Gast
Also die Unterstellung von der linken Schwärmerei vom Rechtsstaat will ich hier mal ganz knapp aufdröseln: Wenn man in der Realität, derzeit, faktisch, lediglich die Wahl zwischen einer einigermaßen humanitären Behandlung, die sich aus der Schutzpflicht des Staates ergibt, auf der einen Seite; https://de.wikipedia.org/wiki/Grundrechte_(Deutschland)#Systematische_Untergliederung_der_Grundrechte und nach Selbstjustiz und Lynchmord krakeelende „besorgte Bürger“ auf der anderen hat, dann ist es doch nicht weiter fraglich, für was man sich entscheidet. Sicherlich gibt es da noch einiges zu sagen, über Staatsgewalt beispielsweise, oder die Auffassung, dass das Grundgesetz die beste aller Welten ermögliche, aber in einem solchen konkreten Fall ist es weniger hilfreich… Read more »
wpDiscuz