Serdar Somuncu: Refugees welcome! Wer jetzt?

Serdar Somuncu​ teilt mal wieder aus. Und entzweit dabei die Leser.
Wie bewertet Ihr seinen Kommentar?

Es ist zu empfehlen, zunächst den vollständigen (etwas weiter unten verlinkten) Kommentar zu lesen, bevor die Meinungsbildung in die Produktion geht.

Auf geht’s!

Hier der vollständige Kommentar:
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/fluechtlingspolitik-das-ist-so-typisch-deutsch/12267808.html

serdar

Hinterlasse einen Kommentar

52 Kommentare auf "Serdar Somuncu: Refugees welcome! Wer jetzt?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
André B.
Gast
Paßt schon. Wahrscheinlich hat sich auch Somuncu etwas ungläubig die Augen gerieben, als plötzlich überall Jubelbürger (oder waren es vielleicht doch Jubelperser??) die Flüchtlinge empfingen. Ich persönlich glaube ja, daß das Propagandaministerium die Finger in dieser Sache mit drin hat. Es war beeindruckend, wie letzte Woche die gesamte Berichterstattung innerhalb weniger Stunden auf „positiv“ drehte. Aber man muß hier sehr vorsichtig sein. Schon mein Nachbar kann mir in wenigen Minuten alle gängigen Vorurteile zum Thema zusammenfassen, und er hat etwas von „Protestwahl“ gemurmelt. Das, was wir gerade in der offiziellen Berichterstattung sehen, ist nicht unbedingt das, was die Mehrheit im… Read more »
jowi
Mitglied
Ja es passt. Wenn man erst mal angefangen hat, unsere Medien als Volkserziehungsorgane zu betrachten, dann wundert einen höchstens noch, dass das so gut funktioniert. Der Deutsche war schon immer ein guter Lemming. Kommando Pimperling ist sein Lieblingsspiel. Sogar einem theatralischen österreichischen Psycho folgten Millionen in den totalen Krieg, gut gemachte Propaganda funktioniert prächtig. Da ist „#refugeeswelcome“ immerhin eine Bildungsziel, welches positiv ist, wenn ehrlich gemeint. Hier das Volkserziehungsmedium Nr. 1: http://www.bild.de/news/inland/fluechtlingshilfe/so-funktioniert-die-grosse-hilfs-aktion-von-bild-42369204.bild.html Schaut man in die Kommentare von tagesschau.de, so sieht man aber doch noch einige, die ihre Lektion nicht lernen wollen. Besonders interessant fand ich die Reaktionen auf den… Read more »
Jacques Roux
Gast
Der Mann kann differenzieren, sehr gut. An der Stelle möchte ich auch noch einen, m. M. n. bemerkenswerten, Leserbrief an die NDS in die Debatte werfen 😉 Boot voll? Eine Frage, die gestellt werden darf und auf die wir überzeugende Antworten geben müssen Die hohen Flüchtlingszahlen sind Folgen einer Katastrophe: der weitgehenden Zerstörung eines breiten Gürtel von Staaten, der von Afghanistan über den Irak kommend, auch große Teile Afrikas umfasst. Das Elend auf dem Balkan ist nicht zuletzt Folge der Zerschlagung Jugoslawiens in eine Vielzahl nicht lebensfähiger Kleinststaaten. Ihnen wurde diktiert, ihre Märkte vollständig zu öffnen, obwohl bekannt war, dass… Read more »
alles nur satire
Gast
Somuncu will polarisieren, er will provozieren. Das macht er gut, mittlerweile so gut, das er in den MSM sprechen kann und sich auch dort nicht verbiegt. Er nutzt die Tatsache, gebürtiger Türke zu sein, für seine Anliegen. Seine „Anmache“ soll provozieren, er weiß das er die bräsigen, ignoranten, arroganten Mitbürger, eben jene die gedankenlos alles mit sich machen lassen und immer wieder mitlaufen, weder mit einem „gewissen Niveau“ (wie es sogar von etlichen Blogs vermehrt eingefordert wird, wenn man dort seine Meinung einstellen will), noch mit Philosophie oder simpelsten Tatsachen wirklich erreichen wird. So nutzt er also den verbalen „Vorschlaghammer“.… Read more »
LM
Gast
Somuncu ist Comedian und Kabarettist. Als solcher spitzt er zu. In der Zuspitzung findet sich dann etwas, was ohne die Verstärkung des Kontrastes vielleicht nicht wahrgenommen werden würde. Tatsächlich ist es ja so, dass das Thema Flüchtlinge derzeit in den Medien einen großen Raum einnimmt. Mitunter hat man das Gefühl, es gäbe überhaupt keine anderen Nachrichtenthemen mehr. Die Menge an Berichterstattung über Flüchtlinge obliegt der Selektion der Redaktionen. Sie erzeugen eine Themenkonjunktur, die selbstredend wieder abflauen wird. Das Thema davor war die Griechenlandkrise. Die ist selbstredend noch nicht ausgestanden, aber vom Bildschirm verschwunden. Insofern werden die Flüchtlinge schon hochgejazzt zu… Read more »
robert
Gast
Ein wirklich faszinierender Kommentar. Normalerweise erreicht man diesen Grad an völliger Verblödung nur durch massive Propaganda. ‚..Sie erzeugen eine Themenkonjunktur, die selbstredend wieder abflauen wird…‘ Genau. Und das passiert jetzt warum? Weil die Einwandererzahlen explodieren? Weil unser Regime alles dafür tut, immer mehr Bettler ins Land zu locken? Weil kein Schwein mehr weiß, wo die Leute im Winter untergebracht werden sollen? Weil radikale Islamisten bereits versuchen, die Leute zu rekrutieren? Puuh!!! Ich glaube Sie haben recht, wir sollten alle mehr Blümchen im Haar tragen – UND BETEN (Merkel). ‚…Merkel tut das. Man weiß in den Ministerien sicherlich längst, wie sich… Read more »
wschira
Mitglied

Schon wieder dieser Rechtsaussenhirni!

Hesekiel
Gast
Serdar hat Recht, wenn er die Hurra-Euphorie kritisiert und mehr Realismus und Pragmatismus anmahnt. Schoen, wenn alle zum Klatschen an den Bahnhof kommen und ein nettes Happening draus machen, aber damit ist niemandem langfristig geholfen. Stofftiere und Sandwiches sind Momentaufnahmen, aber damit hat ein Fluechtling noch keine Wohnung, keine Perspektive und keine Chance auf Integration. Ich persoenlich mag meine sozialen Netzwerke mittlerweile nicht mehr betreten weil sie ueberschwellen von unreflektierten Meinungen der Halbinformierten im Bekanntenkreis. Kaum einer, der der Versuchung widerstehen kann, drei, vier Zeilen faktenfreies Hurra mit fragwuerdiger Rechtschreibung ins FB zu kritzeln und dafuer seine 50 likes zu… Read more »
Jacques Roux
Gast

Parteienpraeferenz der Journalisten

Holy Shit, wollte es nicht glauben und hab selber recherchiert, auf Platz 1 und 2 hätte ich CDU und FDP vermutet, eine derartige Hofberichterstattung wie unter Merkel, habe ich z.B. auch während der Kohl Ära, so nicht wahrgenommen. Argh, und dieses unsägliche rechte Geblubber vom „links-grünen“ Journalismus, hat also doch einen wahren Kern, was für mich, allerdings nur belegt, wie rechts SPD und Grüne mittlerweile stehen (oder wie politisch „flexibel“ die Journalisten sind).

robert
Gast

Ich glaube nicht, daß es einen ‚links-grünen‘ Journalismus gibt. Ich denke eher, daß sich die Berichterstattung an Themen orientiert. Nehmen sie z.B. die ‚Europäische Einigung‘. Sie werden mit Sicherheit kein Medium finden, das sich kritisch oder ablehnend dazu äußert. Im Gegenzug werden Sie wiederum kein Medium finden, das die Russlandsanktionen in Frage stellt. Ich denke, daß die großen Leitlinien der Massenmanipulation vorgegeben sind.

Heldentasse
Mitglied

Ja was nun? Wäre es gar besser die Kriegsflüchtlinge nicht willkommen zu heißen oder gar nicht erst in unser reiches Land zu lassen? IMO ganz klar nein!

Die aufgeführten Gründe warum eine teutsche „Willkommens“- Kultur evtl. unehrlich sein könnte sind o.k. und bemerkenswert, aber im Grunde nichtig weil man mit dem Pösen und Unehrlichen jegliche gute Ansätze immer und zu jeder Zeit relativieren kann.

Beste Grüße

Jacques Roux
Gast

Wäre es gar besser die Kriegsflüchtlinge nicht willkommen zu heißen oder gar nicht erst in unser reiches Land zu lassen?

Welcher Linke würde das verlangen?

Ja was nun?

Uns den, unzweifelhaft vorhandenen, gesellschaftlichen Reichtum, wieder aneignen, auf zur sozialen Revolution, as soon as possible 😉

Heldentasse
Mitglied

@Jacques Roux

Zuwarten bzw. daran arbeiten bis die Gesellschaft so ist, wie sie sein sollte, hilft in konkreten Situationen aber auch nicht unbedingt weiter. 😉

Beste Grüße

The Joker
Mitglied

Zitat aus dem Video:
Vielleicht schaffen wir zusammen, dass sich endlich was tut.
Yep!

Jacques Roux
Gast

Zuwarten bzw. daran arbeiten bis die Gesellschaft so ist, wie sie sein sollte, hilft in konkreten Situationen aber auch nicht unbedingt weiter. 😉

Selbstverständlich, nur dir selbst ist doch auch schon aufgefallen (meine ich zumindest), dass in der aktuellen Debatte, Asylbewerber, Kriegsflüchtlinge und Wirtschaftsmigranten vermischt werden. Wessen Leben akut bedroht wird, dem muss, das ist doch gar keine Frage, sofortige Hilfe gewährt werden (wenn der aktuelle kalte Krieg heiß werden sollte, kommen wir evtl. selbst in den, zweifelhaften, Genuss flüchten zu müssen)

Lennard
Gast

Ich glaube Serdar regt sich eher über den Opportunismus in der Politik, den Medien und der Gesellschaft auf. Er vermutet (wahrscheinlich nicht ganz zu Unrecht) , dass das momentane „Wir helfen“ (u.a. ja auch von der unsäglichen Kampfpresse BILD) nur Marketing und Worthülsen produziert. Keine echten Konsequenzen oder echte Empathie. Als Aufforderung eine Seite zu wählen, habe ich den Text nicht verstanden.

Ich finde den Text auch gar nicht so sehr zugespitzt oder satirisch. Es ist relativ rotziger Klartext ohne zuviel Gelaber.
Daumen hoch!

Frau Lehmann
Gast
Machst du es dir da nicht zu einfach, @Heldentasse? Eine „Willkommenskultur“, die sich in Inszenierungen erschöpft, verdient die Bezeichnung „Kultur“ nicht. Das muss zur Kenntnis genommen und kommuniziert werden. Alles, was in Deutschland öffentlich geschieht, wird ausschließlich unter dem Blickwinkel der Außenwirksamkeit bewertet, ist also im Prinzip nichts anderes als PR. Warum muss man Flüchtlinge denn willkommen heißen? Sie sind doch der Mehrheit der Menschen nicht willkommen. Und wenn ständig darüber geredet wird, dass einige (ganz und gar nicht alle) doch für unsere Wirtschaft gebraucht würden, dann sollten diejenigen, die das propagieren, auch für die Inszenierungen sorgen. Alles andere ist… Read more »
Heldentasse
Mitglied

@Frau Lehmann

Ich denke man darf, so wie immer, die Ebenen nicht vermischen. Ich sehe dieses „Flüchtlinge Willkommen“ erst einmal als rein menschlich (soziale Interaktion) und auch als Zeichen gegen diesen braunen Mob der u.a. Flüchtlingsheime anzündet. Ganz elementar und trivial kann man auch von Gastfreundschaft sprechen die m.E. in jeder menschlichen Kultur einen sehr hohen Stellenwert besitzt, bzw. besitzen sollte.

Alles andere (Politik, Ideologie, Instrumentalisierung, Propaganda usw.) ist wie geschrieben bemerkenswert, aber sollte IMO nicht zu einer Relativierung oder gar Negierung dieser kulturellen Errungenschaften führen.

Beste Grüße

Frau Lehmann
Gast
@Heldentasse Von welcher „kulturellen Errungenschaft“ schreibst du? Es geht doch gar nicht darum, das Verhalten derer in Grund und Boden zu reden, die Flüchtlinge (die im Übrigen eben keine Gäste sind, sondern Bedürftige) willkommen heißen. Ich bin überzeugt, dass es da jeder wirklich gut meint. Und, ja, sicher, diese Inszenierungen zeigen durchaus, dass es in unserem Land nicht nur Hass gegen Fremdes gibt. Das mag das Bild Deutschlands vordergründig verbessern, aber es entspricht dennoch nicht der Wahrheit. Denn in Wirklichkeit geht es bei diesen Veranstaltungen gar nicht um die Flüchtlinge, sondern um „uns“, die wir uns gerne in unserer Großzügigkeit… Read more »
GrooveX
Mitglied
Frau Lehmann
Gast

Hi, Groovex (war das X nicht mal groß geschrieben?),

Stimmt.
Und: Sag ich doch.
Die Titanic kanns eben pointierter.

GrooveX
Mitglied

hast recht. das gehört sich auch so! so ist das halt, wenn man vom arbeiten her nicht mehr viel konzentration übrig hat.

Totaler Wirtschaftskrieg
Gast
> gar nicht um die Flüchtlinge, sondern um “uns”, die wir uns gerne in unserer Großzügigkeit sonnen Wenns den nur das wäre. Serdar schrieb folgenden Kernsatz: „Darf man weiter Ressourcen und Rechte ausbeuten, Kriege mitfinanzieren und an der Not der anderen verdienen, oder muss man akzeptieren, dass jeder Mensch ein Recht auf ein Leben in Freiheit, Frieden, Wohlstand hat?“ Ist halt einfacher mit Merkel und Gabriel gegen Dunkeldeutschland Zeichen zu setzen und Facebook-Likes zu verteilen als mal Beide dazu zu bringen ihre zerstörerischen Aktionen in Syrien zu unterbinden. Traurig das die einzigen die sich gegen Merkel und Gabriels Kriegspolitik auflehnen… Read more »
Hesekiel
Gast
Ja was nun? Wäre es gar besser die Kriegsflüchtlinge nicht willkommen zu heißen oder gar nicht erst in unser reiches Land zu lassen? IMO ganz klar nein! Fraglich, und fuer mich nicht „ganz klar“ in eine Richtung zu beantworten. Von den Bildern vom beklatschten Empfang der Fluechtlinge geht Signalwirkung aus, nach Umfragen in Erstaufnahmelagern in afrikanischen Laendern waechst die Motivation, die gefaehrliche Tour auf sich zu nehmen und Asyl in D zu beantragen rasant. Dabei geht unter, dass D immer noch die Mehrzahl der Antraege negativ bescheidet, Erstunterkuenfte teilweise unterster Standard sind und fuer eine nachhaltige Betreuung der Ankommenden nicht… Read more »
Bruder Johannes
Gast

Mitzujubeln oder Mitzupöbeln ist schlicht und einfach. In D Mitzuhelfen ist auch eine relativ leichte Übung. Derweil sitzen die wirklich Hilfebedürftigen in Jordanien, der Türkei oder im Libanon fest.

Totaler Wirtschaftskrieg
Gast
Na vor allen wird alle Aufmerksamkeit auf die Flüchtlingen gelenkt statt auf den Fluchtgrund. Als damals der Irakkrieg anstand sind noch Millionen an Deutschen auf die Strasse gegangen und haben das Ende der Beteiligung und Unterstützung Deutschlands daran gefordert. Heute gehen die Massen 5 Minuten an den Bahnhof und verteilen Facebook-Likes gegen immanginäre Schuldträger während Waffenschieber-Gabriel und Wirtschaftssanktions-Merkel zugejubbelt wird. Vorgestern warens halt die pösen Russen, gestern die faulen Griechen, heute der pöse Dunkeldeutsche und morgen wahrscheinlich der faule Immigrant. Das ist alles beliebig tauschbar. Gemeinsammer Nenner ist und bleibt „jemand anders ist Schuld“ und „wir gegen die“. Deswegen gibts… Read more »
Mod
Gast
Serda Somuncu schreibt: Die Anteilnahme mit Flüchtlingen artet in ein Selbstdarstellungsspektakel aus. Das ist so lächerlich. Immer diese Extreme. Erst gegen Ausländer sein und alles, was fremd ist, unter Generalverdacht stellen, jahrelang nix mitbekommen, wenn eine Nazibande durchs Land zieht und Leute auf offener Straße killt, und dann Kehrtwende um 180 Grad, und alle Flüchtlinge sind plötzlich gut, der Islam gehört zu Deutschland, Vielfalt ist super, blablabla. (..) Die wichtigste Aufgabe, die wir in den nächsten Jahren in dieser Gott sei Dank immer vielfältiger werdenden Nation haben, ist es, nicht blind Zuneigung und Ablehnung zu verteilen, sondern das Abwägen zu… Read more »
Mod
Gast
Teil II: Christian Wulff wurde wegen seiner Rede vor Bundesverfassungsrichtern zu Fall gebracht, in dem er allen Anwesenden und obersten Richtern unseres Landes davor warnte, die Verträge zum Europäischem Rettungsschirm (ESM) nicht Blindlings zu unterzeichnen, da diese die Finanzhoheit im eigenen Land gefährden würden, was wiederum die Demokratie gefährdet. Das alles blieb aber nahezu unerwähnt von „unserer“ Presse, das aber anschließend die Politik über die Presse dem Bundespräsidenten den Boden unter den Füssen wegzog durch an den Haaren herbei gezogene Anschuldigungen, er musste also fallen damit die Banken innerhalb der EZB die weitere Politik bestimmen. Was blieb von den Vorwürfen… Read more »
Mod
Gast
Teil III und nun zu der Zusammenarbeit des NSU mit dem Verfassungsschutz: https://nsuleaks.wordpress.com/2012/07/13/erkenntnisse-lfv-thuringen-30-11-2011/ Und hier hat sich jemand die Mühe gemacht die „Arbeit“ der Ermittlungsbehörden zu hinterfragen: http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Eine-erschreckend-hohe-Zahl/Fragen/posting-1937571/show/ Wir sollten Anteil nehmen und Stellung beziehen gegen die Kriege, Krisen, Putsch und Bürgerkriege die unsere Politiker zu Verantworten haben. Der Fisch fängt doch am Kopf an zu stinken und deswegen hat die Europäische Union auch keine Vielfalt im Sinn, die EU hat ihre, Zitat: RICHTLINIE 2000/34/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 22. Juni 2000 zur Änderung der Richtlinie 93/104/EG des Rates überbestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung hinsichtlich der Sektoren und… Read more »
Dennis82
Mitglied

Danke! Diese auffälligen Personalien werden viel zu selten kritisch beleuchtet. Eh alles nur VT, nicht wahr? 😉 Insb. bei Strauss-Kahn stank es förmlich nach Inszenierung. An solchen Fällen kann man sehr schön sehen, wie die Sanktionen für Leute aussehen, die es wagen, auch nur ein wenig von der Linie abzuweichen… Bei Wulff war es eigentlich auch offenkundig. Wenn heute Friede Springer den Daumen senkt, stürzt auch ein Bundespräsident… und im Gegenzug kann man halt auch korrupte und kompetenzfreie Flachpfeifen als Heilsbringer inszenieren…

Gabi
Gast

Mod, mit dem Thema NSU beschäftige ich mich auch schon seit längerem.
Da ist so viel dubios, da muß man einfach dranbleiben.

Mordred
Gast

äh, hessische steuerfahnder, gustl mollath, oh ups…^^

The Joker
Mitglied

Sehr schwungvolle und zutreffende Polemik.
Allein der orale Kreidekonsum der Nennjournalisten im dünnen Blatt mit den dicken Lettern könnte die Insel Rügen für Jahrzehnte sanieren…

rainer
Gast

….komischerweise hört man bei den meisten „normalen“ Bürger nicht allzuviel von einer grossen Willkommenseuphorie…..zumindest dann nicht, wenn man unter sich ist…..vielleicht fällt die ganze Flüchtlingssache ja noch der Merkel richtig auf die Füsse…..

Grummel
Gast

Ich kann bei dem Thema nur den Kopf schütteln.

Man stelle mal die momentane Berichterstattung der Hetze gegen Griechenland gegenüber. Auf der einen Seite überschlagen sich „alle“ um „den Flüchtlingen“ zu helfen, auf der anderen Seite stellt es überhaupt kein Problem dar europäischen Mitbürgern demokratische Rechte ab zu erkennen und in eine humanitäre Krise nach der anderen zu stürzen.

Das mutet sehr seltsam an… Fähnchen im Wind, das was gequatscht wird kann gar nicht ernst gemeint sein.

Hat seine Comic … wenns nicht so ernst wär….

Totaler Wirtschaftskrieg
Gast

Volltreffer, versenkt. Ich halte mir geistig immer vor Augen das Opfer und Schuldiger beliebig austauschbar sind. Es wurde halt gewürffelt und durch einen Zufallswurf sind Medien und ein Grossteil der Bevölkerung nun für Flüchtlinge statt dagegen. Aber auch nur bis zum nächsten Würfeltag. Orwells Hasswoche halt.

Aufgewachter
Gast

Refugees welcome ???

Aber Ralph Boes und 30.000 andere Vollsanktionierte ohne Existenzminium (Regelsatz in Höhe von 399 Euro), Kosten der Unterkunft und Krankenkassenversicherungsschutz innerhalb der Obdachlosigkeit lassen, wenn es Asylbewerber mit 336 Euro im Monat zuzüglich Kosten der Unterkunft und Krankenkasse schön gemütlich haben, oder wie?

Na klasse!

Verfahren gegen mehrere Staatsanwälte von Berlin wegen Verdachts der Strafvereitelung eingeleitet / schwere Misshandlungen von Hartz-IV Opfern
https://aufgewachter.wordpress.com/2015/09/09/verfahren-gegen-mehrere-staatsanwaelte-von-berlin-wegen-verdachts-der-strafvereitelung-eingeleitet-schwere-misshandlungen-von-hartz-iv-opfern/

seyinphyin
Gast

Gratulation, sie machen das Spiel der „Eliten“ mit, wo sich die Armen und Geknechteten gegenseitig den Kopf einschlagen sollen.

Aufgewachter
Gast

@ seyinphyin

Um genau das Teile und Herrsche nicht mitzumachen, ist es unbedingt erforderlich jetzt für die Grundrechte zu kämpfen, beispielsweise Lobby-Arbeit machen und Menschlichkeit beim Jobcenter einführen. (siehe unten).

MP3 Wichtig ist dass wir zusammen halten und uns nicht nach dem Teile und Herrsche der DIMs trennen lassen (1 Min)
https://app.box.com/s/rubdd1g6e78w6mtge1zn

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)
http://www.box.com/s/1a931619eb705f59c1a4

Verfahren gegen mehrere Staatsanwälte von Berlin wegen Verdachts der Strafvereitelung eingeleitet / schwere Misshandlungen von Hartz-IV Opfern
https://aufgewachter.wordpress.com/2015/09/09/verfahren-gegen-mehrere-staatsanwaelte-von-berlin-wegen-verdachts-der-strafvereitelung-eingeleitet-schwere-misshandlungen-von-hartz-iv-opfern/

hart backbord
Gast

Refugees, die gegen ungarische Schlagstock-Bullen nicht klein beigeben, somdern sich beherzt zur Wehr setzen, sollten fuer uns Vorbild an zivilen Ungehorsam sein. Unsere von brav angemeldeten Latschdemos gepraegte „Protestkultur“ kann etwas mehr Militanz und Renitenz gut gebrauchen.

The Joker
Mitglied

Hallo hart backbord,
sowas wie die EZB-Proteste könnte es in der Tat gerne öfter geben. Der Riot-Standort Deutschland muss wettbewerbsfähiger werden. 😉

Harald E
Gast

Serdar S….gut und schön.

Das hier gefällt mir besser
http://de.sputniknews.com/politik/20150909/304222604.html

Und wenn man sieht, dass ein Jean Claude Juncker über 6 Jahre benötigt um zu sehen, dass Europa in keiner guten Verfassung ist,

http://www.tagesschau.de/ausland/eu-fluechtlinge-129.html

kann man nur folgern, dass er in gut 6 Jahren erkennt, dass Europa tot ist.

The Joker
Mitglied

Hallo Harald E,
naja, Wimmer behauptet einen Zusammenhang von Migrationsrouten und Drogenschmuggel, der – zurückhaltend formuliert – sehr fragwürdig ist.

Harald E
Gast

Ouuuhhh….vorsicht Joker

Auf einigen „nicht deutschen“ oder „Aluhut-Träger-affinen“ News-Tickern, war auch zu lesen, dass bereits 5000 IS-Terroristen -in Flüchtlingstarnung- nach D gekommen sind.

Heißt für mich….Futter für die Misere (oder wie der heißt)
Da kommt noch was

P.S.
Ich kenne keinen einzigen CDU’ler (Wähler/Aktiver) auf den Worte wie human, demokratisch und/oder weitsichtig passen würden.
Ich suche zwar, aber ich finde keinen.

Wimmer ist CDU’ler und damit (für mich erstmal) ein News-Ticker der Oberschicht…..der offensichtlich gut Kreide fressen kann

The Joker
Mitglied

Hallo Harald E,
ob mögliche ISler nun vermehrt nach Deutschland kommen oder nicht, ist mir relativ wumpe. Im Drohnen-Zeitalter können Anschläge spielend über Grenzen hinweg verübt werden.
Und es gibt sicher mindestens die gleiche Zahl an NSU-Bewunderern, die – hätten sie Waffen und Kowhow – die Anschläge von Tzschäpe & Co. fortsetzen wollen.
Der Hauptfeind steht im eigenen Land.
CDU-PS: Der Ex-Hardliner Jürgen Todenhöfer hat immerhin im Bereich Außenpolitik eine interessante Wandlung hingelegt – siehe seine Gauck-Montage.
Und Albrecht Müller ist ja nach wie vor SPD-Mitglied. Die Agendapolitik kann man ihm trotzdem nicht anlasten.

Mazze
Gast

Auch Nationalisten kritisieren Deutsche Einsätze der BW und natürlich auch die USA. Das bedeutet erstmal gar nichts. Wie sie sich gegen Minderheiten verhalten oder wenn es um Deutsche Interessen geht, da sieht man dann das wahre Gesicht.
Übrigens, die Jasinna auf YT schlägt meiner Meinung nach auf in diese Kerbe. Einfach mal ihr https://www.youtube.com/watch?v=6rVn26qM31A
anschauen. Sie spricht hier auch gerne von Sozialromantikern und Überfremdung wäre durchaus gegeben, laut ihren Zahlen, die sie anpsricht.

Vogel
Gast

Serdar Somuncu​ provoziert? Nö, er sacht wie’s iss!

polaroid
Gast
Für mich klingt das nach dem typischen „Hauptsache gejammert“. Ein Trend muss ja nicht schlecht sein. Ja, im Augenblick geht man mit dem Thema Flüchtlinge recht indifferent um. Entweder will man alle Flüchtlinge aufnehmen oder man will gar niemanden aufnehmen. Zwischen diesen beiden Fronten bewegen sich tatsächlich wenige (wie man auch hier in den Kommentaren sehen kann). Über andere Konzepte wird in der Öffentlichkeit kaum nachgedacht. (Um ein Beispiel für ein solches Konzept zu nennen: Man könnte aufhören sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge als Flüchtlinge zu behandeln und beginnen sie als das zu sehen, als was sie sich auch fühlen: Als Gastarbeiter. Wenn… Read more »
Querleser
Gast

Wo bleiben hier ob der aktuellen in- und ausländischen (nun-ja -formulieren wir´s sanft) „Kritiken“ am dt. „Asylantenwahnsinn“ die großmäuligen, schaumspeichelnden Logorrhoen eines/r z.B. Mordred?
Könnten Andere evtl. doch Recht behalten, welche mit dem Blick über den Tellerrand diese Katastrophe vorhergesehen haben?

Rein rhetorische Frage -lege keinen gesteigerten Wert auf Bashing irgendwelcher „Gutmenschen“ -auch wenn ich damit rechne.

Rainer N.
Gast
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutsche-bahn-fluechtlinge-sollen-kostenlos-zug-fahren-duerfen-1.2644440 Ab heute sollen Flüchtlinge und ihre Helfer unter bestimmten Bedingungen kostenlos mit der Bahn fahren können. So erhalten Flüchtlinge nach der ersten Registrierung einen Gutschein, den sie bei der Fahrkartenausgabe gegen ein Ticket für die Fahrt in die Erstaufnahmeeinrichtung eintauschen können. Außerdem kündigte die Deutsche Bahn an, Flüchtlingen, die dennoch ohne Fahrschein angetroffen werden, kostenlose Ersatzfahrscheine auszustellen. Hm, also ich würde auch gerne in einem Land Asyl suchen, also als Flüchtling das Land verlassen, dass so, wie im Grundgesetz versprochen, Artikel 20 (1), demokratisch und sozial ist. Darf ich nun auch kostenlos mit der Bahn fahren um so ein… Read more »
GrooveX
Mitglied

oh, du glaubst also echt, dass denen nach der internierung in fallingbostel (weisst du, wo das ist? bergen-belsen sagt dir was?) mehr bleibt als „…äh, Grundsicherung, Sozialhilfe, ALG-2, Tafeln, Kleiderkammern, prekäre Jobs …„? also falls nicht, gibt es doch keinen grund, auszuwandern, oder? die anderen schreien doch auch ‚MUTTI‘, also zumindest die vor den tv-kameras.

Rainer N.
Gast
Hey, war das so schwer zu erkennen – Sarkasmus – denn schon der Hinweis auf das GG ist doch nicht zu übersehen – und was bedeutet schon das bedruckte Papier – wenn die Re-GIER-ung nur die marktkonforme Demokr äh Diktatur vor Augen hat. Also Mutti gehört eigentlich abgesetzt – alleine wegen der Aussage der „marktkonformen Demokratie“ – ein Verstoß von Mutti gegen Artikel 20 (1) GG. Aber das ist den Schlafmicheln ja egal. Und den Schlafrichtern beim BVerfG auch … muss ich wieder meinen Lieblingsspruch schreiben? Möget IHR in interessanten Zeiten leben – dumm nur – ich lebe dann auch… Read more »
wpDiscuz