Open Thread: Laibach in Nordkorea … oder der intellektuelle Offenbarungseid des Feuilletons

Zuerst dachte ich ja, ich traue meinen Augen nicht: Laibach, das durchaus polarisierende slowenische Künstlerkollektiv, gibt zur Zeit zwei Gastkonzerte in Nordkorea. Wenn man den Medien glauben darf, sind dies überhaupt die ersten Konzerte einer westlichen Band in der abgeschotteten asiatischen Diktatur. Wer Laibach nicht kennt, dem entgeht natürlich der Witz dieser Meldung. Laibachs Stil ist es, faschistische und totalitäre Ikonographie klischeehaft musikalisch und optisch zu überhöhen, um sie satirisch bloßzustellen … also eine Art Chaplins „großer Diktator“ in laut und modern und ohne offensichtliche Auflösung am Ende.

Dass ausgerechnet diese Band das erste Konzert einer westlichen Band in Nordkorea geben darf, ist vollkommen grotesk und zeigt, dass die Nordkoreaner arge Probleme damit haben, das westliche Konzept der „Satire“ zu verstehen. Das ist so, als hätte Joseph Goebbels ernsthaft Charlie Chaplin eingeladen, um seine Persiflage-Version des „großen Diktators“ im Vorprogramm einer Hitler-Rede im Sportpalast zu geben. Für Laibach ist dieses Gastspiel natürlich ein gigantischer Coup, den die Band auch formidabel ausschlachtet. Für Nordkorea ist die Verpflichtung jedoch ein gigantisches Eigentor, nur dass dies die nordkoreanischen Offiziellen wahrscheinlich noch nicht einmal merken.

Komplett merkbefreit sind jedoch auch die deutschen Feuilletonisten, die über das Gastspiel berichten. Allen voran Georg Diez von SPIEGEL Online beweist einmal mehr, dass er zwar teilweise ordentliche kritische Artikel zur Meinungsmache der deutschen Medien schreiben kann, aber in Sachen Kultur intellektuell komplett überfordert ist. Wer sich mal einen Spaß machen will, sollte sich die Kommentare unter dem Artikel durchlesen. Es kommt ja selten vor, dass die Kommentare unter einem Feuilleton-Kommentar anspruchsvoller und geistreicher sind, als der Kommentar selbst.

p.s.: Keine Sorge, der Spiegelfechter ist nicht zu einem Musikblog mutiert. Heute Nachmittag gibt´s noch was Ernsthaftes zum Thema Flüchtlingspolitik.

Bildnachweis: Laibach auf Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Schweigsam
Gast

Och nee, lieber Jens, geht es noch schlimmer?

DonQuixote
Gast

Danke für diesen Beitrag. Es ist wahrlich ein Coup, den Laibach da gelandet hat. Ich kann mich seit langer Zeit für die Musik und vor allem die vielschichtigen Inhalte begeistern, die immer noch eine Bedeutungsebene mehr entdecken lassen. Absolute Klarheit wo sie wirklich stehen gibt es dabei so gut wie nie. Das ist auch gut so, denn so regen sie zum Hinterfragen an. Sehr gute Kunst!

Man kann nur hoffen, dass sie Gesund wieder zurück kommen, falls die Verantwortlichen merken, wen sie da eingeladen haben.

alles nur satire
Gast
Es ist mir ziemlich egal, WER und WIE, auf welche Art, seinem Protest gegen Faschismus, Totalitarismus, Volksverdummung, Rassenhass, Hetze jeder Art Ausdruck verleiht, ob er/sie/ damit auch noch Geld verdient, ist mir auch gleich. Ob in Worten, Bildern, Filmen, Theateraufführungen, musikalisch oder mittels Pantomime, jeder wie er es am besten vermag. Hauptsache, die Richtung stimmt. Wer es mag, soll sich erfreuen, wer es nicht mag, kann wegschauen, wer es nicht versteht/verstehen kann/verstehen will, kann seine Ablehnung bekunden, ist aber nicht zwingend erforderlich. Übrigens, Das Lied der Goldenen Zitronen ist doch bereits so etwa 10 Jahre alt, Leider war damals, wie… Read more »
Schweigsam
Gast

Egon Bahr ist Gestorben.

Mod
Gast

@Schweigsam, das ist ein Verlust wenn Egon Bahr verstarb.

Zum Artikel, der junge Kim Il Sun? will auch mal ein bisschen Spaß haben und ich denke nicht das die diese Satire nicht als solche erkennen, schließlich können die auch Raketen bauen und sogar eine Atomrakete sollen die Nordkoreaner haben. Wer sich mal über Google Earth das Land ansieht oder besser die Hauptstadt Pjöng Peng oder Lang, der wird feststellen das es in diesem Land sehr Trostlos aussieht und deswegen spielen die ja auch nur für den Diktator und nicht vor dem Volk!

Nachgetragen, freue mich auf den Nachmittag!

Wolf
Gast
Mein erster spontaner Gedanke. Nicht nur die „Offiziellen“ in Nord Korea verstehen womöglich das Konzept der „westlichen Satire“ nicht. Auch die Bevölkerung Nord Koreas hat wenig Möglichkeiten dieses „Satire-Konzept“ zu interpretieren. Da der Inhalt der Nachricht daher beim Empfänger nicht ankommt dürfte die ganze Aktion auch kein Eigentor der Nord Koreanischen Führung sein. Womöglich endet das Ganze trotz gutem Willen der Laibach Gruppe als Rohrkrepierer für Laibach. Da stoßen zwei Welten aufeinander die sich so fremd sind als käme der jeweils andere vom Mars. Vielleicht ist es keine zielführende Idee sich mit Konzepten der Satire, der Ironie oder des Sarkasmus… Read more »
GrooveX
Mitglied

so ist das mit den steinzeitkommunisten. die hatten noch nie nen plan von westlichen kulturerrungenschaften. das hat ja die sowjetunion schon gezeigt!

und sonst so? alle latten durchgezählt? gartenzwerge abgestaubt? commies verstehen für dummies durchgearbeitet?

Tommy
Gast

„Der Marxismus-Leninismus wurde 1977 offiziell durch die von Staatsgründer Kim Il-sung entwickelte Chuch’e-Ideologie ersetzt. Im Jahr 2009 wurden alle Kommunismus-Bezüge aus der Verfassung gestrichen und ein militaristischer Staat kodifiziert.[60]“

https://de.wikipedia.org/wiki/Nordkorea#Politik

GrooveX
Mitglied

na und? einmal commie, immer commie! man muss doch wissen, wer der böse ist, wegen der orientierung und so!

haldolulljah

schwitzig
Gast

Kunstvermeider wie Diez sind die Basis für hurz-Darbietungen:

Nebenbei: Diez arbeitet beim SPIEGEL. Tiefer kann man nur noch mit einem Engagement bei der BILD oder der FAZ sinken.

salvo
Gast

naja, sooo klar ist das wohl nicht

http://heathenharvest.org/2015/08/18/tanz-mit-kim-jong-un-on-laibachs-upcoming-north-korean-performances/

und Morten Traavik, der die beiden Konzerte organisiert hat, hat sogar sein Wort gegeben, dass diese niemanden verärgern werden

„Despite its extremist reputation individual members of Laibach have not been vetted by the North Korean authorities because the director has given his word that they will not cause an upset.“

http://www.bbc.com/news/world-asia-33530538

also, den nordkoreanischen Behörden scheint durchaus bewusst zu sein, wen sie sich geholt haben, und anders als bei Chaplin ist die Botschaft bei Laibach nicht eindeutig, sondern verschmilzt mit der Pose

Milhouse
Gast

Vielleicht hat Kim auch einfach nur einen sehr feinen Sinn für Humor. Siehe Rodman.

GrooveX
Mitglied

oder für provokation auf der dritten ebene. al-gaddafi konnte das auch, als er die auflösung der schweiz gefordert hat. und man weiss ja nie, ob südkorea möglicherweise von laibach mal verschmäht worden waren, oder so.

hart backbord
Gast

Gerechte Strafe fuer den Gangnam Style. 🙂

gerhard
Gast

Ich habe Laibach in den 1980er Jahren mit ihrer Dekonstruktion von Pop- und Rocktiteln (‚Geburt einer Nation‘ (Queen: One Vision), ‚Leben heißt Leben‘ (Opus: Life is Life)…) kennen und schätzen gelernt.

Geändert hat sich in der Rezeption im Vergleich zu damals nichts, wenn man sich den Artikel von Georg Diez zu Gemüte führt. Die holzschnittartige Einordnung in ein naives links-rechts Schema wird dem subtilen Spiel von Symbolen und Kontexten im Konzept Laibach nicht gerecht.

Geniessen wir also diesen Akt subtiler Subversion.

seyinphyin
Gast

Who cares? Es bleibt dabei, dass die USA Korea geteilt hat mit der Einsetzung eines faschistischen Diktators im Süden, der erstmal jegliche Freiheits- und Rechtsbewegung im Land umbringen ließ und den Norden den Erdboden gleich gemacht hat mit hundertausenden Bomben und Napalm.

Entschuldigung dafür? Wiedergutmachung? Sich einfach mal verpissen aus dem Land, wie es die Sowjets gleich getan hatten?

Wen interessiert da so eine Band?

Wäre Deutschland damals so behandelt worden wie all diese Länder, über die wir uns aufregen, wir wären noch viel, viel, viel schlimmer. Aber ist leicht sich über andere zu erheben, wenn einem der Arsch gepudert wird.

GrooveX
Mitglied

och frollein, du musst ihn doch nicht pudern.

alles wird wut!

Sofia Haufe
Gast
… Anfang der 80er Jahre habe ich eine Verfilmung von Horváths „Geschichten aus dem Wiener Wald“ gesehen. Über den sog. „Buschfunk“ in der DDR hatte ich gehört, dass dieser Film in der kleinen Studiobühne des damaligen Dresdner Zentralkinos, des Dresdner Rundkinos auf der Prager Straße, gezeigt wird – und hatte auch glücklicherweise eine Eintrittskarte für die Filmvorführung erwerben können. (Um WELCHE Verfilmung es sich dabei handelte, weiß ich leider nicht.) Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichten_aus_dem_Wiener_Wald Wer noch Geld übrig und ein Videogerät (sowie die Neigung) hat, sollte sich diesen – (tja, WELCHE Verfilmung?) – Film unbedingt mal ansehen. (Ich selbst war damals Anfang… Read more »
angerIsAnEnergy
Gast
Open Thread: Har. Einen brechniewisch schmatzenden Bruderkuss für das Neue Deutschland. Direkt zwei große Artikel zu Venezuela: 1. http://www.neues-deutschland.de/artikel/979674.beklemmende-zustaende.html money quote: Innerhalb des Chavismus gibt es immer mehr Linke, die die Entwicklungen der jüngsten Zeit hinterfragen. Da geht es nicht nur um eine Analyse der platten, zum Teil peinlichen Staatsmedien, die das gewachsene politische Bewusstsein der Venezolaner unterfordern. Oder um die ersten Folgen des autoritären Gehabes, das immer mehr Menschen davon abhält, offen ihre Meinung zu sagen. Kritisiert wird vor allem die Korruption, die längst das Ausmaß einer Ausplünderung der Staatsfinanzen erreicht hat. Ebenfalls in der Kritik stehen Profiteure der… Read more »
hart backbord
Gast

Dieser Zelik scheint ein verbitterter Exlinker zu sein. Dass die Chavisten bei den Wahlen im Herbst wieder gewinnen werden, ist fuer einen europideb Greuelpropagandisten offenbar schwer zu verdauen.
Bei Wikipedia ist zu lesen, dass dieser Zelik auffallend lange im verfeindeten Kolumbien lebte. Daher weht der Wind…

Rainer N.
Gast
Zitat: Der lateinamerikanische Antiimperialismus hat (wie schon in den 1970er Jahren) neue Eliten hervorgebracht, die sich nun nicht mehr auf dem Markt, sondern direkt über den Staat bereichern. Sogenannte Korruption als Akkumulationsform. Zitat Ende Da passt der Spruch – aus dem Gedächtnis etwas umformuliert – Quelle vergessen: Im Kapitalismus wird die Wirtschaft ruiniert und dann verstaatlicht. Im Kommunismus (oder auch Sozialismus) wird die Wirtschaft erst verstaatlicht und dann ruiniert. Erinnert mich an Jahrmarktschreier – Gewinne Gewinne Gewinne – aber die meisten Lose sind Nieten. Da soll es mal einen ehrlichen Marktschreier gegeben haben, der soll gerufen haben – kommen sie… Read more »
Genosse S.
Gast

Dass ausgerechnet diese Band das erste Konzert einer westlichen Band in Nordkorea geben darf, ist vollkommen grotesk und zeigt, dass die Nordkoreaner arge Probleme damit haben, das westliche Konzept der “Satire” zu verstehen

Die Nordkoreaner haben eben auch Humor.

Harald E
Gast
Musiker sind käuflich….die meisten….ja gut….fast alle Ich war auch mal einer. Weil die Gage stimmte, hatten wir seinerzeit sogar mal für die SPD gerockt.***(s.u.) Für die CDU übrigens nie a) SPD ist schon unmusikalisch. Aber CDU und RocK ??? WHAT ??? b) schon allein wegen Kohl / Merkel hätten wir nen satten Aufschlag (zum eh schon saftigen SPD-Preis) verlangt…hehehehe Für Kim-Kauz hätten wir gespielt für…ich sag‘ mal – 2 Mio pp Und den Shitstorm hätten wir locker ausgesessen Da wir aber nur Westrock-Cover im Programm haben…ähh…hatten, hätte uns KimJongUn-ser wohl eh nie gefragt ***war geil. Die wollten was für die… Read more »
Harald E
Gast
Nachtrag: Falls Jens den Wikipedia Eintrag zu Laibach gelesen hat, incl. der retroavantgardistischen Vorgehensweise sowie der affirmen Über-Identifizierung, gehe ich davon aus, dass der Artikel eher seichter Natur ist (sowie meine Replik) Für Zweifler, 2 Zitate aus dem Wiki-Eintrag Laibach Das Prinzip der „Retroavantgarde“ beschreibt den grundsätzlichen Ansatz, durch die Herauslösung musikalischer und ideologischer Elemente aus ihrem angestammten Kontext ein verändertes, ent- oder rekontextualisiertes Produkt zu erschaffen Die radikale und ambivalente Vorgehensweise der „Über-Identifizierung“ gipfelt in der totalitären, unkommunikativen und zum Teil martialischen Inszenierung Laibachs und dem damit einhergehenden nach außen vertretenen Absolutheitsanspruch, der wiederum eine symbolische Aneignung der Funktionsweise… Read more »
Sofia Haufe
Gast

This is now a music for you, Jens berger:

(Thank you verry much, http://www.youtube.com !)

Jens Berger, I hope, that you like this music too.

Your S.H.
DD., 22.08.2015, 19:18

Sofia Haufe
Gast

…. is‘ schon klar: englische Grammatik ganz sicher wieder falsch, Satzbau falsch, evtl. ooch die falschen Worte ….

My question lautet also:
Do you understand me?
Or I am for you an (… tja, was weeß denn ich????)

SH,
DD, 22.08.15, 19:30

Sofia Haufe
Gast

… Allerdings habe ich mittlerweile auch allen Grund zu der Annahme, dass

SH, 22.08.15, 19:45

Sofia Haufe
Gast

I love you, Jens Berger.
Sofia Haufe
Dresden, 22.08.2015, 19:54 Uhr

Sofia Haufe
Gast
Iss es denn NICHT EIGENTLICH ooch „vorstellbar“, dass WIR ALLE in dieser – UNSER ALLER WELT – (miteinander) auch ganz, ganz anders leben könnten – wenn WIR ALLE das nur wöllten – und WIR ALLE DAS AUCH KLAR VERTRETEN WÜRDEN, JA, DAFÜR auch mal STEHENBLEIBEN würden?!?! DAS WÄRE (jedenfalls in meinen Augen) WIRKLICH NICHT NUR SCHÖN, sondern das wäre dann endlich, endlich auch der VERSUCH, ÜBERHAUPT AUCH MAL ZU ERFASSEN, AUF WESSEN KOSTEN WIR (SEIT JAHRHUNDERTEN!) EIGENTLICH LEBEN. … Jetzt sogar „BEDINGUNGSLOS“ die Er-Arbeiter des Konsums im nord-europäischen „Paradies“ ausnehmen zu wollen – IST HINGEGEN – ist doch wirklich –… Read more »
Sofia Haufe
Gast

Tja, sorry, ich muss mich schon längst (seit längerer Zeit) jederzeit SELBST „melken“,
falls ich ooch selber noch an die sog. „Glückshormone“ (von diversen Leuten „intrinsische Motivation“ genannt) „verfügen“ will.
Dazu pfeife ich mir – wie jeder „Kenner“ der MISERE – entweder Alkohol ein, oder sonst auch …. (nee, … das pfeife ich mir NICHT MEHR ein!!!!)

Bis dann.
SH, DD, 22.08.15, 20:45

Sofia Haufe
Gast

Korrektur 2. Zeile:
… falls ich noch ÜBER… (statt „an“) … die … usw.

Sofia Haufe
Gast

Jens Berger,

mit ALLEM, ALLEN RECHT steht es Ihnen jetzt selbstverständlich auch zu, mich anzuklagen, Ihnen evtl. zu nahe getreten zu sein. (…)

Ich werde das allerdings auch niemals, NIEMALS wieder tun.

(S.H., … wie gesagt….)

Sofia Haufe
Gast

o.k.
(alle grammatischen Fehler inbegriffen/toleriert.)

WER DEN SINN BEGRIFFEN HABEN WILL, WIRD IHN SICHER BEGRIFFEN HABEN.

SH

mozartzuvielenoten
Gast

Danke für diesen Beitrag! Es gibt leider – inner- und außerhalb von Nordkorea – so manche Leute, die die Stoßrichtung von Laibach nicht kapieren. Im Unterschied zu Charlie Chaplin ist die Differenz bei Laibach halt subtiler, sodass man sie, wenn man möchte, nur allzuleicht übersehen kann…

Sofia Haufe
Gast

Dear JENS BERGER!

please entfernen Sie alle Kommentare ab NO 16 (inclusive this here).

Thank you verry, verry much.

Ich love you.

Your SH

Carlo
Mitglied

@Sofia Haufe
Nee, nicht alles entfernen….der Musiklink ist super, den kannte ich noch nicht! Weil ich nebenbei mal bemerkt, auch Eric Sati mag, hier für Dich eine kleine Zugabe….Les Trois Gymnopédies…
Ansonsten….Gelassenheit…

Carlo
Mitglied

Ehrlich gesagt, ich hab mir viel von „Laibach“ angeschaut und angehört. Ich blick es nicht was die wollen oder nicht wollen oder wollen worüber reflektiert wird, ich weiß es nicht.
„Jeremija“ dagegen, den versteh ich, obwohl der nicht evangelisch ist…;-)

Sofia Haufe
Gast

DU SOLLST MEINE LIEBES-ERKLÄRUNGEN LÖSCHEN!
SH

Carlo
Mitglied

Sofia, ich bin nicht Jens Berger!
Aber Du hast so viel Schönes hier geschrieben, insbesondere der Link auf den Komponisten von „Amélie“ hat wenigstens mir was gebracht; bleib doch einfach mal dabei. Warum soll alles denn immer im Orkus enden?

The Joker
Mitglied

Ich glaube, Sofia Haufe möchte von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt werden…

Sofia Haufe
Gast

Ich glaube, The Joker ist ein Idiot.

The Joker
Mitglied

Ich glaube, Sofia Haufes Erziehungsberechtigte haben’s schwer.

Sofia Haufe
Gast

… „Kassenpatienten haben’s schwer“??
Wie aber ergeht es denen OHNE Arzt ?!?!?!

Sofia Haufe
Gast

Thank you, Carlo!
Machmal tut mir alles, alles nur noch weh.

Sofia Haufe
Gast

Thank you, YouTube.com!
Your Sofia Haufe

The Joker
Mitglied

Thank You an denjenigen, der Sofias Haufen wegmacht.

Sofia Haufe
Gast

Dass „meine“ „Haufen“ „weggemacht“ „werden“, verdanke ich genauso WIE DU Denjenigen, die „unsere“ „Haufen“ „wegmachen“!!!!

WO „LEBST“ DU?!?!

Sofia Haufe
Gast

… Hier noch ’n Link an/für all Diejenigen, die mit der weltweit katastrophalen Lange auch weiterhin nicht anders umzugehen „gedenken“, als den seit Jahrhunderten weltweit verübten Mord und Totschlag „ins Lächerliche“ zu ziehen:

Das ist: Arvo Pärt: Fratres.

Ich selbst habe diese Musik lange, lange Zeit mit Konzentrationslagern in Deutschland bzw. sowjetrussischen GULAGs assoziiert; nicht zuletzt schon deshalb, weil diese Musik auch von vielen Medienmachern mit den genannten Assoziationen verknüpft worden ist.

Ich liebe Arvo Pärt.

…. Und ich danke auch hier: YouTube.com!

Your Sofia Haufe

Sofia Haufe
Gast

Diese ALTERNATIVE

verdanke ich (persönlich) den http://www.NachDenkSeiten.de. :

Die Hoffnung zu PFLEGEN, dass wir ALLE GEMEINSAM immerhin noch ABWEHRKRÄFTE entfalten KÖNNTEN – falls wir uns ZUSAMMENSCHLÖSSEN WÖLLTEN!!!!

Sofia Haufe

Sofia Haufe
Gast

MERCI, NachDenkSeiten.de!

… AND ganz sicher NO!!!! … Das iss hier ganz bestimmt ooch keene „Speichel-Leckerei“!!!!

…. Und Ihr dummköpfigen/dummdreisten Zynismus-Anhänger und -Blindgänger könnt hier und jetzt gut und gern mal ooch vielleicht mal endlich mal die Schnauze halten!!!!!

SH, DD, 24.08.15, 18:39

Sofia Haufe
Gast

ICH WIEDERHOLE (sinngemäß):

ZYNIKER SOLLTEN SICH (meiner Ansicht nach) SELBST EENEN „RUNTERHOLEN“, STATT LAUFEND, ZYNISCHERWEISE, ZU BEKLAGEN, DASS ES ANGEBLICH KEINE LIEBE GÄBE!!!!

Sofia Haufe
Dresden, 24.08.2015, 18:50

Sofia Haufe
Gast

… vorsorglich to you, „The Joker“:

HALT DEINE SCHNAUZE!

SH

Sofia Haufe
Gast

Tja, sorry, JENS BERGER:

WEM
VERDANKE ICH SELBST DENN ÜBRHAUPT DEN LINK , der MEINE LIEBESERKLÄRUNG AN SIE ÜBERHAUPT ERST VERANLASST HAT????????????????

„SÄHEN“ SIE denn evtl. „überhaupt“ mal
„eine Veranlassung“,
OOCH endlich MAL EINE „GRUNDSÄTZLICHE“ Überprüfung anzustellen?????????

Sofia Haufe
Dresden, 24.08.2015, 19:40

Sofia Haufe
Gast

,,, noch mal ’n Spiegel“ gefällig????

DU Drecksack!!!!

SH
Dresden, 24.08.2015., 20:33

jowi
Mitglied
Stalking in einem Blog, mal was Neues 😉 . Extrem open, dieser Thread! Nun, da fällt mir eines meiner Lieblingsgedichte, von Rainer Maria Rilke, ein: Ich ließ meinen Engel lange nicht los, und er verarmte in meinen Armen und wurde klein, und ich wurde groß: und auf einmal war ich das Erbarmen, und er eine zitternde Bitte bloß. Da hab ich ihm seinen Himmel gegeben, – und er ließ mir das Nahe, daraus er entschwand; er lernte das Schweben, ich lernte das Leben, und wir haben langsam einander erkannt … Seit mich mein Engel nicht mehr bewacht, kann er frei… Read more »
Sofia Haufe
Gast

… Sowieso bin ICH quasi der „Arsch“ der Nation!

Sofia Haufe
Gast

.., obwohl das SCHLIMMSTE, das ich je gelesen hatte, war:

„HERBSTTAG.

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein…..

… ENDE DIESES LIEDES IST:

„Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt kein Haus hat, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.
(…)

jowi
Mitglied

Jo mei, er war halt ein sentimentaler Bursche.

Die Lou hat ihm das Herz gebrochen (wie so vielen anderen).

Aber er hat, als sie ihm den Laufpass gab, sehr anständig als Dichter reagiert:

Warst mir die mütterlichste der Frauen,
ein Freund warst Du, wie Männer sind,
ein Weib, so warst Du anzuschauen,
und öfter noch warst Du ein Kind.
Du warst das Zarteste, das mir begegnet,
das Härteste warst Du, damit ich rang.
Du warst das Hohe, das mich gesegnet –
und wurdest der Abgrund, der mich verschlang.

Ist doch schön.

Nietsche dagegen, hat auf den Korb so reagiert:

Diese dürre, schmutzige, übelriechende Äffin mit ihren falschen Brüsten – ein Verhängnis!

Sofia Haufe
Gast

… UND DARF ICH DENN NUN ENDLICH OOCH MAL DEN EENEN; EENEN WUNSCH MAL ÜBERHAUPT IN DEN RAUM STELLEN DÜRFEN????
SH, DD, 24.08.15,21:14

angerIsAnEnergy
Gast

da verschlägts sogar schwitzig und dem comrade die Sprache…
Und ich dachte, die wären Nervensägen…

Solidarische Grüße

Lemmy

Sofia Haufe
Gast

… oder „gefällt“ es Euch, (obwohl Ihr das ja überhaupt nicht merkt), dass WIR dazu bloß noch TRÄNEN haben können????

SH

Sofia Haufe
Gast

… And Now:

HIER ist der „Spiegel im Spiegel“, (falls man ihn evtl. mal „wahrnehmen“ will):

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/132152/open-thread-laibach-in-nordkorea-oder-der-intellektuelle-offenbarungseid-des-feuilletons#comments

Thank you verry much, YouTube.com!

Your Sofia Haufe

wpDiscuz