Liebe BILD-Kommentatoren, was wollt Ihr eigentlich hier?

800px-Nej,_sicken_liten_puttefnasker!_Ropade_trollet

Schon komisch. Ich stelle mir grad vor, bei der BILD (kann auch ein anderes Blatt sein) mal einen kritischen Kommentar zu verfassen. Vielleicht zu TTIP oder der Vorratsdatenspeicherung. Oder womöglich zur Asylpolitik der Bundesregierung. Huuuui, ich müsste damit rechnen, von der Fan-Gemeinde in der Luft zerrissen zu werden. Ganz schön böse und heftig würden die mich in die Mangel nehmen. Sind ja auch ein Kollektiv, ich dagegen bin nur ein kleiner Querulant, der sich verlaufen hat.
Die Konsequenz wäre, dass ich mich ziemlich schnell wieder unsichtbar machen würde. Nicht aus Angst (zumindest nicht, wenn es sich um den ganz normalen Wahnsinn im Netz handelt, den wir ja alle zur Genüge kennen). Auch nicht aus Frust, denn wenn zwei Seiten „diskutieren“ wollen, die voneinander so weit entfernt sind wie der Turmbau zu Babel und eine einheitliche Sprache bei der Arbeit, dann wird sich kein Kompromiss finden lassen. Das ist in Ordnung so, alles im Lack.

Nur frage ich mich ernsthaft, was diese zahllosen Kommentatoren auf unserem Blog wollen, die durch destruktive, rechtslastige und provokante Äußerungen auffallen. Ja, ok, auffallen wollen sie, meinetwegen. Und wenn treue Spiegelfechter-Leser darauf anspringen und sich provozieren lassen, dann blühen die wirren Kommentatoren erst recht auf. Alles schön und gut. Oder auch nicht.

Trotzdem: Verstehen kann ich das nicht. Es kann doch nicht gesund sein, sich immer auf Blogs rumzutreiben, bei denen man so willkommen ist wie eine Geschlechtskrankheit am Hochzeitstag. Für mich wär‘ das jedenfalls nichts. Was gibt Euch das, liebe Kommentatoren, die Ihr null Chance habt, bei uns etwas von Eurem Kram unterzubringen?

Ich weiß, jetzt locke ich sie auch noch an, fordere sie heraus und riskiere, dass unter diesem Text ein wahrer Sturm der Empörten losbricht, die sich miss- oder unverstanden fühlen, meinen, das einzig Richtige zu tun und einen ehrlichen missionarischen Anspruch geltend machen wollen. Weil wir hier alle keine Ahnung haben.
Leute, macht das ruhig, tobt Euch mal so richtig aus, gebt es mir, meinem Kollegen und unseren hoch geschätzten Stammkommentatoren. Haut drauf, haut rein, haut Euch eine Nacht um die Ohren.

Aber schminkt Euch eines ab: Dass Ihr hier etwas bewirken könnt. Im Netz ist (leider) so viel Raum für rechtslastige, reaktionäre und ewig gestrige Gedanken, dass Ihr Euch an vielen Orten pudelwohl fühlen könnt. Oder wie ein Schwein im Dreck. Oder die Made im Speck.
Hier allerdings wird das nichts.
Und jetzt legt los, legt Euch gehackt oder legt Euch – was mir am liebsten wäre – schlafen.

———————————————————————————————————————————-
Bild:
John Bauer – Illustration of Alfred Smedberg’s The boy who never was afraid in the childrens‘ anthology Among pixies and trolls, 1912
Illustration for „Pojken som aldrig var rädd“ (The boy who was never afraid) by Alfred Smedberg in „Bland tomtar och troll“ (Among gnomes and trolls), 1912. See also Image:Här ska du få en bit av en trollört, som ingen mer än jag kan leta rätt på.jpg and Image:Pojken som aldrig var rädd by John Bauer 1912.jpg from the same story.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Heldentasse
Mitglied
@Jörg Verstehen kann ich das nicht. Es kann doch nicht gesund sein, sich immer auf Blogs rumzutreiben, bei denen man so willkommen ist wie eine Geschlechtskrankheit am Hochzeitstag. Für mich wär’ das jedenfalls nichts. Was gibt Euch das, liebe Kommentatoren, die Ihr null Chance habt, bei uns etwas von Eurem Kram unterzubringen? Du schreibst mir aus der Seele! Wobei es leider immer viel einfacher ist Destruktiv zu sein als Konstruktiv, und wenn das erstere diesen „lieben Kommentatoren“ auch noch Befriedigung verschafft kommt als Ergebnis (sehr unverdient) leider das heraus, was man als unappetitliche Reaktion auf die hiesigen Artikel bzw. konstruktiver… Read more »
Braman
Gast

Mir ist jeder rechtslastige Kommentator hochwillkommen sofern er sich auf eine sachliche – argumentative und ergebnisorientierte Diskussion einläßt.
Will er aber nur Phrasen ablsondern, deren Sinn er selber nicht versteht (weil womöglich keiner da ist), dann soll ers lieber lassen. Für Phrasen ist das hier wohl eine ungeignete Platform.

MfG: M.B.

Heldentasse
Mitglied

Mir ist jeder rechtslastige Kommentator hochwillkommen sofern er sich auf eine sachliche – argumentative und ergebnisorientierte Diskussion einläßt.

Da sehe ich aber ab einer gewissen rechten Schräglage ein logisches Problem, denn dann verwandelt sich „sachlich“ in „ideologisch“, was natürlich auch für die andere Seite des Spektrums gilt nur mit dem kleinen Unterschied, dass eine wird oft geduldet wenn nicht sogar heimlich gebilligt. (Gilt nicht hier)

Beste Grüße

Braman
Gast

@Heldentasse
Ideologen mit entsprächender ‚Schräglage‘ sind zu einer ergebnisoffenen Diskussion nicht fähig. Siehe meinen letzten Satz (im Kommentar).

MfG: M.B.

Robbespiere
Mitglied

@Braman

Mir ist jeder rechtslastige Kommentator hochwillkommen sofern er sich auf eine sachliche – argumentative und ergebnisorientierte Diskussion einläßt.

So sehe ich das auch.
Wenn man auch nur Einen zum Nachdenken bringt, hat sich der Aufwand des Kommentierens schon gelohnt.
Sofern jemand aber nur seinen dumpfen, braunen Müll hier abladen will, merkt man das in aller Regel recht schnell und dann ist es das Beste, ihn zu ignorieren.
Es gibt schließlich keine Antwortpflicht auf geistlose Posts.

Küstennebel
Gast
Schön das Sie immer die ANDEREN zum Nachdenken bringen, genau das umgekehrte Verfahren scheint per se ausgeschlossen zu sein. Das ist doch genau einer der Kritikpunkte mancher Kommentatoren, die etwas mehr GELEBTE Meinungsvielfalt lesen wollten. Wobei ich mir genau überlege obs mir das noch Wert ist, wenn Wellbrock nicht ein Wort der Zurechtweisung an das Stammklientel hier übrig hat, nach der Hetze, die die sich gegen meine Person geleistet hatten im letzten Artikel oder anderen Beiträgen. Und das man sich verteidigt und nicht sofort geht, sondern für seinen (Nick-)Namen und seine Meinung einsteht und sie erklärt, die Vorwürfe entkräften will,… Read more »
BilD LeseR
Gast
@Küstennebel Du hast ja mit vielem recht, aber es ist nicht möglich, sich gegen schira zu verteidigen. Sie hat ein bestimmtes Denkmuster, dämonisiert eine Menschengruppe, unfähig die Verallgemeinerung zu erkennen, ähnlich wie es auch bei Nazis der Fall ist. Wenn nichts anderes hilft, wexelt er das Thema. Wir sind übrigens im gleichen Film wie die ‚Linken‘ – wir wollen sie aufwecken so wie sie die Nazi aufwecken wollen. Es hilft nichts zu glauben, dass man die Moral auf seiner Seite hat. Man braucht einen Zugang zu den Unbelehrbaren. Das ist aber in einer Masse von Selbstbestätigung kaum herzustellen. Die Diskussionskultur… Read more »
wschira
Mitglied

Selten so einen verschwurbelten Blödsinn gelesen. Passt zum Nick.

wschira
Mitglied

Übrigens, wie sie darauf kommen, dass ich eine „Sie“ bin, ist mir schleierhaft. Genauso sinnleer wie Ihre übrigen Beiträge.

Yarsin
Mitglied

Dein (Nick)Name ist Küstennebel, den du verteidigst.
Na was willst du denn vernebeln?
Auf welches Riff willst du uns lotsen?

wschira
Mitglied

Darauf wollte ich auch schon mal raus. Der Nick passt wie die Faust aufs Auge.
In früheren Zeiten waren Küstennebel bei Küstenschiffern und Fischern sehr gefürchtet. Sie verschleierten die sichere Hafeneinfahrt und gaukelten Dinge vor, die gar nicht existierten.

eremit
Gast

Nee, das bezieht sich auf den Anis-Schnaps. Küstennebel ist auch an Stammtischen zu Hause.

Robbespiere
Mitglied
@Küstennebel Schön das Sie immer die ANDEREN zum Nachdenken bringen, genau das umgekehrte Verfahren scheint per se ausgeschlossen zu sein. das ist schon ein hartes Urteil wenn man bedenkt, dass ich mich immer bemüht habe, auf Ihre Posts respektvoll zu antworten. Es müßte Ihnen auch klar geworden sein, dass ich Ihre Meinung nicht pauschal ablehne. Ich teile sie nur in vielen Punkten nicht, weil mir meine Vernunft bzw. Erfahrung eben etwas Anderes sagt. Diess ist schließlich unser aller Recht, das ich Jedem zugestehe, der sich erkennbar mit einem Thema auseinandergesetzt hat und dieses Recht fordere ich auch für mich. Natürlich… Read more »
Mod
Gast

@Braman, wie der User Heldentasse schon schrieb sehe ich hier auch ein Problem, was ist denn der Unterschied zwischen Rechtslastig und Linkslastig bzw. zwischen Nationalismus/Patriotismus oder Sozialismus/Humanismus, also die Fähigkeit der Menschen in eine bessere Existenzform zu gelangen und als Ideal, in einer besseren Gesellschaftsform/Ordnung zu leben.

Mir ist jeder rechtslastige Kommentator hochwillkommen sofern er sich auf eine sachliche – argumentative und ergebnisorientierte Diskussion einläßt

Wenn damit der rechtslastige Kommentator einen Erkenntnisgewinn ziehen wird als Ergebnis orientiert beschrieben und von seiner Rechtslastigkeit als >der< gesellschaftlicher Fehler überzeugt werden konnte, ist das natürlich Sinnvoll!

niki
Mitglied
Wenn ich mal die Vorgehensweise der Rechten Kommentatoren in verschiedenen eher linken Blogs und Foren beobachte und analysiere, versuchen diese die eher Linksdenkenden untereinander zu spalten. Es werden Ängste ausgeforscht gegen die auch die meisten Linken nicht ganz immun sind und diese gezielt zu Aussagen drängen, die zu Diskursen innerhalb der eher Linken führen. Besonders fällt mir das auf bei Diskussionen über die Flüchtlingspolitik. Nun ist die Frage, warum tun diese das so penetrant und in wirklich großer Anzahl. Und in vielen Bereichen haben die Rechten quasi auch schon die „Deutungshoheit“ übernommen. Besonders sichtbar Telepolis bei Themen zur Flüchtlingspolitik. Mal… Read more »
BilD LeseR
Gast

@niki
du unterstellst den rechten ja sehr viel voraussicht und planung. die leute posten bestimmte sorgen und berichten davon, welche nachteile sie von der flüchtlichswelle haben.
nun gibt es einige leute unter den linken die offen sind und versuchen zu verstehen und andere die so mit ihrem rechtenhass beschäftigt sind dass sie ihnen einfach nur alles um die ohren hauen wenn sie sich kritisch zu flüchtlingen äussern.
es gibt eben keine schublade ‚links‘ in der eine gruppe gleichgeschalteter roboter drinne ist.

niki
Mitglied

Ich verachte rechtes Gedankengut…

Und muss ich mich dafür rechtfertigen?

Und warum soll ich noch auf euch zugehen…? Ihr bezeichnet uns doch als linksversiffte Gutmenschen, sobald euch die Argumente ausgehen… Und das geht in aller Regel recht schnell!

BilD LeseR
Gast

ok, du forderst von anderen respekt ein.
wenn der verloren geht, dann kommt es zur verbalen gewalt.
nichts anderes sage ich die ganze zeit.
das problem ist dass HIER die verbale gewalt von links gestartet wird.

niki
Mitglied

Und?
Der Blog ist nun mal ganz klar links… Seit froh dass ihr zumindest eure Meinung kundtun dürft, ohne gleich radikal zensiert zu werden.

Und auf dumme Aussagen müsst ihr halt mit entsprechenden Reaktionen rechnen!

BilD LeseR
Gast

dein respekt scheint auch sehr begrenzt zu sein
rechte sind alle dumm und haben geringere rechte?
junge wach auf! lies mal was du da schreibst!

Mod
Gast

Da sie auf ihren eigenen Kommentar antworten lass ich das mal so stehen?!

Lazarus09
Gast
Niki … genau diese .. Seit froh dass ihr zumindest eure Meinung kundtun dürft, ohne gleich radikal zensiert zu werden. .. Einstellung führt zu rein gar nichts außer das sich jede Gruppe von Nutzmenschen im Stuhlkreis gönnerhaft gegenseitig auf die Schultern kloppen kann, ob ihrer angeblichen Weitsicht .. während sich die 2% weiter bereichern auf deren Kosten egal ob „rechts“ oder „links“ … nicht mal der Kontinent spielt eine Rolle der Kolonialismus funktioniert noch so gut wie vor tausenden von Jahren. Divide et impera .. ist eben in die Festplatte eingebrannt bei manchen .. drum kann die Kapitalelite ihre Wegwerfnutzmenschen… Read more »
BilD LeseR
Gast

@Lazarus
es gibt einfachere erklärung für diesen hass.
die rechte wird assoziiert mit intoleranz, fremdenhass, gewalt, mit dem 3. reich. leider hilft das schubladendenken (alle leute, die sich kritisch gegen flüchtlinge äussern sind rechts) und die dämonisierung der menschen statt der taten dazu, dass eine grosse gruppe von menschenverachtung getroffen wird. die grosse mehrheit macht sich weder die mühe zu differenzieren noch das eigene verhalten zu hinterfragen. die eliten würde ich hier freisprechen.

GrooveX
Mitglied

und trotzdem kann man den rechtsspacken ruhig mal ein gutgelauntes ‚legt euch gehackt‘ mitgeben.

‚der Kolonialismus funktioniert noch so gut wie vor tausenden von Jahren. ‚

kolonialismus ist ja nicht so eine bakterielle entzündung, er ist ein machtspiel. krieg, ausbeutung, unterdrückung durch eine streng rechtskonservative und menschenfeindliche elite! ich wiederhole: streng rechtskonservativ!

wann schleift ihr auf der insel endlich mal die schlösser und landsitze der herren des götterhauses?

niki
Mitglied

Ich bin einfach nur noch genervt von dem ganzen…!

Bei so einem blöden Mist gehe lieber raus bei 33 Grad trainieren…

Schönen Nachmittag!

BilD LeseR
Gast

@mod
ich weiss schon dass du bei dem thema immer wegduckst also lass es gut sein. du konntest auch daran

Äh, du bist einfach ein dreckiges Bündel Schmutz.
Vielleicht würde eine ordentliche Reinigung helfen?
Ich bin bereit euch Nazi- Ärsche persönlich zu Tode zu schrubben.
Und weißt du, es macht mir keine Angst mehr.
Ihr habt nämlich keine Meinungshoheit mehr!
Ihr seid der genau der Dreck, den ihr euch jeden Tag selber erzählt.
Viel Glück in der Zukunft!
Arsch…

nichts schlimmes finden.
du bist einfach blind für linke entgleisungen

eremit
Gast
Respekt gibt’s für respektable geistige Leistung. Und dazu würde schon mal gehören, wenn man nicht gegen Flüchtlinge ist, sondern gegen die Verhältnisse, die Flüchtlinge hervorbringen. Stichwort Waffenexporte, Hegemonialstreben, Neokolonialismus… und, das wäre echt respektabel: das kapitalistische Wirtschaftssystem als erste und letzte Ursache derselben zu identifizieren. Das ist eigentlich nicht so schwer zu begreifen, falls man nun kein Bildleser ist. Aber – ooops – das zu begreifen, würde ja einen Linken draus machen. Also doch lieber in linken Blogs pöbeln und das Feindbild auffrischen, und danach kann man ja immer noch losgehen und Flüchtlingsunterkünfte anzünden… Die finstere Wahrheit ist einfach die:… Read more »
GrooveX
Mitglied

das sehe ich anders. respekt gibt es für die schiere existenz. allerdings kann man schon des respekts verlustig gehen, wenn man anderen für deren schiere existenz keinen respekt zu erweisen bereit ist.

man könnte auch sagen, respekt ist eine gegenseitige anerkennung, die nicht funktioniert, indem man respekt einfordert sondern ausschließlich, indem man ihn selbst anderen gegenüber aufbringt. das respektieren respektlosen verhaltens hat nichts mit respekt zu tun, sondern ausschließlich mit respektlosigkeit. und das kapieren die rechtsgewirkten einfach nicht. sie sind eine verkommene respektlose bande unangenehmer zeitgenossen.

BilD LeseR
Gast

nachtrag
das erschreckende ist dass es sich keinesfalls um einen einzelfall handelt sondern dass unter anderem die moderation und tom auf dieser welle mitschwimmen. die liste derer die sachliche posts mit verachtung beantworten ist sehr lang

wschira
Mitglied

Haben Sie mal Kommentare auf rechten Foren und Facebookseiten, also Ihrem Biotop, gesehen? Dagegen sind die härtesten (in Ihren Augen) Rechtenhasserbeiträge hier wie eine Mädchenpensionatskonversation.

Bonsta
Gast
Haben Sie mal Kommentare auf rechten Foren und Facebookseiten, also Ihrem Biotop, gesehen? Soll ich solche Entgleisungen denn als Vorbild nehmen? Das archaische „Aug‘ um Aug'“ ist nicht das, was ich unter progessiv oder links verstehen möchte. Irgendwie weiß ich nicht so recht, was das eigentlich hier soll. Ursprung der ganzen Aufregung ist ein Artikel, der die Brandstifter und diejenigen anklagt, die das irgendwie verharmlosen und rechtfertigen wollen, aber m.M.n. völlig an der Problematik vorbei gegangen ist. Ich denke doch, dass es weitgehend Konsens ist, dass solche Taten geächtet sind, wenn es darum geht, Menschenleben zu gefährden. Es gibt und… Read more »
BilD LeseR
Gast
bonstra, es macht ein wenig Mut, einen konstruktiven Beitrag zu lesen. Dein Beitrag zu Flüchtlingen passt besser in den vorangegangen Artikel, ich werde später noch etwas dazu sagen. In diesem Artikel geht es um die Haltung einer linken Gruppe zu der auch der Autor und der Mod gehören. Die Gruppe steckt alle Leute die eine von ihnen abweichende Haltung zu Flüchtlingen haben, in die rechte Ecke, und erklärt sie für vogelfrei, also ist bereit, sie mit allen Mitteln zu bekämpfen, was sie in meinem Falle auch unter Beweis gestellt haben. Mir ist diese linksradikale Phänomen neu, und du kannst so… Read more »
Bonsta
Gast
Zu den Flüchtlingen – ich hatte keinen Kommentar gelesen, der Gewalt verharmlost hat. Kein Kommentar hier im Forum, sondern die Medienberichterstattung spielt das wohl herunter. Kann ich aber nicht beurteilen. Allerdings denke ich dass man sehr wohl auf Sorgen eingehen sollte, man sollte aber nicht ihre Lösungswege übernehmen. Ein “Ich helfe dir, wenn deine Befürchtungen eintreten.” kann nicht schaden, oder? Etwas unglücklich formuliert. Eingehen sollte man schon auf die Sorgen, nur kann es keine Lösung sein, zu sagen, die sollen überall hin, nur nicht hier hin, denn irgendwo hin müssen sie nun mal. Pegida oder seine Ableger werden ja teilweise… Read more »
BilD LeseR
Gast

ja bonstra,
jemand müsste sie auf die richtige Art ernst nehmen, auf die Art wie oben beschrieben. Ich weiß nicht, was du mit ‚unfassbar zynische Art‘ meinst. Die Art wie hier damit umgegangen wird, lässt keine Hoffnung auf Frieden im Volk.

Bonsta
Gast
Wie hier in diesem Blog und in diesem Forum damit umgegangen wird, ist doch vollkommen irrelevant! Ein kleines Beispiel: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/thomas-de-maiziere-mahnt-sorgen-von-pegida-ernst-zu-nehmen-13317185.html Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU): „Dabei müssen wir die Ängste der Bevölkerung aufnehmen, bevor es rechtsextremistische Rattenfänger mit ihren dumpfen Parolen tun. Der Aufruf zur Toleranz allein wird hier nicht mehr reichen“, sagte er der „Bild“-Zeitung Muss man das noch kommentieren? Herrmann schlägt also vor, seine Partei so weit braun anzumalen, dass es nicht mehr nötig ist, die Rechtsextremen zu wählen…? Jetzt gibt es noch zwei Interpretationsmöglichkeiten: Entweder er will nur so tun, als wäre er ein Rechtsextremist, oder er… Read more »
BilD LeseR
Gast

Ich musste mir erst kürzlich anhören, dass in meiner Heimat Freital von den 44 neu angekommenen Flüchtlingen (ich weiß nicht, ob wenigstens diese Zahl stimmt), angeblich schon 41 mit irgendwelchen Delikten aufgefallen wären.

Ich kann dir ein Argument liefern: Sie sind mutmaßlich durch Urkundenfälschung aufgefallen. Ob Asylmissbrauch bei Neuankömmlingen schon dazugehört, ist mir dagegen nicht so klar.

x
Gast

@bonsta
„Dabei müssen wir die Ängste der Bevölkerung aufnehmen, bevor es rechtsextremistische Rattenfänger mit ihren dumpfen Parolen tun.“

Das ist doch im Prinzip das worüber wir schon einen Konsens hatten. Du interpretierst eine Lösung hinein, die erstmal völlig offen ist. Deine Befürchtung deren Forderungen nachzugeben wäre natürlich fatal. Warum bietet keiner gute Lösungen an? Weil viele Leute zu sehr von Hass erfüllt sind, um gute Lösungen für alle beteiligten zu suchen und zu finden. Ich bin überzeugt es gibt sie.

x
Gast

und ich bin völlig anderer Meinung bezüglich der linksradikalen Entgleisungen. Wenn keiner sich mehr trauen kann, so einen sinnvollen Dialog zu führen wie wir ihn haben, und das verhindern jene Leute, dann bleiben wir auf dem Problem sitzen…nein…die Rechten werden die Ängste der Bürger für sich vereinnahmen können.

wschira
Mitglied

Bonsta, haben Sie sich einmal überlegt, was es bedeutet von einer rechten Dumpfbacke wie Bildleser (ich schreibe das absichtlich so, wie es sinngemäss ist) gelobt zu werden? Es bedeutet nichts Anderes, als dass er unterstellt, sie gehen mit seiner Meinung konform. Ist das so? Manchmal habe ich Zweifel.

BilD LeseR
Gast

nachtrag
in diesem forum gibt es nur rechtenhasser un wegducker die den rechtenhasser das feld überlassen. das macht das forum zu einem schlachtfeld.

Jan Moltke
Gast

Ich habe noch nie bei „Bild“ kommentiert.

Jochen Hoff
Gast

Tom du missverstehst da was. Mein Großvater, der der mir mit seinem Sprüchen bei Gericht immer so schadet, hat immer gesagt. „Nur getroffene Hunde jaulen!“ Also betrachte die Jauler als Ergebnisanzeige. Übrigens. Herzlichen Glückwunsch zu den vielen Treffern.

ich tröte weiter
Gast

die Erklärung ist aber doch ganz einfach, gerade was die „rechten “ Trolle angeht. Man möchte halt intellektuell mit den linken Zecken mithalten und versucht dann über alllerlei pseudointellektuelles Geblubber eine scheinbar rationale Position zu begründen.

BilD LeseR
Gast

ihr seid genau so arrogant, intolerant, ausgrenzend, meinungsfaschistissch wie BILD leser!!

/(Anmerkung der Moderation, sie schreiben unter zwei verschiedenen Nicks und an der Diskussion wollen sie sich auch nicht beteiligen wie an dem von mir gelösten Kommentar zu sehen war, was wollen sie dann hier?)/

BilD LeseR
Gast

SIE haben sich nie an meiner Diskussion beteiligt, sie haben mich verachtet. Nun machen SIE einen auf moralisch.

wschira
Mitglied

Wieso ziehen Sie über Ihre Brüder im Geiste, die meinungsfaschistischen BILD-Leser her?

Nebenbei, den Begriff meinungsfaschistisch gibt es nicht.

Yarsin
Mitglied

Welche zwei Nicks benutzt er denn?

BilD LeseR
Gast

Mein bisheriger nick war RH, auf den sich viele schon eingeschossen haben, weil ich Rechte nicht als Feinde betrachte. Meine Haltung ist nun ohnehin offenbar, so kann ich dir also auch sagen wer ich bin.

wschira
Mitglied

Ich antworte mal darauf, obwohl der User ja inzwischen gesperrt ist.
Dass Sie auf diesem blog diesen Nick benutzen, ist eine reine Provokation und zeigt die Absicht, nichts zur Diskussion beizutragen, sondern nur herumzutrollen.

Hesekiel
Gast

Was ist aus den streitbaren Linksgesinnten von einst eigentlich geworden? Jetzt macht der Spiegelfechter auch auf geschlossene Gesellschaft und man stimmt sich nur noch gegenseitig zu – sinnfreier kann ein Blog doch nicht werden..

BilD LeseR
Gast

durch leute wie euch habe ich meine ansichten über die linke revidieren muessen
ihr behandelt rechte wie untermenschen
ihr seid deren spiegel BILD

Mod
Gast

Was sind denn Rechts orientierte Menschen? Für welche Ideologie stehen diese ein?

BilD LeseR
Gast

es geht hier NICHT um die rechten, es geht um euer unwürdiges arrogantes auftreten, kehrt erst mal vor der eigenen haustür, bevor ihr die rechten nach deren exakten aussagen richten wollt.

Mod
Gast

Sie schrieben: SIE haben sich nie an meiner Diskussion beteiligt, sie haben mich verachtet. Nun machen SIE einen auf moralisch.

darauf schrieb ich: Was sind denn Rechts orientierte Menschen? Für welche Ideologie stehen diese ein?

und darauf kommt ein: es geht hier NICHT um die rechten, es geht um euer unwürdiges arrogantes auftreten, kehrt erst mal vor der eigenen haustür, bevor ihr die rechten nach deren exakten aussagen richten wollt.

von ihnen, ja was wollen sie eigentlich?

BilD LeseR
Gast

ich will auf EUER verhalten eingehen, und NICHT über die rechten diskutieren denn das sind nur ablenkungsmanöver weil sie nicht hinschauen wollen wie brutal ihr selbst vorgeht

BilD LeseR
Gast

darauf gibts wie üblich keine antwort mehr denn ihr seid alle unfehlbar und jede kritik ist blasphemie

Lazarus09
Gast
BilD LeseR HERGELESEN KAMERAD !! Natürlich ist nicht immer alles Scheiße was aus der „Rechten Ecke“ wie immer man die definieren mag kommt, schließlich kann ich sehr wohl die Nachricht vom Sender trennen .. Leider kommt da recht wenig was sich auch fundiert mit belastbaren Fakten belegen lässt, dazu kommt das Ursache und Wirkung nicht durchdacht und in Relation gesetzt werden . Weiterhin die wohl bekannte tausendjährig geprüfte hündische Ergebenheit zum „höheren Rang“ ergo papageienhaftes Nachgeplapper irgendwelcher Ideologien, was den Schwätzer schnell in die Lage bringt das er beim diskutieren keine Argumente mehr hat wenn er sein Repertoire an leeren… Read more »
BilD LeseR
Gast

in diesem forum und im vorangegangenen artikel war alles was nach rechts gerochen hat angeschissen worden. einiges war auch belastbar ist aber nur mit arroganter hetze beantwortet worden. es erinnerte sehr an die griechenland debatte. lies n die kommentare einfach nochmal nach und sei offen. leider meldeten sich nur die linken wutbürger, und die masse schwieg dazu. undurchdacht waren also die kommentare der linken.

meine thesen ist ganz einfach:
– hass ist ein schlechter ratgeber
– hass gegen rechts herrschaft aber auf dieser seite vor, zumindest bei denen die sich äussern

welche bestreitest du?

Lazarus09
Gast

BilD LeseR

Natürlich ist Hass ein schlechter Ratgeber .. das wird wohl kaum einer mit mehr Hirn als ’ne Stubenfliege bestreiten .

– hass gegen rechts herrschaft aber auf dieser seite vor, zumindest bei denen die sich äussern

..da bin ich mir jetzt nicht Sicher ob ich dich recht verstehe…
…die Rechtsherrschaft ab 33′ bis 45′ wirst du wohl kaum als wünschenswerte Staatsform wiedergaben wollen, dass da ein jeder bei klaremVerstand Hass gegen hegt sollte wohl eingehen… Oder ?

ansonsten bin ich bei Mordred der fragt .. wo und was du mit „hier“ meinst ..? gibt’s da ein Link ..?

BilD LeseR
Gast

ich beziehe mich auf Das Leiden deutscher Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Afrika
streiche herrschaft, ersetze durch herrscht

Rechtsherrschaft ab 33′ bis 45′ wirst du wohl kaum als wünschenswerte Staatsform wiedergaben wollen, dass da ein jeder bei klaremVerstand Hass gegen hegt sollte wohl eingehen… Oder ?

wenn wir uns einig sind, dass hass ein schlechter ratgeber ist, liegt auch hier die antwort auf der hand.
ich bin sicher dass die bevölkerung das nicht im kopf hat, und daher nicht permanent in hass ist. ich schätze dass viele deutsche wenn sie denn daran denken eher schuld und scham empfinden aber das geht am thema vorbei.

BilD LeseR
Gast

ich beziehe mich auf Das Leiden deutscher Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Afrika
streiche herrschaft, ersetze durch herrscht

Rechtsherrschaft ab 33′ bis 45′ wirst du wohl kaum als wünschenswerte Staatsform wiedergaben wollen, dass da ein jeder bei klaremVerstand Hass gegen hegt sollte wohl eingehen… Oder ?

wenn wir uns einig sind, dass hass ein schlechter ratgeber ist, liegt auch hier die antwort auf der hand.
ich bin sicher dass die bevölkerung das nicht im kopf hat, und daher nicht permanent in hass ist. ich schätze dass viele deutsche wenn sie denn daran denken eher schuld und scham empfinden aber das geht am thema vorbei.

Lazarus09
Gast

BilD LeseR

Ahso ..gut , dann wären wir uns doch schon mal in den zwei Punkten im Grundsatz einig.

Den besagten Artikel –>
Das Leiden deutscher ..–.. Afrika
..hab‘ ich nicht gelesen auch die Kommentare dazu nicht .. war ne Weile weg und hab auch im Moment eigentlich keinen großen Bock aus diversen Gründen.

..werd‘ mir dass aber mal später anschauen .. cheers

Mordred
Gast

wo genau ist „hier“? in dem blogartikel sicher nicht.

Yarsin
Mitglied

… vor der eigenen Haustüre kehren…
Wer wirft gerade Brandsätze und fackelt unsere Steuergelder ab?
Wer handelt nach dem Motto „wer am lautesten Schreit hat recht“?

BilD LeseR
Gast

Wir sind uns einig, dass wir uns gegen Gewalt schützen sollten. Das bedeutet aber nicht, Menschen nach Wahl rechts einzuordnen und in Sippenhaft zu nehmen, zu verurteilen, nieder zu machen, weil andere Leute, die ihr in die gleiche Schublade steckt, Gewalttäter sind. Wie weit dieses schwarz-weiss Schema geht, wird nur zu deutlich, wenn jemand, der sich von Feindbildern distanziert, als Nazi bezeichnet wird.

Yarsin
Mitglied

„An ihren Taten werdet ihr sie erkennen.“
Wer sich mit Gewalttätern abgibt und unterstützt bzw. Gewalttaten gutheisst, der muss sich nicht wundern auch mit diesen Gewalttätern auf eine Stufe gestellt zu werden. Nach dem Motto „mit gegangen mit gehangen“.

Per se jeden Flüchtling als Gewalttäter zu bezeichnen ist schlicht falsch, da diese ja vor Gewalttaten in ihrer Heimat flüchten.

Braman
Gast

@BILD LeseR
Hast du dich hier schon mal so behandelt gefühlt? Ja?
Was war denn da der genaue Anlass?

MfG: M.B.

BilD LeseR
Gast

siehe diesen thread
Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs.
Aussage wie ‚Man muss die Rechten hassen“ sprechen für sich.

Braman
Gast

Dannn gehts Ihnen so wie mir bei der FAZ.NET, bei SPON, bei SZ.Online. Allerdings werden dort meine politishen und wirtschaftspolitischen Kommentare erst gar nicht veröffentlicht. Und bei vielen, die dann doch veröffentlicht werden, da sind hämische Antworten neoliberaler „Realos“ die Regel.
Allerdings habe ich dort noch nie rumgejammert. Ich weiß ja, wenn ich in der Scheiße rühre, dann stinkt es auch. Also, was solls?

MfG: M.B.

BilD LeseR
Gast

mit anderen worten: weil andere auch brutale fouls begehen können wir das auch machen? was für ein horror!

Braman
Gast

Selber braucht man ja nicht mit zu machen.
Und was ‚andere‘ machen, ist in erster Linie mal deren Sache.
Empfindlich darf im Haifischbecken nicht sein, da ist dann der Karnickelstall der bessere Aufenthaltsort.
Also, wenn es hier nicht zart genug zugeht, einfach das Forum wechseln oder KONSTRUKTIV zum Thema beitragen.
Interessanter ist es aber allemal, dort zu kommentieren, wo sich ein anderes Meinungsspektrum als das eigene trifft.
Zu den Gläubigen predigen ist leicht und bedarf keiner eigenen Leistung. Predigen zu den Ungläubigen aber, das ist die Herausforderung.
Also, aufhören mit Jammern und die Ärmel hoch gekrempelt!! Überzeugen sie „uns“ mit stichhaltigen, logischen und unwiederlegbaren ARGUMENTEN.

MfG: M.B.

BilD LeseR
Gast

ich bin lernfähig. alle meine versuche zu argumentieren endeten in hasstiraden und dem schweigen der lämmer

deine argumentation verteidigt auch die gewalttätigen nazis – wer angst vor ihnen hat soll halt das weite suchen und als ausländer am besten ein anderes land aufsuchen nicht wahr? die gewalt an sich stellt du nicht in frage!

BilD LeseR
Gast

ich bin lernfähig. alle meine versuche zu argumentieren endeten in hasstiraden und dem schweigen der lämmer

deine argumentation verteidigt auch die gewalttätigen nazis – wer angst vor ihnen hat soll halt das weite suchen und als ausländer am besten ein anderes land aufsuchen nicht wahr? die gewalt an sich stellt du nicht in frage!

ola
Gast

Vielleicht möchte auch niemand mit gesundem Menschenverstand die Jauche diskutieren, die sie hier einschmieren? Machen wir es kurz: Dieses doch angeblich so großartige und übererfolgreiche Land, das sich seinen enormen Wohlstand wegen seiner fleissigen, disziplinierten und redlichen Bevölkerung erarbeiten konnte, dieses glorreiche Vaterland also, kann sich keine Flüchtlinge leisten? Darüber soll ich jetzt also diskutieren? Nö, das machen Sie mal schön selbst, denn das sind ihre kognitiven Dissonanzen und nicht meine.

Gute Nacht.

Braman
Gast
@BILD LeseR Ich verteidige KEINE Gewaltanwendung, vor allem keine zwischen Angehörigen der Unterschicht, also UNS. Aber das sich die Unterschicht (WIR) so vehement bekämpft in links / rechts, für / gegen usw. freut allerdings die Oberschicht. Und das die Oberschicht eine Vorliebe für „rechts“ hat, das hat schon Gründe. Diese Leute sind nun mal einfachen Gedankengängen (Lösungen) mehr zugänglich, lassen sich leichter fanatisieren und instrumentalisieren und neigen eher zu Gewalt gegenüber Personen, und zwar solchen, die eher wehrlos sind. Linke, falls sie denn Gewaltbereit sind, neigen eher dazu Sachen zu zerstören oder die Staatsmacht herauszufordern. Das ist der Grund, das… Read more »
BilD LeseR
Gast

@braman
du hast oben die verbale gewalt gegen mich verteidigt und argumentiert: ok, wir sind täter, aber da ich woanders opfer bin, dürfen wir das. welchen teil der argumentation habe ich missverstanden?

@ola
ich will auch nicht mehr über flüchtlings diskutieren. der eingangsartikel hat ein anderes thema: der kampf rechts gegen links. und du bestätigst dass der hass von links sehr tief sitzt.

BilD LeseR
Gast

@braman
du hast oben die verbale gewalt gegen mich verteidigt und argumentiert: ok, wir sind täter, aber da ich woanders opfer bin, dürfen wir das. welchen teil der argumentation habe ich missverstanden?

@ola
ich will auch nicht mehr über flüchtlings diskutieren. der eingangsartikel hat ein anderes thema: der kampf rechts gegen links. und du bestätigst dass der hass von links sehr tief sitzt.

ola
Gast

Nein, sicher nicht :)) Ich hasse Menschen, denen eigentlich psychiatrische Hilfe zuteil werden müsste, nicht. Ich bemittleide sie eher. Es sei mir aber gestattet, dass ich nicht auch noch über Krankheiten diskutieren muss. Das hat bei Rechtsextremen genau so wenig Sinn, wie bei Alkholikern. Beide müssen sich ihren Ängsten stellen. Und niemandem ist geholfen, wenn man diese Dysfunktionen leugnet oder relativiert.

BilD LeseR
Gast

@ola
mir geht es genau nicht um die krankheiten der rechten, die sie selbst nicht erkennen. die linken tragen ebenso eine sehr ungesunde undifferenzierte menschenverachtende einstellung zur schau. es ist eure krankheit die ihr ausblendet.

ola
Gast

Dass ich krank sein soll, weil ich eine menschenverachtende Ideolgie benenne und den Betroffenen den Gang zum Arzt empfehle, ist schon eine der skurilsten Arten, zu versuchen rechts und links auf eine Stufe stellen zu wollen. Ich empfehle ihnen dringenst, sich zu belesen.

BilD LeseR
Gast

@ola
Ok, es mag sein, dass du einen respektvollen Umgang mit Menschen des rechten Lager pflegst. Im dem Fall hätte ich zu sehr verallgemeinert. Es gibt Ausnahmen wie divide et impera unten zeigt, das weiß ich sehr wohl. Und wer die Hetze nicht mitmacht, sollte sich auch nicht angesprochen fühlen. Die Masse der feindlich gestimmten Posts finde ich allemal erschreckend.

BilD LeseR
Gast

@ola
Ich stelle auch nicht links und rechts auf eine Stufe, sondern ich stelle alle Menschen auf eine Stufe, und ich stelle Menschenverachtung, physische, verbale Gewalt, und sonstige Arten von Handlungen die anderen Schaden zufügen von links auf die gleiche Stufe wie die von rechts. Keiner hat mehr Recht dazu, weil er die ‚besseren‘ Gründe dafür hätte. Wir haben überhaupt kein Recht darauf, keiner.
Viele machen es trotzdem, aber deswegen geht keiner zum Arzt. Heilen können Ärzte diese Krankheit sowieso nicht.

Yarsin
Mitglied

Ich wehre mich gegen jeden, der „rechte Propaganda“ verbreitet und versucht sein „rechtes Weltbild“ durchzusetzen
Mit jedem mir zur Verfügung stehendem Mittel, denn die Duldung dieser Religion bedeuted den Untergang der Menschheit.

BilD LeseR
Gast

Dann hoffe ich dass du trennen kannst zwischen rechter Propaganda und Sorgen und Bedenken die nichts mit Propaganda zu tun haben, sondern real sind. Damit sind viele hier überfordert.

BilD LeseR
Gast

Dann hoffe ich dass du trennen kannst zwischen rechter Propaganda und Sorgen und Bedenken die nichts mit Propaganda zu tun haben, sondern real sind. Damit sind viele hier überfordert.

Mod
Gast

ich denke viele sind schon nach ihrer Trennungs-Methode beeindruckt!

BilD LeseR
Gast
Trennungs Methode: Propaganda besteht aus fragwürdigen Urteilen wie Ausländer sind dumm un faul, passen sich nicht an, etc. Aufrichtige Aussagen beziehen sich auf die eigene Person: zB: „Ich fühle mich nicht mehr wohl, weil ich nachts keine Ruhe mehr bekomme.“ „seitdem die Polen hier herkommen sind die Löhne weiter gesunken und viele von uns haben ihren Job verloren“ „Meine Stadt ist überfordert mit der Menge an Flüchtlingen. Vieles funktioniert nicht mehr“. Nun übersetze diese Aussagen auf den Sprachgebrauch von Bild Zeitungslesern. Die Aussagen bleiben aufrichtig und voller Sorge, auch wenn sie viel Wut enthalten können. Die Flüchtlinge können schnell zu… Read more »
Mod
Gast
@BilD LeseR, lassen sie es mich einmal bitte zitieren: Wenn der Patriotismus das verbindende Element darstellt, also wenn der Nationalliberale bereit ist seinen Liberalismus so weit herab zu stimmen das er mit einem National Konservativen zusammen arbeiten kann oder auch mit einem Linken Patrioten, dann kann es funktionieren der Patriotismus relativiert sozusagen die Lagerideologien und ist das einigende Band, das ist jedenfalls die Leitidee der Patriotischen Plattform, so stellen wir uns die AfD vor und in diese Richtung wollen wir die AfD entwickeln und ich wünsche mir, also kurz gesagt die AfD also eine patriotische Volkspartei in der National Konservative,… Read more »
BilD LeseR
Gast
Hans-Thomas Tillschneider mag auch zu denen gehören, die mit der Sicherheit des Landes spielen. Das ist aber kein Prädikat, dass nur einmal zu vergeben ist. Es gibt viele Menschen und Gruppen die das tun. Den Hinweis auf die Gefahren von potenziell gewalttätigen Menschen und Gruppen braucht es nicht, denn wir sind uns einig in der Ablehnung von ausländerfeindlich motivierter Gewalt. Tatsächlich handelt das Zitat von der Gefahr die ich beschrieben habe. Wir haben es nicht mehr mit einer radikalen NPD zu tun, sondern mit einer AfD, die auch im Lager der nicht gewaltbereiten frustrierten Bürger Unterstützer findet. Es sind zu… Read more »
ola
Gast

Deren Probleme liegen nicht bei den Ausländern, sondern bei den neuralen Fehlfunktionen in deren Hirn. So lange man darüber nicht offen sprechen darf, ist e völlig sinnlos.

BilD LeseR
Gast

Wir können auch über Nazis, deren Krankheiten sprechen, über die Gefahr, die von ihnen ausgeht, über die Ängste der Bürger vor Nazis. Ich habe dazu aber nichts neues beizutragen. Es gibt einen Konsens und ich stimme zu. Wenn du noch etwas neues beizutragen hast, dann lass es raus.

wschira
Mitglied
@BilD LeseR “seitdem die Polen hier herkommen sind die Löhne weiter gesunken und viele von uns haben ihren Job verloren” Sehen Sie, Sie verbreiten nicht nur eine menschenverachtende Ideologie, Sie bezeichnen auch falsche Argumente der Pegidadeppen als nachdenkenswert. Erstens haben die Polen (und andere Bürger der EU) das Recht sich überall in der EU niederzulassen, und zweitens stimmt auch das Arbeitsplatzargument nicht. Die Landwirtschaft klagt allgemein, dass die Zahl der polnischen Erntehelfer zurückgeht, was eigentlich klar verständlich ist. Die Polen sind ja nicht blöd und arbeiten für Hungerlöhne, wenn sie anderwo, z. B. in England, mehr verdienen können. Sie jammern… Read more »
Küstennebel
Gast

Geht ja nicht um rechts oder links. Das Problem sind sich links wähnende Menschen oder Gruppen, die nur ihre Ideen, ihre „Vision“, ihre eigenen Lösungen der Wirklichkeit überstülpen wollen und meinen weil sie etwas mehr auf die Menschen eingehen hätten sie das Recht einen Herrschaftsanspruch daraus zu ziehen und wären automatisch „Die Guten“.

Die einen himmeln die Autorität und Herrschaft an, die anderen verachten Herrschaft und strukturelle [auch notwendigerweise] erzwungene Ordnung.

mfg

BilD LeseR
Gast

und meinen weil sie etwas mehr auf die Menschen eingehen hätten sie das Recht einen Herrschaftsanspruch daraus zu ziehen und wären automatisch “Die Guten”.

ich war auch der illusion erlegen dass linke mehr verständnis hätten.

es ist nur allzu offensichtlich, dass sie keine lust haben auf die belange einer bestimmten menschengruppe einzugehen weil ihre schubladendenke sie davon abhält. manche sorgen stören nur. diese menschen sollen verschwinden ist der tenor. sie können ihren anspruch nicht gerecht werden.
nichtsdestoweniger halten sie sich am herrschaftsanspruch fest. das passt nicht zusammen.

Yarsin
Mitglied

Es Lebe die Anarchie.

Wenn jedes Volk/Nation da bleibt wo es herstammt und das behält, was es hat, dann haben/sind wir:

– keine Rohstoffe
– Kein Öl, Kraftstoff, Gas
– können dadurch kein Exportweltmeister sein
– keine Südfrüchte, Kartoffeln, Tomaten, Kaffee, Schokolade
– Keine Computer, Fernsehen, Radio
-….

Aber darauf will doch niemand verzichten hier in D.
Diesen Mangel kennen die ExDDRler doch.
Also was wollen Sie eigentlich?

Yarsin
Mitglied

Ah ja, sie sprechen von sich und haben eine rechts- links- Sehschwäche.

Petronius Zelden
Gast

/(Anmerkung der Moderation, bitte die Nettikette bewahren!)/

NonKon
Gast
Ach Jott… die Rechten hassen, ich bitte euch! Leute, so weit lasse ich zumindest dieses unwürdige und stets saublöde Faschistengesabbel gar nicht an mich ran kommen. Und wenn die mir dennoch mal zu nahe kommen, bekommen die das was sie verdient haben: Nicht den geringsten Respekt, nicht die kleinste Chance ihre verstörten Ansichten als „sorgenvoller Bürger“ bei mir anzubringen. So blöd mag ein Gabriel sein, so verstört ein Bosbach oder generell diese durch und durch unfähige Bundesregierung. Ich zumindest habe aus der Deutschen Geschichte eines gelernt: Mit Faschisten kann man nicht reden und man muss es auch nicht. Das mag… Read more »
BilD LeseR
Gast

wohin jedoch Toleranz gegenüber Rechten führt sollte man gerade als Deutscher schon noch wissen.
Trenne zwischen den Menschen und deren Taten und du bist einen Schritt weiter.
Wenn du sie so sehr verachtest wirst du im Leben nichts an den Zuständen ändern.

BilD LeseR
Gast

um menschen zu verändern braucht es respekt von ihnen.
serdar somuncu hätte mit seinen Lesungen bei nazis nichts erreicht wenn er sich so störrisch gegeben hätte wie die masse hier

Yarsin
Mitglied

Wo bleibt der Respekt der „besorgten Bürgern“, die Terror verbreiten bei den
Menschen?
Bei den Flüchtlingen UND den Anwohnern?

^^ der Ausschnitt aus Anne Will ist ein Rohrkrepierer.
Ich behaupte sie hab ihn nicht gesehen, wenn doch haben sie nichts verstanden. ^^

BilD LeseR
Gast

der ausschnitt belegt, wie man, trotz aller ängste vor der potenziellen gewalt der nazis, auf sie zugehen kann, ohne sie zu verurteilen.

wenn ich nicht verstehe die in deinem kopf vorgehen, kannst du einfach erklären, was du meinst. ich bin durchaus in der lage, zusammenhänge zu begreifen.

Yarsin
Mitglied

Ääh, Zusammenhänge begreifen?
Somuncu
– nimmt eindeutig GEGEN die Nazis Stellung,
– hat wegen fehlendem Polizeischutz eine Aufführung abgesagt,
– zeigt anschaulich, was wirklich in der Bibel der Nazis steht.

Nur wer Respekt gibt wird auch Respekt empfangen.

Lazarus09
Gast
Moin Leutz … vielleicht macht sich bei denen die das Prinzip des zugrundeliegenden Systems verstanden haben Ernüchterung breit. Warum, wieso, weshalb, die Rattenfänger im Sinne der momentan herrschenden Kapitalmacht immer erfolgreicher sind als die Aufklärer, haben wir „uns“ schon zigfach um die Ohren gehauen,warum die Lämmer schweigen hat „uns“ aktuell, diesmal, nach unzähligen anderen gern von uns zitierten Vordenkern, der Mausfeld erklärt. Missstände ,Ungerechtigkeiten ,Korruption, Abhängigkeiten, Drehtüren .. über false flag „Geheimdienst-Aktionen“ mit anschließender Beweisvernichtung und Verschleierung ,alles öffentlich zugänglich, Wer profitiert, und warum, und auf wessen Kosten ,alles mit belastbaren schlüssigen Zahlen ausgestattet öffentlich einsehbar.. bis zu Orwellscher Totalüberwachung… Read more »
Hesekiel
Gast
„Ihr“ also gegen alle anderen, gegen ein nicht niederzuwerfendes System, Lazarus09 und seine Mitwissenden gegen die Matrix mit dem Unterschied, dass es die blaue Pille nicht gibt, und wohl weniger martial arts.. man, wie einfach kann man es sich denn noch machen? In der skizzierten Situation bleibt ja nur deine trotzige Resignation als einzig menschliche Geisteshaltung, und hin und wieder das „rabiatwerden“ gegenueber moeglichst koeperlich nicht ueberlegenen Nichtwissern oder Andersdenkenden. Wo genau unterscheidet sich dein Weltbild eigentlich vom strammen Rechten ausser an dem Punkt, dass es bei ihm die Zionisten und Bankjuden statt der Kapitalmacht sind, die sein resignatives Verhalten… Read more »
Lazarus09
Gast

Kreide fress ….. mein lieber Ezechiel ,wo findest du die Stelle an der ich sage das ich „besser“ bin ..? Besser als was und wer ..?

..da du meine Sichtweise so herrlich beschreibst hast du sicherlich eine Idee wie man die nachweisbare Ungleichheit die nachweislich in all diese negativen Auswirkungen wie Massenarbeitslosigkeit, Lebens/Altersarmut ,soziale Unsicherheit etc mündet ändern..?

Oder ist in deiner Wahrnehmung alles bestens ..also gibt nicht zu ändern ?

GrooveX
Mitglied

bevor es in der tief verunsicherten klage über die strukturelle gewalt der linken wieder untergeht:

Und jetzt legt los, legt Euch gehackt oder legt Euch – was mir am liebsten wäre – schlafen.

ebend.

Jochen Hoff
Gast
Ich habe dieses rechte Gesocks auch auf meinem Blog und ich stelle imer wieder fest, dass es bis auf ein paar netzbekannte Volltrottel meist darum geht die Themen umzubiegen um das System zu schützen. Der Kram soll uns beschäftigen und das tut er ja auch wie man hier sieht. Deshalb meine Empfehlung. Draufhauen und rauswerfen. Es macht keinen Sinn seine Kraft mit solchen Vögeln zu vergeuden. Ich hätte übrigens gar nichts gegen eine Querfront. Aber dazu brauchte es intelligente Leute die zumindest die Menschenrechte und die Ursprungsverfassung anerkennen und die gibt es im braunen Sumpf nicht. Deshalb keine Kraftverschendung. Schmeißt… Read more »
The Joker
Mitglied

Hallo Jochen Hoff,

Ich hätte übrigens gar nichts gegen eine Querfront

So mit Elsässer?

Jochen Hoff
Gast

Lach Joker, ja das habe ich mit dem guten Jürgen mal versucht, aber der wollte nicht Kräfte für den gemeinsamen Kampf sammeln, sondern Unerstützer für Jürgen Elsässer, Ich habs gemerkt und mich verzogen bevor er ganz braun wurde.

Divide et impera
Gast

@Jochen Hoff:

„Draufhauen und rauswerfen“ – das ist also Ihre Devise! Ihr Verständnis von Toleranz! Ihr Verständnis von Respekt! Ihr Verständnis von Nächstenliebe! Ihr Verständnis von Intelligenz! Ihr Verständnis von Anerkennung von Menschenrechten und Ursprungsverfassung, die es „im braunen Sumpf nicht gibt“! — Kein Kommentar

ola
Gast

Wie ist denn ihr Verständnis so? abfackeln und vergasen? Hören sie doch auf damit, genau wie ihr Kollege „Bildleser“, zu versuchen hier Dinge zu vergleichen, die nicht vergleichbar sind. Hier geht es um assoziales rechtes Gesocks, das mit Leib und Leben von Menschen spielt und nicht um Verweise aus einem Blog, weil man zu Recht der Meinung sein kann, sich nicht jeden menschenverachtenden Mist geben zu müssen. Nein, auch sie können ihre Gesinnung nicht dadurch begründen, dass die anderen doch auch…. Die „Anderen“ schützen die Menschen und die Demokratie, das genaue Gegenteil ihrer Wünsche und >>ziele.

BilD LeseR
Gast
Wie wäre es, die Sachen einmal zu differenzieren? Hier geht es um assoziales rechtes Gesocks, das mit Leib und Leben von Menschen spielt und nicht um Verweise aus einem Blog, weil man zu Recht der Meinung sein kann, sich nicht jeden menschenverachtenden Mist geben zu müssen Gewalttaten möchte hier keiner sehen. Und wir sind uns sicher einig, das wir davor geschützt werden möchten. Der menschenverachtende Mist in diesem Forum kommt nur aus der linken Ecke. Das möchte ich aber aus keiner Ecke tolerieren. Wohlgemerkt: die Taten. Wir können am besten gegen Gewalt vorbeugen, indem wir unzufriedenen Menschen der Gesellschaft helfen,… Read more »
wschira
Mitglied

Der menschenverachtende Mist in diesem Forum kommt nur aus der linken Ecke. Das möchte ich aber aus keiner Ecke tolerieren. Wohlgemerkt: die Taten.

Das Abfackeln von Flüchlingswohnheimen, Kanakenklatschen und ähnliche Nettigkeiten kommen wohl unzweifelhaft aus der von Bildleser (ich schreibe das mal so, denn seine Argumentation lässt keinen Zweifel) verteidigten rechten Brut.

Yarsin
Mitglied

Soll es etwa so aussehen?

Wenn jedes Volk/Nation da bleibt wo es herstammt und das behält, was es hat, dann haben/sind wir:

– keine Rohstoffe
– Kein Öl, Kraftstoff, Gas
– können dadurch kein Exportweltmeister sein
– keine Südfrüchte, Kartoffeln, Tomaten, Kaffee, Schokolade
– Keine Computer, Fernsehen, Radio
-….

Aber darauf will doch niemand verzichten hier in D.
Diesen Mangel kennen die ExDDRler doch.
Also was wollen Sie eigentlich?

Jochen Hoff
Gast

Du erinnerst mich an die jungen Ausländer die stets Respekt fordern und nicht begreifen dass man sich Respekt verdienen muss. Der Intoleranz mit Toleranz zu begegnen ist wie die Nächstenliebe und der Kommunismus ein edles Ziel, aber eben nur eine Illusion.

Den Rechten kann man nur mit totaler Ausgrenzung begegnen. Es gibt keine gemeinsame Gesprächsbasis. Alles andere ist nur die Verschwendung von Kraft und Zeit.

BilD LeseR
Gast
Du erinnerst mich an die jungen Ausländer die stets Respekt fordern und nicht begreifen dass man sich Respekt verdienen muss. Das hat nichts mit Begreifen zu tun. Es ist eine Geisteshaltung von dir. Es impliziert, dass du Menschen, die du nicht kennst, auch nicht respektierst. Wenn du auf deinesgleichen triffst, hättet ihr ein Problem: ihr werdet euch ohne Respekt behandeln. Also etwas ist faul an deinem Ansatz. Der Intoleranz mit Toleranz zu begegnen ist wie die Nächstenliebe und der Kommunismus ein edles Ziel, aber eben nur eine Illusion. Nächster Irrtum: Anders als der Kommunismus ist es meine ureigene Entscheidung. Ich… Read more »
Yarsin
Mitglied

Ganz einfach:

– wenn Hoff sich selbst begegnet, dann versucht jeder sich seinen Respekt vor dem anderen zu verdienen = Ein Miteinander = eine Gemeinschaft entsteht.
– wenn Bildleser sich selbst begegnet, fordert jeder Respekt von dem andern, ist aber nicht bereit was dafür zu leisten = Krieg
– wenn Hoff Bildleser begenet, wird Bildleser Hoff ausnutzen und versuchen zu unterdrücken, um das zu bekommen was er will.

Der letzte Punkt zieht sich wie ein roter Faden durch die Kommentare

Mod
Gast

@Jochen Hoff, Aber dazu brauchte es intelligente Leute die zumindest die Menschenrechte und die Ursprungsverfassung anerkennen und die gibt es im braunen Sumpf nicht.

mal ne Frage von einen Moderator zum anderen sozusagen, wäre es nicht besser die Kommentarfunktion funktioniert nur mit Hinterlegung der eigenen Identität, realer Name, Adresse usw. und mMn noch besser, damit auch zu kommentieren? Wäre das Umsetzbar?

Rainer N.
Gast

Genau so läuft es bei Spreng … leider dauert das dort immer lange, weil der nicht täglich aktiv ist.

Jochen Hoff
Gast

Moderatin verhindert auch Diskussio und das ist schade.

Rainer N.
Gast

Sehe ich nicht so.

http://www.sprengsatz.de/?p=4234

Nur etwas zeitaufwändig.

Jochen Hoff
Gast

Ja man könnte moderieren. Ich hab mich dagegen entschieden, weil ich mir selbst nicht traue. Wie schnell ist ein Kommentar gelöscht nur weil ich einen schlechten Tag habe. Ich habe mich dafür entschieden draufzuhauen, zu verwarnen und Wiederholungstäter zu sperren. Auch nicht ideal, aber mein Weg.

Jochen Hoff
Gast

Wenn ich die echten Daten meiner Leser habe besteht die Gefahr, dass sie sich der nächste Staatsanwalt oder Zensurrichter wie Buske holen. Ich bin doch nicht facebook

Rainer N.
Gast
Haben Sie sich den einmal die „Mühe“ gemacht, bei Spreng die Methode zu „begutachten“? Also die von Ihnen „befürchtete Gefahr“ wäre doch für SIE kein Problem, sondern für den Schreiber des strafwürdigen Textes. Also decken Sie lieber solche Schreiber … interessant. Deswegen, die Bloggbetreiber sollten wirklich für solche Beiträge zur Rechenschaft gezogen werden. Denn wenn sie die in ihren Foren oder Bloggs stehen lassen … da können sie noch so oft schreiben, dass sei ja nur die Meinung des Schreibers … ist das in meinen Augen nur ein Täuschungsversuch. Das verhindert auch Plagiatoren, die unter dem Nick eines anderen dann… Read more »
hägar
Gast
Gewalt, Hetze,Terror und Einschüchterung sind essentielle Bestandteile rechter Gruppen. Sie nutzen diese als Meinungsmache und zur Durchsetzung ihrer politischen Ziele! Diejenigen, die Heime von Flüchtlingen abfackeln sind terroristische Handlanger der geistigen Brandstifter & Biedermänner, die verdeckt unter dem Mantel demokratischer Parteien und Medien Streichhölzer und Benzin an den Rechten Mann bringen. Der rechte Rand ist nämlich nicht nur die Springerstiefel Glatze, sondern reicht über NPD, pro-NRW und AfD, den Blättern von Springer(Bild & Welt), Burda(Focus), Spiegel und FAZ bis CDU/CSU, FDP und SPD(Sarrazin) hinein in die politische etablierten Parteien im Bundestag. Wenn es so weitergeht, dann haben wir bald wieder… Read more »
Braman
Gast

Ja, leider hast Du recht.

MfG: M.B.

Bruder Johannes
Gast
Gewalt, Hetze,Terror und Einschüchterung sind essentielle Bestandteile rechter Gruppen. Schreibst Du über die Antifa? Sie nutzen diese als Meinungsmache und zur Durchsetzung ihrer politischen Ziele! Meinungsmache als Monopol der Rechten? Ich staune… Diejenigen, die Heime von Flüchtlingen abfackeln sind terroristische Handlanger der geistigen Brandstifter & Biedermänner, die verdeckt unter dem Mantel demokratischer Parteien und Medien Streichhölzer und Benzin an den Rechten Mann bringen. Ein bisschen wirr, aber im Kern sind solche Vorgehensweisen sicherlich abzulehnen und zu verurteilen. Der rechte Rand ist nämlich nicht nur die Springerstiefel Glatze, sondern reicht über NPD, pro-NRW und AfD, den Blättern von Springer(Bild & Welt),… Read more »
Schweigsam
Gast

Das ist einer der „Artikel“ den die Welt nicht braucht…genauso die Leser die da angesprochen werden!

hägar
Gast

Die rechten Schmeißfliegen – Mund auf & Haltung zeigen!

hägar
Gast

Die rechten Schmeißfliegen – Mund auf & Haltung zeigen!

Serpin
Gast

Das kann nicht gesund sein?
Ganz sicher nicht dahinter verbirgt sich das Duckmäusertum, welches in Blogs explodiert!! Es fehlt Courage, Selbstbewusstsein, wenn man es nötig hat sich in der Anonymität auszulassen.
Schaut man sich einmal um, ist es erschrecken mit wie viel Gleichgültigkeit, aber großem Mund lautstark , billige Töne , die weder Hand noch Fuß haben, abgegeben werden.Spricht man diese Leute an , kommt nur ein ähh, ja, aber…oder ein dummer Spruch.Schlimm was sich die Eltern da heran gezogen haben…ihr Spiegelbild..Nicht alle, aber viel zu viele!

BilD LeseR
Gast
Ich fasse noch einmal zusammen: Ich habe als Hauptargument für Intoleranz und Gewalt gegen rechte Menschen ausgemacht, dass wir die Guten sind, und die anderen die Bösen, die Intoleranz und Gewalt gegen Menschen zeigen. Das Problem: Wir sind nicht mehr die Guten, wenn wir Intoleranz und Gewalt gegen Menschen pflegen. Um es klar zu stellen – Gewalttaten sind für mich nicht tolerabel. @all Bite helft mir mal – welche Ziele kann man mit Intoleranz und Gewalt gegenüber diesen Menschen erreichen? Schutz der Ausländer? Wohl kaum! Ein Umdenken der Nazis? Bestimmt auch nicht! Ist es übertrieben zu fantasieren dass es um… Read more »
The Joker
Mitglied

Vorsicht vor Jochen Hoff:
Der Typ versucht sich hier als Linker darzustellen (ähnlich auf seinem Blog).
Er hat hier immerhin zugegeben, am Querfrontmist von Elsässer zumindest Anfangs mitmachen zu wollen.

Jochen Hoff
Gast

Joker ich kann dir nur recht geben. Ich bin sogar lange Zeit leitender Angestellter und Unternehmer gewesen und jede Warnung vor mir ist berechtigt.

Die Querfront mit Elsässer bestand zu meiner Zeit im übrigen aus alten Parteigängern der Linken und das rechteste Mitglied kam aus der FDP.

BilD LeseR
Gast

Um welche Art von Querfront geht es hier? Geht es um die ursprüngliche Form im Stil der AfD, die das Ziel des ‚Patriotismus‘ hat, und auch Fremdenfeindlichkeit schürt,, die Form die die Gesellschaft spaltet?

Oder geht es um eine Querfront der sozialen Gerechtigkeit von links und rechts im Stil der NSDAP?

niki
Mitglied
Sinnlos sich weiter hier zu äußern… So ziemlich alles wurde hier gesagt, und auch eine auf intellektuell tuende beleidigte Leberwurst versaut einem so ziemlich jede Laune. Dazu springen noch ein paar auf diesen selten dämlichen Zug auf, wenn man einfach auf so ein dummes Gelaber keine Lust mehr hat. Das nervt. Also von daher lieber Bildleser…. Du hast gewonnen. Dem Feind eine Vorgehensweise vorwerfen die besonders einer verachteten Gruppierung ihr eigen ist ,damit man selbst im Verteidigungsmodus geht und sich entsprechend abgrenzen will. Ergebnis: Die Diskussion ist hoffnungslos verloren. Was helfen würde, wäre eine Sperrung und Löschung. Aber das geht… Read more »
BilD LeseR
Gast
Sinnlos sich weiter hier zu äußern Schade, denn du gehörst gerade zu den Leuten die sich nicht verstecken, sondern sagen was sie denken. Das hilft beim Verständnis. Wenn du aufgibst, habe ich nicht gewonnen, sondern verloren. Viele andere gehen auch in den Verteidigungsmodus. Wie kann ich die Diskussion denn beleben? Ok, ich war beleidigt, ich bin auch von vielen übel beschimpft worden – na und? Ist deswegen falsch, was ich schreibe? Ist das nicht zu einfach? Sperren helfen einer Gruppe von Leuten, denen bestimmte Themen unangenehm sind. Dich nerven sie, du möchtest dich davor schützen. Es sollte aber och möglich… Read more »
niki
Mitglied

Was willst du denn noch?!?

GrooveX
Mitglied
also ich lasse mich von diesem verdrängungswettbewerb nicht beeindrucken! ich weiss ja nicht, wie lange du schon hier zugange bist, aber für mich ist klar – kein fußbreit! egal, wie frustrierend das manchmal auch sein mag, hier gilt olle müntes spruch ‚klare kante‘. der ponyhof ist um die ecke, doch die eingehegten blogs spiegeln einfach nicht die wirklichkeit. klar ist das im laufe der letzten jahre erheblich schlimmer geworden mit den rechtsdralligen, die den anderen ihre mitte vorzugaukeln versuchen. aber wenn wir damit noch nicht mal auf den virtuellen spielplätzen klar kommen, was sollen wir dann draußen in der harten… Read more »
R_Winter
Mitglied

Sage einmal, seid ihr alle bescheuert, den Typen „BilD LeseR“ Antwort und Serverplatz für seine hirnverbrannten Ausführungen zur Verfügung zu stellen?
Merkt ihr denn nicht, dass dieser Typ ein Troll ist und Euch alle auf den Arm nimmt?
Dieser Troll war unter anderem Namen hier tätig und wurde gesperrt.

BilD LeseR
Gast

Wie wärs es mal mit Argumenten, oder mit Belegen für solche Anschuldigungen? Ich bitte eindringlich um eine sachliche Ebene. Auch dass ich gesperrt sei, ist eine unhaltbare Aussage.

Schweigsam
Gast

Ich versteh sowas auch nicht. Das gehört wohl zum „Spiegelfechter-Trollaufbau-Programm“.

Dennis82
Mitglied
Zustimmung. Trolle werden hier inzw. in Form einer „Auffangstation“ regelrecht adoptiert, großgezogen und großzügigst gefüttert. Am meisten verstehe ich aber nicht, warum so viele (geschätzte) Kommentatoren sich für diesen Schwachsinn regelm. freudigst hergeben – anstatt diesen Bullshit, den irgendwelche Trolle in die Ecke kacken immer groß und breit auszudiskutieren. Ignorieren – und gut ist…! ADS meets Helfersyndrom… Andererseits gilt wohl: mehr clicks, mehr Kohle, mehr Prestige… Filter-Bubbles sind ja zeitweise ganz praktisch – aber etwas „Erdung“ und triste Realität tut dann als auch mal Not – denn ich habe oft den Eindruck, dass die Individuen in grade solchen „linken“ Biotopen… Read more »
wschira
Mitglied

Gestank kann man schlecht ignorieren, selbst wenn er aus der Ecke kommt.

BilD LeseR
Gast

Wenn ich so völlig daneben liege, dann führt doch endlich den Beweis. Ich bitte darum. Ich will auch was lernen von euch. Die einzig halbwegs sachliche Aussage betrifft immer die Gefahr die von Gewalttätern ausgeht, und ich habe dem schon vielfach zugestimmt. Meine Thesen wurden noch nie ernsthaft diskutiert.

Jochen Hoff
Gast

ich bin es müde. Immer wieder diese Trolls die völligen Quatsch erzählen und uns Arbeit machen wollen. Kann den vielleicht mal wer sperren. Er hält uns doch nur vom Denken ab, was aber wahrcheinlich die Aufgabe ist für die er bezahlt wird.

BilD LeseR
Gast

Ich weiß schon dass viele Leute alle Mittel einsetzen, um Ausssagen die sich nicht hören mögen, zu unterdrücken. Das ist ein Merkmal von totalitären Regimes wie China, aber auch in der deutschen Bevölkerung weit verbreitet.

Du gibst mir extrem viel Macht, wenn du meinst ich könne dich vom Denken abhalten. Die Macht darüber kannst aber behalten.

Jochen Hoff
Gast

Indem du immer wieder mit deinem dummen Gerede meine Zeit stiehlst hälst du mich vom Denken ab. Deshalb bin ich jetzt aus dieser Diskussion raus und werde dich falls du auf Duckhome auftauchen solltest sofort sperren. Bye Bye

Jan Moltke
Gast

Vom Denken kann man sich nur selbst abhalten.

Lazarus09
Gast

BilD LeseR du hast hier ca 50 Mal kommentiert …

Hast du auch noch ein Leben außerhalb ..oder ist das hier Lohnarbeit ..? nur mal so gefragt 😉

..da gab’s mal so ein Sukram71 .. ein Schelm der böses dabei denkt ..

Mod
Gast

@Lazarus09, BilD LeseR du hast hier ca 50 Mal kommentiert … ja, – und in welchem Zeitraum wäre wichtig?

GrooveX
Mitglied

Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird.

Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muß den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr auf. Sie ruht erst, wenn sie alles unter sich begraben hat.

BilD LeseR
Gast

ok, und nun stelle doch bitte dar, wie dein plan aussieht, und warum er erfolgreich sein kann.

GrooveX
Mitglied

selbstverfreilich! was denn sonst? wenn du das willst…
wer bist denn du, ey?

das war ein zitat! das andere auch!

flatter
Gast

Ey ihr seit voll die linken Schpassten hier ne und kommt nur ein einziker Kamerat her und alle steigen voll drauf ein ne ihr opfa.

Ein einziger Troll, einer! Schande über dich, „Spiegelfechter“! Das da oben ist ne Blutspende, vielleicht hilft’s ja ;-P

BilD LeseR
Gast

Das ist ein dermaßen unwürdiges Schauspiel.

Kein Mensch hier ist bereit, irgendetwas sachliches beizusteuern, und doch ist der einzige konstruktive als Troll für euch ausgemacht.

Wir tief wollt ihr denn noch sinken?????

knorpel
Gast

@27, flatter

Das hatte schon der anstrengende Comrade Kim am geschichtsträchtigen 3. Juli bemerkt, wie leicht so ein Blog, auch nach gefühlten Jahrzehnten seines Bestehens, zu kapern ist:

„Schon mal auf den simplen Gedanken gekommen, dass dieser Kommentarzombie [setzen Sie hier einen Namen Ihres Vertrauens ein] euch hier regelrecht aufs Kreuz legt? […] Sinn und Zweck seiner Veranstaltung die Kommentarstränge sinnlos voll zu ballern ist – damit jeden Diskurs unmöglich macht?
Schon mal was von destruktiver Propaganda gehört?
Und euch fällt nichts Besseres ein als genau darauf reinzufallen.“

Wo er Recht hat…

Mod
Gast

@knorpel, um es mal unterzubringen: https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/08/08/video-die-asylpolitik-ist-gescheitert/ und da hört und sieht man die braune Soße die wieder auferstanden ist! Freundlichst, ihre Moderation!

BilD LeseR
Gast

Das ist sowas von rotzfrech!
Der Grund warum kein Diskurs möglich ist, ist dass ihr mich als euren Feind seht und nur rumschimpft. Eine andere Ansicht als eure wollt ihr hier nicht haben, gebt sogleich den anderen die Schuld.

Lennard
Gast
Das Problem dabei ist, dass es meistens „frische“ Kommentatoren sind, die darauf reinfallen. Wenn man nicht weiß, wie derailing, pars pro toto oder guilty by association funktionieren, kann man da leicht auf den Leim gehen. Meine Generation ist halt schon ein klein wenig durch EFnet, diverse IRC-Netze oder das usenet „vorgebildet“. Gerade Küstennebel und BiLD-Junge sind Paradebeispiele für Trolle. Insofern eigentlich gutes Schulungsmaterial. Und im Übrigen würde ich gerne diese Theorie vom bezahlten Systemschreiberling (oder wie immer man das nennen möchte) weglassen. Viele stören einfach aus persönlicher Motivation heraus solche Diskussionsstränge und polieren sich ihr Ego damit auf, wenn Leute… Read more »
BilD LeseR
Gast

deswegen schüttest auch du immer neues öl ins feuer, nicht wahr?

ChrisA
Gast
Gerade Küstennebel und BiLD-Junge sind Paradebeispiele für Trolle. Sofern Trolle nicht gesperrt werden ist ignorieren immer noch die beste Lösung. Das denke ich mir hinterher auch so oft. Aber: Wenn manche Kommentatoren den GMU ( GrößtMöglichen Unfug) in einer Frequenz posten, die ihnen ein Viertel der Kommentarspalte beschert, sehe ich mich manchmal fast zur Gegenrede genötigt. Das führt dazu, dass der Müll den Thread nur noch mehr verstopft und das eigentliche Thema erst recht stirbt. Aber einfach hinnehmen? Ich wünsche mir hier ein Nachlassen der Duldungsstarre der Blogbetreiber. Man muss sich nicht dauernd in die eigene Bude kacken lassen, nur… Read more »
bovi
Gast

Markus, ich habe es schon einmal geschrieben: such Dir Hilfe oder sprich wenigstens mal mit richtigen Menschen. Wenn Du keine Freunde hast, dann ruf mal wieder Deine Mutter an oder sowas. Das ist einfach kein schöner Anblick, wenn Du hier immer alles kaputt machen willst.

BilD LeseR
Gast

pass auf dass du an deinem hochmut nicht mal erstickst.

Steamboat Willie
Gast

@ bovi:

Ein sehr guter Ratschlag an einen sehr kranken Menschen gerichtet.

Und der Adressat hat sich tatsächlich angesprochen gefühlt und sich damit (wahrscheinlich unbeabsichtigt) zu erkennen gegeben, faselt aber gleichzeitig etwas über Hochmut.

LOL 😀

😉

BerndH60
Gast
Ich kenne zwei weitere Blogs die durch das eigene Kommentariat ruiniert wurden. „Dont feed the Troll“ ist doch die einfachste und effizienteste Regel die es gibt. Aber eher nimmt ein @schwitzig seinen Abschied, als das andere nicht mehr mit @küstennebel diskutieren. Küstennebel war übrigens in den 1980ern Jahren ein hochprozentiges In-Gesöff. Paradebeispiel heute ist der @bildleser. Muß man sich hier den Nick „Stürmer, Adolf, Dr. Josef “ oder gleichwertiges geben um von vornherein ignoriert zu werden? Ein Mensch, der sich als Bildleser tituliert, liefert doch in einem Wort ein vollständiges politisches, soziales und kulturelles Statement ab. Ende der Diskussion, aber… Read more »
Divide et impera
Gast
@ Heldentasse @ Jacques Roux @ wschira @ Harald E @ Yarsin @ Niki @ GrooveX @ Jochen Hoff @ ola @ NonKon @ Hesekiel @ hägar @ R_Winter @ Schweigsam Es gibt dumme Menschen und es gibt noch dümmere Menschen. Aber die dümmsten von allen dummen Menschen sind die, die gegen diese „durch und durch unfähige Bundesregierung“ (Zitat NonKon) wettern, aber nicht merken, dass sie sich selbst immer mehr zu Marionetten und Handlangern dieser Regierung machen. Meiner Ansicht nach habt Ihr alle das gleiche Problem: Für Euch alle beginnt „der braune Sumpf“ (Zitat J.H.) bereits dort, wo jemand anderer… Read more »
BilD LeseR
Gast

wohin jedoch Toleranz gegenüber Faschisten führt, sollte man gerade als Deutscher schon noch wissen.

Bitte erkläre mir inwiefern Intoleranz gegen Faschisten, und frage nicht nach Intoleranz gegen Gewalt, ein wirkungsvolles Konzept ist. Ich kann die positive Wirkung nicht erkennen.

The Joker
Mitglied

Hallo Divide et impera,
ich will auch auf die Liste!

name
Gast

Oh, der braune Bruder hat mal wieder Kreide zum Frühstück gefressen und heuchelt wohlwollende Zustimmung 😉

Wenn rechte Schweine wie Du das Erklärungfässchen uffmachen wollen, gibt es das schöne Breitschwert aus der Kiste der Erkenntnis, damit dem kleinen Totatalitarismusspinner mal sein deutsches Hirn nachrutschen möge.

Und weil das schon 1993 aktuell war, für dich und die anderen rechten Brüder hier:

Robbespiere
Mitglied
@Divide et impera Aber die dümmsten von allen dummen Menschen sind die, die gegen diese “durch und durch unfähige Bundesregierung” (Zitat NonKon) wettern, aber nicht merken, dass sie sich selbst immer mehr zu Marionetten und Handlangern dieser Regierung machen. Würdest du mir bitte einmal erklären, worauf sich dieses Urteil begründet? Auf welche Weise machen sich die von dir genannten denn zu „Marionetten und Handlangern dieser Regierung“? Faschisten – egal ob sie auf der rechten oder linken Seite stehen!!! – die auch nach 70 Jahren nichts begriffen haben, verdienen kein “Zuckerbrot”, sondern nur die “Peitsche”. Dass es auch linke Faschisten gibt,… Read more »
Mazze
Gast

Jap, da liegst du sowas von richtig.

Mazze
Gast
Linke Faschisten sind eine Mär. Mehr braucht man dazu nicht zu schreiben. Genauso wenig wie echte Linke Antiamerikanisch oder Antisemitisch sind. Das will uns nur die Mitte oder die da Rechtsgedrallten einreden. Ein Linker würde niemals alle Israelis über einen Kamm scheren, wenn er deren Poltik kritisiert. Genauso wenig wie bei den USA. Für Menschlichkeit bedarf es keiner Argumente wer diese einfordert hat nichts verstanden. Ich stimme auch zu dass Elsässer über das Ziel hinausschießt, bewußt. Das ist braune Soße. Um einen Diskurs über die Aufnahme von flüchtenden Menschen weltweit zu führen, sollte man erstmal verstanden haben welche Rolle der… Read more »
alexios
Gast

Na, bei dir ist der Name Programm.

Divide et impera
Gast

Zitat des 1978 verstorbenen italienischen Ex-Kommunisten Ignazio Silone:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Sondern er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘.“

Die Zukunft wird zeigen, ob sich dieses Zitat als Wahrheit erweist.

E N D E

GrooveX
Mitglied

E N D E

klingt gut!

name
Gast
Das Zitat wird immer wieder von rechten Schweinen hervorgeholt, um ihren eigenen Dreck zu kaschieren und die historische Vergangenheit umzuschreiben. Nur Freudchen, hier gewinnst Du keinen Blumentopf mit dieser billigen Masche. Zu dem Zitat gehört nämlich jenes hier: „Mitunter wird der Satz „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“ als Aussage Silones zitiert. Die Quelle für diesen Ausspruch ist eine 1988 veröffentlichte Schilderung von François Bondy, zu dem Silone dies im persönlichen Gespräch gesagt haben soll. Von Bondy wurde dies als Kritik an unkritischem Antifaschismus interpretiert: „Viele… Read more »
Jan Moltke
Gast

Das ist eine zutiefst unmenschliche Sprache, Wer andere Menschen als Schweine bezeichnet, bleibt zwar ein Mensch, aber eher einer von der schlichten Denkungsart. Da hilft es wenig, wenn er sich selber als links einstuft.

name
Gast
Och, er hat das rechte Schwein, rechte Schwein genannt …dieser schlichte Charakter aber auch. Im Kindergarten des Stumpfsinns hat man auch einem kleinen Moltke beigebracht, dass selbst der liebenswerteste Sozialdarwinist und das sonstige rechtsradikale Pack, dass nach 60 Millionen Toten von damals und den täglichen 30.000 Toten von heute, doch liebevoll umarmt werden soll: Ne, Freundchen, eben gerade nicht – im Zweifel lässt man sowas Sir. Arthur Harris erledigen. Druff, und wenn es nochmal zuckt, verpacken, weit weg ins Gulackparadies. Wir sind hier nicht im Kindergarten der Doofen, der mit rechten Terroristen den Austausch führen will. Typen wie Du leben… Read more »
BilD LeseR
Gast

@Teile und Herrsche
Du findest hier viel Anschauungsmaterial das zeigt wohin deine These
Faschisten – egal ob sie auf der rechten oder linken Seite stehen!!! – die auch nach 70 Jahren nichts begriffen haben, verdienen kein “Zuckerbrot”, sondern nur die “Peitsche
führt. Es grenzt an Gewaltverherrlichung. Du gibst den einfach gestrickten Denkern die Legitimation zum Ausleben ihres Hasses.

Mazze
Gast

Schweine? Schweine sind sehr kluge, soziale Tiere, die sehr einfühsam sein können. Was auf diesen Typ Mensch ja nicht zutrifft.

Bruder Johannes
Gast

Wer andere Menschen als Schweine bezeichnet, bleibt zwar ein Mensch, aber eher einer von der schlichten Denkungsart.

Die Entmenschlichung von Mitmenschen ist ein beliebtes Mittel von Nazis und Faschisten. Die Beispiele sind ja bekannt.

Jan Moltke
Gast

Von Nazis und Faschisten.
Stimmt!
Die Aufzählung ist leider bei weitem nicht vollständig.

wschira
Mitglied

Das ist eine zutiefst unmenschliche Sprache, Wer andere Menschen als Schweine bezeichnet,…

Finde ich auch. Ist in diesem Fall eine Beleidigung für die Schweine.

Jean
Gast
„Huuuui, ich müsste damit rechnen, von der Fan-Gemeinde in der Luft zerrissen zu werden. Ganz schön böse und heftig würden die mich in die Mangel nehmen. Sind ja auch ein Kollektiv, ich dagegen bin nur ein kleiner Querulant, der sich verlaufen hat.“ Sorry, nach dem durchlesen der kommentare musste ich diesem abschnitt aus dem artikel kurz mal etwas aufmerksamkeit verschaffen. Kollektivierung ist, so glaube ich, in diesen merkwürdigen zeiten, in dem alles scheinbar selbstverständliche durch „krisen“ bedroht ist, kein verbrechen, sondern eine normale reaktion. „Teile und herrsche“ Da es zur zeit weder angenehme perspektiven, noch zeitnah umsetzbare alternativen zum neoliberalen… Read more »
BilD LeseR
Gast
Ne, Freundchen, eben gerade nicht – im Zweifel lässt man sowas Sir. Arthur Harris erledigen. Druff, und wenn es nochmal zuckt, verpacken, weit weg ins Gulackparadies. Wir sind hier nicht im Kindergarten der Doofen, der mit rechten Terroristen den Austausch führen will. Leute, ich habe beschlossen, euren Hass nicht länger mit anzusehen. Ich fordere die Moderation auf, gegen Gewaltverherrlichung, Beleidigungen und Mobbing vorzugehen. Die betreffenden Personen werden das hier weiter betreiben, ob ich hier poste oder andere wird für diese Gestalten keine Rolle spielen. Mir ist klar, dass die Moderation ebenfalls hinter dieser Gruppe steht. Gewalt ist aber nicht tolerierbar.… Read more »
GrooveX
Mitglied

oh, ein stalker mehr? oder der gleiche? oder einer der gleichen?

tu das, lies aufmerksam. auch wenn es jahre dauern mag, wer weiss, vielleicht ist es auch für dich zu was nütze.

Robbespiere
Mitglied

@BilD LeseR

Na du bist ja vielleicht ein Spaßvogel!
Platzt hier rein mit deinem geballten Bildungsniveau, verbreitest deine kruden Ansichten und wenn es Contra hagelt, machst du einen auf „Dicke Hose“ und forderst von der Moderation individuellen Personenschutz, nachdem du sie der Konspiration bezichtigt hast.
Das ist in etwa so clever wie der Berufswunsch „Imker“ für einen Bienengiftallergiker.

BilD LeseR
Gast

Das Internet ist kein straffreier Raum mehr. Du bist vielleicht vernebelt von der linksradikalen Gruppe, die dir Glauben machen konnte, dass ich das Bildzeitungsniveau darstelle, ich traue dir aber genügend Kompetenz zu, das nochmal zu überprüfen.

Robbespiere
Mitglied

@BilD LeseR

Du bist vielleicht vernebelt von der linksradikalen Gruppe, die dir Glauben machen konnte, dass ich das Bildzeitungsniveau darstelle, ich traue dir aber genügend Kompetenz zu, das nochmal zu überprüfen.

Ich bin keineswegs vernebelt, wenn ich deinen Nick lese. Den hast du dir selbst gewählt und deine Posts bestätigen die entsprechenden Assotiationen vieler Kommentatoren zu diesem Propagandablatt, das ausschließlich an die niedersten Instinkte seiner Leserschaft appelliert.

Tu dir selbst einen Gefallen und such dir ein Forum, das deinen intellektuellen Fähigkeiten besser entspricht, wenn du unbedingt Bestätigung brauchst.

wschira
Mitglied

Tu dir selbst einen Gefallen und such dir ein Forum, das deinen intellektuellen Fähigkeiten besser entspricht

Welchen intellektuellen Fähigkeiten?

bovi
Gast
Markus, ich mache einen letzten Versuch: Unterstellt, dass Du neben Deinen ganzen persönlichen auch tatsächlich themenbezogene Motive hast, die Dich hier posten lassen, so sind diese weder geeignet, einen „Diskurs“ zu führen (da sie schlicht keine inhaltliche Konsistenz aufweisen), noch sind sie, wie von Dir immer wieder vorgebracht, in der Hauptsache eine „Meinung“. Es ist all Deinen Beiträgen, ob als „Sukram71“ oder „BilD LeseR“ oder sonst jemand, implizit deutlich zu entnehmen, dass Du hier aus irgendeiner Obsession heraus ständig den Kaputtmacher spielst. Deine jüngsten Krokodilstränen bezüglich des Umgangstons mit Dir bestätigen auf deutliche Weise, dass es Dir vornehmlich darum geht,… Read more »
GrooveX
Mitglied

das war meines erachtens nicht sukram71. dessen trollerei lag bislang immer in anderen bereichen. ich habe den noch nie sich rechtsradikal äußern gelesen.

es könnte natürlich sein, dass sich mehrere spezis darauf verständigt haben, dieses blog hier kaputtzuspammen und jeder halt seinen eigenen ’stil‘ hat. manchmal hatte ich so das gefühl. aber das ist natürlich spekulatius.

Sukram71
Gast

Ich schreibe hier nur und ausschließlich unter Sukram71. Und Bild lese ich idR auch nicht. Höchstens BildBlog.

Jean
Gast

ziemlich leicht abzulenken die leute hier. noch eine bisschen nazibashing? klar, jederzeit, den schwanz raushängen zu lassen ist ja auch wichtiger als relevant zu argumentieren. da zeigen die „intellektuellen“ mal ihre praktische seite.
SCHWACH!
witzigerweise weiss ich nun, warum merkel so ungestört europa zerstören kann, ihr auch?!

Jean
Gast

Hinweis: wenn ein rechter eure argumente ignoriert, ist er für eine diskussion ungeeignet. infolgedessen solltet ihr ihn komplett ignorieren und euch auf die diskussionsteilnehmer konzentrieren, die „sachdienliche hinweise“ liefern.
manchmal stellen sich die linken genauso blöd an wie die bz-leser. traurig. miese zukunftsprognose wenn das so bleibt. MOD, tu was!

GrooveX
Mitglied
oh, vielleicht solltest du den artikel, den du kommentierst, nochmal sorgfältig lesen. hier geht es nicht um ’sachdienliche‘ hinweise und so, sondern um wellbrocks rant gegen die rechtsdralligen, die ’sein‘ blog überfallen haben. also ein RANT mit der empfehlung, sie mögen sich doch gehackt legen. wenn hier also jemand ‚relevant‘ argumentiert, dann bin ich das. das valide argument ist: hier will euch keiner, also haut doch einfach ab! was ist denn an diesem satz: „Es kann doch nicht gesund sein, sich immer auf Blogs rumzutreiben, bei denen man so willkommen ist wie eine Geschlechtskrankheit am Hochzeitstag.“ flasch zu verstehen??? also,… Read more »
BilD LeseR
Gast

Volkverhetzung hat bei Nazis nichts zu suchen, und bei Spiegelfechter auch nicht. Wenn du und der Blogbetreiber mir das nicht glauben mögt, kann es euch der Staatsanwalt vielleicht näherbringen.

wschira
Mitglied

Huh, da fürchte ich mich aber sehr!

Jean
Gast

bin jetzt auch zum bildleser mutiert, nur weil ich angedeutet habe solche leute zu ignorieren wäre besser für eine sinnvolle diskussion? geht ja schnell hier.
die nazis haben ihre asylbewerber und ihr habt eure nazis, alle sind beschäftigt.

GrooveX
Mitglied

das mit dem verstehenden lesen üben wir aber noch, oder? nicht ganz unwichtig dabei ist eine einigermaßen korrekte interpretation der verschiedenen satzzeichen.

erklärung: wenn da steht, das valide argument ist: (doppelpunkt!!!) …, dann bezieht sich … auf das argument und nicht auf dich.

aber wer weiss…

ich hab zwar noch nicht von nazis geschrieben, immer nur von rechtsspacken oder rechtsdralligen, aber gut, wenn sich da jemand gleich als nazi hochgejazzt sieht, dann ist das halt so. ich kann damit leben.

Jean
Gast

weder bin ich ein nazi noch sympathisiere ich mit rechtem gedankengut – ich hatte nur die bescheidene meinung geäussert, dass es evtl sinnvoller wäre, rechte trolle zu ignorieren und eine sinnvolle diskussion zu fördern du honk.
und wenn ich von dir noch einmal höre, ich wäre zu blöd deine kommentare richtig zu lesen, während du meine komplett in den falschen hals bekommst, nur weil irgendeine meiner formulierungen dein revierpissergen getriggert hat, dann leck mich im vorraus.

GrooveX
Mitglied

genau, so funktioniert das mit dem fördern sinnvoller diskussionen.

Jean
Gast

ich habs versucht. haste nich‘ bemerkt, warst zu beschäftigt dich von den trollen am nasenring durch die manege ziehen zu lassen, wa?

GrooveX
Mitglied

ich hab gelesen:

„ziemlich leicht abzulenken die leute hier. noch eine bisschen nazibashing? klar, jederzeit, den schwanz raushängen zu lassen ist ja auch wichtiger als relevant zu argumentieren. da zeigen die “intellektuellen” mal ihre praktische seite.“

und da dachte ich, also so relevant bin ich schon lange am argumentieren.

Jean
Gast

Ja, genau.
Hast du dir jetzt echt die mühe gemacht, dir den kommentar herauszusuchen, der am ehesten deiner tranigen anranzerei (von dir sicherlich ‚argumentation‘ genannt) entspricht?
Warum hast du bei der gelegenheit nicht gleich den kommentar gesucht, den ich meinte?
Absicht? Hast mich schon inner schublade verstaut, wa?

GrooveX
Mitglied

richtig, das ist argumentation, relevante argumentation. was anderes käme mir nie in den sinn. und da ich eine (in worten 1) antwort auf zwei direkt untereinander liegende kommentare vom gleichen kommentator, die nummern 35 % 36, nicht splitte, haben wir eben alles beieinander. cool, ne?

Jean
Gast

ich sollte dich einfach ignorieren. von einem einmal gefällten urteil biste wohl nicht mehr abzubringen. dabei lese ich nicht einmal die bildzeitung und irgendwelche bescheuerten patriotenängste hab ich auch nicht. flüchtlinge sind bei mir willkommen, und wenn irgendwelche leute nur hierherkommen um sozialleistungen abzustauben dann gibts von mir noch nen schokoriegel obendrauf, einfach nur für das subversive element das sie verkörpern. ich hoffe ich habe meinen standpunkt jetzt klargemacht.
und wenn ich dich nochmal dabei erwische, wie du deinen beißreflex an meinem bein reibst, rasiere ich deinen teddy.

Harald E
Gast

Jean

bin jetzt auch zum bildleser mutiert, nur weil ich angedeutet habe solche leute zu ignorieren wäre besser für eine sinnvolle diskussion? geht ja schnell hier.

Alternative ?!
Wir ignorieren Andersdenkende und erzählen uns gegenseitig, was wir eh schon wissen.

Irgendwo versteh ich dich sehr gut.
Was will man mit Leuten diskutieren, die zeigen, dass mit ihnen nicht zu diskutieren ist ?!

Umstimmen kannste die nicht.
Du kannst nur aufzeigen, dass es Widerstände gegen deren Meinung gibt.
Mehr ist da nicht zu wollen (und immer an die Mitleser denken)

Wer dabei enttäuscht wird, hat -offensichtlich- zu hohe Ansprüche an die teutsche Diskussionskultur.

GrooveX
Mitglied

oh, noch einer aus der drallen mitte, der ‚teutsche diskussionskultur‘ damit beginnt, nicht zu lesen, aber zu glauben, meinen zu müssen.

Harald E
Gast

Jau Groovieee

und ich steh dazu

In Zeiten wo sich teutsche CDU/SPDler von Dingen wie Demokratie und Bevölkerung aber sowas von belästigt sehen…und noch weiter rechts stehende Kräfte, diese Stategie adaptieren, kannste als „Linkspragmat“ nur noch versuchen zu retten, was zu retten ist…oder dich zum Mittäter machen.

Ich hab Nachwuchs…zum Mittäter werd ich daher eher nicht.

Jean
Gast

@harald

„Wir ignorieren Andersdenkende und erzählen uns gegenseitig, was wir eh schon wissen.“

ganz so war das nicht gemeint. nachdem man festgestellt hat, dass eine sinnvolle diskussion nicht möglich ist, sollte man sich auf andere diskussionsteilnehmer konzentrieren und die ewiggestrigen und unverbesserlichen ignorieren. hatte ich irgendwo geschrieben, kannste wahrscheinlich nicht wissen.
aber versuchen sollte man es auf jeden fall.

Harald E
Gast

@jean

Dann sind wir uns ja grundsätzlich einig ;-))

Allerdings setz ich mitunter gern noch nen Seitenhieb auf „Diskussionsunfähige“…wenn es kein anderer tut.
Wie gesagt- an die vielen Mitleser denken.

Gute N8

Jean
Gast

„Allerdings setz ich mitunter gern noch nen Seitenhieb auf “Diskussionsunfähige”…wenn es kein anderer tut.“

wer nicht? ^_^

.n8

RodolpheSalis
Mitglied
„Geht doch auf die Nazis zu! Spricht mit ihnen, argumentiert und redet ihnen den Menschenhass aus! Tüdellüü und nun gibts Plätzchen für Alle!“ Was für ein naives Geblubber. Als ob ein Mangel an akademischen Wissen und guten Argumenten einen dazu verleiten würde Flüchtlingsunterkünfte anzuzünden. Wasn Witz. Ohja, auf dem Lebensweg eines Nazis wird noch nie jemand versucht haben ihm mit guten Argumenten zu begegnen. Man wird sicher der Erste sein, der auf diesen äußerst genialen Schachzug kommt. Oh Mein Gott! Nun erschließt sich mir alles! Anstatt Bomben hätten die Alliierten einfach Bücher auf Nazideutschland werfen müssen. Und dann liest der… Read more »
DankeTom
Gast
@Tom Vielleicht bin ich zu weit gegangen als ich dich gleichgesetzt habe mit den Linksradikalen, denen alle Mittel recht sind, um Abweichler zu zerstören. Ich bin aber überzeugt, dass du als Betreiber eine Verantwortung trägst, der du nicht gerecht wirst. Nach all dem, was sich Abweichler, die weit weg von rechten Rand sind, gefallen lassen mussten, diffamierst du sie in deinem Artikel als Bild Leser und stellst ihre Berechtigung in Frage, hier mitreden zu dürfen. Das ist Wasser auf die Mühlen der linksradikalen Gewaltverherrlicher. Zitate dafür habe ich hinreichend wider gegeben. Du schaffst eine Atmosphäre, in der solche Menschen geschützt… Read more »
BleibAmBall
Gast
@Tom Vielleicht bin ich zu weit gegangen als ich dich gleichgesetzt habe mit den Linksradikalen, denen alle Mittel recht sind, um Abweichler zu zerstören. Ich bin aber überzeugt, dass du als Betreiber eine Verantwortung trägst, der du nicht gerecht wirst. Nach all dem, was sich Abweichler, die weit weg von rechten Rand sind, gefallen lassen mussten, diffamierst du sie in deinem Artikel als Bild Leser und stellst ihre Berechtigung in Frage, hier mitreden zu dürfen. Das ist Wasser auf die Mühlen der linksradikalen Gewaltverherrlicher. Zitate dafür habe ich hinreichend wider gegeben. Du schaffst eine Atmosphäre, in der solche Menschen geschützt… Read more »
BleibAmBall
Gast

@Tom
wenn dein blog auch morgen noch gewalverherrlichung von volksverhetzung enthält, gibt es eine strafanzeige

x
Gast

Tom, ich rate dir, GUT aufzuräumen!

Mod
Gast

@X, was geht denn hier wieder vor?

R@iner
Gast

Was stattfindet? Täter-Opfer-Umkehr. Auch so ein typisches Verhalten.
… Und dann mussten wir die Flüchtlingsheime anzünden und uns wehren, mimimi.

Mod
Gast
@R@ainer, das Land der Dichter und Denker, bald verbrennen wieder Menschen in Deutschland! Gerade in einem anderen Forum gefunden: ich meine vor irgendwas müssen die ja auf der Flucht sein und es kann ja wohl nicht angehen das aus dem befriedeten Jugoslawien mit seinen verschiedenen Ethnien und Religiösen sowie kulturellen Unterschieden im Brauchtum oder den Bürgerkrieg in der Ukraine, da sind wir nämlich Feb. 2014 hingegangen und sind mit ein paar Tausend Soldaten aus GB, Schweden und Polen in den Bürgerkrieg gezogen um den rechtmäßigen Präsidenten zu stürzen, dem Krieg in Syrien usw. das unsere Kriege für zu viele Flüchtlinge… Read more »
R@iner
Gast
Ich wohne in einer Stadt mit einem sehr hohen Ausländeranteil. Zu den bereits zugewiesenen Flüchtlingen kommen noch hier schon lange lebende Salafisten, AKP-Anhänger und Kurden. Neulich wurden wieder 600 Menschen aus Syrien zusätzlich hierher verfrachtet und was machten die Stadtoberen, denen die Spannungen völlig klar sind? Sie gaben es erst einen Tag vor der Ankunft der Flüchtlinge bekannt. Mir macht dieses Versagen auf allen Ebenen in den letzten Jahren echt Angst. Von der eu-Ebene bis hin zu den Kommunen passiert nur Scheiße. Da hilft es dann nichts mehr, wenn ich die ängstliche alte Dame im Supermarkt darauf hinweise, dass wir… Read more »
Mod
Gast

@R@iner, Sie gaben es erst einen Tag vor der Ankunft der Flüchtlinge bekannt.
Mir macht dieses Versagen auf allen Ebenen in den letzten Jahren echt Angst. Von der eu-Ebene bis hin zu den Kommunen passiert nur Scheiße.

Ganz genau und das machen diese ja nicht ohne Grund, denn die Politik zieht im letzten Akt immer die nationale Karte aus dem Ärmel, uU ist wieder eine noch größere Schweinerei am Kochen!

Heldentasse
Mitglied

Bester Gruß

R@iner
Gast

@Heldentasse: Die Geschichte mit Tucholskys Selbstmord muss übrigens auch nicht stimmen:

[..] Es wurde jahrzehntelang davon ausgegangen, dass Tucholsky Selbstmord beging; diese These wird in jüngster Zeit von Tucholskys Biographen Michael Hepp jedoch angezweifelt. Er hält eine Selbsttötung aus Versehen für möglich. [..] (Quelle)

GrooveX
Mitglied

oder noch besser, NOCH BESSER!

Serpin
Gast
Ich nehme an,dass die Gewaltbereitschaft bei uns größer ist, als in anderen EU-Ländern, denn vergleicht man einmal den Umgang bei uns mit Fremden, Aussätzigen, wie man HartzIV Empfänger nennen darf, Kranke, Kinder, etc etc, mit den anderen Ländern, dann haben wir uns die bräunlich gefärbte Brut selbst heran gezogen. Die enorme Unterstützung durch Staat ,Medien, wo jeder sich daran beteiligen konnte ganze Karrieren zu zerstören , keine Lüge zu gering war , die dazu nutzen konnte, dem deutschen Volk einen Brocken vorzuwerfen, er vertilgte ihn, gleich wie Löwen im Käfig.. Das hat den mitmenschlichen Pegel , die Empathie ,im Laufe… Read more »
GrooveX
Mitglied

darum fordere ich immer wieder: lasst den löwen in euch frei, sprengt die nettien ketten, lasst die brocken liegen und nennt hartz4-empfänger nie wieder aussätzige, nie wieder! wehret den anfängern und medien, den karrieren und lügen und forciert das gegenteil!

name
Gast
Ja, die seit fast 40 Jahren herrschende Ideologie neoliberaler Nützlichkeit (der Reduktion aller Dinge auf ihren kapitalistischen Preis) – wie sie diesen schon die deutschen Nazis in ihrem gewinnbringenden, mörderischen Massenmord „vorlebten“ – hat jenes Klima geschaffenen, welches für soviele Tote und für den neunen völkischen Terrorismus verantwortlich sind. Springers Bild hat am Beispiel seiner „Griechenland, Ukraine und Rußland“ – Berichterstattung“ gezeigt, wie verlogen und gelogen Menschen aufstachelt werden; bei gleichzeitiger deutscher Machtausdehnung und Dominanz deutscher Konzerne im Gewand des „Exportweltmeisters“ in Europa, und wie das Oben, das Wir und das Die politisch von oben als Machtausübung zu funktionieren hat.… Read more »
Serpin
Gast
@name, diese Vorgehensweise hat sich aber etabliert, zu beobachten ist, seitdem Merkel 2006 von sich gab:Wir hätten kein Recht auf immer währende Demokratie, da wurde sie erfolgreich wieder gewählt.Den Menschen scheint es nicht in die Köpfe zu gehen, was sie tun, deren Konsequenz werden sie wieder mit der Ausrede begegnen, ich hatte das nicht gewusst, was sogar richtig ist, denn gemessen an Informationen, sind die meisten Bürger wirklich ohne Kenntnisse ausgestattet, sie begreifen nicht einmal Merkels Spardiktate, die schon Menschenleben kosteten und weiterhin kosten werden..Blut an ihren, unseren Händen läuft wieder und bei uns tut man so als wäre das… Read more »
name
Gast

Ja, so ist es. Diese von Gesetzen flankierte Ideologie durchzieht alles – alle menschlichen und sozialen Beziehungen, alle Wertmaßstäbe und die Diffamierung sämtlicher vom kapitalistischen Markt Ausgeschlossener und Überflüssiger. Wo die kapitalistische Wirklichkeit des 20:80 überflüssiger Ware menschlicher Arbeitskraft abnehmend herrscht, die nicht erwähnt werden darf, gibts sozialdarwinistische Erklärungsmuster als Handlungsanleitung.

Den meisten Bürgern ist dieser Umstand nicht einmal mehr egal, nein, sie beteiligen sich munter am sozialdarwinistischen Hau Drauf – und finden das noch schön und richtig. Sie haben diese kapitalistische Welt in dieser Form für sich als richtig entdeckt, und darum hat der braune Mob soviel schweigende Zustimmung.

Marie
Gast

Der Versuch, sich mit rassistischem und sozialdarwinistischem Unrat argumentativ auseinandersetzen zu wollen, ist meist vergebliche Liebesmueh. Der groesste Fehler, den man machen kann, ist, sich auf deren Ebene zu begeben, rein verbal betrachtet. Trolle sollte man nicht fuettern. Im Gegensatz zu fast allen anderen angeblich serioesen Blogs, die rassistische Hassbotschaften uebelster Sorte veroeffentlichen, aber in die Gegenrichtung zensieren, dass es eine wahre “ Pracht“ ist, finde ich Uebrigens, dass sich der braune Unrat hier doch gluecklicherweise in Grenzen haelt, die Moderation scheint einigermassen zu funktionieren. Kompliment.

Torsten
Gast
Immer aus der Geschichte lernen zu wollen – sie aber wegen des Fehlens eigener Kognition nie so richtig verinnerlicht zu haben: Das sind die Merkmale jener neuen Gesinnungsehtiker! Um ein kleingeistiges jetzt nicht mehr braunes sondern weißes “neues Reich“ zu erschaffen und sozusagen Kreidefressend um sich zu sabbern, um freie Menschen mit so neu geschaffenen ethisch besetzten Begrifflichkeiten zu traktieren, deren bisherige normale Benutzung jeder verstanden hatte – ist es nötig sich an der Sprache.. also den Begrifflichkeiten zu vergehen. Nur so, in der Verächtlichmachung der Worte und Begriffe, ist es möglich seine aufwachende Bevölkerung umzupolen, sie zu traktieren, ihnen… Read more »
Marie
Gast
Wie bitte? Ich wuerde ja, bevor ich mir hier mit allerlei nebuloesem Geplapper wegen des angeblichen „Fehlens eigener Kognition“ bei Andersdenkenden einen intellektuellen Anstrich zu verleihen trachte, zumindest an meiner eigenen Verwendung von Begrifflichkeiten ein ganz klein wenig arbeiten, was Zeichensetzung, korrekte Verwendung von Begrifflichkeiten, Orthografie usw. betrifft. “ Neu geschaffene ethisch besetzte Begrifflichkeiten, deren bisherige normale Benutzung jeder verstanden hatte“, das ist eine Lachnummer der besonderen, wehleidigen Art. Noch eine ganz einfache Frage: Wo orten Sie denn die angeblich „aufwachende Bevoelkerung“, die so „schlimm veraechtlich mit ethisch besetzten neuen Begrifflichkeiten (welche denn?) traktiert“ wird? Bei der Pegida, ihren diversen… Read more »
wschira
Mitglied

Das ist reinstes Sarrazin- und Pegidagesabbel!

Küstennebel
Gast
Ist doch nicht schwer, was diskutieren die Nicht-Geladenen-Gäste noch solange rum? Das ist hier ein Blog von einer bestimmten politischen Richtung, für eine bestimmte politische Richtung. Wer diese Richtung nicht unterstützt, soll draussen bleiben, das ist die Forderung. Hier sind diejenigen gewollt, die eine „konstruktive“ Diskussion in ihrem Duktus wünschen, also die den Leuten hier mal etwas mehr, mal etwas weniger beipflichten, aber im Kern die vorherrschende Meinung zelebrieren und annehmen, unterstützen. Das nennt sich unterm Strich Partei-Disziplin und Fraktions-Zwang und liegt in der Tatsache begründet, das politisches Theater immer auch ein Meinungs- und oft ein weltanschauliches Konzept ist. Natürlich… Read more »
Torsten
Gast

Nicht zurückweichen – Stirn bieten, bleiben und dagegen halten. Denn das können sie am wenigsten ertragen: Widerspruch zu ihrer „guten Sache!

Torsten

Marie
Gast

Ohlala, ein „aufrechter“ Spiessbuerger-Revoluzzer im unerschrockenen Kampf gegen linke Missbraucher von Begrifflichkeiten. Very nice. Ich bin beeindruckt, aber warum schreien Sie so laut?

Heldentasse
Mitglied

Es wird analog zu einem bekannten Verhalten im Straßenverkehr sein, mangelnder Hubraum und fehlendes Selbstwertgefühl wird oft durch schiere Lautstärke und Rücksichtslosigkeit kompensiert.

Beste Grüße

Heldentasse
Mitglied

Oh je, noch so eine im geistigem Nebel verirrte armer Mensch! Aber zum Troste gibt es ja Küstennebel auch als Anis-Likör.

Beste Grüße

wschira
Mitglied

Davon bekommt man aber eine dicke Birne. Auch nicht angenehm.

schwitzig
Gast

@Heldentasse

Aber zum Troste gibt es ja Küstennebel auch als Anis-Likör.

Der hiesige Küstennebel ist wohl eher eine Art Anus-Likör.

Anton Chigurh
Mitglied

….@ Heldentasse & schwitzig

ich weiß schon warum ich auf uisge-beatha stehe….

Heldentasse
Mitglied

@Küstennebel

Wer diese Richtung nicht unterstützt, soll draussen bleiben, das ist die Forderung.

Das ist m.E. nicht richtig, draußen bleiben sollen nicht die anders Denkenden, sondern die die gar nicht denken, und ihren intoleranten Schmuh unter Umgehung des Großhirns direkt hier abladen.

Beste Grüße

Robbespiere
Mitglied

@Heldentasse

…..draußen bleiben sollen nicht die anders Denkenden, sondern die die gar nicht denken, und ihren intoleranten Schmuh unter Umgehung des Großhirns direkt hier abladen.

Das sehe ich genau so.
Auch konträre Meinungen sind wünschenswert, solange ihnen ein notwendiges Maß an geistiger Aktivität vorrausgeht die erkennen läßt, wie man zu seiner Einstellung kam.
Das stupide Nachplappern simpler, menschenverachtender Parolen erfüllt diese Voraussetzung nicht und soll hier auch keine Plattform erhalten.

The Joker
Mitglied
Serpin
Gast

@ Küstennebel,

für seine Meinung einstehen, dabei bleiben, den Keulen, die gern geschwungen werden, ausweichen, sonst gewinnen sie überhand und wir landen bei den Neandertalern!

Mazze
Gast

Wusstest ihr schon? Der Neoliberalismus ist also unser aller Retttung!
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article144954231/Was-hilft-Fluechtlingen-am-besten-Der-Neoliberalismus.html

Was mich persönlich etwas nachdenklich macht, ist die Tatsache, dass behauptet wird Deutschland sei ein linkes Land und ein Grossteil würde links wählen, also auch die Medien wären links. Ich als Linker kann hier nur feststellen, wie rechsts wir doch mittlerweile sind, wenn Rechte unsere Öffentlichkeit als links wahrnehmen. Das macht mir schon Angst für die Zukunft. Wenn dann noch dazu kommt, faschistisches Gedankengut unter dem Slogan der Meinungsfreiheit äussern zu dürfen und auch noch als diskurswürdig zu verkaufen.

Heldentasse
Mitglied

Die Sätze:

– Wusstest ihr schon? Der Neoliberalismus ist also unser aller Retttung!
– Zeit also für Multikulturalisten, neoliberal zu denken und zu sprechen. (Zitat aus dem Link)

Ergeben m.E. so eine unmenschlich schräge Behauptung, in der die Hauptursache des Leids als generelle Lösung propagiert wird, dass ein direktes versenken der Flüchtlingsboote noch als die humanere Alternative gelten könnte. 🙁

Beste Grüße

Mazze
Gast

„Wusstest ihr schon? Der Neoliberalismus ist also unser aller Retttung!“

Dieser Satz ist von mir und war ironisch gemeint. Ansonsten teile ich deine Meinung.

Schweigsam
Gast

@Mazze, der Heldentasse hält dich eben für einen neoliberalen Bösewicht…;-)

Heldentasse
Mitglied

Nein jetzt nicht mehr! Nun eher für einen widerpostigen Chelm!

Beste Grüße

Schweigsam
Gast

@Heldentasse

…widerpostigen Chelm!

Ist das vielleicht aus „Das Leben des Brian“?
Eine gute Szene fand ich auch „Ist hier Weibsvolk anwesend?“.

…nur mal nebenbei.

GrooveX
Mitglied

weibsvolk? außer otla, wenn sie manchmal reinschneit und krudes zu lechts & rinks verquast? zwei oder drei weibsvolkinnen schauen manchmal rein.

Heldentasse
Mitglied

@Schweigsam

OT: Hier die gar chemlige Szene aus „Das Leben des Brian“.

Die Monty Pythons haben tollen subversiven Humor, da werden viele Dinge IMO erträglicher, z.B.: Vorgesetzter – Untergebene

Beste Grüße

Schweigsam
Gast

@Heldentasse

Ja, „Das Leben des Brian“ war schon Monty Pythons Paradestück!
Satirisch fand ich aber auch „Der Ritter der Kokosnuss“ recht gelungen…bei alldem bitteren Ernst brauch ich auch mal unpolitische Abwechslung…

Frei nach Nietzsche so etwa: „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“ Und die Politik kann ein Ungeheuer sein…

Robbespiere
Mitglied

@Schweigsam

Ja, “Das Leben des Brian” war schon Monty Pythons Paradestück!
Satirisch fand ich aber auch “Der Ritter der Kokosnuss” recht gelungen…bei alldem bitteren Ernst brauch ich auch mal unpolitische Abwechslung…

Der Film „Das Leben des Brian“ ist das absolute Glanzstück dieser Truppe.
Mir persönlich gefällt aber auch „Jabberwocky“, als Verballhornisierung der Ritterzeit ganz gut.
Und ja, ab und zu muß man auch abschalten vom politischen Elend.

Heldentasse
Mitglied

@Mazze

Mea culpa! Habe da etwas in den falschen Hals bekommen!

Beste Grüße

Mazze
Gast

Kein Ding, alles in Butter.

Marie
Gast
Nun ja, es kommt halt darauf an, von welcher Position man es betrachtet, fuer Ultrarechte ist auch die CDU links. Und der Weltartikel ist die typische Gehirnwaeschepropaganda der Regierungsmedien, die die Leserschaft fuer voellig verbloedet halten und damit bedauerlicherweise leider recht haben. Die jahrzehntelange neoliberale Propaganda hat eben sehr vielen den Kopf voellig vernebelt und Besserung ist leider nicht in Sicht. „Besorgte Buerger“ sind hierzulande schon immer nach rechts aussen abgedriftet, der Wahlsieg einer eher linken Partei in Zeiten einer echten oder durch die Obrigkeit herbeigefuehrten Krise, wie beispielsweise in GR, waere hierzulande voellig undenkbar. Der deutsche Untertan findet in… Read more »
Serpin
Gast

@
Marie,

gern würde ich die deutschen Werte komplettieren..
Napoleon sagte einst;Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
Was den Sündenbock betrifft, da ist der genetisch bedingte Zeigefinger, der stets auf andere gerichtet wird, ein beständiger Begleiter!

Marie
Gast

Da widerspricht sich der Napoleon aber selbst – „gutmuetig“ und „mit Verbitterung verfolgen“, das geht nun wirklich gar nicht zusammen. Ich bin da eher bei Heinrich Mann, der in seinem Werk die Untertanenmentalitaet, gepaart mit narzistischem Groessenwahn und Opfermythos vieler Deutscher ganz hervorragend beschrieben hat. Ohne diese Mentalitaet waeren der Menschheit die Schrecken des sogenannten Dritten Reichs erspart geblieben und diese Mentalitaet ist bis heute leider hoechst lebendig.