Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Kultur am Montag … mit den Goldenen Zitronen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Winne2
Mitglied

Also ich fand die Zitronen schon in den 80er geil und Hamburg sowieso (na gut die Szenen aus dem aufgemotzten HH-Bahrenfeld passen auch gut). Zu diesem Stück fällt mir ein: Ich hatte als Kind auch so eine grüne Melodika…. ein guter Grund mehr den freien Warenverkehr einzuschränken (wir sollten die Welt nicht unnötig entkulturen) und dafür den freien Menschenverkehr zu fördern. Zwischen solche schönen jungen Mittelklassemenschen muss es doch auch schön sein. Wie sagte doch Woody Allen schon so treffend: Liebe zwischen zwei Menschen kann etwas Wunderbares sein – man muss nur zwischen die beiden richtigen kommen.

Bruder Johannes
Gast

Zwischen solche schönen jungen Mittelklassemenschen muss es doch auch schön sein.

Wie wahr, wie wahr! 🙂

Wie sagte doch Woody Allen schon so treffend: Liebe zwischen zwei Menschen kann etwas Wunderbares sein – man muss nur zwischen die beiden richtigen kommen.

Der alte Zyniker! :-)) Wie gut erkannt von ihm!

Andreas Säger
Gast

Wenn die putzigen schwarzen Leute so eine Halbwertszeit hätten wie mein Flachbildscheiß könnte hier jeder einen haben oder auch zwei. Wie bei den reichen Scheichs oder so. Alles nur eine Sache der Vermarktung.

Am_Rande
Gast

Tja…

Wenn ein Flüchtling ein Turnschuh wäre, gäbe es eine Privatperson, die für ihn zahlen würde, weil sie sich einen Nutzen von ihm verspräche.

Andreas Säger
Gast

Das Modell könnte sich aber auch als (Flip) Flop erweisen und im Verbrennungsofen landen.
Sorry, ich habe nicht angefangen, Menschen mit Importartikeln zu versinnbildlichen.

jowi
Mitglied

Träume, Fantasien, Illusionen. Von beiden Seiten, von den Suchenden und den Besitzenden.

Wirklich gut gemacht, z.B. auch die Andeutungen bezüglich der sexuellen Konkurrenz durch die Afrikaner, oder habe ich da was falsch interpretiert?

So vieles schwingt da mit, was oft dann ganz anders formuliert wird, weil es Tabus gibt. Kunst kann diese Tabus überwinden.

The Joker
Gast

Vor ein paar Jahren hatte sich schon mal Herr Droste dem Thema genähert:

jowi
Mitglied

Entkrampfung schadet nie 😉

Claus Kleber hat es mit seinem Gefühlsausbruch sogar in die Washington Post geschafft (siehe Video unten):

https://www.washingtonpost.com/world/europe/germany-unnerved-by-scores-of-xenophobic-attacks-against-refugees/2015/08/16/eada9284-3fb1-11e5-b2c4-af4c6183b8b4_story.html

Manchmal habe ich schon den Eindruck, dass Deutsche dazu neigen, die Dinge zu übertreiben.

hart backbord
Gast

Kommen die GZ eigentlich nicht aus der Punkecke?
Und dann auch noch englisch – schielen wohl auf die Billboardcharts 🙂
Aber Sarah Connor singt ja als Kompensation mittlerweile auf deutsch…

Lykurg
Mitglied
Das Problematischste ist wohl die ständige Vermischung von Zuwanderung aus den verschiedensten Gründen meist wirtschaftlicher Natur und dem Recht auf Asyl. Beides ist eigentlich mehr oder weniger klar geregelt, wobei man natürlich eine Debatte über Zuwanderung an sich führen kann, diese ist nämlich, wenn man über genügend Kapital oder zumindest die richtige Ausbildung verfügt selten ein Problem, was sowohl für Einwanderer als auch für Auswanderer gilt. Der durchschnittliche Deutsche oder Österreicher entfernt sich aber eher selten weiter als 100 Kilometer von seinem Geburtsort, sodass die restriktiven Zuwanderungsregelungen in anderen Ländern ihn gar nicht betreffen. Wenn die Ketten locker sitzen spürt… Read more »
jowi
Mitglied
@Lykurg (Nr.7) Die eigentliche Debatte die hier geführt werden müsste, ist somit eine globale Reise- bzw. Niederlassungsfreiheit für jedermann […] Wohl wahr, siehe Liedtext, in einer Welt der globalen Wirtschaft und der Forderung von Wirtschaftsliberalen nach einem freien Waren- und Geldverkehr, müsste man auch für Menschen die Freiheit fordern, sich niederzulassen, wo sie wünschen. […]die durchaus auch von einigen vertreten wird aber niemals explizit, sondern immer auf dem Rücken von Asylwerbern und vor allem nicht auf die Ratio der Menschen hin orientiert, sondern immer auf der Gefühlsebene, was meiner Meinung nach immer einen schalen Beigeschmack hat. Warum auf dem Rücken… Read more »
Harald E
Gast
1979 …und was haben wir’s gesungen. Jahrzehntelang Rauf und runter. Hey you! Out there in the cold Getting lonely, getting old, can you feel me Hey you! Standing in the aisles With itchy feet and fading smiles, can you feel me Hey you! Don’t help them to bury the light Don’t give in without a fight. .. Hey you! Would you help me to carry the stone? .. No matter how he tried he could not break free And the worms ate into his brain. Hey you! Out there on the road Always doing what you’re told, can you help… Read more »
The Joker
Gast

Hallo Harald E,
bezeichnend ist, dass die politischste Äußerung einer derzeitigen Mainstreamband ausgerechnet von Frei.Wild kommt.
Die Halbwertzeit an Glaubwürdigkeit bleibt abzuwarten.

hart backbord
Gast

Die Frei.Wild-Nummer ist doch kalkulierte Vollverarsche. Die wollen bei MTV, Markus Lanz und Carmen Nebel unterkommen. Kreidefressen pur…

Genosse S.
Gast

Frei Wild war nie „Rechts“. Hier ein zwei Jahre altes Interview mit dem „fernsehkritiker“.

Für manche ist man ja schon „Rechts“ wenn man eine Deutschlandfahne im Haus hängen hat

GrooveX
Mitglied

ähm, ja, für manche schon. und, wo ist das problem? kannste nicht zu stehen, ein rechter zu sein?

ihr seid ja goldig; stolz, deutscher zu sein, hauptsache es sagt einem keiner!

comrade Kim II Sun
Gast
[ Sgt. Berger's Lonely Hearts Club Blog oder die allgegenwärtigen Gefahren des Zitronenhandels ] Boah … Fußball (15 comments) und Kultur (25 comments) auf SF.com.ix. Tage schon geht die Prozession und immer noch flattert die Empörung nicht. Kein heroisch an Kreuz genagelter Michel, Keine geifernde Bildzeitungsleser, Edit: kaum gesagt, schlägt der erste Idiot auf. Ignoriert ihn! Kein tierstimmimatorisch bauchjodelndes MÄH, Kein Chaves & kein Kuba, Kein Küstennebel der sich seit dem letzten Sonnenstrahl in ein paar trübe Wassertröpfchen aufgelöst hat, Kein Ruhrgebiets-Drama-Rock, Kein @mod der über mindestens 5 Szenarien vom Ende der Menschheit dilettiert ——— Kein Monty Phyton Video! Die… Read more »
jowi
Mitglied

@Kim

Über Kunst kann man bekanntlich streiten. Für mich ist die Stock-Foto-Ästhetik gar nicht absurd, sie passt hervorragend zu dem Song. Viele Menschen träumen in dieser Stock-Photo-Ästhetik!

Dies ist nun mal die Ästhetik des globalen Materialismus, unter das globale Volk gebracht von den Missionaren der globalen Konzerne, den PR-Abteilungen und den Medien.

Hinter so mancher kitschigen Hochglanz-Ästhetik verbergen sich tiefste menschliche Abgründe, David Lynch hat diese zwei Seiten in Blue Velvet meisterhaft verbunden:

Mod
Gast

@comrade Kim II Sun, der hatte es aber drauf der viel zu früh verstorbene Hendrix. War mit AC-DC (Let there be Rock) die erste LP die ich mir in jungen Jahren gekauft habe. Dann aber flugs zum Punk gewechselt und jetzt bei Rammstein und Wagner gelandet, es gibt Musikalisch gesehen nix neues mehr was wirklich gut ist. https://www.youtube.com/watch?v=TYh1lRR1m6Y die Brüder werden auch immer weniger!

Frank Benedikt
Gast

hehehe, „Mod“ – da hätten wir uns aber verstehen müssen 😀 nue bei Wagner und Rammstein bin ich nicht mehr mit von der Partie; bin wohl irgendendwo stehengeblieben 😉

Mod
Gast
@Frank Benedikt, ja aber die Guten sind alle schon Tod und die Rollenden Steine haben nix mehr zu bieten und das soll bestimmt kein Vorwurf sein denn die haben wunderbare Musik gemacht und sind nun Rentner, nur auf Mick hab ich echt keinen Bock mehr, wer sich vor dem US-Präsidenten, Bush war es glaube ich, hin stellt und ein Ständchen singt hat sie nicht mehr alle beisammen. Aber wenn ich mich aufs Rennrad schwinge mit Rammstein am Ohr macht es das treten erheblich einfacher, die gehen sofort in die musikalische Blutbahn und verlängert die Tour um ein Vielfaches! Bei welchem… Read more »
Frank Benedikt
Gast

ach, Mod – da bin ich ja immer noch bei Dir und höre ebenfalls gerne https://www.youtube.com/watch?v=8eM2W56tv2o,

auch https://www.youtube.com/watch?v=1iwC2QljLn4

https://www.youtube.com/watch?v=DK2pk-a-uCM

vieles mehr und auch, was mir Dein „cheffe“ mal verlinkt hat:

https://soundcloud.com/peterlicht/sonnendeck
LG
Frank

Frank Benedikt
Gast

@ Jens:

Den Licht oder den Punk? *g*

The Joker
Gast

Dann gebe auch ich ganz ungebeten meinen Senf dazu:
Diesen,
jenen,
solchen
und auch den.

Frank Benedikt
Gast

@ Jens: dann wird’s aber wieder zeit 😛 nur „karriere“ geht gar nicht *g*

@ Joker: auch kein schlechter mix 😀

schönes WE Euch!

hart backbord
Gast

Stock Photo kommt wohl von „Stock im Arsch“…

Sofia Haufe
Gast

Lieblich waren die Gedanken, die mein Herz durchzogen. Sie kamen aus dem Kopf, kostümierten sich mit Gefühl, tanzten und berührten sich kaum.
Ein vornehmer Ball. Exklusive Kreise. Gesellschaft!
Im Mondlicht drehten sich die Paare.
Die Feigheit mit der Tugend, die Lüge mit der Gerechtigkeit, die Erbärmlichkeit mit der Kraft, die Tücke mit dem Mut.
Nur die Vernunft tanzte nicht mit.
Sie hatte sich besoffen, hatte nun einen Moralischen und schluchzte in einer Tour: „Ich bin blöd, ich bin blöd!“ –
Sie spie alles voll.
Aber man tanzte darüber hinweg.
Ich lauschte der Ballmusik.
Sie spielt einen Gassenhauer, betitelt: „Der einzelne im Dreck.“

Ödön von Horváth

Sofia Haufe
Gast

Korrektur vorletzte Zeile:

Ich lausche der Ballmusik.

SH, 20.08.15, 14:35

wpDiscuz