Der Kick ist da!

Mit Stolz kann ich verkünden, dass heute mein drittes Baby erschienen ist.

„Der Kick des Geldes oder wie unser Fußball verkauft wird“ ist im Westend Verlag erschienen und kostet als (richtiges) Buch 17,99 Euro und als eBook 13,99.

Wer wissen will, um was es dabei geht, dem kann ich die gestrige Ausgabe von „SR2 Fragen an den Autor“ empfehlen. Auch dem Kollegen Jens Wernicke habe ich auf den NachDenkSeiten ein kleineres Interview gegeben. Mehr Interviews etc. werden folgen. Am Freitag bin ich beispielsweise in der Deutschlandradio-Sendung „Studio 9“ und bei „SWR1 Leute“.

Weitere Infos findet Ihr auf der kleinen Unterseite auf dem Spiegelfechter, die ich ständig aktualisiere.

Viel Spaß mit dem „Kick“ 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
The Joker
Mitglied
Heldentasse
Mitglied

@Spiegelfechter

Die zeitliche Platzierung Deines neuen Werkes ist top! Pönktlich zum Start diverser profitabler Fußballereignisse wird dem Michel serviert, dass er im Grunde einer korrupten Veranstaltung huldigt.

Beste Grüße

Yarsin
Mitglied

wer nicht ganz blind ist, der wusste das die ganze Zeit schon.
Alleine die Summen, die für Spieler verschoben werden ist schon pervers.

The Joker
Mitglied

Hallo Heldentasse,
ist so wie die termingerechte Wiederverwertung von Last Christmas oder den Sissi-Filmen zum Jahresendfest. 😉

Phil
Gast

Für mich war Fußball spätestens dann Geschichte, als der FCB seine Fans beschimpft hatte.

Mod
Gast

@Phil, dann können sie auch kein Fußball?

Schweigsam
Gast

Ein Beitrag über die zustände in deutschen Kegelclubs wäre viel aufschlußreicher, da herrscht Sodom und Gomorrha…

Lazarus09
Gast

..schreib‘ mal was über Mopeds .. Fussball pffft ….. HAHAHAHA

Jan Moltke
Gast

Wer darf das Buch kaufen? Auch sogenannte Bild-Kommentatoren?

The Joker
Mitglied

Hallo Jan Moltke,
immer der, der fragt.

Matrin
Gast

„obwohl wir es längst mit AGs und GmbHs zu tun haben.“

Genau mit Aktiengesellschafts und Gesellschafts mit beschränkter Haftung! Oder sollen es Gesellschaften mit beschränkten Haftungs?

Winne2
Mitglied

@Matrin. Falsch kluggeschissen. Oder falsch klug geschissen? Naja jedenfalls:

Grammatik
die GmbH; Genitiv: der GmbH, Plural: die GmbHs

Eigentore sind beim Fussball machmal die besten oder die Besten? hmmmm

Grafekovic
Gast
Als Fan des VfL Wolfsburg habe ich mir das Interview auf SR 2 angehört. Ich kann das Thema nachvollziehen und kann auch verstehen, wenn die übermäßige Kommerzialisierung angeprangert wird, aber das Buch scheint ein wildes um-sich-schlagen zu sein, in der Hoffnung, daß man möglichst viele Treffer landet. Allein der „Vorwurf“ VW hält sich den VfL Wolfsburg und schiebt da Geld hinein ohne daß es sich rentieren würde. Da kann man natürlich auch das Drohszenario aufbauen, daß das Spielzeug einfach fallen gelassen wird, wenn man kein Gefallen mehr daran hat. Wenn VW wirklich so handeln würde, wären sie vermutlich schon nicht… Read more »
Mod
Gast
@Jens Berger, nehmen wir mal die ausländischen Klubs, die alte Dame aus Italien, für die Fußballer unter uns, Juventus Turin, wie kann es sein das die alte Dame zwar 188,200.000€ Schulden hat aber durch einen Umsatz von 203,200.000€ einen Gewinn erzielt? Barca hat 202.000.000€ Schulden bei einem Umsatz von 365.000.000€ und erzielt trotzdem einen Gewinn von 163.900.000€? In England sieht es so aus, Manu hat 822.000.000€ Schulden hat aber den höchsten Wert aller Vereine? Die Dresdener haben prügelnde Fans die Frankfurter hatten noch nie ein ordentliches Management und Bayern München wird als Verein und dank Ulrich „Uli“ Hoeneß sehr gut… Read more »
Mordred
Gast

Wenn ich einen Kredit über 1 Mio Euro für z.B. ein Restaurant aufnehmen, kann ich doch ohne Probleme 2 Mio. Euro Umsatz und 500k Euro Gewinn machen. Wo ist das Problem? Das Restaurant kann auch 5 Mio. Euro wert sein.

ergänzung: schulden sind nicht gleich schulden, insb. je komplexer das geschäftsfeld ist. handyrechnung, fremdkapital, staatsanleihen…
ganz wichtig sind da noch zinsen, laufzeiten… oder so kennzahlen wie eigenkapitalrendite/leverage-effekt…
es gibt bspw. auch je nach sichtweise gute betriebswirtschaftliche (!) gründe, schulden in der bilanz zu haben.
das schräge an der sache ist ja, dass „vereine“ (!) einen auf große private unternehmungen machen.

Troll
Gast

Der Fußball sollte sterben.

Bernie
Gast
@Jens Berger Hab mir das Buch bestellt und werde es lesen. Übrigens lt. Vorwort geht es ja nur um die Profi-Fußballvereine. Frage? Warum? Die Korruption fängt doch schon beim kleinsten Dorffußballverein an, und macht sich nicht allein am Gelde fest. Ich weiß von was ich schreibe, da ich der Sohn eines Passiv-Mitgliedes, und Campingplatzbetreibers, bin, der seit Jahren keine Schranke am Campingplatz hat damit die „Vereinskameraden“ nur ja schnell zum unter dem Campingplatz gelegenen Sportplatz rasen können – zum Spiel oder Training. Übrigens, auch andere Dinge im Dorf stinken nach „Fifa-Mafia“ im kleinen – so geht am Sportplatz des hiesigen… Read more »
wpDiscuz