Bedrückte Bürger, eure Angst ist berechtigt!

bedrückte brügerIch werf mal wieder was zum Debattieren auf den Markt.
Auf, geht’s, legt los!

Zitat denkfunk.de:

Tom W. Wolf wirft zur aktuellen Flüchtlingsdebatte für den denkfunk ein, dass es für viele Leute hierzulande tatsächlich einen Grund gibt, sich um ihre Zukunft und ihren Platz in der Gesellschaft zu sorgen – und dass das rein gar nichts mit der Flüchtlingsdebatte zu tun hat und noch weniger mit den Flüchtlingen selbst.

—————————————————————————————————————————————

Ich könnte mich jetzt an die Hetzer der Straße und des Netzes wenden. An die Typen,die Heime anzünden, sich Gaskammern wünschen und sogar auf Kinder urinieren. Aber erstens haben andere schon vor mir gemacht. Und zweitens spreche ich nicht mit Rassisten, Brandtsiftern und Nazis. Sie sind gegen die Menschlichkeit sowieso immun.

Ich wende mich diejenigen, die unsicher sind, verunsichert, bedrückt, an die, die Angst haben und deswegen in das Gebrüll gegen Flüchtlinge mit einstimmen.
Eure Angst ist berechtigt!
Ihr sucht nur auf der falschen Baustelle nach der Lösung.

Ihr habt Angst, weil ihr seit Jahren mit ansehen müsst, wie das Land statt mit Vollbeschäftigung mit Mini-Jobs und befristeten Verträgen überschwemmt wird, immer weniger Menschen von ihrer Arbeit leben können, die Renten und Löhne kontinuierlich gekürzt werden, die Armut im Land wächst, Kinder hungern, Familien aus Wohnungen ausziehen müssen, die Verteilung des Geldes immer ungerechter wird, die soziale Kälte immer eisiger.

Eure Angst ist berechtigt, nur mit der Suche nach den Schuldigen dafür seid ihr auf dem Holzweg.
Deutschland gehört zu den größten Waffenexporteuren der Welt, aber auch zu den Ländern, die im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung am wenigsten Flüchtlinge aufnehmen.
Flüchtlingsströme entstehen durch Kriege. Kriege können nur geführt werden, wenn Waffen exportiert werden. Somit gehört Deutschland zu den Ländern, die durch ihre Waffenexporteure einen Großteil der Flüchtlinge zu verantworten haben.

Eure Angst ist auch deswegen berechtigt, weil ihr nicht diejenigen seid, die an Kriegen und Waffenexporten verdienen. Ihr nicht, und die Flüchtlinge nicht, womit es eine eindeutige Gemeinsamkeit gibt.

In Eurer Angst wendet ihr euch gegen die Menschen, die ihre Länder verlassen müssen. Ihr solltet euch in Eurer Angst besser gegen die wenden, die die Gründe dafür schaffen. Die Flüchtlinge sind unter anderem ein Problem, das der Konsequenz der ungezügelten Gier nach Geld geschuldet ist. Eine Gier, die nicht die Menschen im Blick hat, weder hier noch anderswo.

Denkt über Eure Angst nach. Und versucht doch bitte, nicht nur die einfachen Lösungen zu favorisieren, sondern ein wenig weiter zu schauen. Womöglich kommt ihr dann zum Schluss, dass es keinen Grund gibt, Flüchtlinge zu hassen. Das es aber 1.000 Gründe gibt, die für die Flüchtlingsströme Verantwortlichen zu verurteilen.
Nur mal so. Als Anregung.

——————————————————————————————————————————-
Zum Anschauen des Videos aufs Bild klicken:

bedrückte brüger

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Mordred
Gast

den ansatz darzustellen, dass hier menschen gegeneinander ausgespielt werden, finde ich zu 100% richtig.
nur hättest du meines erachtens ruhig ausführlicher werden können oder bei gleicher textlänge neben den waffen noch ein paar andere bsp nehmen sollen.
banker / kekse / h4ler / flüchtlinge zum beispiel.
oder dass jetzt auf einmal zu wenig kitaplätze da sind, weil die mit migrantenkindern besetzt werden.

platte007
Gast

Da hast du sicher recht. Aber es geht darum das hauptsächlich Leute den Text lesen sollen die anderer Meinung sind als der Autor, und wenn die dann mal zufällig reinklicken und so einen ellenlangen Text sehen dann steigen die ja gleich wieder aus. Und das Ziel wäre verfehlt.

flatter
Gast

Ich wenden mich diejenigen, die unsicher sind […]“ – das nenne ich grammatikalische Überanpassung! 😉

cheerz

Hesekiel
Gast
Den Zusammenhang aus Waffenexporten, Flucht und Verantwortung mit „arg verkuerzt“ zu beschreiben, waere noch geschmeichelt. Zum einen, weil in den Konflikten, aus denen die meisten Fluechtlinge zu uns kommen Kleinwaffen und leichtes Geraet das Problem sind – Deutschlands hohes Ranking in der Liste der waffenexportierenden Nationen aber gerade durch Verkaeufe von Hochtechnik und Panzern/schwerem Geraet herruehrt. Die Befeuerung dieser Buergerkriege und Diktaturen hat nur minimal mit deutschem Export zutun, die Mordwerkzeuge kommen mehrheitlich aus Ostblockbestaenden oder von unseren guten Freunden von ueberm Teich.. Zum anderen, weil D sich an den letzten „Interventionen“ oder sonstigen Wegbombardierungen nicht beteiligt hat. Assad oder… Read more »
Mod
Gast
@Hesekiel, ja zum Beispiel das wir das Öl was wir Europäer von den Terroristen der IS in Syrien kaufen, weil es Assad wegen eines Embargos nicht mehr verkaufen darf wäre einer von mehreren Faktoren als Grund oder das vom Westen bewaffnete Kampfverbände bzw. Terroristen der IS über den NATO-Partner Türkei nach Syrien eingeschleust wurden und wem Nutzt das alles? Nachgetragen, Zum anderen, weil D sich an den letzten “Interventionen” oder sonstigen Wegbombardierungen nicht beteiligt hat. Von deutschem Boden soll nie wieder ein Krieg ausgehen, so steht es immer noch im Grund-Gesetz. Das wir aber durch die 640 Amerikaner die in… Read more »
Sikke Loling
Gast

Ich hoffe Du kennst Dich bei den Exporten der deutschen Waffenhersteller und ihrer Lizenzpolitik aber nicht wirklich aus. Falls doch, dan wäre Dein Beitrag eine bewusste Irreführung der Leser. Natürlich haben deutsche firmen einen beachtlichen Anteil an der Produktion der Waffen, die jetzt im Nahen Osten zum Einsatz kommen.

Torsten
Gast
Ist ja alles richtig.. das mit den Ursachen und angezündelten Kriegen.. Was jedoch der Hauptgrund der Real auf uns einhämmernden Ängste ist: Wir werden mit Menschen aus einem Kulturkreis konfrontiert – deren grundlegender Ethik- Wertekonsens mit dem europäisch-westlichen überhaupt nicht verienbar ist! Nicht ist – nicht war – und nicht sein wird! Und da kann man noch so dran herumbasteln und sich die Welt schön reden: Wo immer diese lebensverachtend antisemitische Kultur präsent ist, wurde und wird das Leben mit Blut getränkt. Und da muss nicht mal einer herkommen um den prozentualen Anteil zur Bevölkerung heranzuziehen… Ein terrorisierender durch die… Read more »
Mordred
Gast
Was jedoch der Hauptgrund der Real auf uns einhämmernden Ängste ist: Wir werden mit Menschen aus einem Kulturkreis konfrontiert – deren grundlegender Ethik- Wertekonsens mit dem europäisch-westlichen überhaupt nicht verienbar ist! Nicht ist – nicht war – und nicht sein wird! Und da kann man noch so dran herumbasteln und sich die Welt schön reden: Wo immer diese lebensverachtend antisemitische Kultur präsent ist, wurde und wird das Leben mit Blut getränkt. völlig ernst gemeinte frage: wie kommst du auf sowas? sind das deine eigenen erfahrungen? hat dir das irgendjemand erzählt? gibt es dazu irgendwelche studien? woher genau kommt diese deine… Read more »
Torsten
Gast
Ja… das sind unter anderem auch meine eigenen Erfahrungen. Ich spreche nicht nur über Hören sagen.. Und Studien, Belege, empirische Daten.. Beweise oder Quellen, Tatsachenberichte und und und… ich denke mal diese deine Frage war jetzt echt nur zum Aufmuntern 🙂 Du und jeder andere, ihr wisst es genau! Und kein Beleg, keine Studie, kein Bericht und keine Quelle… ist Beweis genug, um sie zu akzeptieren. Wie schon mal geschrieben: Reden und schreiben bringt nichts – ausser eines: uns gegenseitig vorher schon an den Hals zu springen! Und vielelicht ist es gerade das, wass Politik damit erreichen möchte um die… Read more »
Mordred
Gast
Ja… das sind unter anderem auch meine eigenen Erfahrungen. Ich spreche nicht nur über Hören sagen.. interessant. und wie sahen diese erfahrungen aus? Und Studien, Belege, empirische Daten.. Beweise oder Quellen, Tatsachenberichte und und und… ich denke mal diese deine Frage war jetzt echt nur zum Aufmuntern 🙂 Du und jeder andere, ihr wisst es genau! Und kein Beleg, keine Studie, kein Bericht und keine Quelle… ist Beweis genug, um sie zu akzeptieren. ohne beweise keine (erfolgreiche) klage. und zumindest ich weiß, dass ich nichts GENAU weiß. schon garnicht, ob ein gesamter aus milliarden menschen bestehender kulturkreis (selbst gewähltes kriterium,… Read more »
Torsten
Gast

Ich muss und werde ich auch nicht „erfolgreich klagen
Brauch ich nicht, mache ich auch nicht.

Und das immer selbe Muster jeden Satz aueinander zu nehmen um dann wieder neue „Beweise“ einzufrodern – ich denke mal: Du hast den Unterschied zwischen Dialog und Rechthaberei nicht so richtig verstehen können..

Wie auch immer. Nimm mein Kommentar und lebe damit und mach dich damit vertraut, dass dein Nachbar eine andere Sicht auf die Welt hat! Warum hat er das? Weil seine Fenster nicht zum Hinterhof sondern zu einer anderen Seite heruas sind. Und ..aggitierst Du den da auch..?

Torsten

rastar
Gast

@ Thorsten
Wenn du glaubst, dass es reicht, bedeutungsschwanger irgendwelche abgegriffene vulgär-huntingtonsche ‚Weisheiten‘ zu raunen, um potentiellen Widerspruch einzuschüchtern und zum Schweigen zu bringen, hast du dich halt geirrt.

Kein Grund, deswegen beleidigt eine alberne Dialogverweigerung zu verkünden!

Mordred
Gast
Und das immer selbe Muster jeden Satz aueinander zu nehmen um dann wieder neue “Beweise” einzufrodern – ich denke mal: Du hast den Unterschied zwischen Dialog und Rechthaberei nicht so richtig verstehen können.. dir ist schon klar, dass du hier mit deinen unbewisenen behauptungen eher der rechthaber bist?^^ nochmal: ich fordere die ganze zeit beweise weil du bisher noch keinen einzigen geliefert hast. bis jetzt ist unser „dialog“ recht einfach gestrickt, man könnte ihn praktisch auch als zeitverschwendung betrachten. Wie auch immer. Nimm mein Kommentar und lebe damit und mach dich damit vertraut, dass dein Nachbar eine andere Sicht auf… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@Torsten

Lies mal den Text zu dem nachfolgenden Link und denk drüber nach!

http://www.heise.de/tp/artikel/45/45837/1.html

Torsten
Gast

Ich denke seit meiner Geburt, und zwar eigenständig!

Ist doch immer das gleiche billige Muster, und schon soooo abgedroschen:

Ob Evolutionskritik oder Eurokritik.. bis hin zur Islamkritik… dazu werden stets schillernd zwielichtige Persönlichkeiten herangezogen, die sich besonders negativ verhalten haben, um daraus denn jedliche Kritik an der Sache schon zu unterbinden und die kritisierende Person in eine Reihe mit den schon Geächteten stellen.

Ne. mein Freund… so billig durchschaubar kannst Du deines gleichen agitieren… und behelligen.

Torsten

Robbespiere
Mitglied

@Torsten

In der kurzen Zeit hat das mit dem Nachdenken wohl nicht geklappt.

Ne. mein Freund… so billig durchschaubar kannst Du deines gleichen agitieren… und behelligen.

Betroffener Hund bellt, heißt es im Volksmund.
Aber keine Sorge, ich werde dich nicht mehr behelligen, da bei dir jeder Versuch, dich zum Reflektieren zu bewegen, von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist.
Werd mit deinen Ansichten glücklich, am Besten da, wo man sie teilt.

Mordred
Gast

Ich denke seit meiner Geburt, und zwar eigenständig!

offensichtlich nicht. denn du agierst zumindest hier ohne nachzudenken.

Mazze
Gast
Mit antisemitische Kultur meinen sie wohl…. Würde das Christentum die Macht wiedergewinnen, die es im Mittelalter besaß, so würde es wie damals den Kampf führen gegen die jüdische Religion; und hätten orthodoxe Juden die gleiche ziffernmäßige Überlegenheit über eine christliche Minderheit, so wären sie nicht Weniger intolerant in der Verfolgung des Christentums. Die Einseitigkeit der Judenverfolgungen liegt nicht in der größeren Toleranz des jüdischen Glaubens, sondern darin, dass in den letzten Jahrhunderten die Juden Minderheit waren, die Christen Mehrheit. Der christliche Judenhass wird bleiben, unabhängig von allen Rassentheorien: er richtet sich nicht gegen die semitische oder jüdische Rasse, sondern gegen… Read more »
Timo
Gast

Mitnichten handelt es sich um ein Problem, das ausschließlich auf andersgläubige oder eine andere “Rasse” zutrifft. Oder auch nur auf die Eigenschaft „antisemitisch“. Aber eine Kultur, die systematisch das Verteidigen des abstrakten Konstrukts “Ehre” als eine heroische Leistung honoriert, sollte in Europa seit der Erfindung der Aufklärung als rückständig betrachtet werden. Und dabei ist es einerlei welche Hautfarbe, politische Gesinnung, Religion oder Herkunftsland die betroffene Person hat.

Die dazugehörigen Untersuchungen wurden von Richard Nisbett durchgeführt.

Sikke Loling
Gast

Genauso obsolet wie Ehre sollte auch die Begriffe Vaterland und Muttersprache sein. Beides sind Relikte aus vergangenen Jahrhunderten, die in der heutigen globalen Welt keine Bedeutung mehr haben sollten. Heute zählt nur noch die Klassenzugehörigkeit. Wer nicht über den notwendigen Besitz verfügt, hat halt Pech gehabt.

The Joker
Mitglied
Hallo Torsten, Wir werden mit Menschen aus einem Kulturkreis konfrontiert – deren grundlegender Ethik- Wertekonsens mit dem europäisch-westlichen überhaupt nicht verienbar ist Wenn dem so sein sollte, könnte man ja auch mal die eigenen Werte hinterfragen. Wo immer diese lebensverachtend antisemitische Kultur präsent ist, wurde und wird das Leben mit Blut getränkt Ja, mittelalterliches Christentum und neuzeitlicher Abendlandkult haben in der Tat Millionen Juden auf dem Gewissen. Für Juden ist schon rein statistisch der Islam vergleichsweise ungefährlich. Ein terrorisierender durch die Straßen ziehender Mob mehrerer reicht dann schon aus um alles was bisher verlässlich und sicher war dauerhaft zu destabilisieren… Read more »
Bonsta
Gast
Meinst Du, dass es ausgeschlossen sein wird, dass Christen, Juden und Moslems oder gar gänzlich Religionsfreie nebeneinander friedlich koexistieren können? In Jahrhunderten konnten schon Protestanten und Katholiken nicht miteinander so wie das Christentum generell – welches ja auch aus dem Nahen Osten kommt – keine alteingesessenen Religionen duldete, die es ja zuvor genauso und vielfältig auf dem alten Kontinent gegeben hat. Und auch auf dem Neuen Kontinent sah es nícht anders aus. Der Missionierungswahn der Christen hat Millionen Tote gefordert – die „Frohe Botschaft“ wurde allzu oft nur mit dem Schwert überbracht. Welchen ethischen Konsens meinst Du eigentlich? Es gibt… Read more »
Jan Moltke
Gast

Welche Waffen hat Deutschland an Syrien geliefert?

Rainer N.
Gast

Falsche Frage – richtig wäre: welche Waffen hat Deutschland an die Gegner von Assad geliefert.

Also zum Beispiel der Türkei …

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=deutsche+waffen+f%C3%BCr+t%C3%BCrkei

damit Sie sich nicht die Mühe machen müssen …

R_Winter
Mitglied

@Jan Moltke
Die Frage, welche Waffen Deutschland an Syrien geliefert hatte, ist viel zu kurz gesprungen.
Es muss der ganze Konflikt im Nahen Osten als Gesamtheit betrachtet werden.
Deutschland hat in diesen Konflikt direkt geliefert: Sturmgewehre, Munition, Milan-Raketen (Seite 95, Rainer Hermann – Islamwissenschaftler und Volkswirt – „Endstation Islamischer Staat?“ – 2014 erschienen*) – sehr lesenswert, um überhaupt etwas zu verstehen und nicht nur dumm herum zu schwätzen) und indirekt vieles mehr.

*) zu beziehen über Öffentliche Büchereien

Mod
Gast

Lesen sie doch erst die Beiträge, bzw. erst denken dann schenken!

Welche Waffen hat Deutschland an Syrien geliefert?

georg
Gast

nenne wir doch mal einen namentlich der profitiert
http://www.heckler-koch.com/de.html
gerade das musterländle badenwürtemberg ist das zentrum der rüstungsindustrie und die werden sich mit allen mittel gegen eine reduzierung der exporte wehren. ein argumet kenne ich schon: wenn wirs nicht machen , machens andere, die warten nur darauf.

Umdenker
Gast
Vergessen Sie nicht „Arbeitsplätze“ und „Wettbewerbsfähigkeit“. Mich überrascht sowieso bei wie vielen politischen Themen die Ökonomie das Hauptgewicht (80-90%) beim Abwägen der Argumente darstellt. Soziales, Umwelt, Ethik, Moral, (Sozial)Wissenschaft, … kommt zwar in Phrasen/Plattitüden und Sonntagsreden vor, aber wenns dann um das Eingemachte geht, ists wieder vorbei damit. Wir habens eigentlich nicht drauf, intellektuell hinken wir da locker 200 Jahre hinterher. Die große Frage ist natürlich ob es Ignoranz oder Dogmatismus ist, also kann oder will man gar nicht anders (vermutlich beides). Nicht einmal ein wirklich sinnvolles Gesamtkonzept der Ökonomie kommt zustande, wo man zumindest nur alle anderen auf Kosten… Read more »
alles nur satire
Gast
@ Umdenker, großartiger Beitrag. Für mich ist es leider zeitlich zu spät, um ihre Gedanken weiter aufnehmen zu können und in eine weitergehende Debatte einzutreten. Ja, diese ökonomische Überpräsenz in unser aller Denken sollte, muss eingedämmt werden.. Die Frage, was ist wichtig, was brauchen wir (die Menschen) wirklich, hat der thailändische König Bhumipon einmal versucht zu beantworten und wurde, mit Absicht, gründlich missverstanden. Sinngemäß und nur auf sein Land bezogen sagte er, das die Menschen sich auf das Notwendige und wirtschaftlich Sinnvolle beschränken sollten. Für die Menschen des G7-Raumes könnte man sagen, beschränkt euch WIEDER auf das Notwendige.
sburdo börde
Gast
Von dieser Masseneinwanderungswelle profitieren geopolitisch die USA, denen Instabilität in der EU in die Karten spielt und europäische/deutsche Kapitalisten, welchen nun zusätzlich zu EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit“ und Hartz-4 ein neues Werkzeug zum hemmungslosen Lohndumping zur Verfügung steht. Bei 500.000 Einwanderern pro Jahr verdoppelt sich das Angebot auf dem mithilfe von Hartz-4 geschaffenen Niedriglohnarbeitsmarkt in den kommenden 5 Jahren, wobei viele einwandernde Akademiker nun auch die Gehälter der deutschen Akademiker direkt nach unten drücken werden. Masseneinwanderung wird unisono von den üblichen Arbeitgeberlobbyisten z.B. INSM, BDI, Institut der deutschen Wirtschaft, Handwerksverbänden, Bertelsmann-Stiftung (empfiehlt in einem Papier 500.000 Immigranten pro Jahr), SPD, CDU, FDP, Grünen,… Read more »
sburdo börde
Gast
Von dieser Masseneinwanderungswelle profitieren geopolitisch die USA, denen Instabilität in der EU in die Karten spielt und europäische/deutsche Kapitalisten, welchen nun zusätzlich zu EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit und Hartz-4 ein neues Werkzeug zum hemmungslosen Lohndumping zur Verfügung steht. Bei 500.000 Einwanderern pro Jahr verdoppelt sich das Angebot auf dem mithilfe von Hartz-4 geschaffenen Niedriglohnarbeitsmarkt in den kommenden 5 Jahren, wobei viele einwandernde Akademiker nun auch die Gehälter der deutschen Akademiker direkt nach unten drücken werden. Masseneinwanderung wird unisono von den üblichen Arbeitgeberlobbyisten z.B. INSM, BDI, Institut der deutschen Wirtschaft, Handwerksverbänden, Bertelsmann-Stiftung (empfiehlt in einem Papier 500.000 Immigranten pro Jahr), SPD, CDU, FDP, Grünen,… Read more »
Mordred
Gast
@torsten: …Bei 500.000 Einwanderern pro Jahr verdoppelt sich das Angebot auf dem mithilfe von Hartz-4 geschaffenen Niedriglohnarbeitsmarkt in den kommenden 5 Jahren, wobei viele einwandernde Akademiker nun auch die Gehälter der deutschen Akademiker direkt nach unten drücken werden…. das ist ein beispiel für argumentation gegen einwanderung mit substanz. darin ist ein direktes (niedriglohnsektor) und ein indirektes (bei 500.000/jahr ist irgendwann kein platz mehr) enthalten. letzteres ist eine binsenweisheit. nur dass, wo es jetzt gerade eine akute notlage ist, schon von politikern und co. ausgespielt wird, ist pure bedienung von ressentiments. kein mensch kann seriös was dazu sagen, ob bei 500.000/jahr… Read more »
joe
Mitglied

and the winner is…………..yeah it’s GoldmanSucks….yeah what a great performance in the 2015 „Screw the society“ games…

Sikke Loling
Gast

Es gibt in China den schönen Satz:
„Was ich nicht verhindern kann, das kann ich auch gleich begrüßen.“

Um jetzt nicht die falsche Fährte zu provozieren. Die Flüchtlingstrecks kann ich nicht verhindern, die Ausfälle von rechts dagegen schon, auch wenn ich dafür der Politik Feuer unterm Hintern machen muss.

brücke
Gast

„“Was ich nicht verhindern kann, das kann ich auch gleich begrüßen.”
Ein schöner Spruch …

Das Verbrechen und das Unglück sind Alltag .
Nicht zu verhindern .
Sollte ich nun diese Verbrechen und dieses Unglück begrüßen ?

Zuwanderungsströme kann man selbstverständlich verhinden ,
ich frage mich warum sich Menschen selbst belügen und diesen Irrsinn auch noch zureden .

Hat der zugeteilte“Rechte“ oder „NAZI“
also , der Wunsch diese Zuteilung auf alle Fälle zu vermeiden ,
tatsächlich die Kraft , dass folglich Menschen ihren Verstand wegwerfen ?

Sikke Loling
Gast

Zuwanderungsströme kann man selbstverständlich verhinden ,

Die Entstehung der Ströme hätte man verhindern können. Jetzt lassen sich die Ströme nicht mehr aufhalten. Wer das glaubt, lügt sich selbst in die Tasche.

brücke
Gast

Selbstverständlich können die Flüchtlingsströme gestoppt werden .
Viele Staaten der Erde praktizieren diesen Stopp .
Einen Stopp , den ich im Interesse eines prosperierenden und friedlichen Zusammenlebens auch für vernünftig halte .

Den indoktrinierten Pawlow :
„Jetzt lassen sich die Ströme nicht mehr aufhalten. Wer das glaubt, lügt sich selbst in die Tasche.“ sollten sie zum Anlass nehmen , ihre Informationsgewohnheiten gründlich zu ändern .

The Joker
Mitglied

Kamerad brücke weiß dann sicher auch, wie Drogenhandel oder Klimawandel gestoppt werden können… 😉

Robbespiere
Mitglied

@brücke

Selbstverständlich können die Flüchtlingsströme gestoppt werden .

Das ist eine klare Ansage.
Da möchte ich aber auch klare Vorschläge, wie das funktionieren soll.

brücke
Gast

@Robbespiere

Wenn der SF einen link zu RT zensiert
oder welcher Vorwand für die Nichtveröffentlichung verwendet wird …..

Robbespiere
Mitglied

@brücke

Wenn der SF einen link zu RT zensiert
oder welcher Vorwand für die Nichtveröffentlichung verwendet wird …..

Was bitte hat das zu bedeuten und vor Allem, was soll das mit konkreten Vorschlägen zu tun haben, die Flüchtlingsströme zu stoppen?

Mordred
Gast

wie soll die verhinderung aussehen? wir reden hier von millionen (!) flüchtlingen. willst du auf sie schießen? willst du die rechtslage dahingehend anpassen, also ran ans grundgesetz? willst du nen ausreichenden (nicht so wie das lächerliche drahtgeflecht in ungarn) zaun bauen?

Timo
Gast

Mitnichten handelt es sich um ein Problem, das ausschließlich auf andersgläubige oder eine andere „Rasse“ zutrifft. Aber eine Kultur, die systematisch das Verteidigen des abstrakten Konstrukts „Ehre“ als eine heroische Leistung honoriert, sollte in Europa seit der Erfindung der Aufklärung als rückständig betrachtet werden. Und dabei ist es einerlei welche Hautfarbe, politische Gesinnung, Religion oder Herkunftsland die betroffene Person hat.
https://www.youtube.com/watch?v=gPxQFyxdDz4

Die dazugehörigen Untersuchungen wurden übrigens von Richard Nisbett durchgeführt.

Robbespiere
Mitglied
@Timo So was nenne ich „Rechte Transformation“. Wenn die Karte Rasse/Genetik nicht sticht, versucht man es halt über die „kulturelle Andersartigkeit“. Und zu „Ehre“ sage ich: Wenn bei uns Deutschen dieser Begriff nicht längst zu einer leeren Worthülse verkommen wäre, säßen in unseren Parlamenten keine moralisch verkommenen Marionetten, die den globalen Geldeliten permanent auf unsere Kosten den Allerwertesten lecken für Judaslohn, und sich nach deren Wunsch nach Gewinnmaximierung an Krieg und wirtschaftlicher Ausbeutung anderer Regionen beteiligen, ohne uns zu fragen, ob wir das so wollen und was es auf lange Sicht bringt, unseren Wohlstand auf „Dominanz“ zu gründen. Dies verursacht… Read more »
alles nur satire
Gast

„Meine Ehre heißt Treue“, meinten Sie das? Was für ein abstruses Gefasel!

brücke
Gast
Deutschland hat keinen Grund , weiter Zuwanderer aufzunehmen . Die Zuwanderung bedeutet weitere Spaltung der Gesellschaft . Die Spaltung der Gesellschaft in europäischen Ländern durch massive Zuwanderung ist explizites Ziel einiger einflußreicher Politiker in den USA . Es ist die Kriegspolitik der USA , die viele millionen Menschen zur Flucht veranlasst . Diese Flüchtlinge werden folgend von der gleichen Politik mißbraucht , um andere Staaten zu destabilisieren . Wir sollten diesen Mißbrauch stoppen . Wir stoppen diesen Mißbrach nicht , wenn wir in Unterstützung dieser abgrundtief zynischen Politik ihren Erfolg ermöglichen und weiter für die Destabilisierung der Gesellschaft durch Zuwanderung… Read more »
The Joker
Mitglied

Die Zuwanderung bedeutet weitere Spaltung der Gesellschaft

Dann spaltet Euch doch endlich als Pegida-Country ab. Gute Heimreise.

brücke
Gast

Wer betreibt denn die antimuslimische Hetze im großen Stil .
9.11 und der Terror werden systematisch ohne Beweise (sogar mit starken Gegenindizien) dem „Islam“ aufgehalst .
… Das ist ganz große Propaganda . Das ist weltpolitikbestimmend .
Und wo ist der Widerstand ?
Wenn aber diese vergleichsweise bedeutungsgeringe Pegida , deren antiislamische Ausrichtung ich keinesfalls billige , gegen die (unerträgliche) Zuwanderung protestiert , fahren die CIA Linken (und die NATO-Grünen)
hoch .
Ist doch unübersehbar wessen Hund
diese Linken und Grünen sind .

Mordred
Gast

Deutschland hat keinen Grund , weiter Zuwanderer aufzunehmen .
Die Zuwanderung bedeutet weitere Spaltung der Gesellschaft .

inwiefern? und könnte man das nicht verhindern, also die spaltung?

Sikke Loling
Gast

@ brücke
Dann tu doch was! Sorge dafür, dass Ramstein geschlossen wird, dass die Amerikaner Stuttgart-Möhringen verlassen müssen.

Fahr an den Neckar und blockiere H&K. Den Flüchtlingen die Tür zu weisen, ist feige und letztlich auch dämlich.

G.Reiher
Gast

Kriege können nur geführt werden, wenn Waffen exportiert werden…

Wirklich? Die USA und ihre willigen Helfer waren durchaus nicht auf exportierte Waffen angewiesen, als sie 2003 den Irak zerschlugen. Wie kommt man nur auf solchen Unsinn?

G.Reiher
Gast

Woran scheitert die Moderation?

Mod
Gast

@G.Reiher, Die USA und ihre willigen Helfer waren durchaus nicht auf exportierte Waffen angewiesen, als sie 2003 den Irak zerschlugen. Wie kommt man nur auf solchen Unsinn?

Sehr richtig durch und mit einer eine Lüge der US-Administration vor der UNO begann der Angriffskrieg gegen den Irak. Dann konnten sie zerschlugen oder besser bis Heute zerschlagen was sie wollen. Angewiesen sind die USA nur durch Menschen die das als Unsinn bezeichnen! Die Massenvernichtungswaffen um die es ging sind also in den USA beheimatet!

G.Reiher
Gast

Vielleicht solltest Du Deinen Beitrag noch mal sortieren, oder erst mal eine Nacht darüber schlafen…

Mod
Gast

@G.Reiher, nein darüber muss ich nicht schlafen, seit dem 9/11 überziehen die USA den Planeten mit Kriegen und ob diese Waffen wie in Libyen, Syrien oder den Irak exportieren interessiert kaum? Aber sie haben ja recht wenn sie schreiben, Zitat: Kriege können nur geführt werden, wenn Waffen exportiert werden, denn dann werden zumindest Bürgerkriege fällig! Oder war das Zitat nicht von ihnen?

Nachgetragen, sorry, – es war leider nicht aus ihrer Feder entsprungen!

G.Reiher
Gast
Da die Moderation anscheinend wieder funktioniert: Ich halte ein Argument wie: Kriege können nur geführt werden, wenn Waffen exportiert werden für ein oliv-grünes Ablenkungsmonöver. Das klingt so schön nach alten Zeiten, als die Grünen friedensbewegt waren und Petra Kelly noch die Ikone der Partei. Die Zeiten haben sich geändert, heute geben Ex-KBW-Kader den Ton an, und für die stand der Feind schon immer im Osten, früher in der Sowjetunion, heute in Russland. Und überall dort, wo es gute Beziehungen zur Sowjetunion gab bzw. heute zu Russland gibt. Z.B. in Vietnam, nachdem es die Schreckensherrschaft der Roten Khmer in Kambodscha durch… Read more »
Querleser
Gast

„Somit gehört Deutschland zu den Ländern, die durch ihre Waffenexporteure einen Großteil der Flüchtlinge zu verantworten haben.“

Zu kurz gedacht @ Joerg! Verantwortlich sind nicht die Hersteller, auch nicht die (Be-)Nutzer, vielmehr die „Auftraggeber“ (und damit sind definitiv nicht irgendwelche Marionettenregierungen von Goldman-Sachs & Co. gemeint!).

Sofia Haufe
Gast

Große Klasse!
Vielen Dank!

Sofia Haufe
Gast

Jedenfalls in meinen Augen:
BESSER GEHT ES NICHT.

Thank you verry much!

Sofia Haufe
Gast

…. Und ich frage mich außerdem auch, zu welchen Einwänden sich die hier versammelten „Intellektuellen“ denn nun eigentlich NOCH versteigen wollen!!!!

WIE ABGEHOBEN seid IHR FLASCHEN denn eigentlich, dass Ihr nicht kapiert, AN WEN SICH DIE BOTSCHAFT RICHTET – UND WEN SIE ERREICHEN SOLL?!?!?!?!

Ich wiederhole:
In meinen Augen:
BESSER GEHT ES NICHT!

Your Sofia Haufe

alles nur satire
Gast
Wirtschaftliche Globalisierung und Kapitalismus, Kriege um Rohstoffe und damit verbundene Flüchtlingsbewegungen @ Torsten: zu dem von ihnen gewählten Begriff „Antisemitische Kultur“. Wikipedia hilft: Als Semiten werden (historische) Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen.Demnach gehören zu den Semiten die Amharen, Tigrinya, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Amoriter, Ammoniter, Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner.Heutige semitisch-sprachige Völker sind z. B. Araber, Hebräer, Aramäer und Malteser. Der Sammelbegriff „Semiten“ wird aber eher in Bezug auf die historischen Völker verwendet. Semiten als rassistischer Begriff: In verschiedenen inzwischen von der Wissenschaft abgelehnten Rassentheorien wurden die Juden als „Semiten“ bezeichnet, weil die Hebräer ein… Read more »
The Joker
Mitglied

Warren Buffett ist der Sepp Herberger des Nichtfußballs. 😉

alles nur satire
Gast

Fussball ist auch wichtiger!

The Joker
Mitglied

Nur, wenn man gewinnt. 😉

alles nur satire
Gast

🙂 Wie die Reichen, aber sie sollten es nicht.:-(

The Joker
Mitglied
Robbespiere
Mitglied
@alles nur satire Super Text, vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast. Es ist der KRIEG der REICHEN gegen die ARMEN, über den diskutiert werden muss und über die Unterstützer der REICHEN. DAmit hast du den Kern all unserer Probleme voll getroffen. Im Forum werden Diskussionen über Facetten und Teilbereiche des gegenwärtigen Desasters auf diesem Planeten erörtert (Waffenlieferungen aus Dt, wenn ja wie viele und welche, wohin, durch wen und gegen wen eingesetzt, usw.),…… …..USA, EU, NATO, u. ä. sind doch nur zusammengefasste Begriffe, oft missverständlich angewendet…. Da stimme ich dir nicht zu, denn genau das sind… Read more »
alles nur satire
Gast
@ robbespiere Danke für Dein Lob. Du kannst es doch auch gut, wie ich imme wieder gerne lesen darf. Ohne parlamentarische Hilfe wären die Ziele der Oberschicht gar nicht erreichbar, denn enzig die Politiker haben die Legitimation, in deren Sinne Gesetze zu erlassen, Waffenlieferungen zu genehmigen und den gewünschten Einsatz des Militärs zu beschließen, auch wenn damit das GG weitgehend gebrochen wird. Das gelingt natürlich gerade deshalb, weil eine direkte Mitbestimmung der Bürger ausgeschlossen ist und weil Medien ( neutrale Aufklärung) und Gerichte ( Urteile wie z.B. zum Fiskalpakt/ESM usw.) ihre Aufgabe nicht entsprechend wahrnehmen. Somit fehlt ein adäquates Gegengewicht,… Read more »
Robbespiere
Mitglied

@alles nur satire

Du kannst es doch auch gut, wie ich imme wieder gerne lesen darf.

Danke für die Anerkennung.
Mein ehmaliger Klassenlehrer würde sich staunend am Kopf kratzen.
Die Bescheidenheit meiner Aufsätze hat mir regelmäßig die Deutschnote verhagelt:-)

alles nur satire
Gast

@ Robbespiere

Mein ehmaliger Klassenlehrer würde sich staunend am Kopf kratzen.
Die Bescheidenheit meiner Aufsätze hat mir regelmäßig die Deutschnote verhagelt:-)

Dein Deutschlehrer hat Dich nur nicht richtig verstanden. Ging mir damals nicht anders, vor allem in Physik, ich hatte eben eine andere Sicht der Dinge, diese Sicht war eben nicht mit dem „Mainstream“ kompatibel.

Mordred
Gast

super text. ich würde nur kapitalismus durch neoliberalismus ersetzen. denn letzterer enthält auch politische zielsetzungen.

alles nur satire
Gast

@ Mordred Danke.
Stimmt, Neo-Liberalismus ist sicher der all-umfassende, zutreffende Begriff. Für mich hört sich „liberal“ aber so „angenehm zutraulich“ an. Ich möchte da gern bei „Kapitalismus“ bleiben, nicht weil ich Altkommunist oder ähnliches wäre, im Gegenteil, ich bin einfach nur ein Demokrat mit ausgeprägten sozialen und humanitären Anliegen und Ansichten. Kapitalismus hat bei weiten Teilen der Menschen aber immer noch den negativeren Beigeschmack. Daher das „K“-Wort

Mazze
Gast

Danke für den sehr ausführlichen Beitrag.

alles nur satire
Gast

@ Mazze, auch Ihnen Danke für Ihre Zustimmung. Ich bemühe mich, meine Gedanken gegen die heutzutage vorherrschende Fremdbestimmung durch Politik und Medien zu äußern. Wie Sie und viele andere, aber immer noch viel zu wenige….

leslie
Gast

„Es ist der KRIEG der REICHEN gegen die ARMEN, über den diskutiert werden muss und über die Unterstützer der REICHEN.“

Sie leben….
Das ganze mal mit einer anderen Brille sehen. 😉

Mfg

alles nur satire
Gast

@ leslie, also mir wäre es lieber, wenn die notwendigen Veränderungen durch Wahlen herbeigeführt werden würden. Bin ja Demokrat, durch und durch……

Robbespiere
Mitglied
@alles nur satire leslie, also mir wäre es lieber, wenn die notwendigen Veränderungen durch Wahlen herbeigeführt werden würden. Bin ja Demokrat, durch und durch…… Leider nützen Wahlen bei dem politischen Einheitsbrei nichts. Sie helfen leider nur den Regierungen, innerhalb der Legislatur die diktatorischen Daumenschrauben weiter anzuziehen, weil direkte Mitbestimmung durch die die betroffene Bevölkerung schlicht nicht gewährt wird. Den notwendigen Druck von der Straße durch entsprechende Massen wirst du erst bekommen, wenn das Kind bereits tot im Brunnen liegt, sprich wenn die Mehrheit verelendet und die Lügen der Neoliberalen nicht mehr zu vertuschen sind. Das Regime wird dann aber keine… Read more »
alles nur satire
Gast
@ robbespiere Ja, blauäugig darf man nicht sein. Auch das hatte Dt. schon alles nach dem Ende des WK I und während der Weimarer Republik. Den notwendigen Druck von der Straße durch entsprechende Massen wirst du erst bekommen, wenn das Kind bereits tot im Brunnen liegt, sprich wenn die Mehrheit verelendet und die Lügen der Neoliberalen nicht mehr zu vertuschen sind. Stimmt, leider nur zu wahr, Bequemlichkeit und Ruhe ist dem Deutschen heilig., Zunehmende Überwachung und der Aufbau von Spezialeinheiten sowie die Option, die Bundeswehr auch im Inneren einsetzen zu dürfen zeigen das ganz deutlich. Hinter dem ALIBI Terrorismusbkämpfung verbirgt… Read more »
Robbespiere
Mitglied
@alles nur satire Das ist nicht zu leugnen, im Gegenteil. Siehe VDA, Pässe mit Elektronik usw. Großes Vorbild: USA, was dort in den letzten Jahren an Gewalt durch die total aufgerüstete Polizei gegen Bürger verübt wurde, kann auch hier passieren. Ja leider kommen aus dem Land, das sich seiner Verfassung und der Menschenrechte rühmt, nur noch destruktive Impulse und wir sind offensichtlich mehrheitlich kritiklos bereit, den die Gesellschaft zerstörenden, ideologischen Müll zu adaptieren, was natürlich von den Profiteuren dieses Systems genau so gesteuert wird. Wir sollen uns ja an demn Phänomenen ( wie Flüchtlinge, angeblicher Hartz4-Hängematte usw.) abarbeiten und zerreiben,… Read more »
alles nur satire
Gast

@ robbespiere
jetzt ist die „Antwort-Funktion“ weg., Egal, ich lebe in Thaiand mit meinem Sohn. Eine lange Geschichte, aber im Grunde war ich schon seit meinem 26ten Lebensjahr immer in der „Weltgeschichte“ unterwegs und nur sporadisch in Deutschland. Spät geheiratet und dann ein Nest gebaut, aber eben nicht mehr in Dt.. Es war mit zu eng, zu geordnet, zu sehr fremdestimmt. Zum Thema Pump, erlaube mir bitte, dazu morgen Stellung zu beziehen, es ist jetzt hier zu spät, ich bin wieder, wie jeden Tag, müde ud ausgelaugt. Gruß

alles nur satire
Gast
@ robbespiere Guten Morgen, zum Thema „Schulden machen“, „Pump“, „Verschuldung“ etc. Ohne „Schulden“ funktioniert der Kapitalismus nicht, ohne „Schulden“ vieler Menschen können wenige Menschen nicht zu Reichtum gelangen, mit der, daraus entstehenden, Zunahme des Reichtums wachsen die Möglichkeiten der wenigen Reichen, ihren Einfluss in der und auf die Gesellschaft zu steigern, sie zu gestalten, zu bestimmen. Schulden führen zu Abhängigkeiten der Schuldner gegenüber dem Kreditgeber. Die Abhängigkeit kann aber nur aufrecht erhalten und durchgesetzt werden, wenn dem Kreditgeber (Macht-) Instrumente zur Verfügung stehen, die er/sie schafft, wie Gesetze, eine Polizei und Justiz, welche die Gesetze durchsetzt und die gesellschaftliche Anerkennung… Read more »
GrooveX
Mitglied

wenn wir deutschland wieder zu einer preußischen kolonie machen und die junker in den stand setzen, dann haben die parvenüs keine chance mehr – außer ab und zu bei den weibern. irgendeinen spaß müssen wir denen auch gönnen!

und was mir da unten auch aufgefallen ist, viele einheimische haben eine auffällig flache stirn.

alles nur satire
Gast

@ grooveX, die flache Stirn kommt daher, weil der Chinese dem Thai immer wieder mit der flachen Handinnenfläche vor die Stirn haut und sagt: “Stopp, da geht’s lang”. 🙂
Kommt in Deutschland auch noch, siehe aktuell heute de Maiziere und SCHNELLE GG-Änderungen, wg. Verbesserung der Situation der Flüchtlinge mit gleichzeitiger “Sedierung” des Volksgemüts. Win-Win-Win-situation a la CDU-Rechtsausleger.

Robbespiere
Mitglied
@alles nur satire Guten Morgen, vielen Dank dass du mir einen Einblick in die Th. Gesellschaft gegeben hast. Der alte, bis 1990 von uns als westlicher Block bezeichnet, war ein „Meer der Glückseligkeit“. Der Westen und fast alle seine Bürger profitierten von Mauer und eisernem Vorhang, von billigen und durch die totalitären Staatsapparate ausgebeuteten Arbeitskräften des Ostens, von Waren die dort produziert wurden und bei uns von den unteren Einkommensschichten gekauft werden konnten. Das ist mir erst kürzlich richtig bewußt geworden. Volker Pispers hat das in einer Kabarettsendung thematisiert. Ikea ( Möbel) und diverse Versandhäuser (weiße Ware) haben in der… Read more »
The Joker
Mitglied

OT:
Griechenland, Umfrage Voice News, 28.08.:
Syriza: 26,5 %
Austeritätslager: 40,8 %
Faschisten: 10,1 %
Linke: 20,1 %
Rest: 2,5 %

The Joker
Mitglied

Strategischer Etappenerfolg für Torsten, brücke und Kameraden:
Man darf wieder Neger sagen.

brücke
Gast

Sehr schön ,
dann gleich ein Palindrom :

EinNegermitGazellezagtimRegennie

Torsten
Gast

Erst warn wir Papst

Dann Fussballweltmeister

und Heua san moa „wunderbarer Neger..“ (Extra für Flachdübel in Klammern gesetzt 🙂 ..)

Da soll nochmal einer sagen, wir hätten Probleme mit Andersartigkeit… Nieeee und nimma

Ja, ich hör gern Deutschen Schlagerr…

Torsten

Mordred
Gast

was willst du uns mit diesem posting sagen? das anführungsstriche jetzt klammern heißen und in ihnen dekliniert werden darf wie man will?

Bruder Johannes
Gast

Ihr habt Angst, weil ihr seit Jahren mit ansehen müsst, wie das Land statt mit Vollbeschäftigung mit Mini-Jobs und befristeten Verträgen überschwemmt wird,

Ja, Ihr Lieben, und das wird von Tag zu Tag besser!

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article205623025/Metall-Arbeitgeber-wollen-Loehne-unter-Tarif-senken.html

Man muss einfach zu der Einsicht kommen, dass unter den gegebenen Umständen der Mindestlohn von € 8,50 einfach nicht zu halten ist.

Ärzte und Ingenieure für die Hälfte! Das bringt Wohlstand!

Wir müssen uns nur noch ein anderes Wort für Sklaverei ausdenken, etwas freundlicher klingendes. Wer macht mit?

Mod
Gast
@Bruder Johannes, Man muss einfach zu der Einsicht kommen, dass unter den gegebenen Umständen der Mindestlohn von € 8,50 einfach nicht zu halten ist. Ärzte und Ingenieure für die Hälfte! Das bringt Wohlstand! Wir müssen uns nur noch ein anderes Wort für Sklaverei ausdenken, etwas freundlicher klingendes. Wer macht mit? Wir hatten doch noch Glück denn um ein Haar hätte die SPD als diese noch unter dem schröder in Regierungsverantwortung war, die Prostitution zum Ausbildungsberuf erkoren, das wenn TTIP kommt der Meisterbrief als Diskriminierung angesehen wird gegenüber denjenigen Menschen ohne Meisterbrief, schrieb ich schon mal, also da Sklaverei wirklich nicht… Read more »
Bruder Johannes
Gast

Statt Sklave Ware?

Gute Idee! EU-Ware wird sogar zum Ladenhüter!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/asylbewerber-bundesagentur-will-vorrangpruefung-aussetzen-a-1050898.html

Bezogen auf Deutsche, kann man das auch wieder gut mit der deutschen Schuldkultur begründen.

Robbespiere
Mitglied

@Mod

Wir hatten doch noch Glück denn um ein Haar hätte die SPD als diese noch unter dem schröder in Regierungsverantwortung war, die Prostitution zum Ausbildungsberuf erkoren

Was ist denn daran verwerflich, wenn sich Politiker für ihre Tätigkeit eine „Qualifizierung mit Abschluss“ wünschen?:-)

alles nur satire
Gast

@ robbespiere
wie hätte Dein Klassenlehrer Deinen gelungenen ironischen Zwischenruf gewertet*? 1+ oder Eintrag ins Klassenbuch`?

Robbespiere
Mitglied

@alles nur satire

wie hätte Dein Klassenlehrer Deinen gelungenen ironischen Zwischenruf gewertet*? 1+ oder Eintrag ins Klassenbuch`?

Glaube ich nicht, der hatte Sinn für spitzfindigen Humor:-)

Umdenker
Gast
Also mir ist bewusst was Sie mit Ihrem Kommentar zum Ausdruck bringen wollen, aber der Artikel und die Arbeit (und somit Lohnniveau) um die es da geht hat mit Ärzten sowie Ingenieuren wenig zu tun, aber vermutlich wollten Sie damit nur eine Überspitzung darstellen. Wie auch immer, in dem Artikel liegt die Arbeitgeberlobby genauso falsch wie die IG Metall Vertreter, zumindest unter volkswirtschaftlichen Aspekten. Kirchhoff blendet einfach mal aus, dass Menschen vielleicht von ihrem Gehalt auch einen gewissen Lebensstandard erwarten und es zumindest für Wohnung, Nahrung, Kleidung, etc… und bisschen Luxus reichen sollte. Wenn es schon nicht für die primären… Read more »
Bruder Johannes
Gast

aber der Artikel und die Arbeit (und somit Lohnniveau) um die es da geht hat mit Ärzten sowie Ingenieuren wenig zu tun

Da wär‘ ich mir nicht so sicher. Aber ich habe mit eigenen Ohren gehört, wie die Grünin G.-E. (Name ausschreiben lohnt nicht) von Ärzten und Ingenieuren schwadroniert hat.

aber vermutlich wollten Sie damit nur eine Überspitzung darstellen.

Damit könnten Sie recht haben. 🙂

Die Angst richtet sich ja dann meist in Form von Gewalt nicht gegen sie selbst.

Und wenn, dann tritt unser Rechtstaat auf den Plan. Aber sowas von…

Mod
Gast

@Bruder Johannes, Zitat: Die Heranziehung von Flüchtlingen zur Deckung des Arbeitskräftebedarfs in der Bundesrepublik wird bereits seit Monaten nicht zuletzt vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) gefordert. Hintergrund ist auch, dass insbesondere höherqualifizierte Arbeitsmigranten aus aller Welt nach wie vor die Arbeitssuche in Großbritannien oder auch in den USA vorziehen, weil die mangelnde gesellschaftliche Offenheit in Deutschland sie abschreckt. Die Bundesregierung ist prinzipiell offen für die Forderungen des BDI. aus:

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59188

Und wenn, dann tritt unser Rechtstaat auf dem Plan. Aber sowas von…

Was werden da eigentlich für Spielchen gespielt?

Bruder Johannes
Gast
Was werden da eigentlich für Spielchen gespielt? Ich kenn mich da so ein wenig aus. ...weil die mangelnde gesellschaftliche Offenheit in Deutschland sie abschreckt. Das ist Zynismus pur! Der Vorteil des anglo-amerikanischen Arbeitsmarktes ist, dass er kaum Kastendenken kennt. Bei uns werden branchenfremde häufig von vornherein bei der Jobvergabe ausgeschlossen, der Betriebswirt verschwindet grundsätzlich im Rechnungswesen und der Jurist grundsätzlich in der Rechtsabteilung usw. usf.. In GB und USA sieht man das wesentlich lockerer. Ganz abgesehen davon, umfasst der anglo-amerikanische Arbeitsmarkt nicht nur GB und USA sondern auch Kanada, Australien, Neu-Seeland, Indien u. v. a. Länder mehr. Mit den richtigen… Read more »
schwitzig
Gast
@Umdenker Das geht sehr wohl und gib Dich mal nicht der Illusion hin, dass diese Figuren nicht wissen, was sie anrichten. Das Konzept ist eine „marktkonforme Demokratie“ auf Basis der Religion „Sozial ist, was Arbeitsplätze schafft.“ Diese Religion kannte man früher unter dem Aushängeschild „Arbeit macht frei“. Es gibt allerdings Unterschiede: Der Vorläufer der marktkonformen Demokratie (1933-45) hat u.A. in den KZs Sklaverei betrieben – jedoch mit dem Begleitumstand, dass – Achtung, jetzt wird es etwas zynisch – das via Herkunft/Gesinnung als Arbeitssubjekt eingestufte wertlosere Leben zumindest für die Dauer der voraussichtlichen Produktivität rudimentär versorgt werden muss. Ungeignete Sklaven wurden… Read more »
Altschneider
Gast
Habe den Beitrag gerade entdeckt. Und großes Lob – man muss mit den Leuten reden, die Angst habe, die sich bedroht fühlen, die verletzt und enttäuscht sind und sie nicht mit den Nazis und Gewalttätern in einen Topf werfen. Beschimpfen, diffamieren führt zu Gewalt – die dann gegen die Flüchtenden gerichtet ist. Ergänzen möchte ich nur, dass Völkerwanderungen (und Kriege) auch durch Umweltveränderungen ausgelöst werden, was wir gerade anfangen zu erleben. Deswegen müssen wir auch die Menschen in unserer Gesellschaft mitnehmen, die zu den Verlierern gehören, die durch unsere Systeme ausgegrenzt, durch Schicksal oder staatliche Gewalt an den Rand unserer… Read more »
Bruder Johannes
Gast

Deutschland gehört zu den größten Waffenexporteuren der Welt, aber auch zu den Ländern, die im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung am wenigsten Flüchtlinge aufnehmen.

Bald haben wir Jubiläum! Dann können wir sagen:

Germany – guilty for a hundred years!

Jetzt müssen wir uns nur noch einen entsprechend würdigen Feiertag ausdenken.

GrooveX
Mitglied

eure angst: unser aller petraeus will jetzt isis mit al-qaida bekämpfen. und das sieht dann bei seinem vorschlag so aus!

also die kriegen irgendwann den arabischen raum noch totgeflohen, echt jetzt.

Helmut Pirkl
Gast
Bei seiner Flüchtlingsdebatte bleibt Tom W. Wolf nur an der Oberfläche. Ursache dafür sind die politischen Auswirkungen des 11. September 2001, die viel mehr Angst machen als die Flüchtlinge an sich https://youtu.be/ft8a_i3Q5_E An diesem Tag hat man der ganzen Welt den Krieg erklärt und dabei noch nicht einmal die eigene Bevölkerung verschont, sondern einfach zu Tausenden auf schändliche Art und Weise umgebracht. Danach wurde ein Staat nach dem anderen überfallen, in Schutt und Asche gelegt und Millionen unschuldiger Menschen blieben dabei auf der Strecke. Tausende Flüchtlinge aus arabischen Ländern, die zum Teil nebenan in Zeltstädten hausen sind darauf zurückzuführen. Junge… Read more »
Squirrel
Gast
Tom W.Wolf, auch wenn Ihr Kommentar nur einem Sonntagnachmittag-Gedanken entsprang, bleibt er und nur darum geht es…recht oberflächlich. Das niemand das Recht dazu hat Menschen gegenseitig auszuspielen(eine Vorliebe unserer Kanzlerin)^, verhilft Ihre Aussage gerade dem, was sie anprangern, denn die Befürchtungen vieler deutschen Arbeitslosen, sind nicht unberechtigt, auch wenn Sie nicht in der Lage sind, dieses nachzuvollziehen.Deren Kürzungsarien scheinen Ihnen fremd zu sein, schlussfolgend können Sie in dem Punkt nicht mit reden. Mit mir brauchen Sie auch nicht diskutieren, so wie es gern getan wird, wenn man auf etwas angesprochen wird, was einem nicht passt. Zur Not kommt ja noch… Read more »
Mod
Gast
@Squirrel, aus dem ihrer Meinung nach recht Oberflächigen an einem Sonntagsnachmittags Gedanken entsprungenen Kommentar als Artikel, Zitat aus „Bedrückte Bürger, eure Angst ist berechtigt!“: Ich wende mich diejenigen, die unsicher sind, verunsichert, bedrückt, an die, die Angst haben und deswegen in das Gebrüll gegen Flüchtlinge mit einstimmen. Eure Angst ist berechtigt! Ihr sucht nur auf der falschen Baustelle nach der Lösung. Ihr habt Angst, weil ihr seit Jahren mit ansehen müsst, wie das Land statt mit Vollbeschäftigung mit Mini-Jobs und befristeten Verträgen überschwemmt wird, immer weniger Menschen von ihrer Arbeit leben können, die Renten und Löhne kontinuierlich gekürzt werden, die… Read more »
Bruno
Gast

Am geilsten sind hier wieder mal die allwissenden Linken, die nicht nur alles Wissen, sondern auch immer recht haben.
Ihr seit so extrem Faktenresisdent das mir jedesmal schlecht wird.

wpDiscuz