HSV entlässt vorsorglich Trainer Thomas Tuchel

Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
ThomasTuchel2014

Nachdem der internationale Erfolgstrainer Peter Knäbel beim HSV einen suboptimalen Start hatte (der HSV ging mit 4:0 gegen Leverkusen unter), sind nun Lösungen gefragt.

Eine der denkbaren Optionen ist Trainer Thomas Tuchel. Doch aus dem Deal wird wohl nichts.

Knäbel muss gehen

Bevor sich die Vereinsführung des HSV mit der Personalie Thomas Tuchel beschäftigen konnte, stand ein anderes Thema auf der Agenda: Trainer Peter Knäbel wird wohl seinen Hut nehmen müssen. Vorstandsvorsitzender Dietmar Beiersdorfer ist mit seiner Geduld am Ende, wörtlich sagte er: „Knäbel hatte seine Chance. Er hat sie verpasst. Wer die Zeit, die ihm als Trainer zur Verfügung steht, nicht effektiv nutzt, hat beim HSV nichts zu suchen.
Beiersdorfers Reaktion ist verständlich. Immerhin hatte Knäbel ein ganzes Spiel lang Zeit, die Wende beim Bundesligisten einzuleiten. Bei der desaströsen Leistung vom letzten Wochenende fragt man sich als Fachkundiger, was der Trainer eigentlich so getrieben hat. Die Mannschaft hat er offenbar nicht trainiert.

Tuchel kommt nicht, Tuchel geht

Die beschriebene Wende sollte nun eigentlich Thomas Tuchel herbeiführen. Wegen der Vertragsmodalitäten war man sich bereits einig, lediglich den Klassenerhalt sollte der HSV schaffen, dann wollte Tuchel in Hamburg das Ruder übernehmen.
Doch es kam anders. Denn der HSV hat den Trainer nun präventiv noch vor seinem Amtsantritt entlassen. Dazu Dietmar Beiersdorfer: „Wir sind ein Verein mit viel Tradition. Davon übrig geblieben ist derzeit zwar nicht mehr viel. Aber das Entlassen von Trainern ist wesentlicher Bestandteil unserer Vereinsphilosophie. Wir haben mit Thomas Tuchel gesprochen und ihm klargemacht, dass wir keine gemeinsame Perspektive mehr sehen, da er die Mannschaft nicht mehr erreicht. Er hat unsere Entscheidung sehr professionell aufgenommen.

Wer wird Trainer?

Nachdem auch Thomas Tuchel sich als untauglich erwiesen hat, das Spitzenteam des HSV wieder in die Spur zu bringen, steht nun die Frage im Raum, wer den Karren aus dem Dreck holen soll.
Einige Namen sollen gehandelt werden, die Vereinsführung bestätigte oder dementierte dies jedoch nicht. Fakt ist, dass die besten Aussichten wohl Batman & Robin haben, zumal die beiden Trainerfüchse auch noch Geld mitbringen würden.
Alternativ wäre auch Diether Bohlen als neuer Coach denkbar. Den Grund für diese Überlegung nannte ebenfalls Dietmar Beiersdorfer: „Der Mann hat bewiesen, dass er auch Kacke Bonbons machen kann. Er würde daher gut zu uns passen.

Bild: Wikipedia – Schnederpelz

Hinterlasse einen Kommentar

130 Kommentare auf "HSV entlässt vorsorglich Trainer Thomas Tuchel"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Steamboat Willie
Gast

Batman und Robin werden auch in der nächsten Saison keine Zeit haben, weil sie ihre Heldentaten beim BVB vollbringen müssen.

AlbertC
Gast
R_Winter
Gast

Der Retter des HSV kann nur Schäuble, die schwarze Null, sein. Schließlich hat er „Stand“ bewiesen und Deutschland gegen Griechenland gerettet. Er ist der Einzige, der es versteht, den „Gegner“ unter die Grasnarbe zu drücken. Ersatzweise Putin, aber der ist bei der Springer-Presse z.Z. nicht medial „vermarktbar“.

Lutz Hausstein
Gast

Der Retter des HSV kann nur Schäuble, die schwarze Null, sein.

Das bringt ja aber nichts. Denn es ist nunmal entscheidend, wo die Null steht. Und bei Schäuble steht die Null vorn. Hinten muss sie aber stehen!

OAlexander
Gast

Der gegenwärtige Trainer wird lange bleiben, denn der hat einen Knäbelvertrag. Ansonsten, eine Schande wie die „Kaufloidde“ ohne Flair die Peter Krohn in der Vereinsführung nachfolgten den HSV zugrunde gerichtet haben.

Nina
Gast

Um welche Sportart geht es hier? Geht leider aus dem Text nicht hervor.

R_Winter
Mitglied

@Nina
Sportart? Es kann sich nur um „Holzhacken“ handeln……

The Joker
Mitglied

Hallo Nina,

Thrombo
Gast

@Nina

Es geht um Wasserball in einer Selbsthilfegruppe für Nichtschwimmer.

The Joker
Mitglied

Verstehe das Gemecker nicht.
Der Metropolenklub ist doch ein Muster an Effektivität:
Mit 16 Toren auf 25 Punkte zu kommen, ist doch – Bohlen-Slang – hammermäßig!
Die Bayern dagegen verschwenden 71 Buden für gerade mal 67 Zähler. 😉

justice4all
Gast

Sorry für OT, aber wie wärs mit einem Open Thread über Jemen ?
Hier eine aus Jemen evakuierte Ukrainerin(russisch)

Truvor
Mitglied

„Demokratie“ auf Kanadisch http://de.sputniknews.com/kultur/20150407/301803303.html
Oh, Mann, und ich Esel dachte immer, daß die Sowjetunion eine Diktatur war 🙁

justice4all
Gast

„falsche“ Meinung ist verboten in westlichen „freien“ Welt der „Meinungsfreiheit“…

Heldentasse
Mitglied

Nicht verboten, sondern unsere MSM geben die Meinung, vor und wir sind so frei diese zu teilen! 😉

Besten Gruß

justice4all
Gast

Jo; teile oder du bist gefeuert:)

Truvor
Mitglied

@ Heldentasse
@ justice4all

Oder man versucht Dir das Auto wegzunehmen, weil Du nicht Ukrainisch sprechen willst http://rusvesna.su/news/1428234830

jowi
Mitglied

Dass die Kanadier so aggressiv auf Seiten Kiews stehen stützt die These, die in einem heise-Artikel neulich vorgebracht wurde, dass es bei diesem Konflikt vor allem auch um die Arktis geht. Da hat Kanada große Interessen und Russland ist ein lästiger Konkurrent.

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44489/1.html

justice4all
Gast

Stimmt. Der politische Kampf um Arktis ging nahtlos in anti-russische Rhetorik über. Mir ist noch der kürzliche UN-Streit um die Gebiete und Zugehörigkeiten noch gut in Erinnerung. Von daher schlüssig die These

Truvor
Mitglied

@ jowi
@ justice4all

Ja, es stimmt, aber nur teilweise.
Der Hauptgrund, daß die Kanadier so aggressiv auf Seiten Kiews stehen, ist die ukrainische Diaspora von Kanada.
Das Problem ist, daß es in Kanada sehr viele Bandera-Nachfahren leben, denn nach dem 2WK haben sich sehr viele westukrainische Banderlogen in Kanada niedergelassen.
Die ukrainische Diaspora in Kanada ist ziemlich einflußreich (die Ukrainer leisten dort aktive Lobbyarbeit) und sehr aktiv und da dort praktisch keine Gegenmeinungen, bezüglich Russland, gibt, haben die ukrainisch-kanadischen Banderlogen die Möglichkeit die Meinung der Kanadier und die Politik Kanadas, bezüglich Russland, zu beeinflußen.

Sukram71
Gast

Ist es denn von Russland denn nicht auch ein kleines bisschen gewagt, so agressiv fast die ganze Arktis, inklusive Nordpol, in Besitzanspruch nehmen zu wollen, bloß weil die behaupten ihr „Kontinentalschelf“ ginge unterwasser bis dort hin? 😉
Und seit wann kann man damit Besitzansprüche begründen?

Kein Wunder, dass das Konflikte mit den anderen Nachbarn gibt. – Ausgelöst durch das agressive russische Vorgehen und deren Maximalposition.

klean
Gast
Ist es denn von Russland denn nicht auch ein kleines bisschen gewagt … fast die ganze Arktis … in Besitzanspruch nehmen zu wollen, bloß weil die behaupten ihr “Kontinentalschelf” ginge unterwasser bis dort hin? Erst mal ordentlich im Artikel nachgeschaut: Lange Zeit gehörte einem Staat das Küstengewässer auf einer Breite von 3 Seemeilen. Dann wurde von einigen Staaten, allen voran die USA, das beanspruchte Gebiet, auf 200 Seemeilen erweitert. Nach UNCLOS gehört einem Staat das Küstengewässer bis zu einer Breite von 12 Seemeilen, wirtschaftlich kann das Meer bis zu 200 Seemeilen exklusiv beansprucht werden. Und es wurde beschlossen, dass der… Read more »
Sukram71
Gast

Ich habs nur überflogen. 😉
Bewiesen ist da aber wohl nicht viel.
Und warum muss Russland so viele Soldaten schicken?

klean
Gast

Anstatt es zu überfliegen lies es einfach komplett – dann beantwortet sich auch die Frage.

Sukram71
Gast

Ich hatte das Thema schon woanders mal gelesen.
Ansonsten neigen die Russen mitunter dazu, sich die Wahrheit, bzw nen Kontinentalschelf, so zu drehen, wie sie das gerade brauchen?
Erst Recht bei so nem wissenschaftlich schweren Thema.

Die Falkland-Inseln gehören ja angeblich aus ähnlichen Gründen zu Argentinien. Was ebenfalls bestritten wird. 🙂

Truvor
Mitglied

@ Sukram71

Markus, recherchiere mal lieber, wer mit diesem ganzen Scheiß/Konflikt um Arktis begonnen hat und wer die größten Ansprüche auf diesen Kuchen-Arktis stellt, bevor Du die Russen der Aggressivität beschuldigst.

PS. Markus, eine Frage: Müssen die Trolle nicht auch etwas wissen ? 😉

PPS. Und wenn Du schon dabei bist, dann recheriere mal nach, ob die Information aus diesem Artikel http://politrussia.com/world/nemtsy-v-shoke-704/ stimmt, daß hier in Deutschland, auf Kosten des deutschen Steuerzahlers, 20 verwundete Nazis von Asow- und Aidarbataillionen verarztet werden.

Sukram71
Gast

@ Truvor

Habe recherchiert. Russland facht den Konflikt mit Soldaten an, obwohl ihre Ansprüche nicht angenommen und wissenschaftlich ausreichend bewiesen sind. 😉

Die Sache ist kompliziert und vertrackt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Politischer_Status_der_Arktis

Lustigerweise ist mein Vorschlag unten, auch ziemlich genau der offizielle Kompromiss-Vorschlag zur Lösung der Sache. Soooo dumm kann ich also nicht sein. 🙂

„Darüber hinaus gibt es vor allem in der kanadischen und russischen Politik und Rechtswissenschaft Stimmen, die die SRÜ für nicht anwendbar auf die Arktis halten und stattdessen eine so genannte „Sektorenlösung“ vorschlagen.“

Truvor
Mitglied

@ Sukram71

Dein Vorschlag war schon mal eine Wirklichkeit.
In der Sowjetepoche war es so, wie Du vorgeschlagen hast.
Aber heute würde Dein Vorschlag zu einem Krieg führen.

PS. Und noch etwas Markus, ich habe Dir schon eine Million Mal gesagt, höre auf hier mit der Wikipedia rumzufuchteln.
Seit wann ist Wikipedia eine seriöse, kompetente Quelle, kapiere ich nicht ?

Truvor
Mitglied

@ Sukram71

„“ Soooo dumm kann ich also nicht sein. 🙂 „“

Doch kannst Du, sogar noch dümmer 😉

Sukram71
Gast

Truvor, Wikipedia ist mit Sicherheit zehn mal seriöser, als deine russischen Propaganda-Links. 😉

Wenn sich Russland auf diese Sektorenlösung konzentrieren würde, dann gäbe es mit Sicherheit keinen Krieg, weil das ja für jeden klar denkenden Menschen, die offensichtlich sinnvollste und gerechteste Lösung ist.

Krieg gibt es höchstens dann, wenn Russland einfach mit Soldaten den Nordpol und die halbe Arktis besetzt, wie derzeit, ohne anerkannte Ansprüche. – Logischerweise. ^^

Aber du bist ja auf dem 100%-Russland-Feldzug und wirst das natürlich nicht verstehen wollen. Gute Nacht!

Truvor
Mitglied

@ Sukram71

Ja, Wikipedia ist „gut“, aber für die Erstklässler oder für die Trolle.
Ein Erstklässler bist Du nicht (so viel wissen wir schon).
Dann bleibt …………. ;-))))))))

Sukram71
Gast

Klar, weil russische Staatsmedien nun mal viel eher deine Meinung stützen, ist alles andere Mist. Besonders Wikipedia. Das wissen wir schon. 😉

Ich möchte aber gerne halbwegs neutrale Infos. Und für einen Überblick ist Wikipedia auf jeden Fall gut.

Und um zu sehen, wer in der Arktis die Kriegstreiber sind, muss man ja nur mal lesen, *wer* da Soldaten und Kriegsschiffe hinschickt und so kindisch Fahnen auf dem Nordpol ablegt. 🙂

schwitzig
Gast

@Sukram71

Und um zu sehen, wer in der Arktis die Kriegstreiber sind, muss man ja nur mal lesen, *wer* da Soldaten und Kriegsschiffe hinschickt und so kindisch Fahnen auf dem Nordpol ablegt. 🙂

Nein, dummer Sukram71. Nicht wer, sondern warum. Das alte Spiel von Aktion und Reaktion.

Aber Du hast ja selbst schon dargelegt, dass Deine intellektuellen Kompetenzen nicht ausreichen, um solch einfache Sachverhalte zu verstehen. Sukram71 ist nun mal ein „Überflieger“ und Partikularversteher.

Sukram71
Gast

Und um zu sehen, wer in der Arktis die Kriegstreiber sind, muss man ja nur mal lesen, *wer* da Soldaten und Kriegsschiffe hinschickt und so kindisch Fahnen auf dem Nordpol ablegt. 🙂

Nein, dummer Sukram71. Nicht wer, sondern warum. Das alte Spiel von Aktion und Reaktion.

Das soll wohl heißen:
Wenn die anderen wirtschaftlich und politisch einflussreicher sind als ich, ist Krieg und der Einsatz von Soldaten gerechtfertigt. ^^

Das sieht man ja auch in der Ukraine. …

schwitzig
Gast

@dummer Sukram71

Das soll wohl heißen:
Wenn die anderen wirtschaftlich und politisch einflussreicher sind als ich, ist Krieg und der Einsatz von Soldaten gerechtfertigt. ^^

Nein. Das ist nur Deine Lese- und Verständnisschwäche.

Sukram71
Gast

Wenn man sich über die Aufteilung der Arktis in Verhandlungen nicht einig wird, dann schickt man keine Soldaten, wie Russland,
sondern dann zieht man Linien von den Ost- und Westgrenzen eines Landes jeweils
bis zum geographischen Nordpol und teilt so den Kuchen auf. Ganz einfach. ^^

Da bekommt Russland ja immer noch das größte Stück.

OAlexander
Gast

Die Linien würden dann wohl eher nach den Kontinentalschelfens oder sowas gezogen. Aber als Amateurastrologe, ist das immer so eine Sache.

Sukram71
Gast

Nee, die Linie würden so gezogen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Politischer_Status_der_Arktis

Mein spontaner Vorschlag zur Lösung der Sache ist nämlich ziemlich genau der offizielle Kompromiss-Vorschlag. 😉

Dann würde der prestigeträchtige Nordpol auch allen gemeinsam gehören und der Weihnachtsmann wäre kein Russe im roten Coca-Cola-Kostüm. ^^

Truvor
Mitglied

@ Sukram71

Hey Wikipediamann, ziehe diesen Artikel http://russiancouncil.ru/inner/?id_4=5583#top durch Translate.
Es lohnt sich !!!

Steamboat Willie
Gast

Hier eine andere Quelle, nicht dass am Ende noch jemand glaubt, es könne sich um Propaganda handeln:

http://www.theglobeandmail.com/arts/music/ukrainian-born-soloist-dropped-from-tso-for-her-political-views/article23812295/

Truvor
Mitglied

Noch schlimmer, ihre Familie wurde bedroht http://vz.ru/culture/2015/4/7/738535.html

justice4all
Gast

3 Länder waren gegen Glorifizierung des Faschismus und Nazismus bei UN-Resolution.

USA, Ukraine und eben Kanada.

Deutschland enthielt sich …

Norbert1980
Gast

Ich finde es gut, dass die pro-russische Hetzerin ausgeladen wurde.

Sie – und alle anderen (groß-)russischen Ultra-Nationalisten dürfen gerne in das Reich ihrer Sehnsüchte zurückkehren wenn sie es im „bösen Westen“ nicht mehr aushalten. Ich werde sie nicht vermissen!

jowi
Mitglied

Noch eine Enttarnung, diesmal eine Selbst-Enttarnung.

Nun wissen wir also, was du unter Freiheit verstehst. Twittern der privaten Meinung darf also zur fristlosen Entlassung führen.

Alles klar. Joseph McCarthy hätte seine Freude an dir gehabt.

Norbert1980
Gast

@jowi

Nun wissen wir also, was du unter Freiheit verstehst. Twittern der privaten Meinung darf also zur fristlosen Entlassung führen.

Nochmals: Sachliche Kritik ist legitim, Volksverhetzung nicht.

Wenn dir der Unterschied nicht klar sein sollte, dann bedauere ich dich. Gilt übrigens auch für Deutschland:

http://www.publikative.org/2009/07/20/menschenverachtende-und-volksverhetzende-parolen-als-wichtiger-kundigungsgrund/

Truvor
Mitglied

Kann mir jemand sagen, an welcher Stelle ihrer (der Pianistin) Postings hat sie volksverhetzende Parolen veröffentlicht ?
Sie schreibt die Wahrheit (zumindest was ich von ihr zu lesen bekam) über die Geschehnisse in der Ukraine.
Und der „burjatische Indianer“ Nobby ist der Letzte auf dieser Welt, der sie kritisieren darf.
Der soll seine Klappe halten und lieber mit seinen „burjatischen Indianern“ spielen 🙁

schwitzig
Gast

@Truvor
Zeit für ein Zitat (Jupp Müller):
„Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit“

Steamboat Willie
Gast
justice4all
Gast

Hat der Nazi da eine deutsche Fahne auf seinen Blatt auf dem Tisch oder täuschen mich meine Augen?!

The Joker
Mitglied

Immerhin Reformnazi!
Es gab ja einst auch die Ökologen in der NSDAP. 😉

justice4all
Gast

lol ;D

Heldentasse
Mitglied

Im Kontext „Fußball“ im Spiegelfechter hätte ich mir gewünscht, dass hier mal die gelinde gesagt manchmal trüben Machenschaften der Vereine und besonders der nationalen und internationalen Verbände angesprochen wird. Denn „Fußball“ ist bestimmt ein schöner Sport, an dem der Betrachter ob dieser m.E. teilweise mafiösen Strukturen leider doch recht schnell die Lust verlieren kann, wenn denn die Thematik ganzheitlich betrachtet wird.

Besten Gruß

OAlexander
Gast

Was soll an der Geschichte Hoeness „mafiös“ sein? Da hat sich ja vor einiger Zeit schon der Berger-Spezi Albrecht arg polemisch und kenntnislos ausgelassen. Hätte Hoeness nicht als Privatmann spekuliert sondern dazu eine Firma gegründet dann hätte er dank von Verlustvor- und Nachträgen so gut wie keine Steuerschulden bei seinen insgesamt recht verlustreichen Geschäften hier auflaufen lassen.

Auf der anderen Seite, hätte der HSV statt Sabbermeistern wie Paul Benthien, Dr. Wolfgang Klein, …, hätte BVB09 statt Rauball, hätte der Eff-Zeh statt Peter Weiand, hätte Schalke statt Siebert …

Cheers.

Heldentasse
Mitglied

@OAlexander

Auch wenn ich bei Dir als vermutlichen FCB- Fan auf wenig Verständnis damit stoße:

Der FC Bayern ist keine Mafia, in München wird auch nicht geschossen. Doch im Prinzip funktioniert der Verein seit Jahrzehnten wie die Corleones. An der Spitze regiert das starke Familienoberhaupt, Uli Hoeneß, der Don. Triple-Sieger, deutscher Rekordmeister, reichster Verein der Welt – er ist sein Werk. Der FC Bayern ist der FC Hoeneß.

Der Pate des FC Bayern

Mein Ergo: Man kann auch wie die Mafia arbeiten ohne gleich kriminell zu sein, ob aber diese Strukturen zu begrüßen sind ist aber eine ganz andere Frage.

Besten Gruß

OAlexander
Gast
@ Heldentasse Selbstverständlich verkörpern für einen „echten“ Fußballfan nur der FC St. Pauli, die „Eisernen“ von Oberschöneweide und der BVB seit Klopp die einzig wahre und reine Lehre. Auf der anderen Seite bin ich als einer der sein erstes Bayern-Spiel noch gegen den HSV mit Uwe Seeler in der Bruchbude Grünwalderstadion gesehen durchaus dazu in der Lage die Geschichte des FC Bayern vollständiger beurteilen zu können als die Polemiker der Journaille. Vor allem aber bin ich auch in der Lage zu sagen, dass Hoeness ohne Neudecker wenig zu managen gehabt hätte, und dass ohne Beckenbauers Präsidentschaft die Sache an die… Read more »
The Joker
Mitglied

Lesenswert zum FCB:
Das Buch von Schulze-Marmeling.

Steamboat Willie
Gast
@ OAlexander: Was soll an der Geschichte Hoeness “mafiös” sein? Das hier: Adidas-Chef gab Hoeneß 20 Millionen Mark »Diese Geschäfte zwischen Hoeneß und dem 2009 verstorbenen Louis-Dreyfus fallen genau in die Zeit, in der der FC Bayern München mit Adidas über einen Einstieg des Sportartikelherstellers in die künftige FC Bayern AG verhandelte. Im September 2001 verkündete Hoeneß, dass sich der Konzern aus Herzogenaurach mit zehn Prozent am Klub beteilige und dafür 75 Millionen Euro in Aktien bezahle. Außerdem verlängerte der FC Bayern den Ausrüstervertrag mit Adidas um sieben Jahre, bis 2010. Diese Partnerschaft besteht bis heute fort. Auch Konkurrent Nike… Read more »
OAlexander
Gast

@ Steamboat Willie

Laber, laber, laber ….

Steamboat Willie
Gast

Du hast eine Frage gestellt und eine Antwort bekommen.

Wo ist das Problem?

Edit: Ach, lass es besser. Ich will es gar nicht wissen…

OAlexander
Gast

@ Steamboat Willie

Im schlimmsten Fall hat da der Herr Hoeneß den eigenen, übermächtigen Verein betrogen, also Dortmund und Co. einen Vorteil beschert. Ich habe das in meinem Kommentar zur seinerzeitigen Albrecht-Polemik selbst eingebracht.

Wenn du ein Bayern-Mitglied bist, dann kannst du ein Ausschlussverfahren gegen Hoeness beantragen. Ansonsten kann dir das völlig egal sein.

Scheinheiligkeit bis zum geht’s nimmer.

Sukram71
Gast

Im Fußball dreht sich nun mal hinter den Kulissen *alles* ums Geld. Schon junge Bundesliga-Spieler werden korrumpiert und spielen schlicht für den Verein, der am meisten Geld bezahlt. Genau wie Trainer, Manager und der ganze Rest.

Wie kann man da erwarten, dass diese Leute, wenn sie in irgendwelche ehrenwerten Fußball-Gremien kommen, ihre Entscheidungen plötzlich nicht mehr danach ausrichten, wer am meisten Geld an sie bezahlt?

Die haben doch ihr ganzen Leben nichts anderes gemacht und kennen gelernt. Das MUSS doch ne Überforderung für die sein. ;D

jowi
Mitglied

@Jörg W.
Kann man Bilder von „dingdingdong“ kostenlos in Blogs verwenden, ohne deren Einbettungs-Code zu verwenden?

Oder habt ihr euch den Spaß 49 Euro für drei Monate Nutzung kosten lassen?

boludo
Gast

da hilft nur noch eins, der Loddar muss her

The Joker
Mitglied

Der HSV wird seit Jahren dilettantisch geführt.
Man war sowohl am Coach Jürgen Klopp als auch an Matthias Sammer als Sportdirektor dran.
Vor allem die Versaubeutelung der Verpflichtung von Klopp 2008 war legendär: Ein „Trainerscout“ monierte am damaligen Mainz 05-Trainer Unrasiertheit und löchrige Jeans. Der durchaus interessierte spätere BVB-Meistercoach sagte daraufhin erbost ab.
2011 blamierte man sich, als man den Kandidaten für den SpoDi-Posten, Matthias Sammer, durch allzu öffentlich geführte Verhandlungen verprellte.

wschira
Mitglied

Hat man in diesem Blog keine anderen Themen?

OAlexander
Gast

Ich bin schon lange der Ansicht, dass SF, und auch NDS, einen Sportteil haben sollten und habe das auch vormals schon geäußert. Die „Bild“ wird ja auch nicht wegen ihrer herausragenden Essays zu Themen der globalen Politik gekauft.

GEZ-Nichtzahler
Gast
Ich muss sagen, die Vorgänge in der Fussballwelt interessieren mich persönlich weitaus weniger, als z.B. die Frage, wie man in einem Umfeld eines kollabierten Finanzsystems handeln kann. Ein Finanzsystem-Kollaps wäre 2008, wie man weiß, bereits fast eingetreten*, und die Chancen, dass mittelfristig zumindest der Euro dem Untergang geweiht ist, sind meiner Einschätzung nach (als Laie) ziemlich groß. Nach Meinung einiger kluger Leute wird Griechenlad eher früher als später pleite gehen und aus dem Euro austreten, was mindestens einen Eurocrash, noch wahrscheinlicher aber – in Folge eines Domino-Effektes – einen (diesmal handfesten) Kollaps des Finanzsystems nach sich ziehen könnte bzw. wird.… Read more »
Lazarus09
Gast

Ich frage mich ja eher wann es endlich an der Zeit ist die Spiele zum Brot also den Profifußballspektakel ordentlich zu besteuern, und zwar so wie jeden anderen Wander-Zirkus auch . Wann werden die Vereine endlich die Kosten für die Schäfer inkl der benötigten Schäferhunde-Kolonnen [sprich Bullezeibewachung und Kontrollen ] sowie die Folgeschäden durch ihre Fans, in öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einfallkorridor zu den „Arenen“ bezahlen…?

Bei MotoGP Event brauchts deutlich weniger Bullen ,und da machen die noch fett Marie weil sie anreisende Biker mit Bullshit Knöllchen abzocken …

just to say ..

schwitzig
Gast

@SF
Wären Titten nicht besser als Fußball?

Lazarus09
Gast

@schwitzig … neee Mann, der hat keinen Bock auf den 18 Disclaimer 😛

Anton Chigurh
Mitglied

Anstellerei !
Müssen ja keine großen sein….und nett verpackt geht auch ab 16…

Lazarus09
Gast

Oh come on .. wenn schon, denn schon…. ( O )( O )

😀

Heldentasse
Mitglied

@schwizig

Wären Titten nicht besser als Fußball?

Da „Mann“ bei diesem Thema ja nicht nicht ernst bleiben kann, und der Thread es IMO auch nicht mehr ist, möchte ich nur kurz für die nicht mehr jugendlichen Semester erwähnen, dass „Mann“ entgegen der Meinung des besseren Geschlechts von wegen „Multitasking“, bei der Freizeitgestaltung doch so manches angenehme gleichzeitig unternehmen könnte. 😉 (Bitte nur klicken über 18 Jahre)

Besten Gruß

P.S.: Ja, ja ich zahle Morgen dafür natürlich meinen Beitrag ins Chauvinisten (Spar)- Schwein!

Schweigsam
Gast

Haben wir schon wieder ein Sommerloch?

Lazarus09
Gast

Wird’s hier auch einen Motorsportteil geben ..?

Pimp my ride ?

Robbespiere
Mitglied

@Lazarus09

Wird’s hier auch einen Motorsportteil geben ..?

Na klar, mit ausführlichen Berichten über die Motorsägen – contra – Sozialstaat – Trophy in Berlin.
Die Favotitin fürs Rennen heißt Nahles. (°)-(°)

Linken-LV-Mitglied Potsdam
Gast

Wenn fussball, dann geht nix ueber den 1. fc magdeburg von 1974. Seguin, sparwasser, pommerenke. 2:0 im finale gegen ac milan…

OAlexander
Gast

1974, das ganz große Jahr des deutschen Fußballs – und selbst die „DDR“ war zweui Mal groß triumphierend! Allerdings bei Magdeburg gg. Milan (mit Rivera und Schnellinger!) damals nur 4.000 Zuschauer in Rotterdam, und das Spiel war trostlos. Die Magdeburger Trikots von damals gefallen mir noch heute.

Quelle der Wahrheit
Gast

Endlich interessante Artikel auf dem Spiegelfechter. Ich sehe, es gibt Bemühungen die veränderte Leserschaft besser anzusprechen. Das gefällt mir!

jowi
Mitglied

Mandelbrot, hast du einen neuen Namen?

Quelle der Wahrheit
Gast

Wer ist Mandelbrot? Ich bin die Quelle der Wahrheit.

eremit
Gast

Na dann lass mal sprudeln…

GEZ-Nichtzahler
Gast

@Mod. Irgendwie scheint mein Kommentar von 14:36 bei euch untergegangen sein („muss noch moderiert werden“). Könntet ihr ihn bitte freischalten? Dieser hier kann dann auch gelöscht werden. Thx.

name
Gast

Wenn Fußball, dann immer mit Boca Juniors 🙂

http://www.bocajuniors.com.ar/el-club/aniversario

und denen natürlich nachträglich alles Beste zum 110 Geburtstag!

lemmy Caution
Gast

Seit dem bin ich für River:

Ansonsten natürlich Ñublense, La U und Palestino. In der Reihenfolge.

Norbert1980
Gast

HSV hat diese Saison wieder einmal Glück dass es noch schlechtere Mannschaften gibt. Meiner Meinung nach sind häufige Trainerwechsel nicht effektiv sondern schädlich.

a) Kostet zusätzlich Geld (Abfindung)
b) Spieler müssen wieder ein neues System, Spielphilosophie lernen usw.

Besser wäre: Trainer verpflichten dessen Philosophie zu den vorhandenen Spielern passt

btw: Aktuell liegt die Abstiegschance bei ca. 50% – gemäß Wettbüros.

joe
Mitglied

Was wohl Manni Kalz dazu sagt???

jowi
Mitglied

Aktuell liegt die Abstiegschance bei ca. 50% – gemäß Wettbüros.

Ach du Sch…., sind die Fußballvereine mittlerweile an der Börse?

Da ich bevorzugt regional einkaufe: VFB ist momentan nicht so zu empfehlen, oder?

The Joker
Mitglied

Hallo jowi,
der VfB aus Stuttgart wirkte m.E. nicht ganz so mausetot in Wolfsburg wie der HSV in Leverkusen. Ist aber trotzdem immer noch Letzter.
Verstehe die Abneigung Mancher hier gegen außerpolitische Threads nicht. In einer guten Zeitung tauchen auch die Rubriken Sport und Vermischtes auf.

jowi
Mitglied

VFB ist Letzter!
Oh nein!
Da müssen sie sparen, teure Spieler verkaufen, dann geht es schon wieder aufwärts! Ich denke, VFB-Aktien sind gerade eine Geheimtipp, da total unterbewertet.

Lazarus09
Gast

Fußballvereine sind Konzerne … und so sollte man sie auch behandeln .. ansonsten ist mir Fußball egal … not my cup of tea 😉

cheers

Robbespiere
Mitglied

@azarus09

… not my cup of tea 😉

Kein Wunder, Herrenfussball ist ja auch nicht für Männer gedacht.
22 Testosteronbomben auf strammen Wadeln in kurzen Hosen,
dazu einen Geistlichen, der bei jeder Gelegenheit fromme Bibelsprüche von bunten Kärtchen zitiert und zwei fesche Novizen, die mit ihren Fähnchen Chearleadern gleich die Stimmung anheizen……

Frauenherz, was begehrst du mehr:-)

PS: Grii Soß und Kartoffeln waren super harmonisch.

Lazarus09
Gast

@Robbespiere

Btw.. massiv OT ..die Mädels beim Wresling sind meist auch hübscher als die „Ladies“ beim Damenfussball *hust*

Heldentasse .. wo stand noch gleich das Chauvi(Spar)Schwein..??

…ich zahle dann auch ma meinen Obolus.. 😛

PPS : keep the Grii Soß in mind ..gell 🙂

schwitzig
Gast

@Robbespierre
Oh – dann ist der überwiegende Anteil der Fußballfans schwul? Das erklärt einiges … :-).

Norbert1980
Gast

@JoWi

Ach du Sch…., sind die Fußballvereine mittlerweile an der Börse?

Nö, in Deutschland kannst du nur BVB-Aktien kaufen. Ich würde aber auch davon abraten.

VFB ist momentan nicht so zu empfehlen

VfB ist der zweitwahrscheinlichste Absteiger – der wahrscheinlichste ist Paderborn. Die Wettquoten z.B. bei Tipico geben darüber Aufschluss.

Quoten wenn man auf den Abstieg setzt:

SC Paderborn 1,22 VfB Stuttgart 1,55 Hamburger SV 1,9 SC Freiburg 3,3 Hannover 96 5,3 1.FC Köln 12 Hertha BSC 12 FSV Mainz 05 12

Schweigsam
Gast

Angst, Hass, Titten und der Wetterbericht!
Wie sieht es denn morgen in Hannover aus Herr Wellbrock?

Sukram71
Gast

Dienstag, 7. April 2015 – Trendforscher: Gegen den Mainstream zu sein inzwischen voll Mainstream Ihr habt’s echt nicht leicht. … ^^

Rainer N.
Gast

Keine Sorge, HSV, ich kenne schon die Endtabelle nach dem 34ten Spieltag

Bayern 88
Wolfsburg 78
Gladbach 64
Leverkusen 61
Schalke 58
Augsburg 54
Bremen 51
Dortmund 48
Mainz 43
Hoffenheim 42
Frankfurt 42
Freiburg 37
Hannover 37
Hertha 35
Köln 31
HSV 28
Paderborn 27
Stuttgart 23

Sukram71
Gast

Was interessiert der HSV?
Es gibt nur ein FC Kölle!
Gute Nacht!

https://youtu.be/E0mrLzIa3Gs#t=1m43s

lemmy Caution
Gast
Als lange mitleidender und sich in den letzten 4 Jahren mitfreuender Fan der Traditions-Mannschaft Borussia Mönchengladbach: Gutes Management ist fundamental wichtig. Meine Arbeit bietet mir ja gute Gründe an Management an sich zu zweifeln, aber dann handelt es sich um Manager, die ihrem Job nicht gewachsen sind. Ich liebe es, wenn diese a********** Anhänger des rätselhaften Geisbock Kults ihre Witze über jenen überzeugten Pullunder-Träger mit bayrischer Figur Max Eberl machen… Auf den ersten Blick bietet dieser Mann eine Menge Angriffsfläche. In Wirklichkeit ist er ein wichtiger Baustein für den Unterschied zwischen den Fahrstuhl-‚ölnern und einer Spitzenmannschaft. Wobei der FC nach… Read more »
GrooveX
Mitglied

kann nicht mal irgendwer etwas über putin einflechten?

oh, wait…

Mod
Gast

@GrooveX, Zitat: Vor dem heutigen Moskau-Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras setzt Berlin Athen heftig unter Druck. Es sei „nicht akzeptabel“, wenn Griechenland im Gegenzug gegen etwaige russische Finanzhilfen von der deutsch geprägten Sanktionspolitik der EU gegen Russland abweiche, warnt der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz. (..) Athen hat in den vergangenen Monaten keinen Zweifel daran gelassen, dass es die Boykottmaßnahmen gegen Moskau für „unsinnig“ hält…

schreibt german-foreign-policy unter: „Geschlossen unter deutscher Führunghttp://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59086 also Indirekt eingeflochten meine ich!

schwitzig
Gast

@Mod
Die haben Schiß, dass auch Italien, Spanien, Irland, Portugal, Zypern und Belgien merken könnten, dass die EU-Politik und EU-Totsparidee-Marke-Brüning nicht „alternativlos“ sind.
Würde mich nicht wundern, wenn es demnächst ein paar „Anschläge“ gibt.

Mod
Gast

@schwitzig, ja aber, es geht auch auf diplomatischen Wegen denn wenn und als Zitat: auch die USA, die ihrerseits massive Kritik an der deutsch inspirierten Austeritätspolitik der EU geäußert haben. kann sich doch jeder an 10 Fingern auszählen wenn der Chef sagt so machen wir es, also die USA den Europäern, dann können die nicht einfach sagen, – nee machen wir nicht? Diese Sanktionen kosten ja auch eine Menge US-Dollars.

schwitzig
Gast

@Mod
Die USA profitieren von der EU-Katastrophe und den Sanktionen. Tatsächlich haben die Exporte der USA nach Russland sogar zugenommen.
Die USA führen seit geraumer Zeit Krieg gegen die EU. Dummerweise haben sie wichtige politische Führungspositionen erfolgreich mit US-Zäpfchen besetzen können.

Mod
Gast

@schwitzig, Die USA führen seit geraumer Zeit Krieg gegen die EU. Dummerweise haben sie wichtige politische Führungspositionen erfolgreich mit US-Zäpfchen besetzen können. Natürlich und der will Gewonnen werden, dabei gehen 3/4 der hier erwirtschafteten Gewinne aus Aktiengesellschaften in die USA, zumindest die der großen Energieversorger. Mit TTIP und dem Ausverkauf unserer Infrastruktur an International aufgestellte Aktiengesellschaften wie die Allianz bzw. den großen Vermögensverwaltern gehts weiter und die Landwirtschaft ist auch nicht zu verachten. Dabei bleibt das Fracking nicht außen vor und verseucht Boden und Wasser mit Gift!

Harald E
Gast

@schwitzig

Die USA profitieren von der EU-Katastrophe und den Sanktionen. Tatsächlich haben die Exporte der USA nach Russland sogar zugenommen.

Sagen wir’s mal so.

Der Zug mit den BRICS ist bereits losgefahren.

Wir wurden von den Amerikanern am Einsteigen gehindert….die dann deswegen aber auch nicht einsteigen und auch nicht verhindern konnten, dass hinter ihrem Rücken viele andere zugestiegen sind (im Abteil: neue chinesischen Entwicklungsbank AIIB).

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/08/amerikas-elite-sieht-das-ende-der-weltmacht-rolle-der-usa-gekommen/

OAlexander
Gast

Die USA profitieren von der EU-Katastrophe und den Sanktionen.

Das Hauptinteresse de USA muss sein, dass der USD Weltreservewährung No. 1 bleibt – und ich denke, die haben das erreicht.

schwitzig
Gast

@OAlexander

USD Weltreservewährung No. 1 bleibt – und ich denke, die haben das erreicht.

Das hängt wohl in erster Linie von den Entscheidungen ab, die in naher Zukunft in China getroffen werden. Der IWF springt auch schon fix auf den Zug auf:

http://www.welt.de/wirtschaft/article130258218/IWF-fuerchtet-Anti-Dollar-Allianz-der-Schwellenlaender.html

wschira
Mitglied

GrovveX schrieb am 8. April 2015 um 07:53

„kann nicht mal irgendwer etwas über putin einflechten?“

Doch, der ist schuld an der Misere des HSV.

Heldentasse
Mitglied
Mod
Gast
@Heldentasse, Zitat: Politiker der Union folgen der Forderung des ukrainischen Präsidenten Poroschenko, Russland die WM 2018 zu entziehen oder das Turnier zu boykottieren. und IOC-Präsident Bach, DFB-Chef Niersbach und Bayern-Chef Rummenigge finden einen Boykott im Sport nicht sinnvoll. aus der Süddeutschen, jetzt sind doch mal die Sportler gefragt, also ich habe mir die Berichte rund um Sotschie vor der Winterolympiade angesehen, dann die Spiele, – und was ich selten sage schon gar nicht bei einer Olympiade, es waren die schönsten Bilder von einer Winterolympiade die ich je gesehen habe, besser geht es nicht und wenn alle Sportler, sofern sie tatsächlich… Read more »
The Joker
Mitglied

Niersbach und Rummenigge haben recht. Boykott ist Quatsch.

Rainer N.
Gast

Es kommt immer darauf an, was man boykottiert.

Also wenn die Griechen den Boykott gegen Russland boykottieren … oder Händler keine Zeitungen mehr anbieten würden … Fernsehzuschauer ihre TV-Geräte entsorgen …

… also es gibt viele Dinge, die man sinnvoll boykottieren kann. So auch Trolle …

Sukram71
Gast

Wenn Griechenland den WM-Boykott gegen Russland boykottieren, dann wird Russland Weltmeister und Griechenland Vize-Weltmeister. Oder umgekehrt?
Nen 3. Platz gibt es nicht.

justice4all
Gast

Für Grenzdebile gibts ja nur USA und ihre paar politische Prostituierte auf der Erde schon klar…

GrooveX
Mitglied

sukram,
was, dritter platz? den kriegt brasilien im spiel gegen ungarn.

so sieht’s nämlich aus! und wir sind dann raus. wir könnten dann ja eine alternative wm aufmachen für die ganzen loser, die es sonst noch so gibt.

Sukram71
Gast

😉

The Joker
Mitglied

Wer Fußball-Boykott gegen Russland will, hat immerhin ein, ähem, „Vorbild“:
http://www.11freunde.de/artikel/als-franco-die-em-eingriff

wpDiscuz