Will Sigmar Gabriel uns für dumm verkaufen?

Dass Sigmar Gabriel ein großer Freund des Freihandelsabkommens TTIP ist, ist bekannt. Bekannt ist auch, dass TTIP zwar bei den großen Konzernen dies- und jenseits des Atlantiks sehr beliebt ist, die Menschen das Abkommen jedoch mehrheitlich ablehnen. Das gilt auch für die Wähler der SPD und deren Parteibasis. Anstatt ernsthaft auf die Kritik an TTIP einzugehen, wählt Gabriel jedoch lieber die Vorwärtsverteidigung. Nun trommelt er sogar schon in einem Gastartikel mit dem Titel „5 Gründe, warum TTIP gut für uns ist“ in der BILD mit Allgemeinplätzen und Verdrehungen für TTIP. Offenbar hält Sigmar Gabriel „sein Volk“ für unterbelichtet. Anders ist seine skurrile PR-Offensive für Freihandelsabkommen kaum zu verstehen.

Wenn Sigmar Gabriel über TTIP spricht und schreibt, dann geht es streng genommen nie um TTIP. Wer nicht weiß, was TTIP ist oder welche Inhalte überhaupt im Rahmen der TTIP-Verträge verhandelt werden sollen, erfährt dies vom Wirtschaftsminister, Vizekanzler und SPD-Vorsitzenden auch nicht. Stattdessen wirft Gabriel in stetiger Regelmäßigkeit mit Allgemeinplätzen um sich und baut rhetorische Strohmänner, auf die er dann mit Vorliebe eindrischt. Beispiel gefällig?

Europa und die USA sind die größten Handelsräume der Welt. Und gerade Deutschland lebt vom Export – ein Viertel unserer Arbeitsplätze hängt davon ab!
Sigmar Gabriel in der BILD

Obgleich es überfällig wäre, die deutsche Exportfixierung einmal unter die Lupe zu nehmen, geht dieses „Argument“ doch ins Leere. Deutschland ist bereits Exportüberschussweltmeister … ganz ohne TTIP. Und es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass ein Scheitern der TTIP-Verhandlungen mittel- oder langfristig negative Auswirkungen auf die deutschen Exporte hätte. Die USA sind übrigens auch nicht dumm. Wäre TTIP so konstruiert, dass nur deutsche Exporteure davon profitieren würden, würden die USA ein solches Vertragswerk sicher nicht unterzeichnen.

Auch dies ist jedoch noch nicht einmal der Kern der Kritik an TTIP. TTIP hat nur der Verpackung nach etwas mit dem Außenhandel zu tun. Im Kern geht es darum, verschiedene Sozial-, Verbraucherschutz- und Umweltstandards in der EU und der USA „anzupassen“ – also so senken. Über den Umweg von Freihandelsabkommen werden so vor allem nationale Gesetze außer Kraft gesetzt, die man in einem geordneten demokratischen Verfahren nur durch massiven Popularitätsverlust beim Wähler abschaffen könnte. Darauf geht Gabriel jedoch – wenn wundert es? – in keinem einzigen Satz ein. Stattdessen fokussiert er seien Vorwärtsverteidigung ausschließlich auf den Außenhandel und auch hier argumentiert er unlauter:

Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

Hinterlasse einen Kommentar

86 Kommentare auf "Will Sigmar Gabriel uns für dumm verkaufen?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
H.L.
Gast

Sehr geehrter Herr Berger,

da ist ihnen mal wieder ein schöner Artikel gelungen!

Allerdings habe ich doch noch einen kleinen Fehler gefunden (bin halt ein Erbsenzähler):

Dem deutschen Wähler ist wahrscheinlich herzlich egal, wenn in der EU künftig europäische Abgasnormen gelten, dafür in den USA die europäischen Crashtest-Normen und gelbe Blinker vorgeschrieben werden.

Vermutlich wollten Sie sagen:

Dem deutschen Wähler ist wahrscheinlich herzlich egal, wenn in der EU künftig amerikanische Abgasnormen gelten, dafür in den USA die europäischen Crashtest-Normen und gelbe Blinker vorgeschrieben werden.

Mit freundlichen Grüßen, H.L.

R_Winter
Mitglied

Ein wahrer und doch deprimierender Artikel.

Wir werden in Zukunft noch mehr ausgenommen und überwacht, denn „sie“ haben Angst……

Nein, Gabriel will uns nicht für dumm verkaufen – er versucht nur, uns auf seinen geistigen Level zu drücken.
Pirol lag schon richtig, als er Gabriel als „Dick & Doof in einer Person“ im Fernsehen bezeichnete.
Nicht nur „BILD“ zeichnet vom TTIP-Abkommen ein verzehrtes, falsches Bild, sondern auch die FAZ u.ä. Medien. Wahrscheinlich steckt doch nicht hinter jedem Leser der FAZ ein kluger Kopf…… (soll auch nicht).

H.L.
Gast

Ein wahrer und doch deprimierender Artikel.

Da haben Sie recht – vielleicht sollte man das Jahr 2014 rückwirkend zum „Jahr des von den Transatlantikern für dumm verkauft werdens“ erklären, das sieht man ja nicht nur an TTIP, sondern auch an der Ukraine-Krise.

Ich kann es ja immer noch nicht begreifen, daß es immer noch gelingt, auf breiter Front MH17 zu vertuschen, obwohl die schöne Geschichte mit der BUK-Rakete einfach nicht mit der Physik zusammen passen kann …

Fred
Gast

Als „Doof“ würde ich den dicken Siggi jetzt nicht bezeichnen, er macht halt das was seine Auftraggeber (das sind höchstwahrscheinlich nicht seine Wähler) von ihm erwarten, eine entworfene Kampagne unter die Leichtgläubigen bringen, da hatte früher nur die Kirche das Monopol drauf. Die Frage ist wer hat seine Hand in der Sprechpuppe Siggi, das entlarven der dahinter liegenden Strategie. Jeder Artikel der das näher bringt ist wichtig. Danke!

Bruder Johannes
Gast

Selbst gemäßigte Blogger rufen im Zshg. mit den Freihandelsabkommen zu einer Anzeige wegen Hochverrats gegen Merkel, Gabriel etc. auf. Sachlich wäre die durchaus berechtigt. Leider sind unsere Staatsanwaltschaften weisungsgebunden.

Ja, wenn Pegida nicht so Nazi-durchsifft wäre…

Thrombo
Gast

@Bruder Johannes

… oder wenn man den Montagsdemos keine derart penetrante Nazi-Durchsifftheit unterstellt hätte …

Bruder Johannes
Gast

… oder wenn man den Montagsdemos keine derart penetrante Nazi-Durchsifftheit unterstellt hätte …

Hmm, ;-). Und das bleibt hier unwidersprochen? Grenzt an ein Wunder…

Thrombo
Gast

@R_Winter

Ein wahrer und doch deprimierender Artikel.

Wieso „doch“?

Also ich empfinde schon seit geraumer Zeit wahre Artikel als ziemlich deprimierend.

wschira
Mitglied

Der Pirol ist schon ein bunter Vogel, aber nicht mit Priol zu vergleichen 🙂

Norbert1980
Gast

@R_Winter

Nein, Gabriel will uns nicht für dumm verkaufen – er versucht nur, uns auf seinen geistigen Level zu drücken.

Das sehe ich anders. Siggi ist dick, aber nicht doof. Ich halte ihn für hochintelligent. D.h. ich gehe durchaus davon aus, dass er uns mit Absicht belügt und nicht weil zu dumm ist um zu erkennen wie fadenscheinig seine Argumente sind. Warum er das tut ist mir allerdings schleierhaft. TTIP könnte zum Sargnagel der deutschen Sozialdemokratie werden – und somit rot-rot-grün unmöglich machen. Schade.

jowi
Mitglied
Lazarus09
Gast

Gibt es denn zum sPD-Siechmar noch irgendwas neues zu berichten ausser das er geplatzt ist ..? o-O

wschira
Mitglied

Das ist doch nur eine schöne Utopie.

Thrombo
Gast

@Lazarus

Der platzt nicht. Der sieht so aus, als wäre er schon als Kind so rund gewesen, weshalb die Haut wohl auch genug Zeit hatte sich auszudehnen.

Dem ehemals Turnschuh-Joschka sieht man hingegen an, wie er in relativ kurzer Zeit auf ein gefährliches Maß expandiert ist. Das Schlimme bei dem wäre, dass sich hinterher keiner findet, der den Dreck auch wieder weg wischt.

Lazarus09
Gast

Thrombo … also wenn der kompostierte Turnschuh platzt ..mach ich den vermoderten Rest auch weg ,nur um sicher zu sein dass er auch wirklich geplatzt ist .. Harhar

Lutz Hausstein
Gast
Es wäre schön, wenn Sigmar Gabriel für diese Aussage seine Hand ins Feuer legen würde. Er könnte ja – um Zweifler zu besänftigen – seine politische Zukunft davon abhängig machen. Warum sagt er nicht: „Wenn durch die Freihandelsabkommen die Sozial-, Umwelt oder Verbraucherschutzstandards in Deutschland oder Europa abgesenkt werden, trete ich mit sofortiger Wirkungen von allen meinen Ämtern zurück“. Das werden wir aber nicht hören, da es sich bei diesem Satz um eine glatte Lüge handelt. Selbst dies würde mich nicht beruhigen. Auch ein „absolutes Ehrenwort“ könnte einen „Old Schwurhand“ (i.S.v. „ich weiß, dass ich euch dreist ins Gesicht lüge“)… Read more »
Harald E
Gast
Der Sigmar ist doch auch nur Opfer. …wenn er sich laut grunzend über jeden Trog hermacht, den man ihm hinstellt. Mehr gibt die cerebrale Infrastruktur wohl auch nicht her (zumindest hat man den Eindruck, wenn man ihm zuhört….was ja kein Spaß ist). Um so mehr bleibt es richtig und wichtig, ständig Gabriels Geseier, als das zu brandmarken, was es ist. Volksverdummendes Geschwurbel. Danke dafür ! Btw….gibt es sowas wie Nachdenkseiten/Spiegelfechter auch in den USA ? Bisher hab ich ebenso lediglich wie zufällig 😉 gehört, dass die dortigen Bürger über TTIP auch nicht ordentlich aufgeklärt werden, da man ebenfalls mit Ablehnung… Read more »
H.L.
Gast

Ich schaue immer mal wieder bei Consortium News nach, dort betreiben Robert Parry und Kollegen „Independent Investigative Journalism Since 1995“.

Harald E
Gast

Danke

Heldentasse
Mitglied
Offenbar hat Gabriel seinen Zbigniew Brzeziński gelesen. In seinen jüngeren Werken malt Brzeziński nämlich exakt dieses Bild: Die USA und Europa sollten Russland als Kernstück Eurasiens dem asiatischen Block entreißen, um im kommenden Großkonflikt zwischen den transatlantischen Mächten und China die strategische Oberhand zu gewinnen. Wenn dem so ist, wovon ich ausgehe, spielen die mit dem Feuer und erreichen Gegenteiliges! Denn die treiben Russland, trotz aller „alter Erz- Feindschaft“, in die Arme von China, und an diesem vereinten Brocken wird sich der Westen wirtschaftlich und militärisch mit Sicherheit verschlucken. Ergo: Die machen sich die Welt wie es ihnen gefällt, und… Read more »
Sikke Loling
Gast

Es wird immer so getan, als wäre Russland ein kleines europäisches Land. Dabei ist Russland das flächengrößte Land Europas und das flächengrößte Land Asiens. Und der asiatische Teil der Bevölkerung wird immer wichtiger, denn dort liegen die Rohstoffe. Die künftige Achse verläuft von Beijing über Moskau nach Berlin, ob die USA das so wollen oder nicht.

Harald E
Gast

Beijing über Moskau nach Berlin

Berlin ???

Bei dem Personal im Kanzleramt ??? Sie belieben zu Scherzen.

Jinping und Putin bauen imho eher Richtung Athen, Rom, Madrid, Lissabon
(ganz mutig vielleicht auch nach Paris)

Mal deftig ausgedrückt
Putin wird sich von Erika nicht die Füsse küssen lassen (und das wäre wohl nötig), wenn deren Zunge vorher im Hintern von Obama war

Brücke
Gast

TTIP ist ein großer Schritt
bei der Abgabe der Selbstbestimmung der Völker
an die Diktatur internationaler Konzerne .
Sigmar Gabriel ist wie Joachim Gauck , Mathias Döpfner ,Cem Özdemir ……Mitglied der der Atlantik-Brücke ,
die US Interessen in Europa vertritt und
US Interessen sind eng mit Konzerninteressen verbunden .

Harald E
Gast
Kurze Anmerkung zu Gabrielzitat: “ Allein die deutsche Autoindustrie muss jedes Jahr eine Milliarde Euro ausgeben, um Autos aus Deutschland in die USA exportieren zu können. “ Da frag ich mich…. Anno 2009 durfte ich folgendes mit eigenen Augen sehen. Ein 12-Zylinder deutscher Fertigung, Vollausstattung in Leder Kostete (für Privatkunden) In D: 80.000 € In USA : umgerechnet 38.000 € 4 Jahre Wartung und Versicherung incl. Und auch 38.000 bringen dem Hersteller einen guten Gewinn. D.h. die „Mehrausgaben“ liegen in der Preispolitik und nicht in irgendwelchen Exportschranken begründet. Andersrum gilt Ähnliches. Ein Kollege hatte sich in USA einen Mustang gekauft… Read more »
Heldentasse
Mitglied

Dieses Beispiel könnte aber auch nach „hinten losgehen“, rein monetär betrachtet spricht doch die jetzige krude Luxus- PKW -Hersteller- Preispolitik doch für TTIP, denn kurzfristig würde die Einfuhrumsatzsteuer und mittelfristig womöglich sogar die technische Homologation der Reimporte entfallen falls TTIP kommt.

Besten Gruß

Mod
Gast
@Heldentasse, TTIP ist nur ein Beispiel was wir erhalten, die EU-Verträge erhalten noch ganz andere Möglichkeiten, z.B. wird einem der Personalausweis entzogen und stattdessen darf ein Ersatzdokument ausgestellt werden für Leute die nicht auf Linie sind, Zitat: „Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff (CDU) übt massive Kritik an dem Vorhaben der Bundesregierung, Terrorsympathisanten den Personalausweis zu entziehen und dafür ein Ersatzdokument auszustellen.“ schreibt der Spiegel unter: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-ausweis-thomas-de-maiziere-kassiert-ruege-von-datenschuetzerin-a-1022576.html Wenn aber wie in den EU-Verträgen vorgesehen die Zensur ein legitimes Mittel ist falls der Kurs oder die politischen Ziele der EU gefährdet sind, könnten Bürger die sich gegen EU-Unrecht zur Wehr setzen ebenso Stigmatisiert… Read more »
Harald E
Gast

Und wie das nach hinten losgeht…

Angenommen der 6-Zylinder Mustang (in USA 22.000 €) stünde dann hier im Laden für 25.000,-
Mit Sicherheit findet sich auch ein gut vernetzter Großimporteur, der den homologierten deutschen 12-Zylinder für 38.000,- reimportieren will und in D 30% unter deutschem Listenpreis anbietet.

Dann geht das Rattenrennen los.
Was das für die hiesigen Löhne und Arbeitsplätze bedeutet, wird man dann sehen ^^

Regulatorisch ist da nix mehr zu wollen. Die Großkonzerne dürfen da vielleicht noch ein bisschen winken „Heyyy…so nedd..“, aber der Mittelstand kann sich gleich nen Strick holen

Lazarus09
Gast
Mann könnte argumentieren und auf Links* verweisen ..aber für was ,frag‘ ich ..? * Link führt zu einem pdf. von foodwatch Argumente und belastbare Fakten haben keine Einfluss auf die Denke der Profiteure, ihrer Mietmäuler und Marionetten ..vom der hirngewaschenen Herde will ich erst gar nicht anfangen ,man muss nur für einen kurzen Augenblick die Sichtweise der Profiteure einnehmen , und schon wird die Welt schön, flach wie eine Scheibe, wird von allem umkreist , übersichtlich und alles ist bestens, uns geht’s gut 😉 . … wenn morgen Bundesweit die Vereinshäuser von sPD cDU also die Stützpunkte der Einheitsparteien ..–..… Read more »
Harald E
Gast

Auch nett geschrieben (vor allem der Lacher im letzten Absatz)

„Die Merkel hat doch glatt erklärt, dass für das Freihandelsabkommen mit Tokio kein besonderer Investorenschutz und keine Schiedsgerichte gebraucht würden, da es sich bei Japan, ja um einen Rechtsstaat handel. Demnach sind entweder die USA und Kanada keine Rechtsstaaten oder die europäischen Staaten keine Rechtsstaaten. “

http://duckhome.de/tb/archives/13397-Angela-Merkel-schafft-die-Demokratie-endgueltig-ab.html

Schweigsam
Gast

So, einen Artikel über den fetten Sozen ziehe ich mir nicht rein, den ich sowieso nicht ausstehen kann. Wenn der 2017 Kanzlerkandidat für die „s“pd wird, ja, dann wähle ich lieber gleich das geringere Übel Merkel. Und hoffe, dass Merkel sich einen anderen dämlichen Koalitionspartner sucht. Und bitte nicht wieder die heuchlerischen und unaustehlichen Sozen!…Prost und Amen…

schwitzig
Gast

@Schweigsam

geringere Übel Merkel.

Das gleiche.

Und hoffe, dass Merkel sich einen anderen dämlichen Koalitionspartner sucht. Und bitte nicht wieder die heuchlerischen und unaustehlichen Sozen!

Nur, wenn es keinen anderen Ausweg gibt. Das Gesicht bei der vorletzten Wahl, als sie gezwungen war, eine Koalition mit dem Gelben (der musste sein 🙂 einzugehen, sprach Bände. Die US-amerikanische Konzernvertretung („c“DU) braucht die „s“PD sogar unbedingt, denn erst mit Hilfe der „s“PD konnten die ganzen „Reformen“ nach US-Vorbild überhaupt erst durchgesetzt werden. Im Grunde genommen sind die „c“DU und „s“PD eine einzige Partei mit einer „böser Cop“- und einer „guter Cop“-Division.

Schweigsam
Gast

Ja, Tatsache ist aber auch, was war für die sogenannte „Unterschicht“ (zu der ich mich auch zähle) schlimmer: 16 Jahre Kohl oder 7 Jahre Schröder…und jetzt noch dieser „Mitesser“ Gabriel…;-)

Dennis82
Mitglied
Also hast du dich damit abgefunden, das vermeintlich „kleinere Übel“ zu wählen? Obwohl inhaltlich betrachtet keinerlei Unterschiede zw. diesen beiden hohlen „Franchises“ bestehen…? Wo doch beide permanent knallharte neoliberale Politik durchdrücken… Ein typisches Beispiel für die binäre Weltsicht des deutschen Durchschnittswählers – da gibt es nur SPD und CDU. Entweder oder. Mal ein Tipp – schau dir den langen Wisch zum Ankreuzen mal genauer an, der da im Wahllokal ausliegt – da stehen noch eine ganze Reihe anderer Parteien drauf… einige von denen haben sogar den Ruf, heute eine (sozialdemokratische) Politik zu fordern, die die SPD nur noch irreführenderweise im… Read more »
Schweigsam
Gast

Du glaubst wohl auch noch mit Wahlen irgendetwas tiefgreifendes verändern zu können (denn das wäre nötig). Tja, dann bitte sehr. Aber lass mich damit bitte in Ruhe! Der Liebe Tucholsky sagte auch mal: „Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie längst verboten.“…

Heldentasse
Mitglied

@Schweigsam

Kann sein, aber wo läge die Alternative? Doch höchstens darin, dass noch viel mehr gewählt werden müsste!

Besten Gruß

Schweigsam
Gast

@Heldentasse

„Mehr Demokratie“

Ja, das wäre nicht falsch…

Dennis82
Mitglied
@schweigsam: Und du glaubst, mit allem außer Wahlen irgendwas tiefgreifenderes verändern zu können…? Mit was genau…? Wieso ein Mittel von vielen ungenutzt verschenken? Also, du „Revoluzzer“ änderst also etwas, indem du auch grade noch ankündigst, halt die Merkel zu wählen…?! *rofl* T’schuldige, war nicht an dich persönlich adressiert. Ich habe deine „Meinung“ eh nur als Exempel für das Weltbild des deutchen Durchschnittsmichels dankbar angenommen…! Aber okay, ich lass dich „in Ruhe“… Wahlen ändern sehr woll etwas! Siehe bspw. Südamerika – oder ganz aktuell: Griechenland. Wer sich natürlich von Wahlen die ultimative Weltrevolution erwartet… Wenn es ein hohles, gebetsmühlenartiges Mantra gibt,… Read more »
wschira
Mitglied

Jens Berger: „Offenbar hält Sigmar Gabriel „sein Volk“ für unterbelichtet.“

Hat er, angesichts der Wahlergebnisse, nicht recht damit?

Dennis82
Mitglied

Volker Pispers: „Die halten uns für so blöd, wie wir in Wahrheit auch sind“! Die müssen es doch wissen. Die können es doch selbst kaum glauben, was für Schweinereien der Michel in den letzten 4 Jahren schon wieder vergessen hat. Ich hab da fast schon Verständnis für – die Sanktionen in Form der Wahl anderer Parteien bleibt aus – also wird man eben frecher und dreister. In dem Punkt offenbart sich die elementare Schwäche unserer Demokratie. Es reicht ja schon, den linken Teufel an die Wand zu malen – und schon strömt die Herde zurück in die heimelige „Mitte „.

lazarus09
Gast

Pispers….pffft

….das erzähle ich seit Jahren 😉

Norbert1980
Gast

@Lazarus

Pispers….pffft ….das erzähle ich seit Jahren 😉

Nichts gegen deine dich – aber Pispers macht das bereits seit Jahrzehnten. Und zwar so dass man sogar noch darüber lachen kann. Wenngleich leider einem das Lachen oft im Halse stecken bleibt.

seyinphyin
Gast

Er ist SPD Politiker, natürlich will er das. Die CDU ist offen korrupt und die SPD ist die CDU für die Leute, die lieber versteckte Korruption haben wollen, mal überspitzt formuliert.

Und zumindest was die politische Bildung betrifft, aber auch in viele andere Bereiche rein, ist ein Großteil des Volkes auf dem Niveau eines Brotes… (auch überspitzt formuliert). Sie wissen nicht nur nicht bescheid, sie wollen es auch gar nicht.

Elke
Gast

Der will euch nicht für dumm verkaufen, der will Euch nur verkaufen. Er muss doch auch an die Rente denken, denn Bundespräsident wird er nicht mehr.

Am_Rande
Gast

Das CETA-Abkommen, das als Testfall für das US-amerikanisch-europäische Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP/TAFTA) gelten kann, hat zum jetzigen Zeitpunkt 1634 Seiten.

Eine Menge „Legalese“, wie die Briten so hübsch treffend sagen, über dessen „richtige“ Auslegung sich Juristen und Gerichte in Zukunft trefflich und einbringlich streiten dürfen.

Ein neoliberales-korporatistisches „Freihandels“abkommen eben.

Ein klassisch-liberales-marktwirtschaftliches Freihandels“abkommen“ sähe hingegen so aus:

„Die Vertragspartner (EU und USA) verpflichten sich, keinerlei Importbeschränkungen zu erlassen.
Jeder Anbieter des jeweiligen Heimatmarktes darf im jeweiligen Markt des Vertragspartners anbieten.
Dabei hat er die jeweils herrschenden Rechtsvorschriften zu beachten.“

Freihandels“abkommen“, weil jede der beiden Seiten natürlich auch jeweils unilateral ihre Grenzen öffnen könnte.

Christoph Jehle
Gast

Was bislang im Zusammenhang mit TTIP vollständig übersehen wird, ist die Tatsache, das ich als Anbieter in Europa erst sicherstellen muss, das ich alle Anforderungen erfüllt habe, die an mich als Anbieter gestellt werden. In de USA darf ich etwas auf den Markt bringen, von dem ich glaube, dass es ungefährlich ist. Ist dem nicht so, muss mir der Kunde den Fehler nachweisen. Dies führt dann teilweise zu beträchtlichen Schadensersatzforderungen. Die beiden Vorgehensweisen sind mitnichten kompatibel.

R_Winter
Mitglied

@Christoph Jehle

…..und ich habe mich schon auf TTIP gefreut, denn auf meiner Leiter fehlt der Hinweis, dass man beim Herunterfallen, sich etwas brechen kann. Wieder eine 1-Mill.-Klage weniger oder doch nicht? Ist das TTIP-Abkommen etwa die Erfindung von RA, die auf Schadenersatzklagen spezialisiert sind?

Christoph Jehle
Gast

Da werden nur RAe zum Zuge kommen, die firm in der US-amerikanischen Rechtssystematik sind. Welche Vorboten sich da heute schon zeigen, sorgt hier schon für kräftigen Aufruhr.

Bonsta
Gast
Achso, wegen der gelben Blicklichter brauchen wir TTIP. Damit wir in Zukunft auch in Amerika Autos verkaufen können und umgekehrt. Die Engländer haben es ja da ganz beschissen mit ihrem Lenkrad auf der falschen Seite. Aber die bauen ja auch gar keine Autos mehr und gehen jetzt wieder zu Fuss… Was soll man eigentlich noch dazu sagen? Wie Jens Berger schon schreibt: „Wirtschaftsminister, Vizekanzler und SPD-Vorsitzenden“, das sind diese Witzfiguren, die einen derartig dummdreisten Scheiss labern. Und ich frage mich da, ob die wirklich so dumm sind oder nur so tun. Dass Politiker auch mal die Wahrheit verdrehen, weil sich… Read more »
Sikke Loling
Gast

Offensichtlich ist Gabriel die deutsche Integration von Stan & Olli in einer Person.

R_Winter
Mitglied

@Sikke Loling

Die künftige Achse verläuft von Beijing über Moskau nach Berlin…

Dieses stimmt, aber ist für die USA unwichtig. Merkel und Gabriel scheinen dem GG nicht verpflichtet, sondern der US-Verfassung. Sehen wir doch endlich der Berliner-Wirklichkeit ins Auge.

Dennis82
Mitglied
Das eigentliche Problem ist, dass die SPD überhaupt noch irgendwer ernst nimmt! Ignorieren und langsam sterben lassen… Auch ein JB oder die Nachdenkseiten; der Albrecht Müller tut mir in der Hinsicht fast schon leid, weil er auch nicht loslassen kann und sich immer und immer wieder an deren Politik abarbeitet, die sich jeder sozialdemokratischer Werte schon lange entledigt hat. Die Soziopathdiktokraten „leben“ auch davon, dass man dieses hohle, untote, neoliberale, wirtschafts- und kapitalhörige Pack von eher linker, kritischer Seite im Kern immer noch an dem misst, was sich ein (in nostalgischen Erinnerungen schwelgender) Linker an „Sozialdemokratie“ so vorstellt. Warum? Das… Read more »
Lazarus09
Gast

…solange sich die schnarchenden Vollpfosten von ihren so bewunderten feudalistischen „Reichen und Schönen “ in Form deren Komplizen bzw.Marionetten in der Politik gut regiert fühlen und hier weiter verständnisvoll jubelnd die Einheitspartei cDUcSUsPDFDPONATOolivGRÜNE ankreuzen gibt es keinen Grund über menschenverachtende Zustände, rasant wachsender Armut und Vermögensungleichheit enttäuscht zu sein..

Wir hier, sollten alle fischen geh’n …. nothing to see here, move along folks.

Norbert1980
Gast
@Sikke Loling Die künftige Achse verläuft von Beijing über Moskau nach Berlin, ob die USA das so wollen oder nicht. Wieso sollten wir ein Anhängsel einer chinesisch-russischen „Achse“ werden? Ich hoffe mal die Zeit der deutschen Alleingänge in der Außenpolitik sind vorbei. Soll heißen: Ich will keine Achse Peking-Moskau-Berlin, sondern eine vertiefte europäische Integration und mehr innereuropäische Solidarität. Dazu brauchen wir weder TTIP noch eine ominöse „Achse“ unter der Führung von Peking. Die EU darf und soll mit vielen Ländern kooperieren, darunter auch China und USA. Aber bitte ohne Regelungen (d.h. private Schiedsgerichte) im Interesse der Großkonzerne ( ob das… Read more »
Wolle
Gast

Aber ich wette, der hat Bauchschmerzen! Verräterpartei!

lazarus09
Gast

*hust* wir sind die mit den Bauchschmerzen …. Nicht der Judas

Schweigsam
Gast

Aber ich wette, der hat Bauchschmerzen!

Aber sicher nicht wegen eines schlechten Gewissens…Bauchschmerzen hat dieser Kerl nur wenn er nicht seine tägliche Ration von min.3kg Bockwürste bekommt.

Die Katze aus dem Sack
Gast

Für dumm verkauft zu werden, ist doch hier Gang und Gebe. Kenne ich gar nicht anders. Insofern reiht sich der Gabriel lediglich in Bestehendes ein. Ich habe von ihm auch gar nichts anderes erwartet.

Heldentasse
Mitglied
Gefühlt ACK! Aber in der Folge strebt die gemeine Erwartungshaltung an die Politik gegen Null, was wiederum indirekt zu Demokratieverdrossenheit führt, und wo das hin führt kann man in jedem teutschen Geschichtsbuch nachlesen. Ergo: Man muss so Leute wie Herrn Gabriel, auch wenn es schwerfällt, immer und immer kritisieren und an ihren Versprechen messen, nur so kann man deren Unwahrheiten aufdecken, und sie womöglich unter Druck setzen mal das Richtige zu tun. Besten Gruß P.S.: Die Sozen dümpeln weiter auf knapp 25% WählerInnen Zustimmung herum, dass ist ersten gut so und zweitens nicht weit weg von 20%, und wenn die… Read more »
Vogel
Gast

TTIP, das neue Afghanistan: Keiner will es, alle kriegen es.

Wir können uns hier die Finger wundschreiben und Millionen Stimmen dagegen sammeln CETA, TTIP, TISA … wenn die Amis es wollen will es auch die einheimische Politniki, wird es kommen – außer die Amis wollen doch nicht weil die grandiosen Wechselkursgeschäfte der Wallstreet nix mehr bringen!

ola
Gast

Will Sigmar Gabriel uns für dumm verkaufen?

Nicht uns…. Aber die restlichen 90% und bei denen klappt das, schon immer, auch ganz ohne Siggi, bestens. „Wir“ sind nicht und waren nie Zielgruppe all der Siggis, Angelas, Adolfs und Ottos.

Heldentasse
Mitglied

“Wir” sind nicht und waren nie Zielgruppe all der Siggis, Angelas, Adolfs …

Beim letzten Namen erhebe ich Einspruch, ganz klar gehören „wir“ zu den Zielgruppen falls sich die Gesellschaft weiter in die falsche Richtung entwickeln sollte. Mein Opa konnte ein traurig/ schrecklich Lied davon singen, wie man damals schon mit minimalisierter Kritik, wenn sie denn öffentlich geäußert wurde, in eine lebensbedrohliche Situation kommen konnte.

Besten Gruß

ola
Gast

Zielgruppe um verarscht werden zu wollen? War dein Oppa wohl auch nicht. Meiner übrigens auch nicht. Uns erklärt man in zivilisierten Gesellschaften einfach zu Spinnern, Nörglern, Ewiggestrigen, Verschwörungsheinis usw und in barbarischen Systemen sucht man für uns eben nen schicken Baum oder ein gewetztes Messer aus. Überzeugen will uns niemand.

Lazarus09
Gast

Ola … na also geht doch 😉 .. natürlich sind „wir“ nicht die Zielgruppe , wir sind die welche „vom wahren Glauben abgefallen“ sind und somit Unpersonen .. simple isn’t ?

MaWo
Gast

Wir Bürger sind offensichtlich nicht mehr das Volk der von uns gewählten Parteioberen.
Sollen wir nun in der Konsequenz andere Parteiobere suchen oder die Parteioberen ein anderes Volk?!

Chopps
Gast

Will Sigmar Gabriel uns für dumm verkaufen?

Mit einem Wort:
Jawohl.

Prinzipal
Gast

Sicher will er das. Und bei einem bestimmten Anteil x der Bevölkerung wird sich dies auch verfangen. Wetten?!

Lazarus09
Gast

Ok Leute dann will ich euch nochmal in Erinnerung rufen …..“ so unter uns “

http://youtu.be/baqTTt_BZCw

Eimer gefällig ..? Irgendwelche weitere Fragen … ?

Lazarus09
Gast

Was das eigentlich beschissene ist; dass über Top secret TTIP gesprochen wird um TISA & CETA im Schatten locker durchzuwinken während sich die ums Abendland besorgten Pfostenmichels an der imaginären Salafisten-und Islamistengefahr abarbeiten.

Grabbing 2.0 die Machtergreifung des Kapitals ist in vollem Gange und die Herde so ..: „YEAH…Mäh “ um später wieder, wie nach den 1000 Jahren ,das enthirnte :“ warum hat denn um Gotteswillen wieder mal keiner was gemerkt?“ abzulassen ..

Geschichte lehrt uns das, sie uns nichts lehrt , so…nothing to see here, move along folks.

Heldentasse
Mitglied

@Lazarus

Zumindest bei TTIP scheint es hinter den Kulissen etwas schwerlich voranzugehen:

Anfang Februar fand in Brüssel die 8. Verhandlungsrunde zwischen der EU und den USA zur geplanten Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft TTIP statt. Von einer vertrauenswürdigen Person, die anonym bleiben will, wurden uns Inhalte zum aktuellen Verhandlungsstand zugespielt. Schon jetzt ist klar: Die Verhandlungen geraten immer mehr ins Stocken!

Quelle

Es könnte ja auch so sein, dass es um unsere teutsche Vasallentreue zum großen Bruder aus Übersee, unter dem Gesichtspunkt knallharter wirtschaftlicher und politischer Interessen, nicht mehr so furchtbar gut bestellt ist?!

Besten Gruß

P.S.: Analoges scheint sich auch im Punkte Ukraine abzuzeichnen.

Harald E
Gast

Jau Heldentasse…wir sind laut Obama ein besetztes Land und werden es auch noch lange Zeit bleiben. Der Schwanz wackelt nunmal nicht mit dem Hund

Darauf ein Budweiser-Kunstbier und nen Doppelkorn aus Monsanto-Genweizen

Im Übrigen seh ich das ebenso wie Lazarus….wo ist der Eimer…verflucht nochemal !!

Lazarus09
Gast

Du, das Flaggschiff des Anheuser-Busch Chemielabors ist die Synthese „Michelob“ …gell !

Das annektiert US-Protektorat muss weiter seinem Herren dienstbar sein ..keine Frage 😉

Harald E
Gast

Boah…Lazarus
Du kennst Zeuch

Schätze mit Michelob Ultra Amber kriegt man sogar die Farbe von der Autobahn

Golos
Gast

Warum wählen Leute überhaupt noch die SPD?
Die heutige SPD ist weder die Staatspartei (glaubt noch jemand das die jetztige SPD den Kanzler stellen wird?) noch eine richtige linke Partei.

Lazarus09
Gast

Warum wählen Leute überhaupt noch die SPD?

GUXU –> { sPD Wählerhirn ] Stell dir deinen Rechner vor ..blauer Hintergrund weiße Schrift

A fatal exception 0E has occurred at brain during voting procedure …
no access to the memory banks of the last 4 years …
reboot, or press any key to vote as usual ..

>>>> P U S H <<<<

Harharhar …

Dennis82
Mitglied
Genau diese Frage wird viel zu selten gestellt… da wagen sich sehr viele aus der eigenen Filterbubble nicht raus. Ist aber nötig, um zu verstehen, warum der Laden immer noch nicht unter der 5%-Hürde verreckt ist. Selbst nach Hartz IV nicht… Sie ist immer noch eine Partei des fleißigen, spießigen Mittelständlers (der vielleicht mit „christlichem“ Brimborium nicht so viel am Hut hat), des stolzen (Fach)arbeiters, des Angestellten, des Beamten. Der Schmiede ihres eigenen Glückes, den „Radfahrern“, die immer jemanden brauchen, auf den sie treten können. Auch der Niedriglöhner, „der lieber putzen gehn, als dem Staat auf der Tasche zu liegen.“… Read more »
Heiko Kaiser
Gast
R_Winter
Mitglied

@Heiko Kaiser
Jetzt wird vieles klar…..
Danke.
Was wird jetzt Am_Rande antworten?

Lazarus09
Gast

So aahn Schmarrn… für das Echte gibt’s fei koan Ersatz !

R_Winter
Mitglied
Gabriel zur WM-Baustelle in Katar: Mein Name sei „Beckenbauer“…. Der Internationale Gewerkschaftsbund: „Ausländische Beschäftigte werden wie Sklaven behandelt.“ Beckenbauer: Er habe rund um die WM-Baustellen in Katar nicht einen einzigen Sklaven gesehen: „Die laufen alle frei rum.“ Gabriel: „Wir wissen, dass es in der Vergangenheit erhebliche Verstöße gegen die Arbeitsschutzbestimmungen gegeben hat“. „Wir werden ein Land, wo es vor 45 Jahren keines der Häuser gegeben hat, die sie hier sehen, nicht über Nacht zu einem modernen Arbeitsrecht bringen“ DGB-Chef Reiner Hoffmann: Die Arbeitsbedingungen hätten sich „so gut wie gar nicht“ verbessert. Er spricht weiter von „Sklavenarbeit“. Ja, Gabriel hat den… Read more »
Norbert1980
Gast

@R_Winter

Gabriel zur WM-Baustelle in Katar: Mein Name sei “Beckenbauer”….

:-)))))))))))))))) Wollen wir mal hoffen dass Gabriel sich nicht plötzlich zum Kaiser ausrufen lässt. Zumindest innerhalb der SPD agiert er als sei der der innerparteiliche Kaiser. Als SPD-Vorsitzender ist er eine Fehlbesetzung.

Harald E
Gast

Das ist aber nicht Gabriels Schuld allein

Es gehören 2 dazu.
Einer der’s macht und einer der’s mit sich machen lässt

Und wenn die SPD-Basis nicht einschreitet, steht sie genau für Gabriels Kurs

Das ist -denk ich- weniger Politik, sondern eher eine Frage des Rückgrats und der Cojones. Und davon ist in dieser einst wählbaren Partei nix…aber auch garnix mehr vorhanden.

Schade…nötig wär’s

Küstennebel
Gast
fast 100 Kommentare und noch nix über Chlorhühnchen! Obwohls um TTIP geht!!! Wahnsinn, es gibt also doch noch Lernfortschritte in der Kommentarspalte *g Zum Thema: Ob mit TTIP, Lohndumping, Verarmung der Massen durch Hartz4 Besitzstandzerstörung, oder mit irgendeiner anderen Maßnahme der Mächtigen, es ist eh beschlossen: Die Masse immer ärmer und die Reichen immer reicher. Spätestens zur Rente und mit etwas Pech ab 70+ dann bei Unterernährung mit 12 Pillen zum Frühstück im Altenheim, wer Glück hat bei völliger geistiger Umnachtung, gehts auf den Friedhof! Endlich Ruhe vor dem ganzen Scheiß! Das Gezeter um Geld, Macht und Einfluss, Kriege, Hasstiraden,… Read more »
jowi
Mitglied

Erich Kästner:

Ja, wenn die Welt vielleicht quadratisch wär!
Und alle Dummen fielen ins Klosett!
Dann gäb es keine Menschen mehr.
Dann wär das Leben nett.

wpDiscuz