SF-Debatte – #Blockupy, Protest, Gewalt und scheinheilige Aufregung

Die sf debatte ist ein Open Thread. Dieses Format ist dafür gedacht, die artikellose Zeit für unsere Leser zu überbrücken und aktuelle Themen im Kommentarbereich zu debattieren.

Unsere Leser sind herzlich eingeladen, im Kommentarbereich ihre Meinungen und Analysen zu posten. Tobt Euch aus, diskutiert, zitiert, analysiert und wenn es sich nicht irgendwie vermeiden lässt, habt ein bisschen Spaß dabei! Bleibt dabei aber bitte höflich und denkt an die Netiquette.

Euer Spiegelfechter-Team

Hinterlasse einen Kommentar

107 Kommentare auf "SF-Debatte – #Blockupy, Protest, Gewalt und scheinheilige Aufregung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Sukram71
Gast

Der Mensch ist von Natur aus gut. ^^

Die Katze aus dem Sack
Gast

Aber welcher von beiden? Der normale (neuronal typische) Mensch, oder der gestörte (neuronal untypische) Mensch?

Sukram71
Gast

Tja, ist der normale Mensch gut, und erst die Zivilisation bringt ihn zu sowas wie Neid, Raffgier und Machtstreben über andere?

Oder ist der normale Mensch schlecht und erst die Zivilisation gibt ihm Regeln (Gesetze, Religion, Maßstäbe usw.), mit denen er seine niederen Triebe kontrollieren kann? ;D

Die Katze aus dem Sack
Gast
Wenn wir erst einmal eine Zivilisation hätten, dann liesse sich die ein oder andere Frage bestimmt leicht beantworten. Bis dahin bleiben uns Spekulationen, Fachbücher, alte Steininschriften sowie Eigenerfahrungen, die man selbst machen kann oder auch nicht. Das hier halte ich auch nicht für Zivilisation. Das ist irgend etwas anderes, dass sein Fundament tatsächlich auf vererbbares Eigentum, Zinseszins und übergeordneten Chef-Funktionalitäten aufgebaut hat. Und so nieder, finde ich diese Triebe auch gar nicht. Immerhin haben sie uns scheinbar bis hierher begleitet. Aber wie lange noch, wollen diese Triebe noch an unserer Seite verharren, während der Feststellung, dass es da, bei einigen… Read more »
Sukram71
Gast

Ich gebe zu, das war eh ein großer, langer, wichtiger philosophischer Disput, des (vor-)vorletzten Jahrhunderts. Keine genaue Ahnung. 🙂
Aber genau richtig für hier. 😀

Die Sonne scheint, der Pool ist groß, hundert hübsche Jungs aus aller Welt, ich verabschiede mich ins Paradies. XD

Sukram71
Gast

Interessante Tatsache auf @Wikipedia Jean-Jacques Rousseau: https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Jacques_Rousseau – siehe Menschenbild

Rainer N.
Gast

Nur gaaaaanz kurze Zeit, direkt nach der Geburt … und dann wird er von den „Ahnen“ verdorben.

Hm, lasset die unschuldigen Kindlein … da müssten doch echte Gläubige ihren Nachwuchs sofort nach der Geburt … denn dann sind die garantiert noch unschuldig …

Dann opfert mal schön … und dann ist da kein „Bock“ in der Nähe, der als Ersatz angenommen wird. Keine Stimme spricht, mach es nicht …

The Joker
Mitglied

Endlich mal Rauch über Mainhattan.
Zuletzt wirkten Blockupy und Attac ja eher etwas schläfrig. Aber jetzt kommt vielleicht eine neue Generation, die nichts mehr zu verlieren hat. Und bei Attac könnte gerade auch die Aberkennung der Gemeinnützigkeit eine Radikalisierung bewirken.
Ein wenig Zunder kann die bräsige Parlamentslinke gut gebrauchen.

Heldentasse
Mitglied

Ich hätte da mal eine Frage. Nämlich die wer sich scheinheilig aufregen soll, die Banker über Blockupy, oder andersherum, oder jeder über jeden? 😉

Vielleicht ist es aber auch so, dass unsere sehr hoch geschätzten freiheitlichen Massenmedien auch nur einen Sturm im Wasserglas entfachen?

Besten Gruß

Harald E
Gast
Dazu eine kleine Anekdote meiner ersten Kontaktaufnahme zu einer der hiesigen Attac-Gruppen. Ich hatte eigentlich mit ein paar Studenten, Familienvätern bis zum nem Alter von 40 gerechnet und befürchtet, dass sie von nem alten Sack wie mir, nicht allzu begeistert wären. Irrtum! Alle Mitglieder der Gruppe haben Enkel. Oma’s und Opa’s. Und was für welche 😉 Gebildet und mit diebischer Freude, Spaß an jeder Form von Renitenz. Gut abgestimmt und vernetzt mit anderen Gruppierungen geht’s immer wieder nach Brüssel, Berlin, Frankfurt,… Geschlafen wird bei irgendeinem Aktivisten auf der Couch und dann weiter zur „Einsatzbesprechung“. Da wird stabsmäßig und reaktionsschnell der… Read more »
Heldentasse
Mitglied

Wir kämpfen gegen TTIP/TISA, gegen Geldadel, gegen Krieg, für Frieden, für unsere Umwelt und für unsere Kinder…und jung hält’s uns obendrein.

Ja, etwas Folklore erwärmt immer ein wenig das Herz, aber solange nicht hunderttausende friedlich auf die Straße gehen, wie z.B. in den 1980zigern gegen die Nachrüstung, wird es leider gesellschaftlich nicht zur Kenntnis genommen, geschweige denn das es was ändern würde ob nun ein paar Hanseln friedensbewegt sind oder nicht, da der großen Mehrheit das Thema augenscheinlich am Hinterteil vorbeigeht.

Besten Gruß

Harald E
Gast

Aus vielen kleinen Tropfen wird auch ein Fluß

Und friedliche Proteste lassen sich durch den ein oder anderen Agent Provocateur auch gerne von der Obrigkeit instrumentalisieren.

Hab ich in jungen Jahren auch selbst erlebt. Gegen Cattenom, gegen Startbahn-West.
Als Pazifist hab ich dort gelernt, dass friedlicher (Groß-)Protest, sehr schmerzhaft sein kann.

Und obendrein wurd dann auch alles gebaut, wogegen ich friedlich demonstriert hab. ^^

Ich geh daher nicht mehr auf Großdemos. Hab da wohl kein Händchen für ;-))

Meine These:
Gesellschaftlicher Wandel braucht Zeit und viele Tropfen, um nachhaltig zu sein.

Vogel
Gast

Das Bonmot zum Alter (bin selber Opa): „Achtung vor alten Leuten; sie fürchten die Zukunft nicht!“ *g*

On topic

seyinphyin
Gast

0 Toleranz – und dann wird später wieder geheult, wenn die Leute sich nicht zusammenschlagen und zugasen lassen, sondern auch mit 0 Toleranz agieren.

Man bedenke, worum es hier geht: Um ein verschissenes Bankengebäude und dafür wird enormer Teil der Stadt abgesperrt.

Es ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis irgendwelche Leute zu Anschlägen greifen, nicht unbedingt gegen Menschen, aber Gebäude. Oder eben doch schlimmer. Je länger es braucht, umso schlimmer wird am Ende wohl die Eskalation verlaufen.

Der soziale Friede bröckelt und unsere Polizei, ist damit völlig überfordert.

Heldentasse
Mitglied

Der soziale Friede bröckelt und unsere Polizei, ist damit völlig überfordert.

Man kann auch sagen, dass die Gewalt egal von welcher Seite niemals die Lösung sein wird, sondern immer Bestandteil des Problems. Und das gilt m.E. auf jeder Ebene eines Konfliktes.

Besten Gruß

seyinphyin
Gast

Och, Gewalt ist schon eine Lösung, halt nicht gerade eine Gute.

Meist kommt der Spruch ja gern von der Seite, die selbst Gewalt anwendet (und darauf ein Monpol errichtet hat) und sich Gegengewalt verbittet.

Für eine gewaltlose Lösung müssen halt ALLE Seiten damit aufhören. Hört nur eine Seite damit auf – ist es wieder nur eine Lösung für die Seite, die die Gewalt eben anwendet.

Heldentasse
Mitglied

Och, Gewalt ist schon eine Lösung, halt nicht gerade eine Gute.

Ich habe den Eindruck, dass das ganz fatale an der Gewalt ist, dass sie von den meisten Menschen als Problem und als Problemlösung angesehen wird, ein Teufelskreis von dem nur ganz wenige Profitieren.

Besten Gruß

schwitzig
Gast
@Heldentasse Ihr habt beide Recht: Gewalt ist Unrecht und erzeugt i.d.R. Gegengewalt. Allerdings sieht es so aus: Die 1% Parasitenschicht und ihre Gekauften (Politiker, Journalisten) setzen seit jeher auf Gewalt und eskalieren sie immer weiter. Sie schüchtern mit Gewalt ein und beherrschen. Wenn es gewalttätige Aufstände dagegen gibt, ist lässt die 1% Parasitenschicht immer mehr Gewalt auf die Menschen los – notfalls bis zur totalen Vernichtung. Und damit halten sie ihre Stellung, denn die 99% sind in der Regel nicht so verkommen wie die 1% Parasitenschicht. Und die 1% Parasitenschicht siegt mit ihrer Gewalttätigkeit. Sie würden aber auch siegen, wenn… Read more »
Mod
Gast
@Heldentasse, Absolut Richtig, man muss sagen, dass die Gewalt egal von welcher Seite niemals die Lösung sein wird, sondern immer Bestandteil des Problems. Und das gilt m.E. auf jeder Ebene eines Konfliktes. und solange nicht hunderttausende friedlich auf die Straße gehen wird sich auch nichts ändern, das war ja der Trick bei der Agenda2010, die Menschen befinden sich in einem Existenzkampf und können Werte wie Demokratie, Freiheit, Frieden und Rechtsstaatlichkeit mangels Zeit oder mittlerweile durch eine Resignation hindurch, nicht weiter verbreiten! Es muss aber eine Lösung her und wenn die nur alle 4 Jahre als BT-Wahl erreichbar erscheint, dann gute… Read more »
Jacques Roux
Gast

Mögen die Proteste so friedlich wie auf dem Maidan bleiben, vielleicht kommt dann auch Lawrow mit Kollegen aus Venezuela oder dem Iran vorbei, mit Keksen und aufmunternden Worten.

Harald E
Gast

mit Keksen und aufmunternden Worten.

….aus 120 Ländern…aber ohne Lawrow

https://amerika21.de/2015/03/114984/blockfreie-solidarisch

Es sind manchmal die kleinen Dinge…

justice4all
Gast

Wie jetzt? Auch keine 5 Milliarden für Dixie Clos und Oligarchen und Kekse?

Diese knauserige Russen:(

t.h.wolff
Gast

Die Demonstranten in Frankfurt haben halt, anders als die in Kiew, die EU-Milliardäre gegen sich. Sonst wären es 20.000+, die Frankfurter Innenstadt wäre dauerhaft verbarrikadiert und besetzt. Die Print-Leitmedien der One-Percenter würden dramatisch verklärende Fotostrecken vom Kampf für die Phreyheid abdrucken. Ach ja: natürlich dürfte die EZB keine „Gewalt gegen das eigene Volk anwenden“, auch wenn die EZB-Zentrale und andere Bankgebäude besetzt oder belagert würden.

GrooveX
Mitglied

Die Demonstranten in Frankfurt haben halt, anders als die in Kiew, die EU-Milliardäre gegen sich. Sonst wären es 20.000+, die Frankfurter Innenstadt wäre dauerhaft verbarrikadiert und besetzt.

ERKLÄRE DIE LOGIK DAHINTER!

Kalle
Gast

Die Logik ist einfach:
Wenn in Blockupy, Attac und ähnliche 5 Milliarden $ oder mehr (eigentlich müsste man das auf deutsche Kaufkraft übertragen) gepumpt würden, hätten die ganz andere Möglichkeiten Aufmerksamkeit und Sympathisanten zu sammeln. Außerdem könnten sie finanziell unabhängig Demostranten dafür bezahlen zu demonstrieren. Und zwar dauerhaft.
Wenn mir die Anreise und der Aufenthalt finanziert würden, würde ich Frankfurt auch besetzen.

Ich verstehe auch nicht, was daran schwer zu verstehen war…

Harald E
Gast

@Justice
Wär auch fast Eulen nach Athen getragen

Dixie-Klo…pff die hamm‘ da jede Menge Urwald

Russische Kekse…pfff
Also mittelamerikanische Keksrezepte** haben eindeutig mehr ähhmm…Pepp ;-))
(**alle Klassiker der venez. Hausköchin Maria Huana)

3-4 Kekse und sie sehen ganz deutlich. dass 5 Mrd lediglich viele bunte…..seeehr bunte Papierschnipsel sind.

justice4all
Gast

Da kennt sich einer aus:)
Ich glaub Lawrow wird bald klingeln und Beraterjob vorschlagen 😉

The Joker
Mitglied
Jacques Roux
Gast

Warum müssen sich Linke immerzu reflexhaft von Militanz distanzieren?

Hm, also ich bin da etwas gespalten, erstens gibt es Polizei-Provokateure, wie z.B. in Heiligendamm (war selbst dabei), d.h. Gewalt soll auch staatlicherseits erzeugt werden, um linke Bewegungen zu diskreditieren, zweitens kommt ein Großteil der Autonomen, aus den nützlichen Idioten des Kultur Chauvinismus und des US Imperialismus, der Antideutschen Szene, naja.

The Joker
Mitglied

Hallo Jacques Roux,
mit letzterem hast Du natürlich recht. Diesen Antideutschen Pöbel verstehe ich jedoch nicht als links.

Norbert1980
Gast

@Joker

Warum müssen sich Linke immerzu reflexhaft von Militanz distanzieren?

Du beweist ja gerade dass sie das nicht müssen. Vor einigen Monaten hast du ja auch eine „neue RAF“ herbeigesehnt. Allerdings sind die meisten Linke wesentlich vernünftiger als du. Zerstörte Autos/Straßenbahnscheiben usw. helfen „der Sache“ keinesfalls sondern stellen berechtigte Anliegen in den Hintergrund und sind letztlich „ein Bärendienst“.

Granado
Gast

Du vergisst, dass der Chefhistoriker der Frz. Rev., Furet, sie zum 200. Jahrestag abgeschafft hat!

justice4all
Gast

http://www.vesti.ru/doc.html?id=2434888

Diese russische Propaganda wieder! Da nennen sie es „Unruhen in Frankfurt: 88 Polizisten verletzt, 500 Radikale festgenommen!“

Wäre Russland freies demokratisches Land, dann wären Freiheitskämpfer, friedliche Demonstranten, Regimegegner usw. angesagt

Wird echt Zeit für die EU-Propagandaministerium… ähh Kommission gegen russische Propagand und dass „Eine Expertengruppe solle in Brüssel russische Medienberichte auswerten und kommentiert an die 28 Mitgliedstaaten weitergeben…“

Die Katze aus dem Sack
Gast
@ Sukram71 Wer es will, kann auch heute wieder ein Rousseau sein. Viele wollen das vielleicht sogar. Andere sind es schon, vielleicht ohne es direkt zu merken. Es ist ja nicht so, dass es hier einen Mangel an zugänglichen Informationen gibt. Nein, es ist das Gegenteil. Ich saufe regelrecht ab, in wahren Quellen von sachdienlichen Informationen. Und da sind dann noch nicht einmal die Erlogenen mit bei. Nun ist es jedoch so, dass es mich eben auch mal irgendwann langweilt, ständig in derartige Jauchekübel zu gaffen. Und so übe ich mich in Metaphern und ehrenamtlichen Diensten. Weil das Offensichtliche oftmals… Read more »
GrooveX
Mitglied

yes, it isn’t.

Sukram71
Gast

Wenn du dich für solche grundlegenden Fragen interessierst, und den Bestseller wirklich noch nicht gelesen hast, dann empfehle ich unbedingt:
Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ von Richard David Precht

Das Buch erklärt in interessanten und gut verständlichen Worte die wichtigsten Pilosophen und deren Gedanken von damals bis heute und versucht interessante Fragen (Wann darf man Menschen töten?, Darf man Tiere essen?) mit philosophischen Mitteln zu beantworten.

Meiner Meinung nach sehr, sehr, empfehlenswert und zur Allgemeinbildung absolute Pflicht. 🙂

Die Katze aus dem Sack
Gast
Zu dem Thema: Wer seid ihr – und wenn ja, wie viele von euch gibt es überhaupt, ist ebenfalls ein schönes Buch erschienen: Der Arschloch-Faktor: Vom geschickten Umgang mit Aufschneidern, Intriganten und Despoten im Unternehmen von Robert I. Sutton. Hat wer noch mehr Bücher im Angebot? Vielleicht habe ich das ein oder andere ja tatsächlich noch nicht gelesen, den Inhalt nicht ehrfürchtig zur Kenntnis genommen… Vielleicht macht mich wer schlauer, um mich nicht dumm zurück lassen zu müssen… Ja und wenn nicht, wenn das Material ausgegangen ist, dann kann man ja noch welche Schreiben. Papier ist geduldig, das Web womöglich… Read more »
seyinphyin
Gast

RT bringt natürlich nen Live Stream, wozu die deutsche Medienlandschaft nicht so wirklich in der Lage zu sein scheint. Klar, so nen Live Stream kann man halt auch schlecht manipulieren:

Sukram71
Gast

Klar, dass sich RT das nicht entgehen lässt … 😉

seyinphyin
Gast

Och, die machen sowas wohl öfter, während man in deutschen Medien teils nur noch Satzfetzen zu hören bekommt…

Norbert1980
Gast

@seyinphyin

Och, die machen sowas wohl öfter,

Stimmt, Pegida-Demos wurden auch sehr ausführlich von RT übertragen, die Gegendemos hingegen nicht. Ein Schelm der böses dabei denkt.

seyinphyin
Gast

So intensiv beschäftige ich mich nicht mit RT. Wie wäre es mit einem Link?

Selbst gefunden. Da gibt es eine ganze Menge, auch Counter-Demos:

GrooveX
Mitglied

ja, so ist sie, die russische lügenpropagandapresse. ist sich nicht zu schade für youtube-filmchen, nicht mal hier. aber mal nen livestream aus ferguson vom heroischen kampf der polizisten um recht und ordnung, den trauen sie sich nicht, lügenpresse elende.

seyinphyin
Gast

Keine Ahnung, ob es damals einen live stream gab, aber es gibt auch nicht wenig direktes Videomaterial:

U.U. ging es auch einfach nicht mehr:

Live Stream Aufnahme auch gefunden:
https://www.youtube.com/embed/VmCXCLz3byo

justice4all
Gast

Oh jaaa diese böse unkommentierte Livestreams vor Ort mir Live Bilder der Propaganda von bösen undemokratischen Russen:((

Linken-LV-Mitglied Potsdam
Gast

RT wird genauso vom westlichen meinungskartell bekaempft, wie al jazeera nach 9/11.

jowi
Mitglied

Das sind aber schon ganz schön viele Tropfen, das wird doch noch ein Strom!
Und geradezu langweilig friedlich.

Wo ist denn die Gewalt? Das mit der hybriden Kriegsführung beherrscht der Russe doch nicht so richtig. Wo sind die bezahlten Provokateure?

Langweilig.

Harald E
Gast
@Jowi Das sind aber schon ganz schön viele Tropfen, das wird doch noch ein Strom! Und geradezu langweilig friedlich. Jens Berger hat doch eben erklärt, dass all diese Tropfen eh nur in kapitalistische Töpfe fließen D.h….ob wir nun CDUSPDGRÜNE wählen, nix machen, oder dagegen auf die Strasse gehen. Endergebnis ist gleich Wer braucht da noch Gewalt ? Ergeben wir uns. Ob dafür oder dagegen. Der Gewinnner steht ja schon fest. Ich selbst seh das etwas anders. Der Mensch entwickelt sich vorwärts…nicht rückwärts. Er hat auch keine andere Wahl. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Die Evolution… Read more »
jowi
Mitglied
@Harald E Keine Sorge, so schnell werfe ich die Flinte nicht ins Korn! Die Macht ist schon oft über ihre Arroganz gestolpert. Ich bin nicht sehr religiös, aber wenn ich den ans Kreuz genagelten Jesus von Nazareth sehe, dann freut mich oft der Gedanke, dass aus einem Akt zur Abschreckung und Unterdrückung für viele ein Symbol der Hoffnung und des Trostes wurde und dass dieses viel länger überlebte, als das damals scheinbar unbesiegbare Römische Reich. Welcher Römer hätte das damals gedacht? Wie herrlich, wenn die Arroganz der Macht zum Bumerang wird. Für die Werte, an die man glaubt, muss man… Read more »
Harald E
Gast

@Jowi

Für die Werte, an die man glaubt, muss man leben, kämpfen und notfalls sterben!

Unterschreib ich…auch wenn ich bei der „notfalls-Option“ kurz geschluckt hab. ;-))

Andererseits…ein Leben auf Knien ist nicht sehr lebenswert und wird kommende Generationen auch nicht zu Lobeshymnen auf die olle Versager und Mitläufer motivieren, die ihnen den ganzen Mist vor die Füße geknallt haben.

Von daher….jo.
Alles was im Rahmen meiner Möglichkeiten liegt, setze ich gerne ein.

Die Geschichte spricht für uns ;-))
Jedes „unbesiegbare Reich“ ist bisher erstickt.
Todesursache
– zu voller Kropf
– zu wenig Rückhalt in der Gesellschaft

Wir nähern uns beiden Punkten

Lazarus09
Gast
@Jowi Symbol der Hoffnung und des Trostes ..–.. viel länger überlebte, als das damals scheinbar unbesiegbare Römische Reich. Welcher Römer hätte das damals gedacht? Wie herrlich, wenn die Arroganz der Macht zum Bumerang wird. Dumm nur das panem et circenses & divide et impera trotz aller „Aufgeklärtheit“ weitaus erfolgreicher sind, das Prinzip der Macht, rise and fall , ist nur natürlich, da exponentielles Wachstum nirgends in keiner Variante funktioniert ..die Symbole der Hoffnung und des Trosts sind übrigens kein unbedeutender Teil des Spiels und Werkzeuge deren sich die jeweils aktuelle Kapitalmacht bediente um eben die Habenichtse mit Zuckerbrot und Peitsche… Read more »
Die Katze aus dem Sack
Gast

Doch das geht. Seit 5 Minuten nämlich, wird nur noch ein dauerhafter Piepton angeboten, sowie der Hinweis: „LIVE FEED WILL RESUME SHORTLY“

seyinphyin
Gast

Spult man zurück, gab es öfters solche Moment, aber das ist eben ein offener Bruch, mit Manipulation sind Zusammenschnitte gemeint.

Die Katze aus dem Sack
Gast

Ja stimmt. Läuft auch wieder alles. Der offene Bruch wurde geschlossen. Waren sicher nur fehlerhafte Technik oder fehlende Fachkräfte am Werk. Im schlimmsten Fall beides. Misstrauen ist auch eine Art von Vertrauen, nur das man es sich nicht erst verdienen muss.

Sukram71
Gast

Ihr solltet bei solchen offenen Diskussionen auf einen Artikel verlinken, der die Sache etwas erklärt. Von den Krawallen in Frankfurt hatte ich heute mittag z. B. noch gar nicht gelesen.

The Joker
Mitglied

Die Polizei berichtet nunmal ungern über die eigenen Krawalle.

Die Katze aus dem Sack
Gast
Ich schon. Da las ich dann auch über die Möglichkeit, dass derartige Randale oft von vermummten Ordnungskräften selbst angezettelt wird. Ein anderer Teil schrieb dazu, dass Chaoten die Sachbeschädigungen hervorgerufen haben, um Gewalt zu provozieren. Selbst Rechte sind als Täter im Gespräch, welche die ganze, als linksgerichtete Veranstaltung, auf allen Arten zu diskreditieren versuchen. Ganz andere halten es hingegen durchaus für eine günstige Möglichkeit, seine eigenen Ideen mit Füssen zu treten. Die deutsche Polizeigewerkschaft (Rainer Wendt) dazu: „Es habe sich ein gewaltbereiter Mob aus ganz Europa versammelt, um unter dem Deckmantel der Kapitalismuskritik den Staat als solchen anzugreifen“. Verteidigungsschilde hoch.… Read more »
schwitzig
Gast

@Die Katze aus dem Sack
Oft und vielleicht auch hier, ist es ein Gemenge aus allem, was Du erwähntest. Ein Folge radikaler Regierungen, wie es die EU zumindest in Hinblick auf die Finanzreligion ist, ist die Radikalisierung großer Teile der Institutionen und des Volkes. Das konnte man schön unter dem derzeitigen Vorbild Brüning beobachten.
Aus so einer Gemengelage erwächst wohl eher selten etwas Gutes.

Die Katze aus dem Sack
Gast

Das Gute ist einfach nicht böse genug, um in einem unfairen Kampf zu bestehen.

Sukram71
Gast

Naja, Bockupy, Attac und so, sind halt echt nicht meine Welt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die groß was bewirken.
Im Artikel oben steht, wir sollen Spaß haben.
Das geht mit denen eher weniger. ^^

seyinphyin
Gast

Naja, man sollte darauf hoffen, dass die was bewirken. Die Alternative ist nämlich Bürgerkrieg und ähnliches.

Leone
Gast

Linksextreme Berufsdemonstranten protestieren gegen eine (banken)sozialistische Planbehörde.

seyinphyin
Gast

Ein „Sozialismus“ der lediglich für eine bestimmte Gruppierung gilt, nennt man Kapitalismus. Sozialismus ist es ganz oder gar nicht.

Bankensozialismus wäre so sozialistisch, wie eine System, in dem z.B. nur reiche Männer wählen dürfen demokratisch wäre.

The Joker
Mitglied

Der EZB-Neubau hat ja sowohl einen Nord- als auch einen Südturm.
Vielleicht wird – so im Spätsommer – ja nochmal das Reisebüro Bin Laden Nachfahren aktiv und veranstaltet einen kleinen, ähem, Rundflug über der Mainmetropole. 😉

Schweigsam
Gast

Das ist jetzt aber böse…Und warum sollen es immer die anderen „richten“…

The Joker
Mitglied

Hallo Schweigsam,
pssst, wer an die hiesige 70s-Combo erinnert, dem zeigt FDGO-Norbert den Fuchtelfinger.

jowi
Mitglied

Von der Höhe her liegen die EZB-Türme nahe an WTC 7.

Dass derartige Stahlträgerkonstruktionen überhaupt noch zulässig sind, wo sich doch gezeigt hat, wie Brände zu einem vollständigen Kollaps solcher Strukturen führen können, an einem einzigen Tag gleich drei Mal. Gerade so, als wären sie gesprengt worden.

Ich würde Stahl nicht mehr vertrauen. Ganz schön fahrlässig von der EZB, finde ich.

justice4all
Gast

Rischtiiischh- Nur Wolfram nur Hardcore. Und dann noch Titan und Keramikbeschichtung. Die Scheinchen können die ja selber drucken 😉

The Joker
Mitglied
justice4all
Gast

Der Ti-Kaaahn 😉

schwitzig
Gast

@The Joker

das Reisebüro Bin Laden Nachfahren

Da bekommt der Ausspruch „der Euro im freien Fall“ eine ganz neue Bedeutung :-). Naja – nachdem, was wir über Stahlträger gelernt haben, ist das ja direkt fahrlässig.
Was, wenn mal einer eine Kerze anzündet? Schwups – Zusammensturz mit Freier Fall-Geschwindigkeit! 🙂

t.h.wolff
Gast

Bin Laden hat mit drei Frauen in einer Eigentumswohnung in Pakistan gelebt, die er fünf Jahre lang nicht verlassen konnte und vermutlich am Ende selbst die Navy Seals angerufen. Das sind Männerschicksale, über die wir keine Scherze machen sollten.

Am_Rande
Gast
Nützliche Idioten. Natürlich gibt es eine fundierte Kritik am Kapitalismus und an der Rolle, die die EZB in ihm spielt. Sie wird von den Anhängern der Österreichischen Schule – hier ist vor allem Murray N. Rothbard zu nennen – vertreten. Es ist eine marktwirtschaftliche Kritik am Neoliberalismus und seinen Institutionen. Sie erkennt und benennt den heutigen Kapitalismus als das, was er ist: als Spielart des Korporatismus. Indem aber nur die linke Kritik und vor allem ihre gewältige Ausdrucksweise in den Medien einen breiten Widerhall findet, wird alle Kritik diskreditiert. Das kann den etablierten Vertretern des Neoliberalismus nur Recht sein. EZB-,… Read more »
Ernst Wilhelm
Gast

Rolling Stones – Street Fighting Man Lyrics

Everywhere I hear the sound of marching, charging feet, boy
‚Cause summer’s here and the time is right for fighting in the street, boy
Well what can a poor boy do
Except to sing for a rock ’n‘ roll band
‚Cause in sleepy London town
There’s just no place for a street fighting man
No

Warum tragen eigentlich die heutigen Straßenkämpfer alle schwarz?

Mod
Gast
„Stresstest in Frankfurt“ Christoph Kleine vom »Blockupy«-Bündnis, Zitat: »Wenn wir über Gewalt sprechen, müssen wir zuallererst über die tödliche, existentielle Gewalt gegenüber den Menschen in Griechenland sprechen. Und wir müssen über die Gewalt der Polizei sprechen, über den massiven Einsatz von Tränengasgranaten und Wasserwerfern. Wenn wir das ins Verhältnis gesetzt haben, müssen wir auch sagen: Es gab neben vielen Aktionen im Rahmen unseres Konsenses bei den Protesten am Vormittag auch Aktionen, die wir nicht gewollt haben und nicht gut finden.« https://www.jungewelt.de/2015/03-19/051.php Ein wirklich guter Artikel mMn und Teile des Titels des Buches „Stresstest Deutschland“ von Jens Berger werden des öfteren… Read more »
Lazarus09
Gast
Es ist lähmend, Protest auf der Straße bräuchte eben auch Protest in den Medien und dort eine Deutungshoheit , Illusorisch denn die Deutungshoheit gehört der profitierenden Macht und Kapitalelite. Ergebnis, immer das Gleiche, die Kapitalismuskritik wird diffamiert, mundtot gemacht und kriminalisiert. Widerstand , klar doch schließlich leben wir in deiner Dummokratie, aber bitte nur nach vorheriger Anmeldung und Absprache unter Angabe aller Personalien, in Regionen wo es keinen stört oder im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Bullshit-Bingo’s genannt Wahlen. Ich hab‘ im Moment eigentlich keinen Bock mehr diese wiederkehrende Bullenscheisse zu kommentieren, )m denn man kann eigentlich nur noch zusehen und… Read more »
Mod
Gast
@Lazarus09, für wen?, für uns Erdenbürger und ist Natürlich und Ausschließlich eine Frage der Deutungshoheit, dann eben über ausländische Medien, Zitat: »Polizisten unterdrücken Antikürzungsproteste in Frankfurt«, lautete die Schlagzeile auf der Homepage des lateinamerikanischen Fernsehsenders TeleSur. Der in Caracas beheimatete Kanal zeigte nach Schlägen von Polizisten gekrümmt auf dem Boden liegende Demonstranten und berichtete, dass der Bau des EZB-Palastes 1,3 Milliarden Euro gekostet habe, während den Ländern Südeuropas brutale Sparprogramme aufgezwungen wurden. aus der jW unter „Stresstest für Frankfurt“ und vielleicht, ich hab auch keinen Bock auf diese wiederkehrende Bullenscheisse könnte man gezielt nach kritischen Medien, die aus dem Ausland… Read more »
Lazarus09
Gast
Hey Mod ich bin gerade mal wieder in der angepissten Phase nach diversen Diskussionen während des St. Patrick’s day mit hirngewaschenen Geschäftspartnern denn da kommt „meine“ Einstellung und Sicht zu Demokratie, Wirtschaftslage gar nicht gut ,weder in Besserschland noch in UK. Ich möchte manchmal ,einem eine fett in die Brotleiste geben wenn er seine Religion ablaesst, denn mehr ist es nicht. Argumente, nachvollziehbare belastbare Beweise egal .. Mäh .. nur der Glaube allein versetzt Berge.. „Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte… Read more »
The Joker
Mitglied
Sehr mutiger, differenzierter Text zur nötigen Militanz – erstaunlicherweise im ND: Belügen wir uns nicht selbst. Noch jedes Mal, wenn es darum ging, die Gesamtscheisse von Grund auf umzuwühlen, gab es Gewalt – und zwar von jenen, die ein Interesse daran hatten, dass das Schlechte Bestehende so bleibt, wie es ist. Erinnern wir uns an Salvador Allende, den demokratisch gewählten Präsidenten Chiles, der ohne Gewalt an die Macht kam und durch die Gewalt der Konterrevolution selbige und sein Leben verlor. Erinnern wir uns an Oktoberrevolution, spanischen Bürgerkrieg, kurdischen Befreiungskampf – an jeden beliebigen Versuch auszubrechen aus einer Ordnung von Unterdrückung… Read more »
Harald E
Gast

@Joker

Mag sein, dass ich da zu romantisch bin ;-))

Früher musste man seinem Abendessen stundenlang mit dem Holzspeer hinterherlaufen. Mittlerweile gibt’s andere Optionen.

Ein Fauler war noch nie ein Dummer.
Und Menschen sind faul ;-))

Wenn irgendetwas zu unbequem wird und sich bequemere Optionen bieten, wird sich die bequemere Option durchsetzen.
Krieg und Gewalt sind unbequem für alle Beteiligten….und Optionen gibt es genug.

Also…. ;-)))

Lazarus09
Gast

Wenn sie sich ein Bild von der Zukunft machen wollen, dann stellen Sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt ,immer und immer wieder …

Also, Hey Schafe , Orwell’s spektakuläre Prophezeiungen scheinen realer als manch einer denkt !!

Heldentasse
Mitglied

@The Joker

Es ging nie ohne Gewalt. Seien wir realistisch, auch zukünftig wird es nicht ohne gehen. Und zwar nicht, weil wir es nicht so wollten, sondern weil diejenigen, die uns »Gewaltlosigkeit« vorschreiben wollen, es nicht so wollen.

Einspruch! Zwei gewichtige Gegenbeispiele: Eine friedliche Revolution auf teutschem Boden fand vor gut einem viertel Jahrhundert statt, die in Portugal vor gut einem halben Jahrhundert.

Im übrigen gibt es ja auch noch das Konzept des zivilen Ungehorsam als konstruktive Alternative zur m.E. immer destruktiven Gewaltanwendung.

Besten Gruß

seyinphyin
Gast

Das lag aber maßgeblich an den bösen Russen und nicht an den Leuten, die jetzt immer noch an der Macht sitzen (und diesen friedlichen Wechsel ja nun Mal maßgeblich zum brutalen Raub an den Friedfertigen nutzten).

schwitzig
Gast
@Heldentasse Deine Beispiele sind aber nicht gerade belegend :-). Denn: Mit der DDR lag es wohl eher daran, dass beide Seiten vorher ein Einigung erzielt haben. Den Blödvolk wurde später erzählt, dass seine Demonstrationen die „Befreiung“ und der Zugang zu den Bananen der Bananenrepublik ermöglicht wurden. In Portugal hat sich die Militärgewalt eindeutig gegen die Kamarillia positioniert. Das war einfach nur ein Fehler der damaligen Herrscherkaste, das Militär nicht durch Korruption, Indoktrination und Erpressung auf Linie zu schwören. All diese Faktoren kommen bei dem EU-Regime nicht zum tragen. Bei dem deutschen Regime schon mal gar nicht. Um es klar zu… Read more »
Truvor
Mitglied
seyinphyin
Gast

Tjonu, bei Beidem geht/ging es ja maßgeblich gegen Oligarchen bzw oligarchische Strukturen, die Macht des Großen Geldes und dessen Teufelskreis (mal außen vor gelassen, dass der Maidan gekapert worden ist)

Granado
Gast
jW 19.3. Demnach sollen acht der Beamten durch Steinwürfe und 80 durch Reizgas geschädigt worden sein. Das legt die Vermutung nahe, dass die meisten Uniformierten Opfer ihrer eigenen Kollegen geworden sind, denn durch den massiven Einsatz von Pfefferspray gegen die Protestierenden wurden nach Angaben von Sanitätern auch etwa 80 Demonstranten verletzt. http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/live-ticker-zu-blockupy-protest-17-000-menschen-bei-kundgebung-ruhe-am-abend/11519722.html 18.03.2015 21:40 Uhr, 254 Kommentare Live-Ticker zu Blockupy-Protest 17.000 Menschen bei Kundgebung – Ruhe am Abend von Carla Neuhaus, Christian Tretbar, Torben Waleczek, Kevin Hoffmann …94 Polizisten seien bislang verletzt worden, sagte eine Sprecherin am Nachmittag. 80 von ihnen hätten Reizgas abbekommen, seien aber nach kurzer Zeit wieder… Read more »
wpDiscuz