Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sukram71
Gast

Griechenland wird wohl nicht daran vorbei kommen, einige Wahlversprechen zu brechen, wenn es die Staatspleite nicht abwenden will.

Selbst wenn ein Wunder geschähe und Europa noch ein Wachstumspaket in Griechenland auflegte, dann würden die Europäer trotzdem übergangsweise erstmal die vereinbarten Reformen durchgesetzt sehen.

Varoufakis könnte Tsipras da als Bauernopfer dienen, das das leichter macht.

Und nicht alles was man von Griechenland an Reformen verlangt, ist falsch … 😉

wschira
Mitglied

Nicht alles, aber fast alles.

Harald E
Gast
@wschira Ja fast alles Einfach mal schauen, was bisher -Dank Troika- erreicht wurde; für den Griechen – Gymnasial-Lehrer verdienen 600€/Monat bei 48 Stunden, leben wieder bei Muttern, da auswärtige Miete ab 500,- aufwärts – Von dem so eingesparten Geld kaufen die Lehrer Nahrung für die verbliebenen Kinder – Eltern geben ihre Kinder in spendenfinanzierte Wohlfahrtsheime – den Nachbarn der sich aufgehängt hat, sollten sie selbst entfernen, bevor es zu sehr stinkt Feuerwehr, Polizei…nicht vorhanden oder wird für so etwas nicht „bezahlt“ – Arztbesuch…ohne Job unbezahlbar…am Besten nicht hingehen. An der Krankheit verrecken oder es so machen wie der Nachbar –… Read more »
Mandelbrot
Gast

Geld fällt nicht vom Himmel. Das ist der Lebensstandard, den Griechenland erwirtschaften kann. Wenn Griechenland mehr will, müssen sich die Griechen anstrengen und mit dem Jammern aufhören. Die sollten sich ein Beispiel an Ländern wie Island nehmen.

Harald E
Gast

Geld fällt nicht vom Himmel

Ne…es wird aus warmer Luft gedruckt.
Siehe IWF, EZB, GS, etc…
Die Unterschicht muss dieses Monopoly-Geld mit Wert füllen

Es ist aber nicht mein Problem, wenn sie solche Basics nicht verstehen.

Würde ihnen das SPON-Forum -exklusiv und zensurfreie Zone für dummdreiste Hetzer- ans Herz legen.
Da finden sie auch garantiert Gleichgesinnte

flurdab
Gast

Stimmt, Geld fällt nicht vom Himmel.
Das druckt Mario Draghi.
Vom Himmel wäre vermutlich Verteilungsgerecht.

Ist fast so wie mit dem Hirn, was der Liebe Gott vom Himmel werfen möge.

Mordred
Gast

warum schreibst du auch hier wieder einen solchen mumpitz?

Mod
Gast

10.000.000 Griechen gegen 300.000 Isländer bei einer vollkommen unterschiedlichen Ausgangslage. Denn sonst wäre das BIP von Island mit 41.739 US$ pro Kopf gegen 27.073 US$ der Griechen unmöglich!

Nachgetragen: Zitat: Jetzt räumen auch die ersten Politiker von SPD und Grünen ein: Hinsichtlich der deutschen Kriegsschulden gegenüber Griechenland gibt es noch etwas zu regeln. SPD-Vize Ralf Stegner spricht sich für eine Entschädigungsdiskussion aus, und Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter erklärt, das Kapitel sei weder moralisch noch juristisch eindeutig abgeschlossen.

warum SPD und Grüne nicht während ihrer Regierungszeit dazu bereit waren kann die junge Welt auch nicht beantworten!

Aus „Stinkefinger“ Griechenlands Reputation auf der Agenda

https://www.jungewelt.de/2015/03-18/032.php

rastar
Gast

Meine Güte, glauben Sie im Ernst, dass die Zustände in Griechenland irgend etwas mit Leistungsgerechtigkeit zu tun haben. Ich bin aufrichtig erschüttert.

Und worauf stützt sich die verblüffende Bezugnahme ausgerechnet auf Island. Da lief ja wohl nun alles komplett anders – ich sehe da überhaupt keine Vergleichsmöglichkeiten..

MaWo
Gast
@ Mandelbrot, „die sollen sich ein Beispiel an Island nehmen.“ Einverstanden; siehe NZZ.ch/Wirtschaft „Islands Kampf gegen das Rattengift“ vom 16.03.2015. In Kurzfassung: Die vier Banken wurden nicht gerettet sondern mussten Konkurs gehen. Die Verantwortlichen wurden verurteilt (41/2 bis 51/2 Jahre Gefängnis). Es wird weiter emittelt und das v.g. (Urteile bestätigt vom obersten Gerichtshof IS) Strafmaß kann um bis zu drei Jahren erhöht(!) werden. In Deutschland und der EU bekommen solche Bankster, politisch gewollt, noch Boni und der einfache Steuerzahler muss für deren Untaten haften – und das schlimmste. Aus dem Desaster wurde nichts gelernt, sind doch die Geldhassardeure wieder da… Read more »
wschira
Mitglied

Dummes Geschwätz. Wenn die Griechen sich ein Beispiel an Island nehmen würden (wie auch alle Staaten im Euroraum), würden sie (und alle Staaten im Euroraum) die Zockerbuden, genannt Banken, womöglich auch noch systemische, über die Klinge springen lassen und nicht unter lahmen Vorwänden mit Steuergeld aus der selbstverschuldeten Klemme retten.

Honig
Gast

@Mandelbrot
Ist das Spaß,wenn nicht ,dann ist das der grösste Schwachsinn,
denn ich bei Spiegelfechter,Je gelesen habe.

Der Hammer !

Lazarus09
Gast

Ich wundere mich das hier noch irgendwer auf Mandelbrot’s provokanten Schreibdurchfall antwortet ? Der Junge sitzt daheim vorm Rechner und kläppert sich einen wenn der sieht wie ihr euch an ihm abarbeitet .. 😀

Harald E
Gast
@Suki Steilvorlage…geil Und nicht alles was man von Griechenland an Reformen verlangt, ist falsch … 😉 Würde man in Deutschland nur ein Viertel von dem umsetzen, was man von GR verlangt, wäre hier Bürgerkrieg. Das würde sogar den blödesten deutschen Coach-Potatoe auf die Strasse treiben. Darum geht’s aber auch nedd wirklich. Tsipras und Varou haben ein paar wirksame Schritte und Konzepte gegen Korruption und für Demokratie unternommen. DAS stinkt den Eurokraten Die paar Milliarden Schulden könnte man irgendwie Drucken…fragen sie den IWF, die EZB, GS Das ist nur Computer-Geld……ein paar Mausklicks Aber gegen Korruption vorgehen…demokratisch handeln….das geht garnicht !!! thx… Read more »
Sukram71
Gast

Würde man in Deutschland nur ein Viertel von dem umsetzen, was man von GR verlangt, wäre hier Bürgerkrieg.

Ja ich weiß … 😉

Aber mir kann auch keiner erzählen, dass in Griechenland ein paar Reformen nicht dringend nötig sind und waren … 🙂

Und man kann Griechenland doch nicht auf Dauer den Haushalt finanzieren, wenn die gleichzeitig mit beiden Händen das Geld zum Fenster raus werfen. Und das haben die offenbar gemacht …

Was Griechenland parallel braucht ist ein Wachstums- und Sozialpakt.

Mandelbrot
Gast

Griechenland muss wirtschaftlich auf ein Niveau zurückschrumpfen, das seiner Leistungsfähigkeit entspricht. Betrachtet man nüchtern die Zahlen, kann das nur dem Lebensstandard von solchen Ländern wie Rumänien, Bulgarien oder Kroatien entsprechen. Jeder der den Griechen was anderes erzählt, lügt sich in die eigene Tasche.

Sukram71
Gast

Das sollte man aber wohl vermeiden wollen, weil das vorhersehbar zur jetzigen Situation führt. 😉

Mandelbrot
Gast

Vermeiden kann man es nur durch dauerhafte Subventionierung seitens der wohlhabenden Länder. Ein Land was bis auf Tourismus kaum was zu bieten hat und in einer klimatisch äußerst fruchtbaren Region sogar gezwungen ist Lebensmittel zu importieren, kann sich nicht mehr Wohlstand erhoffen. Die Griechen sollten sich anfangen damit abzufinden.

Sukram71
Gast

Wenn Deutschland quasi auf einen Schlag seine Schulden zurück zahlen müsste, wären wir auch auf dem Stand von Rumänien. Das gäbe Mord und Todschlag. Das kann keine Lösung sein.

Mandelbrot
Gast

Wäre mir neu, das Griechenland seine Schulden auf einen Schlag zurückzahlen soll. Im Gegenteil, ein Großteil würde sehr großzügig in die Zukunft gestreckt.

flurdab
Gast

Ach Brot, sie sollten nicht soviel Plasberg gucken.
Zumindest nicht ohne Erziehungsberechtigten.

Wobei die Bezeichnung Lebensstandart für Rumänien, Bulgarien und Kroatien schon von einem Verständnis für feine Ironie zeugt.

Sukram71
Gast

Wäre mir neu, das Griechenland seine Schulden auf einen Schlag zurückzahlen soll. Im Gegenteil, ein Großteil würde sehr großzügig in die Zukunft gestreckt.

Aber wenn sie dann trotzdem auf den Lebensstandard von Rumänien zurück fallen sollen, ist „großzügig“ wohl das falsche Wort…. 😉

Dann können sich die Griechen das alles auch schenken und gleich austreten.

Mandelbrot
Gast

Dann können sich die Griechen das alles auch schenken und gleich austreten.

Natürlich. Das ist die einzige Lösung. Griechenland ist ein failed-State.

gerhardq
Gast
Die Schulden von Griechenland sind Deutschlands Gewinn. Allein die deutschen Rüstungslieferungen an Griechenland sind im Milliardenbereich. Und unsere werte Bundeskanzlerin hat den Griechen höflich mitgeteilt, daß sie kein Geld bekommen, wenn sie nicht deutsche Rüstungsgüter kaufen. Ich glaube, Griechenland hat die größte Panzerarmee Westeuropas, vor allem bestehend aus deutscher Wertarbeit. Ganz so einfach, wie Du das darstellst, ist die Wirklichkeit nicht. Das Problem liegt meiner Ansicht nach vor allem in der früheren Korruption. Da haben sich Regierungsparteien und ihre Vasallen mit EU-Geldern die Kassen gefüllt. Da sind von Rüstungskonzernen, aber auch von anderen Konzernen, Schmiergelder geflossen. Und dann hat man… Read more »
Sukram71
Gast
@ Mandelbrot Dann können sich die Griechen das alles auch schenken und gleich austreten. Natürlich. Das ist die einzige Lösung. Griechenland ist ein failed-State. Dann hören die Probleme aber nicht auf, sondern fangen erst richtig an. Griechenland ist ja trotzdem noch in der EU und in der Nato. Die wären wir dann auch nicht „los“. Außerdem kann man nicht ein ganzes Volk in den Abgrund rutschen lassen, weil deren Eliten (auch mit unserer Hilfe) viele Fehler gemacht haben. Das wäre ein historischer Fehler. Mit Deutschland hat man das nach dem 2. WK auch nicht gemacht. Nach dem Linken-Sieg in Griechenland… Read more »
Harald E
Gast

@suki…siehe meine Antwort an wschira weiter oberhalb

Das ist nix aus Zeitungen…das hab ich von griechischen Freunden 1:1
Und das sind keine Jammerlappen

Es sagt sich so leicht…jooo..die brauchen einfach nur ein paar Reformen

Die würden das echt gerne machen…nur sie dürfen nicht.
Schäuble und Co sei Dank.

Und nochmal. Geld ist nicht das Problem. Das druckt die EZB über Nacht per Mausklick

Sukram71
Gast

Eine der aktuellen Forderungen ist es wohl ein fuktionierendes Kartasterwesen aufzubauen. Das klingt nicht gerade zuviel verlangt. 🙂

Und dass private Eigentümer die Seehäfen und Flughäfen vermutlich auf Dauer profitabler führen können und mehr Steuereinnahmen generieren, als der griechische Staat, halte ich auch nicht für so unwahrscheinlich. 😉

Harald E
Gast

@sukram

Peanuts

Damit lösen sie kein strukturelles Euro- bzw. EU-Problem

Was wir in GR sehen sind die Symptome dieser Probleme.
GR kann machen was es will….die Problemursache wird nicht angegangen und es wird zu weiteren Symptomen kommen (Spanien, Italien, Frankreich….ja und wir sind auch noch dran)

Aber…was sag ich Ihnen da ?
Sie sehen’s nicht, sie verstehen’s nicht.

Wenn sie das ändern wollen, steh ich nicht im Weg 😉

Sukram71
Gast

Doch, doch, ich sehe das schon und du hast auch recht.
Nur nicht ganz so einseitig. 🙂

flurdab
Gast

@ Sukram71

Katasterwesen ist eine Superidee!
Und vermutlich ist gerade die erste Regierung angetreten dies umzusetzen.
Die Forderung gab es schon 2010, nur passiert ist nichts unter den Vorgängern.
Aber um diesen Vorschlag um zusetzen braucht Tsipras jetzt den finanziellen Spielraum, den die Vorgänger für was anderes genutzt haben.
Für was eigentlich?

Die ganze Geschichte ist derart unredlich, da kann man wirklich nicht von „Partnern“ sprechen.

Sukram71
Gast

Aktuell reichte es den Geldgebern doch völlig, wenn Griechenland nur mal ein Gesetz zum Kartasterwesen beschließt. Das kostet nix.

flurdab
Gast

Klar ein Gesetz erlassen, ganz einfach.
Nur das der Staat nicht mehr die erforderliche Personaldichte hat um ein solches Gesetz umzusetzen, die ist nämlich den Reformen der Vorgängerregierung zum Opfer gefallen.
Erst zerschlage ich sinnlos die Verwaltung und dann beschwere ich mich das sie nicht funktioniert, verbiete im Gegenzug aber die Einstellung neuer Angestellter.

Privat vor Staat, Sau gute Idee!

Sukram71
Gast

Ich glaube nicht, dass man in Griechenland sinnlos ne funktionierende Verwaltung zerschlagen hat. 😉

Und die Griechen könnten ja wenigstens nur mal einen Plan oder einen Vorschlag für ein Katasterwesen (nur als Beispiel) machen und nen Termin nennen, wann darüber beraten werden soll.

Die Geldgeber würden sich aktuell wohl an jeden Zweig klammern.
Aber da kommt von Griechenland zur Zeit offenbar rein gar nix. 🙂

GrooveX
Mitglied

wolltest du nicht schönlinge anschauen gehen?

Sukram71
Gast

Hier gibt es Internet-Computer. 😉

GrooveX
Mitglied

seit wann hat ein computer schöne beine?

Sukram71
Gast

Kommt halt drauf an, wer hier im Bar- und Poolbereich links und rechts sitzt und ne Etage weiter unten rumläuft. 😉

Ansonsten lebt halt der Mensch nicht von Luft und Liebe allein, sondern braucht zwischendurch auch was für den Kopf, wie der Rest hier offenbar auch, im Expertenforum für sinnlose Diskussion und politische Quacksalberei. 😀

Mandelbrot
Gast

Tsipras und Varou haben ein paar wirksame Schritte und Konzepte gegen Korruption und für Demokratie unternommen.

Welche denn?
Soweit ich recht informiert von, hat die neue Regierung bisher so gut wie nichts beschlossen.

Vogel
Gast

Jau, Steilvorlage!

Würde hier in D genau das umgesetzt, was von GR verlangt wird würdest Du zwischen den geduckten Köpfen eine Stecknadel fallen hören … und ganz leise, im Hintergrund, ein trotziges „Die Annern sinn schuld, gell!“

Harald E
Gast

@Vogel

Die meisten hier haben nicht den Hauch eines Schimmers, was da grad wirklich abgeht in GR

Es wird von Reformen“ geschwurbelt…weil es die Tagesschau sagt, die Bild, der Spiegel…alles was halt so an gekauften Medien auf die Trommel kloppt

Was das aber wirklich für den Menschen dort bedeutet…
Und was es für einen selbst bedeuten würde, wäre man in dieser Situation.

Das steht auf nem anderen Blatt

flurdab
Gast
Harald E
Gast

@flurdab

Flassbeck hat -imho- zudem ein unbefangenes, gesellschaftsfreundliches Auge für das Ganze.

Soweit ich weiß, kann der auch gut mit Varoufakis

Gleich und gleich gesellt sich gern ;-))

Kein Wunder, dass die in Brüssel und Berlin wie aufgescheuchte Hühner,..
Jahrzehntelang reichte das richtige Parteibuch und ne große Klappe
….jetzt braucht man auf einmal noch Ahnung, Wissen und Charakter.

aaaaaarghhhh…geht garnich

Vogel
Gast

@Harald
Jau, der gestrige Post von Flassbeck passt auch wie Faust auf Auge!!

Harald E
Gast
@Vogel Hab’s grad gelesen. Es scheint selbst der gute Heiner nu auch etwas angenervt zu sein. Dabei läuft es doch garnedd so schlecht Gesellschaftliche Wandel passieren nicht von heut auf morgen. Nachdenkseiten, Die Anstalt, zahllose Blogger und Foristen, Syriza, Podemos,attac, campact… alle sind seit geraumer Zeit dabei, dem Establishment die alten Zöpfe abzuschneiden. Es gibt den unausgesprochenen, gesellschaftlichen Konsens, sich nach vorne und nicht nach hinten zu entwickeln. Schauen sie aktuell nach Frankfurt….wie die EZB (das Establishment) sich hinter Polizisten, Wasserwerfern und Stacheldraht einkasteln muss. Die blinzeln hinter Sandsäcken hervor und wissen doch ganz genau, dass ihre Zeit abläuft. Sonst… Read more »
flurdab
Gast

Deshalb machen die ja auch so einen Druck um TTIP noch dieses Jahr durch zu drücken.

Dennis82
Mitglied
„Würde man in Deutschland nur ein Viertel von dem umsetzen, was man von GR verlangt, wäre hier Bürgerkrieg.“ Woher dieser Optimismus…?! 😉 Der Michel hat „tröpfchenweise“ (um bei deiner Metapher mit dem Fluss zu bleiben) in den vergangenen 20-30 Jahren derart viel an himmelschreienden „Reformen“ geschluckt, um aus dem angeblich „kranken Mann“ die „Lokomotive“ Europas zu machen. Schröder rühmte sich in Davos damit, den größten Niedriglohnsektor Europas geschaffen zu haben. Der Michel rühmt sich selbst grade gegenüber den Griechen, mehr zu ertragen als jener, der nur faul in der Hängematte liegt und „sein“ Geld verprasst. Man ging hier in D… Read more »
GrooveX
Mitglied

du hast aber nen sehr sehr kleinen globus mit nem riesengroßen deutschland, echt jetzt!

Dennis82
Mitglied

Nö, ich beschreibe nur die Welt, wie sie sich aus der Sicht eines Michels darstellt. Die ganze Welt profitiert / schmarotzt darin doch nur von der übermenschlichen Leistung, die die Michels tagtäglich erbringen. An seinem Wesen hat nun mal die Welt zu genesen…!

Was die Schweinereien oben betrifft hab ich die Überwachung noch vergessen: Snowden zeigte dem Michel die systematische Überwachung durch den „großen Bruder“ in den USA – und was war seine Reaktion?! Richtig – es gab keine! 😉

GrooveX
Mitglied
ach dem michel hat er das gezeigt. das wusste ich noch nicht. also nach dieser vorstellung ist der michel die ganze welt, deutschland und der kleine rest. hätt ers mal der michelle gezeigt. an deren wesen wär ich gern genesen! ich weiss schon, die michels, das sind alle die da draußen, die morgens mit dem bus oder auto oder fahrrad losziehen und in dieser welt ihr leben zu bestreiten versuchen. die anderen, die anti- oder unmichels, die findet man dann in den analytischen foren des weltweiten gewebes. nein, die welt ist nicht schön, nicht mal hier. keine revolution, nirgends. es… Read more »
Lazarus09
Gast

Öhm GrooveX …. ist da jetzt irgendwas falsch an Dennis Aussage ..? Also die Finanzelite bräuchte inzwischen 2 Globen um ihr Geld „anzulegen“ während sich der Michel jubelnd verreckend als Gewinner des „globalen Wettbewerbs“ im Erdloch eingerichtet hat ..

Mal unter uns, haste denn mal die Statements des Paritätische Wohlfahrtsverbands gelesen ? Die werden dich arg deprimieren wenn du nicht gerade von Beruf, Sohn/Tochter, Erbe, Alimentierte Politmarionette, Superstar, Hedonist oder Deutschland bist 😉

Lazarus09
Gast
GrooveX der Michel ist als erstes mal das Sinnbild des devoten obrigkeitshörigen Bürgers der alles um ihn herum verschläft weil es ihn eigentlich auch gar nicht interessiert ..Wiki ist dein Freund . Und von denen sehe ich mehr als aufgeweckte freiheitsliebende Geister .. da kannst du nörgeln an dem Begriff soviel du willst .. Mit Michel oder besser Pfostenmichel darf sich jeder gerne angesprochen fühlen der weiterschläft trotz aller nachvollziehbarer Anzeichnen des Gesellschaftlichen Niedergangs. Jeder der sich gerne auf dem Altar des Kapitalismus schlachten laesst und dazu noch nickt sowie den Hut schwingt und brav den Kratzfuß gegenüber seinem Herren… Read more »
GrooveX
Mitglied

snowden hatte die welt im fokus, nicht die deutschen. wir sind nicht die welt, nicht ihr nabel und überhaupt…

ich mag einzelne als spießer, verklemmt, autoritär oder sonstwas bezeichnen – tu ich gerne, aber nicht eine bevölkerung, egal wie viele einzelne von ihnen autoritäre verklemmte spießer sind.

ausnahme: alles nazis hier.

Lazarus09
Gast
GrooveX , der Snowden ist ein armer Kerl, er hat sein Leben sozusagen geopfert dafür, das es die Politiker der westlichen Wertegemeinschaft mit Fassung tragen und die Michels Tommys Spagehettis Frösche usw.. in ihrer Mehrzahl auch keine Notiz nehmen ..denn wer nix … na du weißt schon, lass‘ uns den Status bei Fuckboo updaten 😛 Ich war und bin oft im Ausland und natürlich kannst du das Micheltum also dass was man normalerweise damit assoziiert auch im Ausland wiederfinden. Und wenn ich im Plural rede weiss ich natürlich das nicht 100% der Deutschen Engländer etc. Idioten sind sondern die Mehrzahl… Read more »
flurdab
Gast

Genau Schäuble gehört zurück getreten.
43 Jahre Zugehörigkeit zum Bundestag, da muss man wunderlich und weltfremd werden.

Harald E
Gast

@flurdab

43 Jahre Zugehörigkeit zum Bundestag, da muss man wunderlich und weltfremd werden.

Vor allem wenn man schon wunderlich und weltfremd sein muss, um da überhaupt reinzukommen.
Besser wird’s im Laufe der Zeit dann ja auch nicht (wie sie bereits sagten) ;-))

Pjotr56
Gast

Schäuble sollte schnellstens zurücktreten – nur noch peinlich, dieser verbitterte Wadenbeißer!.
Seit der Aktion mit dem prall mit Geld gefüllten Briefumschlag von Schreiber kann man dem eh nicht mehr Vertrauen.
Varoufakis dagegen ist sach- und fackkundig, politisch recht unerfahren und (noch) nicht korrupt – beste Voraussetzungen für eine Reformpolitik, die auf Europa ausstrahlen könnte.
Ende der Wunschstunde.

wschira
Mitglied

Es war, glaube ich, ein Koffer:-)

Sikke Loling
Gast

Dass die Griechen uns daran erinnern müssen, was Demokratie ist, sollte so Manchem ein wenig zu denken geben. Noch spannender wird die Geschichte, wenn Tsipras mit Putin handelseinig werden sollte. Russische Militärstützpunkte in Griechenland können die USA nicht dulden. Ein Militärputsch in Athen würde kaum noch zu vermeiden sein. Und schon brennt das nächste Pulverfass in Europa.

Mandelbrot
Gast

Demokratie = unsere europäischen Partner müssen uns alle Forderungen erfüllen?

Norbert1980
Gast
@Sikke Loling Noch spannender wird die Geschichte, wenn Tsipras mit Putin handelseinig werden sollte. Wie soll denn dieser „Handel“ konkret aussehen? Russland hat bereits dem viel kleineren Zypern „Hilfe“ angeboten, aber dann gekniffen bzw. Forderungen gestellt die für Zypern unvorteilhaft waren. Bei Griechenland handelt es sich erstens um wesentlich höhere Summen, zweitens sind die russischen Devisenreserven seitdem schneller geschmolzen als der Schnee in Moskau in der Frühlingssonne und drittens sind die Ölpreise nach wie vor niedrig, d.h. russische Deviseneinnahmen bleiben mau. Russische Militärstützpunkte in Griechenland können die USA nicht dulden. a) Wozu braucht Russland das? b) Warum könnte die USA… Read more »
Harald E
Gast

@Norbert

b) Warum könnte die USA das “nicht dulden”?

Weil GR den einzigen US-Flugzeugträger-tauglichen Hafen im Mittelmeer hat.
(Sagen sie bloss, sie diskutieren hier mit und wissen nicht mal Basics.)

Blöd auch, dass die BRICS zumehmend mit einer Stimme sprechen und die ist nicht amerikanisch. Zu dumm

China steigt seit Monaten Stück-für-Stück in GR und anderen strategisch wichtigen Punkten in Europa, Afrika, Süd- und Mittelamerika ein.

Was werden die USA noch alles dulden ?
Und was, wenn der Geduldsfaden reisst und einstige „Verbündete“ mittlerweile lieber Mandarin sprechen…
Felle können schwimmen…und das tun sie gerade ;-))

Norbert1980
Gast

@Harald

Weil GR den einzigen US-Flugzeugträger-tauglichen Hafen im Mittelmeer hat.

Wow, wer dir das geflüstert? Weder Frankreich, noch Italien, noch die Türkei haben Häfen die für Flugzeugträger tauglich sind?

Blöd auch, dass die BRICS zumehmend mit einer Stimme sprechen

Nö. Weder die EU noch die BRICS sprechen mit einer Stimme, die Interessen sind zu unterschiedlich.

Und was, wenn der Geduldsfaden reisst und einstige “Verbündete” mittlerweile lieber Mandarin sprechen

Erste Fremdsprache in Griechenland ist weder Mandarin noch Russisch sondern Englisch.

P.S. Russland kann sich „den Kauf“ von Griechenland bei den aktuellen Ölpreisen schlicht nicht leisten. Falls sie es dennoch versuchen, viel Glück.

wschira
Mitglied

„Wow, wer dir das geflüstert? Weder Frankreich, noch Italien, noch die Türkei haben Häfen die für Flugzeugträger tauglich sind?“

Nun, ich habe noch nicht gehört, dass die Türkei Flugzeugträger hat, auch bei Italien bin ich mir nicht sicher.
Es ging aber auch um die entsprechenden Häfen. Frankreich hat flugzeugträgertaugliche Häfen, aber die liegen am Atlantik.

Also bitte nicht Anderen Bildungslücken vorwerfen, wenn man selbst welche hat.

Norbert1980
Gast

@wschira/Harald

Frankreich hat flugzeugträgertaugliche Häfen, aber die liegen am Atlantik.
Also bitte nicht Anderen Bildungslücken vorwerfen, wenn man selbst welche hat.

Also der größte französische Kriegshafen Toulon liegt im Mittelmeer. Der französische Flugzeugträger ist von dort aus schon öfter ausgelaufen.

Die Türkei hat selbstverständlich auch zahlreiche Häfen, die u.a. auch von Flugzeugträgern angelaufen wurden.

Die Suche nach italienischen Kriegshäfen erspare ich mir. Die gibt es bestimmt auch.

Hoffe doch du bist mir dankbar für die Schließung deiner Bildungslücke. Habe ich gerne gemacht.

Harald E
Gast

@Norbert

Diesen Beitrag könnt ich mir sparen, wenn du lesen könntest

Griechenland hat den einzigen Hafen im Mittelmeer für
US-Flugzeugträger (anderer Tiefgang, Toulouse reißt der Roosevelt den Kiel auf !)

nochmal in fett
für US-Flugzeugträger

US-Flugzeugträger

Was US bedeutet kannst du ja googeln

nochmal in fett
US

…ahja googeln = Internetsuchmaschine Google benutzen
nochmal in fett
Google

Boah Bursche….ich hatte das hier schonmal gesagt
Ich bin Analyst…kein Therapeut

Norbert1980
Gast
@Harald mehr denken, weniger pöbeln bitte! Griechenland hat den einzigen Hafen im Mittelmeer für US-Flugzeugträger (anderer Tiefgang, Toulouse reißt der Roosevelt den Kiel auf !) 1) Toulouse ist eine französische Stadt an der Garonne. Ich habe von Toulon geschrieben, dem größten Kriegshafen der Franzosen am Mittelmeer. ==> Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. 2) Toulon wurde 2014 vom US-Flugzeugträger USS Bush angelaufen. Indienststellung 2009, Verdrängung: 97.000 Standard-Tonnen nochmal in fett für US-Flugzeugträger US-Flugzeugträger Was US bedeutet kannst du ja googeln nochmal in fett US Ja, USS Bush hat sowohl einen französischen als auch einen türkischen Hafen angelaufen. Den Link… Read more »
Harald E
Gast
@Norbert “Analyst”? So.so. Nochmals woher hast du die schwachsinnige Info dass US-Flugzeugträger im ganzen Mittelmeer nur griechische Häfen anlaufen können? Nur so aus Neugier, welcher VTler hat es behauptet? Kam vom VT-Sender Euro-News^^ Ich hab mir jetzt 1h die Bilder angeschaut und recherchiert. USS George Bush in Toulon. Ich gestehe: US-Flugzeugträger der Nimitz-Klasse können definitiv mehrere Häfen im Mittelmeer anlaufen …wenn sie etwa 2 Meter höher liegen (wie auf Toulon-Bilder zu sehen ist) Und ich entschuldige mich für die Wortwahl. Ich hätte einsatzbereite US-Flugzeugträger auf Nominaltiefgang schreiben sollen. Tiefsee-Häfen hat das Mittelmeer genug, aber auch da ankern die Dinger i.d.R.… Read more »
Norbert1980
Gast

@Harald

Freuen sie sich, sie haben mich bei einer Unachtsamkeit erwischt.

Lob und Anerkennung. Viele – gerade auch hier – reagieren auf die Widerlegung von Behauptungen/Argumenten aggressiv und rabulistisch. Erfreulich, dass du ein positives Beispiel abgibst und zu einer kritischen Hinterfragung der eigenen Position sowohl fähig als auch bereit bist.

Harald E
Gast

@Norbert

Ich bin ein Kind der Lügenpresse.

Grundsätzlich glaub ich erstmal garnix

Sobald sich eine Information 2-3 fach als glaubwürdig erwiesen hat, fange ich an, mit dem Gedanken zu spielen, diese Information auch weiterzugeben

Sikke Loling
Gast

Stützpunkte in Griechenland bieten eine Vorteil, wenn es um die Eingrenzung von Camp Bondsteel in Kosovo geht. Camp Bondsteel ist einer der größten Auslandsstützpunkte der USA und seine Einrichtung war der Grund für die von den USA inszenierten Balkankriege. Damit wollte man einen Fehler von Eisenhower aus den 1940er-Jahren wettmachen, als dieser auf einen Balkanstützpunkt verzichtete.

schwitzig
Gast

@Lügen-Nobby

Wie soll denn dieser “Handel” konkret aussehen? Russland hat bereits dem viel kleineren Zypern “Hilfe” angeboten, aber dann gekniffen bzw. Forderungen gestellt die für Zypern unvorteilhaft waren.

Island.

Norbert1980
Gast

@Lügen-Schwitzig

Island.

Nö.

Bei Griechenland geht es um sehr viel höhere Summen als bei Island.

Für Island hat Russland einen Kredit von läppischen 500 Mio. locker gemacht, ca. 10% der Darlehenssumme. Mir ist von etwaigen russischen Stützpunkten auf Island nichts bekannt, dir etwa?

P.S.:
Die EU ist für Griechenland als Handelspartner um ein Vielfaches wichtiger als der ökonomische Zwerg Russland.

schwitzig
Gast

@Lügen-Nobby

@Lügen-Schwitzig

tja – die Ansprache ist nicht angebracht, denn im Gegensatz zu Dir, lüge ich nun einmal nicht.
Zu den Beträgen und Bürgschaften solltest Du Deine aktuelle Lüge etwas auffrischen.

Norbert1980
Gast

@schwitzig

tja – die Ansprache ist nicht angebracht, denn im Gegensatz zu Dir, lüge ich nun einmal nicht.

Ich bitte um Entschuldigung. Ahnungslos-/Überheblich-schwitzig trifft es wohl besser. Sei doch so freundlich und nenne konkrete Zahlen inklusive Quellenangaben.

Achja und Griechenland ist wie bereits erwähnt um ein Vielfaches größer als Island + Russlands Devisenreserven sind geschrumpft + Deviseneinnahmen aufgrund des niedrigen Ölpreise gesunken + Refinanzierung russischer Banken aufgrund der Sanktionen erschwert

Norbert1980
Gast
@Joerg Wellbrock Der Vortrag der Glosse ist hervorragend, die Schlusspointe ist auch gelungen. Allerdings stimme ich nur zu 50% zu. Weder Schäuble noch Varoufakis halte ich für geeignete Finanzminister. Zu Schäuble muss ich glaube ich wenig schreiben, seine Defizite (sowohl menschlich als auch fachlich) sind hier allen geläufig. Varoufakis erweist mit seinem eitlen Auftreten und seiner Arroganz seinem Land und Europa einen Bärendienst. Inhaltlich und fachlich kann ich ihn durchaus loben, aber diplomatisch/psychologisch ist seine Performance enttäuschend. Seine Hauptaufgabe ist es um Sympathien zu werben und hier versagt er weil er eben nur begrenzt über Empathie verfügt. U.a. ist die… Read more »
Harald E
Gast

@Norbert

Varoufakis erweist mit seinem eitlen Auftreten und seiner Arroganz….

Kleines Beispiel hier aus dem Forum

Da gibt’s Leute, die wirklich Ahnung haben (ich nenn keine Namen…sie sind aber nicht dabei)

Und dann gibt’s Leute, die sich uuuunheimlich schlau und wichtig vorkommen, aber überhaupt keine Ahnung haben (auch hier nenn ich keine Mandelnamen)

Varoufakis mit Wissen und Gewissen, muss sich also nun mit solchen Mandelnamenpfeifen auseinandersetzen.
Fachlich steht er 3 Stufen höher….und weiß ganz genau, dass alles was er sagt, entweder nicht verstanden oder aus korruptionserhaltenden Gründen abgelehnt wird

An seiner Stelle würd ich da auch -ab und an- mit bitterer Arroganz reagieren.

The Joker
Mitglied

Norbert1980, Sukram71 und Mandelbrot verstehen sich schonmal prächtig.

Sukram71
Gast

Ich verstehe mich mit Mandelbrot bei diesem Thema gar nicht und lehne seine Meinung grundlegend ab, wie man oben lesen kann.

wschira
Mitglied

Wo kann man das lesen?

Sukram71
Gast

hier und ff

Very Serious Sam
Gast
flurdab
Gast

Wenn alle Stricke reißen können die Griechen ja die Türkei angreifen.
Wofür sonst haben sie die Armee?
Das würde die Situation endgültig kippen.

Sikke Loling
Gast

Das geht nicht. Man hat den Griechen keine Munition verkauft. Das ist perfide, aber wahr.

der Doctor
Gast
Vielleicht mal ein Paar nüchterne Fakten. Varoufakis schrieb bereits 2011 , das Griechenland Pleite ist und es 2010 schon war. Syritza sagte auch, das Griechenland die Kredite 2010 gar nicht hätte bekommen dürfen. Statt dessen hätte man Griechenland kontrolliert in Insolvenz gehen lassen sollen, flankiert von einem Teilschulderlass(von totalem Schuldenschnitt war nie die Rede) und einem Wiederaufbau-Plan, analog zum Marschall-Plan, sowie der Bekämpfung von Steuer-Hinterziehung und der Korruption(wovon kein wort in den Auflagen der Troika stand und steht), so das es dem Land ermöglicht wird, selbstständig das Geld zu erwirtschaften, und die Forderungen zu bedienen. das wollte Syritza auch Heute.… Read more »
schwitzig
Gast
@der Doctor Ach und zum Unfug, das Staaten Schulden zurück zahlen müssen:Deutschland Zwei Billionen Euro schulden, die USA Sechzehn Billionen. und nun mal ehrlich.glaubt jemand ,das würde jemals zurück gezahlt? „Ökonomen“ und „Volkswirtschaftler“ glauben das. Das ist ja auch logisch, da ihre „Wissenschaft“ ja tatsächlich eine reine Glaubenslehre nach selbsterstellten „Regeln“ ist, die keine Ergebnisse verifizieren kann. Denkt man das weiter, merkt man sehr schnell, dass „Kapitalismus“ z.B. eine reine Glaubenslehre – also Religion – ist und zwar mit allen Merkmalen einer Religion; inklusive der Institutionen und Priester. Und wie alle Religionen fusst diese auf Dogmatik und irrationaler Ideologie. Der… Read more »
Harald E
Gast

@schwitzig

Der Gag fängt sogar schon beim Geld an sich an: Man muss glauben, dass es etwas wert ist

Wo ist der „Like“-Button ?
;-))

der Doctor
Gast

@schwitzig
Stimme dir zu, zumal man das agieren der Bundesregierung, der EZB und der Gruppe hier nur als das vorgehen religiöser Fanatiker bezeichnen kann.

ChrisA
Gast
“Ökonomen” und “Volkswirtschaftler” glauben das. Das glaubt selbst unter Ökonomen nur eine Minderheit. […] reine Glaubenslehre nach selbsterstellten “Regeln” […] Nicht nach selbsterstellten Regeln. Selbst erstellt ist nur die Analyse vorhandener Regeln und die ist sehr häufig einfach falsch. Man macht keine Regeln selbst, man versteht die vorhandenen einfach nicht – weil man glaubt, so könne/dürfe/solle die Welt ja gar nicht sein. Man hat sich als Ökonom nämlich häufig einer Denkschule angeschlossen und ein solcher Anschluss ist das Ende selbstständigen Denkens und der Anfang der Ideologie. DA fängt die Religion an, aber auch nicht vorher. [..] dass “Kapitalismus” z.B. eine… Read more »
schwitzig
Gast

@ChrisA
Ganz kurz, um den StefanP-Effekt zu vermeiden. Du verkomplizierst wie alle Priester/Ökonomen einen völlig banalen Sachverhalt und streust dadurch Nebelkerzen.
Auf die Funktion heruntergebrochen ist Kapitalismus nichts anderes als ein profanes Monopoly-Spiel. Und daran glauben die Monopoly-Spieler.
Auch das Ergebnis ist schon mehrfach dasselbe gewesen.

ChrisA
Gast
@schwitzig: StefanP-Effekt?? Ansonsten: Nee! Monopoly zeigt die Grenzen der Verteilungsmöglichkeit: Zu viel bei zu wenigen beendet das Spiel. Kommt bekannt vor… Nur: Bei Monopoly gibt es keine Regel, die pro Runde Geld von denen mit Hotels relativ(!) zur Höhe ihres Hoteleigentums einzieht und damit die Spielbank auffüllt. Ferner gibt es keine Regel, die an die Spieler mit zu wenig Hotels genug Geld aus dieser so aufgefüllten Bank ausschüttet, damit diese jede Runde wenigstens überleben können. Also: Keine Steuern und keine Sozialfürsorge („Gehe über Los und ziehe X€ ein“ ist genau das nämlich nicht). Solche würden, sinnvoll installiert, dem Sinn von… Read more »
schwitzig
Gast
@ChrisA @schwitzig: StefanP-Effekt?? So’n FDP-Freund, der hier mal alles geflutet hat. Monopoly zeigt die Grenzen der Verteilungsmöglichkeit: Zu viel bei zu wenigen beendet das Spiel. Kommt bekannt vor… Genau. Die Kriege, die jedesmal am Ende des kapitalistischen Zyklusses geführt werden müssen. Nur: Bei Monopoly gibt es keine Regel, die pro Runde Geld von denen mit Hotels relativ(!) zur Höhe ihres Hoteleigentums einzieht und damit die Spielbank auffüllt. Ferner gibt es keine Regel, die an die Spieler mit zu wenig Hotels genug Geld aus dieser so aufgefüllten Bank ausschüttet, damit diese jede Runde wenigstens überleben können. Und genau diese beiden Nichtregeln… Read more »
Norbert1980
Gast

@Ahnungslos-Schwitzig

Genau. Die Kriege, die jedesmal am Ende des kapitalistischen Zyklusses geführt werden müssen.

Nö. Weder WKI noch WKII mussten am Ende des kapitalistischen Zyklusses geführt werden. Sie wurden geführt, aus militärisch-(macht)politisch-ideologischen Gründen.

Ohne imperiales Japan und Nazi-Deutschland hätte es kein WKII gegeben!

ChrisA
Gast
Und genau diese beiden Nichtregeln kürzen sich zu 0. Dieses “Regeln” im kapitalistischen System sind nur Zubau, nicht Bestandteil. „Das System“ auf das zu reduzieren, was es wäre, wenn es die „Zubauten“ nicht gäbe um dann festzustellen, dass das kacke wäre: Mit derlei Konjunktivitis geht hier sonst ein ganz anderer Zeitgenosse hausieren. Was soll das? Die Wirkung der „Zubauten“ beschreibst du dann folgendermaßen: Aber nein – das Spiel würde nur länger dauern. Und wie viel länger? Lange genug würde schon reichen. Doch, sicher. Es gibt im Kapitalismus nur eine einzige wirklich wichtige “Regel”: Es muss Gewinn abwerfen. Alles andere sind… Read more »
Norbert1980
Gast

@Chris

Tja, dann muss man mancher if-Schleife zu mehr Bedeutsamkeit verhelfen. Z.b. den Gewinn nicht bei wenigen zu konzentrieren, sondern bei allen, die an ihm Teil hatten, zu verteilen. Ist eine Frage der Entlohnung und des Entlohnungssystems generell. Kann man machen, muss man aber wollen.

Exakt. Verteilung, d.h. Sozial, Tarif- und Steuersystem sind eine politische Frage. Die Antwort fällt in den einzelnen Ländern entsprechend unterschiedlich aus, v.a. auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Schade, dass schwitzig zu Differenzierung nur sehr bedingt in der Lage ist.

schwitzig
Gast
@ChrisA Tja, dann muss man mancher if-Schleife zu mehr Bedeutsamkeit verhelfen. Z.b. den Gewinn nicht bei wenigen zu konzentrieren, sondern bei allen, die an ihm Teil hatten, zu verteilen. Ist eine Frage der Entlohnung und des Entlohnungssystems generell. Kann man machen, muss man aber wollen. Das hat im real existierenden Kapitalismus aber noch nie (!) auf Dauer funktioniert. Das hat selbst Marx schon erkannt. Denn es widerspricht der Haupt“regel“ – dem Gewinnprinzip, das auf dem Glaubensatz fusst, dass weniger Gewinn schlechter Gewinn und damit nicht „konkurrenzfähig“ ist. Also lass das doch bitte sein, den Glauben mit irgendwelchen theorethischen Utopien zu… Read more »
schwitzig
Gast

@Lügen-Nobby
Ha, ha 🙂

Norbert1980
Gast

@Ahnungslos-schwitzig

Übrigens: Länger funktionieren heisst nicht funktionieren.

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei. Alle Systeme verändert sich im Zeitverlauf – und „den Kapitalismus“ gibt es nicht. Es gibt unzählige mehr oder weniger schlechte Variationen davon.

ChrisA
Gast

den Glauben mit irgendwelchen theorethischen Utopien zu rechtfertigen, die noch nie von Dauer waren.

Wenn man die Dauer als Grundlage der Funktionalität nimmt, ist die Menschheitsgeschichte eine Geschichte der fortlaufend gescheiterten Systeme. Genau deshalb mache ich das nicht und habe den Satz mit der „Länge“ geschrieben.

Übrigens: Länger funktionieren heisst nicht funktionieren.

Technokratisch gesehen. Aber du bist nicht doof und weißt genau, wie ich das gemeint habe.

schwitzig
Gast

Making of V-Finger 🙂

Richtig witzig auch die SPIEGEL-Meldung von 18ten:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/jan-boehmermann-varoufakis-stinkefinger-in-video-manipuliert-a-1024321.html

Und die BILD-Blamierer versuchen so oft wie möglich „angeblich“ und „behauptet“ unterzubringen :-):
http://www.bild.de/politik/inland/yanis-varoufakis/boehmermann-varoufakis-40218006.bild.html

Das Forum:
http://www.spiegel.de/forum/kultur/stinkefinger-boehmermann-will-varoufakis-video-manipuliert-haben-thread-258637-1.html

7:05 am 19.03.: 14 Seiten, kein einziger freigeschalteter Beitrag :-).

Der Stürmer(SPIEGELGRUPPE) sollte unbedingt die Forensoftware modifizieren – so ist das irgendwie echt offensichtlich.
Oder sie sollten sich einfach Lügen-Nobby einkaufen. Das wäre auch viel billiger.

schwitzig
Gast

Das Stürmer-Forum(SPIEGELGRUPPE) hat jetzt plötzlich nur noch 3 Seiten – 8:25 Uhr :-))

http://www.spiegel.de/forum/kultur/stinkefinger-boehmermann-will-varoufakis-video-manipuliert-haben-thread-258637-1.html

GrooveX
Mitglied

also ich bin auf seite 11.

schwitzig
Gast

@GrooveX
Ja, mittlerweile. Gestartet mit 14, dann waren es 3, jetzt 11, real wären es wahrscheinlich 30.
Interessant ist der Tenor, der überwiegend transportiert wird :-).

Was auch interessant ist – welche Version wohl die Fälschung ist :-).

Nebenbei – ausgerechnet auf der Welt gab es einen halbwegs vernünftigen Artikel zur Jauchegrube:
http://www.welt.de/vermischtes/article138446109/Plumpe-Anfeindungen-als-Steilvorlage-fuer-Varoufakis.html

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

Ich empfinde diesen „Die Welt“ – Artikel viel besser als erwartet. Es kommt sehr gut „rüber“, dass die meisten Anwesenden intellektuell und fachlich Herrn Varoufakis nicht das Wasser reichen können, wobei Frau Herrmann m.E. eine löbliche Ausnahme darstellte.

Ergo: Zum Glück reicht den geistigen Zwergen nicht immer ein großes Maul um gegen Intellektuelle zu bestehen, und wenn sie es doch versuchen fallen sie wohl verdient ab und an auf das Selbige. 🙂

Besten Gruß

Steamboat Willie
Gast

Warum überrascht mich das jetzt nicht?

GrooveX
Mitglied

allgemein und für alle, sowohl hier wie auch dort, wo immer das sein mag:

wenn wir es glauben wollen, glauben wir es

GrooveX
Mitglied
Rainer N.
Gast

Hat noch keiner die „Stinkefingerstory“ mitbekommen?

schwitzig
Gast

@Rainer N.

Hat noch keiner die “Stinkefingerstory” mitbekommen?

Doch, sicher – Du bist schon der zweite nach mir, der das hier verlinkt :-).

GrooveX
Mitglied

scheiß zwischennetz! zweiter ist immer erster verlierer :-/

schwitzig
Gast

@GrooveX
Wieso immer Verlierer/Gewinner? Einfach mal gemeinsam :-).

GrooveX
Mitglied

dann schreib das nach nicht kursiv. diese ‚auszeichnung‘ war es, die ich meinte.

schwitzig
Gast

@GrooveX
Gut – Du hast Recht: Mein fauxpas :-).

Rainer N.
Gast

Ach nee, da passt doch diese Geschichte mit dem Wettlauf. Beispiel zwischen Obama und Putin. Obama wurde zweiter und Putin Vorletzter.

Alles eine Frage der Ausdrucksweise.

Ich war eben Dritter, GrooveX nur vorletzter und schwitzig eben „vorvorletzter“.

😛

Rainer N.
Gast

Nun, als ich das eingestellt habe, waren bei mir auf dem Monitor noch nicht die beiden Beiträge zu sehen, die nun zeitlich vor mir liegen.

Also „drei Seelen“, ein Gedanke … ich war nur nicht schnell genug, weil ich das zwar früh bei Fefe entdeckt, mir das dann erst angeschaut habe, also auch das mit Raab, und erst dann hier … tja so ist das eben … wer zu spät kommt …

Leone
Gast

Alles Fake. Hier:

schwitzig
Gast

@Leone

🙂

Egal, welches jetzt echt ist – er hat richtig in die Jauchegrube gestochen. Schade nur, dass Stürmer(SPIEGELGRUPPE)-Leser zu doof sind, die wirklich wichtige Aussage in den Videos zu begreifen.
Deswegen hat Böhmermann wohl noch das zweite Video nachlegen müssen.
Aber auch das wird für Stürmer(SPIEGELGRUPPE)-Leser nicht reichen. Stürmer(SPIEGELGRUPPE)-Lesern muss man Intelligenz wahrscheinlich mit einem Meißel in die Stirn tackern.

JK
Gast

HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!!!!!!!!!111elf

Subversiv: Echtes Video fälschen
Subversiv²: Andeutungen machen das gefälschte Video sei gefälscht
Subversiv³: Den Mittelfinger aus dem Video in Steinbrücks Bild fälschen
https://pbs.twimg.com/media/CAaCIiAW8AALysr.jpg:large

Spaßfakt: Die Vorwärtsverteidigung des Stern hat was von den Hitler-Tagebüchern.

Mod
Gast
@JK, Mittelfinger dran oder nicht dran, das „fuck the EU“ von Nuland wird dagegen kaum mehr beachtet, die Vorwärtsverteidigung des Varoufakis im Standard: Troika-Institutionen „wieder vor die Tür gesetzt“ Zudem habe die Regierung in Athen ohne Rücksprache neue Staatsausgaben beschlossen und verstoße damit gegen die Vereinbarungen. Genau genommen wurden die im Wahlkampf beschlossenen Hilfsmaßnahmen wie Gratisstrom für besonders Bedürftige im Parlament beschlossen. Damit sei die Chance, die Auflagen des laufenden Hilfsprogramms bis Ende April zu erfüllen, nur noch gering. Die Griechen hätten die Troika-Institutionen „wieder vor die Tür gesetzt“, hieß es laut „Handelsblatt“ in Brüssel. http://derstandard.at/2000013152383/Gespraeche-mit-Geldgebern-vorerst-gescheitert Bald gibt es auch… Read more »
Sukram71
Gast

Wenn die Griechenland wirklich komplett vor die Hunde gehen lassen, nur weil die ein recht kleines Programm für Essensmarken für die Ärmsten aufgelegt haben, dann wäre das eine Schande und es sollte eigentlich dem letzten ein Licht aufgehen, was da falsch läuft.

Nur leider ist die Öffentlichkeitsarbeit der neuen griechischen Regierung auch nicht gerade optimal. …

GrooveX
Mitglied

das ist wie mit den donbassterroristen, die nach dem unrühmlichen abschuss der mh17 ganz frech mit dem opferteddy in der hand in die kamera gegrinst hatten. deren pr war auch mehr als suboptimal – oder wie oder was? warum nur nehmen die sich alle nicht solche guten berater wie uns? wir würden das pferd doch ordentlich vom huf her aufzäumen!

Mandelbrot
Gast

Sie hätten doch das Programm nur mit der Troka abstimmen müssen, dann wäre es kein Problem gewesen. Nur wenn man sich zum x-ten Male nicht an Vereinbarungen hält… Raus mit Griechenland. Griechenland muss aus dem Euro-Raum entfernt werden wie ein Krebsgeschwür, es muss herausgeschnitten werden wie totes Fleisch.

schwitzig
Gast

@Mandelkot

Sie hätten doch das Programm nur mit der Troka abstimmen müssen,

Das haben sie. Die Troika hat allerdings dann gesagt, dass die 0.1% Kosten für die Ernährung Einkommensloser nicht zu rechtfertigen sind, weil es noch ein paar Banken zu stützen gibt.

Norbert1980
Gast

@Mandelbrot

Raus mit Griechenland. Griechenland muss aus dem Euro-Raum entfernt werden wie ein Krebsgeschwür, es muss herausgeschnitten werden wie totes Fleisch.

Dein Duktus gefällt mir nicht. Krebsgeschwür…totes Fleisch…klingt hetzerisch.

Mandelbrot
Gast

Das ist gelogen Schwitzig und das weißt du auch. Die Troika wird zu unrecht verteufelt. Da gibt es beispielsweise den Fall, dass die Troika das Arbeitslosengeld erhöhen wollte und die Griechen haben lieber die Steuer für Hoteliers gesenkt. Warum wird sowas nie thematisiert?

schwitzig
Gast

@Mandelkot

Das ist gelogen Schwitzig

Nö. Ich kann nichts für Deine Informationsdefizite.

Sukram71
Gast

Raus mit Griechenland.

Und dann? ^^

Dann leiht sich Griechenland das nötige Geld von Russland und Putin hat über sein abhängiges Griechenland ein Vetorecht in der EU und in der Nato. Herzlichen Glückwunsch! 😀

Das ist auch eine strategische Frage.
Und eine menschliche und eine soziale.

Mandelbrot
Gast

Haha, hey soll Putin doch machen. Einen besseres Weg Russland kleinzuhalten, gibts ja wohl nicht, als das sie sich Griechenland ans Bein binden. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

Sukram71
Gast

Mandelbrot, du bist echt ein ganz schlauer geopolitischer Stratege … Vielleicht wäre das Außenamt was für dich oder ein Beraterposten im Kanzleramt … 😉

Bloß dämlich, dass Russland dann so ziemlich jeden zukünftigen Beschluss in der Europäischen Union und Nato blockieren und sabotieren könnte. 😀
Ok, Truvor, justice4all und vielleicht auch schwitzig würde das freuen. Aber auch nur die. 🙂

Sukram71
Gast

Und auch ohne Abhängigkeit von Russland wäre ein „failed-state“ Griechenland in der EU und Nato sicher ein extrem unbequemer Partner.

Die Griechen hätten nichts mehr zu verlieren und könnten erst recht Beschlüsse blockieren und verzögern, bis sie bekommen, was sie wollen und sähen sich dabei auch noch völlig im Recht. Und in Italien, Spanien und Portugal würden sich die Leute fragen, ob das nicht der bessere Weg ist.

Die Chancen, dass wir das erleben, werden offenbar mit jedem Tag größer.

JK
Gast
Irgendwie verwirrt mich die ganze Situation noch immer. In dem von Jan Böhmermann produzierten Video wird eine der Veranstalterinnen des Subversive-Festivals gezeigt (sie zeigt den Mittelfinger während sich anscheinend in Kroatien befindet). Außerdem bezeichnet der Kameramann des originalen Videos an dieser Stelle schon am Dienstag Jan Böhmermann als Comdian (die Aufzeichnung von Neo Magazin Royale fand am Mittwoch nachmittag statt?!). http://www.theguardian.com/world/video/2015/mar/17/yanis-varoufakis-middle-finger-video-greece Also kennen sich die beiden auch?! Jetzt kommt die verwirrende Stelle: Ich finde auf youtube kein Video von Varoufakis-Rede von vor dem 12.02.2015 Wenn der Kameramann bis zu diesem Tag im Alleinbesitz des Videos war, könnte die Manipulation ja… Read more »
GrooveX
Mitglied
der denkfehler ist zu glauben, dass der stinkefinger eine andere bedeutung hätte als die, empörung zu erzeugen. zu glauben, wenn man nur irgendwas aus nem video rausschneiden und in anderen zeitlichen und inhaltlichen kontext setzen kann, bekäme man heute noch ungestraft die deutungshoheit. die zeiten sind vorbei! die ‚mainstreammedien‘ kommen mit ihren alten whag the dog-rezepten nicht mehr ungestraft davon! auspeitschen! durch die gasse jagen! teer drüber! federn drauf! ja, so denken wohl welche. (denunzenkalle, aufgepasst!) aber jetzt kommt der unvermeidliche disclaimer: das internet darf kein straffreier raum sein. ich distanziere mich vollstumfänglich von allem und nehme mein recht auf… Read more »
GrooveX
Mitglied

und dann hat der kerl ja auch folgendes von sich gegeben:

Niemals würden wir die notwendige journalistische Debatte über einen zwei Jahre alten, aus dem Zusammenhang gerissenen Stinkefinger und all diejenigen, die diese Debatte ernsthaft öffentlich führen, derart skrupellos der Lächerlichkeit preisgeben.

wenn das mal nicht ernst gemeint ist!

The Joker
Mitglied

Hat Yanis tatsächlich den pikierten Teutonen den böhsen Finger gezeigt?
Na wenn schon: das würde ihn nur noch sympathischer machen.

Rainer N.
Gast

Ich glaube nur, was ich mit eigenen Augen sehe und daher glaube ich dem Fernsehen alles“

Jens Berger, der „Dieb“. OK, etwas anders formuliert. Aber der Inhalt …

Den Satz habe ich vor einiger Zeit hier mal im Blog geschrieben – aus der Erinnerung – an die Münchner Lach- und Schiessgesellschaft, noch mit Dieter Hildebrandt – dort wurde diese Aussage vor vielen, sehr vielen Jahren einmal vorgetragen – daran kann ich mich noch sehr gut erinnern.

Steamboat Willie
Gast

Ein Ausschnitt aus dem Spielfilm „Wag The Dog“:

😉

Kalle
Gast
Ich bin jetzt nicht alle Kommentare durchgegangen, aber hier am Ende scheint noch Verwirrung zu herrschen. 2013 hat Varoufakis auf dem Subversive Festival gesprochen. Um Minute 40 herum erklärt er, dass die Griechische Regierung 2010 schon die Zahlungsunfähigkeit hätte erklären sollen, wie Argentinien. Die Regierung hätte also den Deutschen (, die eine Rettung der deutschen und französischen Banken mit Steuergeld sicherstellen wollten,) den Finger geben und Knechtkredite ausschlagen sollen. Hier ein Video, auf das er selber hinweist: https://www.youtube.com/watch?v=MEUWxNifJJ8 Quelle: http://pantelouris.de/2015/03/15/die-sache-mit-dem-finger-varoufakis-bei-jauch/ Da Jauch die Aussage aus dem Zusammenhang gerissen hat, hat er das Video „gedoctored“ (=was nicht „gefälscht“ sondern eher „verfälscht“… Read more »
comrade Kim II Sun
Gast
... auf SF.com ist aber auch ganzjährig Sonnenfinsternis. SkriptaTV Dear audience, We will try to respond to the most frequent speculations regarding the authenticity of this video in order to give you and us some peace from conspiracy theories. Apologies for the lack of response so far – it’s been a hectic few media days. 1) This is the original, undoctored, unmanipulated recording of Yanis Varoufakis’s book presentation from May 15th 2013 in Zagreb, Croatia, that took place during the Subversive festival. 2) Neither Jan Böhmermann nor anyone from Neo Magazin Royale participated in the recording, editing or uploading of… Read more »
seyinphyin
Gast

„This video was uploaded in 2015 because we didn’t have funds/time to do it in 2013. “
*rofl?*
So ein Video hochzuladen kostet praktisch gar nichts.

jowi
Mitglied

Versuch der Albtraumbewältigung:

http://casa-democracia.de/you-survived-obi-wan-oufakis/

😉

wpDiscuz