Landgrabbing in Kambodscha – NachDenkSeiten Spezial

Dieser Film ist das erste Produkt einer Recherchereise der NachDenkSeiten-Mitarbeiter Lars Bauer und Jens Berger nach Kambodscha in Kooperation mit der Welthungerhilfe. Ausführliche Hintergrundinformationen erhaltet Ihr auch auf den Seiten der kambodschanischen NGO LICADHO und bei global witness. Vor einiger Zeit sind auf den NachDenkSeiten zum Themenkomplex bereits die Artikel „Land Grabbing – die marktkonforme Wiedergeburt des Kolonialismus“ und „Land Grabbing in Sierra Leone – Widerstand gegen den Neokolonialismus“ erschienen. Die Bilder zur Reise findet Ihr bei flickr. Morgen folgt auf den NachDenkSeiten ein ausführlicher Bericht zum Thema.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
jowi
Mitglied

Puh, harte Kost. Technisch hervorragend gemacht, inhaltlich erschütternd.

Wie friedlich und freundlich diese brutal beraubten Menschen aussehen. Ich würde mir da nur noch eine maximal effektive Waffe wünschen.
Marktkonformes Bauernlegen. Führt der Kapitalismus letztlich zu einem noch schlimmeren Feudalismus, als der, den man durch Revolutionen überwunden geglaubt hat? Frieden kann es so nicht geben.

Mod
Gast

Da kann ich mich „Jowi“ nur anschließen!

Wenn aber alle Grundbücher, Geburtsurkunden usw. vernichtet wurden und ein Zitat aus Wiki: Die Roten Khmer wurden auch nach ihrer Entmachtung durch die vietnamesische Invasion von den Vereinten Nationen als legitime Vertretung Kambodschas anerkannt, da einige westliche Staaten, insbesondere die Vereinigten Staaten, eine Legitimierung der vietnamesischen Besetzung ablehnten

Die selben westlichen Staaten nutzen jetzt Grund und Boden für ihre Kautschuk Plantagen?, ein Beitrag der die Augen öffnet!

http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Khmer

schwitzig
Gast

@SF
Bis jetzt ein – wie ich finde – sehr guter Bericht, der unseren ÖR gut zu Gesichte stehen würde. Und unfreiwillig komisch 🙂

„Die Häuser am Ufer erledigten die Bulldozer“ und als Bild eine Szene mit Prügelbullen :-).

R@iner
Gast

Vielen Dank für eure Arbeit!

joe
Mitglied

„Greed is good,it’s pure and honest“ ……from Wallstreet

Very Serious Sam
Gast

Ich war über Silvester 12/13 in Kambodscha. Als Touri in Siem Reap und den Tempelanlagen bekommt man von diesen Dingen natürlich nichts mit. Danke für die Reportage, sehr gut gemacht, gratuliere! Auch wenn es, sicherlich nur aufgrund uncharmanter Kameraführung, gelegentlich so aussieht, als wärest du bereits mit einem ansehlichen Bierspoiler ausgestattet *g*

Küstennebel
Gast
Wieviel Schuld tragen Sie jetzt, da sie nach Kambodscha zur Belustigung und Stillung der Vergnügungssucht gereist sind? Das Herr Berger so eine Reise macht, geschenkt. Er will etwas bewegen. Aber wer den Flugverkehr aus Vergnügungssucht unterstützt, der muss sich den Vorwurf gefallen lassen, nichts zu unternehmen und das Regime vor Ort eines solchen Staates zu unterstützen. So is es halt, alle profitieren, alle machen mit. Wer verzichtet schon wirklich? Hierzulande gilt es ja als Ausdruck von „Verzicht“, wenn man sich überteuerte Bionahrungsmittel kauft, die auf größerem Ökoabdruck, mit mehr Land, mehr Futtermitteln, mehr Sklavenarbeit und mehr Verschwendung durch Verlust produziert… Read more »
The Joker
Mitglied

Deprimierendes Thema.
Gerade deswegen Danke an Jens & sein Team, dass sie dahin gehen, wo’s wehtut.

Frank Happel
Gast
Tom Wellbrock
Webmaster

Ein Screenshot, ein Screenshot!

Winne2
Mitglied
Sehr guter – vor allem mal konkreter – Beitrag zu dem Thema. Allerdings mit zwei m.E. nicht korrekten Schlussfolgerungen: 1. Die Aktivitäten der Landgrabbing Unternehmen haben erst „Fahrt aufgenommen“? Das kann ich nicht bestätigen. Ich bin grade in Vietnam und Kambodscha seit etlichen Jahren mit dem Thema ganz konkret befasst (und richtig Vietnam ist eines der schlimmsten Landgrabbing Länder in der Region – Kambodscha/Laos). In Kambodscha ist das Thema schon fast „durch“. In Laos gibt es heftigen Streit mit Chinesischen Firmen, die soz. von Norden in das Land eindringen. Die „Demokratisierung“ und „Öffnung“ der umliegenden weiteren Länder wird das beschleunigen… Read more »
schwitzig
Gast

@Winne2
Ja, bezüglich unserer Handlungsoptionen hast Du wohl völlig Recht, nur sind das für „DEN FREIEN WESTEN(tm)!!!“ keine relevanten Optionen. Ganz im Gegenteil läuft es z.B. TTIP diametral entgegen und für den „DEN FREIEN WESTEN(tm)!!!“ ist wohl eher das Agieren Vietnams und Chinas ein leuchtendes Vorbild, wie es auch hier laufen sollte.

Folkher Braun
Mitglied

Die Nachfrage nach Tropenholz nimmt vor allem deshalb ab, weil zwei der größten Kunden, CIMC und Singamas, ihre ISO-Container zunehmend mit Böden aus Bambus ausstatten. Die Nachfrage nach Naturkautschuk wird eher noch steigen. Das liegt vor allem an der Zunahme der Straßentransporte in China. Und Lkw-Reifen werden weitgehend aus Naturkautschuk hergestellt, weil wegen der Last-Leer-Verhältnisse an Lkw-Achsen bisher synthetische Materialien sich nicht bewährt haben.

salvo
Gast

passt dazu, meine ich

„If you watch the video, a bone of contention is that the mortgages were sold to Blackstone at a price where many borrower could have met the payments if the mortgage had been restructured.“

http://www.nakedcapitalism.com/2015/02/blackstoneevicts.html

Küstennebel
Gast
„Das ÖL ist zu wertvoll um es den Arabern zu überlassen.“ „Das Land ist zu wertvoll, um es den Kleinbauern zu überlassen.“ Det is wie et is. Ausser bischen moralischer Empörung und heuchlerischer Selbstgefälligkeit wird da nich viel bei rum kommen. Die meisten, die sich echauffieren gehen direkt danach die Produkte kaufen, den Sprit tanken, den sie grad noch bemotzt hatten. Und so einfach ist es oft gar nicht negatives Landgrabbing von positivem Landgrabbing zu unterscheiden. Beispiel: Viele Länder produzieren für Europa luxuriöse Landwirtschaft Produkte. Teures Obst, teures Gemüse wird dann nach Europa exportiert, das bringt den dortigen Menschen auch… Read more »
Mod
Gast
@Küstennebel, Landgrabbing hat auch nicht immer mit Vertreibung zu tun. In Afrika gibts endlos viel Land, das wegen mangelnder Infrastruktur, wegen fehlender Bewässerungstechnik und insbesondere mangels Know How nicht anständig beackert werden kann. Die Bundesregierung würde sofort investieren wenn es dort was zu holen gibt. Das Probleme sehe ich viel mehr darin, das man Bauern einfach ihres Landes beraubt, anstelle ihnen eine sinnvolle Abfindung zu zahlen, Also Bauern berauben mit einer sinnvollen Abfindung geht?, wie wäre es als Abfindung denen sinnvoll Lesen und Schreiben beizubringen? Anschließend bekommen die so geschulten Bauern eine sinnvolle Festanstellung auf ihrer ehemaligen Scholle?, wenn sonst… Read more »
Küstennebel
Gast
Wie auch immer man die Bauern auszahlt, ihnen etwas abkauft. Vielleicht haben Sie Recht und ein System aus lesen und schreiben könnte vielleicht sinnvoll sein, aber am Ende ist die Kulturtechnik lesen und schreiben nicht immer die Lösung wenn es um das Überleben geht. Geschriebene Buchstaben kann man nämlich nicht essen. Land das man nicht bebauen kann, bringt auch nichts zu essen. Was wirklich sinnvolle Lösungen sind, kann ich nur bedingt beurteilen. Lesen und Schreiben und Bildung bringt was? In Deutschland ist man heute sogar mit Hochschulabschluss nicht mehr sicher. Studium von Geschichte, Kultur etc. bringt nicht unbedingt etwas am… Read more »
Mod
Gast

@Küstennebel, Det is wie et is. Neues von TTIP, Ein Zukunftsszenario als Zitat: ..eines von einem US-Konzern betriebenen Gymnasiums in Berlin-Neukölln, das die Behörden dichtmachen wollen, weil fast alle Schüler durchs Abitur rasseln. Die Macher drohen im Gegenzug damit, das Schulamt vor einem privaten Schiedsgericht zu verklagen. Wäre so etwas wirklich denkbar? https://www.jungewelt.de/2015/02-16/004.php Ein lesenswerter Beitrag, Grabbing ist überall, det is wie et is

Küstennebel
Gast
Ach das Gequatsche über TTIP kann ich nicht ab. Die Hetze gegen Chlorhühnchen ist albern, Hühnchen die einfach zur Desinfektion durch Chlorwasser gezogen werden und danach ne Runde abgespült. Es ist so lächerlich das es weh tut. Wie gefährlich ist Chlorwasser wohl? Überall auf der Welt wird Chlor zur Desinfektion des Trinkwassers genutzt, im Schwimmbad schwimmen Sie im Chlorwasser. Und das ganze Hetzgerede von wegen das Unternehmen Investitionssicherheit wollen und das im Recht verankern gegenüber dem Staat halte ich auch für normal. Das ist doch vom Prinzip her dasselbe wenn Sie zu ner Bank gehen und die Bank verlangt von… Read more »
Lazarus09
Gast
Vattenfall hat die Bundesrepublik nach der Katastrophe von Fukushima und der damit verbundenen endgültigen Stilllegung der Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel auf Schadensersatz vor dem Internationalen Schiedsgericht ICSID in Washington verklagt. Mitgeteilte Klagesumme im Schiedsverfahren Vattenfall gegen die Bundesrepublik Deutschland von 4 675 903 975,32 Euro (zuzüglich Zinsen) wegen Ausfall von z. B. getätigte Investitionen, erwartete Gewinne, frühere Kosten für Atomkraftwerk-Stilllegung. Guxu hier für’s ganze Elend Die Bundesregierung kann keine Auskunft aus dem laufenden Schiedsgerichtsverfahren über die Zusammensetzung der Klagesumme im Einzelnen erteilen. Es handelt sich hierbei um konkrete Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse aus Verfahrensunterlagen! Auch EON steht in den Startlöchern Die… Read more »
Küstennebel
Gast

Jo, es gab halt keine rechtliche Grundlage dafür. Merkel hat das einfach entschieden, ohne eine rechtliche Grundlage zu haben, zu schaffen oder zu brauchen.

War doch klar das sich die Unternehmen das nicht bieten lassen!

Tauschen Sie einfach Unternehmen gegen Hartz4 Empfänger aus und Merkel gegen Jobcenter, dann wären Sie für Wen?

Pispers steht hier ja so hoch im Kurs …

Küstennebel
Gast
Bildung ist im übrigen wirklich eine Ware denn das was Sie persönlich unter Bildung verstehen, das meinen die Konzerne und Unternehmer nicht. Sie meinen vielleicht die humanistische Bildung, aber wenn Konzerne und der Staat davon reden, meinen die Wirklich nur Human-Capital, Bildung ist für die nicht Bildung im Sinne des Humanismus, Bildung ist für die AUsbildung zur Mehrwehrerzeugung in Unternehmen. Für die Unternehmen sind wir das, was Morpheus Neo vor die Nase gehalten hat: Arbeits-Kraft in Form der Matapher einer Batterie. Die müssen genormt sein und dürfen nur ein bestimmtes Potential haben und müssen ein berechenbares Potential übereinen Zeitraum liefern… Read more »
Lazarus09
Gast

.. Warum am Küstennebel abarbeiten … schon Mark Twain sagte :

Versuch nie einem Schwein das Singen beizubringen. Du verschwendest deine Zeit und verärgerst das Schwein.

so far folks ……….

Küstennebel
Gast

Scho klar Arrogant sind immer nur die Anderen.

schwitzig
Gast

@Küstennebel

Scho klar Arrogant sind immer nur die Anderen.

Nö,aber so’n Stuss wie Du sondern hier nur wenige ab.

Küstennebel
Gast
Scho klar, alles was Ihren Denkhorizont übersteigt ist Stuss. Uns unterscheidet das ich Sie ernst nehme, mal das Katz und Maus Spiel unserer gelegenheits Reibereien aussen vor gelassen. Sie interessieren sich fürs empören. Fachlich oder sachlich versierte Aussagen sind bei Ihnen selten, dafür viel mit Pathos vorgetragenes Empörungsgehabe. Ihre Sorge um die Welt teile ich, aber den stumpfsinnigen Revoluzzergeist, der sich zumeist eh nur in verbalen Aktionismus äußert, keinesfalls. Herr Berger präsentiert eine Story. Ja, alles schrecklich da unten. Aber auch nicht mehr oder weniger als das was jeder über den Kapitalismus sowieso schon weiß. Heute die Kautschukplantagen, morgen die… Read more »
The Joker
Mitglied

*wech

Wurde auch Zeit.

Küstennebel
Gast

The Joker schrieb am 16. Februar 2015 um 20:35 – Permalink

*wech

Wurde auch Zeit.

Und genau diese Haltung ist das, was ich meine – Euch hier gehts nicht um Wissen, um Erkenntniss sondern nur darum euch selbst mit euren eigenen Interessen zu reproduzieren.

best pellet rifle
Gast

Simply desire to say your article is as surprising. The clearness on your submit is simply cool and i could suppose you are an expert in this subject.
Well with your permission let me to seize your feed to keep up to date with coming near near
post. Thanks one million and please carry on the enjoyable
work.

wpDiscuz