Der Ifo-Geschäftsklimaindex … -komplex … -perplex oder: Unsinn wird durch Sinn nicht sinnvoll

Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
promis-sinnhans-wernerBild: Regensburg-Blog

Fertig machen zum Aufatmen, aber zackig! Es ist nämlich mal wieder so weit, der Ifo-Geschäftsklimaindex verspricht Gutes, viel Gutes, er verbreitet Zuversicht, sogar für die Stelle nach dem Komma, die sonst oft zu kurz kommt.

Zunächst einmal gilt es zu klären, wer sich über diesen komischen Ifo-Index freut. Vorher aber ist wichtig, wer sich gefälligst zu freuen hat, das sind nämlich alle! Der SPIEGEL zum Beispiel schreibt, dass der Ifo-Index ein „zuverlässiger Hinweis auf eine Trendwende“ sei. Und das schon zum dritten Mal!
Wer dreimal lügt, dem glaubt man nicht – normalerweise. Anders aber ist es, wenn Graubart Hans-Werner Sinn seine Finger im Spiel hat. Der zeichnet nämlich maßgeblich verantwortlich und steht hinter dem Ifo-Komplex. Hans-Werner Sinn, das ist doch der, der vor ein paar Jahren sein Herz für Deutschlands Manager entdeckte und ihnen attestierte, sie seien die neuen Juden. Also im Sinne von „Sündenböcke“, denen an allem die Schuld gegeben wird. Seitdem spielen Manager von der Deutschen Bank und anderer mittelständischer Unternehmen mit dem Gedanken, Deutschland auf Wiedergutmachung zu verklagen. Wegen gefühlt tödlicher „Sündenbockmachung“ durch den Staat und weite Teile der nicht-jüdischen Bevölkerung.

Dieser Hans-Werner Sinn, der nicht auf die Sonnenbank geht, sondern sich von den heißen Scheinwerfern in Fernsehstudios bräunen lässt, der haut uns regelmäßig den Ifo-Geschäftsklimaindex um die Ohren. Wie jetzt auch wieder. Anstelle des Wortes „Index“ wird übrigens auch gern der Begriff „Barometer“ verwendet. Wie wir alle wissen, ist das als zuverlässiger Hinweis auf eine Wetterwende zu betrachten. Steigt die Regenwahrscheinlichkeit, können wir das am Barometer ablesen. Wenn diese Wahrscheinlichkeit dreimal hintereinander gestiegen ist, könnte es Regen geben. Oder Schnee. Oder Niesel, Wind, Kälte, Sturm, eine Hitzewelle.

Im Augenblick liegt der Ifo-Geschäftsklimaindex bei sagenhaften 106,7 Punkten. Das ist der Wert aus dem Januar 2015, vorher dümpelten wir bei miesen 105,5 Punkten herum. Der Zeitungsleser am Frühstückstisch wird spontan denken: „Hoppla, 1,2 Punkte mehr als vorher, was mach ich hier eigentlich noch? Ich muss, ich muss …

Ja, was muss er eigentlich, unser interessierter Zeitungsleser? Muss er jetzt sein Geld abheben und einkaufen gehen? Muss er sich einen neuen Job suchen, weil er die Gunst der Trendwende nutzen sollte? Oder muss er sich womöglich perplex fragen, was es mit diesem Ifo-Index eigentlich auf sich hat?

Sollte er ruhig tun, denn dieser Ifo-Index ist ungefähr so aussagekräftig wie das Versprechen der bösen Hexe, mit Hänsel und Gretel nur über gemeinsame Interessen und Pudding plaudern zu wollen. Tatsächlich werden im Zuge der Erhebung durch das Ifo-Institut nur ausgewählte Arbeitgeber befragt. Zum Beispiel danach, wie viele Beschäftige sie gerade so haben, wie sie die aktuelle Geschäftslage beurteilen und was sie denn so meinen, wie es weitergeht.
Die Manager der Unternehmen gucken sich dann ihre Zahlen an, überlegen sich, wie sie den Mindestlohn umgehen können (wird schon irgendwie gehen), dass die Gesundheitskosten für sie keine Rolle spielen, weil die ab Überschreitung eines kritischen Punktes durch die Arbeitnehmer finanziert werden, werfen einen Blick auf den knackigen Arsch der billigen Praktikantin, die grad draußen mit einer Kaffeekanne vorbeigeht, feuern den Zeitungsleser, die nichts Böses ahnend in seiner Küche sitzt und lehnen sich entspannt zurück.
Dieser Ifo-Geschäftsklimaindex ist echt eine tolle Sache!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Schweigsam
Gast

Alles Scheiße!

EuRo
Gast

Wenn die deutsche Wirtschaft ein VW Polo ist, dann ist Hans Werner Sinn der 500W Subwoofer im Heck. Sch…karre, aber geiler Sound. Vergleiche ich dessen Aussagen mit denen von „echten“ Ökonomen, dann merkt man es recht deutlich.
Ich empfehle Heiner Flassbeck. Ist natürlich wesentlich dezenter als so ein Nebelhorn.

Allwissend
Gast

Passend dazu

Bernie
Gast

Schönes Bild von Hans Werner Sinn – Das erinnert mich an einen gewissen, verrückten Kapitän der einst im 19. Jahrhundert einen Weißen Wal erlegen wollte – Tja, wie die Geschichte damals endete wissen ja alle Fans von Mobby Dick.

Das Holzbein, der Hut und die Narben fehlen noch, aber ansonsten haut es wohl hin – der gute Herr Sinn ist wohl auch mental in dieser Zeit hängen geblieben – zu Hochzeiten des Liberalismus, der uns heute als (Neo-)Liberalismus als angeblich neu verkauft werden soll *grins*

Amüsierte Grüße
Bernie

schwitzig
Gast

@Bernie
Den Vergleich mit Ahab finde ich anmassend, denn dieser war eher ein Opfer. Sinn weiss ganz genau, was er tut. Er liefert nur das, wofür er bezahlt wird. Sinn ist ein Täter.

Bernie
Gast

@schwitzig

Pardon, aber Ahab sehe ich nicht als Opfer sondern den Wal, den er verbissen bis zu seinem Ende jagen wollte – Für Mobby Dick war Ahabs Tod wohl eher eine Befreiuung – mal deine richtigen Anmerkungen zu Sinn ausgeklammert – und rein nur auf die Geschichte zu Mobby Dick bezogen…Ahab wurde das Opfer seiner eigenen Rachsucht und Gier nach Walfleisch….

Wie lange ist es her, dass du die Geschichte gelesen hast?

Amüsierte Grüße
Bernie

schwitzig
Gast

@Bernie
Ahab ist das Opfer seiner psychotischen Besessenheit. Ein wesentliches Element der Geschichte :-).

Rainer N.
Gast

Steht der als Modell für einen Gruselschocker bereit?

Gabi
Gast

das Bild ist genial, dann noch die gewonnene Wette von Flassbeck, die Griechen haben die Nase voll, das wird jetzt richtig spannend.

Schweigsam
Gast

Der könnte auch einer der sieben Zwerge sein…

Bernie
Gast

Hi, hi….auch wieder wahr….

Amüsierte Grüße
Bernie

Schweigsam
Gast

Irgendjemand sagte mal sinngemäß: Die Sonne steht im Abendland oft so tief das auch Zwerge lange Schatten schlagen…

wschira
Mitglied

Könnte nicht. Diese waren sehr gutartige hilfsbereite Wesen. 🙂

Heri
Gast

Was soll uns der Artikel mitteilen? Dass Alles schlecht ist? Hat der Autor eine fundiertere Alternative zum Ifo-Index? Falls ja, dann her damit.
Ich bin zum ersten Male auf dieser Seite und wohl auch zum letzten Male. Solch ein polemischer Artikel bar jeglicher fachlicher Substanz ist Energieverschwendung.

flurdab
Gast

Bedarf es einer Alternative für Bullshit?
Polemik und Substanzlosigkeit sind doch die Benchmarks der Äußerungen von Prof. Unsinn.
„Gebt mir genug Geld uns ich behaupte der Mond ist aus Käse“.
Troll doch!

schwitzig
Gast

@Heri

Ich bin zum ersten Male auf dieser Seite und wohl auch zum letzten Male.

Das erfreut mich. Ansonsten hat flurdab alles Notwendige zu Deinem ersten und letzten Posting gesagt.

Leone
Gast
Hallo Heri, natürlich bekommst Du hier keine Korrelationsanalyse zwischen den Prognosen und der tatsächlichen Wachstumsraten. Sowas kann der Autor garnicht. Er will es auch nicht. Was er will ist sein Feindbild pflegen. Hier wird das Wortspiel „Sinn“ und „Unsinn“ zum 1000mal bemüht. „Der Sinn redet immer Unsinn. Hihihihi“. Und der Sinn hat einen Defekt: Er ist „neoliberal“. Er sagt so böse Dinge wie dass der Mindestlohn Arbeitsplätze kostet oder das der Euro nicht gut für Europa ist. Das will der Autor nicht hören, das ist sein defekt. Er möchte an die sozialistischen Parolen glauben die ihm ein Gysi oder eine… Read more »
flurdab
Gast

Mann Mann Mann,
was du alles über den Wolf weißt, erschreckend.
Einen direkten Draht zu NSA?
Kaufen ohne Geld, fahren ohen Fahrkarte,arbeiten wann man mag, Urlaub wann man will.
Kann man nachlesen, im Handbuch Heuschrecke/ Investor für Dummias auf der dritten Seite.
Aber das weißt du ja, denn da hast du es ja abgeschrieben.
Steuer doch einfach deine eigene Korrelationsanalyse bei, dann haben wir was zum diskutieren.

The Joker
Mitglied

Hallo Leone,
Sie glauben an das neoliberale Glaubensbekenntnis eines Milton „Friedhof“ Friedman
Was genau haben Sie, lieber Leone, gegen die Chilenen?
Haben Sie eine ähnliche Wut auf das aktuelle Volksvotum in Griechenland?

der Doctor
Gast

Die Kommentare von Heri und Leone belegen nur deren argumentative Hilflosigkeit.Wenn sie meinen, das Sinn mit seinen Thesen Recht hat,könnten sie das ja anhand von Argumenten belegen.Statt dessen prügeln sie auf den Autor ein. Ist schon Schade, das die Zeiten vorbei sind, wo der Überbringer der schlechten Nachricht geköpft wurde.
Übrigens, wenn die neoliberalen Rezepte so toll sind, wieso haben die Griechen deren Vertretern dann einen Tritt in den Arsch gegeben? Aber wahrscheinlich sind die einfach nur zu blöd zu merken, das man ihnen damit doch nur gutes tun will.

Leone
Gast
Herr „Doctor“, Ihre Ahnungslosigkeit und die des linken Autors ist schon bemitleidenswert. Nirgends habe ich sachliche Argumente lesen können, wieso den der IFO – Index unsinn sei. Die IFO Zahlen sind sehr wichtige und interessante Zahlen. Wie komme ich zu dieser Aussage? Ganz einfach: Schauen Sie sich mal beim nächsten mal wenn die Ifo Zahlen veröffentlicht werden den deutschen Aktienindex – auch DAX genannt – an. Sie werden dann sehen dass zu diesem Termin die Aktienbewegungen sehr stark sind, die Ifo Zahlen bewegen also die Börse. Dass ein linker Autor mangels Kentnisse wirtschaftliche Zusammenhänge (Kernkompetenz von Linken) dies nicht wusste… Read more »
Lennard
Gast

Dein „Argument“ pro IFO ist also, dass man mittels der Veröffentlichung von Zahlen die Börsenkurse manipuliert?

Sowas kann auch nur vom SF-Harlekin Sergio kommen… *fazialpalmier*

Mordred
Gast
@leone: damit hast du dir selbst ins knie geschossen. der ifo-index ist also toll, weil nicht nur eine korrelation, sondern sogar eine kausalität („die Ifo Zahlen bewegen also die Börse“) zum dax besteht. holy shit. na wenn das so ist^^ selbst wenn korrelation/kausalität so wären: was genau beweist das im hinblick auf die qualität des ifo-index? könnte es nicht bspw. auch so sein, dass die analysten herdentriebmäßig agieren? weißte, das zeigt wieder mal sehr gut, wo/bei wem es in der mainstream-ökonomie krankt. an wissenschaftlich fundierter analytik und empirischer forschung. der ifo-index ansich wird anhand schräger umfragedaten entwickelt. und seine fans… Read more »
schwitzig
Gast

@Leone
Klasse – Dein Hang zur Selbstdemontage erklimmt immer wieder unerreichte – ich möchte fast sagen: unerreichbare – Höhen.
YMMD 🙂

Schweigsam
Gast

Genau Leone.

Haut’se, haut’se, immer auffe Schnauze!!!

Leone
Gast

@Lennard

Dein “Argument” pro IFO ist also, dass man mittels der Veröffentlichung von Zahlen die Börsenkurse manipuliert?

Nein. Du verstehst nicht. Nochmal:

Wenn der Ifo Geschäftsklima Index so oder „unsinnig“ ist , warum beachten soviele Marktteilnahmer die Zahlen? Erlär mal

@Mordred,
kennst Du die Menschen, die zu jedem Thema etwas absondern obwohl sie überhaupt keine Ahnung haben? Du bist auch so einer. Du weis doch nichtmal was der Ifo- Index ist, hast dich nie damit auseinandergesetzt, weis nicht wie er berechnet wird. Aber eins weis Du : Das Ding ist von Sinn. Das reicht Dir doch vollkommen.

Leone
Gast

@Schwitzig

Klasse – Dein Hang zur Selbstdemontage erklimmt immer wieder unerreichte – ich möchte fast sagen: unerreichbare – Höhen.
YMMD 🙂

Ich gib mein bestes 🙂

The Joker
Mitglied

Hallo Leone,

Wenn der Ifo Geschäftsklima Index so oder “unsinnig” ist , warum beachten soviele Marktteilnahmer die Zahlen?

Der Ifo Index ist die unbefleckte Empfängnis der Marktreligion.

schwitzig
Gast

@Leone

Ich gib mein bestes 🙂

Deine Mangelsituation hat mein ganzes Mitleid.

Mordred
Gast
@leone: ich glaube du verstehst es wirklich nicht? hast du vielleicht schon mal was von der analogie gehört:“wenn alle aus dem fenster springen, musst du es nicht auch machen“? und hast du die in gänze verstanden? sonst google it! Wenn der Ifo Geschäftsklima Index so oder “unsinnig” ist , warum beachten soviele Marktteilnahmer die Zahlen? Erlär mal s.o. @Mordred, kennst Du die Menschen, die zu jedem Thema etwas absondern obwohl sie überhaupt keine Ahnung haben? Du bist auch so einer. Du weis doch nichtmal was der Ifo- Index ist, hast dich nie damit auseinandergesetzt, weis nicht wie er berechnet wird.… Read more »
der Doctor
Gast
Herr Leone Danke für die Bestätigung. Der IFO-Index entsteht, indem IfO-Mitarbeiter bei Firmeninhabern anrufen,und nach ihrer Einschätzung fragen, wie es denn werden wird, und daraus wird dann ein Index errechnet.Das Ganze ist Kaffeesatz-Leserei. Das die Börsen damit arbeiten, wundert mich nicht .Schließlich sind das doch im Prinzip Zocker-Buden, da passen Kaffeesatz-und Glaskugelleser dazu. Sinn sollte in Talkshows Firmenlogos von Allianz u. Co tragen, damit man weiß, in wessen Interesse er da seinen Sermon ausbreitet. Persönlich würde ich der Wetter-Vorhersage mehr vertrauen,als den Prognosen von Sinn und seinesgleichen.Sie trifft auch häufiger zu. Das Ergebnis der „tollen Rezepte „, solcher „Experten“ kann… Read more »
wschira
Mitglied

Auf Nimmerwiedersehen!

flurdab
Gast

Böse Zungen behaupten ja das zunehmend Geschäftsführern der Tafeln befragt werden.

Sven
Gast

Wieder ein mal ein sehr gut recherchierter Artikel.

Fjunchclick
Gast

Hans-Werner Sinn?
Das ist doch der, der bei der Geburt den Rahmen mit rausgerissen hat, oder?

Lazarus09
Gast

Ich vertraue auf Kaffeesatz … Ansonsten ist zu IFO schon alles gesagt .

schwitzig
Gast

@Lazarus

Ansonsten ist zu IFO schon alles gesagt

Nicht alles: Anzumerken wäre noch, dass die 3-Buchstaben-Akronyme perfekte Bullshit-Indikatoren sind: ifo, GfK,“s“PD, „c“xU, FDP, AfD, IfW, IWF …

Müll über Müll, der als feste Konstante das Faustmagnetcharakteristikum hat.

MfG 🙂

Lazarus09
Gast

@schwitzig

Eum .. stimmt, die 3B-A Bullshit-Idikatoren kann man nicht oft genug erwähnen 😉

cheers

Bernie
Gast

He, he…..auch gut *doppelgrins*

Amüsierte Grüße
Bernie

HF
Gast

Was fällt euch ein, die religiösen Empfindungen der Ökonomen zu verletzen und ihre Rituale und heiligen Zeremonien ins Lächerliche zu ziehen? Der sakrale Sinn des IFO-Index erschließt sich ohnehin nur den Gläubigen, euer Spott kratzt nur an der Oberfläche.

wolli
Mitglied

Das erklärt auch warum die große Priesterin der marktkonformen Demokratie nur mit Verachtung auf den ungläubigen Pöbel herabschaut.

WW

The Joker
Mitglied

OT:
Dem griechischen ANEL-Chef wird Antisemitismus hinterhergeworfen.
Falsch.
Auch lesenswert: annotazioni

schwitzig
Gast

@The Joker
Lügen-Nobby hat die Antisemitismus-Geschichte auch schon gebracht – schon vor Tagen :-).

The Joker
Mitglied

OT:
Edit: Trotz „rechtspopulistischem“ Koalitionspartner werden in GR aufgewachsene Migrantenkinder nun automatisch eingebürgert.

flurdab
Gast

Danke für die Hinweise.

dusticelli
Gast

@spiegelfechter

Macht doch mal ein „Griechenland“ Thema auf. Das ist ja wohl das absolut fucking spannendste was die EU-Politik die letzten Jahre erlebt hat.

Ich habe das Gefühl da sind mit Tsipras & Co. mal echte Polit-Rebellen an die Macht gelangt, die angetreten sind um „wirklich“ mal ganz anders Politik zu machen. Das wäre doch sicher mal eine schöne Diskussion wert.

schwitzig
Gast

@dusticelli

Ich habe das Gefühl da sind mit Tsipras & Co. mal echte Polit-Rebellen an die Macht gelangt, die angetreten sind um “wirklich” mal ganz anders Politik zu machen.

Durchaus möglich. Das erklärt die panische Reaktion unserer „Eliten“ (die Schmarotzerschicht mit den Analmegaphonen („Politiker“ & „Journalisten“).

Guter Artikel dazu:
http://www.heise.de/tp/news/Die-Jagd-auf-Tsipras-ist-eroeffnet-2534414.html

Neira
Gast

„Polit-Rebellen“ – der Anspruch ist vielleicht etwas hoch gegriffen.

http://www.akweb.de/ak_s/ak601/10.htm

VG

dusticelli
Gast
Danke für den Link, Sehr guter Artikel, trifft zu 100% meine Einschätzung. Was mich geradezu euphorisch macht, ist der in unserer Politikwahrnemung schon völlig abhanden gekommene Handlungswille der neuen griechischen Regierung: Da wird nicht lamentiert, sondern sofort (1.Tag) koaliert, die Ämter bekleidet (2.Tag), Wahlversprechen eingelöst (3.Tag ff)! Auch die Außendarstellung der Haltung „wir können ja nicht eines unserer Hauptwahlversprechen schon 2 Tage nach Antritt wieder aufweichen. Deshalb verhandeln wir nicht mehr mit diesem Gremium (Troika)!“ (von mir sinngemäß wiedergegebene Aussage des neuen gr. Finanzministers von gestern) ist eine für mich völlig neue Politikausübung, absolut erfrischend. Dass nun noch dazu von… Read more »
jowi
Mitglied

@dusticelli

Ich will nicht Wasser in den (griechischen) Wein schütten, aber ich denke, der WSW-Artikel deutet zu Recht auf einige kritische Dinge, die man zumindest im Auge behalten sollte. Vor allem die Koalition mit den Unabhängigen Griechen (Anel) sehe ich als unklugen Schnell-Schuss.

Außenpolitisch bietet die neue griechische Regierung eine erfrischende Show, für das durch Schuldknechtschaft gedemütigte Volk. Hoffen wir, dass die coolen Typen, nicht nur außenpolitisch eine Show abziehen, sondern auch innenpolitisch die weniger spaßigen strukturellen Problemfelder anpacken werden.

The Joker
Mitglied

wsws.org ist eine Webseite der ultratrotzkistischen und ultrakleinen PSG. Die sind in der linken Szene ungefähr das, was die Zeugen Jehowas in der Christenszene sind. Die haben auch schon gegen den Friedenswinter gepestet.

jowi
Mitglied
Und wenn es die Website der sieben Zwerge hinter den sieben Bergen wäre, ich beurteile stets den Inhalt eines Artikels. Zugegebenermaßen habe ich eine Schwäche für Betrachtungen aus Perspektiven, die eher exotisch sind. Es gibt aber einige Punkte, in denen stimme ich dem Autor zu: 1. Die Koalition mit ANEL ist ein großes Wagnis, vermutlich ein Fehler. Es lässt sich nicht abstreiten, dass ANEL rechts-populistisch ist. Mit Panos Kammenos wird es schwierig, Einsparungen beim Militärhaushalt durchzusetzen. Vielleicht können wir Deutschen den Griechen sogar weitere U-Boote andrehen. 2. „Vor der Wahl hatte Syriza versprochen, die Bereitschaftspolizei aufzulösen und in die allgemeine… Read more »
The Joker
Mitglied
Hallo Jowi, Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Kommunisten natürlich sauer sind, weil Syriza mit den Rechtspopulisten koaliert und sie – im wahrsten Sinne des Wortes – links liegen lässt Falsch. Die KKE hat sich jeglicher Kooperation mit SYRIZA verweigert, nicht mal die Duldung einer Minderheitsregierung kam in Frage. Diese Haltung ist legitim, sie hat aber zwangsläufig dazu geführt, dass der Partner entweder neoliberal (Potami, PASOK) oder konservativ (ND, ANEL) sein musste. Generell kann die vermeintlich linke Kritik aus der BRD an SYRIZA (ich warte nur noch auf das Gekeife einer Jutta Ditfurth…) nicht damit umgehen, dass Linke in anderen… Read more »
seyinphyin
Gast

Syriza braucht denen quasi gar keine Zugeständnisse machen. Sie haben hier und da Schnittstellen und angesichts der Stärke des Koalitionspartners, reicht das aus, zumal es elementare Bereiche sind.

Was die „Kommunisten“ angeht, sofern es welche sind, denn nennen kann sich jeder alles: selbst schuld. Zwang sie ja niemand, es abzulehnen.

schwitzig
Gast
@Jowi Ich will nicht Wasser in den (griechischen) Wein schütten, aber ich denke, der WSW-Artikel deutet zu Recht auf einige kritische Dinge, die man zumindest im Auge behalten sollte. Nicht unbedingt – sieh Dir das Programm an. Das differiert dann doch ein wenig von dem Bild, das der WSW-Artikel zeichnet. Vor allem die Koalition mit den Unabhängigen Griechen (Anel) sehe ich als unklugen Schnell-Schuss. Ich sehe das sogar als einzige Chance, das Programm durchzusetzen. Die Anel hat bekanntermassen gute Kontakte zum griechischen Militär und wenn man nun weiss, dass in Ländern, in denen „linke“ Regierungen die Frechheit besessen haben, gewählt… Read more »
jowi
Mitglied

@Schwitzig

Nachvollziehbar, deine Argumente. Der Schuss kann aber auch nach hinten los gehen.
Die Macht kommt letztlich aus den Gewehrläufen, wie es Mao Tse-Tung ausdrückte. So unwichtig ist das Verteidigungsministerium nicht, das wissen die Griechen wegen ihrer Geschichte sehr genau.

Warten wir mal ab, eine Kristallkugel haben wir beide nicht. Ich wollte nur vor zu viel Euphorie warnen, mit Show alleine ist die Sache nicht zu drehen.

schwitzig
Gast
@Jowi Nachvollziehbar, deine Argumente. Der Schuss kann aber auch nach hinten los gehen. Natürlich – wobei die Entscheidung,mit Anel zu koalieren, ein echter Geniestreich war. Denn es gibt nach der Weimarisierung in Griechenland wieder erstarkte rechte Kräfte, die gegen Syriza wahrscheinlich sogar ohne Intervention der „FREIEN WESTLICHEN DEMOKRATIEBRINGER-FRONT(tm)!!!“ gewalttätig gegen die Regierung vorgegangen wären. Mit der Beteiligung von Anel wurde der Mobilisierung die Luft aus den Segeln genommen und gleichzeitig eine Partei aufgenommen, die den geplanten Wirtschaftskurs zu 100% unterstützt und die eben nicht rechtsradikal ist und obendrein sogar noch ein Bein in der Militärführung hat. Auch die Diskreditierung durch… Read more »
jowi
Mitglied

@Schwitzig

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Was Formales: könntest du den Fettdruck bei FREIE WESTLICHE QUALITÄTSPRESSE(tm) bitte langsam wieder lassen, das stört die Harmonie des Textflusses, ich bin sensibel und könnte Augenkrebs bekommen ;-). Würde nicht Kursiv setzen ausreichen, so als Kompromiss-Vorschlag.

schwitzig
Gast

@dusticelli
… da die Aktuelle Kamera (GEZ-Medien) und die „FREIE WESTLICHE QUALITÄTSPRESSE(tm)!!!“ darüber nicht berichten:

http://blog.fdik.org/2015-01/s1422553522
http://blog.fdik.org/2015-01/s1422653301
http://www.heise.de/tp/news/Die-Jagd-auf-Tsipras-ist-eroeffnet-2534414.html

dusticelli
Gast
@ schwitzig nochmal danke für die Links. Mein Kommentar vorhin bezog sich übrigens auch auf den von Dir verlinkten Artikel von heise, nicht wie man vllt. meinen könnte auf @ Neira verlinkten von akweb. Das hatte ich nur überflogen und empfand das war ein ähnlicher Glaskugelkram, wie sie auch die Leitmedien vorab geliefert haben (Stichwort „Syriza das kleinere Übel“). Jedenfalls erwarte ich mit Spannung die weitere Entwicklung. Mal sehen, was die nächste Woche für Überraschungen bringt. Ich glaube dass den Herren und Damen vom EU-Establishment hinter den Kulissen ganz schön der Arsch auf Grundeis geht, und ich kann mir ebenfalls… Read more »
jowi
Mitglied

Macht doch mal ein “Griechenland” Thema auf.

Da kann ich dusticelli nur zustimmen!
Zum ifo-Geschäftsindex hat Volker Pisper schon vor 5 Jahren alles wichtige gesagt.

Das Thema Griechenland wäre sehr viel spannender. Es ist freilich auch komplex und hat viele Facetten, viele sehen momentan den griechischen Rebellen, welcher der obersten Heeresleitung, äh, EU-Leitung, den Mittelfinger zeigt.
Eine interessante und diskussionswürdige Betrachtung aus kommunistischer Sicht bringt das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI), sie betrachten die Syriza als sehr bürgerlich und verzeihen ihr die Koalition mit den Unabhängigen Griechen (Anel) nicht.

Spannend!

Rainer N.
Gast

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/31/der-grosse-knall-tsipras-praesentiert-merkel-die-rechnung-fuer-die-banken-rettung/

Super Beitrag!

Warum fällt mir da – spielen wie Flasche leer – ein, wenn ich an Merknix und Schäuble denke.

R_Winter
Mitglied
@Rainer N. Hervorragender Link. So etwas hätte ich mir von SF gewünscht. Hier ein kleiner Auszug: Eric Dor von der Katholischen Universität Lyon hat die Zahlen im Januar 2015 penibel heruntergebrochen: 72 Milliarden Euro kommen auf die Deutschen zu, 48 Milliarden auf Italien, 55 Milliarden auf Frankreich. Eine griechische Staatspleite ist für die deutschen Banken kein Problem. (Grafik: Eric Dor) Dor hat zugleich ermittelt, wie hoch das Risiko für die Banken ist. Die Zahlen sind frappierend: Die deutschen und die französischen Banken sind draußen. Von ursprünglich jeweils 15 Milliarden Dollar ist so gut wie nichts mehr geblieben: Die deutschen Banken… Read more »
bombjack
Gast

Da passt doch wie die Faust aufs Auge diese Aussage:

[…]Wer von dieser Umverteilung tatsächlich profitiert, kann man in Griechenland deutlich sehen. Zu Beginn seiner vermeintlichen Rettung hatte Griechenland 300 Milliarden Euro Schulden, die von Banken,
Hedgefonds und vermögenden Privatanlegern gehalten wurden. Heute hat
Griechenland 360 Milliarden Euro Schulden, aber für 300 Milliarden
davon haften jetzt die europäischen Steuerzahler.
[…]

http://www.sahra-wagenknecht.de/de/article/1335.das-ist-ein-kalter-putsch-gegen-das-grundgesetz.html
bombjack

Steamboat Willie
Gast

Der Spiegel mal wieder…

Den Werbespot dazu habe ich gestern abend bereits gesehen: „Europas Alptraum“, etc….

Also, mein Alptraum ist Tsipras bestimmt nicht. Wenn er nicht einknickt halte ich ihn sogar für das Beste, was Europa passieren konnte.

Schweigsam
Gast

Wie nennt Jens Berger vollkommen zutreffend den Spiegel: Bild am Montag.

Von den reißerischen Schlagzeilen auch u.a. sehr trefflich…

wschira
Mitglied

Da hat er aber kein Copyright drauf, wurde schon von den 68zigern Kolportiert (damals allerdings zu Unrecht, wie ich meine).

Peter Boettel
Gast

Auf diesem Bild wirkt Sinn wesentlich sympathischer als in Wirklichkeit. Seine reale Fratze lässt von vornherein auf den Un“sinn“ seiner oft sogar widersprüchlichen Theorien schließen.
Schlimm genug, dass so viel „Qualitätsjournalisten“ und vor allem Politiker auf ihn hereinfallen.
Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hat vollkommen Recht, wenn er sagt „es werde deutlich weniger Geld gebraucht, wenn entschieden auf Wachstum anstatt auf Sparen gesetzt werde.“ Der erste seines Fachs, der wohl rechnen kann, da kann Schäuble sich ein gehöriges Stück abschneiden.

Bruder Johannes
Gast
Dieser Ifo-Geschäftsklimaindex ist echt eine tolle Sache! Schade, dass nur gegen diesen Index und seinen „Schöpfer“ polemisiert wird. Der Ifo-Index besagt – gar nichts! Er ist lediglich ein Medien-Ereignis. Die angeblichen Aussagen sind: -leicht zu verstehen -professoral legitimiert -historisch etabliert Das reicht für den Durchschnittsjournalisten um ein paar Zeilen abzudrücken. Eigentlich ist das Zeug nicht mehr wert als der berühmte Sack Reis, der in China umfällt. Man könnte genau so gut im Ifo-Institut einen Sack Kartoffeln aufstellen, vom Herrn Professor umwerfen und aus der Fallrichtung die Konjunktur prognostizieren lassen. Natürlich könnte man mit aufwändigen Messungen der Fallgeschwindigkeit und etwaiger Rotation… Read more »
R_Winter
Mitglied
OT: Griechenland nach der Wahl Sicher ist nicht, ob Tsipras die Probleme Griechenland lösen kann oder darf. Seine Widersacher sitzen nicht nur in Griechenland, sondern in Berlin, Brüssel, London und Washington in der Finanzmafia und deren politischen Erfüllungsgehilfen. Wir wissen nicht, was im Hintergrund alles abläuft, aber es sollte uns im Kampf – und es ist ein sehr schmutziger, unfairer Kampf- nicht hindern, uns für eine Änderung der politischen Landschaft in Richtung zu mehr sozialer Gerechtigkeit und einer fairen Verteilung des erwirtschafteten Vermögenszuwachs einzusetzen. Welche Widerstände Tsipras mit seinem Kabinett international zu überwinden hat, verdeutlichen zwei Artikel: 1. Von Albrecht… Read more »
Iannis70
Mitglied
Das Kampfblatt der Neoliberalen, die FAZ und ihr Kettenhund Frankenberger lassen natürlich nicht alle Kommentare zum „Halbstarkenkommentar“ zu. Dabei dachte ich ich wäre noch moderat in meiner Kritik gewesen: Die „Erfolge“ der Troika kann jeder selbst nachvollziehen, sie hat Griechenland in den Abgrund reguliert und sucht die Schuld jetzt nicht bei den korrupten Helfershelfern der letzten 6 Jahre sondern bei einer Truppe, die seit 3 Tagen im Amt ist und einen gangbaren Weg sucht um das Leiden der griechischen Bevölkerung endlich zu verringern, wenn schon nicht zu beenden. Die klammheimliche Freude, mit der sich Herr Frankenberger ein Scheitern dieser Regierung… Read more »
Schweigsam
Gast

Guter Beitrag…besonders dieser Teil muss richtigerweise voll gesessen haben…

Die “Erfolge” der Troika kann jeder selbst nachvollziehen, sie hat Griechenland in den Abgrund reguliert und sucht die Schuld jetzt nicht bei den korrupten Helfershelfern der letzten 6 Jahre sondern bei einer Truppe, die seit 3 Tagen im Amt ist…

Peter Boettel
Gast

Es ist gut und vor allem unterstützenswert, wenn Albrecht Müller die sogenannte Qualitätspresse mit ihrer einseitigen Schelte gegen eine demokratisch gewählte Regierung, die nur nicht dem Wunsche von Merkel, Schäuble & Co. sowie der Finanzmärkte entspricht, entlarvt. Siehe auch mein Leserbrief in fr.blog.de vom 30.01.2015

Steamboat Willie
Gast

Solange die neoliberalen Schmierfinken mit Schnappatmung über die neue griechische Regierung berichten, solange macht diese alles richtig. Wenn sie Tsipras & Co. über den grünen Klee loben würden, könnte man sie gleich abhaken.

Lazarus09
Gast

… Gut gesagt Willie .. 😉

R_Winter
Mitglied

Jetzt wird es eng für Griechenland.
Merkel hat wohl von der Finanzmafia Weisung erhalten: Sie hat sich laut Deutsche Welle in Straßburg mit Hollande und Schulz getroffen:

Schulz: Neue Regierung handelt verantwortungslos
EU-Parlamentspräsident Martin Schulz kritisiert den Abbruch der Troika-Zusammenarbeit durch Griechenland. Und der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Barthle, sieht keine Basis für neues Hilfsprogramm.

Die EU und Merkel „wundern“ sich dann, wenn Russland finanziell einspringt und im Gegenzug bestimmte Rechte erhält, z. B. einen Hafen in GR zu nutzen. Hat Merkel denn nichts aus den Ukraine-Konflikt gelernt oder will sie die Auseinandersetzungen vorsätzlich auf die Spitze treiben?

Lazarus09
Gast

R_Winter

Nicht ganz mein Lieber … guxu Angela Merkel rules out cancelling any more Greek debt
Eher betreibt man verzweifelt Schadensbegrenzung und spielt auf Zeit ..denn sollte das GR Modell Schule machen könnten die alternativlosen neoliberalen austerity Maßnahmen wie ein Kartenhaus zusammenfallen ..

Robbespiere
Mitglied

Lazarus 09

Auf Zeit spielen wird Merkel und Co. nix nützen. Mit den anstehenden Wahlen in Portugal und Spanien tickt die Uhr von Tag zu Tag lauter.
Aber vielleicht schafft „Stiefmutti“ ja wieder einen „Ausstieg“, wie nach Fukushima. Das wird dem gehirnlosen Untertanen dann als Erkenntnisgewinn verkauft. Revidieren im Sinne der Austeritätsprofiteure kann man ja später immer noch.
Hauptsache am Ruder bleiben.

griechischer wein
Gast

Ist dieser (s?) Blog eingeschlafen, oder wird die Wahl in Griechenland als ein eher lokales Phänomen eingeschätzt; daß man stattdessen mal wieder was über den Sinn bringen kann?
—–
„Sinn“ hin oder her. GR wird dort intensiv besprochen.
Blog-Guide
—–

flurdab
Gast

Mir stellt sich die Frage wie sich das griechische Militär verhält.

seyinphyin
Gast

Spanien bricht wohl als nächstes weg und folgt Griechenland.

Was ich sehr erkenntnisreich finde ist ja, dass man bestimmte Personen bei den größeren Medien findet, die dort rund um die Uhr schreiben und dabei durchweg eines gemein haben:

Pro Neoliberal
Pro NATO
Pro USA
Pro TTIP
Anti Mindestlohn
Anti Sozialstaat
Anti Links (egal in welchem Land und auch ohne konkreten Bezug)
Anti Russland
und gerne auch (wobei sie sich zu beherrschen versuchen)
Anti Volksentscheide/direkte Demokratie

Letztlich ist es besonders erstaunlich, wie viel Zeit solche „Leistungsträger“ haben, um überall Posts zu schreiben.

jowi
Mitglied
Geld ist eben Macht und wenn das so krass ungleich verteilt ist, dann ist sehr viel Macht in den Händen von wenigen Profiteuren dieses neoliberalen Kapitalismus. Der Geldfeudalismus ist auf unserem Planeten die Gesellschaftsform, die am weitesten verbreitet ist. In manchen Ländern wird dieser Feudalismus durch Demokratie abgemildert und getarnt. Apropos: Vom 9-14 Juni kommen führende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Forschung, Militär, Geheimdiensten und Adel zu einem Treffen in Telfs-Buchen zusammen, bei dem keine Öffentlichkeit erwünscht ist. Der Autor des Artikels, Markus Klöckner, deutet zwischen den Zeilen an, dass bei einem dieser Treffen Alfred Herrhausen sein Todesurteil unterschrieben hat: Auf… Read more »
seyinphyin
Gast

Macht ihn natürlich zum No.1 Ziel der RAF…

jowi
Mitglied
[…] der später angeblich von der Roten Armee Fraktion ermordete Vorstandssprecher […] Bis heute ist das Attentat nicht aufgeklärt. Sogar DIE WELT schreibt: Angesichts der mörderischen Hightech-Sprengfalle in Bad Homburg kam bald die Frage auf: Hatte die RAF Unterstützung? Mutmaßungen gab es viele – von der CIA über die Stasi bis hin zu Italiens Roten Brigaden. An Belegen aber keinen einzigen. Bis heute nicht. Der Mercedes war gepanzert und wog 2,8 Tonnen. Mit Hilfe des Misznay-Schardin-Effekts wurde die Explosionsenergie exakt auf den Sitzplatz von Herrhausen gerichtet. Eine Lichtschranke sorgte für das präzise Timing. Heute gibt es keinen einzigen Tatverdächtigen mehr… Read more »
seyinphyin
Gast

Mein Post war sarkastisch gemeint. Wäre allgemein nett zu wissen, wer bei der RAF da alles mitgemischt hat, denn letztlich kam die – mal wieder – vor allem den Etablierten grade recht.

Genauso wie das Attentat in Paris.

dusticelli
Gast

Spanien bricht wohl als nächstes weg und folgt Griechenland.

Yep, der Eindruck kann entstehen. SPON schreibt zur Demo von Podemos gestern in Madrid von „zehntausenden“

http://www.spiegel.de/politik/ausland/linkspartei-podemos-zehntausende-empoerte-demonstrieren-in-madrid-a-1016069.html

und in der el pais ist die Rede von 100.000 (Polizeizählung) bis zu 300.000 (Veranstalterschätzung).
http://politica.elpais.com/politica/2015/01/31/actualidad/1422673981_619047.html

Ein Schelm wer denkt hier wird wieder mal informativ manipuliert…

Steamboat Willie
Gast

und in der el pais ist die Rede von 100.000 (Polizeizählung) bis zu 300.000 (Veranstalterschätzung).

Bei der Jungen Welt ebenfalls.

Und weiter heißt es dort:

Podemos liegt nach Umfragen in der Wählergunst inzwischen auf dem ersten Platz – noch vor der derzeit regierenden Volkspartei (PP) und den Sozialdemokraten der PSOE. Die nächste Parlamentswahl in Spanien steht Ende des Jahres an. Iglesias hofft, dann den Erfolg der griechischen Syriza wiederholen zu können, deren Wahlkampf er im Januar aktiv unterstützt hatte.

dusticelli
Gast

Wahrlich, das könnte doch zur Abwechslung mal ein spannendes Jahr werden!

Schweigsam
Gast

Vorsicht!
Nicht das hier einige vom Himmel auf den öden deutschen Alltag aufknallen…die Mächtigen wissen allzu gut wie man seine Macht erhält und aus ihrer Sicht gefährliche Strömungen „einebnet“. Ich bin mir nicht so sicher, dass die Stimmung lange so anhält…denn dann brauch Tsipras weitere Erfolge…doch das werden die Mächtigen in der EU und in Griechenland möglichst zu verhindern wissen…

dusticelli
Gast
Ich glaube, ab einem gewissen Punkt ist es vorbei mit dem Machterhalt. Die Frage die sich mir deshalb stellt ist: Machen die (Griechen) jetzt nur auf Krawall, oder verfolgen Sie einen Plan? Im letzteren Fall könnte Ihnen gelingen zunächst die Austeritäts-Politik von Merkel für Griechenland zu beenden, und damit dürfte es endlich auch vorbei sein für Merkels „sakrale Position“ innerhalb der EU. Und wer weiss, vielleicht fällt uns dann in Folge dessen auch das Ende der Merkel-Ära vor die Füsse. Es ist nicht länger von der Hand zu weisen, dass überall in Europa die Unzufriedenheit die Menschen auf die Strasse… Read more »
Schweigsam
Gast

Ich sehe das eher schon Urban Priol der zum Abschluß der letzten Tiltsendung treffenderweise sagt: Freuen wir uns auf 2015, mit der zeitlosen Gewissheit, es wird mit Sicherheit genauso bescheuert wie 2014.

schwitzig
Gast

@Schweigsam

Freuen wir uns auf 2015, mit der zeitlosen Gewissheit, es wird mit Sicherheit genauso bescheuert wie 2014.

Ein eher dummer Satz von Priol, denn seit 2006 sind die Instrumente zum Elitenschutz weitestgehend in unsere „Demokratie“ eingebaut worden. 2015 wird das Jahr der Einführung „robuster Instrumente“ und 2016 wird wohl das Jahr werden, in dem die „robusten Instrumente“ zum Zwecke der Elitenförderung und dem Elitenschutz vor den Untermenschen (99% der Bevölkerung) repressiv eingesetzt werden.

flurdab
Gast

Welche Auswirkungen hat der Wahlausgang Griechenlands auf den Abschluss von TTIP?
Könnte ein Nein aus Athen die „Verhandlungen“ der Kommission bremsen oder zum scheitern bringen.
Nach meinem Verständnis hat der Kapitalismus ein Problem ohne TTIP und seine Folgeabkommen . Er kann aus ich selbst heraus nicht mehr das nötige Wachstum bewerkstelligen , um die Schulden zu bedienen.
Ich denke das für interessierte Kreise die Geschehnisse in Griechenland, im Vergleich zum Abschluss der „Freihandelsabkommen“ Peanuts sind.
Wie beurteilt das geschätzte Kommentariat meine Überlegungen?

OT:
Ein Artikel der Zeit zu Koch- Industries und deren Einfluss auf den Präsidentenwahlkampf in den USA.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-01/usa-wahlkampf-republikaner-koch

Demokratie, aber sicher…….

jowi
Mitglied

@flurdap

Kritiker fürchten eine Oligarchie des Geldes.

Das ist ja was ganz Neues! Lol! Nein, Oligarchen gibt es nur im bösen Russland.
Was war denn John D. Rockefeller Anfang des 20. Jahrhunderts?

Der Kapitalismus stirbt nicht mit TTIP, das glaube ich nicht. Das Großkapital ist zu mächtig, es findet immer einen Weg.

Neira
Gast

Koch Industries ist tatsächlich ein sehr gutes Beispiel dafür, was die Finanzelite unter Demokratie versteht. Hier gibt es ein aufschlussreiches Video über deren Machenschaften.

VG

R_Winter
Mitglied
Wenn Tsipras glaube, er könne die Troika nach Hause schicken und die Europäer finanzierten ihm seine Wahlversprechen, habe er sich getäuscht. Die gesamte EU blicke skeptisch auf die Entwicklungen in Athen. „Tsipras legt sich mit vielen an, wenn er einseitig Regeln aufkündigt“, so Martin Schulz. Der EU-Parlamentspräsident bemängelte, er könne die Konzeption der neuen Regierung in Athen „im Moment noch nicht vollständig erkennen“. Die erstarkende spanische Linkspartei konnte am Samstag 100.000 Anhänger mobilisieren. In nur einem Jahr hat sich Podemos zu einem ernstzunehmenden Herausforderer für die Regierung entwickelt. Martin Schulz SPD) erkennt die Zeichen in der EU nicht, wenn er… Read more »
schwitzig
Gast

@R_Winter

Schulz ist ein überfordertes Sprachrohr von Merkel.

Der personifizierte „nützliche Idiot“.

Mod
Gast

@schwitzig, Zitat ARD und Schulz: EU-Parlamentschef Martin Schulz warnt den neuen griechischen Premier vor weiteren verbalen Attacken auf die Bundesregierung. Alexis Tsipras sei „gut beraten, seine Angriffe auf Bundeskanzlerin Angela Merkel zu beenden“, sagte Schulz der „Welt am Sonntag“. „Es mag bei manchen vielleicht gut ankommen, auf die Deutschen einzuprügeln – aber es ist auch kurzsichtig.“ Er habe Tsipras darum „nachdrücklich ans Herz gelegt, verbal abzurüsten“, so Schulz.

http://www.tagesschau.de/ausland/griechenland-finanzkrise-105.html

Telefonat mit Draghi: „dass der Wille besteht, eine für Griechenland und Europa gleichermaßen vorteilhafte Lösung zu finden“

Bin gespannt welche Lösung gemeint ist?

Voltaire
Gast

Hexen-Einmaleins, frei nach Goethe

Die Hexe, ähm „der Hexer“ in Person von Hans-Werner (Un)Sinn:

Du mußt verstehn!
Aus Eins mach Zehn,
Und Zwei laß gehen,
Und Drei mach gleich,
So bist du reich.
Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs –
So sagt der Hans-Werner –
Mach Sieben und Acht,
So ists vollbracht:
Und Neun ist Eins,
Und Zehn ist keins.
Das ist des Sinnes-Einmaleins!

„Faust aufs Auge“: Mich dünkt, der Alte spricht im Fieber

Ple­be­jer: Das ist noch lange nicht vorüber…

The Joker
Mitglied

Was die sprechende Marzipankartoffel Martin Schulz angeht, hatte der Berlusconi gar nicht so unrecht.

Yossarian
Mitglied

Auch wenn ich erst über das Bild lachen musste, so bleibt für mich: Das ist echt unterste Schublade. Jens, dein Blog ist für mich nur noch irgendwie einer, den ich mal alle paar Tage ansurfe. Das Ding hier ist langsam nur noch für die Tonne.
Ehrlicher wäre es definitiv, wenn du das Teil schliesst. Du bist jetzt bei den Nachdenkseiten und dann beende doch bitte auch deinen alten Blog, denn ihn mit Fremdbeiträgen zu füllen rettet den nicht wirklich.

smukster
Gast

Ähm…würde es nicht gar so drastisch formulieren, aber dieser Artikel ist wirklich unglaublich schwach. Passiert wirklich nichts Wichtiges in der Welt??

Sukram71
Gast

Nettes Bild von Professor Unsinn, 🙂

David
Gast
Für jemanden, der gerne kostenlos für andere Menschen mitarbeitet, ist dies wirklich eine gute Nachricht! Denn nichts anderes bedeutet ein Exportüberschuß. Die deutsche Wirtschaft arbeitet deshalb auf Hochtouren und mit Vollbeschäftigung, weil sie kostenlos für Südeuropa mitarbeitet. Denn die deutschen Waren, die in den Süden Europas exportiert werden, werden von den Deutschen selbst bezahlt, indem dafür die Sparguthaben, Renten und Lebensversicherungen der Deutschen geplündert werden. Und mit den Waren exportiert Deutschland die Arbeitslosigkeit gleich mit. Denn mit den kostenlosen Warenexporten aus Deutschland kann die Südeuropäische Wirtschaft natürlich nicht konkurrieren. Die unterdurchschnittliche deutsche Arbeitslosigkeit in Deutschland erzeugt eine überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit in… Read more »
R@iner
Gast

Du scheinst ja voll Ahnung zu haben. Schreib‘ doch ein Buch. *scnr*

Rainer N.
Gast

Vorsicht, keine Fliege verschlucken, dann wäre mehr Verstand im Magen als im Hirn.

smukster
Gast

Wieso „gratis“? Die Sachen werden bezahlt, hiesige Unternehmen und Investoren machen tolle Gewinne, die nutzen sie für Übernahmen von Konkurrenten in anderen Ländern. Super Sache – jedenfalls für einige Wenige.
Dass dann früher oder später die „importstarken“ Länder pleite sind, ihre Schulden teils erlassen werden müssen und dies „rein zufällig“ nicht die ursprünglichen Profiteure, sondern die durchschnittlichen Steuerzahler hierzulande bezahlen, steht auf einem anderen Blatt.

Mordred
Gast

verstehe dein „gratis“-problem nicht. ihr sagt das gleiche mit anderen worten.

R@iner
Gast

Burks hat zu Sinn etwas ausgegraben: Sinn: Marx macht teilweise Sinn
Schön auch der erste Kommentar darunter. Ich notiere mir: Die Profitraten fallen und damit basta!

seyinphyin
Gast

OT:

Da scheint was großes vorbereitet zu werden hinsichtlich Ukraine und vll ganz Europa. Die Lohnschreiber haben ihre Arbeit verdoppelt und verdreifach, sind weit aggressiver als zuvor und die Zensur wurde noch einmal verschärft. Das zusammen mit den 3 Milliarden Waffenlieferungen von Seiten der USA und wer weiß was da noch hinsichtlich Griechenland geplant ist – u.U. drehen die jetzt endgültig durch.

schwitzig
Gast

seyinphyin

Da scheint was großes vorbereitet zu werden hinsichtlich Ukraine und vll ganz Europa.

Ja, dafür spricht auch die übelste Propaganda heute auf WDR2 u.A. von Horst Kläuser.

jowi
Mitglied

Gut dass ich diese Blätter meistens meide, da bleibt man vom Donner der Propaganda-Geschütze verschont.
Militärisch läuft es wohl für die westlich orientierten Oligarchen momentan nicht so gut.
Also legt man überall eine Schippe drauf: mehr Waffen, mehr Propaganda, mehr Sanktionen … . Abschussprämien für das Kanonenfutter. Und natürlich auch bei den geheimdienstlichen Manövern.

Mal schauen, ob sie Russland tatsächlich von Swift abklemmen. Hoffe dass sich die Russen da was einfallen lassen.

2015 kann noch heiter werden.

Heldentasse
Mitglied
@Jowi Mal schauen, ob sie Russland tatsächlich von Swift abklemmen. Hoffe dass sich die Russen da was einfallen lassen. 2015 kann noch heiter werden.. Ja, wenn die wirklich so unverantwortlich sind das zu machen, ergibt sich als Wirkung bestimmt noch eine Bombenstimmung. DüsseldorfAndrej Kostin, Chef der VTB-Bank, der zweitgrößten Bank Russlands, warnt den Westen davor, russische Banken vom internationalen Zahlungssystem Swift auszuschließen. Zwar gebe es einen Plan B, wenn das Geldhaus weder für Dollar-, noch für Euro-Transaktionen Swift nutzen könnte. „Aber nach meiner persönlichen Ansicht würde es Krieg bedeuten, wenn diese Art von Sanktionen eingeführt würde“, sagte Kostin in einem… Read more »
jowi
Mitglied

@Heldentasse

Der Krieg schläft in Europa nicht mehr, er ist längst aufgewacht.

Auch die „Volksrepubliken“ kündigen eine Mobilmachung an.

Fern von den USA, aber vor der Haustür Mitteleuropas wird Feuer an die Lunte gelegt.

Was juckt das einen Soros?

R_Winter
Mitglied
Das Ziel ist eindeutig: Europa soll in einem Krieg getrieben werden. „Die in Washington erwogene Lieferung von Waffen an die Regierung in Kiew könnte die Rebellen stoppen.“ laut FAZ. So dumm kann nach den Erfahrungen aus Afghanistan, dem Irak und Libyen wirklich keiner mehr sein. Nur Verhandlungen über die Struktur der Ukraine können eine Lösung bringen. Die rechtsradikalen Kräfte nehmen keine Rücksicht auf die Zivilbevölkerung im der Ukraine, Mich erinnert das Verhalten sehr stark an Syrien. Selbst die SZ schreibt: „Eine dumme Idee“ Merkel hat in Ungarn verlauten lassen (mit welcher Halbwertzeit?), dass sie keine Waffen liefern wird, aber Deutschland… Read more »
Heldentasse
Mitglied

@R_Winter

Das Ziel ist eindeutig: Europa soll in einem Krieg getrieben werden.

IMO befinden wir uns de facto schon in einem Krieg mit Russland, den wir z.Z. noch durch Stellvertreter in der Ukraine blutig austragen. Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis die Lage eskaliert, denn bei einer drohenden ethnische Säuberung der Ost- Ukraine wird Russland nicht stillhalten können.

Aber man kann sich wehren:

Besten Gruß

flurdab
Gast

Fairer Weise müsstest du schreiben Jens Berger schweigt.
Nix gegen den Wolf, aber eigentlich macht er ja „Boulevard“.

Andererseits ist die Gesamtsituation jetzt derart unübersichtlich das jede Wortmeldung wohl bedacht sein muss.
Gerade politische Blogger, die dies zu ihrem Broterwerb gemacht haben, ist Vorsicht anzuraten.
Ich bin mir sicher das der Spiegelfechter sich positionieren wird, aber erst dann wenn er seine Position gefunden hat.

Wir sind hier nicht bei der BILD.

Gemach, gemach!

Grüße

Steamboat Willie
Gast
@ R_Winter: Das Ziel ist eindeutig: Europa soll in einem Krieg getrieben werden. Es kommt öfter vor, dass ich politisch anderer Meinung bin als die Vineyard-Saker-Seite, aber diesen Text finde ich sehr interessant. Die Überlegungen zur Schaffung eines Anti-Russlands (Ukraine) durch die USA, das in einen Krieg mit Russland getrieben werden soll, finde ich plausibel. Wenn es zu einem Krieg kommen sollte, wird dieser wahrscheinlich zwischen Russland und der Rest-Ukraine stattfinden. Was sich daraus entwickeln könnte möchte ich mir lieber nicht ausmalen. Die Pläne der Verantwortlichen in den USA jedenfalls scheinen mir nicht besonders durchdacht; den Anschluss der Krim durch… Read more »
jowi
Mitglied

Multinationale Konzerne prellen Afrika um Milliarden von Dollar:

http://www.aljazeera.com/programmes/insidestory/2015/02/africa-lost-billions-150202182719014.html

More than a trillion dollars is said to have flowed illegally out of Africa over the past 50 years, a sum roughly equivalent to all of the official development assistance received during that same period.

seyinphyin
Gast

Wundert jetzt nicht, es wird immer noch als Kolonie und Land von Sklaven gesehen und es kümmert sich ja niemand darum…

seyinphyin
Gast

Da lief gerade eine live Diskussion des
http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantic_Council

In Deutschland aus „rechtlichen Gründen“ nicht sehbar, allerdings gibt es Leute, die daraus berichten:

https://twitter.com/ArmedResearch

„Atlantic Council closes by stating this is not a proxy war for #Russia but a literal war & invasion by Russia of #Ukraine. #ACUkraine“

„Atlantic Council: „Without military response, #Russia will not be stopped.“ #ACUkraine“

„Atlantic Council says there are indeed #US troops in #Ukraine right now training their soldiers.“ aber „No #US soldiers fighting.“

So die Meinung (und das Geständnis) dieses „Councils“

smukster
Gast

Glauben die etwa im Ernst, bis zu ihnen käme der 3. Weltkrieg nicht?

schwitzig
Gast

@smukster

Glauben die etwa im Ernst, bis zu ihnen käme der 3. Weltkrieg nicht?

Ja.

ermalwieder
Gast

So ein Mist!

Jetzt suche ich schon den ganzen blog ab,
um einen Anknüpfungspunkt zu finden für dieses interview

Also rubrziere ich das mal als Kontrapunkt zu dem Un-Sinn.

Neira
Gast

Die Fraktion DIE LINKE hat gestern die Übersetzung einer alternativen Studie des Wirtschaftswissenschaftlers Jeronim Capaldo zu TTIP veröffentlicht, die zu völlig anderen Ergebnissen kommt als die bisherigen Verlautbarungen der Forschungsinstitute.

„Nach Capaldo könnten aus TTIP u.a. massive Verluste bei den Arbeitseinkommen (bis zu 5.500 Euro), im Saldo ein flächendeckender Arbeitsplatzabbau (rund 600.000) und generell ein sinkendes Wirtschaftswachstum in der EU resultieren. Entsprechend könnte sich die bereits heute instabile soziale und ökonomische Lage in vielen europäischen Mitgliedsstaaten durch TTIP sogar noch zuspitzen.“

Heldentasse
Mitglied

@Neira

Nach Capaldo könnten aus TTIP u.a. massive Verluste bei den Arbeitseinkommen (bis zu 5.500 Euro), im Saldo ein flächendeckender Arbeitsplatzabbau (rund 600.000) und generell ein sinkendes Wirtschaftswachstum in der EU resultieren.

Das wundert mich nicht denn TTIP bedeutet eine Umverteilung der Macht, (noch mehr) weg von den Parlamenten hin zu den internationalen Großkonzernen, in Folge wird das halt auch wirtschaftlich so heraus kommen wie beschrieben, denn einer muss bzw. soll dafür ja die Zeche zahlen.

Ergo: it’s not a bug it’s a feature.

Besten Gruß

Neira
Gast
@ Heldentasse Ein Freihandelsabkommen gerade mit den USA schliessen zu wollen, die Menschenrechte, UN-Konventionen und soziale Mindeststandards, z.B. der ILO-Kernarbeitsnormen, nicht oder nur in Bruchteilen anerkennen/ratifiziert haben ist schon per se eine Frechheit, abgesehen davon, dass die USA dadurch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber europäischen Ländern haben, solange diese ihre Standards nicht nach unten korrigieren. Die wollen auf Teufel komm raus diese Abkommen noch abschliessen, bevor die BRICs, vor allem China, demnächst ihre eigenen Standards als Grundlage für einen Welthandel durchdrücken. Dass diese dann eher zu deren Vorteil sein werden, und denen, die gegen CETA, TTIP, TISA sind ebenfalls nicht gefallen werden… Read more »
flurdab
Gast

Habe gerade ein neues Video von Campact bekommen.

Schöne neue Welt!

schwitzig
Gast

@Neira
Eine gute Nachricht:

http://www.rtdeutsch.com/10984/headline/griechenland-gegen-ein-freihandelsabkommen-ttip-mit-den-usa/

Selbstverständlich berichten die „FREIEN WESTLICHEN QUALITÄTSMEDIEN(tm)!!!“ darüber nicht, was im Umkehrschluss bedeutet, dass da wohl wirklich etwas dran ist.
Wer hätte vor kurzem noch gedacht, dass unser Arsch von den Griechen gerettet wird?

Mod
Gast

@schwitzig, TTIP, diese 150 Sekunden haben es in sich schreibt Campact:

http://blog.campact.de/2015/02/diese-150-sekunden-haben-es-in-sich-video-enthuellt-neuen-ttip-skandal/ Konzerne und US-Regierung zensieren EU-Gesetze der reine Wahnsinn!

Neira
Gast

@ Mod
zur Regulatorischen Kooperation gibt es eine Analyse des Central Europe Observatory.

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig

Wer hätte vor kurzem noch gedacht, dass unser Arsch von den Griechen gerettet wird?

Wer glaubt, auch den besten Willen der GR- Regierung vorausgesetzt und nicht so ein möglicher Machtpoker um deren „Rettung“, dass so ein kaputtes kleines Land auf Dauer TTIP durch sein Veto verhindern kann, glaubt auch an den Osterhasen. Ich dagegen glaube fest daran, dass wenn die zu viel Widerstand leisten (und das machen sie ja augenscheinlich nicht nur bei diesem Thema), werden sie weg geputscht! GR hat diesbezüglich schon noch ein gewisses know how, und bestimmt noch ein paar alte Obristen in der Hinterhand.

Besten Gruß

Heldentasse
Mitglied
schwitzig
Gast

@Heldentasse
Ja, ich befürchte auch, dass es demnächst einen Griechen-„Maidan“ geben wird.
Das USA/EU-Regime ist seit 2006 nur noch mit militärischer Gewalt der USA- oder Russlandklasse zu bändigen. Vor die 99% Einwohner gibt es aus dem Vierten Reich keinen Ausweg, bis es sich selbst zerlegt hat.

Heldentasse
Mitglied

@schwitzig
Klar ist, keiner kommt hier lebend raus! 😉

Besten Gruß

Neira
Gast
@ schwitzig ich möchte eigentlich nicht immer „die Kassandra machen“ und wünschte in diesem Falle wirklich, dass ich mich irre, aber ich bin skeptisch, was die Integrität von Tsipras angeht. Der Mann ist seit 2012 sehr gut vernetzt mit der europäischen und us-amerikanischen Hochfinanz – IWF, Brookings, Asmussen – die ein großes Interesse daran haben mussten, die zunehmenden europaweiten Proteste gegen die Troika/EU unter Kontrolle zu bekommen. Der Gedanke liegt nahe, dass Tsipras seine Deals für ein Programm als Alternative zum Schuldenschnitt lange vor seiner Wahl schon gemacht hatte. Ich halte deshalb das ganze Politik- und Medienspektakel um Syriza für… Read more »
schwitzig
Gast

@Neira
Wollen wir hoffen, dass Du falsch liegst.

smukster
Gast
Dass sie sich schon vor der Wahl verschiedene Pläne zurechtlegen, finde ich nicht sonderlich überraschend. Wie hieß es so schön – das Ergebnis zählt, da könne man ruhig auch Euphemismen benutzen… Die Unterstützung durch Soros…das wäre interessant, wenn es sie gäbe. Der (unglaublich schlechte) verlinkte Artikel besagt nur, dass es eine Veranstaltung in NY gab, auf der Tsipras gesprochen hat. Angesichts dessen, dass Soros und Co sich als Großspekulanten um die Stabilität des Finanzsystems sorgen und Syriza zum ersten Mal eine Chance darstellt, die Abwärtsspirale in der EU zu durchbrechen, ist das ziemlich naheliegend – und sagt noch gar nichts… Read more »
Very Serious Sam
Gast

Ja wie, in Griechenland gibt es seit 1 1/2 Wochen eine rotbraune Regierung, und im Spiegelfechter noch keinen Artikel dazu? Das muss das lahmste linke Blog der Welt sein hier 🙂

Seb
Gast

braun, eh.. geh auf der Trollwiese spielen.

The Joker
Mitglied

Hallo VSS,
mach‘ doch ’ne Lichterkette in Athen. Und nicht das Spruchband mit „Mein Freund ist Merkel“ vergessen…

Neira
Gast

Endlich. Das halte ich für den richtigen Ansatz.

TTIP: Bürgerrechtler legen Beschwerde wegen Geheimverhandlungen ein .… Derzeit werde geprüft, ob eine Untersuchung gegen die Kommission eingeleitet werde… … im Juli hatte der Europäische Gerichtshof entscheiden, dass die Öffentlichkeit Zugang zu institutionellen Dokumenten erhalten solle. Nur in Ausnahmefällen sei eine Verweigerung möglich. Die Richter urteilten damals, dass Dokumente mit internationalem Bezug (wie es TTIP ist) nicht automatisch von den Europäischen Transparenz-Anforderungen ausgenommen seien…Die Chancen für eine Untersuchung stehen EurActiv zufolge nicht schlecht.“

smukster
Gast

Irgendwie schon interessant:

In München wird auf dem Vulkan getanzt (wobei Merkel jetzt wohl endgültig für die gesamte EU spricht – UK ist komplett abgetaucht!), jede Woche gibt es neue Horrormeldungen über TTIP, in Mittelost werden jahrzehntelang bestehende Allianzen durcheinandergewirbelt, und die Eurozone muss sich entscheiden zwischen Reform und Zerfall.

Spannende Zeiten…aber irgendwie werden sie’s schon richten. Mal sehen, wie danach die Welt aussieht.

frank pferd
Gast

Es ist doch vollkommen richtig, dass Hans-Werner Sinn die Manager entlastet. Nicht die Manager sind Schuld an der Krise, sondern das System.

Weiterhin Hat Sinn auch die Rettung Greichenlands als sinnlos angesehen, schon damals, aber das hört keiner

Farbenseher
Gast

Ist hier jetzt eigentlich dicht? Habt Ihr euch bereits aus Europa abgesetzt?

Jacques Roux
Gast

Das vor kurzem noch undenkbare, ein großer Krieg in Europa, wird wieder „denkbar“, Jens hat sich sicher schon nach Asien abgesetzt, sehr vernünftig.

wpDiscuz